Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 77093 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


DIE ENZYKLOPÄDIE DER NATUR 10 BÄNDE - FACHLITERATUR, NATURWISSENSCHAFT, BELLETRISTIK, GEOGRAPHIE & R Matthews, L.: Die Enzyklopädie der Natur Das Leben der Insekten Das Leben der Insekten Die Amphibien und die Reptilien Das Leben der Fische I Das Leben unter dem Mikroskop Das Leben der Pflanzen Entwicklungsgeschichte der Tiere I Entstehungsgeschichte des Menschen Die Säugetiere Die Primaten Das Leben der Säugetiere I Wiesbaden RLöwit Vlg u a, 1972. 10 Bände gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag und Goldprägung auf Einband, div. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) enthalten, kaum Gebrauchsspuren, Schutzumschlag leicht berieben, Seiten und Schnitt dem Alter entsprechend nachgedunkelt. Maße 27 x 17 cm Titel der Einzelnen Bände/Bücher: Das Leben der Insekten Die Amphibien und die Reptilien Das Leben der Fische I Das Leben unter dem Mikroskop Das Leben der Pflanzen Entwicklungsgeschichte der Tiere I Entstehungsgeschichte des Menschen Die Säugetiere Die Primaten Das Leben der Säugetiere I 10 Bände gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag und Goldprägung auf Einband, div. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) enthalten, kaum Gebrauchsspuren, Schutzumschlag leicht berieben, Seiten und Schnitt dem Alter entsprechend nachgedunkelt. Maße 27 x 17 cm Titel der Einzelnen Bände/Bücher: Das Leben der Insekten Die Amphibien und die Reptilien Das Leben der Fische I Das Leben unter dem Mikroskop Das Leben der Pflanzen Entwicklungsgeschichte der Tiere I Entstehungsgeschichte des Menschen Die Säugetiere Die Primaten Das Leben der Säugetiere I
[SW: DIE ENZYKLOPÄDIE DER NATUR 10 BÄNDE - FACHLITERATUR, NATURWISSENSCHAFT, BELLETRISTIK, GEOGRAPHIE & REISEN, SCHULE, WISSEN]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 32486 - gefunden im Sachgebiet: Fachliteratur/Ratgeber
Anbieter: Antiquariat Rohde, DE-21039 Hamburg

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Leben leben 1. Ausgabe Rheinland-Pfalz: Schülerbuch Klasse 5/6 (Leben leben. Ausgabe ab 2013)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Leben,leben,1,Ausgabe,RheinlandPfalz,Schülerbuch,Klasse,56,(Leben,leben,Ausgabe,ab,2013) Anita Rösch (Hg.): Leben leben 1. Ausgabe Rheinland-Pfalz: Schülerbuch Klasse 5/6 (Leben leben. Ausgabe ab 2013) Klett-Verlag 2013. Hardcover/Pappband, Klett-Verlag 2013, 232 Seiten, Deutsch, Innen und aussen absolut sauber und einwandfrei (intern: 41K/WEISS+HELLGRÜN/Schule Abitur Fortbild. Studium/HC-0) Hardcover S. 232 Hardcover/Pappband, Klett-Verlag 2013, 232 Seiten, Deutsch, Innen und aussen absolut sauber und einwandfrei (intern: 41K/WEISS+HELLGRÜN/Schule Abitur Fortbild. Studium/HC-0)
[SW: Leben,leben,1,Ausgabe,RheinlandPfalz,Schülerbuch,Klasse,56,(Leben,leben,Ausgabe,ab,2013)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 74836 - gefunden im Sachgebiet: Schule Abitur Fortbild. Studium
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 25,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Mensch will leben - wie gelingt ihm das?

Zum Vergrößern Bild anklicken

Vollmer, Klaus; Der Mensch will leben - wie gelingt ihm das? Wesel, Reinhard Kawohl, 1995. 1. Auflage 1.-10. Tausend 46 Seiten , 18 cm, kartoniert das Buch ist in einem sehr gutem Zustand, Irgendwann bricht in jedem Menschen die Sehnsucht nach mehr, nacii besserem, nach anderem Leben auf. Jeder möchte leben, das Leben genießen. Und jeder Mensch stellt irgendwann fest, daß das Leben mehr sein muß als existieren von Montag bis Sonntag, mehr als Schule, Beruf, Ehe und Familie, Wohlstand und Ehre. Also: Was macht das Leben zum Leben? Wie gelingt ein anderes, ein besseres, ein glückliches Leben? Klaus Vollmer spricht vom Geheimnis des Lebens, vom Geheimnis der Sehnsucht Gottes zu uns, von der Liebe, der Vergebung und der Versöhnung. Lassen Sie sich durch dieses Buch mit hineinnehmen in die Suche nach Leben. - Das Leben kann gelingen. (vom Einbandrücken) 3m4b ISBN-Nummer: 3880870063 Der Mensch will leben - wie gelingt ihm das?; Klaus Vollmer, Religion; Glauben; Kirche; Theologie; 1 ISBN: 3880870063
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 28597 - gefunden im Sachgebiet: Religion
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 5,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Leben - wie geht das? Die Bedeutung der spirituellen Dimension an den Wendepunkten des Lebens 1., Erstauflage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Beck, Matthias: Leben - wie geht das? Die Bedeutung der spirituellen Dimension an den Wendepunkten des Lebens 1., Erstauflage Styria Premium in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG, 2012. 232 S. 22cm, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband ISBN: 9783222133510 Wie geht Leben? Eine triviale Frage. Dennoch haben Menschen aller Zeiten danach gesucht.Die tiefere Frage lautet: Gibt es eine Anleitung zum Leben? Kann man Leben lernen, Leben üben, Orientierung finden? Kann es gelingen, glücken, gar zur Fülle gelangen? Und dann die Frage: Was ist Leben überhaupt? Besonders Biologie und Genetik lernen hier umzudenken. Leben ist komplexer als bisher gedacht. Die Information für das Leben ist mehrdimensional. Sie liegt nicht in den Genen allein. Gene müssen gesteuert werden. Die Information für das Leben, für Krankheit und Gesundheit ist wesentlich von sogenannten epigenetischen Faktoren abhängig: vom Innenleben des Menschen, vom Denken und Fühlen, von der Umwelt. Die Selbstverantwortung nimmt zu. Leben hat mit psychischen Reifungsprozessen zu tun, mit Sinnfragen und der Suche nach dem letzten Grund. Das Buch will die existentielle, lebensentscheidende Dimension des Religiösen herausarbeiten. Es will auch das Selbstverständliche ans Licht holen, das oft übersehen wird. Es ist das Göttliche.
