Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 15 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


EUR 3,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Talese - Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft

Zum Vergrößern Bild anklicken

Talese, Gay: Der Talese - Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft Molden, Mchn., 1981. ISBN: 9783217010765 Leichte Lager- und Gebrauchsspuren 388 9783217010765
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 81336 - gefunden im Sachgebiet: Psychologie
Anbieter: AMAHOFF - Online Antiquariat, DE-90574 Roßtal

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Playboy. Der Talese - Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft..

Zum Vergrößern Bild anklicken

o.A.: Playboy. Der Talese - Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft.. Moewig, 1982. 367 S. Broschiert Cover und Ecken knickspurig, Kanten berieben, Rücken eingerissen, sonst gut.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 543969 - gefunden im Sachgebiet: Erotik, Liebe & Sexualität
Anbieter: Bücherhof, DE-24811 Brekendorf
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 150,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,20
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,40
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Talese, Gay: Der Talese Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft Fritz Molden, Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Hordcover OHNE Schutzumschlag, Auflage 1981, 418 Seiten, leichte Gebrauchsspuren am Einband, innen sauber und gut ISBN: 9783217010765 1003907
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 58253 - gefunden im Sachgebiet: Erotik
Anbieter: ABC Versand e.K., DE-65326 Aarbergen
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 6 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Talese - Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft

Zum Vergrößern Bild anklicken

Talese, Gay: Der Talese - Report. Sexualität und Erotik in der Männergesellschaft Molden, Mchn., 1981. 420 Seiten gebundene Ausgabe ISBN: 9783217010765 einband leicht berieben, ohne OSU, Schnitt mit kl. Flecken
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 231628 - gefunden im Sachgebiet: Liebe, Lust, Erotik
Anbieter: Fördebuch, DE-24340 Eckernförde
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 120,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 2,60
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Talese-Report : Sexualität u. Erotik in d. Männergesellschaft Auflage: Genehmigte Taschenbuchausg.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Talese, Gay: Der Talese-Report : Sexualität u. Erotik in d. Männergesellschaft Auflage: Genehmigte Taschenbuchausg. [Rastatt] : Moewig, 1982. 367 S. Taschenbuch guter Zustand, Remittenden-Ex., Einband u. Ränder berieben, Seiten gebräunt, kl. Flecken a. Seitenschnitt
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 144666 - gefunden im Sachgebiet: Liebe, Lust, Erotik
Anbieter: Fördebuch, DE-24340 Eckernförde
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 120,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dekoratives Foto Schützenverein (2) Verlag ohne Angabe, 1910. 2 S. ca. 19 x 13 cm, Sondereinband Großformatiges einfarbiges Foto, aufmontiert auf Karton; ohne Bildunterschrift; vermutlich Schützenverein, vielleicht auch Männergesellschaft; um 1910; gut erhalten
[SW: Fotografie, Schützenverein]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 64995 - gefunden im Sachgebiet: Fotos
Anbieter: Versandantiquariat Höbald, DE-06112 Halle (Saale)

EUR 12,84
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dekoratives Foto Männergesellschaft, möglicherweise Bergers Dilettanten-Orchester aus Leipzig Verlag ohne Angabe, 1910. 2 S. ca. 22 x 17 cm, Sondereinband Großformatiges einfarbiges Foto, aufmontiert auf Karton; ohne Bildunterschrift; um 1910; gut erhalten
[SW: Deutsches Reich, Fotografie, Musik, Leipzig]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 64996 - gefunden im Sachgebiet: Fotos
Anbieter: Versandantiquariat Höbald, DE-06112 Halle (Saale)

