Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 14405 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Europäische Möbelkunst. (Aus dem Italienischen `Il mobile nei secoli`).  ACHT (8) Bände. ( SO vollständig)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Möbel, Geschichte, Möbelgeschichte Gonzales-Palacios, Alvar: Europäische Möbelkunst. (Aus dem Italienischen `Il mobile nei secoli`). ACHT (8) Bände. ( SO vollständig) München, Schuler, 1975. Einbände mit nur ganz leichten Gebrauchsspuren. Sonst sehr gutes Exemplar der Reihe in ACHT Bänden. ( So VOLLSTÄNDIG). - Die Reihe umfasst: Deutschland. / England 16.-18. Jahrhundert. (England I) / England 19. Jahrhundert. (England II) / Frankreich 16.-18. Jahrhundert. (Frankreich I) / Frankreich 18. Jahrhundert. (Frankreich II) Frankreich 19. Jahrhundert ( Frankreich III ) / Italien 16.-18. Jahrhundert. (Italien I) / Italien 18. Jahrhundert (Italien II) Originalpappbände 27 cm Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. Deutsche ERSTAUSGABE. Einbände mit nur ganz leichten Gebrauchsspuren. Sonst sehr gutes Exemplar der Reihe in ACHT Bänden. ( So VOLLSTÄNDIG). - Die Reihe umfasst: Deutschland. / England 16.-18. Jahrhundert. (England I) / England 19. Jahrhundert. (England II) / Frankreich 16.-18. Jahrhundert. (Frankreich I) / Frankreich 18. Jahrhundert. (Frankreich II) Frankreich 19. Jahrhundert ( Frankreich III ) / Italien 16.-18. Jahrhundert. (Italien I) / Italien 18. Jahrhundert (Italien II)
[SW: Möbel, Geschichte, Möbelgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 220408 - gefunden im Sachgebiet: Möbel / Möbelgeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 57,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der heroische Brief : Bestandsaufnahme, Geschichte, Kritik einer humanistisch-barocken Literaturgattung.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Brief* ; Literaturgattung* , Gattung, heroischer Brief, Humanismus, barock, Barockliteratur Dörrie, Heinrich: Der heroische Brief : Bestandsaufnahme, Geschichte, Kritik einer humanistisch-barocken Literaturgattung. Berlin : De Gruyter, 1969. SEHR gutes Exemplar der ERSTAUSGABE der grundlegenden Publikation. - Aus der legendären Bibliothek von FRIEDHELM KEMP ( siehe Wikipedia). - - ENTHÄLT : I. Die heroische Briefdichtung als literarische Gattung -- II. Hilfsmittel -- III. Die epistulae Heroidum des P. OVIDIUS Naso -- IV. Die schreibende Heroine in der Buchillustration -- B. Imitatio -- I. Begriffsbestimmung der Ovid-Imitation; Darstellung ihrer Typen -- II. Imitatio in Spätantike und Mittelalter -- III. Frühhumanistische imitationes: Die Wiederentdeckung der epistula Sapphus und ihr e Nachahmungen -- IV. Angelus de Curibus Sabinis (Angelo Quirino Sabino) und seine humanistischen Nachfolger -- V. Lateinische imitationes im 16., 17. und 18. Jahrh -- VI. Imitatio in den nationalen Sprachen -- VII. Parodien der epistulae Heroidum -- C. Der heroische Brief bildender und unterhaltender Zielsetzung -- I. Die Erneuerung der heroischen Briefdichtung in Italien -- II. Die Briefdichtung in Frankreich von etwa 1450 bis etwa 1600 -- III. Die heroische Briefdichtung in England: Michael DRAYTON -- IV. Niederländisches Zwischenspiel -- V. Giambattista MARINO und sein Kreis -- VI. `Heldenbrieffe` in Deutschland -- VII. Rand- und Nebenformen der heroischen Briefdichtung (etwa 1500-1700) -- VIII. Verlöschender Impuls der heroischen Briefdichtung um 1700: der heroische Brief in der Schulstube -- D. Der heroische Brief im Zeitalter der Empfindsamkeit: Liebesverzicht und Seelenfreundschaft -- I . Alexander POPE, Eloisa to Abelard (1717) -- II. Yarico und Inkle -- III. Chronologische Vorbemerkungen zur Abailard-Dichtung in Frankreich -- IV. Ch. P. COLARDEAU (1732 - 1776) -- V. Cl. J. DORAT (1734-1780) -- VI. Charakteristik der Héroide im Zeitalter Dorat`s -- VII. Bestandsaufnahme der heroischen Briefdichtung in Frankreich 1758-1789 -- VIII. Die Thematik der Héroide -- IX. Die Héroide im übrigen Europa -- E. Ausklang: Der heroische Brief im 19. Jahrh -- I. Restaurationsversuche in Frankreich -- II. Die letzten lateinischen Dichter -- III. Ausklang in Deutschland -- IV. Ein Schlußwort aus Florenz -- F. Die Kritik an der heroischen Briefdichtung -- G. Rezeption, Inkrimination, Adaptation -- I. Rezeption der epistulae Heroidum in Hoch- und Spätmittelalter-- eine Vorstufe künftiger Adaptationen -- II. Exkurs: Der poetische Brief des Carlo CAVALCABUE von Cremona an die Dichterin Bartolommea di Mattugliano und deren Antwort (1406) -- III. Die Umwertung der ovidischen exempla in Gegenbeispiele -- H. Die religiöse Briefdichtung des 16. und 17. Jahrhunderts -- I. Heroides Sacrae -- II. Religiös-moralische Briefdichtung: J. BALDE S. J. -- III. Religiös-politische Briefdichtung im Jesuiten-Orden -- I. Mahn- und Sendschreiben -- I. Zur Einführung -- II. Mahn- und Sendschreiben im italienischen Humanismus -- III. Das poetische Sendschreiben in Frankreich (15./16. Jahrhundert) -- IV. Mahn- und Sendschreiben in Deutschland im Zeitalter der Reformation -- V. Briefdichtung von typisierten Absendern von der Mitte des 16. Jahrh. an -- K. Briefe von Verstorbenen und