[SW: Glauben, Leid, Spiritualität, Krankheit, Psychologie, existentielle Dimension, Leben, Reifungsphsen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 21858 - gefunden im Sachgebiet: Religion
Anbieter: RuachAntik, AT-9020 Klagenfurt

EUR 8,79
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Bedeutung der Musik im Leben der Römer.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Tanzmusik, Bühnenmusik, Militär, Christentum, Kult, kultisches Leben, militärisches Leben, Musikgesc Wille, Günther: Die Bedeutung der Musik im Leben der Römer. Stuttgart, Eigenverlag, 1951. Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades einer Hohen Philosophischen Fakultät der Universität zu Tübingen. GUTES Exemplar der später bei Amsterdam bei Schippers im Jahr 1967 erschienenen grundlegenden Arbeit. ( Von Otto Weinreich betreut) - U.a. : Die Musik im kultischen Leben der Römer. Die Musik im militärischen Leben. Gesang und Musik im täglichen Leben. Römische Bühnen- Tanz- und Zirkusmusik. Das Kunstlied in Rom. Das Verhältnis römischer Christen zur Musik. Römische Musikbildung. Musik und Mythologie. Die späteren römischen Musiktheoretiker.. Umfangreiche REGISTER und Bibliographie. BEILIEGT: Günther Wille : Zur Musikalität der alten Römer. Archiv für Musikwissenschaft Elfter Jahrgang 1954. S. 71-83. Originalbroschur mit verstärktem Kunststoffrücken 28 cm 785 S. ; 4 Maschinenschriftlich vervielfältigt. GUTES Exemplar der später bei Amsterdam bei Schippers im Jahr 1967 erschienenen grundlegenden Arbeit. ( Von Otto Weinreich betreut) - U.a. : Die Musik im kultischen Leben der Römer. Die Musik im militärischen Leben. Gesang und Musik im täglichen Leben. Römische Bühnen- Tanz- und Zirkusmusik. Das Kunstlied in Rom. Das Verhältnis römischer Christen zur Musik. Römische Musikbildung. Musik und Mythologie. Die späteren römischen Musiktheoretiker.. Umfangreiche REGISTER und Bibliographie. BEILIEGT: Günther Wille : Zur Musikalität der alten Römer. Archiv für Musikwissenschaft Elfter Jahrgang 1954. S. 71-83.
[SW: Tanzmusik, Bühnenmusik, Militär, Christentum, Kult, kultisches Leben, militärisches Leben, Musikgeschichte, Tanzmusik, Zirkus, Antike, Tanz, römische Militärmusik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 200064 - gefunden im Sachgebiet: Antike
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 130,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hollitscher, Walter:  Die Entwicklung im Universum

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hollitscher, Walter: Die Entwicklung im Universum Berlin: Aufbau Verlag, 1951. o.A. 199 Seiten , 20 cm, geb. Pappeinband Einbandkanten teils bestoßen, Seiten leicht gebräunt, in gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Die Welt hat eine Geschichte; Wie Spiralnebel und Sterne entstanden; Wie sich Sterne entwickeln; Die Planeten entstehen; Die Frühgeschichte unserer Erde; Der Mond wird geboren; Die Erdoberfläche gestaltet sich; Das Leben kommt zur Welt; Wie sich das Leben durchschlägt; Wie man das Leben mystifiziert hat; Das Leben organisiert sich; Über die Stufen in der Entwicklung; Die Nachricht vom Tode Darwins ist reichlich übertrieben; Worin besteht eigentlich der biologische Fortschritt; Wie man den biologischen Fortschritt fördern kann; Die Lebewesen werden empfindsam; Das Leben wird dressiert; Ein Lebewesen beginnt zu denken; Wie es zum Menschen kam; Entwickelt sich der Mensch weiter; Die Verwandschaft der Menschen; Entwicklung der menschlichen Geschlechtsunterschiede; Gesetzlichkeit der Menschheitsgeschichte; Verlauf der Geschichte; Natur und Menschheitsgeschichte geht es dialektisch zu; 1l3b Die Entwicklung im Universum; Hollitscher, Walter; Die Welt hat eine Geschichte; Wie Spiralnebel und Sterne entstanden; Wie sich Sterne entwickeln; Die Planeten entstehen; Die Frühgeschichte unserer Erde; Der Mond wird geboren; Erdoberfläche gestaltet sich; Das Leben kommt zur Welt; Wie sich das Leben durchschlägt; Wie man das Leben mystifiziert hat; Das Leben organisiert sich; Über die Stufen in der Entwicklung; Nachricht vom Tode Darwins ist reichlich übertrieben; Worin besteht eigentlich der biologische Fortschritt; Wie man den biologischen Fortschritt fördern kann; Lebewesen werden empfindsam; Leben wird dressiert; Lebewesen beginnt zu denken; Wie es zum Menschen kam; Entwickelt sich der Mensch weiter; Verwandschaft der Menschen; Entwicklung der menschlichen Geschlechtsunterschiede; Gesetzlichkeit der Menschheitsgeschichte; Verlauf der Geschichte; Natur und Menschheitsgeschichte geht es dialektisch zu; Biologie; Astronomie; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 8330 - gefunden im Sachgebiet: Allgemeine Biologie
