Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 441 Artikel gefunden. Artikel 421 bis 435 werden dargestellt.


Ziemann, Peter:  Ranen, Rügen und Meer. Die Geschichte eines versunkenen, slawischen Volksstammes.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Ziemann, Peter: Ranen, Rügen und Meer. Die Geschichte eines versunkenen, slawischen Volksstammes. Elmenhorst, Edition Pommern, 2015. 162 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Paperback , Sehr gutes Exemplar - Neubuch ISBN: 9783939680253 Mit zahlr. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; Inhalt: Einführung, Besiedlungsräume der Slawen, Slawische Handwerker, Land der Burgwälle, Geschichtlicher Kontext, Schiffbauer, Siedlungsform, Erste geschichtliche Erwähnung der Ranen, Handelsniederlassungen, Kloster Corvey - Schenkungsurkunde, Die Schlacht an der Raxa am 16. Oktober 955, Der Fall von Arkona 1168, Was die Historiker berichten, Die Götter der Ranen - Pferde der Ranen, Rügen unter dänische Lehenshoheit, Das rügensche Fürstengeschlecht, Der 30jährige Erbfolgekrieg um Rügen, Nachwort, Anhang: Stammtafel der Fürsten von Rügen, Kruto, Crito, Croco, Ratislaus, Ratislaw, Ratze, Race, Stoislaw, Tezlaw, Tetzlaw, Tetislaw, Jaromar I., Barnuta, Wizlaw I., Jaromar II., Wizlaw II., Wizlaw III., Die Heiratspolitik der Rügenfürsten, Überlieferte Urkunden der Rügenfürsten, Die Ehen der Fürstentöchter, Chronologie der slawischen Kämpfe, Quellen - und Literaturnachweis. ; "Der ehemalige Rüganer Peter Ziemann hat über viele Jahre zahlreiche Informationen zu den slawischen Ranen zusammengetragen. Akribisch hat er diese Quellen und Forschungen ausgewertet. Dieser, kaum bekannte slawische Volksstamm, der hauptsächlich auf Rügen und dem angrenzenden Festland aktiv war, hat nicht nur Spuren in Form von Burgwällen hinterlassen. Sie tauchen auch aus dem Dunkel der Geschichte hervor; im Kampf an der Seite von König Otto I. gegen andere slawische Stämme, in der Schlacht an der Raxa 955. Der Autor geht aber auch auf ihre handwerklichen Fähigkeiten, ihrem, den Wikingern ähnlichen, Schiffbau und deren Glauben ein. Er beschäftigt sich mit dem gesamten Dasein der Ranen, sofern dies die Quellenlage und neueste Forschungen zugelassen haben. Ein wichtiger Aspekt sind auch die wiederkehrenden kriegerischen Auseinandersetzungen, hauptsächlich mit ihren dänischen Nachbarn. Peter Ziemann schafft es mit diesem Buch ein Stück Geschichte lebendig zu halten." 9783939680253
[SW: Geschichte Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35888 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Lacey, Robert:  Heinrich VIII. Macht und Leidenschaft eines Königs.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lacey, Robert: Heinrich VIII. Macht und Leidenschaft eines Königs. Wiesbaden, F. A. Brockhaus, 1978. 223 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar, Schutzumschlag mit Randläsuren ISBN: 9783765302961 Übers. aus d. Engl. von Margaret Auer, ; Mit zahlr. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; Die Thronbesteigung Heinrichs VIII. wurde von seinen Untertanen begeistert gefeiert: Jung, gut aussehend, freigebig - der neue König schien das Gegenteil seines geizigen und mißtrauischen Vaters zu sein. Es gelang ihm schon nach kurzer Zeit, seinen Hof zu dem farbenprächtigsten und extravagantesten Europas zu machen. Dieses strahlende Äußere jedoch verbarg nur zum Teil die unberechenbare und grausame Natur des Königs, die im Lauf seiner Regierungszeit immer deutlicher hervortrat. - Um die männliche Thronfolge für sein Königreich zu sichern, ging Heinrich sechs Ehen ein. Weil er die Scheidung von seiner ersten Frau, Katharina von Aragon, nicht anders durchsetzen konnte, ernannte er sich selbst zum Oberhaupt der Anglikanischen Kirche und zum absoluten Herrscher über den Staat; die, die ihm im Wege standen oder sich seinen Wünschen widersetzten, ließ er hinrichten oder drängte sie zur Seite. - Selten hat ein einzelner die Ereignisse seiner Zeit so stark beeinflußt wie Heinrich VIII. Im ewigen Streit der Historiker ist sein Leben und Wirken ein starkes Argument ür die These, daß Persönlichkeiten Geschichte machen. Robert Lacey zeichnet den Weg dieses ungewöhnlichen Mannes von seiner strahlenden Jugend bis zum schwerfälligen Alter. Wir sehen Heinrich als den uneingeschränkten Regenten des englischen Königreichs, dem er in Europa zeitweilig eine Stellung verschaffte, wie es sie vorher nie erreicht hatte; er war Mittelpunkt eines pracht vollen Hofes und ein Mann, der trotz aller Grausamkeit und Unberechenbarkeit zwar nicht die Liebe, aber die Treue und Ergebenheit seiner Untertanen bis zum Ende genoß. Die zahlreichen, zum Teil farbigen Bilder des Buches geben einen Eindruck von den Menschen, der Umwelt und den Ereignissen einer bewegten Epoche." 9783765302961
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38682 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 6,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Generäle, Geishas und Gedichte : Fahrten und Erlebnisse in Japan. Von Sachalin bis Manchukuo.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Johann, Alfred E. (Verfasser): Generäle, Geishas und Gedichte : Fahrten und Erlebnisse in Japan. Von Sachalin bis Manchukuo. Berlin : Ullstein, 1937. 264 S. : Mit 2 Kt. u. 46 Aufn., mit zahlr. Abbildungen auf Tafeln, Fotos, 22 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag, Zustand: altersensprechend einige Gebrauchsspuren, etwas berieben und bestossen, Schutzumschlag deutlich abgenutzt und eingerissen, sonst Exemplar in guter Erhaltung. Altdeutsch / Frakturschrift , A. E. Johann, Mit 2 Karten und 46 Aufnahmen, Fotos, Johann bestätigt in seinem neuesten Werk wiederum seine außerordentliche Fähigkeit, tief hinter die äußeren Erscheinungen zu sehen und das Wesentliche von Volk und Land aufzuspüren und darzustellen. So ist ihm Japan nicht nur das Land der Kirschblüte find der bunten Feste, er sieht im-neuzeitlichen Japan überall die treibenden Grundkräfte, die, von Tradition und Weltanschauung gespeist, dieses Volk beherrschen, um einen modernen Staat zu bilden, ohne die altüberlieferten Werte und völkischen Tugenden dabei zu opfern. Interessant ist zum Beispiel, wie Johann über das Wesen des japanischen Sports urteilt und den grundlegenden Unterschied gegenüber dem westlichen Sportbetrieb fein und bedeutsam herausstellt. Aus der Haltung des Japaners, nicht um jeden Preis den Sieg zu erringen, sondern vor allem durch sein Auftreten, durch sein Verhalten im Kampf zuerst die Nation und deren Ansehen würdig zu vertreten, entwickelt Johann dann seine ganze Darstellung japanischen Lebensgefühls und japanischer Lebenshaltung. In alle Bezirke menschlichen Lebens in Japan hat Johann tiefen Einblick genommen, und er weiß in der gleichen anschaulichen und farbigen Weise über die Geishas zu erzählen wie über Volkswirtschaft; er plaudert ebenso unterhaltsam über japanische Ehen wie über Porzellankünstler, er schildert Samurais und japanische Damen ebenso eindrucksvoll, wie er für die japanische Landschaft und ihre erhabene Stille begeisterte Worte findet. 19664A
[SW: A. E. Johann, Generäle, Geishas und Gedichte, Fahrten, Erlebnisse, Japan, Sachalin bis Manchukuo, Reise]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 49280 - gefunden im Sachgebiet: Reisen / Reiseberichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hessische Familienkunde; Band 40; Heft 3/2017 hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft der Familienkundlichen Gesellschaften in Hessen / Beilage: Schrifttumsberichte zur Genealogie und zu ihren Nachbargebieten; Beilage: Der hessische Familienforscher; Beilage: Familienkundliche Nachrichten; In 2.1951/53: Familienkundliche Bibliographie für Hessen; In

