Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 11007 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Dickens, Charles, Konvolut v. 12 Titeln / 1. Weihnachtserzählungen, Frankfurt: Insel Verlag. 1978 1. Auflage, mit Illustrationen v. Leech, Stanfield und Stone, Dünndruckausgabe, Taschenbuch, sehr leichte Gebrauchsspuren, recht gutes Ex., ISBN: 345832058X DABEI: Fritz Meichner - Genius des Herzens (Ein Charles-Dickens-Roman) Gustav Kiepenheuer Verlag Weimar 1956, 1. Auflage. ///////// Ebenso ergreifend und rührend wie seine Romane ist die Lebensgeschichte von Charles Dickens. Die schwere Kindheit, der verschuldete Vater, die furchtbaren Jahre in der Schuhwichsefabrik, die Lehrzeit im Anwaltsbüro und der langsame Aufstieg als Reporter und der Schriftsteller in seiner Blütezeit, all dies hat Fritz Meichner mit viel Sorgfalt erarbeitet und mit größter Liebe und Wärme gestaltet. Mit einigen Abbildungen, Leineneinband mit Schutzumschlag, 381 Seiten, Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Leinen, leichte Gebr.spuren (kl. Fleck am hint. Einband, sonst gut (Literatur-M) ------------- DABEI: Hans Rauschning (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber) - Französische Gespenstergeschichten (Frankfurt, Fischer Tb, 1973, 85.-91. Tsd., 152 S., Tb, leichte Gebr.sp., recht gutes Ex. ISBN 3-436-00592-4), (Merimee, de Nerval, de L"Isle-Adam, Maupassant, Lorrain, Mille, Boutet, Maurois, Menardan) --------------- DABEI: Englische Gespenstergeschichten (Frankfurt, Fischer Bücherei, 1965, 1., 150 S., Taschenbuch, leichte Gebrauchsspuren) (Autoren: Bulwer-Lytton, R.L. Stevenson, Middleton u.a.) -------------- DABEI: Dickens, Charles - Oliver Twist. Erzaehlung aus dem Englischen, vollstaendig uebertragen von Mira Munkh. [Mit Illustrationen von Gerhard Ulrich.] (Berlin. Buechergilde Gutenberg 1928, Gr-8vo. 517 S. OLn, Einband leicht fleckig, Rücken etwas verblichen, innen gut) ----------------- DABEI: Dickens, Charles - David Copperfield, (Roman) (Deutsche Buch-Gemeinschaft,, 1950, 1. Auflage, Illustrationen v. Nils Graf Stenbock, 731 S., übersetzt v. Julius Seybt, Halbleder, Rücken berieben, leichte Gebrauchsspuren, recht gutes Ex.) --------------- DABEI: Dickens, Charles - Zwei Städte, (London-Paris) (Berlin, Verlagshaus Börse, um, 1918, 1. Auflage, 2 Bände in 1 Band, 192 + 192 S., 2 Illustrationen, Leinen, goldgeprägt, Einband leichte Gebrauchsspuren, etw. schiefgelesen, insges. gutes Ex.) ---------------- DABEI: Dickens, Charles - Eine Weihnachtsgeschichte : Neu erzählt & illustriert von Christian Moser (Droemer Knaur München 1999, ISBN 3426614979, 88 S. Ausgabe 1999, gutes Ex. Broschiert) (Lit.) ------------------ DABEI: Dickens, Charles - David Copperfield. Roman. Übersetzt von Richard Zoozmann. 2 Bde., Leipzig: Hesse & Becker (1909), 638 und 566 S. blaue OLwd.Antikbuch24-SchnellhilfeOLwd. = Original-Leinwand Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, min. Gebr.spuren, recht gute Ex. (= Ausgewählte Romane 1+2) ------------- DABEI: Dickens, Charles - Italienische Reise [Hamburg] : Hoffmann u. Campe, 1968, mit Abbildungen, 1 Titelbild 1. - 4. Tsd., 332 S., 8, Lw. mit Schutzumschlag, gut) --------- DABEI: Charles Dickens - In zwei Königsstädten (Ein Schicksal a.d. franz. Rev.) (Graz,Styria, 1932, Pappband, leichte Gebr.spuren)
[SW: Insel-Taschenbuch Standort Laden Weihnachten Literatur England illustrierte Bücher]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2488 - gefunden im Sachgebiet: Konvolute, Sammlungen
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 12,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Zeitschrift der Wiener Entomologischen Gesellschaft, 41. Jg. 67. Band 1956, Nr 1-11 in einem Band gebunden

Zum Vergrößern Bild anklicken

Reisser, Hans: Zeitschrift der Wiener Entomologischen Gesellschaft, 41. Jg. 67. Band 1956, Nr 1-11 in einem Band gebunden Wien, Eigenverlag 1956. Einband etwas angestaubt und berieben, sonst guter und sauberer Zustand---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhalt: Burchard Alberti: Zur Frage der Bastard-Bildung zwischen Pyrgus malvae L. und malvoides Elv. & Edw. (Lep. Hesperiidae). (Mit 1 ganzseitigen Abbildung im Text). - Burchard Alberti: Zur Frage der Bastardierung zwischen Zygaena angelicae O. und transalpina Esp. (Lep. Zygaenidae). (Mit 2 ganzseitigen Abbildungen im Text). - Hermann Amanshauser: Leuchten mit Ultra-Licht. - H. G. Amsel: Über die von Herrn Emmanuel de Bros in Spanisch-Marokko gesammelten Kleinschmetterlinge. (Mit 4 Tafeln und 2 Abbildungen). - Stanislaw Bleszynski: Materialien zur Kenntnis der Crambidae. Tel XIII. Über die Gattung Catoptria Hbn. und eine neue Art dieser Gattung. (Mit 1 Tafel und 6 Textfiguren. - Charles Boursin: Eine nee südchinesische Agrochola Hb. (Orthosia auct.) aus Dr. H. Höne`s China-Ausbeuten. (Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae", LXXXI/81) (Mit 1 Tafel). - Charles Boursin: Über "Agrotis" nictymera Boisduval nebst Angaben über die Gattung Standfussiana Boursin. (Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae, LXXXIII/83). - Charles Boursin: Über die Gattung Eupsilia Hb. nebst Beschreibung einer neuen südchinesischen Art aus Dr. H. Höne`s China-Ausbeuten. (Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae", LXXXII/82) (Mit 2 Tafeln). - Charles Boursin:Über die Gattung Lophotyna Hps. (Lep. Phal. Zenobiinae). Nebst Beschreibung einer neuen Art aus Dr. H. Höne`s China-Ausbeuten und Angaben über Hdraecia osseola Stgr. (=hucherardi Mab.) Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae", LXXXVII/87. (Mit 3 Tafeln) - Charles Boursin: Zum Aufsatz "Nachträge und Berichtigungen zu den Lepidopterenfaunen des Libanon, Großen Atlas, Irans und Neubeschreibungen" von Leo Schwingenschuß in dieser Zeitschrift, 1955, Nr. 8, p. 225 ff. - Franz Burgermeister: Die Panzer-Einfahrstrecke ei Herzograd, Niederösterreich. (Mit 1 Kartenskizze). - Franz Burgermeister: Falterbeobachtungen in Vorarlberg. (Mit 1 Kartenskizze). - Karl Burmann: laspeyresia interruptana H. S. in Nordtirol (Lepidoptera, Tortricidae). (Mit 1 Tafel und 1 Textabbildung). - Karl Burmann: Nyssia alpina Sulz. (Lepid., Geometridae). Einige lebenskundliche Beobachtungen aus Nordtirol. - Karl Burmann: Swammerdamia zimmermanni Now. (Lepidoptera, Yponomeutidae). (Mit 1 Textabbildung). - Franz Daniel und J. Wolfsberger: Zur Nomenklaturfrage Hadena textirata kitti Schaw. (=silbernageli Tykac). - Hans Foltin: Cidaria frustata Tr. Ihre Verbreitung in Österreich, ihre Biotope und Biologie. - Walter Forster: Bausteine zur Kenntnis der Gattung Agrodiactus Seudd. (Lep. Lycaen.) I. (Mit 6 Tafeln) - Franz Josef Groß: Carradrina aspersa buddenbrocki ssp. nov. an der Mosel. (Mit 1 Tafel). - Walter Hayek: Falteranflug in Wiener-Neustadt. Ergänzende Funde für die Zone 9 des Prodromus der Lepidopterenfauna von Niederösterreich. - Walter Hayek: Falterfunde am Mondsee. Walter Hayek: Falterfunde in Gloggnitz (Niederösterreich) und Umgebung. - Wolfgang Heinicke: Monographie über Heliphobus (Hadena (Mamestra)) texturata Alpheraky, 1892 (Lep. Noctuidae). (Mit 2 Verbreitungskarten und 6 Abbildungen). - Emil Hoffmann: Bemerkungen überr Parnassius apollo L., und P. phoebus F. (delius Esp.). - F. Kasy: Über die Jungstadien und Bionomie von Athetis lepigone Moeschl. (Lep., Agrot.). (Mit 17 Textabbildungen). - J. Klimesch: Die Arten der Acrolepia granitella Tr.-Gruppe. ein Beitrag zur Kenntnis der Genitalmorphologie der Acrolepiidae sowie Beschreibung von 6 neuen Arten (Lep., Aerolepiidae). (Mit 2 Tafeln und 24 Textfiguren). - Erich Kromer: Weiter Aberationsberichtigungen und neue Aberrationen von Pieris napi L. und Pieris bryoniae O. - Wilhelm Mack: Beitrag zur Kenntnis der Raupe und Puppe von Erebia lappona Esp. - H. Marion: Mecyna joannisalis Marion (= M lutealis marocanensis Amsel). - P. Pekarsky: Otto Holik - 75 Jahre alt. - Rudolf Pinker: Beschreibung der Raupen einiger pontischer und mediterraner Heteroceren. (Mit 1 Farbtafel und 6 Textabbildungen). - Dalibor Povolny: Einige Gesichtspunkte und kritische Bemerkungen zum Artproblem von Zyfaena purpuralis Brünnich. - Jozef Razowski: Eine neue Art Tortricodes Guen. und Bemerkungen über zwei von Filipiev aus der Gattung Cnephasa Curtis beschriebene Arten (Lepidoptera, Tortricidae). (Mit 1 Tafel und 9 Abbildungen). - Eduard Schütze: Eupithecien-Studien VII und VIII. - Alois Trawöger: Erigaster lanestrus L. nova ssp. montana (Lepidoptera, Lasiocampidae). (Mit 1 Tafel). - Hans Witzmann: Eine Lichtfangausbeute aus Salzburg-Parsch. - Jan Zelny: Parnassius mnemosyne mesoleucus Frust. aus der Kleinen Fatra. (Mit 1 Tafel). - Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Halbleinen 344 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und Tafeln 1.Auflage, Einband etwas angestaubt und berieben, sonst guter und sauberer Zustand---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Inhalt: Burchard Alberti: Zur Frage der Bastard-Bildung zwischen Pyrgus malvae L. und malvoides Elv. & Edw. (Lep. Hesperiidae). (Mit 1 ganzseitigen Abbildung im Text). - Burchard Alberti: Zur Frage der Bastardierung zwischen Zygaena angelicae O. und transalpina Esp. (Lep. Zygaenidae). (Mit 2 ganzseitigen Abbildungen im Text). - Hermann Amanshauser: Leuchten mit Ultra-Licht. - H. G. Amsel: Über die von Herrn Emmanuel de Bros in Spanisch-Marokko gesammelten Kleinschmetterlinge. (Mit 4 Tafeln und 2 Abbildungen). - Stanislaw Bleszynski: Materialien zur Kenntnis der Crambidae. Tel XIII. Über die Gattung Catoptria Hbn. und eine neue Art dieser Gattung. (Mit 1 Tafel und 6 Textfiguren. - Charles Boursin: Eine nee südchinesische Agrochola Hb. (Orthosia auct.) aus Dr. H. Höne`s China-Ausbeuten. (Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae", LXXXI/81) (Mit 1 Tafel). - Charles Boursin: Über "Agrotis" nictymera Boisduval nebst Angaben über die Gattung Standfussiana Boursin. (Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae, LXXXIII/83). - Charles Boursin: Über die Gattung Eupsilia Hb. nebst Beschreibung einer neuen südchinesischen Art aus Dr. H. Höne`s China-Ausbeuten. (Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae", LXXXII/82) (Mit 2 Tafeln). - Charles Boursin:Über die Gattung Lophotyna Hps. (Lep. Phal. Zenobiinae). Nebst Beschreibung einer neuen Art aus Dr. H. Höne`s China-Ausbeuten und Angaben über Hdraecia osseola Stgr. (=hucherardi Mab.) Beiträge zur Kenntnis der "Agrotidae-Trifinae", LXXXVII/87. (Mit 3 Tafeln) - Charles Boursin: Zum Aufsatz "Nachträge und Berichtigungen zu den Lepidopterenfaunen des Libanon, Großen Atlas, Irans und Neubeschreibungen" von Leo Schwingenschuß in dieser Zeitschrift, 1955, Nr. 8, p. 225 ff. - Franz Burgermeister: Die Panzer-Einfahrstrecke ei Herzograd, Niederösterreich. (Mit 1 Kartenskizze). - Franz Burgermeister: Falterbeobachtungen in Vorarlberg. (Mit 1 Kartenskizze). - Karl Burmann: laspeyresia interruptana H. S. in Nordtirol (Lepidoptera, Tortricidae). (Mit 1 Tafel und 1 Textabbildung). - Karl Burmann: Nyssia alpina Sulz. (Lepid., Geometridae). Einige lebenskundliche Beobachtungen aus Nordtirol. - Karl Burmann: Swammerdamia zimmermanni Now. (Lepidoptera, Yponomeutidae). (Mit 1 Textabbildung). - Franz Daniel und J. Wolfsberger: Zur Nomenklaturfrage Hadena textirata kitti Schaw. (=silbernageli Tykac). - Hans Foltin: Cidaria frustata Tr. Ihre Verbreitung in Österreich, ihre Biotope