Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 15 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Rautenbach Liselotte Fatime Hamburg Blume + Co. Als Hofaerztin im Harem Koenig Ibn Saud's Dokumentarbericht mit 20 mehr- und einfarbigen Bildern etwas angetaubt und gebraeunt 240 S Gebunden
[SW: Asien]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44027 - gefunden im Sachgebiet: Soziologie
Anbieter: Buchhandlung-Antiquariat Sawhney, DE-53113 Bonn
Ich habe eine neue Datei von Buechern gesendet weil Ich ein problem mit mein MSaccess DB habe bitte anderen thanke Antiquariat Sawhney

EUR 13,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rautenbach, Liselotte Fatime. Als Hofärztin im Harem König Ibn Saud's. Dokumentarbericht Medizinisch-Literarischer Verl. Blume & Co., Hamburg, 1958. 240 S. mit 20 mehr- und einfarbigen Bildern, Leinen mit Schutzumschlag, (Name auf Vorsatz) - gutes Exemplar -
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2C7621 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rautenbach, Liselotte. FATIME. Als Hofärztin im Harem König Ibn Saud's. Dokumentarbericht mit 20 mehr- und einfarbigen Bildern. Fackel. Olten., 1963.. 240 S. hardcover Halbld., gering berieben, sonst gt. zustand.
[SW: Ärzte; Biographie; Reisebericht; Landeskunde; Asien; Medizin]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 217246 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat im Schloss, DE-74193 Schwaigern

EUR 6,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rautenbach, Liselotte Dr. Med.: Fatime - Als Hofärztin im Harem König Ibn Saud s Medizinisch-Literarischer Verlag Dr. Blume & Co, Hamburg, 1963. Kein Schutzumschlag Hardcover Sehr gut Seiten 240 / Sind bei diesem Buch die Angaben lückenhaft, bitten wir Sie, bei uns nachzufragen. Wir reagieren sofort.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 31580 - gefunden im Sachgebiet: Roman
Anbieter: Buchantiquariat Clerc Fremin, DE-86989 Steingaden

EUR 6,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rautenbach, Liselotte Fatime. Als Hofärztin im Harem König Ibn Saud`s. Dokumentarbericht Medizin.-Literar. Verl. Blume 1958 Schnittkante nachgedunkelt, Einband berieben, ohne Schutzumschlag gebraucht, gut 219
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 99203 - gefunden im Sachgebiet: Romane/Erzählungen Sonstiges - Romane / Erzählungen
Anbieter: Leserstrahl, DE-25557 Oldenbüttel

EUR 9,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

SPIELKARTEN. Türkenspiel. 33 (von 54 Bll) Wien, Max Uffenheimer (1842 - 49) Ca 8,3 x 5,3 cm. Gut erhalten. Die Bildkarten mit Abbildungen berühmter Personen aus den Türkenkriegen wie Solimen II., Mohammed II., Skanderbeg, Harun al Raschid, Timur Beg und Fatime Es fehlen alle Asse, Treff 7, Pik 8, Pik As, Karo 2 - 6 und 8 - 10 sowie Karo As, Herz 2 - 6, 10 und Herz As. .
[SW: Sport und Spiel]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11576 - gefunden im Sachgebiet: Sport und Spiel
Anbieter: Antiquariat Bauer, AT-1180 Wien

EUR 450,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fatime

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fatime Fackelverlag, 1111. Hardcover Dies ist ein Artikel aus dem Katalog "Fundgrube", es sind daher hier keine weiteren Angaben zu Auflage/Jahr/Ort/Verlag/Paginierung/Einband etc. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass bei den Fundgruben-Artikel jegliche Gebrauchsspuren vorhanden sein können, das sind Stempel, Besitzeinträge, Anstreichungen, Notizen, Eselsohren, Flecken, Bibliothekskennzeichnungen, Folienkaschierung etc.etc. Weitere Details bitte meinem Artikelphoto entnehmen, oder abwarten bis der Artikel mit genauer Beschreibung in den "richtigen" Katalog kommt. /// Standort Wimregal .. Hafu-H35
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 101369 - gefunden im Sachgebiet: Fundgrube
Anbieter: Wimbauer Buchversand, DE-58091 Hagen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hugo, Graf von Lichtenburg und die Bergwichteln von Pettenau. Lyrisches Schauspiel nach Sage und Geschichte aus dem untersten Innthale in fünf Aufzügen. Bearbeitet von E. Mit einem ausführlichen Vorwort des Verfassers. ERSTAUSGABE.

