Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 72 Artikel gefunden. Artikel 61 bis 72 werden dargestellt.


Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik,  Hier das Original von 1854. ACHTUNG BITTE: Als Zugabe u. der Vollständigkeit liefern wir d Reprint, 1971mit

Zum Vergrößern Bild anklicken

Haas, Robert und Dr: Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik, Hier das Original von 1854. ACHTUNG BITTE: Als Zugabe u. der Vollständigkeit liefern wir d Reprint, 1971mit Verlag des Publicistischen Bureaus,Wiesbaden, 1854. Quer-Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm. Nachgebundenes, fragmentarisches Original von 1854. Titelbild fehlt. Vorwort und Verzeichnis mit Schreibmaschine geschrieben, ebenso die Seiten 87-90, 103-107. Seite 1 und 2 fragmentarisch, die Fehlstellen wurden professionell ersetzt und ergänzt. Seiten 71/72 fehlen. Achtung: Als Zugabe und der Vollständigkeit halber liefern wir noch den Reprint, internationale, wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Wiesbaden kostenlos dazu. Untertitel: aus vielen zuverlaessigen Quellen bearbeitet und nebst einem Titelbild mit 19 der merkwuerdigsten Orte im Rheingau namentlich der Aussicht auf den Niederwald bei Ruedesheim, Bieberich, Johannisberg, Geisenheim 100433
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53113 - gefunden im Sachgebiet: Landeskunde Deutschland
Anbieter: ABC Versand e.K., DE-65326 Aarbergen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 6 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Haas,Robert (Hsg.)  Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik aus vielen zuverlässigen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Haas,Robert (Hsg.) Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik aus vielen zuverlässigen Quellen nebst einem Titelbild mit 19 der merkwürdigsten Orte im Rheingau, namentlich der Aussicht vom Tempel auf dem Niederwald bei Rüdesheim, Schloß Biebrich, dem Johannisberg, Geisenheim, dem Höllberg bei Schierstein, Niederwalluf, der Kirche zu Kidrich, dem Kloster Eberbach, Rauenthal und Neudorf, Eltville, Erbach, Hattenheim, Oestrich, Mittelheim und Winkel, Kloster Marienthal, Kloster Noth Gottes, Aßmannshausen und Lorch. Bei der vorliegenden Bibliophilen Liebhaber-Edition handelt es sich um einen unveränderten Nachdruck der im Jahre 1854 in Wiesbaden erschienenen und heute kaum mehr auffindbaren Erst-Ausgabe. 106 S. Quart.quer.. Edizioni del Mondo. Wiesbaden. 1971. Guter Zustand/Good condition. Pappeinband illustriert/Hardcover. Sprache: deutsch/german. Geschichte,Deutsche
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: AD5774 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte,Deutsche
Anbieter: Versandantiquariat Robert A. Mueller Nachf., DE-30916 Isernhagen
Herbstrabatt bis zum 31.10.2019 30%! Wir ziehen von dem hier angezeigten Preis 30% Rabatt ab.

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,30
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Haas, Robert  Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik aus vielen zuverlässigen Quellen, nebst einem Titelbild mit 19 der merkwürdigsten Orte im Rheingau, namentlich der Aussicht von Tempel auf dem Niederwald bei Rüdesheim, Schloß Biebrich

Zum Vergrößern Bild anklicken

Haas, Robert Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik aus vielen zuverlässigen Quellen, nebst einem Titelbild mit 19 der merkwürdigsten Orte im Rheingau, namentlich der Aussicht von Tempel auf dem Niederwald bei Rüdesheim, Schloß Biebrich Wiesbaden/Rom: Edizioni del Mondo. 1971 24x31 cm. VIII, 106. Original-Pappband ohne Schutzumschlag, Frakturschrift, 1. Auflage sehr gut erhaltenes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren am Einband. dem Johannisberg, Geisenheim, dem Höllberg bei Schierstein, Niederwalluf, der Kirche zu Kidrich, dem Kloster Eberbach, Rauenthal und Neudorf, Eltville, Erbach, Hattenheim, Oestrich, Mittelheim und Winkel, Kloster Marienthal, Kloster Noth Gottes, Aßmannshausen und Lorch; Reprint der Ausgabe des Publicistischen Bureaus zu Wiesbaden, 1854 Auf Anfrage per E-Mail können Sie die bei uns bestellten Artikel auch in unserer Buchscheune, 01796 Struppen (Mo.-Fr. 9-16 Uhr) oder im Antiquariat Schloss Pillnitz, 01326 Dresden (Mo.-So. 10-18 Uhr) abholen.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: N56857 - gefunden im Sachgebiet: Kunst & Kultur
Anbieter: kastanienhof, DE-01796 Struppen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 16,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