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hessische Familienkunde; Band 40; Heft 3/2017 hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft der Familienkundlichen Gesellschaften in Hessen / Beilage: Schrifttumsberichte zur Genealogie und zu ihren Nachbargebieten; Beilage: Der hessische Familienforscher; Beilage: Familienkundliche Nachrichten; In 2.1951/53: Familienkundliche Bibliographie für Hessen; In Darmstadt : Hess. Familiengeschichtl. Vereinigung; Fulda : Vereinigung f. Familien- u. Wappenkunde zu Fulda [anfangs] - Kassel : Ges. f. Familienkunde in Kurhessen u. Waldeck [-2008] - Frankfurt, M. : Familienkundl. Ges. f. Nassau u. Frankfurt [-2008] - Darmstadt : Hess. Familiengeschichtl. Vereinigung [-2008] - Bad Nauheim : Genealogie-Servie.de GmBH [2009], 2017. Heft /Zeitschrift; 30 cm, ca. 28 S., getr. Zählung; guter Zustand Inhalt: Die Stammfolge des Geschlechts Zuckmayer aus Mosbach (R. Holl) 105 Baumeisterlisten der I3utzbacher Kirchen St. Markus und St. Wendel 1574-1623 (B. Heil) 125 Forscherdrang und Wissensdurst Hessischer Landgrafen in Butzbach (L. v. Lehsten) 127 Flucht über den Rhein nach Hessen begründet hessischen Familienzweig der Hüttenberger (F. Hüttenberger) 129 Burg-Gemünden den 25.6.1861. Betreff: Wilder Ehen zu Burg-Gemuenden an das Groß. Kreisamt Alsfeld gehorsamster Bericht (H. W. Henkel) 133 Das Wohnhaus "von Engels" in Heimboldshausen (W. G. Fischer) 136 2017 - 500 Jahre Reformation und 200 Jahre Nassauische Union 137 Der Rheingauer Landmesser Andreas Trauttner (1702-1782) 137 Die Kanzlei Ludwig Wollweber Bansch 200 Jahre alt 138 Hessentag 2017 in Rüsselsheim 138 Persönlichkeiten Hessens im Zeitgeschehen: Vincenz Antes (1930-2017). Peter Härtling (1933-2017), Julius Ilallenorden (1882-1965), Otto Roller (1927-2017, Reinhold Wild (1943-2017) 139 Der Lotse geht von Bord ... Wechsel an der Spitze der Familienkundlichen Gesellschaft für Nassau und Frankfurt e.V. (G. Glessmann) 141 Buchbesprechungen • Schrifttum 143 Z26704F7 VERSANDKOSTENHINWEISE: Gewichtsangabe ab 1001 g (wie bisher = 5,90 € bzw. 6,00 €) sowie Bücher die folgende Maße überschreiten: Länge: bis 35,3 cm / Breite: bis 25 cm / Höhe: bis 5 cm / Gewicht 1.000 g (Versandpauschale reg. Paket = 5,90 € Versandkosten) Vorkasse bei Lieferung außerhalb Deutschlands. *** Universitätsbibliotheken und / oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands werden auf Rechnung beliefert.
[SW: Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Genealogie, Ahnenforschung, Familienforschung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33843 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte / Zeitgeschehen
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schnabl, Siegfried (Dr.sc.): Mann und Frau intim; Fragen des gesunden und des gestörten Geschlechtslebens; VEB Verlag Volk und Gesundheit / Berlin; 1972. Auflage: 5, unveränderte; 335 S.; Format: 15x22 Mit 28 Abbildungen von Helmut Fiege; --- Inhalt: (ausführliches) Inhaltsverzeichnis; I. Grundlagen des Geschlechtslebens: 1. Natürliche und kulturelle Voraussetzungen menschlicher Sexualität; 2. Sexuelle Entwicklung und Erziehung; II. Intimverhalten und Sexualstörungen: 3. Allgemeines über Sexualstörungen und ihre Behandlung; 4. Störungen des Verlangens und der Beglückung der Frau; 5. Störungen der männlichen Potenz und des Samenergusses; 6. Empfängisverhütung und Sexualempfinden; III. Varianten und Abarten der Sexualität: 7. Abwandlungen und Ersatzformen der Sexualitiät; 8. Abweichungen und Perversionen des Geschlechtslebens; 9. Die Homosexualität des Mannes und der Frau; Schlußwort; Literatur; Tabellen; Abbildungen; Fachausdrücke. --- Klappentext: Gesundheit, so sagt eine Begriffsbestimmung der Weltgesundheitsorganisation, bedeutet nicht nur das Freisein von Krankheiten, sondern das völlige körperliche, geistige und soziale Wohlbefinden des Menschen. Wer wollte leugnen, daß erfüllte Liebe und harmonische Partnerschaft von Mann und Frau dazu entscheidend beitragen? Aber Ehen werden nicht im Himmel geschlossen, und das Glück fällt niemandem in den Schoß. Nachdem unser Staat für eine sozialistische Menschengemeinschaft den Grund gelegt hat, kann jeder einzelne sein Verhalten so entwickeln und vertiefen, daß es auch zu einem konfliktarmen, das Dasein bereichernden Geschlechtsleben befähigt. Noch immer wirken von der gesellschaftlichen Entwicklung längst überholte Vorurteile nach, die den Bereich der Intimbeziehungen von der Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse ausschließen wollen. Werden dem Menschen aber fundierte Informationen über das Geschlechtsleben vorenthalten, so kommt das einer Behinderung seines Rechtes auf sexuelle Beglückung im Rahmen einer auf echte Liebe und gegenseitige Achtung gegründete Partnerschaft gleich. ... -- Wuschtraum der DDR.-Regierung für die Glückliche Familie; --- Zustand: 2-, original farbig illustrierter Umschlag mit Deckel- + Rückentitel farbig illustriertes helles Leinen mit Rückentitel, mit Abbildungen im Text
[SW: Ratgeber; Beziehung; Sexualwissenschaft; Sex; Sexualität; Liebe; Sittengeschichte; Schönheitspflege; Geschlechtsleben; Intimitäten; Intimität; Partnerschaft; Hygiene; Orgasmus; Hormone; Geschlechtsakt; Ehe; Sexualberatung; Medizin; Deutsche Demokratische Republik; DDR;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 46967 - gefunden im Sachgebiet: Sittengeschichte
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Betriebsruhe bis 05.06.2020 --- Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abarbeiten. Danke für Ihr Verständnis
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 16,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Haupt-Schlüssel zum Herrnhutischen Ehe-Sacrament, Das ist: des Hrn. Grafen von Zinzendorf an das Ehe-Chor gehaltenen Reden; mit einigen Anmerckungen und kurtzem Vorbericht, von denen Herrnhutischen immer beträchtlicher werdenden Anstalten, Herausgegeben von einem Oberlaußitzschen Dorf-Pfarr, Dessen Symbolum: Mein JESU Gieb Seegen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

