Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 390 Artikel gefunden. Artikel 376 bis 390 werden dargestellt.


Korsukéwitz, Sabine:  Der Zauber des Windes

Zum Vergrößern Bild anklicken

Korsukéwitz, Sabine: Der Zauber des Windes Frankfurt a.M.: Fischer Taschenbuch Verlag GmbH, 2002. 618 Seiten , 19 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, Seiten leicht gebräunt und fleckig, guter Zustand Manou wird aus ihrem Dorf ausgestoßen: Ihre magischen Fähigkeiten und wundersamen Heilkräfte haben ihr den Ruf einer Hexe eingebracht. Erst auf der Burg von Monsieur Justin, einem reichen, aber höchst seltsamen Mann, wird sie freundliche aufgenommen. Doch nach und nach wird Manou klar, dass man sie für die Schwarze Magie missbrauchen will. Das ergreifende Schicksal einer beeindruckend mutigen jungen Frau und im gleichen Zug ein lebendiges und detailliertes Panorama des beginnenden 16. Jahrhundert in der Provence. (vom Buchrücken) 1d4b ISBN-Nummer: 3596151651 Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag. Der Zauber des Windes; Sabine Korsukéwitz; Roman; Provence; Junge Frau; Heilerin; Hexenverfolgung; Schicksal; Schwarze Magie; magischen Fähigkeiten; wundersamen Heilkräfte; 1 ISBN: 3596151651
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2304 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 4,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Ehrhardt Bödecker Die europäische Tragödie. Drei Essays / Ehrhardt Bödecker Olzog 2006 224 S., OPapband mit Schutzumschlag, 2., überarbeitete Auflage 2006, 20 cm, fast wie neu. Nicht nur Deutschland, sondern das gesamte Europa konnte vor dem Ersten Weltkrieg eine hoffnungsvolle Entwicklung erwarten. Tiefe Trauer erfaßt daher den Beob¬achter, wenn er an die Weigerung der Alliierten denkt, den Ersten Weltkrieg Anfang 1917 durch einen Verhandlungsfrieden zu beenden. Europa wäre als gleichwertiges Machtzentrum neben den USA bestehen geblieben. Ein echtes globales Gleichgewicht. Die Welt hätte heute ein anderes Gesicht. Das aber war infolge der Kriegsbeteiligung der USA unmöglich geworden. Das ist die Kernthese von Ehrhardt Bödecker. Im zweiten Essay werden die humanen Leistungen Preußens behandelt. Es sind: Religions- und Bekenntnisfreiheit, Abschaffung der Hexenverfolgung, Unterbindung der Sklaverei, Rechtsstaatlichkeit und Bildung. Eine eindrucksvolle Bilanz dieses Staates. Der dritte Essay behandelt die preußische Wissenschafts-und Bildungspolitik unter dem Ministerialdirektor Friedrich Althoff. Mehr als Fürsten und Feldherren hätte es Friedrich Althoff verdient, daß man sich seiner geschichtlich erinnert. Bei seinem Tode im Jahre 1908 nannte ihn die "Vossische Zeitung" den "Bismarck des preußischen Hochschulwesens". ISBN: 3789281891 Sehr gut
[SW: Preußen ; Geschichte, USA ; Weltkrieg <1914-1918> ;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33344 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: BUCHvk Versandantiquariat, DE-91710 Gunzenhausen

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kurth, Paul: Die Frohnatur vom Schöpfer her; vernichtet durch das Priestertum; Verlag von Conrad Skopnik / Berlin-Zehlendorf; 1911. Auflage: EA, 1. - 5. T.; VII, 671 S.; Format: 16x24 Ungewöhnliche geschichtliche Zusammenstellung aus völkischer Sicht, der Autor wendet sich dabei gegen das Alte Testament ("Nun ist zwar das neue Testament reichlich durchtränkt mit Priesterlehre, aber immerhin ist darin nichts gesagt von einem Papst"), das Judentum und den Katholizismus. --- Aus dem Inhalt: (ausführliches) Inhaltsverzeichnis; (ausführlich über) Ketzer, Inquisition, Folter, Teufel und Hexenverfolgung; - Heidentum; Die Juden; Priester; Schriftgelehrte; Jüdischer Reinheitsbegriff; Königtum und Priestertum; Auferwecken von Toten; Besessene; Von Jerusalem über Rom zu den Deutschen; Heinrich I.; Konrad von Marburg; Bibelverbot; Das Ketzerrichten; Der Hexenhammer; Das Rituale Romanum; Einige Verurteilungen (nur Deutschland); Königsmord als Religion des Priestertums; Kulturkampf; Über das Verbrennen lebender Menschen, heute; Anathema (Bannfluch); Hölle, Fegfeuer, katholische Professoren, Theologie und Erbauung; Die protestantischen Theologen; Druckfehler-Verzeichnis; Benutzte Bücher und Schriften; --- Zustand: 2-, original blaues, geprägtes Leinen mit goldenem Deckel- + Rückentitel. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Papier gebräunt, Besitzvermerk auf Titel, insgesamt ordentlich
[SW: Judaica; Judentum; Juden; Antisemitismus; Anti-Semitica; antisemitism; Talmud; Verschwörungstheorien; Arier; Germanen;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53441 - gefunden im Sachgebiet: Judaica
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