von Sterbenden -- L. Briefe des Teufels -- M. Bevorzugte Themen der heroischen Briefdichtung (Ansätze zu einem Sach-Index) -- Einleitung -- 1. Die Ecclesia als Briefschreiberin -- 2. Die Seele als Briefschreiberin -- 3. Briefgedichte zu Stoffen des Alten Testamentes -- 4. Kaiser, Könige und Päpste in der heroischen Briefdichtung -- 5. Abailard und Heloise -- 6. Mariana Alcoforado, die Portugiesische Nonne -- 7. Octavia - M. Antonius - Kleopatra -- 8. Briefgedichte um Ovid -- 9. Sappho und Phaon -- 10. Sophonisbe und Massinissa -- 11. Werther und Charlotte -- Anhang: Ovidische Frauen-Gestalten der Mythologie (Heroinen) -- N. Register -- 1. Länder und Städte, die für die Entstehung heroischer Briefe von Bedeutung waren -- 2. Die heroischen Briefdichtungen in chronologischer Anordnung ( = Publikationsliste) -- 3. Verzeichnis der Autoren -- Originalleinen mit Original-Schutzumschlag. 22cm 594 Seiten : 1 Frontispiz. Mit zahlreichen dokumentarischen Abbildungen. ERSTAUSGABE. SEHR gutes Exemplar der ERSTAUSGABE der grundlegenden Publikation. - Aus der legendären Bibliothek von FRIEDHELM KEMP ( siehe Wikipedia). - - ENTHÄLT : I. Die heroische Briefdichtung als literarische Gattung -- II. Hilfsmittel -- III. Die epistulae Heroidum des P. OVIDIUS Naso -- IV. Die schreibende Heroine in der Buchillustration -- B. Imitatio -- I. Begriffsbestimmung der Ovid-Imitation; Darstellung ihrer Typen -- II. Imitatio in Spätantike und Mittelalter -- III. Frühhumanistische imitationes: Die Wiederentdeckung der epistula Sapphus und ihr e Nachahmungen -- IV. Angelus de Curibus Sabinis (Angelo Quirino Sabino) und seine humanistischen Nachfolger -- V. Lateinische imitationes im 16., 17. und 18. Jahrh -- VI. Imitatio in den nationalen Sprachen -- VII. Parodien der epistulae Heroidum -- C. Der heroische Brief bildender und unterhaltender Zielsetzung -- I. Die Erneuerung der heroischen Briefdichtung in Italien -- II. Die Briefdichtung in Frankreich von etwa 1450 bis etwa 1600 -- III. Die heroische Briefdichtung in England: Michael DRAYTON -- IV. Niederländisches Zwischenspiel -- V. Giambattista MARINO und sein Kreis -- VI. `Heldenbrieffe` in Deutschland -- VII. Rand- und Nebenformen der heroischen Briefdichtung (etwa 1500-1700) -- VIII. Verlöschender Impuls der heroischen Briefdichtung um 1700: der heroische Brief in der Schulstube -- D. Der heroische Brief im Zeitalter der Empfindsamkeit: Liebesverzicht und Seelenfreundschaft -- I . Alexander POPE, Eloisa to Abelard (1717) -- II. Yarico und Inkle -- III. Chronologische Vorbemerkungen zur Abailard-Dichtung in Frankreich -- IV. Ch. P. COLARDEAU (1732 - 1776) -- V. Cl. J. DORAT (1734-1780) -- VI. Charakteristik der Héroide im Zeitalter Dorat`s -- VII. Bestandsaufnahme der heroischen Briefdichtung in Frankreich 1758-1789 -- VIII. Die Thematik der Héroide -- IX. Die Héroide im übrigen Europa -- E. Ausklang: Der heroische Brief im 19. Jahrh -- I. Restaurationsversuche in Frankreich -- II. Die letzten lateinischen Dichter -- III. Ausklang in Deutschland -- IV. Ein Schlußwort aus Florenz -- F. Die Kritik an der heroischen Briefdichtung -- G. Rezeption, Inkrimination, Adaptation -- I. Rezeption der epistulae Heroidum in Hoch- und Spätmittelalter-- eine Vorstufe künftiger Adaptationen -- II. Exkurs: Der poetische Brief des Carlo CAVALCABUE von Cremona an die Dichterin Bartolommea di Mattugliano und deren Antwort (1406) -- III. Die Umwertung der ovidischen exempla in Gegenbeispiele -- H. Die religiöse Briefdichtung des 16. und 17. Jahrhunderts -- I. Heroides Sacrae -- II. Religiös-moralische Briefdichtung: J. BALDE S. J. -- III. Religiös-politische Briefdichtung im Jesuiten-Orden -- I. Mahn- und Sendschreiben -- I. Zur Einführung -- II. Mahn- und Sendschreiben im italienischen Humanismus -- III. Das poetische Sendschreiben in Frankreich (15./16. Jahrhundert) -- IV. Mahn- und Sendschreiben in Deutschland im Zeitalter der Reformation -- V. Briefdichtung von typisierten Absendern von der Mitte des 16. Jahrh. an -- K. Briefe von Verstorbenen und von Sterbenden -- L. Briefe des Teufels -- M. Bevorzugte Themen der heroischen Briefdichtung (Ansätze zu einem Sach-Index) -- Einleitung -- 1. Die Ecclesia als Briefschreiberin -- 2. Die Seele als Briefschreiberin -- 3. Briefgedichte zu Stoffen des Alten Testamentes -- 4. Kaiser, Könige und Päpste in der heroischen Briefdichtung -- 5. Abailard und Heloise -- 6. Mariana Alcoforado, die Portugiesische Nonne -- 7. Octavia - M. Antonius - Kleopatra -- 8. Briefgedichte um Ovid -- 9. Sappho und Phaon -- 10. Sophonisbe und Massinissa -- 11. Werther und Charlotte -- Anhang: Ovidische Frauen-Gestalten der Mythologie (Heroinen) -- N. Register -- 1. Länder und Städte, die für die Entstehung heroischer Briefe von Bedeutung waren -- 2. Die heroischen Briefdichtungen in chronologischer Anordnung ( = Publikationsliste) -- 3. Verzeichnis der Autoren --