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Allende, Isabel  Paula.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Allende, Isabel Paula. Suhrkamp Verlag Kg Frankfurt 1995 Hardcover winzige Flecken am oberen Schnitt, sonst fast wie neu! Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wird Isabel Allende 1991 von einem Schicksalsschlag getroffen, der ihr Leben aus der Bahn wirft: Ihre Tochter Paula erkrankt an einer heimtückischen Stoffwechselkrankheit und fällt ins Koma. Für Isabel Allende bricht eine Welt zusammen. Tag für Tag sitzt sie am Bett ihrer Tochter und bangt um ihr Leben. In ihrer Angst beginnt sie einen Brief an Paula zu schreiben, zum einen um sich selbst Erleichterung zu verschaffen und die leeren Stunden dieses Alptraums auszufüllen, zum andern, um für die Tochter ihre Erinnerungen zu bewahren. Hör´mir zu, Paula, ich erzähle Dir eine Geschichte, damit Du nicht so verloren bist, wenn Du wieder aufwachst. Doch Paula wacht nicht mehr auf. Sie stirbt am 6. Dezember 1992. Die Aufzeichnungen aus diesem dramatischen Jahr, werden zu Isabel Allendes persönlichstem und bewegendstem Roman, in dem Vergangenheit und Gegenwart miteinander verflochten sind. Im Zwiegespräch mit der bewußtlosen Tochter schildert sie ihre Empfindungen angesichts Krankheit und Tod und erzählt gleichzeitig ihre Lebensgeschichte und die Geschichte ihrer Familie, die eng verknüpft ist mit ihrer Heimat Chile. Ihr Erzähltalent, ihre bildhafte Sprache und ihr Gespür für gute Geschichten, die man aus ihren großen Romanen kennt, ziehen den Leser auch hier in ihren Bann. Er erfährt ihren Werdegang als Schriftstellerin und kann viele Romanfiguren im Leben wiedererkennen. Der selbstverständliche Umgang mit mystischen Ereignissen, der ihre Romane durchzieht, ist das Erbe der Großmutter, die im Geisterhaus als Clara auftaucht. Als Mutter am Krankenbett macht sie eine Entwicklung durch, die sie vom verzweifelten Festhalten zu einem allmählichen Akzeptieren des Unabänderlichen führt. Als Paula schließlich stirbt, kann sie das Schicksal annehmen. Das letzte Kapitel, das den feierlichen Abschied von der geliebten Tochter beschreibt, ist tief bewegend. Für Isabel Allende bleibt der Glaube, daß sie mit ihr in Verbindung bleibt. Der Tod ist kein Ende. --Roswitha Schmaltz lsabel Allende erinnert ihr Leben. Während sie ein ganzes Jahr am Bett ihrer Tochter Paula verbringt, schreibt sie ihren Lebensroman auf. Eine heimtückische Krankheit ist bei ihrer erst 28jährigen Tochter zum Ausbruch gekommen, und ein Behandlungsfehler hat dazu geführt, daß Paula bewußtlos wurde und aus dem Koma nicht mehr erwacht. Die Mutter kämpft um ihre Tochter, sie kann das so jähe Ende eines hoffnungsvollen Lebensplans nicht akzeptieren. Durch Paulas Krankheit verändert sich lsabel Allende. Paula wird für sie wichtiger als »mein eigenes Leben und als die Summe allen fremden Lebens«. Überzeugt, ihrer Tochter helfen zu können, erzählt sie ihr von der Herkunft und den farbigen Gestalten ihrer Familie: »Hör mir zu, Paula, ich werde dir eine Geschichte erzählen, damit du, wenn du erwachst, nicht gar so verloren bist.« Die Familienlegende ist mit der Geschichte Chiles verknüpft, seit aus den Nachfahren eines baskischen Seemanns im Laufe von zwei Jahrhunderten chilenische Grundherren wurden. Das Erstaunlichste: Der Bericht erscheint heiter, immer wieder von Humor geprägt. lsabel Allendes Lebensmut überträgt sich auf das Krankenzimmer - die Verzweiflung findet außerhalb statt. Es ist ein sehr bewegtes Leben, das die Autorin ihrer Tochter und damit dem Leser schildert. Mit Phantasie und einer Entschlossenheit, aus der ihre Erfahrung und Lebensklugheitsprechen, meistert sie die Wechselfälle des Lebens. Wir erfahren, aus welch abenteuerlichem Lebensstoff das Erzählen Allendes vorn Geisterhaus bis zum Unendlichen Plan gewonnen wurde, von den letzten Stunden Salvador Allendes und von der prägenden Begegnung mit Pablo Neruda. Ihr Lebensbericht ist die Geschichte von einer ganzen Kette besonderer Frauen, vom Leiden und Lieben in oftmals schwieriger Zeit, die Autobiographie einer temperamentvollen Frau. Für lsabel Allende bedeutete das Schreiben dieses Lebensromans Prüfung und Tröstung, dem Leser gibt sie damit Zuversicht und Lebensmut. Listen, Paula. I am going to tell you a story so that when you wake up you will not feel so lost. So says Chilean writer Isabel Allende (The House of the Spirits) in the opening lines of the luminous, heart-rending memoir she wrote while her 28-year-old daughter Paula lay in a coma. In its pages, she ushers an assortment of outrageous relatives into the light: her stepfather, an amiable liar and tireless debater; grandmother Meme, blessed with second sight; and delinquent uncles who exultantly torment Allende and her brothers. Irony and marvelous flights of fantasy mix with the icy reality of Paula's deathly illness as Allende sketches childhood scenes in Chile and Lebanon; her uncle Salvatore Allende's reign and ruin as Chilean president; her struggles to shake off or find love; and her metamorphosis into a writer. Rezension: „Hör mir zu, Paula, ich werde die eine Geschichte erzählen, damit du, wenn du erwachst, nicht gar so verloren bist. - der Satz, der mich zu diesem Buch führte. Ich kannte nichts, nicht Isabel Allende, nicht das Geisterhaus, und schon gar nicht Paula. Familiensagas und Augen-ausheul-Dramen mied ich bisher, ich bin kein Fan der klassischen „Schnulze. Und doch begann ich, „Paula zu lesen. Aus Neugier. Weil der Satz so schön war. Darin fand ich genau das, was ich erwartet hatte, und ganz anderes. Die kleine Reise in die Vergangenheit der Allendes. Mehr oder weniger von Anfang bis Ende, haarklein. Aber: huch, da ist ja Spannung? Hoppla, das fesselt ja geradezu? Und weg waren die Vorurteile. Dazwischen wieder und wieder: Paula, aus den undistanzierten Augen einer Mutter betrachtet. Die Familienhistorie schreitet fort, genau wie der Gang der Krankheit. Isabel Allende ist eine Meisterin der Anekdoten, der Plauder-Geschichtchen. Und alles in so feinen, so warmen und federleichten Schreibstil gepackt (mit Schleife oben drauf). Sie hält keine Monologe vor dem Leser, sie redet MIT ihm. Sie nimmt ihn bei der Hand und lädt ihn ein auf Kaffee und Kuchen, mit einem traurigen Lächeln. Und manchmal gefriert das Lächeln. Selbst in den amüsantesten