Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 19822 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Konvolut Videofilme VHS. ca. 1980 - 2005. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. Videokassetten in OHüllen. Das Angebot enthält diese ca. 1449 Filme, alle auf VHS: Die Abenteuer des Baron Münchhausen. - Die Abenteuer von Rocky und Bullwinkle. - Above the Rim. - Action Force - Der Alptraum Angriff. - Action Jackson 2. - Action USA. - 8 (Acht) Millionen Wege zu sterben. - Addams Family. - Ärger mit Eduard. - African Amox. - Agenten sterben zweimal. - Air America. - Airborne. - Air Force One. - Die Akte. - Die Akte Jane. - Alarmstufe: Rot. - Alarmstufe: Rot 2. - Alibi. - Allein mit Onkel Buck. - Alles hört auf mein Kommando. - Alles Routine. - Alphabet City. - Amadeus. - Amazonas Mission. - Amazonen auf dem Mond. - Ambulance. - American Fighter 2. - American Fighter 4. - American Pie. - American Pie 2. - American Psycho. - American Werewolf. - Amerika 1. - Amerika 4. - Amnesia. - Amityville Horror. - Amityville : A New Generation. - Am wilden Fluss. - Anaconda. - Anatevka. - Der Anderson-Clan. - Angel's Höllenkommando - Hell Squad. - Angriff ist die beste Verteidigung. - Anna und der König. - Die Anwältin. - Another Day in Paradise. - Apocalypse Brigade. - Apollo 13. - Arac Attack. - Arctic Blue. - Arlington Road. - Armageddon. - Armageddon der Seelen. - Die Armee der Finsternis. - Asphalt-Cowboy. - The Assassinator. - Assassins - Die Killer. - Asteroid. - Atomic City. - Ator - Herr des Feuers. - Attack on Devil's Island. - Attack on the Queen. - Das Attentat. - Auch Killer müssen sterben. - Auf brennendem Eis. - Auf den Schwingen des Todes. - Auf der Flucht (Der Täter; das Original). - Auf der Flucht. - Auf der Jagd. - Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten. - Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt. - Auf Herz und Nieren. - Auf leisen Sohlen kommt der Tod. - Die Aufklärungsrolle. - Die Augen der Laura Mars. - Aus dem Dschungel in den Dschungel. - Ausgelöscht. - Die Aushilfe. - Aus Mangel an Beweisen. - Ausnahmezustand. - Austin Powers. - Baby Boy. - Der Baby-Sitters Club. - Backdraft. - The Backlot Murders. - Back in the USSR. - Back to Back. - Bait - Fette Beute. - Ballermann 6. - Bandits. - Das Banken Trio. - Banzai Runner. - Barb Wire. - Barbara's Baby Omen III. - Basic Instinct. - Batman. - Batman Forever. - Batmans Rückkehr. - Batman Set - Batman, Batman & Robin, Batman Forever Batmans Rückkehr. - Bats - Fliegende Teufel. - Battlefield Earth - Kampf um die Erde. - The Beach. - Beach Blast. - Beim nächsten Mann wird alles anders. - Bellman & True. - Ben-Hur. - Bermuda Dreieck. - Besser geht’s nicht. - Die Besucher. - Beverly Hills Cop. - Beverly Hills Cop 2. - Beverly Hills Ninja - Die Kampfwurst. - Big Bully - Mein liebster Feind. - Big Mama's Haus. - Big Trouble in Little China. - Billy Bathgate. - Bimini Code. - Bingo. - Bionic Ninja - Formel des Todes. - Black Sunset. - Blade Runner (The director's cut). - Die Blaue Lagune. - Blaze of Glory, enth. 2 Filme: Flammender Ruhm + Fremde Schatten Blinde Wut. - Blink. - Bloodtide. - Blow. - Blues Brothers. - Blues Brothers 2000. - Blue City. - Blue Heat. - Blue Iguana. - Blue in the Face. - Blue Lights. - Blue Sky. - Blue Steel. - Blue Thunder (Das fliegende Auge). - Blutdurst. - Blutiges Inferno. - Bob Roberts. - Bodyguard. - Boiling Point. - Book of Evil. - Boomerang. - Das Boot (Folge 1-2). - Das Boot (Box, Folge 1-6). - Das Boot (Folge 1-6). - Das Boot (Director's Cut). - Booty Call - One-night Stand mit Hindernissen. - Der Boss lässt herzlich grüßen. - Bound - Gefesselt. - Die Bourne Verschwörung. - A Boy Called Hate. - Boy Soldiers. - Boyz 'n the Hood. - Braddock. - Brain X Change. - Die Braut. - Die Braut die sich nicht traut. - Braveheart. - Breaking out. - Breakdown. - Der Brief an den Weihnachtsmann. - Broken Chain. - Die Brücke am Kwai. - The Bruce. - Die Brut des Adlers. - Ein Buchhalter namens Nöbli. - Burma Connection. - Buster. - California Bluff. - Captain Ron. - Carver's Gate. - Casper. - Cement. - Das Chaos-Duo. - Charley's Tante. - Charlie Chaplin 3 - Der Feuerwehrmann. - Charlie Chaplin 5 - Eine stürmische Nacht. - Ein charmantes Ekel. - Der Chef. - Cherry 2000. - Chiefs - die Morde. - Chiefs - Rassenhass. - China O'Brien. - China O'Brien 2. - A Chinese Ghost Story 2. - Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo. - Christine. - Chucky und seine Braut. - C.I.A. Code Name: Alexa. - Der City Hai. - City of Crime. - City Slickers. - The City. - City Hunters. - Cliffhanger. - Clifford: Das kleine Scheusal. - Cliff Seven. - Codename 7700. - The Collectors. - Color of Night. - Combat Boots. - Commander Firefox. - Conan der Zerstörer. - Concrete War. - Condition Red. - Congo. - Con Air. - Conspiracy of Fear. - Cop Land. - Cops. - Copykill. - Crash Boys. - Crash Dive. - Crash Dive 2. - Crazy Horse. - Crazy Instinct. - Cries of Silence. - Crime is King. - Critical Mass. - Critical Condition. - Critters. - Crocodile. - Crocodile Dundee II. - Crossing Line. - The Crow: Die Rache der Krähe. - The Crow (Serie): 5 - Schwarze Feder, Todessehnsucht. - Cry Baby. - Crystalstone. - Cyber-Tracker. - Cyber Zone. - Cyborg. - Cyborg 2. - Cyclone. - Cyrano. - Cy-Warrior. - Dämon: Trau keiner Seele. - Dämonia. - Dangerous Action. - Dante's Peak. - Daredevil. - Dark Age. - Dark Breed. - Dark City. - Darkman III. - Dark Ocean. - Daylight. - Dead Cold. - Dead End. - Dead Hunter. - Deadline. - Deadline: Madrid. - Deadly Revenge. - Deadphone. - Dead Weekend. - Death on Safari. - Death Race. - Deathstalker and the Warriors from Hell. - Death Town. - Deckname Scorpion. - Deep Blue Sea. - Deep Impact. - Defender - der Schutzengel. - Defence Play. - Delta Force 2. - Delta Force Commando 2. - Delta Force One. - Delta Heat. - Demolition Man. - Der mit dem Wolf tanzt. - Der Denunziant. - Desperate Measures. - Desperado. - Destination Vegas. - Destiny. - Devil's Gift. - Devil's Hill. - Devil's Rain. - El Dia de la Bestia. - Der Diamanten-Cop. - Diamanten Express. - Dich kriegen wir auch noch! - Der Dicke und die Schöne. - Didi - Auf vollen Touren. - Diese zwei sind nicht zu fassen. - Digital Man. - Dinner for One. - Dirndljagd am Wörthersee. - Dirty Dancing. - Dirty Deal. - Dirty Sky. - Distant Thunder. - Divina. - DNA: Experiment des Wahnsinns. - Doch danach kam sie. - Dogma. - Don Juan de Marco. - Dollarjagd in Hollywood. - Doorman. - Doppelmord. - Double Force. - Double Team. - Dracula (Wes Craven). - Dracula (Bram Stoker). - Dr. Dolittle. - Dr. T & the Women. - Drei Amigos. - Drei Mädels vom Rhein. - Die drei Musketiere. - Die durch die Hölle gehen. - Dirty Work = Rache ist süß. - Drei Strolche in der Wildnis. - Drei Teufelskerle machen alles nieder. - Drei unglaubliche Geschichten. - Drilling the Vein. - Driven. - Driver. - Drop Zone. - Dschingis Khan. - Dschungelbuch Teil 2. - Duell der Helikopter. - Dumm und