Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 20869 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Niederrheinisches Jahrbuch Für Geschichte, Kunst Und Poesie - Zum Besten Der Bonner Münsterkirche Herausgegeben

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hrsg. Dr. Lorenz Lersch Niederrheinisches Jahrbuch Für Geschichte, Kunst Und Poesie - Zum Besten Der Bonner Münsterkirche Herausgegeben Henry & Cohen, Bonn 1843 Erstauflage Halbleder / Hartkarton / Leder Erträgliche Altersspuren Marmorierter Hartkarton-Einband mit Halbleder-Rücken, goldgeprägt, und Lederecken. Mit Rückenschildchen. 376 Seiten.Diskreter Stempel einer Bibliothek (ausgeschieden) im inneren Buchdeckel. Kleiner diskreter Stempel auf Titelblatt (andere Provenienz), weiterer Stempel der Bibliothek auf der Rückseite des Titelblattes. +++ Aus dem Inhalt: Geschichte: "Emmerich" von F. C. Dahlmann in Bonn, "Der Aulberg, Wie muss es heißen?" von E. M. Arndt in Bonn, "Über die politische Wirksamkeit des Erzbischofs Bruno I. von Cöln" von J. Aschbach in Bonn, "Albertus Aquensis" von Prof. C. P. Bock (mit Beilagen), "Die Abtei Heisterbach" von Alexander Kaufmann in Bonn, "Erzbischof Conrad von Hochstaden und die Bürgerschaft von Köln" von Dr. H. von Sybel in Bonn, "Totdenschau der Universität Bonn". I. Zur Charakteristik Niebuhrs als Geschichtschreiber von Prof. J. W. Löbell in Bonn - II. Zur Charakteristik Münchow`s von Dr. Joh. Müller in Gießen. Kunst: "Die antiken Säulen im Münster zu Aachen" vom Oberbergrath Prof. J. Nöggerath in Bonn, "Die Bausteine der Münsterkirche in Bonn" von Demselben, "Der Kreuzgang des Bonner Münsters" mit drei Tafeln (VORHANDEN!) von Jos Porcher in Bonn, "Gerhard von Are, Erbauer des Bonner Münsters" von Dr. L. Lersch in Bonn. Poesie: "Gedichte" von ErnstMoritz Arndt in Bonn, "Aus Ecken Ausfahrt" von Karl Simrock, "Melodien" von Wolfgang Müller in Düsseldorf, "Bruchstücke aus Christophoro Columbo" von Wilhelm Smets in Brühl, "Otto und Adelheid" von Gorrfried Kinkel in Bonn, "Auf dem Kreuzberg" von Willibald Beischlag in Bonn, "An Mathilde" von C. F. A. Krummacher in Bonn, "Kinkels Gedichte" zur kritischen Würdigung von Lorenz Lersch. Mit drei Tafeln (Bonner Münster), die vierte auf dem Titelblatt angegebene Abbildung ist nicht vorhanden. Erträgliche Stockflecken. Insgesamt angenehme Patina für dieses seltene Jahrbuch. Nur zwei Jahrgänge sind erschienen. +++ 11 x 17,5 Cm., 0,3 kg. +++ Stichwörter. Heimatkunde Rheinland Bonn Köln Rheinländer Architektur Geschichte
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 012023 - gefunden im Sachgebiet: Bonnensia
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Geschichte der Pfarreien des Dekanates Bonn. I. Theil: Stadt Bonn. II. Theil: Bonn Land.