WEIER, Johannes: De Praestigiis. Von Teufelsgespenst, Zauberern und Gifftbereytern / Schwartzkünstlern / Hexen und Unholden, darzu jrer Straff / auch von den Bezauberten / und wie ihnen zuhelffen sey / Ordentlich gründlich und eigentlich dargethan / was von sochen jeder Zeit disputiert / und gehalten worden. Erstlich durch D. Johannem Weier in Latein beschrieben / nochmals von Johanne Fuglino verteutscht/ jetzund aber nach dem letzten Lateinischen aufgegangenem Original auffs neuw ubersehen/ unnd mit vielen heilsamen nützlichen Stucken: Auch sonderlich hochdienlichen newen Zusätzen / so im Lateinischen nicht gelesen /als im folgenden Blat zufinden / so der Bodinus mit gutem Grundt nicht widerlegen kan / durchauß gemehret und gebessert. Samt zu endt angehencktem newen und volkommenen Register. Reprint der Ausgabe Franckfurt am Mayn, durch Nicolaum Basseum 1586. Darmstadt Bläschke. um 1970. 22, 575, 20 S. Folio. Orig. Pergamentpapier Pappband mit illustriertem Deckeltitel. An den Kanten minimal gestaucht, sonst ein gut erhaltenes Exemplar. Johann Weyer, 1515 bis 1588, Schüler des Agrippa von Nettesheim, studierte in Paris Medizin, promovierte 1537 in Orléans, ab 1545 Stadtarzt in Arnheim, und von 1550 - 1578 herzoglich-jülichischer Leibarzt; Bekämpfer des Hexenwahns und der Hexenverfolgung, wurde von katholischen Kreisen als Ketzer diffamiert, seine Schriften kamen auf den Index der verbotenen Bücher. Siehe Kosch, DLL 29, 286.
[SW: Kulturgeschichte, Lit - 18.-19.Jh., Varia]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: [Bestell-Nr 33197] - gefunden im Sachgebiet: Lit - 18.-19.Jh.
Anbieter: Antiquariat & Verlag Martin Klaußner, DE-90762 Fürth

EUR 140,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Sex und Folter in der Kirche : 2000 Jahre Folter im Namen Gottes.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Herrmann, Horst: Sex und Folter in der Kirche : 2000 Jahre Folter im Namen Gottes. München : Bassermann, 2009. 362, [8] S. : Ill. ; 22 cm Pp. ISBN: 9783809424185 Neuwertig - keine Gebrauchsspuren!!! Einband minimal berieben. Über das Buch: Das Standardwerk über die dunklen Seiten des christlichen Glaubens Der renommierte Kirchenkritiker und Religionssoziologe Horst Herrmann zeigt die Anfälligkeit der christlichen Kirchen für Barbarei und ihre Mitverantwortung für grausame Verbrechen, begangen von Christen im Namen Gottes. Handfeste Gründe sprechen dafür, dass dies keine Fehlleistungen einzelner Sadisten, sondern Konsequenzen einer bestimmten Theologie sind. Folterer werden nicht geboren, sondern gemacht. Die strenge Morallehre der Kirche trug ein Wesentliches dazu bei. Sie leitete das natürliche Verlangen nach Sexualität um in die Lust an erbarmungslosen Hexenjagden, bestialischen Martern und kaltblütigen Hinrichtungen. Auch wenn heute – zumindest offiziell – die Kirche nicht mehr foltert, so beweisen unzählige aktuelle Berichte, dass sich immer noch Tausende von Christen als Folterer betätigen – wie über viele Jahrhunderte hinweg ihre gläubigen Vorgänger. Die nach wie vor unterdrückte Sexualität und die jüngsten Missbrauchsfälle innerhalb der Kirche beweisen die ungebrochene Aktualität dieses Werks. 9783809424185
[SW: Folter ; Sexualunterdrückung ; Kirche ; Geschichte, Theologie, Christentum, Recht, Hexen , Hexenverfolgung, Inquisition,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 8613 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Antiquariat Hobbystube, DE-06774 Muldestausee
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 75,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,10
Lieferzeit: 1 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

S. Fischer-Fabian Der jüngste Tag. Die Deutschen im späten Mittelalter

Zum Vergrößern Bild anklicken

S. Fischer-Fabian Der jüngste Tag. Die Deutschen im späten Mittelalter Droemer/Deutsche Buch-Gemeinschaft 1985 Hardcover 368 S. Rezension: Der jüngste Tag - die Deutschen im späten Mittelalter von Siegfried Fischer-Fabian ist ein Buch, das man rundheraus als gut bezeichnen kann. Ist es doch traurige Wahrheit, dass viele Historiker meinen, die so interessante und lebendige Wissenschaft der Geschichte ließe sich am besten so trocken wie möglich zu Papier bringen. Als sei ein gestelztes, mit Schachtelsätzen und Fremdwörtern gespicktes Werk mehr wert als eines, das auch noch gut geschrieben ist und dem Leser schon wegen der Schreibe gefällt. Fischer-Fabian gibt einen Überblick über das Denken und das Leben dieser Zeit - nicht ohne das Morbide herauszuarbeiten, das die Gesellschaft, an diesem Ende eines Zeitalters, bezeichnet hat. Von der merkwürdigen Mode ist die Rede, die in Schnabelschuhen und Glockenbesatz ihren Höhepunkt fand, vom Stadtleben, das zu dieser Zeit leider schon nicht mehr so relativ frei für Frauen war wie zu Beginn der Stadtgründungen, vom schrecklichen Wahn der Hexenverfolgung, die in dieser Zeit - gerade durch das berüchtigte „Malleus Maleficarum" - dem Hexenhammer - ihren Anfang nahm, vom Schwarzen Tod, aus dessen Schoß die Geißler und Judenverfolgung krochen und auch vom Verhältnis zum Tod, dem personifizierten Sensenmann. Rezension: In diesem Buch wird viel Wissen über das späte Mittelalter in interessanter Form vermittelt. Das Buch liest sich so gut wie ein Roman, ist aber durchweg ein reines Geschichtsbuch. Für alle die sich mit dem späten Mittelalter beschäftigen wollen ist dies ein super Einstieg in diese Zeit.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4870 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte/Politik / Mittelalter
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 12,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 6 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die verliebte Hexe : Roman. Aus d. Ital. von Anne Braun

