Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 441 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


ISSN 1660-1440, Kirchen, Glocken, Glockenspiele, Les cloches de l`église réformée de Reute, Un nouve Campanae Helveticae Nr. 10 2001 Cologny: Vorstand der Gilde der Carillonneure und Campanologen der Schweiz (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber), 2001. Organ der Gilde der Carillonneure und Campanologen der Schweiz. Titel in Deutsch und Französisch. Inhalt: Hans-Jürg Gnehm: Die Glocken der reformierten Kirche Reute. / Francois Roten: Ein neuer Bourdon für die Abtei Saint-Maurice. / Andreas Friedrich: Das Friedensglockenspiel in Morgins. / Stefan Mittl: Neue Glocken der Glocken- und Kunstgiesserei H. Rüetschi AG, Aarau. / Matthias Walter: Die Glockenwelt Englands. / Inhaltsverzeichnis Nr. 1 (1992) - Nr. 10 (2010) / guter Zustand // B,57 ISBN 3952050970 21 cm, Broschiert 48 S., mit Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), Inhalt: Hans-Jürg Gnehm: Die Glocken der reformierten Kirche Reute. / Francois Roten: Ein neuer Bourdon für die Abtei Saint-Maurice. / Andreas Friedrich: Das Friedensglockenspiel in Morgins. / Stefan Mittl: Neue Glocken der Glocken- und Kunstgiesserei H. Rüetschi AG, Aarau. / Matthias Walter: Die Glockenwelt Englands. / Inhaltsverzeichnis Nr. 1 (1992) - Nr. 10 (2010) / guter Zustand // B,57 ISBN 3952050970
[SW: ISSN 1660-1440, Kirchen, Glocken, Glockenspiele, Les cloches de l`église réformée de Reute, Un nouveau bourdon pour l`Abbaye de Saint-Maurice. La carillon pour la paix à Morgins. Nouvelles cloches de la fonderie H. Rüetschi S.A., Aarau. Le monde campanaire anglais.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 61823 - gefunden im Sachgebiet: Musik
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fahrngruber, Johannes Ev.: Hosanna in excelsis. Beiträge zur Glockenkunde aus der Diöcese St. Pölten. Gregora Buchhandlung St.Pölten 1894. erneuerter Einband etwas berieben, Bibl.Ex., innen gering fleckig, sonst guter und sauberer Zustand. -------------------------------------------------- Inhalt: Geschichtliches über Glocken. Genauere Aufzeichnungen über die kirchlichen Glocken der Diöcese St.Pölten, Häufige Formen alter Glocken.-Aufschriften. Verzeichnis der Glockengiessereien. Glockenguss; Formen, Auf- und Umschriften. Weihe der Glocken. Glockenstimmungen. ..... Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Hardcover/Pappeinband 319 Seiten 1.Auflage, erneuerter Einband etwas berieben, Bibl.Ex., innen gering fleckig, sonst guter und sauberer Zustand. -------------------------------------------------- Inhalt: Geschichtliches über Glocken. Genauere Aufzeichnungen über die kirchlichen Glocken der Diöcese St.Pölten, Häufige Formen alter Glocken.-Aufschriften. Verzeichnis der Glockengiessereien. Glockenguss; Formen, Auf- und Umschriften. Weihe der Glocken. Glockenstimmungen. .....
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 161766 - gefunden im Sachgebiet: Austriaca, NÖ
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 249,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Österreichische Wochenschrift für den öffentlichen Baudienst. Amtliches Fachblatt, Jahrgang XXIV - 1918.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Weber von Ebenhof, Alfred Ritter: Österreichische Wochenschrift für den öffentlichen Baudienst. Amtliches Fachblatt, Jahrgang XXIV - 1918. Wien, Öster.Staatsdruckerei 1918. Einband etwas berieben, leicht fleckig, ansonst guter und sauberer Zustand. ------------------------------------------- Inhalt u.a.: Hofbauer Richard: Über Geschiebebewegung und deren wirtschaftliche Bedeutung für Wasserkraftanlagen. E.Zimmler: Talsperrenbecken und Eisabgang. H:Löschner: Über photographische Meßkunst. Ed.Donath: Zur Kenntnis der Zusammensetzung alter Mörtel. Sigmund Kulka: Die zerlegbare Fachwerksbrücke- Bauweise Roth-Waagner. Alfred Birk: Das erste österreichische Arbeitsministerium und der Bau der Semmeringbahn. Grueber Paul: Über Glocken und einige historische Glocken Kärntens. Hugo Steffen: Profane Baudenkmäler des 18.Jh. in Innsbruck. Karl Witzmann: Neubauten in der Kriegsausstellung 1916/17. Steffen: Zwei Kirchenbauten der Barockzeit in Innsbruck. Grueber: Sonnenuhren aus Kärnten. Das Wandgemälde der Kirche in Stranig. Hugo Fuchs: Die ersten Eisendächer in Österreich. Josef Sinnreich: Meliorationswesen. Zimmler: Floßtransport über große Gefälle. Der Panamakanal. Die Wasserkräfte des Illgebietes. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm, Bibliothekseinband 22, 620 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und 34 teils gefalteten Tafeln. 1.Auflage, Einband etwas berieben, leicht fleckig, ansonst guter und sauberer Zustand. ------------------------------------------- Inhalt u.a.: Hofbauer Richard: Über Geschiebebewegung und deren wirtschaftliche Bedeutung für Wasserkraftanlagen. E.Zimmler: Talsperrenbecken und Eisabgang. H:Löschner: Über photographische Meßkunst. Ed.Donath: Zur Kenntnis der Zusammensetzung alter Mörtel. Sigmund Kulka: Die zerlegbare Fachwerksbrücke- Bauweise Roth-Waagner. Alfred Birk: Das erste österreichische Arbeitsministerium und der Bau der Semmeringbahn. Grueber Paul: Über Glocken und einige historische Glocken Kärntens. Hugo Steffen: Profane Baudenkmäler des 18.Jh. in Innsbruck. Karl Witzmann: Neubauten in der Kriegsausstellung 1916/17. Steffen: Zwei Kirchenbauten der Barockzeit in Innsbruck. Grueber: Sonnenuhren aus Kärnten. Das Wandgemälde der Kirche in Stranig. Hugo Fuchs: Die ersten Eisendächer in Österreich. Josef Sinnreich: Meliorationswesen. Zimmler: Floßtransport über große Gefälle. Der Panamakanal. Die Wasserkräfte des Illgebietes.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 82905 - gefunden im Sachgebiet: Technik, Architektur
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 129,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Glocken, Glockenstube, Turmwächter, Sage Wehrturm Bader, Dr. Karl: Turm- und Glockenbüchlein. Eine Wanderung durch deutsche Wächter- und Glockenstuben. Giessen, Ricker, 1903. Einband mit leichten Gebrauchsspuren. Reste eines Bibl. Schildchens am Fuß des Rückens. Hinterer Deckel nur leicht fleckig. Auf Innendeckel kleiner Vorbesitzerstempel.Sonst sehr gutes Exemplar der ERSTAUSGABE. - U.a. Von Türmen. Wasserspeier. Steinmetzzeichen. Turmfenster. Sagen. Türme als Wehr. Im Reich der Glocken. Bei den Turmwächtern. Originalleinen. 19 cm XII,222 S. Mit 20 Zeichnungen, Illustrationen und Fotos. 20,5 cm Einband mit leichten Gebrauchsspuren. Reste eines Bibl. Schildchens am Fuß des Rückens. Hinterer Deckel nur leicht fleckig. Auf Innendeckel kleiner Vorbesitzerstempel.Sonst sehr gutes Exemplar der ERSTAUSGABE. - U.a. Von Türmen. Wasserspeier. Steinmetzzeichen. Turmfenster. Sagen. Türme als Wehr. Im Reich der Glocken. Bei den Turmwächtern.