EUR 12,84
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Talese, Gay: Der Talese-Report : Sexualität u. Erotik in d. Männergesellschaft / aus d. Engl. von Erika Remberg. [Rastatt] : Moewig 1982. (Playboy ; 6268 : Erotik) 367 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. OKt. (Tb). Zustand: Abriebstelle e. kl. Preisschilds; Mängelstriche am Fußschnitt; sonst noch sehr gut erhalten; insgesamt gut.
[SW: Sex, noamzde Soziologie + Soziales Mensch, Mann, Frau Psychologie, Psychoanalyse, Psychiatrie.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 24301 - gefunden im Sachgebiet: Liebe, Sex, Erotik
Anbieter: Antiquariat Bücher-Quell, DE-65620 Waldbrunn-Lahr (Westerwald)
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 4,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Talese, Gay: Der Talese-Report : Sexualität u. Erotik in d. Männergesellschaft. Aus d. Engl. von Erika Remberg 1. Aufl. Wien ; München ; Zürich ; New York : Molden, 1981. 418 S. ; 22 cm Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Taschenbuch ISBN: 9783217010765 in gutem Zusand, jedoch mit Gebrauchsspuren, Einband berieben, an den Kanten bestossen, 21128 ISBN 9783217010765
[SW: Vereinigte Staaten ; Sexualität ; Sexualität ; Vereinigte Staaten von Amerika / Soziale Verhältnisse, b Sozialwissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5081741 - gefunden im Sachgebiet: Soziologie
Anbieter: Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, DE-65549 Limburg an der Lahn
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 250,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Theater heute 4/1995. THEMA: Peter Turrini: Die Schlacht um Wien. Friedrich Seelze, 1995. ca. 72 S. Standardeinband. INHALT: Peter Turrini im Gespräch. Eckhard Franke: Bonds Männergesellschaft in Frankfurt und Hamburg. Ludwig Zerull: Die Geschichte des O. - Bonds September in Hannover. Franz Wille: Ollys Gefängnis von Bond im Berliner Ensemble. Franz Wille: Einar Schleefs Totentrompeten in Schwerin, Ibsens Eyolf im Berliner Ensemble und Thomas Oberenders Steinwald's in Leipzig. Claus Spahn: Miss Saigon in Stuttgart und andere Phänomene... Hellmuth Matiasek im Gespräch. Gespräch zwischen Helmut Baumann und Michael Merschmeier. Peter Turrini: Die Schlacht um Wien (Stückabdruck). Guter Zustand
[SW: Zeitschrift Theaterzeitschrift Oper Ballett Bühne Stück Bühnenstück Theaterstück Inszenierung Aufführung Bond Schleef Ibsen Oberender]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 51909 - gefunden im Sachgebiet: Theaterwissenschaft-Zeitschriften
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 7,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Pilgrim, Volker Elis Manifest für den freien Mann. 2. Auflage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Pilgrim, Volker Elis Manifest für den freien Mann. 2. Auflage Trikontverlag 1978 Taschenbuch 133 S. mit Adressetikett, vereinzelt mit Bleistiftanstreichungen, sonst gut erhalten! Klappentext: "Befreiung des Mannes" bedeutet für mich, den Mann aus der Klemme zu lösen, in die er zwischen Patriarchat und Frauenbewegung geraten ist. Der Mann wird als Repräsentant der Männergesellschaft Patriarchat von Frauen in der Frauenbewegung seit 140 Jahren angegriffen. Und er verändert sich nicht. Er wird von seinen Eltern und seinen Geschwistern, von seiner Frau und sei-nen Kindern, von seinen Freunden und seinen Berufskollegen feindlich angegangen. Ich will versuchen, mit dem Angreifen aufzuhören. Ich will den Mann zu sich zurückführen, um seine Veränderung zu erreichen, die mit Flüchen und mit Schlägen nicht gelingt. Den Mann immer herauszufordern, verfestigt in ihm nur, was an ihm angegriffen wird. Den Mann zu befreien, heißt für mich, ihn zu locken und zu streicheln, ihn zu schützen und zu verteidigen, einen Umgang mit ihm zu üben, wie er für Kinder und Frauen heute erkämpft wird. Der Mann soll mit diesem Text die Möglichkeit bekommen, meine Erfahrungen mit den seinen zu vergleichen. Ich möchte Männer ermutigen, ähnliche oder andere befreiende Erfahrungen zu machen, sich überhaupt ihren Erfahrungen ausgiebiger zu widmen.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN14871 - gefunden im Sachgebiet: Soziologie / Geschlechter/Gender Studies
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 7,85
