Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 36858 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Reinig, Christa.  Feuergefährlich : neue und ausgewählte Gedichte. Ausgew. und mit einem Nachw. von Klaus Wagenbach / Klaus Wagenbachs Oktavhefte

Zum Vergrößern Bild anklicken

Reinig, Christa. Feuergefährlich : neue und ausgewählte Gedichte. Ausgew. und mit einem Nachw. von Klaus Wagenbach / Klaus Wagenbachs Oktavhefte Berlin : Wagenbach, 2010. 76 Seiten. 21 cm, Softcover Klaus Wagenbachs Oktavhefte erscheinen zum 80. Geburtstag Klaus Wagenbach. Einband nur minimal berieben. Sehr gut bis fast wie neu. 9783803132307~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783803132307~~~7~130~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Rilke, Rainer Maria und Katharina Kippenberg.~Der ausgewählten Gedichte anderer Teil. Rainer Maria Rilke. [Ausgewählt von Katharina Kippenberg], Inselbücherei ; Nr. 480~Frankfurt a.M. : Insel-Verl., 1966.~201. - 210. Tsd. 79 Seiten 18,5x12,3 cm, Softcover, Taschenbuch~2816~EUR~7,00~~~Gebräunt. Namenseintrag. Trotzdem sehr gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~80~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Rimbaud, Arthur und Jean Pierre [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber] Giusto.~Pages choisies Avec un tableau de concordances chronol., une notice litt., des notes explicatives, des questionnaires, des documents, desjugements et une lecture thémat / Nouveaux Classiques illustrés Hachette.~Paris, Hachette, 1976.~ 158 Seiten. 18 cm, Softcover~9175~EUR~9,00~~~Französischer Text. Leicht gebräunt. Nur wenige leichte Gebrauchsspuren. Fast sehr gut.~gedichte, biographien~1~Bücher~fr ~~0~1~~~0~0~0~~~~7~135~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Rogge, Friedrich Wilhelm.~Blüthe der deutschen Lyrik Neue Ausgabe~Rostock, Verlag der Stillerschen Hofbuchhandlung., 1850.~ 488 Seiten. 17,5 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe~2936~EUR~39,00~~~Buchdeckel vorn und hinten haben sich abgelöst. Rücken ebenfalls beschädigt. Gebräunt. Durchgängig altersfleckig. Bindung gut. Sonst gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~560~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Rose Ausländer.~Denn wo ist Heimat?~Frankfurt, Fischer Taschenbuch, 1994.~ 142 Seiten. 19 cm, Softcover~9114~EUR~8,00~~~Andeutung eines Knicks im Titel. Sonst nur geringe Gebrauchsspuren. Fast sehr gut. 9783596111527~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783596111527~~~7~150~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Roth, Friederike.~Schattige Gärten : Gedichte.~Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1987.~1. Auflage. 82 Seiten. 21 cm, Hardcover, Leinen~8251~EUR~7,00~~~Stempel im Unteren Schnitt. Einband nur leicht berieben. Sehr gut. 9783518026601~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783518026601~~~7~225~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Saint-John Perse und Friedhelm [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber] Kemp.~Preislieder : Franz. u. dt. Ausgewählte Dichtungen. Übertr. u. hrsg. von Friedhelm Kemp / sonderreihe dtv ; 26~München : Deutscher Taschenbuch Verlag, 1964.~ 154 Seiten. 18 cm, Softcover~8256~EUR~7,00~~~Französisch/Deutsch. Gebräunt. Einband nur leicht berieben. Gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~125~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Scheffel, Joseph Victor von.~J. V. von Scheffels Werke. Der Trompeter von Säkkingen.....Der Brautwillkomm auf Wartburg. Der Trompeter von Säkkingen.....Der Brautwillkomm auf Wartburg.~Berlin : Weichert, 1917.~ 18,5x12,3 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe~2506~EUR~19,00~~~ca. 1917. Goldprägung. Deutliche Bräunung. Ecken und Kanten bestoßen. Kleiner Riss Oberkante Rücken. Umschlag leicht fleckig. Sonst gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~510~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Schiller, Friedrich.~Wallenstein. Ein dramatisches Gedicht. Band 23.~Bielefeld ; Leipzig : Velhagen & Klasing,~Band 23 293 Seiten 17x12 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe~2554~EUR~5,00~~~Deutliche Bräunung mit Stockflecken. Umschlag Ecken bestoßen, besonders am Rücken. Namenseintrag. Rest gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~280~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Schmidt, Herbert [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber], Joseph Anton Kruse und Stephan Hessel.~Ist es Freude, ist es Schmerz? jüdische Wurzeln - deutsche Gedichte ; eine alphabetische Anthologie. hrsg. und mit bio-bibliogr. Angaben versehen von Herbert Schmidt. Mit einem Geleitw. von Stéphane Hessel und einer Nachbemerkung von Joseph Anton Kruse~Düsseldorf : Ed. XIM Virgines, 2012.~1. Aufl. 1279 Seiten. Ill. 27 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe~8900~EUR~43,00~~~Geprägter Einband. Einband nur leicht berieben. Sehr gut. 9783934268975~gedichte, geschichte, 20. jahrhundert~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783934268975~~~7~2805~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Schultze, Bernard.~Spinnwebenschrift : Gedichte und Original-Offsetlithographien.~Düsseldorf : Verlag Eremiten Presse, 1993.~Erstausgabe 48 Seiten. 23 cm, Softcover~8266~EUR~33,00~~~Einmalige Auflage von 500 numerierten und handsignierten Exemplaren - hier Nr. 323 / 500. Leider ist der montierte Schutzumschlag im unteren Bereich wasserwellig und beschmutzt. Ohne Schutzumschlag sehr gut. 9783873652828~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783873652828~~~7~205~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Schulz, Günther.~Günther Schulz Rezensierte Gedichte. 24. LCB-Editionen~Berlin : Literarisches Colloquium, 1971.~ 61 Seiten. 19 cm, Softcover~8268~EUR~7,00~~~Einband nur leicht berieben, Kanten minimal bestossen. Sehr gut. 9783920392325~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783920392325~~~7~95~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Thomas, Ronald S. und Kevin (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber) Perryman.~Das helle Feld / The Bright Field. Gedichte. Englisch/Deutsch~Schondorf am Ammersee : Babel, 1995.~ 81 Seiten. 25 cm, Softcover~8108~EUR~27,00~~~Zweisprachig: Englisch/Deutsch. Inhalt auf unbeschnittenem Büttenpapier. Schutzumschlag leider an der Oberkante minimal eingerissen. Sonst sehr gut. 9783931798079~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783931798079~~~7~260~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Thumann, Paul [Illu.] und Alfred Tennyson.~Tennysons Enoch Arden. Illustriert von Paul Thumann.~Berlin, G. Grote`sche Verlagsbuchhandlung., 1912.~7., verbesserte Aufl. 71 Seiten 27 cm, Hardcover, Halbleinen.~4660~EUR~14,00~~~Umschlag nur leicht berieben und bestossen. Gebräunt. Bindung auf den letzten Seiten beginnt sich zu lösen. Sonst sehr gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~510~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Ulenbrook, Jan.~Haiku. Japanische Gedichte Ausgewählt und aus dem Urtext übertragen von Jan Ulenbrook. Heyne Exlibris Nr. 09/118~München, Heyne Verlag, 1985.~ 102 Seiten. 18 cm, Softcover~8734~EUR~7,00~~~Leicht gebräunt.Titel an den Rändern minimal bestossen. Sonst innen und außen sehr gut. 9783453421295~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~9783453421295~~~7~135~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Villon, François und Walter [Übers.] Widmer.~Das grosse Testament. François Villon. Aus d. Franz. übertr. von Walter Widmer, mit e. Nachw. von Hermann Karl Weinert u. Anm. von Hermann Karl Weinert u. Walter Widmer sowie mit Wiedergaben zeitgenöss. Holzschnitte~München : Winkler-Verlag, 1959.~Vollst. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe 243 Seiten. 19,5 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe, Leinen~8813~EUR~9,00~~~Zweisprachig: Deutsch/Französisch. Namenseintrag. Leicht gebräunt. Schutzumschlag etwas berieben und leicht beschmutzt. Ohne Schutzumschlag sehr gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~290~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Vogeler, Heinrich.~Dir. Gedichte von Heinrich Vogeler Worpswede..~leipzig, Insel, 1921.~ 24 cm, Hardcover, gebunden, Halbleinen~7572~EUR~36,00~~~Mit sehr feinen Illustrationen im hochwertigen Buchdruck. Gebräunt. Einband etwas berieben und an den Ecken leicht bestossen. Bindung im Letzten Druckbogen beginnt sich aufzulösen. Fast sehr gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~310~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Vring, Georg von der.~Oktoberrose : Gesammelte Gedichte.~München : Piper, 1942.~1.-10. Tsd. 153 Seiten 19 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe~7801~EUR~9,00~~~Deutliche Bräunung mit Stockflecken. Fehlstelle im Rücken (10 mm). Kanten etwas bestossen. Fast gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~0~0~~~~7~230~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Warninghoff, Heinz [bearb.].~Lyrik der Goethezeit. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: Der Senator für Schulen und Erziehung. [Sachbearb.: H. Warninghoff]~Bremen-Horn, Dorn, 1947..~ 239 Seiten 21,5x15,5 cm, Hardcover~5085~EUR~7,00~~~Mit passendem Lesezeichen. Deutliche Bräunung mit Stockflecken. Einband: Rücken kleiner Brandfleck, Ecken bestossen. Bindung löst sich in der Mitte des Buches. Rest fast sehr gut.~gedichte,~1~Bücher~de~~0~1~~~0~1~0~~~~7~330~1500~ 150 belletristik & biographien Gedichte~~Weiß, Bruno.~Am Born der Willenskraft Religion und Leben in Liedern und Gedichten.~Dresden, C. Ludwig Ungelenk, 1911..~ 207 Seiten. 16x12,5 cm, Hardcover, gebundene Ausgabe, Leinen~790~EUR~11,00~~~Im Jahre des 100 jährigen Jubiläums der Universität Breslau.". Mit Goldprägung und Goldschnitt am Kopf. Gebräunt. Kleiner Namensaufkleber im Vorsatz. Fast sehr gut. Gut.