Zum Vergrößern Bild anklicken

Festa Campanile, Pasquale: Die verliebte Hexe : Roman. Aus d. Ital. von Anne Braun Freiburg [Breisgau] : Beck u. Glückler, 1987. 297 S. ; 21 cm OLeinen, SU ISBN: 9783924175382 Buch in sehr guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, ohne Einträge, SU, Um 1630, Vitterba. Hier Lebt Isidora. Sie hat keine schöne Jugend: nachdem ihre Eltern verleumdet wurden und als Hexe und Hexer auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurden, lebt sie bei einer Kräuterfrau, die ihr beibringt, wie sie Kranke heilen, Aphrodisiaka und Liebestöter brühen kann. Sie hat nur ein Ziel: sie will reich werden. Dazu geht sie zunächst in den dienst einer reichen Baronesse, die sie jedoch hasst. Dann beschließt sie, eine Dirne zu werden - in Rom. Eines Tages trifft sie einen älteren, sehr gut aussehenden Mann, in den sie sich verliebt. Doch leider kann daraus nichts werden, denn dieser Mann ist Papst Urban VIII. Dann holt sie ihre Vergangenheit plötzlich wieder ein... Der Autor wurde durch Drehbücher zu Filmen wie Bingo Bongo" über die Grenzen Italiens hinaus bekannt. Hier legt er eine Mischung aus Historien-, Mystery- und erotischem Roman vor. Leider ist das Buch überfrachtet mit Unglaubwürdigkeiten. Isidora ist zwar irgendwie keine Hexe, kann aber bisweilen in die Zukunft sehen. Wo es um die Hexenverfolgung geht, ist der Roman spannend. Wo es um die reine Liebesgeschichte geht, ist er romantisch. Doch dann werden pornographische Szenen geschildert, die teilweise Hardcore sind. Liebesszenen mit Männern, Frauen und einem Esel, Vergewaltigungen und harte Erotik
[SW: Belletristik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 132724 - gefunden im Sachgebiet: Romane
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 55,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 4,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die poetischen Paradiese des Ichs : Teresa von Avilas "Von der Liebe Gottes" , Text und Erläuterungen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Stoll, Andre und de Jesus Teresa: Die poetischen Paradiese des Ichs : Teresa von Avilas "Von der Liebe Gottes" , Text und Erläuterungen. Weinheim : Beltz, Athenäum, 1994. 184 S. : Ill. ; mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 21 cm, Softcover/Paperback ISBN: 3895470244 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Die poetischen Paradiese des Ichs : Teresa von Avilas "Von der Liebe Gottes" , Text und Erläuterungen. Der hymnische Traktat Von der Liebe Gottes stellt den"skandalösen" Versuch der spanischen Mystikerin Teresa von Avila (1515-1582) dar, ihr subjektives Erleben dem Modell des alttestamentarischen Hohenliedes, des schönsten Liebesdialogs der jüdisch-christlichen Tradition, einzuschreiben. In sinnlicher, bilderreicher Sprache artikuliert die "Tochter von Konvertiten" - bedroht von Inquisition und Hexenverfolgung - die Stadien ihres Begehrens bis hin zur rauschhaften Grenzerfahrung der Ekstase: mit didaktischem Geschick überführt sie ihren Anspruch auf die (durchaus irdischen) Paradiese des Ichs in ein Manifest triumphaler weiblicher Souveränität. In seiner ausführlichen Lektüreanleitung, die den Prozeß der Pathogenese der Schriftstellerin nachzeichnet, deckt der Romanist André Stoll die subversive Poetik dieser Liebesmeditation auf. Dabei zeigt es sich, daß Teresas Sinnfiguren, die auf die kühnsten Paradoxien der Renaissance- und Barockästhetik verweisen, bereits die verschlüsselten Konzepte der symbolistischen Kunst ankündigen, ebenso wie ihre seismographischen Aufzeichnungen des Unbewußten auf frap-pierende Weise die Einsichten der modernen Psychoanalyse vorausahnen lassen. Die deutsche Erstübersetzung aus dem Jahre 1649 trägt auf vorzügliche Weise den Nuancen dieser barocken Liebessprache Rechnung. 13040A02 ISBN 3895470244
[SW: Andre Stoll , Die poetischen Paradiese des Ichs , Teresa von Avilas Von der Liebe Gottes , Text und Erläuterungen , Teresa, de Jesus Meditaciones sobre los Cantares; Bibel. Hoheslied ; Meditation ; Geschichte 1566 , Christliche Religion, Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Religion, Theologie, Philosophie, Christentum]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41728 - gefunden im Sachgebiet: Religion / Christentum / Erfahrungen & Berichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg/OT Hohenthurm

