Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 131667 Artikel gefunden. Artikel 131041 bis 131055 werden dargestellt.


Der Herr der Scholle.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Nathusius, Annemarie v.: Der Herr der Scholle. Dresden: Max Seyfert, 1911. 233 S. Leinen, Frakturschrift, gemusterte Vorsätze, Farbkopfschnitt Buch in guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, Namenseintrag auf Vorsatz. Bereits Ende der 1880er Jahre hatte A.V. Nathusius in noch jungem Alter mit ersten schriftstellerischen Arbeiten im Bereich der Lyrik und Kurzprosa begonnen. Die ersten Veröffentlichungen fielen in die Jahre 1901 und 1902. Um 1902 lernte sie den Schriftsteller Paul Ilg kennen, mit dem sie Reisen ins Engadin, an die Riviera und nach Norditalien unternahm und in den Jahren 1904 und 1905 in finanziell sehr bedrängter Lage in München zusammenlebte. 1904 konnte sie ihren ersten Roman „Die Glücksucherin“ an die Berliner Illustrierte Zeitung verkaufen. 1905 kehrte sie nach Berlin zurück. In diesem Jahr erschien auch der zweite Roman „Die Herrin auf Bronkow“. Zwischen 1905 und 1909 machte sie die Bekanntschaft von Fürst Christian Kraft zu Hohenlohe-Öhringen, der sie als Mäzen bis zu seinem Tod 1926 unterstützte, denn trotz aller literarischen Erfolge und des ihr zugeschriebenen Arbeitsfleißes konnte Annemarie von Nathusius zeitlebens nur mühsam ihre Existenz sichern. 1910 erfolgte die Veröffentlichung von „Der stolze Lumpenkram“, der als Schlüsselroman gilt. Es ist eine sehr genaue Verarbeitung familiärer Verhältnisse mit scharfer Distanzierung von den Lebensformen und politischen Ansichten des preußischen Adels. Die Veröffentlichung wurde von der preußischen Adelsgesellschaft und dem konservativen Lager als Kampfansage verstanden. Sie fand große Beachtung. Heftige Kontroversen mit Anfeindungen der Schriftstellerin waren die Folge. Mit diesem Roman forderte sie auch die politische und ökonomische Emanzipation der Frau. Dies machte sie in der radikalen Frauenbewegung bekannt, der sie aber nicht zugerechnet werden kann. Helene Stöcker und Minna Cauer gehörten zu ihrem engeren und ständigen Bekanntenkreis und mit Lily Braun war sie freundschaftlich verbunden. Es ging um nicht weniger als um die Doppelmoral im Wilhelminischen Deutschland, um Diskriminierung, Abhängigkeit und Unterdrückung der Frau und des von einem männlichen Moral- und Ehrbegriff bestimmten Diktats vorehelicher Enthaltsamkeit der Frau. Nathusius schockierte mit der Feststellung, voreheliche Beziehungen seien nicht Privileg der Männer. Das Institut Ehe war für sie etwas Fragwürdiges geworden. Sie forderte dagegen über den Roman die Frauen auf, Frauenbefreiung und ein selbstbestimmtes Leben zu leben.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3919 - gefunden im Sachgebiet: Romane
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 55,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Paul Keller Titus und Timotheus und der Esel Bileam. Roman

Zum Vergrößern Bild anklicken

Paul Keller Titus und Timotheus und der Esel Bileam. Roman Breslau Bergstadtverlag 1927 Leinen 295 S. Paul Keller (*6. Juli 1873 in Arnsdorf, Kreis Schweidnitz, † 20. August 1932 in Breslau) war ein schlesischer Schriftsteller und Publizist. Keller wurde als Sohn eines Maurers und Schnittwarenhändlers geboren. Zwischen 1887 und 1890 besuchte er die Präparandenanstalt in Landeck und anschließend von 1890 bis 1893 das Lehrerseminar in Breslau. Nachdem er acht Monaten als Lehrer in Jauer tätig war, wechselte er 1894 als Hilfslehrer an die Präparandenanstalt in Schweidnitz. Zwischen 1896 und 1908 war er Volksschullehrer in Breslau. Keller gründete die Zeitschrift Die Bergstadt (1912-1931) und schrieb schlesische Heimatromane sowie „Das letzte Märchen“, eine Geschichte, in der ein Journalist in ein unterirdisches Märchenreich eingeladen wird, um dort eine Zeitung aufzubauen, und dabei in Intrigen innerhalb des Königshauses hineingerät. Die Namen wie König Heredidasufoturu LXXV., Stimpekrex, Doktor Nein (der Oppositionsführer) haben wahrscheinlich Michael Ende zu seinem Roman „Die unendliche Geschichte“ angeregt. Zusammen mit Paul Barsch unternahm Keller zwischen 1903 und 1927 zahlreiche Reisen durch Europa und Nordafrika. Zudem führten ihn zahlreiche Lese- und Vortragstourneen durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Tschechoslowakei. Er gehörte zu den meistgelesenen Autoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, was sich in einer Gesamtauflage seiner Bücher 1931 bei 5 Millionen widerspiegelt und wurde in 17 Sprachen übersetzt. KELLER, Paul, Schriftsteller, * am 6. Juli 1873 in Arnsdorf, Kr. Schweidnitz (Schlesien), † am 20. August 1932 in Breslau. - Als Sohn eines Maurers und Schnittwarenhändlers geboren, fiel K. schon während seiner Volksschulzeit durch seinen Wissensdurst auf. Er erhielt von einem jungen Lehrer Privatunterricht und debütierte bereits als Schüler mit Gedichten in der »Deutschen Dichterlaube« (Berlin). Er sollte Lehrer werden und besuchte deshalb von 1887-90 die Präparandenanstalt in Landeck und anschließend von 1890-93 das Lehrerseminar in Breslau. Nach acht Monaten als Lehrer in Jauer, Kr. Ohlau wechselte er 1894 als Hilfslehrer an die Präparandenanstalt in Schweidnitz. Danach war er von 1896 an Volksschullehrer in Breslau, bis er sich 1908 entschloß, den Schuldienst zu verlassen und sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Meist zusammen mit seinem Freund und Schriftstellerkollegen Paul Barsch unternahm er zwischen 1903 und 1927 zahlreiche Reisen durch Europa und Nordafrika. Dazu kamen häufige Lese- und Vortragstourneen durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und die Tschechoslowakei. - K. gehörte zu den meistgelesenen Autoren in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts; die Gesamtauflage seiner Bücher lag 1931 bei 5 Millionen, es gab Übersetzungen in 17 Sprachen. Einige seiner Romane wie »Waldwinter«, »Die Heimat«, »Der Sohn der Hagar« und »Ferien vom Ich« wurden auch verfilmt. Fast alle seine Werke, oft in Form von Allegorien, Gleichnissen und Märchen erzählt, spielen in K.s schlesischer Heimat und beschreiben deren Schönheit. Er stand - zumindest in seinen Frühwerken - der Heimatkunstbewegung nahe, dabei faßte er »Heimat« romantisch-idyllisch und konservativ-moralisch in Wertvorstellungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Zeit- und sozialkritische Fragen oder gesellschaftliche Analysen lagen ihm fern, aber er versuchte in allen seinen Büchern, die Leser zu Frieden und Versöhnung zwischen Generationen und gesellschaftlichen Schichten sowie zur moralischen Umkehr und zur Abwendung von materiellem Gewinnstreben zu erziehen. Aber im Gegensatz zu seinen frühen Werken, die von Originalität und Erzählfreude geprägt sind, wirken K.s späte Werke oft süßlich-kitschig und klischeehaft-sentimental. Werke: Gold und Myrrhe, 2 Bde., 1898-1900; Waldwinter, 1902; Die Heimat, 1903; In deiner Kammer, 1903; Das letzte Märchen, 1905; Der Sohn der Hagar, 1907; Das Niklasschiff, 1907; Die Alte Krone, 1909; Die fünf Waldstädte, 1910; Stille Straßen, 1912; Die Insel der Einsamen, 1913; Gedeon, 1914; Grünlein, 1915; Ferien vom Ich, 1916; Das königliche Seminartheater und andere Erzählungen, 1916; Ein Stück eigener Lebensgeschichte, 1916; Von Hause. E. Paketchen Humor aus den Werken, 1917; Hubertus, 1918; Von kleinen Leuten und großen Dingen, 1919; In fremden Spiegeln, 1920; Altenroda, 1921; Die vier Einsiedler, 1923; Im Bergland erträumt, 1924; Die drei Ringe, 1924; Dorfjunge, 1925; Marie Heinrich, 1926; Titus und Timotheus und der Esel Bileam, 1927; Sieh dich für!, 1928; Drei Brüder suchen das Glück, 1929; Ulrichshof, 1929; Das Geheimnis des Brunnens, 1930; Das Eingesandt, 1931; Mihel, der Rächer, 1931; Bergkrach, 1931; Vergrabenes Gut, 1932; In den Grenzhäusern, hrsg. von Hans Schauer, 1933; Sein zweites Leben, 1934. - Ges.ausg.: Werke, 14 Bde., 1922-25. - Gab heraus: Der Guckkasten, Jg. 4-7, 1908-11; Allgemeiner Familien-Kalender, Jg. 20-22, 1907-1909; Der gemittliche Schläsinger, Kalender für die Provinz Schlesien, Jg. 25-27, 1907-1909; Die Bergstadt, Jg. 1ff.., 1912-31; Jahrbuch der Bergstadt 1921, 1921. - Bibliographie in: Wir Schlesier 13, 1932, 77-96.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3170 - gefunden im Sachgebiet: Romane/Erzählungen / Sonstiges - Romane / Erzählungen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 12,45
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 6 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Arnold Zweig Der Streit um den Sergeanten Grischa