[SW: Glocken, Glockenstube, Turmwächter, Sage Wehrturm]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 261758 - gefunden im Sachgebiet: Kunsthandwerk / Kunstgewerbe / Teppiche / Schmuck
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 19,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Karl Otto Horch:  Glocken über dem Land Ein Advents- und Weihnachtsbuch fürs Christenhaus

Zum Vergrößern Bild anklicken

Karl Otto Horch: Glocken über dem Land Ein Advents- und Weihnachtsbuch fürs Christenhaus Bad Blankenburg (Thür. Wald): Harfe - Verlag, keine Angabe. 63 Seiten , 18 cm Pappeinband auf dem Vorsatz befindet sich ein eingeklebter Widmungseintrag, der Einband ist sehr fleckig und hinten beschrieben, ansonsten im guten Zustand, Aus dem Inhalt: Glocken über dem Land (Gedicht) - Einer auf dem Wege - Der Märtyrer Advent - Des Lehrlings Advent - Harte Köpfe - Des kleinen Bernhard Advent. Von E. E. Winter 3i5a Karl Otto Horch; Glocken über dem Land; Erzählungen; Weihnachtszeit; christliche Weihnachtserzählungen 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 19881 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 12,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Eckert, Hermann  Die deutschen Inschriften in Baden vor dem Dreißigjährigen Krieg.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Badenia, Baden, Badische Geschichte, Inschriften, Schriftdenkmäler, Denkmäler, Glocken Eckert, Hermann Die deutschen Inschriften in Baden vor dem Dreißigjährigen Krieg. Konkordia, Bühl 1935 (Bausteine zur Volkskunde u. Religionswissenschaft, hrsg. von Eugen Fehrle, Heft 10). 115 S. mit 7 Tafeln. Kart. Leichte Gebrsp. Etwas berieben. Name auf Vortitel. Mehrere Bleistiftanmerkungen. - Einführung. Hausinschriften. Bilder. Kreuze u. Bildstöcke. Wappentafeln. Glasscheiben. Grabinschriften: Auftreten, äußere Gestalt, Inhalt, Sprach e. Chronologische Tabellen. Urkunden 1451-1581 im Wortlaut. Ortsregister. Sehr ausführlich über Glocken: Verteilung, Bedeutung, Sprache. Tätigkeit u. namentl. Verzeichnis der Gießer, Arbeiten einzelner Gießer, Inschriften, Glocken einzeln nach Zeitfolge.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 17552 - gefunden im Sachgebiet: Badenia
Anbieter: Kaner & Kaner GbR Buchhandlung und Antiquariat, DE-79219 Staufen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 500,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bienek, Horst:  Zeit ohne Glocken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bienek, Horst: Zeit ohne Glocken München: Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co.KG., 1982. ungekürzte Ausgabe 411 Seiten , 18 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, Seiten und Einband leicht gebräunt, Gleiwitz/ Oberschlesien im Frühjahr 1943: Der totale Krieg ist ausgerufen, Stalingrad ist gefallen. Die Soldaten gehen in den Osten `planmäßig ` zurück und bringen den Krieg mit nach Hause. Es ist Karfreitag, Passionstag. ... 1h3b Zeit ohne Glocken; Horst Bienek; Roman; Schlesien; Soldaten; Krieg; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 4978 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dr. Wohlfahrt Mittelalterliche Klangarkaden in Thüringen Fotos: Dr. W. Cappel/Kreisel Dr. D. Wohlfahrt ohne Jahr SW: Akkustik Klang Arkaden Klangarkaden Arkadenbau Schall Schallöffnungen Glocken Glockenbau Kirchenglocken Thüringen Thüringische Akkustische Kirchen Kirchenbau Sakralbauten Kirchliche Bauwerke Billeben Neukirchen Leutra Rettwitz Saalborn Weida Weißbach Leislau u.v.m. Broschur 34 S. A5 großer Broschur in Copyshopqualität, wohl 1990er Jahre, viele Fotos, alte Thüringer Kirchen mit den speziellen Arkaden/Bögen für bessere Akustik, Klang der Glocken u.ä., sowie Texte und Zeichungen. Interessante, ausgefallene Thematik, Miniauflage! Sehr guter Zustand
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48122 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Bücher-Insel, DE-34128 Kassel

EUR 24,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dickens, Charles:  Toby Veck und die Silvesterglocken

Zum Vergrößern Bild anklicken

Dickens, Charles: Toby Veck und die Silvesterglocken Leipzig: VEB Ernst Wunderlich, 1951. 1. Auflage 1.-20. Tausend 121 Seiten , 19 cm, geb. Pappeinband Rücken- und Einbandkanten teils bestoßen, Seiten leicht fleckig, Bibliotheksexemplar mit Stempel und Rückständen, Es wird unter meinen Lesern, kleinen und großen, jungen und alten, sich kaum jemand bereitfinden, in einer Kirche zu schlafen. Ich rede-wohlverstanden-nicht von einem kleinem Nickerchen an einem heißen Sonntagen während einer langen Predigt, das hin und wieder wohl vorkommen soll. Ich denke überhaupt nicht an den Tag. ...(aus dem Buch) 1n2b Toby Veck und die Silvesterglocken; Dickens, Charles, Roman; Kirche; Glocken; Toby Veck; Dienstmann; Für die Glocken zuständig; Kirche brauchte Neue; Toby ging sammeln; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 10284 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 5,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Peter Schreier singt Weihnachtslieder.