und Biologie. - Walter Forster: Bausteine zur Kenntnis der Gattung Agrodiactus Seudd. (Lep. Lycaen.) I. (Mit 6 Tafeln) - Franz Josef Groß: Carradrina aspersa buddenbrocki ssp. nov. an der Mosel. (Mit 1 Tafel). - Walter Hayek: Falteranflug in Wiener-Neustadt. Ergänzende Funde für die Zone 9 des Prodromus der Lepidopterenfauna von Niederösterreich. - Walter Hayek: Falterfunde am Mondsee. Walter Hayek: Falterfunde in Gloggnitz (Niederösterreich) und Umgebung. - Wolfgang Heinicke: Monographie über Heliphobus (Hadena (Mamestra)) texturata Alpheraky, 1892 (Lep. Noctuidae). (Mit 2 Verbreitungskarten und 6 Abbildungen). - Emil Hoffmann: Bemerkungen überr Parnassius apollo L., und P. phoebus F. (delius Esp.). - F. Kasy: Über die Jungstadien und Bionomie von Athetis lepigone Moeschl. (Lep., Agrot.). (Mit 17 Textabbildungen). - J. Klimesch: Die Arten der Acrolepia granitella Tr.-Gruppe. ein Beitrag zur Kenntnis der Genitalmorphologie der Acrolepiidae sowie Beschreibung von 6 neuen Arten (Lep., Aerolepiidae). (Mit 2 Tafeln und 24 Textfiguren). - Erich Kromer: Weiter Aberationsberichtigungen und neue Aberrationen von Pieris napi L. und Pieris bryoniae O. - Wilhelm Mack: Beitrag zur Kenntnis der Raupe und Puppe von Erebia lappona Esp. - H. Marion: Mecyna joannisalis Marion (= M lutealis marocanensis Amsel). - P. Pekarsky: Otto Holik - 75 Jahre alt. - Rudolf Pinker: Beschreibung der Raupen einiger pontischer und mediterraner Heteroceren. (Mit 1 Farbtafel und 6 Textabbildungen). - Dalibor Povolny: Einige Gesichtspunkte und kritische Bemerkungen zum Artproblem von Zyfaena purpuralis Brünnich. - Jozef Razowski: Eine neue Art Tortricodes Guen. und Bemerkungen über zwei von Filipiev aus der Gattung Cnephasa Curtis beschriebene Arten (Lepidoptera, Tortricidae). (Mit 1 Tafel und 9 Abbildungen). - Eduard Schütze: Eupithecien-Studien VII und VIII. - Alois Trawöger: Erigaster lanestrus L. nova ssp. montana (Lepidoptera, Lasiocampidae). (Mit 1 Tafel). - Hans Witzmann: Eine Lichtfangausbeute aus Salzburg-Parsch. - Jan Zelny: Parnassius mnemosyne mesoleucus Frust. aus der Kleinen Fatra. (Mit 1 Tafel). -
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 106631 - gefunden im Sachgebiet: Naturwissenschaften
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 39,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Baudelaire, Charles  Konvolut mit 7 Titeln / 1. Prosadichtungen (übersetzt v. W. Küchler)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Baudelaire, Charles Konvolut mit 7 Titeln / 1. Prosadichtungen (übersetzt v. W. Küchler) Heidelberg: Lambert Schneider. 1947 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 147 S. OBroschur, gut Umschlag kl. Randläsuren, Rücken u. Ränder und Papier bedingt etwas gebräunt, sonst in Ordnung ------------- DABEI: Baudelaire, Charles - Blumen des Bösen. Übertragen von Wolf Graf von Kalckreuth. Mit Illustrationen von Heinrich Wilhelm Wulff, Frankfurt a. M., Insel Verlag 1999 - Jubiläumsausgabe. - insel taschenbuch 2571. - 160 Seiten. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Pappeinband mit montierter Deckelillustration. Gutes Exemplar. Erste Auflage) -------------- DABEI: Baudelaire, Charles - Ausgewählte Werke: Die Blumen des Bösen. Die künstlichen Paradiese. Kritische und nachgelassene Schrfiften. Drei Bände in einem Band (Verlag Georg Müller, 20 x 12 Cm Herausgegeben und eingeleitet von Franz Blei. Nachdruck der Ausgabe München, XXXVI + 284 S.; IX + 273 S.; 367 S.; , Original-Leinenband mit goldgeprägtem Rückentitel, Band I: Die Blumen des Bösen in der Übertragung von Terese Robinson; Band II: Die künstlichen Paradiese in der Übertragung von Erik-Ernst Schwabach; Band III: Kritische und nachgelassene Schriften in der Übertragung von Franz Blei und Heinrich Steinitzer) (gedruckt bei Mladinska Knjiga, Ljubljana) ------------ DABEI: Porche, Francois - Der Leidensweg des Dichters Baudelaire. Deutsche Übertragung von Clara Stern (Berlin, Rowohlt, 1930. Mit 12 Tafeln. 278 S., 1 Bl. Orig.Leinen, schönes Ex.) (Lit.gesch.) -------------- DABEI: Baudelaire, Charles - Mein entblößtes Herz. Die beiden Tagebücher nebst Bildnissen und Zeichnungen (München: Verlag Kurt Desch, 1946, 1.-10.Tsd., XLVI/ 96 S., Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Pbd., übersetzt und eingeleitet von Friedhelm Kemp, mit 20 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) auf Tafeln, gutes Ex., lediglich etwas randgebräunt) ------------ DABEI: Baudelaire, Charles - Intime Tagebücher (Bern, Scherz 1952, 50, XII S. , Leinen, gutes Ex.(= Parnass Bücherei Nr. 93) ---------- DABEI: Sahlberg, Oskar (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber) Baudelaire 1848: Gedichte der Revolution (Berlin, Wagenbach, 1977, mit Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), 158 S. (= WAT 35), Tb, gut) -------- DABEI: Decaunes, Luc - Charles Baudelaire. Portät und Poesie (Neuwied , Berlin : Luchterhand, 1960, 1., 246 S., einige Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), Orig.Pappband, Rücken etwas gebräunt, sonst gut)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 20785 - gefunden im Sachgebiet: Konvolute, Sammlungen
