Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 97 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


le Balnc, Thomas;  Jupiter

Zum Vergrößern Bild anklicken

le Balnc, Thomas; Jupiter München, Wilhelm Goldmann Verlag, 1985. Originalausgabe 219 Seiten , 18 cm, kartoniert die Seiten sind gebräunt, die Einbandkanten sind bestoßen, aus dem Inhalt: Iny Klocke; Elmar H. Wolrath, Der Tag, an dem Spielzeug weglief - Bernd Kreimeier, Die Wasserfeste - Gerhard Hauer, Erdfall - Werner Zillig, Das Modell - Wolfgang E. Hohlbein, Im Namen der Menschlichkeit - Martin Stoltefuss, Opfertag - Karin Meneida, Dies ist mein Tag - Reinmar Cuni, Jupiter - Horst D. Berner, Fröhlich wie ein rosa Luftballon mit blau-grün-goldnen Streifen - Robert Feldhoff, Abgründe - Hans-Joachim Schmidt, Gestern, heute, morgen - Herbert W. Franke, Die Koralleninsel - Karl-Ullrich Burgdorf, Der Mann, dessen Gesicht in Fetzen ging - T.L.B., Jupiter 4i4b ISBN-Nummer: 3442234832 Science Fiction; SF; Abenteuer; Spannung; Iny Klocke; Elmar H. Wolrath; Der Tag, an dem Spielzeug weglief; Bernd Kreimeier, Die Wasserfeste; Gerhard Hauer; Erdfall; Werner Zillig; Das Modell; Wolfgang E. Hohlbein; Im Namen der Menschlichkeit; Martin Stoltefuss; Opfertag; Karin Meneida; Dies ist mein Tag; Reinmar Cuni; Jupiter; Horst D. Berner; Fröhlich wie ein rosa Luftballon mit blau-grün-goldnen Streifen; Robert Feldhoff; Abgründe; Hans-Joachim Schmidt; Gestern, heute, morgen; Herbert W. Franke; Die Koralleninsel; Karl-Ullrich Burgdorf; Der Mann, dessen Gesicht in Fetzen ging; T.L.B.; Jupiter; 1 ISBN: 3442234832
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30867 - gefunden im Sachgebiet: Science Fiction & Fantasy
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 5,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Antkowiak, Alfred;  Erkundungen - 21 Erzähler aus Belgien und den Niederlanden

Zum Vergrößern Bild anklicken

Antkowiak, Alfred; Erkundungen - 21 Erzähler aus Belgien und den Niederlanden Berlin: Verlag Volk und Welt, 1976. 1. Auflage 314 Seiten , 20 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, Einbandkanten teils bestoßen, der Einband ist fleckig, die Seiten sind leicht gebräunt, Aus dem Inhalt: Maurice Roelants, Der Jazzmusiker - Jan Walravens, ie Porzellan zerbricht - Roger van de Velde, Schlimm für das Kind - Louis Paul Boon, Magenschmerzen - Jan Wolkers, Familienanschluß - Piet van Aken, Tango für Akkordeon - Hubert Lampo, Der Engel und der Spielautomat - Ward Ruyslinck, Dicht am Wasser - Hugo Raes, Welliges Haar - Remco Campert, Komm her, Rosa - Simon Carmiggelt, Ein Tag in Amsterdam - Heere Heeresma, Im Vorbeigehen - Hugo Claus, Jikys Nightclub - Jacques Hamelink, Brandopfer am Sonntag - Jef Geeraerts, Wasser - Judicus Verstegen, Der Nachruf - Paul Vanderschaeghe, Am Rand der Abgründe - Clem Schouwenaars, Francoise oder Der Tod der Nymphen - J.M. A. Biesheuvel, Astrid Krikke - Daniel Robberechts, Am Vormittag - Mensje van Keulen, Atombusen-Rosie - Alfred Antkowiak: Moderne Prosa niederländischer Sprache oder Die Stagnation der Enttäuschung - Biographische Notizen 1a4b Alfred Antkowiak; Erkundungen; 21 Erzähler aus Belgien und den Niederlanden; Maurice Roelants; Der Jazzmusiker; Jan Walravens; Wie Porzellan zerbricht; Roger van de Velde; Schlimm für das Kind; Louis Paul Boon; Magenschmerzen; Jan Wolkers; Familienanschluß; Piet van Aken; Tango für Akkordeon; Hubert Lampo; Der Engel und der Spielautomat; Ward Ruyslinck; Dicht am Wasser; Hugo Raes, Welliges Haar; Remco Campert; Komm her, Rosa; Simon Carmiggelt; Ein Tag in Amsterdam; Heere Heeresma; Im Vorbeigehen; Hugo Claus; Jikys Nightclub; Jacques Hamelink; Brandopfer am Sonntag; Jef Geeraerts; Wasser; Judicus Verstegen; Der Nachruf; Paul Vanderschaeghe; Am Rand der Abgründe; Clem Schouwenaars; Francoise; Der Tod der Nymphen; J.M. A. Biesheuvel; Astrid Krikke; Daniel Robberechts; Am Vormittag; Mensje van Keulen; Atombusen-Rosie; Alfred Antkowiak; Moderne Prosa niederländischer Sprache ; Die Stagnation der Enttäuschung; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 31504 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 5,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Von der Not und dem Segen des Gebetes.