Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 903 Artikel gefunden. Artikel 901 bis 903 werden dargestellt.


Autograph Ken Starr american Lawyer /// Autogramm Autograph signiert signed signee

Zum Vergrößern Bild anklicken

Starr, Ken : Autograph Ken Starr american Lawyer /// Autogramm Autograph signiert signed signee Karteikarte Index card von Ken Starr mit schwarzem Stift signiert, unten gering bestossen /// Kenneth Winston „Ken“ Starr (* 21. Juli 1946 in Vernon, Texas) ist ein US-amerikanischer Jurist und früherer Richter, der in das Amt des Unabhängigen Ermittlers berufen wurde, um die Whitewater-Transaktionen von Präsident Bill Clinton zu untersuchen. Später unterbreitete er dem US-Kongress einen Untersuchungsbericht, den sogenannten Starr-Report, der zum Impeachment-Verfahren gegen Präsident Clinton wegen Vorwürfen führte, die auf dem Monica-Lewinsky-Skandal beruhten. Kenneth Starr wurde als Sohn eines Pfarrers der Church of Christ und zeitweiligen Friseurs geboren. Er immatrikulierte sich zunächst an der Harding University, wechselte jedoch später zur George Washington University, wo er seinen Abschluss als Bachelor 1968 ablegte. Später schrieb er sich an der Brown University ein, legte 1969 dort seinen Abschluss als Master ab und besuchte die Duke University, die er 1973 mit dem Juris Doctor abschloss. Von 1973 bis 1974 wurde er Angestellter des 5. Bundesdistriktrichters David W. Dyer, woran sich von 1975 bis 1977 eine Beschäftigung beim Obersten Bundesrichter Warren E. Burger anschloss. 1977 trat er in Los Angeles in die Anwaltskanzlei Gibson, Dunn & Crutcher ein, für deren Washingtoner Büro er tätig wurde. 1981 wurde er zum Berater des US-Justizministers William French Smith berufen. Vor seiner Berufung zum Unabhängigen Ermittler war Starr von 1983 bis 1989 Bundesrichter am United States Court of Appeals für den Gerichtskreis des District of Columbia und vertrat von 1989 bis 1993 die US-Bundesregierung als United States Solicitor General vor dem Obersten Bundesgericht. Als Richter war Starr von beiden politischen Parteien respektiert und wurde als moderat konservativ mit einem aufmerksamen Blick für die Pressefreiheit angesehen. Vor seiner Berufung als Unabhängiger Ermittler wurde er häufig als potentieller Kandidat zum Obersten Bundesgericht gehandelt. Amtszeit als Unabhängiger Ermittler 1994 wurde Starr von einem dreiköpfigen Richtergremium berufen, um die Whitewater-Untersuchung fortzuführen und Robert B. Fiske zu ersetzen, der speziell vor dem Inkrafttreten des Gesetzes über einen Unabhängigen Ermittler zum Generalstaatsanwalt berufen wurde. Seine Befugnisse gingen sehr weit und er erhielt das Recht, nahezu jeden vorzuladen, von dem er annahm, er könne relevante Informationen zu verschiedenen Skandalen liefern, mit deren Aufklärung er beauftragt war. Anfangs wurden Clinton und seine Ehefrau der Steuerhinterziehung und Vorteilsnahme verdächtigt. Obwohl seine juristische Reputation ihm anfangs Popularität bei der Untersuchung einbrachte, insbesondere bei seinem aggressiven Schwung in der Bekämpfung der politischen Korruption in Arkansas – die ihren Gipfel in der erfolgreichen Verfolgung des Betruges des dann verurteilten Gouverneurs von Arkansas, Jim Guy Tucker, sowie von Clintons Immobilieninvestmaklern James und Susan McDougal erlangte – wurde seine Amtsführung kontrovers beurteilt, als seine Befugnisse auf die Untersuchung der Affäre Bill Clintons mit Monica Lewinsky ausgedehnt wurden. Anhänger der Demokraten demonstrierten gegen Starr als politischen Eiferer bei seiner Mission, Clinton aus dem Präsidentenamt zu verjagen. Sie warfen ihm vor, Untersuchungen von Spuren an der Peripherie des Whitewater-Komplexes voranzutreiben, wie die Kontroverse über die zugehörigen FBI-Akten und den