[Seidel, Johann Gottlob] (Verf. & Hrsg.) und Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (Verf.): Haupt-Schlüssel zum Herrnhutischen Ehe-Sacrament, Das ist: des Hrn. Grafen von Zinzendorf an das Ehe-Chor gehaltenen Reden; mit einigen Anmerckungen und kurtzem Vorbericht, von denen Herrnhutischen immer beträchtlicher werdenden Anstalten, Herausgegeben von einem Oberlaußitzschen Dorf-Pfarr, Dessen Symbolum: Mein JESU Gieb Seegen. Frankfurt und Leipzig [Jena] 1755. 318 Seiten. Mit einigen Vignetten, Kopfstücken und Zierstegen in Holzschnitt. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (18 x 11 cm). Schlichter Interims-Pappband der Zeit mit handschriftlichem Papier-Rückenschild und rot gesprenkeltem Schnitt. Außerordentlich seltenes und scharfes Antizinzendorfianum, das bis dato unveröffentlichte Predigten des Gründers der Herrnhuter Brüder-Unität enthält, aus der Bibliothek Friedrich Nicolais. - Seidel (1700-72), Magister der Philosophie und Pastor zu Rennersdorf bei Berthelsdorf, veröffentlicht versteckt unter einem Akrostichon (J*G*S*) in vorliegendem Werk "Reden aus den 'Ehe-Viertelstunden' in chronologischer Folge vom Juni 1744 bis Juni 1747 und, vorangestellt, 3 Reden vom 6. Febr. 1747 und 2 Reden vom 20. Mai 1748. Der Anhang enthält ein chronologisches Verzeichnis Herrnhutischer Eheschließungen, beginnend 1722 mit P[apa] und M[ama] und endend 1748 mit Petschens, Webers, Schnurr. Das Manuskript wird also während Zinzendorfs Herrnhut-Aufenthalt 1748 (Mai bis August) entstanden sein" (BHZ). - Zum Zustandekommen der ungewollten Edition vgl. in apologetischer Absicht Spangenberg, Leben Zinzendorfs 2003f.: "Ein ungenannter Pfarrer in der Oberlausitz gab in dieser Zeit eine Sammlung von Reden des Grafen an die Eheleute in den Brüdergemeinen, in den Druk. Er sagt nicht, wie sie in seine Hände gekommen; ich habe aber für gewiß gehört, daß sie ein Bruder, welcher sie zu seinem eignen Gebrauch gesamlet, ohnweit Herrnhut verloren habe; da sie dann gefunden und dem Pfarrer gebracht worden [...] So erschien es dann, und zwar dergestalt, daß die häufigen Scheibfehler des Manuscripts mit einer Menge von Drukfehlern vermehrt wurden; die Stellen zu geschweigen, wo der Herausgeber das geschriebene nicht lesen können, und Worte dafür hatte hinsetzen lassen, die gar keinen Sinn haben". Zinzendorf verhielt sich gegen die Herausgabe dieser Interna, die unredigiert sicher nicht für die Augen der Öffentlichkeit bestimmt waren, äußerlich indifferent. - Die Vorrede Seidels mit scharfen Ausfällen und Anschuldigungen gegen Zinzendorf: "Herrnhut, das berüchtigte Herrnhut, ist nach und nach durch die tückischen Anstalten und unlautern Absichten des Hrn. Grafens von Zinzendorf, eine vor der Welt recht erstaunende Formen- und Plan-Fabrique worden, wodurch der listige Kopf des Grafens alle wahre Fundamenta Status politici & ecclesiastici zu unterminiren gesucht [...] Endlich meldeten sich bey ihm die Geburths-Wehen, das grosse Syncretistische Basilisken-Ey in das zubereitete Nest zu legen. Er bat sich bey den abscheulichsten Ertz-Schwärmern Gevatterschaften aus, lebte in der verbindlichsten Vertraulichkeit mit dem Schand-Flecken der Evangelischen Kirche Dippeln, und suchte sowohl Enthusiasten, Anabaptisten und Schwenckfelder etc. in seine Rotte zu ziehen [...] Hat sich denn hier und da ein Zinzendorfischer Speichel-Lecker gefunden, welcher, da er von uns zu des Grafens Secte übergangen, noch eines und das andere gesundes in der Lehre mitgenommen, und des Grafens Gemansche damit übertünchen wollen, so guckt doch überall der Unflat wieder vor [...] Endlich ist nun der gantze Zinzendorfische Glaube und die Mährische Brüder-Religion, in das von den Grafen Spann-Nagel-neu erfundene Ehestands-Sacrament rein gepurtzelt, und die sogenannten Procurator-Ehen sind nun tota oeconomia salutis. Aus diesen Ehen können nun Kinder ohne Erb-Sünde gebohren werden [...] Habe nur bey dieser Gelegenheit zeigen wollen, daß es wahr sey: Der Graf Zinzendorf sey mit seiner Rotte pestis Reipublicae & ecclesiae". Seidel erhebt auch Vorwürfe gegen die monopolisierende Wirtschaftform der Herrnhuter, die alle Erlöse für die Gemeinde einstrichen und keine Auswärtigen aufkommen ließen, und nennt den Handel mit "Getrayde, Holtz, Fleisch", die Apotheke, deren Produkte "alle auf den theuersten Pfennig bezahlet, weil sie sich nach keiner Apothecker-Taxe richten" würden, den "Tuch-Handel mit Engelländischen und Holländischen Lacken, denn innländische werden nicht geführet", und den "Handel mit seidenen und Engelländischen Zeugen, wie auch Cattunen und andern pretieusen Leinwanden; der Würtz- und Materialien-Handel, Baum-Wollen und Leder-Handel". Gleiches gelte für die Manufakturen, die "Cattun- und Leinwand-Druckerey [...] Wachs-Bleiche und Brandewein-Brennerey". Zinzendorf erpresse die Landesfürsten damit, daß "auf seinen Winck entweder nach und nach die besten Fabricanten aus unserm Lande in andere Länder ziehen" und "alle seine Creutz-Lufft-Vögelein mit denen besten Manufacturen ausfliegen". - Die Herrnhuter Praxis des 'Ehe-Looses', die Einrichtung von 'Streiter'- und 'Procurator'-Ehen, und an die Öffentlichkeit gelangte Berichte vom recht speziellen Ehevollzug bei den Herrnhutern riefen vielfach Kritiker auf den Plan; Zinzendorf selbst betrachtete die irdische Ehe als eine "blose Interims-Sache. Ist ein Amt und weiter nichts". - Der Interims-Einband etwas fleckig, berieben und beschabt; obere Ecken und Block bestoßen. Etwas gebräunt, ansonsten sehr sauber und fleckenfrei. - Auf dem Innendeckel gestochenes großes Exlibris (Putti auf Bücherstapel, in ein aufgeschlagenes, übergrosses Buch schreibend) 'Friederici Nicolai et Amicorum' - Exemplar aus der Bibliothek des berühmten Berliner Verlegers und Aufklärers Friedrich Nicolai (1733-1811). Weiterer Herrnhuter-Besitzeintrag auf dem Vorsatz. - Besonders interessantes und wichtiges Werk zu einem der zentralen und umstrittensten Themen der Brüder-Theologie aus hervorragender Provenienz. - Holzmann/Bohatta 8891. - Meyer, Bibliogr. Handbuch Zinzendorf-Forschung A 203. - OCLC 247783929. - Otto, Oberlausizische Schriftsteller III, 273.
[SW: Herrnhut Brüdergemeine Herrnhuter Zinzendorf Böhmische Brüder Moravian Church Moravians Unitas Fratrum Evangelische Erneuerte Brüder-Unität Herrnhut Herrn-Huth Herrenhut freres moraves, Alte Theologie vor 1800 Christentum, Drucke des 18. Jahrhunderts, Alte Drucke prints of 17th century]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1047217 - gefunden im Sachgebiet: .Theologie - Konfessionskunde - Herrnhuter
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 240,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Sämtliche Werke.  Band II KOMPLETT, Teilbände 1 bis 3 In Zusammenarbeit mit der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz hrsg. von Dieter Breuer und Bernd Witte

