Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 99 Artikel gefunden. Artikel 76 bis 90 werden dargestellt.


Holt, Evelyn  Ansichtskarte Evelyn Holt

Zum Vergrößern Bild anklicken

Holt, Evelyn Ansichtskarte Evelyn Holt Ross Verlag. um 1930 Karte nicht gelaufen, nicht beschrieben, gut Evelyn Holt (* 3. Oktober 1908 in Berlin; gest? 22. Februar 2001 in Los Angeles; gebürtig Evelyn Sklarz) war eine deutsche Schauspielerin. Die Tochter eines Journalisten begann ihre Filmkarriere im Alter von nicht ganz 20 Jahren bei der UFA. Das äußerst attraktive junge Mädchen avancierte schnell zu Hauptrollen neben Gustav Fröhlich und Hans Albers. Nach Gesangsunterricht wurde sie 1931 als Soubrette an das Große Schauspielhaus in Berlin verpflichtet. Die Machtergreifung Hitlers 1933 beendete jedoch ihre Filmkarriere nach nur sechs erfolgreichen Jahren, da ihr eigentlicher Name Evelyn Sklarz jüdisch erschien. Da sie nach einer Gesangsausbildung in der Jugend als Soubrette arbeiten konnte, hielt sie sich mit Engagements an der Komischen Oper in Berlin über Wasser. Als sie 1936 den jüdischen Verleger Felix Guggenheim heiratete, war ihr auch das nicht mehr möglich. 1938 emigrierte das Paar zunächst in die Schweiz, um 1940 nach England überzusiedeln, später in die USA. Dort wurde Felix Guggenheim Exilverleger von Autoren wie Thomas Mann, Franz Werfel, Lion Feuchtwanger und Alfred Döblin. Evelyn Holt blieb bis an ihr Lebensende in den USA, drehte jedoch nie wieder einen Film.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 23064 - gefunden im Sachgebiet: Ansichtskarten-Berühmte Personen
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,10
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Munsky, Maine-Miriam  Bilder und Graphik (Galerie Poll Berlin. Kurfürstendamm 185. Ausstellung 25.10.-21.11.1971. Und vom 4.11.-6.11.1971 in der Kongreßhalle Berlin "4. Kongreß für Perinatale Medizin")

Zum Vergrößern Bild anklicken

Munsky, Maine-Miriam Bilder und Graphik (Galerie Poll Berlin. Kurfürstendamm 185. Ausstellung 25.10.-21.11.1971. Und vom 4.11.-6.11.1971 in der Kongreßhalle Berlin "4. Kongreß für Perinatale Medizin") Berlin: Poll. 1971 gr. 8ºAntikbuch24-Schnellhilfegroß Oktav = Höhe des Buchrücken 22,5-25 cm. Orig.pappband, gutes Ex. 28 lose in Pappmappe einliegende Tafeln Maina-Miriam Munsky (* 24. September 1943 in Wolfenbüttel als Meina Munsky; gest. 26. Oktober 1999 in Berlin) war eine deutsche Malerin des Neuen Realismus. Ab dem Herbstsemester 1962 studierte sie in der Klasse von Peter Voigt an der Städtischen Werkkunstschule in Braunschweig, die im Jahr darauf eine Aufwertung zur Staatlichen Hochschule für Bildende Künste erfuhr. 1963 hatte Munsky eine Abtreibung, die als Auslöser für ihre spätere malerische Thematik gelten kann. In Florenz veränderte Munsky ihr Äußeres, färbte ihre blonden Haare schwarz, was sie von da an bis zu ihrem Lebensende beibehielt, kleidete sich von da an ausschließlich in Schwarz und änderte ihren in der Geburtsurkunde eingetragenen Vornamen von Meina in Maina und fügte den Namen Miriam, der jüdischen Ursprungs ist, hinzu. Sorge vermittelte ihre erste Einzelausstellung in der Künstlerselbsthilfegalerie Großgörschen 35, die im Februar 1968 eröffnet wurde. Die Künstler der Großgörschengruppe, aus denen die Kritischen Realisten hervorgingen, nahmen der Gesellschaft gegenüber eine skeptische Haltung ein und bezogen sich auf Vorbilder wie George Grosz, Hannah Höch oder John Heartfield, das Prinzip Collage und Dada.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 42185 - gefunden im Sachgebiet: Kunst - Deutschland, DDR