[SW: gedichte,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 8103 - gefunden im Sachgebiet: 150 belletristik & biographien Gedichte
Anbieter: Baues Verlag, DE-28199 Bremen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 501,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,90
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Geschichte : Literatur : - Quintus Horatius Flaccus und HORAZ : Quintus Horatius Flaccus. Deutsch in den Versweisen der Urschrift von Prof. Dr. Wilhelm Binder. Erster Band: Oden und Epoden : Zweiter Band: Satiren und Episteln Die künstlerische Entwicklung des Horaz kann in drei Stufen unterteilt werden: " das temperamentvolle und angriffslustige Frühwerk, mit den Satiren und Epoden (42 bis ca. 30 v. Chr.) " die klassische Reife, mit den Oden I-III und den Episteln I (ca. 31 v. Chr. bis Ende der 20er Jahre) " die Abgeklärtheit des späten Werkes, mit dem Carmen saeculare, den Oden IV und den Episteln II (18 bis 13 oder 10 v. Chr.) Besonders in den Anfangsjahren des Dichters überlagern sich die Entstehungszeiten der einzelnen Werke bis zur Herausgabe vollständiger Bücher. Die Darstellung von Eduard Fraenkel zum Werk der Epoden und Satiren hat versucht, die Satiren in der eigentlichen chronologischen Reihenfolge zu analysieren. Als ältestes Gedicht gilt dort wie allgemein die Satire 1, 2, die Fränkel mit der unselbständigen Themenwahl begründete. Die Themenwahl der Gedichte brachte ebenfalls den Altphilologen Eckardt Lefèvre zu der Annahme, dass zeitgleich mit der Satire 1, 2 früh zu datierende Epoden, u. a. die Gedichte 7, 10 und 16, vorgelegen haben müssen, von denen Horaz für seine Aufnahme bei Maecenas diejenigen mit brisanten politischen Inhalten benutzte.[84] Auch im Spätwerk des Dichters überlappen sich immer wieder produktive Phasen, wie der Beginn des ersten Epistelbuchs nach den Oden oder die Frage, ob sein letztes Werk die Ars Poetica oder das vierte Odenbuch war.[85] Zudem sollten die Charakterisierungen als Orientierung dienen. Horaz sprach zwar in seinen Oden selbst davon, dass sein Frühwerk schneller und angriffslustiger war,[86] doch bewahrte er sich auch im Brief mit Augustus eine Vertrautheit, die sich im zynischen Umgang miteinander äußerte, der an seine frühen Werke für Maecenas erinnert. In seinem Brief fragte ihn der Kaiser scherzhaft, ob es Horaz' späteres Bild beeinträchtigen würde, wenn er zugäbe, den Kaiser gekannt zu haben.[87] Außerdem nimmt er Bezug zu seinem Frühwerk, wenn er im vierten Odenbuch die Einfachheit seiner Dichtung betont. Gleich im ersten Gedicht lässt er die frühere Moralkritik der Römeroden und den Anspruch aus der 16. Epode, ein vates zu sein, beiseite und wird zu den leichten lyrischen Inhalten der ersten drei Odenbücher zurückgedrängt Satiren Die zwei Bücher der Satiren bestehen aus zehn beziehungsweise acht teilweise recht umfangreichen Einzelgedichten in Hexametern. Horaz selbst nannte sie Sermones ("Gespräche"). Er spricht darin mit Maecenas, mit dem Leser, mit sich selbst und führt die Personen im Dialog vor. Ziel dieser nicht unbedingt harmlosen Plaudereien ist, dem Leser mit Humor unangenehme Wahrheiten zu sagen. Vorbild war ihm der römische Satiriker Lucilius. Horaz war stets um das Wesentliche und Straffheit bemüht. So lautete sein Kunstprinzip: Vielfalt in der Beschränktheit. Zentrales Thema ist die rechte Lebensgestaltung. Die meisten Gedichte geißeln Laster, die sozialen Unfrieden stiften oder zumindest die menschlichen Beziehungen beeinträchtigen, wie zum Beispiel Habgier, Ehebruch, Aberglaube, Schlemmerei, … Im Gegensatz zu Lucilius, der hochgestellte Zeitgenossen schonungslos anprangerte, musste sich Horaz in dieser Beziehung zurückhalten. Seine Ausfälle beschränkten sich auf verstorbene Personen, einflusslose Leute und stadtbekannte Außenseiter. Nicht selten stellte er stellvertretend für den Normalbürger auch sich selbst und seine Schwächen dar. Epoden Gestaltungskriterien und Inhalte[Bearbeiten] Als Epoden (griechisch ?????? "epodós", Nachgesang, Refrain) werden die 17 Gedichte eines schmalen Buches bezeichnet, das um etwa 30 v. Chr. von Horaz herausgegeben wurde; Epoden deshalb, weil sich bei den einzelnen Versen der Gedichte jeweils ein jambischer Langvers (Trimeter) mit einem refrainartigen Kurzvers (Dimeter) abwechselt. Das Versmaß entsprach mehr den Regeln der griechischen Lyrik und stellte damit eine metrische Neuerung gegenüber dem Sprechvers der römischen Komödie, dem Senar, dar. Pionier in der Anwendung war vor Horaz der Dichter Catull. Horaz nannte sein Buch "Iambi", obwohl nur elf Gedichte im Jambischen und die übrigen sechs im daktylischen Versmaß, dem Versfuß des Hexameters geschrieben sind. Griechischer Urheber der Epodendichtung und Vorbild des Horaz war der Ionier Archilochos von Paros. Von ihm ist nicht mehr bekannt, als dass er während einer Sonnenfinsternis des Jahres 648 v. Chr. Lebte und sein Werk zwei bemerkenswerte Kennzeichen aufwies. Einmal galt er als Pionier und Meister jambischer Strophenformen, andererseits verwendete er die Form des Verses für extrem angriffslustige, persönlich verletzende und teils hetzerische Gedichte ohne Rücksicht auf den Stand der angegriffenen Personen. Im augusteischen Rom war eine Dichtung gleicher Prägung nicht denkbar. Horaz dichtete einerseits für seinen Gönner Maecenas sowie andererseits für einen unbekannten Leserkreis. Deshalb waren wie schon bei den "Satiren" auch hier Vorsicht und Rücksicht geboten. Selten nannte er Namen, und wenn, dann meist Decknamen. So führt er in der wohl bekanntesten Epode Beatus ille den Geldverleiher Alfius vor, der ausführlich das idyllische Landleben lobt, dann jedoch trotzdem bei seinen städtischen Finanzgeschäften bleibt (ep. 2). Weiterhin verspottet er einen schmähsüchtigen Dichter unter dem Namen Maevius, einen Emporkömmling im Militär (ep. 4), zwei gealterte Hetären, deren körperlicher Verfall mit derb-obszönen Vergleichen geschildert wird, die jedoch ohne Namen bleiben (ep. 8 und 12), und eine Hexe namens Canidia (ep. 5 und ep. 17), die bereits in seinen Satiren auftauchte und die Fantasie nachfolgender Generationen immer wieder anregte. Dass Horaz in den Epoden keine konkreten Namen nannte, heißt zwar, dass er die inhaltlichen Gestaltungsmaßstäbe seines Vorbilds Archilochos änderte. Es heißt jedoch nicht, dass keine konkreten Persönlichkeiten hinter den Angriffen gegen bestimmte Typen gestanden haben. Die Identifikation des Dichters Maevius aus der zehnten Epode mit dem Mevius, dessen schlechte Verse Vergil in seiner dritten Ekloge beklagt, ist von Altphilologen häufig hervorgehoben worden. Maevius' Bezeichnung als eindeutig sexuell konnotierter geiler Bock (libidinosus caper), den Horaz verdientermaßen opfern wollte, kann durchaus auf die Schmähung des Dichters Bezug nehmen, denn bereits bei Catull findet sich ein ähnlich gelagerter Fall, wo mit der Bezeichnung "Bock" die Strafwürdigkeit einer bekannten Person codiert wird.[92] Weiterhin versuchte der spätantike Horazkommentator Porphyrio Personen der Epoden zu identifizieren, wie den Militärtribun der vierten Epode mit Menas, dem freigelassenen Flottenführer des Sextus Pompeius. Solche Identifizierungen sind wenig klar und oft angezweifelt worden, zeigen jedoch, dass früh über einen Wirkungskontext der Epoden spekuliert wurde. Dieser Wirkungskontext schien zunächst von einem kleinen Hörerkreis abzuhängen, der mit den gezielten, aber verdeckten Angriffen etwas anzufangen wusste. Der Freiburger Altphilologe Eckard Lefèvre sah einen wichtigen Hinweis für die Zielgerichtetheit der Epoden in der häufigen Pointiertheit. So lobt Horaz in der zweiten Epode über 66 Verse hinweg das sittsame Landleben, und erst in den letzten zwei Strophen löst er auf, dass ein Wucherer dieses Lob ausspricht, der sich im Auge des Landmannes unsittlich verhält. Ähnliches findet sich in der vierten Epode, in der Horaz seine Verachtung für einen Neureichen kundtut, von dem er erst in der letzten Zeile berichtet, ihm obliege die Verantwortung eines Militärtribuns. Derartig gezielte Pointen wären kaum von einem gewöhnlichen Spottdichter gesetzt worden.