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 45,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Doll, Paul-Julien  Generalbericht der Militärregierung für das Französische Besatzungsgebiet (Beweisführung der Staatsanwaltschaft gegen die Leiter der Röchling`schen Firma, angeklagt des Verbrechens gegen den Frieden, der Kriegsverbrechen und der Verbrechen gegen die Menschlichkeit)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Doll, Paul-Julien Generalbericht der Militärregierung für das Französische Besatzungsgebiet (Beweisführung der Staatsanwaltschaft gegen die Leiter der Röchling`schen Firma, angeklagt des Verbrechens gegen den Frieden, der Kriegsverbrechen und der Verbrechen gegen die Menschlichkeit) Rastatt. 1948 Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm. 9 Bände. Orig.pappbände, Einband staubig und teils lichtrandig, Maschinenschriftliche Niederschriften, innen recht gut; RARITÄT Band I: Einführungsbericht: Die Nationalsozialistische Arbeits-Zwangspolitik (41 S.); Band II: Die durch Hermann Röchling als Beauftragter für die Eisenindustrie in Moselle und Meurthe-Moselle betriebene Arbeiter-Einsatzpolitik (69 S.); Band III: Die von Hermann Röchling im Rahmen der Reichsvereinigung Eisen angewandte Politik der Zwangsarbeit (40 S.); Band IV: Die Verantwortlichkeit Hermann Röchlings und der Leiter der Werke in Völklingen in Bezug auf Arbeits- und Lebensbedingungen der ausländischen Arbeitskraft (116 S.); Band 2: Vorlagen von Herrn Charles Gerthoffer Commissaire du Gouvernement (S. 108-234); Band 3: Vorlagen von Herrn Charles Gerthoffer Commissaire du Gouvernement (S. 235-371); Band 4: Vorlagen von Herrn Charles Gerthoffer Commissaire du Gouvernement (S. 372-481); Band 5: Vorlagen von Herrn Charles Gerthoffer Commissaire du Gouvernement (S. 482-571); Band 6: Vorlagen von Herrn Charles Gerthoffer Commissaire du Gouvernement (S. 572-638) ////////////// Die Rastatter Prozesse waren etwa 20 große Strafverfahren mit zusammen mehr als 2000 Angeklagten, die zwischen 1946 und 1954 in der französischen Besatzungszone auf der Grundlage des Kontrollratsgesetzes Nr. 10 gegen Verantwortliche des Deutschen Reichs zur Zeit des Nationalsozialismus durchgeführt wurden. ///////// Hier die Unterlagen zum Röchling-Prozeß, vermutlich fehlt der 1. Band Vorlagen v. Charles Gerthoffer ///////// In Colmar aufgewachsen, studierte Doll zunächst Jura in Straßburg und verließ das Elsass aber während der deutschen Besatzungszeit, "da er kein Richter der Deutschen sein wollte". In späteren Jahren war er als Richter in Colmar und in Nordfrankreich tätig. Ein Höhepunkt war aber die Berufung an das höchste französische Gericht, dem "Cours de Cassation", in Paris. Im Alter von 67 Jahren verstarb Doll in Paris. 1948 hat Doll einen Teil seiner juristischen Ausarbeitungen zum Röchling-Prozess publiziert. 2011 erhielt das Kreisarchiv Rastatt den Nachlaß von Paul-Julien Doll zum Prozeß von seiner Tochter //////////// Die Sammlung stammt vom Karlsruher Journalist und Historiker Josef Werner (gest. März 2016), der regelmäßig für Karlsruher und Rastatter Zeitungen über den Prozeß schrieb.
[SW: Rastatter Prozeß]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38418 - gefunden im Sachgebiet: Nationalsozialismus, 3. Reich
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 1.200,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

TERPENTIN ON THE ROCKS

Zum Vergrößern Bild anklicken

[Hrsg.]: Bukowski, Charles TERPENTIN ON THE ROCKS 2002 Maro-Verl, Augsburg 1978 brachten Charles Bukowski und Carl Weissner diese Anthologie der besten Gedichte aus der amerikanischen Alternativpresse zum ersten Mal heraus, und sie hat seither mehrere Nachauflagen erlebt. Deshalb soll sie auch weiterhin lieferbar bleiben, aber wir haben uns entschlossen, dieser Sammlung immer noch hervorragender Texte, von Bukowski und Weissner mit kundiger Hand ausgesucht, ein neues Gesicht zu geben: Rotraut Susanne Berner hat einen neuen Umschlag entworfen und typografisch haben wir den Composersatz auf Computersatz nachgerüstet. Nur die Texte sind die gleichen geblieben, poetisch und doch realistisch, zynisch und zärtlich sprechen sie vom Alltag des American Dream, den Losern im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, den Junkies, Nutten und Ausgeflippten, vom ganz alltäglichen Wahnsinn.Mit Texten von: Douglas Blazek, Ray Bremser, Charles Bukowski, Neeli Cherkovski, Wanda Coleman, Kirby Congdon, Diane DiPrima, Peggy Garrison, Linda King, Ronald Koertge, Gerals Locklin, Robert Matte Jr., Jack Micheline, Richard Morris, Harold Norse, Nila NorthSun, Rochelle Owens, Michael Perkins, Stuart Z. Perkoff, Robert Peters, Charles Plymell, Charles Potts, Steve Richmond, Kirk Robertson, Sam Shepard, Charles Stetler, William Wantling, Keith Wilson, A.D. Wilson, D.R. Wagner Zustand: Einband mit geringfügigen Gebrauchsspuren, insgesamt SEHR GUTER Zustand! ISBN: 3875122623
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 377 - gefunden im Sachgebiet: Nachschlagewerke - Zitate & Sprichwörter
Anbieter: Nostalgie Salzburg, AT-5020 Salzburg
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschland für jeden Titel Versandkostenfrei ab 50.- in Österreich Europa jedes Buch 15.- Welt jedes Buch 15.- Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 0,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 12,87
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Doyle, Arthur Conan: Sherlock Holmes ; Peirce, Charles S. ; Abduktion <Logik> ; Aufsatzsammlung, Eng Eco, Umberto (Herausgeber): Der Zirkel oder im Zeichen der Drei : Dupin, Holmes, Peirce. Übersetzt von Christiane Spelsberg und Roger Willemsen. München : Fink, [1985]. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a. : Ein Verlgeich von Charles S. Peirce und Sherlock Holmes. - Peirce, Holmes, Popper. - Das Wesen des Detektiv-Modells: Charles S. Peirce und Edgar Allan Poe. Originalleinen mit Original-Schutzumschlag. 341 Seiten mit Abbildungen ; 22 cm Deutsche ERSTAUSGABE. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a. : Ein Verlgeich von Charles S. Peirce und Sherlock Holmes. - Peirce, Holmes, Popper. - Das Wesen des Detektiv-Modells: Charles S. Peirce und Edgar Allan Poe.