Zum Vergrößern Bild anklicken

E.: Hugo, Graf von Lichtenburg und die Bergwichteln von Pettenau. Lyrisches Schauspiel nach Sage und Geschichte aus dem untersten Innthale in fünf Aufzügen. Bearbeitet von E. Mit einem ausführlichen Vorwort des Verfassers. ERSTAUSGABE. Simbach, A. Lehner, 1886. X, 94 Seiten. 18 cm, Originalbroschur. Einband mit leichteren Gebrauchsspuren. Die empfindliche Broschur etwas randrissig, sonst gutes Exemplar des Dramas um Hugo, Graf von Ortenburg auf Lichtenburg, Habakuk, Einsiedler in Stadleck, den roten Hans von Schachen, Ita, die Brunnenjungfer von Herrneck, Fatime, eine Türkin, Inquisitionsrichter... Die Handlung : Das Jahr 1472. - Auf Umschlag von alter Hand in Bleistft : E. = Engelhard, kgl. Notar in Simbach am Inn." - Nur in einer EINZIGEN deutschen Bibliothek ( Auskunft : KVK)
[SW: Bergwichtel, Wichtel, Zwerg]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 159350 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 58,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Batt, Kurt:  Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Batt, Kurt: Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur. Rostock : Hinstorff, 1977. 1. Aufl. S. 343 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Schönes Exemplar, Schutzumschlag mit leichten Randläsuren Darin: Über Mecklenburg: David Franck: Alt- und neues Mecklenburg, Der Wenden Sitten und Gebräuche, Nicolaus Gryse: Heidnischer Erntebrauch, Lambert Slagghert: Bauern besetzen ein Kloster, Peter Eddelin: Leiden im Dreißigjährigen Krieg, Die Leibeigenschaft wird Gesetz. Von Bauersleuten und deren Dienstbarkeit und Ausfolgung, Legalisierung des Bauernlegens. Landesgrundgesetzlicher Erbüergleich 1755, Carl Freiherr vom und zum Stein: Urteil über mecklenburgisches Bauernlegen, Johann Heinrich Voß: Eine Nachricht aus der Heimat, Thomas Nugent: Briefe aus Mecklenburg, Reiseschriftsteller: Johann Stephan Schütze, Peter Treschom-Hanson, Karl Julius Weber, Xavier Marmier, Eduard Beurmann, William Fancy, Willibald Alexis: Bei einer flüchtigen Tour durch Mecklenburg, Fritz Reuter: Wegeverhältnisse zur Kinderzeit, Heinrich Heine: Der Mecklenburger auf Reisen, Ludwig Reinhard: Mecklenburgische Eigenart, Heinrich Schliemann: Ankershagen bei Waren. Mecklenburg-Schwerin, Prophezeiungen für Tage des Jahres 1847/48, Adolf Wilbrandt: Eine Rostocker Bürgerfamilie 1848-1853, Aus dem Voß- un Haas-Kalender Anno 1868, Julius Wiggers: Landtagsbrauch m Mecklenburg, Theodor Fontane: Nach Mecklenburg, Henry Montagu Doughty: Ein rückständiger Winkel, Ein Berliner Arbeitsloser: Hofgängerleben in Mecklenburg, Johannes Trojan: Ausflug ins Mecklenburgische, Alfred Kerr: Stille Flut, Literatur der Mecklenburger: Aus dem Rostocker Liederbuch: Studentisches Schlemmerlied, Schülervers, Johann Lauremberg: Van alemodischer Kleder-Dracht, Van alemodischer Poesie und Kimen, , Hochzeitsgedicht, Grabinschriften im Doberaner Münster, Gerhard Friedrich Kegebein: An dem Grabe der Fatime im Frühjahr, Johann Heinrich Voß: Lied aus der Idylle „De Geldhapers", Junker Kord, Die Wasserträgerin, Diederich Georg Babst: Een Schelm äwer ‘n annern, Friedrich August Lessen: Aus „Hellenia", Ida Gräfin Hahn-Hahn: Gräfin Faustine, Aus den „Neuen Mecklenburgischen Liedern", Ludwig Reinhard: Schwerin - ein Sommermärchen, John Brinckman: Vagel Grip, Peter Lurenz bi Abukir, Fritz Reuter: Kein Hüsung, Ut mine Stromtid, Johannes Trojan: Die „Ollen Kamellen" bei Geheimerats, Heinrich Seidel: Etwas vom „Böten", Friedrich Eggers: Frühjahr, Helmuth Schröder: Ick weit en Leid, Heirjungs-Leid, Baukfink-Leid, Max Dreyer: Bün ‘n Rostocker Jung, Bäterung, Otto Piper: In ‘n Middelkraug, Felix Stillfried: En Randewuh, De Iserbahn, De Fohrt nah de Höll, Dat Fischeten, Rudolf Tarnow: Dat Tauprosten, Kein Onnerscheid, De Schaulpatron, Johannes Gillhoff: Auf eigener Farm, Ernst Barlach: Landstraße am Abend, Weidegang am Abend, Vier Tagebuchfragmente, Aus der Volksdichtung: Plattdeutsche Sprichwörter, Heilsegen, Ein Tiermärchen: Fuchs und Wolf beim Fischestehlen, Zwei Zaubermärchen: Der Drachentöter, Der Froschprinz, Mythische Sagen: Die Hünentochter, Der Mönkenberg bei Kritzmow, Geldgraben auf dem Wenden-Kirchhofe bei Dömitz, Der Burgwäll im Teterower See, Das Petermännchen zu Schwerin, Historische Sagen: Strafe für den Leichenfledderer, Die Rache des einzelnen, Der Tod auf Scherben, Lüüd‘snack, Sagwörter, Schwänke: Dat grote Käkenmetz, De Preester un de Köster, Dei Paster un dei Buer, Von den Tätrower Hakt, Okelnamen von Ortschaften, Dei Stadtbull ward weid‘t, Striet bieleggt, Möt dat gliek sien?, Klauk naug, So ‘n Verseihn, Aus Liebe, Woans Jochen sien Muddersprak wedderfind‘t, Lieder: Herrn Pastuurn sien Kauh, Aufforderung, Tanzlied, Friedrich Schult: De Schah von Persien, Anhang: Zu dieser Ausgabe, Kurt Batt: Reuter und die Folgen, Erläuterungen und Nachweise, Worterklärungen.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 25155 - gefunden im Sachgebiet: Autoren aus Mecklenburg Vorpommern