Selbstmord von Vince Foster, nur um Clinton zu beschädigen. Das FBI ging so weit, Liebesbriefe wiederherzustellen, die Monica Lewinsky auf ihrem PC verfasst, jedoch nie abgeschickt, sondern gelöscht hatte. Susan McDougal warf in der Doku-Sendung The Hunting of the President seinem Team vor, sie zu einer Lüge unter Eid erpresst zu haben, nur um die Anschuldigungen gegen Clinton zu stützen. Das heute nicht mehr existierende Magazin Brill’s Content warf Starrs Büro vor, eine Zeugenaussage vor der Grand Jury durchsickern gelassen und damit gegen die Bundesstrafprozessordnung verstoßen zu haben. Auf Veranlassung von Clintons Verteidigern ordnete die US-Distriktrichterin Norma Holloway Johnson im Juli 1998 eine Untersuchung zu diesem Vorwurf an. Starrs Büro konterte, dass die inkriminierte Information nicht ausschließlich für ihn verfügbar war, sondern ebenso für Clintons Anwälte, die die Grand Jury bei ihren Geschäften mit den Anwälten der Zeugen überwachten und die aus strategischen Überlegungen die Informationen hätten durchsickern lassen, um den Schaden zu neutralisieren und um Starr zu blamieren. Außerdem brachte Starr vor, dass viele der für den Präsidenten schädlichen Indizien, einschließlich der Resultate seines Bluttests, Clintons Anwälten unbekannt waren und nicht durchsickerten. Das Bundesappellationsgericht in Washington, D.C. entschied, dass Richterin Johnson zu Unrecht eine Präzedenzentscheidung getroffen hatte, und kehrte deren richterliche Entscheidung, die Clintons Anwälten die Untersuchung der beschuldigten „Plaudereien“ erlaubte, um. Nach einer Untersuchung, die von einem eigens vom Gerichtshof berufenen Sonderermittler durchgeführt wurde, entschied es, dass es keinen Beweis für den Vorwurf gab, dass Starrs Büro Informationen der Grand Jury hatte durchsickern lassen. Dennoch war das öffentliche Vertrauen in Starrs Amtsführung zerstört. Charles Bakaly, amtlicher Sprecher von Starrs Büro, trat am 11. März 1999 aufgrund von Beschuldigungen der „Plaudereien“ zurück, wurde jedoch am 6. Oktober 2000 freigesprochen. Starrs Untersuchung führte zum politischen Impeachment-Verfahren gegen Präsident Clinton, weshalb Starr 1998 vom Time Magazine zum Mann des Jahres gekürt wurde. Präsident Clinton wurde von beiden Impeachment-Vorwürfen durch den US-Senat freigesprochen und konnte seine Amtszeit bis Ende Januar 2001 fortsetzen. Starr drückte sein Bedauern aus, den Auftrag des Justizministeriums angenommen zu haben, die Lewinsky-Untersuchung zu leiten; er sah „die weitaus wichtigste Sache, die hätte anders gemacht werden können“ darin, dass jemand anderer mit dieser Untersuchung betraut worden wäre. Nach der Amtszeit Nach fünf Jahren als Unabhängiger Ermittler trat Starr zurück und nahm seine Arbeit als Rechtsanwalt für Berufungsverfahren wieder auf. Starr ist inzwischen Partner der Rechtsanwaltskanzlei Kirkland & Ellis. Er ist einer der führenden Anwälte bei Massenklagen einer Koalition von liberalen und konservativen Gruppen (einschließlich der Vereinigung für amerikanische Bürgerfreiheiten ACLU und der Waffenlobby NRA) gegen die Regelungen der Wahlkampffinanzierung im Bipartisan Campaign Reform Act von 2002, bekannt unter der Bezeichnung McCain-Feingold Act. In diesem Fall vertrat Starr die Rechtsansicht, dass das Gesetz eine verfassungswidrige Verkürzung des Rechts auf Freie Rede sei. Am 6. April 2004 wurde er zum Dekan der juristischen Fakultät der Pepperdine University berufen. Das Amt war ihm ursprünglich bereits 1996 angeboten worden, aber er nahm diese Berufung wegen der Lewinsky-Kontroverse 1998 nicht an, als diese seine volle Konzentration erforderte. Kritiker brachten vor, dass es einen Interessenkonflikt gab wegen der bedeutenden Unterstützung der Pepperdine Universität durch den Clinton-Kritiker und Milliardär Richard Mellon Scaife, der viele Medien förderte, die den Präsidenten angriffen. Er wurde Louise L. Morrison-Professor für Verfassungsrecht. 