Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 2867 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Außerordendlicher Internationaler Sozialisten-Kongreß zu Basel am 24. und 25. Novemberg 1912.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Sozialismus, Sozialisten, Linke, Freiheit, Pazifismus, Schweiz, Liste Delegierten, Außerordendlicher Internationaler Sozialisten-Kongreß zu Basel am 24. und 25. Novemberg 1912. Berlin: Buchhandlung Vorwärts Paul Singer G. m. b. H. (Hans Weber - Berlin), 1912. Wikipedia: "Manifest der Internationale zur gegenwärtigen Lage"; "Resolution der Arbeiter-Internationale gegen den Krieg" u.a. - Ein außerordentlicher Internationaler Sozialistenkongress, auch Friedenskongress der Zweiten Internationale genannt, fand am 24. und 25. November 1912 in Basel statt. Aus Sorge vor einem möglicherweise bevorstehenden Krieg der Großmächte demonstrierte die Arbeiterbewegung ihren Friedenswillen und verabschiedete ein Manifest gegen den Krieg. Vermehrt seit 1907 wurde innerhalb der Sozialistischen Internationale über die Gefahr eines europäischen Krieges und mögliche Gegenmaßnahmen diskutiert. Durch die Balkankriege von 1912/13 gewann das Thema an Aktualität. Die Exekutive der Zweiten Internationale entschloss sich vor diesem Hintergrund am 28. Oktober 1912 zur Abhaltung eines außerordentlichen Kongresses. Dieser sollte entweder in Basel oder Zürich stattfinden. Für die Schweiz als Gastgeberland sprach die Neutralität. Basel war nicht ganz zufällig als Konferenzort ausgewählt worden. Bereits 1869 hatte dort der 4. Kongress der Ersten Internationale stattgefunden. Im Kanton Basel hatte zudem die Sozialdemokratie inzwischen eine starke Stellung erreicht. Basel wurde aufgrund seiner damals aufstrebenden Chemieindustrie und damit einhergehend hohem Anteil an dort Beschäftigten um 1900 sogar als reine Arbeiterstadt angesehen. Maßgeblich organisiert wurde die Veranstaltung in Basel von dem Schweizer Nationalrat Herman Greulich. Beteiligt waren auch Hermann Blocher und Eugen Wullschleger. Die Organisatoren standen auch deshalb vor besonderen Herausforderungen, weil der Veranstaltungsort erst Anfang November festgelegt und der Termin von Dezember auf November vorverlegt wurde. Trotz der knappen Zeit wurde die Veranstaltung professionell organisiert. Den anreisenden Journalisten wurden für die damalige Zeit hochmoderne Hilfsmittel wie zwei Vervielfältigungsapparate, Schreibmaschinen, Telefone und auch sprachkundige Fräuleins zur Bedienung der Kommunikationsmittel zur Verfügung gestellt. In einem Flugblatt der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz hieß es zum Kongress: "Nächsten Sonntag tritt in Basel der sozialdemokratische Weltkongress gegen den Krieg zusammen. Er wird sich den gewissenlosen Kriegshetzern, den Diplomaten, Offizieren und Fürsten, den profitlüsternen Armeelieferanten und ihren Zeitungssöldnern entgegenstemmen den geeinigten Willen des Proletariats der ganzen Erde. Er wird sein der Stimmenchor aller Völker des Erdballs, und diese Völker wollen den Frieden, wollen Frieden um jeden Preis, sind entschlossen, eine Ausweitung des Balkankrieges zum Weltbrande mit allen Mitteln zu wehren." Anwesend waren bei der zweitägigen Konferenz 555 Delegierte aus 23 Ländern. Aus der Schweiz waren 49 dabei, unter ihnen Carl Moor, Hermann Greulich, Fritz Platten und Robert Grimm. Deutschland entsandte 75, die Böhmischen Länder 70 und Österreich 59 Delegierte. Aus Russland waren 36 Vertreter unterschiedlicher Gruppierungen anwesend. Eröffnet wurde der Kongress am 24. November in der stadteigenen Burgvogtei (an der Stelle des heutigen Volkshauses) auf der Kleinbasler Seite des Rheins, einem Arbeiterstadtteil. Große Aufmerksamkeit erregte der Friedensmarsch der Teilnehmer und Anhänger durch die Stadt Basel, vom nahe gelegenen Hof der Kaserne in Sechserkolonne über die Mittlere Brücke ins Grossbasel, am Rathaus vorbei, hinauf zum