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hasenclever, Walter: Sämtliche Werke. Band II KOMPLETT, Teilbände 1 bis 3 In Zusammenarbeit mit der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz hrsg. von Dieter Breuer und Bernd Witte Mainz, v.Hase & Koehler Verlag, 1990. 591,400,504 S. OLeinen, SU Alle Bände in sehr guter Erhaltung, Einbände sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, ohne Einträge,wohl UNGELESEN, SU gut, ISBN: 3775812504, 3775812245,3775812253 , Hasenclever wurde 1890 als Sohn des Mediziners Carl Georg Hasenclever (1855–1934) und dessen Frau Mathilde Anna, geb. Reiss (1869–1953), sowie als Enkel des Landrates Georg Hasenclever in Aachen geboren. Nach seinem Abitur 1908 am Kaiser-Wilhelm-Gymnasium, dem Vorgängerinstitut des Aachener Einhard-Gymnasiums, begann er ein Jurastudium in Oxford, wechselte dann aber nach Lausanne. Während seines Studiums in Leipzig (1909 bis 1914) wurde sein Interesse an Literatur und Philosophie geweckt. 1910 erschien sein erster Gedichtband Städte, Nächte und Menschen. 1914 gelang ihm mit dem Stück Der Sohn das erste große Werk des expressionistischen Dramas. Seine Kriegsbegeisterung, die ihn zur freiwilligen Meldung zum Kriegsdienst bewog, wandelte sich bald in eine Ablehnung des Krieges. Er simulierte ein psychisches Leiden und wurde daraufhin 1917 aus dem Kriegsdienst entlassen. Im selben Jahr erhielt er den Kleist-Preis für seine leidenschaftliche Adaption des Antigone-Stoffes von Sophokles. 1924 lernte er Kurt Tucholsky kennen. Mit großem Erfolg veröffentlichte er 1926 die Komödie Ein besserer Herr und 1928 die Komödie Ehen werden im Himmel geschlossen. Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten wurden seine Werke verboten und nach der Bücherverbrennung aus den Bibliotheken entfernt. Hasenclever ging daraufhin ins Exil nach Nizza. 1934 heiratete er dort Edith Schäfer. Während des Zweiten Weltkriegs wurde er als „feindlicher Ausländer“ in Frankreich zweimal (u. a. im Fort Carré in Antibes) interniert. Nach der Niederlage Frankreichs nahm er sich in der Nacht vom 21. auf den 22. Juni 1940 im Internierungslager Les Milles bei Aix-en-Provence mit einer Überdosis Veronal das Leben, um nicht den Nazis in die Hände zu fallen.
[SW: Dichtung, Werke, Drama, Dramen,Gedichte,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 138654 - gefunden im Sachgebiet: Gedichte, Prosa, Literatur
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 90,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche., 9783462042412

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hacke, Axel und Giovanni Di Lorenzo: Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche., 9783462042412 Kiepenheuer & Witsch, 2010. Wofür stehst Du? Ein Plädoyer gegen die GleichgültigkeitGiovanni di Lorenzo und Axel Hacke haben zusammen ein ungewöhnliches Buch geschrieben: Sie stellen die große Frage nach den Werten, die für sie maßgeblich sind - oder sein sollten. Zwei Freunde, nahezu gleichaltrig, stellen fest, dass sie sich in Jahrzehnten über vieles Private ausgetauscht haben, Leidenschaften, Ehen und Trennungen, Erfolge, Ängste und Todesfälle, dass aber eines zwischen ihnen seltsam unbesprochen blieb: An welche grundlegenden Werte glaubst du eigentlich, wenn es nicht um dich, sondern um uns alle geht? Was ist wirklich wichtig in diesem Land? Für welche Ziele der Gemeinschaft bist du bereit, dich einzusetzen? Kurz: Wofür stehst du? Wir leben in Zeiten unübersehbaren Rückzugs ins Persönliche, einer nachgerade verbissenen, ja, verzweifelten Glückssuche im Privaten, der massenhaften Ablehnung gesellschaftlicher Verantwortung, in Zeiten von Missmut, Frust und Gemoser über den Staat. Die Beteiligung an Wahlen sinkt kontinuierlich, die Bereitschaft, sich als Bürger zu verstehen, wird immer geringer. Dafür wachsen Ansprüche auf der einen, Gleichgültigkeit auf der anderen Seite. Das ist angesichts großer Herausforderungen eine unakzeptable Situation, aus der viele Menschen für sich selbst ratlos und vergeblich einen Ausweg suchen. In diesem Buch versuchen die Autoren zu beschreiben, welche Werte sie für wichtig halten - und dies auf sehr ungewöhnlichen Wegen: nicht als abstrakten Tugendkatalog, sondern als eine Art Inventur bisheriger Lebensführung. Manchmal jeder für sich, dann wieder beide gemeinsam oder im Schlagabtausch, mal essayistisch, mal im Stile von Reportern, geradezu psychoanalytisch suchend, bisweilen poetisch und assoziativ, dann wieder sehr nüchtern reflektierend, immer subjektiv erzählend und sehr selbstkritisch suchen die Autoren nach Antworten in den großen Themenfeldern Politik und Staat, Klimawandel, Gerechtigkeit, Migration und Fremdheit, Angst und Depression, Krankheit und Tod. 240 S. gebunden sehr gut erhalten, Mängel-Stempel am Schnitt
[SW: Tod, Angst, Werte, Politik, Umwelt, Auseinandersetzung, Einstellung, autobiographisch, Gesellschaft, Leben]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 273133 - gefunden im Sachgebiet: Literatur A - Z I
Anbieter: Papierplanet, Einzelunternehmen, DE-47798 Krefeld
Informationen zur Speicherung des Vertragstextes: Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und nach Vertragsschluss dem Kunden nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugesendet.