Zum Vergrößern Bild anklicken

826697, 12 Zoll / 30 cm, Label schwarz, Langspielplatte, Vinyl Schallplatte, Schreier, Peter: Peter Schreier singt Weihnachtslieder. Berlin: VEB Deutsche Schallplatten, 1975. Eterna Stereo LP 8 26 697, Titel: O du fröhliche, o du selige - Maria durch ein` Dornwald ging - Es ist ein Ros` entsprungen - Vom Himmel hoch, da komm` ich her - Kommet, ihr Hirten - O Jesulein zart - Schlaf wohl, du Himmelsknabe du - Joseph, lieber Joseph mein - In dulci jubilo - Herbei, o ihr Gläubigen // Stille Nacht, heilige Nacht - Leise rieselt der Schnee - O Tannenbaum, du trägst ein grünen Zweig - Süßer die Glocken nie klingen - Auf dem Berge, da wehet der Wind - Lieb Nachtigall, wach auf - Kindelein zart - Still, still, still - Nun sei willkommen, Herre Christ - Vom Himmel hoch, o Englein kommt // guter Zustand // 3,k LP Titel: O du fröhliche, o du selige - Maria durch ein` Dornwald ging - Es ist ein Ros` entsprungen - Vom Himmel hoch, da komm` ich her - Kommet, ihr Hirten - O Jesulein zart - Schlaf wohl, du Himmelsknabe du - Joseph, lieber Joseph mein - In dulci jubilo - Herbei, o ihr Gläubigen // Stille Nacht, heilige Nacht - Leise rieselt der Schnee - O Tannenbaum, du trägst ein grünen Zweig - Süßer die Glocken nie klingen - Auf dem Berge, da wehet der Wind - Lieb Nachtigall, wach auf - Kindelein zart - Still, still, still - Nun sei willkommen, Herre Christ - Vom Himmel hoch, o Englein kommt // guter Zustand // 3,k
[SW: 826697, 12 Zoll / 30 cm, Label schwarz, Langspielplatte, Vinyl Schallplatte,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 37659 - gefunden im Sachgebiet: Musik
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Spillner, Wolf:  Zwischen Alpen und Eismeer Begegnungen mit Tieren

Zum Vergrößern Bild anklicken

Spillner, Wolf: Zwischen Alpen und Eismeer Begegnungen mit Tieren Berlin: Kinderbuchverlag der DDR, 1987. 1. Auflage 175 Seiten , 30 cm, Pappeinband Rücken beklebt, Einbandkanten teils bestoßen,Bibliotheksexemplar mit Stempel,ansonsten in gutem Zustand, Aus dem Inhalt: Ein tauglich gemachtes Sprichwort;Kleine graue Möwe;Mein Wald der großen Vögel;Balz der fliegenden Drachen;Tanzende Kollerhähne;Die Riesen von Storvalen;Die Kobolde der Sommernacht;König der Vögel;Rer Alte vom Hammer;Die geretteten Waldrinder;Traumvogel Waldstorch;Die Glocken Vinetas;Das Rätsel in der Räucherkammer;Die Gänse vom Reiherberg;Auge um Auge;Vogelfelsen am Eismeer; 1n5b ISBN-Nummer: 3358009416 Zwischen Alpen und Eismeer;Spillner, Wolf;Begegnungen mit Tieren;Kinderbuch;Tiergeschichten;Ein tauglich gemachtes Sprichwort;Kleine graue Möwe;Mein Wald der großen Vögel;Balz der fliegenden Drachen;Tanzende Kollerhähne;Die Riesen von Storvalen;Die Kobolde der Sommernacht;König der Vögel; Alte vom Hammer;Geretteten Waldrinder;Traumvogel Waldstorch; Glocken Vinetas;Rätsel in der Räucherkammer;Gänse vom Reiherberg;Auge um Auge;Vogelfelsen am Eismeer; 1 ISBN: 3358009416
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11510 - gefunden im Sachgebiet: Tiergeschichten
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 9,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wrede, Hermann. I. Die Glocken der Stadt Lüneburg. / V. Die Glocken der Stadt Lüneburg (Nachtrag). (Leipzig), (Gustav Fock), vor 1900? 22,4 cm; Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 64 Seiten mit zahlreichen Abbildungen. Klammerbroschur ohne Umschlag, grünes Rückenband. Das Titelblatt ist staubig und braunfleckig, innen gut, mäßig gebräunt, Seite 1 mit Einriss ohne Textverlust, interessant.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53516AB - gefunden im Sachgebiet: Orts- und Landeskunde
Anbieter: Lippertsche Buchhandlung & Hallesches Antiquariat GmbH; c/o Buchhandlung des Waisenhauses, DE-06110 Halle (Saale)

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wiederaufbau, Glocken, Nikolaus Hausmann, Bruno Dost, Richard Hauck, Bergmannsdom, Ephorie, Kirchenm Autorenkollektiv: Festschrift zum 450. Jahrestag der Weihe der St. Wolfgangskirche zu Schneeberg im Erzgebirge. Schneeberg: Kirchenvorstand St. Wolfgang (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber), 1990. Illustrationen: Gisela Polster. Mit Schwarzweißabbildungen. Einband vorn und hinten geknickt, vorn kleine Läsuren. Innenseiten in Ordnung. // 1,12,2 21 x 21 cm, Broschiert 68 S., zahlr. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), Einband vorn und hinten geknickt, vorn kleine Läsuren. Innenseiten in Ordnung. // 1,12,2
