Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 10 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 10 werden dargestellt.


Springer, Anne; Alf Gerlach und Anne-Marie Schlösser (Hrsg.) : Macht und Ohnmacht. Gießen, Psychosozial-Verlag 2005. 492 S. Orig.-Pappband. = Bibliothek der Psychoanalyse. Sehr gut erhalten.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 24548 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat und Buchhandlung Heiner Henke, DE-94032 Passau

EUR 20,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kreativität und Scheitern Eine Publikation der DGPT

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schlösser, Anne-Marie; Gerlach, Alf (Hg.) Kreativität und Scheitern Eine Publikation der DGPT Psychosozial-Verlag 2001 Gebunden 148 x 210 mm ISBN: 3898061024 Das Thema »Kreativität und Scheitern« wird in diesem Sammelband in drei Richtungen entfaltet: In einem ersten Zugang geht es um anthropologische Aspekte von Kreativität und Scheitern. Im zweiten Teil werden Kreativität und Scheitern in der psychoanalytischen Praxis betrachtet. Der dritte Teil befasst sich mit psychoanalytischen Überlegungen zum künstlerischen Prozess. Das Thema »Kreativität und Scheitern« wird in diesem Sammelband in drei Richtungen entfaltet: In einem ersten Zugang geht es um anthropologische Aspekte von Kreativität und Scheitern. Beides gehört zum menschlichen Dasein. Aber wird nicht die Freiheit, das eigene Leben schöpferisch zu gestalten, durch die Annahme basaler Triebe wieder eingegrenzt? An welcher Stelle schlägt Kreativität in Beliebigkeit um? Welche Lösungen hält die Religiosität bereit? Im zweiten Teil werden Kreativität und Scheitern in der psychoanalytischen Praxis betrachtet. Hier geht es unter anderem um die Frage, welchen Platz die Kreativität des Einzelnen im analytischen Prozess hat und welche kreativen Akte hier möglich sind. Offenbar fällt es sehr viel leichter, die Kreativität in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit zu rücken, als das Scheitern. Warum scheitern manche Analysen, und wie reagieren die beiden Beteiligten darauf? Der dritte Teil befasst sich mit psychoanalytischen Überlegungen zum künstlerischen Prozess. Die Autoren entwickeln diese Überlegungen an vielfältigen Beispielen aus der Literatur, der bildenden Kunst, dem Film und der Musik. Die Dialektik von Größenphantasie und Scheitern und die Art ihres Zusammenspiels gehören hierher. Der Traum als Quelle kreativer Lösungen stellt einen weiteren Schwerpunkt dieser Beiträge dar. Als Beispiel für Kreativität in der Forschung werden erste Ergebnisse der Praxisstudie der DGPT vorgestellt. Der Sammelband enthält Beiträge zur 51. Jahrestagung der DGPT im September 2000. Mit Beiträgen von Martin Altmeyer, Thomas Auchter, Thea Bauriedl, Almuth Bruder-Bezzel, Christopher Bollas, Doris Bolk-Weischedel, Michael B. Buchholz, Peter Dettmering, Rainer Dilg, Anita Eckstaedt, Michael Eickmann, Ricarda Elgeti, Michael Ermann, Eva Frost, Tilman Grande, Heinz Henseler, Mathias Hirsch, Karla Hoven-Buchholz, Thorsten Jakobsen, Wolfram Keller, Hans-Dieter König, Regine Konrad, Jürgen Körner, Hartmut Kraft, Uwe Langendorf, Eckhardt Neumann, Claudia Oberbracht, Claudia Pauli-Magnus, Rainer Rehberger, Gerd Rudolf, Wilfried Ruff, Raimund Rumpeltes, Sabine Stehle, Sieglinde Eva Toemmel, Ursula Volz-Boers, Siegrid Voss, Heinz Weiß, Stefanie Wilke, Hans Jürgen Wirth und Mechthild Zeul Inhalt Anthropologische Aspekte Hans Jürgen