EUR 9,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,85
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Neueröffneter Himmlischer Weyhrauch-Schatz, Oder: Vollständiges Gebätt-Buch. Aus den Allerberühmtesten Englisch- und Französischen Theologis übersetzt und Zusammengezogen von Johannes Zollikofer.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zollikofer, Johannes (Übers. u Hrsg.): Neueröffneter Himmlischer Weyhrauch-Schatz, Oder: Vollständiges Gebätt-Buch. Aus den Allerberühmtesten Englisch- und Französischen Theologis übersetzt und Zusammengezogen von Johannes Zollikofer. (Basel: Thurneysen um 1740). (13) Blatt, 760, (8) Seiten. Frakturdruck. Mit allegorischem Kopfstück auf Seite 1. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (20 x 13 cm). Marmorierter Lederband der Zeit auf Holzdeckeln mit blindgeprägtem Deckelrahmen, vormals rotgefärbten Schnitten und Lederschließen mit Messingbeschlägen. [Hardcover / fest gebunden]. HBLS VII, 676. - Johannes Zollikofer (1633-1692), ein "von und zu Altenklingen", hatte mit seiner im Mai 1689 gehaltenen und noch im gleichen Jahr in St. Gallen gedruckten Predigt "Misera Lamiarum Sors. Oder Der unseligen Unholden Elender Zustand", die ihrerseits stark an Bartholomäus Anhorn des Jüngeren Publikation "Magiologia. Christliche Warnung für dem Aberglauben und der Zauberei" angelehnt war, der schweizer Hexenverfolgung und -exekution umfassende Nahrung gegeben. Wesentlich milder wirkte der kurz vor seinem Tod zusammengestellte, 1691 erschienene "Himmlische Weyhrauch-Schatz". Die von Zollikofer zusammengetragene und übersetzte Sammlung erfuhr über 150 Jahre hinweg Lob und Nachfrage als populäre Erbauungsschrift; unsere Ausgabe (leider ohne Titelblatt) ca. um 1740, wahrscheinlich bei Thurneisen in Basel erschienen. - Leder am Rücken leicht rissspurig, oberes Kapital etwas bestoßen und Einband insgesamt leicht angestaubt mit wenigen, einzelnen Wurmlöchern im hinteren Deckel und unteren Rücken. Schnitt angestaubt. Besitzstempel auf dem Innendeckel, Titelblatt fehlt. Papier gleichmäßig leicht gebräunt und schwach braunfleckig, sonst sehr gut erhaltenes und sauberes Exemplar des recht seltenen Werkes.
[SW: Zollikofer, Johannes (Übers. u Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber): Neueröffneter Himmlischer Weyhrauch-Schatz, Oder: vollständiges Gebätt-Buch. Aus den Allerberühmtesten Englisch- und Französischen Theologis übersetzt und Zusammengezogen von Johannes Zollikofer. (Basel: Zollikofer 1691).]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2096977 - gefunden im Sachgebiet: .Theologie - Kirchengesang & Hymnologie
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 165,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Geschichte der Hexen und Hexenprozesse.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lempens, Carl: Geschichte der Hexen und Hexenprozesse. Berlin / Weißensee : Verlag C. Bartels, o.J.Antikbuch24-Schnellhilfeo.J. = ohne Jahresangabe ca. um [1935]. 319 S., 18 cm, gebundene Ausgabe, Orig. Halb-Leinen (Leinenrücken), Zustand: o.J.Antikbuch24-Schnellhilfeo.J. = ohne Jahresangabe ca. um [1935] , leichte Gebrauchsspuren, Einband etwas berieben, gutes Exemplar. Konstatierg der moralischen Qualifikation der kirchlich-politischen Bestrebungen der Gegenwart am Prüfstein ihrer Leistungen in der Vergangenheit und an der Hand der Geschichte. In den ersten christlichen Jahrhunderten, als das Priestertum noch keine Staatskrücke hatte, sondern sich noch der Lehre des Evangeliums gemäß auf das Volk stützen musste, da waren auch die Päpste und Bischöfe noch sittenrein und ohne Stolz, - da verstanden sie noch den echt demokratischen Geist der allgemeinen Gleichheit und der Brüderlichkeit des Evangeliums. Und wenn die Kirche jemals noch eine Verjüngung erleben und wenn das Christentum noch für das bürgerliche Wohl des Volkes von Nutzen sein soll, dann ist dieses nur dann möglich, wenn die Kirche sich ganz unbedingt vom Staate trennt, also wenn die Religion zur reinen Privatsache des Einzelnen gemacht wird. Wenn der korrumpierende Glanz, vom goldenen Thronsessel des Papstes bis herab zu den Wagen und Lakaien der Bischöfe, zugleich mit dem müßigen Prasserleben des Klerus und den Dirnen aus den geistlichen Häusern verschwunden ist. Erst wenn die Priester von allen weltlichen Händeln abgeschnitten sind, werden sie wieder anfangen, wahrhaft Geistliche zu werden, und erst wenn sie nach oben bei Thronen und Regierungen nichts mehr zu suchen haben, werden sie wieder lernen, für das Volk zu leben und den Interessen des Volkes zu nützen. In dieser Geschichte der Hexen und Hexenprozesse gibt Carl Lempens uns einen Ein- und Überblick in den Jahrhundertelangen Mißbrauch der Kirche - ausschließlich zu Ihrem eigenen Vorteil. Detailliert und ausführlich beschreibt er die Verfahren der Prozesse und die geschichtliche Entwicklung. 664B23
[SW: Carl Lempens , Geschichte der Hexen und Hexenprozesse , Hexe, Mystik, Esoterik, Hexenverfolgung , Okkultismus, Folter, Inquisition, Kirchengeschichte, Theologie, Christentum, Geschichte Europas, Religion, Glaube, Christentum, Theologie, Kirchengeschichte, Hexenbulle, Protestantismus, Hexenwesen, Inquisition, Mittelalter]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40054 - gefunden im Sachgebiet: Religion / Christentum / Religionsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg/OT Hohenthurm

