Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 16 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Lauer, Josef Carl (Red.)  Mittheilungen der k. k. Mährisch-Schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde in Brünn. 12. Jahrgang 1832. 53 Nummern geb. in 1 Bd. (Komplett).

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lauer, Josef Carl (Red.) Mittheilungen der k. k. Mährisch-Schlesischen Gesellschaft zur Beförderung des Ackerbaues, der Natur- und Landeskunde in Brünn. 12. Jahrgang 1832. 53 Nummern geb. in 1 Bd. (Komplett). Brünn, Eigenverlag, 1832. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm (H 23,5 x B 19 cm.). 4 gef. Kupfertafel, 1 gef. Tabelle. 3 Bl., 424 Seiten, 1 Bl. Originalbroschur. - Der 11. Jahrgang 1829 erschien in 52 Heften. Dieses Exemplar enthält den 22. (Jänner-Juni) und den 23. Band (Juli-Dezember 1832), gebunden im Umschlag des 4. Heftes (Oktober, November, Dezember). - Aus dem Inhalt: Veredlung des Obstes, Ueber die von der Verschiedenheit der Hau- oder Fällungszeit des Holzes abhängige , verschiedene Dauer und Haltbarkeit desselben, Wollbericht, Neues Seidenraupenfutter, Hanf und Flachs, Die Reinigung des Kartofflbranntweines von seinem üblen Geruch und Geschmack, durch Kalk-Chlorüre, Waldungen auf bergen, Der gebrannte Thon als Dünger, Ueber den Einfluß der Einhägungen auf den Ertrag der Aecker, Wiesen und weiden, Ueber Streumittel und besonders das Kartoffelkraut, als Streumaterial, Kammwoll-Produktion, Ueber die Aufbewahrung des Düngers, Mittel gegen den Holzschwamm in Gebäuden, Ueberbleibsel von Oel, Vorschlag eines Schutzmittels für Felder, Obst- und Weingärten gegen Hagelschaden, Verbesserte Holzart, Für unerfahrene Bienenwirthe. - Die Zeitschrift erschien von 1821 bis 1916 in Brünn, ab 1872 als "Centralblatt für die mährischen Landwirte" und ab 1909 unter dem Titel: "Zentralblatt (Centralblatt) für Landwirtschaft. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber von der deutschen Landwirtschaftsgesellschaft für die Markgrafschaft Mähren.". Vereinzelt Wurmspuren im Buchblock.
[SW: Schädlinge, Viehzucht, Meteorologie, Landeskunde, Obstanbauzucht, Gemüseanbau, Ackerbau, Pferdezucht, Zeitschriften, Österreich, Mähren, L.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 918 - gefunden im Sachgebiet: Landwirtschaft / Agriculture
Anbieter: "erlesenes" - Antiquariat und Buchhandlung, AT-1190 Wien
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 75,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

König, B. (Bruno) Emil: Ausgeburten des Menschenwahns im Spiegel der Hexenprozesse und der Autodafé°s (Einbandtitel: Hexenprozesse); Eine Geschichte des After- und Aberglaubens bis auf die Gegenwart. Historische Schandsäulen des Aberglaubens; A. Bock / Berlin - Friedenau; um 1934. Auflage: 261. - 275. T.; 734 S.; Format: 13x19 Ein Volksbuch. Erstmals 1893 erschienen. Die Tafeln mit Abbildungen von Folterinstrumenten + ihrer Anwendung + mit verschiedenen Hexenproben (Tränenprobe, Hexenwaage usw.) aus dem Münchener Nationalmuseum. Ergänzungswerk zu Pfaffenspiegel + Die Geissler. --- Inhalt: 1. Blicke in den Spiegel des Hexen- und Teufelswahns; 2. Blicke in den Spiegel der harten Justiz; 3. Der Menschenwahn im Spiegel der Hexenprozesse und Justizmorde; 4. Aus Nacht durch Blut zum Licht, Leuchten der Menschheit; 5. Der Menschenwahn im Spiegel des alltäglichen Aberglaubens und dessen Überbleibsel; 6. Ausgeburten des Menschenwahns im Spiegel der Ketzerverfolgungen und der Auto-da-fés (Autodafés); (sehr ausführliches) Inhaltsverzeichnis; 2 S. Bücherwerbung; --- Zustand: 2-, original farbig illustriertes blaues Leinen mit farbigem Deckel- + Rückentitel, mit zahlreichen Abbildungen auf Tafeln, Kopffarbschnitt. Ordentliches Exemplar mit nur geringen Alters- + Gebrauchsspuren
[SW: Kirche; Kirchengeschichte; Religionen; Theologie; Glaube; Kirchenkampf; Aberglaube; Hexenprozesse; Inquisition; Hexen; Folter; Ketzer; Kulturgeschichte;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 47039 - gefunden im Sachgebiet: Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Betriebsruhe vom 22.6.2022 bis 27.6.2022 --- Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abgearbeiten. Danke für Ihr Verständnis
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 30,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