Passagen drückt sich in einer stillen Ecke der Schmerz einer Mutter herum, die ihr Kind verliert. Der leere verlassene Blick ist immer irgendwo zwischen den Zeilen. Aber er zerrt nicht in die depressive Abgründe, sondern leitet in eine wohlige, melancholische Nachdenklichkeit. Im gleichen Atemzug, in dem die die Todesnähe fast einen Schauer über den Rücken jagd, wird das Leben, das Erleben zelebriert. Isabel Allende's erfüllte Welt stachelt an, selbst in Bewegung zu kommen. In „Paula findet man keinen literarischen Tiefsinn, keine raffinierten Zweideutigkeiten, keine politische Hintertürchen. Dafür eine blumige, aber nicht triefend kitschige Sprache, entspannte Offenheit, plaudernde Vertrautheit. Permanent anwesende Trauer, und genauso permanent anwesenden Lebenswillen. Aus diesem Buch ging ich heraus mit einem anerkennenden Nicken, einem Staunen. Einem Lächeln, einem halben Weinen. Und dem Gedanken: wunderschön. Rezension: Paula ist die Tochter der Autorin Isabel Allende, jung, hübsch, lebensfroh, noch nicht lange, aber glücklich verheiratet. Plötzlich fällt sie ohne sichtbaren Grund in ein tiefes Koma. Ihre Mutter sitzt tagtäglich an ihrem Bett und unternimmt alles Erdenkliche, um ihre geliebte Tochter wieder erwachen zu sehen. In den langen Stunden des bangen Wartens schreibt die Mutter der Tochter ihre Lebensgeschichte auf, mit dem Gedanken, Paula möge es lesen, wenn sie wieder erwacht ist. Dieses Buch erzählt von so tiefgründigem Mitgefühl, aber auch von einer übermenschlichen Kraft, deren Quelle einzig und allein die Hoffnung ist. Diese tragische Geschichte bildet aber auch den Rahmen für die Lebensgeschichte der Isabel Allende und gibt dabei einen tiefen Einblick in den Glauben der südamerikanischen Kultur in Mystik und Geister. Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Geschichte Chiles in diesem Jahrhundert, die uns Mitteleuropäern nicht allzu bekannt ist. Isabel Allende läßt sie uns mit ihr als Kind, als junges Mädchen, als frisch verheiratete Frau und als selbstbewußte, anerkannte Autorin miterleben. In Paula sind Autobiographie, Historie und Tragik auf sehr interessante Art miteinander verwoben, die einen immer weiter lesen läßt. Rezension: Ich habe dieses Buch in erster Linie deshalb gekauft, weil ich schon immer neugierig war, in welcher Beziehung Isabell Allende zu den Figuren ihrer diversen Romane steht. Denn dass dort vieles aus der eigenen Biographie vorkommen muss, das ist eigentlich klar. Viele Begebenheiten in ihren Romanen sind so bizarr, das kann gar nicht erfunden sein. Solche Geschichten schreibt nur das Leben selbst. Also, meine Neugier wurde gestillt. Viele Vermutungen bestätigt. Und ich bin dankbar, dass diese grossartige Autorin uns an ihrem Leben teilnehmen läßt. Dazu gehört viel Mut. Allerdings geht einem diese erlebte Geschichte der Tochter Paula ziemlich nahe. Es ist sehr anstrengend und sicher nicht jedermanns Sache, so etwas zu lesen. Trotzdem, auch hier, was ich an Frau Allende so schätze: Eine grosse Offenheit, Unvoreingenommenheit und Herzenswärme. 487 S. ISBN: 9783518406946
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN5088 - gefunden im Sachgebiet: Schriftsteller/innen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 12,75
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fleischhack, Marianne;  Erfüllte Leben - Sechs Lebensbilder

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fleischhack, Marianne; Erfüllte Leben - Sechs Lebensbilder Berlin, Evangelische Verlagsanstalt, 1971. 223 Seiten , 19 cm, Leinen der Einband, der Seitenschnit und der Umschlag sind altersbedingt fleckig, Umschlagkanten mit Bestoßungen, Ein „erfülltes Leben" führen, wer möchte das nicht! Es ist etwas Großes, das nicht jedem Manschen beschieden ist, wenn man in einem Nachruf sagen kann: Ein erfülltes Leben ist zu Ende gegangen. Bedeutet es nicht, daß dies ein reiches Leben war, daß in diesem Leben alles seinen inneren Sinn und Zweck hatte? Ein solches Leben ist Gnade und Geschenk. Menschen, die mit Gott und aus Gott leben, die sich in all ihrem Handeln vor Gott verantwortlich fühlen, denen wird in solch erfülltes Leben gegeben. Marianne Fleischhack, die sich schon mehrfach mit dem Lebensweg bedeutender Frauen beschäftigt und eine Reihe von Bioraphien veröffentlicht hat. raphien veröffentlicht hat, von Menschen, der zum Teil nur wenig bekannt, doch bedeutsam ist und noch heute um Nachdenken anregen kann. So schauen wir in diesem Buch auf Männer und Frauen, deren Weg ungewöhnlich und deren Los oft schwer war. Ihre Bedeutung liegt auf den verschiedensten Gebieten. ... (vom Umschlag) 4l4a Erfüllte Leben; Sechs Lebensbilder; Marianne Fleischhack; Biografie; Lebensbilder; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 36755 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Garcia Marquez, Gabriel/Ploetz, Dagmar (Übersetz.)  