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Batt, Kurt: Mecklenburg ein Lesebuch. Hinstorff Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur. Rostock : Hinstorff, 1979. 3. Aufl. S. 342. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Schönes Exemplar, Schutzumschlag mit leichten Gebrauchsspuren Darin: über Mecklenburg: David Franck: Alt- und neues Mecklenburg, Der Wenden Sitten und Gebräuche, Nicolaus Gryse: Heidnischer Erntebrauch, Lambert Slagghert: Bauern besetzen ein Kloster, Peter Eddelin: Leiden im Dreißigjährigen Krieg, Die Leibeigenschaft wird Gesetz. Von Bauersleuten und deren Dienstbarkeit und Ausfolgung, Legalisierung des Bauernlegens. Landesgrundgesetzlicher Erbüergleich 1755, Carl Freiherr vom und zum Stein: Urteil über mecklenburgisches Bauernlegen, Johann Heinrich Voß: Eine Nachricht aus der Heimat, Thomas Nugent: Briefe aus Mecklenburg, Reiseschriftsteller: Johann Stephan Schütze, Peter Treschom-Hanson, Karl Julius Weber, Xavier Marmier, Eduard Beurmann, William Fancy, Willibald Alexis: Bei einer flüchtigen Tour durch Mecklenburg, Fritz Reuter: Wegeverhältnisse zur Kinderzeit, Heinrich Heine: Der Mecklenburger auf Reisen, Ludwig Reinhard: Mecklenburgische Eigenart, Heinrich Schliemann: Ankershagen bei Waren. Mecklenburg-Schwerin, Prophezeiungen für Tage des Jahres 1847/48, Adolf Wilbrandt: Eine Rostocker Bürgerfamilie 1848-1853, Aus dem Voß- un Haas-Kalender Anno 1868, Julius Wiggers: Landtagsbrauch m Mecklenburg, Theodor Fontane: Nach Mecklenburg, Henry Montagu Doughty: Ein rückständiger Winkel, Ein Berliner Arbeitsloser: Hofgängerleben in Mecklenburg, Johannes Trojan: Ausflug ins Mecklenburgische, Alfred Kerr: Stille Flut, Literatur der Mecklenburger: Aus dem Rostocker Liederbuch: Studentisches Schlemmerlied, Schülervers, Johann Lauremberg: Van alemodischer Kleder-Dracht, Van alemodischer Poesie und Kimen, , Hochzeitsgedicht, Grabinschriften im Doberaner Münster, Gerhard Friedrich Kegebein: An dem Grabe der Fatime im Frühjahr, Johann Heinrich Voß: Lied aus der Idylle „De Geldhapers", Junker Kord, Die Wasserträgerin, Diederich Georg Babst: Een Schelm äwer ‘n annern, Friedrich August Lessen: Aus „Hellenia", Ida Gräfin Hahn-Hahn: Gräfin Faustine, Aus den „Neuen Mecklenburgischen Liedern", Ludwig Reinhard: Schwerin - ein Sommermärchen, John Brinckman: Vagel Grip, Peter Lurenz bi Abukir, Fritz Reuter: Kein Hüsung, Ut mine Stromtid, Johannes Trojan: Die „Ollen Kamellen" bei Geheimerats, Heinrich Seidel: Etwas vom „Böten", Friedrich Eggers: Frühjahr, Helmuth Schröder: Ick weit en Leid, Heirjungs-Leid, Baukfink-Leid, Max Dreyer: Bün ‘n Rostocker Jung, Bäterung, Otto Piper: In ‘n Middelkraug, Felix Stillfried: En Randewuh, De Iserbahn, De Fohrt nah de Höll, Dat Fischeten, Rudolf Tarnow: Dat Tauprosten, Kein Onnerscheid, De Schaulpatron, Johannes Gillhoff: Auf eigener Farm, Ernst Barlach: Landstraße am Abend, Weidegang am Abend, Vier Tagebuchfragmente, Aus der Volksdichtung: Plattdeutsche Sprichwörter, Heilsegen, Ein Tiermärchen: Fuchs und Wolf beim Fischestehlen, Zwei Zaubermärchen: Der Drachentöter, Der Froschprinz, Mythische Sagen: Die Hünentochter, Der Mönkenberg bei Kritzmow, Geldgraben auf dem Wenden-Kirchhofe bei Dömitz, Der Burgwäll im Teterower See, Das Petermännchen zu Schwerin, Historische Sagen: Strafe für den Leichenfledderer, Die Rache des einzelnen, Der Tod auf Scherben, Lüüd‘snack, Sagwörter, Schwänke: Dat grote Käkenmetz, De Preester un de Köster, Dei Paster un dei Buer, Von den Tätrower Hakt, Okelnamen von Ortschaften, Dei Stadtbull ward weid‘t, Striet bieleggt, Möt dat gliek sien?, Klauk naug, So ‘n Verseihn, Aus Liebe, Woans Jochen sien Muddersprak wedderfind‘t, Lieder: Herrn Pastuurn sien Kauh, Aufforderung, Tanzlied, Friedrich Schult: De Schah von Persien, Anhang: Zu dieser Ausgabe, Kurt Batt: Reuter und die Folgen, Erläuterungen und Nachweise, Worterklärungen.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30871 - gefunden im Sachgebiet: Autoren aus Mecklenburg Vorpommern