Münster. An ihm nahmen, angeführt von einem symbolischen Friedenswagen, etwa 10.000 Personen teil, darunter auch rund 20 Pfeifer- und Trommlergruppen, weissgekleidete Kinder mit Palmzweigen und in grosser Zahl Träger roter Fahnen. Die Demonstranten kamen überwiegend aus der gesamten Schweiz, aber auch aus dem benachbarten Elsass, Baden und Frankreich. Ansprachen hielten Jean Jaurès, Hugo Haase, Hermann Greulich, August Bebel, Clara Zetkin, James Keir Hardie, Viktor Adler und andere führende Vertreter der sozialdemokratischen Bewegung während einer Veranstaltung im Basler Münster oder auf dem Münsterplatz. Dass eine sozialistische Konferenz in einer Kirche stattfinden konnte und dass eine Kantonsregierung ein Grußwort an die Versammlung richtete, wurde europaweit mit Erstaunen registriert. Der Kongress verabschiedete zum Abschluss am 25. November ein am Vorabend der Tagung im Hotel Drei Könige vorbereitetes Friedensmanifest. Bei der Ausarbeitung waren einige Punkte kontrovers diskutiert worden. Dazu gehörte unter anderem die Frage nach der Wirksamkeit eines Generalstreiks. Dieser Aspekt wurde schließlich ausgeklammert. In dem Manifest wurde das Programm einer internationalen Aussenpolitik entwickelt, mit deren Hilfe ein drohender Krieg verhindert werden könnte. Es galt dabei, die Gegensätze zwischen Deutschland auf der einen Seite und Großbritannien und Frankreich auf der anderen Seite auszugleichen. Dadurch würde, so die Überlegung, die Position des Zarismus, die diesen Gegensatz instrumentalisieren würde, geschwächt. Auch würde ein Angriff von Österreich-Ungarn auf Serbien verhindert werden. Die Arbeiterklasse solle überall den Friedenswillen des Proletariats demonstrieren. In dem Manifest hieß es: "Droht Ausbruch eines Krieges, so sind die arbeitenden Klassen und deren parlamentarische Vertretungen in den beteiligten Ländern verpflichtet, unterstützt durch die zusammenfassende Tätigkeit des internationalen Bureaus, alles aufzubieten, um durch die Anwendung der ihnen am wirksamsten erscheinenden Mittel den Ausbruch des Krieges zu verhindern. (...) Falls der Krieg dennoch ausbrechen sollte, ist es die Pflicht für dessen rasche Beendigung einzutreten und mit allen Kräften dahin zu streben, die durch den Krieg herbeigeführte wirtschaftliche Krise zur Aufrüttelung des Volkes auszunutzen und dadurch die Beseitigung des kapitalistischen Klassenherrschaft zu beschleunigen." Am Ende der Veranstaltung hielt der Basler Arbeiterinnenverein noch eine überfüllte Frauenversammlung ab. Trotz bereits bestehender innerer Spannungen trat die Internationale geschlossen auf und präsentierte sich als entschiedene Vertreterin eines friedlichen Zusammenlebens der Völker. Bereits in der Woche zuvor hatte es überall in Europa Friedensdemonstrationen mit zusammen etwa 300.000 Teilnehmern gegeben. Auch nach dem Kongress kam es zu ähnlichen Kundgebungen. Der Kongress markiert einen äußeren Höhepunkt in der Geschichte der Zweiten Internationale. Allerdings gingen die Beschlüsse nicht über die des Kongresses in Stuttgart von 1907 und des Kongresses in Kopenhagen von 1910 hinaus. Sie konnten nicht verhindern, dass es bei Beginn des Ersten Weltkrieges keinen ernsthaften Widerstand der sozialistischen Parteien gab und dass diese sich hinter die Politik ihrer jeweiligen Länder stellten. Das 1912 verabschiedete Manifest blieb wirkungslos. // Broschüre gelocht, sonst gut erhalten // B,52 23 cm, Broschiert 56 S., Wikipedia: "Manifest der Internationale zur gegenwärtigen Lage"; "Resolution der Arbeiter-Internationale gegen den Krieg" u.a. - Ein außerordentlicher Internationaler Sozialistenkongress, auch Friedenskongress der Zweiten Internationale genannt, fand am 24. und 25. November 1912 in Basel statt. Aus Sorge vor einem möglicherweise bevorstehenden Krieg der Großmächte demonstrierte die Arbeiterbewegung ihren Friedenswillen und verabschiedete ein Manifest gegen den Krieg. Vermehrt seit 1907 wurde