Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 6890 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Hein, Christoph;  Das Wildpferd unterm Kachelofen - Schöne Geschichten von Jakob Borg und seinen Freunden Mit Illustrationen von Manfred Bofinger

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hein, Christoph; Das Wildpferd unterm Kachelofen - Schöne Geschichten von Jakob Borg und seinen Freunden Mit Illustrationen von Manfred Bofinger Berlin: Altberliner Verlag, 1987. 1. Auflage 207 Seiten , 21 cm, Pappeinband das Buch ist in einem gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Das Erste Kapitel, in dem ich mit Jakob Borg Bekanntschaft mache und von einem gestrandeten Schiff und einer alten, echten Geheimen Schatzkarte höre - Das Zweite Kapitel, in dem sich der falsche Prinz die Hose zerreißt und der Esel einen Purzelbaum macht, in dem kleinen Adlerfeder ein Tagebuch für die Nachwelt schreibt und ich mich mit Jakob Borg über die seltsamen Erwachsenen unterhalte - Das Dritte Kapitel, in dem ich auf die Unbesiegbare klettere und erfahre, warum Katinka an ihrem Geburtstag so unglücklich war und wieso ein Künstlerfest Jakob Borg Kummer machte - Das Vierte Kapitel enthält eine unerklärliche Geschichte, die für Erwachsene verboten ist, und berichtet von der erstaunlichen Seefahrt eines hochgelehrten Esels - Das Fünfte Kapitel, in dem ich Jakob Borg eine wahre und selbst erlebte Geschichte erzähle, in dem Jakob mir von der schrecklichen Schlacht auf dem Blabbersee berichtet, und in dem kleine Adlerfeder sich bemüht, der Menschheit zu dienen - Das Sechste Kapitel, in dem Schnauz der Esel aufs Eis geht uns eine Lehre fürs Leben erhält, in dem ich von einer Pilzbrille und einem zauberischen Weihnachtsgeschenk höre und von Jakob Borg zum Abschied erfahre, wie man zu einem richtigen Zauberhut kommen kann - Wie Kleine Adlerfeder eine Wunderhöhle entdeckte, die einen rätselhaften Charakter hat. - Wie Jakob Borg einen alten Filzhut bekam und unsichtbar wurde. 1l6b ISBN-Nummer: 3357000482 Hein, Christoph; Das Wildpferd unterm Kachelofen; Ein schönes dickes Buch von Jakob Borg und seinen Freunden; Mit Illustrationen von Manfred Bofinger; Geschichten; Erzählungen; Roman; Kinderbuch; 1 ISBN: 3357000482
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 45034 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 7,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wolfgang Müller-Jakob : Ausstellung vom 15. Juli bis 14. August 2003, Galerie Maulberger München [Ausstellungs- und Katalogskonzeption: Hans Maulberger, Carolin Weber]

Zum Vergrößern Bild anklicken

Müller-Jakob, Wolfgang (Illustrator), Hans Maulberger (Hrsg.) und Carolin Weber: Wolfgang Müller-Jakob : Ausstellung vom 15. Juli bis 14. August 2003, Galerie Maulberger München [Ausstellungs- und Katalogskonzeption: Hans Maulberger, Carolin Weber] München : Galerie Maulberger, 2003. 46 S. : zahlr. Ill. ; mit zahlr. farbigen Abbildungen / Fotos, Pp. 31 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Wolfgang Müller-Jakob : Ausstellung vom 15. Juli bis 14. August 2003, Galerie Maulberger München [Ausstellungs- und Katalogskonzeption: Hans Maulberger, Carolin Weber], Aus dem Vorwort: Vorwort: Wolfgang Müller-Jakob fängt in seinen Bildern Augenblicke ein, die ihren Platz im Alltag haben. Kein fotografischer, detailliert sezierender Blick beschreibt uns diese stillen Momente. Hingegen beschwört der Künstler eine magische Atmosphäre zwischen Traum und Realität. Es wird geschildert, was zwischen den Zeilen steht, und letztlich das, was uns in Erinnerung bleibt: filtrierte Seelenzustände, wie ein Moment der Irritation, der Erwartung, ein Befinden der Vertrautheit, des Wohlseins oder ein