2005 engagierte sich Starr, das Todesurteil gegen Robin Lovitt zu kippen, der in Virginias Todeszelle aufgrund einer Verurteilung wegen eines 1998 begangenen Raubmordes einsaß. Starr vertrat Lovitt anwaltlich pro bono[1]. Am 3. Oktober 2005 verneinte das Oberste Bundesgericht die absolute Zweifelsfreiheit. Lovitt wurde begnadigt, und sein Urteil wurde von Gouverneur Mark Warner am 29. November 2005 in eine lebenslange Haft ohne vorzeitige Entlassung umgewandelt. Am 15. Februar 2010 kündigte die Baylor University an, Starr zum 14. Präsidenten zu ernennen. Starr sollte John Lilley ersetzen, der bereits Mitte 2008 abgelöst worden war. Die Amtseinführung Starrs als neuer Präsident fand am 1. Juni 2010 statt. Im September 2015 sah sich die Universität dem Vorwurf ausgesetzt, die Vergewaltigung zweier Studentinnen durch Spieler des Baylor-Footballteams verheimlicht zu haben[2]. In Zusammenhang mit diesem Sex-Skandal wurde Starr im Mai 2016 entlassen. Sein Nachfolger wurde David E. Garland. /// Autogramm Autograph signiert signed signee /// Standort Wimregal PKis-Box4-U036
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 237530 - gefunden im Sachgebiet: Autogramme / Autographen / Signierte Bücher
Anbieter: Wimbauer Buchversand, DE-58091 Hagen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 110,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Survival-Manual : 333 Überlebenstechniken. [Die Übers. besorgte Ted Lemberger] 1. Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Johnson, Rich: Survival-Manual : 333 Überlebenstechniken. [Die Übers. besorgte Ted Lemberger] 1. Aufl. Stuttgart : Pietsch, 2012. kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, [ca. 256] S. : zahlr. Ill. ; 25 cm; sehr guter Zustand ISBN: 9783613506947 Das Survival-Manual bietet 333 Überlebenstechniken, mit denen der Leser allerhand Katastrophen überstehen kann - ob in der Wildnis, bei einer Naturkatastrophe oder im Großstadtdschungel. Auch wer nie tatsächlich vor einem Tornado fliehen muss, findet hier viele spannende und nützliche Tipps. (Verlagsinfo) // Inhalt Einführung von Outdoor Life Vorwort von Rieh Johnson GRUNDLAGEN 001 Stellen Sie sich eine Überlebensausrüstung zusammen 002 Fluchtrucksack im Büro 003 Rüsten Sie sich mit einem Fluchtrucksack 004 Packen Sie Dinge, um in der Wildnis zu überleben 005 Packen Sie Ihre Überlebensutensilien in eine Dose 006 Stellen Sie einen Erste-Hilfe-Kasten zusammen 007 Blutungen stoppen 008 Wunde desinfizieren 009 Eine Wunde verbinden 010 Der Umgang mit Blutverlust 011 Einen verletzten Arm ruhigstellen 012 Eine Schlinge machen 013 Einen Knochen einrichten 014 Eine Schiene herstellen 015 Wiederbelebung 016 Der Heimlich-Handgriff 017 Verbrennungen einschätzen und behandeln 018 Schock behandeln 019 Maßnahmen bei Unterkühlung 020 Erfrierungen behandeln 021 Hitzeerkrankungen überstehen 022 Dehydration vermeiden WILDNIS J 023 Gehen Sie nicht verloren 024 Beurteilen Sie Ihre Situation 025 Wie lange bis zum Sonnenuntergang? 026 Positionsbestimmung mit Kompass und Karte 027 Unterschlupf suchen 028 Einen Schutz aus Ästen und Blättern bauen 029 Unter einem Baum eingraben 030 Machen Sie sich ein Notfallbett 031 Jagd nach Wasser 032 Wasser in der Wildnis reinigen 033 Filtern Sie Wasser mit Ihren Hosenbeinen 034 Grundlagen des Feuermachens 035 Vier Wege, um ein Feuer zu machen 036 Bauen Sie Ihren Unterstand weiter aus 037 Mit Pflanzen das Wetter vorhersagen 038 Rettungskräfte aufmerksam machen 039 So erging es mir! Ein Signalfeuer entfachen Als der Grizzly angriff 040 Lernen Sie, Bären zu unterscheiden 041 Begegnung mit einem Grizzly überleben 042 