Zum Vergrößern Bild anklicken

Arnold Zweig Der Streit um den Sergeanten Grischa Berlin Aufbau-Verlag 1956 Leinen 410 S. mit Widmung, Seiten stark nachgedunkelt, sonst gutes Exemplar! Unstillbares Heimweh treibt den Sergeanten Grigorij Iljitsch Paprotkin, genannt Grischa, zur Flucht aus einem deutschen Gefangenenlager, die jedoch misslingt. Der Rat seiner Geliebten, er solle sich als Überläufer Bjuschew ausgeben, erweist sich bei der erneuten Gefangennahme Grischas als verhängnisvoll: Nun verdächtigen ihn die deutschen Militärbehörden als russischen Spion und verurteilen Paprotkin alias Bjuschew zum Tode. Es hilft ihm nichts mehr, dass er seine wahre Identität überzeugend beweisen kann und dass das zuständige Kriegsgericht das Todesurteil revidiert. Der vorgesetzte Generalquartiermeister ignoriert die juristische Zuständigkeit des Divisionskommandanten und lässt das Urteil vollstrecken. Arnold Zweig (1887-1968) zeigt in seinen bedeutenden Romanen über den ersten Weltkrieg "die Front, die Etappe und das Hinterland; er schildert den ganzen verwickelten Apparat, der den Krieg führt; er spürt den Fäden nach, die zwischen Wirtschaft und Politik laufen; er stößt seine Sonde durch die äußeren Vorgänge oben im Generalstab und unten im Graben, bis er zu den bewegten Kräften, den gesellschaftlichen und den menschlich-psychologischen, gelangt; er beleuchtet und durchleuchtet von allen Seiten her den gewaltigen sozialen Körper des deutschen Heeres.. Autor Arnold Zweig: * 20.11.1887 Groß-Glogau - 26.11.1968 Berlin; Sohn eines Sattlermeisters, Romancier, Erzähler, Essayist, Dramatiker und Lyriker; 1907-1915 Studium der Germanistik, erste literarische Versuche 1906, 1923 Redakteur der jüdischen Rundschau, 1929 Vorsitzender des Schutzverbandes deutscher Schriftsteller, Mitarbeiter an der Weltbühne, 1933 Emigration, Teilnahme am antifaschistischen Kampf, Mitarbeit an ‘‘Das Wort‘‘, ‘‘internationale Literatur‘‘ u. a. Zeitschriften.1948 Rückkehr nach Deutschland, Abgeordneter der Volkskammer (bis 1967), Präsident PEN-Zentrums der DDR 1950 - Nationalpreis 1952 - Dr. h.c. der Universität Leipzig 1958 - internationaler Lenin-Friedenspreis 1962 - Verleihung Professorentitel Zweig bekannte sich in seinen Werken zur Arbeiterklasse und ihrer welthistorischen Mission (Böttcher, 1974). ‘‘Novellen um Claudia‘‘ war sein erster Erfolg. Seine Entwicklung zeigten ‘‘Pont und Anna (1925)‘‘ und ‘‘Das Spiel um den Sergeanten Grischa (1921) gut auf.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3172 - gefunden im Sachgebiet: Romane/Erzählungen / Krieg/Soldaten
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 9,15
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 6 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bade, Wilfrid (Text); Hoffmann, Heinrich (Lichtbilder): Deutschland erwacht; Werden, Kampf und Sieg der NSDAP.; Reihe: Sammelbilder-Album 8 (vollständig); Cigaretten-Bilderdienst / Altona - Bahrenfeld; © 1933. Auflage: 101. - 200. T.; 150 S.; Format: 24x31 Seltene Ausgabe noch mit SA.-Stabschef Ernst Röhm; --- Inhalt: Vorwort; Adolf Hitler; Die Gründung der Partei 1920; Die Geburtsstunde der NSDAP; Erster Reichsparteitag in München 1923; Sommer 1923; Hitler-Prozeß; Julius Schaub: Volksgericht München I; Ehrentafel; Neugründung der Partei; Aufhebung des Redeverbots; Dietrich Eckart: Sturmlied der Deutschen (Gedicht); Reichstagswahl vom 20. Mai 1928; Das Braune Haus; Aus Adolf Hitler: Mein Kampf; Terror und Verfolgung; L. von Schenkendorf: Alte Garde (Gedicht); Joseph Berchtold: Des Führers erste SA; Reichsjugenführer Baldur von Schirach: Die nationalsozialistische Jugendbewegung; Reichspressechef Dr. Otto Dietrich: 1932 - Das Jahr der Entscheidungen; Das Jahr der Erfüllung - Hitler Reichskanzler; Tag der erwachenden Nation; Wilfrid Bade: Schlageter (Gedicht); Der Tag von Potsdam; 1. Mai; Die Auflösung der Parteien; Der Führer und die Welt; Kundgebungen nach der Machtergreifung; Hitler und der deutsche Arbeiter; Dr. (Joseph) Goebbels; Die deutsche Arbeitsfront; Hitler und seine SA; Unser Hitler; Der Parteitag des Sieges - Sieg des Glaubens; Inhaltsverzeichnis; --- Die Auswahl und künstlerische Durcharbeitung der Lichtbilder übernahm Heinrich Hoffmann, München. Der Verfasser des Textes ist Wilfrid Bade, Sonderbeiträge sind eingereiht. Einband + Buchschmuck von SS-Obersturmführer Felix Albrecht; --- Köberich 21806.8; LaLit 183; --- Zustand: 3++, original illustrierter Umschlag mit Deckeltitel braunes Leinen mit Goldprägung (SA.-Mann) + geprägtem HK im Hintergrund, goldener Deckel- + Rückentitel, 1 Leporello (mehrfach gefaltetes Panoramabild der Standartenweihe 1933 im Luitpoldhain, 130 cm), 225 montierten, teils farbigen Bildern, 5 ganzseitige, teils farbige Tafeln + Zeichnungen im Text. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Umschlag stärker ramponiert, alter Besitzvermerk auf Vorsatz, einige Vermerke eines zwischenzeitlichen Nachkriegsbesitzers mit Bleistift auf Vorsatz und im Text, sonst insgesamt ordentlich
[SW: Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Zeitgeschichte; Reichsbildberichterstatter; Prof. Heinrich Hoffmann; Fotografie; Fotographie; Photographie; Fotos; Lichtbilder; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; NSDAP.; Kampfzeit; Sammelbilder; Sammelbilder-Alben; SBA.; Werbung; Zigarettenbilder;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 54987 - gefunden im Sachgebiet: Sammelbilder - Raumbild-Alben
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.