König, B. (Bruno) Emil: Ausgeburten des Menschenwahns im Spiegel der Hexenprozesse und der Autodafés (Einbandtitel: Hexenprozesse); Eine Geschichte des After- und Aberglaubens bis auf die Gegenwart. Historische Schandsäulen des Aberglaubens; Reihe: Freidenker-Bücher, Band 3; A. Bock Verlag / Berlin - Schöneberg; um 1941. Auflage: 300. T.; 734 S.; Format: 13x19 Ein Volksbuch. --- Erstmals 1893 erschienen. Die Tafeln mit Abbildungen von Folterinstrumenten + ihrer Anwendung + mit verschiedenen Hexenproben (Tränenprobe, Hexenwaage usw.) aus dem Münchener Nationalmuseum. Ergänzungswerk zu Pfaffenspiegel + Die Geissler. --- Inhalt: 1. Blicke in den Spiegel des Hexen- und Teufelswahns; 2. Blicke in den Spiegel der harten Justiz; 3. Der Menschenwahn im Spiegel der Hexenprozesse und Justizmorde; 4. Aus Nacht durch Blut zum Licht, Leuchten der Menschheit; 5. Der Menschenwahn im Spiegel des alltäglichen Aberglaubens und dessen Überbleibsel; 6. Ausgeburten des Menschenwahns im Spiegel der Ketzerverfolgungen und der Auto-da-fés (Autodafés); (sehr ausführliches) Inhaltsverzeichnis; 2 S. Bücherwerbung; --- Zustand: 2, original farbig illustriertes blaues Halbleinen mit farbigem Deckel- + Rückentitel, mit zahlreichen Abbildungen auf Tafeln, Kopf-Rotschnitt
[SW: Kirche; Kirchengeschichte; Religionen; Theologie; Glaube; Kirchenkampf; Aberglaube; Hexenprozesse; Inquisition; Hexen; Folter; Ketzer; Kulturgeschichte;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 50613 - gefunden im Sachgebiet: Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Betriebsruhe vom 22.6.2022 bis 27.6.2022 --- Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abgearbeiten. Danke für Ihr Verständnis
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

36178 Meienberg, Niklaus Zunder. Überfälle, Übergriffe, Überbleibsel. Zürich Diogenes 1995 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, 222 S., TB., guter Zustand. 36178
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 26164 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Antiquariat Sasserath, DE-41189 Mönchengladbach
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,10
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Mark Twain & Ana Maria Brock (deutsch. Übersetzung)  Reise um die Welt

