Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 19961 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Dorst, Werner;  Erziehung, Bildung und Unterricht in der Deutschen Demokratischen Schule - Grundlagen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Dorst, Werner; Erziehung, Bildung und Unterricht in der Deutschen Demokratischen Schule - Grundlagen Berlin, Volk und Wissen Volkseigener Verlag, 1953. 11.-40. Tausend 276 Seiten , 23 cm, Hardcover/Pappeinband die Seiten und der Einband sind altersbedingt gebräunt, fleckig, Einbandecken mit Bestoßungen, aus dem Inhalt: 1. Grundlagen der Erziehung, Bildung und des Unterrichts in der deutschen demokratischen Schule: Der Marxismus-Leninismus, die weltanschauliche Grundlage der Erziehung, Bildung und des Unterrichts in der deutschen demokratischen Schule - Die Fachwissenschaften - Die pädagogische Wissenschaft. 2. Erziehung, Bildung und Unterricht: Das Verhältnis von Erziehung, Bildung und Unterricht in der deutschen demokratischen Schule - Vom Begriflf der Erziehung in der deutschen demokratischen Schule - Über formale und materiale Bildung. 3. Grundsätze der Erziehung, Bildung und des Unterrichts in der deutschen demokratischen Schule: Die Demokratisierung der Erziehungs- und Bildungsarbeit. Historisches - Die Wissenschaftlichkeit und Parteilichkeit der Bildung und Erziehung - Der demokratische Humanismus in Erziehung und Bildung. 4. Das Bildungs- und Erziehungsziel der deutschen demokratischen Schule: Das Bildungs- und Erziehungsziel der deutschen demokratischen Schule - Die marxistisch-leninistische Theorie vom Erziehungsziel der allgemeinbildenden Schide im Kampf gegen die reaktionären bürgerlichen Anschauungen vom Ziel der Erziehung - Die Bestimmung und Festsetzung des allgemeinen Erziehungsziels der deutschen demokratischen Schule - Die Realisienmg des Bildungs- und Erziehungsziels in der deutschen demokratischen Schule. 5. Die fünf hauptsächlichen Bestandteile des einheitlichen ErziehungS` und BildungsProzesses in der deutschen demokratischen Schule: Die körperliche Erziehung in der deutschen demokratischen Schule - Die intellektuelle Erziehung und Bildung in der deutschen demokratischen Schule - Die polytechnische Bildung in der deutschen demokratischen Schule - Die sittliche Erziehung in der deutschen demokratischen Schule - Die ästhetische Erziehung und Bildung in der deutschen demokratischen Schule 2g1 Erziehung, Bildung und Unterricht in der Deutschen Demokratischen Schule; Grundlagen; Politik; Gesellschaft; Werner Dorst; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44245 - gefunden im Sachgebiet: Politik & Gesellschaft
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 12,30
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kirchner, Rudi:  Handbuch für den Gewerkschaftsfunktionär.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Kirchner, Rudi: Handbuch für den Gewerkschaftsfunktionär. Berlin, Verlag Tribüne, 1965. 3. Aufl. 790 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen , Gutes Exemplar, Namenseintrag Inhalt: Vorwort, 1. Programm der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Auszug) 2. Entschließung des 6. FDGB-Kongresses, 3. Satzung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes, 4. Beschluß über die qualitative Veränderung und Vereinfachung der gewerkschaftlichen Leitungstätigkeit nach dem Produktionsprinzip, 5. Gesetzbuch der Arbeit der Deutschen Demokratischen Republik, 6. Aufgaben und Arbeitsweise der BGL bei der Verwirklichung der Entschließung des 6. FDGB-Kongresses, 6.1. Die Aufgaben der BGL zur Verwirklichung der Grundidee des 6. FDGB-Kongresses, 6.2. Probleme und Zusammenhänge erklären und die Erfüllung der Aufgaben organisieren, 6.3. Alle, Mittel und Formen der Agitation und Propaganda für die politische Massenarbeit nutzen, 6.4. Die BGL und die qualitative Veränderung und Vereinfachung der gewerkschaftlichen Leitungstätigkeit, 6.5. Zu den Aufgaben der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit, 6.5.1. Leitungstätigkeit schließt die ständige Qualifizierung der Gewerkschaftsfunktionäre ein, 6.5.2. Den Vertrauensleuten helfen, 7. Die Aufgaben der BGL bei der Organisierung des sozialistischen Massenwettbewerbs und die Anwendung des Prinzips der materiellen Interessiertheit, 7.1. Der sozialistische Wettbewerb, 7.1.01. Das Neue im sozialistischen Wettbewerb, 7.1.02. Die Organisierung des innerbetrieblichen Wettbewerbs nach dem Erzeugnisprinzip, 7.1.03. Eine betriebliche Wettbewerbskonzeption und die Aufgaben der BGL bei ihrer Ausarbeitung, 7.1.04. Die Aufgaben der Gewerkschaftsfunktionäre bei der Organisierung des Komplexwettbewerbs, 7.1.05. Die Entwicklung der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit, 7.1.06. Die sozialistischen Arbeits- und Forschungsgemeinschaften, 7.1.07. Die kollektive Neuerertätigkeit, 7.1.08. Die gesellschaftlichen Konstruktionsbüros, 7.1.09. Die Organisierung des Wettbewerbs in den produktionsvorbereitenden Abteilungen, 7.1.10. Die öffentliche Führung des Wettbewerbs, 7.1.11. Die Aufgaben der BGL zur Verleihung staatlicher Auszeichnungen an einzelne oder an Kollektive, 7.1.12. BGL und Neuererbewegung, 7.1.13. Die Ständigen Produktionsberatungen und ihre Aufgaben, 7.1.14. Das Produktionskomitee und seine Aufgaben, 7.1.15. Die Aufgaben der Gewerkschaften, die sich aus der Tätigkeit der Produktionskomitees ergeben, 7.2. Verordnung über die Förderung und Lenkung der Neuererbewegung (Neuererverordnung) 7.2.1. Anordnung über die Ermittlung des Nutzens zur Berechnung der Vergütung für Neuerungen, 7.2.2. Verfügung zur Förderung und Lenkung der Neuererbewegung in der sozialistischen Land- und Forstwirtschaft, 7.2.3. Sechste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Rechte und Pflichten der Meister in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben und über die Erhöhung ihrer Gehälter - Meisterfonds, 7.3. Die Aufgaben der BGL bei der Anwendung der materiellen Interessiertheit und des in sich geschlossenen Systems ökonomischer Hebel, 7.3.1. Technisch begründete Arbeitsnormen und qualitative Kennziffern sind die Grundlage für die wissenschaftliche Planungs- und Leitungstätigkeit, 7.3.2. Die qualitative Arbeitsbewertung, die Arbeit mit den Lohngruppenkatalogen und die Qualifizierung der Werktätigen, 7.3.3. Die planbezogene und leistungsabhängige Gestaltung des Arbeitslohnes durch ökonomisch zweckmäßige Lohnformen, 7.3.4. Die Bildung und Verwendung des einheitlichen Prämienfonds, 7.3.5. Die Arbeit der BGL wird von der Kommission Arbeitsproduktivität und Lohn unterstützt, 7.4. Vierte Verordnung über den Betriebsprämienfonds sowie den Kultur- und Sozialfonds iri den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben (Auszug) 7.4.1. Beschluß über die Bildung und Verwendung des einheitlichen Prämienfonds in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben der Industrie und des Bauwesens und in den VV`B im Jahre 1964 (Auszug) 7.4.2. Anordnung über die Bildung und Verwendung des Komplex-Prämienfonds auf Großbaustellen, 7.4.3. Beschluß über Grundsätze für die Bildung und Verwendung des Kultur- und Sozialfonds in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben der Industrie und des Bauwesens und in den VVB im Jahre 1964 (Auszug) 7.4.4. Verordnung über die Gewährung von Schichtprämien, 7.4.5. Erste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Gewährung von Schichtprämien, 7.4.6. Verordnung über die Berechnung des Durchschnittsverdienstes und über die Lohnzahlung, .4.7. Erste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Berechnung des Durchschnittsverdienstes und über die Lohnzahlung, Anlage dazu: Verzeichnis der Lohn- und Ausgleichszahlungen, die zum Durchschnittsverdienst gehören, 7.5. Der Betriebsplan und der BKV - Grundlagen des Arbeitsplanes der BGL, 7.5.1. Die BGL und der BKV, 7.5.2. Die Plandiskussion zur Ausarbeitung optimaler Pläne, 7.5.3. Beschluß über die Planaufschlüsselung in den Betrieben der zentral- und