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,10
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gesegneter Weg : Segenstexte und Segensgesten.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schmeisser, Martin, Christoph Goldmann und Jörg Zink: Gesegneter Weg : Segenstexte und Segensgesten. Eschbach/Markgräflerland : Verlag am Eschbach, 1997. 144 S., mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, Pp. 19 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover mit Original-SchutzUmschlag, ISBN: 9783886711369 Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber von Martin Schmeisser. Beiträge von Christoph Goldmann, Almut Haneberg, Werner Kallen, Wilma Klevinghaus, Jörg Zink, ... u.a., Mit Bildern von Marc Chagall , Die hier versammelten, überwiegend erstmals veröffentlichten Texte, Gesten und Rituale geben Anregungen, in den verschiedenen Lebenssituationen Segen zu erbitten, einander zuzusprechen und durch eine Gebärde oder ein Zeichen auch mit dem Leib zu empfangen. Das Buch enthält lebensnahe Vorschläge zu folgenden Anlässen: Lebensbeginn: Schwangerschaft, Geburt, Taufe, Kindheit, Jugend; Lebensformen: Freundschaft, Partnerschaft, Familie, Alleinsein, Segen für das "Alltägliche"; Lebensrhythmen: Tageslauf, Werktage und Sonntage, Jahreslauf und seine Feste, Lebenslauf; Lebenskrisen: Beziehungskrisen, Trennung, Arbeitslosigkeit, Krankheit; Lebensende: Abschied, Sterben, Begräbnis, Trauer. In einem Bild-Essay erschließt Christoph Goldmann biblische Segens geschichten in Bildern von Marc Chagall. 18357A ISBN 9783886711369
[SW: Martin Schmeisser, Gesegneter Weg, Segenstexte und Segensgesten, Segen Beispielsammlung, Christliche Religion, Religion, Theologie, Philosophie, Christentum]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48035 - gefunden im Sachgebiet: Religion / Christentum / Erfahrungen & Berichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Brunold, Walter: Was bleibt? Briefe eines Kranken 2. Auflage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Brunold, Walter: Was bleibt? Briefe eines Kranken 2. Auflage Berlin: Evangelische Verlagsanstalt, 1964. 43 n Seiten , 18 cm Pappeinband mit Schutzumschlag Seiten gebräunt, ansonsten in gutem, gebrauchten Zustand, Im Krankenhaus einer großen norddeutschen Stadt lernte ich ihn kennen. Um einen alten väterlichen Freund vor seinem Tode noch einmal zu sehen, war ich dorthin gefahren. Zu zweit lagen sie im hellen, freundlichen Krankenzimmer. Mein alter alter Freund machte mich mit seinem Mitpatienten bekannt, der zwar erheblich jünger war als er, aber doch die Sechzig bereits überschritten hatte. Wir sprachen nur wenige Worte miteinander. Aber sie genügten, um uns erfahren zu lassen, daß uns etwas miteinander verband. Ich mußte an Erlebnisse früherer Jahre denken. Man war genötigt, mit vielen Menschen denselben Raum zu teilen, tagaus, tagein. Man kannte die anderen alle, kannte sie gründlich, wenigstens glaubte man sie zu kennen. Aber sie waren einem dennoch fremd. Eines Tages aber war ein Neuer da. Und man wußte bei der ersten Begegnung, daß man zusammengehört. (aus dem Buch) 3f1b Altersfreigabe FSK ab 0 Jahre Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag.