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Eberhardt, Karl-Heinz; Familiengesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik mit wichtigen Nebengesetzen Textausgabe mit Anmerkungen, chronologischem Verzeichnis der in Anmerkungen abgedruckten Bestimmungen und Sachregister 4., erweiterte Auflage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Eberhardt, Karl-Heinz; Familiengesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik mit wichtigen Nebengesetzen Textausgabe mit Anmerkungen, chronologischem Verzeichnis der in Anmerkungen abgedruckten Bestimmungen und Sachregister 4., erweiterte Auflage Berlin, Staatsverlag der Deutschen Demokratischen Republik, 1971. 335 Seiten, 21 cm, Hardcover/Pappeinband die Seiten sind altersbedingt gebräunt, im Buch wurde wenig markiert, unterstrichen, aus dem Inhalt: Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik vom 6. April 1968 - Familiengesetzbuch der Deutschen Demokratisdien Republik vom 20. Dezember 1965 - Einführungsgesetz zum Familiengesetzbuch Demokratisehen Republik vom 20. Dezember 1965 - Verordnung zur Anpassung der Bestimmungen über das gerichtliche Verfahren in Familensachen an das Familiengesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik vom 17. Februar 1966 - Erste Durchführungsbestimmung zum Familiengesetzbuch der Deutschen Demokratischen Republik vom 17. Februar 1966 - Verordnung über die Aufgaben und die Arbeitsweise der Organe der JugendhiIfe (Jugendhilfeverordnung) vom 3. März 1966 - Verordnung zun Schutz dar Kinder- und Jugendlichen vom 26. März 1969 - Gesetz über die Teilnahme der Jugend der Deutschen Demokratischen Republik am Kampf um den umfassenden Aufbau des Sozialismus und die allseitige Förderung ihrer Initiative bei der Leitung der Volkswirtschaft und des Staates, m Beruf und Schule, bei Kultur und Sport - Jugendgesetz der DDR - vom 4. Mai 1964 - Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem vom 25. Februar 1965 - Erste Durchführungsbestimmung zum Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem - Schulpflichtbestimmungen - vom 14. Juli 1965 - Verordnung über die Elternvertretungen an den allgemeinbildenden Schulen - Elterabeiratsverordnung - vom 15. November 1966 - Erste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Eltemvertretungen an den allgemeinbildenden Schulen (Eltembeiratsverordnung) - Elternaktive in den Emrichtungen der Vorschulerziehung - vom 22. Mai 1967 - Beschluß des Staatsrates der Deutsche Demokratischen Republik "Jugend und Sozialismus" vom 31. März 1967 - Richtiinie Nr. 18 des Plenums des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik über die Bemessung des Unterhalts für minderjährige Kinder vom 14. April 1965 - Beschluß des Präsidiums des Obersten Gerichts zur Anwedung der Richtlmie Nr. 18 des Plenums des Obersten Gerichts über die Bemessung des Unterhalts für minderjährige Kinder vom 14. April 1965 - Beschluß des Plemnis des Obersten Gerichts über die erzieherische Tätigkeit der Gerichte zur Erhaltung von Ehen vom 15. April 1965 - Richtlinie Nr. 23 des Plenums des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik zur Feststellung und Anfechtung der Vaterschaft vom 22. März 1967 - Tabelle zur Berechnung der Empfängniszeit - Richtiinie Nr. 24 des Plenums des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik zur Aufhebung der Eigentums- und Vermögensgemeinschaft der Ehegatten während und nach Beendigung der Ehe vom 22. März 1967 - Richtiinie Nr. 25 des Plenums des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik zu Erziehungsrechtsentscheidungen vom 25. September 1968 - Register der in den Anmerkungen ganz oder teilweise abgedruckten Bestimmungen, Richtlinien, Verfügungen und Beschlüsse 3l1b
[SW: Familiengesetzbuch sowie angrenzende Gesetze und Bestimmungen; Textausgabe; Recht; Gesetz; DDR; kar-Heinz Eberhardt;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 34638 - gefunden im Sachgebiet: Recht
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,30
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. 9783462042412

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hacke, Axel und Giovanni Di Lorenzo: Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. 9783462042412 Kiepenheuer & Witsch, 23.09.2010. Wofür stehst Du? Ein Plädoyer gegen die GleichgültigkeitGiovanni di Lorenzo und Axel Hacke haben zusammen ein ungewöhnliches Buch geschrieben: Sie stellen die große Frage nach den Werten, die für sie maßgeblich sind - oder sein sollten. Zwei Freunde, nahezu gleichaltrig, stellen fest, dass sie sich in Jahrzehnten über vieles Private ausgetauscht haben, Leidenschaften, Ehen und Trennungen, Erfolge, Ängste und Todesfälle, dass aber eines zwischen ihnen seltsam unbesprochen blieb: An welche grundlegenden Werte glaubst du eigentlich, wenn es nicht um dich, sondern um uns alle geht? Was ist wirklich wichtig in diesem Land? Für welche Ziele der Gemeinschaft bist du bereit, dich einzusetzen? Kurz: Wofür stehst du? Wir leben in Zeiten unübersehbaren Rückzugs ins Persönliche, einer nachgerade verbissenen, ja, verzweifelten Glückssuche im Privaten, der massenhaften Ablehnung gesellschaftlicher Verantwortung, in Zeiten von Missmut, Frust und Gemoser über den Staat. Die Beteiligung an Wahlen sinkt kontinuierlich, die Bereitschaft, sich als Bürger zu verstehen, wird immer geringer. Dafür wachsen Ansprüche auf der einen, Gleichgültigkeit auf der anderen Seite. Das ist angesichts großer Herausforderungen eine unakzeptable Situation, aus der viele Menschen für sich selbst ratlos und vergeblich einen Ausweg suchen. In diesem Buch versuchen die Autoren zu beschreiben, welche Werte sie für wichtig halten - und dies auf sehr ungewöhnlichen Wegen: nicht als abstrakten Tugendkatalog, sondern als eine Art Inventur bisheriger Lebensführung. Manchmal jeder für sich, dann wieder beide gemeinsam oder im Schlagabtausch, mal essayistisch, mal im Stile von Reportern, geradezu psychoanalytisch suchend, bisweilen poetisch und assoziativ, dann wieder sehr nüchtern reflektierend, immer subjektiv erzählend und sehr selbstkritisch suchen die Autoren nach Antworten in den großen Themenfeldern Politik und Staat, Klimawandel, Gerechtigkeit, Migration und Fremdheit, Angst und Depression, Krankheit und Tod. 240 S. gebunden sehr gut erhalten
[SW: Tod, Angst, Werte, Politik, Umwelt, autobiographisch, Einstellung, Auseinandersetzung, Gesellschaft, Leben Hacke, Axel und Giovanni Di Lorenzo: Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. 9783462042412]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 261716 - gefunden im Sachgebiet: Literatur A - Z I
Anbieter: Papierplanet, Einzelunternehmen, DE-47798 Krefeld
Informationen zur Speicherung des Vertragstextes: Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und nach Vertragsschluss dem Kunden nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugesendet.

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Süddeutsche Zeitung . Bibliothek. FÜNFZIG (50) Bände. ( SO vollständig). ( 50  Große Romane des 20. Jahrhunderts).