Gefühl der Einsamkeit. Obwohl Müller-Jakob die Klaviatur der gegenständlichen Malerei sicher beherrscht, ist in seinen Arbeiten keinerlei sterile Routine zu finden. Die Malerei wird vielmehr in jedem Bild als Ereignis gefeiert. Mit ungewohnten Sichtweisen, Skurrilitäten, Rückenfiguren, die uns den Blick ins Bild versperren und Lust an feinen Farbnuancen fordert der Künstler die Bildgesetze immer wieder neu heraus. Müller-Jakob nähert sich seinen Sujets vorsichtig, respektvoll, schonungslos ehrlich, doch ohne zu werten. In dieselbe Rolle geschlüpft findet sich gleichermaßen der Betrachter wieder ... K 020
[SW: Wolfgang Müller-Jakob, Ausstellung, Malerei, Maler, Kunst, München, Galerie Maulberger]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53599 - gefunden im Sachgebiet: Kunst / Malerei / Bildende Kunst
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 46,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Görtz, Adolf;  Jakob und die sieben Taler Illustrationen von Rolf F. Müller

Zum Vergrößern Bild anklicken

Görtz, Adolf; Jakob und die sieben Taler Illustrationen von Rolf F. Müller Berlin, Der Kinderbuchverlag, 1983. 2. Auflage 123 Seiten , 21 cm, Hardcover/Pappeinband guter, gebrauchter Zustand, Köln, 1932. Jakob, der Sohn des „roten Willem", soll quer durch die Stadt einen Teil des schwer verdienten Lohnes nach Hause bringen, den der Vater nach 3jähifger Arbeitslosigkeit zum ersten Mal erhalten hat. Das Geld ist für die Beeleichung der Mietschulden timmt; wenn es nicht am gleichen Tag zum Hausbesitzer gelangt, muß die Familie Frey die Wohnung räumen, ihren wenigen Möbeln wird der „Kuckuck" aufgeklebt, und Jakob und seine Eltern werden zu den Tausenden Obdachlosen der Stadt gehören. Jakob gibt also acht auf das Geld, er rettet es sogar aus der Schlägerei mit den Nazis vom Ubierring, aber Severinstor, wird ihm plötzlich schwarz vor den Augen, und als er wieder sehen darf, findet Jakob sich mitten unter den „Braunhemden"... (vom Einbandrücken) 1j6b Jakob und die sieben Taler; Adolf Görtz; Kinderbuch; Geschichte; Abenteuer; Spannung; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27951 - gefunden im Sachgebiet: Geschichten & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 5,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Lieb, Norbert: Die Fugger und die Kunst im Zeitalter der Spätgotik und frühen Renaissance. Im Zeitalter der Hohen Renaissance. ZWEI Bände. München, Schnell & Steiner, 1952 -1958. Mit einem Exkurs: die Bildhauer der Fugger-Kapelle bei St. Anna zu Augsburg. Stilkritische Bemerkungen zu Sebastian Loscher und Hans Daucher von Karl Feuchtmayer. Nur der Umschläge mit Gebrauchsspuren, sonst .SEHR gutes Exemplar des Standardwerks in ZWEI Bänden. ENTHÄLT : Die Fugger und die Kunst; Aufstieg der Familie 1370 - 1470; Die Fugger vom Reh; Ulrich und Georg Fugger von der Lilie; Jakob Fugger der Reiche (Handel und Kunst; Häuser und Grundbesitz in Augsburg und Göggingen; Die Weinmarkt-Häuser in Augsburg; Grundbesitz und Herrschaften außerhalb Augsburgs; Förderung Augsburger Kirchen; Die Grabkapelle bei St. Anna in Augsburg; Die Fuggerei; Persönlicher Hausrat und Kunstbesitz; Gesellschaftsverträge, Testamente und Nachlaß Jakob Fuggers; Bildnisse, Jakob Fuggers Persönlichkeit im Spielgel der Kultur und Kunst); Quellen und Literatur; Belege und Anmerkungen; Künstler- und kulturgeschichtliche Regesten; Exkurs von Karl Feuchtmayr: Die Bildhauer der Fugger-Kapelle bei St. Anna zu Augsburg. Stilkritische Bemerkungen zu Sebastian Loscher und Hans Daucher; Berichtigungen und Nachträge; Personenregister; Ortsregister; Sachregister. Originalleinenbände mit Original-Schutzumschlag im Originalschuber. 