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gebet, katholische Kirche, Religion, Theologie, Weihegebet Rahner, Karl: Von der Not und dem Segen des Gebetes. Innsbruck, Rauch Verlag, ohne Jahr. Nur der Umschlag mit etwas stärkeren Gebrauchspuren ( sauber unterlegte Randrisse) , sonst gutes Exemplar der GEBUNDENEN Originalausgabe. U.a. Die Öffnung des Herzens. Der Helfer-Geist. Das Gebet der Liebe. Gebet im Alltag. Das Gebet der Not. Weihegebete. Das Gebet der Schuld. Gebete der Entscheidung. "...alle Abstürze in das Entsetzen und in den Tod sind nur ein Fallen in die Abgründe der ewigen Liebe. " Originalleinen mit Original-Schutzumschlag. 18 cm. 156 Seiten. 3. Auflage. Nur der Umschlag mit etwas stärkeren Gebrauchspuren ( sauber unterlegte Randrisse) , sonst gutes Exemplar der GEBUNDENEN Originalausgabe. U.a. Die Öffnung des Herzens. Der Helfer-Geist. Das Gebet der Liebe. Gebet im Alltag. Das Gebet der Not. Weihegebete. Das Gebet der Schuld. Gebete der Entscheidung. "...alle Abstürze in das Entsetzen und in den Tod sind nur ein Fallen in die Abgründe der ewigen Liebe. "
[SW: Gebet, katholische Kirche, Religion, Theologie, Weihegebet]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 208903 - gefunden im Sachgebiet: Theologie / katholische, evangelische, orthodoxe / Bibel
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 13,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Steinwendtner, Brita  Du Engel Du Teufel. Emmy Haesele und Alfred Kubin - eine Liebesgeschichte

Zum Vergrößern Bild anklicken

Steinwendtner, Brita Du Engel Du Teufel. Emmy Haesele und Alfred Kubin - eine Liebesgeschichte Haymon Verlag 2009 2. Auflage Hardcover Die Geschichte einer großen, einer ungleichen Liebe: Alfred Kubin, der bedeutende Zeichner und Autor des Romans Die andere Seite, und Emmy Haesele, die Frau eines Landarztes, die durch Kubin zur Künstlerin wurde. Während für den Frauenhelden Kubin Haesele nur eine von vielen Geliebten war - die leidenschaftliche Liaison dauerte kaum drei Jahre -, veränderte für sie die Begegnung ihr ganzes Leben. Obwohl sie an dieser Beziehung, an allen späteren Zurückweisungen, fast zugrundeging, hat sie ihre Liebe über alle persönlichen Katastrophen hinweg bis zum Tod bewahrt. Brita Steinwendtner erzählt die Lebensgeschichte dieser ungewöhnlichen Frau als packendes Zeitdokument des kriegserfüllten und schicksalbildenden 20. Jahrhunderts, als detailgetreue Biographie, die einen anderen Blick auf Alfred Kubin wirft, und als poetische Erzählung, die das Abenteuer einer bedingungslosen Liebe in Glück und Erniedrigung, Erfüllung und Erinnerung nachzeichnet. Brita Steinwendtner beschreibt hier eine Tragödie: ein von männlichem Genie rücksichtslos geformtes, deformiertes Frauenschicksal. Voll Empathie mit der Schwächeren, aber ohne explizite Verurteilung des Stärkeren. Dank poetischer Sprachkraft ist die Studie obendrein ein packendes Stück Literatur. (Die Welt, Ulrich Weinzierl) „Mit akribischer Detailkenntnis geht die Autorin den sich überkreuzenden Lebensspuren der beiden Liebenden nach, Dokument um Dokument breitet sie aus – in einer wie atemlose verfertigten grossen Reportage.“ (NZZ, Karl-Markus Gauß) „Es ist keine wissenschaftliche Biografie, sondern sensibel und psychologisch einfühlsam geschrieben. Ein interessantes, bisher unbekanntes Kapitel in der Lebensgeschichte des abgründigen Zeichners und Autors.