EUR 190,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Opher-Cohn, Liliane; Pfäfflin, Johannes; Sonntag, Bernd; Klose, Bernd; Pogany-Wnendt, Peter (Hg.) Das Ende der Sprachlosigkeit? Auswirkungen traumatischer Holocaust-Erfahrungen über mehrere Generationen Psychosozial-Verlag 2001 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3898060055 " Namhafte internationale Experten und ein Herausgeberkreis von jüdischen und nicht-jüdischen Psychotherapeuten suchen Erklärungen zu dem Phänomen, dass Kinder und Enkel von Tätern und Opfern des Holocaust in einer ähnlichen Sprachlosigkeit verharren. Die unterschiedlichen Ursachen und die Möglichkeiten eines Dialogs werden in einer auch für Laien verständlichen Form erläutert. Persönliche Erfahrungen der Herausgeber mit der eigenen Biographie, mit den existierenden Schatten des Holocausts sowie mit Patienten, die aus der Sprachlosigkeit herausgefunden haben, fließen in die Bearbeitung des Themas ein. Mit Beiträgen von: Liliane Opher-Cohn, Johannes Pfäfflin, Bernd Sonntag, Bernd Klose, Peter Pogany-Wendt, Ira Brenner, Yolanda Gampel, Ilany Kogan, Klaus E. Grossmann, Mathias Hirsch, Jean-Jaques Moscovitz, Bernd Nitzschke, Terez Virag, Vamik D. Volkan, Jörn Rüsen, Annette Streeck-Fischer Inhalt Reflexionen zum Thema des Buches Johannes Pfäfflin Liliane Opher-Cohn Bernd Klose Peter Pogany-Wnendt Bernd Sonntag Beiträge VamIk D. Volkan: Die Anatomie der Vorbereitungen für das Symposion "Das Ende der Sprachlosigkeit?" Annette Streeck-Fischer: Vergangene und gegenwärtige Traumatisierung - jugendliche Skinheads in Deutschland Jörn Rüsen: Holocaust-Erfahrung und deutsche Identität - historische Überlegungen zum Generationswandel im Umgang mit der Vergangenheit Klaus Grossmann: Verstrickung, Vermeidung, Desorganisation: Psychische Inkohärenzen als Folge von Trennung und Verlust Ira Brenner: Stacheldraht in der Seele: Ein Blick auf die generationsübergreifende Weitergabe des Holocaust-Traumas Mathias Hirsch: Transgenerationale Weitergabe von Schuld und Schuldgefühl Ilany Kogan: Die Suche nach der Geschichte der Nachkommen von Holocaust-Überlebenden in ihren Analysen: Reparation des "seelischen Lochs" Terez Virág: Das Holocaust-Syndrom in der Praxis der Psychotherapie mit ungarischen Überlebenden Jean-Jacques Moscovitz: Bruch in der Geschichte und Freudianische Lektüre des Aktuellen Bernd Nitzschke: Psychoanalyse im "Dritten Reich" und die Folgen für die psychoanalytische Geschichtsschreibung nach 1945 Yolanda Gampel: Gedächtnis - Vergessen und erinnern: Ein Akt des Mutes, der Identität oder des Glaubens"
[SW: Holocaust; Shoah; Trauma; Psychotherapie; Psychologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1005neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Vierteljahrs Schrift. Jahrgang 1844 , 4 Hefte in 2 Bänden.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Deutsche Vierteljahrs Schrift. Jahrgang 1844 , 4 Hefte in 2 Bänden. Verlag Der Cottaschen Buchhandlung, Stuttgart Und Tübingen 1844 Periodikum Halbleder Durchaus Ordentlich Feste solide Halbleder marmorierter Hartkarton Lederecken Einbände mit guten Bindungen. 4 Hefte, 2 Bände, Jahrgang so vollständig. Abriebspuren nicht störend.Bd.1 Titelblatt diskreter Provenienzstempel. Buchblöcke gut, weitestgehend sauber, vereinzelt sehr erträglich fleckig, 360, 360, 418 und 419 Seiten. " Strategische Skizze , Verteidigung von Süddeutschland gegen Franzosen, mit Hinzuziehung Eisenbahnen, Berücksichtigung versch. Spurweiten - Formen Vertretung i.d. evangelischen Landeskirchen Wider u. Für - Briefe nachgeborenen Prinzen - Civilstaatsdienste Verhältnisse Standpunkt Gesetzgebung u. Doctrin - Bruder-u. Schwesternhäuser - Argumentation Hannover gegen Teilnahme Zollvertein - Schleswig und Holstein Einführung Schwurgerichte, Rückblick geschichtlich u. legislativ Rechtszustand dänische Geschworenengerichte - Deutschlands nordwestliches Grenzgebiet Großherzogtum Luxemburg u. Herzogtum Limburg - Projektierte Kanal ( Canal )von Suez - Kunst und Tracht - Notizen / Sozialismus und Kommunismus in Deutschland u. ihre Zukunft ( wohl von Lorenz von Stein ) - Gedanken wissenschaftliche Zentralpunkte f.d. Deutsche Bundesheer - Gedanken über literarische Kritik - Kirchliche Tendenzen - Erfordernisse Lesebuch für Volksschulen - Wiederbelebung Schwanenorden in Preußen 1843 - Deutsche Sprachgrenze gegenwärtig, Ursachen u. Anforderungen - Zukunft Vereinigte Staaten u. Deutsche in Amerika - Notizen / Zwangsarbeitshäuser, Zöglinge u. Vereine - Beurteilung Gletscher - Frage - Zunahme Bevölkerung mittleres Europa u. Besorgnisse Überbevölkerung - Die Spielwut - Deutsche Sprachgrenze ff. - Organische Verbindung des Volks - Vorteile KHannover aus Anschluss Zollverein - Pauperismus u. dessen Bekämpfung durch bessere Regelung Arbeitsverhältnisse - Seeschiffahrt Deutschlands u. Hebung durch gemeinsame Nationalflagge - Institut Armenväter Zürich - Notizen / Naturwissenschaften in unserer Zeit - Zollvereins - Industrie Stellung der Czechen ( Tschechen ) und der Deutschen in Böhmen - Luxus und Mäßigkeit - Kaffe und Zucker - Staat und Jugendbildung - Die Kometen - Vereinzelung Wohnsitze a.d. Land - Bildung Wirkungskreis kriegswissenschaftlicher Vereine im deutschen Bundesheer - Deutsches Exekutionswesen gegen Schuldner, Notwendigkeit Revision Gläubiger-Schuldner - Fabrikemeuten ( Schlesien Böhmen soziale Unruhen ). - Notizen ".1,48 kg., Inlandporto Euro 5,50