[SW: Brunold; Was bleibt?; Briefe eines Kranken; Roman; Krankheit; Tod; Glaube; Hoffnung; Lebensende]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 17147 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 4,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,70
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Crequi-Blanchefort Francois Marquis de, Marechal de France 8. Juillet 1668, gest. 1687 / Castenau, Jacques Marquis de (Marechal de France 30. Juin 1658, gest. 1658), (Stahlstich (2 Abbildungen auf einem Blatt) von Demarre nach Decaisne), (Paris): Diagraphe et Pantographe, um. 1840 Format 23,5 x 40.5 cm (Abbildung), Blattgröße 33 x 47cm, links unten der Vermerk "Peint par Decaisne, rechts unten "Grave par Demarre", (hervorragende Ausführung), Dessines par Trimolet, Blatt aus dem großen Bilderwerk v. Ch. Gavard "Galerie historiques de Versailles", Section II, (1838-1841), (Abgebildet sind die beiden Marschalle Crequi und Castenau, stehend in ihrer ganzen modischen Pracht dargestellt. Crequi-Blanchefort, Francois Marquise de (1624-1687) Marschall von Frankreich und Heerführer in den Kriegen am Rhein und in Lothringen, wurde 1675 bei Saarbrücken-Konz gefangen. Decaisne (De Caisne), Henri (1799 Paris - 1852 Paris) Historienmaler belgischer Herkunft. Schüler v. P.J.C. Francois in Brüssel, ab 1818 Schüler v. Girodet und Gros" in Paris. Stellte seit 1824 bis zum Lebensende regelmäßig in Paris im Salon aus. 1840 Italienreise, 1850 Holland. Im Revolutionsjahr 1848 war er "Inspecteur des Musees nationaux" in Paris. Er gehörte seinerzeit zu den Berühmtheiten von Paris u.a. von Lamartine und Musset als Künstler gefeiert),etwas gebräunt, leicht angerändert, wenige kl. Einrisse, gering fleckig,
[SW: Frankreich Fürstenhäuser Militär Originalgraphik wertvolle Bücher]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3821 - gefunden im Sachgebiet: Originalgrafik, Gemälde, Zeichnungen
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

BOCCACCIO, Giovanni: Fiammetta (Übertragung von Sophie Brentano, durchgesehen von Katharina Kippenberg. Nachwort von Salvatore Battaglia. Holtstiche von Hans-Joachim Walch) Zweite, verbesserte Auflage Insel-Verlag, Frankfurt 1964. Holzstiche, 326 Seiten OLeinen mit Schutzumschlag Giovanni Boccaccio 1313 Florenz - 21. Dezember 1357 Certaldo. Italienischer Schriftsteller, Weltberühmtheit erlange er mit seinen Erzählungen des Decamerone, während der Pest ziehen sich einige Männer und Frauen aus Land zurück und erzählen sich täglich eine Geschichte. Diese, in den novelli antici fussenden Geschichten, sind ausgeschückt und erweitert, z.T. erotischen Inhalts, vermitteln sie den Geist der Renaissance. Boccaccio war der antiken Literatur sehr verbunden und lernte aus diesem Grund Altgriechisch. Zu seinen besten Freunden zählte Petrarca, dem er gegen Lebensende sein Leid mitteilte, dass er so ein schlechter Schriftsteller gewesen sei. Boccaccio, dessen Werke viel gelesen wurde, trug erheblich dazu bei, dass sich das Florentinische zur italienischen Einheitssprache entwickelte. Der Roman spiegelt des Geist der Renaissance wider, die individuellen Leidenschaften werden über alle Konventionen und Gebote erhoben, er läutet somit eine neue Literaturepoche ein. Der Schutzumschlag ist minimal berieben, handschriftlicher Namenseintrag des Vorbesitzers, sonst wie neu. Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Italienische Literatur, Roman, Renaissance]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 47645 - gefunden im Sachgebiet: Italienische Literatur
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 12,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

BIBLIOPHIL - BOCCACCIO, Giovanni: Das Dekameron des Giovanni Boccaccio : Erster bis fünfter Tag (Band 1) / Sechster bis zehnter Tag (Band 2) : Illustrationen von Werner Klemke Zwei Bände Büchergilde Gutenberg, Frankfurt Olten Wien 1985. Illustrationen, 669 + 578 Seiten Geprägtes, dekoriertes OLeinen Giovanni Boccaccio 1313 Florenz - 21. Dezember 1357 Certaldo. Italienischer Schriftsteller, Weltberühmtheit erlange er mit seinen Erzählungen des Decamerone, während der Pest ziehen sich einige Männer und Frauen aufs Land zurück und erzählen sich täglich eine Geschichte. Diese, in den novelli antici fussenden Geschichten, sind ausgeschückt und erweitert, z.T. erotischen Inhalts, vermitteln sie den Geist der Renaissance. Boccaccio war der antiken Literatur sehr verbunden und lernte aus diesem Grund Altgriechisch. Zu seinen besten Freunden zählte Petrarca, dem er gegen Lebensende sein Leid mitteilte, dass er so ein schlechter Schriftsteller gewesen sei. Boccaccio, dessen Werke viel gelesen wurde, trug erheblich dazu bei, dass sich das Florentinische zur italienischen Einheitssprache entwickelte. Das Werk ist eine Lizensausgabe des Aufbau Verlages, Berlin Weimar. Es wurde von der Offizin Andersen Nexö, Leipzig, in Poliphilus-Antiquar gesetzt, dort gedruckt und gebunden. Sehr gute, hochwertige Verarbeitungsqualität, die bände sind nahezu neuwertig. Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Italienische Literatur, Erzählungen, Renaissance]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 56419 - gefunden im Sachgebiet: Italienische Literatur
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 19,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

René Beeh. Zeichnungen, Briefe, Bilder. Einleitungen von Wilhelm Hausenstein und Hans Haug.