örtlichgeleiteten volkseigenen Industrie, der Bauwirtschaft und des Verkehrswesens, 7.6. Die Aufgaben der Gewerkschaftsleitungen bei der Berufsbildung der Werktätigen und der Jugend, 7.6.1. Die Gewerkschaften sind mitverantwortlich für die allseitige Bildung und fachliche Qualifizierung, 7.6.2. Gesetz über das einheitliche sozialistische Bildungssystem, 7.6.3. Beschluß über die Verbesserung der Planung und Leitung der Berufsausbildung in der Deutschen Demokratischen Republik (Auszug) Hinweise für die Gewerkschaftsleitungen in Betrieben mit staatlicher Beteiligung und in Privatbetrieben, 8.1. Die Gewerkschaftsarbeit in den Betrieben mit staatlicher Beteiligung, 8.1.01. Den Werktätigen die Perspektive beim umfassenden Aufbau des Sozialismus erklären, 8.1.02. Die Aufgaben im sozialistischen Wettbewerb, 3.1.03. Die sozialistische Gemeinschaftsarbeit - Schlüssel aller Erfolge, 8.1.04. Die Ständigen Produktionsberatungen aktivieren, 8.1.05. Die Grundidee des 6. FDGB-Kongresses verwirklichen, 8.1.06. Die ökonomischen Hebel sinnvoll anwenden, 8.1.07. Den Grundsatz „Neue Technik - neue Normen" verwirklichen, 8.1.08. Den Betriebsprämienfonds richtig anwenden, 8.1.09. Betriebsvereinbarungen und sozialistischer Wettbewerb in den Privatbetrieben, 8.1.10. Voraussetzungen für den sozialistischen Wettbewerb schaffen, 8.2. Anordnung über die Lohnfondskon trolle in den Betrieben mit staatlicher Beteiligung, die nach einem vereinfachten Betriebsplan arbeiten, 8.2.1. Verordnung über den vereinfachten Betriebsplan in den Betrieben mit staatlicher Beteiligung, 8.2.2. Verordnung überx die Bestätigung der Anzahl der Arbeitskräfte in den privaten Industriebetrieben, 8.2.3. Vierte Durchführungsbestimmung zur Neuererverordnung - Besonderheiten in Betrieben mit staatlicher Beteiligung, 8.2.4. Verordnung über die Bildung und Verwendung des Betriebsprämienfonds sowie des Kultur- und Sozialfonds in den Betrieben mit staatlicher Beteiligung, 8.2.5. Erste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Bildung und Verwendung des Betriebsprämienfonds sowie des Kultur- und Sozialfonds in den Betrieben mit staatlicher Beteiligung, 8.2.6. Verordnung über die rechtliche Regelung der Arbeitsverhältnisse in den Privatbetrieben, 8.2.7. Zweite Verordnung über die rechtliche Regelung der Arbeitsverhältnisse in den Betrieben mit staatlicher Beteiligung, Die ständige Sorge um die Arbeits- und Lebensbedingungen - untrennbarer Bestandteil der gewerkschaftlichen Interessenvertretung, 9.1. Die Aufgaben der BGL auf dem Gebiet der Arbeiter Versorgung und im Wohnungswesen, 9.1.1. Die Aufgaben der Kommission für Arbeiterversorgung der BGL, 9.1.2. Die Aufgaben der Kommission für Wohnungswesen der BGL, 9.1.3. Verordnung über die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften, 9.1.4. Erste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften, 9.2. Die Aufgaben der BGL auf dem Gebiet der Arbeiterkontrolle, 9.3. Beschluß des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik über die Bildung der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion der Deutschen Demokratischen Republik, 9.3.1. Grundsätze für die Zusammenarbeit der Gewerkschaften mit der Arbeiter-und-Bauern-Inspeküon bei der Organisation der Arbeiterkontrolle und für die Aktivierung der gewerkschaftlichen Kontrolltätigkeit, 9.3.2. Gewerkschaften und die Arbeiter-und-Bauern-Inspektion ,der DDR, 9.4. Die Aufgaben der BGL im Arbeitsschutz, 9.4.01. Die Arbeitsschutzkommissionen und ihre Zusammensetzung, 9.4.02. Die Auswahl der Mitglieder der Arbeitsschutzkommission, 9.4.03. Die Ständige Produktionsberatung und die Verbesserung des Gesundheits- und Arbeitsschutzes, 9.4.04. Die sozialistischen Brigaden und Gemeinschaften im Arbeitsschutz, 9.4.05. Der BKV und das jährliche Programm im Gesundheits- und Arbeitsschutz, 9.4.06. Der Perspektivplan, der Plan Neue Technik und die Rationalisierung helfen den Gesundheits- und Arbeitsschutz verbessern, 9.4.07. Die Arbeitsschutzkommission und die Planung, Projektierung, Konstruktion und der Bau neuer Maschinen, Aggregate und Anlagen, 9.4.08. Die Aufgaben der Arbeitsschutzkommission bei der Untersuchung von Unfällen, 9.4.09. Der sozialistische Wettbewerb und der Gesundheitsund Arbeitsschutz, 9.4.10. Die Aufteilung der Arbeitsschutzkommission in Kontrollgruppen, 9.4.11. Die Schulung der Mitglieder der Arbeitsschutzkommission und der Arbeitsschutzobleute, 9.4.12. Was muß die Arbeitsschutzkommission nach der Neuwahl beachten? 9.4.13. Betriebsbegehungen und Kontrollberatungen, 9.4.14. Die Arbeitsschutzkommissionen brauchen ihren Arbeitsplan, 9.4.15. Die Rechte der Arbeitsschutzkommission und der Arbeitssehutzobleute, 9.4.16. Die Zusammenarbeit mit den Arbeitsschutzinspektoren der Gewerkschaften, 9.4.17. Der ehrenamtliche Arbeitsschutzinspektor, 9.4.18; Die Ausbildung der ehrenamtlichen Arbeitsschutzinspektoren, 9.4.19. Der Einsatz der ehrenamtlichen Arbeitsschutzinspektoren, 9.4.20. Die wichtigsten Aufgaben der ehrenamtlichen Arbeitsschutzinspektoren, 9.4.21. Die Rechte der ehrenamtlichen Arbeitsschutzinspektoren, 9.4.22. Der Arbeitsschutzobmann, 9.4.23. Der Arbeitsbereich und die Aufgaben der Arbeitsschutzobleute, 9.4.24. Das Kontrollbuch im Arbeitsschutz, 9.4.25. Die Arbeitsschutzobleute helfen bei der gegenseitigen Erziehung und bei der Unfalluntersuchung, 9.4.26. Die Schulung und Anleitung der Arbeitsschutzobleute, 9.4.27. Die Arbeitsschutzwachen, 9..5. Verordnung zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit der Werktätigen im Betrieb - Arbeitsschutzverordnung, 9.5.1. Verordnung zum Schütze der Arbeitskraft - Anlage 2 - Verzeichnis der Arbeiten, bei denen die Beschäftigung von Frauen verboten oder nur dann gestattet ist, 9.5.2. Anlage 4 - Verzeichnis der Arbeiten, bei denen die Beschäftigung von Jugendlichen verboten oder nur dann gestattet ist, 9.5.3. ASAO 3 Schutzgüte von Maschinen, Werkzeugen und anderen Betriebsmitteln, 9.5.4. Anlage zur Anordnung über die Verkürzung der täglichen Arbeitszeit bei Arbeiten unter besonders schweren und gesundheitsgef ährdenden Bedingungen, 9.5.5. Arbeitsschutzanordnung I - Allgemeine Vorschriften, 9.5.6. Arbeitsrichtlinie für die Verkehrssicherheitsaktive in den Betrieben, 9.5.7. Richtlinie über den Gesundheits- und Arbeitsschutz beim Unterrichtstag und bei den Betriebspraktika der Schulen in der sozialistischen Produktion, 9.6. Die Aufgaben der BGL auf dem Gebiet der Sozialversicherung und der Gesundheitsfürsorge, 9.6.1. Die Leitung der Sozialversicherung durch den FDGB, 9.6.2. Die Aufgaben der BGL auf dem Gebiet der Sozialversicherung und der Gesundheitsfürsorge, 9.6.3. Wie wir die Gesundheitsfürsorge verbessern und den Krankenstand senken, a) Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitsfürsorge, b) Die Krankenbetreuung und -kontrolle, c) Die Unterstützung der Arbeit der Ärzteberatungskommission (ÄBK) d) Die Auswertung des Krankenstandes, e) Die monatliche Kontrollberatung der BGL über die Verbesserung des Gesundheits- und Arbeitsschutzes und über den Krankenstand, f) Maßnahmen der Agitation und Propaganda, 9.6.4. Die Aufgaben des Rates für Sozialversicherung, 9.6.5. Die Arbeitsgruppen des Rates für Sozialversicherung, a) Arbeitsgruppe Finanzen / Kontrolle, b) Die Rentenkommission, c) Die Kurkommission, 9.6.6. Die Aufgaben der Bevollmächtigten für Sozialver-, Sicherung, 9.7. Ordnung über die Leistungsgewährung der Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten (Krankenordnung) 9.7.1. Beschluß des Präsidiums des Bundesvorstandes vom S.Juni 1962 über die Entwicklung des Krankenstandes und Maßnahmen zur Senkung des Krankenstandes (Auszug) 9.7.2. Gewerkschaftliche Aufgaben auf dem Gebiet der Rehabilitation, 9.7.3. Verordnung über die Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten - SVO (Auszug) 9.7.4. Zweite Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten, 9.7.5. Verordnung über die Beschwerdekommissionen für Sozialversicherung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes, 