[SW: Doyle, Arthur Conan: Sherlock Holmes ; Peirce, Charles S. ; Abduktion <Logik> ; Aufsatzsammlung, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 279045 - gefunden im Sachgebiet: Kriminalroman / Kriminalgeschichten / Detektivroman
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 95,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bryant, Arthur;  King Charles II

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bryant, Arthur; King Charles II London, New York, Toronto: Longmans Green and Co., 1946. 358 Seiten , 19 cm, Leinen Seiten leicht gebräunt, Einband fleckig, Rücken beschädigt, Einbandkanten teils bestoßen, Aus dem Inhalt: Table of Contents - Charles Lackland - Interlude - The King of England - Table of Contents - Curtain - List of Illustrations. 1g4a King Charles II; Arthur Bryant; Table of Contents; Charles Lackland; Interlude; The King of England; Table of Contents; Curtain; List of Illustrations; Biografie; England Britain; Restoration; Period; King Charles; Reign; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 4353 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 12,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Brett, Simon;  Dunkelmänner haben keine Schatten - Ein Fall für Charles Paris Kriminalroman

Zum Vergrößern Bild anklicken

Brett, Simon; Dunkelmänner haben keine Schatten - Ein Fall für Charles Paris Kriminalroman kfurt am Main, Fischer Taschenbuch Verlag GmbH, 1986. 222 Seiten , 18 cm, kartoniert das Buch ist ein Dachbodenfund, die Seiten sind altersbedingt stärker gebräunt, Einbandkanten mit Bestoßungen, "Mit Charles Paris, seinem Schauspieler-Helden in mittleren Jahren, mit dem unsicheren Beruf und einer gescheiterten Ehe, der hin und wieder im Alkohol Trost sucht, gelegentlich. wenn auch nicht wahllos Frauen nachsteigt und letztlich ein grundanständiger Kerl ist, hat Brett einen Amateurdetektiv von besonderer Qualität geschaffen." (P.D. James) Zwischen zwei Engagements hat Charles von Radio BBC den Auftrag erhalten, eine Schulfunksendung über Swinbume zu schreiben. Eines Nachts wird im Studio eine junge Kollegin mit zerschnittenen Pulsadern tot aufgefunden. Sind Drogen im Spiel? Gab es eine unglückliche Affäre mit einem Produktionschef? Aber vielleicht ist es auch gar kein Selbstmord? Die Polizei stellt die Ermittlungen bald ein, doch Charles Paris, der Andrea noch kurz vor ihrem Tod in der BBC-Bar in ausgelassener Stimmung erlebt hat, ist überzeugt, daß sie ermordet wurde. Ein zweiter Toter und die Aufdeckung illegaler Geschäfte führen ihn schließlich auf eine Spur... (aus dem Buch) 4g4b ISBN-Nummer: 3596281830 Dunkelmänner haben keine Schatten; Ein Fall für Charles Paris; Krimi; Spannung; Thriller; Mord; Simon Brett; 1 ISBN: 3596281830
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 39910 - gefunden im Sachgebiet: Krimis
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Artbildung ; Natürliche Auslese ; Evolution; Darwin, Charles ; Evolutionstheorie, Biowissenschaften, Darwin, Charles: Die Entstehung der Arten :Illustrierte Edition. Darmstadt : Theiss, [2017]. Produktionsfehler des Verlags: Die letzte Seite ( Register im Falz am hinteren Vorsatz festgeklebt ( ohne Textverlust, dieses Doppelblatt mit KNITTERFALTEN, der hintere weiße Vorsatz am unteren Rand mit abgeschnittener Stelle (gerne mit FOTO!) Sonst aber FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Charles Darwins revolutionäre Erkenntnis, dass Arten durch natürliche Selektion entstehen und sich verändern, hat ihren Ursprung in den Forschungsergebnissen, die er auf seiner Reise mit der H.M.S. Beagle gesammelt hat. Doch erst im Jahr 1859, über zwanzig Jahre nach seiner Rückkehr, veröffentlicht Darwin Die Entstehung der Arten. Die vorliegende Ausgabe ergänzt seinen bahnbrechenden Text mit über 350 historischen und modernen Illustrationen und Fotos sowie Ausschnitten aus der Biographie Darwins und seinen Briefwechseln. Darüber hinaus skizziert sie die Diskussionen, die seit der Erstveröffentlichung um das Buch entbrannt sind und zeichnet das unwiderstehliche Porträt eines einzigartigen Mannes und Naturforschers Festeinband XII, 544 Seiten : Illustrationen ; 26 cm Produktionsfehler des Verlags: Die letzte Seite ( Register im Falz am hinteren Vorsatz festgeklebt ( ohne Textverlust, dieses Doppelblatt mit KNITTERFALTEN, der hintere weiße Vorsatz am unteren Rand mit abgeschnittener Stelle (gerne mit FOTO!) Sonst aber FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Charles Darwins revolutionäre Erkenntnis, dass Arten durch natürliche Selektion entstehen und sich verändern, hat ihren Ursprung in den Forschungsergebnissen, die er auf seiner Reise mit der H.M.S. Beagle gesammelt hat. Doch erst im Jahr 1859, über zwanzig Jahre nach seiner Rückkehr, veröffentlicht Darwin Die Entstehung der Arten. Die vorliegende Ausgabe ergänzt seinen bahnbrechenden Text mit über 350 historischen und modernen Illustrationen und Fotos sowie Ausschnitten aus der Biographie Darwins und seinen Briefwechseln. Darüber hinaus skizziert sie die Diskussionen, die seit der Erstveröffentlichung um das Buch entbrannt sind und zeichnet das unwiderstehliche Porträt eines einzigartigen Mannes und Naturforschers
[SW: Artbildung ; Natürliche Auslese ; Evolution; Darwin, Charles ; Evolutionstheorie, Biowissenschaften, Biologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 265415 - gefunden im Sachgebiet: Biologie
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

CHARLES DICKENS DAVID COPPERFIELD KINDERBUCH - ELTERN, KINDER- U. JUGENDLITERATUR, BELLETRISTIK div. Autoren: Charles Dickens David Copperfield Bibliothek der Kinderklassiker, 1994. gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband gebundenes Kinderbuch / Bilderbuch / Märchenbuch nach CHarles Dickens "David Copperfield", kaum Gebrauchsspuren, sehr guter Zustand div. Illustrationen, Maße 24 x 23 cm gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband gebundenes Kinderbuch / Bilderbuch / Märchenbuch nach CHarles Dickens "David Copperfield", kaum Gebrauchsspuren, sehr guter Zustand div. Illustrationen, Maße 24 x 23 cm
