Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 2738 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Il Decameron di messer Giovanni Boccacci (Volume primo) Riscontrato co´migliori testi. E postillato da Pietro Fanfani.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Boccacci, Giovanni: Il Decameron di messer Giovanni Boccacci (Volume primo) Riscontrato co´migliori testi. E postillato da Pietro Fanfani. Firenze : Felice le Monnier, 1857. LIX, 389 S., 18 cm, gebundene Ausgabe, Halb-Leinen (Leinenrücken), Zustand: altersentsprechend einige Lese- u. Gebrauchsspuren, aussen etwas abgenutzt, berieben und bestossen, teils etwas altersfleckig, sonst altersgemäß ordentliches Exemplar. Il Decameron di messer Giovanni Boccacci (Volume primo) Riscontrato co´migliori testi. E postillato da Pietro Fanfani. 17524A
[SW: Giovanni Boccacci , Il Decameron di messer Giovanni Boccacci (Volume primo) Riscontrato co´migliori testi, E postillato da Pietro Fanfani]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 47093 - gefunden im Sachgebiet: Fremdsprachige Literatur / Sonstige
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 17,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Villani, Giovanni. Dante. Zweisprachige Ausgabe. Deutsch und Nachwort von Hans Rheinfelder. Verona Officina Bodoni 1962. 17 (3) S. Orig.Halbleder. Goldfarben geprägter Rückentitel. Kopfgoldschnitt. Gutes Exemplar. "Die vorliegende Ausgabe wurde in der von Giovanni Mardersteig geschaffenen Dante-Type gesetzt und für die Mitglieder des `Berliner Bibliophilen Abend` in 150 Exemplaren auf der Handpresse der Officina Bodoni gedruckt". Erste Einzelausgabe (Auszug aus seiner Chronica). Der italienische Historiker Giovanni Villani aus Florenz ( 1276-1348) war Zeitgenosse von Dante und starb 1348 an der Pest. Hans Mardersteig (1892-1977) war Herausgeber des "Genius" und gründete 1922 in der Schweiz die "Officina Bodoni". 1927 verlegte er seine Presse nach Verona; er konnte mit Original-Bodoni-Handsatzschriften drucken. Die Handpresse wird von seinem Sohn Martino und dessen Frau Gabriella Mardersteig fortgesetzt. Vergl. Giovanni Mardersteig, Die Officina Bodoni. Das Werk einer Handpresse 1923-77. Hamburg 1979, Maximilian-Gesellschaft. Spindler 42. ( ZUZÜGLICH VERSANDKOSTEN )
[SW: Italienische Literatur, Buchwesen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 54023 - gefunden im Sachgebiet: Italienische Literatur
Anbieter: Antiquariat Magister Tinius, DE-14612 Falkensee
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 500,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 150,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Le tre porte del battistero di San Giovanni di Firenze. Incise ed illustrate.

Zum Vergrößern Bild anklicken

[LASINIO, Giovanni Paolo]. Le tre porte del battistero di San Giovanni di Firenze. Incise ed illustrate. Firenze, Bardi 1821. Antikbuch24-SchnellhilfeFolio = Höhe des Buchrücken 40-45 cm. Tit., 8, 12, 8 S., 46 Kupfertaf. gest. v. Gio. Paolo Lasinio. Ldr. d. Zt. Rü. restaur. Anfangs mit durchgeh. Braunfleck. Die Taf. nahezu fleckenfrei. Graesse IV, 114; Thieme-B. XXII, 404 - Komplette Ausgabe. Detailreiches Tafelwerk über die drei berühmten vergoldeten Bronzetore des Baptisteriums San Giovanni in Florenz. Sie entstanden innerhalb eines Zeitraumes von rund 120 Jahren. Das erste Tor (1330) wurde von Andrea Pisano gestaltet. Das zweite und dritte Tor stammt von Lorenzo Ghiberti. Zweispaltiger Text in französ. u. italien. Sprache. Die Taf. gest. in Linienmanier von Giovanni Paolo Lasinio (1789-1855).
[SW: Kunst, Architektur]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 0727-10 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Burgverlag, AT-1010 Wien