[93] Weiterentwicklung zu den Oden Horaz nutzte die archilochische Dichtung formal, trotzdem war auch hier seine Bereitschaft nicht hoch, seine Nachfolge in der Iambendichtung in den Vordergrund zu stellen. Dies lässt sich am Eröffnungsgedicht Ibis Liburnis ablesen, das von der Sorge um Horaz' Schicksal nach der bevorstehenden Schlacht bei Actium geprägt ist (ep. 1). Ähnlich gelagert ist das Jubellied über den Sieg bei Actium (Quando repostum, ep. 9). Beide Gedichte entstanden vor dem politischen Hintergrund des Siegs der Bürgerkriegspartei Octavians, der jedoch nur als Vorlage dient, um Feiern und die Freundschaft und den Dank zum Gönner Maecenas auszudrücken. Die zwei Gedichte, die das römische Volk zum Adressaten haben (Quo, quo scelesti und Altera iam teritur, ep. 7 und 16), hatten hingegen noch das Elend der Bürgerkriege beklagt, aus dem nur noch eine Auswanderung nach den Inseln der Seligen Rettung gewähre. In den Programmgedichten 1 und 9 treten Kritik an Zeitzuständen oder Schmähungen von Kriegertugenden nun völlig zurück. Die direkte Verbindung besteht bereits zum Jubellied auf den Tod der Kleopatra im carmen 37 des ersten Odenbuchs (Nunc est bibendum), das die Züge eines Alkäischen Trinkliedes aufweist und wohl zur selben Zeit wie die beiden Epoden entstanden sein muss. Motive der Iamben werden nur noch am Rande genannt, z. B. die Aussage des Dichters, nicht wie Chremes werden zu wollen, der Topos des Geizhalses der plautinischen Komödie. Horaz war also spätestens seit 31 v. Chr. auf dem Weg zur Lyrik der Oden. Untypisch für griechische Iamben war überdies die Selbstironie des Dichters in den Invektiven. Dies war Horaz' persönliche Note für die Iambendichtung, ebenso wie seine Zustimmung und Fürsprache für den Freund Vergil in der Epode 10. Der von ihm geschmähte Neureiche in Epode 4 hatte als Militärtribun keine andere politische Laufbahn genommen als Horaz selbst. Die komische Klage Parentis siquis über Bauchschmerzen, die dem Dichter ein ländliches Gericht mit zu viel Knoblauch eingetragen habe (ep. 3), ist gleichzeitig ein Seitenhieb auf den schadenfrohen Maecenas, der sich darüber lustig macht, dass Horaz das gelobte einfache Essen vom Lande nicht bekommt. Daneben existieren eine Reihe von Themen, die sich iambenuntypisch durch das Buch ziehen und die Entwicklung des Dichters zur Odendichtung erkennen lassen. Mollis inertia, eine Entschuldigung für eine Pause im Dichten, die Horaz mit akutem Liebeskummer erklärt (ep. 14), der Trost im Wein (ep. 13) und die Liebe (ep. 11 und 15) sind Themen, die der Archilochischen Dichtung bereits völlig entgegenstanden. Teilweise setzte Horaz diese Antithetik von Form und Inhalt auch als komischen Effekt ein, z. B., wenn dem gelehrten Leser der Epode 2 klar wird, dass das langgezogene Loblied auf das Landleben in einer Gedichtform für Beleidigungen und Schmähungen steht. Mit der Entwicklung der Epoden- hin zur Odendichtung entwickelte Horaz seine politisch-philosophischen Einstellung als Dichter zum Staat. Eduard Fränkel wies darauf hin, dass es eine moderne Geisteshaltung sei, dem Dichter zu unterstellen, er hätte über die Wiederbelebung griechischer Kampflieder auf Leben und Gemeinwesen eine politische Geisteshaltung transportiert. Vielmehr entwickelte das Dichten selbst die Geisteshaltung des Dichters. Fränkel begriff daher Horaz' frühe Epode 16 auf den Bürgerkrieg als misslungenen Anfang, weil sie im Ton des freien griechischen Dichters nicht für die politische Situation des römischen Dichters niedrigen Standes taugten. Horaz' Form der Anrede passte nicht in die Verfassungswirklichkeit römischer Redner. Der Vorschlag aus dem Iambenvorbild des Archilochos, dass die sittlich Guten des Volkes auf eine Insel auswandern sollten, war bei Horaz lediglich eine literarische Anspielung. Dass er sich vor diesem Hintergrund noch als vates gab, hielt Fränkel für eine "kühne Konzeption". Neuere Darstellungen neigen dazu, Horaz' Ansprache an das römische Volk in Bezug auf das literarische Umfeld genauer zu deuten. Lefèvre schlussfolgerte entgegen Fränkel, dass Horaz nicht für einen großen politischen Zuschauerkreis dichtete, und hob das provokative Element der Aussagen und die literarischen Beziehungen zur vierten Ekloge Vergils hervor. Horaz bezog seine Berechtigung als vates durch den Bezug auf Vergil, der das goldene Zeitalter nach den Bürgerkriegen prophezeite. Ganz im Stile seiner Dichtung war Horaz' Sicht auf die Zukunft jedoch keine idealisierte, sondern eine realistische, die den klaren Bruch und die völlige Abkapselung von der Vergangenheit forderte, gleichwie dem Auswandern auf eine Insel. Chronologie und Aufbau Die pointierte Form der Epoden war ursprünglich für eine mündliche Rede ausgelegt. Dies lässt sich daran erkennen, dass manche Epoden zwischen Beschreibungen und Sprechparts wechseln oder wie die Epode 17 in der Dialogform Stoff für einen volkstümlichen Mimus bilden konnten. Weiterer Hinweis neben der Form ist die Verteidigung der Freunde, die ebenfalls auf die Wirkung in einem Rezitationskontext schließen lässt. Vor dem Hintergrund einer langen mündlichen Vorgeschichte der Epoden lassen sich auch die Abweichungen zwischen Entstehungszeit bzw. Datierung der einzelnen Gedichte und ihrer Zusammenstellung als Buch erkennen. Dahinter lief bereits die künstlerische Weiterentwicklung des Dichters zu den Alkäischen Oden und Trinkliedern ab. Es lässt sich daher eine grobe Chronologie des Epodenbuchs ausmachen. " Epoden 16 und 7, beide ca. 38. v. Chr. (die frühesten, politischen Gedichte mit unterschiedlich gedeutetem Bezug von ep. 16 auf Vergils vierte Ekloge) " Epode 10 (Maeviusepode), um 35 v. Chr. (wegen des Bezugs zu Vergils dritter Ekloge) " Epoden 2-8 sowie die 12 und 17 (erster Invektivenzyklus, der vor den 'Liebesepoden' zwischen 38 und 30 v. Chr. entstanden sein muss, kleinere Gedichte wie 3 und 6 könnten frühe Übungsformen des Versmaßes darstellen) " Epoden 11 und 13-15 über Trinken, Liebe und Gesang, nach den Invektiven (wobei nach Fränkel die Epode 14 als letzte die Schwierigkeiten darstellt, das Buch fertigzustellen) " Epoden 1 und 9 als Programmgedichte, ca. 30/31 v. Chr. nach der Schlacht bei Actium Der Aufbau des Epodenbuchs folgt nicht dieser Chronologie. Wie bei vielen Gedichtsbüchern der Augusteischen Zeit stand eine Architektur hinter der Anordnung, die eine Entwicklung markiert, wie sich unschwer am ersten Wort der Sammlung Ibis (Du wirst gehen) und dem letzten Satz (ep. 17,81) plorem artis in te nil agentis exitus ? (soll ich etwa das Ende meiner Kunst beweinen [nur], weil die nichts an dir bewirkt?) zeigt. Ein herausragendes Organisationsprinzip für das Buch ist die metrische Anordnung der Gedichte, wobei die ersten 10 Epoden der distichischen jambischen Strophe folgen, die weiteren sechs die daktylische Variation derselben darstellen, und ein Gedicht in stichischen Trimetern die Sammlung beendet. Der erste Teil aus zehn Gedichten hat Vorbilder in der Literatur, wie die Eklogen Vergils. Neben der metrischen lässt sich eine paarische Anordnung von inhaltlich ähnlichen Epoden erkennen, so z. B. die Epoden 3 und 14, die mit Widmung Horaz' Beziehungen zu Maecenas thematisieren. Hans Christian Günther verwies auf ein literarisches Vorbild in den Iambi des Hellenistischen Dichters Kallimachos Dieser schrieb 13 Gedichte, und ausgerechnet die 13. Epode hat keinen inhaltlichen Zwilling. Horaz hätte mit der Anordnung der restlichen Gedichte sein Möglichstes getan, die über Jahre versprengten Gedichte so in eine formal annehmbare Gestalt zu bringen. Eine weitere These ist die nach der Einheit des gesamten Epodenbuchs. So las Porter von der ersten bis zur letzten Epode ein Diminuendo von einer überschwenglichen Stimmung der ersten zu einer düsteren in der letzten Epode. Diese Ansichten haben sich nicht durchgesetzt, und es gibt keine Hinweise, dass es Horaz' Intention war, eine das Werk verbindende Gesamtstimmung zu kreieren. Die größte Einheit der Epoden bildet die Erkenntnis, dass sich der Dichter kontinuierlich zu den Oden weiterentwickelte, wie dies der Forscher Stephen Heyworth feststellte. In diesem Zusammenhang ist noch der von Kathryn Gutzwiller herausgearbeitete Begriff des "associative bridging" zu nennen, d. h. des Springens der Motive von einem Gedicht zum nächsten, sodass das Buch seine Motive wie eine Girlande aufzieht und schließlich am Ende generisch weiterzieht. Oden Nach seinem Erfolg mit den "Satiren" und "Epoden" widmete sich Horaz der frühgriechischen Lieddichtung, deren Blütezeit etwa von 670 bis 450 v. Chr. dauerte. Während sich die griechischen Lieddichter selbst Sänger oder Musendiener nannten, bürgerte sich später der Begriff Lyriker nach ihrem Hauptinstrument, der siebensaitigen Lyra, ein. Horaz schrieb vier Lyrikbücher, die "Carmina", die insgesamt 104 Gedichte enthalten. Die ersten drei publizierte er in einem Corpus um 23 v. Chr. und das vierte um 13 v. Chr. Im Gegensatz zu den nicht immer ganz ausgereiften "Epoden" stellen die "Oden" (Odé, Gesang) eine vollendete Meisterleistung dar. (quelle:wikipedia) : Zwei Bände in einem Band Langenscheidtsche Verlagsbuchhandlung, Berlin ca. 1890. 176 + 140 Seiten (Zehnte Auflage / Siebte Auflage) OHalbleinen Horaz 8. Dezember 65 v.Chr. - 27. November 8 n.Chr. Einer der bedeutendsten römischen Denker. Seine Dichtung und seine Philosophie fanden besonders in Deutschland große Beachtung. Das Buch ist tadellos erhalten, kleiner Namenseintrag des Vorbesitzers. : gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : GUT - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Antike, Literatur, Philosophie, Autor Literatur (Latein) Antike (Literatur) Lyrik Satire Römer Person (Venosa) Geboren 65 v. Chr. Gestorben 8 v. Chr. Mann]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 62366 - gefunden im Sachgebiet: Antike