Dümmer. - Der Dummschwätzer. - Dynamite Fighters. - Earthquake - Panik in New York. - Edward mit den Scherenhänden. - Der Egoist. - Ein ehrenwerter Gentleman. - Ein Ehemann dreht durch. - Ein Mann gegen die Mafia. - Eine Frage der Ehre. - Eine Klasse für sich. - Einer gegen das Imperium. - Einer nach dem Anderen. - Ein einfacher Plan. - Einsame Entscheidung. - Der einsame Kämpfer. - Einsatzkommando S.T.A.B. - Eisige Stille. - Eiskalt. - Eiskalte Engel. - Eiskalte Leidenschaft. - Ekstase (Bo Derek). - E-mail für dich. - Emperor of the Bronx. - Encounters - Unheimliche Begegnung. - End of Days = Nacht ohne Morgen. - Endless Sins. - Endless Summer 2. - Enemy Mine. - Der englische Patient. - Enthüllung. - Eraser. - Erbarmungslos = Unforgiven. - Erdbeben. - Erbarmungslos. - Er kann's nicht lassen. - Der erste Ritter. - Das erste Semester. - Der Erzfeind (Das fliegende Auge) = Blue Thunder. - Es. - Escape - Flucht ohne Ausweg. - Escape Clause - Tödliche Rache. - Es geschah am hellichten Tag. - Eve und der letzte Gentleman. - Evil Train. - Evita. - Evolver. - Excalibur. - Execution. - Der Exorzist - Die neue Fassung. - Exorzist II - Der Ketzer. - Explosiv. - Extrem. - Extreme Justice. - Extremities. - Exterminator. - Eye of the Storm. - Die Fabelhaften Baker Boys. - Faculty. - Fäuste wie Dynamit. - Faithful - der Hochzeitstag. - Falling Down. - Falling Fire. - Fallout - Gefahr aus dem All. - Eine Familie namens Beethoven. - Eine Familie zum Knutschen. - The Fan. - The Fast and the Furious. - Eine fast anständige Frau. - Fatal Destination - Absturz in die Hölle. - Faust im Sog des Seelenfängers. - FBI jagt Phantom. - Fearless - Jenseits der Angst. - Felony - die CIA-Verschwörung. - Feuerteufel - Die Rückkehr. - Feuer Walze. - Die Feuerzangenbowle. - Fight of the Dragon. - Final Destination. - Final Instinct. - Final Notice. - Final Revenge. - The Firebase. - Fire Bird. - Firestorm - Brennendes Inferno. - Fire with Fire. - Die Firma. - Fist Fighter. - Five Seconds to Spare. - Flatliners. - Das Fliegende Auge. - Flucht aus Absolom. - Flucht in den Tod. - Fool for Love. - Fools Rush In - Herz über Kopf. - Forrest Gump. - Frankie & Johnny. - Frankenstein. - Frantic. - Freddy's New Nightmare. - Freeway. - Free Willy - Ruf der Freiheit. - French Kiss. - Frequency. - Friedhof der Kuscheltiere. - Friends & Enemies. - Frontline. - Das Fünfte Element. - Für das Leben eines Freundes. - Für ein paar Dollar mehr. - Future Zone - Future Force 2. - FX2 - Die tödliche Illusion. - Galaxy Quest. - Gangland L.A.. - Ein ganz normaler Held. - Gate 2. - Gattaca. - Geballte Ladung - Double Impact. - Gefährlicher Ruhm. - Gefährlicher Stoff. - Gegenzug. - Gehetzt. - Geheimcode Astra. - Das Geheimnis der Phantomhöhlen. - Das Geheimnis meiner Karriere. - Geheimnisse. - Geisterschloss. - Das Geld anderer Leute. - Genetic Code. - Das Gesetz des Terrors. - Getaway. - Getting Lucky. - Ghostbusters 2. - Giant Killer. - Gingerbread Man. - Gladiator (Ridley Scott). - Der Gladiator (Abel Ferrard). - Die Glas Menagerie. - The Glass House. - Glimmer Man. - Glücksjäger. - Die Glücksritter. - Gnadenlose Jagd. - Gods and Generals. - Die göttlichen Geheimnisse der Ya-Ya-Schwestern. - Golden Tales 2. - Golden Tales 3. - Golden Years. - Golden Years (in zwei Teilen, Teil 1+2). - Goldregen. - Gold Warriors. - Good Bad Guy - Killer aus Zufall. - Good Will Hunting. - Godzilla. - Gorillas im Nebel. - Der Gorilla von Soho. - Go! - Sex, Drugs & Rave'N'Roll. - Go