“ (Rheinischer Merkur) „Die Autorin erzählt spannend und eindringlich von den Resultaten kriegerischer Politik und ungleichen Geschlechterverhältnissen – so packend, dass die Magie der fantastischen Welt Kubins und der Künstlerin gegenwärtig wird.“ (Wiener Zeitung) Von einer Liebe, die zu groß war, um dem Stolz Raum zu geben, und einem beinhart rationalisierten Gefühlshaushalt nach Künstlerart erzählt Brita Steinwendtner mit ebenso viel Klarsicht wie Feingefühl und Gespür für Rhythmus. (FALTER, Daniela Strigl) Ein ganzes Jahrhundert Geschichte wird so lebendig, weil Steinwendtner in die Lebensgeschichten ihrer Protagonistin klug die gesellschaftlich-politisch-künstlerischen Zeitumstände verflicht. Steinwendtner findet bei aller erzählerischen Leichtigkeit klare, unsentimentale Worte, um diese doch wahnsinnige Liebe zu beschreiben. So gelingt es ihr, Entscheidendes zu dieser Liebe zu sagen. (Die Furche, Florian Braitenthaller) „Zwischen dokumentarischen und lyrisch-empathischen Passagen wechselnd und mit kursiv gesetzten Originalpassagen aus bislang unveröffentlichten Briefen und Aufzeichnungen Haeseles konstruiert Steinwendtner die Liebestragödie, die sich zwischen dem oberösterreichischen Zwickledt, Kubins Rückzugsort, und Unken im Pinzgau, wo Haeseles Mann als Arzt arbeitete, entfaltete.“ (Frankfurter Rundschau, Oliver Pfohlmann) „Es ist keine distanzierte sachliche biografische Skizze, auch wenn Steinwendtner recherchierte, viele Gespräche führte und umfangreiches Archivmaterial durcharbeitete. Vielmehr ist es eine flüssig erzählte, passagenweise intensive lyrische biografische Umkreisung, in der vieles mit sicherer Hand schraffiert und atmosphärisch dicht beschrieben wird.“ (Der Standard, Alexander Kluy) „In einer Mischung aus Dokumentation und poetischer Schilderung erzählt Steinwendtner die leidenschaftliche Affäre Kubins zu seinem ,Zwillings-Ur-Weib’, wie er Haesele in Briefen nannte.“ (Die Presse, Johanna Schwanberg) „Brita Steinwendtners Buch, halb Dokumentation, halb poetische Annäherung, zeichnet ein plastisches Porträt der Kubinischen Liebes-Eskapaden, stilsicher und fernab voyeuristischer Indezenz. Die Autorin schildert die exzessiven Liebesverwicklungen als verblüffend moderne „Menage à quatre“. Dabei ist Steinwendtner eine eindringliche Studie über die Abgründe des Erotischen gelungen, Abgründe, die sich auch in Kubins Werk immer wieder auftun.“ (Bayerischer Rundfunk) „Brita Steinwendtner hat in halbdokumentarischer Form eine gründlich verunglückte Liebesgeschichte rekonstruiert, in eindringlicher Erzählprosa, mit der gebotenen Distanz der Chronistin, aber auch mit spürbarer Sympathie für ein Frauenleben des 20. Jahrhunderts, dem nicht nur die eigenen Verwirrungen tiefe Kratzwunden versetzten, sondern auch die Rücksichtslosigkeit männlichen Begehrens.“ (OÖ Nachrichten, Christian Schacherreiter) „All diese sprachlichen, historischen oder psychologischen Ebenen schichtet Brita Steinwendtner zu einer dichten, gleichzeitig transparenten und klaren Einheit von größter stilistischer Geschlossenheit. Und die 'Story' selber ist spannend wie ein Krimi oder eine Liebesgeschichte.“ (drehpunktkultur.at, Heidemarie Klabacher) „Die Liebesgeschichte zwischen Emmy Haesele und Alfred Kubin erzählt Brita Steinwendtner als interessantes Zeitdokument.“ (Buch Wien 09) „Die aus Oberösterreich stammende Autorin Brita Steinwendtner entwickelt die Geschichte dieser zerstörerischen Liebe auf mehreren Ebenen, die sie stilsicher zu einer in sich geschlossenen, stimmigen Einheit verwebt: Lehrreich, spannend, bewegend bis zur letzten Seite.“ (Österreichs Bibliothekswerk, Elisabeth Zehetmayer) „Steinwendtners Biografie schildert das in vieler Hinsicht typische Leben einer gebildeten, ehrgeizigen, esoterisch und künstlerisch interessierten, mit Nationalsozialismus und Krieg in Berührung kommenden Frau.“ (Wespennest, Leopold Federmair) „Feinfühlend beschreibt Brita Steinwendtner die schwierige Liebe vor dem Hintergrund der fatalen Ereignisse des 20. Jahrhunderts. (Dolomiten, Claudia Theiner) 191 213x135x21 mm ISBN: 9783852185866