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 9,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nobelpreis für Literatur . KONVOLUT. DREISSIG (30) von 33 Bänden. DAZU: Der Präsentationsband des Verlags für diese Ausgabe. Zürich, Coron, FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der FAST KOMPLETTEN REIHE von 1901-1995. - Enthalten: 1901-1903: Prudhomme: Intimes Tagebuch. Mommsen: Römische Geschichte. Björnson: Meisternovellen. 1904-1905: Mistral: Mireille. Echegarey: Der große Kuppler. Sienkiewicz: Quo vadis. 1906-1908: Carducci: Gedichte. Kipling: Dschungelbücher. Eucken: Sinn und Wert. 1909-1910: Lagerlöf: Nils Holgersson. Heyse: Italienische Novellen. 1911-1913: Maeterlinck: Leben der Termiten. Hauptmann: Große Erzählungen. Tagore: Gitanjali. 1915-1917: Rolland: Meister Breugnon. Heidenstam: Karl der Zwölfte. Gjellerup: Seit ich zuerst sie sah. 1917-1920: Pontoppidan: Der Teufel am Herd. Spitteler: Prometheus und Imago. Hamsun: Segen der Erde. 1921-1923: France: Die Götter dürsten. Benavente: Tugendhafter Glücksritter. Yeats: Ausgewählte Werke. 1924-1925: Reymont: Die Bauern. Shaw: Ausgewählte Stücke. 1926-1928: Deledda: Schilf im Wind. Bergson: Schöpferische Entwicklung. Undset: Frühling. 1929-1930: Mann: Buddenbrooks. Lewis: Babbitt. 1931-1933 Karlfeldt: Gedichte. Galsworthy: Der Patrizier. Bunin: Dunkle Alleen. 1934-1937: Pirandello: Mattia Pascal. O`Neill: Meisterdramen. Roger Martin du Gard: Jean Barois. 1938-1944: Buck: Die Frauen des Hauses Wu. Sillanpää: Sterben und Auferstehen. Jensen: Himmerlandsgeschichten. 1945-1947: Mistral: Gedichte. Hesse: Demian. Gide: Falschmünzer. 1948-1950: Eliot: Mord im Dom. Faulkner: Wilde Palmen. Russel: Lob des Müßiggangs. 1951-1953: Lagerkvist: Barabbas. Mauriac: Einöde der Liebe, Churchill: Meine frühen Jahre. 1954-1956: Hemingway: Wem die Stunde schlägt. Laxness: Atomstation. Jimenez: Platero und ich. 1957-1958: Camus: Die Pest, Pasternak: Doktor Schiwago. 1959-1961: Quasimodo: Gedichte. Saint-John Perse: Seemarken. Andric: Wesire und Konsuln. 1962-1965 Steinbeck: Früchte des Zorns. Seferis: Gedichte. Scholochow: Ernte am Don. 1966: Agnon: Nur wie ein Gast zur Nacht. Sachs: Gedichte. 1967-1969: Asturias: Der grüne Papst. Kawabata: Ausgewählte Werke. Beckett: Warten auf Godot. 1970-1972: Solschenizyn: Ein Tag des Iwan Denissowitsch. Neruda: Gedichte. Böll: Billard um halb zehn. 1973-1974: White: Im Auge des Sturms. Johnson: Träume von Rosen und Feuer. Martinson: Der Weg nach Glockenreich. 1975-1976: Montale: Ein Sturmwind und anderes, Bellow: Die Abenteuer des Augie March. 1977-1979: Aleixandre: Geschichte des Herzens. Singer: Feinde. Elytis: Gepriesen sei. 1980-1982: Milosz: Tal der Issa. Canetti: Die Blendung. Marquez: Nacht der Rohrdommeln. 1983-1985: Golding: Kathedrale. Seifert: Piccadilly. Simon: Die Straße in Flandern. 1986-1988: Soyinka: Aké, Jahre der Kindheit. Brodsky: Mamor. Machfus: Miramar. 1989-1991. (DIESER BAND FEHLT!!! ) Cela : Ein Vagabund..... Paz: Suche nach einer Mitte. Gordimer: Die endgültige Safari. 1992-1994 ( DIESER BAND FEHLT!!!!!!!! ) : Walcott: Der Traum auf dem Affenberg. Morrison: Jazz. Oe : Der stumme Schrein. 1995-1997 : Heaney: Tod eines Naturforschers. Szymborska: Bis Morgen. Fo : Einer für alle. ( FEHLT!!) In grüner goldgeprägter Seide gebunden Mit Goldfileten und vergoldeten Rückentiteln. Transparentumschlag im Originalschuber. 23 cm. Gr.-8vo (22,5 x 16 cm) Je Band ca. 425 Seiten. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der FAST KOMPLETTEN REIHE von 1901-1995. - Enthalten: 1901-1903: Prudhomme: Intimes Tagebuch. Mommsen: Römische Geschichte. Björnson: Meisternovellen. 1904-1905: Mistral: Mireille. Echegarey: Der große Kuppler. Sienkiewicz: Quo vadis. 1906-1908: Carducci: Gedichte. Kipling: Dschungelbücher. Eucken: Sinn und Wert. 1909-1910: Lagerlöf: Nils Holgersson. Heyse: Italienische Novellen. 1911-1913: Maeterlinck: Leben der Termiten. Hauptmann: Große Erzählungen. Tagore: Gitanjali. 1915-1917: Rolland: Meister Breugnon. Heidenstam: Karl der Zwölfte. Gjellerup: Seit ich zuerst sie sah. 1917-1920: Pontoppidan: Der Teufel am Herd. Spitteler: Prometheus und Imago. Hamsun: Segen der Erde. 1921-1923: France: Die Götter dürsten. Benavente: Tugendhafter Glücksritter. Yeats: Ausgewählte Werke. 1924-1925: Reymont: Die Bauern. Shaw: Ausgewählte Stücke. 1926-1928: Deledda: Schilf im Wind. Bergson: Schöpferische Entwicklung. Undset: Frühling. 1929-1930: Mann: Buddenbrooks. Lewis: Babbitt. 1931-1933 Karlfeldt: Gedichte. Galsworthy: Der Patrizier. Bunin: Dunkle Alleen. 1934-1937: Pirandello: Mattia Pascal. O`Neill: Meisterdramen. Roger Martin du Gard: Jean Barois. 1938-1944: Buck: Die Frauen des Hauses Wu. Sillanpää: Sterben und Auferstehen. Jensen: Himmerlandsgeschichten. 1945-1947: Mistral: Gedichte. Hesse: Demian. Gide: Falschmünzer. 1948-1950: Eliot: Mord im Dom. Faulkner: Wilde Palmen. Russel: Lob des Müßiggangs. 1951-1953: Lagerkvist: Barabbas. Mauriac: Einöde der Liebe, Churchill: Meine frühen Jahre. 1954-1956: Hemingway: Wem die Stunde schlägt. Laxness: Atomstation. Jimenez: Platero und ich. 1957-1958: Camus: Die Pest, Pasternak: Doktor Schiwago. 1959-1961: Quasimodo: Gedichte. Saint-John Perse: Seemarken. Andric: Wesire und Konsuln. 1962-1965 Steinbeck: Früchte des Zorns. Seferis: Gedichte. Scholochow: Ernte am Don. 1966: Agnon: Nur wie ein Gast zur Nacht. Sachs: Gedichte. 1967-1969: Asturias: Der grüne Papst. Kawabata: Ausgewählte Werke. Beckett: Warten auf Godot. 1970-1972: Solschenizyn: Ein Tag des Iwan Denissowitsch. Neruda: Gedichte. Böll: Billard um halb zehn. 1973-1974: White: Im Auge des Sturms. Johnson: Träume von Rosen und Feuer. Martinson: Der Weg nach Glockenreich. 1975-1976: Montale: Ein Sturmwind und anderes, Bellow: Die Abenteuer des Augie March. 1977-1979: Aleixandre: Geschichte des Herzens. Singer: Feinde. Elytis: Gepriesen sei. 1980-1982: Milosz: Tal der Issa. Canetti: Die Blendung. Marquez: Nacht der Rohrdommeln. 1983-1985: Golding: Kathedrale. Seifert: Piccadilly. Simon: Die Straße in Flandern. 1986-1988: Soyinka: Aké, Jahre der Kindheit. Brodsky: Mamor. Machfus: Miramar. 1989-1991. (DIESER BAND FEHLT!!! ) Cela : Ein Vagabund..... Paz: Suche nach einer Mitte. Gordimer: Die endgültige Safari. 1992-1994 ( DIESER BAND FEHLT!!!!!!!! ) : Walcott: Der Traum auf dem Affenberg. Morrison: Jazz. Oe : Der stumme Schrein. 1995-1997 : Heaney: Tod eines Naturforschers. Szymborska: Bis Morgen. Fo : Einer für alle. ( FEHLT!!)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 260681 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 95,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Cabinets-Bibliothek der deutschen Klassiker.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Cabinets-Bibliothek der deutschen Klassiker. Gotha Verlag des bibliographischen Instituts, 1827. 13032 S. 1Antikbuch24-SchnellhilfeFolio = Höhe des Buchrücken 40-45 cm Duodez (Duodecimo) Hln.Antikbuch24-SchnellhilfeHln. = Halbleinen 30 Bände Mit 48 Autorenporträts als s/w Kupferstiche. Einigen Lieferungen sind einige S. mit Buchanzeigen beigebunden. Bürgers Gedichte. Erster Theil. Bodmer's Noachide (Im Auszuge). Claudius (Der Wandsbecker Bote). Anthologie aus Heinrich Joseph Collin's Schriften. Joh. Andr. Cramer's ausgewählte religiöse Gesänge. Anthologie aus den sämtlichen Werken von Carl Th. v. Dalberg. Betrachtungen über das Universum (Im Auszuge). Gewählte moralische Briefe von Dusch und Satyren von Kästner. Gedichte von Albrecht v. Haller. Geist aus den sämtlichen Werken Wilhelm Hauff's. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Ausgewählte Gedichte von Johann Georg Jacobi. Engel's Fürstenspiegel. (Im Auszuge). Engel's Philosoph für die Welt (Im Auszuge). Engel's Lorenz Stark. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Der Charakter und die Bestimmung des Mannes von Dr. Friedrich Ehrenberg. Anthologie aus den Schriften von Johann Daniel Falk. Anthologie aus den sämtlichen Schriften von Christian Garve. Anthologie aus den sämtlichen Schriften von Christian Garve. Zweiter Theil. Gellert's Fabeln. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Anthologie aus F. L. G. v. Göckingk's Gedichten. Gedichte von Friedrich Wilhelm Gotter. Geßner's Idyllen. E. Chr. v. Kleist's Gedichte. Heinrich von Kleist's Käthchen von Heilbronn. (Ritterschauspiel). Erste Abtheilung. Zweite Abtheilung. Göthe's Genius. Erstes Bändchen. Rhytmische Fragmente. Göthe's Genius. Zweites Bändchen. Prosaische Fragmente. Göthe's Genius. Drittes Bändchen. Anthologie aus Herder. Erster Theil. Aus den Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. Anthologie aus Herder. Zweiter Theil. Aus den Ideen zur Geschichte der Geschichte der Menschheit.Anthologie aus Herder. Dritter Theil. Aus den Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit. (Schluß). Nebst vermischten Gedichten. Klopstocks Messias. Erster Theil. Zweiter Theil. Dritter Theil. Vierter Theil. Fünfter Theil. Sechster Theil. Siebenter Theil. Achter Theil. Neunter Theil. Zehnter Theil. Klopstocks Oden. Fabeln für die Zeit. Von Fröhlich und Pfeffel. Gedichte von Hagedorn. Cabinets-Ausgabe. Anthologie von Hebel's allemannischen Gedichten. Anthologie aus Karl Heinrich Heydenreich's Gedichten. Cabinets-Ausgabe. Hölty's Gedichte. Anthologie aus J. W. L. Gleim's sämtlichen Werken. Zweiter Theil. Dritter Theil. Körner's Gedichte. Körner's Zriny. Rabener's Satyren. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Anthologie aus Karl Wilhelm Ramler's Gedichten. Ausgewählte Gedichte von Sonnenberg. Schubart's ausgewählte Gedichte. Julius von Tarent. Ein Trauerspiel in fünf Akten von Leisewitz. Blumenlese aus den Schriften von Benedikte Naubert. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Gedichte von Neuffer. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Justus Möser's Patriotische Phantasien. Anthologie aus J. A. Musäus Volksmährchen. Erster Theil. Zweiter Theil. Moses Mendelssohn's Phädon. Erster Theil. Zweiter Theil. Lichtenberg's Ideen. Erstes Bändchen. Ausgewählte Gedichte von Mastthissen und Salis. Geist aus Friedrich v. Schillers Werken. Erster Theil. Anthologie aus den Gedichten von Johann Heinrich Voß. Anthologie aus den Gedichten von Johann Heinrich Voß. Zweites Bändchen. Lichter's Fabeln in vier Bändchen. Anthologie aus den Werken von Caroline Pichler. Erstes Bändchen. Anthologie aus den sämtlichen Werken von Caroline Pichler. Anthologie aus den Werken von Caroline Pichler. Drittes Bändchen. Eulalia. Trauerspiel in fünf Aufzügen von Sprickmann. Anthologie aus den sämtlichen Werken von Ernst Schulze. Die bezauberte Rose von Ernst Schulze. Zweiter Theil. Das Trefflichste aus den Schriften von H. P. Sturz. Anthologie aus den Werken Friedrich Leopold's, Grafen zu Stolberg. Anthologie aus den Werken Christian's, Grafen zu Stolberg. J. G. Seume's Spaziergang nach Syrakus im Jahre 1802. Erster Theil. Zweiter Theil. Dritter Theil. Vierter Theil. Fünfter Theil. J. G. Seume's Apokryphen und Fragmente. Anthologie aus J. G. Seume's sämtlichen Werken. Erster Theil. Zweiter Theil. Anthologie aus Wieland. Erster Theil. Zweiter Teil. Oberon. Zweiter Theil. Wieland's Oberon. Dritter Theil. Anthologie aus Wieland. Wieland's Oberon. Vierter Theil. Anthologie aus den sämtlichen Werken von M. A. v. Thümmel. Genius Ernst Wagner's. Erster Theil. Zweiter Theil. Ausgewählte Gedichte von Chr. F. Weiße u. J. P. Uz. Zimmermann über die Einsamkeit. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Anthologie aus Wieland. Fünfter Theil. Die Abderiten. Erster Theil. Zweiter Theil. Dritter Theil. Vierter Theil. Fünfter Theil. Anthologie aus Rosegarten's Gedichten. Erstes Bändchen. Zweites Bändchen. Anthologie aus A. v. Kotzebue's dramatischen Spielen. Erster Theil. Zweiter Theil. Lessings Nathan der Weise. Erster Theil. Zweiter Theil. Lessings Emilia Galotti. Ein Trauerspiel in fünf Aufzügen. Lerssings Minna von Barnhelm, oder das Soldatenglück. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen. Lessings Minna von Barnhelm (Schluß). Knigge. Ueber den Umgang mit Menschern. Im Auszuge. Erster Theil. Zweiter Theil. Dritter Theil. Die genannten Lieferungen verteilen sich auf 30 gebundene Bände. Die Bände sind nachträglich privat eingebunden. Die Einbandkanten sind stellenweise leicht berieben. Einige Ecken sind geringfügig bestoßen. Ein Band hat an der Kopfkante des Einbandes eine kleine Druckstelle. Ein Band hat an beiden Vorderkanten je eine kleine Druckstelle. Ein Band bat am Kopfschnitt einen Wasserfleck. Zwei Bände haben am Einband etwas stärker bestoßene Kopfecken. Zwei Bände haben etwas stärker bestoßene untere Ecken. Bei einem Band sind die Einbanddecken im unteren Bereich etwas deutlicher berieben. Bei einem Band hat sich der vordere Einbanddeckel geringfügig gelockert. Zwei Bände haben deutliche Flecken auf den Einbanddecken. Einige S. sind in den Ecken etwas knickspurig. Einige S., je nach Band etwas mehr oder etwas weniger, sind mehr oder weniger fleckig. Bei einem Band ist das Papier etwas wellig und stärker fleckig. Bei diesem Band schließen die Einbanddeckel nicht ganz. Die Schnitte sind etwas ergraut, sonst gute Exemplare. guter Zustand
[SW: Literatur, Belletristik, Dichtung, Klassiker, Grafik, Kupferstiche]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12012 - gefunden im Sachgebiet: Illustrierte Ausgaben
Anbieter: Antiquariat Boller, DE-34355 Staufenberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 1.450,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Das lesende Klassenzimmer 6, 7, 8, 9 - Lesebuch 6., 7., 8., 9. Schuljahr 4 Bücher, Illustriert von Jörg Drühl

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greil, Josef; Das lesende Klassenzimmer 6, 7, 8, 9 - Lesebuch 6., 7., 8., 9. Schuljahr 4 Bücher, Illustriert von Jörg Drühl München, Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH, 1991, 1993, 1995, 2001,. 256, 263, 256, 255 Seiten , 24 cm, Hardcover/Pappeinband alle 4 Bücher sind in einem guten, gebrauchten Zustand, aus dem Inhalt: 6. SCHULJAHR: Lesen macht Spaß!, Gesucht: der beste Vorleser - Erzähl` mir eine Geschichte! - Schwänke, Geschichten zum Lachen und Nachdenken - Nützliche Lehren, auch für dich!? - Im Märchenland - Es geht die Sage... - Wir lernen Gedichte kennen - Gedichte lesen, das macht Spaß! - Wir vergleichen Gedichte - Sach- und Gebrauchstexte - Treffpunkt Bücherei - Spannend und aufregend: Abenteuerbücher und Detektivgeschichten. 7. SCHULJAHR: Vorlesen will gelernt sein! - Geschichten, spannend und interessant erzählt - Geschichten und ihre Erzähler - Wir machen ein Hörspiel - Und die Geschichte lehrt ... - Anekdoten, Geschichten mit einem überraschenden Ende - Ein Blick ins Fernsehen - W/r lernen Gedichte kennen - Gedichte lesen, das macht Spaß! - Wir vergleichen Gedichte - Sach- und Gebrauchstexte - Wer gerne liest ... 8. SCHULJAHR: Erzählen aus verschiedenen Perspektiven - Erzählen, knapp oder ausführlich? - Kurzgeschichten - Anekdoten und andere Geschichten - W/aus! Applaus! - Wir lernen Gedichte kennen - Gedichte Lesen, das macht Spaß! - Wir vergleichen Gedichte - Sach- und Gebrauchstexte - Ach, du liebe Zeitung ... - Lesen, eine Hilfe fürs Leben. 9. SCHULJAHR AUSGABE A/B: Aus der Erzählwerkstatt -Geschichten, kurz und knapp erzählt - Texte, mit spitzer Feder geschrieben - Romane für ein paar Groschen - Alles nur Theater?! - Wir lernen Gedichte kennen - Balladen erzählen Geschichten - Gedichte lesen, das macht Spaß! - Wir vergleichen Gedichte - Lesen lohnt sich - Sach- und Gebrauchstexte 1a3b ISBN-Nummer: 3486888919 Das lesende Klassenzimmer 6, 7, 8, 9; Lesebuch 6., 7., 8., 9. Schuljahr; Lesen; Lesebuch; Josef Greil; Lehrbuch; Schulbuch; 1 ISBN: 3486888919
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48263 - gefunden im Sachgebiet: Schulbücher
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 39,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Brecht, Bertolt Bände 1-4/ 7/ 8 (von 10) in 6 Bänden - Enthalten: Gedichte. Band I: 1918-1929. Bertolt Brechts Hauspostille. Aus einem Lesebuch für Städtebewohner. Geschichten aus der Revolution/ Band II: 1913-1929. In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte. Gedichte und Lieder aus Stücken/ Band III: 1930-1933. Lieder, Gedichte, Chöre. Die drei Soldaten. Die sieben Todsünden der Kleinbürger. In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte. Gedichte und Lieder aus Stücken/ Band IV: 1934-1941. Svendborger Gedichte. Chinesische Gedichte. Studien. Gedichte aus dem Messingkauf. Steffinische Sammlung/ Band VII: 1948-1956. Buckower Elegien. In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte. Gedichte und Lieder aus Stücken/ Band VIII: Nachträge zu den Gedichten 1913-1947 - Aufbau-Verlag, Berlin, 1961-1969. Zusammen ca. 1370 S. mit Noten, Leineneinbände