SPITZ, JOH.(ANN) WILH.(ELM): Das malerische und romantische Rheinland in Geschichten und Sagen mit 16 Stahlstichen. alle Stiche komplett vorhanden, Band 2 von 2, apart Düsseldorf, Werbrunn, 1840. 219 Seiten plus einige Seiten Anhang Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Halbleinen mit Frontettikett Kleinere Gebrauchsspuren, innen ordentlich, ohne Anstreichungen oder Beschädigungen "Kaum ein anderes der bekannteren Rhein-Bücher weist eine derartige Beliebigkeit in der Zusammenstellung des Illustrationsteils auf. Die Exemplare weichen sowohl in Anzahl wie auch in Auswahl der Abbildungen in einem Maße voneinander ab, daß eine Gesamtkonzeption des Illustrationsteils wohl nicht gegeben war" Mainz, Bingen, Frankfurt, Mainz, Rüdesheim, Burg Ehrenfels, Burg Rheinstein, Ruinen von Sonneck, Ruinen von Falkenberg, Ruine Heimburg, Ruine von Fürstenberg, Turm von Oberwesel, Mannheim, Johannisberg, Schaffhausen - Einband der Zeit, normal berieben. Stellenweise etwas gebräunt, etwas stärker in Vorsatz und Nachsatz, innen nur wenige Stocklecken Q53
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 69554 - gefunden im Sachgebiet: Landeskunde Deutschland
Anbieter: ABC Versand e.K., DE-65326 Aarbergen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 114,62
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Albert, Marcel [Bearb.]: Frauen mit Geschichte : die deutschsprachigen Klöster der Benediktinerinnen vom Heiligsten Sakrament. 9783830671718 Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: Historische Sektion der Bayerischen Benediktinerakademie. Bearb. von Marcel Albert, [Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige / Ergänzungsband] Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige, Ergänzungsband ; 42 St. Ottilien : EOS-Verl., 2003. XVIII, 587 S. : Ill., Kt. ; 25 cm gebundene Ausgabe Áuflage ungewiß, da NOCH ORIGINAL EINGESCHWEISST, KEIN Mängelexemplar !!!
[SW: Kloster - Bonn, Driebergen, Eisleben, Herstelle, Kempen, Köln, Kreitz, Maria Hamicolt, Niederlahnstein-Johannisberg, Oldenzaal, Osnabrück, Ottmarsheim, Peppingen, Tegelen, Trier, Varensell, Viersen, Vinnenberg - Theologie, Christentum, Geschichte Europas Albert, Marcel [Bearb.]: Frauen mit Geschichte : die deutschsprachigen Klöster der Benediktinerinnen vom Heiligsten Sakrament. 9783830671718, Orts- & Landeskunde - Stadgeschichte - regionale d]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 216404 - gefunden im Sachgebiet: Dome, Kirchen & Kloster
Anbieter: Papierplanet, Einzelunternehmen, DE-47798 Krefeld
Informationen zur Speicherung des Vertragstextes: Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und nach Vertragsschluss dem Kunden nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugesendet.

EUR 39,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik : Aus vielen zuverlässigen Quellen bearbeitet und nebst einem Titelbild mit 19 der merkwürdigsten Orte im Rheingau