Leben, um davon zu erzählen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Garcia Marquez, Gabriel/Ploetz, Dagmar (Übersetz.) Leben, um davon zu erzählen Kiepenheuer & Witsch GmbH Köln 2002 Leinen Die Memoiren von Gabriel Garcia Marquez sind ein Welterfolg. Die Erstauflage von über einer Million Exemplaren war in der spanischsprachigen Welt schnell vergriffen. Die deutsche Ausgabe stand sofort auf allen Bestsellerlisten. Leben, um davon zu erzählen ist ein großes Buch, das nicht nur bewegt und begeistert, sondern Lust macht, die Romane und Erzählungen des Nobelpreisträgers zu lesen oder wieder - und wieder - zu lesen. Nicht was wir gelebt haben, ist das Leben, sondern das, was wir erinnern und wie wir es erinnern, um davon zu erzählen. Und so erzählt Gabriel Garcia Marquez diesem Motto seines Buches folgend vom Leben seiner Eltern, denen er in Die Liebe in den Zeiten der Cholera ein Denkmal setzte, von der eigenen Kindheit und Jugend. Er erzählt von großer Armut und wilden Liebesabenteuern, von Freunden fürs Leben und der Leidenschaft für die Literatur. Der lateinamerikanische Schriftsteller Gabriel García Marquez hat ein gutes Gedächtnis. Wenn man ihm glauben kann, dann haben wir so wundervoll geheimnisvolle, fantasievolle Romane und Erzählungen wie Hundert Jahre Einsamkeit, Chronik eines angekündigten Todes und Liebe in Zeiten der Cholera nur diesem Erinnerungsvermögen zu verdanken. Denn eigentlich, so sagt Marquez im ersten Teil seiner Autobiografie Leben, um davon zu erzählen, seien all diese Geschichten in den rätselhaften und erfindungsreichen Erzählungen seiner Großmutter bereits angelegt gewesen. Marquez' Biografie steht ein Motto voran: Nicht was wir gelebt haben, ist das Leben, heißt es da, sondern das, was wir erinnern und wie wir es erinnern, um davon zu erzählen. Und so inszeniert der Autor seine Lebensgeschichte auch dick wie einen Roman: Nicht ganz so fulminant wie sein fiktives Werk (und sicher auch mit epischen Längen), aber spannend und voll Handlung. Begonnen hat er bei den Großeltern, einem pensionierten Oberst und seiner in einer Geisterwelt beheimateten Frau. Aber auch und vor allem von seiner Kindheit und Jugend, der Armut der Eltern, dem Leben in Kolumbien, den erfolgreichen Anfängen des späteren Schriftstellers als Journalist und von der Liebe erfährt man eine ganze Menge. Und das Haus der Familie in Aracataca, dass er 1950 mit seiner Mutter besuchte und von dem aus seine Lebensgeschichte retrospektkiv ihren Anfang nimmt, wird später in Hundert Jahre Einsamkeit aus tausend Worten wieder aufgebaut. Als bekannt wurde, dass Gabriel García Marquez an Krebs erkrankt sei, mutmaßte die literarisch interessierte Öffentlichkeit, der Autor wolle sich zurückziehen aus dem Gebiet der Literatur. Stattdessen hat er ein opulentes Buch vorgelegt, das Dichtung und Wahrheit geschickt verbindet. Weitere Bände dieser imposanten Erinnerungsarbeit sollen folgen. Man darf also noch hoffen. Rezension: Um es gleich vorwegzunehmen, dieses Buch ist sicher das wunderbarste und faszinierendste seit langem. In unvergleichlicher Weise berichtet Marquez über die ersten zwanzig Jahre seines Lebens wie in einem Roman. Dabei ist der Literaturnobelpreisträger von 1982 immer noch der begnadete Erzähler, der den Leser mit diesen Erinnerungen genauso zu fesseln vermag wie mit seinen übrigen Werken. Dabei leidet er an einer schweren Krankheit und hat den ersten Teil seiner Memoiren (drei sollen es werden) in den Pausen zwischen den Therapien in nordamerikanischen Krankenhäusern fertiggestellt. Die Struktur des Buches und jedes einzelnen Satzes ist einfach, doch von besonderer Präzision in der Wortwahl. Man stößt auf wichtige Begebenheiten und wird inspiriert, die bedeutendsten Werke dieses Autors mal wieder zu lesen (Der Oberst hat niemand, der ihm schreibt / Hundert Jahre Einsamkeit). Das Werk endet am Höhepunkt seiner Lehrjahre, nachdem er den Entschluss gefasst hat, Journalist und Schriftsteller, nicht aber Rechtsanwalt zu werden - welch glückliche Fügung! In Kolumbien gab es übrigens tumultartige Szenen vor den Buchhandlungen, und manchmal wurde zur Präsentation des neuen Werkes von García Márquez sogar die Nationalhymne gespielt. Die Leute feierten ihr Idol begeistert. Wer seine Bücher und vor allem dieses kennt, weiß warum. Es verleiht auch unseren Tagen Tiefe. „Unser Leben ist nicht das, was geschah, sondern das, was wir erinnern und wie wir es erinnern. (Marquez) 603 210x141x47 mm ISBN: 9783462030280
[SW: Erinnerung / Literatur;Garcia Marquez, Gabriel;Marquez, Gabriel Garcia]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN9629 - gefunden im Sachgebiet: Schriftsteller/innen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 25,85
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Warren, Norman:  Wissen Sie, was Leben ist? Telos-Bücher 705.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Warren, Norman: Wissen Sie, was Leben ist? Telos-Bücher 705. Neuhausen-Stuttgart : Hänssler, 1974. S. 60 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Taschenbuch , Gutes Exemplar ISBN: 3775103023 Journey into life <dt.> Dt. Übertr. durch Ulrich Schlappa. ; M. zahlr. Fotos u. Illustrationen. ; "Viele Menschen wissen nicht mehr, woher man das Leben begreifen soll und wohin das Leben eigentlich zielt. Es bricht die Frage auf: Ist das Leben Zufall oder ist es gewollt? Wo ist die letzte Instanz der Weltgeschichte und zugleich meines Lebens? Die Gottesfrage und die Frage nach dem Leben hängen so eng zusammen, daß die Antwort auf die Gottesfrage auch die Antwort auf die Lebensfrage nach sich ziehen muß. Diese Frage nach dem wirklichen Leben, nicht der billigeren Ausgabe davon, wird in diesem Buch gründlich gestellt unrj auch beantwortet. Ein junger Mensch würde mit 17 Jahren nie sagen: »Jetzt ist der Höhepunkt meines Lebens.« Er erwartet das eigentliche Leben noch. Jeder erwartet die Erfüllung, das was Blaise Pascal das »namenlose Etwas« nannte, in der Zukunft. Wir wissen nur, irgend etwas muß noch kommen, wenn das Leben erfüllt sein soll. Um dieses »irgend Etwas« geht es in diesem Buch." 3775103023