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 6d990 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gesamtausgabe, Werkausgabe Castelli, I. F. (Ignaz Franz): Sämmtliche Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand, in strenger Auswahl. Wien, Anton Pichler, 1844. Bände 1-8, 10,11,14,15 16. DREIZEHN von 15 Bänden. Nur die Einbände mit leichteren Gebrauchsspuren. Ex. Bibl. Exemplar mir Rückenschildchen und jeweils kleinem Stempel auf der Titelseite. Die Ecken und die Kapitale etwas bestoßen, sonst gutes Exemplar der nicht kompletten Reihe in DREIZEHN Bändchen. - VORHANDEN: Band 1 (Gedichte 1), 1844, 311 S. - Band 2 (Gedichte 2), 1844, 312 S. - Band 3 (Gedichte 3), 1844, 311 S. - Band 4 (Gedichte 4), 1844, 328 S. (Anhang: 1000 Sprüchwörter mit Register) - Band 5 (Erzählungen 1), 1844, 318 S. - Band 6 (Erzählungen 2), 1844, 319 S. - Band 8 (Erzählungen 4), 1844, 318 S. - Band 9 (Erzählungen 5), 1844, 319 S. ( FEHLT!!!!) - Band 10 (Wiener Lebensbilder), 1844, 333 S. - Band 11 (Gedichte in niederösterr. Mundart; Grammatik; Idioticon), 1845, 285 S. - Band 12 (Theater 1), 1845, 340 S. ( FEHLT!!!!) - Band 13 (Theater 2), 1845, 318 S. ( FEHLT!!!!! ) - Band 14 (Vermischte Schriften 1), 1845, 297 S. - Band 15 (Vermischte Schriften 2), 1845, 316 S. - Band 16 (Vermischte Schriften 3) Originalhalbleinenbändchen , Band 15 Originalhalblederbabd 16 cm ERSTAUSGABE. Nur die Einbände mit leichteren Gebrauchsspuren. Ex. Bibl. Exemplar mir Rückenschildchen und jeweils kleinem Stempel auf der Titelseite. Die Ecken und die Kapitale etwas bestoßen, sonst gutes Exemplar der nicht kompletten Reihe in DREIZEHN Bändchen. - VORHANDEN: Band 1 (Gedichte 1), 1844, 311 S. - Band 2 (Gedichte 2), 1844, 312 S. - Band 3 (Gedichte 3), 1844, 311 S. - Band 4 (Gedichte 4), 1844, 328 S. (Anhang: 1000 Sprüchwörter mit Register) - Band 5 (Erzählungen 1), 1844, 318 S. - Band 6 (Erzählungen 2), 1844, 319 S. - Band 8 (Erzählungen 4), 1844, 318 S. - Band 9 (Erzählungen 5), 1844, 319 S. ( FEHLT!!!!) - Band 10 (Wiener Lebensbilder), 1844, 333 S. - Band 11 (Gedichte in niederösterr. Mundart; Grammatik; Idioticon), 1845, 285 S. - Band 12 (Theater 1), 1845, 340 S. ( FEHLT!!!!) - Band 13 (Theater 2), 1845, 318 S. ( FEHLT!!!!! ) - Band 14 (Vermischte Schriften 1), 1845, 297 S. - Band 15 (Vermischte Schriften 2), 1845, 316 S. - Band 16 (Vermischte Schriften 3)
[SW: Gesamtausgabe, Werkausgabe]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 265965 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 175,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Horen. Monatshefte für Kunst und Dichtung. VIERTER Jahrgang. Erster und Zweiter Band.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Elster, Hanns Martin und Wilhelm von Scholz: Die Horen. Monatshefte für Kunst und Dichtung. VIERTER Jahrgang. Erster und Zweiter Band. Berlin, Horen Verlag, 1927. Einbandrücken etwas berieben, gutes Exemplar des kompletten Jahrgangs. U.a. : Rudolf Borchardt : Über den Dichter und das Dichterische. Die Antike und der deutsche Völkergeist. Das Theater und die Poesie. Ernst BLOCH: Das Bild als erotisches Versprechen. Hermann Kasack : Gottfried BENNS Lyrik. Walter Meckauer : Wir Kriegsgeneration. Karl Scheffler: Die Presse. Will Scheller : Graf Platen und Stefan George. Heinrich Lersch : Der feurige Käfig. Kurt Liebmann : Begegnung mit Rudolf Pannwitz. Rudolf Pannwitz : Übersetzer und Philologen. Theodor Sapper :Däubler und die Maschinenzeit. Albrecht Schaeffer : Ewige Gegenwart. Elisaberth von Schmidt-Pauli : Rainer Maria Rilke und die Rosen. Wilhelm von Scholz : Das Theater als Fest. Die Polenrede. Theodor Däubler : L`africana. Roman. Carl Hauptmann : Wer sah je diese arme Seele. Hermann HESSE: Auch die Blumen. Zwei Gedichte. Max Jacob : Gedichte. Alfred Jarry : Gedichte. Ernst Sander : Sieben Sonette. Ludwig Strauß : Tabor. Guillaume Apollinaire : Gedichte. Jean Cocteau : Gedichte. Isidor Ducasse : Fragment. Edlef Köppen : An eine Frau. Heinz Graumann: Willy Jaeckel Mit 15 Abbildungen. Hermann Kasack : Walter Gramatté mit 5 Abbildungen. Anton Mayer : Die badische Secession. Werner Hegemann: Stuttgarter Werkbund-Ausstellung und Paul Schmitthenner. Mit 8 Abbildungen. Eckart von Sydow : Josef Thorak. MIt 7 Abbildungen. Alfred Kuhn : Rudolf Belling oder Raum und Plastik. Mit 6 Abbildungen. Heinz Graumann : Magnus Zeller mit 5 Abbildungen. Paul F. Schmidt : Otto Dix. Mit 5 Abbildungen. Eckart von Sydow : PabloPicasso als Zeichner ( Mit sieben Abbildungen).Paul F. Schmidt: Christoph Voll. Mit 5 Abbildungen. R. Weer : Kees van Dongen. Mit 14 Abbildungen. Rezensionen von Büchern von Hugo Ball, Oskar Maria Graf ( Wir sind Gefangene), Hugo von Hofmannsthal, Klaus Mann, Thomas Mann ( Mehrfach), Luigi Pirandello, Arthur Schnitzler Jakob Wassermann, Franz Werfel, Le Corbusier,Hermann Hesse,Lou Andreas-Salomé, Max TAUT ( Bauten und Pläne),, Stefan Zweig, Oskar Wilde, Carl Einstein, u.a. Privater Halbleinenband 28 cm. 1088 Seiten. Mit zahlreichen Abbildungen. 28 cm. Einbandrücken etwas berieben, gutes Exemplar des kompletten Jahrgangs. U.a. : Rudolf Borchardt : Über den Dichter und das Dichterische. Die Antike und der deutsche Völkergeist. Das Theater und die Poesie. Ernst BLOCH: Das Bild als erotisches Versprechen. Hermann Kasack : Gottfried BENNS Lyrik. Walter Meckauer : Wir Kriegsgeneration. Karl Scheffler: Die Presse. Will Scheller : Graf Platen und Stefan George. Heinrich Lersch : Der feurige Käfig. Kurt Liebmann : Begegnung mit Rudolf Pannwitz. Rudolf Pannwitz : Übersetzer und Philologen. Theodor Sapper :Däubler und die Maschinenzeit. Albrecht Schaeffer : Ewige Gegenwart. Elisaberth von Schmidt-Pauli : Rainer Maria Rilke und die Rosen. Wilhelm von Scholz : Das Theater als Fest. Die Polenrede. Theodor Däubler : L`africana. Roman. Carl Hauptmann : Wer sah je diese arme Seele. Hermann HESSE: Auch die Blumen. Zwei Gedichte. Max Jacob : Gedichte. Alfred Jarry : Gedichte. Ernst Sander : Sieben Sonette. Ludwig Strauß : Tabor. Guillaume Apollinaire : Gedichte. Jean Cocteau : Gedichte. Isidor Ducasse : Fragment. Edlef Köppen : An eine Frau. Heinz Graumann: Willy Jaeckel Mit 15 Abbildungen. Hermann Kasack : Walter Gramatté mit 5 Abbildungen. Anton Mayer : Die badische Secession. Werner Hegemann: Stuttgarter Werkbund-Ausstellung und Paul Schmitthenner. Mit 8 Abbildungen. Eckart von Sydow : Josef Thorak. MIt 7 Abbildungen. Alfred Kuhn : Rudolf Belling oder Raum und Plastik. Mit 6 Abbildungen. Heinz Graumann : Magnus Zeller mit 5 Abbildungen. Paul F. Schmidt : Otto Dix. Mit 5 Abbildungen. Eckart von Sydow : PabloPicasso als Zeichner ( Mit sieben Abbildungen).Paul F. Schmidt: Christoph Voll. Mit 5 Abbildungen. R. Weer : Kees van Dongen. Mit 14 Abbildungen. Rezensionen von Büchern von Hugo Ball, Oskar Maria Graf ( Wir sind Gefangene), Hugo von Hofmannsthal, Klaus Mann, Thomas Mann ( Mehrfach), Luigi Pirandello, Arthur Schnitzler Jakob Wassermann, Franz Werfel, Le Corbusier,Hermann Hesse,Lou Andreas-Salomé, Max TAUT ( Bauten und Pläne),, Stefan Zweig, Oskar Wilde, Carl Einstein, u.a.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 186380 - gefunden im Sachgebiet: Periodica / Zeitschriften
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 32,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Brecht, Bertolt:  Brecht Gedichte VI, IX (6, 9); Stücke X (10). (3 Bände) (zus. EURO 7,50 u. Porto EURO 2,40) Einzelpreis:

Zum Vergrößern Bild anklicken

Theater, Dramaturgie, Regie, Theaterstücke, Theaterstück, Drama, Dramatik, Stücke, Bühne, Schauspiel Brecht, Bertolt: Brecht Gedichte VI, IX (6, 9); Stücke X (10). (3 Bände) (zus. EURO 7,50 u. Porto EURO 2,40) Einzelpreis: Berlin und Weimar. Aufbau-Verlag. 1964, 1968, 1969. Redaktion: Werner Hecht. Gedichte VI: Gedichte im Exil. In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte. 1) Band VI (Bd. 6): Gedichte im Exil / In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte / Gedichte und Lieder aus Stücken. 1941-1947. 218 S. 1. Aufl., 1964.; 2) Band IX (9): Gedichte. Nachträge zu den Gedichten 1913-1947, 274 Seiten. 1. Aufl., 1969.; 3) Band X (10): Stücke: Schweyk im zweiten Weltkrieg. Der kaukasische Kreidekreis. Die Tage der Commune. 441 (3). 5. Aufl., 1968.; Alle Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. Orig.-Leinen (Hardcover, Leinen, rot) mit Titelgoldprägung im Orig.-Umschlag (with Jacket), Band Gedichte VI- ohne Umschlag. Gut erhaltene Exemplare.; Die Bände sind nicht durchgehend nummeriert, sondern wie oben I bis XIV, I bis X, I u. II