24 cm VII, 513 S. + 208 Abbildungen und 13 Tafeln; XII, 541 Seiten, 287 Abbildungen. ERSTAUSGABE. Nur der Umschläge mit Gebrauchsspuren, sonst .SEHR gutes Exemplar des Standardwerks in ZWEI Bänden. ENTHÄLT : Die Fugger und die Kunst; Aufstieg der Familie 1370 - 1470; Die Fugger vom Reh; Ulrich und Georg Fugger von der Lilie; Jakob Fugger der Reiche (Handel und Kunst; Häuser und Grundbesitz in Augsburg und Göggingen; Die Weinmarkt-Häuser in Augsburg; Grundbesitz und Herrschaften außerhalb Augsburgs; Förderung Augsburger Kirchen; Die Grabkapelle bei St. Anna in Augsburg; Die Fuggerei; Persönlicher Hausrat und Kunstbesitz; Gesellschaftsverträge, Testamente und Nachlaß Jakob Fuggers; Bildnisse, Jakob Fuggers Persönlichkeit im Spielgel der Kultur und Kunst); Quellen und Literatur; Belege und Anmerkungen; Künstler- und kulturgeschichtliche Regesten; Exkurs von Karl Feuchtmayr: Die Bildhauer der Fugger-Kapelle bei St. Anna zu Augsburg. Stilkritische Bemerkungen zu Sebastian Loscher und Hans Daucher; Berichtigungen und Nachträge; Personenregister; Ortsregister; Sachregister.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 260224 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 94,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Jakob Böhme, Werke, Auswahl, Ausgabe, LEben, Philosophie, Mystik, Theologie Böhme, Jakob: Schriften Jakob Böhmes. Mit der Biographie Böhmes von Abraham von Franckenberg und dem kurzen Auszug Friedrich Christoph Oetingers. Leipzig: Insel-Verlag., 1920. Ausgewählt und herausgegeben von Hans Kayser. Mit einer Vorbemerkung des Herausgebers. Der weiße Leinenrücken nur leicht fleckig, sonst gutes Exemplar der ERSTAUSGABE dieser Ausgabe. Mit ausführlichem SACHREGISTER. ENTHÄLT u.a.: Enthält u.a. Aurora oder die Morgenröte im Aufgang. Vom dreifachen Leben des Menschen. Von sechs theosophischen Punkten. Von der Gnadenwahl. Mysterium magnum. Theosophische Sendbriefe.... Sechs mystische Punkte... - "Der Mensch läuft nach Kummer und Sorgen.... es ist, als wäre er immer toll und machet sich Unruhe : ließe er sich genügen, so hätte er Ruhe. " BEILIEGT: BRUNO WILLE: Der teutonische Philosoph. Drei Jahrhunderte nach Jakob Böhmes Tod." ( Zeitungsartikel, 1924) Originalhalbleinen. 422 Seiten . MIt einer gefalteten Tafel.23 cm. ERSTAUSGABE. Der weiße Leinenrücken nur leicht fleckig, sonst gutes Exemplar der ERSTAUSGABE dieser Ausgabe. Mit ausführlichem SACHREGISTER. ENTHÄLT u.a.: Enthält u.a. Aurora oder die Morgenröte im Aufgang. Vom dreifachen Leben des Menschen. Von sechs theosophischen Punkten. Von der Gnadenwahl. Mysterium magnum. Theosophische Sendbriefe.... Sechs mystische Punkte... - "Der Mensch läuft nach Kummer und Sorgen.... es ist, als wäre er immer toll und machet sich Unruhe : ließe er sich genügen, so hätte er Ruhe. " BEILIEGT: BRUNO WILLE: Der teutonische Philosoph. Drei Jahrhunderte nach Jakob Böhmes Tod." ( Zeitungsartikel, 1924)
[SW: Jakob Böhme, Werke, Auswahl, Ausgabe, LEben, Philosophie, Mystik, Theologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 266004 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie / Philosophiegeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 23,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Person und Funktion : Festschrift zum Gedenken an den hundertsten Geburtstag von Jakob Hommes.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Neidl, Walter M. [Hrsg.], Friedrich Hartl und Jakob Hommes: Person und Funktion : Festschrift zum Gedenken an den hundertsten Geburtstag von Jakob Hommes. Regensburg : Pustet, 1998. 