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mark Twain & Ana Maria Brock (deutsch. Übersetzung) Reise um die Welt Aufbau-Verlag 1984 1. Aufl. Paperback Im D-Zug durch Nordamerika; Wiedersehen mit Hawaii; Cholera in Honolulu; Ein Baby ohne Geburtstag; Verbrecherkolonie Sydney; Der Ornithorhynchus; Rum als Währung; Haifischangeln; Die Leiche stand auf und tanzte; Der große Goldfund; Mehr Zollhäuser als Katzen; Tigerbesprecher, Hagelbeschwörer; Die Türme des Schweigens; Bengalische Beleuchtung; Autogramm eines lebenden Gottes; Witwenverbrennung; Ein Gemälde auf dem Wasser; Tyrannei des Straßenkehrers; Die Betten der Arche Noah; Die Affen von Mauritius; Zulus, Buren, Briten; Cecil Rhodes: Verbrecher, Held?; Englische Verluststrategie; Wo die Diamanten liegen. Heiter und bitter, kritisch und satirisch beschreibt Mark Twain die Erlebnisse seiner Reise durch Australien, Indien und Südafrika. Der Autor: Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens wurde am 30. November 1835 in Florida, Missouri, geboren und verstarb am 21. April 1910 in Redding, Connecticut, er war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Mark Twain ist vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Er war ein Vertreter des amerikanischen Realismus und ist besonders wegen seiner humoristischen, von Lokalkolorit und genauen Beobachtungen des sozialen Verhaltens geprägten Erzählungen und aufgrund seiner scharfzüngigen Kritik an der amerikanischen Gesellschaft berühmt. In seinen Werken beschreibt er den alltäglichen Rassismus, seine „Helden durchschauen die Heuchelei und Verlogenheit der herrschenden Verhältnisse. Das Leben von Clemens war von Widersprüchen gezeichnet. Der Mann, der den „American Way of Life scharfzüngig kritisierte, strebte sein ganzes Leben nach dem großen geschäftlichen Erfolg und Anerkennung in den höchsten Gesellschaftskreisen. Clemens, der selbst vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg nach Westen floh, erlebte seinen größten Erfolg als Geschäftsmann mit der Biographie des Bürgerkriegshelden Ulysses S. Grant. Der Chronist des amerikanischen Westens verbrachte den größten Teil seines Lebens an der Ostküste und in Europa. Selbst bei seinem Namen zeigte er keine Konsistenz. Privat firmierte er mal als Samuel Clemens, mal als Mark Twain; die literarische Figur des Mark Twain weist, analog dazu, von Buch zu Buch erhebliche charakterliche Unterschiede auf. Samuel wurde durch eine Frühgeburt im Winter 1835 als fünftes Kind von Jane Lampton Clemens und John Marshall Clemens geboren. Seine Familie versuchte sich in den Vereinigten Staaten eine wohlhabende Existenz aufzubauen, rutschte im Laufe der Zeit jedoch immer weiter sozial ab. Ihre einzige Sklavin, Jenny, verkaufte die Familie im Jahr 1842. Schließlich musste die Familie 1846 bei einem Apotheker einziehen, dem sie im Ausgleich für die Miete das Haus richteten. Als Samuel 13 Jahre alt war, starb sein Vater. Der Junge fing eine Ausbildung als Schriftsetzer bei der Zeitung Missouri Courier an. Sein Bruder Orion kaufte das Hannibal Journal, in dem Samuel erste kurze Artikel veröffentlichen konnte. 1852 veröffentlichte er „The Dandy Frightening the Squatter unter seinem ersten Pseudonym W. Epaminondas Adrastus Perkins. Bis zu seinem 18. Lebensjahr lebte Samuel Clemens mit seiner Familie in Hannibal, Missouri, einer kleinen Gemeinde am Mississippi River. 1851 arbeitete er für die seinem Bruder gehörende Zeitung „Hannibal Journal später in San Francisco für „Morning Call „The Californian. Von 1852 an reiste er als wandernder Schriftsetzer durch den Osten und Mittleren Westen. Aus St. Louis, Philadelphia, New York und Washington D. C. schrieb er Reiseberichte für die Zeitung seines Bruders, in New York City verbrachte er viele Abende in der dortigen öffentlichen Bibliothek. Ab 1855 lebte Clemens in St. Louis und versuchte erstmals, Lotse auf einem Mississippidampfer zu werden. 