EUR 580,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Malerei - Büttner, Frank und Giovanni Battista Tiepolo Giovanni Battista Tiepolo : d. Fresken in d. Residenz zu Würzburg. Aufnahmen von Wolf-Christian von der Mülbe 1. Aufl. Würzburg : Popp, 1980. 154 S. : 132 Ill. (z.T. farb.) ; 31 cm Lw. mit Umschl. ISBN: 9783881550765 Guter Zustand Versandfrei (BRD)
[SW: Tiepolo, Giovanni Battista ; Würzburg ; Deckenmalerei ; Würzburg / Kunst, Kunsthandwerk ; Residenz / Länder, Gebiete, Völker // Würzburg ; Tiepolo, Giovanni Battista ; Wandmalerei / Länder, Gebiete, Völker // Würzburg, a Bildende Kunst, Kunstgewerbe]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 54901 - gefunden im Sachgebiet: Malerei
Anbieter: Wissenschaftliches Antiquariat Heinz Buschulte, DE-79379 Müllheim

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Literatur - BOCCACCIO, Giovanni. : Decameron Das Dekameron oder Il Decamerone (Tag) ist eine Sammlung von 100 Novellen von Giovanni Boccaccio. Die Abfassung erfolgte aller Wahrscheinlichkeit nach zwischen 1349 und 1353. Der Titel Decamerone bedeutet - in Anlehnung an das Griechische - "Zehn-Tage-Werk". Es handelt sich um ein stilbildendes Werk, das zum Vorbild fast aller weiteren abendländischen Novellensammlungen geworden ist. Die Rahmenhandlung verlegt Boccaccio in ein Landhaus in den Hügeln von Florenz, zwei Meilen vom damaligen Stadtkern von Florenz entfernt. In dieses Landhaus sind sieben Frauen und drei junge Männer vor der Pest (Schwarzer Tod) geflüchtet, die im Frühjahr und Sommer des Jahres 1348 Florenz heimsuchte. Im Landhaus versuchen sich die Flüchtlinge nach Möglichkeit zu unterhalten. Daher wird jeden Tag eine Königin oder ein König bestimmt, welcher einen Themenkreis vorgibt. Zu diesem Themenkreis hat sich nun jeder der Anwesenden eine Geschichte auszudenken und zum Besten zu geben. Nach zehn Tagen und zehn mal zehn Novellen kehrt die Gruppe wieder nach Florenz zurück. Der zyklische Aufbau des Werkes bezieht sich auf die Bedeutung der alten heiligen Zahl Zehn, die Bonaventura als numerus perfectissimus bezeichnet hatte, wobei vor allem Dantes Göttliche Komödie, die in hundert Gesänge gegliedert ist, als Vorbild diente. Die Schilderung der Pest in Florenz ist beklemmend realistisch und detailreich dargestellt. Sie dient auch bis heute als historische Quelle über diese Epidemie. Man kann die Einleitung zweifellos als memento mori auffassen, das am Beginn der unbeschwert und daseinsfroh erzählten Novellen steht. Sie werden von den jungen Menschen in einer kultivierten Atmosphäre des Landhauses erzählt, das von üppigen Gärten umgeben ist, bei Spiel und Tanz. Da die Themen der Erzählungen variabel und zudem allgemein gehalten sind, entsteht eine große Vielfalt von fein oder derb, tragisch oder komisch erzählten Geschichten. In ihnen wird ein ganzes Welttheater ausgespannt, dessen handelnde Personen sowohl Sultane und Könige als auch Bauern, Handwerker oder Spitzbuben sind. Auch die Schauplätze umfassen nahezu die gesamte damals bekannte Welt. Das Besondere an Boccaccios Novellen ist ihr neuer Geist, der mit seinen aus Daseinsfreude und eigener Entscheidung handelnden Personen das Mittelalter überwindet. Kirchenleute und besonders Mönche kommen dabei meist besonders schlecht weg. Vor allem die Schilderung der Kleriker und zunächst weniger die Erotik mancher Novellen hat später zur Ablehnung Boccaccios durch die Kirche geführt. Sexuelle Freizügigkeit und Sinnengenuss werden häufig über die christliche Sittenlehre gestellt, so zum Beispiel, wenn eine Geschichte mit den Worten endet (III.3): "Dann aber wussten sie es so einzurichten, dass sie, ohne der Hilfe des Paters (...), in gleicher Freude noch viele Nächte verbringen konnten, zu welchem Glück Gott mir und anderen Christenseelen (...) in seiner Barmherzigkeit auch bald verhelfen möge", wobei mit der "Freude" beziehungsweise dem "Glück" in diesem Fall der Ehebruch gemeint ist. Da Boccaccio selbst angibt, die Geschichten seien nicht von ihm erfunden, wurde intensiv nach den Quellen der einzelnen Erzählungen geforscht. Sie lassen sich auf die unterschiedlichsten Ursprünge und Überlieferungen zurückführen, wie auf antike Quellen, mittelalterliche, besonders