[SW: CHARLES DICKENS DAVID COPPERFIELD KINDERBUCH - ELTERN, KINDER- U. JUGENDLITERATUR, BELLETRISTIK]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 32334 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik/Literatur
Anbieter: Antiquariat Rohde, DE-21039 Hamburg

EUR 20,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,70
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Frankreich, Politiker, Charles de Gaulle, Militär, Fünfte Republik, Moltschanow, N. N.: General de Gaulle. Berlin: Deutscher Verlag der Wissenschaften, 1986. Biografie des französischen Politikers. [Aus dem Russischen übersetzt von Anne-Marie Henseke]. Mit 47 Fotos. Buch gut erhalten. // [Charles de Gaulle: geboren 22. November 1890 in Lille, gestorben 9. November 1970] // 2,K2 21 cm, Leinen mit Schutzumschlag 47 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), 402 S., Buch gut erhalten. // [Charles de Gaulle: geboren 22. November 1890 in Lille, gestorben 9. November 1970] // 2,K2
[SW: Frankreich, Politiker, Charles de Gaulle, Militär, Fünfte Republik,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12261 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

HUG, Charles - Faesi, Robert Der König von Sainte-Pélagie. Zürich (Büchergilde Gutenberg) 1962 * mit handschriftl. Sign. von Charles Hug - Exempl. Nr. 538/1600 (insges. 7000) als Weihnachtsgabe für die Vertrauensleute der BGG . 107 S. mit Ill. von Charles Hug.. Ln.Antikbuch24-SchnellhilfeLn. = Leineneinband mit Schutzumschl.. * mit handschriftl. Sign. von Charles Hug - Exempl. Nr. 538/1600 (insges. 7000) als Weihnachtsgabe für die Vertrauensleute der BGG
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12769 - gefunden im Sachgebiet: Widmungsexemplare
Anbieter: Versandantiquariat Rainer Wölfel, DE-82237 Wörthsee
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 150,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 31,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 4 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nodier, Charles, Gustave Flaubert und Charles Asselineau: Bücherwahn. Drei Erzählungen. Mit Pinselzeichnungen von Josef Hegenbarth. Herausgegeben von Hans Marquardt. Charles Nodier: Der Bibliomane. Gustave Flaubert: Bücherwahn. Charles Asselineau: Die Hölle des Bibliomanen Insel Verlag, Frankfurt, 1976. 1. Auflage 140 Seiten Hardcover Pappe, ohne Schutzumschlag, im Pappschuber Zustand: keine Beschädigungen, eine Namenseintragung. Rücken, Ecken, Kanten gut.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 246928 - gefunden im Sachgebiet: Erzählungen
Anbieter: Buchantiquariat Clerc Fremin, DE-86989 Steingaden

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Ray Charles - Pure Genius-Complete Atlantic Recordings (1952-59)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jazz, limitierte Box, Sammlerstück, Ray Charles Charles, Ray: Ray Charles - Pure Genius-Complete Atlantic Recordings (1952-59) Rhino (Warner), Limtiertes Koffer Box-Set original eingeschweißt. Limtiertes Koffer Box-Set Audio-CD Auflage: (7 CD + DVD) ISBN: B000A7KL7U original eingeschweißt. Limtiertes Koffer Box-Set
[SW: Jazz, limitierte Box, Sammlerstück, Ray Charles]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 13300 - gefunden im Sachgebiet: Musik
Anbieter: Antiquariat Rohde, DE-21039 Hamburg

EUR 184,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nikola Tesla`s Vermächtnis : mit der Tachyonen-Energie zum allgemeinen Wohlstand.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Tesla, Nikola ; Tachyonen, Physik, Astronomie, Energie-, Maschinen-, Fertigungstechnik, Biographie, Nikola Tesla`s Vermächtnis : mit der Tachyonen-Energie zum allgemeinen Wohlstand. Gehrden : Raum-und-Zeit-Verlag, 1985. Zusammengestellt vom Redaktionsstab der VAP Wiesbaden. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Sehr selten. Auf zahlreichen Seiten Bleistiftanstreichungen! - Zu NIKOLA TESLA Vgl. SEHR ausführlich WIKIPEDIA. AUSZUG:on 1881 bis 1882 lebte Tesla in Budapest, wo er 1882 eine Anstellung als Telegrafenamtstechniker bei Tivadar Puskás fand, der zu jener Zeit Repräsentant der Firmen von Thomas Alva Edison in Europa war. Mit einer Empfehlung von Puskás zog Tesla Ende 1882 nach Paris zu Charles Batchelor, der eine der führenden Edison-Firmen in Frankreich betrieb. Neben weiteren Tätigkeiten betreute Tesla von November 1883 bis Februar 1884 die neu installierte elektrische Beleuchtung am Gare de l’Est in Paris.[5] Nikola Tesla um ca. 1885 Umzug nach New York Am 6. Juni 1884 zog Tesla praktisch ohne Finanzmittel nach New York. Bereits zwei Tage später, am 8. Juni 1884, begann er in der Firma Thomas Alva Edisons zu arbeiten. Dieses Dienstverhältnis bestand nur bis zum 7. Dezember 1884, als es wegen Differenzen bei den Gehaltsvorstellungen von Tesla gelöst wurde.[6] Im März 1885 gründete Tesla gemeinsam mit zwei Geschäftsleuten die Firma Tesla Electric Light and Manufacturing Company mit Sitz in Rahway. Im Jahr 1885 wurden die ersten Patente wie Teslas Bogenlampe und ein neuartiger Kommutator beantragt und in die Firma eingebracht.[7][8] Die beiden Geschäftspartner hintergingen Tesla jedoch. Ihnen war eine Beteiligung nur wichtig, um Lizenzzahlungen an andere Lampenkonstrukteure umgehen zu können. Ende 1886 meldete die Firma dann auch Konkurs an.[9] Abbildungen aus Teslas Patent zum Mehrphasenwechselstrom Im Frühjahr 1887 war Tesla zeitweise arbeitslos, arbeitete als Tagelöhner im Straßenbau und lernte über zufällige Bekanntschaften den Superintendenten der Western Union Alfred S. Brown und den Anwalt Charles F. Peck kennen. Teslas Ideen zu einem rotierenden magnetischen Feld, einem sogenannten Drehfeld, gebildet aus zwei Wechselströmen, die gegeneinander um 90° phasenversetzt sind und heute unter dem Begriff Zweiphasenwechselstrom bekannt sind, überzeugten Brown und Peck. So konnte Tesla im April 1887 als Teilhaber seine zweite Firma Tesla Electric Company gründen und sich mit den ersten Arbeiten zu Zweiphasenwechselstrom beschäftigen.