[SW: DEUTSCHE GESCHICHTE 19. JAHRHUNDERT ZEITSCHRIFT PARTIKULARISMUS GEISTESGESCHICHTE POLITISCHE IDEEN PÄDAGOGIK RECHTSGESCHICHTE]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 003832 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 170,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Einige Reden des Seligen Ordinarii Fratrum Herrn Nicolaus Ludwig Grafens und Herrn von Zinzendorf und Pottendorf, mehrentheils auf seinen Reisen im Jahr 1757 gehalten.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zinzendorf, Nikolaus Ludwig Graf von: Einige Reden des Seligen Ordinarii Fratrum Herrn Nicolaus Ludwig Grafens und Herrn von Zinzendorf und Pottendorf, mehrentheils auf seinen Reisen im Jahr 1757 gehalten. Barby, Heinrich Detlef Ebers 1768. 87 Seiten. Mit einer Titelvignette, zwei Kopfstücken und etwas Buchschmuck in Holzschnitt. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (17,5 x 10,5 cm). Pappband der Zeit mit Herrnhuterpapierbezug, handschriftlichem Rückentitel und rot gesprenkeltem Schnitt. Posthum herausgegebener Sammelband mit Predigten des Gründers der Herrnhuter Brüder-Unität. - Zur Bedeutung der Predigt bei Zinzendorf grundlegend Peter Zimmerling: Ein Leben für die Kirche. Zinzendorf als praktischer Theologe, 2010 ("Der Graf unterscheidet je nach Zielgruppe zwischen unterschiedlichen Predigtgattungen. Am wichtigsten sind für ihn die 'Gemeinreden' oder 'Homilien', die Menschen in ein mündiges Christsein einweisen sollen. Es handelt sich dabei eher um ein Gespräch als eine Predigt im traditionellen Sinne. Hier soll es zu einer 'Kommunikation der Geister' kommen, einer wechselseitigen intuitiven Anteilgabe und Anteilnahme an den eigenen Glaubenserkenntnissen und -erfahrungen"; S. 13). - Zimmerling bemerkt: "Dass seine Praktische Theologie bisher in der Forschung vernachlässigt wurde, ist eigentlich erstaunlich, weil der weitaus größte Teil sowohl des theologischen Denkens als auch des praktischen Wirkens des Grafen heute in ihrem Rahmen anzusiedeln wäre [...] Zinzendorfs Praktische Theologie ist eine theologia viatorum, eine Theologie, die auf dem Wege ist [...] Der Graf hat kein theologisches System entwickelt, auch keine Praktische Theologie vorgelegt" - was in Deutschland eigentlich unzulässig ist. - Die 17 enthaltenen Predigten, wohl in der Redaktion des Zinzendorf-Nachfolgers August Gottlieb Spangenberg, spiegeln die moderate Alters-Theologie des Grafen während einer Reise durch die Schweiz wieder. - Einband etwas berieben und leicht fleckig, Buntpapierbezug verblasst. - Etwas stockfleckig und leicht angestaubt. - Insgesamt gutes Exemplar. - Meyer, Bibliogr. Handbuch Zinzendorf-Forschung A 216. - Jantz 2818. - VD18 11158506-002. - BBKL XIV, 509ff. - Realencyklopädie³ XXI, 679ff.
[SW: Herrnhut Brüdergemeine Herrnhuter Zinzendorf Böhmische Brüder Moravian Church Moravians Unitas Fratrum Evangelische Erneuerte Brüder-Unität Herrnhut Herrn-Huth Herrenhut freres moraves, Alte Theologie vor 1800 Christentum, Drucke des 18. Jahrhunderts, Alte Drucke prints of 17th century]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1047279 - gefunden im Sachgebiet: .Theologie - Konfessionskunde - Herrnhuter
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 59,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Zöberlein, Hans (SA.-Brigadeführer): Der Glaube an Deutschland; Ein Kriegserleben von Verdun bis zum Umsturz; Verlag Franz Eher Nachfolger GmbH. / München; 1933. Auflage: 4, 26. - 30. T.; 890 S.; Format: 13x20 Zöberlein, 1.9.1895 - 13.2.1964, war seit der Gründung der NSDAP. fanatischer Anhänger des Nationalsozialismus und SA-Brigadeführer in München. Noch 1945 ließ er in Penzberg als "Werwolf"-Führer mehrere Menschen ermorden ("Penzberger Mordnacht")! --- Zöberlein war seit 1921 NSDAP.- und SA.-Mitglied. Kurz vor Kriegsende praktizierte er im bayrischen Penzberg Werwolf-Terror. Dafür bekam der überzeugte Nationalsozialist lebenslänglich; --- Zahlreiche Illustrationen von Albert Reich; --- Klappentext: "Hans Zöberlein läßt uns hier das Stürmen des deutschen Soldaten durch Tod und Grauen, das stille Heldentum Unzähliger, von denen kein Heeresbericht sprach und deren Brust keine Auszeichnung schmückte, noch einmal erleben. Dem deutschen Herr der Westfront, seinem Kämpfen, Leiden und Sterben hat Zöberlein ein unvergängliches Denkmal gesetzt. Über allem dem Erleben aber leuchtet die flammende Liebe zum Vaterland und klingt das Hohelied von deutscher Kameradschaft"; --- Inhalt: Inhaltsverzeichnis; Chronologie; Schlacht bei Verdun; In den Vogesen; Wieder Schlacht bei Verdun; Im Douaumont; Fleury; Ausbildung beim Sturmbataillon; Schlacht an der Aisne; Schlacht in Flandern; Tankschlacht bei Cambrai; Winter in der Siegfriedstellung; Große Schlacht in Frankreich; Schlacht bei Noyon; Die zweite Marneschlacht; Die letzte Flandernschlacht; Der große Rückzug; Die Letzte Nachhut; Der Frieden; Bücherwerbung; --- Das Buch wurde 1933 mit dem Literaturpreis der Stadt München ausgezeichnet; --- NS.-Standartwerk. NSDAP.-Unbedenklichkeitsvermerk; LaLit 467; --- Zustand: 3+, original gold illustriertes blaues Leinen mit goldenem Rückentitel + Deckelillustration, Kopffarbschnitt, Dünndruckpapier. --- Schöne handschriftliche Widmung: "Meinem lieben Freund Ernst Wartisch zur bleibenden Erinnerung an die gemeinsame Arbeit beim Heeres-Panzer-Zeugamt Königsborn Bezirk 6 f. Königsborn, den 30. Oktober 1943 Paul Wolter" --- Dieses Buch von 1933 wurde erst 1943 verschenkt und entsprechend "bearbeitet" (Röhm-Bezüge entfernt, so das Hitler-Vorwort + die letzte Seite der Bücherwerbung). Zeitgeschichtlich überaus interessantes Exemplar!
[SW: Nationalsozialismus; NS.; Zeitgeschichte; Freikorps; Schlesien; Ruhrkampf; Ostgebiete; Baltikum; 1. I. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Kriegsgeschichte; Reichswehr; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; Varia; Widmung;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 51710 - gefunden im Sachgebiet: WK I - 1. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.