französische Legenden- und Schwankliteratur oder ältere italienische Erzähltradition. Boccaccio erzählt aber nicht einfach nach, sondern er gestaltet seine Vorbilder vielfach um. Das Landhaus, in dem Boccaccios Handlung angesiedelt ist, ist noch erhalten und befindet sich auf halbem Weg zwischen Florenz und Fiesole an der Via Boccaccio. Heute befindet sich dort ein Department des European University Institute. Bereits die Grammatiker und Rhetoriker der Renaissance waren der Ansicht, dass Boccaccios Dekameron ein Meisterwerk sei. Der Autor wurde zusammen mit Dante und Francesco Petrarca zum Wegbereiter und Vorbild für die eigenen Bestrebungen. Heute gilt das Dekameron unbestritten als Ursprung der italienischen Prosa überhaupt und als ein Werk, das die Weltliteratur nachhaltig beeinflusst hat. So wurde die Novellensammlung unter anderen von Geoffrey Chaucer (Canterbury Tales), Margarete von Navarra (Heptaméron), Miguel de Cervantes (Novelas ejemplares), François Rabelais und zahlreichen, heute nicht mehr so bekannten Autoren nachgeahmt. Johann Wolfgang von Goethe schätzte das Werk sehr und deutschte den Namen Boccaccios in Boccaz ein. Die Romantiker würdigten ebenfalls die Novellensammlung besonders und wurden zu eigenen Werken angeregt, so zum Beispiel Honoré de Balzac mit seinen im späten Mittelalter spielenden Tolldreisten Geschichten. Stoffe einzelner Erzählungen benutzten William Shakespeare (Cymbeline und Ende gut, alles gut), Hans Sachs und Jonathan Swift. Die Figur des Melchisedech und das Motiv der drei Ringe, die nicht mehr zu unterscheiden sind (I.3), liegt der Ringparabel in Gotthold Ephraim Lessings Drama Nathan der Weise zugrunde. (quelle:wikipedia) zwei Bände : Verlag Neufeld & Henius in Berlin 1924. Gebundene Ausgabe : Giovanni Boccaccio geb. 1313 in Florenz oder Certaldo; gest. 21. Dezember 1375 in Certaldo bei Florenz) war ein italienischer Schriftsteller, Demokrat, Dichter und bedeutender Vertreter des Humanismus. Sein Meisterwerk, das Decamerone, porträtiert mit bis dahin unbekanntem Realismus und Witz die facettenreiche Gesellschaft des 14. Jahrhunderts und erhebt ihn zum Begründer der prosaischen Erzähltradition in Europa. Die genauen Umstände seiner Geburt sind noch nicht gesichert. Boccaccio wurde 1313 geboren, vermutlich in Florenz, möglicherweise aber auch im nahe gelegenen Bergdorf Certaldo, als unehelicher Sohn des Kaufmanns Boccaccio di Chellino. Seine Mutter starb kurz nach der Niederkunft. Später kam die in vielen Quellen zitierte und auch von ihm selbst geförderte, bis heute unbewiesene Legende auf, er sei in Paris geboren worden, hervorgegangen aus einer Beziehung zwischen seinem Vater und einer französischen Adligen namens Giovanna. Seine Kindheit verlebte er in Florenz im Haus des Vaters, der für die Compagnia dei Bardi, eine Bankgesellschaft, arbeitete. Noch als Jugendlicher - ungefähr vierzehn Jahre alt - wurde er nach Neapel zur Arbeit in eine Filiale der Compagnia dei Bardi geschickt, um sich im Beruf des Kaufmanns zu üben. Die in Neapel verbrachten Jahre (bis 1340) hatten großen Einfluss auf die persönliche und intellektuelle Entwicklung Boccaccios. Anstatt sich mit dem Studium der Handelstätigkeit oder des kanonischen Rechts zu beschäftigen, wie es der Vater gewollt hatte, widmete er sich seiner Leidenschaft für die Literatur. Dank seinem guten Namen erhielt er Zugang zum neapolitanischen Hof des Robert von Anjou, wo er den eleganten, höfischen Lebensstil kennenlernte, mit Intellektuellen verkehrte und sich autodidaktisch eine breitgefächerte Bildung aneignete. In dieser Zeit entstanden auch seine ersten Werke in Versform und Prosa, in denen Boccaccio mit verschiedenen Genres und Stilen experimentierte. Dem Geschmack der Zeit entsprechend entwarf er das wiederkehrende Bild einer idealen Geliebten, die er Fiammetta nannte und deren reales Vorbild vermutlich eine neapolitanische Adlige namens Maria d'Aquino ist. 1340 kehrte er nach Florenz zurück. Wegen finanzieller Schwierigkeiten trat er in den Staatsdienst ein und bekleidete mehrere Ämter. Zwischen 1345 und 1346 begab er sich an den Hof des Ostasio da Polenta in Ravenna, während er im nächsten Jahr im Dienst des Francesco