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Batt, Kurt (Hrsg.):  Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Batt, Kurt (Hrsg.): Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur. Rostock : Hinstorff, 1990. 4. Aufl. S. 342 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Pappeinband mit Schutzumschlag , Schönes Exemplar ISBN: 3356003690 Darin: Über Mecklenburg: David Franck: Alt- und neues Mecklenburg, Der Wenden Sitten und Gebräuche, Nicolaus Gryse: Heidnischer Erntebrauch, Lambert Slagghert: Bauern besetzen ein Kloster, Peter Eddelin: Leiden im Dreißigjährigen Krieg, Die Leibeigenschaft wird Gesetz. Von Bauersleuten und deren Dienstbarkeit und Ausfolgung, Legalisierung des Bauernlegens. Landesgrundgesetzlicher Erbüergleich 1755, Carl Freiherr vom und zum Stein: Urteil über mecklenburgisches Bauernlegen, Johann Heinrich Voß: Eine Nachricht aus der Heimat, Thomas Nugent: Briefe aus Mecklenburg, Reiseschriftsteller: Johann Stephan Schütze, Peter Treschom-Hanson, Karl Julius Weber, Xavier Marmier, Eduard Beurmann, William Fancy, Willibald Alexis: Bei einer flüchtigen Tour durch Mecklenburg, Fritz Reuter: Wegeverhältnisse zur Kinderzeit, Heinrich Heine: Der Mecklenburger auf Reisen, Ludwig Reinhard: Mecklenburgische Eigenart, Heinrich Schliemann: Ankershagen bei Waren. Mecklenburg-Schwerin, Prophezeiungen für Tage des Jahres 1847/48, Adolf Wilbrandt: Eine Rostocker Bürgerfamilie 1848-1853, Aus dem Voß- un Haas-Kalender Anno 1868, Julius Wiggers: Landtagsbrauch m Mecklenburg, Theodor Fontane: Nach Mecklenburg, Henry Montagu Doughty: Ein rückständiger Winkel, Ein Berliner Arbeitsloser: Hofgängerleben in Mecklenburg, Johannes Trojan: Ausflug ins Mecklenburgische, Alfred Kerr: Stille Flut, Literatur der Mecklenburger: Aus dem Rostocker Liederbuch: Studentisches Schlemmerlied, Schülervers, Johann Lauremberg: Van alemodischer Kleder-Dracht, Van alemodischer Poesie und Kimen, , Hochzeitsgedicht, Grabinschriften im Doberaner Münster, Gerhard Friedrich Kegebein: An dem Grabe der Fatime im Frühjahr, Johann Heinrich Voß: Lied aus der Idylle „De Geldhapers", Junker Kord, Die Wasserträgerin, Diederich Georg Babst: Een Schelm äwer ‘n annern, Friedrich August Lessen: Aus „Hellenia", Ida Gräfin Hahn-Hahn: Gräfin Faustine, Aus den „Neuen Mecklenburgischen Liedern", Ludwig Reinhard: Schwerin - ein Sommermärchen, John Brinckman: Vagel Grip, Peter Lurenz bi Abukir, Fritz Reuter: Kein Hüsung, Ut mine Stromtid, Johannes Trojan: Die „Ollen Kamellen" bei Geheimerats, Heinrich Seidel: Etwas vom „Böten", Friedrich Eggers: Frühjahr, Helmuth Schröder: Ick weit en Leid, Heirjungs-Leid, Baukfink-Leid, Max Dreyer: Bün ‘n Rostocker Jung, Bäterung, Otto Piper: In ‘n Middelkraug, Felix Stillfried: En Randewuh, De Iserbahn, De Fohrt nah de Höll, Dat Fischeten, Rudolf Tarnow: Dat Tauprosten, Kein Onnerscheid, De Schaulpatron, Johannes Gillhoff: Auf eigener Farm, Ernst Barlach: Landstraße am Abend, Weidegang am Abend, Vier Tagebuchfragmente, Aus der Volksdichtung: Plattdeutsche Sprichwörter, Heilsegen, Ein Tiermärchen: Fuchs und Wolf beim Fischestehlen, Zwei Zaubermärchen: Der Drachentöter, Der Froschprinz, Mythische Sagen: Die Hünentochter, Der Mönkenberg bei Kritzmow, Geldgraben auf dem Wenden-Kirchhofe bei Dömitz, Der Burgwäll im Teterower See, Das Petermännchen zu Schwerin, Historische Sagen: Strafe für den Leichenfledderer, Die Rache des einzelnen, Der Tod auf Scherben, Lüüd‘snack, Sagwörter, Schwänke: Dat grote Käkenmetz, De Preester un de Köster, Dei Paster un dei Buer, Von den Tätrower Hakt, Okelnamen von Ortschaften, Dei Stadtbull ward weid‘t, Striet bieleggt, Möt dat gliek sien?, Klauk naug, So ‘n Verseihn, Aus Liebe, Woans Jochen sien Muddersprak wedderfind‘t, Lieder: Herrn Pastuurn sien Kauh, Aufforderung, Tanzlied, Friedrich Schult: De Schah von Persien, Anhang: Zu dieser Ausgabe, Kurt Batt: Reuter und die Folgen, Erläuterungen und Nachweise, Worterklärungen. 3356003690
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 29247 - gefunden im Sachgebiet: Autoren aus Mecklenburg Vorpommern