Zum Vergrößern Bild anklicken

Robert Haas Rheingauer Geschichts- und Wein-Chronik : Aus vielen zuverlässigen Quellen bearbeitet und nebst einem Titelbild mit 19 der merkwürdigsten Orte im Rheingau Edizioni Del Mondo, Wiesbaden, rom 1971 Hartkarton Sehr gut Noch Titel:" namentlich der Aussicht vom Tempel auf dem Niederwald bei Rüdesheim, Schloss Biebrich, dem Johannisberg, Geisenheim, dem Höllberg bei Schierstein, Niederwalluf, der Kirche zu Kidrich, dem Kloster Eberbach, Rauenthal und Neudorf, Eltville, Erbach, Hattenheim, Oestrich, Mittelheim und Winkel, Kloster Marienthal, Kloster Noth Gottes, Aßmannshausen und Lorch, herausgegeben von Robert Haas". NACHDRUCK! Hartkarton-Einband mit montiertem Fronttitel, montierte Rückentitelei, kleine Läsur am Kapitalband, jedoch gut erhalten. Mit hübschem Exlibris. Dedikation von Fürst von Metternich. VIII, 106 Seiten, zweispaltig gedruckt. Insgesamt gut erhalten. +++ 32 x 24 Cm, 0,83 kg. +++ Stichwörter: Oenologie Weinkunde Heimatkunde Reprint Nachdruck Faksimile
[SW: Oenologie Weinkunde Heimatkunde Reprint Nachdruck Faksimile]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 020322 - gefunden im Sachgebiet: Wein Weinbau Önologie
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Horn, W. O. v.: Der Rhein. Geschichte und Sagen seiner Burgen, Abteien, Klöster u. Städte. Mit 38 Stahlstichen. Wiesbaden, J. Niedner, 1881. 3. verb. Aufl. 8". IV, 552 S., 38 Taf. Goldgepr. Ln.Antikbuch24-SchnellhilfeLn. = Leineneinband Goldschnitt. (Kanten etw. beschabt, Spuren von entf. R.-Sign., mehrere Stempel u. Sign. e. aufgel. Klosterbibl. a. Titel, alle Tafeln sehr stockfleckig). Worms/ Oppenheim/ Mainz/ Schloß Biebrich/ Scharfenstein/ Eberbach/ Schloß Johannisberg/ Bingen mit Klopp, Ehrenfels, Mäuseturm, Rochuskapelle/ Rüdesheim und Eibingen/ Rheinstein/ St. Clemens 38 Tafeln: Kirche und Burg Reichenstein/ Burg Sonneck/ Lorch/ Fürstenberg/ Bacherach/ Bacharach und Burg Staleck/ Caub und die Pfalz/ Oberwesel und die Ruine Schönberg/ Loreley/ Rheinfels und St. Goar/ St. Goarshausen und St. Goar/ Bornhofen und die feindlichen Brüder/ Boppard/ Braubach und die Marxburg/ Lahneck/ Stolzenfels/ Coblenz und Ehrenbreitstein/ Andernach/ Hammerstein/ Rheineck/ Schloß Argenfels/ St. Apollinariskirche bei Remagen am Rhein/ Rolandseck, Nonnenwerth und Drachenfels/ Abtei Heisterbach/ Godesberg/ Bonn/ Bonn/ Cöln
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 42296A - gefunden im Sachgebiet: K 29 Ortsgeschichte (s.a. Regionale Kirchengesch.)
Anbieter: Antiquariat Lehmann-Dronke, DE-53879 Euskirchen

EUR 137,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 3 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

HORN, W.O.von (W.Oertel). Der Rhein. Geschichte und Sagen seiner Burgen, Abteien, Klöster und Städte. Mit 38 Stahlstichen. Wiesbaden Niedner 1881. IV,552 S. Geprägter roter Original-Halblederband mit Goldschnitt. Einband etwas lädiert, etwas fleckig. Ordentliches Exemplar der 3.verbesserten Auflage. Diese von Julius Niedner nach dem Tod des Verf. hrsg. Ausgabe enthält viele neu aufgenommene Ansichten. Die Stahlstichte an den Rändern leichte Stockflecken, nicht jedoch die Ansichten selbst, die durch rosafarbenes vorgeschaltetes Seidenpapier geschützt sind. Die erste Ausgabe erschien 1866. Abbildungen von Worms, Oppenheim, Mainz, Biebrich, Burg Scharfenstein, Abtei Eberbach, Johannisberg, Bingen, Rüdesheim, Rheinstein, Burg Reichenstein, Burg Soneck, Burg Fürstenberg, Lorch, Bacherach, Staleck, Caub und Gutenfels, Schönburg, Loreley, Rheinfels, St.Goar, Burgen Sternberg und Liebenstein, Boppard, Marxburg, Burg Lahneck, Stolzenfels, Coblenz, Andernach, Burg Hammerstein, Burg Rheineck, Burg Arenfels, Appolinarisberg, Drachenfels, Abtei Heisterbach, Burg Godesberg, Bonn, Köln. ( ZUZÜGLICH VERSANDKOSTEN )
[SW: Rheinland, Illustrierte Bücher, Deutschland]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 22261 - gefunden im Sachgebiet: Illustrierte Bücher
Anbieter: Antiquariat Magister Tinius, DE-14612 Falkensee
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 500,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 180,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