[SW: Wiederaufbau, Glocken, Nikolaus Hausmann, Bruno Dost, Richard Hauck, Bergmannsdom, Ephorie, Kirchenmusik,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 52860 - gefunden im Sachgebiet: Ortsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Niederhöffer, Albert:  Mecklenburgs Volkssagen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Niederhöffer, Albert: Mecklenburgs Volkssagen. Bremen Rostock, Edition Temmen, 1998. S. 555. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (24 x 17 cm) , Pappband , Sehr gutes Exemplar noch in Originalfolie ISBN: 3861087103 Neu ediert und mit Erläuterungen versehen von Reno Stutz, Mit einem Nachwort von Ralf Wendt. ; Inhalt: Vorwort, 1. Erklärung der Titel-Vignette, 2. Die dambecker Glocke im Thurme der neustädter St. Nicolai-Kirche zu Röbel, 3. »Worüber die Glocken gehen, das ist heilig!« 4. Der Kreuzstein bei Dassow und die ehemalige Martensmühle daselbst, 5. Die Kette an der Kirchenthüre zu Wesenberg, 6. Der eidbrüchige Handwerksbursche von Parchim, 7. Der spukende Mann auf dem Feldwege zwischen Alt- und Neu-Rhese, 8. Sage vom heiligen Ludolfus von Ratzeburg, 9. Das zu Röbel auf dem Marktplatze hingerichtete Edelfräulein, 10. Die Kindesmörderin von Groß-Lukow bei Penzlin, 11. Die Jungfrau im pinnower See unweit Schwerin, 12. Die Papendönken-Kuhl im Ratzeburgischen, 13. Die rothe Kuh bei Warlin, zwischen Neu-Brandenburg und Friedland, 14. Lohn und Ende des Kirchenschänders Henneke von M. auf Ludorf bei Röbel, 15. Das Kloster Doberan und der heilige Damm, 16. Die verfluchte Uhr auf dem Kirchthurme zu Friedland, 17. Der Denkstein auf dem wolkenschen Felde bei Bützow, 18. Der Bauhof bei Sülsdorf unweit Schönberg, 19. Am sogenannten Brautwagen auf der röbelschen Feldmark bei Ludorf, 20. Die versenkte Kriegskasse im See bei Wakstow, unweit Röbel, 21. Die Pferdediebe von Köslin bei Plau, 22. Der Eberkopf an der St. Marienkirche zu Neu-Brandenburg, 23. Die Vietings-Höhle im Sonnenberge bei Parchim, 24. Der Tannenberg bei Boitzenburg, 25. Die Heilquelle am minzower Wege bei Röbel, 26. Des frommen Trompeters Untergang auf der Elbe bei Broda, unweit Dömitz, 27. Die geblendeten Leute und das behexte Mädchen zu Neubrandenburg, 28. Warsow`s erste Glocke und die Blutstropfen auf derselben, 29. Die Entstehung des Namens von Findenwirunshier bei Dömitz, 30. Die Wundereiche unweit der Landstraße zwischen Schwaan und Doberan, 31. Im Ratzeburgischen verborgene Schätze, 32. Der Erinnerungspfahl auf dem quetziner Felde bei Plau, 33. Der Burgwall bei Plau, 34. Ritter Eber und der alte Grenzstein zwischen Goldenbow und Camin, 35. Die Trauung in der rothen Kirche bei Hinrichshagen, unweit Woldegk, 36. Der spukende Erbsendieb auf dem Hofe zu Klein-Niendorf bei Lübz, 37. Der Käsebaum bei Boitzenburg, 38. Das Gedenkkreuz bei Barkow, zwischen Plau und Lübz, 39. Die verwünschte Prinzessin im Ruhnerberge, 40. Der Gedenkstein in Selow bei Bützow, 41. Was sich die Leute von einem Teiche bei Stavenhagen erzählen, 42. Der Teufelsbaum auf dem Tannenberge bei Boitzenburg, 43. Vom meineidigen Vogt und dem Spuk in Sandfeld bei Gadebusch, 44. Die in Eichen verwandelten sieben Nonnen im Thiergarten zu Ivenack, 45. Die Entstehung des Lucin-Sees bei Feldberg, 46. Der Schloßberg bei Boitzenburg, 47. Die Entstehung des Namens von Ankershagen bei Penzlin, 48. Das schöne Bleichermädchen in Rostock, 49. Der versteinerte Brautwagen auf dem barkowschen Felde bei Neustadt, 50. Der leichtsinnige Schäfer und die geweihete Hostie von Doberan, 51. Der Raubritter Henning von Ankershagen, bei Penzlin, 52. Unter der Erde Verborgenes zu Kratzeburg bei Neu-Strelitz, 53. Was man von den Hünengräbern bei Mollenstorf unweit Penzlin erzählt, 54. Siebensteinen oder die in Steine verwandelten sieben Knaben, 55. Eine Riesenfußspur auf dem Steindamme zwischen Röbel und der melzer Mühle, 56. Der spukende Fischer auf der Ostsee bei Alt-Gaarz, unweit Neu-Bukow, 57. Die Kirchenglocken zu Prillwitz bei Neu-Strelitz, 58. Die Sonntagsschänder von Carwitz bei Feldberg, 59. Das seltsame Ochsenhorn in der Kirche zu Woldegk, 60. Der Wehrwolf von Klein-Krams bei Ludwigslust, 61. Die gottlosen Pächterleute von Niederhagen bei Rostock, 62. Die Hexe von Camin bei Wittenburg, 63. Die goldene Wiege in den Kellern des Klostergebäudes zu Neukloster, 64. Die Hexe von Eldena bei Grabow, 65. Der Hirschkopf in der Kirche zu Doberan, 66. Die Wunder der Bischöfe von Ratzeburg, 67. Der vom Teufel geholte Kartenspieler von Kessin bei Rostock, 68. Die in Steine verwandelten sieben Hirtenknaben bei Spornitz, 69. Der spukende Barbier von Penzlin, 70. Die Keule unter dem Thore zu Woldegk, 71. Der räuberische Müller an der Jasnitz, einem Nebenflüßchen der Sude, 72. Der Klatthammel in der rostocker Heide bei Rostock, 73. Die geraubte Frau aus Sülsdorf bei Schönberg, 74. Wie der Name der Blutstraße in Rostock entstanden sein soll, 75. Warum die Tollense bei Neubrandenburg vor Weihnachten nicht zufriert, 76. Weshalb die Wächterglocke jetzt nicht mehr in Röbel gezogen wird, 77. Der Juchhans bei Bresegard unweit Hagenow, 78. »Es ist nicht gut, daß man erzählt, was Einem begegnet ist.