9.7.6. Richtlinie über die Wahl und die Arbeitsweise der Beschwerdekommissionen für Sozialversicherung des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes, 9.7.7. Verordnung über die Erweiterung des Versicherungsschutzes bei Unfällen, Anordnung Nr. l zu dieser Verordnung, 9.0. Die Aufgaben der betrieblichen Gewerkschaftsleitungen bei der Durchsetzung des sozialistischen Rechts, 9.8.1. Gesetz zur Änderung des Gesetzes über den Mutter-und Kinderschutz und die Rechte der Frau, 9.8.2. Verordnung über Arbeitszeit und Erholungsurlaub, 9.8.3. Erlaß des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik über die grundsätzlichen Aufgaben und die Arbeitsweise der Organe der Rechtspflege (Auszug) 9.8.4. Verordnung über die Konfliktkommissionen, 9.8.5. Richtlinie über die Wahl und die Arbeitsweise der Konfliktkommissionen, 9.9. Die Aufgaben der BGL für Urlaub und Erholung, 9.9.1. Urlaubsreisen mit dem FDGB, 9.9.2. Aufgaben der Kommission für Feriendienst, 9.9.3. Arbeit mit dem Ferienscheck, 9.9.4. Einweisung von Vorschulkindern, 9.9.5. Zur Neuregelung der Preise für Ferienreisen des FDGB, 9.9.6. Preisregelung für Kinderreisen, 9.9.7. Zuschuß für Ferienplätze an Studenten, 9.9.8. Einrichtung der Vermittlungsstellen für Ferienschecks in Bezirkshauptstädten, 9.9.9. Die Fahrpreisermäßigung für Gewerkschaftsmitglieder, 10. Die Verantwortung der Gewerkschaften für die Frauenausschüsse, 10.1. Die Frau - der Frieden und der Sozialismus, Kommunique des Politbüros des Zentralkomitees der SED, 10.2. Anordnung Nr. 2 über materielle Hilfe für alleinstehende werktätige Mütter bei Erkrankung ihrer Kinder, 10.3. Beschluß zur Unterstützung der berufstätigen Mütter bei der Unterbringung ihrer Kinder in Kindereinrichtungen, 10.4. Verordnung über die Verlängerung des Schwanger-schafts- und Wochenurlaubs, 10.5. Erste Durchführungsbestimmung zur Verordnung über die Verlängerung des Schwangerschafts- und Wochenurlaubs, 11. Die Arbeit der BGL mit ihren jungen Mitgliedern und Funktionären, 11.1. Der Jugend Vertrauen und Verantwortung - Jugendkommunique, 11.2. Vereinbarung zwischen dem Bundesvorstand des FDGB und dem Zentralrat der FDJ zur Verwirklichung der Beschlüsse des VII. Parlaments der FDJ, 11.3. Fünfte Durchführungsbestimmung zum Gesetz über die sozialistische Entwicklung des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik - Feriengestaltung der Schüler und Lehrlinge, 11.4. Vereinbarung zwischen dem Bundesvorstand des FDGB und dem Bundesvorstand des DTSB, 12. Die Aufgaben der BGL auf dem Gebiet der Bildung und Kultur, 12.1. Die Gewerkschaftsleitungen und die Aufgaben auf dem Gebiet der Bildung und Kultur, 12.1.1. Wie erhöhen wir das Kultur- und Bildungsniveau der Werktätigen 12.1.2. Die Literatur- und Kunstpropaganda des FDGB, 12.1.3. Künstlerisches Volksschaffen, 12.1.4. Festigung der Beziehungen zwischen der Arbeiterklasse und den Künstlern, 12.1.5. Verbesserung der Leitungstätigkeit, 12.2. Die BGL, die Verbreitung der gewerkschaftlichen Literatur und die Tätigkeit des Literaturobmannes, 12.2.1. Der Literaturobmann, 12.2.2. Über den Vertrieb der gewerkschaftlichen Presse und Literatur, 12.3. Vereinbarung des Bundesvorstandes des FDGB und des Ministeriums für Kultur über Anleitung und Leitung der betrieblichen Kreiskulturhäuser durch die gewerkschaftlichen und staatlichen Organe, 12.3.1. Statut des Kunstpreises des FDGB, 12.4. Aufgaben der BGL bei der Erforschung und Auswertung der Geschichte ihres Betriebes, 13. Kaderarbeit, 13.1. Die Aufgaben der BGL bei der Auswahl, der Förderung und Entwicklung der Gewerkschaftsfunktionäre, 14. Organisationsmassenarbeit, 14.1. Die Vertrauensleute wirksam anleiten, 14.2. Wie organisiert die BGL die Arbeit mit dem Gewerkschaftsaktiv? 14.2.1. Wer gehört zum Gewerkschaftsaktiv des Betriebes? 14.3. Zur Arbeit der Kommissionen der BGL, 14.4. Die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der gewerkschaftlichen Mitgliederversammlungen, 14.5. Die Vorbereitung und Durchführung von Leitungssitzungen, 14.6. Schlußfolgerungen zur Verbesserung der Führungstätigkeit der Gewerkschaften, 14.7. Zur Leitungstätigkeit in den Ortsgewerkschaftsorgani-sationen (OGO) 14.8. Einbeziehung von Gewerkschaftsveteranen in die Lösung ökonomischer Aufgaben, in die Kommissionsarbeit und zu Gewerkschaftstagungen, 15. Die gewerkschaftliche Finanzarbeit, 15.1. Beschlüsse und Richtlinien über die gewerkschaftliche Finanzarbeit, 16. Richtlinie für die Arbeit der Revisionskommissionen im FDGB, seinen Industriegewerkschaften und Gewerkschaften, 16.1. Aufgaben der Revisionskommissionen, 16.2. Rechte und Pflichten der Revisionskommissionen, 16.3. Arbeitsweise der Revisionskommissionen, 16.3.1. Arbeitsplan, 16.3.2. Durchführung der Revision, 16.3.3. Protokolle, 16.3.4. Berichterstattung, 16.4. Anleitung der Revisionskommissionen, 16.5. Wahl und Zusammensetzung der Revisionskommissionen, 17. Literaturhinweise, 18. Sachregister.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 36135 - gefunden im Sachgebiet: DDR Staat und Gesellschaft
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tiede, Hans-Otto (Hrsg.):  Literatur im Kindergarten.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Tiede, Hans-Otto (Hrsg.): Literatur im Kindergarten. Berlin, Volk und Wissen, 1989. 1. Aufl. 367 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Paperback , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren ISBN: 9783062626395 Mit zahlr. Illustrationen. ; Inhalt: Vorwort, Erster Teil, Zu Grundfragen der Literatur für Vorschulkinder, ihren Gattungen und Genres, 1.Zur Literatur für das Vorschulkind, 1.1. Das ästhetische Wesen der Literatur, 1.2. Künstlerische Besonderheiten der Literatur für das Vorschulkind, 1.3. Funktionen der Literatur, 1.4. Förderung der Literatur für Kinder in der DDR, 1.5. Traditionslinien der Kinderliteratur, 2. Bilderbuch, 2.1. Bilderbuch ohne literarischen Text , 2.1.1. Bilderbuch mit Einzelbildern, 2.1.2. Bildergeschichte , 2.2. Bilderbuch mit literarischem Text., 2.2.1.Bilderbuch mit Einzelbildern und Begleittext, 2.2.2. Reimbilderbuch., 2.2.3.Gedichtbilderbuch, 2.2.4.Märchenbilderbuch, 2.2.5.Bilderbucherzählung, 2.2.5.1. Wesen der Bilderbucherzählung, 2.2.5.2.Prosaerzählung als Textgrundlage der Bilderbucherzählung, .2.5.3.Illustrationen der Bilderbucherzählung, 2.2.5.4. Künstlerischer Gegenstand, Thematik und Sujets der Bilderbucherzählung, 2.2.5.5. Bild der Wirklichkeit und Bild des Kindes, 2.2.5.6. Adressatengerechte Gestaltung der Erzählung, Erzählweise, Handlungsgestaltung, Figurengestaltung.:, Sprachliche Gestaltung, Differenzierung für verschiedene Altersgruppen,, 2.2.5.7. Bilderbucherzählung mit populärwissenschaftlichen Zügen, 2.6. Entwicklung der Bilderbucherzählung in der Deutschen Demokratischen Republik, 2.7. Zur Analyse von Bilderbucherzählungen, 2.7.1. Hinweise zu Fragen der Analyse, 2.7.2. Analyse der Bilderbucherzählung "Der kleine Angsthase", 3.Lyrik für das Vorschulkind, 3.1. Der Kinderreim, 3.1.1. Volkskinderreim, 3.1.1.1. Wesen des Kinderreims, 3.1.1.2. Entstehung und Überlieferung, 3.1.1.3. Arten des Kinderreims, 3.1.2. Reime von Dichtern, 3.2. . Das Kindergedicht, 3.2.1. Zur Eigenart und zur Gestaltung des Gedichtes für Vorschulkinder , 3.2.2. Das bürgerliche Kindergedicht aus dem kulturellen Erbe der deutschen Literatur, 3.2.3. Zur Lyrik für Kinder aus der proletarischen Literatur, 3.2.4. Das Kindergedicht aus der sozialistischen Nationalliteratur der DDR, 3.2.5. Das Kindergedicht aus der sozialistischen Weltliteratur, 3.2.6. Das Kindergedicht aus der deutschen bürgerlichen Literatur der Gegenwart, 3.2.7. Zur Analyse von Kindergedichten, 4.Volksmärchen und Kunstmärchen, 4.1. Volksmärchen, 4.1.1. Name, Begriff und Wesen der Volksmärchen, 4.1.2. Inhalte und Hauptgruppen der Volksmärchen, 4.1.3. Beziehungen und Abgrenzung zu anderen Prosagattungen der Volksdichtung, 4.1.4. Zur Geschichte und Entwicklung der Volksmärchen, 4.1.5. Die Leistung der Brüder Grimm und der Romantik