1857 begann er eine Ausbildung zu diesem Beruf, 1859 erhielt er eine Lotsenlizenz und arbeitete vollzeitig in diesem Beruf. In der dortigen Freimaurerloge „Polar Star wurde er 1861 aufgenommen, wo er auch zum Meister erhoben wurde. Der Ausbruch des Sezessionskriegs 1861 brachte die Flussschifffahrt zum Erliegen und Clemens wurde arbeitslos. Nach zweiwöchiger Militärzeit bei der Missouri State Guard setzte er sich mit seinem Bruder Orion nach Westen ab. Sie betätigten sich als Goldgräber in Nevada. Da dies erfolglos blieb, sattelte er 1862 wieder auf den Journalismus um, diesmal als Reporter für den Virginia City Territorial Enterprise in Nevada. Am 3. Februar 1863 nutzte er erstmals das Pseudonym „Mark Twain und begann seine schriftstellerische Karriere. Mark Twain ist ein Ausdruck aus der Seemannsprache, der Zwei Faden (Wassertiefe) bedeutete und der möglicherweise ein Überbleibsel aus seinem Lebensabschnitt als Lotse ist. Ab 1864 zog Twain nach San Francisco, später wieder nach Nevada, zurück nach Kalifornien, nach Hawaii und wieder nach Nevada. Zwischenzeitlich arbeitete er ebenfalls kurzfristig als Reisekorrespondent aus Europa und dem Nahen Osten. Die 1865 veröffentliche Geschichte „Jim Smiley and His Jumping Frog brachte Twain erstmals in das Rampenlicht der US-amerikanischen Öffentlichkeit. Danach hielt er erstmals Reden auf professioneller Basis und begann für Zeitschriften aus New York zu schreiben. Sein erstes Reisebuch, „The Innocents Abroad (1869), basierte auf einer fünfeinhalb-monatigen Schiffsreise nach Europa, die er 1867 unternahm. In diesem Buch veröffentlichte er im Anhang auch den berühmten Aufsatz „The awful German Language (dt. „Die schreckliche deutsche Sprache). Auch in „A Tramp Abroad (1879) verarbeitete Twain Erlebnisse und Erfahrungen seiner Europa-Reise. 1870 heiratete Twain Olivia Langdon. Im selben Jahr starb sein Schwiegervater. Samuels und Olivias erstes Kind, Langdon Clemens, kommt als Frühgeburt zur Welt. 1872 wird ihre Tochter Susy Clemens geboren, Langdon stirbt im selben Jahr. 1871 ließ er sich in Hartford nieder, wo er 17 Jahre lang als erfolgreicher und bekannter Autor lebte. Er wohnte dort in der unmittelbaren Nachbarschaft von Harriet Beecher Stowe, die seine Meinung zur Sklaverei zweifelsohne stark beeinflusste. In dieser Zeit schrieb er einige seiner besten Werke: „Roughing It (1871), „The Adventures of Tom Sawyer (1876), „Life on the Mississippi (1883) und sein Meisterwerk „The Adventures of Huckleberry Finn (1884). 1874 erstand Mark Twain in Boston eine Remington-Schreibmaschine und lieferte mit „Tom Sawyers Abenteuer als erster Autor seinem Verlag ein maschinengeschriebenes Buchmanuskript ab. Seine schriftstellerischen Aktivitäten verband er mit ausgiebigen Reisen. 1891 kehrte er nach Europa zurück, wo er neun Jahre blieb. Als Wohnsitz wählte er anfangs für einige Monate Berlin, das ihm gut gefiel (luminous centre of intelligence. .. a wonderful city.). Twain unternahm seine ersten größeren geschäftlichen Versuche ab 1869, als er einen Anteil an der Zeitung Buffalo Express kaufte. Erfolgreichstes Geschäft von Twain war neben seinen eigenen Büchern der Verlag Charles L. Webster & Co. Insbesondere die Biographie des Bürgerkriegsgenerals und späteren Präsidenten Ulysses S. Grant. 1894 wurde Mark Twain seine Beteiligung an einer Druckerei und einem Verlagshaus zum finanziellen Verhängnis. Deren Investition in eine fehlerhafte Setzmaschine trieb auch ihn in den Bankrott. Um seine Finanzen zu ordnen, begann er eine weltweite Promotion-Tour mit Lesungen seiner Werke. Während dieser Reise starb Twains Tochter Suzy an Meningitis. Zu Twains Glück erklärte sich der Vizepräsident von Standard Oil, Henry Huttleston Rogers, bereit, Twain in seinen finanziellen Problemen auszuhelfen. Von seinen vier Kindern starben drei vorzeitig. Und auch seine Frau Olivia überlebte er. In seinen späteren Werken verarbeitete er diese Schicksalsschläge mit zunehmender Ironie und Sarkasmus. Mark Twain starb 1910 als gefeierte Persönlichkeit. Nach einem Master of Arts Titel ehrenhalber (1888) verlieh ihm die Yale University 1901 einen Ehrendoktortitel. Sein Werk hat viele amerikanische Autoren beeinflusst. 384
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3143 - gefunden im Sachgebiet: Reiseerzählungen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 14,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Mark Twain  Der berühmte Springfrosch von Calaveras