[SW: Brief* ; Literaturgattung* , Gattung, heroischer Brief, Humanismus, barock, Barockliteratur]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 239406 - gefunden im Sachgebiet: Literaturgeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 79,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Ein Jahr Pariser Zeitung; [Reihe: Pariser Zeitung]; Pariser Druckerei und Verlags-G.m.b.H. / Paris 100, rue Re´aumur; 1941. Auflage: EA; 182 S.; Format: 16x23 --- Rarität!!! --- Aus dem Vorwort von Dr. Rudolf Neumann: "Im Auftrage des Reichsleiters für die Presse der NSDAP. wurde die "Pariser Zeitung" am 15. Januar 1941 als vierte auslandsdeutsche Tageszeitung gegründet. Ihre Aufgabe ist es zunächst, die in den besetzten Teilen Frankreichs stehende deutsche Besatzungsmacht und die in Frankreich lebenden Reichsdeutschen mit einer hochwertigen und aktuellen Tageszeitung zu versorgen. Darüber hinaus soll sie durch Erfassung französischer Kreise der deutsch-französischen Zusammenarbeit in einem neuen Europa dienen. Als Beweis dafür, wie die "Pariser Zeitung" ihre Aufgabe gesehen und zu erfüllen versucht hat, legen wir zum ersten Jahrestag der Gründung diese Zusammenstellung wertvoller Beiträge vor, die in der "Pariser Zeitung" erschienen sind. Paris im Dezember 1941";--- Inhalt: R. Sparing: In eigener Sache. Zum Programm der "Pariser Zeitung"; Dr. Walter Trautmann: Presse als Macht und Ethos. Zum 50. Geburtstag des Reichsleiters für die Presse Max Amann; Gesandter Rudolf Schleier: Vom Gestern zum Morgen. Die Bedeutung des französischen Kriegsgefangenenproblems; Dr. Walter Trautmann: Die Avantgarde; Dr. Alfred Rapp: Europa und Frankreich; Helmut Lucas: Ewiges deutsches Soldatentum; Paul Brix: Der Tribun der Dritten Republik. Edouard Herriots Glück und Ende - Der Mann, der Frankreich einstmals repräsentieren wollte; Dr. Albert Buesche: Schloss als Krone der Landschaft. Hans Havemann: Gedanken bei einem Besuch von Champs; Gestaltete Landschaft. Potsdam: Gewandelte Natur und geformtes Kunstwerk; Dr. Heinrich Strobel:Im Lande der Normannen. Auf den Spuren germanischer Seefahrer in Frankreich - Kunstwerke abseits vom Wege; Hans Friedrich Geist: Die Fabrik im Erzgebirgstal. Kleine Bilder aus einem grossen Musterbetrieb; Dr. Alfred Rapp: In Verliessen und Palästen der Valois. Historisches Skizzenbuch von der Loire. Streifzug durch hundertfünfzig Jahre Alt-Frankreich; Dr. Malbergh: Weimar als Idee. Von Goethe zur Gegenwart - Wandlungen und Aufgaben einer deutschen Stadt; Hermann Hoenig: Albion-Dämmerung an der Riviera. Krisenluft in Monte Carlo - Das Ende des Angelsachsenreservats; Prof. Joseph Gregor: Im Wiener "Haus der Mode". Ein alter Palast, von heiterer Grazie erfüllt; Dr. Rudolf Vogel: Auf der Suche nach Ideen. Gespräche im unbesetzten Frankreich; Paul Brix: Wie die Welt für Paris einstürzte. Hauptstadt im Wirbelsturm - Krieg, Einmarsch und Besatzung; Hubert Doerrschuck: Kleiner Platz im Herbst. Betrachtungen zur Stunde des Apéritifs; Paul Brix: Steinbruch menschlicher Eitelkeit. Friedhof Père Lachaise im Spiegelbild der ehemaligen Bourgeoisie; W. Wächtler: In den Katakomben von Paris. Ein Departement durch unterirdische Steinbrüche unterhöhlt; W. Wächtler: Bei den Malern vom Montmartre. Ueber den Dächern von Paris lebt ein fleissiges Künstlervolk ein Eigendasein; Wolf Schramm: Zuschauerraum ohne Frauen. Eindrücke vom Gastspiel einer deutschen Truppe in Chartres; Gustav Ferber: Das Friedenspotential. Nach der Einigung von 300 Millionen Europäern; Dr. Bernd Huffschmid: Frankreich im neuen Grossraum. Seine landwirtschaftlichen und industriellen Kräfte werden voll zur Entfaltung kommen; Arbeitslosigkeit oder Arbeitermangel?; Marcel Braibant: Frankreichs Bauern im neuen Europa. Warum hat die französische Landwirtschaft so wenig produziert?; Werner Klingeberg: Neues Olympia in neuer Zeit. Die olympische Aufgabe der Zukunft - Vor 45 Jahren wurden die Olympischen Spiele wieder eingeführt; Cral Diem: Gut oder Gift. Sinn und Ziel der Leibesübungen - Eine Betrachtung im Krieg; Dominique Tencin: Perspectives Grecques (französisch); Victor Latour: Horizons Littéraires (französisch); Jean-Louis Vaudoyer: Trois "Iphigenie" (französisch); René Rocher: Mettre en scène, c`est bien servir (französisch); André Thérive: Deux Langues, Deux Génies (französisch); Frédérique Straub: De Thomas de Bretagne à Wagner; --- Die Bilder stammen von: Presse-Hoffman, Weltbild, France-Presse, LAPI, D.N.P., Géo-Grono und aus dem PZ-Archiv. Die Zeichnungen von: PK-Guhl, Bonnotte, Floris, Marmottin; --- Zustand: 2--, original grüner, geprägter Pappband mit weißem Deckeltitel, mit zahlreichen Abbildungen (teils Heinrich Hoffmann), Zeichnungen + Karten. Leichte Alters- + Gebrauchsspuren, Rücken etwas angeplatzt, sonst insgesamt + innen besonders ordentlich
[SW: 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Westfeldzug; Frankreichfeldzug; Frankreich; France; Paris; Presse; Medien; press; Verlagswesen; Verlage; Zeitungswissenschaften; Publizistik; Zeitungen; Newspapers; Zeitschriften; Periodica; Periodicals;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 50119 - gefunden im Sachgebiet: Presse-, Verlags- + Zeitungswesen