für die Sammlung und Erforschung der Volksmärchen, 4.1.6. Spätere Sammlung und Forschung unter den Bedingungen der spätbürgerlichen Klassengesellschaft, 4.1.7. Märchenforschung und-edition in der DDR, 4.1.8. Der soziale Charakter und die soziale Funktion der Volksmärchen, 4.1.9. Der ästhetische Charakter und die ästhetische Funktion der Volksmärchen, 4.1.10. Die Internationalität der Volksmärchen, 4.2. Kunstmärchen, 4.3. Zur Analyse von Märchen., 5.Dramatik und darstellende Kunst, 5.1. Dramatik, 5.1.1.Spezifik der Dramatik, 5.1.2.Dramatische Texte für jüngste Zuschauer, 5.1.3.Dramatisieren von Märchen, 5.1.4.Neue Dramatik für Kinder, 5.1.5.Puppenspiele., 5.2. Darstellende Kunst, 5.2.1.Theater, Kindertheater, Puppentheater, 5.2.2. Film, 5.2.3. Schallplatte und Kassette, 5.2.4. Rundfunksendungen ., 5.2.5. Fernsehen, Zweiter Teil, Zur Methodik der literarischen Bildung und Erziehung im Kindergarten, 1. Ziele und Aufgaben der literarischen Bildung und Erziehung im Kindergarten, 1.1. Literarische Bildung und Erziehung als wesentliches und notwendiges Element der allseitigen sozialistischen Persönlichkeitsentwicklung im Kindergarten, 1.2. Die Zielstellung der literarischen Erziehung im Kindergarten, 1.3. Zum Zusammenhang von ästhetischer, moralischer und weltanschaulicher Bildung und Erziehung durch Kinderliteratur, 2. Der Inhalt der literarischen Bildung und Erziehung, 2.1. Bestimmung des Inhalts, 2.2. Zur Auswahl und Anordnung des Inhalts, 2.2.1. Prinzipien der Auswahl literarischer Werke und ihrer zeitlichen Anordnung, 2.2.2. Die Notwendigkeit der sorgfältigen Werkanalyse, 3.Wesen und Besonderheiten der Literaturrezeption im Kindergarten., 3.1.Zum Wesen der Literaturrezeption, 3.2.Zur Spezifik der Literaturrezeption durch Vorschulkinder und zu ihrem Rezeptionsniveau, Die Rezeptionsbedingungen., Zum Rezeptionsniveau im Vorschulalter, Zur Entwicklung der Rezeptionsqualität, Zum Rezeptionsniveau am Ende der Kindergartenzeit, 3.3. Der Verlauf der Literaturrezeption, 4. Die Gestaltung des Bildungs- und Erziehungsprozesses mit Kinderliteratur im Kindergarten, 4.1. Grundsätze der Gestaltung der literarischen Bildung und Erziehung, 4.2.Möglichkeiten der literarischen Bildung und Erziehung im Überblick . ., 4.3. Der pädagogisch gelenkte literarische Rezeptionsprozeß als Grundlage der literarischen Erziehung und Bildung im Kindergarten, Wesen und Bestandteile des pädagogisch gelenkten Aneignungsprozesses., Zur Aufgabe der Literaturbeschäftigunge ., Zur Struktur des Prozesses, 4.4. Kinderliteratur - vermittelt im Tagesablauf und verbunden mit den Aufgaben anderer Sachgebiete, 4.5. Zur Methodik der Arbeit mit epischer Kinderliteratur, 4.5.1. Merkmale und Besonderheiten der Rezeption von Märchen und Bilderbucherzählungen, 4.5.2. Die Erstrezeption epischer Kinderliteratur, 4.5.2.1. Zur Struktur der Erstrezeption, 4.5.2.2. Die methodische Gestaltung der Darbietungen, 4.5.3. Die vertiefte Rezeption von Prosatexten, 4.5.3.1. Zur Struktur der vertieften Rezeption, 4.5.3.2. Die methodische Gestaltung des Literaturgesprächs, 4.5.3.3. Die methodische Gestaltung des Nacherzählens, 4.5. 3..4.Hinweise zum Dramatisieren und zum Stegreifspiel4.5.4. Hinweise zur Arbeit mit gemischten Gruppen, 4.6. Zur Arbeit mit Lyrik im Kindergarten, 4.6.1. Aufgaben der Kindergärtnerin bei der Arbeit mit Lyrik, 4.6.2. Zur Lyrikrezeption durch Vorschulkinder, 4.6.3. Bedingungen für eine wirkungsvolle literaturästhetische Arbeit mit Lyrik., 4.6.4. Zur Auswahl von Reimen und Gedichten., 4.6.5. Reime und Gedichte zur Gestaltung des Lebens., 4.6.6. Gedichte in Literaturbeschäftigungen, 4.6.7. Zum Vortragen der Reime und Gedichte für Kinder, Bilderbücher, Literaturverzeichnis, Anhang. ; "pädagogischen Fachschulen für Kindergärtnerinnen helfen, sich gründlich und umfassend auf einen wichtigen Teil ihrer zukünftigen Arbeit mit Vorschulkindern vorzubereiten: auf die literaturästhetische Bildung und Erziehung. Sie ist unentbehrlich, um im Kindergarten die geistigen und sittlichen Kräfte aller Kinder, ihren Charakter und ihre Beziehungen zur Gesellschaft und zur Natur auszubilden. Mit Literatur kann man besonders wirkungsvoll und altersstufenspezifisch dazu beitragen, den Kindergarten zu einer Stätte frohen Kinderlebens zu machen. Jede Studentin kennt aus eigener Erfahrung die möglichen Wirkungen der Literatur. Wir alle nehmen im Laufe des Lebens viele Werke in uns auf. Diese Lesestunden sind von einem eigenartigen Reiz, voller geistiger und emotionaler Aktivität, Stunden, in denen sich Verstand und Gefühl weiten, in denen Auffassungen und Vorstellungen neu gebildet und geprüft werden. Literatur für Vorschulkinder, deren Wesen und Erscheinungsbild, Inhalte und Formen im ersten Teil dieses Lehrbuches betrachtet werden, kennt jede Studierende noch aus eigenem Erleben, und manche Erinnerung wird ihr helfen, den Zugang zu den Werken dieses Literaturzweiges wieder zu finden. Die Beschäftigung mit Märchen hat vielleicht nie ganz aufgehört. Damit sind gute Voraussetzungen gegeben, den Schatz an Literatur, der heute unseren Vorschulkindern zur Verfügung steht, gründlich anzueignen, sich mit dem ästhetischen Wesen und den künstlerischen Besonderheiten von Bilderbüchern, Märchen, Reimen und Gedichten und anderen Gattungen und Genres vertraut zu machen. Die Ziele, Inhalte undJMetho-den der literaturästhetischen Bildung und Erziehung unserer Vorschulkinder werden im zweiten Teil dieses Lehrbuches behandelt. Das methodische Wissen und Können der Erzieherin entscheidet über den Erfolg der Arbeit mit Literatur. Von ihrem Geschick, von ihrer geistigen Beweglichkeit und vom Reichtum ihrer methodischen Mittel hängt es ab, ob die Literatur zu einem festen Bestandteil des Lebens im Kindergarten wird. Sie sorgt dafür, daß die Begegnungen mit Literatur Freude und Vergnügen, geistige Anregung und Aufgeschlossenheit auslösen, daß die Kinder vielfältig und schöpferisch mit der Literatur umgehen. Die Autoren dieses Lehrbuches möchten mit ihren Beiträgen den Kindergärtnerinnen für ihre zukünftige Arbeit im Kindergarten wirksame Hilfe bieten." 9783062626395
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40004 - gefunden im Sachgebiet: Pädagogik
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bundesminister für Bildung und Wissenschaft  (Hrg.);  Bildung an der Schwelle zur Informationsgesellschaft - Schriftenreihe Grundlagen und Perspektiven für Bildung und Wissenschaft 13

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bundesminister für Bildung und Wissenschaft (Hrg.); Bildung an der Schwelle zur Informationsgesellschaft - Schriftenreihe Grundlagen und Perspektiven für Bildung und Wissenschaft 13 LN Lübecker Nachrichten GmbH, 1986. 86 Seiten , 21 cm, kartoniert das Büchlein ist in einem guten, gebrauchten Zustand, Konzeption und Maßnahmen des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft zur informationstechnischen Bildung und Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechniken im Bildungswesen. Die neuen Informations- und Kommunikationstechniken wirken sich zunehmend auf immer mehr Lebensbereiche aus. Sie verändern die Arbeitsplätze und die Strukturen der Arbeitswelt, die Lebensbedingungen außerhalb des Berufes in Familie und Freizeit, die Formen gesellschaftlichen Zusammenlebens und nicht zuletzt die Aufgaben von Bildung und Erziehung. (aus dem Buch) 4l3b Bildung an der Schwelle zur Informationsgesellschaft; Schriftenreihe; Grundlagen; Perspektiven für Bildung und Wissenschaft 13; Erziehung; Unterricht; Bildung; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33330 - gefunden im Sachgebiet: Erziehungsratgeber
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,60