240 S. : Ill. ; 1 Abbildung, Frontispiz, Pp. 24 cm, gebundene Ausgabe mit Original-Umschlag, ISBN: 3791716069 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Person und Funktion : Festschrift zum Gedenken an den hundertsten Geburtstag von Jakob Hommes, dargebracht von ehemaligen Kollegen, Schülern und Freunden, hrsg. von Walter M. Neidl und Friedrich Hartl , Mit seltener Klarheit sah Jakob Hommes bereits schon in der beginnenden Nachkriegsära, wie die Menschlichkeit des Menschen immer stärker der technischen Entfiemdung ausgeliefert wurde. Seine besondere Sorge galt daher der Rettung der Personalität des Menschen. Mit den geistigen Mitteln der aristotelisch-thomistischen Philosophie bekämpfte er das bloße Funktionärswesen, das in allen Lebensbereichen immer stärker um sich griff. Noch lange bevor die Bewegung der "Grünen" sich etablierte, sah er mit größter Sorge die immer weiter um sich greifende Zerstörung der geschöpflichen Natur. Deren Rettung galt ihm als die Voraussetzung für die Wahrung der personalen Würde des Menschen. Die Beiträge dieses Sammelbandes, erstellt von ehemaligen Kollegen und Schülern, sowie deren Schülern, geben Aufschluß über die Spannweite seines Denkansatzes und die damit verbundene Problematik, die an Akutalität bis heute nichts eingebüßt hat. 9029A ISBN 3791716069
[SW: Walter M. Neidl , Person und Funktion , Festschrift zum Gedenken an den hundertsten Geburtstag von Jakob Hommes , Christliche Religion, Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35171 - gefunden im Sachgebiet: (Auto-) Biographie / Briefe / Erinnerungen
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hein, Christoph  Das Wildpferd unterm Kachelofen. Jubiläumsbibliothek. Ein schönes dickes Buch von Jakob Borg und seinen Freunden.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hein, Christoph Das Wildpferd unterm Kachelofen. Jubiläumsbibliothek. Ein schönes dickes Buch von Jakob Borg und seinen Freunden. Beltz Gmbh, Julius Weinheim 1991 Pappe wie neu! DAS WILDPFERD UNTERM KACHELOFEN von Ch. Hein Ein schönes dickes Buch von Jakob Borg und seinen Freunden Eine Perle der Kinderliteratur. ab 8 Jahr Sechs Abenteuer mit Jakob Borg. Wunderbar illustriert von Rotraut Susanne Berner. Sechsmal begegnet man Jakob Borg in diesem Buch und jedes Mal weiß er von den unglaublichsten Abenteuern zu erzählen. So zum Beispiel von einem Schatz, den seine fünf Freunde und er gesucht und - fast - gefunden hätten, wenn nicht ein Erdbeben dazwischen gekommen wäre, oder von einem turbulenten Kampf mit Seeräubern auf dem berühmten Blabbersee. Und das Wildpferd, das sie für ihre Freundin Katinka im Park mühsam eingefangen haben, ist nun leider nicht sehr groß und kann auch gar nicht wiehern, aber wie könnte das Katinka ihren Freunden übel nehmen… Jakob Borg hat schon erstaunliche Freunde: Immer passiert etwas Spannendes mit ihnen. Der falsche Prinz kann plötzlich fliegen. Kleine Adlerfeder entdeckt, wie man ohne Geld eine Weltreise machen kann. Panadel, der Clochard, weiß alles über die Welt und das Leben. Und Schnauz, der Esel, reist nach Paris, um Professor zu werden. Nur gut, dass Katinka meistens ihren klaren Kopf behält. Christoph Hein erzählt mit zarten Worten vom Glück der Freundschaft. Christoph Hein, geb. 1944 in Schlesien arbeitete als Buchhändler, Journalist und Montagearbeiter bevor er Philosophie und Logik in Leipzig und Berlin studierte, dann als Regie-Assistent, Dramaturg und Hausautor an der Volksbühne, Ost-Berlin. Seit 1979 ist Christoph Hein, der in Berlin lebt, freier Schriftsteller und Übersetzer, er veröffentlichte Romane, Novellen, Erzählungen, Theaterstücke und Essays. Sein Werk, das fortan vom Suhrkamp Verlag betreut wird, wurde mit zahlreichen renommierten Literaturpreisen ausgezeichnet. Im Programm Beltz & Gelberg erschien 1984 auch sein erstes Kinderbuch Das Wildpferd unterm Kachelofen. 252 S. ISBN: 9783407800541