Ordelaffi in Forlì stand. Das bürgerliche-städtische Umfeld, sehr verschieden vom höfischen Leben, war eine bedeutende Inspirationsquelle für seine fruchtbare literarische Tätigkeit in jenem Jahrzehnt, die ihren Höhepunkt im Decamerone fand, geschrieben in den Jahren nach der Pestepidemie, die Italien 1348 heimsuchte. Sein Meisterwerk war indes sicher schon abgeschlossen, als er im Herbst 1350 erstmals Francesco Petrarca traf. Boccaccio schloss mit ihm eine tiefe Freundschaft. Beiden war die Verehrung für die klassischen Autoren gemein, wie ihr Briefwechsel bezeugt, in dem sie sich über literarische Erfahrungen austauschten. Jetzt, wo sein Ruhm gewachsen war, vertraute ihm die florentinische Stadtverwaltung verschiedene diplomatische Aufträge an, die ihn auf viele Reisen führten. In diesen Jahren widmete sich Boccaccio - auch beeinflusst von seinem Freund Petrarca - verstärkt seinem Studium der klassischen Texte. Um 1355 erhielt er freien Zugang zur Bibliothek von Montecassino, in der viele Meisterwerke aus der Antike die Zeiten überdauert hatten. Einige der kostbaren Kodizes schrieb Boccaccio sogar eigenhändig ab. Bald entstand um Petrarca und Boccaccio ein Kreis von Intellektuellen, die einige bedeutende klassische Werke wiederentdeckten, darunter die Annalen des Tacitus und die Metamorphosen des Apuleius. Nachdem Boccaccio um 1360 mit dem Studium des Griechischen begonnen hatte, erwirkte er, dass in Florenz der erste Lehrstuhl für jene Sprache eingerichtet wurde. Der Lehrstuhl wurde an Leontius Pilatus vergeben, dem Boccaccio darüber hinaus die Übersetzung der Ilias und der Odyssee des Homer ins Lateinische anvertraute. Diese Werke konnten somit von einem weitaus breiteren Publikum gelesen werden. Sein Interesse für die Antike beeinflusste auch die Literaturproduktion gegen Ende seines Lebens. In seinen späteren Lebensjahren schrieb er nämlich weniger im Volgare gehaltene erzählerische Texte, sondern mehr Werke, die sich in lateinischer Sprache mit enzyklopädischen oder philologischen Themen befassten. Möglicherweise ist diese Veränderung auch auf eine religiöse Krise im Leben Boccaccios zurückzuführen. Diese Krise soll so tiefgreifend gewesen sein, dass Boccaccio sogar einige seiner Werke zerstören wollte, die er nun für unmoralisch hielt, und nur von Petrarca zurückgehalten wurde. Diese Darstellung wird in Frage gestellt durch die Tatsache, dass er noch um 1370 eigenhändig Abschriften seines Decamerone verfertigte. Auf jeden Fall war er bereits 1360 in den minderen Geistlichenstand eingetreten, wenn auch wahrscheinlich aufgrund finanzieller Nöte. Schließlich begegnete er im Jahr 1362 dem Kartäusermönch Gioachino Cianni aus Siena, der Boccaccio zu "frommem Leben" bekehrte. 1373 wurde ihm, der bereits zwanzig Jahre zuvor mit seiner Dante-Biographie den Kult um Dante Alighieri angefacht hatte, von der Stadt Florenz aufgetragen, öffentlich die Divina Commedia zu lesen, zu erklären und zu kommentieren. 1374 verschlechterte sich allerdings sein gesundheitlicher Zustand (er war wahrscheinlich an Hydropsie erkrankt, einer Krankheit, bei der sich die Bauchhöhle mit Wasser füllt), und so musste er diese Tätigkeit abbrechen. Nachdem er sich schließlich in Certaldo niedergelassen hatte, führte er die Arbeit an einigen Werken bis zu seinem Tod am 21. Dezember 1375 fort. Die neapolitanische Phase " La caccia di Diana 1334, Kurzepos in 18 Gesängen " Il Filostrato 1335, Epos in Stanzen (ottava rima) " Il Filocolo 1336-1339, Roman in Prosa " Teseida 1340-1341 (vollendet in Florenz), Epos in Stanzen (ottava rima) " Rime, Sammlung von Gedichten, die Boccaccio im Verlauf seines Lebens verfasste; von ihm selbst nie zu einem Werk zusammengefasst Die Jahre 1340-1350 " Ninfale d'Ameto 1341-1342, Hirtenroman in Versform und Prosa " L'amorosa visione 1342-1344, Epos in Terzinen, imitiert Dantes Divina Commedia " Elegia di Madonna Fiammetta 1343-1344, Roman in Prosa " Ninfale fiesolano 1344-1346, Epos in Stanzen (ottava rima) Hauptwerk " Il Decamerone 1348-1353, Novellensammlung Spätwerk " Il Corbaccio 1354, Satire in Prosa " Trattatello in laude di Dante 1351-1373, Biographie Dante Alighieris " Esposizione sopra la Commedia di Dante 1373-1374, Überlieferung