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mark Twain Der berühmte Springfrosch von Calaveras Aufbau-Verlag Berlin 1984 1. Aufl. Paperback Mit dieser Sammlung grotesk-witziger Skizzen begründete Mark Twain seinen literarischen Ruhm als einer der grössten humoristischen Erzähler der amerikanischen Literatur. Inhalt: Burleske Autobiographie - Der berühmte Springfrosch von Calaveras - Nationalökonomie - Die McWilliamses und die Alarmanlage - Lukretia Smiths Soldat - Die Geschichte des Invaliden - Die Ermordung Julius Cäsars in der Lokalpresse - Mein berühmtes blutiges Massaker - Einige gelehrte Fabeln für gute alte Knaben und Mädchen - Die Geschichte eines Pferdes - Die Geschichte vom bösen Knaben - Die Geschichte vom guten Knaben Diese Sammlung früher Erzählungen Mark Twains enthält mannigfaltigste Formen seines Humors, von der grotesken Anekdote bis zum feinsinnigen Belächeln menschlicher Schwächen und zur scharfzüngigen Verspottung der Übel unserer Zeit. Der Autor: Mark Twain, eigentlich Samuel Langhorne Clemens wurde am 30. November 1835 in Florida, Missouri, geboren und verstarb am 21. April 1910 in Redding, Connecticut, er war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Mark Twain ist vor allem als Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt. Er war ein Vertreter des amerikanischen Realismus und ist besonders wegen seiner humoristischen, von Lokalkolorit und genauen Beobachtungen des sozialen Verhaltens geprägten Erzählungen und aufgrund seiner scharfzüngigen Kritik an der amerikanischen Gesellschaft berühmt. In seinen Werken beschreibt er den alltäglichen Rassismus, seine „Helden durchschauen die Heuchelei und Verlogenheit der herrschenden Verhältnisse. Das Leben von Clemens war von Widersprüchen gezeichnet. Der Mann, der den „American Way of Life scharfzüngig kritisierte, strebte sein ganzes Leben nach dem großen geschäftlichen Erfolg und Anerkennung in den höchsten Gesellschaftskreisen. Clemens, der selbst vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg nach Westen floh, erlebte seinen größten Erfolg als Geschäftsmann mit der Biographie des Bürgerkriegshelden Ulysses S. Grant. Der Chronist des amerikanischen Westens verbrachte den größten Teil seines Lebens an der Ostküste und in Europa. Selbst bei seinem Namen zeigte er keine Konsistenz. Privat firmierte er mal als Samuel Clemens, mal als Mark Twain; die literarische Figur des Mark Twain weist, analog dazu, von Buch zu Buch erhebliche charakterliche Unterschiede auf. Samuel wurde durch eine Frühgeburt im Winter 1835 als fünftes Kind von Jane Lampton Clemens und John Marshall Clemens geboren. Seine Familie versuchte sich in den Vereinigten Staaten eine wohlhabende Existenz aufzubauen, rutschte im Laufe der Zeit jedoch immer weiter sozial ab. Ihre einzige Sklavin, Jenny, verkaufte die Familie im Jahr 1842. Schließlich musste die Familie 1846 bei einem Apotheker einziehen, dem sie im Ausgleich für die Miete das Haus richteten. Als Samuel 13 Jahre alt war, starb sein Vater. Der Junge fing eine Ausbildung als Schriftsetzer bei der Zeitung Missouri Courier an. Sein Bruder Orion kaufte das Hannibal Journal, in dem Samuel erste kurze Artikel veröffentlichen konnte. 1852 veröffentlichte er „The Dandy Frightening the Squatter unter seinem ersten Pseudonym W. Epaminondas Adrastus Perkins. Bis zu seinem 18. Lebensjahr lebte Samuel Clemens mit seiner Familie in Hannibal, Missouri, einer kleinen Gemeinde am Mississippi River. 1851 arbeitete er für die seinem Bruder gehörende Zeitung „Hannibal Journal später in San Francisco für „Morning Call „The Californian. Von 1852 an reiste er als wandernder Schriftsetzer durch den Osten und Mittleren Westen. Aus St. Louis, Philadelphia, New York und Washington D. C. schrieb er Reiseberichte für die Zeitung seines Bruders, in New York City verbrachte er viele Abende in der dortigen öffentlichen Bibliothek. Ab 1855 lebte Clemens in St. Louis und versuchte erstmals, Lotse auf einem Mississippidampfer zu werden. 