EUR 49,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Jehle, Manfred, Michael Schippan und Alfred S. Wunsch;  Faszination Mittelalter - Rätsel und Geheimnisse einer Epoche

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jehle, Manfred, Michael Schippan und Alfred S. Wunsch; Faszination Mittelalter - Rätsel und Geheimnisse einer Epoche Köln, Helmut Lingen Verlag GmbH und Co. KG, 2007. 416 Seiten , 30 cm, Hardcover/Pappeinband das Buch ist in einem gutem, gebrauchten Zustand, Die Faszination des Mittelalters hält uns bis heute in ihrem Bann - die Epoche der Merowinger, Salier, Karolinger und Staufer hat uns einzigartige Bauwerke, Burgen und Städte hinterlassen. Herrscher wie Karl der Große und Friedrich I. Barbarossa prägten die mittelalterliche Welt, sie haben ihre Spuren auch im heutigen Europa hinterlassen. Auf über 400 Seiten, illustriert durch mehr als 500 Farbaufnahmen, Zeichnungen und Landkarten, führen anschauliche Texte und Erläuterungen durch die spannende Welt des Mittelalters. Die Zeit der Kreuzzüge und Eroberungen, die Schrecken der Pest, einzigartige Kloster- und Kirchenbauten, das Leben der Ritter und die Gründung der Hanse - all dies fasziniert uns immer wieder aufs Neue und wird hier vor unseren Augen lebendig: Von der Völkerwanderung bis zu den Merowingern: z. B. die ersten germanischen Reichsgründungen, das Reich der Langobarden in Italien, das Reich der Franken in Gallien, die Dynastie der Merowinger - Die Dynastie der Karolinger: z. B. Karl Martell, der Beginn der karolinqischen Köniasherrschaft, die Kaiserkrönung Karls des Großen, der Frankenkönig und Byzanz, Karls Verhältnis zum Papsttum - Ostfranken und Deutschland bis zur Mitte des 11. Jahrhunderts: z. B. die Reichsnsignien, die Kaiserkrönung Ottos I., König Heinrich II. und die Gründung des Bistums Bamberg, die Reform von Cluny - Die Dynastie der Salier: z. B. Heinrich IV. und der Investiturstreit, der Gang nach Canossa, die Burg als Herrschaftsmittelpunkt, ein Sieg auf dem Schlachtfeld und ein Gottesurteil, das Wormser Konkordat - Die Kreuzzüge und das Jahr 1100 - An der Schwelle einer neuen Epoche: z. B. der Kreuzzug Kaiser Friedrichs II., die„Reconquista", das Byzantinische Reich, die Städte und Klöster, die Staatenwelt des Mittelalters - Die Dynastie der Staufer bis zu den Habsburgern: z. B. König Friedrich I. Barbarossa, Heinrich der Löwe, das Papsttum in Avignon, die Ketzer, die Gründung der Hanse, Wissen und Kunstformen im Mittelalter, die Welt der Ritter. .^Faszination Mittelalter`` ist eine einzigartige Entdeckungsreise zu einer großen Epoche der Weltgeschichte! (vom Einbandrücken) 1k2a Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag. Faszination Mittelalter; Rätsel und Geheimnisse einer Epoche; Manfred Jehle; Michael Schippan; Alfred S. Wunsch; Nachschlagewerk; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40852 - gefunden im Sachgebiet: Mittelalter 6. - 15. Jahrh.
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 9,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Doernberg, Stefan:  Kurze Geschichte der DDR.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Doernberg, Stefan: Kurze Geschichte der DDR. Berlin : Dietz, 1964. S. 554 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen , Gutes Exemplar Mut 32 Fotos. ; Inhalt: Vorbemerkung, Statt einer Einleitung, I. Kapitel. Die antifaschistisch-demokratische Umwälzung im Osten Deutschlands. Die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (1945 bis 1949): 1. Totaler Zusammenbruch und Befreiung, 2. Das Programm des antifaschistisch-demokratischen Neuaufbaus, 3. Das Potsdamer Abkommen und die Rolle der Sowjetischen Militärverwaltung, 4. Die demokratische Bodenreform, 5. Die Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, 6. Die endgültige Entmachtung des Monopolkapitals, 7. Die Festigung der antifaschistisch-demokratischen Ordnung, 8. Der Kampf um die Verhinderung der Spaltung Deutschlands, 9. Aufbau aus eigener Kraft, 10. Das historische Jahr 1949, II. Kapitel. Die Schaffung der Grundlagen des Sozialismus (1949 bis 1955): 1. Die ersten Schritte der jungen Republik, 2. Der Beginn der sozialistischen Revolution — die Annahme des ersten Fünf Jahrplans, 3. Deutsche an einen Tisch. Der Kampf der DDR für gesamtdeutsche freie Wahlen, 4. Der Aufbau des Sozialismus - die grundlegende Aufgabe, 5. Die Niederlage der Konterrevolution am Tag „X" , 6. Das Jahr der großen Initiative. Der Volkskampf gegen Bonns Kriegsverträge, 7. Das Warschauer Verteidigungsbündnis. Der Abschluß des ersten Fünf Jahrplans. III. Kapitel. Die Erhaltung des Friedens und der Sieg der sozialistischen Produktionsverhältnisse (1956 bis 1961): 1. Der historische XX. Parteitag der KPdSU und die 3. Parteikonferenz der SED, 2. Das Ringen um Entspannung in Deutschland, 3. Herbst 1956: Sicherung des