« 79. Die Knittel in den alten Thoren von Sternberg, 80. Die Glocke im See bei Suiten, unweit Sternberg, 81. Die in Fehde lebenden Ritter von Stüvendorf und Wangelin, 82. Sagen von der wilden Jägerin Frau Coden, 83. Der Teufelssee bei Güstrow, 84. Der Hexenkeller und die letzte Hexenverbrennung in Penzlin, 85. Die Messung des Lucin-Sees bei Feldberg, 86. Der Ursprung des Sandes um Ramm bei Lübtheen, 87. Der spukende Müller von Wendorf bei Brüel, 88. Wunderbare Thiere bei Niederhagen, Mittelhagen und Hinrichshagen, 89. Das Duell der Todten in der Kirche zu Alt-Gaarz bei Neu-Bukow, 90. Der verbannte Mittelstadt von Alt-Strelitz, 91. Der Schatz in der Kirche zu Ankershagen bei Penzlin, 92. Der Mönkenberg bei Kritzmow unweit Rostock, 93. Die Unterirdischen oder Mönken in dem Rummelsberge bei Peckatel, 94. Der Steintanz bei Boitin unweit Bützow, 95. Das Teufelsgitter in der St. Marienkirche zu Wismar, 96. Von der großen Feuersbrunst in Rostock, 97. Die Erlösung eines Ruhelosen (...) zwischen Bargensdorf und Stargard, 98. Brandt`s Kreuz in der rostocker Heide bei Rostock, 99. Das heilige Blut und die Judenverbrennung zu Sternberg, 100. Noch drei Sagen über Findenwirunshier bei Dömitz, 101. Die ewige Bluse auf dem Salzhaffe, 102. Die spukende Tonne von Buchholz bei Schwaan, 103. Der Heiligegeist- oder Köppenberg bei Kronskamp, unweit Laage, 104. Der dumme Teufel und der schlaue Küster zu Eldena bei Grabow, 105. Ein seltsamer Mann zu Oberhagen bei Rostock, 106. Einiges über sogenannte Hünensteine und die Sage von den Hünen, 107. Der Stein mit den Riesenfinger-Spuren auf dem groß-flotowschen Felde, 108. Die Glocke zu Mildenitz bei Woldegk, 109. Die Muränen im Schaalsee bei Zarrentin, 110. Die Entstehung des Sees bei Probst-Jesar, unweit Lübtheen, 111. Das spukende Edelfräulein von Kiekindemark bei Parchim, 112. Der Rector Beatus zu Dömitz, 113. Der Teufelswinkel bei Wittenburg, 114. Was man sich von der Ihsepuhrt erzählt, 115. Vom Spuke an der alten Brücke zwischen Sponholz und Warlin, 116. Der spukende Stallmeister G. zu Steinbeck bei Neustadt, 117. Die Nixe im See bei Wanzka, zwischen Stargard und Neu-Strelitz, 118. Von den vierzehn Brüdern, welche die St. Marien-Kirche zu Rostock erbaut haben sollen, 119. Die Schloßruine bei Groß-Vogtshagen bei Dassow, 120. Was sich die Leute von einer Glocke zu Lichtenhagen bei Rostock erzählen, 121. Das Petermännchen, der alte treue Schutzgeist des Fürstenschlosses Schwerin, 122. Abenteuerliche Thiere zwischen Wahrstorf und Pölchow bei Rostock, 123. Die untergegangene Stadt in dem See von Groß-Pankow bei Lübz, 124. Der unvollendete Saal im Schlosse zu Sponholz bei Neu-Brandenburg, 125. Das Männlein bei den Scheunen zu Stargard, 126. Was man von einer Glocke in Buchholz bei Schwaan erzählt, 127. Die spukende Baronesse Göden in dem Herrenhause zu Damekow, 128. Die verwünschte Prinzessin im Buchenberge bei Doberan, 129. Das Weib mit dem goldenen Kamme im Schloßberge bei Kirchdorf, 130. Sagen von der wilden Jagd aus der penzliner Gegend, 131. Von der Ahnfrau und sonstigem Spuk im Herrenhause zu Wietow, 132. Die Nixe des glambecker Sees bei Neu-Strelitz, 133. Was man sich zu Glienke bei Neu-Brandenburg von zwei Knechten erzählt, 134. Der schwarze Tod in Platschow bei Grabow, 135. Der Grapenwerder bei Penzlin und was man sich von demselben erzählt, 136. Der in der Müritz unweit Waren liegende große Bernstein, 137. Die Strafe eines Meineidigen zu Boitzenburg, 138. Wovon Bannenbrück bei Neu-Brandenburg seinen Namen erhalten haben soll, 139. Ein merkwürdiges Bild in der St. Nikolai-Kirche zu Rostock, 140. Der spukende Trommelschläger in dem unterirdischen Gange zwischen der Festung Dömitz und der hannoverschen Stadt Danneberg, 141. Die Teufelsbrücke im gahlenbecker See bei Friedland, 142. Der Schloßberg bei Helpte unweit Woldegk, 143. Die Glocken aus dem Teufelssee bei Horst, unweit Tessin, 144. Der Cramonsberg bei Rostock, 145. Die aus der Kirche zu Wesenberg vom Teufel geholten Kartenspieler, 146. Der spukende Grenzgänger zwischen Rödlin und Thurow bei Strelitz, 147. Vom habsüchtigen Schäferknecht aus Vierhof bei Boizenburg und dem schatzbewachenden grauen Männlein, 148. Der Krützensee und die Teufelskuhle bei Schwaan, 149. Der spukende Bürgermeister auf dem Mittelwerder bei Dömitz, 150. Der spukende Johanniterordens-Priester von Klein-Nemerow bei Stargard, 