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN0180 - gefunden im Sachgebiet: Tiergeschichten
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 9,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Chronik von Fürstenfeldbruck bis 1878 von Jakob Groß königl. bayer. Zollinspektor in Lübeck. Zur 50-Jahr-Feier der Stadterhebung von Fürstenfeldbruck neu herausgegeben, gekürzt, sprachlich angepaßt und mit Erläuterungen versehen von Dr. jur. Otto Bauer Leit. Ministerialrat a.D.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Groß, Jakob und Dr. jur. Otto Bauer (Hrsg.): Chronik von Fürstenfeldbruck bis 1878 von Jakob Groß königl. bayer. Zollinspektor in Lübeck. Zur 50-Jahr-Feier der Stadterhebung von Fürstenfeldbruck neu herausgegeben, gekürzt, sprachlich angepaßt und mit Erläuterungen versehen von Dr. jur. Otto Bauer Leit. Ministerialrat a.D. Fürstenfeldbruck : Eigenverlag Otto Bauer, 1984. 424 S., 21 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, Chronik von Fürstenfeldbruck bis 1878 / von Jakob Groß königl. bayer. Zollinspektor in Lübeck. Geb. 1827 in Emmering, verst. 1898 in Neustadt/Pfalz, zuletzt Hauptzollamtsverwalter in Memmingen, seit 1879 Ehrenbürger in Fürstenfeldbruck. Zur 50-Jahr-Feier der Stadterhebung von Fürstenfeldbruck neu herausgegeben, gekürzt, sprachlich angepaßt und mit Erläuterungen versehen von Dr. jur. Otto Bauer Leit. Ministerialrat a.D., Groß, Jakob, 1827-1898 , 19273A
[SW: Dr. jur. Otto Bauer, Chronik von Fürstenfeldbruck bis 1878 von Jakob Groß königl. bayer. Zollinspektor in Lübeck. Geb. 1827 in Emmering , Bayern, Orstkunde, Geschichte, 50-Jahr-Feier der Stadterhebung von Fürstenfeldbruck]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48894 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte / Jahrbücher , Chroniken , Jubiläen
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 13,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schussen, Wilhelm:  Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schussen, Wilhelm: Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier. Stuttgart u. Leipzig : Deutsche Verlags-Anstalt, 1909. 1. Aufl., 158 S., 18 cm, gebundene Ausgabe, Leinen ohne Schutzumschlag, no dust jacket, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband berieben, gutes Exemplar. Altdeutsch / Frakturschrift , Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier / Johann Jakob Schäufele. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber und bevorw. von Wilhelm Schussen, Schussen, Wilhelm, 1874-1956 K 048
[SW: Wilhelm Schussen, Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier, Johann Jakob Schäufele]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 55668 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie / Deutscher Idealismus 19. Jahrh.
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schussen, Wilhelm:  Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schussen, Wilhelm: Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier. Stuttgart u. Leipzig : Deutsche Verlags-Anstalt, 1909. 1. Aufl., 158 S., 18 cm, gebundene Ausgabe, Leinen ohne Schutzumschlag, no dust jacket, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband berieben, Bibliotheksstempel im Vorsatz, gutes Exemplar. Altdeutsch / Frakturschrift , Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier / Johann Jakob Schäufele. Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber und bevorw. von Wilhelm Schussen, Schussen, Wilhelm, 1874-1956 K 057
[SW: Wilhelm Schussen, Johann Jakob Schäufeles philosophische Kuckuckseier, Johann Jakob Schäufele]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 56340 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie / Deutscher Idealismus 19. Jahrh.