Zum Vergrößern Bild anklicken

German Hubert Christian Maaßen Geschichte der Pfarreien des Dekanates Bonn. I. Theil: Stadt Bonn. II. Theil: Bonn Land. Bachem/Hanstein, Köln/Bonn Halbleder/Hartkarton Gut Geschichte der Pfarreien des Dekanates Bonn. I. Theil: Stadt Bonn. II. Theil: Bonn Land. ZWEI BÄNDE, VOLLSTÄNDIG. Aus der Reihe "Geschichte der Pfarreien der Erzdiözese Köln", hrsg. von Karl Theodor Dumont. Hier Bände V1/V2. Beide Bände: Marmorierte Hartkarton-Einbände, Lederecken, Lederrücken, goldgeprägte Titeleien, Solide und ordentlich trotz leichter Gebrauchsspuren. ERSTER BAND; Verlag Bachem, Köln 1894. Rücken schwarz. XIV, 422 paginierte Seiten, Fußnoten zugeordnet. Einige sehr isolierte sanfte Bleistiftanstreichungen. +++ ZWEITER BAND: Verlag Hanstein, Bonn 1899. Rücken braun. X, Namenseintragung auf Titelblatt und kaum erkennbarer Stempel auf Titelblatt. 383 Seiten, Fußnoten zugeordnet. Eine komplette Ausgabe in durchaus gutem Zustand. +++ 15 x 22,7 cm, 1,35 kg. +++ Stichwörter: Bonnensia Kirchengeschichte Heimatkunde Kirchen Dekanat
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 022693 - gefunden im Sachgebiet: Bonnensia
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Sowjetische Besatzungszone 8 verschiedene Bände Enthalten die Bände: SBZ von 1955 bis 1958 - Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber vom Bundesministerium für Gesamtdeutsche Fragen. Bonn/Berlin 1961/ SBZ von A bis Z, ein Taschen- und Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands. 5., überarbeitete u. erweiterte Auflage. Deutscher Bundes-Verlag, Bonn, 1959/ SBZ-Biographie, ein biographisches Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands - Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber vom Bundesministerium für Gesamtdeutsche Fragen, Bonn/Berlin 1961/ SBZ von A bis Z. Ein Taschen- und Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands; 7., überarbeitete u. erweiterte Auflage. Deutscher Bundes-Verlag, Bonn 1962/ SBZ von A bis Z. Ein Taschen- und Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands, 8., überarbeitete u. erweiterte Auflage. Deutscher Bundes-Verlag, Bonn 1963./ SBZ von A bis Z. Ein Taschen- und Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands, 9., überarbeitete u. erweiterte Auflage. Deutscher Bundes-Verlag, Bonn 1965/ SBZ von A bis Z. Ein Taschen- und Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands. 10., überarbeitete u. erweiterte Auflage. Deutscher Bundes-Verlag, Bonn 1966/ SBZ von A bis Z. Ein Taschen- und Nachschlagebuch über die SBZ Deutschlands. 11, überarbeitete u. erweiterte Auflage. Deutscher Bundes-Verlag, Bonn 1969.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2006o - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 35,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Revolutionäre des Geistes. Illustrierte Zeitschriften, Flugblätter und Publikationen des deutschen Expressionismus aus der "Sammlung Dr. Kurt Hirche, Bonn". Katalog zur gleichnamigen Ausstellung der Galerie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Konzeption und Realisierung: Dagmar Clasen. Graphische Gestaltung: Karl Debus.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn(Hg.): Revolutionäre des Geistes. Illustrierte Zeitschriften, Flugblätter und Publikationen des deutschen Expressionismus aus der "Sammlung Dr. Kurt Hirche, Bonn". Katalog zur gleichnamigen Ausstellung der Galerie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Konzeption und Realisierung: Dagmar Clasen. Graphische Gestaltung: Karl Debus. Bonn; Ohne Verlagsangabe., [1994]. 56 S. Mit zahlreichen Abbildungen. Broschiert. ISBN: 9783860772454 Leichte Gebrauchsspuren. 9783860772454 Versand in aller Regel innerhalb von ein bis zwei Werktagen. Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer beiliegend.