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 480,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Frankreich-Feldzug 1940 Sammlung von 12 Bänden Enthalten: Sturm durch Frankreich/Nach der Niederlage/Der Druchbruch im Westen/Frankreich im Widerspruch/Nach dem Waffenstillstand. Französisches Tagebuch 1940-1942/Frankreich auf der Flucht/Tagebuchblätter aus Frankreich/Frankreich wie es wirklich ist. Ein Volk sucht seine Sicherheit/Zwischen Paris und Vichy. Frankreich seit dem Waffenstillstand/Frankreich nach dem Zusammenbruch/Pariser Tagebuch 1938 1939 1940/Französisches Tagebuch 1939-1940 versch. Verlage u. Einbände. 1939-43. zus. ca. 1500 S. mit Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) u. Karten. (NaT.)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 6932f - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 100,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

19. Jahrhundert, Klassenkampf, Frankreich, Bürgerkrieg, England, Indien, Kapital, Wohnungsfrage, Got Marx, Karl und Friedrich Engels: Ausgewählte Schriften in zwei Bänden. Berlin: Dietz Verlag GmbH, 1963. Band I (1) und II (2). Je ein Porträt von Marx und Engels. Einbände berieben. Innenseiten stark gebräunt. Band II mit Originallesezeichen. // Inhalt des 1. Bandes: Manifest der Kommunistischen Partei / Die Bourgeoisie und die Konterrevolution / Lohnarbeit und Kapital / Ansprache der Zentralbehörde an den Bund vom März 1850 / Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850 / Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte / Die britische Herrschaft in Indien / Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien / Rede auf der Jahresfeier des "People´s Paper" am 14. April 1856 in London / Zur Kritik der Politischen Ökonomie / Inauguraladresse der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Allgemeine Statuten der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Über P.-J. Proudhon / Lohn, Preis und Profit / Vorwort und Nachwort zum Kapital / Geschichtliche Tendenz der kapitalistischen Akkumulation / Der Bürgerkrieg in Frankreich / Zur Wohnungsfrage / Von der Autorität // Inhalt des 2. Bandes: Kritik des Gothaer Programms / Soziales aus Rußland / Dialekt der Natur / Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft / Rede am Grabe von Karl Marx / Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates / Zur Geschichte des Bundes der Kommunisten / Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie / Die Bauernfrage in Frankreich und Deutschland / Briefe // 2,2,6 je 22 cm, blaues Leinen, kaschiert 2 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), 648 S. + 504 S., 12. Aufl., Einbände berieben. Innenseiten stark gebräunt. Band II mit Originallesezeichen. // Inhalt des 1. Bandes: Manifest der Kommunistischen Partei / Die Bourgeoisie und die Konterrevolution / Lohnarbeit und Kapital / Ansprache der Zentralbehörde an den Bund vom März 1850 / Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850 / Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte / Die britische Herrschaft in Indien / Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien / Rede auf der Jahresfeier des "People´s Paper" am 14. April 1856 in London / Zur Kritik der Politischen Ökonomie / Inauguraladresse der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Allgemeine Statuten der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Über P.-J. Proudhon / Lohn, Preis und Profit / Vorwort und Nachwort zum Kapital / Geschichtliche Tendenz der kapitalistischen Akkumulation / Der Bürgerkrieg in Frankreich / Zur Wohnungsfrage / Von der Autorität // Inhalt des 2. Bandes: Kritik des Gothaer Programms / Soziales aus Rußland / Dialekt der Natur / Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft / Rede am Grabe von Karl Marx / Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates / Zur Geschichte des Bundes der Kommunisten / Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie / Die Bauernfrage in Frankreich und Deutschland / Briefe // 2,2,6
[SW: 19. Jahrhundert, Klassenkampf, Frankreich, Bürgerkrieg, England, Indien, Kapital, Wohnungsfrage, Gothaer Programm, dialektischer Materialismus, Kapitalismus, Bund der Kommunisten,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 46137 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 34,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gallois, M. Leonard Histoire de Joachim Murat Paris (Schubart et Heideloff) / Leipzig (Ponthieu: Michelsen et Cie. 1828 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 416, 4 S. Ledereinband cremefarben sehr selten, Ledereinband etwas verzogen, Vorsatzpapiere scheinbar um die Jahrhundertwende erneuert, Band durchweg stärker stockig, wenige Seiten mit kl. Feuchtrand, vollständiges Ex. --------------------------- Joachim Murat (* 25. März 1767 in Labastide-Fortuniere, heute Labastide-Murat; ? 13. Oktober 1815 in Pizzo, Kalabrien) war von 1806 bis 1808 Großherzog von Berg, von 1808 bis 1815 König von Neapel, Schwager Napoléons und Marschall von Frankreich. 1789 begann der Sohn eines Gastwirts im revolutionären Frankreich eine militärische Karriere. Am Italienfeldzug von Napoléon Bonaparte war er 1796 als dessen Adjutant beteiligt. Bei der ägyptischen Expedition konnte er Erfolge mit der Reiterei verzeichnen und wurde 1799 zum Divisionsgeneral ernannt. Beim Staatsstreich des 18. Brumaire VIII (9. November 1799) unterstützte Murat Napoléon. Ein Jahr später wurde die Bindung Murats zu Napoleon durch die Heirat mit Napoléons jüngster Schwester Caroline Bonaparte noch enger. 