151. Die Entstehung von Brunshaupten und seiner Kirche bei Kröpelin, 152. Die Mordgrube bei Dassow, 153. Der Rabandelberg zu Lüdershof bei Penzlin, 154. Der auf den Schweinewerder bei Waren gebannte Geist, 155. Die verhängnißvolle Ueberfahrt über den ratzeburger See bei Ratzeburg, 156. Die Nixe in der Eide bei Slate, unweit Parchim, 157. Schön-Hannchen von Wamekow bei Sternberg, 158. Vom wilden Jäger Jenn oder Jenner und dem Bauern aus Säbel bei Stargard, 159. Der Riese in den helpter Bergen bei Woldegk, 160. Der Schäferstein von Dammereez bei Boizenburg, 161. Die Feier des Urbanstages in der Gemeinde Brunshaupten und Arendsee, 162. Die Gründer des Hofes Hohen-Lukow bei Rostock, 163. Die Dorfstelle bei Grabow, 164. Ein Gottesurtheil zu Wittenburg, 165. Das sogenannte Kegelspiel am Dome zu Ratzeburg, 166. Der vom Teufel heimgesuchte Knecht aus der Umgebung von Rostock, 167. Der glambecker See unfern Buchholz bei Röbel, 168. Die goldene Wiege im Kibitzberge bei Dömitz, 169. Die drei vom Teufel gestörten Spieler zu Stargard, 170. Die weiße Dame im ehemaligen Herrenhause zu Alt-Rehse bei Penzlin, 171. Der mit dem Teufel im Bunde stehende Amtmann R. zu Klein-Nemerow, 172. Wovon die diedrichshäger Berge bei Kröpelin entstanden sein sollen, 173. Wunderbare Erlebnisse eines Knechts aus Alt-Krenzlin , 174. Der Wehrwolf und die Hexe von Vietlübbe bei Lübz, 175. Der Gottesdienst der Todten in der St. Nikolai-Kirche zu Röbel, 176. Die Feier der Mainacht auf dem jülchendorfer Berge bei Brüel, 177. Der Knabe auf dem woldegker See, 178. Die Dreiwalls- oder Teufelshöhle bei Rostock, 179. Das untergegangene Dorf Granzendorf bei Tessin, 180. Der versunkene Hof unweit Wichmannsdorf bei Kröpelin, 181. Das Teufelsgitter um den Taufstein in der St. Marien-Kirche zu Wismar, 182. Das bleiche Mädchen von Rostock, 183. Der spukende Arbeitsmann Rossow von Klein-Kelle bei Röbel, 184. Der spukende Tabend auf dem Wege zwischen Neuenkirchen und Staven, 185. Die Kinderkuhle bei Dömitz, 186. Die falschen Eichen zwischen Woldegk und Göhren, 187. Der spukende Bäcker von Parchim, 188. Vom Treiben des wilden Jägers Wod in der Schweriner Gegend, 189. Die Erlösung eines Ruhelosen zwischen Wredenhagen und Hinrichshof, 190. Das verwünschte Schloß Gammelin in den diedrichshäger Bergen, 191. Die drei kleinen Männer auf der Feldmark von Malchow bei Parchim, 192. Das untergegangene Kloster im See bei Neustadt, 193. Der Schloßberg und der Bullerberg zu Schrödershof bei Teterow, 194. Der spukende Kirchenökonomus in der St. Nikolai-Kirche zu Röbel, 195. Der Raubritter von Dasseln zu Boitzenburg, 196. Der Spuk bei dem friedländer Thor in Neubrandenburg, 197. Der Prüssel Todtschlag unweit Lüdershof bei Penzlin, 198. Die wilde Jägerin Frau Wauer , 199. Die wunderbare Pflanze auf dem Keulenberg bei Rodenkrug, 200. Wallenstein und der kühne Pferdehirte aus der Umgegend von Güstrow, 201. Die sogenannte Speisekammer auf der Feldmark von Brunshaupten, 202. Wie die Mützermühle bei Parchim ihren Namen erhalten, 203. Der unvollendete Teufelsdamm durch den duckwitzer See bei Tessin, 204. Peter Puck, der dienstbare Geist des ehemaligen Klosters zu Schwerin, 205. Der Stein mit der ausgehauenen Hand auf dem Marktplatze zu Boizenburg, 206. Das Wahrzeichen am Steinthore zu Rostock, 207. Vom Huckeweib von Malchow, auf der Insel Poel, 208. Der Riesenstein auf dem Gotteskampe bei Woldegk, 209. Der Zimmermannsberg bei Wesenberg, 210. Die nächtliche Mahlzeit in den Kühlungen der diedrichshäger Berge, 211. Die Entstehung des kritzower Sees und des schwarzen Berges bei Kritzow, 212. Der bekehrte Pächter von Groß-Methling bei Gnoien, 213. Das affenähnliche Ungeheuer im Schweriner See bei Schwerin, 214. Das vom Teufel versuchte Ehepaar und der große Brand zu Boizenburg, 215. Der Roland von Wolde bei Stavenhagen, 216. Der Räuber Röpke mit seinen sieben Köpfen, 217. Der erblindete Papist zu Rostock, 218. Der spukende Gefangenwärter zwischen Neuburg und Steinhausen, 219. Die Wiederauffindung der Burg Stargard und der Jungfernbrunnen daselbst, 220. Die verwünschte Prinzessin unter der Stalenbrücke zu Alt-Strelitz, 221. Der Jungfernstein im Walde bei Malchin, 222. Die wesenberger Schatzgräber und die blanke Jungfrau, 223. Weshalb das sonst gebräuchliche nächtliche Festeinläuten zu Blankensee bei Stargard abgekommen ist, 224. Die wandelnde Leuchte von Proseken bei Wismar, 225. Der im Amtshause zu Feldberg gebannte Geist des Amtmanns S., 226. Die Hexe von Schwechow bei Lübtheen, 227. Die vom Teufel zu Tode getanzte Braut aus einem Dorfe bei Feldberg, 228. Der erlöste Geist in der leussower Forst bei Mirow, 229. Vom Thun und Treiben der Unterirdischen, 