innerhalb der Sozialistischen Internationale über die Gefahr eines europäischen Krieges und mögliche Gegenmaßnahmen diskutiert. Durch die Balkankriege von 1912/13 gewann das Thema an Aktualität. Die Exekutive der Zweiten Internationale entschloss sich vor diesem Hintergrund am 28. Oktober 1912 zur Abhaltung eines außerordentlichen Kongresses. Dieser sollte entweder in Basel oder Zürich stattfinden. Für die Schweiz als Gastgeberland sprach die Neutralität. Basel war nicht ganz zufällig als Konferenzort ausgewählt worden. Bereits 1869 hatte dort der 4. Kongress der Ersten Internationale stattgefunden. Im Kanton Basel hatte zudem die Sozialdemokratie inzwischen eine starke Stellung erreicht. Basel wurde aufgrund seiner damals aufstrebenden Chemieindustrie und damit einhergehend hohem Anteil an dort Beschäftigten um 1900 sogar als reine Arbeiterstadt angesehen. Maßgeblich organisiert wurde die Veranstaltung in Basel von dem Schweizer Nationalrat Herman Greulich. Beteiligt waren auch Hermann Blocher und Eugen Wullschleger. Die Organisatoren standen auch deshalb vor besonderen Herausforderungen, weil der Veranstaltungsort erst Anfang November festgelegt und der Termin von Dezember auf November vorverlegt wurde. Trotz der knappen Zeit wurde die Veranstaltung professionell organisiert. Den anreisenden Journalisten wurden für die damalige Zeit hochmoderne Hilfsmittel wie zwei Vervielfältigungsapparate, Schreibmaschinen, Telefone und auch sprachkundige Fräuleins zur Bedienung der Kommunikationsmittel zur Verfügung gestellt. In einem Flugblatt der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz hieß es zum Kongress: "Nächsten Sonntag tritt in Basel der sozialdemokratische Weltkongress gegen den Krieg zusammen. Er wird sich den gewissenlosen Kriegshetzern, den Diplomaten, Offizieren und Fürsten, den profitlüsternen Armeelieferanten und ihren Zeitungssöldnern entgegenstemmen den geeinigten Willen des Proletariats der ganzen Erde. Er wird sein der Stimmenchor aller Völker des Erdballs, und diese Völker wollen den Frieden, wollen Frieden um jeden Preis, sind entschlossen, eine Ausweitung des Balkankrieges zum Weltbrande mit allen Mitteln zu wehren." Anwesend waren bei der zweitägigen Konferenz 555 Delegierte aus 23 Ländern. Aus der Schweiz waren 49 dabei, unter ihnen Carl Moor, Hermann Greulich, Fritz Platten und Robert Grimm. Deutschland entsandte 75, die Böhmischen Länder 70 und Österreich 59 Delegierte. Aus Russland waren 36 Vertreter unterschiedlicher Gruppierungen anwesend. Eröffnet wurde der Kongress am 24. November in der stadteigenen Burgvogtei (an der Stelle des heutigen Volkshauses) auf der Kleinbasler Seite des Rheins, einem Arbeiterstadtteil. Große Aufmerksamkeit erregte der Friedensmarsch der Teilnehmer und Anhänger durch die Stadt Basel, vom nahe gelegenen Hof der Kaserne in Sechserkolonne über die Mittlere Brücke ins Grossbasel, am Rathaus vorbei, hinauf zum Münster. An ihm nahmen, angeführt von einem symbolischen Friedenswagen, etwa 10.000 Personen teil, darunter auch rund 20 Pfeifer- und Trommlergruppen, weissgekleidete Kinder mit Palmzweigen und in grosser Zahl Träger roter Fahnen. Die Demonstranten kamen überwiegend aus der gesamten Schweiz, aber auch aus dem benachbarten Elsass, Baden und Frankreich. Ansprachen hielten Jean Jaurès, Hugo Haase, Hermann Greulich, August Bebel, Clara Zetkin, James Keir Hardie, Viktor Adler und andere führende Vertreter der sozialdemokratischen Bewegung während einer Veranstaltung im Basler Münster oder auf dem Münsterplatz. Dass eine sozialistische Konferenz in einer Kirche stattfinden konnte und dass eine Kantonsregierung ein Grußwort an die Versammlung richtete, wurde europaweit mit Erstaunen registriert. Der Kongress verabschiedete zum Abschluss am 25. November ein am Vorabend der Tagung im Hotel Drei Könige vorbereitetes Friedensmanifest. Bei der Ausarbeitung waren einige Punkte kontrovers diskutiert worden. Dazu gehörte