Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 13 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 13 werden dargestellt.


Laplanche, Jean und Jean-Bertrand Pontalis: Das Vokabular der Psychoanalyse. 2 Bände J. Laplanche; J.-B. Pontalis. [Aus d. Franz. von Emma Moersch] [Mehrteiliges Werk], suhrkamp-taschenbücher wissenschaft ; 7 Frankfurt (am Main) : Suhrkamp, 1973. 1. Auflage 652 S. in 2 Bänden kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 1. Auflage 1973, gute Exemplar mit Lesespuren ISBN: 9783518076071
[SW: MEDIZIN, PSYCHOLOGIE]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 26238 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Wanda Schwörer, DE-75217 Birkenfeld
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 120,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 4 - 9 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Leben und Tod in der Psychoanalyse. [Die dt. Übers. besorgte Peter Stehlin]

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean: Leben und Tod in der Psychoanalyse. [Die dt. Übers. besorgte Peter Stehlin] Olten, Freiburg (im Breisgau) : Walter, 1974. 190 S. : graph. Darst.; ; 23 cm Leinen mit Schutzumschlag. ISBN: 3530505005 Gebrauchsspuren am Schutzumschlag, sonst guter Zustand. c0087
[SW: b Psychologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 63558 - gefunden im Sachgebiet: Bücher: Psychologie
Anbieter: Emuseion Buch Versand, DE-31079 Westfeld
Alle Buchpreise für den Versand innerhalb von Deutschland inklusive Verpackung und Versand!
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 0,01 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 4 - 9 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die unvollendete kopernikanische Revolution in der Psychoanalyse

