Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 1643 Artikel gefunden. Artikel 1621 bis 1635 werden dargestellt.


Apropos Margarete Buber-Neumann. mit einem Essay von / Apropos ; 18

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wunderle, Michaela und Margarete Buber-Neumann: Apropos Margarete Buber-Neumann. mit einem Essay von / Apropos ; 18 Frankfurt am Main : Verl. Neue Kritik, 2001. geb., ill. HC., 144 S. ; 19 cm; guter / sehr guter Zustand ISBN: 9783801503574 Inhalt : Essay Michaela Wunderle, Zwischen den Fronten 7 Bilder 49 Stimmen Margarete Buber-Neumann, Unsagbare Konflikte 76 Friedrich Sieburg, Der Menschen letzte Zuflucht 78 Margarete Buber-Neumann, Täter und Opfer 82 Boris Nossik, »Deutsch in Paris« 85 Margarete Buber-Neumann, Elend der Intellektuellen 86 »Hassfontänen im Schädel« 89 Anja Wissmann, Erinnerung und Neuanfang 92 Margarete Buber-Neumann, Schweigt nicht! 99 GM »Fritz« 101 Reinhard Müller, Stalinistischer Glaubenvirtuose 105 Margarete Buber-Neumann, Modell für Gipsbüsten 113 Albert Muenst, Politik in den Knochen 116 Margarete Buber-Neumann, Verwirrung auf allen Stufen 118 Keine mildernden Umstände 125 Judith Buber Agassi, Plädoyer für die Demokratie 127 Tzvetan Todorov, Einheit oder Einmaligkeit 134 Gerhard Zwerenz, Aufs Ganze gegangen 139 Lebensdaten 142 Ausgewählte Bibliographie 143 Textnachweise 144 // 1949 veröffentlichte Margarete Buber-Neumann (1901-1989) ihren Erlebnisbericht »Als Gefangene bei Stalin und Hitler«. Im selben Jahr schilderte sie unter den Augen der Weltöffentlichkeit als Zeugin im Krawtschenko-Prozess in Paris, wie sie 1940 im Zuge des Hitler-Stalin-Paktes vom sowjetischen Geheimdienst an die Gestapo ausgeliefert worden war. Buch wie Zeugenaussage brachten ihr viel Anerkennung ein, ließen sie aber politisch schnell zwischen die Fronten geraten. Wie die antitotalitäre Theoretikerin Hannah Arendt ist auch Margarete Buber-Neumann lange Zeit als Rechte stigmatisiert worden. Die Linke der Nachkriegszeit wollte ihren antifaschistischen Konsens mit der Sowjetunion nicht gefährden und die »Neue Linke« der 60ern Jahre hatte nur Hohn und Spott für die energische ältere Dame übrig, die sie von den Vorzügen einer demokratischen Verfassung überzeugen wollte. Michaela Wunderle beleuchtet in ihrem Essay, wie Margarete Buber-Neumann von einer treuen Parteikommunistin zur Gegnerin jeder Art von totalitärer Herrschaft wurde und wie konsequent sie ihre oft isolierte Position vertrat. Michaela Wunderle, geboren in Dinkelsbühl. Zahlreiche Übersetzungen aus dem Italienischen. Mehrere Buchveröffentlichungen. Sie lebt als Übersetzerin und Autorin in Frankfurt am Main. 1949 veröffentlichte Margarete Buber-Neumann (1901-1989) ihren Erlebnisbericht »Als Gefangene bei Stalin und Hitler«. Im selben Jahr schilderte sie unter den Augen der Weltöffentlichkeit als Zeugin im Krawtschenko-Prozess in Paris, wie sie 1940 im Zuge des Hitler-Stalin-Paktes vom sowjetischen Geheimdienst an die Gestapo ausgeliefert worden war. Buch wie Zeugenaussage brachten ihr viel Anerkennung ein, ließen sie aber politisch schnell zwischen die Fronten geraten. Wie die antitotalitäre Theoretikerin Hannah Arendt ist auch Margarete Buber-Neumann lange Zeit als Rechte stigmatisiert worden. Die Linke der Nachkriegszeit wollte ihren antifaschistischen Konsens mit der Sowjetunion nicht gefährden und die »Neue Linke« der 60ern Jahre hatte nur Hohn und Spott für die energische ältere Dame übrig, die sie von den Vorzügen einer demokratischen Verfassung überzeugen wollte. Michaela Wunderle beleuchtet in ihrem Essay, wie Margarete Buber-Neumann von einer treuen Parteikommunistin zur Gegnerin jeder Art von totalitärer Herrschaft wurde und wie konsequent sie ihre oft isolierte Position vertrat. Michaela Wunderle, geboren in Dinkelsbühl. Zahlreiche Übersetzungen aus dem Italienischen. Mehrere Buchveröffentlichungen. Sie lebt als Übersetzerin und Autorin in Frankfurt am Main. Z23689F1 ISBN 9783801503574 WICHTIGER HINWEIS zu den Versandpauschalen: Bücher mit einer Gewichtsangabe ab 1001 g kosten 5,90 €. (Versandpauschale reg. Paket) ***** Lieferungen außerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse * TÄGLICHER VERSAND (Montag-Freitag; Pakete Dienstag-Freitag) *** Universitätsbibliotheken oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands müssen bei Vorkasseartikeln KEINE Vorauskasse leisten. Die Bestellung wird in diesem Fall auf Rechnung versandt.