1804 ernannte Napoleon ihn zum Marschall von Frankreich, 1805 zum kaiserlichen Prinzen. 1805 kaufte Prinz Joachim Murat den Elysée-Palast in Paris, der heute der Amtssitz des französischen Staatspräsidenten ist. Seine Umbauten werden noch heute im Elysée-Palast mit seinem Namen bezeichnet, so der "escalier Murat" (die Murat-Treppe) und der "salon Murat". 1808 verkaufte er den Palast an Kaiser Napoleon I. Seitdem ist der Elysée-Palast im Staatsbesitz.Im Salon Murat tagt seit Präsident Georges Pompidou das französische Kabinett (Conseil des Ministres). Am 15. März 1806 ernannte Kaiser Napoleon I. ihn zum Prinzen und Großadmiral von Frankreich sowie zum Großherzog des neu errichteten Großherzogtums Berg und Kleve. Die Hauptstadt dieses neuen Staates wurde Düsseldorf. Seine Residenz wurde das Schloss Benrath. Dieses ließ er auf einem großen Gemälde "Der Rhein" malen. Dieses Gemälde hängte er mit drei anderen Flussgemälden (Der Nil, Der Tiber, Die Seine) in seinem Elysée-Palast im ursprünglichen Ballsaal, jetzt "salon Murat" genannt, auf, wo es noch heute hängt. Das Staatsgebiet des Großherzogtums bestand aus großen Teilen des früheren Kurfürstenstums Köln und Westfalens, besonders des ehemaligen Fürstbistums Münster. 1810 wurde der nördliche Teil mit Münster im Zuge der Kontinentalsprerre vom Kaiserreich Frankreich unmittelbar annektiert. Obwohl sich der Großherzog nur selten in Düsseldorf (Schloß Benrath) aufhielt, bestellte er hervorragende Beamte, so dass das Großherzogtum Berg in rechtlicher, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht als der modernste und bestregierte Staat unter den deutschen Fürstentümern galt. Die größte Auszeichnung erhielt der Großherzog Joachim am 15. Juli 1808: Napoléon setzte ihn als König von Neapel ein. Sein Nachfolger als Großherzog von Berg wurde Ludwig Kronprinz des Königreichs Holland (1804-1831), Neffe Napoleons, der selbst die Vormund- und Regentschaft über den rheinisch-westfälischen Staat übernahm. Der Bruder von Großherzog Ludwig wurde später als Napoleon III. Kaiser von Frankreich. 1946 stellte die englische Besatzungsmacht mit der Gründung von Nordrhein-Westfalen - Hauptstadt wieder Düsseldorf - praktisch das Großherzogtum Berg wieder her; einzelne Grenzteile zum Nachbarstaat Niedersachsen entsprechen noch heute den Grenzen des Vorgängerstaates Großherzogtum Berg. Er nahm an den Schlachten von Austerlitz (1805), Jena und Auerstedt (1806) und Preußisch-Eylau (1807) als Befehlshaber des Kavalleriekorps teil. Joachim Murat traf am 6. September 1808 in Neapel ein, um die Macht zu übernehmen. Er modernisierte die Staatsverwaltungen und die Sozial- und Rechtsordnungen im Großherzogtum Berg und im Königreich beider Sizilien. Napoléons Verdacht, dass Murat selbst die Macht in Frankreich übernehmen wolle, führte 1812 nach dem Russlandfeldzug zum Bruch. Entgegen der Anweisung Napoléons verließ Murat, der nach dem Scheitern des Russlandfeldzugs den Rückzug der Reste der Grande Armée begleiten sollte, die Truppe und setzte sich nach Neapel ab, um dort seine eigene Macht zu retten. 1814 versuchte Murat zunächst, sich mit Österreich zu verbünden, schloss sich jedoch später erneut Napoléon an. Mit dem Niedergang des napoléonischen Reiches verlor auch Joachim Murat seine Macht. Der Versuch, seinen Thron zu retten und die Bevölkerung für die Unabhängigkeit zu mobilisieren, schlug fehl. Er wurde gefangengenommen, zum Tode verurteilt und am 13. Oktober 1815 in Pizzo in Kalabrien auf Anordnung des Bourbonenkönigs Ferdinand IV. standrechtlich erschossen. Seine Witwe Caroline Bonaparte (* 25. März 1782 in Ajaccio) lebte seitdem als Gräfin von Lipona auf der Villa Campo Marzo bei Triest und starb am 18. Mai 1839 in Florenz. Murat hinterließ zwei Söhne (Napoleon Achille Murat und Napoleon Lucien Murat) und zwei Töchter /////////////////////// /////////////////////////// Joachim-Napoléon Murat, Grand Duke of Berg and Cleves, King of Naples and Sicily, 1st Prince Murat (Highness) (born Joachim Murat) (Italian: Gioacchino Napoleone Murat) (March 25, 1767 - October 13, 1815), Prince Murat, Grand Duke of Berg and Cleves, Marshal of France, was King of Naples and Sicily from 1808 to 1815. He received his titles in part by being the brother-in-law of Napoleon Bonaparte, through marriage to Napoleon's youngest sister, Caroline Bonaparte.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 19232 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte - Mitteleuropa
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 300,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Grosskreutz, Helmut: Privatkapital und Kanalbau in Frankreich : 1814 - 1848 ; Eine Fallstudie zur Rolle d. Banken in d. franz. Industrialisierung. Schriften zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte ; Bd. 28. Berlin : Duncker und Humblot, 1977. 351 S. : graph. Darst. u. Faltkarten, 24 cm, brosch. ISBN: 9783428038527 Guter Zustand / good condition. Bibl.-Ex. / Ex.-library. Stempel auf Seitenschnitt / Stamped edges. Einband leicht lichtrandig.