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3069 - gefunden im Sachgebiet: Theater
Anbieter: Online-Buchhandel, DE-10407 Berlin
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Während des Urlaubs eigene Angebote mit einem Vermerk versehen, dass Bestellungen erst nach Ende des Urlaubs bearbeitet werden können und Bestellungen ermöglichen.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 3,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,10
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Und auf einmal steht es neben dir - Gesammelte Gedichte

Zum Vergrößern Bild anklicken

Ringelnatz, Joachim; Und auf einmal steht es neben dir - Gesammelte Gedichte Zürich, Diogenes Verlag AG, 1994. 510 Seiten , 22 cm, geb. Pappeinband Widmungseintragungen, das Buch ist altersbedingt in einem gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Frühe Gedichte - Die Schnupftabaksdose - Turngedichte - Kuttel Daddeldu - Geheimes Kinderspielbuch - Reisebriefe eines Artisten - Matrosen - Allerdings - Flugzeuggedanken - Kinderverwirrbuch - Die Flasche und mit ihr auf Reisen - Gedichte dreier Jahre - Gedichte, Gedichte - Der Nachlass - Anhang: Die Gedichttitel - Die Gedichtanfänge 3l4a Ringelnatz, Joachim; Und auf einmal steht es neben dir; Gesammelte Gedichte; Lyrik; Gedichte; Literatur; Die Schnupftabaksdose; Turngedichte; Kuttel Daddeldu; Geheimes Kinderspielbuch; Reisebriefe eines Artisten; Matrosen; Allerdings; Flugzeuggedanken; Kinderverwirrbuch; Die Flasche und mit ihr auf Reisen; Gedichte dreier Jahre; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 46997 - gefunden im Sachgebiet: Gedichte & Dramen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 14,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schubert, Holger J. (Hrsg.):  Landschaft unserer Liebe. Gedichte aus der DDR.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schubert, Holger J. (Hrsg.): Landschaft unserer Liebe. Gedichte aus der DDR. Halle, Mitteldeutscher Verlag, 1974. 555 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren, Schutzumschlag berieben, Stempel "Diese Anthologie, ein Lesebuch unserer Zeit, ist eine Anthologie nach Themenkreisen. Hier ist von Liebe die Rede und von Arbeit, von Natur und von Weltanschauung. Neben so bekannten Autoren wie Brecht und Becher, wie Maurer und Braun stehen Gedichte weniger bekannter Autoren. Dabei wird der Leser manchen Poeten entdecken, der bisher noch keinen eigenen Gedichtband veröffentlicht hat. Er wird bereits Bewährtem begegnen, und er wird Neues kennenlernen. Johannes R. Becher sagte einmal, das Neue, das es zu gestalten gilt, vor Augen: »Aber was neu ist, Will auch neuartig gesagt sein, In der Dichtung vor allem.« Solche Gedichte, die Neues neuartig sagen, wird der Leser in dieser Sammlung nicht selten finden. Neben Gedichten, die sich bereits beim ersten Lesen erschließen, wird er auch auf Gedichte stoßen, die ein zweites und drittes Mal gelesen sein wollen. Johannes R. Becher erklärt das so: »Ein Geheimnis bergen wir Gedichte. Wenn auch darum nicht ein jeder weiß. Denn wir machten selber uns zunichte, Gäb zu leicht sich das Geheimnis preis.« Und er gibt einen guten Ratschlag: »Ein Geheimnis - such es zwischen Zeilen, Und die Lösung wird dir zum Gewinn, Wenn du, ohne dich zu übereilen, Denkend, träumend mühst dich um den Sinn.« Schwerpunkt dieser Anthologie ist die Auseinandersetzung mit dem, was uns hier und heute bewegt. Gegenwärtiges steht im Mittelpunkt, ohne daß Vergangenheit und Zukunft nicht zu ihrem Recht kämen. Die Anzahl der Gedichte, mit denen der einzelne Autor vertreten ist, stellt dabei keinen Bewertungsmaßstab seines Schaffens dar, vielmehr erfolgte die Gedichtauswahl unter dem Gesichtspunkt der thematischen Eignung für dieses Buch. Diese Anthologie enthält Gedichte, die Vollkommenheit erreicht haben, aber auch Gedichte, die Vollkommenheit nicht für sich in Anspruch nehmen können. Oder wie Becher sagte: »Das Neue wird zu Beginn Nicht vollkommen sein. Jeder Anfang ist schwer, - heißt es - Auch in der Dichtung.«
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40216 - gefunden im Sachgebiet: Lyrik Gedichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Herweghs Werke in drei Teilen. Herausgegeben und mit Einleitungen und Anmerkungen versehen von Hermann Tardel.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Vormärz 1848er Revolution, Gesamtausgabe, Werkausgabe, Herwegh, Tardel, Hermann ( Hrsg.): Herweghs Werke in drei Teilen. Herausgegeben und mit Einleitungen und Anmerkungen versehen von Hermann Tardel. Berlin Leipzig Deutsches Verlagshaus Bong & Co., o. Jahr. Erster Teil: Gedichte eines Lebendigen. Zweiter Teil: Gedichte und kritische Aufsätze aus den Jahren 1839 und 1840. Dritter Teil: Neue Gedichte. SEHR GUTES Exemplar. Erster Teil: Lebensbild -Gedichte eines Lebendigen. Zweiter Teil: Gedichte und kritische Aufsätze aus den Jahren 1839 und 1840. Dritter Teil: Neue Gedichte. Anmerkungen - " Germania, mir graut vor dir!" (so 1871, nach dem gewonnenen Krieg gegen Frankreich) Originalleinen. 22 cm CIV, 152, 219, 208 Seiten. 1. Auflage. ERSTAUSGABE. SEHR GUTES Exemplar. Erster Teil: Lebensbild -Gedichte eines Lebendigen. Zweiter Teil: Gedichte und kritische Aufsätze aus den Jahren 1839 und 1840. Dritter Teil: Neue Gedichte. Anmerkungen - " Germania, mir graut vor dir!" (so 1871, nach dem gewonnenen Krieg gegen Frankreich)
[SW: Vormärz 1848er Revolution, Gesamtausgabe, Werkausgabe, Herwegh,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 250548 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 24,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Konvolut Insel-Bücherei. Leipzig : Insel-Verlag (Kippenberg) 1940 - 1995. (Insel-Bücherei : IB ; ...) 18 x 12 x 63 cm. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. Geb. in OPpbd. mit montiertem Deckelschild u. Rückenschild; einige OBroschur. Das Konvolut enth. folgende 116 Bände: Arnim, Achim von: Der tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau / mit Bildern von Fritz Kredel (541). - Aucassin und Nicolete (14). - Beethoven, Ludwig van: An die ferne Geliebte : e. Liederkreis (371). - Biedermann, Flodoard Frh. von: Chronik von Goethes Leben (415). - Bierce, Ambrose: Katzenfracht und andere Erzählungen (839). - Die Bildwerke des Naumburger Doms (505). - Binding, Rudolf G.: Der Opfergang : Novelle (23). - Blunck, Hans Friedrich: Gestühl der Alten (538). - Der Bordesholmer Altar Meister Brüggemanns : 48 Bildtaf. (495). - Breton, André: Nadja (1065). - Büchner, Georg: Dantons Tod (88). - Ders.: Leonce und Lena (91). - Bürger, Gottfried August: Wunderbare Reisen des Freiherrn von Münchhausen (7). - Busch, Wilhelm: Hernach (507). - Capote, Truman: Das Geheimnis / mit Bildern von Barry Moser (1111). - Carossa, Hans: Die Schicksale Doktor Bürgers. Die Flucht (334). - Carus, Carl Gustav: Gedanken über große Kunst (96). - Chinesische Meisternovellen / aus d. chines. Urtext übertr. von Franz Kuhn. (387). - Chinesische Volksmärchen / ausgew. u. übertr. von Wolfram Eberhard (484). - Deutsche Gedichte / ausgew. von Katharina Kippenberg (512). - Deutsche Weihnachtslieder [mit Noten und Bildern] / zweistimmig gesetzt von Helmut Walcha (1027). - Dostoevskij, Fedor M: Der Großinquisitor / Fjodor (F.) M. Dostojewski. [Aus d. Russ.] übertr. von Rudolf Kassner (149). - Ders.: Die Sanfte (116). - Dürer, Albrecht: Das Marienleben : e. Holzschnittfolge (335). - Ebner-Eschenbach, Marie von: Aphorismen (543). - Fürstliches Jagen : 16 Farbtaf. nach... Tischbein (673). - Gide, André: Die Rückkehr des verlorenen Sohnes (143). - Gilgamesch : e. Erz. aus d. alten Orient / zu e. Ganzen gestaltet von Georg E. Burckhardt (203). - Goethe, Johann Wolfgang von: Novelle (296). - Ders.: Tagebuch Goethes und Rilkes Sieben Gedichte / erl. von Siegfried Unseld (1000). - Goyen, William: Der diebische Steppenwolf : 3 Erz. / übertr. [aus d. Engl.] von Elisabeth Schnack (784). - Grünewald, Matthias: Grünewalds Handzeichnungen / hg. von Richard Graul (265). - Das Hausbuch : Bilder aus d. dt. Mittelalter / von e. unbekannten Meister. - Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber von Richard Graul (452). - Hebel, Johann Peter: Die schönsten Erzählungen aus Johann Peter Hebels Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes (177). - Hesse, Hermann: Boccaccio : d. Dichter d. Dekameron (1131). - Ders.: Vom Baum des Lebens (454). - Hölderlin, Friedrich: Die Briefe der Diotima an Hölderlin (455). - Ders.: Gedichte (50). - Hofmannsthal, Hugo von: Das kleine Welttheater (78). - Ders.: Reden und Aufsätze (339). - Holbein, Hans d.J.: Bildnisse : 24 farb. Handzeichn. (95). - Huch, Ricarda: Das Judengrab. Aus Bimbos Seelenwanderungen : 