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Golowin : Novelle von Jakob Wassermann : Erste bis zehnte Auflage 1929 : S. Fischer Verlag, Berlin : Einband, Vorsatz und Titelbild von Hans Meid : im Origianlschuber erste bis zehnte Auflage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jakob, Wassermann : Golowin : Novelle von Jakob Wassermann : Erste bis zehnte Auflage 1929 : S. Fischer Verlag, Berlin : Einband, Vorsatz und Titelbild von Hans Meid : im Origianlschuber erste bis zehnte Auflage Berlin Fischer Verlag : Berlin 1929. 132 Seiten gebunde Ausgabe im Originalschuber Jakob Wassermann (* 10. März 1873 in Fürth; † 1. Januar 1934 in Altaussee) war ein deutsch-jüdischer Schriftsteller. Er zählte zu den produktivsten und populärsten Erzählern seiner Zeit. Leben Nach Abschluss der Königlichen Realschule in Fürth[1] hätte Wassermann wie sein Vater, ein erfolgloser jüdischer Spielwarenfabrikant und Gemischtwarenhändler, Kaufmann werden sollen, brach aber die 1889 in Wien begonnene Lehre ab, weil er sich zum Schreiben berufen fühlte. Nach einjährigem Militärdienst in Würzburg, kurzer Tätigkeit in einer Versicherung und einer ziellosen Wanderzeit in Süddeutschland wurde er Sekretär bei Ernst von Wolzogen und begegnete durch dessen Vermittlung 1896 dem Verleger Albert Langen in München, der ihn in die Redaktion der Zeitschrift Simplicissimus aufnahm. Bei Langen veröffentlichte Wassermann nach seinem Erstling Melusine - Ein Liebesroman (1896) weitere Prosaarbeiten, darunter den Roman Die Juden von Zirndorf (1897, Neuausg. 1987), eine Chronik aus dem 17. Jahrhundert über das Leben des Shabbetaj Zvi, mit einer anschließenden Beschreibung der jüdischen Gemeinde in der fränkischen Kleinstadt im 19. Jahrhundert. In München, wo Wassermann fast drei Jahre wohnte, gewann er die Freundschaft Thomas Manns und Rainer Maria Rilkes. Ende 1897 begann er, Feuilletons und Theaterberichte für die Frankfurter Zeitung zu schreiben, in deren Auftrag er später nach Wien übersiedelte, wo er sich den Dichtern des Jung-Wien anschloss, besonders Arthur Schnitzler. 1899 wurde Wassermann Autor des Berliner Verlags Samuel Fischer, bei dem 1901 der Roman Die Geschichte der jungen Renate Fuchs erschien. Im selben Jahr heiratete er die exzentrische, aus wohlhabender Wiener Familie stammende Julie Speyer. Seit Beginn seiner literarischen Tätigkeit verfasste Wassermann parallel journalistische bzw. essayistische Texte (unter anderem Die Kunst der Erzählung, 1904) und erzählerische Arbeiten, die aber kaum ein Echo fanden (Der Moloch, 1902; Alexander in Babylon, 1905). Selbst der von der Kritik positiv aufgenommene Roman Caspar Hauser oder Die Trägheit des Herzens (1908) verkaufte sich anfangs nur schlecht. Erst kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der ihn in tiefe Zweifel stürzte - von der Meldung zum Militärdienst hielt ihn seine Frau ab -, vollendete Wassermann zum ersten Mal einen Roman, der eine hohe Auflage erreichte: Das Gänsemännchen (1915). Das Werk ist eine Anklage gegen die Philistrosität des Kleinbürgertums, das den Genius verfolgt und vernichtet. Nach Kriegsende kam der zweibändige Roman Christian Wahnschaffe (1919, Neuausg. 1932) heraus, die Lebensgeschichte eines Großbürgersohns, die Wassermann seiner neuen Lebensgefährtin Marta Stross, geborene Karlweis, widmete. Mit ihr übersiedelte er 1919 nach Altaussee, nachdem er seine Frau verlassen hatte, die jedoch die Scheidung durch immer neue Prozesse und Geldforderungen bis 1926 hinauszögerte. Am 21. Februar 1924 kam der Sohn des Paares, Carl Ulrich (Charles), zur Welt. Ein Echo dieser unglücklichen Erfahrungen klingt im Roman Laudin und die Seinen (1925) nach. Marta wurde 1926 Wassermanns zweite Frau und seine erste Biographin. In Altaussee pflegte er freundschaftlichen Umgang mit Hugo von Hofmannsthal. In den späten 1920er und frühen 1930er Jahren gewann Wassermann Weltruhm mit mehreren Romanen, die eine Neigung zum Sensationellen aufweisen. Wassermanns Werke, die noch heute in zahlreichen Ausgaben verbreitet sind, besitzen ihren Wert auch als Dokumente ihrer Epoche. Von der Psychoanalyse und dem Stil Dostojewskis beeinflusst, spürte Wassermann subtil den Seelennuancen seiner Figuren nach. Helga Abret schreibt hierzu: "Wassermann, von Langen entdeckt und gefördert, gehörte zu den erfolgreichsten Romanciers der