[SW: Österreichische Belletristik / Roman, Erzählung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN10894 - gefunden im Sachgebiet: Liebesroman
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 17,25
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Abgründe. Phantastische Zeichnungen und Bilderzählungen von Flora, Gorey, Murschetz, Sempé Topor, Ungerer, Zimnik (8 Bände)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Flora/Gorey/Murschetz/Sempé/Topor/Ungerer/Zimnik/Michael Schwarz (Redaktion) Abgründe. Phantastische Zeichnungen und Bilderzählungen von Flora, Gorey, Murschetz, Sempé Topor, Ungerer, Zimnik (8 Bände) Badischer Kunstverein 1975 Pappe mit leichten Gebrauxchsspuren am Pappschuber (Ecken berieben, lichtrandig), die Broschüren wie neu! Eine Einführungsbroschüre plus sieben Einzelkataloge in flexibler Broschur mit jeweils einer Kurzbiographie des Künstlers und dann dessen Zeichnungen zum Thema Abgründe, aufbewahrt in einem Pappschuber mit ausgestanztem Rechteck. n.pag.Antikbuch24-Schnellhilfepag. = paginiert (Seitennummerierung) 18 x 20 x 3 cm
[SW: Malerei/Kunst]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN48328 - gefunden im Sachgebiet: Malerei
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 69,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hölderlin, Friedrich: Hyperion ; Aufsatzsammlung, Rousseau, Philosophie, Interpretation, Romaninterp Bay, Hansjörg (Herausgeber): Hyperion - terra incognita : Expeditionen in Hölderlins Roman. Opladen ; Wiesbaden : Westdeutscher Verlag, 1998. Nur der Einband mit GANZ leichten Gebrauchsspuren. Sonst SEHR gutes Exemplar der ERSTAUSGABE dieser grundlegenden Publikation. U.a. : über den Anteils Rousseaus an der Tiefenstruktur des "Hyperion". Musikalische Motive. Ödipus oder Ajax - Hyperions Weg von Korinth nach Salamis. Zur Aporie der Schriftlichkeit in den "Hyperion"-Briefen. Einige Bemerkungen zu Himmel und Natur. - " So kam ich nach Deutschland....Handwerker fand ich, aber keine Menschen." - Auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen ist Hölderlins einziger Roman über weite Strecken unbekanntes Land. Seit Jahrzehnten sucht ihn die etablierte Forschung auf den befestigten Wegen einer gelingenden Entwicklung des Helden zu erkunden. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes eröffnen neue Perspektiven, indem sie sich entschiedener an die Verwerfungen und Abgründe des Textes heranwagen. Sie folgen den Brüchen, Widersprüchen und Ambivalenzen dieses scheinbar so klassischen Romans und seinen durch Hölderlins Werk hallenden Echos; sie analysieren die topographischen und genealogischen Strukturen, die utopischen Potentiale und die Phantasien von Terror und Gewalt; sie erforschen die zeitgenössischen Wissensbasen, die antiken und modernen Codes oder das Verhältnis von Weiblichkeit, Musik und Sprache, von Schrift und Tod. Mit seinen belebenden Interventionen in eine erstarrte Forschungsdiskussion fordert der Band Spezialisten wie engagierte Laien heraus, `Hyperion` neu zu lesen. Originalbroschur. 236 Seiten. 23 cm ERSTAUSGABE. Nur der Einband mit GANZ leichten Gebrauchsspuren. Sonst SEHR gutes Exemplar der ERSTAUSGABE dieser grundlegenden Publikation. U.a. : über den Anteils Rousseaus an der Tiefenstruktur des "Hyperion". Musikalische Motive. Ödipus oder Ajax - Hyperions Weg von Korinth nach Salamis. Zur Aporie der Schriftlichkeit in den "Hyperion"-Briefen. Einige Bemerkungen zu Himmel und Natur. - " So kam ich nach Deutschland....Handwerker fand ich, aber keine Menschen." - Auch zweihundert Jahre nach seinem Erscheinen ist Hölderlins einziger Roman über weite Strecken unbekanntes Land. Seit Jahrzehnten sucht ihn die etablierte Forschung auf den befestigten Wegen einer gelingenden Entwicklung des Helden zu erkunden. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes eröffnen neue Perspektiven, indem sie sich entschiedener an die Verwerfungen und Abgründe des Textes heranwagen. Sie folgen den Brüchen, Widersprüchen und Ambivalenzen dieses scheinbar so klassischen Romans und seinen durch Hölderlins Werk hallenden Echos; sie analysieren die topographischen und genealogischen Strukturen, die utopischen Potentiale und die Phantasien von Terror und Gewalt; sie erforschen die zeitgenössischen Wissensbasen, die antiken und modernen Codes oder das Verhältnis von Weiblichkeit, Musik und Sprache, von Schrift und Tod. Mit seinen belebenden Interventionen in eine erstarrte Forschungsdiskussion fordert der Band Spezialisten wie engagierte Laien heraus, `Hyperion` neu zu lesen.
[SW: Hölderlin, Friedrich: Hyperion ; Aufsatzsammlung, Rousseau, Philosophie, Interpretation, Romaninterpretation, Analyse, Rezeption]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 278207 - gefunden im Sachgebiet: Literaturgeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 49,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Frau ; Konflikt ; Erlebnisbericht Petermann, Heidi [Hrsg.]: Abgründe Liebe, Süchte, Ängste : Frauen im Konflikt ; 40 authentische Protokolle Frankfurt/M ; Berlin Ullstein, 1994. gute Erhaltung, geringe Gebrauchsspuren, Papier nachdedunkelt ISBN: 3548303587
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 20912 - gefunden im Sachgebiet: Erlebnisbericht
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Büscher, Gustav: Geheimnisvolle Tiefen : d. Innere d. Erde ; d. Abgründe d. Meere. Stuttgart : Union Verl. 1957. 230 S. : mit 82 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) Gr. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. OLwd mit SU. Zustand: sehr gut.
[SW: Australien, Ozeanien, Meere, Pole,Wasser Handwerk + Technik Naturwiss. allg.,Biologie,Tiere,Pflanzen.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11557 - gefunden im Sachgebiet: Geologie, Bergbau, Wetter, Energie
Anbieter: Antiquariat Bücher-Quell, DE-65620 Waldbrunn-Lahr (Westerwald)

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 1 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Leffler, Erika: Flucht in die Verdammnis Berlin Volksverband der Bücherfreunde Wegweiser - Verlag GmbH, 1936. 1. Auflage ca. 19 x 13 cm; packender Roman um menschliche Abgründe; Einband leicht berieben; ansonsten gut erhalten 350 S. gebunden ohne Illustrationen
[SW: Deutsches Reich, Roman]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 13466 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik, Sonstiges
Anbieter: Versandantiquariat Höbald, DE-06112 Halle (Saale)

EUR 7,84
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,10
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Davis, Mildred: Abgründe Scherz, 1990. 2. Auflage / Taschenbuch Gut Seiten 183 /
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 60832 - gefunden im Sachgebiet: Kriminalroman
Anbieter: Buchantiquariat Clerc Fremin, DE-86989 Steingaden
Die Buchdaten sind nicht aktuell.

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Körber, Joachim: Abgründe. / Die besten Horrorgeschichten Scherz Bern, 1996. Mit Umschlag Hardcover gut 383 Seiten / 600g
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 116288 - gefunden im Sachgebiet: Horror, Grusel
Anbieter: Buchantiquariat Clerc Fremin, DE-86989 Steingaden
Die Buchdaten sind nicht aktuell.