[SW: Buber-Neumann, Margarete ; Aufsatzsammlung, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Publizistik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30660 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte / Zeitgeschehen
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 7,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Güsken, Christoph Alptraum in Blau Grafit Verlag Dortmund 2000 Autor/in: Güsken, Christoph Titel: Alptraum in Blau Format: 190x115 mm Seiten: 235 Gewicht: 202 g Verlag: GRAFIT Erschienen: 2000 Einband: Taschenbuch Sprache: Deutsch Zustand: sehr gut fast neuwertig lediglich etwas nachgebräunt Kurzinfo: - Verlagstext: Eigentlich wollte Edwin Holle nicht in den Urlaub fahren und schon gar nicht nach Griechenland. Denn mit Griechenland verbinden ihn unangenehme Erinnerungen. Doch Hannah, Holles Frau, besteht auf der Reise. So pflegt er nun in flirrender Hitze seine schlechte Laune und verweigert sich – wie er es im Leben eigentlich immer gehalten hat – jeglichen Vergnügungen. Und wie um seinem Missmut Recht zu geben, nehmen die Gespenster der Vergangenheit plötzlich Gestalt an – in Form von Jens Kretschmer, dem die Holles zufällig begegnen. Kretschmer hat in der alten Geschichte eine wesentliche Rolle gespielt und lebt heute mit seiner jungen attraktiven Frau in einem pompösen Haus auf der griechischen Insel. Vergangenheit und Gegenwart vermischen sich; und fast scheint es, als würde sich Geschehenes wiederholen. Zumindest die Konstellation ist gleich: drei Männer und zwei Frauen, Eitelkeit, Habsucht, Hoffnung und Enttäu-schung auf engstem Raum beieinander, damals auf der Jacht Gyges und heute in Kretschmers Haus. Damals gab es am Ende zwei Tote, mindestens einer davon ermordet – da ist sich Holle sicher und beschließt, diesmal nicht nur der Spielball anderer zu sein. Doch die Spielregeln entziehen sich dem Willen eines Einzelnen ... TB Illus Deckel ISBN: 9783894252359 Sehr gut
[SW: Krimi, Thriller]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3134980111 - gefunden im Sachgebiet: Romantik - Thriller
Anbieter: Harle-Buch, DE-26427 Neuharlingersiel

EUR 3,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Agatha Raisin und der tote Richter : Kriminalroman / M. C. Beaton. Aus dem Engl. von Sabine Schilasky / Bastei-Lübbe-Taschenbuch ; Bd. 16828 : Allgemeine Reihe Dt. Erstausg., vollst. Taschenbuchausg., 1. Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Beaton, M. C. und Sabine Schilasky: Agatha Raisin und der tote Richter : Kriminalroman / M. C. Beaton. Aus dem Engl. von Sabine Schilasky / Bastei-Lübbe-Taschenbuch ; Bd. 16828 : Allgemeine Reihe Dt. Erstausg., vollst. Taschenbuchausg., 1. Aufl. Köln : Bastei Lübbe Taschenbuch, 2013. 254 S. ; 19 cm brosch. ISBN: 9783404168286 Guter Zustand. VERY BRITISH UND ENDLICH AUCH AUF DEUTSCH: DIE KULT-SERIE AUS ENGLAND 'Die deutschen Leser werden M.C. Beatons Krimis lieben.' ANN GRANGER Ein eigenes Cottage in den malerischen Cotswolds – davon hat Agatha Raisin schon immer geträumt. Jetzt ist dieser Wunsch endlich wahr geworden. Womit die Ex-PR-Beraterin aus London allerdings nie gerechnet hätte, ist die Abneigung ihrer neuen Nachbarn: Die Dörfler wollen offenbar lieber unter sich bleiben! Doch Agatha ist es gewohnt, ihren Kopf durchzusetzen. Um Eindruck zu schinden, reicht sie beim örtlichen Backwettbewerb eine Feinkost-Quiche ein, die sie als ihre eigene ausgibt. Dumm ist allerdings, dass einer der Preisrichter stirbt und in Agathas Quiche Gift gefunden wird. Nun muss sie nicht nur zugeben, dass sie gemogelt hat, sondern auch versuchen, den Mordverdacht gegen sich auszuräumen. Der erste Band der charmanten Krimireihe um die englische Detektivin Agatha Raisin von Bestsellerautorin M.C. Beaton. DU384
[SW: Miss Marple,Ann Granger,Krimis,Landhauskrimi,Serienkrimi (Serienermittler),Agatha Christie,England / Großbritannien,Englischer Krimi,Rebecca Michèle Ein tödlicher Schatz,Tod im Tower: John Mackenzies erster Fall Emma Goodwyn,Hannah Dennison,Cosy Mystery,Cosy Crime,Krimi England,Gitta Edelmann,20. - 21. Jahrhundert,Cornwall Krimi,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 98998 - gefunden im Sachgebiet: Bücher: Krimi, Thriller & Spannung.
Anbieter: Emuseion Buch Versand, DE-31079 Sibbesse OT Westfeld
Alle Buchpreise für den Versand innerhalb von Deutschland inklusive Verpackung und Versand!