1857 begann er eine Ausbildung zu diesem Beruf, 1859 erhielt er eine Lotsenlizenz und arbeitete vollzeitig in diesem Beruf. In der dortigen Freimaurerloge „Polar Star wurde er 1861 aufgenommen, wo er auch zum Meister erhoben wurde. Der Ausbruch des Sezessionskriegs 1861 brachte die Flussschifffahrt zum Erliegen und Clemens wurde arbeitslos. Nach zweiwöchiger Militärzeit bei der Missouri State Guard setzte er sich mit seinem Bruder Orion nach Westen ab. Sie betätigten sich als Goldgräber in Nevada. Da dies erfolglos blieb, sattelte er 1862 wieder auf den Journalismus um, diesmal als Reporter für den Virginia City Territorial Enterprise in Nevada. Am 3. Februar 1863 nutzte er erstmals das Pseudonym „Mark Twain und begann seine schriftstellerische Karriere. Mark Twain ist ein Ausdruck aus der Seemannsprache, der Zwei Faden (Wassertiefe) bedeutete und der möglicherweise ein Überbleibsel aus seinem Lebensabschnitt als Lotse ist. Ab 1864 zog Twain nach San Francisco, später wieder nach Nevada, zurück nach Kalifornien, nach Hawaii und wieder nach Nevada. Zwischenzeitlich arbeitete er ebenfalls kurzfristig als Reisekorrespondent aus Europa und dem Nahen Osten. Die 1865 veröffentliche Geschichte „Jim Smiley and His Jumping Frog brachte Twain erstmals in das Rampenlicht der US-amerikanischen Öffentlichkeit. Danach hielt er erstmals Reden auf professioneller Basis und begann für Zeitschriften aus New York zu schreiben. Sein erstes Reisebuch, „The Innocents Abroad (1869), basierte auf einer fünfeinhalb-monatigen Schiffsreise nach Europa, die er 1867 unternahm. In diesem Buch veröffentlichte er im Anhang auch den berühmten Aufsatz „The awful German Language (dt. „Die schreckliche deutsche Sprache). Auch in „A Tramp Abroad (1879) verarbeitete Twain Erlebnisse und Erfahrungen seiner Europa-Reise. 1870 heiratete Twain Olivia Langdon. Im selben Jahr starb sein Schwiegervater. Samuels und Olivias erstes Kind, Langdon Clemens, kommt als Frühgeburt zur Welt. 1872 wird ihre Tochter Susy Clemens geboren, Langdon stirbt im selben Jahr. 1871 ließ er sich in Hartford nieder, wo er 17 Jahre lang als erfolgreicher und bekannter Autor lebte. Er wohnte dort in der unmittelbaren Nachbarschaft von Harriet Beecher Stowe, die seine Meinung zur Sklaverei zweifelsohne stark beeinflusste. In dieser Zeit schrieb er einige seiner besten Werke: „Roughing It (1871), „The Adventures of Tom Sawyer (1876), „Life on the Mississippi (1883) und sein Meisterwerk „The Adventures of Huckleberry Finn (1884). 1874 erstand Mark Twain in Boston eine Remington-Schreibmaschine und lieferte mit „Tom Sawyers Abenteuer als erster Autor seinem Verlag ein maschinengeschriebenes Buchmanuskript ab. Seine schriftstellerischen Aktivitäten verband er mit ausgiebigen Reisen. 1891 kehrte er nach Europa zurück, wo er neun Jahre blieb. Als Wohnsitz wählte er anfangs für einige Monate Berlin, das ihm gut gefiel (luminous centre of intelligence. .. a wonderful city.). Twain unternahm seine ersten größeren geschäftlichen Versuche ab 1869, als er einen Anteil an der Zeitung Buffalo Express kaufte. Erfolgreichstes Geschäft von Twain war neben seinen eigenen Büchern der Verlag Charles L. Webster & Co. Insbesondere die Biographie des Bürgerkriegsgenerals und späteren Präsidenten Ulysses S. Grant. 1894 wurde Mark Twain seine Beteiligung an einer Druckerei und einem Verlagshaus zum finanziellen Verhängnis. Deren Investition in eine fehlerhafte Setzmaschine trieb auch ihn in den Bankrott. Um seine Finanzen zu ordnen, begann er eine weltweite Promotion-Tour mit Lesungen seiner Werke. Während dieser Reise starb Twains Tochter Suzy an Meningitis. Zu Twains Glück erklärte sich der Vizepräsident von Standard Oil, Henry Huttleston Rogers, bereit, Twain in seinen finanziellen Problemen auszuhelfen. Von seinen vier Kindern starben drei vorzeitig. Und auch seine Frau Olivia überlebte er. In seinen späteren Werken verarbeitete er diese Schicksalsschläge mit zunehmender Ironie und Sarkasmus. Mark Twain starb 1910 als gefeierte Persönlichkeit. Nach einem Master of Arts Titel ehrenhalber (1888) verlieh ihm die Yale University 1901 einen Ehrendoktortitel. Sein Werk hat viele amerikanische Autoren beeinflusst. 324
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3142 - gefunden im Sachgebiet: Erzählungen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 14,55
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Graupner, Heinz. Hygiene des Alltags. Von unseren Lebensgewohnheiten. Deutscher Verlag Berlin 1942. 241 Seiten Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Halbleinen Überbleibsel des Bibliothekenaufklebers auf dem Rücken, sonst sehr guter Zustand. Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 31202 - gefunden im Sachgebiet: Aufbauendes/Ermunterung
Anbieter: Theologica, DE-74582 Gerabronn