EUR 11,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,85
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Singer, Claire:  Das grosse Buch der Hexen. Die Geschichte eines Mythos vom Paradies bis heute.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Singer, Claire: Das grosse Buch der Hexen. Die Geschichte eines Mythos vom Paradies bis heute. Wien, Tosa, 2000. 127 S. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm (29 x 23 cm) , Pappeinband , Schönes Exemplar ISBN: 9783854920656 Mit zahlr. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; "lexen - bei diesem Wort denkt man automatisch an die dunkle Zeit der Hexen Verfolgung, aber auch an die finsteren Gestalten, die so viele Märchen und Sagen bevölkern. Dabei ist der Begriff der Hexe so alt wie die Menschheit selbst und meint mit einem Wort urweibliche Naturverbunden hei t und Weisheit. Die Geschichte der hexen ist eine Chronik der Frauen in der jeweiligen Gesellschaft und ein historisches Porträt weiblicher Stärken und naturgegebener Spiritualität. Immer schon hat geheimes Wissen, aber auch Furcht vor Dämonen die Fantasie des Menschen beflügelt. Haben die naturverbundenen Urvölker diese Kraft religiös und rituell genutzt, so entwickelte sich in den Zeiten der Christianisierung daraus eine hysterische Angst vor dem Satan, die den Tod Millionen unschuldiger Menschen nach sich zog. Satanisches Und Dämonisches, Vampirismus und Schwarze Magie haben die Hexen Verfolgung abgelöst - vergessen waren die Hexen nie! Heute entsteht ein neuer Hexenbegriff, geprägt durch ein neues Frauenbewusstsein und ein wachsendes wissenschaftliches Interesse an übersinnlichen Kräften." ; Inhalt: Vorwort, Der Ursprung des Hexenglaubens: Magie der Eiszeit, Formensprache von Mond und Sonne, Weibliche Formensprache, Schamanen und Priesterinnen, Gelenkte Magie, Frühe Kulturen in Europa, Keltenkulte und germanische Mythen, Mystische Frauen der Antike, Göttinnen des Alten Orient, Schwinden der weiblichen Macht, Römisches Reich und Christentums, Heilerin und Dämonin: Die junge Kirche, Die weiße Frau des Nordens, Sagen, Magie und Zeremonien, Der Teufelspakt, Die Heilkunde - Domäne der Frauen, Heilen, hexen, liebeszaubern,Die Frauen des Frühmittelalters, Die Beginen, Ursprung der Hexerei in Südfrankreich, Der Anfang vom Ende, Hexen - Feinde der Kirchen: Erotik ist Hexenwerk, Ehrenhafter Sex, Teuflischer Sex, Die päpstliche Hexenbulle, Der Hexensabbat, Die Inquisition, Der Hexenhammer, Der Prozess, Kerker und Befragung, Folter und Hinrichtung, Männer in den Zeiten der Inquisition, Kinder - Opfer der Hexenverfolgung, Europa brennt, Besessenheit und Teufelsaustreibung, Unerklärliches wird salonfähig: Das Ende der Verfolgung, Neuer Hexenglaube oder Satanismus, Die Kunst wird zum Platz für Hexen, Hexerei in der Literatur, Die Hexe im Märchen, Hexenevangelien, Spuk, Fantasie und Vampirismus, Das Frauenbild im Wandel, Die Psychoanalyse, Die neuen Hexen: Das neue Hexenbewusstsein, Männer als Hexenführer, Hexenfiguren im Film, Hexentradition ideologisch missbraucht, Die Hippiebewegung und die neuen Frauen, Die neue Geistsuche, Die alten und neuen Hexenkünste, Wicca-Kult heute, Hexenkult in Amerika, Die Kunst der Weissagung, Die Feste der Hexen, Die Tiere der Hexen, Literaturnachweis. 9783854920656
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38077 - gefunden im Sachgebiet: Kulturgeschichte Volkskunde
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rosenow, Emil: Wider die Pfaffenherrschaft (2 Bände); Kulturbilder aus den Religionskämpfen des 16. und 17. Jahrhunderts; Reihe: Kulturbilder; Verlag Buchhandlung Vorwärts (Ernst Preczang) / Berlin; um 1923. VI, 1 Bl., 391 S; 3 Bl., SS 395 - 783; Format: 21x29 Emil Rosenow (* 9. März 1871 in Köln † 7. Februar 1904 in Schöneberg bei Berlin), deutscher Schriftsteller, Redakteur und Reichstagsabgeordneter (Sozialdemokrat); Er starb vor Beendigung des zweiten Bandes. Heinrich Ströbel vollendete die letzten Kapitel (XVIII bis XXVII), wieviel dieser tatsächlich schrieb ist unbekannt. Rosenow bewieß sich mit diesem Werk als versierter Kunsthistoriker; --- Zu den wenigen aufwändig gestalteten Veröffentlichungen des "Vorwärts"-Verlages gehörte die von 1904 - 1913 erschienene Reihe "Kulturbilder". Die Bände enthalten eine Vielzahl von Abbildungen, Illustrationen und Zeitdokumenten. Allgemein verständlich sollten wichtige Abschnitte der Kulturgeschichte dargestellt werden. Es handelte sich nicht um eine wissenschaftliche Darstellung, vielmehr sollten die Arbeiterschaft in verständlicher Form Kenntnisse um geschichtliche und kulturelle Ereignisse erhalten - meist Themen, die in der Volksschule vernachlässigt wurden. Die Schriften sind mit Dokumenten und Bildern der jeweiligen Zeit versehen. Die insgesamt fünf Kulturbilder fanden weite Verbreitung, stießen aber auch auf Kritik. Hauptsächliche Kritikpunkte waren die nicht immer erkennbare materialistische Geschichtsauffassung und die ausgewählten Illustrationen, die sich mehr an bürgerlichen Vorbildern orientierten. Die Bände erschienen zuerst in Lieferungen, später auch in wertvollerer Geschenkausgabe; --- Erster Band: Mit 240 Bildern und Dokumenten aus der Zeit und einer farbigen Beilage. Zweiter Band: Fortgeführt von Heinrich Ströbel. Mit 190 Bildern und Dokumenten aus der Zeit; --- Inhalt: 1. Band: Verlagsvorwort (Programm der "Kulturbilder"); Kapitel-Übersicht; Erster Teil. I. Eine Zusammenbrechende Welt; II. Von der Revolution zur Weltherrschaft; III. Bei den Fürsten der Armut; IV. Von den Heiligen, den Mönchen und den Nonnen; V. Weltklerus, Zölibat und Beichtstuhl; VI. "Brich mit den Armen dein Brot!"; VII. Die Rhetorik der Pfafferei; VIII. Panorama der Pfaffenkultur; Zweiter Teil: IX. Die Kirche und die Ketzer; X. Das Erwachen des Geistes; XI. Der Ausgangspunkt der Reformation; XII. Der Mönch, der Papst und der Kaiser; XIII. Am Vorabend der Revolution; 2. Band: Überleitung (wegen des Todes des Verfassers); Kapitel-Übersicht; Zweiter Teil (Fortsetzung): XIV. Die schwäbisch-fränkische Bauernrevolution; XV. Die thüringisch-sächsische Bauernrevolution; XVI. Das Ende des Bauernkrieges; XVII. Der Untergang des mittelalterlichen Kommunismus; XVIII. Kirchenreform und Ketzerverbrennung in der Schweiz; Dritter Teil. Kapitel-Übersicht; XIX. Die Zerrüttung des Protestantismus; XX. Die Gesellschaft Jesu; XXI. Die Religionskriege; XXII. Die Hexenprozesse; XXIII. Die Wurzeln des dreißigjährigen Krieges; XXIV. Der dreißigjährige Krieg; XXV. Die Gustav Adolf-Legende; XXVI. Deutschland nach den großen Wehen; XXVII. Rückblick und Ausblick; --- Hayn/Got. IX, 322; --- Zustand: 3, schlichtes privates Halbleinen der Zeit, mit 430 Abbildungen + 2 farbigen Beilagen, marmorierter Rundschnitt. Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, berieben, Papier gebräunt, 1 Blatt gelockert, Besitzstempel, insgesamt ordentlich
[SW: Kirche; Kirchengeschichte; Religionen; Theologie; Glaube; Christentum; Katholizismus; Kirchenkampf; Hexenverfolgung; Hexenprozesse; Hexen; Inquisition; Bauernkriege; Pfaffen; Sozialdemokratie; SPD.;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 55388 - gefunden im Sachgebiet: Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.

EUR 70,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nieder Roden : 786 - 1986. Hrsg. Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden e.V. Ges. u. bearb. von Gisela Rathert unter Mitarb. von Reinhold Happel u. Helmut Schluroff. Fotos Hansjürgen Zobel. [Beitr. lieferten: Heiner Bergmann ...]