DBZ. 4/1983. THEMA: Wohnhäuser, Kirchliche Bauten, Geschäftsbauten, Laboreinrichtungen, Bauen mit Lehm, Atrien, Flachdachprobleme. Bertelsmann Gütersloh, 1983. ca. 146 S. Standardeinband. Deutsche Bauzeitschrift. Bibl.-Ex. INHALT: Einfamilienhaus in Dillingen (Peter Gergen). Einfamilienhaus in Johannisberg-Geisenheim (Friedrich E. Rosenberg). Nationalgalerie im Agnes-Kloster in Prag (Josef Hlavatý, Karel Kunca). Kath. Gemeindezentrum Bösingen b. Rottweil (K. H. Neumann, Stuttgart). Kirche in Fussach (Roland Ostertage, Leopold Kaufmann, Bezau). Geschäftshaus in Hamburg (Graaf-Schweger). Wohn- und Geschäftshaus in Düsseldorf-Oberkassel (Angelika und Ingo Hülser). Zentrum der Cité Foch in Berlin-Hermsdorf (Kraemer, Sieverts, Braunschweig). Manfred Hegger: Das anpassungsfähige Labor. Ludolf von Walthausen: Gewerbepaletten - Gewerbeansiedlung neu überdacht. S. Joachim W. Glässel: Glasüberdeckte Atrien. Gernot Minke: Bauen mit Lehm - Bewährte Bauweisen, neue Etwicklungen. Hans Drexler: Abdichtung von Kelleraußenwänden nach DIN. Karl Seiffert: Flachdachprobleme - Saugfähige Verkleidungen beim zweischaligen Dachaufbau. Guter Zustand
[SW: Bauen Bauten Architekten Architekt Ausstellung Bebauung Planung Gebäude Stadtplanung Geschäft Kirche Labor Flachdach]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 123932 - gefunden im Sachgebiet: Architektur-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 7,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rebengold. Historischer Roman

Zum Vergrößern Bild anklicken

Carsta, Ellin: Rebengold. Historischer Roman Luxembourg: Tinte & Feder, 2018. kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, 14,5 cm, 448 S.; sehr guter Zustand ISBN: 9782919802241 Das Buch: Uerdingen 1351: Die Familie Velten will ihre von der Pest verwüstete Heimat hinter sich lassen. Sie geben den Hof auf und machen sich auf den weiten Weg zum Kloster Johannisberg. Vom Abt haben sie das Angebot bekommen, die klösterlichen Weinberge zu pachten. Auf der Reise treffen sie auf die Familie Stauber, die das gleiche Schicksal ereilt hat, und die ebenfalls zu Weinbauern werden wollen. Während der Fahrt mit dem Schiff ereignet sich ein Streit zwischen den Familien, der mit einem tragischen Unfall endet. Sowohl das Familienoberhaupt der Veltens als auch sein Bruder sterben. Die Witwe Isabel ist verzweifelt und steht vor einer gewaltigen Herausforderung: Mit den Kindern auf sich allein gestellt muss sie den lange brach liegenden Weinberg bestellen. Ihre Verpachten, die Klosterbrüder. sind ihr keinesfalls alle wohlgesinnt. Und auch die ihr verhaute Familie Stauber tut alles, um ihr Steine in den Weg zu legen.// Die Autorin Ellin Carsta ist ein Pseudonym der Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrer Familie in Norddeutschland lebt. Alle Fans ihrer Bestsellerreihe um die .heimliche Heilerin. können sich mit der Veröffentlichung von •Rebengold• über neuen Lesestoff freuen.(Verlagsinfo) Z26325F1 ISBN 9782919802241 VERSANDKOSTENHINWEISE: Gewichtsangabe ab 1001 g (wie bisher = 5,90 € ) sowie Bücher die folgende Maße überschreiten: Länge: bis 35,3 cm / Breite: bis 25 cm / Höhe: bis 5 cm / Gewicht 1.000 g (Versandpauschale reg. Paket = 5,90 € Versandkosten ); GÜLTIG AB 01.01.2020 - bedingt u.a. durch deutliche Preiserhöhungen und neue Sendungsformen der DPAG . Vorkasse bei Lieferung außerhalb Deutschlands. *** Universitätsbibliotheken und / oder öffentliche Bibliotheken innerhalb Deutschlands werden auf Rechnung beliefert.
[SW: Historienroman, Belletrikik, Roman]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33453 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik / Dramen / Klassiker
Anbieter: Versandantiquariat Ottomar Köhler Einzelunternehmen, DE-63452 Hanau
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 200,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 6,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Meyer