Zum Vergrößern Bild anklicken

Süddeutsche Zeitung . Bibliothek. FÜNFZIG (50) Bände. ( SO vollständig). ( 50 Große Romane des 20. Jahrhunderts). München: Süddeutsche Zeitung, 2004. Über 10.000 Seiten. Original-Pappbände mit Original-Schutzumschlägen. 18 cm FRISCHES, SEHR gutes Exemplar der Ausgabe in FÜNFZIG Bänden. 1: Milan Kundera: Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. 2: Umberto Eco: Der Name der Rose. 3: Günter Grass: Katz und Maus. 4: Francis Scott Fitzgerald: Der große Gatsby. 5: Thomas Bernhard: Der Untergeher. 6: Paul Auster: Stadt aus Glas. 7: Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch. 8: Edward M. Forster: Wiedersehen in Howards End. 9: Martin Walser: Ehen in Philippsburg. 10: John Irving: Das Hotel New Hampshire. 11: Juan Carlos Onetti: Das kurze Leben. 12: Arthur Schnitzler: Traumnovelle. 13: Peter Handke: Die Angst des Tormanns beim Elfmeter. 14: James Joyce: Ein Porträt des Künstlers als junger Mann [Dubliner]. 15: Marguerite Yourcenar: Der Fangschuss. 16: Patricia Highsmith: Der talentierte Mr Ripley. 17: Jorge Semprún: Was für ein schöner Sonntag! 18: Uwe Johnson: Mutmaßungen über Jakob. 19: Harry Mulisch: Das Attentat. 20: Joseph Conrad: Herz der Finsternis. 21: Julio Cortázar: Der Verfolger. 22: Claude Simon: Die Akazie. 23: Michael Ondaatje: Der englische Patient. 24: Georges Simenon: Der Mann, der den Zügen nachsah. 25: William Faulkner: Die Freistatt. 26: Rainer Maria Rilke: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. 27: Wolfgang Koeppen: Das Treibhaus. 28: Siegfried Lenz: Deutschstunde. 29: Graham Greene: Der dritte Mann. 30: Eduard von Keyserling: Wellen. 31: Ian McEwan: Der Zementgarten. 32: Max Frisch: Mein Name sei Gantenbein. 33: Cees Nooteboom: Allerseelen. 34: William Somerset Maugham: Der Magier. 35: Carson McCullers: Das Herz ist ein einsamer Jäger. 36: Franz Kafka: Amerika. 37: Bruce Chatwin: Traumpfade. 38: Botho Strauß: Paare, Passanten. 39: Marcel Proust: Eine Liebe Swanns. 40: John Steinbeck: Tortilla Flat. 41: Andrzej Szczypiorski: Die schöne Frau Seidenman. 42: Friedrich Dürrenmatt: Der Richter und sein Henker. 43: Julien Green: Leviathan. 44: Oscar Wilde: Das Bildnis des Dorian Gray. 45: Jurek Becker: Bronsteins Kinder. 46: Hermann Hesse: Unterm Rad. 47: Peter Høeg: Fräulein Smillas Gespür für Schnee. 48: Primo Levi: Das periodische System. 49: Marguerite Duras: Der Liebhaber. 50: Italo Calvino: Wenn ein Reisender in einer Winternacht.
[SW: Gesamtausgabe, komplette Ausgabe, Romanbibliothek]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 241206 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 110,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Pressler, Mirjam Rosengift. Roman