Bewerten und reagieren Umgang mit Tierangriffen 043 Stehen Sie gegen einen Löwen Ihren Mann 044 Vorsicht vor Afrikas tödlichsten Biestern 045 Lebend durch eine Stampede 046 Im hohen Gras zurechtfinden 047 Einem Krokodil an Land davonlaufen 048 Enden Sie nicht als Krokofutter 049 Verspeisen Sie einen Alligator-Schwanz 050 Eine Schlange bratfertig machen 051 Durch einen Sumpf waten 052 Bauen Sie sich einen überflutungssicheren Schlafplatz 053 Halten Sie Insekten aus der Hose fern 054 Binden Sie einen Kreuzbund 055 Vermeiden Sie den gefürchteten Fußbrand 056 Fallen stellen für Kleintiere 057 Graben Sie eine Lochfalle 058 Machen Sie einen Klemmspieß 059 Fischen mit dem T-Shirt 060 Einen Angelhaken improvisieren 061 Essbare Pflanzen 062 Käfer verspeisen 063 Befreien Sie erjagtes Wild von schädlichen Bakterien 064 Ein Spieß für das Häschen 065 Hirschkeule zerlegen 066 Transportieren Sie ein Reh 067 Reste verwenden 068 Eine Gans fangen 069 Hände weg von giftigen Pflanzen 070 Entfernen Sie eine Zecke 071 Nehmen Sie Ihren Urin zu Hilfe 072 Behandeln Sie einen Schlangenbiss 073 Schwingen Sie ein Buschmesser 074 Bewerten und reagieren Giftarten verstehen 075 Heilen mit Ungeziefer 076 Einen Blutegel entfernen 077 Halten Sie Stechmücken ab 078 Wehren Sie Dasselfliegen ab 079 Vermeiden Sie Skorpione 080 Behandlungeines Skorpionstichs 081 Kampf gegen Dehydration in der Wüste 082 Durch den Wüstensand navigieren 083 Bauen Sie eine Solar-Destille 084 So erging es mir! Wasser in der Wüste finden Gefangen in einem Canyon 085 In einem Canyon Wasser suchen 086 Maximale Hitze aus einem Lagerfeuer 087 Erklimmen Sie einen Canyon 088 Rüsten Sie sich für die Berge 089 Ein moderner Höhlenmensch sein 090 In einer Höhle sicher wohnen 091 Nahrung über der Baumgrenze finden 092 Höhenkrankheit in den Bergen besiegen 093 Ein Bett auf der Klippe 094 Fallstudie: Eingeschneit Vermeiden Sie es, in den Bergen steckenzubleiben 095 Marsch über einen Gletscher 096 Binden Sie einen doppelten Achterknoten 097 Abseilen mit der Notfallmethode 098 Abstieg in einer Geröllhalde 099 Zünden Sie ein Feuer im Schnee an 100 Schneeschmelzen 101 Schneehöhlenbau 102 Überqueren Sie Treibeis 103 Bauen Sie eine Falle zum Eisfischen 104 Improvisierte Schneebrille 105 Notfall-Schneeschuhe 106 Überqueren eines zugefrorenen Teichs 107 Rettung bei Einbruch ins Eis 108 Jemand aus einer frostigen Situation befreien 109 Durch einen reißenden Fluss schwimmen 110 Durch einen Fluss waten 111 Einen Fluss mit Helfern durchqueren 112 Einen Fischerknoten binden 113 Orientieren Sie sich an den Sternen 114 Einem Schiff Zeichen geben 115 Improvisieren Sie eine Schwimmhilfe 116 Unterkühlung im Wasser besiegen 117 Trinkwasser auf See finden 118 Im offenen Wasser Fische fangen 119 Fallstudie: Seenot im Golf von Mexiko Auf See am Leben bleiben 120 Ein gekentertes Boot wieder aufrichten 121 Ein Bootsfeuer löschen 122 Abgesoffenen Motor starten 123 Ein Leck stopfen 124 Haibisse vermeiden 125 Frieden schließen mit den Galeeren 126 Unterwasserhöhlen richtig betauchen 127 Seetangverflechtungen entkommen 128 Am Äquator die Zeit feststellen 129 Im Watt nach Essbarem suchen 130 Gegen Brandungsströmungen anschwimmen 131 Das Beste aus einer Kokosnuss machen 132 Eine unbewohnte Insel einschätzen 133 Seile mit einem improvisierten Schraubstock herstellen. 