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 0,01 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 4,45
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Edschmid, Ulrike.  Die Liebhaber meiner Mutter.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Edschmid, Ulrike. Die Liebhaber meiner Mutter. Frankfurt am Main / Leipzig, Insel Verlag, 1. Auflage, 2006. 150 S., Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Pp. Sehr guter Zustand. -- Die Sommertage, an denen der erste Mann der Mutter im Segelflugzeug am Himmel über der Rhön kreiste, gehören in die Vorzeit. Er ist gefallen, die Erzählerin bleibt ohne Erinnerung an ihren Vater. Eine einsame Burg wird zur Zuflucht, nicht nur für die Mutter, die ihre Kinder mit Webarbeiten ernährt, sondern auch für entwurzelte Menschen aus der Umgebung. Die Härte des Lebens scheint die ungewöhnlich souveräne Frau nicht zu verbittern. Sie versteht es, sich ihr Glück zu nehmen, wo es sich ankündigt. Wie in ihrer letzten Erzählung "Nach dem Gewitter" geht es Ulrike Edschmid um die Gelenkstellen, die Wendepunkte des Lebens. Aus großer Ferne blickt sie zurück auf jene Zwischenzeit, in der die vergangene Welt in Trümmern lag und eine andere als Verheißung am Horizont erschien. Die Freiheit der Mutter, ihre Liebhaber wieder fortzuschicken, war genauso ungewöhnlich wie die Leichtigkeit, mit der sie sich über die materielle Enge erhob. Trotz schmerzlicher Erfahrungen blieb sie dem Leben zugewandt. Als wäre Hannah Arendts Gedanke, immer wieder von vorn beginnen zu können, ihr heimliches Lebensprogramm gewesen. Liebhaber tauchen auf und gehen, wenn die Zeit um ist. Ein Student, eigentlich der Geliebte ihrer Freundin Claire. Ein amerikanischer Soldat, der mit den Befreiern gekommen ist; nach ein paar Monaten wird seine Einheit abgezogen Abschied von einer Liebe, die ein unerfülltes Versprechen blieb, eines von vielen dieser Frau. (Klappentext) 9783458173083 ISBN: 9783458173083
[SW: Roman, Erzählung; Rhön ; Mutter ; Frauen; Biografie, biografische Erzählung, Liebhaber ; Geschichte 1945-1965 ; Deutsche Literatur, Belletristik, Ulrike Edschmid]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 16510 - gefunden im Sachgebiet: Romane/Erzählungen: Frauen
Anbieter: Versandantiquariat Harald Gross, DE-65719 Hofheim
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 11,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Was heisst Rassismus?

Zum Vergrößern Bild anklicken

Claussen, Detlev: Was heisst Rassismus? Darmstadt : Wiss. Buchges., [Abt. Verl.], 1994. VIII, 233 S., kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 21 cm , Softcover / Paperback, ISBN: 9783534120338 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lesespuren, Name im Vorsatz, sonst sehr gutes Exemplar. Das politische Stich- und Schlagwort Rassismus ist in aller Munde. In der öffentlichen Diskussion ist eine kaum auflösbare Konfusion darüber entstanden, was als rassistisch zu bezeichnen ist, was als fremdenfeindlich, was als nationalistisch, als antisemitisch, was als ethnozentrisch, was als xenophob. Obwohl kaum einer Rassist genannt werden möchte, nehmen rassistische Praktiken weltweit zu. Die Öffentlichkeit verhält sich zweideutig: Sie tabuiert Rassismus als Ideologie, aber akzeptiert ihn als denkbares Motiv von Handlungen, als ob "von Natur aus" gewaltsame Konflikte zwischen Menschengruppen schon deshalb entstünden, weil die einen so und die anderen anders seien. Rassismus rationalisiert Gewalt. Für Rassismus aber gibt es keine Rechtfertigung; denn er ist eine Rechtfertigung, die mögliche Autonomie eines anderen Menschen nicht anzuerkennen, sondern sie in Wort und Tat zu verletzen. Das Buch versammelt schon "klassisch" zu nennende, aber aus dem öffentlichen Gedächtnis verschwundene Texte des Rassismus von Gobineau, Dühring, Chamberlain und Hitler und aufklärerische Argumentationen von Hannah Arendt, Lévi-Strauss, Fanon und Memmi, die im Bewußtsein der nationalsozialistischen Verbrechen, des Kolonialismus und der weltweiten Migration entstanden sind. Alle Texte werden in Kommentaren von Detlev Claussen in ihrem Kontext erläutert und gesellschaftsgeschichtlich situiert. In seinem ausführlichen Einleitungsessay beschäftigt sich Claussen mit der Aktualität des Rassismus in der nach dem Ende der Systemkonfrontation von Ost und West und dem Abschluß der Dekolonisierung sich herausbildenden Weltgesellschaft. 16517A ISBN 9783534120338
[SW: Detlev Claussen , Was heisst Rassismus, Gewalt, Rassenhass, Rassist, Rassismus, Politik, Soziologie, Gesellschaft, Ausländer, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 45752 - gefunden im Sachgebiet: Politik & Gesellschaft / Soziologie
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg/OT Hohenthurm

EUR 28,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,85