[SW: Christen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 13599 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hunger, Johannes:  Fritz Reuter Lebensbild des großen niederdeutschen Dichters und Demokraten

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hunger, Johannes: Fritz Reuter Lebensbild des großen niederdeutschen Dichters und Demokraten Berlin:Kongress Verlag, 1952. o.A. 136 Seiten , 20 cm, geb. Pappeinband altersbedingte Gebrauchsspuren, einige Seiten markiert oder beschrieben, Einband leicht fleckig, Einbandkanten teils bestoßen, Aus dem Inhalt: Der Jugend Lust und Leid: Knabenjahre im Elternhaus zu Stavenhagen; Sturm und Drang; Gymnasial- und Studentenzeit; Mit dem Beil vom Leben zum Tode zu bringen: Hinter Festungsmauern; Begnadigt und Frei; Verspätete Wege ins Leben; Endlich Anker geworfen: Dichterisches Schaffen auf der Lebenshöhe; Erfülltes Leben; Ausklang; Liebling der Nation: Unsterbliches Leben; 2a3 Fritz Reuter-Lebensbild des großen niederdeutschen Dichters und Demokraten; Hunger, Johannes; Biographie; Jugend Lust und Leid: Knabenjahre im Elternhaus zu Stavenhagen; Sturm und Drang: Gymnasial- und Studentenzeit; Mit dem Beil vom Leben zum Tode zu bringen; hinter Festungsmauern; begnadigt und frei; Verspätete Wege ins Leben; endlich Anker geworfen; dichterisches Schaffen auf der Lebenshöhe; erfülltes Leben; Ausklang; Liebling der Nation; unsterbliches Leben; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 11938 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Einwurf : aus dem Leben eines Landpfarrers. Aus dem Leben eines Pfarrers

Zum Vergrößern Bild anklicken

Weskamp, Bernhard: Einwurf : aus dem Leben eines Landpfarrers. Aus dem Leben eines Pfarrers Goch : Pagina, 2014. 232 S. : Ill. 24cm, Broschiert, Softcover/Paperback ISBN: 9783944146294 „Du hast zwar keine Chance: Aber vielleicht kannst du die ja nutzen …“ An dieses wenig tröstliche Wort eines in den Wettkampf ziehenden Athleten hat sich der Verfasser nicht selten erinnert. Es spiegelt das Leben einer Person wider, die eine Chance wahrgenommen hat, die eigentlich keine war. Insofern sind die Parallelen zum Fußballspiel gewollt: „Was macht ein Fußballspiel so spannend?“ – eine Sepp-Herberger-Frage: „Weil keiner weiß, wie es ausgeht!“ Mein Leben ist zwar noch nicht aus (ist es das jemals?) – aber der Ausgang eines Lebensspiels ist durchaus erkennbar. Das ist der Reiz dieser Zeilen: sie sind entstanden vor dem biologischen Aus – bei klarem Ausgang des Lebens. Und dem können Sie nun nachspüren … Angesichts hunderter von Varianten, wie sein Leben hätte laufen können – ist die vorliegende und aktuelle – die Unwahrscheinlichste. Die fast eruptivartigen „Ausstöße“ und Ausflüsse der Gedanken zum Lebensthema „Wunder“ lassen die Unmittelbarkeit, die Ungeschliffenheit, das „Herzblut“ dieses Buches erahnen. An jeder Zeile klebt dieses Blut – das sollten Sie als Leser nicht vergessen. In einer lockeren Menüfolge mit Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise – und den entsprechenden Unterhaltungen bietet der Verfasser sein „Menü“ dem Leser an. Der Vorteil: man kann mit jeder Seite beginnen; Einstiege sind überall möglich. Das Umschlagbild zeigt den Verfasser als Kaplan in einer Sommerlagermannschaft, die ihm vom Gegner das Kompliment einbrachte: „Der Kaplan spielt wie ein Teufel …“ „Du hast zwar keine Chance: Aber vielleicht kannst du die ja nutzen …“ An dieses wenig tröstliche Wort eines in den Wettkampf ziehenden Athleten hat sich der Verfasser nicht selten erinnert. Es spiegelt das Leben einer Person wider, die eine Chance wahrgenommen hat, die eigentlich keine war. Insofern sind die Parallelen zum Fußballspiel gewollt: „Was macht ein Fußballspiel so spannend?“ – eine Sepp-Herberger-Frage: „Weil keiner weiß, wie es ausgeht!“ Mein Leben ist zwar noch nicht aus (ist es das jemals?) – aber der Ausgang eines Lebensspiels ist durchaus erkennbar. Das ist der Reiz dieser Zeilen: sie sind entstanden vor dem biologischen Aus – bei klarem Ausgang des Lebens. Und dem können Sie nun nachspüren … Angesichts hunderter von Varianten, wie sein Leben hätte laufen können – ist die vorliegende und aktuelle – die Unwahrscheinlichste. Die fast eruptivartigen „Ausstöße“ und Ausflüsse der Gedanken zum Lebensthema „Wunder“ lassen die Unmittelbarkeit, die Ungeschliffenheit, das „Herzblut“ dieses Buches erahnen. An jeder Zeile klebt dieses Blut – das sollten Sie als Leser nicht vergessen. In einer lockeren Menüfolge mit Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise – und den entsprechenden Unterhaltungen bietet der Verfasser sein „Menü“ dem Leser an. Der Vorteil: man kann mit jeder Seite beginnen; Einstiege sind überall möglich. Das Umschlagbild zeigt den Verfasser als Kaplan in einer Sommerlagermannschaft, die ihm vom Gegner das Kompliment einbrachte: „Der Kaplan spielt wie ein Teufel …“
[SW: Weskamp, Bernhard ; Autobiographie, Theologie, Christentum]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 10086 - gefunden im Sachgebiet: Religion
Anbieter: RuachAntik, AT-9020 Klagenfurt

EUR 7,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

