Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 5 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 5 werden dargestellt.


JÜDISCHE LEBENSWELTEN. Katalog zur Ausstellung "Jüdische Lebenswelten" Ausstellungskatalog der Ausstellung vom 12. Januar - 26. April 1992. Eine Ausstellung der Berliner Festspiele GmbH im Martin-Gropius-Bau Stresemannstraße

Zum Vergrößern Bild anklicken

JÜDISCHE LEBENSWELTEN. Katalog zur Ausstellung "Jüdische Lebenswelten" Ausstellungskatalog der Ausstellung vom 12. Januar - 26. April 1992. Eine Ausstellung der Berliner Festspiele GmbH im Martin-Gropius-Bau Stresemannstraße Jüdischer Verlag/Suhrkamp. Ffm., 1991.. 755 S. hardcover ISBN: 9783633540570 Broschur, Originalverpackt, NEUWERTIG!. Mit insgesamt 1016 (davon 404 farbigen) Abbildungen.
[SW: Judentum; Ausstellungskatalog]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 228076 - gefunden im Sachgebiet: Archäologie
Anbieter: Antiquariat im Schloss, DE-74193 Schwaigern

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

AA. L Architecture d aujourd hui 252/1987. THEME: Logement. Le Corbusier. Groupe Expansion Paris, 1987. 100 S. Standardeinband. Cover shows mild wear. INHALT: Mimes Nemausus (Nouvel et Ibos). Saint-Ouen, Anselme-Hermet (Soria et Nouvel). Marne-la-Vallee, Le Segrais a Lognes (Ciriani). Paris, rue de Bellievre (Dusapin, Leclercq). Thalmatt 2 a Berne (Atelier 5). Berlin, Checkpoint Charlie (Koolhaas, Oma). Londres, Rainbow quays (Alsop et Lyall). Berlin, Stresemannstrasse (Zaha Hadid). Chandigarh. Guter Zustand/ Good
[SW: Architektur Architekten Batiment Construction Stadtplanung Bauen Baukunst Bautechnik Bauwirtschaft Wohnen Kultur Baukultur Entwurf]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 246257 - gefunden im Sachgebiet: Architektur-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 10,20
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bauwelt 40/1975. THEMA: Große Zeit - für kleine Aufgaben. Bertelsmann Berlin, 1975. ca. 28 S. Standardeinband. INHALT: Guido H. Fietz: Montageelemente für den verdichteten Wohnungsbau. Bauen und Wohnen - in Essen Florastraße (Eckhard Schulze-Fielitz, Essen) - In Hamburg Harvestehuder Weg (Architektengemeinschaft Helmut Wolff u. Dieter Schlühr, Hamburg) - in Günzburg Mozart 34 (Friedhelm Amslinger, München) - Am Tulbinger Kogel bei Wien (Fritz Waclawek) - in Pameth bei Wien (Fritz Waclawek) - in Berlin 61 Stresemannstraße (Planungskollektiv Nr. 1, Berlin). Pi/Sp: Rationalisierung im Altbau. Guter Zustand
[SW: Zeitschrift Bauen Architekt Stadtplanung Landschaftsplanung Raumplanung Planung Haus Wohnungsbau Stadt Montageelemente Wohnen Altbau]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 34066 - gefunden im Sachgebiet: Architektur-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 6,60
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bauwelt 18-19/1996. THEMA: So notwendig wie das tägliche Brot. 15 Projekte für soziale und technische Aufgaben in Berlin. Bertelsmann Berlin, 1996. ca. 83 S. Standardeinband. INHALT: A. du Fresne: gibt es in Berlin eine Krankenhauskultur? - Erweiterung des Krankenhauses Prenzlauer Berg (Peter W. Schmidt, Berlin). - Erweiterung Krankenhaus am Friedrichshain (Höhne & Rapp, Berlin/Amsterdam). - Erweiterung Krankenhaus Hedwigshöhe (Manuel Brullet Tenas, Albert Pineda, Christian Huber & Joachim Staudt, Berlin). - Interventions- und Versorgungszentrum, Berlin- Buch (Deubzer König Architekten, Berlin). - Erweiterung St. Josephs-Krankenhaus, Berlin-Weißensee (Joachim Ganz, Berlin). - Francoise-Hélène Jourda: Schulen: Orte des urbanen Zusammenhalts. - Gymnasium Kyritzer Sraße, Berlin-Hellersdorf (MBM Arquitectes, Josep Martorell, Oriol Bohigas, David Machay u.a.). Grundschule Karow, Berlin-Weißensee (Baesler/ Schmidt + Partner). - Gymnasium Ahrensfelder Chaussee, Berlin- Hohenschönhausen . - Bildungszentrum Emser Straße, Berlin- Wilmersdorf (Almut Geier, Enno Maass, Alfred Nieuwenhuizen, Berlin). - Grund- und Gesamtschule, Berlin Hohenschönhausen (Max Dudler mit Betti Plog, Berlin). - M. von Gerkan: Technische Infrastruktur: Hoher Standard in armseliger Gestalt.- Hauptpumpwerk, Berlin-Wilmersdorf. - U-Bahnhof: Berliner Rathaus (Richard Rogers Partnership. London). - Umspannwerk/ Kältezentrale, Stresemannstraße, Berlin- Mitte (Hilmer & Sattler). - Marschallbrücke, Berlin- Mitte. - Krematorium Baumschulenweg Berlin-Treptow (Axel Schultes Architekten, Berlin). - Roland Burgard: Die Kassen sind leer - die Aufgaben wachsen weiter. - Wochenschau: Szenenwechsel in New York. - Bundesministerium für Verkehr in Berlin. - Banque Bruxelles Lambert in Genf. - Aubette,Straßburg. Guter Zustand