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kristeva, Julia Dieses unglaubliche Bedürfnis zu glauben Psychosozial-Verlag 2015 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3837923292 Anders als für Freud ist Religion für Julia Kristeva nicht nur Illusion und Quelle für Neurosen. Vielmehr geht »das unglaubliche Bedürfnis zu glauben« jeglicher religiöser Konstruktion voraus. In Gesprächen und Essays veranschaulicht Kristeva ihre Gedanken zu Themen wie die Vater- und Mutterfunktion, Autorität, Idealsucht der Jugend und Feminismus. Für Julia Kristeva ist Religion nicht nur Illusion und Quelle für Neurosen. Vielmehr geht »das unglaubliche Bedürfnis zu glauben« jeglicher religiöser Konstruktion voraus: Menschen werden durch dieses Glaubensverlangen geprägt, das mit der Erwartung eines liebenden Dritten beginnt, sich im ersten Sprechen äußert und sich in der Identitätssuche der Jugendlichen fortsetzt, die für Kristeva gläubige Zweifler sind. In Gesprächen und Essays analysiert Kristeva dieses Bedürfnis und veranschaulicht ihre Gedanken anhand von Texten des Heiligen Paulus, Aristoteles, Immanuel Kant, Friedrich Nietzsche, Hannah Arendt, Karol Wojtyla, Jürgen Habermas und Joseph Ratzinger. Dabei behandelt sie Themen wie die Vater- und Mutterfunktion, Autorität, Idealsucht der Jugend und Feminismus. Ihre Einsichten erhellen gegenwärtige religiöse Konflikte. Auch wenn wir nicht länger an Gott glauben, argumentiert Kristeva, müssen wir an einer kreativen Bestimmung der Menschheit festhalten, die wesentliche Quellen in der christlichen Anthropologie hat. Inhalt Das große Fragezeichen (anstelle eines Vorworts) Dieses unglaubliche Bedurfnis zu glauben Gespräch mit Carmine Donzelli Von Jesus zu Mozart: Der Unterschied des Christentums Gespräch mit Claire Folscheid Leiden Vorträge in der Fastenzeit, 19. März 2006 Der Geist des Katholizismus Furchtet euch nicht vor der europäischen Kultur Von den Madonnen zum Akt Eine Darstellung der weiblichen Schönheit Leseeindrucke (anstelle eines Nachworts) Anmerkungen Abbildungsnachweis
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2329neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 22,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Reader´s Digest versch. Autoren 16x Reader´s Digest Auswahlbücher Das Beste, Stuttgart, 2001, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2013, 2016 Clark: Wenn wir uns wiedersehen, Harper: Das Gold von Malawi, Deaver: Von kalter Hand, Noack: Jenny Geschichte + DeMille: Das Spiel des Löwen, Nichols: Nägel mit Köpfen, McClure: Dialyse, Poser: Mann in den besten Jahren + Grisham: Das Testament, Prange: Das Bernstein-Amulette, Harrison: Der Schneefalke + Pilcher: Wintersonne, Child: Zeit der Rache, Clavel: Der Reiter vom Baikalsee, Grafton: Kopf in der Schlinge + Higgins: Hab acht auf meine Schritte, Patterson/Gross: Die Rache des Kreuszfahrers, Grote: Bitterer Chianti, Anthony: Wenn Du willst + Higgins: Weil deine Augen ihn nicht sehen, Grogan: Marley und ich, Rademacher: Das Luftschiff, Hannah: Was wir aus Liebe tun + Follett: Eisfieber, Schacht: Der dunkle Spiegel, Evans: Das letzte Versprechen + Deaver: Die Menschenleserin, Binkert: Weit übers Meer, Ferraris: Die letzte Sure, Evans: Ihre einzige Liebe + Rosenfelt: Schweig wie ein Grab, Taylor: Neues vom irischen Landarzt, Furnivall: Bis ans Ende des Himmels, Aiken: Fürchte die Nacht + Coben: Das Grab im Wald, North: Am Ende des Weges, Serno: Der Puppenkönig, Summers: Unser Leben mit George + Forsyth: Der Afghane, Kästner: Drei Frauen auf Rügen, Patterson/Gross: Todesschwur, Evans: Ein vollkommender Tag + Finder: Niemand wird entrinnen, Sparks: Du bist nie allein, Hill: Das Gemälde + TGaitinger: Das Geheimnis der Wale, Patterson/Dugard: Königsmord, Child;: Trouble, Koomson: Von nun an für immer + Link: Im Tal des Fuchses, Mosse: Wintergeister, Harris: Angst, Oppbd oder Leder m. Goldprägung am Rücken und Umschlag und farb. illustr. Oppbd., sehr gute Exemplare ISBN: 3870709219370709383387070988x389
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 25326 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Versandantiquariat Kerzemichel, DE-19322 Wittenberge

EUR 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Im Zeitalter der Prosa : literararische und philosophische Essays. 1. Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Heller, Erich: Im Zeitalter der Prosa : literararische und philosophische Essays. 1. Aufl. Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1984. 233 S. ; 21 cm OLeinen, mit goldgeprägten Rückentitel, SU ISBN: 9783518045817 Buch in SAMMLERQUALTÄT, Buch in sehr guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, außer priv. Sammlungsvermerk auf Vorsatzblatt keine weiteren Einträge, SU sehr gut, Erich Heller - Sohn eines jüdischen Arztes - studierte Jura und promovierte am 11. Februar 1935 zum Doktor der Juridischen Fakultät an der Deutschen Universität in Prag. 1939 emigrierte er nach England und begann seine akademische Laufbahn in Cambridge und Swansea als Germanist. 1960 nahm Heller die britische Staatsbürgerschaft an. Seit 1960 lebte er in den Vereinigten Staaten, wo er an der Northwestern University in Evanston (Illinois) zunächst als Professor für Deutsch, später dann als Avalon Professor für Geisteswissenschaften tätig war, bis er sich 1979 nach seiner Emeritierung ins Privatleben zurückzog. Seit 1964 war er Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, 1971 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Heller, der sein Leben lang unverheiratet blieb, war mit mehreren geistigen Größen befreundet, darunter auch der Chicagoer Schriftsteller Joseph Epstein und der englische Dichter W. H. Auden. In brieflichem Kontakt stand er u. a. mit Thomas Mann, E. M. Forster, T. S. Eliot, Carl Zuckmayer, Werner Heisenberg, Hannah Arendt und Marcel Reich-Ranicki. Als er Thomas Mann persönlich traf, gestand ihm dieser, dass er seine frühen Tagebücher wegen der darin enthaltenen homoerotischen Inhalte selbst vernichtet und Xenophons Sympósion neunmal gelesen habe, bevor er selbst den Tod in Venedig, seinen eigenen erzählerischen Beitrag zur Launenhaftigkeit der Liebe, schrieb.