[SW: Hirche, Kurt ; Sammlung ; Ausstellung ; Bonn ; Deutschland ; Pressezeichnung ; Geschichte 1910-1934 ; Sammlung ; Ausstellung ; Bonn ; Expressionismus ; Pressezeichnung ; Deutschland ; Sammlung ; Ausstellung ; Bonn ; Deutschland ; Druckgrafik ; Geschichte 1910-1934 ; Sammlung ; Ausstellung ; Bonn ; Expressionismus ; Druckgrafik ; Deutschland ; Sammlung ; Ausstellung ; Bonn, Bildende Kunst, Publizistik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41775 - gefunden im Sachgebiet: Kunst, Kultur, Kunstgeschichte
Anbieter: Antiquariat Kelifer, DE-24939 Flensburg
Informationen zur Online-Streitbeilegung: Die EU-Kommission wird im ersten Quartal 2016 eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereitstellen. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergericht
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nagel, G.A., R. Sauer und H.W. Schreiber;  Hormonabhängigkeit des Mammakarzinoms. Aktuelle diagnostische Möglichkeiten - Symposium der Universitäts-Frauenklinik Bonn 1985

Zum Vergrößern Bild anklicken

Nagel, G.A., R. Sauer und H.W. Schreiber; Hormonabhängigkeit des Mammakarzinoms. Aktuelle diagnostische Möglichkeiten - Symposium der Universitäts-Frauenklinik Bonn 1985 München, Bern, Wien, W. Zuckschwerdt Verlag, 1986. 235 Seiten , 21 cm, kartoniert die Seiten und der Einband sind altersbedingt gebräunt, fleckig, vorn am EInband etwas bestoßen, aus dem Inhalt: 1. Einführung: Bellmann, O. (Bonn): Die Bedeutung der Hormonabhängigkeit für die Therapie des Mammakarzinoms. 2. Die Lektinhistochemie: Klein, P.J. (Freiburg): Grundlegende Aspekte der Lektinhistochemie bei Mammakarzinomen - Vierbuchen, M.; Klein, F. J.; Würz, H.; Kreuder, J. und Fischer, R. (Köln, Freiburg): Experimentelle Grundlagen der diagnostischen PNA (peanut-agglutinin) Histochemie des Mammakarzinoms - Totovic, V.; Dworak, O.; Bellmann, O. und Sigmund, M. (Bonn): Die Lektinhistochemie zur Erfassung der Hormonabhängigkeit des Mammakarzinoms - Problematik der Quantifizierung - Klein, P. J. und Würz, H. (Freiburg, Köln): Korrelation zwischen Lektinhistochemie und Hormonsensibilität von Mammakarzinomen - Böcker, W.; Bein, G.; Poschmann, A.; Seitz, Chr. und Pollow, K. (Hamburg, Mainz): Beziehungen zwischen Erdnuß-Lektinhistochemie, Thomsen-Friedenreich-Antigen (TFA) und Östrogen-ZProgesteronrezeptoren in Mammakarzinomen - Müller-Holzner, E.; Daxenbichler, G.; Holböck, E. und Müller, L. Ch. (Innsbruck): Beziehungen zwischen Lektinhistochemie, Hormonrezeptor-Status und klinischem Verlauf - Martin, J.; Kalbfleisch, H.; Schulz, K.-D. und Zippel, H. H. (Marburg): Lektin-PNA-Histochemie im Vergleich zur Hormonrezeptorbestimmung - Bellmann, O.; Totovic, V.; Dworak, O. und Sigmund M. (Bonn): Korrelation zwischen Steroidrezeptoren und Lektinbindung - Diskussion (Leitung Kleirty P. J.). 3. Untersuchungen in Zellkulturen und an Zellmembranen: Daxenbichler, G.; Dürken, M.; Marth, Ch.; Bock, G. und Dapunt, O. (Innsbruck): Bindung des Erdnuß-Lektins an menschliche Mammakarzinomzellen in Kultur - Zippel, H. H.; Benzenberg, F.; Hackenberg, R.; Hölzel, F.; Schulz, K.-D. und Klein, P. J. (Marburg, Hamburg, Freiburg): Untersuchungen in Zellkulturen von Mammakarzinomen: Lektinhistochemische PNA-Bindungen in Abhängigkeit von den Zellpassagen - Hölzel, F.; Simon, W. E. und Albrecht, M. (Hamburg, Bremen, Frankfurt): Untersuchungen an Zellkulturen von Mammakarzinomen: Einfluß von Proteo- und Steroidhormonen auf DNA-Synthese und Zellwachstum - Bojar, H.j van Bommel, T. H. und Marsen, T. (Düsseldorf): Rezeptorunabhängige Wirkungen von Medroxyprogesteronazetat auf die Zellmembran - Allera, A.; Rao, G. S. und Wildt, L. (Bonn): Transport von Steroidhormonen durch die Zellmembran. 