134 Ein Floß bauen 135 Erkennen, wann Land in Sicht ist KATASTROPHEN J 136 Auf Katastrophen vorbereitet sein 137 Tornado-Warnzeichen 138 Erkennen, wo sich ein Tornado aufbaut 139 Bewerten und reagieren Einen Tornado sicher überstehen 140 Garagentore gegen Sturm sichern 141 Mit einer abgestürzten Starkstromleitung auf dem Auto umgehen 142 Das Haus »baumsicher« machen 143 Einen umgestürzten Baum absägen 144 Das Haus gegen einen Hurrikan sichern 145 Einen Damm bauen 146 Einen Notbehelf-Damm bauen 147 Fallstudie: Ein Sturm kommt auf Einen teuflischen Hurrikan überleben 148 Eine Rettungsinsel aus Haushaltsgegenständen machen 149 Aus dem Dachboden eine Arche machen 150 Streichhölzer wasserfest machen 151 Durch Hochwasser rudern 152 Sicher fahren auf überfluteten Straßen 153 Den Karren aus dem Schlamm ziehen 154 Eine Sturzflut überleben 155 Jemanden aus der Flut retten 156 Nach Hochwasser sicher ins Haus zurück 157 Einen Blitzschlag überleben 158 So funktioniert ein Blitzableiter 159 Einem Blitzopfer helfen 160 Einem Lauffeuer entkommen 161 Einen Waldbrand verhindern 162 Schützen Sie Ihr Haus vor einem Lauffeuer 163 Fallstudie: Wenn es heiß wird Einen Feuersturm überstehen 164 Einen Vulkanausbruch überleben 165 Mit Asche fertig werden 166 Ein Lavafeld einschätzen 167 Das Haus nachrüsten 168 Haushaltsgegenstände sichern 169 Erdbebengebiete 170 Verwerfungsaktivität verstehen 171 Ein Erdbeben im Auto überstehen 172 Ein Erdbeben überstehen 173 Unter Trümmern begraben 174 So erging es mir! Nach einem Erdbeben aktiv werden Wettrennen mit einem Tsunami 175 Tsunami-Warnzeichen erkennen 176 Der großen Welle standhalten 177 Von einem Tsunami mitgerissen 178 Mit einem Tsunami auf See umgehen 179 Wissen, wann Sie mit einem Erdrutsch rechnen müssen 180 Durch eine Schlammlawine kommen 181 Sichern Sie Ihr Zuhause gegen Schlammlawinen 182 Sich im Lawinengebiet aufhalten 183 Gefälle beurteilen 184 Die verschiedenen Lawinen-Typen 185 Eine Lawine heil überstehen 186 Aus einer Lawine gerettet werden 187 Wissen, wo oben ist 188 Verschütteten-Suchgerät anlegen 189 Spaziergang im Whiteout 190 Bei einem Blizzard im Auto 191 Im Auto eingeschneit 192 Einen Blizzard zu hause überleben 193 Eine Kohlenmonoxid-Vergiftung verhindern 194 Lebensmittel lagern bei einem Blizzard 195 Schweren Schnee entfernen 196 Schützen Sie Ihr Gesicht bei einem Sandsturm 197 Im Sandsturm fahren 198 Ein sicherer Sitzplatz im Zug 199 Einen Zug stoppen 200 Das Auto von den Bahngleisen bringen201 Absprung vom fahrenden Zug 202 Benutzen Sie Ihr Handy für einen Notruf von Bord 203 Die Luftfahrtkontrolle kontaktieren 204 So erging es mir! Sprung aus dem Flugzeug Panik in der Luft 205 An der Absturzstelle 206 Das Rettungsboot erreichen 207 Das Schiff sicher verlassen 208 Durch brennendes Öl schwimmen 209 Mit einem Gefahrgutunfall umgehen 210 Sich selbst dekontaminieren 211 Versiegeln Sie Ihr Haus bei einem Chemieunfall 212 Richtiges Verhalten bei einem Giftunfall 213 Gasmaske aufsetzen 214 Krankheiten, die durch die Luft übertragen werden, vermeiden 215 Einen Leichnam bestatten 216 Einen provisorischen Atomschutzbunker bauen 217 Einen Bunker bauen 218 Bewerten und reagieren Strahlung verstehen 219 Nachhaltige Wirkungen der Strahlung vorhersehen 220 Einen Stromausfall überstehen 221 Eine Hitzewelle überleben 222 Richtig essen bei Stromausfall 223 Das Auto mit einem Schraubendreher starten 224 Kraftstoff absaugen 225 Telefon mit einer Taschenlampe laden 226 Den Strom der Autobatterie nutzen 227 Aspirin aus Baumrinde gewinnen 228 Ein Eichhörnchen zum Abendessen fangen 229 Überfahrene Tiere essen 230 Tierfett auslassen 231 Wertgegenstände für schlechte Zeiten bunkern 232 Effektiv stöbern 233 Plünderer abwehren 234 Handeln Sie 235 Ein Anwesen bauen 236 Einen Campingkocher bauen Z28762H3 ISBN 9783613506947 VERSANDKOSTENHINWEISE: Gewichtsangabe ab 1001 g (wie bisher = 5,90 € bzw. 6,00 €) sowie Bücher die folgende Maße überschreiten: Länge: bis 35,3 cm / Breite: bis 25 cm / Höhe: bis 5 cm / Gewicht 1.000 g (Versandpauschale reg. Paket = 5,90 € Versandkosten) Vorkasse bei Lieferung außerhalb Deutschlands. *** Universitätsbibliotheken und / oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands werden auf Rechnung beliefert.