seiner öffentlichen Vorlesungen und Kommentare zur Divina Commedia Die Werke auf Latein: " Bucolicum carmen 1349-1367, sechzehn Eklogen " Genealogia deorum gentilium 1350-1367, Sammlung mythologischer Erzählungen aus der Antike in 15 Büchern " De montibus, silvis, fontibus, lacubus, fluminibus, stagnis, seu paludibus et de nominibus maris liber 1355-1375, umfangreicher Katalog geographischer Objekte, die in der klassischen Literatur vorkommen " De casibus virorum illustrium 1356-1373, Sammlung von Episoden aus dem Leben berühmter Persönlichkeiten, die ein übles Schicksal ereilte " De mulieribus claris 1361-1362, Sammlung moralisierender Biographien berühmter Frauen der Antike und des Mittelalters (quelle:wikipedia) : geringe Lager- und Gebrauchsspruen am Leinen, saubere Seiten, ordentlicher Textblock : gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : GUT - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Autor Dichterjurist Mythograph (Mittelalter) Frühhumanist Literatur (14. Jahrhundert) Literatur (Italienisch) Literatur (Neulatein) Novelle Person (Republik Florenz) Schriftsteller (Florenz) Geboren 1313 Gestorben 1375 Mann Giovanni Boccaccio Altphilologe (14. Jahrhundert)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 64023 - gefunden im Sachgebiet: Literatur + Philosophie
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 130,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 15,00
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt / Helmut Schmidt/Giovanni di Lorenzo / KiWi ; 1158 : Paperback Paperbacks bei Kiepenheuer & Witsch 5. Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schmidt, Helmut und Giovanni Di Lorenzo: Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt / Helmut Schmidt/Giovanni di Lorenzo / KiWi ; 1158 : Paperback Paperbacks bei Kiepenheuer & Witsch 5. Aufl. Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2010. 301 S. : Ill. ; 19 cm brosch. Guter Zustand. 180.000 verkaufte Exemplare: Der SPIEGEL-Bestseller jetzt als KiWi-Paperback – mit neuen Gesprächen!»Helmut Schmidt raucht ja nicht nur Zigaretten. Jedes Mal bringt er Schnupftabak mit und trinkt dazu Kaffee mit Milch und extra viel Zucker. Unsereins würde angesichts dieser Dröhnung wie Rumpelstilzchen durch die Flure hüpfen. Schmidt dagegen ist dann überhaupt erst auf Betriebstemperatur.« Giovanni di Lorenzo im SPIEGELMehr als eineinhalb Jahre lang hat Giovanni di Lorenzo den Altkanzler jeden Freitagmittag auf eine Zigarette in sein Büro am Hamburger Speersort gebeten. Dann begann das Wortgefecht, ein Wechselspiel von Zeigen und Verbergen, Provozieren und Zurechtweisen, Anschauung und Analyse, das mehr als eine Million alter wie junger Leser der ZEIT begeistert hat: Viele von ihnen haben die Lektüre ihres Blattes jede Woche mit dem Magazin begonnen – ganz hinten auf der letzten Seite. Die Interviews dauerten mal zehn Minuten, mal auch eine Stunde, und danach blieben die Fenster im Büro des Chefredakteurs immer übers ganze Wochenende geöffnet. Damit sich der Rauch verzog. Übrig blieb eine einzigartige Mischung aus Politischem, Privatem und erlebter Geschichte: von Schmidts Wut auf Investmentbanker über den Walzer, den er einst mit Gracia Patricia tanzte, bis hin zu seiner Schulzeit mit Loki. Es gibt keinen zweiten Politiker in Deutschland, von dem man dergleichen so gern lesen möchte. Doch Helmut Schmidt ist nicht nur der berühmteste Raucher der Republik, er ist ein Zeuge des 20. Jahrhunderts, dessen Autorität bis heute ungebrochen ist. Hier leistet sich noch jemand ganz furchtlos eine Meinung – manchmal brachial vorgetragen, meistens aber mit diskretem hanseatischen Charme. Diese Ausgabe enthält fünf bisher in Buchform unveröffentlichte Gespräche, u.a. zu den Feierlichkeiten rund um Helmut Schmidts 90. Geburtstag. EH1594
[SW: Schmidt, Helmut ; Interview]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 103937 - gefunden im Sachgebiet: Bücher: Politik & Zeitgeschichte
Anbieter: Bücher bei den 7 Bergen, DE-31079 Sibbesse OT Westfeld
Alle Buchpreise für den Versand innerhalb von Deutschland inklusive Verpackung und Versand!
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 0,01 Bestellwert bei diesem Anbieter.
0