Zum Vergrößern Bild anklicken

René Beeh René Beeh. Zeichnungen, Briefe, Bilder. Einleitungen von Wilhelm Hausenstein und Hans Haug. Piper Verlag, München 1922 Hartkarton/Leinen Sehr Ordentlich Hartkarton-Einband (von Prof. F. H. Emcke / München) mit Leinenrücken und Rückentitelei, erträgliche Gebrauchsspuren, solide, Buschschnitt verstaubt, kleines Exlibris auf Vorsatzblatt, Selbstbildnis des Künstlers als Frontispiz, mit neunundzwanzig Lichtdrucktafeln, jeweils mit Seidenpapier geschützt, zahlreiche Fotografien, in klarer, lateinischer Schrift auf schwerem Papier gedruckt, in Tagebuch-Form geschrieben. René Beeh (1886-1922), elsässischer Maler, Lithograf. René Beeh ist ein zeitgenössischer Künstler, der zu den Malern gehört, die seit 1919 die Groupe de Mai in Strasbourg bilden. Obwohl er dem Kreis nicht beitritt, hat er freundschaftliche Verbindungen mit mehreren der Künstler, die er während seiner Ausbildung an der Ecole des Arts Décoratifs in Strasbourg von 1900 bis 1905 kennen lernte. Sein graphisches Werk reiht sich in die expressionistische Bewegung aus Deutschland ein, und in die Nouvelle Sécession aus München, der er beitritt. Seine Reise nach Nordafrika (1910 und 1911) stellt eine seiner Hauptinspirationsquellen dar, bis er mit dem Weltkrieg konfrontiert wird. Seine Erfahrungen an der Front, der Horror und die Gewalttaten prägen sein Werk danach bis an sein vorzeitiges und unerwartetes Lebensende 1922. Seine selteneren Bilder lehnen sich an den Realismus an und beschreiben objektiv und präzise Stilleben und Personenportraits (aus: eArt). 24,5 x 31 Cm. 1,2 Kg.
[SW: Magreb Algerien Erinnerungen Memoiren Kunst Algerien Algerie Briefe Lithografien]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 015520 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

BIBLIOPHIL - BOCCACCIO, Giovanni und Felicitas BRACHERT (Hrsg.): Von Minne, Kampf und Leidenschaft : Die Bilder der Wiener Théséide : Faksimile-Wiedergabe aller 17 Miniaturseiten aus Codex 2617 der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien 1. Auflage Akademische Druck- und Verlagsanstalt, Graz 1989. 17 Farbbildtafeln, 140 Seiten Geprägtes, dekoriertes OLeinen Schutzumschlag ISBN: 3201014923 Giovanni Boccaccio 1313 Florenz - 21. Dezember 1357 Certaldo. Italienischer Schriftsteller, Weltberühmtheit erlange er mit seinen Erzählungen des Decamerone, während der Pest ziehen sich einige Männer und Frauen aus Land zurück und erzählen sich täglich eine Geschichte. Diese , in den novelli antici fussenden Geschichten, sind ausgeschückt und erweitert, z.T. erotischen Inhalts, vermitteln sie den Geist der Renaissance. Boccaccio war der antiken Literatur sehr verbunden und lernte aus diesem Grund Altgriechisch. Zu seinen besten Freunden zählte Petrarca, dem er gegen Lebensende sein Leid mitteilte, dass er so ein schlechter Schriftsteller gewesen sei. Boccaccio, dessen Werke viel gelesen wurden, trug erheblich dazu bei, dass sich das Florentinische zur italienischen Einheitssprache entwickelte. Das angebotene Epos fusst auf einem antiken, griechischen Stoff und ist die erste Übernahme antike Literatur in die Italienische. Hier wird seine starke Verbundenheit zur Antike deutlich. Sehr gute, hochwertige Verarbeitungsqualität, die Farbbildtafeln sind in hochwertiger Druckqualität erstellt. Das Buch ist nahezu neuwertig. 3-201-01492-3 Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Italienische Literatur, Epos, Novelle, Renaissance, Antike]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 55251 - gefunden im Sachgebiet: Italienische Literatur