230. Die vom Teufel geholten Kartenspieler von Westenbrügge bei Neu-Bukow, 231. Der spukende Grenzgänger von Linstow bei Krakow, 232. Der schwarze Bolle auf dem Jungfernbachs-Stege bei Ankershagen, 233. Die drei Schatzgräber von Grünow bei Alt-Strelitz, 234. Der schwarze See an der Chaussee zwischen Malchin und Neu-Kalen, 235. Die Reise eines Schäferknechts aus Spornitz nach dem Blocksberge, 236. Wunderbares auf dem Kreuzwege zwischen Alt-Nantrow und Caminshof, 237. Des Müllergesellen Pumpfuß wunderbare That auf einer Mühle bei Dömitz, 238. Der Sechspfennig-Zug im See bei Wesenberg, 239. Was man über eine alte (...) Steinfigur in der Kirche zu Doberan erzähl, 240. Der durch einen Unterirdischen oder Mönken beschenkte Arbeitsmann von Kritzemow bei Rostock, 241. Das spukende Weib am Kreuzwege zwischen der faulenrostschen Mühle und Rittermannshagen bei Malchin, 242. Der Schlangenkönig im Walde bei Sülz, 243. Die erste Kirchenglocke Vellahn`s bei Wittenburg, 244. Der schwarze oder Teufelssee bei Neu-Schlemmin unweit Bützow, 245. Der Stier auf der quassower Brücke bei Strelitz, 246. Die Gründung der Kirche zu Wasdow bei Gnoien, 247. Vom waghalsigen Kantor und dem Spuk auf dem Kirchhofe zu Alt-Strelitz, 248. Das ruhelose Schwesternpaar auf dem alten woldegker Kirchhofe, 249. Die untergegangene Ortschaft Smort bei Penzlin, 250. Der sogenannte Todtschlag auf der mildenitzer Grenze bei Woldegk, 251. Die Entstehung des sogenannten Fangelthurms am Mühlenthore zu Malchin, 252. Der Hexenbaum von Ulrichshusen bei Malchin, 253. Das im dreißigjährigen Kriege zerstörte Dorf Glienkenund der Glockenbrunnen unweit des Hofes Retzow bei Plau, 254. Der zurückgelassene Messingtopf der unterirdischen Frau aus dem Galgenberge bei Alt-Strelitz, 255. Ebersbach, der ewige Jüngling, 256. Der mit dem Teufel im Bunde stehende Bauer und des Drachens Besuche in Prislich bei Grabow, 257. Der Schuhmachersee und die Dorfstelle bei Fürstenberg, 258. Das Riesenkönigsgrab oder der Trünnelberg bei Melkhof, unweit Hagenow, 259. Die Nixe im Stolpsee bei Fürstenberg, 260. Noch Einiges über die Hünengräber bei Mollenstorf unweit Penzlin, 261. Der Kirchversunk bei Vielank, unweit Lübtheen, 262. Die Entstehung des Hospitals zu Stargard, 263. Die Elendseichen bei Sukow, unweit Crivitz, 264. Das Abendglockengeläut und Blasen vom Kirchthurme zu Malchin, 265. Der unverwesliche Edelmann in der Kirche zu Herzberg bei Lübz, 266. Der Schatzgräber von Kakeldütt bei Neu-Strelitz, 267. Die Hunnenstraße zu Malchin, 268. Der Rosenmühlenberg bei Pritzier unweit Hagenow, 269. Der spukende schwarze Kettenhund von Fürstenber, 270. Die schwarze Kühl bei Suiten unweit Stavenhagen, 271. Klas Panz, der spukende Grenzgänger von Tatschow bei Schwaan, 272. Der Teufelsstein zwischen Karpin und Bergfeld bei Strelitz, 273. Der spukende Ritter von Basedow bei Malchin, 274. Die Unterirdischen oder Mönken im Weiberberge bei Malchow, 275. Die zu Pleez gefangen genommene Räuberbande und ihr Zaubermantel, 276. Die versunkene Teufelsmühle bei Neubrandenburg, 277. Warum die Stadt Hagenow keine Thore hat, 278. Wunderbare Erlebnisse eines Postillon zwischen Alt-Strelitz und Fürstenberg, 279. Der bestrafte gottlose Ackersmann von Rostock, 280. Die zerstörte Burg Gülzow bei Bützow und die wehklagende Nebelnixe, 281. Der Ohnekopf aus dem Jungfernbache bei Alt-Strelitz, 282. Des Drachens Besuche zu Malchin,283. Die beiden schwarzen Katzen im Pfaffensteige zu Malchin, 284. Der spukende Grenzgänger auf der Werftwiese bei Dömitz, 285. Schlangensagen aus Ahrensberg bei Wesenberg und Userin bei Neustrelitz, 286. Der Hexenbusch von Groß-Varchow bei Stavenhagen, 287. Die rothe Ilse von Parchim, 288. Die zerstörte Burg Vogelsang bei Neubukow, 289. Sage über die Entstehung des wilden Jägers, aus der Umgegend von Wismar, 290. Wie es gekommen, daß die Buche im Winter ihr Laub behält, 291. Einige sogenannte teterowsche Stückchen, 292. Des Drachens Treiben zu Bresegard bei Grabow, 293. Das Wechselbalg der Unterirdischen zu Spornitz bei Parchim, 294. Der spukende Küchenmeister Kophamel zu Dargun, 295. Die Wundereiche bei Sülz, 296. Die Letzten des adligen Geschlechts von Stove oder Stave, 297. Der Fuchsberg bei Malchin, 298. Der Fuchsberg bei Dodow, unweit Wittenburg, 299. Der Burgwall bei Grabowhöfe, unweit Waren, 300. Wovon Dreveskirchen bei Wismar seinen Namen erhalten hat, 301. »Man soll seine Träume nicht eher erzählen, bis ihre Zeit abgelaufen ist.