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,90
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

König,B.Emil  Ausgeburten des Menschenwahns im Spiegel der Hexenprozesse und

Zum Vergrößern Bild anklicken

König,B.Emil Ausgeburten des Menschenwahns im Spiegel der Hexenprozesse und der Autodafes. Eine Geschichte des After- und Aberglaubens bis auf die Gegenwart. Historische Schandsäulen des Aberglaubens. Inhalt u.a.: Hexenwahn und Teufelsglaube im Altertum. Hexenprozesse. Der Menschenwahn im Spiegel des alltäglichen Aberglaubens und dessen Überbleibsel. 261.-275.Tsd. 734 S. mit zahlreichen zum Teil doppelseitigen Abbildungen.. Bock. Berlin. ca.1930. Mit Gebrauchsspuren/Used condition. Leinen/Hardcover. Sprache: deutsch/german. Kulturgeschichte
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3DK686 - gefunden im Sachgebiet: Kulturgeschichte
Anbieter: Clivia Mueller (Versandantiquariat Robert A. Mueller Nachf.), DE-30916 Isernhagen
Sommerrabatt bis zum 31.07.2022 30%! Wir ziehen von dem hier angezeigten Preis 30% Rabatt ab.

EUR 7,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

artis 11/1984. THEMEN: Homo ludens: Meckseper-Collagen und Montagen. Die Frau im Alten Ägypten. München: Dekorative Alltagswelt. Südwest-Verlag München, 1984. ca. 50 S. Standardeinband. INHALT: Homo ludens. Friedrich Meckseper oder jedes Ding hat zwei Seiten - Collagen und Montagen aus den Jahren 1979 bis 1984. Personalien und Preise. Alltägliche Situationen. Tremezza von Brentano - eine Künstlerin gibt Anweisungen. zum Betrachten ihrer Bilder. passiert und notiert. Ereignisse, Überbleibsel, Erinnerungen.... Köln und seine Geschichte im. wiedereröffneten Stadtmuseum. Burg Vischering. Photographie in der DDR. Archäologie. Die lange Geschichte des. Grand Louvre. Stadt-Archäologie in Paris -. Das mittelalterliche Schloss Karls V.. Kaiserliches Tafelsilber. Expeditionen zum Ararat. Ausstellungen. Meister der Bildnismalerei. Spätrenaissance am Oberrhein: der. Künstler Tobias Stimmer. Kein Weg führt zurück. Jean Heiion oder der Versuch einer. Synthese zwischen Abstraktion. und Natur - Eine Ausstellung in Paris. Gedruckte Reklameträger. Das Walker Art Center präsentiert eine. internationale Plakatausstellung. Mittelalterliche Kunst Serbiens. Berliner Künstlerinnen in Zürich. Ausstellungsvorschau. Die Frau im Alten Ägypten. München rüstet sich für eine wichtige. A Umstellung. Deutsch-sowjetischer Kultur-. austausch vereinbart. artis-Termine. Auktionen. Kleider für Marlene Dietrich. Sotheby `s in New York versteigert. Requisiten aus Theater und Film. Denkmal der Kochkunst Eine Sonderauktion bei Härtung & Karl in München. John Lennons Rolls Royce. Aus dem Nachlass König Umbertos II. von Italien. Guter Zustand
[SW: Antiquitäten Kunst Kunstgewerbe Kunsthandwerk Sammeln Sammlungen Auktionen Zeitschrift altes]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30940 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 9,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nova Helvetiae tabula geographica. Illustrissimis et potentissimis cantonibus et rebuspublicis reformatae religionis Tigurinae, Bernensi, Glaronensi, Basiliensi, Scaphusianae, Abbatis Cellanae / dominis suis clementissimis humilime dicata a Ioh. Iacobo Scheuchzero Tigurino. / Helvetiae pagi seu cantones. XIII. Ohrt der Eidgenossenschaft. 1. Zürich. 2. Bern. 3. Lucern, 4. Uri. 5. Schweiz. 6. Underwal…

Zum Vergrößern Bild anklicken

SUISSE - Nova Helvetiae tabula geographica. Illustrissimis et potentissimis cantonibus et rebuspublicis reformatae religionis Tigurinae, Bernensi, Glaronensi, Basiliensi, Scaphusianae, Abbatis Cellanae / dominis suis clementissimis humilime dicata a Ioh. Iacobo Scheuchzero Tigurino. / Helvetiae pagi seu cantones. XIII. Ohrt der Eidgenossenschaft. 1. Zürich. 2. Bern. 3. Lucern, 4. Uri. 5. Schweiz. 6. Underwal… Amstelaedami, ex officina Petri Schenckii [1715]. Orig.-Kupferkarte, altkoloriert. 52 x 61 cm. Die große Kartusche und die eindrucksvollen Randillustrationen füllen etwa das halbe Blatt. Blumer, Bibliographie der Gesamtkarten der Schweiz, 77, Nr. 166 - Schöne Karte im Maßstab ca. 1:320 000 - Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733), war ein Schweizer Arzt und Naturforscher, der vor allem durch seine Deutung von Fossilien als Überbleibsel der Sintflut (Sintfluttheorie) bekannt wurde. Peter Schenk der Jüngere (1693-1775), war ein deutscher Kupferstecher und Kartenverleger. Er war der Sohn des Kupferstechers und Kartenverlegers Peter Schenk des Älteren (1660-1718). Vom niederländischen Verleger Nicolaes Visscher II. erwarb er zudem Druckplatten zum weiteren Ausbau des Verlagsprogramms.
[SW: Karten und Pläne, Helvetica]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 0143-18 - gefunden im Sachgebiet: Karten und Pläne
Anbieter: Antiquariat Burgverlag, AT-1010 Wien