Zum Vergrößern Bild anklicken

Rathert, Gisela [Bearb.]: Nieder Roden : 786 - 1986. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber Arbeitskreis für Heimatkunde Nieder-Roden e.V. Ges. u. bearb. von Gisela Rathert unter Mitarb. von Reinhold Happel u. Helmut Schluroff. Fotos Hansjürgen Zobel. [Beitr. lieferten: Heiner Bergmann ...] Rodgau : Magistrat, 1986. geb., ill. HC., 444 S. : Ill. ; 25 cm; sehr guter Zustand Inhaltsverzeichnis: Ur- und Frühgeschichte bis zur Römer- und Frankenzeit 9 Nieder-Roden und seine Gemarkung in ur- und frühgeschichtlicher Zeit 11 •Rotaher marca« - die Rridermark 27 Die erste Erwähnung Nieder-Roden 29 Nieder-Roden im alten Maingau 31 Codex Laurishamensis, Urkunde 12 (Reg. 1952) 32 Die Geschichte des Klosters Rotaha 37 Wechselnde Landesherrschaften 57 Lorsch wird unbedeutend 59 Das Amt Steinheim als politischer, militärischer und rechtlicher Mittelpunkt . 64 Nieder-Roden - als Wildhubc des Kaisers 67 Nieder-Roden als Gerichtsstätte 71 Weistümer - »Urkunde und ewiges Zeugnis aller vorgeschriebenen Dinge« . 73 Als Sitz des Zentgerichtes ein bedeutender Ort 82 Nieder-Roden im späten ,Vittelalter (bis zur Reformation) 89 Die Hexenverfolgung in der mainzischen Zent Nieder-Roden 91 Nieder-Roden im Jahre 1581 105 Wehrturm, Festungsmauer und zwei Tore 108 Burgrecht in Frankfurt 110 Die alte Marienglockc trotzte allen Kriegen 112 1554 erhielten die Nieder-Räder die ersten Feuerwaffen 114 Nieder-Roden - Station an einer mittelalterlichen Fern-. Zoll- und Poststraße 117 Von großer Hitze, enormer Kälte. Heuschreckenplagen, Erdbeben und Wasser- katastrophen 120 Gulden, Heller. Kreuzer 128 Die Reformationszeit in Nieder-Roden 133 Die Pest - der schwarze Tod - das große Sterben 137 Der Dreißigjährige Krieg und seine Folgen 1618-1648 139 Tilly's Soldaten setzten Nieder-Roden in Brand 141 Nieder-Roden zur Goethezeit 149 Leben und Leiden der Schulmeister in Nieder-Roden 151 Als Nieder-Roden noch keine Schulden hatte 164 Judenschule in Nieder-Roden (ab 1754) 169 Die Suche nach dem Glück 172 Zeit des Uinbruchs - Revolutionen und Reformen 173 Nieder-Räder Soldaten zogen mit Napoleon nach Rußland 175 Die Märzrevolution von 1848 182 Zwei Jahrhunderte Leben in der St. Matthiasgemeinde 184 Zeitalter der Technik schafft Veränderungen 190 Gegen das Kinderschutzgesetz verstoßen 194 •Für Kaiser, König und Vaterland- 197 Der Krieg von 1866 199 Der Krieg 1870171 203 Das Kaiserreich von 1871-1918 205 Das Nieder-Räder Hochzeitslied 210 Von den ersten Straßen bis zur Eisenbahn 228 Der erste Weltkrieg 1914-1918 237 Nachkriegszeit 244 Die Weimarer Republik 247 Die Weimarer Republik (1919-1933) 249 Das dritte Reich 267 NS-Zeit 1933-1945 269 Strafgefangenenlager Rollwald (1938-1945) 272 Geheime Reichssache! 285 Nachkriegszeit in Nieder-Roden 295 Berichte zur allgemeinen Lage 297 Entwicklung Nieder-Rodens in Zahlen. Daten. Fakten 323 Einwohnerzahlen seit 1576 330 Vereine. Verbände. Freizeiteinrichtungen 334 Die Entwicklung des Schulwesens in Nieder-Roden 337 Zur Geschichte der Schulen 339 Die Integrierte Gesamtschule 350 Grundschule am Bürgerhaus 353 Gartenstadtschule 354 Kirchliches Leben 357 Dic katholische Kirche in Nieder-Roden 359 Die evangelische Kirche in Nieder-Roden 373 Mundart und Brauchtum 377 Anmerkungen zum Thema Mundart 379 Sitten und Bräuche 384 Geschichten aus Nieder-Roden 397 Die Rodau / Backes 399 Roggenernte und Muckefuck 403 Heuernte 405 Kartoffelernte 409 Von Holzfällern. Herdfeuern und Hexen 411 Kerb 413 Der Feldschütz 416 Sturmgeläute kündigte die Mobilmachung an 417 Nieder-Rodens Geschichte im Spiegel seiner Flurnamen 419 Im Spiegel der Flurnamen 421 Quellen- und Literaturverzeichnis 441 Z19113H7 WICHTIGER HINWEIS zu den Versandpauschalen: Bücher mit einer Gewichtsangabe ab 1001 g kosten 5,90 €. (Versandpauschale reg. Paket) ***** Lieferungen außerhalb Deutschlands nur gegen Vorkasse * TÄGLICHER VERSAND (Montag-Freitag; Pakete Dienstag-Freitag) *** Universitätsbibliotheken oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands müssen bei Vorkasseartikeln KEINE Vorauskasse leisten. Die Bestellung wird in diesem Fall auf Rechnung versandt.
[SW: Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Kulturgeschichte, Völkerkunde, Volkskunde, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Orts- und Loklageschichte, Landeskunde, Heimatkunde, Heimatbuch, Genealogie, Postleitzahl 63110]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27128 - gefunden im Sachgebiet: Orts- und Lokalgeschichte / Länder / Reisen