[SW: Wirtschaft ; Kanalisierung ; Finanzierung ; Frankreich ; Frankreich ; Kanal ; Bank ; Banken / Länder, Gebiete, Völker // Frankreich ; Kanal (Wasserbau) ; Frankreich / Wirtschaft ; Wirtschaftsgeschichte / Länder, Gebiete, Völker // Frankreich ; Industrialisierung Wirtschaftswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 586395 - gefunden im Sachgebiet: Ökonomie-Volkswirtschaft
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 12,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Europameisterschaft - Europacup 1984.

Zum Vergrößern Bild anklicken

UEFA, EM in Frankreich, Fußballeuropameister Frankreich, Fußball, Friedemann, Horst, Wolf Hempel Klaus Schlegel u. a.: Europameisterschaft - Europacup 1984. Berlin: Sportverlag, 1985. Fußballbuch. Mit zahlreichen Abbildungen. Innenseiten gebräunt. // Inhalt: Fußball-Europameisterschaft 1984 in Frankreich; Nachwuchs- und Junioren-EM; Cup der Meister; Cup der Pokalsieger; UEFA-Cup // Namen und Zahlen // 3,9,1 25 x 20 cm, Pappband 238 S., 2. Aufl., Innenseiten gebräunt. // Inhalt: Fußball-Europameisterschaft 1984 in Frankreich; Nachwuchs- und Junioren-EM; Cup der Meister; Cup der Pokalsieger; UEFA-Cup // Namen und Zahlen // 3,9,1
[SW: UEFA, EM in Frankreich, Fußballeuropameister Frankreich, Fußball,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12031 - gefunden im Sachgebiet: Sport
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 7,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Pogrom Nr. 146/1989. THEMA: 200 Jahre Deklaration der Menschenrechte - 1789-1989. Gesellschaft für bedrohte Völker Göttingen, 1989. ca. 60 S. Standardeinband. INHALT: Autochthone Volksgruppen: U: Knödler: Auchtochtone Volksgruppen in Frankreich. W. Geiger: 200 Jahre Revolution, Menschenrechte, Nationalstaat. F. Schaffner: Das Elsaß im Wandel der Revolution - und heute. Okzitanien: La Font: eine andere Sicht der französischen Revolution. J: Apalategi: Die Basken in Frankreich - 1789 und heute.W. Geiger: Die Bretonen. Juden in Frankreich. Roma im bestzeten Frankreich. Armenier in Frankreich. Dom-Tom-Bewohner in Frankreich. Frankreichs Kolonien. Französisch-Guyana. Reunion. Saint-Pierre et Miquelon. Neukaledonien. Guter Zustand/ Good
[SW: Ethnologie Soziologie Bedrohung Genozid Rassismus Diskriminierung Politologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 387185 - gefunden im Sachgebiet: Ethnologie-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 8,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Chambon, Joseph:  Der französische Protestantismus. Sein Weg bis zur Französischen Revolution.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Chambon, Joseph: Der französische Protestantismus. Sein Weg bis zur Französischen Revolution. Zollikon-Zürich, Evangelischer Verlag, 1948. 6. Aufl. 200 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Schönes Exemplar Inhalt: Kap. I: Vorgeschichte, Kap. II: Renaissance und Reformation in Frankreich, Kap. III: Die Reformation in Frankreich, Kap. IV: Die Gegenreformation in Frankreich, Kap. V: Zwischenspiel: Heinrich IV., Kap. VI: „Es geht eine dunkle Wölk` herein" (Richelieu-Mazarin) Kap. VII: Das Sterben des französischen Protestantismus (Louis XIV.) Kap. VIII: Das Auferstehen des französischen Protestantismus. ; "Die innere Geschichte des französischen Protestantismus viel mehr als dessen äußere Geschichte ist das Anliegen dieses Buches. Es will nicht, wie es sonst gerne geschieht, den Weg des Evangeliums in Frankreich auf die Folie der grobsichtbaren, politisch-militärischen Geschehnisse zeichnen, sondern stellt bewußt die Schicksale der Gemeinde Christi in Frankreich auf den Grund der französischen Geistes- und Kulturgeschichte.Die letzten und teilweise grauenhaften Auseinandersetzun gen zwischen Geist Christi und zwischen dem Geist der Welt in diesem best`mm-ten geschichtlichen Rahmen sucht es lebendig zu machen durch Aufzeigen der großen Linien, durch Charakterzeichnungen der großen Akteure, vor allem aber auch durch Hinweise auf die äußerlich kaum wahrnehmbaren verborgenen Entscheidungen zwischen Wort Gottes und Wort des natürlichen französischen Menschen und deren metaphysische Hintergründe. Kennzeichnende Quellenstücke dieser Geschichte sind allenthalben eingefügt aus Briefen, Predigten und Dokumenten, um die gewaltige Zeit selbst und das endlose Heer ihrer Glaubenszeugen und Märtyrer zum Leser sprechen zu lassen. Nach einer Skizze der Geschichte des französischen Volksgeistes vor der Reformation beginnen die eigentlichen Ausführungen mit einem Abriß der Reformation in Frankreich (Lefebvre, Luther, Calvin und Farel), versuchen zu einem Verständnis der Tragik und auch der Schuld der hugenottischen Bürgerkriege anzuleiten und bringen dann, in Gegenüberstellungen lebendig gemacht, die Krisen des Protestantismus unter Heinrich IV., Richelieu und Mazarin dem Leser nahe. Die eigentliche, endgültige Auseinandersetzung des Evangeliums mit dem ideologischen System der autokratischen Krone, die in der Ausrottung der evangelischen Kirchen Frankreichs ihr Ende findet, und das göttliche Wunder der französischen Kirchengeschichte: die Auferstehung der protestantischen Kirche im 18. Jahrhundert bis zur großen Revolution hin, führen dann in das eigentliche Zentrum der Probleme ein."