4. Monoklonale Antikörper: Bojar, H. (Düsseldorf): Östrogenrezeptor-Nachweis mit monoklonalen Antikörpern - Jonat, W.; Stegner, H. E. und Maas, H. (Hamburg): Östrogenrezeptorbestimmung im Mammakarzinomgewebe - Vergleich der Dextrancoated-charcoal-Methode mit dem immunhistochemischen Nachweis - Locher, G. W. undWaelti, E. (Bern): Immunhistochemische Östrogenrezeptor(ER)-Bestimmungen an Mammakarzinomen mittels des monoklonalen Antikörpers (ERICA) von Abbott - Erste Erfahrungen und Vergleiche mit der biochemischen Methode (DCCA) - Bojar, H. und Meier, I. (Düsseldorf): Vergleichende Untersuchungen zur Expression des ER-D5-Antigens und der Steroidhormonrezeptoren in menschlichen Mammakarzinomen - Bellmann, O. und Waller-Baus, H. (Bonn): Vergleich zweier Methoden-Radioligandenbindungsassay und Enzymimmunoassay - zur Bestimmung des Östrogenrezeptors im menschlichen Mammakarzinom und Untersuchung der Beziehungen zwischen Östrogenrezeptor und ER-D5-Antigen. 5. Rundtischgespräch (Leitung Schulz, K.-D.) 4l5a ISBN-Nummer: 3886031659 Hormonabhängigkeit des Mammakarzinoms; Aktuelle diagnostische Möglichkeiten; Symposium der Jniversitäts-Frauenklinik Bonn 1985; Medizin; Gesundheit; G.A. Nagel; R. Sauer; H.W. Schreiber; 1 ISBN: 3886031659
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44643 - gefunden im Sachgebiet: Medizin & Pharmazie
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 12,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bonner Geschichtsblätter. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber vom Bonner Heimat- und Geschichtsverein und dem Stadtarchiv Bonn. Bonn, 1980. Band 32. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 191 (1) S. kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert SU. (ausgesondertes Bibliotheksexpl., Stempel a. Umschl.-Innenseite und Vortitel, SU m. Randeinriß). Dietrich Höroldt , Nachruf auf Dr. Robert Streck. - Volker Zedelius , Zur ältesten Münzprägung von Bonn. - Edmund Gassner , Der Alten Friedhof in Bonn. - Fritz Kessler , Ein Leben für und mit Carl Schurz. Christian Schurz und seine Familie. Neue Forschungsergebnisse. - Gert Schroers , Schinkels Geist berührte auch Bonn. Zum Gedenken an den vor 200 Jahren geborenen großen preußischen Baumeister. - Julius Langenberg , Eine Bonner Baumeisterfamilie im Zeitalter des Historismus. - Irmgard Wolf, Bildende Kunst und Künstler in Bonn von 1900 bis 1950. - Paul Metzger , Bonner Chronik 1979. - Mitglieder-Verzeichnis des Bonner Heimat- und Geschichtsvereins. - Jahresbericht 1980.
[SW: Einzelband, Nordrhein-Westfalen/ Bonn]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 49948A - gefunden im Sachgebiet: K 29 Ortsgeschichte (s.a. Regionale Kirchengesch.)
Anbieter: Antiquariat Lehmann-Dronke, DE-53879 Euskirchen
Wegen Urlaubs kann die Bestellung nicht vor dem 16. Dezember 2022 ausgeführt werden.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 102,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Diverse  2000 Jahre Bonn. Etappen der Stadtgeschichte. (8 Hefte) / Historische Meile : (eine Ausstellung in 8 Stationen anlässlich der 2000-Jahr-Feier der Stadt Bonn)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Diverse 2000 Jahre Bonn. Etappen der Stadtgeschichte. (8 Hefte) / Historische Meile : (eine Ausstellung in 8 Stationen anlässlich der 2000-Jahr-Feier der Stadt Bonn) Köln: Rheinland Verlag. 1989 21 cm. ca. 400 S. Helft mit Klammern ISBN: 3792710757 Zustand: Sehr Gut, eher ungelesen (Innen); Klammern haben geringe Rostspur; Buch im Original Kartonschuber; Station 1. Die römische Ära Bonns; Station 2. Kirchen und Stadt Bonn im Mittelalter; Station 3. Bonn als Haupt- und Residenzstadt Kurkölns; Station 4. Das gelehrte Bonn im 19. Jahrhundert; Station 5. Bonner Schulgeschichte im 19. Jahrhundert; Station 6. Rheinromantik und Biedermeier in einem Bonner Professorenhaus; Station 7. Bonn in der NS-Zeit - Verfolgung und Widerstand; Station 8. 40 Jahre Bundeshauptstadt Bonn 1949-1989;
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 671254 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte/Zeitgeschichte/Kindheit/Prozeß/Klasse