[SW: Literatur ; Kulturkritik ; Kulturkritik ; Literatur, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 132066 - gefunden im Sachgebiet: Gedichte, Prosa, Literatur
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 55,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Brockhaus, Gudrun (Hg.) psychosozial 114: Ist »Die Unfähigkeit zu trauern« noch aktuell? Eine interdisziplinäre Diskussion (31. Jg., Nr. 114, 2008, Heft IV) Psychosozial-Verlag 2008 Broschur 165 x 240 mm Die Zeitschrift »psychosozial« hat sich die Aufgabe gestellt, die Wechselbeziehungen zwischen der psychischen und sozialen Realität aufzuzeigen. Die Schwerpunktthemen sind in Form verschiedener Fachartikel zusammengestellt. Es finden sich auch thematisch weiter gefasste Beiträge unter dem Stichpunkt »Aus Forschung und Praxis« sowie aktuelle, ausführliche Buchbesprechungen. Inhalt Schwerpunktthema: Ist Die Unfähigkeit zu trauern noch aktuell? Eine interdisziplinäre Diskussion Editorial GUDRUN BROCKHAUS Aufarbeitung und Verdrängung. Die Rolle der Zeitgeschichte HANS MOMMSEN Ein Bestseller entsteht. Zur Entstehungsgeschichte von Die Unfähigkeit zu trauern TIMO HOYER Die Unfähigkeit zu trauern. Von der Geschichte einer Diagnose TOBIAS FREIMÜLLER Die Unfähigkeit zu trauern als Analyse und als Abwehr der NS-Erbschaft GUDRUN BROCKHAUS Die Unfähigkeit zu trauern: Zur Re-Lektüre einer einflussreichen Kollektivdiagnose des deutschen Wesens CHRISTIAN SCHNEIDER Waren »wir« unfähig zu trauern? Vor 40 Jahren erschien Die Unfähigkeit zu trauern von Alexander und Margarete Mitscherlich. Ein persönlich-historiografischer Rückblick ALEXANDER VON PLATO Alexander Mitscherlich und die studentische Protestbewegung 1968 THOMAS LEITHÄUSER Die Sorge um den Menschen und die Sorge um die Welt Über Alexander Mitscherlich und Hannah Arendt HELMUT KÖNIG Umgeschriebene Erinnerungen Psychoanalytische Anmerkungen zu den Erregungen der Erinnerungskultur ILKA QUINDEAU »Erinnerung« und »Aufarbeitung« - zwei Leitbegriffe deutscher Geschichtskultur in der Gegenwart MARTIN SABROW Die Unfähigkeit zu trauern im Spiegel der Generationen ALEIDA ASSMANN Zwischen Dämonisierung und Entlastung Nachdenken über die Verstrickung in das Erbe des Nationalsozialismus J. UTZ PALUSSEK-SPANL Alle waren Opfer NS-Geschichte im Fernsehen EVELYN FINGER Integritätsverluste Von obskuren Wiedergängern und neuen Hoffnungen BORIS SCHAFGANS Aus Forschung und Praxis Wie Geschichte zum Thema wird »Holocaust Education« aus sozialpsychologischer Perspektive ANGELA KÜHNER & PHIL C. LANGER Nachruf auf Peter Riedesser LUDGER VAN GISTEREN Rezensionen Die Autorinnen und Autoren
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 875neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 19,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Orientierung und Verantwortung Begegnungen und Auseinandersetzungen mit Hans Jonas 1., Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Böhler, Dietrich und Hans P Brune: Orientierung und Verantwortung Begegnungen und Auseinandersetzungen mit Hans Jonas 1., Aufl. Königshausen u. Neumann, 16.06.2004. 538 S. geheftet ISBN: 9783826028168 Sofortversand! Gutes Exemplar, geringe Gebrauchsspuren, Cover/SU berieben/bestoßen, innen alles in Ordnung; good – fine Immediate delivery in bubble wrap envelope! Good copy, light signs of previous use, cover/dust jacket has some rubbing/wear (along the edges), interior in good condition. Erstmals werden in diesem Buch (z.T. unbekannte) Manuskripte und Briefe von Hans Jonas - aus drei Jahrzehnten - zusammen mit interdisziplinären Studien zu aktuellen Themen und strittigen Problemen der Zukunftsethik sowie Lebensethik präsentiert. Der Leser wird in ein brisantes Gespräch gezogen: über die Sinn-, die Wert- und Normfragen angesichts der neuartigen, ökosozialen und biotechnischen Verantwortungsaufgaben diskutieren Philosophien, Theologen, Politiker, Mediziner und Literaturwissenschaftler mit Hans Jonas.Jonas kommt unter anderem in engagierten Vorträgen über Edmund Husserl und Martin Heidegger wie auch in