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35863 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Widerstand, Flucht, Kollaboration : literar. Intelligenz u. Politik in Frankreich.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Siess, Jürgen (Herausgeber): Widerstand, Flucht, Kollaboration : literar. Intelligenz u. Politik in Frankreich. Frankfurt/Main ; New York : Campus-Verlag, 1984. 220 S. ; 21 cm Taschenbuch ISBN: 9783593333144 Nur äusserlich leicht gebrauchs-/regal-/altersspurig, innen sehr guter Zustand___Buchrücken, Einband an den Kanten/Ecken leicht berieben/bestossen___Innenseiten sauber, fest gebunden___ ____Zustand siehe Bilder; weitere Bilder/Infos gern auf Anfrage____Die von uns Angebotenen Bücher kommen aus Nichtraucherhashalten und sind, wenn nicht anders beschrieben, mit normalen Gebrauchsspuren____ Versicherter Versand mit Sendungsnummer Ihr Buchregal
[SW: Frankreich ; Frankreich ; Intellektueller ; Schriftsteller ; Literarisches Engagement ; Intelligenz (Gesellschaftsschicht) / Länder, Gebiete, Völker // Frankreich ; Französische Literatur ; Frankreich / Soziale Verhältnisse ; Schriftsteller / Länder, Gebiete, Völker // Frankreich, Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Soziologie, Gesellschaft]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35427 - gefunden im Sachgebiet: Politik
Anbieter: Das Buchregal, DE-55252 Mainz-Kastel

EUR 13,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Handbuch der Kunstwissenschaft 31 Bände. Begründet von Professor Dr. Fritz Burger. Herausgegeben von Dr. A.E. Brinckmann 17 gebundene Bände und 14 Bände in Lieferungen. Enthalten: Barockmalerei in den germanischen Ländern/Die Baukunst des 17. und 18. Jahrhunderts. II. Baukunst des 17. u. 18. Jahrhunderts in den germanischen Ländern/Altchristliche und byzantinische Kunst. II. Die byzantinische Kunst von der ersten Blüte bis zu ihrem Ausgang/Die deutsche Malerei vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Renaissance/Die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. I.: Einführung in die moderne Kunst/Die deutsche Malerei vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Renaissance. III.: Oberdeutschland im XV./XVI. Jahrhundert/Baukunst des Mittelalters. Die frühmittelalterliche und romanische Baukunst/Baukunst der Renaissance in Frankreich und Deutschland/Barockskulptur. Entwicklungsgeschichte der Skulptur in den romanischen und germanischen Ländern seit Michelangelo bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts/Die antike Kunst. II.: Der klassische Stil/Die Baukunst des 17. und 18. Jahrhunderts. I.: Baukunst des 17. u. 18. Jahrhunderts in den romanischen Ländern/Stadtbaulunst. geschichtliche Querschnitte und neuzeitliche Ziele/Die deutsche Plastik. Vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Renaissance/Die Malerei und Plastik des Mittelalters. II.: Deutschland, Frankreich und Britannien/Die deutsche Plastik vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Renaissance. Erster Band/Die italienische Plastik des Quattrocento/Der gotische Organismus - Frankreich um 1200/Malerei der Renaissance in Italien. II.: Die Malerei des 15. u. 16. Jahrhunderts in Oberitalien/Die Kunst Chinas, Japans und Koreas/Skulptur und Malerei in Frankreich vom 15. bis zum 17. Jahrhundert/Barockmaleei in den romanischen Ländern. Erster Teil: Die italienische Malerei vom Ende der Renaissance bis zum ausgehenden Rokoko. Zweiter Teil: Die Malerei im Barockzeitalter in Frankreich und Spanien/Die Malerei und Plastik des Mittelalters/Die Kunst Indiens/Niedeländische Malerei der Spätgotik und Renaissance/Die Baukunst des Mittelalters/Skulptur und Malerei des 18. Jahrhunderts in Deutschland/Bibliographisch-kritischer Nachtrag zu Altchristliche und byzantinische Kunst/Malerei der Renaissance in Italien. die Malerei des 14. bis 16. Jahrhunderts in Mittel- und Unteritalien/Malerei und Plastik des achtzehnten Jahrhunderts in Frankreich/Die antike Kunst I/Altchristliche und byzantinische Kunst. I.: Die altchristliche Kunst von ihren Anfängen bis zur Mitte des ersten Jahrtausends Akademische Verlagsges. Athenaion, Wildpark-Potsdam, 1913-1939. zus. ca. 9000 S. mit vielen hundert Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) u. Tafeln., original Leinen-Verlagseinbände., quart. (der letzte Band enthält nicht alle Lieferungen.)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1i279 - gefunden im Sachgebiet: Kunst und Kunstwissenschaften
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 300,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Historisches Journal. 1799. ZWEITER (2.) Band, Mai bis August. VIER (4) Hefte in einem Band.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Frankreich, französische Revolution, Preußen, preußsche Regierung, öffentliche Meinung, politische P Gentz, Friedrich von (Hrsg.): Historisches Journal. 1799. ZWEITER (2.) Band, Mai bis August. VIER (4) Hefte in einem Band. Berlin, Vieweg, 1799. Der schlichte Einband recht fleckig, berieben und bestoßen. Buchblock ganz leicht verzogen. Seiten teils etwas stockfleckig. Papierbedingt leicht gebräunt. Sonst gutes Exemplar der ERSTAUSGABE des ZWEITEN Bandes. Enthält u.a. : Über den Gang der öffentlichen Meinung in Europa in Rücksicht auf die französische Revoluzion (!). Fortgesetzte Untersuchungen über die Entstehung der Revoluzion. Resultate der Revoluzion in Rücksicht auf den Wohlstand Frankreichs.. - "Die Gründung dieser Zeitschrift erfolgte mit Billigung der preußischen Regierung; sie markiert den ersten Höhepunkt der deutschen politischen Publizistik. ...Die nicht besonders weit entwickelten Ansätze einer gegen das revolutionäre Frankreich gerichteten preußischen Pressepolitik kamen Gentz bei der Veröffentlichung des Historischen Journals` zugute. Die Unterstützung durch die Minister Schulenburg und Haugwitz sowie durch seinen Vorgesetzten Voß verschaffte ihm Zeit und Geld für sein Zeitschriftenunternehmen. Die Subventionierung aus der Staatskasse machte das Journal` für Gentz noch profitabler. Als er die englandfreundliche Tendenz der Zeitschrift auch nach der Hinwendung der preußischen Außenpolitik zu Frankreich Mitte des Jahrs 1800 aufrechterhielt, kam Gentz als publizistisches Instrument der Regierung nicht mehr in Betracht und verlor die weitere finanzielle Unterstützung" (G. Kronenbitter. Wort und Macht. Friedrich Gentz als politischer Schriftsteller) Pappband der Zeit, Interimsbroschur jeweils eingebunden. 