Wilhelminischen Zeit. Geschickt verstand er es, das Interesse des Lesers seiner Zeit an historischen Stoffen oder an der skandalumwitterten Gestalt des Caspar Hauser […] mit einer modernen psychologischen Erzählweise zu verbinden. Doch liefen ihm jüngere psychologische Erzähler wie Stefan Zweig schon zu Lebzeiten formal den Rang ab. Dass die Versuche, Wassermann nach dem Zweiten Weltkrieg wieder einer breiteren Leserschaft zugänglich zu machen, von keinem überzeugenden Erfolg gekrönt waren, mag teilweise an seiner exaltiert-hochgestimmten Sprache liegen, die heute fremd und oft unecht klingt. Zum anderen ist Wassermann ein ‚moralisierender' Autor, für den gesellschaftliche Missstände das Ergebnis moralischer Fehlentwicklungen sind." In der Überzeugung, er könne durch Literatur ein neues Menschentum fördern, kämpfte Wassermann gegen jede Form von Trägheit des Herzens und für den Triumph der Gerechtigkeit. Dieses Vorhaben bildet auch den Kern von Wassermanns berühmtestem Prosawerk Der Fall Maurizius (1928), in dem der sechzehnjährige Etzel Andergast in jugendlicher Überschwänglichkeit einen Justizirrtum aufdeckt, der achtzehn Jahre zuvor begangen wurde. Irrtümlich wurde das Werk lange Zeit als Reflex des Falles Hau angesehen. Als lose Fortsetzungen dieses virtuosen Romans können zwei weitere Werke gelten: Etzel Andergast (1931) und Joseph Kerkhovens dritte Existenz (postum 1934). Theodor Lessing schrieb im Zusammenhang mit dem Fall Halsmann: "Nur ein einziger, Jakob Wassermann, der das schönste aller Gerechtigkeitsbücher, die Geschichte des jungen Etzel schuf, erklärte öffentlich, daß er nicht rasten wolle, bis ihm die Rehabilitierung des offenbar verunrechteten Halsmann geglückt sei." Neben den Romanen schrieb Wassermann erfolgreiche Biographien (Christoph Columbus, 1929) und setzte seine Essayistik fort, in der er sich immer wieder auch mit der Existenzform des Juden in nichtjüdischer Umgebung befasste (Mein Weg als Deutscher und Jude, 1921) - zuletzt noch in den 1933, dem Jahr seines Ausschlusses aus der Preußischen Akademie der Künste, herausgekommenen Selbstbetrachtungen. Gleichzeitig mit der Bücherverbrennung 1933 in Deutschland wurden seine Bücher verboten, obwohl er bis dahin einer der meistgelesenen Autoren gewesen war. Das bedeutete für ihn nicht nur den materiellen Ruin, sondern vor allem den Zusammenbruch seiner lebenslang gehegten Hoffnungen, durch sein Werk mithelfen zu können, eine Welt des Friedens ohne nationale Spannungen und ohne Rassenhass aufzubauen. Wassermann starb am 1. Januar 1934 im Alter von 60 Jahren in Altaussee, verarmt und psychisch gebrochen. Robert Neumann berichtet in seiner Autobiografie, dass eine möglicherweise absichtlich falsche Verbindung - Telefonate mussten damals noch manuell durchgestellt werden - schuld gewesen sein müsse an dem erlittenen Schlaganfall. Wassermann hatte seinen Verleger um einen dringend benötigten Vorschuss von 2000 Reichsmark bitten wollen und war durch die falschen Auskünfte mehr als niedergeschlagen. Neumann berichtete darüber hinaus, dass seine frühe Begegnung mit Wassermann, der ihn als "vollkommen unbegabt" abkanzelte, zum Ergreifen des Schriftstellerberufs entscheidend anstachelte. (quelle:wikipedia) Gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : SEHR GUT - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Jakob Wassermann Autor Literatur (19. Jahrhundert) Literatur (20. Jahrhundert) Literatur (Deutsch) Roman, Epik Erzählung Essay Drama Librettist Deutscher Mitglied der Preußischen Akademie der Künste Person des Judentums (Fürth) Geboren 1873 Gestorben 1934 Mann Person (Altaussee)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 66751 - gefunden im Sachgebiet: Literatur/Belletristik
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 16,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Grünenwald, Jakob ; Genremalerei; Grünenwald, Jakob ; Werkverzeichnis, Bildende Kunst, Biographie, L Scheible-Schober, Petra und Jürgen Helmbrecht: Jakob Grünenwald : 1821 - 1896 ; ein schwäbischer Genremaler. Weissenhorn : Konrad, 1996. Petra Scheible-Schober ; Jürgen Helmbrecht / Stadtarchiv Göppingen: Veröffentlichung des Stadtarchivs Göppingen ; Bd. 35 FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Originalpappband. 30 cm 190 Seiten. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE.