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 26,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Isidora. Ein Roman in drey Büchern.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wagner, [Johann] Ernst: Isidora. Ein Roman in drey Büchern. Stuttgart und Tübingen, in der J.G. Cotta'schen Buchhandlung 1812. Titel, 365, (1 weiße) Seiten. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (17,5 x 10,5 cm). Sehr schöner geglätteter Kalbslederband der Zeit mit reicher klassizistischer Rückenvergoldung, goldgeprägtem Rückenschild, Lederecken, türkisfarbenen Buntpapiervorsätzen und grün gefärbtem Schnitt. Erste Ausgabe des im Todesjahr Wagners erschienenen Romans in einem ausgesprochen schönen Exemplar, außen wie innen (abgesehen von einer oberflächlichen Wurmspur auf dem Hinterdeckel) tadellos erhalten. - Goedeke VI, 393, 27, 7. - Kosch XXVII, 12f. - Killy XII, 87. - ADB XL, 486. - Ernst Wagner (Roßdorf/Rhön 1769 - Meiningen 1812), "Sohn eines Pfarrers, studierte d. Rechte in Jena, Privatsekretär u. Oberaufseher e. Gutsbeseitzers in Roßdorf, erhielt 1804 auf Vermittlung von Jean Paul d. Amt e. Kabinettsekretärs beim Herzog Georg v. Meiningen; vorwiegend Verf. v. Erzählungen u. Romanen" (Kosch). - Wagner erlangte in der Jean-Paul-Literatur Berühmtheit dadurch, daß er seinem Werk 'Historisches ABC eines vierzigjährigen Hennebergischen Fiebelschützen' von 1810 ein fingiertes Vorwort Jean Pauls, mit dem er bis zu seinem Lebensende in gutem Kontakt stand, voranstellte, und das eine verkappte Hommage an den ungleich Größeren und Bekannteren darstellt. - "Grundthema der Romane W.s ist ein zu sozialer Harmonie strebendes bürgerl. Leben in einer vom Adel beherrschten Gesellchaft [...] Der Übergang vom Epigonentum zur Trivialität ist überall in W.s Romanen spürbar" (Killy). - Hingegen Jean Paul über Wagner: "Der großherzige Mensch, der fromme Mensch, der reiche Dichter" (Nerrlich: Jean Paul und seine Zeitgenossen, 262).
[SW: Wagner, [Johann] Ernst: Isidora. Ein Roman in drey Büchern. Stuttgart und Tübingen, in der J.G. Cotta'schen Buchhandlung 1812.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5078380 - gefunden im Sachgebiet: Deutschsprachige Literatur / German literature
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 280,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Münchner Geschichten.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Foitzick, Walter: Münchner Geschichten. München : Kaut-Bullinger, 1977. 107 S., 21 cm, gebundene Ausgabe, Leinen ohne Schutzumschlag, no dust jacket, Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Aus dem Vorwort: Liebe Freunde des Hauses KABUCO! Nachdem wir Ihnen in den vergangenen Jahren mit den "Bairischen Geschichten" von Arthur Schubart herzhaft-rustikale Kost vorgesetzt haben, servieren wir Ihnen heuer zur Jahreswende 1977/78 mit den "Münchner Geschichten" von Walter Foitzick eine - davon sind wir überzeugt - nicht minder genußreiche Auswahl literarischer Schmankerl, die auch nicht-bayerischen Liebhabern sprachlicher Feinkost trefflich munden werden. Die besondere Würze dieser noch aus den geistigen Lagerbeständen des Vorkriegs-München stammenden, dank Gutenbergs Erfindung aber in unversehrter Frische uns erhalten gebliebenen feuilletonistischen Appetithappen liegt darin, daß ihr Zubereiter (sprich: Autor) gar kein gebürtiger Münchner, sondern ein Zugereister war: Walter Foitzick. Nur noch den Älteren unter uns wird der 1886 im oberschlesischen Ratibor Geborene, nach Literatur- und Kunstgeschichtsstudien in München, Jena, Florenz und Paris zum begeisterten Wahlmünchner Gewordene in Erinnerung sein - etwa als Textchef der "Münchner Illustrierten Presse", als jahrelanger Chefredakteur des "Simplizissimus" oder auch "nur" als freischaffender Literat und Kunstkritiker, der er bis zu seinem Lebensende im Herbst 1955 war. Einer dieser "Älteren unter uns" ist Willy Vierlinger, der geistige Vater des "Unsterblichen Dimpflmoser". Seiner Erinnerung an Walter Foitzick als einen "Meister der kurzen Form" verdanken wir die Anregung zur Herausgabe des vorliegenden Bändchens. Kaut-Bullinger u. Co., R. Egerer 963B24