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bernhard Heindl Sigmar Groeneveld Gründe Abgründe Bäuerliche Landwirtschaft im Sog agrarindustrieller Sachzwänge Innsbruck Studien Verlag 2006 Broschur 196 S. Über den Sinn der bäuerlichen Arbeit u.ä. Fundierter A5 Broschur, Farbfotocover. Rücken schwacher Lesebug, sonst gut.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 45276 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Bücher-Insel, DE-34128 Kassel

EUR 24,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Scheibner, Hans und Margrit Osterwold:  Bevor ich abkratz, lach ich micht tot [Tonträger] : Abgründe des Alltags ; gekürzte Lesung.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hörbuch, Deutsche Literatur, B Belletristik Scheibner, Hans und Margrit Osterwold: Bevor ich abkratz, lach ich micht tot [Tonträger] : Abgründe des Alltags ; gekürzte Lesung. Hamburg : Hörbuch Hamburg, 2009. Hans Scheibner. Gelesen vom Autor. Regie: Margrit Osterwold, Downtown Sehr guter Zustand. Keine Mängel. Original verpackt. M03-1 1Antikbuch24-SchnellhilfeFolio = Höhe des Buchrücken 40-45 cm, CD 1 CD ; 12 cm Sehr guter Zustand. Keine Mängel. Original verpackt. M03-1
[SW: Hörbuch, Deutsche Literatur, B Belletristik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11256 - gefunden im Sachgebiet: Hörbücher
Anbieter: KIRJAT Literatur & Dienstleistungen, DE-04824 Beucha
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 4,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Allende, Isabel  Paula.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Allende, Isabel Paula. Suhrkamp Verlag Kg Frankfurt 1995 Hardcover winzige Flecken am oberen Schnitt, sonst fast wie neu! Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wird Isabel Allende 1991 von einem Schicksalsschlag getroffen, der ihr Leben aus der Bahn wirft: Ihre Tochter Paula erkrankt an einer heimtückischen Stoffwechselkrankheit und fällt ins Koma. Für Isabel Allende bricht eine Welt zusammen. Tag für Tag sitzt sie am Bett ihrer Tochter und bangt um ihr Leben. In ihrer Angst beginnt sie einen Brief an Paula zu schreiben, zum einen um sich selbst Erleichterung zu verschaffen und die leeren Stunden dieses Alptraums auszufüllen, zum andern, um für die Tochter ihre Erinnerungen zu bewahren. Hör´mir zu, Paula, ich erzähle Dir eine Geschichte, damit Du nicht so verloren bist, wenn Du wieder aufwachst. Doch Paula wacht nicht mehr auf. Sie stirbt am 6. Dezember 1992. Die Aufzeichnungen aus diesem dramatischen Jahr, werden zu Isabel Allendes persönlichstem und bewegendstem Roman, in dem Vergangenheit und Gegenwart miteinander verflochten sind. Im Zwiegespräch mit der bewußtlosen Tochter schildert sie ihre Empfindungen angesichts Krankheit und Tod und erzählt gleichzeitig ihre Lebensgeschichte und die Geschichte ihrer Familie, die eng verknüpft ist mit ihrer Heimat Chile. Ihr Erzähltalent, ihre bildhafte Sprache und ihr Gespür für gute Geschichten, die man aus ihren großen Romanen kennt, ziehen den Leser auch hier in ihren Bann. Er erfährt ihren Werdegang als Schriftstellerin und kann viele Romanfiguren im Leben wiedererkennen. Der selbstverständliche Umgang mit mystischen Ereignissen, der ihre Romane durchzieht, ist das Erbe der Großmutter, die im Geisterhaus als Clara auftaucht. Als Mutter am Krankenbett macht sie eine Entwicklung durch, die sie vom verzweifelten Festhalten zu einem allmählichen Akzeptieren des Unabänderlichen führt. Als Paula schließlich stirbt, kann sie das Schicksal annehmen. Das letzte Kapitel, das den feierlichen Abschied von der geliebten Tochter beschreibt, ist tief bewegend. Für Isabel Allende bleibt der Glaube, daß sie mit ihr in Verbindung bleibt. Der Tod ist kein Ende. --Roswitha Schmaltz lsabel Allende erinnert ihr Leben. Während sie ein ganzes Jahr am Bett ihrer Tochter Paula verbringt, schreibt sie ihren