« 302. Der Plönswerder bei Dassow und der Gedenkstein bei Roxin, 303. Die alte Burg Liepen bei Malchin, 304. Der spukende Gutsbesitzer von Reddersdorf bei Sülz, 305. Die spukende Rathskutsche von Parchim, 306. Der gottlose Fischer von Waren, 307. Der Plessenkirchhof zwischen Sternberg und Brüel, 308. Der Schatz in der papenhägener Kirchenruine bei Waren, 309. Der Spuk zwischen Grabowhöfe und Sommersdorf bei Waren, 310. Die alte Burg Gorlosen bei Eldena, 311. Der redende Säugling., 312. Die goldene Wiege im Ruhnerberge, 313. Die Kirchenglocken in Barsdorf bei Fürstenberg, 314. Der wiedergefundene Lehnbrief vom Freischulzengehöft zu Holldorf, 315. Die weiße Gestalt auf dem Schloßberge von Düsterbeck bei Wittenburg, 316. Der vom Teufel geholte Bäcker von Parchim, 317. Die Entstehung der kleinen Sandinsel im ahrensberger See bei Wesenberg, 318. Das gespenstige Pferd von Penzlin, 319. Der Riesenstein am Buchseeberge bei Walkendorf, unweit Tessin, 320. Was »Hans-Hinnick Schuldt« von Klein-Felde zu erzählen weiß, 321. Des erschlagenen Handwerksburschen Grab bei Friedland, 322. Wie die Güstrower zu dem großen Priemerwald gekommen sind, 323. Der kopflose Reiter von Küssow bei Neu-Brandenburg, 324. Der ehemalige Blocksberg bei Penzlin, 325. Das Strandrecht und des Himmels Strafe an die Strandräuber von Dassow, 326. Der Burgwall Gömptow bei Friedrichsruh, unweit Crivitz, 327. Der spukende Kaufmann von Rostock, 328. Helmold von Plessens drei steinerne Kuchen zu Barnekow, Damshagen und Grundshagen bei Wismar und Grevismühlen, 329. Warum die Bockuper bei Dömitz Kuckuke heißen, 330. Was man von einem alten abgebrannten Hause zu Sponholz erzählt, 331. Der weissagende Kriegsgott von Röbel, 332. Das verwünschte Schloß Mecklenburg bei Fürstenhagen, unweit Feldberg, 333. Die spukenden fürstlichen Vatermörder auf der werleschen Burgstätte, 334. Das. sogenannte Lischensdenkmal im Thiergarten von Ivenack, 335. Der Felsblock mit dem Riesenhandzeichen bei Krappmühle, 336. Der Todtschlag zwischen Alt-Rehse und Wustrow bei Penzlin, 337. Die feindlichen Ritter von Walkendorf (...) und die Fee mit der goldenen Wiege, 338. Warum die Grevismühlener Krähen heißen, 339. Die in den Straßen von Alt-Strelitz spukende Mannsgestalt, 340. Der von einem tollen Hunde gebissene Jäger von Schönhausen , 341. Der vom Blitz erschlagene gottlose Statthalter, 342. Der wüste Keller oder die sogenannte Goldmünze in der Burg Stargard, 343. Die Burgstelle der Moor-Hoben in den Trebelwiesen von Quitzenow, 344. Die Vernichtung des Sonnengottes Parchun im Sonnenberge bei Parchim, 345. Die Heidenfürsten Niklevskow und Belenkskow und das untergegangene Kronstadt bei Dobbin, unweit Krakow, 346. Der Räuberberg bei Puchow, unweit Penzlin, 347. Wie Godendorf bei Fürstenberg zu seinem Namen gekommen ist, 348. Der Glücksberg bei Vellahn, unweit Wittenbur, 349. Das im dreißigjährigen Kriege durch einen Hahn verrathene Dorf Zachlin, 350. Der verborgene Schatz im Keller eines Hauses zu Röbel, 351. Die beiden lebendig eingemauerten Mönche von Parchim, 352. Der Katzengrund bei Woldegk, 353. Die spinnende Frau in der Sonne und der Mann mit dem Holzbündel im Monde, 354. Wie der zierker See bei Neu-Strelitz fürstliches Eigenthum geworden sein soll, 355. Der Spuk und die unverlöschlichen Blutflecken im alten Müllerhause auf der Schamp bei Röbel, Anmerkungen, Worterklärungen, Nachwort, Verzeichnis der Beiträger, Personenregister, Ortsregister. 3861087103
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38495 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 45,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Büttner, Wolfgang:  Pariser Glocken Läuten Sturm Bilder aus der Großen Französischen Revolution  Illustrationen von Jörn Henning

Zum Vergrößern Bild anklicken

Büttner, Wolfgang: Pariser Glocken Läuten Sturm Bilder aus der Großen Französischen Revolution Illustrationen von Jörn Henning Berlin: Der Kinderbuchverlag, 1988. 1. Auflage 135 Seiten , 30 cm, Pappeinband Bibliotheksexemplar mit Stempel und Rückständen, Einband leicht fleckig, ansonsten in gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Beginn einer Epochenwende - Die Nationalversammlung - Feinde diesseits und Jenseits der Grenze - Die Republik in Notwehr - Das Bündnis der Jakobiner mit dem Volk - Grenzen Bürgerlicher Fortschritte 1n7a ISBN-Nummer: 3358010511 Büttner, Wolfgang; Pariser Glocken Läuten Sturm; Bilder aus der Großen Französischen Revolution; Illustrationen von Jörn Henning; Beginn einer Epochenwende; Die Nationalversammlung; Feinde diesseits und Jenseits der Grenze; Die Republik in Notwehr; Das Bündnis der Jakobiner mit dem Volk; Grenzen Bürgerlicher Fortschritte; Sachbuch; Kinderbuch; Kinder; 1 ISBN: 3358010511
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 10994 - gefunden im Sachgebiet: Sachbücher
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top