Anbieter: Gebrauchtbücherlogistik, DE-51647 Gummersbach
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 21,69
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,30
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 4,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Kunst der Völker.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lützeler, Heinrich: Die Kunst der Völker. Freiburg : Herder, 1954. Buch in guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber, Schnitt altersfleckig, SU mit leichten Lagerspuren, außer priv. Sammlungsvermerk auf Vorsatzblatt keine weiteren Einträge. Heinrich Lützeler (* 27. Januar 1902 in Bonn; † 13. Juni 1988 ebenda) war Philosoph, Kunsthistoriker, Literaturwissenschaftler, Leiter mehrerer Institute und Dekan der Universität Bonn. Er war ausgesprochen beliebt durch regelmäßige Vorträge auch für nichtakademische Hörer und populäre Arbeiten zu den rheinischen Sprachen wie über den rheinischen Humor. Heinrich Lützeler – Sohn eines Bonner Porzellanmalers – wurde als Arbeiterkind im großbürgerlichen Bonn christlich erzogen. Er studierte ab 1921 Philosophie, Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft an der Universität Bonn. 1924 beendete er sein Studium mit einer Dissertation zum Thema Formen der Kunsterkenntnis im Fach Philosophie, obwohl er eigentlich einen Abschluss in Kunstgeschichte angestrebt hatte. In der Folgezeit arbeitete er an seiner Habilitation und bestritt seinen Lebensunterhalt unter anderem mit Vorträgen und Theaterkritiken. 1930 habilitierte er sich schließlich mit der Arbeit Grundstile der Kunst und übernahm eine Privatdozentur für Philosophie in Bonn. 1940 wurde er von der nationalsozialistischen Obrigkeit mit einem Lehrverbot belegt. Seinen Abschiedsvortrag an der Universität Bonn mit dem Titel Vom Beruf des Hochschullehrers wurde von Studenten und Freunden unter der Hand gedruckt und weit über das Umfeld Bonns und der Universitäten hinaus bekannt. 1942 erhielt er Schreibverbot und Sprechverbot für das gesamte Großdeutsche Reich und stand teilweise unter Beobachtung. Lützelers Schriften erschienen seit 1942 bei Herder in Freiburg in Übersetzungen ins Spanische, Slowakische, Ungarische, Rumänische, Schwedische und waren nur für den Vertrieb im Ausland bestimmt.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 132228 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 13,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Verpflichtung der Civilgemeinden zum Bau und zur Ausbesserung der Pfarrhäuser nach den in Frankreich und in der preußischen Rhein-Provinz am linken Ufer geltenden Gesetzen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jura, Pfarrhaus, preußische Rheinprovinz, Gesetz, Preußen, Reparatur, Gemeinde, Zivilgemeinde, Civil Hüffer, Hermann: Die Verpflichtung der Civilgemeinden zum Bau und zur Ausbesserung der Pfarrhäuser nach den in Frankreich und in der preußischen Rhein-Provinz am linken Ufer geltenden Gesetzen. Münster, Aschendorff, 1859. Einband mit zwei Bibliotheksschildchen. Titel gestempelt. Papierbedingt leicht gebräunt. Durchgehend etwas stockfleckig. Sonst gutes Eemplar. - "Joseph Julius Alexander Hermann Hüffer (* 24. März 1830 in Münster, Westfalen; † 15. März 1905 in Bonn) war ein deutscher Jurist und Historiker. Hermann Hüffer studierte 1848 bis 1851 in Bonn und Berlin die Rechte, habilitierte sich 1855 in Bonn, wurde 1860 außerordentlicher und 1873 ordentlicher Professor der Rechte daselbst und 1884 zum Geheimen Justizrat ernannt. 1902 wurde er korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Er gehörte 1864 bis 1865 dem preußischen Abgeordnetenhaus und 1867 bis 1870 dem Reichstag des Norddeutschen Bundes als Mitglied an." (Wikipedia) Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. Originalhalbleinen. 