EUR 5,85
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. Giovanni di Lorenzo 3. Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hacke, Axel und Giovanni Di Lorenzo: Wofür stehst du? Was in unserem Leben wichtig ist - Eine Suche. Giovanni di Lorenzo 3. Aufl. Köln : Kiepenheuer & Witsch, 2010. 230 S. Pb. ISBN: 9783462042412 Buch in guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber. Axwl Hacke und Giovanni di Lorenzo stellen in ihrem Buch die große Frage nach den Werte, die maßgeblich sind - oder sein sollten. Vor allem haben sie in ihren eigenen Biografien nach Antworten gesucht.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 119574 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 4,20
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bianconi, Giovanni Garbiröö - Poesie in Dialetto, di Giovanni Bianconi prefazione: Arminio Janner Officina dei Fratelli Male Locarno 1942 , illustr.Orig.Brosch. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (guter Zustand) 64 p. S. No. 427 di 490 Esemplare (mit 12 Orig.Holzschnitten) Giovanni Bianconi 1891 - 1981 Mergoscia / Ticino .
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 14299 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Johann Peter Hebel Antiquariat, DE-79541 Lörrach - Brombach
Johann Peter Hebel Antiquariat Inh. R. Pfeiffer Lörracher Str. 3 D- 79541 Lörrach - Brombach Tel.: (0049) 07621 82099 www.jpha.de info@jpha.de ----------------------------------------------- Johann Peter Hebel Antiquariat Inh. R. Pfeiffer