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nur ausziehen wollte sie sich nicht. Ein erster Satz und seine Fortsetzung. 1. Aufl.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Muschg, Adolf: Nur ausziehen wollte sie sich nicht. Ein erster Satz und seine Fortsetzung. 1. Aufl. Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1995. 72 S. Bütten-Broschur ISBN: 9783518407424 Buch in guter Erhaltung, Einband sauber und unbestoßen, Seiten hell und sauber. Wenn Sexualität in der Literatur eine Frage ihrer zureichenden Darstellung ist, so ist sie in der Wett-bewerbsgesellschaft das Problem der immer noch stärkeren Darstellung. Dabei stößt diese an ihre quasi natürlichen Grenzen. Die Organe und Requisiten nackter Menschen sind limitiert, ihre Kombinationsfähigkeit endlich. Wir sind keine lustvolle Gesellschaft; davon zeugen die Repräsentanten unserer Lust. Die Konventionen sterben aus, welche die Opposition der Lust erfinderisch gemacht haben. Auch die Intimität weiß nichts mehr von ihrem Reiz, den auch die Neuigkeit nicht wiederhergestellt hat, daß Berührung tödlich sein kann. Nichts Sexuelles sei uns mehr fremd? In diesem Bericht aus einem japanischen Nachtklub kann man es anders lesen. Muschg beschreibt eine Inszenierung, die ihn vollkommen befremdet hat. Sie erschien ihm nicht mehr von dieser Welt - bevor ihm der Verdacht kam, sie sei es nur zu sehr. Den Schritt, den eine Männergesellschaft hier hinter die bekannte Zivilisation zurückgeht, könnte sie ihr voraushaben. Nicht jede unerhörte Begebenheit hat das Zeug zur Novelle. Diese war ein Lust-Spiel, das den Autor das Fürchten lehrte.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 122293 - gefunden im Sachgebiet: Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Bäßler, DE-92648 Vohenstrauß
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Helenas Schwester : Mykenischer Kontrapunkt aus Untat, Vergeltung und Rache. Roman.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Martin, Uwe: Helenas Schwester : Mykenischer Kontrapunkt aus Untat, Vergeltung und Rache. Roman. München : U. Martin, 2002. 287 S. ; kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 21 cm, Softcover / Paperback, ISBN: 9783000106606 Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Das heillose, das unselige Weib, gottverhaßt, Giftaal, Viper, Natter - so nennen Homer und nach ihm die antiken Dramatiker Klytemnestra (zu Deutsch: die Edelgeborene), die Königin von Mykene. Und so geht es weiter durch die Literatur bis zu Hofmannsthal, der die Mutter seiner "Elektra" schlicht als Unrat bezeichnet. Überliefert ist, daß Klytemnestra den ihr aufgezwungenen Mann, den berühmten Feldherrn Agamemnon, nach seiner siegreichen Rückkehr von Troja ermordet hat, was in der Männergesellschaft von der Antike bis heute eines der furchtbarsten Verbrechen ist. Die mythische Geschichte berichtet aber auch, was der königliche Feldherr seiner Frau angetan hat. Ihren ersten Mann hat er grundlos überfallen, hat ihn und den kleinen Sohn getötet, hat sie, die Mutter, vergewaltigt und als seine Frau nach Mykene verschleppt. Später hat er ihre geliebte Tochter Iphigenie nach Aulis gelockt und sie dort auf dem Altar der Göttin Artemis opfern lassen, damit die griechische Flotte nicht länger auf Wind nach Troja warten mußte. Daß die Königin Klytemnestra, jüngere Schwester der berühmten Helena, eine schöne, willensstarke und kluge Frau, den Mann Agamemnon aus tiefster Seele haßte, ist verständlich. Aus diesem Verständnis hat der Autor seine Heldin gestaltet. K 027 ISBN 9783000106606
[SW: Uwe Martin, Helenas Schwester, Mykenischer Kontrapunkt aus Untat, Vergeltung, Rache, Klytemnestra, Königin von Mykene, Antike, Agamemnon, Roman, Belletristik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53973 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik / Romane / Historische Romane
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 24,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Eleonore Cooney & Daniel Altieri Die eiserne Kaiserin. Ein Roman aus dem alten China.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Eleonore Cooney & Daniel Altieri Die eiserne Kaiserin. Ein Roman aus dem alten China. Bertelsmann Buchgemeinschaft 1983 Pappe 665 S. Im Jahre 684 n. Chr. besteigt die erste und einzige Frau den chinesischen Kaiserthron. Es ist die ehrgeizige und bildhübsche Wu, die ehemalige Konkubine des Kaisers. Ihr Weg an die Macht wird gesäumt von einer Reihe rätselhafter Morde. Niemand scheint die geheimen Pläne der skrupelosen Wu und ihrer verbündeten zu durchschauen. Aus der Amazon.de-Redaktion Vor langer Zeit, um genau zu sein im 7. Jahrhundert n. Chr., lebte in China eine Frau, der es gelang, von ihrem Platz als kaiserliche Konkubine zur ersten Frau im Staat aufzusteigen. So wurde Kaiserin Wu, die erste und einzige weibliche Herrscherin Chinas. Von ihrem Weg zur Macht handelt das umfangreiche Buch Die eiserne Kaiserin, den die amerikanische Schriftstellerin Eleanor Cooney zusammen mit dem Sinologen Daniel Altieri veröffentlicht hat. Kaiserin Wu ist eine schwierige Frau. Sie ist