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 7,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Karbe, Walter, Gundula (Hrsg.) Tschepego und Peter (Hrsg.) Schüßler:  Walter Karbe`s Kulturgeschichte des Landes Stargard von der Eiszeit bis zur Gegenwart.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Karbe, Walter, Gundula (Hrsg.) Tschepego und Peter (Hrsg.) Schüßler: Walter Karbe`s Kulturgeschichte des Landes Stargard von der Eiszeit bis zur Gegenwart. Schwerin : Helms, 2009. S. 467 Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Pappeinband mit Schutzumschlag , Sehr gutes Exemplar - Neubuch ISBN: 9783940207029 Mit zahlr. Fotos und Illustrationen. ; Inhalt: Vorwort der Herausgeber, Vorwort des Autors, Die Eiszeit: Frühe Theorien, heutige Geländeformen als Folgen der Eiszeit, Die Steinzeit und der Übergang zur Bronzezeit: Artefakten, Fundstellen, das »Bibervolk«, Wandel der Lebensbedingungen, Fauna, Flora, Geschichte der Funde, Die Bronzezeit etwa 1600 bis 600 vor Christi Geburt: Illyrer und Germanen, Bestattungssitten, Strelitzer Burgwälle im Vergleich zu Troja, Luren, Schwerter, Pfahlbauten und Funde, Die Eisenzeit etwa 600 vor bis 600 nach Christi Geburt: Klimawandel, Zusammenbruch des Illyrer-Reiches, Germanen, Bestattungen, Eisengewinnung, Römischer Einfluss, Vandalen, Nibelungen, Völkerwanderung, Die Wendenzeit etwa 600 bis 1200, Einwanderung der Wenden, Rethra, Burgwälle und Wohnplätze, Funde, Silberschätze, Dorfstellen, Serrahn, kontroverse Beurteilung der Wenden, Glienke-Gor-Voßwinkel, Slawenschilderung des Historikers Gibbon, Die Kolonialzeit etwa ab 1200 und die weitere Entwicklung: Wehrtürme, Burgen, Fehden, Rittergeschlechter, Raubritter, Räuber, Volkssagen, Aberglauben, Hexerei, Totschlag, Städte, Landwehren, Geschichte von »de wille Jagd« und die plattdeutsche Sprache, Erdwälle und Feldsteinmauern, Kirchen, Klöster, Reformation, frühe Kulte, Quellen, Wassermangel, Wasserversorgung, Der Weg zum Herzogtum Mecklenburg-Strelitz und die Zeit seiner ersten Regenten: Vorgeschichte, Adolf Friedrich II.: Stargard und Ratzeburg, Leibeigenschaft, Rivalitäten zwischen Schwerin und Strelitz, Wirtschaftsentwicklung, Adolf Friedrich III.: Russen im Land Stargard, Hofhaltung in Mirow, Kontakte mit Kronprinz Friedrich, »Dörchläuchting«, Turnfahrten, »Hofpoeten« , Einheimische Geschichtsschreiber des Landes Stargard: Latomus und Gundlach, Klüver, Jargow, Grabinschriften: Doberan-Amerika, David Franck, Kühnel, Zander, von Kamptz, Buchholtz, Die Berichte des englischen Historikers Thomas Nugent: Der Historiker und sein Werk, Anreise und Vorstellung bei Adolf Friedrich IV., Krohn - Abenteurer und Glücksritter, der Neustrelitzer Hof, Fahrten durch Mecklenburg-Strelitz, Fazit, Die Prillwitzer Idole: Entstehung, erste Veröffentlichungen und Zweifel, der polnische Graf als Bewunderer der Idole, Gideon Nathanael Sponholz, Nachweis der Fälschungen und Rettungsversuche, die Rolle der Idole bis zur >Entführung< nach Schwerin, Orden, Freimaurer, Rosenkreuzer: Beginn der Freimaurer in Strelitz, Adolf Friedrich IV., Georg Christoph von Röpert auf Trollenhagen und der Minister Johann Christoph Wöller, Totenkultus im Wald von Sponholz, die Lehre des Christianus Rosenkreutz, Die Maltzan auf Peckatel und die Gebrüder Boll: Barenberg, Peckatel und Prillwitz, Bebauung, Besitzverhältnisse, Adelsgeschlechter, Albrecht von Maltzan in Reuters »Stromtid«, Freundschaft mit Ernst Boll, politische Kontakte um 1848, Schweizerhaus, Hermann von Maltzan, Gründung des Maltzaneums, Gebrüder Boll, Veränderungen nach den Weltkriegen, Ursprünge der Gelehrsamkeit im Lande Stargard: Anfänge von Wissenschaft und Überlieferung, Klöster, Urkundenfälschungen, theologische Schriften, Schulen, fahrende Sänger, Niedergang in den Wirren von Reformation und Dreißigjährigem Krieg, Hexenverfolgung, Theologen in der Wissenschaft, Burschenschaften, Ermordung Kotzebues, Asmis, Pastor Reinhold und sein Sohn Werner, Neustrelitzer Bibliothek, Museum und Archiv: Anfänge, Umzug ins Bassewitz`sche Palais, erster gedruckter Katalog, Archiv, Verzettelung, Münzsammlung, Gustav von Buchwald, Konrad Hustaedt, Umzug ins Schloss, Hans Witte, Verluste an Schwerin, Bibliothek und Sammlungen im Parkhaus, Zweiter Weltkrieg, Schlossbrand, Auflösungserscheinungen, Ausklang, Biografische Angaben zu Walter Karbe, Literaturverzeichnis, Ortsregister, Personenregister, Sachregister, Bildnachweis. 9783940207029
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30701 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 24,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Krise der Männlichkeit in der unerwachsenen Gesellschaft