Lebensroman auf. Eine heimtückische Krankheit ist bei ihrer erst 28jährigen Tochter zum Ausbruch gekommen, und ein Behandlungsfehler hat dazu geführt, daß Paula bewußtlos wurde und aus dem Koma nicht mehr erwacht. Die Mutter kämpft um ihre Tochter, sie kann das so jähe Ende eines hoffnungsvollen Lebensplans nicht akzeptieren. Durch Paulas Krankheit verändert sich lsabel Allende. Paula wird für sie wichtiger als »mein eigenes Leben und als die Summe allen fremden Lebens«. Überzeugt, ihrer Tochter helfen zu können, erzählt sie ihr von der Herkunft und den farbigen Gestalten ihrer Familie: »Hör mir zu, Paula, ich werde dir eine Geschichte erzählen, damit du, wenn du erwachst, nicht gar so verloren bist.« Die Familienlegende ist mit der Geschichte Chiles verknüpft, seit aus den Nachfahren eines baskischen Seemanns im Laufe von zwei Jahrhunderten chilenische Grundherren wurden. Das Erstaunlichste: Der Bericht erscheint heiter, immer wieder von Humor geprägt. lsabel Allendes Lebensmut überträgt sich auf das Krankenzimmer - die Verzweiflung findet außerhalb statt. Es ist ein sehr bewegtes Leben, das die Autorin ihrer Tochter und damit dem Leser schildert. Mit Phantasie und einer Entschlossenheit, aus der ihre Erfahrung und Lebensklugheitsprechen, meistert sie die Wechselfälle des Lebens. Wir erfahren, aus welch abenteuerlichem Lebensstoff das Erzählen Allendes vorn Geisterhaus bis zum Unendlichen Plan gewonnen wurde, von den letzten Stunden Salvador Allendes und von der prägenden Begegnung mit Pablo Neruda. Ihr Lebensbericht ist die Geschichte von einer ganzen Kette besonderer Frauen, vom Leiden und Lieben in oftmals schwieriger Zeit, die Autobiographie einer temperamentvollen Frau. Für lsabel Allende bedeutete das Schreiben dieses Lebensromans Prüfung und Tröstung, dem Leser gibt sie damit Zuversicht und Lebensmut. Listen, Paula. I am going to tell you a story so that when you wake up you will not feel so lost. So says Chilean writer Isabel Allende (The House of the Spirits) in the opening lines of the luminous, heart-rending memoir she wrote while her 28-year-old daughter Paula lay in a coma. In its pages, she ushers an assortment of outrageous relatives into the light: her stepfather, an amiable liar and tireless debater; grandmother Meme, blessed with second sight; and delinquent uncles who exultantly torment Allende and her brothers. Irony and marvelous flights of fantasy mix with the icy reality of Paula's deathly illness as Allende sketches childhood scenes in Chile and Lebanon; her uncle Salvatore Allende's reign and ruin as Chilean president; her struggles to shake off or find love; and her metamorphosis into a writer. Rezension: „Hör mir zu, Paula, ich werde die eine Geschichte erzählen, damit du, wenn du erwachst, nicht gar so verloren bist. - der Satz, der mich zu diesem Buch führte. Ich kannte nichts, nicht Isabel Allende, nicht das Geisterhaus, und schon gar nicht Paula. Familiensagas und Augen-ausheul-Dramen mied ich bisher, ich bin kein Fan der klassischen „Schnulze. Und doch begann ich, „Paula zu lesen. Aus Neugier. Weil der Satz so schön war. Darin fand ich genau das, was ich erwartet hatte, und ganz anderes. Die kleine Reise in die Vergangenheit der Allendes. Mehr oder weniger von Anfang bis Ende, haarklein. Aber: huch, da ist ja Spannung? Hoppla, das fesselt ja geradezu? Und weg waren die Vorurteile. Dazwischen wieder und wieder: Paula, aus den undistanzierten Augen einer Mutter betrachtet. Die Familienhistorie schreitet fort, genau wie der Gang der Krankheit. Isabel Allende ist eine Meisterin der Anekdoten, der Plauder-Geschichtchen. Und alles in so feinen, so warmen und federleichten Schreibstil gepackt (mit Schleife oben drauf). Sie hält keine Monologe vor dem Leser, sie redet MIT ihm. Sie nimmt ihn bei der Hand und lädt ihn ein auf Kaffee und Kuchen, mit einem traurigen Lächeln. Und manchmal