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean Die unvollendete kopernikanische Revolution in der Psychoanalyse Psychosozial-Verlag 2005 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3898064603 Die Aufsätze dieses Bandes zeigen, dass der Gegensatz zwischen einer `kopernikanischen` Tendenz, die den Menschen sich selbst gegenüber dezentriert, und einer `ptolemäischen` Tendenz, die ihn unaufhörlich auf sein Ich rezentriert, in der Psychoanalyse und auch im Denken Freuds gegenwärtig bleibt. Zu behaupten, dass der Mensch ursprünglich um den anderen `kreist` und dass er sich von Kindheit an von einer radikalen Andersheit ausbildet, ist eine Revolution, die es fortzusetzen gilt - von Freud aus und über ihn hinaus. Die in diesem Band enthaltenen Aufsätze aus den Jahren 1989 bis 1992 sind nach wie vor aktuell und zeigen, dass der Gegensatz zwischen einer »kopernikanischen« Tendenz, die den Menschen sich selbst gegenüber dezentriert, und einer »ptolemäischen« Tendenz, die ihn unaufhörlich auf sein Ich rezentriert, in der Psychoanalyse und auch im Denken Freuds gegenwärtig bleibt. Zu behaupten, dass der Mensch ursprünglich um den Anderen »kreist« und dass er sich von Kindheit an von einer radikalen Andersheit aus bildet, ist eine Revolution, die es fortzusetzen gilt; von Freud aus und über ihn hinaus.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 460neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Laplanche, Jean Neue Grundlagen für die Psychoanalyse Die Urverführung Psychosozial-Verlag 2011 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3837920065 Jean Laplanche veranschaulicht in diesem Buch in umfassender Weise seinen Weg zur »allgemeinen Verführungstheorie«. In seiner Neubegründung der Psychoanalyse werden die Entstehung des Unbewussten, die Natur des Triebes, aber auch das Wesen der psychoanalytischen Kur miteinander verknüpft. Mehr als 20 Jahre nach der Erstpublikation liegen die »Neuen Grundlagen für die Psychoanalyse« von Jean Laplanche nun erstmals in deutscher Übersetzung vor. Das Buch ist eine Einladung zum selbstständigen Denken in und mit der Psychoanalyse. Der profunde Kenner des Freud`schen Werkes und Mitautor des »Vokabulars der Psychoanalyse« setzt sich darin kritisch mit den Ursprüngen der Psychoanalyse bei Freud und seinen Nachfolgern auseinander. Er entwickelt einen weitreichenden Vorschlag für eine Neubegründung der Psychoanalyse. Jean Laplanche verbindet in seiner Arbeit die unverblümte Kritik der Irrwege mit der Anerkennung der ureigenen, unverzichtbaren Elemente der Psychoanalyse. Das Buch bildet einen zentralen Moment im Schaffen des Autors und eröffnet den Weg zur »Allgemeinen Verführungstheorie«. Es ermöglicht, die Entstehung des Unbewussten, die Natur des Triebes, aber auch das Wesen der psychoanalytischen Praxis neu zu begreifen, und stellt insofern einen Meilenstein für eine metapsychologische Neubestimmung der Psychoanalyse dar. Auch der Bezug bzw. die Abgrenzung zu anderen Wissenschaften (u.a. Biologie und Linguistik) wird erläutert. Inhalt Vorwort der Herausgeber Einleitung Von neuem gründen Grundlage und Freud`sche Erkenntnistheorie Die Physiologie als Grundlage: Ein Wurm in der Frucht Vier Orte der analytischen Erfahrung Die Klinik: Die Kur Die Psychoanalyse außerhalb-der-Mauern Die Theorie als Erfahrung Die Geschichte als Erfahrung I. Kathartikon 1. Das Biologische Das Biologische als Hoffnung Das Biologische als Modell Das Biologische als Ursprung ... ... aber nicht als Grundlage Das biologische Modell im Seelenapparat Das Vitale ist nicht: »In der Tiefe des Menschen, das Es« 2. Das Phylogenetische Der verlorene Instinkt Gegen die angeborenen Urphantasien Vorgeschichtliche Spekulationen bei Freud Weder Darwin noch Lamarck Keine vererbte Erinnerung der Szenen Sekundäre Stellung der »Urphantasien« 3. Der Mechanizismus Das physikalistische Modell: Vier Merkmale Das wahre Modell des Es ... ... eine falsche Physik 4. Das Linguistische Sekundäre Stellung der Verbalsprache Primat des Signifikanten, oder: Der entsignifizierte Signifikant 5. Morphismen Die Frage des Anthropomorphismus Der Biomorphismus Leben und Tod »in der Psychoanalyse« Der Mechanico-Morphismus Linguistico-Morphismus 6. Grundlage und historisch Ursprüngliches: Psychoanalyse und Psychologie Das Ursprüngliche der Kur verweist notwendigerweise auf ein historisch Ursprüngliches Geschichte, Entwicklung, Genese, Ursprüngliches Die Übernahme der Selbsterhaltung durch die Sexualität ... ... als reale Grundlage für die pansexualistische und panpsychoanalytische Illusion Falsche Überdeckungen der Psychoanalyse und der Psychologie Die psychoanalytische Psychologie des Erwachsenen Reinjektion psychoanalytischer Begriffe in die Psychologie des Kindes Intoxikation der Psychologen durch den Panpsychoanalytismus Herunterbrechen von Begriffen 7. Ein wesentliches Beispiel für Verwirrung: Der »objektlose« Zustand Freud in der Frage des Narzissmus spalten Zeitliche Abfolge des Erotischen Der Autoerotismus, der selbst nicht erster ist Der Narzissmus: Sexuelle Zeit der Vereinheitlichung Chronologie des Autoerotismus und des Narzissmus Objektwahl und Zugang zur Objektivität: Freud`sche Wurzeln einer Verwirrung Herunterbrechen der Sexualentwicklung