unter anderem die Frage nach der Wirksamkeit eines Generalstreiks. Dieser Aspekt wurde schließlich ausgeklammert. In dem Manifest wurde das Programm einer internationalen Aussenpolitik entwickelt, mit deren Hilfe ein drohender Krieg verhindert werden könnte. Es galt dabei, die Gegensätze zwischen Deutschland auf der einen Seite und Großbritannien und Frankreich auf der anderen Seite auszugleichen. Dadurch würde, so die Überlegung, die Position des Zarismus, die diesen Gegensatz instrumentalisieren würde, geschwächt. Auch würde ein Angriff von Österreich-Ungarn auf Serbien verhindert werden. Die Arbeiterklasse solle überall den Friedenswillen des Proletariats demonstrieren. In dem Manifest hieß es: "Droht Ausbruch eines Krieges, so sind die arbeitenden Klassen und deren parlamentarische Vertretungen in den beteiligten Ländern verpflichtet, unterstützt durch die zusammenfassende Tätigkeit des internationalen Bureaus, alles aufzubieten, um durch die Anwendung der ihnen am wirksamsten erscheinenden Mittel den Ausbruch des Krieges zu verhindern. (...) Falls der Krieg dennoch ausbrechen sollte, ist es die Pflicht für dessen rasche Beendigung einzutreten und mit allen Kräften dahin zu streben, die durch den Krieg herbeigeführte wirtschaftliche Krise zur Aufrüttelung des Volkes auszunutzen und dadurch die Beseitigung des kapitalistischen Klassenherrschaft zu beschleunigen." Am Ende der Veranstaltung hielt der Basler Arbeiterinnenverein noch eine überfüllte Frauenversammlung ab. Trotz bereits bestehender innerer Spannungen trat die Internationale geschlossen auf und präsentierte sich als entschiedene Vertreterin eines friedlichen Zusammenlebens der Völker. Bereits in der Woche zuvor hatte es überall in Europa Friedensdemonstrationen mit zusammen etwa 300.000 Teilnehmern gegeben. Auch nach dem Kongress kam es zu ähnlichen Kundgebungen. Der Kongress markiert einen äußeren Höhepunkt in der Geschichte der Zweiten Internationale. Allerdings gingen die Beschlüsse nicht über die des Kongresses in Stuttgart von 1907 und des Kongresses in Kopenhagen von 1910 hinaus. Sie konnten nicht verhindern, dass es bei Beginn des Ersten Weltkrieges keinen ernsthaften Widerstand der sozialistischen Parteien gab und dass diese sich hinter die Politik ihrer jeweiligen Länder stellten. Das 1912 verabschiedete Manifest blieb wirkungslos. // Broschüre gelocht, sonst gut erhalten // B,52
[SW: Sozialismus, Sozialisten, Linke, Freiheit, Pazifismus, Schweiz, Liste Delegierten,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 56827 - gefunden im Sachgebiet: Politik
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Lenin, W.I.;  Ausgewählte Werke in zwei Bänden - Band II

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lenin, W.I.; Ausgewählte Werke in zwei Bänden - Band II Berlin: Dietz Verlag, 1979. 904 Seiten , 22 cm, Kunstleder Seiten gebräunt, teils fleckig, Aus dem Inhalt: Die Aufgaben des Proletariats in unserer Revolution (Entwurf einer Plattform der proletarischen Partei) - Siebente Gesamtrussische Konferenz der SDAPR(B) (Aprilkonferenz) - Erster Gesamtrussischer Kongress der Bauerndeputierten, 4.—28. Mai (17. Mai-10. Juni) 1917 - I. Gesamtrussischer Kongress der Sowjets der Arbeiter- und Soldatendeputierten, 3.-24. Juni (16. Juni-7. Juli) 1917 Die Lehren der Revolution - Die drohende Katastrophe und wie man sie bekämpfen soll - Staat und Revolution - Die Krise ist herangereift - Werden die Bolschewiki die Staatsmacht behaupten? - Sitzung des Zentralkomitees der SDAPR, 10. (23.) Oktober 1917. Protokollarische Niederschrift - Zweiter Gesamtrussischer Kongress der Sowjets der Arbeiter- und Soldatendeputierten. 25.-26. Oktober (7.-8. November) 1917 - Außerordentlicher Gesamtrussischer Kongress der Sowjets der Bauerndeputierten. 10.-25. November (23. November-8. Dezember) 1917 - Zur Geschichte der Frage eines unglückseligen Friedens - Dritter Gesamtrussischer Kongreß der Sowjets der Arbeiter-, Soldaten- und Bauerndeputierten. 10.-18. (23.-31.) Januar 1918 - Außerordentlicher IV. Gesamtrussischer Sowjetkongress. 14.—16. März 1918 - Die nächsten Aufgaben der Sowjetmacht - über „linke` Kinderei und über Kleinbürgerlichkeit - Thesen über die gegenwärtige politische Lage. 3d5b W.I. Lenin; Lenin; Ausgewählte Werk; Geschichte; Nachschlagewerk; Sozialistischen Oktoberrevolution; Volkswirtschaft; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 16309 - gefunden im Sachgebiet: Allgemeine Geschichte