2 Bll., 165 Seiten. ERSTAUSGABE. Einband mit zwei Bibliotheksschildchen. Titel gestempelt. Papierbedingt leicht gebräunt. Durchgehend etwas stockfleckig. Sonst gutes Eemplar. - "Joseph Julius Alexander Hermann Hüffer (* 24. März 1830 in Münster, Westfalen; † 15. März 1905 in Bonn) war ein deutscher Jurist und Historiker. Hermann Hüffer studierte 1848 bis 1851 in Bonn und Berlin die Rechte, habilitierte sich 1855 in Bonn, wurde 1860 außerordentlicher und 1873 ordentlicher Professor der Rechte daselbst und 1884 zum Geheimen Justizrat ernannt. 1902 wurde er korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Er gehörte 1864 bis 1865 dem preußischen Abgeordnetenhaus und 1867 bis 1870 dem Reichstag des Norddeutschen Bundes als Mitglied an." (Wikipedia)
[SW: Jura, Pfarrhaus, preußische Rheinprovinz, Gesetz, Preußen, Reparatur, Gemeinde, Zivilgemeinde, Civilgemeine, Gemeinde, Unterhalt]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 234094 - gefunden im Sachgebiet: Jura / Rechtsgeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 56,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rom ; Papst ; Kunst ; Geschichte 1503-1534 ; Ausstellung ; Bonn ; Rom ; Papst ; Kultur ; Geschichte Hochrenaissance im Vatikan : Kunst und Kultur im Rom der Päpste 1503 - 1534. Ostfildern-Ruit : Hatje, 1998. Herausgegeben durch die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH in Zusammenarbeit mit den Vatikanischen Museen und der Biblioteca Apostolica Vaticana. Anläßlich der Ausstellung Hochrenaissance im Vatikan (1503 - 1534). Kunst und Kultur im Rom der Päpste I. Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit den Vatikanischen Museen und der Biblioteca Apostolica Vaticana vom 11. Dezember 1998 bis zum 11. April 1999 in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn. , SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Originalpappband mit Original-Schutzumschlag. 607 Seiten ; Mit zahlreichen farbigen Abbildungen ; 29 cm ERSTAUSGABE. , SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE.
[SW: Rom ; Papst ; Kunst ; Geschichte 1503-1534 ; Ausstellung ; Bonn ; Rom ; Papst ; Kultur ; Geschichte 1503-1534 ; Ausstellung ; Bonn ; Renaissance ; Papst ; Kunst ; Rom ; Ausstellung ; Bonn ; Renaissance ; Papst ; Kultur ; Rom ; Ausstellung ; Bonn, Bildende Kunst, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Christliche Religion]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 277043 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 24,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Von der Kunst, das Leben zu lieben.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Philosophie Montaigne, Michel Eyquem de: Von der Kunst, das Leben zu lieben. Frankfurt am Main : Eichborn, 2007. Übersetzt, ausgewählt und hrsg. von Hans Stilett. Schönes Exemplar dieser NEUÜBERSETZUNG. Illustrierter Ganzleineneinband mit farbigen Vorsätzen und Lesebändchen in sehr gutem Erhaltungszustand. "Montaigne lesen heißt leben lernen - die schönsten Essais in der gefeierten Übersetzung von Hans Stilett. Montaigne zählt mit seinen Essais zu den bedeutendsten Philosophen Frankreichs. Die Neuübersetzung seiner Schriften durch Hans Stilett im Jahre 1998 machte Furore. Aus dem umfangreichen aphoristischen Werk Montaignes hat der Übersetzer nun die schönsten und treffendsten Passagen zur Lebenskunst herausgefiltert. Das Resultat ist dieses wunderbare Buch, das den Witz und Charme des späthumanistischen Philosophen wiedergibt. Seine Weisheiten haben über die Jahrhunderte nichts von ihrer Frische und Treffsicherheit verloren." (Verlagstext) Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne im Périgord; 13. September 1592 ebenda), lat.: Michael Montanus, war Jurist, skeptischer Philosoph, Humanist und Begründer der Essayistik. Als dem römisch-katholischen Glauben verbundener Politiker hatte er Zugang zu den einflussreichen Persönlichkeiten der französischen Monarchie am Ende der Renaissance und zu Beginn der Reformation sowie der beginnenden Gegenreformation. Mit seinem Hauptwerk, den Essais (von frz. essayer = versuchen), begründete Montaigne die literarische Form des Essays. Aber diese Form hatte Vorläufer, so war es Pedro Mexía, ein humanistischer Autor, dessen Hauptwerk Silva de varia lección" Montaigne inspirierte und das als Wegbereiter des Essays gilt. Es entstand in den Jahren von 1572 bis zu seinem Tod im Jahr 1592. In zahlreichen Abschnitten beschreibt er unterschiedliche Objekte von ebenso unterschiedlichem Rang; diese reichen etwa von konfessionellen Streitfragen über die Medizin und Heilkunde zu grundlegenden Problemen menschlicher Erkenntnis. Hans Stilett (Pseudonym für Hans Adolf Stiehl; * 20. April 1922 in Witzenhausen; 18. Januar 2015 in Bonn) war ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Nach seiner Pensionierung begann er ein Studium der Komparatistik, Germanistik und Philosophie an der Universität Bonn, das er 1989 mit der Promotion zum Doktor der Philosophie abschloss; Thema seiner Doktorarbeit war das Reisetagebuch Michel de Montaignes. Nachdem Stilett bereits seit den 1950er Jahren Gedichte veröffentlicht hatte, publizierte er in den 1970er und 1980er Jahren eine Reihe von Lyrikbänden. Besonderes Aufsehen erregte seine 1998 erschienene komplette Neuübersetzung von Montaignes Essais. Hans Stilett lebte zuletzt in Bonn. (Wikipedia) Originalleinen 299 Seiten. Mit zahlreichen schwarz-weiß Abbildungen ; 19 cm 4. Auflage. Schönes Exemplar dieser NEUÜBERSETZUNG. Illustrierter Ganzleineneinband mit farbigen Vorsätzen und Lesebändchen in sehr gutem Erhaltungszustand. "Montaigne lesen heißt leben lernen - die schönsten Essais in der gefeierten Übersetzung von Hans Stilett. Montaigne zählt mit seinen Essais zu den bedeutendsten Philosophen Frankreichs. Die Neuübersetzung seiner Schriften durch Hans Stilett im Jahre 1998 machte Furore. Aus dem umfangreichen aphoristischen Werk Montaignes hat der Übersetzer nun die schönsten und treffendsten Passagen zur Lebenskunst herausgefiltert. Das Resultat ist dieses wunderbare Buch, das den Witz und Charme des späthumanistischen Philosophen wiedergibt. Seine Weisheiten haben über die Jahrhunderte nichts von ihrer Frische und Treffsicherheit verloren." (Verlagstext) Michel Eyquem de Montaigne (* 28. Februar 1533 auf Schloss Montaigne im Périgord; 13. September 1592 ebenda), lat.: Michael Montanus, war Jurist, skeptischer Philosoph, Humanist und Begründer der Essayistik. Als dem römisch-katholischen Glauben verbundener Politiker hatte er Zugang zu den einflussreichen Persönlichkeiten der französischen Monarchie am Ende der Renaissance und zu Beginn der Reformation sowie der beginnenden Gegenreformation. Mit seinem Hauptwerk, den Essais (von frz. essayer = versuchen), begründete Montaigne die literarische Form des Essays. Aber diese Form hatte Vorläufer, so war es Pedro Mexía, ein humanistischer Autor, dessen Hauptwerk Silva de varia lección" Montaigne inspirierte und das als Wegbereiter des Essays gilt. Es entstand in den Jahren von 1572 bis zu seinem Tod im Jahr 1592. In zahlreichen Abschnitten beschreibt er unterschiedliche Objekte von ebenso unterschiedlichem Rang; diese reichen etwa von konfessionellen Streitfragen über die Medizin und Heilkunde zu grundlegenden Problemen menschlicher Erkenntnis. Hans Stilett (Pseudonym für Hans Adolf Stiehl; * 20. April 1922 in Witzenhausen; 18. Januar 2015 in Bonn) war ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer. Nach seiner Pensionierung begann er ein Studium der Komparatistik, Germanistik und Philosophie an der Universität Bonn, das er 1989 mit der Promotion zum Doktor der Philosophie abschloss; Thema seiner Doktorarbeit war das Reisetagebuch Michel de Montaignes. Nachdem Stilett bereits seit den 1950er Jahren Gedichte veröffentlicht hatte, publizierte er in den 1970er und 1980er Jahren eine Reihe von Lyrikbänden. Besonderes Aufsehen erregte seine 1998 erschienene komplette Neuübersetzung von Montaignes Essais. Hans Stilett lebte zuletzt in Bonn. (Wikipedia)