auf die Selbsterhaltung Herunterbrechen der Funktionsweise der Selbsterhaltung auf das Modell des Sexualtriebs Freuds Anschluss an die Objektlosigkeit Verwirrung um die »primitive Halluzination« Symbiose Gegen den Solipsismus des psychoanalytischen Babys - Zwei im Grunde schlecht begründete Reaktionen: Balint Die Kleinianer 8. Der Psychologie des Kindes den ihr gebührenden Platz schaffen Ist das psychoanalytische Kind ein mythisches Kind? Diskussion mit André Green Die Psychologie entleeren: Eine Rückkehr des Panpsychoanalytismus Die Psychologie des Säuglings: Minimaler, aber realer Fundus für die Psychoanalyse Das Programm von Lagache Beobachtung und Schlussfolgerung in Psychologie und Psychoanalyse II. Grundlagen: Auf dem Weg zur Allgemeinen Verführungstheorie 1. Die Ursituation: Erwachsener - Kind Margaret Mead, kommentiert durch Merleau-Ponty 2. Die Protagonisten der Ursituation Das Kind als Protagonist Ein bio-psychisches Individuum ... Zur Welt hin geöffnet ... Ausgestattet mit regulativen Vorrichtungen ... Aber dennoch fehlangepasst Die Hilflosigkeit* Die große Auseinandersetzung um die Realangst Der Erwachsene als Protagonist Die Dimension des Unbewussten 3. Von der eingeschränkten zur Allgemeinen Verführungstheorie Freud einordnen Die infantile Verführung: Szenen einer vorzeitigen sexuellen Erfahrung Immer der Erwachsene und pervers Verkettung der Szenen Die wesentliche Passivität des Kindes Die Theorie: Zeitlicher Aspekt, die Nachträglichkeit Topischer Aspekt Sprachlicher, übersetzerischer Aspekt Stärke und Öffnungen der Theorie Schwachstellen: Beschränkung auf das Psychopathologische Apophantische Illusion Fehlende Ahnung vom Urverdrängten Zerfall der Theorie Fortschritt in der Faktizität: Die frühzeitige Verführung Keine Rückkehr zur infantilen Verführung Erneute Befragung des Paares Aktivität-Passivität Die Cartesianer Verbindung mit Ferenczi Ein ihm selbst unbekannter Sinn Rätselhafte Signifikanten Das Rätsel, Triebfeder der Urverführung Beziehungen der drei Stufen der Verführung untereinander Allgemeine Verführungstheorie Im Zentrum: Der übersetzerische Gesichtspunkt Modalitäten der Metabole Die Topik des Ich: Neu zu bewerten in Beziehung mit den Zeiten der Verdrängung Das Über-Ich: Ein nicht-metabolisierbarer Imperativ? Die Triebtheorie Für den Trieb: Vier Anforderungen aus der Erfahrung Die Elemente des Triebes in der Perspektive des Quellobjekts Klarstellung zur Frage der Anlehnung - Ihre Wahrheit: Die Verführung Lebenstriebe - Todestrieb Ihre Beziehung zum Objekt Ihre Beziehung zu den zwei Arten von Vorgängen Die Frage des Quellobjekts Die Gewichtung: Bindung - Entbindung 4. Postskriptum: Die Natur des Unbewussten Von der Phänomenologie zum Realismus III. Die praktische Aufgabe Die Krise von 1897: Modell der theoretisch-praktischen Verflechtung Entkoppelung von Theorie und Praxis 1. Die Situation Das »Setting«: Weder ein Formalismus noch eine technische Vorrichtung Etablierung Der Zuber: Ein rein triebhafter Ort Ein Ort der Urverführung Das Containment 2. Die Übertragung Gefüllte Übertragung, hohlförmige Übertragung 3. Der Prozess Unendliche Analyse und Übertragung von Übertragung Namensregister
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2006neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 24,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Laplanche, Jean Leben und Tod in der Psychoanalyse Psychosozial-Verlag 2014 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3837922482 Leben und Tod in der Psychoanalyse ist ein Klassiker der psychoanalytischen Literatur, der auch Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung nichts von seiner Originalität eingebüßt hat. Laplanche zeigt darin, wie das komplexe Verhältnis von Psyche und Körperlichkeit verstanden werden kann, und dass das Unbewusste untrennbar an das Sexuelle gebunden ist. Leben und Tod in der Psychoanalyse ist ein Klassiker der psychoanalytischen Literatur, der bisher im deutschsprachigen Raum noch wenig beachtet worden ist. Jean Laplanche behandelt darin auf seine methodisch und inhaltlich unverwechselbare Weise die großen Grundfragen der Psychoanalyse: Wie sexuell ist das Unbewusste bzw. welchen Begriff von Sexualität hat die Psychoanalyse überhaupt? Wie ist das Ich in seinem Verhältnis zum Narzissmus zu bestimmen? Wie lassen sich Aggression und Sadomasochismus unterscheiden und welchen Stellenwert soll dem Todestrieb eingeräumt werden? Auch Jahrzehnte nach seiner Erstveröffentlichung hat der vorliegende Text nichts von seiner Originalität eingebüßt: Viele Themenkomplexe, die Laplanche ausarbeitet, so die Nachträglichkeit und das zweizeitige Trauma oder die Unterscheidung von Trieb und Instinkt, haben im Laufe der Zeit ungeahnte Aktualität entwickelt. Inhalt Einleitung I Die Lebensordnung und die Entstehung der menschlichen Sexualität II Die Sexualität und die Lebensordnung im psychischen Konflikt III Das Ich und die Lebensordnung IV Das Ich und der Narzissmus V Aggression und Sado-Masochismus VI Warum Todestrieb? Schlusswort Bibliografie
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2248neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 24,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Über Marcuse und die Psychoanalyse