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 15,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gritzalis, Dimitris and Javier Lopez: Emerging Challenges for Security, Privacy and Trust: Proceedings of 24th IFIP TC 11 International Information Security Conference, SEC 2009, Pafos, Cyprus, May 18 - 20, 2009. (= IFIP advances in information and communication technology, Vol. 297). Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 2009. XIV, 444 pages with Ill.; 24 cm. Hardcover/Pappeinband. ISBN: 9783642012433 Like new. Shrink wrapped. / Wie neu. In Folie verschweißt.
[SW: Rechnernetz ; Computersicherheit ; Datensicherung ; Kongress ; Paphos ; Kryptoanalyse ; Kryptosystem ; Kongress ; Paphos ; Privatsphäre ; Datenschutz ; Datensicherung ; Kongress ; Paphos ; Authentifikation ; Automatische Identifikation ; Kongress ; Paphos ; Trusted Computing ; Kongress ; Paphos, Informatik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 814470 - gefunden im Sachgebiet: Informatik, Hardware, Software
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 12,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutschland ; Buchhandel ; Geschichte 1945-1949 ; Kongress ; Leipzig ; Deutschland (Bundesrepublik) Lehmstedt, Mark (Herausgeber): Das Loch in der Mauer : der innerdeutsche Literaturaustausch. Wiesbaden : Harrassowitz, 1997. [Leipziger Arbeitskreis zur Geschichte des Buchwesens]. Herausgegeben von Mark Lehmstedt und Siegfried Lokatis / Leipziger Arbeitskreis zur Geschichte des Buchwesens: Veröffentlichungen des Leipziger Arbeitskreises zur Geschichte des Buchwesens / Schriften und Zeugnisse zur Buchgeschichte ; Bd. 10; Teil vo FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Originalpappband. 364 Seiten. ; 24 cm ERSTAUSGABE. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE.
[SW: Deutschland ; Buchhandel ; Geschichte 1945-1949 ; Kongress ; Leipzig ; Deutschland (Bundesrepublik) ; Buchhandel ; Deutschland (DDR) ; Kongress ; Leipzig ; Deutschland (Bundesrepublik) ; Literaturbeziehungen ; Deutschland (DDR) ; Kongress ; Leipzig ; Deutschland (Bundesrepublik) ; Verlag ; Deutschland (DDR) ; Kongress ; Leipzig, Schrift, Buch, Bibliothek, Information und Dokumentation, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Wirtschaftsgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 282486 - gefunden im Sachgebiet: Buchwesen / Bibliographie / Verlagsgeschichte / Buchmalerei / Faksimile-Editionen / Buchbinderei
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 23,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nationalsozialismus ; Großindustrie ; Geschichte ; Kongress ; Frankfurt am Main <1997>; Drittes Reic Gall, Lothar und Manfred Pohl (Hrsg.): Unternehmen im Nationalsozialismus. München : Beck, 1998. Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte ; Bd. 1 FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a. über die Rolle der Banken, Volkswagen die Deutsche Reichsbahn, Hugo Stinnes und der Nationalsozialismus, Robert Bosch und der Widerstand. Die I.G.-Farbenindustrie . Mit Personenverzeichnis und Firmenverzeichnis. Originalbroschur. 142 S. : graph. Darst. ; 24 cm FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a. über die Rolle der Banken, Volkswagen die Deutsche Reichsbahn, Hugo Stinnes und der Nationalsozialismus, Robert Bosch und der Widerstand. Die I.G.-Farbenindustrie . Mit Personenverzeichnis und Firmenverzeichnis.