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schwierigkeiten mit der Demokratie.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Weber, Jürgen [Hrsg.] und Akademie für Politische Bildung: Schwierigkeiten mit der Demokratie. München : Olzog, 1987. 208 S. ; Gewebe 24 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag, ISBN: 9783789273070 Zustand: Ausgabe 1987 , leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, gutes Exemplar. Akademie für Politische Bildung. [Die Herausgeberschaft dieses Bd. besorgte für d. Akademie für Politische Bildung, Tutzing, Jürgen Weber] , A. d. Inhalt: MANFRED HÄTTICH, Vorwort; JÜRGEN WEBER, Die plebiszitäre Herausforderung der parlamentarischen Demokratie; HANS FRIEDRICH, Zerstreuung der Öffentlichkeit - Die politische Bildung der Gesellschaft in der Entwicklung der Massenmedien; PETER HAMPE, Beschäftigungskrise und politische Stabilität in der Bundesrepublik Deutschland; KARL-HEINZ WILLENBORG, Schöne grüne Wirtschaft? Über einige Untiefen im basisdemokratischen Gewässer; MANFRED HÄTTICH, Konservatives Demokratieverständnis; JÜRGEN MARUHN, Attraktivität und Notwendigkeit der Freiheit - Zum sozialdemokratischen Demokratieverständnis im geteilten Europa; GEBHARD DIEMER, Ethik und politische Bildung - Eine Problemskizze; TILLY MILLER, Die Komplexität der politischen Realität als Herausforderung an die politische Bildung; KLAUS GROSCH, Göttliche Berufung zur Weltherrschaft? Anmerkungen zu religiösen Traditionen in der Demokratie der USA 4623A ISBN 3789273074
[SW: Akademie für Politische Bildung, Tutzing, Jürgen Weber , Schwierigkeiten mit der Demokratie, Politik, Konzepte, Ideologien, Demokratie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 29731 - gefunden im Sachgebiet: Politik / Gesellschaft / Politikgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,25
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Forschungstrends in der politischen Bildung Beiträge zur Tagung "Politische Bildung empirisch 2010"

Zum Vergrößern Bild anklicken

Forschungstrends in der politischen Bildung Beiträge zur Tagung "Politische Bildung empirisch 2010" Rüegger, mittel ISBN: 9783725309856 Politische Bildung in der Schweiz Bd.1.1. Aufl. 2012. 150 S. 225 mm.Kartoniert; Gewicht 332g 1.Auflage 2012. , mit leichten Lagerspuren, ungebraucht und ungelesen. Der Tagungsband "Forschungstrends in der politischen Bildung" dokumentiert dieBeitrge zur Tagung "Politische Bildung empirisch 2010". Die Tagung hatte zum Ziel, den wissenschaftlichen Austausch in der politischen Bildung zu aktivieren unddie Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu gewinnen. Der Tagungsband ist der erste Band in der Reihe "Politische Bildung in der Schweiz".
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 8082784 - gefunden im Sachgebiet: Zeitgeschichte
Anbieter: Bücherhof, DE-24811 Brekendorf
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 150,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,19
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bildung und Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten. Anhörung des Forum Bildung am 21. Juni 2001 in Berlin. Materialien des Forum Bildung 11.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Forum Bildung: Bildung und Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten. Anhörung des Forum Bildung am 21. Juni 2001 in Berlin. Materialien des Forum Bildung 11. Forum Bildung, 2001. 102 S. Broschiert Gut erhalten, Ecken knickspurig, Kanten etwas berieben.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 530624 - gefunden im Sachgebiet: Bildung & Beruf
Anbieter: Bücherhof, DE-24811 Brekendorf
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 150,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 14,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Internationale Beziehungen in der politischen Bildung.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Frech, Siegfried [Hrsg.] und Peter Barth: Internationale Beziehungen in der politischen Bildung. Schwalbach/Ts. : Wochenschau-Verl., 2000. IX, 392 S. : Ill., graph. Darst. ; kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 19 cm, Softcover/Paperback, ISBN: 9783879203895 Zustand: Exemplar in gutem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben. [Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg]. Siegfried Frech ... (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber). Mit Beitr. von Peter Barth ..., Didaktische Reihe der Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg , Im Laufe weniger Jahre hat sich das internationale Staatensystem rasant verändert: Während in Westeuropa eine neue Friedensordnung entstand, ist die Lage in Mittelost- und Südeuropa instabil. In vielen Regionen ist der Frieden durch ungelöste Konflikte gefährdet. Dieses neue Koordinatensystem internationaler Politik stellt auch die politische Bildung vor neue Herausforderungen. In diesem Band der didaktischen Reihe wird in einem ersten Schritt der Versuch einer fachwissenschaftlichen Bilanzierung gewagt. Im Folgeschritt wird der Frage nachgegangen, wie denn Internationale Politik für den Unterricht greifbar werden und wie zu den prägenden Elementen internationaler politischer Prozesse vorgestoßen werden kann. 9494A ISBN 387920389X
[SW: Siegfried Frech , Internationale Beziehungen in der politischen Bildung , Erziehung, Bildung, Unterricht, Politik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35704 - gefunden im Sachgebiet: Politik / Gesellschaft / Politikgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 5,51
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fischer, Ernst Peter  Die Bildung des Menschen. Was die Naturwissenschaften über uns wissen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fischer, Ernst Peter Die Bildung des Menschen. Was die Naturwissenschaften über uns wissen Ullstein Taschenbuchvlg. Berlin 2006 1. Auflage Taschenbuch Nach dem großen Erfolg von Ernst Peter Fischers Die andere Bildung stellt der Autor nun die Frage:Was wissen die Naturwissenschaften vom sich bildenden und werdenden Menschen? Während Die andere Bildung von der »äußeren Wissenschaft« handelte, also von allem, was Menschen an äußerlich vorhandenen Dingen sinnlich erfassen und erforschen, beschreibt das neue Buch die »innere Wissenschaft« und ihren Blick auf den Menschen selbst. Fischer schildert höchst anschaulich, wie der Mensch auf die Welt kommt und wie sich der Mensch die Welt aneignet. Das Buch spannt einen Bogen von der befruchteten Eizelle bis zu den neuesten Ergebnissen der Gehirnforschung und den dort aufgeworfenen Fragen nach Gedächtnis und Erinnerung, Gefühl und Verstand, biologischer Bestimmung und Willensfreiheit. Wer sich selbst begreifen will, wer besser verstehen will, wie Körper und Geist beim Menschen zusammenhängen, sollte wissen, welches Bild sich die zeitgenössischen Naturwissenschaften von uns machen. Bildung: Damit meint Fischer nicht das, was wir herkömmlich mit dem Begriff verbinden. Ihm geht es vielmehr darum, wie der Mensch entsteht und sich entwickelt – und wie er mit der Welt um sich herum in Verbindung tritt. Was weiß die Wissenschaft über den sich bildenden Menschen? Das fasst Fischer auf einer furiosen Reise durch die Wissenschaftsgeschichte zusammen, die ihn bei jedem Thema bis zu den neuesten Erkenntnissen in den Neurowissenschaften, der Genetik und den anderen Wissenschaften vom Menschen führt. Die Wissenschaft nähert sich dem Menschen und der Welt auf zweierlei Weise: von innen und von außen. Was das für unser Wissen und das, was wir überhaupt wahrnehmen und untersuchen, bedeutet, macht Fischer im ersten Kapitel anschaulich – und gibt damit zugleich eine ebenso spannende wie verblüffende Einführung in Anatomie, Genetik und verschiedene wissenschaftliche Prinzipien und Entwicklungen. Dieses nur scheinbar willkürliche Springen zwischen Zeiten, Themen und Perspektiven macht Fischers Stärke und den besonderen Reiz seiner Darstellung aus: Man liest gebannt, folgt dem Autor bereitwillig in jedes Gebiet (egal wie „exotisch“ oder „schwierig“ es sein mag) und bekommt dabei nicht nur Ein-, sondern vor allem auch Überblicke, wie sie die wenigsten wissenschaftlichen Autoren zu geben vermögen. Wie kommt die Welt über unsere Sinne in uns hinein? Wie entwickelt sich ein Kind? Wie bilden sich Konzepte wie Zeit und Kausalität? Wie sieht es mit unserem Denken und Bewusstsein aus? Welche Rolle spielen Erinnern und Vergessen für unsere Bildung? Und nicht zuletzt: Wie lässt sich die alte Streitfrage: „Vererbt oder erlernt?“ angemessen beantworten? (Fischer zeigt übrigens, dass es diesen angeblichen Gegensatz gar nicht gibt.) All das ist Thema dieses dicken und vor allem reichen Buches: reich an Informationen über den Menschen und die Wissenschaft vom Menschen – und vor allem reich an gedanklichen Verbindungen und Verknüpfungen, Denkanregungen und Diskussionsstoff. Ein besonderes Buch, das nicht nur inhaltlich mehr bietet als die meisten anderen, sondern das darüber hinaus in einer ebenso angemessenen wie anschaulichen Sprache geschrieben ist, die man bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen leider meist umsonst sucht. Und wer danach mehr von Fischer lesen will, sollte sich einmal sein Erfolgsbuch Die andere Bildung ansehen. 480 180x116x32 mm ISBN: 9783548368061