Zum Vergrößern Bild anklicken

Pressler, Mirjam Rosengift. Roman Berlin Bloomsbury Berlin 2004 Leinen 256 S. ISBN: 9783827005540 Aus der Amazon.de-Redaktion Für einen Moment ist Lisa Bratt die Verkörperung des Gedankens, dass man zum Schreiben unbedingt unglücklich sein muss. Denn die erfolgreiche Kriminalautorin schreibt an einen neuen Buch und kommt einfach nicht weiter. Vielleicht ist ja der Grund hierfür, dass Lisa alles hat, was man so braucht zum Glücklich-Sein. Sogar ein Mister Perfect hat sich nach zwei gescheiterten Ehen vor Kurzem bei ihr eingefunden. Gut für Lisa - schlecht für ihr Buch. In dem soll sich nämlich die missmutige Protagonistin, eine passionierte Rosenzüchterin, mittels Gift von ihrem Ehemann befreien -- schwer zu beschreiben, wenn man mit seinem Dasein zufrieden ist. Zum Glück steht plötzlich eine junge fremde Frau vor Lisas Tür, die sie bei sich aufnimmt. Und nun nimmt auch ihr Leben -- dem Leser zur Freude -- eine ziemlich verbrecherische Wendung... Auch in Kinder- und Jugendbuchautorinnen lauert kriminelle Energie. So jedenfalls ist es bei der inzwischen 64-jährigen Darmstädter Autorin Mirjam Presser, die nach einer Karriere als Schriftstellerin für die Kleinen nun eine für Krimifans angesteuert hat. Und, was soll man sagen: sie hat ihre Sache überaus gut gemacht. Denn ihr Buch Rosengift, das geschickt mit der Verschachtlungsidee vom Roman im Roman spielt, ist überaus raffiniert gestrickt und spannend geschrieben. Allerdings sollte man Rosengift vor Kindern gut geschützt im Giftschrank aufbewahren. -- Isa Gerck Buchmarkt, Juni 2004 "Mirjam Presslers Rosengift (Bloomsbury Berlin) entfaltet eine schleichende, aber unfehlbare Wirkung und macht es unmöglich, das Buch vor der letzten Seite wieder aus der Hand zu legen - brillant erzählt!" Rezension: Nachdem ich mehrere Jugendbücher von Mirjam Pressler gelesen hatte, die mir sehr gut gefallen haben (mein Favorit: "Für Isabel war es Liebe"), war ich sehr neugierig, als ich diesen Titel bei den Neuerscheinungen entdeckte. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Buch an einem einzigen Tag durchgelesen, und es war spannend bis zur letzten Seite. Eigentlich bekommt der Leser zwei Geschichten auf einmal erzählt: Zum Einen die Lebensgeschichte der erfolgreichen Kriminalautorin Lisa, die allein lebt und sich so sehr bequem eingerichtet hat, bis ihr Leben sich plötzlich ändert. Sie wird Zeugin, wie ein obdachloses junges Mädchen auf der Strasse brutal zusammengeschlagen wird und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Und Annabella bleibt. Sie richtet sich im Arbeitszimmer häuslich ein, lässt sich bekochen und neu einkleiden. Und Lisa ist glücklich: Annabella scheint wie eine Tochter für sie, ohne dass sie die Mühen einer Geburt oder jahrelanger Erziehungsprobleme hätte auf sich nehmen müssen. Jetzt, wo ihr Leben sich verändert, lässt sich Lisa nach und nach mehr auf andere Menschen ein. Sie geht eine neue Beziehung ein, obwohl sie nach zwei gescheiterten Ehen glaubte, sie sei dazu bestimmt, allein zu leben und keine Kompromisse mehr zu machen. Doch jetzt, mit Annabella und dem neuen Mann an ihrer Seite, scheint ihr Glück perfekt zu sein. Aber wie das in der Literatur nun mal meistens so ist: Das kann nicht von langer Dauer sein. Die zweite Geschichte, die der Leser erzählt bekommt, ist die des Kriminalromans, an dem Lisa gerade schreibt. Sie beschreibt die Figuren, die sie entwickelt oder wieder aus dem Manuskript streicht, man liest einzelne Textpassagen, und immer wieder werden die Hauptfiguren der beiden Geschichten miteinander verglichen. Und die Eigendynamik, die "Die Rosenzüchterin" entwickelt, ist Lisa selbst unheimlich. Mir hat die Erzählperspektive des Buches sehr gut gefallen: Die Hauptfigur spricht den Leser direkt an, duzt ihn, benutzt einen vertraulichen Tonfall und teilt manches von sich nur in Nebensätzen mit, so als wisse man sowieso schon Bescheid. Das schafft eine große Nähe, und man fühlt sich schnell als Teil der Geschichte. Obwohl ich eigentlich kein Krimileser bin, hat mir dieses "Making of" eines typischen Kriminalromans viel Spaß gemacht, die einzelnen Charaktere wirken sehr plastisch. Und die Spannung konnte bis zur letzten Seite gehalten werden. Kann ich nur empfehlen! Rezension: Nicht der typische Krimi. Ein sehr schönes, spannendes Buch das mich auch nachdenklich macht. Menschlich und psychologisch toll geschrieben. Man kann wirklich Mitleid mit Lisa Bratt, der Schriftstellerin im Buch haben. Aus Mitleid nimmt sie ein auf der Straße lebendes Mädchen auf und erlebt einen Albtraum. Den Namen Mirjam Pressler sollte man sich merken. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen... Rezension: Lisa hat sich mit ihrem Alleinleben arrangiert. Eigentlich genießt sie es, denn für Kompromisse scheint sie nicht geeignet. Dann wird sie Zeuge eines brutalen Übergriffs auf eine Jugendliche (Gott sei Dank einmal ohne Vergewaltigung) und nimmt das Mädchen erst einmal bei sich auf. Ohne dass sie es so richtig wahrhaben will, nistet sich Annabella immer mehr bei ihr ein. Lisa unterstützt dies sogar noch. Ihr Zwiespalt zwischen der menschlichen Nähe und der inneren Ablehnung, ihr Leben von jemanden beeinflussen zu lassen, frisst sich immer mehr in Lisas Gedanken. Und diese Gedanken beherrschen das Buch. Der Leser wird auf subtile Art immer mehr in Lisas tiefstes Innere gezogen. Er nimmt Teil an ihrem Leben und ahnt ziemlich schnell, dass alles nur auf eine Katastrophe hinaus laufen kann. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen. M. Pressler fesselt durch ihren intensiven Erzählstil und gibt einem das Gefühl, alles selbst zu erleben.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3271 - gefunden im Sachgebiet: Krimis/Thriller / Sonstiges - Krimi/Thriller
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 15,65
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Diözesansynode des Bistums Münster 1924.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Diözesansynode des Bistums Münster 1924. Münster, Regenberg, 1924. VII, 254 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Halbleder , Gutes Exemplar, Eigentumseintrag Inhalt: Bischöfliches Publikationsdekret, Acta synodalia: I. Die Vorbereitung der Synode, Die Ankündigung der Synode, Die Synodalausschüsse, Die Arbeit der Synodalausschüsse, Die Einberufung und die letzten Vorbereitungen der Synode, Die Geschäftsordnung, Der Ordo ad synodum dioecesanam, II. Die Mitglieder der Synode, Vertreter des Weltklerus, Vertreter des Ordenskleru, III. Der Verlauf der Synode, 1. Der erste Tag, Dienstag 14. Oktober 1924, Die erste Vormittagssitzung, Die erste Nachmittagssitzung, 2. Der zweite Tag, Mittwoch 15. Oktober 1924, Die zweite Vormittagssitzung, Die zweite Nachmittagssitzung, 3. Der dritte Tag, Donnerstag 16. Oktober 1924, Die dritte Vormittagssitzung, Die dritte Nachmittagssitzung, Die Schlußfeier, 4. Die Wallfahrt nach Telgte am Freitag, den 17. Oktober 1924, Statuta synodalia, I. Die wichtigsten Standestugenden des Priesters und Seelsorgers, Das Glaubensleben des Priesters, Das Tugendleben des Priesters, Das Tugendleben des Seelsorgers, II. Besondere Aufgaben des Seelsorgers in heutiger Zeit, Pfarrgottesdienst, Sakramentenspendung und Sakramentenempfang, Seelsorge für einzelne Stände und Menschenklassen, Ehe und Familie, Hausseelsorge, Seelsorge in der Stadt und auf dem Lande, Krankenseelsorge, Schwesternseelsorg, Taubstummenseelsorg, Gefangenenseelsorg, Seelsorge für Fremdsprachige, Behandlung der Sekten, Förderung der guten Presse und der Literatur, Hebung der Volksmoral, Die außerordentliche Seelsorg, Konvertitenseelsorge, Diasporafürsorge und Heidenmission, III. Die Aufgabe des Predigers in der Gegenwart, Die Hauptquellen der Predigt, Die Hauptgegenstände der Predigt, Die Predigt und die heutigen Zeitverhältnisse, IV. Religiöse Jugendunterweisung und Schule, Der Religionsunterricht in der Volksschule, Erstbeicht- und Erstkommunionunterricht, Schulentlassungsunterricht und Christenlehre, Religionsunterricht in den Berufsschulen, Religionsunterricht an höheren Lehranstalten, Höhere Schulen und Priesterberufe, Geistliche und Lehrerschaft, Kirchliche Überwachung der religiösen Erziehung und des Religionsunterrichtes, Koedukation, Bekenntnisschule und weltliche Schule, V. Gottesdienst und Kirchenmusik, Liturgie und Priester, Kirchenmusik, VI. Kirchliche Kunst, Kirchliche Bauwerk, Künstlerische Ausgestaltung der Kirchen, Kirchliche Altertümer, Friedhofkunst - Heimatpflege - Religiöse Hauskunst, VII. Vereinswesen - Soziale Frage, Arbeiterfragen, Mittelstandsfragen, Frauenfragen, Jugendfragen, Zentralorganisationen, Vereinsleitung, VIII. Die Gegenwartsaufgaben der kirchlichen Wohlfahrtspflege, Allgemeine Caritasaufgaben, Einzelaufgaben der Caritas, IX. Verwaltungsangelegenheiten, Dechant, Definitor, Pfarrer, Pfarrverwalte, Pfarr-Rektor, Pfarrvikare, Kirchenvorstand, Gemeindeverband, Vermögensverwaltung im allgemeine, Grundvermögen,Gebäude, Kapitalvermögen, Benefizialwesen, Stiftungswesen, Meßstipendien und Stolgebühren, Kollekten, Kassenverwaltung, Umzugskosten, Kirchliche Statistik, Urlaub der Geistlichen Kirchenangestellte, Resolutionen, Anhang: I. Pir X Exhortatio ad Clerum Catholicum, II. Hirtenschreiben der hochwürdigsten Bischöfe über die gemischten Ehen, III. Bischöfliche Anweisung über die seelsorgliche Behandlung der Mischehen, IV. Katholische Leitsätze und Weisungen zu verschiedenen modernen Sittlichkeitsfragen, V. Winke betr. Aufgaben der Seelsorger gegenüber glaubensfeindlichen Vereinigungen, VI. Dienstanweisung für die Dechanten, VII. Dienstanweisung für die Definitoren, Sachregister.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 37501 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Frauen auf dem Land am Übergang vom Spätmittelalter zur Frühneuzeit im Rhein-Neckar-Raum. [Von Sabine Herdick]. (= Schriftenreihe: Schriften zur Kulturgeschichte, Band 23).