Briefen an Ernst Bloch und einem Briefwechsel mit Hans-Georg Gadamer zu Wort. Im Zentrum des Dialogs mit Hans Jonas steht die Neuauflage seines tagelangen Gesprächs Erkenntnis und Verantwortung, das Ingo Hermann in der Reihe Zeugen des Jahrhunderts geführt hat. Mit einem grundlegenden Essay über die Zukunfts- und Lebensethik leitet Dietrich Böhler die Auseinandersetzung mit Hans Jonas ein, die von namhaften Experten, darunter die Theologen Kardinal Lehmann und Johann Michael Schmidt sowie die Philosophen Walther Ch. Zimmerli und Karl-Otto Apel weitergeführt wird. In medizin- und bioethischer Hinsicht zeigt der Philosoph Horst Gronke die Orientierungskraft der Denkanstöße von Jonas auf. Der Jurist und Politiker Hans-Jochen Vogel klärt die verfassungsrechtlichen Aspekte der Präimplantationsdiagnostik, der Mediziner Ove Schröder erörtert die Problematik der Patentierung menschlicher DNA-Sequenzen. Beiträge über die lebenslange Freundschaft von Jonas und Hannah Arendt, Begegnungen mit Jonas Werk und persönliche Erinnerungen von Eleonore Jonas schließen den Band ab. 160613at20 ISBN: 9783826028168
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 376278 - gefunden im Sachgebiet: (Auto-)Biographie/Briefe
Anbieter: Berliner Büchertisch, DE-12043 Berlin
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 1 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

du 716. 5/2001. THEMA: Bob Dylan. Der Fremde. Tamedia Zürich, 2001. ca. 100 S. Standardeinband. INHALT: SPIELEN. DER WAHRE DYLAN. Ein Theaterstück über Dylan, wie er wirklich ist. Erfunden von Sam Shepard, übersetzt und kommentiert von Günter Amendt. GRABSTEINBLUES. Wie lange kratzt er diesen Müll noch aus sich heraus? Von Thomas Gross. KEIN BLICK ZURÜCK: Er erfand immer neue Formate und erfand sich auf ihnen. immer wieder neu. Von Diedrich Diederichsen. DIE BOB-DYLAN-MASKE. Je mehr er sich zeigt, desto mehr bleibt er uns verborgen. Von Rudi Thiessen. SINGEN. KOJOTE IM STACHELDRAHT. Was er sagt, hängt davon ab, wie er es singt. Von Jean-Martin Büttner. DIESE GITARRE TÖTET. Am liebsten zieht er ganz harte Saiten auf. Von Theo Roos. VON DOWLAND ZU DYLAN. Gesänge aus der eigenen Unterwelt. Von Andreas Langenbacher. MEILENWEIT. Bob Dylan, Miles Davis und die gewahrte Distanz. Von Christian Rentsch. HEISERES FLIMMERN. Seine Experimente klingen immer noch gefährlich. Von Hans-Christian von Dadelsen. SCHREIBEN. DER PRIVATDETEKTIV. Er geht Geheimnissen nach, deren Existenz wir nicht. einmal erahnt haben. Von Greil Marcus. TRAUE KEINER KONVENTION. Alles ist politisch, kaum etwas passt zu ihm. Von Martin Schäfer. SEIN GRÖSSTER FAN. Bob Dylan und Allen Ginsberg, eine inspirierte Freundschaft. Von Stephen Scobi. EIN KOMMEN UND GEHEN. Die Frauen in Dylans Liedern. Von Klaus Theweleit. 600 SONGS. Die Chronik von Leben und Werk. Von Manfred Papst. EPILOG. Wie ich lernte, Bob Dylan zu lieben. Von Lily Brett. Hinterland: Unbewältigte Vergangenheit? Es geht um Argentiniens Gegenwart: Auf den Spuren der Opfer der Militärdiktatur trifft Uwe Scheffler 25 Jahre nach dem Putsch Jorge Videlas vor allem auf die alltägliche Lüge im Umgang mit dem Schrecken. Ab Seite 13. In Wladimir Putins Russland sieht Jelena Bonner, Witwe Sacharows und Trägerin des Hannah-Arendt-Preises 2000. Guter Zustand
[SW: Medien Kultur Kunst art Philosophie Literatur Malerei Fotografie Photographie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 36565 - gefunden im Sachgebiet: Kulturgeschichte-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 12,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Minette Walters Minette Walters Konvolut **Dunkle Kammern**Die Schandmaske**Das Echo**Wellenbrecher** vier gebundene Bücher Goldmann Und Andere München 1997 Minette Walters Konvolut **Dunkle Kammern**Die Schandmaske**Das Echo**Wellenbrecher** vier gebundene Bücher Gebunden Hardcoverbücher mit SchutzU. in sehr guter bis neuwertiger Erhaltung. Das Echo: Ein toter Stadtstreicher, ein verschollener Finanzmakler und eine reiche Londoner architektin - drei Schicksale sind durch ein