[SW: Zeitschrift Bauen Architekt Stadtplanung Landschaftsplanung Raumplanung Planung Haus Wohnungsbau Stadt Schulbauten Schulgebäude Krankenhausbau Krankenhausarchitektur Krankenhauserweiterung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 21774 - gefunden im Sachgebiet: Architektur-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 6,60
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Das Deutsche Künstler-Theater unter Victor Barnowsky (1915-1924). Eine Untersuchung unter Berücksichtigung der  zeitgenösssischen kritik. Theater und Drama. Band 33. Hrsg.: Hans Knudsen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Richter, Renate: Das Deutsche Künstler-Theater unter Victor Barnowsky (1915-1924). Eine Untersuchung unter Berücksichtigung der zeitgenösssischen kritik. Theater und Drama. Band 33. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: Hans Knudsen. Berlin : Colloquium Verlag, 1970. 141 S. krt. Buch in guter Erhaltung, Einband gut, Rücken lichtrandig, Seiten überw. hell und sauber, leichte Lagerspuren. Victor Barnowsky (* 10. September 1875 in Berlin; † 9. August 1952 in New York City; gebürtig Isidor Abrahamowsky; auch in der Schreibweise Barnowski) war ein deutscher Schauspieler, Theaterregisseur und bedeutender Theaterleiter. Zu den Berliner Bühnen, die er zeitweilig leitete, zählen das Kleine Theater Unter den Linden, das Lessingtheater, das Deutsche Künstlertheater, das Theater in der Königgrätzer Straße (Hebbel-Theater), das Komödienhaus am Schiffbauerdamm und die Tribüne. 1913 wurde er als Nachfolger von Otto Brahm Leiter des Lessingtheaters. Hier gab er seinen Einstand mit Henrik Ibsens Peer Gynt mit Kayßler in der Titelrolle. Weitere hier gespielte Stücke waren Shaws Pygmalion, wobei er selbst Regie führte wie auch bei der Aufführung von Leonce und Lena, ferner Woyzeck, Simson von Wedekind, Liliom, Iphigenie auf Tauris und August Strindbergs Nach Damaskus. 1915 übernahm Barnowsky zusätzlich die Leitung des Deutschen Künstlertheaters. Seine erste Aufführung an dieser Bühne war Egmont mit Albert Bassermann. Dann veränderte er den Charakter der Bühne, indem er hier vorwiegend Komödien mit Komikern wie Max Adalbert und Curt Goetz realisierte. Im Lessingtheater dagegen bot er weiterhin ambitionierte Dramen wie Georg Kaisers Hölle Weg Erde (1920) und dessen Von morgens bis mitternachts (1921), Strindbergs Königin Christine (1922, mit Elisabeth Bergner) und dessen Rausch (1923, mit Fritz Kortner), Was ihr wollt und Wie es euch gefällt (1923, beide mit Bergner), sowie auch hier Hauptmanns Michael Kramer (1923, mit Eugen Klöpfer). 1924 gab Barnowsky die Leitung der beiden Theater auf und übernahm 1925 das Theater in der Königgrätzer Straße. Hier inszenierte er selbst Don Juan und Faust von Grabbe (mit Rudolf Forster, Kayßler und Kortner), Shaws Zurück zu Methusalem (mit Tilla Durieux, Forster und Theodor Loos) und Georg Kaisers Zweimal Olivier (1926, mit Alexander Moissi). 1930 wurde das Haus in „Theater in der Stresemannstraße“ umbenannt. Vorübergehend kontrollierte Barnowsky auch das Komödienhaus am Schiffbauerdamm, die Tribüne und ab 1928 die „Gruppe Junger Schauspieler“, so dass seine Bühnen zusammenfassend „Barnowsky-Bühnen“ genannt wurden. In einer Festschrift zu Barnowskys 25. Bühnenjubiläum hob Dramaturg und Herausgeber Julius Berstl im Frühjahr 1930 besonders hervor, dass Barnowsky als „Privatunternehmer, dem materielle Unterstützungen nie zur Verfügung gestanden haben, durch eigene Kraft ein kulturelles Werk von Bestand und Wert geschaffen“ habe. Die „Machtergreifung“ der Nationalsozialisten führte zum abrupten Ende seiner Arbeit. Er emigrierte 1933 und kam über Österreich und verschiedene europäische Staaten schließlich 1937 in die USA, wo er eine Lehrtätigkeit für Dramaturgie und Schauspielkunde übernahm.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 132498 - gefunden im Sachgebiet: Theater , Film
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top