472, II Seiten. 18 cm. ERSTAUSGABE. Der schlichte Einband recht fleckig, berieben und bestoßen. Buchblock ganz leicht verzogen. Seiten teils etwas stockfleckig. Papierbedingt leicht gebräunt. Sonst gutes Exemplar der ERSTAUSGABE des ZWEITEN Bandes. Enthält u.a. : Über den Gang der öffentlichen Meinung in Europa in Rücksicht auf die französische Revoluzion (!). Fortgesetzte Untersuchungen über die Entstehung der Revoluzion. Resultate der Revoluzion in Rücksicht auf den Wohlstand Frankreichs.. - "Die Gründung dieser Zeitschrift erfolgte mit Billigung der preußischen Regierung; sie markiert den ersten Höhepunkt der deutschen politischen Publizistik. ...Die nicht besonders weit entwickelten Ansätze einer gegen das revolutionäre Frankreich gerichteten preußischen Pressepolitik kamen Gentz bei der Veröffentlichung des Historischen Journals` zugute. Die Unterstützung durch die Minister Schulenburg und Haugwitz sowie durch seinen Vorgesetzten Voß verschaffte ihm Zeit und Geld für sein Zeitschriftenunternehmen. Die Subventionierung aus der Staatskasse machte das Journal` für Gentz noch profitabler. Als er die englandfreundliche Tendenz der Zeitschrift auch nach der Hinwendung der preußischen Außenpolitik zu Frankreich Mitte des Jahrs 1800 aufrechterhielt, kam Gentz als publizistisches Instrument der Regierung nicht mehr in Betracht und verlor die weitere finanzielle Unterstützung" (G. Kronenbitter. Wort und Macht. Friedrich Gentz als politischer Schriftsteller)
[SW: Frankreich, französische Revolution, Preußen, preußsche Regierung, öffentliche Meinung, politische Publizistik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 154072 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 85,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Marx, Karl und Friedrich Engels: Ausgewählte Schriften in zwei Bänden : Band 1 und 2. Berlin: Dietz Verlag, 1981. Mit 2 Abbildungen. Inhalt des 1. Bandes: Manifest der Kommunistischen Partei / Die Bourgeoisie und die Konterrevolution / Lohnarbeit und Kapital / Ansprache der Zentralbehörde an den Bund vom März 1850 / Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850 / Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte / Die britische Herrschaft in Indien / Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien / Rede auf der Jahresfeier des "People´s Paper" am 14. April 1856 in London / Zur Kritik der Politischen Ökonomie / Inauguraladresse der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Allgemeine Statuten der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Über P.-J. Proudhon / Lohn, Preis und Profit / Vorwort und Nachwort zum Kapital / Geschichtliche Tendenz der kapitalistischen Akkumulation / Der Bürgerkrieg in Frankreich / Zur Wohnungsfrage / Von der Autorität / Inhalt des 2. Bandes: Kritik des Gothaer Programms / Soziales aus Rußland / Dialektik der Natur / Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen / Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft / Das Begräbnis von Karl Marx / Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates / Marx und die "Neue Rheinische Zeitung" 1848-1849 / Zur Geschichte des Bundes der Kommunisten / Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie / Thesen über Feuerbach / Die Bauernfrage in Frankreich und Deutschland / Briefe und Auszüge aus Briefen // Papier gebräunt, ansonsten gut erhalten. // 2,2,6 je 22 cm, blaues Leinen, kaschiert 761 S. + 616 S., 28. Aufl., Inhalt des 1. Bandes: Manifest der Kommunistischen Partei / Die Bourgeoisie und die Konterrevolution / Lohnarbeit und Kapital / Ansprache der Zentralbehörde an den Bund vom März 1850 / Die Klassenkämpfe in Frankreich 1848 bis 1850 / Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte / Die britische Herrschaft in Indien / Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien / Rede auf der Jahresfeier des "People´s Paper" am 14. April 1856 in London / Zur Kritik der Politischen Ökonomie / Inauguraladresse der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Allgemeine Statuten der Internationalen Arbeiter-Assoziation / Über P.-J. Proudhon / Lohn, Preis und Profit / Vorwort und Nachwort zum Kapital / Geschichtliche Tendenz der kapitalistischen Akkumulation / Der Bürgerkrieg in Frankreich / Zur Wohnungsfrage / Von der Autorität / Inhalt des 2. Bandes: Kritik des Gothaer Programms / Soziales aus Rußland / Dialektik der Natur / Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen / Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft / Das Begräbnis von Karl Marx / Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates / Marx und die "Neue Rheinische Zeitung" 1848-1849 / Zur Geschichte des Bundes der Kommunisten / Ludwig Feuerbach und der Ausgang der klassischen deutschen Philosophie / Thesen über Feuerbach / Die Bauernfrage in Frankreich und Deutschland / Briefe und Auszüge aus Briefen // Papier gebräunt, ansonsten gut erhalten. // 2,2,6
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35928 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top