I ragionamenti.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Aretino, Pietro: I ragionamenti. Roma, Casa Editrice Frank, 1911. SEHR gutes Exemplar der schönen Ausgabe. ( ottimo stato) -- Zwischen 1533 und 1536 verfasste Aretino zwei Fassungen seiner Ragionamenti. Sie gehören zur Gattung der Hetärengespräche. Die Prostituierten Nanna und Antonia unterhalten sich über die Zukunft und über die optimale Lebensweise von Nannas Tochter. Nanna, die in ihrem Leben Nonne, Ehefrau und Dirne gewesen ist, kommt während des Gesprächs zu dem Schluss, dass sich die Fähigkeiten und Begabungen einer Frau nur in einem Leben als Dirne ausreichend entfalten könnten, nur hier ergäbe sich für die Frau die optimale Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben sei es aber, sich nicht in die Männer zu verlieben, um nicht von diesen betrogen und ausgenutzt zu werden. Aretino parodiert in seinen Ragionamenti zeitgenössische Tugendlehren und mokiert sich über die Idealisierung der Frau, wie sie in der Nachfolge Petrarcas in der in Italien verbreiteten Literatur üblich war." (Wikipedia) Bibliophil gebundener Halbpergamentband mit neuen Vorsätzen und Pergamentecken. 25 cm 412 Seiten. Mit einem Porträt von Aretino als Frontispiz./ Con un ritratto dell`Artetino a lato del frontespizio. . ERSTAUSGABE dieser Ausgabe. SEHR gutes Exemplar der schönen Ausgabe. ( ottimo stato) -- Zwischen 1533 und 1536 verfasste Aretino zwei Fassungen seiner Ragionamenti. Sie gehören zur Gattung der Hetärengespräche. Die Prostituierten Nanna und Antonia unterhalten sich über die Zukunft und über die optimale Lebensweise von Nannas Tochter. Nanna, die in ihrem Leben Nonne, Ehefrau und Dirne gewesen ist, kommt während des Gesprächs zu dem Schluss, dass sich die Fähigkeiten und Begabungen einer Frau nur in einem Leben als Dirne ausreichend entfalten könnten, nur hier ergäbe sich für die Frau die optimale Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Leben sei es aber, sich nicht in die Männer zu verlieben, um nicht von diesen betrogen und ausgenutzt zu werden. Aretino parodiert in seinen Ragionamenti zeitgenössische Tugendlehren und mokiert sich über die Idealisierung der Frau, wie sie in der Nachfolge Petrarcas in der in Italien verbreiteten Literatur üblich war." (Wikipedia)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 238961 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 32,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Alphons Silbermann  Verwandlungen. Eine Autobiographie

Zum Vergrößern Bild anklicken

Alphons Silbermann Verwandlungen. Eine Autobiographie Bastei Lübbe 1989 Taschenbuch Kurzbeschreibung Diese Autobiographie ist das bewegende Dokument und herausragende Beispiel eines jüdischen Schicksals im 20. Jahrhundert: Geschrieben in der Erzähltradition Thomas Manns, voll Ironie, Humor, Kraft und Leben, zeigt sie ohne jede Larmoyanz den Lebensweg eines deutschen Juden, der sich diesen Weg nicht aussuchen konnte, sondern durch die politischen Umstände dazu gezwungen wurde und ihn gegangen ist. 'Was für ein Leben! Was für ein Buch!' Rezension: Das Lebensziel erreicht: glücklich und bedeutsam Prof. Dr. Alphons Silbermanns Metamorphosen in seiner Autobiographie „Verwandlungen Egomanie, Witz und Wissenschaftlichkeit vereinen sich in der Person Alphons Silbermann, kaum besser ergründbar als in dem über 600-Seitenwerk, das zu lesen ein Hochgenuß war. Das Leben des 1909 geborenen Alphons' begann in Köln. Zwischen den Zeilen gelesen, verdichtet sich der Verdacht, daß Alphons ein paar (vielleicht traumatische) Begebenheiten seiner Kindheit verdrängt hat, alles geschrieben in der „Er-Form: Als er sich daranmachte, sein Gedächtnis über seine frühen Kindheitsjahre zu erkunden, um darüber zu berichten, weil nach den Auffassungen der Seelenleser ja dort die Ursprünge all dessen, was später geschehen wir, gelegen sind, mußte er feststellen, daß er sich nicht wie viele der Gescheiten daran erinnern konnte, ob er mit drei Jahren schon stubenrein war und mit sechs Jahren Bachfugen vor sich hinplärren konnte. (vgl.S.7) Er erzählt von Vater Salomon, der „kein Märchenonkel war und den kleinen Alphons nicht auf den Schoß nahm und nur wenig von wiederum seinem Elternhaus erzählte und dadurch keine Herkunfts- und Klassenfaktoren kannte. Es fiel nur der Geburtsort seines Vaters, der in Oberfranken zur Welt kam. Der Vater sei zwar ein „ehrenwerter Mann gewesen und hätte nichts zu verheimlichen gehabt, aber er hätte Klein-Alphons nicht mit belanglosen Stories seiner Kindheit behelligen wollen. Nicht einmal das Wort Du sollst es einmal besser haben sei gefallen. Nur im Nebensatz kommt, daß es ein paar hinter die Ohren gab, wenn der Alphons nicht wollte, wie es sich der Vater dachte. Es ist anzunehmen, daß Alphons dies verdrängte - ein Leben lang - um sich, wie alle geschlagenen Kinder, nicht die Frage nach der wirklichen Liebe der Eltern zu den Kindern stellen zu müssen. Also floh Alphons in die Kunst und Kultur, liebte Musik(„-en) und befaßte sich wissenschaftlich mit ihr und bastelte an seiner Karriere, um von den höchsten Gremien Anerkennung zu erhalten, was für den einen viel Geld ist, welches Anerkennung bietet, für den anderen besondere künstlerische Leistungen, war für Silbermann die Wissenschaft, in dieser Welt suchte er die Lobpreisungen. Nach Australien emigriert er, wo er als schon in Deutschland promovierter Jurist und Soziologe ein Underdog war und erstmal als Tellerwäscher und Kellner sein Leben fristete. Kurzerhand fälschte er sich ein Zeugnis aus einem renommierten französischen Hotel (da sich seine Deutschlandflucht über Holland und Paris erstreckte) und pries sich als „Hotelmanager an, um in Australien Fuß zu fassen. Mit Freund und Vater baute er eine australische Hamburgerkette auf und verdiente sein Geld in einem Metier, welches ihm eigentlich nicht entsprach. Alphons Silbermann beschreibt sich als ein Lehrender, der sich nicht