Zum Vergrößern Bild anklicken

Richter, Horst-Eberhard Die Krise der Männlichkeit in der unerwachsenen Gesellschaft Psychosozial-Verlag 2006 Gebunden 130 x 210 mm ISBN: 3898065707 An sein Hauptwerk Der Gotteskomplex anknüpfend, untersucht der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter das Schwinden von Menschlichkeit im Rausch der wissenschaftlich-technischen Revolution. Von den erfolgreich konkurrierenden Frauen eingeholt, müssten die Männer ihrerseits mehr psychologische Weiblichkeit entwickeln, um den Ausfall an sozialen Bindungskräften wettzumachen. Geht das Vertrauen in die wechselseitige Abhängigkeit allen Lebens verloren, würde sich die Armutskluft noch verheerender erweitern, und der illusionäre Stärkekult würde die Komplizenschaft von fundamentalistischem Terror und kriegerischer Gegengewalt verewigen. Prominente Zeugen wie McNamara, Sacharow, Weizenbaum, Russell u.a. bekräftigen Richters Mahnung. Horst-Eberhard Richter, einer der bedeutendsten Psychoanalytiker und Sozialphilosophen der Gegenwart, analysiert treffend, klar und originell die Krise der Moderne. Eine brillante Weiterentwicklung seiner Thesen aus »Der Gotteskomplex«. Das Misslingen einer gerechten Globalisierung, das Festhalten an der atomaren Bedrohung und die Verdrängung der Infizierbarkeit durch das Virus destruktiver Massenbewegungen sind unbewältigte Erbschaften aus dem 20. Jahrhundert. Spitzenforscher warnen vor der Ausbeutung der eigenen Errungenschaften im Dienst von Geld und Macht. Der Psychoanalytiker Richter zeigt am Beispiel von Schlüsselfiguren, wie das Ringen um innere Einheit oder Spaltung, um Versöhnung oder Gewalt, um Ergebenheit oder Bemächtigung und um das Verständnis von Männlichkeit und Weiblichkeit von der Antike bis in die Gegenwart hinein verlaufen ist. Wie ist es zu dem Umschlagen von Gott-Haben zu Gott-Sein-Wollen gekommen? Wie zu der Illusion, dass männliches, auf die Wissenschaft gestütztes Allmachtsstreben durch Entsorgung von Empfindsamkeit und Mitgefühl bei der Frau ausbalanciert werden könne? Diese Illusion ist geplatzt. Die Frau wurde zur ebenbürtigen Rivalin. Aber noch lässt sich die Männerwelt von Anführern wie George W. Bush täuschen, die mit Kriegen nach Drachentöter-Manier uralte Entmännlichungsängste zu besiegen versprechen. In allen Kontinenten haben sich nun aber Gruppen aus unterschiedlichen Ethnien, Nationen, Religionen und sozialen Schichten zu einer neuen Bewegung zusammengetan. Vereint im Glauben an die beiden Geschlechtern aufgetragene Verantwortung für einen alternativen solidarischen Fortschritt treten sie engagiert für ihre Ideen ein. Horst-Eberhard Richter veranschaulicht anhand konkreter Beispiele, was sie antreibt und wie eine andere Welt möglich ist. Inhalt Einführung Erster Teil Die Illusion des Stärkekults 1. Kapitel Allmachtsdrang aus Haltlosigkeit 2. Kapitel Wissenschaftler im Konflikt mit dem Zeitgeist, aus dem sie kommen (Weizenbaum, Chargaff, Born, Franck, Sacharow) 3. Kapitel Einstein in Weisheit und Irrtum 4. Kapitel Die Männlichkeitskrise und die Verhaftung an den »absoluten Feind« 5. Kapitel Franziskanisches Christentum gegen evangelikalen Militarismus 6 Kapitel Korruption des Gewissens. Ich- oder Wir-Gesellschaft? 7. Kapitel Wernher von Braun - Symbolfigur des Gotteskomplexes und der Aufstand »elterlicher« Humanität 8. Kapitel Die Welt am Abgrund - Bertrand Russell und die Cuba-Krise 9. Kapitel Robert McNamara und Günther Anders, zwei totgeschwiegene Hellsichtige Zweiter Teil Szenen aus der Entwicklung des »Gotteskomplexes« 10. Kapitel Das Grundvertrauen der griechischen Antike schwindet. Selbsthass, Projektion des Bösen auf ein hurenhaftes Frauenbild 11. Kapitel Augustins Eigenanalyse. Niederschlag seiner verunglückten Liebe in seiner Kirchenlehre. Aus dem Glauben an Versöhnung wird die Ungewissheit der Gnadenhoffnung 12. Kapitel Die Inquisitionskirche lässt Ketzer für die Korruption in den eigenen Reihen büßen. Papst Gregor IX. Initiator eines totalen Überwachungs- und Verfolgungssystems 13. Kapitel Franziskus und Clara von Assisi. Wiedererweckung der Seele des Urchristentums. Friedensstiftende Heilsgewissheit. Aber Eindämmung des franziskanischen Geistes durch Einschließung in der Innerlichkeit 14. Kapitel Nachlassende Glaubensgewissheit. Ohnmachtsangst. Kompensatorischer magischer Allmachtsdrang (Stein der Weisen). Projektion von Strafängsten: Drei Jahrhunderte Hexenverfolgung 15. Kapitel Wissenschaft wird Herrschaftsinstrument. Francis Bacon - Vordenker und Prototyp der modernen Gigantomanie. Im Schatten die Ehrfurcht Pascals 16. Kapitel Sexualängste als Symptome einer kulturellen Krise nach pubertärem Muster. Hufeland, Freud, Nietzsche Dritter Teil Analyse neuzeitlicher Strömungen 17. Kapitel Rastloser Rekordehrgeiz. Wettkampf in der Hochbauarchitektur. Phallische Machtsymbole des Kapitalismus. Aber auch Proteste der Ergebenheit: Triumph für die Frauenkirche in München 18. Kapitel Gipfelstürmer als Flüchtlinge vor der Maschine. Extrembergsteigerinnen egalisieren die Männer- rekorde. Selbstvervollständigung der Frauen. Männer im Schwanken zwischen komplementärer Selbsterweiterung und Entmännlichungsangst. Das sichtbare Leiden der Frauen ist die unsichtbare Krankheit der Männer 19. Kapitel »Pro« versus »Anti«, Vertrauen versus Argwohn als Grundkategorien der Friedensbewegung. Eine Vergleichsuntersuchung Russen-Deutsche widerlegt die Vorurteile der Hasspropaganda: »Ihr seid ja so wie wir!« 20. Kapitel Unterwerfungssucht und automatischer Gehorsam als Antrieb von Massenbewegungen unter Stalin, Hitler und Mao 21. Kapitel Das psychologische Nazierbe und die RAF. Neue Selbstbestimmung der Frauen. Terrorismus und Versöhnungsarbeit 22. Kapitel Ein Selbstporträt der globalisierungskritischen Bewegung Literaturverzeichnis
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 570neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen
Der Bücherdienst Psychosozial macht Winterpause bis zum 2. Januar 2017.

EUR 6,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top