[SW: Nationalsozialismus ; Großindustrie ; Geschichte ; Kongress ; Frankfurt am Main <1997>; Drittes Reich ; Großindustrie ; I.G. Farben, Firma, Firmengeschichte, Drittes Reich, Volkswagen AG ; Nationalsozialismus ; Geschichte ; Kongress ; Frankfurt am Main <1997>; Deutsche Reichsbahn ; Nationalsozialismus ; Geschichte ; Kongress ; Frankfurt am Main <1997>; I.G. Farbenindustrie Aktiengesellschaft ; Nationalsozialismus ; Geschichte ; Kongress ; Frankfurt am Main <1997>, Wirtschaftsgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 291259 - gefunden im Sachgebiet: Nationalsozialismus / Drittes Reich / Faschismus
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 19,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Medizin - Lorenz, Rüdiger [Hrsg.] Intracerebral hemorrhage, hydrocephalus malresorptivus, peripheral nerves : [Frankfurt. Main, May 10 - 13, 1992] / R. Lorenz ... (ed.) Berlin Springer, 1993. XIII, 328 S. : Ill., graph. Darst. ; 25 cm (Berlin ISBN: 9783540563044
[SW: Hirnblutung ; Neurochirurgie ; Kongress ; Frankfurt am Main ; Wasserkopf ; Neurochirurgie ; Kongress ; Frankfurt am Main ; Neurochirurgie ; Intensivpflege ; Kongress ; Frankfurt am Main ; Periphere Nervenverletzung ; Neurochirurgie ; Kongress ; Frankfurt am Main, Medizin]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53540 - gefunden im Sachgebiet: Medizin
Anbieter: Wissenschaftliches Antiquariat Heinz Buschulte, DE-79379 Müllheim

EUR 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 1 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Strosetzki, Christoph (Hrsg.): Actas del I Encuentro Franco-Alemán de Hispanistas : (Mainz, 9. - 12.3.1989). (=Editionen der Ibero-Americana / Reihe 3, Monographien und Aufsätze ; Bd. 33). Frankfurt am Main : Vervuert, 1991. 392 S. : graph. Darst. Paperback ISBN: 9783893548330 Bibl.-Ex., Guter Zustand.
[SW: Hispanistik ; Kongress ; Mainz ; Spanisch ; Literatur ; Kongress ; Mainz ; Spanisch ; Kongress ; Mainz ; Frankreich ; Exilschriftsteller ; Deutschland (Bundesrepublik) ; Exilschriftsteller ; Spanier ; Kongress ; Mainz, Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 552520 - gefunden im Sachgebiet: Literaturwissenschaft
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 5,20
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kessler, Eckhard und Ian Maclean (Hg.): Res et verba in der Renaissance. (=Wolfenbütteler Abhandlungen zur Renaissanceforschung ; Bd. 21). Wiesbaden : Harrassowitz, 2002. 398 S. ; 25 cm Hardcover ISBN: 9783447046541 Neuwertiger Zustand. In Folie verschweißt.
[SW: Sprachtheorie ; Geschichte 1490-1650 ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Renaissance ; Sprachtheorie ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Renaissance ; Nominalismus ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Nominalismus ; Geschichte 1400-1650 ; Kongress ; Wolfenbüttel, Allgemeine und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 810733 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 21,60
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Mitteilungen Band 61 Nr.12. der kais.königl.Geographischen Gesellschaft in Wien - Wien, Lechner 1918. Einband etwas berieben, ansonst guter und sauberer Zustand, Aufsätze: E.Wunderlich: Die Grenzen Kongreß-Polens in morphologischer Beziehung. J.Kölzer: Die Abgrenzung Kongreß-Polens vom klimatischen Gesichtspunkte. F.Pax: Die Abgrenzung des polnischen Florenbezirkes Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Obr. mit einer Tafel, 609-662 Seiten, 1. Aufl. Einband etwas berieben, ansonst guter und sauberer Zustand, Aufsätze: E.Wunderlich: Die Grenzen Kongreß-Polens in morphologischer Beziehung. J.Kölzer: Die Abgrenzung Kongreß-Polens vom klimatischen Gesichtspunkte. F.Pax: Die Abgrenzung des polnischen Florenbezirkes
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 67901 - gefunden im Sachgebiet: Länder
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Autorengruppe;  W. I. Lenin - Ausgewählte Werke in sechs Bänden - Band VI

Zum Vergrößern Bild anklicken