[SW: Deutsche Belletristik / Essay, Feuilleton, Reportage;Naturwissenschaften;Wissenschaft / Naturwissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN9384 - gefunden im Sachgebiet: Sonstiges - Naturwissenschaften
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 7,96
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Geschichte der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki) Kurzer Lehrgang. Bücherei des Marxismus-Leninismus 12.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Geschichte der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki) Kurzer Lehrgang. Bücherei des Marxismus-Leninismus 12. Berlin, Dietz-Verlag, 1950. 5. Aufl. 458 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Halbleinen , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren Inhalt: Einleitung, Kapitel I. Der Kampf für die Schaffung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei in Rußland (1883-1901) : 1. Die Aufhebung der Leibeigenschaft und die Entwicklung des industriellen Kapitalismus in Rußland. Das Aufkommen des modernen Industrieproletariats. Die ersten Schritte der Arbeiterbewegung, 2. Die Volkstümlerrichtung und der Marxismus in Rußland. Plechanow und seine Gruppe "Befreiung der Arbeit". Der Kampf Plechanows gegen die Volkstümlerrichtung. Die Ausbreitung des Marxismus in Rußland, 3. Der Beginn der revolutionären Tätigkeit Lenins. Der Petersburger "Kampfbund zur Befreiung der Arbeiterklasse" , 4. Der Kampf Lenins gegen die Volkstümlerrichtung und den "legalen Marxismus". Die Leninsche Idee des Bündnisses der Arbeiterklasse und der Bauernschaft. Der I. Parteitag der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands, 5. Der Kampf Lenins gegen den "Ökonomismus". Das Erscheinen der Leninschen Zeitung "Iskra" , Kurze Zusammenfassung, Kapitel II. Die Bildung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands. Die Entstehung der Fraktionen der Bolschewiki und der Menschewiki innerhalb der Partei (1901-1904) : . Der Aufschwung der revolutionären Bewegung in Rußland in den Jahren 1901-1904, 2. Der Leninsche Plan des Aufbaus der marxistischen Partei. Der Opportunismus der "Ökonomisten". Der Kampf der "Iskra" für den Leninschen Plan. Lenins Werk "Was tun?". Die ideologischen Grundlagen der marxistischen Partei, 3. Der II. Parteitag der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands. Die Annahme des Programms und des Statuts und die Schaffung einer einheitlichen Partei. Die Meinungsverschiedenheiten auf dem Parteitag und die Entstehung zweier Strömungen in der Partei: der bolschewistischen und der menschewistischen, 4. Die Spaltungstätigkeit der menschewistischen Führer und die Verschärfung des Kampfes innerhalb der Partei nach dem II. Parteitag. Der Opportunismus der Menschewiki. Lenins Werk "Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück". Die organisatorischen Grundlagen der marxistischen Partei, Kurze Zusammenfassung, K a p i t e l III. Menschewiki und Eolschewiki in der Periode des Russisch-Japanischen Krieges und der ersten russischen Revolution (1904-1907) : 1. Der Russisch-Japanische Krieg. Der weitere Aufschwung der revolutionären Bewegung in Rußland. Die Streiks in Petersburg. Die Demonstration der Arbeiter vor dem Winterpalast am 9. Januar 1905. Die Niederschießung der Demonstranten. Der Beginn der Revolution, 2. Die politischen Streiks und Demonstrationen der Arbeiter. Das Anwachsen der revolutionären Bewegung der Bauern. Der Aufstand auf dem Panzerkreuzer "Potemkin" , 3. Die taktischen Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bolschewiki und Menschewiki. Der III. Parteitag. Das Buch Lenins "Zwei Taktiken der Sozialdemokratie in der demokratischen Revolution". Die taktischen Grundlagen der marxistischen Partei, 4. Der weitere Aufschwung der Revolution. Der gesamtrussische politische Streik im Oktober 1905. Der Rückzug des Zarismus. Das Manifest des Zaren. Die Entstehung der Sowjets der Arbeiterdeputierten, 5. Der bewaffnete Aufstand vom Dezember. Die Niederlage des Aufstandes. Der Rückzug der Revolution. Die I. Reichsduma. Der IV. (Vereinigungs-)Parteitag, 6. Die Auseinanderjagung der I. Reichsduma. Die Einberufung der II. Reichsduma. Der V. Parteitag. Die Auseinanderjagung der II. Reichsduma. Die Ursachen der Niederlage der ersten russischen Revolution, Kurze Zusammenfassung, K a p i t e l IV. Menschewiki und Bolschewiki in der Periode der Stolypinschen Reaktion. Formierung der Bolschewiki zu einer selbständigen marxistischen Partei (1908-1912) : 1. Die Stolypinsche Reaktion. Zersetzung in den oppositionellen Schichten der Intelligenz. Verfallstendenzen. Der Übergang eines Teils der Parteiintelligenz in das Lager der Feinde des Marxismus und Versuche zur Revision der Theorie des Marxismus. Lenins Abrechnung mit den Revisionisten in seinem Buche "Materialismus und Empiriokritizismus" und seine Verfechtung der theoretischen Grundlagen der marxistischen Partei, 2. Über dialektischen und historischen Materialismus, 3. Rolschewiki und Menschewiki in den Jahren der Stolypinschen Reaktion. Der Kampf der Bolschewiki gegen die Liquidatoren und Otsowisten, 4. Der Kampf der Bolschewiki gegen den Trotzkismus. Der parteifeindliche Augustblock, 5. Die Prager Parteikonferenz von 1912. Die Formierung der Bolschewiki zu einer selbständigen marxistischen Partei, Kurze Zusammenfassung, Kapitel V. Die Partei der Bolschewiki in den Jahren des Aufschwungs der Arbeiterbewegung vor dem ersten imperialistischen Krieg (1912-1914) : l. Der Aufschwung der revolutionären Bewegung in den Jahren 1912 bis 1914, 2. Die bolschewistische Zeitung "Prawda". Die bolschewistische Fraktion in der IV. Reichsduma, 3. Der Sieg der Bolschewiki in den legalen Organisationen. Das weitere Anwachsen der revolutionären Bewegung. Der Vorabend des imperialistischen Krieges, Kurze Zusammenfassung, K a p i t e l VI. Die Partei der Bolschewiki in der Periode des imperialistischen Krieges. Die zweite Revolution in Rußland (1914 bis März 1917) : 1. Entstehung und Ursachen des imperialistischen Krieges, 2. Der Übergang der Parteien der II. Internationale auf die Seite ihrer imperialistischen Regierungen. Der Zerfall der II. Internationale in einzelne sozialchauvinistische Parteien, 3. Theorie und Taktik der bolschewistischen Partei in den Fragen des Krieges, des Friedens und der Revolution, 4. Die Niederlage der zaristischen Truppen an der Front. Die wirtschaftliche Zerrüttung. Die Krise des Zarismus, 5. Die Februarrevolution. Der Sturz des Zarismus. Die Bildung von Sowjets der Arbeiter- und Soldatendeputierten. Die Bildung der Provisorischen Regierung. Die Doppelherrschaft, Kurze Zusammenfassung, Kapitel VII. Die Partei der Bolschewiki in der Periode der Vorbereitung und Durchführung der sozialistischen Oktoberrevolution (April 1917-1918) : 1. Die Lage im Lande nach der Februarrevolution. Die Partei tritt aus der Illegalität hervor und geht zu offener politischer Arbeit