[SW: Überlebenstraining ; Ratgeber, Sport]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35864 - gefunden im Sachgebiet: Gesundheit / Leben / Ratgeber
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Robert Westall Yaxleys Katze

Zum Vergrößern Bild anklicken

Robert Westall Yaxleys Katze Frankfurt Alibaba 1993 Paperback 175 S. ISBN: 9783860421420 Kurzbeschreibung Um Abstand von zu Hause zu gewinnen, mietet Rose mit ihren Kindern in dem entlegenen Dorf Wallney die primitive Hütte des alten Yaxley, der seit sieben Jahren "weg" ist. Schon bald merken sie, daß ihre Anwesenheit in diesem Haus von den Dorfbewohnern unerwünscht ist. Rezension: Ich finde schon, dass das Buch interessant ist. Besonders ist mir eingefallen, dass in diesem Buch die Spannung Ständig intensiv steigt und wieder sinkt. Außerdem verrät Westall uns nicht, was die Personen im Buch manchmal denken und was für eine Charakter sie besitzen. Man muss schon bisschen raten anhand den genauen Beschreibungen und den vielen Adjektiven, die Westall verwendet. In manchen Textstellen hat es mir richtig zum Lachen gebracht, z.B. bei dem Szene, als Rose Mr Gotobed in Angst und Schrecken versetzte. Denn Westall hat die passenden Adjektiven geschrieben, und hat die Geste vom Gotobed sehr lebhaft beschrieben. Aber es gibt auch vieles , die ich in dem Buch nicht mag. Die Charakter von Rose entwickelt zu schnell, so dass ich die Charakter von Rose kaum wieder erkenne. Man weiß, dass Rose oft abhängig von anderen Leuten ist und ihr Gefühl immer nicht kontrollieren kann. Doch es geht zu weit, als Timothy sie wie ein Kind herumkommandiert und tröstet. Denn sie ist zwar schüchtern , doch sie will auch alleine was handeln, deshalb hat sie den Vorschlag von dem Priester abgelehnt. So sieht ihre Charakter gar nicht ähnlich. Und Westall hat uns nicht erklärt, warum die Dorfbewohner gegen Rose gewandelt haben. Aus Angst, dass sie die Polizei verraten wird, was mit Sepp war oder finden sie Rose einfach eine Hexe? Der Angriff der Dorfbewohner war so abrupt, so plötzlich und hat auch ein schnelles Ende gefunden. Eigentlich habe ich wirklich mehr erwartet als das, was im Buch steht. Und dass die Polizei so rechtzeitig eingetroffen hat, ist auch ein bisschen unrealistisch und langweilig. letztendlich wissen wir auch nicht , was mit den Dorfbewohnern wird und ob Rose und Phillip wieder so werden wie früher. Also, allgemein finde ich, dass Westall anfangs viel besser geschrieben hat als das Ende. Rezension: In dem von Robert Westall verfasstem Buch " Yaxleys Katze ", geht es um die sensible Rose, die ihre beiden neugierigen Kinder Timothy und Jane schnappt und nach Wallney, an die Küste Norfolks fährt, um vor ihrem immerzu verplanten und hektischen Mann Philip zu fliehen. Dort mieten sie ein heruntergekommenes Ziegelhäuschen, welches Sepp Yaxley gehört haben soll. Doch der sei seit sieben Jahren "fort". Jedoch den Grund für sein verschwinden wollen die Dorfbewohner Rose nicht nennen. Als sie dann erfahren, was mit dem alten Yaxley geschah, droht ihnen das gleiche Schicksal. Doch sie werden von dem Gärtner, Mr. Gotobed, vor dem Verbrechen der Dorfbewohner, bewahrt. Plötzlich verschwindet auch die mysteriöse Katze, welche zuvor tot auf dem Boden gelegen hatte. Nun fragt es sich, ob es sich nicht um die Katze, sondern den Geist des alten Sepp Yaxleys gehandelt haben könnte, welcher seinen Mord auf diese Art und Weise rächen wollte. Eine, meiner Meinung nach, gut gelungene Story von Robert Westall, in der er die Leser mit eigenen Kommentaren und Verteilungen der Spannung Stück für Stück gruselt. Auch gut gelungen sind die Charaktere, welche sich im Laufe des Buches ändern, wie zum Beispiel Roses. Aus einer nachdenklichen und sensiblen Frau, wird eine