unberechenbar, sprunghaft, launisch und schwärmerisch. Auf ihrem Weg zur Spitze des Staates geht sie buchstäblich über Leichen. Dabei scheut sie nicht einmal davor zurück, skrupellos die eigenen Kinder aus dem Weg zu räumen. Sie besetzt Zug um Zug alle wichtigen Positionen mit ihr blind ergebenen Männern, die sie bedingungslos unterstützen und aus Angst vor ihrer grausamen Rache alle Befehle ausführen. Sie ändert auf einen Schlag die althergebrachte Geschichtsschreibung und verdrängt so das rechtmäßige Herrscherhaus der T`ang Dynastie zugunsten der kurzlebigen Chou Dynastie. Sie läßt sich von buddhistischen Mönchen dazu verleiten, die uralte konfuzianische Männergesellschaft zu entmachten und verschreibt ihrem Reich den neuen buddhistischen Glauben. So verändert sie das Land in kürzester Zeit architektonisch, religiös und gesellschaftlich. Der Gegenspieler der Kaiserin ist der berühmte Richter Di. Eine Figur, die der niederländische Sinologe Robert van Gulik in unzähligen Kriminalromanen meisterhaft geschildert hat. Di ist ein gelehrter, weiser Richter, der, als standhafter Konfuzianer, die Ausbreitung des neuen Glaubens mit großem Mißtrauen verfolgt. Für ihn sind das abergläubische Bräuche, und als hoher Beamter verfolgt er die geheimnisvollen Morde der Kaiserin und ihrer Anhänger. Doch er ist gezwungen, viele Beweise für ihre Straftaten zu sammeln, bis es ihm gelingt, die legitime Erbfolge am Hof in China wiederherzustellen. Eleanor Cooney und Daniel Altieri haben aus einem ungemein reichhaltigen Fundus anschauliche Fakten und Hintergrundinformationen für ihren Roman geschöpft. Doch leider bleiben die Figuren leblos und sind auf eine kontrastarme Schwarz-Weiß-Zeichnung reduziert. Gut und Böse sind im ganzen Roman klar getrennt, das macht ihn trotz des interessanten Themas zu einer langweiligen Lektüre. Die Erzählstränge sind niemals verflochten sondern verlaufen geradlinig in chronologischer Zeitfolge. Auch hier wäre es schöner, wenn die Autoren dem Leser ein etwas besser komponiertes Werk zur Lektüre geboten hätten. Schade, ein langweilig zu lesender, einfach gestrickter Unterhaltungsroman mit gut recherchierten Fakten, der als Sachbuch in Form einer Biographie vielleicht spannender gewesen wäre. Kurzbeschreibung Im China des 7. Jahrhunderts gelingt es der schönen Konkubine Wu, den ihr hörigen Herrscher dazu zu bringen, sie zur Kaiserin zu machen. Auf ihrem Weg zur Macht stehen ihr Verbündete bei: buddhistische Mönche, die ihren Einfluss am konfuzianisch geprägten Hof ausdehnen wollen. Vor keinem Verbrechen schrecken sie zurück, aufgestachelt und geschützt durch die skrupellose Kaiserin. Da stellt sich ihnen ein mutiger Mann entgegen, der konfuzianische Richter Di. Er setzt alles daran, sein Land nicht in Blut und Terror versinken zu lassen. Rezension: Ich habe diese Geschichte zwischen der Kaiserin Wu und dem Richter Di bezeichnenderweise auf einem Flug nach und von Peking gelesen. Und der Flug hätte noch länger dauern können. Die intriganten Spielchen der von dere Mätresse zur Kaiserin aufgestiegenen Wu und ihrem Gegenspieler Di fesselt und lässt einem tief in die chinesische Lebensweise eintauchen. Die Art und Weise wie sich Wu die Macht holt und sichert ist faszinierend und raffiniert, könnte jedoch gut auch heute noch funktionieren. Auch die chinesische Mentalität und Kultur ist meines Erachtens hervorragend beschrieben und illustriert so dass einem dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Wer sich für die chinesische Geschichte, Kultur, Spiritualität und Mentalität interessiert sowie Freude an einer spannenden Intrigenspinnerei hat der muss hier zugreifen. Rezension: Richter Di ist hier einmal nicht die Hauptperson wie in den Krimis des Holländers van Gulik, sondern Gegenspieler der "Eisernen Kaiserin". Das Buch ist interessant geschrieben, man erfährt vieles über die Dynastie, das in den kurzen Geschichten van Guliks nicht erwähnt wird. Hat man aber "Die eiserne Kaiserin" durchgelesen, weiß man gerade die Knappheit der Richter - Di - Krimis zu schätzen. Eben die Schlichtheit und Parabelhaftigkeit macht den Charm der Krimis aus. Fazit: Lieber van Gulik lesen! Rezension: Kurz gesagt: Das Buch ist dick, die Geschichte spannend, faszinierend und teilweise für mein zartes Gemüt einfach "grausig". Wer Krimis mag und seine Emotionen beim Lesen im Griff hat, kann dieses Buch ohne Bedenken lesen. Würde ich Bücher zweimal lesen - käme dieses hier schon mal auf die Warteliste.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3307 - gefunden im Sachgebiet: Romane/Erzählungen / Historische Romane
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 5,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top