[SW: Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 249894 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie / Philosophiegeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wolff, Kurt ; Aufsatzsammlung; Kurt Wolff Verlag ; Geschichte Verleger, Biographie, Leben Weidle, Barbara und Sylvia Asmus: Kurt Wolff : ein Literat und Gentleman : [die mit diesem Buch verbundene Ausstellung ist vom 10. Mai bis zum 9. September 2007 im August-Macke-Haus, Bonn, zu sehen. Vom 21. September bis zum 22. Dezember in der Deutschen Nationalbibliothek, Frankfurt a.M. Vom 15. Januar 2008 bis zum 5. März 2008 im Literaturhaus in Wien]. Bonn : Weidle, 2007. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - "Dieser opulente Band zu Leben und Werk des Verlegers Kurt Wolff (1887 - 1963) begleitet eine Ausstellung, die im Mai 2007 im August Macke Haus, Bonn, eröffnet wird und anschließend in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt und im Literaturhaus Wien zu sehen sein wird. Kurt Wolff war nicht nur Verleger, sondern auch Herausgeber, Kunstliebhaber, Hörfunkautor, Hotelier und ein passionierter Briefschreiber - mit einem großen Talent zur Freundschaft. In die Geschichte eingegangen ist er in erster Linie durch seine Schriftenreihe »Der Jüngste Tag«, in der u.a. Franz Kafka, Emmy Hennings, Franz Werfel, Johannes R. Becher, Carl Sternheim und viele andere Autoren des Expressionismus publizierten. Mit Heinrich Manns Roman Der Untertan und Gustav Meyrinks Golem gelangen Wolff in den 10er Jahren Bestseller. Das Buch widmet sich einzelnen Aspekten dieses vielseitigen Lebens, so wird der Briefwechsel Wolffs mit Karl Kraus - für den er einen eigenen Verlag gründete - hier zum ersten Mal vollständig publiziert, ebenso wie Auszüge aus Wolffs Tagebüchern und Briefe von Künstlern und Autoren, die bisher nicht veröffentlicht wurden. Auch die Jugend Kurt Wolffs in Bonn und sein familiärer Hintergrund werden beleuchtet. Die bedeutende Publikationstätigkeit im Exil wird gleichfalls dargestellt, ebenso Wolffs Beziehungen zur bildenden Kunst.". Originalbroschur. 289 Seiten.Mit zahlreichen dokumentarischen Abbildungen. 24 cm FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - "Dieser opulente Band zu Leben und Werk des Verlegers Kurt Wolff (1887 - 1963) begleitet eine Ausstellung, die im Mai 2007 im August Macke Haus, Bonn, eröffnet wird und anschließend in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt und im Literaturhaus Wien zu sehen sein wird. Kurt Wolff war nicht nur Verleger, sondern auch Herausgeber, Kunstliebhaber, Hörfunkautor, Hotelier und ein passionierter Briefschreiber - mit einem großen Talent zur Freundschaft. In die Geschichte eingegangen ist er in erster Linie durch seine Schriftenreihe »Der Jüngste Tag«, in der u.a. Franz Kafka, Emmy Hennings, Franz Werfel, Johannes R. Becher, Carl Sternheim und viele andere Autoren des Expressionismus publizierten. Mit Heinrich Manns Roman Der Untertan und Gustav Meyrinks Golem gelangen Wolff in den 10er Jahren Bestseller. Das Buch widmet sich einzelnen Aspekten dieses vielseitigen Lebens, so wird der Briefwechsel Wolffs mit Karl Kraus - für den er einen eigenen Verlag gründete - hier zum ersten Mal vollständig publiziert, ebenso wie Auszüge aus Wolffs Tagebüchern und Briefe von Künstlern und Autoren, die bisher nicht veröffentlicht wurden. Auch die Jugend Kurt Wolffs in Bonn und sein familiärer Hintergrund werden beleuchtet. Die bedeutende Publikationstätigkeit im Exil wird gleichfalls dargestellt, ebenso Wolffs Beziehungen zur bildenden Kunst.".
[SW: Wolff, Kurt ; Aufsatzsammlung; Kurt Wolff Verlag ; Geschichte Verleger, Biographie, Leben]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 278830 - gefunden im Sachgebiet: Biographie / Autobiographie / Memoiren / Briefwechsel / Tagebücher
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 16,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top