2 Erz. (193). - Dies.: Der letzte Sommer : e. Erz. (172). - Jacobsen, Jens Peter: Mogens : e. Novelle (11). - Kamphoevener, Elsa Sophia von: Ali, der Meisterdieb (656). - Kepler, Johannes: Johannes Kepler : d. Mensch u. d. Sterne ; aus seinen Werken u. Briefen / Ausw. u. Nachw. von Martha List (576). - Kierkegaard, Sören: Kierkegaard-Brevier / hg. von Peter Schäfer... (519). - Kipling, Rudyard: Geschichten aus Indien (652). - Kleist, Heinrich von: Die Hermannschlacht (156). - Konfuzius: Die Weisheit des Konfuzius (830). - Das kleine Blumenbuch : [in vielen Farben] / Zeichn. von Rudolf Koch. In Holz geschnitten von Fritz Kredel (281). - Das kleine Insektenbuch : 22 farb. Bildtaf. nach Auarellen von Uwe Bangert... (725). - Das kleine Rätselbuch : dt. Volksrätsel / hg. von Kurt Brzoska (494). - Kolbe, Georg: Bildwerke : [43 Bildtaf.] / vom Künstler ausgew. (422). - Die Kunst Altmexikos : 48 zum Teil farb. Bildtaf. / hg. von Ferdinand Anton (575). - Lagerlöf, Selma: Das Mädchen vom Moorhof : Erz. (285). - LaRochefoucauld, François VI. de: Sentenzen und Maximen / des Herzogs von La Rochefoucauld (126). - LeFort, Gertrud von: Das Gericht des Meeres : Erz. / Gertrud von le Fort (210). - Dies.: Die Opferflamme : Erz. (533). - Dies.: Das Reich des Kindes. Die Vöglein von Theres : 2 Legenden (111). - London, Jack: Feuer auf See : Geschichten aus d. Südsee u. d. Wäldern d. Nordens (297). - Marcks, Gerhard: Tierplastik : 28 Bildtaf. (595). - Meisterwerke der Amarnakunst : 40 Bildtaf. / hg. von Steffen Wenig (990). - Michelangelo [Buonarroti]: Sibyllen und Propheten ; 24 farb. Taf. (165). - Die Minnesinger : in Bildern d. Manessischen Handschrift (450). - Mörike, Eduard: Mozart auf der Reise nach Prag (230). - Molière: Der Menschenfeind : Komödie in 5 Akten (218). - Morgenstern, Christian: Zeit und Ewigkeit : ausgew. Gedichte (112). - Mozart, Wolfgang Amadeus: Briefe Mozarts (516). - Nexö, Martin Andersen: Das Glück : e. Erz. aus Bornholm (305). - Niebergall, Elias: Datterich : Lokalposse (137). - Nietzsche, Friedrich: Gedichte (361). - Ders.: Vom Nutzen und Nachteil der Historie für das Leben (523). - Okakura, Kakuzo: Das Buch vom Tee / übertr. von Horst Hammitzsch (274). - Perikles: Die Rede des Perikles für die Gefallenen / Dt. von Rudolf G. Binding (368). - Plato: Ein Gastmahl (389). - Poe, Edgar Allan: Der Rabe : zweisprach. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe (1006). - Portugiesische Briefe : die Briefe der Marianna Alcoforado / übertr. von Rainer Maria Rilke (74). - Rilke, Rainer Maria: Der ausgewählten Gedichte anderer Teil (480). - Ders.: Der ausgewählten Gedichte erster Teil (400). - Ders.: Briefe an einen jungen Dichter (406). - Ders.: In einem fremden Park : Gartengedichte (1129). - Ders.: Das Marienleben (43). - Ders.: Die Sonette an Orpheus (115). - Ders.: Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke (1). - Rimbaud, Arthur: Gedichte (592). - Römische Kaisermünzen / Bildwahl u. Geleitw. von Max Hirmer (270). - Schäfer, Wilhelm: Das fremde Fräulein : 10 Anekdoten (414). - Schaffner, Jakob: Das verkaufte Seelenheil : Erz. (391). - Scheffler, Karl: Du sollst den Werktag heiligen (147) (broschiert). - Schlaf, Johannes: Frühling (49). - Schmidtbonn, Wilhelm: Der kleine Wunderbaum : 12 Legenden (410). - Schnack, Friedrich: Clarissa mit dem Weidenkörbchen (572). - Schneider, Reinhold: Die Tarnkappe (486). - Die schöne Li (705). - Schröder, Rudolf Alexander: Elysium (239). - Stanev, Emilijan: Der Pfirsichdieb : Novelle / Emilian Stanew. [Aus d. Bulgar.] übertr. von Hildegard Grantscharowa (869). - Stevenson, R. L. [Robert Louis]: Der seltsame Fall von Doktor Jekyll und Mr. Hyde / [aus d. Engl.] übertr. von G. Rambach (301). - Stifter, Adalbert: Der Heilige Abend : Erz. (518). - ders.: Der Hochwald : e. Erz. (449). - Storm, Theodor: Pole Poppenspäler (45) [riecht nach Nikotin]. - Supervielle, Jules: Ochs und Esel bei der Krippe (720). - Tacitus: Die Germania des Cornelius Tacitus : mit 1 Kt. / [aus d. Lat.] übertr. von Paul Stefan (77). - Timmermans, Felix: Aus dem schönen Lier : mit Zeichn. d. Dichters / aus d. Fläm. übertr. von Peter Mertens (401). - Ders.: Beim Krabbenkocher : Erz. (508). - Ders.: Sankt Nikolaus in Not und andere Erzählungen (420). - Ders.: Die sehr schönen Stunden von 'J'ungfer Symforosa, dem Beginchen : mit Zeichn. d. Dichters (308). - Ulitz, Arnold: Boykott. Scharlach : 2 Schülernovellen (411). - Verhaeren, Emile: Hymnen an das Leben (5). - Verlaine, Paul: Meine Gefängnisse / dt. [aus d. Franz. übers.] von Johannes Schlaf (131). - Vischer, Peter: Das Sebaldusgrab zu Nürnberg : 42 Bildtaf. (330). - Waggerl, Karl Heinrich: Du und Angela : 5 Erz. / K. H. Waggerl (204). - Ders.: Kalendergeschichten (522). - Ders.: Wagrainer Tagebuch (670). - Ders.: Das Wiesenbuch (426). - Wagner, Richard: Ein deutscher Musiker in Paris : Novellen u. Aufsätze (108). - Wolf, Friedrich: Lucie und der Angler von Paris : Erz. (459). - Yourcenar, Marguerite: Orientalische Erzählungen / übers. [aus d. Franz.] von Anneliese Botond (809). - Zweig, Stefan: Die Augen des ewigen Bruders (349). - Ders.: Sternstunden der Menschheit : 5 histor. Miniaturen (165). - In numerischer Folge: 1, 5, 7, 11, 14, 23, 43, 45, 49, 50, 74, 77, 78, 88, 91, 95, 96, 108, 111, 112, 115, 116, 126, 131, 137, 143, 147, 149, 156, 165, 172, 177, 193, 203, 204, 210, 218, 230, 239, 265, 270, 274, 281, 285, 296, 297, 301, 305, 308, 330, 334, 335, 339, 349, 361, 368, 371, 387, 389, 391, 400, 401, 406, 410, 411, 414, 415, 420, 422, 426, 449, 450, 452, 454, 455, 459, 480, 484, 486, 494, 495, 505, 507, 508, 512, 516, 518, 519, 522, 523, 533, 538, 541, 543, 572, 575, 576, 592, 595, 652, 656, 670, 673, 705, 720, 725, 784, 809, 830, 839, 869, 990, 1000, 1006, 1027, 1065, 1111, 1129, 1131. Viele Bde in Fraktur. Zustand: von sehr gut bis akzeptabel; einige Bände mit nachgeklebtem Rücken, mit Widm. u. Exlibris; insgesamt befriedigend erhalten.
[SW: Sammlung Insel-Bändchen Literatur / Belletristik Kunst + Kunsthandwerk N v / p o l.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 21680 - gefunden im Sachgebiet: Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute
Anbieter: Antiquariat Bücher-Quell, DE-65620 Waldbrunn-Lahr (Westerwald)

EUR 269,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,90
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gedichte.

Zum Vergrößern Bild anklicken

BRECHT, Bertolt. Gedichte. Bln. u. Weimar, Aufbau 1964. Bde. V u. VI (v. 10). gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 218 (1); 217 (1) S. OLdr. In Schuber. EA. W.- G² 77, 5 u. 6 - Enthält: Bd. V: Gedichte 1934-1941. In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte. Gedichte und Lieder aus Stücken; Bd. VI: Gedichte 1941-1947. Gedichte im Exil. In Sammlungen nicht enthaltene Gedichte. Gedichte und Lieder aus Stücken. - Red. v. Elisabeth Hauptmann, B. Slupianek u. Rosemarie Hill. Ausstattung v. Brüder Heartfied-Herzfelde.
[SW: Literatur]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2595-03 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Antiquariat Burgverlag, AT-1010 Wien

EUR 70,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Aufschrei des Leisen.  Gedichte

Zum Vergrößern Bild anklicken

Gedichte Stünzner, Günther von: Aufschrei des Leisen. Gedichte Frankfurt (Main) : edition fischer, R. G. Fischer, 1986. ordentliche Erhaltung, sauber, Papier nachgedunkelt. Geboren am 17. Juli 1910 in Namslau/Schlesien. 1930 Abitur in Roßleben an der Unstrut. Jurastudium in Innsbruck und München (vier Semester) und Studium der evangelischen Theologie in Marburg, Berlin und Greifswald. Nach dem ersten theologischen Examen Vikar in Neustettin, anschließend bis 1939 in Liverpool und Manchester. 1939 zweites theologisches Examen. Von 1940 bis 1945 Soldat. Bis 1953 Kriegsgefangenschaft in Sibirien. Bis 1970 Pfarrämter in Hitzacker und Clausthal-Zellerfeld. Lebte im Ruhestand bis 1985 in Bad Meinberg. Späterer Wohnsitz in Eutin-Fissau. Selbständige Veröffentlichungen: Augenzeuge. Gedichte. Hamburg: Christians 1975 – Gedichte. Detmold: Schlingmann [1979; Graphiken von E. Stumpf] – Stimme hinterm Stacheldraht. Sibieren 1945 bis 1953. Gedichte. Lemgo: Wagener 1982 – Es gibt auch noch Heiteres. Leichte Verse, den Freunden zugedacht. Detmold: Bösmann 1981 – Konzentration. Blomberg: Rihn 1983 [Illustr.] – Aufschrei der Leisen. Gedichte. Frankfurt/M.: R.G. Fischer 1986 – Dem Rätsel auf der Spur. Gedichte. Detmold: Lipp. Landesbibl. 1987 [Illustr.].
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 115429 - gefunden im Sachgebiet: Gedichte, Prosa, Literatur
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top