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Batt, Kurt:  Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Batt, Kurt: Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur. Rostock : Hinstorff, 1978. 2. Aufl. S. 342. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar, Schutzumschlag mit leichten Randläsuren Darin: Über Mecklenburg: David Franck: Alt- und neues Mecklenburg, Der Wenden Sitten und Gebräuche, Nicolaus Gryse: Heidnischer Erntebrauch, Lambert Slagghert: Bauern besetzen ein Kloster, Peter Eddelin: Leiden im Dreißigjährigen Krieg, Die Leibeigenschaft wird Gesetz. Von Bauersleuten und deren Dienstbarkeit und Ausfolgung, Legalisierung des Bauernlegens. Landesgrundgesetzlicher Erbüergleich 1755, Carl Freiherr vom und zum Stein: Urteil über mecklenburgisches Bauernlegen, Johann Heinrich Voß: Eine Nachricht aus der Heimat, Thomas Nugent: Briefe aus Mecklenburg, Reiseschriftsteller: Johann Stephan Schütze, Peter Treschom-Hanson, Karl Julius Weber, Xavier Marmier, Eduard Beurmann, William Fancy, Willibald Alexis: Bei einer flüchtigen Tour durch Mecklenburg, Fritz Reuter: Wegeverhältnisse zur Kinderzeit, Heinrich Heine: Der Mecklenburger auf Reisen, Ludwig Reinhard: Mecklenburgische Eigenart, Heinrich Schliemann: Ankershagen bei Waren. Mecklenburg-Schwerin, Prophezeiungen für Tage des Jahres 1847/48, Adolf Wilbrandt: Eine Rostocker Bürgerfamilie 1848-1853, Aus dem Voß- un Haas-Kalender Anno 1868, Julius Wiggers: Landtagsbrauch m Mecklenburg, Theodor Fontane: Nach Mecklenburg, Henry Montagu Doughty: Ein rückständiger Winkel, Ein Berliner Arbeitsloser: Hofgängerleben in Mecklenburg, Johannes Trojan: Ausflug ins Mecklenburgische, Alfred Kerr: Stille Flut, Literatur der Mecklenburger: Aus dem Rostocker Liederbuch: Studentisches Schlemmerlied, Schülervers, Johann Lauremberg: Van alemodischer Kleder-Dracht, Van alemodischer Poesie und Kimen, , Hochzeitsgedicht, Grabinschriften im Doberaner Münster, Gerhard Friedrich Kegebein: An dem Grabe der Fatime im Frühjahr, Johann Heinrich Voß: Lied aus der Idylle „De Geldhapers", Junker Kord, Die Wasserträgerin, Diederich Georg Babst: Een Schelm äwer ‘n annern, Friedrich August Lessen: Aus „Hellenia", Ida Gräfin Hahn-Hahn: Gräfin Faustine, Aus den „Neuen Mecklenburgischen Liedern", Ludwig Reinhard: Schwerin - ein Sommermärchen, John Brinckman: Vagel Grip, Peter Lurenz bi Abukir, Fritz Reuter: Kein Hüsung, Ut mine Stromtid, Johannes Trojan: Die „Ollen Kamellen" bei Geheimerats, Heinrich Seidel: Etwas vom „Böten", Friedrich Eggers: Frühjahr, Helmuth Schröder: Ick weit en Leid, Heirjungs-Leid, Baukfink-Leid, Max Dreyer: Bün ‘n Rostocker Jung, Bäterung, Otto Piper: In ‘n Middelkraug, Felix Stillfried: En Randewuh, De Iserbahn, De Fohrt nah de Höll, Dat Fischeten, Rudolf Tarnow: Dat Tauprosten, Kein Onnerscheid, De Schaulpatron, Johannes Gillhoff: Auf eigener Farm, Ernst Barlach: Landstraße am Abend, Weidegang am Abend, Vier Tagebuchfragmente, Aus der Volksdichtung: Plattdeutsche Sprichwörter, Heilsegen, Ein Tiermärchen: Fuchs und Wolf beim Fischestehlen, Zwei Zaubermärchen: Der Drachentöter, Der Froschprinz, Mythische Sagen: Die Hünentochter, Der Mönkenberg bei Kritzmow, Geldgraben auf dem Wenden-Kirchhofe bei Dömitz, Der Burgwäll im Teterower See, Das Petermännchen zu Schwerin, Historische Sagen: Strafe für den Leichenfledderer, Die Rache des einzelnen, Der Tod auf Scherben, Lüüd‘snack, Sagwörter, Schwänke: Dat grote Käkenmetz, De Preester un de Köster, Dei Paster un dei Buer, Von den Tätrower Hakt, Okelnamen von Ortschaften, Dei Stadtbull ward weid‘t, Striet bieleggt, Möt dat gliek sien?, Klauk naug, So ‘n Verseihn, Aus Liebe, Woans Jochen sien Muddersprak wedderfind‘t, Lieder: Herrn Pastuurn sien Kauh, Aufforderung, Tanzlied, Friedrich Schult: De Schah von Persien, Anhang: Zu dieser Ausgabe, Kurt Batt: Reuter und die Folgen, Erläuterungen und Nachweise, Worterklärungen.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33586 - gefunden im Sachgebiet: Autoren aus Mecklenburg Vorpommern
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Batt, Kurt:  Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Batt, Kurt: Mecklenburg. Ein Lesebuch. Hinstorff-Bökerie 1. Niederdeutsche Literatur. Rostock : Hinstorff, 1977. 