immer des tieferen Ernstes bediente, mit dem sonst andere Lehrende eigene Unsicherheiten und Komplexe überdecken wollen. Neben der Freude an der Wissenschaft durfte in den australischen Silbermann-Seminaren auch kräftig gelacht werden, ohne daß er aus dem Gleichgewicht geriet. Sein erstes australisches Buch über die Musiksoziologie hat er angriffslustig mit Polemiken bespickt und war sich der Tatsache bewußt, daß das geschriebene Wort schneller und schärfer in der Fachwelt angreifbar ist, als Bösartigkeiten etwa gegen die Australische Wissenschaftszunft in den Vorlesungssaal gepustet. Was ist es nur, hinten und vorne eingeladen zu werden? Im Grunde genommen doch nur gefälliges Pfauenfederspreizen ohne hieb und Stich, zur Not improvisiertes Geplänkel, dem alles das fehlt, was er in seinem bisherigen Leben australischen Dasein beobachtet, erfahren und, ohne Scham gesagt, ausgenutzt hat, nämlich: fachgerechtes Wissen und Können. Er möchte sich nicht dazu versteigen, himmelstürmend von Perfektion im Sinne von Vortrefflichkeit oder Vollkommenheit zu sprechen. (ebd. S. 284) Silbermann würde dann nur in die Nähe des Hochmuts der sich als allwissende gebenden begeben, von denen er sich deutlich distanzierte, sein Ziel war die Sicherheit des Denkens und das Herauskommen aus der Welt des Halbwissens, des Mogelns und Flunkerns, wo das Gefühl für die Qualität der tiefen Kognitionen sehr schnell verloren gehen. Als Professor begann Silbermann seine Ansprüche an andere zu erhöhen, die Zeiten, als er als junger australischer Dozent sich über jeden Witz im Seminar freute, waren vorbei, Prof. Dr. Alphons Silbermann verlangte von seinen Studenten viel, Antipathien lebte er voll aus, was schon in der Schweiz als Gast-Professor begann: Schon bei den ersten Prüfungen stellt er fest, daß die Dümmsten aller Dummen und die Faulsten aller Faulen bei seinen Kollegen beste Noten erhalten, während sie bei ihm ständig unter Null absinken. Vor allem sind es französisch sprechende Ausländer, „sogenannte Fils à Papa, also Söhne wohlhabender Familien, die den Hauptteil ihrer Zeit mit der Jagd nach schweizerischen Demoisellen verbringen und dennoch ihre Studienzertifikate ausgehändigt bekommen. Man solle sie nicht durchfallen lassen, wird ihm bedeutet, denn das sei schadenbringend für den Tourismus der Stadt (...) Wenn er etwas haßt, dann sind es pseudowissenschaftliche Imagestudiengänge, Grund genug, die Schraube anzuziehen. Professor Silbermann unterband als frischer Gastprofessor die Habilitation seiner Con-Lehrbeauftragten, da sie nur wenig gültige Arbeiten vorlegten, er errichtete zum Ende der 60er Jahre den ersten schweizerischen Lehrstuhl für Massenkommunikation. Vorgeschriebene Grundstudiumsvorlesungen gehörten nun genau so zu seiner wissenschaftlichen Tätigkeit, wie, die Ablehnung von „Halbherzigkeiten und er sorgte dafür, daß einige Studenten der lümmelhaften Wohlstandsgeneration das Examen nicht bestanden. Selbstachtung und Eigenliebe hatten im Leben von Alphons Silbermann einen hohen Wert und er bediente sich oft der Unwahrheiten, wie er es selbst im Schlußkapitel seiner Autobiographie Verwandlungen zugibt: Die verzwickten Wege zur Aufrechterhaltung seiner Selbstachtung haben ihn zum einen gelehrt, daß es weniger beschwerlich ist zu entscheiden, ob eine Angelegenheit im ganzen falsch ist, als sich mit Gedanken abzuquälen, in welchem Maße sie wahr oder unwahr ist. Zum anderen hat er es nie als unvernünftig oder ungerecht empfunden, sich selbst zu lieben - Selbstachtung, ja gar Eigenstolz waren ihm nie ein Laster. Wohl aber die Lüge. Denn die Lüge ist eine Welle der Wahrheit, die von ihrem echten Ziel abgelenkt wurde oder zum Stillstand gekommen ist. Was er sich im Leben auch zusammengelogen hat (...) jetzt bedarf er der Lüge nicht mehr: Durch sein Er spricht die Wahrheit seines Ichs. (ebd. S.600) 621 ISBN: 9783404612116
[SW: Autobiographie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN9391 - gefunden im Sachgebiet: Schicksale
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 8,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Insider Geheimnisse, Besser leben - 357 neue Enthüllungen wie Sie mehr Geld haben, länger und gesünder leben und wie ein V.I.P. Ihr Leben genießen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Insider,Geheimnisse,Besser,leben,357,neue,Enthüllungen,wie,Sie,mehr,Geld,haben,länger,gesünder,leben Dietmar Kowertz: Insider Geheimnisse, Besser leben - 357 neue Enthüllungen wie Sie mehr Geld haben, länger und gesünder leben und wie ein V.I.P. Ihr Leben genießen Fid-Verlag 2013. Taschenbuch/Broschiert, Fid-Verlag 2013, 150 Seiten, Deutsch, Textteil innen: Seitenkanten teils mit kleinen Gebrauchs-/Fingerspuren überwiegend jedoch sauber und gut erhalten, Buchschnitt sauber, Einband aussen sauber und einwandfrei (intern: 49G/WEINROT/Medizin/TBA-3) Taschenbuch S. 150 ISBN: B00KJFCWV6 Taschenbuch/Broschiert, Fid-Verlag 2013, 150 Seiten, Deutsch, Textteil innen: Seitenkanten teils mit kleinen Gebrauchs-/Fingerspuren überwiegend jedoch sauber und gut erhalten, Buchschnitt sauber, Einband aussen sauber und einwandfrei (intern: 49G/WEINROT/Medizin/TBA-3)
[SW: Insider,Geheimnisse,Besser,leben,357,neue,Enthüllungen,wie,Sie,mehr,Geld,haben,länger,gesünder,leben,wie,ein,VIP,Ihr,Leben,genießen,B00KJFCWV6]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 73275 - gefunden im Sachgebiet: Medizin
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 3,35
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top