Friedens nach innen und nach außen, 4. Kurs auf den Sieg des Sozialismus und die deutsche Konföderation, 5. Der neue Aufschwung des sozialistischen Aufbaus 1957/1958, 6. Der V. Parteitag der SED und seine Beschlüsse, 7. Forcierter Kampf um Friedensvertrag und Lösung des Westberlinproblems, 8. Der Beginn der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit, 9. Der sozialistische Frühling auf dem Dorfe 1960. Der Sieg der sozialistischen Produktionsverhältnisse, 10. Das Pariser Gipfeltreffen und seine Torpedierung durch die Ultras, 11. Die westdeutschen Militaristen steuern auf Krieg. Die DDR bietet friedliche Koexistenz an, 12. Die Arbeiter-und-Bauern-Macht ist unerschütterlich, 13. Am Rande des atomaren Krieges, 14. Die Rettung des europäischen Friedens am 13. August 1961, IV. Kapitel. Der Beginn des umfassenden Aufbaus des Sozialismus (1961 bis 1964): 1. Am Anfang eines neuen Abschnitts der deutschen Geschichte, 2. Das Produktionsaufgebot und die Überwindung der in der Zeit der offenen Grenze entstandenen Verluste, 3. Sozialismus, Imperialismus und die nationale Frage, 4. Der VI. Parteitag der SED und die Annahme des Programms des Sozialismus, 5. Das neue ökonomische System der Planung und Leitung der Volkswirtschaft, 6. Das offene deutsche Gespräch setzt sich durch, 7. Der Sozialismus beweist seine Überlegenheit, 8. Der Moskauer Freundschaftsvertrag und die Deutsche Friedensdoktrin, Zeittafel, Register.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 28037 - gefunden im Sachgebiet: DDR Staat und Gesellschaft
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Genealogisches Jahrbuch. Band 19 1. und 2. Teil (= Festschrift zum 75jährigen Bestehen)  Hrsg. von der Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Genealogisches Jahrbuch. Band 19 1. und 2. Teil (= Festschrift zum 75jährigen Bestehen) Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber von der Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte. Neustadt an der Aisch Verlag Degener 1979 2 Bände original Broschur, gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, 690 Seiten Seiten; Zustand: sehr gut Genealogisches Jahrbuch, Band 19, Teil l, 1979: A. Engelmann, Genealogische Grundlagenforschung / S. Rösch, Diagramme und Modelle für den Genealogen /Ch. Wolff, La Posterite de Conrad des Bussnang, Evéque de Strasbourg 1439-1440 / M. Cabrera Ipinya de Corsi, Dona lsabel de Mocteyuma. / G. Hirschmann, Das Geschlechterbuch der Familie Holzschuher in Nürnberg / G. Wunder, Die Ahnen und Verwandten von Johannes Kepler / Conte Guelfó Camajani, La Famiglia Hambloch a Livorno 1660-1771 / J. Kalley, Genealogie der ungarischen Linie der Familie Lamberg-Hochburg / H.-U. Frhr. v. Ruepprecht, Das Memminger Patriziat am Ende der Reichsstadt und nach deren Übergang an Bayern / W. Huschke, Genealogische Skizzen aus dem klassischen Weimar / A.P. Brück, Die verwandtschaftliche Verbundenheit der Kurfürsten-Erzbischöfe von Mainz und Trier und der Fürstbischöfe Worms und Speyer im 17. und 18. Jh. / W. Büsing, Sippenverflechtungen niedersächsischer Amtmänner, Offiziere und Pastoren / E. Amburger, Künstlerfamilien ausländischer Herkunft in Russland / H. Riese, Die wirtschaftliche Lage einer bürgerlichen Familie des 19. Jahrhunderts in Frankfurt/M. / E. J. Kirchberger, Die Bedeutung des Stoffwechsels und seiner Ausfallserscheinungen für Erblichkeit und Eugenik / R. J. Leenaerts, Les Inventaires d'Archives de Familie en Belgique / C. R. Humphery-Smith, Heraldy and Nobility in Britain / C. Fouquet, Deutsch-Brasilianische Familienkunde / C. Pama, Highways and Byways of genealogical Research in South Africa / H. Froeschle, Die Erforschung der kanadisch-deutschen Beziehungen / H. D. Birk, Canadian Ethnic Armorial / H. Jäger-Sunstenau, Über den "Semigotha" / H. Mitgau, Begegnungen: Wentschler, Roesler, v. Lenthe, Rudolph / Genealogisches Jahrbuch, Band 19, Teil 2,1979: H. Helbig, 75 Jahre Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte / E. Lemmel, Kontinuität und Wandlung in Führungsschichten / T. Frhr. v. Fritsch-Seerhausen, Familienverbände / H. Jäger-Sunstenau, Österreicher als Pioniere der wissenschaftlichen Genealogie / R. J. Leenaerts, Die Presse in ihrer Bedeutung für den Familienforscher / E. Caspary, Christian Joseph Mohn und seine Ehe mit Luise von La Roche / J. Martens, Vor 60 Jahren: Königswahl in Finnland 1918 / E. Weber-Oldecop, Die bevölkerungsbiologische Auswertung der Stammtafel Oldecop / R. Goldmann, Betrachtungen zur Statistik der Begabungsvererbung / C. H. Hunsche, Die deutschen Einwanderer nach Südbrasilien 1824-1830
[SW: Deutschland Jahrbuch Genealogie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: JB10-182 - gefunden im Sachgebiet: Genealogie-Heraldik-Familienkunde
Anbieter: ANTIQUARIAT.WIEN Fine Books & Prints- Florian Bernd, AT-1040 Wien

