Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 84 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Tandler, J.: Zur vergleichenden Anatomie der Kopfarterien bei den Mammalia, Wien, Gerold‘s Sohn, 1898. 8 Farb-Tafeln u. 17 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en),108 S., gebunden Bibl.-Stempel, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3434 - gefunden im Sachgebiet: Neurologie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Max Tandler Erzgebirgsweisen Gedichte in der Mundart von Zinnwald Troisdorf Kammwegverlag 1952 Broschur 111 S. Gedicht-/Prosatexte in Fraktur. Schlichtes Covermotiv. Rücken teils lädiert, Etikett, gelesen, nachgebräunt.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 55744 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Bücher-Insel, DE-34128 Kassel

EUR 20,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler,C.J. Oxalic Acid and Potassium in Acetabularia (S. A. Die Naturwiss. H. 5, 49. Jg.) 1962. S. 112 - 113. m. 3 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) br. -2) Sonderabdruck. Erhaltungszustand: 1)= tadellos / very good, 2)= gut / good, 3)= mit Gebrauchsspuren / acceptable, 4)= schlecht erhalten / poor condition, Bibl.= Bibliotheksexemplar / library copy. Info: (0511) 614070 ISBN: 4048906283260 Genetik
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 4SA3351 - gefunden im Sachgebiet: Genetik
Anbieter: Versandantiquariat Robert A. Mueller Nachf., DE-30916 Isernhagen
Winterrabatt bis zum 31.3.2020 30%! Wir ziehen von dem hier angezeigten Preis 30% Rabatt ab.

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. u. S. Grosz: Die biologischen Grundlagen d. sekundären Geschlechtscharaktere. Berlin, Springer, 1913. 169 Seiten Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Paperback, ehemaliges Bibliothekenexemplar, Ecken und Kanten sind etwas bestoßen sowie ist der Einband etwas fleckig, Buch selbst in guter und sauberer Erhaltung V53
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 122769 - gefunden im Sachgebiet: Biologie
Anbieter: ABC Versand e.K., DE-65326 Aarbergen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 6 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Erster Band, Erstes Heft, Berlin, Springer, 1913. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., 96 S., (S. 1 - 96), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nivht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30405 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Erster Band, Drittes Heft, Berlin, Springer, 1914. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., ca. 90 S., (S. 222 - 310), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30403 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Erster Band, Zweites Heft, Berlin, Springer, 1914. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., ca. 120 S., (S. 97 - 221), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nivht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30404 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Erster Band, Viertes und Fünftes Heft, Berlin, Springer, 1914. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., ca. 150 S., (S. 311 - 460), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30401 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Erster Band, Sechstes Heft, Berlin, Springer, 1914. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., ca. 100 S., (S. 461 - 559), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30402 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Zweiter Band, Erstes, Zweites und Drittes Heft, Berlin, Springer, 1917. 13 Tafeln, zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., 208 S., (S. 1 - 208), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30406 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Dritter Band, Fünftes und Sechstes (Schluss-) Heft, Berlin, Springer, 1918. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., ca. 120 S., (S. 275 - 398), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30410 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Dritter Band, Drittes und Viertes Heft, Berlin, Springer, 1918. 7 Tafeln, zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., 130 S., (S. 131 - 274), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30409 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Vierter Band, 1., 2. und 3. Heft, Berlin, Springer, 1918. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., ca. 178 S., (S. 1 - 178), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30411 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Vierter Band, 4. Heft, Berlin, Springer, 1918. zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., 46 S., (S. 179 - 225), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30412 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tandler, J. (Hrsg.): Zeitschrift für Angewandte Anatomie und Konstitutionslehre, Dritter Band, Erstes und Zweites Heft, Berlin, Springer, 1918. 14 Tafeln, zahlreiche Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Tab., 130 S., (S. 1 - 130), Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert nicht aufgeschnitten, leichte Beschädigungen, Julius Tandler nimmt durch seine anatomischen Forschungsarbeiten einen bedeutenden Platz in der Geschichte dieses medizinischen Faches ein. Noch größere Bedeutung hatte er allerdings für die Geschichte des Wohlfahrtswesens, denn mit seinem "geschlossenen System der Fürsorge" im Wien der zwanziger Jahre wurde er zum Vollender des humanitären Prinzips der Fürsorge. Julius Tandler wurde am 16. Februar 1869 in Iglau im damaligen Kronland Mähren geboren. In Wien lernte Tandler bereits in seiner Jugend das ganze Elend dieser Zeit kennen. Er war 1910 Innhaber der I. Anatomischen Lehrkanzel an der Universität Wien und in den Kriegsjahren 1914 bis 1917 Dekan der Medizinischen Fakultät. Am 9. Mai 1919 erfolgte seine Bestellung zum Unterstaatssekretär und Leiter des Volksgesundheitsamtes. 1920 wechselte er vom Volksgesundheitsamt zur Stadt Wien, wo er als Stadtrat für das Wohlfahrts- und Gesundheitswesen in den nächsten Jahren mit unermüdlicher Energie für den Ausbau der Fürsorge arbeitete. Er engagierte sich besonders gegen die als "Wiener Krankheit" bezeichnete Tuberkulose. In den frühen dreißiger Jahren wirkte Tandler auch im Rahmen der Hygiene-Sektion des Völkerbundes mit, der Vorläuferorganisation der Vereinten Nationen. Im Zuge der Februar-Ereignisse des Jahres 1934 wurde Julius Tandler zwangspensioniert. Er starb am 25. August 1936. (Quelle: http://www.aeiou.at/aeiou.stamp.1986.860822a)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30408 - gefunden im Sachgebiet: Anatomie
Anbieter: Antiquariat Dr. Götzhaber Ihn. Claudia Gotthardt, DE-65589 Hadamar

EUR 29,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,90
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top