1. Aufl. S. 343 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar mit geringen Gebrauchsspuren, Schutzumschlag mit leichten Randläsuren Darin: Über Mecklenburg: David Franck: Alt- und neues Mecklenburg, Der Wenden Sitten und Gebräuche, Nicolaus Gryse: Heidnischer Erntebrauch, Lambert Slagghert: Bauern besetzen ein Kloster, Peter Eddelin: Leiden im Dreißigjährigen Krieg, Die Leibeigenschaft wird Gesetz. Von Bauersleuten und deren Dienstbarkeit und Ausfolgung, Legalisierung des Bauernlegens. Landesgrundgesetzlicher Erbüergleich 1755, Carl Freiherr vom und zum Stein: Urteil über mecklenburgisches Bauernlegen, Johann Heinrich Voß: Eine Nachricht aus der Heimat, Thomas Nugent: Briefe aus Mecklenburg, Reiseschriftsteller: Johann Stephan Schütze, Peter Treschom-Hanson, Karl Julius Weber, Xavier Marmier, Eduard Beurmann, William Fancy, Willibald Alexis: Bei einer flüchtigen Tour durch Mecklenburg, Fritz Reuter: Wegeverhältnisse zur Kinderzeit, Heinrich Heine: Der Mecklenburger auf Reisen, Ludwig Reinhard: Mecklenburgische Eigenart, Heinrich Schliemann: Ankershagen bei Waren. Mecklenburg-Schwerin, Prophezeiungen für Tage des Jahres 1847/48, Adolf Wilbrandt: Eine Rostocker Bürgerfamilie 1848-1853, Aus dem Voß- un Haas-Kalender Anno 1868, Julius Wiggers: Landtagsbrauch m Mecklenburg, Theodor Fontane: Nach Mecklenburg, Henry Montagu Doughty: Ein rückständiger Winkel, Ein Berliner Arbeitsloser: Hofgängerleben in Mecklenburg, Johannes Trojan: Ausflug ins Mecklenburgische, Alfred Kerr: Stille Flut, Literatur der Mecklenburger: Aus dem Rostocker Liederbuch: Studentisches Schlemmerlied, Schülervers, Johann Lauremberg: Van alemodischer Kleder-Dracht, Van alemodischer Poesie und Kimen, , Hochzeitsgedicht, Grabinschriften im Doberaner Münster, Gerhard Friedrich Kegebein: An dem Grabe der Fatime im Frühjahr, Johann Heinrich Voß: Lied aus der Idylle „De Geldhapers", Junker Kord, Die Wasserträgerin, Diederich Georg Babst: Een Schelm äwer ‘n annern, Friedrich August Lessen: Aus „Hellenia", Ida Gräfin Hahn-Hahn: Gräfin Faustine, Aus den „Neuen Mecklenburgischen Liedern", Ludwig Reinhard: Schwerin - ein Sommermärchen, John Brinckman: Vagel Grip, Peter Lurenz bi Abukir, Fritz Reuter: Kein Hüsung, Ut mine Stromtid, Johannes Trojan: Die „Ollen Kamellen" bei Geheimerats, Heinrich Seidel: Etwas vom „Böten", Friedrich Eggers: Frühjahr, Helmuth Schröder: Ick weit en Leid, Heirjungs-Leid, Baukfink-Leid, Max Dreyer: Bün ‘n Rostocker Jung, Bäterung, Otto Piper: In ‘n Middelkraug, Felix Stillfried: En Randewuh, De Iserbahn, De Fohrt nah de Höll, Dat Fischeten, Rudolf Tarnow: Dat Tauprosten, Kein Onnerscheid, De Schaulpatron, Johannes Gillhoff: Auf eigener Farm, Ernst Barlach: Landstraße am Abend, Weidegang am Abend, Vier Tagebuchfragmente, Aus der Volksdichtung: Plattdeutsche Sprichwörter, Heilsegen, Ein Tiermärchen: Fuchs und Wolf beim Fischestehlen, Zwei Zaubermärchen: Der Drachentöter, Der Froschprinz, Mythische Sagen: Die Hünentochter, Der Mönkenberg bei Kritzmow, Geldgraben auf dem Wenden-Kirchhofe bei Dömitz, Der Burgwäll im Teterower See, Das Petermännchen zu Schwerin, Historische Sagen: Strafe für den Leichenfledderer, Die Rache des einzelnen, Der Tod auf Scherben, Lüüd‘snack, Sagwörter, Schwänke: Dat grote Käkenmetz, De Preester un de Köster, Dei Paster un dei Buer, Von den Tätrower Hakt, Okelnamen von Ortschaften, Dei Stadtbull ward weid‘t, Striet bieleggt, Möt dat gliek sien?, Klauk naug, So ‘n Verseihn, Aus Liebe, Woans Jochen sien Muddersprak wedderfind‘t, Lieder: Herrn Pastuurn sien Kauh, Aufforderung, Tanzlied, Friedrich Schult: De Schah von Persien, Anhang: Zu dieser Ausgabe, Kurt Batt: Reuter und die Folgen, Erläuterungen und Nachweise, Worterklärungen.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 28718 - gefunden im Sachgebiet: Autoren aus Mecklenburg Vorpommern
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Photopostkarte Isabelle Kaiser (1866-1925) schweizer Schriftstellerin /// Autogramm Autograph signiert signed signee

Zum Vergrößern Bild anklicken

Kaiser, Isabelle : Photopostkarte Isabelle Kaiser (1866-1925) schweizer Schriftstellerin /// Autogramm Autograph signiert signed signee Postkarte Herrliche Portraitpostkarte von Isabelle Kaiser Bildseitig mit Faksimileautogramm; unbeschriftet und nicht postgelaufen /// Isabelle Kaiser (* 1. Oktober 1866 in Beckenried/Kanton Nidwalden; † 17. Februar 1925 in Beckenried) war eine Schweizer Schriftstellerin. Isabelle Kaiser war die Tochter von Fernando Kaiser sowie dessen Frau, geborene Wilhelmine Durrer. Sie stammte aus einer politisch aktiven Familie: Ihr Grossvater Ferdinand Kaiser war Augenarzt und als Ständerat und Grossrat der liberalen Partei sozialpolitisch engagiert. Auch der Vater war als Journalist, Kirchenrat und Genfer Grossrat politisch aktiv und hatte sich auf christkatholischer Seite am Kulturkampf in der Schweiz beteiligt. Von 1868 bis 1879 lebte Isabelle mit ihrer Familie in Genf, anschliessend in Zug auf dem Landsitz des Grossvaters. In den 1880er Jahren starben in rascher Folge Vater und Großvater sowie ein Bruder und zwei Schwestern. Sie selbst litt seither unter einem Lungenleiden, welches mehrere Kuraufenthalte im Gebirge und an der Riviera notwendig machte. Mit der Mutter zog sie Ende der 1890er Jahre erst nach Zürich, dann 1898 nach Beckenried am Vierwaldstättersee. Als 1906 auch die Mutter starb, verbrachte sie nur noch die Sommermonate dort und weilte im Winter in Paris.