gefriert das Lächeln. Selbst in den amüsantesten Passagen drückt sich in einer stillen Ecke der Schmerz einer Mutter herum, die ihr Kind verliert. Der leere verlassene Blick ist immer irgendwo zwischen den Zeilen. Aber er zerrt nicht in die depressive Abgründe, sondern leitet in eine wohlige, melancholische Nachdenklichkeit. Im gleichen Atemzug, in dem die die Todesnähe fast einen Schauer über den Rücken jagd, wird das Leben, das Erleben zelebriert. Isabel Allende's erfüllte Welt stachelt an, selbst in Bewegung zu kommen. In „Paula findet man keinen literarischen Tiefsinn, keine raffinierten Zweideutigkeiten, keine politische Hintertürchen. Dafür eine blumige, aber nicht triefend kitschige Sprache, entspannte Offenheit, plaudernde Vertrautheit. Permanent anwesende Trauer, und genauso permanent anwesenden Lebenswillen. Aus diesem Buch ging ich heraus mit einem anerkennenden Nicken, einem Staunen. Einem Lächeln, einem halben Weinen. Und dem Gedanken: wunderschön. Rezension: Paula ist die Tochter der Autorin Isabel Allende, jung, hübsch, lebensfroh, noch nicht lange, aber glücklich verheiratet. Plötzlich fällt sie ohne sichtbaren Grund in ein tiefes Koma. Ihre Mutter sitzt tagtäglich an ihrem Bett und unternimmt alles Erdenkliche, um ihre geliebte Tochter wieder erwachen zu sehen. In den langen Stunden des bangen Wartens schreibt die Mutter der Tochter ihre Lebensgeschichte auf, mit dem Gedanken, Paula möge es lesen, wenn sie wieder erwacht ist. Dieses Buch erzählt von so tiefgründigem Mitgefühl, aber auch von einer übermenschlichen Kraft, deren Quelle einzig und allein die Hoffnung ist. Diese tragische Geschichte bildet aber auch den Rahmen für die Lebensgeschichte der Isabel Allende und gibt dabei einen tiefen Einblick in den Glauben der südamerikanischen Kultur in Mystik und Geister. Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Geschichte Chiles in diesem Jahrhundert, die uns Mitteleuropäern nicht allzu bekannt ist. Isabel Allende läßt sie uns mit ihr als Kind, als junges Mädchen, als frisch verheiratete Frau und als selbstbewußte, anerkannte Autorin miterleben. In Paula sind Autobiographie, Historie und Tragik auf sehr interessante Art miteinander verwoben, die einen immer weiter lesen läßt. Rezension: Ich habe dieses Buch in erster Linie deshalb gekauft, weil ich schon immer neugierig war, in welcher Beziehung Isabell Allende zu den Figuren ihrer diversen Romane steht. Denn dass dort vieles aus der eigenen Biographie vorkommen muss, das ist eigentlich klar. Viele Begebenheiten in ihren Romanen sind so bizarr, das kann gar nicht erfunden sein. Solche Geschichten schreibt nur das Leben selbst. Also, meine Neugier wurde gestillt. Viele Vermutungen bestätigt. Und ich bin dankbar, dass diese grossartige Autorin uns an ihrem Leben teilnehmen läßt. Dazu gehört viel Mut. Allerdings geht einem diese erlebte Geschichte der Tochter Paula ziemlich nahe. Es ist sehr anstrengend und sicher nicht jedermanns Sache, so etwas zu lesen. Trotzdem, auch hier, was ich an Frau Allende so schätze: Eine grosse Offenheit, Unvoreingenommenheit und Herzenswärme. 487 S. ISBN: 9783518406946
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN5088 - gefunden im Sachgebiet: Schriftsteller/innen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 12,75
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bernhard Heindl Sigmar Groeneveld Gründe Abgründe Bäuerliche Landwirtschaft im Sog agrarindustrieller Sachzwänge Innsbruck Studien Verlag 2006 Broschur 196 S. Über den Sinn der bäuerlichen Arbeit u.ä. Fundierter A5 Broschur, Farbfotocover. 2 Ecken etwas bestoßen, sonst gut, sauber, intakt, Rücken keinerlei Lesebüge.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 54435 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Bücher-Insel, DE-34128 Kassel

EUR 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top