EUR 340,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Meienberg, Niklaus: Zunder. Überfälle, Übergriffe, Überbleibsel. Zürich: Diogenes 1993. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 222 S. Leinen (gut erhalten) ISBN: 3257019793
[SW: Literatur, Literatur: Schweiz]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 60842BB - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Bücher Eule, CH-3011 Bern
Bankkonto in Deutschland vorhanden.
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 5.000,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 17,28
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 10,90
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Scheuchzer, Johann Jacob und (Sculp.) Pintz, I.G.  Kupferstich "Genesis Cap. IX v. 12.17 Iridis demonstratio; I. Buch Mosis Cap. IX v. 12.17 Untersuchung des Regenbogen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Scheuchzer, Johann Jacob und (Sculp.) Pintz, I.G. Kupferstich "Genesis Cap. IX v. 12.17 Iridis demonstratio; I. Buch Mosis Cap. IX v. 12.17 Untersuchung des Regenbogen aus: Scheuchzer, Physica Sacra, um. 1730 39,5x24cm. 1 Blatt. Blatt leicht randgebräunt, sehr wenige kl. Flecken, gutes Ex. Blatt bezeichnet Tab. LXVI, Regenbogen handkoloriert ----- Es handelt sich um eine Überblendung von zwei Bildebenen: mimetisches Naturbild und Schemazeichnung. Den malerischen Fond gibt die Szene des Mannes ab, der im stiebenden Wasserfall den kreisrunden Regenbogen sieht. (Scheuchzer oder sein Zeichner konzipierte das Bild für die Itinera 1708 nach der Natur (dort mit zwei Betrachtern); er verwendete den Stich abgeändert in der Physica von 1711, TAB. VI. Fig. 21; hier ist der Betrachter allein, der Schatten ist richtig gezeichnet, während er in der »Physica Sacra« - hier ist dem Betrachter ein Hündchen beigesellt - schräg nach links fallend = falsch gezeichnet ist. Scheuchzer wird sich geärgert haben.) Die Darstellungen der sich in Wassertropfen brechenden Lichtstrahlen im oberen Viertel des Stichs sind Vereinfachungen der Zeichnungen von Descartes. //////// Johann Jakob Scheuchzer (* 2. August 1672 in Zürich; gest. 23. Juni 1733 ebenda) war ein Schweizer Arzt und Naturforscher, der vor allem durch seine Deutung von Fossilien als Überbleibsel der Sintflut (Sintfluttheorie) bekannt wurde. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet "J.J.Scheuchzer"
[SW: Regenbogen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 49265 - gefunden im Sachgebiet: Originalgrafik, Gemälde, Zeichnungen
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 150,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Religion - Fechner, Gustav Theodor: Zend-Avesta oder über die Dinge des Himmels und des Jenseits. 1. Band (von 2 ?) apart. Vom Standpunkt der Naturbetrachtung. Leipzig: Voß 1919. 4. Auflage mit Vorwort von Kurd Laßwitz. XXI,360 S., Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, OPb. Einband berieben und etwas gebräunt, sonst gutes Exemplar (II) * "... dass das Avesta das letzte Überbleibsel eines sehr umfangreichen Kanons heiliger Schriften ist, die im Osten des Irans, wahrscheinlich in Baktrien, schon vor der Gründung des persischen Weltreichs entstanden waren." (WiKi) 11692 Photos können erstellt und zugesandt werden.
[SW: antike Religionen, östliche Religionen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11692 - gefunden im Sachgebiet: Sozial- & Geisteswissenschaften
Anbieter: Antiquariat Dr. Wolfgang Ruß, DE-63225 Langen
Abwesend

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Zunder : Überfälle, Übergriffe, Überbleibsel.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gewalt ; Geschichte ; Aufsatzsammlung, Sozialgeschichte, Recht Meienberg, Niklaus: Zunder : Überfälle, Übergriffe, Überbleibsel. Zürich : Diogenes, 1993. sehr guter Zustand, wirkt ungelesen, leichte Lagerspuren am SU Leinen 222 S. sehr guter Zustand, wirkt ungelesen, leichte Lagerspuren am SU
[SW: Gewalt ; Geschichte ; Aufsatzsammlung, Sozialgeschichte, Recht]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 23587 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Rohde, DE-21039 Hamburg

EUR 4,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,70
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Westermanns Pädagogische Beiträge. 20. Jg./Heft 2. Braunschweig, Westermann, 1968. S. 41 - 96 m. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) Klammerheftung Einband berieben; einige Seiten m. Bleistiftanstreichungen. - Enthält u.a.: G. Hartfiel: Familie - ein Überbleibsel vergangener Gesellschaftsformen?
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 46924 - gefunden im Sachgebiet: Pädagogik
Anbieter: Antiquariat & Internationaler Buchhandel Frank Helwig, DE-37083 Göttingen
Wegen Abwesenheit können eingehende Bestellungen erst ab dem 01. 07. 2022 bearbeitet werden.

EUR 4,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top