[1] Sie begann früh mit dem Verfassen literarischer Texte in französischer Sprache, die ab 1888 in Buchform erschienen. Für die Novelle Gloria victis erhielt sie 1884 den ersten Preis eines französischen Literaturwettbewerbs, für den Roman Coeur de Femme 1891 den Romanpreis des Genfer Instituts. Nachdem sie sich gute Kenntnisse sowohl in der deutschen Sprache als auch im Schweizerdeutschen angeeignet hatte, veröffentlichte sie ab 1901 auch Werke in deutscher Sprache. Ab 1902 lebte Kaiser, deren Leben von einer Reihe persönlicher Schicksalsschläge und einer Tuberkuloseerkrankung überschattet war, zurückgezogen in ihrem Anwesen „Ermitage“ in Beckenried. Isabelle Kaiser war Verfasserin von Romanen, Erzählungen und Gedichten. Ihr Werk war stark beeinflusst von den naturalistischen und neuromantischen Strömungen der Epoche sowie von Kaisers katholischer Religiosität. Ihr grösstes Vorbild war der französische Lyriker Stéphane Mallarmé. Werke in französischer Sprache Ici-bas (Poésies, Genève 1888) Sous les étoiles (Poésies, Genève 1890) Coeur de femme (Roman, Neuchâtel 1891) Fatimé. Chants de deuil. (Poésies, Neuchâtel 1893) Sorcière! (Roman, Lausanne 1896) Des ailes! (Poésies, Lausanne 1897) Héro, Lausanne 1898 Notre Père qui êtes aux cieux ... (Roman, Lausanne 1900) Vive le Roi! Roman des guerres de la vendéee (Lausanne 1903) L’éclair dans la voile (Lausanne 1907) Marcienne de Flüe. L'ascension d'une ame. Journal de la vie d'une femme. (Roman, Lausanne 1909. Erweiterte Auflagen 1913, 1928) Le jardin clos (Poésies, Lausanne 1912) La vierge du lac. Roman des montagnes d'Unterwalden (Lausanne 1913/14) Le vent des cimes (Novellen, Paris 1916) Werke in deutscher Sprache Wenn die Sonne untergeht (Novellen, Stuttgart 1901): Sein letzter Wille, Der Herr Marquis, Auf dem Leuchtturm, Das Märchen vom verlorenen Schlaf, Finelis Himmelfahrt, Kapitän Rupprecht, Die Schlangenkönigin, Christianens Wallfahrt, Wie ich Herzogin wurde, Ein Brief, Die Zwillinge. Himmelsmärchen. Der Stier, Letzter Erfolg, Der Erlöser, Aus dem Kindheitsparadies, Sweetheart, Vale carissima Seine Majestät (Novellen, Stuttgart 1905): Der Lanzigbub, Ein blühender Apfelbaum, Abishag, Der Herr Pfarrer, Cadet, Trümer, Nachtzug, Die Spinne, Krieg, Lore Migis Frau. Der schnellste Reiter. Der Stern. Holi ho! dia hu! Sechs Noveletten aus Nidwalden (Zürich 1906) Vater unser... Roman aus der Gegenwart (Köln 1906) Die Friedenssucherin. Roman aus dem Leben einer Frau (Köln 1908) Mein Herz (Gedichte, Stuttgart 1908) Der Roman der Marquise. Roman aus den Vendéekriegen (Kevelaer 1909) Der wandernde See. Roman aus den Unterwaldner Bergen (Köln 1910) Einführung; Vorwort in: A. Ryffel: Der Vierwaldstättersee. 24 Bilder, 1912. Mein Leben (1913) Von ewiger Liebe (Novellen und Skizzen, Köln 1914) Unsere deutschen Kriegsgäste am Vierwaldstättersee (Meiringen, 1916) Rahels Liebe (Novelle, Köln 1920) Bilda, die Hexe. Roman aus der Zeit der Hexenprozesse in der Schweiz, Regensburg 1921 (übersetzt von Fritscheller) Die Nächte der Königin (Novellen, Zürich 1923) Letzte Garbe (Zug 1929) /// Autogramm Autograph signiert signed signee /// Standort Wimregal PKis-Box6-U017
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 242386 - gefunden im Sachgebiet: Autogramme / Autographen / Signierte Bücher
Anbieter: Wimbauer Buchversand, DE-58091 Hagen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Original Autograph Isabelle Kaiser (1866-1925) schweizer Schriftstellerin 2xsigniert /// Autogramm Autograph signiert signed signee

Zum Vergrößern Bild anklicken