Zum Vergrößern Bild anklicken

Herdick, Sabine: Frauen auf dem Land am Übergang vom Spätmittelalter zur Frühneuzeit im Rhein-Neckar-Raum. [Von Sabine Herdick]. (= Schriftenreihe: Schriften zur Kulturgeschichte, Band 23). Hamburg: Verlag Dr. Kovac 2012. X, 481, (1) Seiten. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (17,5 - 22,5 cm). Orig.-Broschur. [Softcover / Paperback]. ISBN: 9783830062516 Zum Inhalt: "Die Lebenswelt von Frauen auf dem Land in einem größeren Raum war bislang ein eher vernachlässigtes Forschungsgebiet. Die Geschichte von Frauen wurde bisher eher nach einzelnen Personengruppen (Städterinnen, Fürstinnen, Beginen usw.) oder besonderen Aspekten (Schwangerschaft, Hexen, Prostitution usw.) untersucht. Lange ging man davon aus, so leichteren Zugriff auf eine ausreichende Quellenbasis zu haben. Die Aussagen in dieser Studie stützen sich auf eine breite Quellenbasis: sowohl unpublizierte Archivalien als auch bereits bekannte Quelleneditionen nicht nur von Urkunden boten eine reiche Ausbeute, um Aussagen zur Lebens­welt von Frauen auf dem Land treffen zu können. Besonderes Augenmerk legt die Autorin auf die Frage, welche Auswirkungen Reformation bzw. Konfessionalisierung für die Lebenswelt von Frauen hatte. Das Werk nähert sich der Lebenswelt von Frauen dabei von zwei Seiten. Zum einen wird der familiäre Rahmen dargestellt. Neben der Erziehung von Mädchen, der Tätigkeit als Magd in fremden Haushalten, der Partnerwahl, Werbung und Eheschließung, der Arbeitsteilung zwischen den Ehepartnern, das Scheitern von Ehen und den daraus folgenden finanziellen Ausein­ander­­setzungen, wird auch die Rolle von Frauen als Mütter und ihre Lebenssituation als Witwen und im Alter untersucht. In einem zweiten Hauptteil werden Frauen in ihrer Rolle im öffentlichen Leben dargestellt. Die Bedeutung der Leibeigenschaft für die bäuerliche Bevölkerung steht einem Kapitel über die adligen Frauen im Rhein-Neckar-Raum gegenüber. Großen Raum nimmt die Darstellung von Besitz und Erbrecht von Frauen ein, wobei sowohl die Rechte von Frauen gegenüber ihren männlichen Verwandten untersucht werden als auch ihre Stellung in der angeheirateten Familie. Abgeschlossen wird das Buch mit der Darstellung der Rolle, die Frauen in zivilrechtlichen Auseinandersetzungen spielen konnten. Die Ergebnisse der Einzelanalysen erzeugen in der Zusammenschau ein Bild der Lebenswelt von Frauen auf dem Land im Rhein-Neckar-Raum am Übergang vom Spätmittelalter zur Frühneuzeit." (Quelle: verlagdrkovac.de) - Handschriftliche private Widmung auf dem fliegenden Vorsatzblatt. - Insgesamt sauberes und sehr gutes Exemplar. ISBN: 9783830062516
[SW: Herdick, Sabine: Frauen auf dem Land am Übergang vom Spätmittelalter zur Frühneuzeit im Rhein-Neckar-Raum. [Von Sabine Herdick]. (= Schriftenreihe: Schriften zur Kulturgeschichte, Band 23). Hamburg: Verlag Dr. Kovac 2012. Metropolregion Rhein-Neckar ; Ländlicher Raum ; Frau ; Lebenswelt ; Soziale Stellung ; Geschichte 1400-1600, Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie; Mittelalterliche Geschichte, Vor- und Frühgeschichte, Volkskunde, Frauen, Reformation, Konfessionalisierung, Rechtsgeschichte, Leibeigenschaft, Alter, Ehe, Erbrecht, Adel]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 75420 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte - Mittelalter / Middle Ages
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 57,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dennis M. Powers Liebe im Büro - Was Sie wissen sollten, wenn es gefunkt hat

Zum Vergrößern Bild anklicken

Dennis M. Powers Liebe im Büro - Was Sie wissen sollten, wenn es gefunkt hat Campus 1999 Softcover 291 S. ISBN: 9783593362885 Der Arbeitsplatz ist die erfolgreichste Kontaktbörse unserer Zeit. Umfragen zufolge werden in keinem anderen Umfeld mehr Beziehungen geknüpft und Ehen angebahnt. Doch was muss Mann beziehungsweise Frau wissen, wenn es am Arbeitsplatz gefunkt hat? Der Autor hat sich mit den geschriebenen und ungeschriebenen Verhaltensregeln beschäftigt und antwortet auf die wichtigsten Fragen rund um die Liebe im Büro: Soll man die Beziehung öffentlich machen oder geheim halten? Wie reagieren Kollegen und Vorgesetzte? Was ist zu beachten wenn das Paar auf unterschiedlichen Hierarchieebenen angesiedelt ist? Und was ist zu tun, wenn die Beziehung zerbricht? Wie können sich die Beteiligten vor Klatsch und Unannehmlichkeiten schützen? Anhand zahlreicher Beispiele illustriert der Autor unterhaltsam die verschiedensten Konstellationen und gibt wichtige Tipps, damit die Beziehung lange harmonisch bleibt. Rezension: Hans Zippert findet dieses Buch ziemlich kurios und wundert sich, wie es überhaupt zu dem berühmten amerikanischen Wirtschaftsaufschwung kommen konnte, wenn es nach Auskunft des Buchautors in amerikanischen Büros vor allem um eine neue Liebesunordnung und -ordnung zu gehen scheint. Zippert findet leider vor allem "Binsenweisheiten in reichem Maße" in dem Buch, auch die Fallbeispiele seien nicht immer sehr aussagekräftig. Eines zitiert er: "Zwei Fließbandarbeiter wurden ein Paar, heirateten und ließen sich ein paar Jahre später wieder scheiden." Ganz besonders mokiert sich Zippert über Powers` political correctness. Der Autor schlage in der Tat einen Vertrag zwischen Liebenden am Arbeitsplatz vor, damit sie und die Arbeitgeber vor eventuellen späteren Klagen wegen sexueller Belästigung geschützt bleiben. Ein Werk, "das man genauso gut lesen, wie auch nicht lesen kann". Rezension: Studien in eine lesbare Form zu bringen, ist alles andere als einfach. Umschlaggestaltung und Titel könnten die Erwartung wecken, das Buch sei ein Ratgeber für das Anbandeln am Arbeitsplatz. Doch der Untertitel beschreibt den Inhalt präziser. Die Krux liegt wohl darin, dass der amerikanische Rechtsanwalt und Dozent für Unternehmensrecht Arbeitgeber und Arbeitnehmer als Zielpublikum anvisiert. Und da er thematisch vorgeht, muss man je nach Interesse seinen Part herauspicken oder sich mit den Belangen der "Gegenseite" auseinandersetzen. Mit gefiel die Art, wie der Jurist aus Oregon rechtliche Belange immer wieder durch Fallgeschichten auflockerte. Und ich kenne kaum ein anderes Buch, das die Thematik so umfassend aufarbeitet und eigene Beobachtungen durch Studien belegt. Personalabteilungen sollten kann ich das Buch ebenso empfehlen wir verunsicherten Liebespaaren, die sich in einem nebulösen Rechtsgebiet besser zurecht finden wollen. Rezension:Leider nichts Neues, sondern ein empfehlenswertes Buch für Büroanfänger. Wer gewisse Lebenserfahrung hat, für den bringt es leider nichts Neues. Schade, denn das Thema ist es wert beschrieben zu werden.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3357 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie/Pädagogik / Ratgeber - Partnerschaft
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 12,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top