[SW: Grünenwald, Jakob ; Genremalerei; Grünenwald, Jakob ; Werkverzeichnis, Bildende Kunst, Biographie, Leben, Werk]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 264409 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 16,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Grünenwald, Jakob ; Genremalerei; Grünenwald, Jakob ; Werkverzeichnis, Bildende Kunst, Biographie, L Scheible-Schober, Petra und Jürgen Helmbrecht: Jakob Grünenwald : 1821 - 1896 ; ein schwäbischer Genremaler. Weissenhorn : Konrad, 1996. Petra Scheible-Schober ; Jürgen Helmbrecht / Stadtarchiv Göppingen: Veröffentlichung des Stadtarchivs Göppingen ; Bd. 35 SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Originalpappband. 30 cm 190 Seiten. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE.
[SW: Grünenwald, Jakob ; Genremalerei; Grünenwald, Jakob ; Werkverzeichnis, Bildende Kunst, Biographie, Leben, Werk]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 265310 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 16,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Fliege - Einblicke in die Wunder der Schöpfung. Eine Offenbarung göttlichen Geistes.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lorber, Jakob: Die Fliege - Einblicke in die Wunder der Schöpfung. Eine Offenbarung göttlichen Geistes. Bietigheim, Neu-Salems Verlag 1952. Einband etwas berieben, Rücken etwas eingerissen, sonst guter und sauberer Zustand. --------------------------- Lorberbewegung oder Lorberianer, früher auch Neu-Salems-Gesellschaft (genannt nach dem Neu-Salems-Verlag), ist eine gängige Bezeichnung für die nur wenig organisierten Anhänger des Offenbarungswerkes von Jakob Lorber. Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, Steiermark, Habsburgermonarchie; † 24. August 1864 in Graz) war ein österreichischer Schriftsteller, Musiker und christlicher Mystiker. Sein Werk wird in der konfessionskundlichen Fachliteratur den Privatoffenbarungen zugeordnet; er selbst bezeichnete sich als „Schreibknecht Gottes“. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Softcover/Paperback 67 Seiten 4.Auflage, Einband etwas berieben, Rücken etwas eingerissen, sonst guter und sauberer Zustand. --------------------------- Lorberbewegung oder Lorberianer, früher auch Neu-Salems-Gesellschaft (genannt nach dem Neu-Salems-Verlag), ist eine gängige Bezeichnung für die nur wenig organisierten Anhänger des Offenbarungswerkes von Jakob Lorber. Jakob Lorber (* 22. Juli 1800 in Kanischa, Steiermark, Habsburgermonarchie; † 24. August 1864 in Graz) war ein österreichischer Schriftsteller, Musiker und christlicher Mystiker. Sein Werk wird in der konfessionskundlichen Fachliteratur den Privatoffenbarungen zugeordnet; er selbst bezeichnete sich als „Schreibknecht Gottes“.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 138260 - gefunden im Sachgebiet: Theologie/Religionen
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

HEGNER, Jakob - d'Otremont, Stanislas Thomas Quercy. Roman. Dt. von Georg Hermanowski. Köln/Olten (Verlag Jakob Hegner) 1956 * mit handschriftl. Widm. des Verlegers Jakob Hegner, dat. Dez. 1956 . 313 S.. Ln.Antikbuch24-SchnellhilfeLn. = Leineneinband mit Schutzumschl.. * mit handschriftl. Widm. des Verlegers Jakob Hegner, dat. Dez. 1956
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12296 - gefunden im Sachgebiet: Widmungsexemplare
Anbieter: Versandantiquariat Rainer Wölfel, DE-82237 Wörthsee
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 150,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 44,30
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 4 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top