[SW: Walter Foitzick , Münchner Geschichten , München, Bayern, Bavarica, Belletristische Darstellung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40570 - gefunden im Sachgebiet: Bavarica / Literatur / Bayern / Bavaria
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 7,97
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Homöopathie in der Geriatrie. Willibald Gawlik

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gawlik, Willibald: Homöopathie in der Geriatrie. Willibald Gawlik Stuttgart : Hippokrates, 1998. X, 224 S. : Ill. ; 25 cm OPappband ISBN: 9783777312767 Buch in sehr guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, ohne Einträge, Der Autor erläutert in diesem Buch die besonderen Möglichkeiten der Homöopathie in der Geriatrie. Die einzelnen Kapitel des Buches behandeln die folgenden Themen Grundlagen Besonderheiten der geriatrischen ärztlichen Aufgaben, Möglichkeiten der Homöopathie Homöotherapie Anamnese, Mittelfindung, Dosologie. Der Kurze Weg Mittelwahl bei akuten Krankheiten Geriatrische Indikationen von A- Praxishinweise Homöopathische Begleitung am Lebensende In der bewährten Didaktik der Grundkurse vermitteln Referenten der "Berner Seminare" die Grundlagen der Lehre, Arzneimittel, Fallaufnahme, zweite Konsultation und weitere Behandlung bei akuten und speziell chronischen Krankheiten. Sie zeigen, wie man zu Ergebnissen gelangt und wie methodisch gearbeitet wird. Information auf Umschlagseite Homöopathie heilt Mensch und Tier. Gerade ihr erfolgreicher Einsatz in der Tiermedizin belegt ihre Wissenschaftlichkeit und praktische Nachvollziehbarkeit. In der bewährten Didaktik der Grundkurse vermitteln die Referenten der "Berner Seminare" die Grundlagen der Lehre. Arzneimittel und Arzneimittelauswahl, Fallaufnahme, zweite Konsultation und Weiterbehandlung bei akuten und speziell chronischen Krankheiten. Sie zeigen, wie man zu den klinischen Ergebnissen gelangt und wie methodisch gearbeitet wird. Die Bedeutung der Miasmen innerhalb der Theorie der chronischen Krankheiten und deren praktische Konsequenzen werden dargestellt. Das Grundkurs-Buch vertritt innerhalb der veterinärhomöopathischen Literatur einen klaren Standpunkt und zieht begründete Grenzen gegenüber der klinischen Homöopathie und dem Einsatz homöopathischer Komplexmittel. Dieser Band behandelt u. a. die folgenden ThemenPrinzipien der Homöopathie Die Arznei Symptomatologie Fallaufnahme Wege zur Arzneifindung Richtlinien zur Wahl der Potenz, der Dosis und der Dauer Arzneireaktion Wer die Homöopathie wirklich erlernen möchte, kommt an der einschlägigen Basisliteratur nicht vorbei
[SW: Alterskrankheit ; Homöopathisches Arzneimittel, Medizin]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 143043 - gefunden im Sachgebiet: Homöopathie
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 55,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 50,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Krempien, Margot:  Schweriner Schlossbaumeister G. A. Demmler 1804 - 1886. Eine Biographie.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Krempien, Margot: Schweriner Schlossbaumeister G. A. Demmler 1804 - 1886. Eine Biographie. Schwerin : Demmler, 1991. S. 128 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Paperback , Schönes Exemplar ISBN: 3910150063 Mit zahlr. farb. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en); "Überall im Stadtbild Schwerins begegnen Touristen und Besucher Baudenkmalen Georg Adolph Demmlers, des bedeutenden mecklenburgischen Baumeisters des 19. Jahrhunderts. Demmler, bekannt und berühmt geworden vor allem als Baumeister des Schweriner Schlosses, ist auch durch sein politisches Wirken weit über sein Heimatland hinaus hoch geachtet worden. In diesem Buch wird der Lebensweg dieser interessanten Persönlichkeit nachgezeichnet." ; Inhalt: Der Baumeister Schwerins, Kindheit und Jugend in Berlin und Güstrow, Erste Anregung zum freiheitlichen Denken, Als Bau- und Kunsteleve in Berlin, Beitritt zur Burschenschaft, Prüfungen und Bewerbungen, Schwerin als neue Heimstatt, Vom Baugehilfen zum Hofbaumeister, Im Widerstreit mit der Ständeherrschaft, Für Baugewerksschulen in Mecklenburg, Soziale Reformen für Bauarbeiter, In der Schweriner Freimaurerloge, An der Seite der bürgerlichen Oppositionellen Verlobung, Heirat und Ehe, Lieblingsarchitekt Paul Friedrichs, Der unbequeme Hofbaumeister, „Hof- und Leibdemokrat" Paul Friedrichs, Stadtplaner Schwerins, Schweriner Schloßbaumeister, Das Demmler`sche Gewinnbeteiligungssystem, Unterstützungskasse für Schloßbauarbeiter, Im Schweriner Bürgerausschuß, Im Widerspruch mit der 48er Revolution, Als politischer Beobachter in Berlin, Arbeitersparkasse zur Linderung sozialer Not, An der Seite der Demokraten, Für den Erhalt der Errungenschaften der Revolution, Die Dienstentlassung, Hofbaumeister a.D. in politischer Opposition, Abschied von Schwerin, Die „Schloßthurmknopfdurchsuchungsgeschichte" , Als „Politischer Flüchtling „ im Ausland, Rückkehr nach Schwerin, Als Kommunalpolitiker, „Erweiterungs-und Verschönerungsplan für die Residenzstadt Schwerin" , Für die Herstellung eines einheitlichen deutschen Nationalstaates, Als Fürsprecher und Förderer von Arbeiterinteressen Gegen die Bismarcksche Einigungspolitik, In der Friedens- und Freiheitsliga für die „Vereinigten Staaten von Europa" , Über die Süddeutsche Volkspartei zur Sozialdemokratie, An der Seite der Sozialdemokraten, Sozialdemokratischer Abgeordneter im Deutschen Reichstag, Sozialistengesetz, Hetze und Ruhestand, Seinen Idealen treu bis an sein Lebensende, Letzte Lebensjahre in Schwerin, Demmlers Testament, Zeittafel, Übersicht von Demmlerbauten ( Auswahl) , Quellen- und Literaturhinweise. 3910150063
[SW: Demmler, Georg Adolph]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27293 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,50
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Krempien, Margot: Schweriner Schlossbaumeister G. A. Demmler 1804 - 1886. Eine Biographie. Schwerin : Demmler, 1991. S. 128 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Paperback , Bibliotheksexemplar, Titelblatt fehlt ISBN: 3910150063 Mit zahlr. farb. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en); "Überall im Stadtbild Schwerins begegnen Touristen und Besucher Baudenkmalen Georg Adolph Demmlers, des bedeutenden mecklenburgischen Baumeisters des 19. Jahrhunderts. Demmler, bekannt und berühmt geworden vor allem als Baumeister des Schweriner Schlosses, ist auch durch sein politisches Wirken weit über sein Heimatland hinaus hoch geachtet worden. In diesem Buch wird der Lebensweg dieser interessanten Persönlichkeit nachgezeichnet." ; Inhalt: Der Baumeister Schwerins, Kindheit und Jugend in Berlin und Güstrow, Erste Anregung zum freiheitlichen Denken, Als Bau- und Kunsteleve in Berlin, Beitritt zur Burschenschaft, Prüfungen und Bewerbungen, Schwerin als neue Heimstatt, Vom Baugehilfen zum Hofbaumeister, Im Widerstreit mit der Ständeherrschaft, Für Baugewerksschulen in Mecklenburg, Soziale Reformen für Bauarbeiter, In der Schweriner Freimaurerloge, An der Seite der bürgerlichen Oppositionellen Verlobung, Heirat und Ehe, Lieblingsarchitekt Paul Friedrichs, Der unbequeme Hofbaumeister, „Hof- und Leibdemokrat" Paul Friedrichs, Stadtplaner Schwerins, Schweriner Schloßbaumeister, Das Demmler`sche Gewinnbeteiligungssystem, Unterstützungskasse für Schloßbauarbeiter, Im Schweriner Bürgerausschuß, Im Widerspruch mit der 48er Revolution, Als politischer Beobachter in Berlin, Arbeitersparkasse zur Linderung