Zum Vergrößern Bild anklicken

Meyer's Universum / Beigelegt Faltkarte: IDEAL-Profil von einem THEILE der ERDRINDE /Webster oder Abbildung und Beschreibung des Sehenswerthesten und Merkwürdigsten der Natur und Kunst auf der ganzen Erde. Dritter (3.) Band,Dritter (3.) Band und Vierter (4.) Band (1837) in einem Band gebunden Hildburghausen, Amsterdam und New York: Bibliographisches Institut. 1836 26x19cm. 144/142. Privatehalb-Lederbindung Papier altersbedingt etwas fleckig,etw. feuchtigkeitsrandig, Insgesamt durchaus gutes Exemplar, auf Vollständigkeit und Sauberkeit genau überprüft.Schönes Exemplar. Dritter (3.) Band Inhaltsverzeichnis: 48 Ansichten und Beschreibungen von: Die Schnellen des Niagara. / der Berg Carmel in Palästina. / Syracus / Gibraltar / Der Berg Tabor / Innsbruck / Negroponte / Grabmal der Cäcilia Metella in Rom / Howard-Castle Yorkshire / Theben in Aegypten / Das heilige Grab in Jerusalem / Sardis / Blenheim in Oxfordshire / Der Park in Brüssel / Damascus / Suli / Petra in Arabien / Madrid / Smyrna / Pisa / Die Ruinen von Tyrus / Das Campo Santo in Pisa / Liebenstein und Sternfels am Rhein / Rouen / Zion / Die Pinakothek und Glyptothek in München / Delphi / Dowlutabad in Ostindien / Das Forum in Rom / Das Antonius-Kloster auf dem Libanon / Die Bergveste Trostberg / Der Drachenfels am Rhein / Die Kirche des heiligen Grabes / Verona / Bonn / Cordova / Die Gräber der Könige bei Jerusalem / Die Wartburg / Der Fall des Velinol bei Terni / Kreml (Moskau) / Alexandersäule (Petersburg) / Nazareth / Arimathia in Paästina / Bank von England in London / Bethlehem / Bamberg / Corinth / Würzburg. Vierter (4.) Band mit Titelblatt, 47 Stahlstichtafeln und Beschreibungen von: Pyramiden von Gizeh, Königsbau in München, Hurduwar, Sidon, Jordan, Carrik-o-Reede, Leipzig, Roveredo, Mitylene, Absaloms Denkmal - Jerusalem, Le Havre, Kaisergärten in Nanking, Jericho, Thun am Thuner See, Rathaus in Boston, Johannisberg, Venedig, Virginia-Universität, Trient, Benares, Dublin, Zinngruben bei Austle in Cornwallis, Odessa, Dresden, Stephan Girard's Bank in Philadelphia, Sevilla, Bidassoa, Königsstein und Lilienstein bei Dresden, Chateau Chillon, Constantinopel, Nürnberg - die Burg, Cordova - die Cathedrale, der Bieler Grund, Kasankirche in St. Petersburg, Ruine Lahneck, Coburg, Burg Landeck, Brüssel, Eppstein, Stolzenfels, Hirnischkretschen, Nikolskoy-Kirche in St. Petersburg, Horeb, Antwerpen, Veste Stolpen, Samaria und Peterwardein.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: S36008 - gefunden im Sachgebiet: Länder & Reisen
Anbieter: kastanienhof, DE-01796 Struppen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,90
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Literatur - EICHENDORFF, Joseph Von und Elke [Bearb.] Lehmann : Das Marmorbild : eine Novelle : Hamburger Lesehefte Verlag 209. Heft : : Heftbearb.: Elke und Uwe Lehmann : Ungekürzter Text : Husum/Nordsee : Hamburger-Lesehefte-Verlag : 2006. 47 S. ; 20 cm : geh. ISBN: 3872912089 Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (geb. 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; gest. 26. November 1857 in Neisse, Oberschlesien) war ein bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik. Er zählt mit etwa 5000 Vertonungen zu den meistvertonten deutschsprachigen Lyrikern und ist auch als Prosadichter (Aus dem Leben eines Taugenichts) bis heute gegenwärtig. Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff wurde am 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor als Sohn eines preußischen Offiziers, des Freiherrn Adolf Theodor Rudolf (1756-1818) von Eichendorff und dessen Frau Karoline (1766-1822, geb. Freiin von Kloch) geboren. Seine Mutter stammte aus einer schlesischen Adelsfamilie, aus deren Besitz sie Schloss Lubowitz erbte. Das katholische Adelsgeschlecht der Freiherren von Eichendorff ist seit dem 17. Jahrhundert in Schlesien ansässig.Antikbuch24-Schnellhilfesig. = vom Autor signiert Joseph wurde von 1793 bis 1801 zusammen mit seinem zwei Jahre älteren Bruder Wilhelm von Eichendorff von Pfarrer Bernhard Heinke zu Hause unterrichtet.[1] Es folgten neben umfangreicher Lektüre von Abenteuer- und Ritterromanen und antiken Sagen erste kindliche, literarische Versuche. 1794 reiste er nach Prag, 1799 nach Karlsbad und wieder nach Prag, danach hielt er seine Eindrücke von der Fahrt in ersten Aufzeichnungen fest. Mit dem 12. November 1800 begannen seine Tagebuchaufzeichnungen und die Abfassung einer Naturgeschichte mit eigenen Illustrationen. Im Oktober 1801 begann für Joseph und Wilhelm der Besuch des katholischen Matthias-Gymnasiums in Breslau mit Internen-Wohnung im St.-Josephs-Konvikt (bis 1804). Häufige Theaterbesuche und frühe Gedichte sind aus dieser Zeit bekannt. Auch die Jugendfreundschaft mit seinem Mitschüler Joseph Christian von Zedlitz wurde hier begründet. Von 1805 bis 1806 studierte Eichendorff in Halle Jura und besuchte dabei auch philologische Vorlesungen bei Friedrich August Wolf, Friedrich Schleiermacher und Henrich Steffens. Beim Besuch des Theaters in Bad Lauchstädt erlebte er ein Gastspiel von Goethes Weimarer Bühne. Eine Reise durch den Harz führte ihn weiter bis nach Hamburg und Lübeck. Im August 1806 kehrte Eichendorff nach Schloss Lubowitz zurück, wo er das gesellige Leben mit Bällen und Jagden in der Umgebung genoss. Im Mai 1807 fuhren die Brüder über Linz, Regensburg und Nürnberg nach Heidelberg zur Fortsetzung ihrer Studien. Rechtswissenschaftliche Vorlesungen hörte Eichendorff dort bei Anton Friedrich Justus Thibaut, besuchte aber u. a. auch die bei Joseph Görres. Mit Achim von Arnim wurde er flüchtig bekannt; eine engere Freundschaft verband ihn mit dem Dichter Otto von Loeben ("Isidorus Orientalis"). Zusammen mit den befreundeten Theologen Friedrich Strauß und Wilhelm Budde (1786-1860, Pseudonym "Astralis") verbanden sie sich im "Eleusischen Bund" und tauschten ihre Dichtungen aus. Im April 1808 unternahm Eichendorff eine Bildungsreise, die ihn über Straßburg nach Paris führte. Am 13. Mai reiste er von Heidelberg über Würzburg und Nürnberg nach Regensburg und von dort mit dem Postschiff auf der Donau nach Wien. Im Sommer kehrte er nach Lubowitz zurück, um dem Vater bei der Verwaltung der Güter zur Seite zu stehen. Seine erste Veröffentlichung erschien unter dem Pseudonym "Florens", es war der Abdruck einiger Gedichte in Asts "Zeitschrift für Wissenschaft und Kunst". Um diese Zeit begann er auch mit der Niederschrift der Märchennovelle Die Zauberei im Herbste. 1809 verlobte sich Eichendorff mit Aloysia von Larisch (1792-1855), genannt Luise, der siebzehnjährigen Tochter des in Pogrzebie? im Kreis Ratibor ansässigen Gutsbesitzers Johann von Larisch. Im November 1809 fuhr Eichendorff mit seinem Bruder nach Berlin, wo er Privat-Vorlesungen von Fichte hörte und mit Arnim, Brentano und Kleist zusammentraf. Im Sommer 1810 setzte er das Studium der Rechte in Wien fort und schloss es 1812 ab. Von 1813 bis 1815 nahm Eichendorff an den Befreiungskriegen gegen Napoleon teil, zunächst als Lützower Jäger, dann als Leutnant beim 3. Bataillon des 17. schlesischen Landwehr-Infanterie-Regiments in der verwüsteten Festung Torgau und schließlich wieder, nach seiner Heirat, im 1. Bataillon