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 9,50
Lieferzeit: 5 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

975 Jahre Rodenbach : 1025 - 2000 ; [Festschrift]. [Gemeinde Rodenbach, Der Gemeindevorstand. Red. die Mitglieder des Festkomitees: Bernd Frick ...]

Zum Vergrößern Bild anklicken

Frick, Bernd (Red.): 975 Jahre Rodenbach : 1025 - 2000 ; [Festschrift]. [Gemeinde Rodenbach, Der Gemeindevorstand. Red. die Mitglieder des Festkomitees: Bernd Frick ...] Rodenbach : Gemeinde Rodenbach, 2000. kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, 184 S. : Ill., Kt. ; 21 cm; sehr guter Zustand Inhaltsverzeichnis: Grußwort des Hessischen Ministerpräsidenten 3 Grußwort des Landrates des Main-Kinzig-Kreises 4 Grußwort des Bürgermeisters 5 Warum 1025? 7 Entstehung und Entwicklung von Rodenbach 11 Rodenbach in den letzten 30 Jahren 19 Freiherr-vom-Stein-Plakette 25 Die Bevölkerungsentwicklung im Überblick 26 Die Schultheißen und Bürgermeister von Rodenbach 27 Oberrodenbach 27 Niederrodenbach 29 Rodenbach 33 Die Geschichte der Wappen von Rodenbach 33 Wie die früher selbständige Gemeinde Niederrodenbach zu ihrem Wappen kam 33 Wie die früher selbständige Gemeinde Oberrodenbach zu ihrem Wappen kam 39 Ein Wappen und eine Fahne für die neue Gemeinde Rodenbach 47 Aktives Vereinsleben 53 Der erste "Singverein" 55 Der erste Turnverein 55 Die weitere Entwicklung im Kaiserreich 57 Die Weltkriegszeit 57 Neubeginn 59 Das Niederrodenbacher Motodrom 63 Die Geschichte des Spargelanbaues in Niederrodenbach 71 Im Jahre 1914 fing es an 71 Der Spargel - Königliches Gemüse 79 Geblieben ist jedoch das "Rodenbacher Spargelfest" 81 Die Rodenbacher Schulen 83 Niederrodenbacher Schulgeschichte 83 Schule in Oberrodenbach 91 Die Adolf-Reichwein-Schule 91 Gemeindebücherei Rodenbach 95 Der Komponist Paul Hindemith und Rodenbach 101 Katholische Kirche in Rodenbach 105 Die Evangelische Kirche zu Niederrodenbach 109 Zurückhaltende Ausstattung mit tiefer Symbolik 109 Die Baugeschichte 111 Die Renovierung der Kirche 1994 bis 2000 115 182Geschichte der Diakoniestation Rodenbach 119 Der Spaziergang des Johann Bergsträßer 125 Das Kriegsende in Rodenbach 134 Als Fremdarbeiter in Niederrodenbach 134 Eroberung Niederrodenbachs durch die Amerikaner im März 1945 138 Ein Tagebuch aus Oberrodenbach 144 Kaiser Barbarossa und Rodenbach 147 Die Sage vom Rodenbach und vom Freigericht 147 Der Rotebach 148 Das Rodenbach-Lied 150 Ausflugsziel Kloster Wolfgang 151 40 Jahre Sparkasse in Rodenbach 157 Die Geschichte der Raiffeisenbank e. G. Rodenbach 159 Luftbild vom 17. September 1952 168 Rodenbach in Deutschland 169 Festkomitee 170 Die Gemeindevertretung und der Gemeindevorstand am 28. Oktober 1999 172 Der Festzug am 20. August 2000 173 Zeittafel 174 Historische Stätten und Gebäude in Niederrodenbach 176 Festprogramm 178 Nachwort 180 Luftbild vom 9. März 1997 181 Inhaltsverzeichnis 182 Redaktion 184 Beiträge 184 Quellen 184 Impressum 184 Z23055D3 WICHTIGER HINWEIS zu den Versandpauschalen: Bücher mit einer Gewichtsangabe ab 1001 g kosten 5,90 €. (Versandpauschale reg. Paket) ***** Lieferungen außerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse * TÄGLICHER VERSAND (Montag-Freitag; Pakete Dienstag-Freitag) *** Universitätsbibliotheken oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands müssen bei Vorkasseartikeln KEINE Vorauskasse leisten. Die Bestellung wird in diesem Fall auf Rechnung versandt.
[SW: Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis) ; Heimatkunde, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 29900 - gefunden im Sachgebiet: Orts- und Lokalgeschichte / Länder / Reisen
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

DARLTON Clark (Walter Ernsting) Der Tod kam von den Sternen - Der galaktische Beobachter und die kosmischen Plünderer Science-Fiction aus der Reihe Utopia calssics Pabel Rastatt 1979 Darlton Clark (Walter Ernsting) Der Tod kam von den Sternen - Der galaktische Beobachter und die kosmischen Plünderer Science-Fiction aus der Reihe Utopia calssics TB - 11 x 18 cm - Verlag: Pabel, Rastatt - 1979 - ISBN ohne - 161 Seiten Klappentext: Tödliches Geschenk Gut
[SW: Walter Ernsting (* 13. Juni 1920 in Koblenz; † 15. Januar 2005 in Salzburg/Österreich), besser bekannt unter seinem Pseudonym Clark Darlton, war ein deutscher Science-Fiction-Schriftsteller. 1955 veröffentlichte er seinen ersten Roman Ufo am Nachthimmel mit Hilfe eines Tricks: Der Pabel-Verlag, für dessen SF-Serie Utopia-Großband er damals als Übersetzer arbeitete, lehnte deutsche Autoren ab. Daher reichte Walter Ernsting seinen Roman als angebliche Übersetzung des fiktiven britischen Autors Clark Darlton ein. Weitere Romane, die unter dem Pseudonym Clark Darlton verfasst wurden, sind unter anderen Raum ohne Zeit (1957) und eine Trilogie um einen galaktischen Krieg, die im Jahr 1958 erschien, bestehend aus den Romanen Attentat auf Sol, Zurück aus der Ewigkeit und Die Galaktische Föderation. Außerdem war er einer der Mitbegründer des Science Fiction Club Deutschland, dessen Vorsitz er auch einige Zeit innehatte. 1961 hob er zusammen mit Karl-Herbert Scheer die Romanserie Perry Rhodan aus der Taufe. Scheer war allein für die Hintergründe, die Exposés und die Vorgaben für die Handlung verantwortlich, während Ernsting unter anderem die Namenswahl der jeweiligen Helden übernahm. Ernstings Beitrag zu Perry Rhodan umfasst 192 Hefte, 26 Taschenbücher und 32 Romane zur parallel laufenden Atlan-Serie. Gucky der Mausbiber, eine (gemeinsam mit Scheer erfundene) Figur Ernstings, ist zu einer der beliebtesten Figuren der Serie geworden. Gemeinsam mit dem 1991 verstorbenen Scheer und dem 1995 verstorbenen Johnny Bruck blickte er auf die längste Karriere im Rhodan-Universum zurück. Ernstings Werk umfasst mehr als 300 Romane und Dutzende Kurzgeschichten. Den Großteil machen die serienbezogenen Erzählungen aus, die unter dem Namen Clark Darlton veröffentlicht wurden, aber auch unter dem Namen Walter Ernsting veröffentlichte er zahlreiche Bücher. Für seine Gemeinschaftsarbeiten mit Ulf Miehe, zwei Romane und einen Kurzgeschichtenband, benutzte er das Pseudonym Robert Artner.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 035246 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik
Anbieter: Antiquariat Bücherkiste, DE-42105 Wuppertal