unheilvolles Band miteinander verknüpft. Wellenbrecher: An einem einsamen Strand in Südengland spülen die Wellen die Leiche der jungen Kate Sumners an Land. Wenige Stunden später wird ihre dreijährige Tochter Hannah aufgefunden - sie irrt ziellos durch die Straßen eines nahe gelegenen Ortes. Bald schon wird klar, daß der Tod der attraktiven Frau kein Unfall gewesen sein kann. Doch was hat das völlig verstörte Kind gesehen? Die Schandmaske: Als Mathilda Gillespie im Badezimmer ihres Landsitzes im kleinen englischen Ort Fontwell gefunden wird, ist sie bereits zwei Tage tot. Ihrer Ärztin Sarah Blakeney bietet sich ein grauenhafter Anblick, denn über Mathildas Kopf ist ein rostiger Metallkäfig gestülpt - eine mittelalterliche Schandmaske, die auch noch mit einem grotesken Blumenschmuck versehen ist. Die Polizei und die Familie vermuten einen Selbstmord hinter diesem bizarren Tod, doch als sich herausstellt, daß Mathilda ihre Ärztin zur Alleinerbin bestimmt hat, gerät Sarah unter schweren Mordverdacht. Dunkle Kammern: Als die Fotografin Jinx Kingsley aus tiefer Bewusstlosigkeit erwacht, kann sie sich an die letzten Wochen ihres Lebens nicht mehr erinnern. Sie wurde aus einem zertrümmerten Autowrack geborgen. Hatte sie versucht, sich umzubringen? Mühsam beginnt Jinx, sich in die dunklen Kammern ihres Bewusstseins vorzutasten, und spürt mit wachsender Angst, dass sie einem alptraumhaften Geheimnis auf der Spur ist... HC Sehr Gut Sehr gut
[SW: Krimis]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11624 - gefunden im Sachgebiet: Romane - Krimis
Anbieter: Harle-Buch, DE-26427 Neuharlingersiel

EUR 16,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Judaica: Blätter des jüdischen Frauenbundes für Frauenarbeit und Frauenbewegung, XIII. Jahrgang, Nr. 3 (März 1937); Reihe: Blätter des jüdischen Frauenbundes für Frauenarbeit und Frauenbewegung; Herausgeber: Jüdischer Frauenbund von Deutschland / Berlin - Charlottenburg, Kantstr. 158; Max Lichtwitz / Berlin; 1937. Auflage: EA; 16 S.; Format: 23x31 Schriftleitung: Hannah Karminski (Allgemeines); Martha Ollendorff (Berichte).Inhalt: Bertha Pappenheim: Gelöbnis (Faksimile vom 17.9.1925); Paula Nassauer-Niedermeyer: Der Königsweg, zum 27. Februar 1937; Grete Metzger: Der Geist der Psalmen; Bertha Badt-Strauss: Rachel - und ihre Spiegelbilder; Julius Magnus: Die Rechtsstellung der Frau; Thea Meyrowitz: Schulung der Frauen für die Betreuung der Landgemeinden; Helene Hanna Thon: Die souiale Arbeit im Aufbau von Erez Israel; Werbung: Gebt reichlich, Sonntag, 14. März; Eintopf-Sammlung der Jüdischen Winterhilfe; Dora Edinger: Erste Arbeit in New York; Ida Coblenz, Dr. Margarete Steinberg, Dr. Martha Mosse, H. St., Lotte Pulvermacher: Buchbesprechungen; Lucy Mecklenburg: Zum Gedächtnis an Henriette May. 25. III. 1862 - 25. III. 1937; Lotte Pulvermacher: Neuerwerbungen und Schenkungen im Berliner jüdischen Museum; Else Arnheim: Eine Sprachlehrerin erzählt aus ihren Erfahrungen der letzten Jahre; Dr. Cläre Tisch: Aus der Bundesarbeit. Gesamtvorstands-Sitzung in Lehnitz, Kinderschutzfragen; Lina Wolff: Aus anderen Organisationen: Arbeitsbesprechung der Anstaltsleiter. Jüdischer Kulturbund Berlin Menschen in Weiß; Berufsfragen; Else Ladendorff: Wege zur Haushaltserleichterung IV. Teil Die Wäsche; St. F.: Einige Vorschläge für den Speisezettel zu Pessach mit und ohne Fleisch, Hauswirtschaftliche Ausbildung in Lehnitz; --- Zustand: 3-, original geheftet mit Deckeltitel, mit Abbildungen, Bibliotheksexemplar mit Stempeln + Aufkleber, Papier brüchig, mehrfach geklebt, kleine Abrisse ohne Textverlust, Ränder beschabt, gebräunt, Knickspuren. Insgesamt jedoch noch recht ordentliches Exemplar dieser extrem seltenen jüdischen Monatsschrift in der Nazi-Zeit.
[SW: Frauen; Sittengeschichte; Hausfrauen; Mütter; Frauenrechte; Frauenbewegung; Nationalsozialismus; NS.; Judaica; Judentum; Israel; Palästina; Zeitungen; Zeitschriften; Newspapers; Periodicals]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41621 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.