Kaiser, Isabelle : Original Autograph Isabelle Kaiser (1866-1925) schweizer Schriftstellerin 2xsigniert /// Autogramm Autograph signiert signed signee Postkarte Herrliche Portraitpostkarte von Isabelle Kaiser Bildseitig mit schwarzer Tinte signiert mit eigenhändigen Zusätzen, und umseitig mit ausgiebigem Zusatztext abermals signiert 12. Dezember 1919 /// Isabelle Kaiser (* 1. Oktober 1866 in Beckenried/Kanton Nidwalden; † 17. Februar 1925 in Beckenried) war eine Schweizer Schriftstellerin. Isabelle Kaiser war die Tochter von Fernando Kaiser sowie dessen Frau, geborene Wilhelmine Durrer. Sie stammte aus einer politisch aktiven Familie: Ihr Grossvater Ferdinand Kaiser war Augenarzt und als Ständerat und Grossrat der liberalen Partei sozialpolitisch engagiert. Auch der Vater war als Journalist, Kirchenrat und Genfer Grossrat politisch aktiv und hatte sich auf christkatholischer Seite am Kulturkampf in der Schweiz beteiligt. Von 1868 bis 1879 lebte Isabelle mit ihrer Familie in Genf, anschliessend in Zug auf dem Landsitz des Grossvaters. In den 1880er Jahren starben in rascher Folge Vater und Großvater sowie ein Bruder und zwei Schwestern. Sie selbst litt seither unter einem Lungenleiden, welches mehrere Kuraufenthalte im Gebirge und an der Riviera notwendig machte. Mit der Mutter zog sie Ende der 1890er Jahre erst nach Zürich, dann 1898 nach Beckenried am Vierwaldstättersee. Als 1906 auch die Mutter starb, verbrachte sie nur noch die Sommermonate dort und weilte im Winter in Paris.[1] Sie begann früh mit dem Verfassen literarischer Texte in französischer Sprache, die ab 1888 in Buchform erschienen. Für die Novelle Gloria victis erhielt sie 1884 den ersten Preis eines französischen Literaturwettbewerbs, für den Roman Coeur de Femme 1891 den Romanpreis des Genfer Instituts. Nachdem sie sich gute Kenntnisse sowohl in der deutschen Sprache als auch im Schweizerdeutschen angeeignet hatte, veröffentlichte sie ab 1901 auch Werke in deutscher Sprache. Ab 1902 lebte Kaiser, deren Leben von einer Reihe persönlicher Schicksalsschläge und einer Tuberkuloseerkrankung überschattet war, zurückgezogen in ihrem Anwesen „Ermitage“ in Beckenried. Isabelle Kaiser war Verfasserin von Romanen, Erzählungen und Gedichten. Ihr Werk war stark beeinflusst von den naturalistischen und neuromantischen Strömungen der Epoche sowie von Kaisers katholischer Religiosität. Ihr grösstes Vorbild war der französische Lyriker Stéphane Mallarmé. Werke in französischer Sprache Ici-bas (Poésies, Genève 1888) Sous les étoiles (Poésies, Genève 1890) Coeur de femme (Roman, Neuchâtel 1891) Fatimé. Chants de deuil. (Poésies, Neuchâtel 1893) Sorcière! (Roman, Lausanne 1896) Des ailes! (Poésies, Lausanne 1897) Héro, Lausanne 1898 Notre Père qui êtes aux cieux ... (Roman, Lausanne 1900) Vive le Roi! Roman des guerres de la vendéee (Lausanne 1903) L’éclair dans la voile (Lausanne 1907) Marcienne de Flüe. L'ascension d'une ame. Journal de la vie d'une femme. (Roman, Lausanne 1909. Erweiterte Auflagen 1913, 1928) Le jardin clos (Poésies, Lausanne 1912) La vierge du lac. Roman des montagnes d'Unterwalden (Lausanne 1913/14) Le vent des cimes (Novellen, Paris 1916) Werke in deutscher Sprache Wenn die Sonne untergeht (Novellen, Stuttgart 1901): Sein letzter Wille, Der Herr Marquis, Auf dem Leuchtturm, Das Märchen vom verlorenen Schlaf, Finelis Himmelfahrt, Kapitän Rupprecht, Die Schlangenkönigin, Christianens Wallfahrt, Wie ich Herzogin wurde, Ein Brief, Die Zwillinge. Himmelsmärchen. Der Stier, Letzter Erfolg, Der Erlöser, Aus dem Kindheitsparadies, Sweetheart, Vale carissima Seine Majestät (Novellen, Stuttgart 1905): Der Lanzigbub, Ein blühender Apfelbaum, Abishag, Der Herr Pfarrer, Cadet, Trümer, Nachtzug, Die Spinne, Krieg, Lore Migis Frau. Der schnellste Reiter. Der Stern. Holi ho! dia hu! Sechs Noveletten aus Nidwalden (Zürich 1906) Vater unser... Roman aus der Gegenwart (Köln 1906) Die Friedenssucherin. Roman aus dem Leben einer Frau (Köln 1908) Mein Herz (Gedichte, Stuttgart 1908) Der Roman der Marquise. Roman aus den Vendéekriegen (Kevelaer 1909) Der wandernde See. Roman aus den Unterwaldner Bergen (Köln 1910) Einführung; Vorwort in: A. Ryffel: Der Vierwaldstättersee. 24 Bilder, 1912. Mein Leben (1913) Von ewiger Liebe (Novellen und Skizzen, Köln 1914) Unsere deutschen Kriegsgäste am Vierwaldstättersee (Meiringen, 1916) Rahels Liebe (Novelle, Köln 1920) Bilda, die Hexe. Roman aus der Zeit der Hexenprozesse in der Schweiz, Regensburg 1921 (übersetzt von Fritscheller) Die Nächte der Königin (Novellen, Zürich 1923) Letzte Garbe (Zug 1929) /// Autogramm Autograph signiert signed signee /// Standort Wimregal PKis-Box4-U042
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 238067 - gefunden im Sachgebiet: Autogramme / Autographen / Signierte Bücher
Anbieter: Wimbauer Buchversand, DE-58091 Hagen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top