EUR 78,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Zeugnis des Leiden - Auswahl aus dem Gesamtwerk des Dichters Giovanni Papini (Katholische Dichter unserer Zeit, Bd.13)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Giovanni Papini: Zeugnis des Leiden - Auswahl aus dem Gesamtwerk des Dichters Giovanni Papini (Katholische Dichter unserer Zeit, Bd.13) St.Benno-Verlag 1965. S. 307 gebundene Ausgabe Gebundene Ausgabe MIT SCHUTZUMSCHLAG, St.Benno Verlag 1965, 307 Seiten, Farbkopfschnitt im tadellosen Zustand, eingewebtes weißes Leseband, eingewebtes weißes Leseband, Buchschnitt und Seiten innen: papier- und altersbedingt stark nachgedunkelt, innen mit vielen papierbedingten Alterungsflecken sonst aber noch gut erhalten ohne Gebrauchsspuren, Vorsatzblatt leicht lichtrandig, Schutzumschlag: geringe Rand-/Kantenläsuren, (intern: 54F/Literatur/Gelb -GSU-4)
[SW: Giovanni,Papini,-,Zeugnis,des,Leiden,-,Auswahl,aus,dem,Gesamtwerk,des,Dichters,Literatur,Dichtung,Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5425 - gefunden im Sachgebiet: Literatur Dichtung Philosophie
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 27,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Architettura Sacra del Medioevo Teramano / Giovanni Corrieri.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Corrieri, Giovanni: Architettura Sacra del Medioevo Teramano / Giovanni Corrieri. 1968. 45 Seiten Text, 12 Blatt Bilder, mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, graph. Darst., 32x32 cm, Softcover/Paperback, Pappeinband, Signatur des Autors, Zustand: Exemplar altersgemäß in akzeptablem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben, Rücken angerissen und teilweise gelöst, Bindung intakt. Architettura Sacra del Medioevo Teramano , Edizione numerata. Copia N. 84 / 100 , Le copie non firmate dall' autore sono da considerarsi contraffatte. 18-1
[SW: Giovanni Corrieri , Architettura Sacra del Medioevo Teramano , Architektur , Italien]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 128811 - gefunden im Sachgebiet: Fremdsprachige Literatur / Sonstige
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 41,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Amici, Giovanni Battista Autograph . - signiert 1836 handgeschriebener 2-seitiger Brief an seinen Sohn, 39 Zeilen, auf italienisch, datiert 1836. signiert von dem italienischen Astronom, Optiker und Physiker Giovanni Battista Amici (1786-1863). Amici war Professor der Mathematik in Modena. Später wurde er Direktor der Sternwarte in Florenz.Er entwickelte und baute mehrere astronomische Instrumente, u. a. Spiegelteleskope und Mikroskope.Er machte als Astronom bemerkenswerte Beobachtungen. Nach ihm wurde der Mondkrater "Amici" benannt. leichte Gebrauchsspuren, postgelaufen.Der Brief stammt aus der Autographensammlung von Augusto Guido Bianchi (1868-1951) . Bianchi war Redakteur des "Corriere della Sera" . ALS signed by astronomer Giovanni Battista Amici Kein Einband Buch Gut
[SW: Italien Physik Optik Astronomie Mathematik Sternwarte Florenz Microskop Spiegeltelskop Mondkrater]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 009253 - gefunden im Sachgebiet: A - D Signiert Autogramme Autographen
Anbieter: Antiquariat Luna, DE-21339 Lüneburg
AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA - PANDEMIE KANN ES ZU DEUTLICH LÄNGEREN LIEFERZEITEN KOMMEN. DARAUF HABEN WIR KEINEN EINFLUSS
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 75,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 1.000,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Prose et rime