[10] Bis zum Mai 1888 wurden sieben Patente angemeldet (Peck ist neben Tesla als Mitinhaber eingetragen), die sich mit mehrphasigem Wechselstrom und dessen Übertragung beschäftigten, den sogenannten Polyphase-Patenten.[11] Eines der wichtigsten Patente hiervon, US-Patent Nr. 381.968, beschreibt die erste Zweiphasen-Synchronmaschine, die zu den Drehstrommaschinen zählt. Im April 1888 folgten Publikationen in renommierten Fachzeitschriften wie dem Electrical Review und der Electrical World, woraus eine gewisse Bekanntheit in Fachkreisen resultierte. Am 16. Mai 1888 wurde Tesla eingeladen, einen Vortrag zum Mehrphasenwechselstrom vor dem American Institute of Electrical Engineers (AIEE, heute IEEE) zu halten.[12] Dieser Vortrag wurde unter dem Titel New York Lecture bekannt, erregte großes Aufsehen und führte dazu, dass der Großindustrielle George Westinghouse auf Tesla aufmerksam wurde. Westinghouse, der sich in einer später Stromkrieg genannten Auseinandersetzung mit Edison befand, sicherte sich Mitte 1888 die Rechte auf Teslas Polyphase-Patente, musste in den folgenden zehn Jahren aber erhebliche finanzielle Mittel in die Verteidigung jener Patente gegen Galileo Ferraris aufwenden, der praktisch gleichzeitig und unabhängig von Tesla das Drehstromsystem erfand.[13] Unabhängig von Tesla erfand Michail Ossipowitsch Doliwo-Dobrowolski im Jahr 1888 das heute in der elektrischen Energietechnik und in Stromnetzen übliche Dreiphasensystem.[14] Von Juli 1888 bis Juli 1889 arbeitete Tesla gemeinsam mit Technikern von Westinghouse in Pittsburgh an praktischen Realisierungen von Wechselspannungssystemen – aus der Zeit stammen mehrere Patente, unter anderem zur Konvertierung von Gleichstrom in Wechselstrom. Die Zusammenarbeit war nicht konfliktfrei: Tesla war es gewohnt, als „Einzelkämpfer“ zu arbeiten, und konnte sich nur schwer integrieren. Technisch waren die bestehenden Westinghouse-Maschinen einphasige Generatoren, ausgelegt auf eine Netzfrequenz von 133 Hz. Teslas Maschinen waren auf Mehrphasenwechselstrom für 60 Hz ausgelegt.[15] 1890 setzten sich die noch heute in Nordamerika übliche Netzfrequenz von 60 Hz und das Mehrphasensystem bei Westinghouse endgültig durch. Zur gleichen Zeit war im sogenannten Stromkrieg ein Streit entbrannt zwischen Edison, der ein Gleichstromsystem, und Westinghouse, der ein Wechselstromsystem favorisierte. - 1900–1912 Nikola Tesla liest vor einer riesigen Spiralspule Am 20. März 1900 erhielt Tesla sein erstes Patent über die drahtlose Energieübertragung,[32] das heute als erstes Patent der Funktechnik gilt, obwohl er damit Energie zur Beleuchtung übertragen wollte. Einen Monat später, am 26. April 1900, meldete Guglielmo Marconi sein Patent zur drahtlosen Telegraphie an – Marconi sollte es gelingen, die erste drahtlose transatlantische Funkverbindung zwischen Nordamerika und Europa zu realisieren. Nach 1900 wurden die Arbeiten von Tesla zunehmend skurriler, mit einem Hang zum Transzendentalismus und Bereichen der Metaphysik. Den Menschen deutete Tesla als eine gänzlich von äußeren Antriebskräften, vor allem von der Sonnenenergie, bestimmte Maschine (automáton). Mitte 1900 veröffentlichte er im Century Magazine einen ausschweifenden Artikel zur Steigerung menschlicher Energie unter dem Titel The Problem of Increasing Human Energy, in dem der auch für eine bevorzugt vegetarische Ernährung eintretende Vertreter eines energetischen Vegetarismus[33] eine apokalyptische Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit zeichnet sowie vor allem die Nutzbarmachung der Sonnenenergie als „natürliche Quelle zur Energieversorgung der Menschheit“ vorschlägt. Darin kommt auch seine Vorstellung zu einer kabellosen Energieübertragung für die gesamte Menschheit vor. Unter anderem behauptet er darin, dass „die Energie eines Menschen durch die Hälfte seiner Masse, multipliziert mit dem Quadrat einer noch unbekannten Geschwindigkeit“, bestimmt sei.[34] Die Steigerung jener menschlichen Energie sei durch „Essen, Frieden und Arbeit“ möglich. Der Artikel, der auch ein Patent von Tesla zu einem „Welt-Energie-System“[35] referenziert, rief heftige Kritik in Fachkreisen und den Medien hervor, unter anderem in großen US-Zeitungen, in denen er als Träumer und unpraktischer Erfinder bezeichnet wurde.[36] In der Januar-Ausgabe 1901 des auflagenstarken US-Magazins Collier’s Weekly spekulierte Tesla über die Möglichkeit der Kommunikation mit anderen Planeten.[37] Im März 1901 meldete er sein Patent für einen Apparat zum Gebrauch von Strahlungsenergie mit US-Pat. Nr. 685.957 an, der „Raumenergie“ auffangen und in elektrische Energie umwandeln soll.[38] Diese Arbeiten werden bis heute in Teilen jener Parawissenschaft, in denen eine stets verfügbare und praktisch kostenlose sogenannte „Freie Energie“ oder „Raum-Energie“ propagiert wird, als Quelle angegeben.[39] Originalbroschur. [50] Seiten. Mit mehreren Abbildungen. ; 30 cm 1. Auflage. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Sehr selten. Auf zahlreichen Seiten Bleistiftanstreichungen! - Zu NIKOLA TESLA Vgl. SEHR ausführlich WIKIPEDIA. AUSZUG:on 1881 bis 1882 lebte Tesla in Budapest, wo er 1882 eine Anstellung als Telegrafenamtstechniker bei Tivadar Puskás fand, der zu jener Zeit Repräsentant der Firmen von Thomas Alva Edison in Europa war. Mit einer Empfehlung von Puskás zog Tesla Ende 1882 nach Paris zu Charles Batchelor, der eine der führenden Edison-Firmen in Frankreich betrieb. Neben weiteren Tätigkeiten betreute Tesla von November 1883 bis Februar 1884 die neu installierte elektrische Beleuchtung am Gare de l’Est in Paris.[5] Nikola Tesla um ca. 1885 Umzug nach New York Am 6. Juni 1884 zog Tesla praktisch ohne Finanzmittel nach New York. Bereits zwei Tage später, am 8. Juni 1884, begann er in der Firma Thomas Alva Edisons zu arbeiten. Dieses Dienstverhältnis bestand nur bis zum 7. Dezember 1884, als es wegen Differenzen bei den Gehaltsvorstellungen von Tesla gelöst wurde.[6] Im März 1885 gründete Tesla gemeinsam mit zwei Geschäftsleuten die Firma Tesla Electric Light and Manufacturing Company mit Sitz in Rahway. Im Jahr 1885 wurden die ersten Patente wie Teslas Bogenlampe und ein neuartiger Kommutator beantragt und in die Firma eingebracht.