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean Über Marcuse und die Psychoanalyse Reihe "Internationale marxistische Diskussion" Band 6 - Merve Verlag Berlin, 1970. Aus dem Französischen übersetzt von H. J. Grune, U. Sperling, H. Zischler. Originalbroschur, 44 Seiten. Gutes Exemplar. B8-pw47176
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 59044 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie
Anbieter: ANTIQUARIAT WEBER GbR, DE-25335 Neuendorf

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,40
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Das Vokabular der Psychoanalyse   Band. 1. 5. Aufl., 36. - 40. Tsd.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean: Das Vokabular der Psychoanalyse Band. 1. 5. Aufl., 36. - 40. Tsd. Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1982. 334 S. 18 cm, Kl. 8ºAntikbuch24-SchnellhilfeKlein-Oktav = Höhe des Buchrücken 15-18,5 cm, gebundene Ausgabe, Softcover/Paperback, Taschenbuch Exemplar antiquarisch gut erhalten, Name im Vorsatz, mit Gebrauchsspuren, Seiten alters- sowie papierbedingt leicht gebräunt, Anstreichungen im Text, A9859
[SW: Psychologie; Charakter; Charakterkunde; Therapie;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5010723 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie
Anbieter: Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, DE-65549 Limburg an der Lahn
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 250,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 13,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Das Vokabular der Psychoanalyse   Band. 2 5. Aufl., 36. - 40. Tsd.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean: Das Vokabular der Psychoanalyse Band. 2 5. Aufl., 36. - 40. Tsd. Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1982. 336 - 652 S. 18 cm, Kl. 8ºAntikbuch24-SchnellhilfeKlein-Oktav = Höhe des Buchrücken 15-18,5 cm, gebundene Ausgabe, Softcover/Paperback, Taschenbuch Exemplar antiquarisch gut erhalten, Name im Vorsatz, mit Gebrauchsspuren, Seiten alters- sowie papierbedingt leicht gebräunt, Anstreichungen im Text, A9859
[SW: Psychologie; Charakter; Charakterkunde; Therapie;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5010724 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie
Anbieter: Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, DE-65549 Limburg an der Lahn
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 250,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 13,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Laplanche, Jean Sexual Eine im Freud`schen Sinne erweiterte Sexualtheorie Psychosozial-Verlag 2017 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3837923013 Jean Laplanche geht es in diesem Buch einmal mehr um eine Erneuerung der Freud`schen Psychoanalyse. Diese Erneuerung ruht auf zwei Pfeilern: 1) Das Unbewusste ist nicht angeboren, es bildet sich vielmehr durch die rätselhaften Botschaften des Anderen aus; 2) Das Unbewusste ist sexuell, weil gerade der sexuelle Gehalt dieser Botschaften für das Kind unübersetzbar ist und deshalb verdrängt werden muss. Jean Laplanche gehört zu den renommiertesten und einflussreichsten französischen Psychoanalytikern. Mit seiner Allgemeinen Verführungstheorie, die er in seinen Vorlesungen an der Université Paris VII zwischen 1970 und 1993 entwickelte, legte er den womöglich letzen großen Entwurf vor, um der Psychoanalyse ein gemeinsames Fundament zu schaffen. Jean Laplanche setzte sich Zeit seines Lebens für eine Erneuerung und Weiterentwicklung der Freud`schen Psychoanalyse ein. Dabei stellte er den Freud`schen Begriff einer »erweiterten« Sexualität ins Zentrum seiner Theoriebildung. Der französische Neologismus »sexual« soll genau diese Freud`sche Erweiterung sichtbar machen und betonen, dass das Unbewusste von der Sexualität nicht zu trennen ist. Das vorliegende Buch versammelt in chronologischer Abfolge die Aufsätze, die Laplanche in seiner letzten intellektuellen Schaffensperiode zwischen 2000 und 2006 verfasst hat. In diesen Texten geht Laplanche von seiner Allgemeinen Verführungstheorie aus, die er bis zu seinem Lebensende weiter entwickelt hat, und beleuchtet damit so unterschiedliche Fragestellungen wie etwa das Verhältnis von Trieb und Instinkt, das psychoanalytische Verständnis des Sexualverbrechens, die Gendertheorie oder die Stellung der Psychoanalyse an der Universität. Vorwort der Herausgeber Vorbemerkung I Trieb und Instinkt II Sexualitat und Bindung in der Metapsychologie III Traum und Mitteilung: Muss man das siebte Kapitel neu schreiben? IV Gegen den Strom V Ausgehend von der anthropologischen Grundsituation VI Das vielfaltige Scheitern der Ubersetzung VII Verschiebung und Verdichtung bei Freud VIII Das Sexualverbrechen IX Gender, Geschlecht und Sexual X Drei Bedeutungen des Wortes »unbewusst« im Rahmen der Allgemeinen Verfuhrungstheorie XI Fur Psychoanalyse an der Universitat XII Intervention in einer Debatte zwischen Daniel Widlocher und Jacques-Alain Miller: »Die Zukunft der Psychoanalyse« XIII Ebenen des Beweises XIV Die Drei Abhandlungen und die Verfuhrungstheorie XV Freud und die Philosophie XVI Wie ich mit Freud umgehe XVII Psychoanalyse und Psychotherapie XVIII Inzest und infantile Sexualitat XIX Kastration und Odipuskomplex als Codes und narrative Schemata Literatur Personenregister
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2301neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 34,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Laplanche, Jean: Leben und Tod in der Psychoanalyse. Deutsche ERSTAUSGABE. Olten und Freiburg i.Br., Walter, 1974. 190 Seiten. 23 cm. Originalleinenband mit Rückenschildchen. ISBN: 9783530505009 Seiten papierbedingt leicht gebräunt, sonst sehr gutes Exemplar der deutschen ERSTAUSGABE. U.a.: Die Lebensordnung und die Entstehung der menschlichen Sexualität, Das Ich und Lebensordnung, Das Ich und der Narzißmus, Aggression und Sado-Masochismus, Warum Todestrieb? ...
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 192805 - gefunden im Sachgebiet: Psychoanalyse
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 250,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Psychanalyse à l