sozialer Not, An der Seite der Demokraten, Für den Erhalt der Errungenschaften der Revolution, Die Dienstentlassung, Hofbaumeister a.D. in politischer Opposition, Abschied von Schwerin, Die „Schloßthurmknopfdurchsuchungsgeschichte" , Als „Politischer Flüchtling „ im Ausland, Rückkehr nach Schwerin, Als Kommunalpolitiker, „Erweiterungs-und Verschönerungsplan für die Residenzstadt Schwerin" , Für die Herstellung eines einheitlichen deutschen Nationalstaates, Als Fürsprecher und Förderer von Arbeiterinteressen Gegen die Bismarcksche Einigungspolitik, In der Friedens- und Freiheitsliga für die „Vereinigten Staaten von Europa" , Über die Süddeutsche Volkspartei zur Sozialdemokratie, An der Seite der Sozialdemokraten, Sozialdemokratischer Abgeordneter im Deutschen Reichstag, Sozialistengesetz, Hetze und Ruhestand, Seinen Idealen treu bis an sein Lebensende, Letzte Lebensjahre in Schwerin, Demmlers Testament, Zeittafel, Übersicht von Demmlerbauten ( Auswahl) , Quellen- und Literaturhinweise. 3910150063
[SW: Demmler, Georg Adolph]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 34629 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 4,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,50
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Mohl, Robert v. Die Polizei-Wissenschaft nach den Grundsätzen des Rechtsstaates. Tübingen, Laupp 1832-1833. 2 Bände. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. XIV, [1] Bl., 579 S.; VIII, [1] Bl., 530 S., [1] Bl. Pbde. d. Zt. mit goldgepr. Rückensch. ADB XXII, 745 f. NDB XVII, 692 ff. - Seltene erste Ausgabe. - "...M.s zweiter großer Wurf war die „Polizeiwissenschaft“, trotz seinem Festhalten an einem obsoleten Polizeibegriff in Wahrheit eine beeindruckende allgemeine Verwaltungslehre „nach den Grundsätzen des Rechtsstaates“, welchen Begriff er erst in den allgemeinen Sprachgebrauch einführte. Wenngleich für ihn feststand, daß der Staat sich „auf das Notwendige zu beschränken, … nicht zu viel zu regieren“ habe, war das Entscheidende dabei das formale Element rechtlicher Überprüfbarkeit staatlichen Handelns (statt wie bisher seiner materialen Beschränkung auf das Rechtswesen oder einer rechtlich ungebundenen Verwaltung)" (E. Angermann in NDB). - "Es genügt ein flüchtiger Blick auf dasjenige, was in der deutschen Litteratur vor M. unter dem Namen Polizeiwissenschaft geboten worden war, um den ungeheueren Fortschritt zu erkennen, den auch hier seine bahnbrechende Arbeit eingeleitet hat. "Nach den Grundsätzen des Rechtsstaates", d. h. hier, innerhalb der durch das Gesetz gegebenen Schranken soll diejenige Staatsthätigkeit geübt werden, welche man früher wol im Gegensatze zur Justiz als die Verwirklichung des Alle beglücken wollenden Staatsdespotismus betrachtete. Im gewissen Sinne kann man die Polizeiwissenschaft (in neuerer Zeit wird das betreffende Gebiet bekanntlich richtiger als Verwaltungslehre bezeichnet, innerhalb deren die eigentliche polizeiliche Thätigkeit nur einen Bestandtheil bildet), als einen politischen Commentar zum zweiten Theile des württembergischen Staatsrechtes betrachten, und wenn auch hier die neuere Entwickelung, der übrigens M. in anderen Arbeiten bis an sein Lebensende unermüdlich beobachtend und darstellend gefolgt ist, manches überholt hat, so bleibt doch auch dieses Werk nicht blos für seine unmittelbare Zeit eine Fundgrube richtiger Anschauung und alle Zeit wahrer Lehren" (Marquardsen in ADB). - Kanten und Gelenke etwas berieben, sehr gutes sauberes Exemplar.
[SW: Polizei; Staatsrecht; Verwaltung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 95941BB - gefunden im Sachgebiet: Recht / Staat / Wirtschaft
Anbieter: Antiquariat Haufe & Lutz, DE-76133 Karlsruhe
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 480,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top