Zum Vergrößern Bild anklicken

DELLA CASA, Giovanni. Prose et rime Parigi, Cristoforo Davitte 1727. Edizione nuova, riveduta et corretta Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. XXVIII, 3 Bll., 297 S. Ldr. d. Zt. Mit Rückengoldpräg., Rückensch., Stehkantenvergold. In sehr gutem Zustand. Graeese II, 59; Brunet I, 1610; Gamba 283 - Enthält: 1. Galateo o vero de costumi, 2. Trattato de gli uffici comuni, tra gli amici superiori, et inferiori. 3. Oratione di M. Giovanni Della Casa, scritta a Carlo quinto Imp. Intorno alla restitutione della Citta di Piacenza. 4. Rime. - Giovanni Della Casa (1503-1556), war ein italienischer Kleriker und Dichter. In Venedig führte er die Inquisition ein und sorgte für die ersten Prozesse gegen die Reformation in Italien. Im Jahr 1548 stellte er einen Index verbotener Bücher zusammen. Das hier enthaltene Werk: `Il Galateo o vero de costumi (`Der Galateo oder Von den Sitten`), ist ein Erziehungsbuch, dessen Name `Galateo` in Italien ähnlich sprichwörtlich ist wie der `Knigge` im deutschen Sprachraum. Die Erstausgabe war 1558 erschienen.
[SW: Literatur, Kulturgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1439-13 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Antiquariat Burgverlag, AT-1010 Wien

EUR 240,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Two sonatas in five parts. 5 Recorder, 5 Blockflöten (UE 14040) Partitur, Stimmen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Musikdruck Musikalien Noten - Legrenzi, Giovanni und Carl Dolmetsch: Two sonatas in five parts. 5 Recorder, 5 Blockflöten (UE 14040) Partitur, Stimmen. London : Universal Edition, 1975. 8 S. + 5 Stück Beilagen, Noten, 30 cm, Softcover/Paperback, Zustand: Exemplar in gutem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben. Two sonatas in five parts. 5 Recorder, 5 Blockflöten (UE 14040) Partitur, Stimmen. [Ed. and arr. by Carl Dolmetsch] , Legrenzi, Giovanni [1626-1690] , Dolmetsch, Carl F. [1911-1997] , Schriftenreihe: Dolmetsch recorder series , Musik für Blockflöte 8901A
[SW: Carl Dolmetsch , Giovanni Legrenzi , Two sonatas in five parts, 5 Recorder, 5 Blockflöten (UE 14040) Partitur, Stimmen, Musikdruck Musikalien Noten, Musik für Blockflöte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35009 - gefunden im Sachgebiet: Musik / Noten / Musikalien
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 11,83
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

La Vita e il Pensiero. A Cura della Fondazione Giovanni Gentile per gli Studi Filosofici. Vol. VI. Vito A. Bellezza. L

Zum Vergrößern Bild anklicken

GENTILE, GIOVANNI: La Vita e il Pensiero. A Cura della Fondazione Giovanni Gentile per gli Studi Filosofici. Vol. VI. Vito A. Bellezza. L'Esistenzialismo Positivio di Giovanni Gentile. Firenze, G.C. Sansoni, 1954. 1992 S. OBroschur. 4to. (25,5 x 18 cm) Unbeschnitten. Kanten angestoßen. Innen gut erhalten.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 74767 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat im Schloss, DE-74193 Schwaigern

EUR 38,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

La riforma della dialettica hegeliana. Opere complete di Giovanni Gentile a cura della fondazione Giovanni Gentile per gli studi filosofici. Terza /3./ edizione. Third /3./ printrun.

Zum Vergrößern Bild anklicken

GIOVANNI GENTILE. - La riforma della dialettica hegeliana. Opere complete di Giovanni Gentile a cura della fondazione Giovanni Gentile per gli studi filosofici. Terza /3./ edizione. Third /3./ printrun. Firenze, Sansoni, 1954. VIII, 262 pp. Brown or.-soft cover. (23x15 cm). Exemplar is in a good condition. Uncut, unopened pages, therefore with in uneven edge.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 74744 - gefunden im Sachgebiet: Romanistik franz. / ital. / spanisch
Anbieter: Antiquariat im Schloss, DE-74193 Schwaigern

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top