des (oberrheinischen) 2. Rheinischen Landwehr-Infanterie-Regiments beim Einzug in Paris. Er blieb bis Ende des Jahres 1815 bei den Besatzungstruppen und kehrte erst im folgenden Jahr nach Breslau zurück. Im April 1815 hatte Eichendorff in Breslau Luise von Larisch geheiratet, noch im gleichen Jahr wurde sein erster Sohn Hermann geboren, 1817 der zweite Sohn Rudolf, 1819 die Tochter Therese und 1821 die Tochter Agnes, die jedoch im folgenden Jahr starb. Nach dem Tod von Eichendorffs Vater 1818 wurden die meisten der hochverschuldeten Güter der Familie bis auf Schloss Lubowitz und das Gut Sedlnitz verkauft. Eichendorff trauerte dem Verlust der Welt seiner Kindheit sein Leben lang nach. Nachdem sich Eichendorff 1816 als Referendar in Breslau in den preußischen Staatsdienst begeben hatte, wurde er 1821 zum katholischen Kirchen- und Schulrat zu Danzig, 1824 zum Oberpräsidialrat zu Königsberg ernannt. Mit den Diensten für etliche preußische Ministerien siedelte die Familie 1831 nach Berlin. 1841 wurde Eichendorff zum Geheimen Regierungsrat ernannt. Nach einer schweren Lungenentzündung 1843 ging er 1844 in den Ruhestand. 1846 übersetzte er einige von Pedro Calderón de la Barcas religiösen Dramen Er zog mit seiner Frau Luise zu seiner Tochter Therese und deren Mann, dem preußischen Offizier Louis von Besserer-Dahlfingen. Nach dem Tode seines Bruders Wilhelm am 7. Januar 1849 erbte Eichendorff dessen Grundherrschaft Sedlnitz. Um den Unruhen der Revolution zu entkommen, reiste er 1849 von Dresden für ein paar Tage nach Köthen. Dort erwarb seine Tochter 1854 das Haus von Major Nicolaus Joseph von Holly-Ponienczecz. Die genauen Gründe für den Erwerb sind unklar, da sich die Tochter kaum in Köthen aufhielt und sich ihr Vater nach eigenem Bekunden als Hauseigentümer sah. Eichendorff fuhr im April 1855 erneut nach Köthen und hielt sich bis Oktober in seinem Haus auf. Von 1856-1857 weilte Eichendorff als Gast des Breslauer Erzbischofs Heinrich Förster auf dessen Sommerresidenz Schloss Johannisberg bei Jauernig und war dort auch schriftstellerisch tätig. In seinem letzten Lebensjahrzehnt beendete Eichendorff seine literarische Arbeit und betätigte sich stattdessen publizistisch. In dieser Zeit entstand auch seine "Geschichte der poetischen Literatur". Eichendorff starb am 26. November 1857 in Neiße (Schlesien) an einer Lungenentzündung. (quelle:wikipedia) : gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : SEHR GUT / WIE NEU - 3872912089 Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Literatur/Belletristik, Die Zauberei im Herbste (1808) (Märchen) Das Marmorbild (1819) (Ausgabe von 1826) (Digitalisat und Volltext im Deutschen Textarchiv) Aus dem Leben eines Taugenichts (1826) (Digitalisat und Volltext im Deutschen Textarchiv) Viel Lärmen um nichts (1833) Auch ich war in Arkadien (1834) Das Schloß Dürande (1837) Unstern (1839) Die Entführung (1839) Eine Meerfahrt (1841) Die Glücksritter (1841), Joseph von Eichendorff Autor Literatur (19. Jahrhundert) Literatur (Deutsch) Romantik (Literatur) Lyrik Dichterjurist Übersetzer Geheimer Regierungsrat Träger des Bayerischen Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst Walhalla Person (Schlesien) Person (Königsberg, Preußen) Deutscher Freiherr Eichendorff (Adelsgeschlecht) Geboren 1788 Gestorben 1857 Mann Mitglied im Lützowschen Freikorps]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 60092 - gefunden im Sachgebiet: Literatur/Belletristik
Anbieter: Theologica, DE-74582 Gerabronn

EUR 2,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,90
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top