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Heilbronner Land - Kochen, Küche & Kultur Zwischen Neckar, Salinen und Weinbergen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lorenz, Martin H.: Heilbronner Land - Kochen, Küche & Kultur Zwischen Neckar, Salinen und Weinbergen edition limosa, 19.10.2015. 176 S. Hardcover/Pappeinband ISBN: 9783860376133 Sofortversand! Schönes Exemplar, fast keine Gebrauchsspuren, innen auch sehr gut, ungelesenes Exemplar, als Geschenk geeignet.Vielseitig, regional, hochwertigGut 125 meist bebilderte Rezepte hat der Autor zusammengetragen. Sie ergeben einen Querschnitt aus jahrhundertealter Tradition und der Fortschrittlichkeit der regionalen Küche. Daneben werden mehr als 250 wunderschöne Fotografien aus der Region abgebildet, die Lust darauf machen diese Gegend zu erkunden. Geschichten und Wissenswertes aus dem Heilbronner Land runden die Einblicke ab.Nichts prägt das wirtschaftlich immens fleißige Heilbronner Land - Standort vieler sehr namhafter Betriebe - mehr als der mächtige Neckar, der sich mitten durch den Stadt- und Landkreis Heilbronn schlängelt, und die Weinberge, die in Sommer und Herbst die Farben der Natur nachhaltig bestimmen. Kaum eine Region in Deutschland kann auf eine noch längere Weinbautradition zurückblicken, die seit jeher einhergeht mit Viehzucht und Ackerbau. Und unter Tage sorgt der Salzabbau für rege Betriebsamkeit.Betriebswirt und Kochbuchautor Martin H. Lorenz hat sich schon in den Kinderschuhen autodidaktisch das Kochen beigebracht. Er kocht heute als Eventkoch bei Feiern und bei individuellen Menüabenden in Restaurants und organisiert jährlich einen öffentlichen Weinprobenabend zu einem bestimmten Thema.Die Region profitiert heute von einer sensiblen Agrarwirtschaft, von verantwortungsvollen Erzeugern, Züchtern und Verarbeitern, die beste Nahrungsmittel anbieten. Die hier ansässigen Gastronomen legen großen Wert auf diese Qualität - nur so konnte eine herausragende regionale Küche entstehen. Martin H. Lorenz hat eine Auswahl der besten Küchenchefs, Bäcker und Konditoren um ihre Rezepte gebeten, die diesem Buch eine zusätzliche, ganz besondere Note geben. Und er hat vielen Rezepten herausragende Weine von rund 40 prämierten Weinerzeugern als Empfehlung zugeordnet. Hinzu kommen einige Gastbeiträge von bedeutenden Persönlichkeiten, denen ihre Heimat ebenso sehr am Herzen liegt wie dem Autor selbst. Es ist Zeit, sich vom Liebreiz der Region und ihrer Küche verzaubern zu lassen! 170727axy22 ISBN: 9783860376133
[SW: Heilbronner Land, Geschichten und Wissenswertes, Weinempfehlungen, Regionale Rezepte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 429445 - gefunden im Sachgebiet: Deutsche Regionen: Baden-Württemberg
Anbieter: Berliner Büchertisch, DE-12043 Berlin
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der zweite Mord. Roman. Aus dem Schwedischen übersetzt von Holger Wolandt. - (=Club Taschenbuch CT).

Zum Vergrößern Bild anklicken

Tursten, Helene: Der zweite Mord. Roman. Aus dem Schwedischen übersetzt von Holger Wolandt. - (=Club Taschenbuch CT). RM Buch und Medien Vertrieb GmbH, Lizenzausgabe, 2005. 381 Seiten. 18 cm. Taschenbuch Gut erhaltenes Buch, - Ein neuer Fall für Inspektorin Irene Huss. "Ein pures Lesevergnügen!" Neue Westfälische. - Helene Tursten (* 1954 in Göteborg) ist eine schwedische Schriftstellerin. Leben: Helene Tursten wurde 1954 in Göteborg geboren. Eine rheumatische Erkrankung zwang Helene Tursten im Alter von 39 Jahren ihren Beruf als Zahnärztin aufzugeben. Seit 1993 schreibt Tursten Kriminalromane. Sie lebt in Sunne/Värmland; ihr Ehemann ist ein ehemaliger Polizist. Tursten erschuf die Figur der Inspektorin Irene Huss, die in Göteborg ermittelt. Die Protagonistin ist um die 40, Mutter zweier pubertierender Mädchen und ist glücklich verheiratet mit ihrem Mann Krister. Sie ermittelt beruflich in Mordfällen und versucht gleichzeitig ihr Familienleben optimal zu regeln. Zitate: "Ich wollte nicht über einen Whisky trinkenden Einzelgänger schreiben. Ich mag es wirklich nicht, wenn sich weibliche Helden in Krimis ebenso aufführen wie ihre männlichen Vorgänger - saufend, fluchend " (Helene Tursten) Filme: Bisher wurden sechs der Irene-Huss-Krimis als Teile der Reihe Irene Huss, Kripo Göteborg verfilmt. Die schwedische Schauspielerin Angela Kovacs, die auch aus den neuen Wallander-Verfilmungen der ARD-Reihe bekannt ist, spielt die Hauptrolle.[1] Weitere Filme sollen folgen. In Schweden liefen die Filme bereits zwischen August 2007 und Februar 2008; in Deutschland vom 12. Juli bis 15. August 2009 in der ARD. Der zweite Mord: Als im Privatkrankenhaus Löwanderska in Göteborg in einer eisigen Februarnacht der Strom ausfällt und der Alarm des Beatmungsgerätes durch die Gänge hallt, eilt Dr. Löwander auf die Intensivstation. Vergebens. Der Patient ist nicht mehr zu retten. Die Krankenschwester, die bei ihm Wache halten sollte, liegt ermordet auf dem Stromaggregat. Eine weitere Schwester ist spurlos verschwunden. Als Inspektorin Irene Huss mit ihren Kollegen am Tatort erscheint, behauptet die einzige Zeugin hartnäckig, Schwester Thekla auf dem Flur gesehen zu haben. Doch das ist unmöglich, denn Schwester Thekla hat sich vor 50 Jahren auf dem Dachboden des Krankenhauses erhängt. Aus wikipedia-Helene_Tursten. Seiten alters- und papierbedingt etwas gebräunt, Einband mit leichten Gebrauchsspuren, K17035
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1055099 - gefunden im Sachgebiet: Romane, Erzählungen, Unterhaltung
Anbieter: Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, DE-65549 Limburg an der Lahn
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 250,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 2,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top