Wirth: Das Menschenbild der Psychoanalyse: Kreativer Schöpfer des eigenen Lebens oder Spielball dunkler Triebnatur Michael Ermann: Die Kreativität des Träumens Ricarda Elgeti: Kreativität und Scheitern als Dimensionen der Freiheit. Ein psychoanalytischer Beitrag zur Anthropologie Heinz Henseler: Das Scheitern religiöser Kreativität am Fundamentalismus Wilfried Ruff: Die Entwicklung von Religiosität als schöpferischer Prozeß Almuth Bruder-Bezzel: Das Konzept der »Schöpferischen Kraft« bei Alfred Adler Thea Bauriedl: Kreativität oder Beliebigkeit? Prinzipien der Wirksamkeit im psychoanalytischen Prozeß Mathias Hirsch: Trauma und Krativität Psychoanalytische Beiträge zum künstlerischen Prozeß Mechthild Zeul: Die Wirkung filmischer Kreativität auf den Zuschauer Hartmut Kraft: Sich voran scheitern - Zur Dialektik von Scheitern und Größenphantasien im kreativen Prozeß Jürgen Körner: Das dreifache Scheitern des Don Giovanni Peter Dettmering: Kreativität und Scheitern am Beispiel Goethes Karla Hoven-Buchholz und Michael B. Buchholz: Der Krimi als Prompter. Was Psychoanalytiker von Celia Fremlin lernen könnten Hans-Dieter König: »Künstler sein heißt scheitern«. Zur Entwicklungsdynamik von Samuel Becketts schriftstellerischer Kreativität Uwe Langendorf: Kafka oder die hohe Kunst des Scheiterns Eva Frost: Ich bin. Zur Perversion im Werk von Georges-Arthur Goldschmidt Anita Eckstaedt: Der Prozeß der Trauer bei Isabel Quintanilla, dargestellt in ihren Bildern und Zeichnungen Raimund Rumpeltes: »Böse Mütter?« Kreativität und Scheitern in Segantinis Gemälde »Le cattive Madri« Sieglinde Eva Toemmel: Containing und Kreativität. Psychoanalytische Überlegungen zu einem Gemälde von Picasso: »Claude dessinant, Françoise et Paloma« Eckhardt Neumann: Das Minotaurusmotiv bei Picasso. Kreativität, Scheitern und Neubeginn im graphischen Werk Picassos Kreativität und Scheitern in der Praxis des Psychoanalytikers Doris Bolk-Weischedel: Aspekte des Schöpferischen in der psychoanalytischen Behandlung schwer gestörter Patienten Heinz Weiß: Kreativität und Scheitern in der Traumdeutung. Zur Blockade von Deutungsprozessen durch »acting-in« Rainer Rehberger: Übertragung von Zwang und Gewalterfahrungen und das Scheitern der Verständigung im psychoanalytischen Dialog Ursula Volz-Boers: Mit Leib und Seele: Körpererfahrungen und subsymbolische Kommunikation in der Gegenübertragung Thomas Auchter: Über das Beendigen von Psychoanalysen: Trauer und Kreativität Regine Konrad: Die Kraft der inneren Bilder. Kreative Lösungen durch Imagination in der Therapie mit Jugendlichen Michael Eickmann: Das Gegenübertragungssymptom, eine kreative Verdichtung entstanden aus dem aktuellen Beziehungsgeschehen zwischen Patient und Therapeut und die Wege zur Auflösung Siegrid Voss: Kindertherapie und ihr spezifischer Umgang mit Symbol und Sprache. Dargestellt an Figuren von Astrid Lindgren Kreative Forschung Gerd Rudolf, Rainer Dilg, Tilman Grande, Thorsten Jakobsen, Wolfram Keller, Claudia Oberbracht, Claudia Pauli-Magnus, Sabine Stehle & Stefanie Wilke: Therapeutische Umstrukturierung im analytischen Prozeß: Modellbildung und Verlaufsbeobachtungen Autorengespräch - Diskussionsforum Michael B. Buchholz und Martin Altmeyer im Gespräch mit Christopher Bollas »Das Unbewußte beschützt uns«
[SW: Kreativität, Scheitern, Psychoanalyse, Kunst, Literatur, Genie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 102neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen

EUR 9,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schlösser, Anne-Marie; Gerlach, Alf (Hg.) Grenzen überschreiten - Unterschiede integrieren Psychoanalytische Psychotherapie im Wandel Psychosozial-Verlag 2012 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3837921571 In diesem Band diskutieren psychoanalytische Psychotherapeuten aus Europa über Grenzüberwindungen und die Integration von Unterschieden in der Arbeit mit Patienten. Schwerpunkte sind Fragen der psychoanalytischen Konzeptualisierung, Migration und Interkulturalität, Grenzerweiterung in der analytischen Behandlungstechnik und die psychoanalytische Forschung. Die Beiträge dieses Bandes basieren auf der Fünften Konferenz der Erwachsenen-Sektion der Europäischen Föderation für Psychoanalytische Psychotherapie im Gesundheitswesen (EFPP). Das Thema der Tagung »Crossing Borders - Integrating Differences« forderte die Referenten heraus, ausgehend von ihrer täglichen Arbeit als psychoanalytische Psychotherapeuten über Grenzüberwindungen und die Integration von Unterschieden nachzudenken. Diskussionsgegenstand war unter anderem die Arbeit mit Patienten mit schweren Störungen und die Frage, ob es sich dabei um Krankheiten im engeren Sinne oder nicht doch um Varianten der menschlichen Existenz handele. Auch Modifikationen und Erweiterungen des psychoanalytischen Standardverfahrens und Settings wurden kritisch reflektiert. Vor dem Hintergrund der jüngeren europäischen Geschichte ging es ebenfalls um Übergangssituationen nach politischen und sozialen Umbrüchen, um Migration und ihre Folgen, um Folter und andere Formen der Gewalt. Mit Beiträgen von Elitsur Bernstein, Christopher Bollas, Peter Bründl, Michael B. Buchholz, Georgia Chalkia, Alf Gerlach, Wouter Gomperts, Bernard Golse, Stephan Hau, Grigoris Maniadakis, Luisa Perrone, Jan Philipp Reemtsma, Maurizio Russo, Hermann Staats, Martin Teising, Sieglinde Eva Tömmel und einem Vorwort von Serge Frisch Inhalt Vorwort Serge Frisch Einleitung Anne-Marie Schlösser und Alf Gerlach I Psychoanalytische Konzeptualisierung hinterfragt 1 Übertragungsdeutung als Widerstand gegen die freie Assoziation Christopher Bollas 2 Bindung und Psychoanalyse. Ist der Begriff Bindungstrieb tatsächlich ketzerisch? Bernard Golse 3 Ambulante analytische Einzel- und Gruppentherapie bei Patienten mit Persönlichkeitsstörungen. Hilfreiche Kombination oder Einladung zum Agieren? Hermann Staats 4 Muss man Religiosität respektieren? Jan Philipp Reemtsma II Psychotherapie in Kultur und Gesellschaft - Migration und Interkulturalität 5 Im Schatten des Großvaters. Trauma, Migration und Kreativität Peter Bründl 6 Kulturorientierte Psychoanalyse. Welche Rolle spielt die Berücksichtigung der kulturellen Herkunft bei der Behandlung von Migranten? Sieglinde Eva Tömmel 7 Ähnlich und doch verschieden. Psychoanalytische Psychotherapie für Migranten der ersten und späteren Generation in den Niederlanden Wouter Gomperts 8 Psychotherapieunterricht als Brückenschlag in einem multikulturellen Umfeld Elitsur Bernstein III Erweiterung der Begrenzung der psychoanalytischen Behandlung 9 Nachdenken über Borderline-Pathologien. Der perverse Kern und seine Rolle am Schnittpunkt zwischen Selbstrepräsentation und Konfusion Luisa Perrone und Maurizio Russo 10 Aufgegebene Hoffnung. Folgerungen aus Übertragung und Gegenübertragung einer narzisstischen Fantasie Georgia Chalkia 11 Die Erfahrung von Verlust und Trauer in der Gegenübertragung Grigoris Maniadakis 12 Die Funktion von Grenzen: Permeabilität und Abgrenzung. Die Kontaktschranke im psychoanalytischen Prozess Martin Teising IV Ist psychoanalytische Forschung möglich? 13 Profession und empirische Forschung - Souveränität und Integration Michael B. Buchholz 14 Evidence based psychoanalysis? Zur Forschungs- und Wissenschaftspolitik der Psychoanalyse Alf Gerlach 15 Psychosoziale Probleme bei Patienten mit chronischer Depression Stephan Hau Die Autorinnen und Autoren 275
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2157neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen

EUR 34,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Springer, Anne / Gerlach, Alf / Schlösser, Anne-Marie (Hg.) Macht Und Ohnmacht Psychosozial-Verlag / Bibliothek Der Psychoanalyse Gießen 2005 492 S.; Org.Pappband Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. Sehr gutes Exemplar ! ISBN: 3898064697 Sehr gut
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 003999 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie
Anbieter: Mohr / kum, DE-80809 München
Lieferzeiten: Deutschland: 2 - 7 Werktage Europa: 3 - 20 Werktage Welt: 3 - 30 Werktage Versand auf Rechnung innerhalb Deutschlands an Bibliotheken, Staatsarchive und Landesämter.

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Psychoanalyse mit und ohne Couch Haltung und Methode. Eine Publikation der DGPT

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gerlach, Alf; Schlösser, Anne-Marie; Springer, Anne (Hg.) Psychoanalyse mit und ohne Couch Haltung und Methode. Eine Publikation der DGPT Psychosozial-Verlag 2003 Gebunden 148 x 210 mm ISBN: 3898062383 In diesem Band stellen Psychoanalytiker unterschiedliche Anwendungen der analytischen Methoden in einer Vielzahl von Tätigkeitsbereichen dar. Dabei wird die Vielfalt der Handlungsfelder deutlich, in denen analytische Haltung und Methode sich heute zu bewähren haben. Der Psychoanalytiker in seiner täglichen Praxis ist heute in unterschiedlichen Settings und Anwendungsformen tätig. Auch ohne Nutzung der Couch bleiben dabei analytische Haltung und Methode für seine innere Reflexion und das Verständnis der Psychodynamik der Patienten wie der Übertragungs- und Gegenübertragungsbeziehung wichtig. Sie sind auch Grundlage des Psychoanalytikers in anderen Tätigkeitsfeldern, in denen er beratend, forschend, lehrend oder heilend seinen Beruf ausübt. Der vorliegende Band vereinigt die Vorträge der 53. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie zu diesem Thema. Die unterschiedlichen Anwendungen der analytischen Methode werden beispielhaft an niederfrequenten Einzeltherapien, Formen der analytischen Gruppen-, Paar- und Familientherapie und an stationärer Psychotherapie dargestellt und diskutiert.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 238neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen

EUR 59,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Macht und Ohnmacht Eine Publikation der DGPT