EUR 165,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Roman - Broch, Hermann Der Versucher. Roman. (= Hermann Broch: Gesammelte Werke, Band 4. Aus dem Nachlass herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Felix Stössinger). Erstausgabe. 1.Aufl. Rhein-Verlag Zürich, 1953. 598 S.Leinen Fadengehefteter, goldgeprägter und kaschierter Ganzleineneinband Lesebändchen. Die Rückenfarbe verblichen, der Einband deutlich (wasser-)fleckig, der Kopfschnitt deutlich nachgedunkelt und leicht stockfleckig, die oberen Seitenränder ebd. feuchtigkeitsgewellt, innen ansonsten guter, der Einband in lediglich befriedigendem Erhaltungszustand. Hermann Broch (* 1. November 1886 in Wien; 30. Mai 1951 in New Haven/Connecticut) war ein österreichischer Schriftsteller. Hermann Broch, Sohn von Josef Broch (1852-1933) und Johanna (1863-1942; geb. Schnabel), studierte Textiltechnik in Wien an der Technischen Hochschule sowie Textilmaschinenbau in Mülhausen. Danach trat er 1907 in die väterliche Textilfabrik in Teesdorf bei Wien ein. Nach dem Verkauf der Fabrik (1927) studierte er Mathematik, Philosophie und Physik an der Universität Wien und wurde danach freier Schriftsteller. Nach dem "Anschluss" an das nationalsozialistische Deutsche Reich 1938 wurde er von der Gestapo für kurze Zeit inhaftiert und floh wenige Monate später aus dem besetzten Österreich. Mit Hilfe von Thomas Mann und Albert Einstein konnte er über England und Schottland in die USA emigrieren. Sein Schaffen ist durch die Einführung neuer Stilelemente (z. B. innerer Monolog) sowie durch die Reflexion wissenschaftlicher Erkenntnisse, Forschungen oder Träume in seinem Werk gekennzeichnet. Er befasste sich u. a. intensiv mit James Joyce, über den er den Essay James Joyce und die Gegenwart (1935) schrieb. Kurz vor seinem Tod erschien 1950 sein letzter Roman Die Schuldlosen. In diesem Roman in elf Erzählungen sichtet er die Jahrzehnte zwischen 1913 und 1933 in Deutschland zeitkritisch. Das Buch enthält die legendäre Geschichte der Magd Zerline, die Hannah Arendt bei Erscheinen des Romans eine der schönsten Liebesgeschichten der Weltliteratur nannte. Als Einakter in Paris seit 1986 mit Jeanne Moreau in der Hauptrolle aufgeführt, erlangte die Geschichte Weltruhm. (wikipedia) Guter Zustand ohne Umschlag
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 52047 - gefunden im Sachgebiet: Roman
Anbieter: Wissenschaftliches Antiquariat Heinz Buschulte, DE-79379 Müllheim

EUR 20,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Rothschild

Zum Vergrößern Bild anklicken

Stollberg, Jochen (Red.): Die Rothschild'sche Bibliothek in Frankfurt am Main. [hrsg. von d. Ges. d. Freunde d. Stadt- u. Univ.-Bibliothek Frankfurt am Main e.V. Red. Jochen Stollberg] / Frankfurter Bibliotheksschriften ; Bd. 2 Frankfurt am Main : Klostermann, 1988. kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, 188 S. : Ill., graph. Darst. ; 21 cm; guter Zustand ISBN: 9783465018339 Mit der Gründung der Rothschild'schen Bibliothek als Stiftungsbibliothek 1888 wurde zum ersten Mal in der neueren deutschen Bibliotheksgeschichte der Anspruch formuliert, Wissenschaft und Volksbildung zu verbinden, und eine dafür neuartige effiziente Organisationsform zu schaffen. Erst 1885 war in Frankfurt die Judengasse abgerissen worden. Die Zeitgenossen sahen darin ein überfälliges äußeres Zeichen einer wichtigen Etappe auf dem Weg zur Emanzipation. Vor diesem Hintergrund ist die Begeisterung zu sehen, mit der gerade die Juden ihr Vertrauen in die Aufklärung setzen. In den hier zusammengestellten Beiträgen sollen das geschichtliche Werden der Bibliothek und die wissenschaftlichen Besonderheiten ihres Bestandes in ihrem Wert für die Forschung der Gegenwart beschrieben und erläutert werden.(Verlagsinfo) // Inhalt: Hans-Otto Schembs Hannah-Louise von Rothschild Jodten Stollberg Von der Gründung der Bibliothek bis zur Auflösung der Stiftung (1887-1927) 27 Franz Fischer Die Freiherrlich Carl von Rothschildsche öffentliche Bibliothek (Bibliothek für neuere Sprachen und Musik) 1928-1945 68 Erdmute Lapp Der Anglicabestand und der Slavicabestand in der Rothschildschen Bibliothek. 101 Hartmut Schaefer Die Musik- und Theaterbestände der Rothschildschen Bibliothek und des Manskopfschen Musikhistorischen Museums. 113 Alfred Estermann Die Periodika-Sammlung der Rothschild-Bibliothek in den ersten Jahrzehnten ihres Bestehens. 144 Klaus•Dieter Lehmann Die Forschungsbibliothek für das 19. Jahrhundert Neue Akzente für die Rothschildsche Bibliothek 157 Jochen Stollberg Quellen und Darstellungen zur Geschichte der Rothschild-Bibliothek (Auswahl) 175 Z22060D5 ISBN 9783465018339 WICHTIGER HINWEIS zu den Versandpauschalen: Bücher mit einer Gewichtsangabe ab 1001 g kosten 5,90 €. (Versandpauschale reg. Paket) ***** Lieferungen außerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse * TÄGLICHER VERSAND (Montag-Freitag; Pakete Dienstag-Freitag) *** Universitätsbibliotheken oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands müssen bei Vorkasseartikeln KEINE Vorauskasse leisten. Die Bestellung wird in diesem Fall auf Rechnung versandt.
[SW: Freiherrlich-Carl-von-Rothschild'sche Öffentliche Bibliothek ; Aufsatzsammlung, Schrift, Buch, Bibliothek, Information und Dokumentation, Francofurtensia, Bibliothekswesen, Bibliothekswissenschaften, Bibliotheken, Buchwesen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 29802 - gefunden im Sachgebiet: Sach - und Fachbücher
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 7,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top