über. Die Ankunft Lenins in Petrograd. Die Aprilthesen Lenins. Die Einstellung der Partei auf den Übergang zur sozialistischen Revolution, 2. Der Beginn der Krise der Provisorischen Regierung. Die Aprilkonferenz der bolschewistischen Partei, 3. Die Erfolge der bolschewistischen Partei in der Hauptstadt. Die mißglückte Offensive der Truppen der Provisorischen Regierung an der Front. Die Niederschlagung der Julidemonstration der Arbeiter und Soldaten, 4. Der Kurs der Partei der Bolschewiki auf die Vorbereitung des bewaffneten Aufstands. Der VI. Parteitag, 5. Die Verschwörung des Generals Kornilow gegen die Revolution. Die Niederschlagung der Verschwörung. Die Sowjets in Petrograd und Moskau gehen zu den Bolschewiki über, 6. Der Oktoberaufstand in Petrograd und die Verhaftung der Provisorischen Regierung. Der II. Sowjetkongreß und die Bildung der Sowjetregierung. Die Dekrete des II. Sowjetkongresses über den Frieden und über den Grund und Boden. Der Sieg der sozialistischen Revolution. Die Ursachen des Sieges der sozialistischen Revolution, 7. Der Kampf der bolschewistischen Partei für die Festigung der Sowjetmacht. Der Brester Friede. Der VII. Parteitag, 8. Der Leninsche Plan der Inangriffnahme des sozialistischen Aufbaus. Die Komitees der Dorfarmut und die Bändigung des Kulakentums. Die Meuterei der "linken" Sozialrevolutionäre und ihre Niederschlagung. Der V. Sowjetkongreß und die Annahme der Verfassung der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik, Kurze Zusammenfassung, Kapitel VIII. Die Partei der Bolschewiki in der Periode der ausländischen militärischen Intervention und des Bürgerkrieges (1918-1920) : 1. Der Beginn der ausländischen militärischen Intervention. Die erste Periode des Bürgerkrieges, 2. Die militärische Niederlage Deutschlands. Die Revolution in Deutschland. Die Gründung der III. Internationale. Der VIII. Parteitag, 3. Die Verstärkung der Intervention. Die Blockade gegen das Sowjetland. Der Feldzug Koltschaks und seine Vernichtung. Der Feldzug Denikins und seine Vernichtung. Die dreimonatige Atempause. Der IX. Parteitag, 4. Der Überfall der polnischen Barone auf das Sowjetland. Der Vorstoß des Generals Wrangel. Das Scheitern des polnischen Plans. Die Vernichtung Wrangeis. Das Ende der Intervention, 5. Wie und warum hat das Sowjetland die vereinigten Kräfte der englisch-französisch-japanisch-polnischen Intervention und der weißgardistischen Konterrevolution der Bourgeoisie und der Gutsbesitzer in Rußland besiegt? Kurze Zusammenfassung, Kapitel IX. Die Partei der Eohchewiki in der Periode des Übergangs zur friedlichen Arbeit an der Wiederherstellung der Volkswirtschaft (1921-1925) : 1. Das Sowjetland nach der Liquidierung der Intervention und des Bürgerkrieges. Die Schwierigkeiten der Wiederherstellungsperiode, 2. Die Parteidiskussion über die Gewerkschaften. Der X. Parteitag. Die Niederlage der Opposition. Der Übergang zur Neuen ökonomischen Politik (NÖP), 3. Die ersten Ergebnisse der NÖP. Der XI. Parteitag. Die Bildung der Union der SSR. Lenins Krankheit. Der Genossenschaftsplan Lenins. Der XII. Parteitag, 4. Der Kampf mit den Schwierigkeiten der Wiederherstellung der Volkswirtschaft. Die verstärkte Aktivität der Trotzkisten im Zusammenhang mit Lenins Krankheit. Die neue Parteidiskussion. Die Niederlage der Trotzkisten. Lenins Tod. Das Lenin-Aufgebot. Der XIII. Parteitag, 5. Die Sowjetunion gegen Ende der Wiederherstellungsperiode. Die Frage des sozialistischen Aufbaus und des Sieges des Sozialismus in unserem Lande. Die "neue Opposition" von Sinowjew-Kamenew. Der XIV. Parteitag. Der Kurs auf die sozialistische Industrialisierung des Lande, Kurze Zusammenfassung, Kapitel X. Die Partei der Bolschewiki im Kampfe für die sozialistische Industrialisierung des Landes (1926-1929) : 1. Die Schwierigkeiten in der Periode der sozialistischen Industrialisierung und der Kampf zu ihrer Überwindung. Die Bildung des trotzkistisch-sinowjewistischen parteifeindlichen Blocks. Die antisowjetischen Vorstöße des Blocks. Die Niederlage des Blocks, 2. Die Erfolge der sozialistischen Industrialisierung. Das Zurückbleiben der Landwirtschaft. Der XV. Parteitag. Der Kurs auf die Kollektivierung der Landwirtschaft. Die Zerschmetterung des trotzkistisch-sinowjewistischen Blocks. Die politische Doppelzünglerei, 5. Die Offensive gegen das Kulakentum. Die parteifeindliche Bucharin-Rykow-Gruppe. Die Annahme des ersten Fünf Jahrplans. Der sozialistische Wettbewerb. Der Beginn der kollektivwirtschaftlichen Massenbewegung, Kurze Zusammenfassung, Kapitel XI. Die Partei der Bolschewiki im Kampfe für die Kollektivierung der Landwirtschaft (1930-1934) : 1. Die internationale Lage in den Jahren 1950-1954. Die Wirtschaftskrise in den kapitalistischen Ländern. Die Annexion der Mandschurei durch Japan. Der Machtantritt der Faschisten in Deutschland. Zwei Kriegsherde, 2. Von der Politik der Einschränkung der Kulakenelemente zur Politik der Liquidierung des Kulakentums als Klasse. Der Kampf gegen die Entstellungen der Politik der Partei in der Kollektivwirtschaftsbewegung. Die Offensive gegen die kapitalistischen Elemente an der ganzen Front. Der XVI. Parteitag, 3. Die Einstellung auf die Rekonstruktion aller Zweige der Volkswirtschaft. Die Rolle der Technik. Das weitere Anwachsen der Kollektivwirtschaftsbewegung. Die Politischen Abteilungen bei den Maschinen- und Traktorenstationen. Die Ergebnisse der Erfüllung des Fünf jahrplans in vier Jahren. Der Sieg des Sozialismus an der ganzen Front. Der XVII. Parteitagm 4. Die Entartung der Bucharinleute zu politischen Doppelzünglern. Die Entartung der trotzkistischen Doppelzüngler zu einer weißgardistischen Bande von Mördern und Spionen. Der ruchlose Mord an Genossen S. M. Kirow. Die Maßnahmen der Partei zur Verstärkung der Wachsamkeit der Bolschewikim Kurze Zusammenfassungm Kapitel XII. Die Partei der Bolschewiki im Kampf für die Foliendung des Aufbaus der sozialistischen Gesellschaft und die Durchführung der neuen Ferfassung (1935-1937) : 1. Die internationale Situation in den Jahren 1955-1957. Die zeitweilige Milderung der Wirtschaftskrise. Der Beginn der neuen Wirtschaftskrise. Die Annexion Abessiniens durch Italien. Die deutsch-italienische Intervention in Spanien. Die Invasion Japans in Zentralchina. Der Beginn des zweiten imperialistischen Krieges, 2. Der weitere Aufschwung der Industrie und der Landwirtschaft in der Sowjetunion. Die vorfristige Erfüllung des zweiten Fünf Jahrplans. Die Rekonstruktion der Landwirtschaft und die Vollendung der Kollektivierung. Die Bedeutung der Kader. Die Stachanowbewegung. Der Aufschwung des Volkswohlstands. Der Aufschwung der Volkskultur. Die Kraft der Sowjetrevolution, 3. Der VIII. Sowjetkongreß. Die Annahme der neuen Verfassung der UdSSR, 4. Die Liquidierung der Überreste der bucharinschen-trotzkistischen Spione, Schädlinge und Landesverräter. Die Vorbereitung für die Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR. Der Kurs der Partei auf die entfaltete innerparteiliche Demokratie. Die Wahlen zum Obersten Sowjet der UdSSR, Schlußfolgerungen.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40309 - gefunden im Sachgebiet: DDR Staat und Gesellschaft