Autorengruppe; W. I. Lenin - Ausgewählte Werke in sechs Bänden - Band VI Berlin, Dietz Verlag, 1977. 750 Seiten , 20 cm , Leinen der EInband, der Umschlag und die Seiten sind fleckig, die Seiten sind gebräunt, die Umshclagkanten sind bestoßen, aus dem Inhalt: VIII. Gesamtrussischer Sowjetkongreß, 22.-29. Dezember 1920 - Noch einmal über die Gewerkschaften, die gegenwärtige Lage und die Fehler der Genossen Trotzki und Bucharin - X. Parteitag der KPR(B), 8.-16. März 1921 - über die Naturalsteuer (Die Bedeutung der neuen Politik und ihre Bedingungen) - Direktive des Rats für Arbeit und Verteidigung an die ortliehen Sowjetinstitutionen. Entwurf - X. Gesamtrussische Konferenz der KPR(B), 26.-28. Mai 1921 - III. Kongreß der Kommunistischen Internationale, 22. Juni bis 12. Juli 1921 - Plan der Rede für den II. Gesamtrussischen Kongreß der Ausschüsse für politisch-kulturelle Aufklärung - Die Neue ökonomisdie Politik und die Aufgaben der Ausschüsse für politisch-kulturelle Aufklärung. Referat auf dem II. Gesamtrussischen Kongreß der Ausschüsse für politischkulturelle Aufklärung, 17. Oktober 1921 - VII. Moskauer Gouvernements-Parteikonferenz, 29.-31. Oktober 1921 - IX. Gesamtrussisdber Sowjetkongreß, 23.-28. Dezember 1921 - Entwurf der Thesen über die Rolle und die Aufgaben der Gewerkschaften unter den Verhältnissen der Neuen ökonomischen Politik - XI. Parteitag der KPR(B), 27. März - 2. April 1922 - Verordnung über die Arbeit der Stellvertreter (der Stellvertreter des Vorsitzenden des Rats der Volkskommissare und des Rats für Arbeit und Verteidigung) - IV. Kongreß der Kommunistischen Internationale. 5. November-5. Dezember 1922 - Brief an den Parteitag. Über die Ausstattung der Staatlichen Plankommission mit gesetzgeberischen Funktionen. Zur Frage der Nationalitäten oder der "Autonomisierung" - über das Genossenschaftswesen - Über unsere Revolution (Aus Anlaß der Aufzeichnungen N. Suchanows) - Anmerkungen: Verzeichnis der von W.I.Lenin erwähnten Zeitungen und Zeitschriften 2h5 W. I. Lenin; Ausgewählte Werke in sechs Bänden; Band VI; Kommunismus; Sozialismus; Marxismus; Leninismus; Geschichte; Gesellschaft Politik; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 24087 - gefunden im Sachgebiet: Neuzeit 15.- 20.Jahrh.
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dokumentation und Archivierung im Krankenhaus. Traumatologie aktuell  Band 7

Zum Vergrößern Bild anklicken

Krankenhaus ; Therapie ; Dokumentation ; Kongress; Krankenhaus ; Datenverarbeitung ; Kongress, Mediz Hierholzer, Günther [Hrsg.]: Dokumentation und Archivierung im Krankenhaus. Traumatologie aktuell Band 7 Stuttgart ; New York : Thieme, 1992. hrsg. von Günther Hierholzer ; Peter-Michael Hax Ausgesondertes Bibliotheksexemplar in gutem bis akzeptablen Zustand. Cover / Einband kann Gebrauchsspuren aufweisen, ältere Bücher können nachgedunkelt sein. Teilweise Eintragungen, Markierungen oder Signaturen. Gebrauchsspuren dem Alter sowie der Herkunft entsprechend vorhanden. Stempel, Namenszüge oder Widmungen können enthalten sein, ebenso sind Kennzeichnungen für Mängel-/Remittendenexemplare möglich. R13-6 kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert XI, 168 S. ; 23 cm Ausgesondertes Bibliotheksexemplar in gutem bis akzeptablen Zustand. Cover / Einband kann Gebrauchsspuren aufweisen, ältere Bücher können nachgedunkelt sein. Teilweise Eintragungen, Markierungen oder Signaturen. Gebrauchsspuren dem Alter sowie der Herkunft entsprechend vorhanden. Stempel, Namenszüge oder Widmungen können enthalten sein, ebenso sind Kennzeichnungen für Mängel-/Remittendenexemplare möglich. R13-6
[SW: Krankenhaus ; Therapie ; Dokumentation ; Kongress; Krankenhaus ; Datenverarbeitung ; Kongress, Medizin, Schrift, Buch, Bibliothek, Information und Dokumentation]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 24723 - gefunden im Sachgebiet: Medizin & Pharmazie
Anbieter: KIRJAT Literatur & Dienstleistungen, DE-04824 Beucha
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Betriebsruhe