[7][8] Die beiden Geschäftspartner hintergingen Tesla jedoch. Ihnen war eine Beteiligung nur wichtig, um Lizenzzahlungen an andere Lampenkonstrukteure umgehen zu können. Ende 1886 meldete die Firma dann auch Konkurs an.[9] Abbildungen aus Teslas Patent zum Mehrphasenwechselstrom Im Frühjahr 1887 war Tesla zeitweise arbeitslos, arbeitete als Tagelöhner im Straßenbau und lernte über zufällige Bekanntschaften den Superintendenten der Western Union Alfred S. Brown und den Anwalt Charles F. Peck kennen. Teslas Ideen zu einem rotierenden magnetischen Feld, einem sogenannten Drehfeld, gebildet aus zwei Wechselströmen, die gegeneinander um 90° phasenversetzt sind und heute unter dem Begriff Zweiphasenwechselstrom bekannt sind, überzeugten Brown und Peck. So konnte Tesla im April 1887 als Teilhaber seine zweite Firma Tesla Electric Company gründen und sich mit den ersten Arbeiten zu Zweiphasenwechselstrom beschäftigen.[10] Bis zum Mai 1888 wurden sieben Patente angemeldet (Peck ist neben Tesla als Mitinhaber eingetragen), die sich mit mehrphasigem Wechselstrom und dessen Übertragung beschäftigten, den sogenannten Polyphase-Patenten.[11] Eines der wichtigsten Patente hiervon, US-Patent Nr. 381.968, beschreibt die erste Zweiphasen-Synchronmaschine, die zu den Drehstrommaschinen zählt. Im April 1888 folgten Publikationen in renommierten Fachzeitschriften wie dem Electrical Review und der Electrical World, woraus eine gewisse Bekanntheit in Fachkreisen resultierte. Am 16. Mai 1888 wurde Tesla eingeladen, einen Vortrag zum Mehrphasenwechselstrom vor dem American Institute of Electrical Engineers (AIEE, heute IEEE) zu halten.[12] Dieser Vortrag wurde unter dem Titel New York Lecture bekannt, erregte großes Aufsehen und führte dazu, dass der Großindustrielle George Westinghouse auf Tesla aufmerksam wurde. Westinghouse, der sich in einer später Stromkrieg genannten Auseinandersetzung mit Edison befand, sicherte sich Mitte 1888 die Rechte auf Teslas Polyphase-Patente, musste in den folgenden zehn Jahren aber erhebliche finanzielle Mittel in die Verteidigung jener Patente gegen Galileo Ferraris aufwenden, der praktisch gleichzeitig und unabhängig von Tesla das Drehstromsystem erfand.[13] Unabhängig von Tesla erfand Michail Ossipowitsch Doliwo-Dobrowolski im Jahr 1888 das heute in der elektrischen Energietechnik und in Stromnetzen übliche Dreiphasensystem.[14] Von Juli 1888 bis Juli 1889 arbeitete Tesla gemeinsam mit Technikern von Westinghouse in Pittsburgh an praktischen Realisierungen von Wechselspannungssystemen – aus der Zeit stammen mehrere Patente, unter anderem zur Konvertierung von Gleichstrom in Wechselstrom. Die Zusammenarbeit war nicht konfliktfrei: Tesla war es gewohnt, als „Einzelkämpfer“ zu arbeiten, und konnte sich nur schwer integrieren. Technisch waren die bestehenden Westinghouse-Maschinen einphasige Generatoren, ausgelegt auf eine Netzfrequenz von 133 Hz. Teslas Maschinen waren auf Mehrphasenwechselstrom für 60 Hz ausgelegt.[15] 1890 setzten sich die noch heute in Nordamerika übliche Netzfrequenz von 60 Hz und das Mehrphasensystem bei Westinghouse endgültig durch. Zur gleichen Zeit war im sogenannten Stromkrieg ein Streit entbrannt zwischen Edison, der ein Gleichstromsystem, und Westinghouse, der ein Wechselstromsystem favorisierte. - 1900–1912 Nikola Tesla liest vor einer riesigen Spiralspule Am 20. März 1900 erhielt Tesla sein erstes Patent über die drahtlose Energieübertragung,[32] das heute als erstes Patent der Funktechnik gilt, obwohl er damit Energie zur Beleuchtung übertragen wollte. Einen Monat später, am 26. April 1900, meldete Guglielmo Marconi sein Patent zur drahtlosen Telegraphie an – Marconi sollte es gelingen, die erste drahtlose transatlantische Funkverbindung zwischen Nordamerika und Europa zu realisieren. Nach 1900 wurden die Arbeiten von Tesla zunehmend skurriler, mit einem Hang zum Transzendentalismus und Bereichen der Metaphysik. Den Menschen deutete Tesla als eine gänzlich von äußeren Antriebskräften, vor allem von der Sonnenenergie, bestimmte Maschine (automáton). Mitte 1900 veröffentlichte er im Century Magazine einen ausschweifenden Artikel zur Steigerung menschlicher Energie unter dem Titel The Problem of Increasing Human Energy, in dem der auch für eine bevorzugt vegetarische Ernährung eintretende Vertreter eines energetischen Vegetarismus[33] eine apokalyptische Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit zeichnet sowie vor allem die Nutzbarmachung der Sonnenenergie als „natürliche Quelle zur Energieversorgung der Menschheit“ vorschlägt. Darin kommt auch seine Vorstellung zu einer kabellosen Energieübertragung für die gesamte Menschheit vor. Unter anderem behauptet er darin, dass „die Energie eines Menschen durch die Hälfte seiner Masse, multipliziert mit dem Quadrat einer noch unbekannten Geschwindigkeit“, bestimmt sei.[34] Die Steigerung jener menschlichen Energie sei durch „Essen, Frieden und Arbeit“ möglich. Der Artikel, der auch ein Patent von Tesla zu einem „Welt-Energie-System“[35] referenziert, rief heftige Kritik in Fachkreisen und den Medien hervor, unter anderem in großen US-Zeitungen, in denen er als Träumer und unpraktischer Erfinder bezeichnet wurde.[36] In der Januar-Ausgabe 1901 des auflagenstarken US-Magazins Collier’s Weekly spekulierte Tesla über die Möglichkeit der Kommunikation mit anderen Planeten.[37] Im März 1901 meldete er sein Patent für einen Apparat zum Gebrauch von Strahlungsenergie mit US-Pat. Nr. 685.957 an, der „Raumenergie“ auffangen und in elektrische Energie umwandeln soll.[38] Diese Arbeiten werden bis heute in Teilen jener Parawissenschaft, in denen eine stets verfügbare und praktisch kostenlose sogenannte „Freie Energie“ oder „Raum-Energie“ propagiert wird, als Quelle angegeben.[39]
[SW: Tesla, Nikola ; Tachyonen, Physik, Astronomie, Energie-, Maschinen-, Fertigungstechnik, Biographie, leben, Werk, rezeption, Wirkung, geschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 245468 - gefunden im Sachgebiet: Physik
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top