Zum Vergrößern Bild anklicken

Springer, Anne; Gerlach, Alf; Schlösser, Anne-Marie (Hg.) Macht und Ohnmacht Eine Publikation der DGPT Psychosozial-Verlag 2005 Gebunden 148 x 210 mm ISBN: 3898064699 Der renommierte Tagungsband bietet in seinen Beiträgen Möglichkeiten, wie Psychoanalytiker mit den komplexen Herrschaftsstrukturen und den Vorstellungen von Macht und Ohnmacht, mit denen sie alltäglich konfrontiert sind, umgehen können - in Bezug auf sich selbst, ihre Patienten und in ihrer Verantwortung als aktive Teilnehmer an der Gesellschaft. Die Beiträge befassen sich mit der Komplexität von Macht- und Herrschaftsstrukturen sowohl in der inneren als auch in der äußeren Realität aus psychoanalytischer Sicht. Zum einen sind Psychoanalytiker im Behandlungsraum gleichermaßen mit fremden wie auch mit ihren eigenen Vorstellungen von Macht und Ohnmacht konfrontiert, mit der Versuchung, diese zu agieren oder zu inszenieren. Sie sind dabei gefordert, mit diesen Vorstellungen verstehend und nicht agierend umzugehen und dieses Verstehen den Patienten zur Verfügung zu stellen. Zum anderen sind sie Teilnehmer der Öffentlichkeit und Berufspolitik. Um diese aktiv mitzugestalten, müssen sie ihre Macht- und Ohnmachtfantasien kontinuierlich selbst analysieren. Mit Beiträgen von Mario Erdheim, Klaus-Jürgen Bruder, Mathias Hirsch, Jessica Benjamin, Ilka Quindeau, u.a. Inhalt Vorwort Einführung Mario Erdheim: Das Traumatisierende an der Macht Klaus-Jürgen Bruder: Annäherungen an einen psychoanalytischen Begriff von Macht Narzissmus, Macht und Ohnmacht Almuth Bruder-Bezzel: »Wirtschaftliche und soziale Fragen können hier nicht zur Behandlung kommen«. Kann die Psychoanalyse mit der Realität der Arbeitslosigkeit umgehen? Rudolf Klußmann: Bismarck im Licht der Psychosomatik. Macht und Ohnmacht eines Potentaten. Eduard Bolch: Das Paradox in der negativen Übertragung Hans-Jürgen Wirth: Macht und Ohnmacht am Beispiel des 11. Septembers und des Irak-Krieges Die Macht der Kunst Bertram von der Stein, Celal Odag: Edvard Munch - Die Ohnmacht vor dem Tode und die Macht der Kunst Sieglinde Eva Tömmel: Die Macht des Dichters und die Ohnmacht des Analytikers: Kann Michel Houellebecq die individuelle und gesellschaftliche Realität der westlichen Welt zutreffender beschreiben als die Psychoanalyse? Macht und ihre Pervertierung Mathias Hirsch: Macht und Ohnmacht in der analytischen Gruppenpsychotherapie - die Gruppe als Container von Gewalterfahrungen Carl Nedelmann: Zur Psychoanalyse der Dehumanisierung Psychohistorische Betrachtungen Roland Knebusch: »Diagnose als Todesurteil« - Über den Beitrag des Deutschen Instituts für Psychologische Forschung und Psychotherapie (DIPFP) zum NS-Vernichtungswerk Uwe Langendorf: Das Erbe der Ohnmacht Die analytische Situation Klaus Grabska: Analyse als potentielles Trauma-Objekt: Ohnmacht als intersubjektiv geteilte Ausgangssituation des analytischen Prozesses Ingrid Baumert: Zwischen Skylla und Charybdis, oder: Die Angst, schwere Fehler zu machen Thomas Abel: Gevatter Tod: Gefahren einer gemeinsamen Abwehr von Ohnmachtserfahrungen in der Psychotherapie Jan Ponesicky: Die Macht-, Angst- und Ohnmachtsaspekte in Beziehungen und Analysen Übertragung: Inszenierung und Reinszenierung von Macht Ilka Quindeau: Macht als produktive Disziplin - die Bedeutung des Machtbegriffs von Luhmann und Foucault für die Psychoanalyse Peter Canzler: Wie könn(t)en Verletzungen im psychoanalytischen Raum heilen? Katharina zur Nieden: Das Erleben von Macht und Ohnmacht in traumatischen Beziehungen Franziska Henningsen: Macht und Ohnmacht in Übertragung und Gegenübertragung bei der Begutachtung traumatisierter Flüchtlinge Machtstrukturen in psychoanalytischen Institutionen Silke Wiegand-Grefe, Michaela Schuhmacher: Macht und Ohnmacht in psychoanalytischen (Ausbildungs-)Institutionen - erste Ergebnisse einer empirischen Studie Michael Pavlovic: Machtstrukturen in psychoanalytischen Institutionen und die Ohnmacht psychoanalytischen Denkens Kinderanalytisches Forum Jutta Kahl-Popp: Unfreie Assoziationen - Kann psychoanalytische Ausbildung machtfrei konzipiert und praktiziert werden? Rolf-Nikolai Katterfeld: Hyperaktivität, ein Symptom innerer Ohnmacht Freie Beiträge Jessica Benjamin: Das moralische Dritte als Ausweg aus der Täter-Opfer-Beziehung: Wirkung, Initiative und Verantwortung in der Psychoanalyse Georg Bruns: Macht und Ohnmacht in der psychoanalytischen Beziehung Autorengespräch Geschichte der DGPT, Ingrid Moeslein-Teising spricht mit Ina Weigeldt (Vorsitzende der DGPT von 1981-1983)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 469neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen

EUR 49,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Störungen der Persönlichkeit Eine Publikation der DGPT