EUR 20,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutschland und Europa nach dem 2. [Zweiten] Weltkrieg : Entwicklungen, Verflechtungen, Konflikte.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Deutsche Frage ; Geschichte ; Kongress ; Otzenhausen ; Deutschland (Bundesrepublik) ; Geschichte ; K Timmermann, Heiner [Hrsg.]: Deutschland und Europa nach dem 2. [Zweiten] Weltkrieg : Entwicklungen, Verflechtungen, Konflikte. Saarbrücken-Scheidt : Dadder, 1990. Heiner Timmermann (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber) Sehr gut erhaltenes Exemplar mit leichten Lagerspuren an Schnitt und Einband. Ansonsten sauber und sehr ordentlich. Der Lieferung liegt selbstverständlich eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt bei. L06-3 kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 695 S. : 1 Ill., graph. Darst. ; 21 cm Sehr gut erhaltenes Exemplar mit leichten Lagerspuren an Schnitt und Einband. Ansonsten sauber und sehr ordentlich. Der Lieferung liegt selbstverständlich eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt bei. L06-3
[SW: Deutsche Frage ; Geschichte ; Kongress ; Otzenhausen ; Deutschland (Bundesrepublik) ; Geschichte ; Kongress ; Otzenhausen ; Deutschland (DDR) ; Geschichte ; Kongress ; Otzenhausen, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 29225 - gefunden im Sachgebiet: Politik & Gesellschaft
Anbieter: KIRJAT Literatur & Dienstleistungen, DE-04824 Beucha
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Betriebsruhe

EUR 14,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kessler, Eckhard and Ian Maclean (Hg.): Res et verba in der Renaissance. (=Wolfenbütteler Abhandlungen zur Renaissanceforschung ; Bd. 21). Wiesbaden : Harrassowitz, 2002. 398 S. ; 25 cm Hardcover ISBN: 9783447046541 Sehr guter Zustand. In Folie verschweißt.
[SW: Sprachtheorie ; Geschichte 1490-1650 ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Renaissance ; Sprachtheorie ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Renaissance ; Nominalismus ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Nominalismus ; Geschichte 1400-1650 ; Kongress ; Wolfenbüttel, Allgemeine und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 810897 - gefunden im Sachgebiet: Sprachwissenschaft-allgemein
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 24,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kessler, Eckhard and Ian Maclean (Hg.): Res et verba in der Renaissance. (=Wolfenbütteler Abhandlungen zur Renaissanceforschung ; Bd. 21). Wiesbaden : Harrassowitz, 2002. 398 S. ; 25 cm Hardcover ISBN: 9783447046541 Sehr guter Zustand. In Folie verschweißt.
[SW: Sprachtheorie ; Geschichte 1490-1650 ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Renaissance ; Sprachtheorie ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Renaissance ; Nominalismus ; Kongress ; Wolfenbüttel ; Nominalismus ; Geschichte 1400-1650 ; Kongress ; Wolfenbüttel, Allgemeine und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft, Philosophie, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 811052 - gefunden im Sachgebiet: Sprachwissenschaft-allgemein
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 21,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hoffmann, Volker U. und Rolf Thiele (Hrsg.):  Energie: Terratec `94, Kongress West-Ost-Transfer Umwelt vom 8. bis 12. März 1994 (Leipziger Messe).

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hoffmann, Volker U. und Rolf Thiele (Hrsg.): Energie: Terratec `94, Kongress West-Ost-Transfer Umwelt vom 8. bis 12. März 1994 (Leipziger Messe). Stuttgart, Leipzig: Teubner, 1994. 202 Seiten mit Ill. und graph. Darst.; 23 cm. Softcover/Paperback. ISBN: 9783815435045 Guter Zustand. Ehemaliges Bibliotheksexemplar mit entsprechenden Kennzeichnungen. Ansonsten ohne Eintragungen. Einband mit leichten Gebrauchsspuren.
[SW: Energietechnik ; Kongress ; Leipzig ; Energiebewusstes Bauen ; Kongress ; Leipzig ; Erneuerbare Energien ; Kongress ; Leipzig, Energie-, Maschinen-, Fertigungstechnik, Bergbau, Bautechnik, Umwelttechnik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 829607 - gefunden im Sachgebiet: Ökologie
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 19,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top