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean [Hrsg.]. Psychanalyse à l'Université. Revue Trimestrielle. Tome I. No. I. Dec. 1975. Paris : Éditions Réplique, 1975. 215 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Obrosch. Selten! Gutes Exemplar.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 21056 - gefunden im Sachgebiet: Freud und Umfeld
Anbieter: Antiquariat Michael Solder, DE-48143 Münster

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Laplanche, Jean; Pontalis, J.-B.  Vocabulaire de la Psychoanalyse. Sous la Direction de Daniel Lagache

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean; Pontalis, J.-B. Vocabulaire de la Psychoanalyse. Sous la Direction de Daniel Lagache Paris: Presses Universitaires de France. 1967 gr. 8ºAntikbuch24-Schnellhilfegroß Oktav = Höhe des Buchrücken 22,5-25 cm. 520 Seiten. Original-Leinen Name auf Vorsatz, Schnitt leicht nachgedunkelt, sonst GUTES EXEMPLAR.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: T217448 - gefunden im Sachgebiet: Psychoanalyse
Anbieter: kastanienhof, DE-01796 Struppen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 22,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Laplanche, Jean /  Pontalis, J.-B.,  Das Vokabular der Psychoanalyse,  2 Bände (= alles), aus dem Franz. von Emma Moersch, Einleitung von Daniel Lagache,

Zum Vergrößern Bild anklicken

Laplanche, Jean / Pontalis, J.-B., Das Vokabular der Psychoanalyse, 2 Bände (= alles), aus dem Franz. von Emma Moersch, Einleitung von Daniel Lagache, Ffm., Suhrkamp (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft - stw 7), 1975, beide Bände in 2. Auflage, Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, 652 S., original Kartonage (Paperback), geschwärzter Besitzervermerk auf den vorderen Innendeckeln, sonst - bis auf die übliche papierbedingte Nachdunklung innen - schöne, textsaubere Exemplare (L) ISBN: 3518076078
[SW: Frankfurter Schule Institut für Sozialforschung Kritische Theorie; Philosophie philosophisch Philosoph philosophieren Philosophen; Philosophiegeschichte; Psychoanalyse Psychoanalytiker psychoanalytisch; Psychologie psychisch Psychologe psychologisch; Psychotherapie psychotherapeutisch Psychotherapeut Psychotherapeutin Therapeuten]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 31245AB - gefunden im Sachgebiet: Psychologie
Anbieter: Antiquariat Orban & Streu GbR, DE-60318 Frankfurt am Main
Datenschutzerklärung Wir verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung Ihrer Bestellung. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen, soweit dies zur Lieferung der Waren notwendi

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top