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 16,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bildung in einer sich formierenden Weltgesellschaft : Ein Schlüssel zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Bestandsaufnahme und Perspektiven.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wenger, Anne (Verfasser): Bildung in einer sich formierenden Weltgesellschaft : Ein Schlüssel zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Bestandsaufnahme und Perspektiven. Ulm : FAWn, 2008. 486 S. : Ill., graph. Darst. ; mit farbigen Abbildungen / Fotos, Pp. 24 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, ISBN: 9783981184112 Zustand: Achtung!! ( Buch-Block seitenverkehrt eingebunden ) , sonst geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Bildung in einer sich formierenden Weltgesellschaft : Ein Schlüssel zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Bestandsaufnahme und Perspektiven. Anne Wenger. [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: FAW, Forschungsinstitut für Anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n), Ulm] , Die vorliegende Arbeit, Ergebnis eines Dissertationsverfahrens an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, beschäftigt sich mit der Frage: Nachhaltige Entwicklung durch Bildung? In der Arbeit werden Perspektiven und Herausforderungen der Bildung und Erziehung in Zeiten der Globalisierung beleuchtet, die eine sich formierende Weltgesellschaft im Blick hat. Das Buch spannt einen breiten Bogen, bei dem Erziehungstheorien und Überlegungen aus den Bereichen der Pädagogik und Soziologie in ihrer internationalen Dimension verknüpft werden mit aktuellen Initiativen, die sich weltweit mit der Thematik beschäftigen. Anhand internationaler Ansätze, Programme und Konzepte werden Wege aufzeigt, die eine globale Bildung im Blick haben, mit dem Ziel sozialen Ausgleichs und kultureller Balance sowie konsequenter Schutz der Umwelt und der Ressourcenbasis als Schlüssel einer sich formierenden nachhaltigen Weltgesellschaft. Wenn Nachhaltigkeit das Ziel ist, ist globales Lernen ein Schlüssel. 18782A ISBN 9783981184112
[SW: Anne Wenger, Bildung in einer sich formierenden Weltgesellschaft, Schlüssel zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung, Bestandsaufnahme, Perspektiven, Erziehung, Schul- und Bildungswesen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48417 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte / Sozial und Wirtschaftsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 16,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 2 - 6 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gerald, Hüther, Marcell Heinrich und Mitch Senf:  #Education For Future. Bildung für ein gelingendes Leben.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gerald, Hüther, Marcell Heinrich und Mitch Senf: #Education For Future. Bildung für ein gelingendes Leben. Goldmann Verlag, 2020. WIR BRAUCHEN ENDLICH EIN ZUKUNFTSFÄHIGES VERSTÄNDNIS DAVON, WAS BILDUNG WIRKLICH BEDEUTET Unsere Welt verändert sich in atemberaubendem Tempo. Kaum etwas ist heute noch so, wie es vor wenigen Jahren war. Doch ausgerechnet unsere Schulen machen weiter wie bisher: Kinder und Jugendliche werden verlässlich aufbewahrt, nach Vorstellungen und mit Konzepten von gestern ausgebildet und nach ihren Leistungen sortiert. Ist das wirklich die Art von Bildung, die Heranwachsende brauchen, um zu verantwortungsvollen Gestaltern ihres Lebens und ihres Zusammenlebens mit anderen heranzureifen? Was brauchen sie wirklich, um nicht nur beruflich erfolgreich zu sein, sondern um als Erwachsene sinnerfüllter, selbstverantwortlicher und glücklicher leben zu können als wir? Und wo bieten wir ihnen gegenwärtig Gelegenheit, das zu lernen? Unsere sogenannten Bildungseinrichtungen sind dafür ungeeignet, oft verhindern sie es sogar. Bildung für ein gelingendes Leben lässt sich nicht institutionalisieren. #EducationForFuture ist eine zivilgesellschaftliche Aufgabe, und wir alle sind Lernende und Lehrende. Nur im wirklichen Leben können Kinder erfahren, wie das Leben geht. Deshalb ist dies auch ein Buch mit vielen praktisch umsetzbaren Vorschlägen für den Alltag in Familie, Schule und Kindergarten, in Nachbarschaft und Kommune. Ein Aufruf zur Befreiung von institutioneller Bevormundung und ein Orientierung bietender Mutmacher für Eltern, Lehrer und alle, denen die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen am Herzen liegt. Und, nicht zuletzt, auch ein Anstoß für die längst fällige Debatte über das, was Bildung heutzutage wirklich bedeutet. ISBN: 9783442315505 Originalausgabe 320 Seiten, gebundene Ausgabe, original Schutzumschlag, sehr gut
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44744 - gefunden im Sachgebiet: Pädagogik - Bildung
Anbieter: Antiquariat Kalyana, DE-58332 Schwelm

EUR 15,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,90
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Blättner, Fritz: Geist und Tat im Wechsel der Generationen. Kulturphilosophische Untersuchungen über die Bildung. Leipzig, Quelle & Meyer 1943. gr. 8ºAntikbuch24-Schnellhilfegroß Oktav = Höhe des Buchrücken 22,5-25 cm. XVI, 274 S., Orig.-Broschur mit Rücken- und Deckeltitel, (Einband mit leichten Gebrauchsspuren, papierbeding etwas gebräunt, einige Bleistiftanmerkungen bzw. -unterstreichungen, sonst wohlerhalten). Hauptkapitel u.a.: Die Pädagogik der Freiheit (Rousseaurenaissance) / Die Pädagogik des Geistes (Humboldrenaissance) / Bild und Begriff (Goethebild und Goethewissenschaft) / Das Problem der literarischen BIldung / Die Einheit der Bildung und der Gebildete / Die Sprache als ein Medium der Bildung. Mit Namenverzeichnis.
[SW: Erziehung, Bildung, Pädagogik, Kultur, Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 19287 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie
Anbieter: Antiquariat Librarius, DE-12163 Berlin
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 6 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Widerstand und Exil 1933- 1945 - Studien zur Geschichte und Politik (Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 223)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bundeszentrale für politische Bildung (Hrg.): Widerstand und Exil 1933- 1945 - Studien zur Geschichte und Politik (Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 223) Bundeszentrale für politische Bildung 1989. S. 302 Taschenbuch ISBN: 9783923423309 Taschenbuch/Broschiert, illustrierte Ausgabe, Bundeszentrale für politische Bildung 1989, 302 Seiten, Textteil innen absolut sauber und wie neu, Buchschnitt sauber und weiß, Einband aussen sauber und einwandfrei (intern: 41N/BLAU/Schule Abitur Fortbild. Studium/TBA-1)
[SW: Widerstand,und,Exil,1933-,1945,-,Studien,zur,Geschichte,und,Politik,(Schriftenreihe,der,Bundeszentrale,für,politische,Bildung,,Bd.,223)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 45024 - gefunden im Sachgebiet: Schule Abitur Fortbild. Studium
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 2,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Verfassung und Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Unterricht : [(Beitr. u. Materialien d. vom 28. Mai - 1. Juni 1979 in Bonn veranst. Fachtagung)]. [Hrsg.: Bundeszentrale für Polit. Bildung, Bonn. Red.: ], Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung , Bd. 161 (3921352649)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schmidt-Sinns, Dieter: Verfassung und Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Unterricht : [(Beitr. u. Materialien d. vom 28. Mai - 1. Juni 1979 in Bonn veranst. Fachtagung)]. [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: Bundeszentrale für Polit. Bildung, Bonn. Red.: ], Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung , Bd. 161 (3921352649) Bonn : Bundeszentrale für Polit. Bildung, 1980. 353 S. : 21 cm, Softcover/Paperback gut erhalten, leicht gebraucht
[SW: Schmidt-Sinns, Dieter: Verfassung und Geschichte der Bundesrepublik Deutschland im Unterricht : [(Beitr. u. Materialien d. vom 28. Mai - 1. Juni 1979 in Bonn veranst. Fachtagung)]. [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: Bundeszentrale für Polit. Bildung, Bonn. Red.: ], Schriftenreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung , Bd. 161 (3921352649)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 49820 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte - Deutschland III, nach 1945
Anbieter: Papierplanet, Einzelunternehmen, DE-47798 Krefeld
Informationen zur Speicherung des Vertragstextes: Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und nach Vertragsschluss dem Kunden nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugesendet.

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top