aufgewühlte und unüberlegene Person. Auch Timothy wird von einem abenteuerlustigen und neugierigen Jungen mit Beschützerinstinkt, ein nahezu brutaler und herzloser Killer. Leider konnte man feststellen, dass die Spannung am Ende des Buches, sprunghaft nachgelassen hat, zum Bedauern der Leser. Trotz allem ist dieses Buch gut und empfehlenswert. Rezension: Das von Robert Westall geschriebene Buch "Yaxleys Katze" handelt von der emotional sehr aufgebrachten Rose, die mit ihren beiden abenteuerlustigen Kindern Jane und Timothy auf der Flucht vor ihrem Mann ein Haus in Norfolk mietet. Dort geschehen merkwürdige Dinge, die sich um den vorherigen Hausbesitzer Yaxley drehen. Rose flüchtet mit ihren beiden Kindern Timothy und Jane vor ihrem ehrgeizigen Mann Philip und mietet ein Haus, welches sie, als sie sich im Nebel verlaufen , an der angsteinflößenden Küste Norfolks finden. Alles scheint so, als ob das Haus seit sieben Jahren verlassen steht, aber die Schwester von Mr. Yaxley behauptet, dass sie das Haus erst vor kurzem geerbt hat. Rose und die Kinder scheren sich nicht weiter darum und ziehen ein. Doch schon nach zwei Tagen fangen an merkwürdige Dinge zu geschehen und die Dorfbewohner scheinen weder etwas mit den jetzigen Hausbewohnern, noch mit dem Haus zu tun haben zu wollen, aber es besteht trotzdem ein reges Interesse, was Rose und ihre Kinder machen und vor allem im und am Haus finden und anstellen. Als Rose eines Abends vom Dorf zurückkehrt, findet sie ihre Kinder, nach Verwesung stinkend, im Wohnzimmer vor. Sie sagen, dass sie im Garten gegraben hätten, weil eine Katze, die anscheinend zum Haus gehört, wie verrückt dort gescharrt hatte und erst Ruhe gegeben hatte, als die Kinder einen alten gammeligen Stiefel gefunden hatten, der aber in der Erde feststeckte. Rose weiß sofort, dass es sich bei dem Fund nur um die Leiche des alten Yaxley handelnd kann, doch sie wird beschattet und wird gezwungen zum Haus zurückkehren, als sie sich an die Polizei wenden will. Wenig später hat sich vor dem Haus die gesamte Dorfbevölkerung versammelt um Rose und ihre Kinder umzubringen, weil sie vermuten, dass diese auch Cunnings*, genauso wie der alte Sepp Yaxley einer war, seien. Doch durch die Hilfe eines alten Mannes, der auch im Dorf wohnt, werden sie noch rechtzeitig von der Polizei gerettet. Am Ende werden die Dorfbewohner festgenommen, weil Timothy gegen sie aussagt. Außerdem ist die Familie, als Philip auftaucht, endlich wieder vereint. *Ein Cunning ist Quacksalber, der in England tätig war. Allmählich verschwanden die Cunnings jedoch, weil sie entweder auf natürlichem Weg oder durch Mord starben. Man wollte nie ein Cunninghaus betreten, weil man glaubte, dass der Geist des Cunnings noch immer dort lebte und denjenigen, der es wagte seine Ruhe zu stören, verhexte. Abschließende Beurteilung: Ich finde, dass Buch interessant, weil man selbst mit überlegen muss und erst am Ende erfährt, warum Yaxley verschwand. Leider übertreibt Westall viel zu viel, was die Geschichte, in meinen Augen, unglaubwürdig erscheinen lässt. Er arbeitet mit vielen Adjektiven und erhält die Spannung, indem er nur nach und nach Informationen preisgibt. Negativ daran ist allerdings, dass er zu viele, sehr genaue, Beschreibungen macht und dadurch den genau umgekehrten Effekt erzielt, nämlich den, dass die Spannung nahezu auf den Nullpunkt sinkt. Rezension: Yaxleys Katze Autor: Robert Westall Inhaltsangabe: Rose läuft mit ihren beiden Kindern Timothy und Jane vor ihren Mann Philip weg, als in ein kleines Dorf namens Wallney kommt finden sie ein altes verlassenes Haus welches sie mieten. In diesem Haus findet sie Wertsachen von denen die Vermieterin wusste aber sie nie holte. Mr. Gotobed der Gärtner, der sich eines Tages einfach