Zum Vergrößern Bild anklicken

Springer, Anne; Gerlach, Alf; Schlösser, Anne-Marie (Hg.) Störungen der Persönlichkeit Eine Publikation der DGPT Psychosozial-Verlag 2006 Gebunden 148 x 210 mm ISBN: 3898062631 Der Band enthält Beiträge zur Diagnostik und Klinik der Persönlichkeitsstörungen aus der Sicht der Psychoanalyse. Einbezogen werden zeit- und kulturgeschichtliche Überlegungen und der Dialog mit der Verhaltenstherapie. Die wissenschaftliche Arbeitstagung der DGPT im September 2005 in Lindau thematisierte Fragen der Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen. Die analytische Psychotherapie mit Patienten, die unter einer schweren Charakterpathologie dieser Art leiden, verlangt häufig Modifikationen der Behandlungstechnik. Die versammelten Beiträge geben einen höchst informativen Einblick in die aktuelle Diskussion in der Psychoanalyse zu Fragen der Theorie, Diagnostik, Indikationsstellung und Behandlungsplanung unter Einbeziehung zeit- und kulturgeschichtlicher Aspekte und im Dialog mit Behandlungskonzepten der Verhaltenstherapie. Mit Beiträgen von Emil Branik, Georg R. Gfäller, Martin Hautzinger, Rudolf Jaspers, Marianne Leuzinger-Bohleber, Carine Minne, Ira Müller, Eckhart Neumann, Michael Pavlovic, Gabriele Poettgen-Havekost, Jan Ponesicky, Thomas Reinert, Gerd Rudolf und Brigitta Rüth-Behr.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 263neu - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Bücherdienst Buchkultur Psychosozial , DE-35390 Gießen

EUR 9,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schlösser, Anne-Marie/Gerlach, Alf (Hrsg.): Kreativität und Scheitern. Gießen: Psychosozial 2001. 530 S., Pappband (Einband leicht berieben; gut erhalten) (=Bibliothek der Psychoanalyse) ISBN: 3898061027
[SW: Psychoanalyse]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5620BB - gefunden im Sachgebiet: Psychoanalyse
Anbieter: Bücher Eule, CH-3011 Bern
Bankkonto in Deutschland vorhanden.
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 5.000,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 29,19
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 9,50
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kreativität und Scheitern. Bibliothek der Psychoanalyse ERSTAUSGABE.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schlösser, Anne-Marie und Alf Gerlach (Hrsg.): Kreativität und Scheitern. Bibliothek der Psychoanalyse ERSTAUSGABE. Gießen : Psychosozial-Verl., 2001. 530 S. Originalpappband. ISBN: 9783898061027 FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a. : Das Menschenbild der Psychoanalyse. Die Kreativität des Träumens. Das Kozept der "Schöpferischen Kräfte" bei Adler. THEA BAURIEDL : Kreativität oder Beliebigkeit? Das dreifache Scheitern des Don Giovanni. Kafka oder die hohe Kunst des Scheiterns. Das Minotaurusmotiv bei Picasso. Über das Beendigen von Psychoanalysen. Die Kraft der inneren Bilder. Kindertherapie. Trauer ind Kreativität...
[SW: Kreativität ; Misserfolg ; Aufsatzsammlung, Psychologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 188315 - gefunden im Sachgebiet: Psychoanalyse
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 250,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Psychoanalyse mit und ohne Couch. Haltung und Methode. [Herausgegeben von Alf Gerlach, Anne-Marie Schlösser und Anne Springer]. (= Bibliothek der Psychoanalyse).

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gerlach, Alf (Hrsg.), Anne-Marie Schlösser (Hrsg.) und Anne Springer (Hrsg.): Psychoanalyse mit und ohne Couch. Haltung und Methode. [Herausgegeben von Alf Gerlach, Anne-Marie Schlösser und Anne Springer]. (= Bibliothek der Psychoanalyse). Gießen: Psychosozial-Verlag 2003. 671 Seiten. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (21,5 x 15,5 cm). Illustrierter Orig.-Pappband. [Hardcover / fest gebunden]. ISBN: 9783898062381 Tadelloses, fast neuwertiges Exemplar. ISBN: 9783898062381
[SW: Gerlach, Alf (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber), Anne-Marie Schlösser (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber) und Anne Springer (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber): Psychoanalyse mit und ohne Couch. Haltung und Methode. [Herausgegeben von Alf Gerlach, Anne-Marie Schlösser und Anne Springer]. (= Bibliothek der Psychoanalyse). Gießen: Psychosozial-Verlag 2003.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 7096496 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie / Psychology
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 16,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top