vorstellte, legte ohne sie zu fragen einen Steingarten an und legte Hasenfallen aus. Als Rose ihn fragen wollte warum er das gemacht hat hatte sie ein Buch in der Hand, das sie im Haus gefunden hat, vor dem Mr. Gotobed anscheinend Angst hat und wegläuft. Später fuhr Rose zu einem Pfarrer nach Clay, von dem sie erfuhr das der Vorbesitzer des Hauses ein Cunning (eng. Hexer) war. An diesen Abend wurden sie von einer Katze geweckt, als sie dieser öffneten lief diese zu einem Schrank und kratzte an ihm. Als die Kinder ihn öffneten fanden sie tote Tiere und einen Embryo in Gläsern. Rose wird jetzt immer mehr von den Bewohnern des Dorfes beschimpft und ausgegrenzt. Als sie nach Hause geht sieht sie ihre Kinder die in der Küche sitzen und stinken. Sie haben ihr dann erzählt dass sie im Garten gegraben haben, und einen alten nach Verwesung riechenden Stiefel, den sie nicht lösen konnten gefunden haben. Im Haus haben sie dann ein Buch gefunden in dem Mr. Yaxley, der Vorbesitzer des Hauses; aufschrieb was für Hexereien er den Dorfbewohnern verkaufte. Am nächsten Tag wurde Rose von drei Männern bedroht, und als sie nach Hause wollte folgten sie ihr. Vor ihrer Haustür schlug einer der Männer Rose ins Gesicht, so das sie Blutete. Im Haus erklärte ihr Tim dann das die Dorfbewohner Sepp Yaxley getötet haben weil er bei einer seiner Behandlungen einen Fehler gemacht hat, und nun wollen die Dorfbewohner sie Töten weil sie denken das wir auch Cunnings sind. Nach einem missglückten Fluchtversuch von Jane, kommt die Polizei gerade in dem Augenblick wo die Dorfbewohner das Haus anzünden wollen, und verhaftet sie. Beurteilung: Ich finde das Buch ist nicht das beste Buch das ich kenne aber auch nicht das schlechteste. Die Story ist gut, mit viel Spannung aber auch mit langweiligen Teilen in den gar nichts passiert, an diesen hätte es für meinen Geschmack etwas mehr Horror vertragen. Der Autor benutzt viele längere Sätze die aber immer gut zu verstehen sind, dies macht das Buch interessanter für den Leser. An manchen Stellen schafft es Westall aber auch eine solche Spannung zu erzeugen das der Leser unbedingt weiter lesen will wie an der Stelle mit dem Schrank und dem Embryo. Je weiter man liest desto mehr erkennt man das Rose mit ihren Kindern nicht klarkommt weil diese sie nur herum Scheuchen und ihr Befehle geben. Aber ich finde dieses Buch ist für Kinder die Spannende aber nicht gruselige Bücher lesen wollen. Auszug aus dem >Buch: Sie lugten durch das staubbedeckte Küchenfenster, schirmten die Augen mit der Hand ab. "Keine Wasserhähne", sagte Timothy. "Nur so eine Art Dorfpumpe. Meinst du, man muss das Wasser hochpumpen?" "Ich glaube schon", sagte Jane. "Hier hat jemand den Abwasch liegen gelassen!" Auf dem Küchentisch konnte Rose so etwas wie einen Becher erkennen, dazu einen Teller mit Messer und Gabel, auf dem noch etwas Pelziges lag. "Ob vielleicht...", sagte Timothy. und im nächsten Augenblick machte er sich am Hintereingang zur Küche zu schaffen. Die Tür hatte zwei langgestreckte Scheiben aus Kristallglas und einen braunen Farbanstrich, der Blasen warf. Zu Roses Entsetzen schwang die Tür knarrend auf, und Tomthy verschwand im Inneren des Hauses. Gemeinsam mit ihren Kindern hatte sich Rose auf eine Reise begeben, die als Flucht vor ihrem Mann und seiner Welt des Geldes, der Rücksichtslosigkeit und des effektiven Funktionierens gedacht ist. In einem entlegenen Dorf mieten sie sich die Hütte des Yaxley und merken bald, dass ihre Anwesenheit in diesm Haus sie zu Feinden des Dorfes werden läßt.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4900 - gefunden im Sachgebiet: Romane/Erzählungen / Frauen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 8,85
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top