Trabbi Go. - Gottes Werk & Teufels Beitrag. - Das Grauen kommt um 10 (zehn). - Grand Canyon. - The Green Mile. - Gremlins - Kleine Monster. - Gremlins 2 - Die Rückkehr der kleinen Monster. - Die größte Schlacht der Ninja. - Die große Masche. - Die große Pfeife. - The Guardian - Tödliche Wahrheit. - Gunfight - Rivalen des Todes. - Gummibärchen küsst man nicht. - Gung Ho. - Gunshy. - Die Halbstarken. - Halloween. - Halloween 5. - Halloween H2O - 20 Jahre später. - Hangman - Das mörderische Spiel. - Hannibal. - Hard Rain. - Hard Ride. - Hard to Kill. - Harlem, N.Y.C.. - Harry Potter und der Stein der Weisen. - Harry's Schatten. - Harte Jungs. - Harte Ziele. - Hate. - Haus der Verdammnis 1+2. - Die "H"-Bombe. - Headline. - Hearts in Atlantis. - Heat. - Heaven. - Heintje. - Heiß auf Trab. - Heiße Hölle Bangkok. - Helden der Nacht. - Helm auf Hose runter. - He-Man and Masters of the Universe - die Dämonin von Phantos. - He-Man and Masters of the Universe - Feuerprobe im Reich der dunklen Mächte. - He-Man and Masters of the Universe - das Heer der Roboter. - Herberge zur 6. Glückseligkeit. - Here come the Munsters. - Heroin Connection. - Der Herr der Ringe - Die Gefährten. - Der Herr der Ringe - Die zwei Türme. - Herr der Wüste. - Herzen in Aufruhr. - Hetzjagd in St. Lucas. - Hexenbrut. - Der Hexenclub. - Hexenjagd. - Hidden Obsession. - Hier ist John Doe. - High Frequency. - High-Life Klinik. - Highlander - Das Abenteuer beginnt. - Highlander - Es kann nur einen geben. - Highlander 3 - die Legende. - Highlander - Endgame. - Highpoint Killer. - Highway Man. - Hitchhiker. - Hobgoblins. - Die Hochzeit meines besten Freundes. - Hollow Man - unsichtbare Gefahr. - Der Hollywood Clou. - Holt Harry raus. - Honest - beinahe ehrlich. - Hook. - Horror 101. - Horror Alligator. - Horror Attack. - Hostile Waters. - Hotel Colonial. - Hot Shots. - Hot Shots - Der 2. Versuch. - House. - House Call. - House of the Creeping Death. - Hudson Hawk. - Humanoids from the Deep. - Hundertsiebenundzwanzig Tage Todesangst. - Hungrige Skorpione. - Hunk. - Hydrotoxin. - Ich und er. - Ich weiß was du letzten Sommer getan hast (ungekürzte Fassung). - Ich weiß noch immer was du letzten Sommer getan hast. - I.F.O. Air Racing. - Ihr größter Coup. - Im Alleingang. - Immer Ärger mit Sergeant Bilko. - Immer noch ein seltsames Paar. - Das Imperium schlägt zurück (Special Edition). - Im Visier des Todes. - Im Zeichen der Flagge. - Independence Day. - In den Straßen des Bronx. - Indiana Jones und der letzte Kreuzzug. - Inspektor Gadget. - Instinkt. - Interview mit einem Vampir. - In the Army now. - In the Line of Fire. - In the Line of Fire - die zweite Chance. - Invader. - I, Robot. - Iron Monkey 2. - Insel der tausend Träume. - Intent to Kill. - Jack der Aufreißer. - Jackie Chan's First Strike - Erstschlag. - Jackpot - Krach in Atlantic City. - Jacob's Ladder. - Jäger der Apokalypse. - Jäger des verlorenen Schatzes. - Jagd auf roter Oktober. - Die Jagd nach dem großen Diamanten. - Jaguar. - Jailbreak. - Jailbreak - Auf der Flucht. - James Bond: Golden Eye. - James Bond: Hauch des Todes. - James Bond: Der Morgen stirbt nie. - James Bond: Sag niemals nie. - James Bond: Der Spion, der mich liebte. - Jawbreaker - Der zuckersüße Tod. - Die Jayne Manstield Story. - Jay und Silent Bob schlagen zurück. - Jenseits der Stille. - Jenseits von Afrika. - Jericho Fever. - Jerry Cotton: Mordnacht in Manhattan. - Jerry Cotton: Die Rechnung - eiskalt serviert. - Jerry Cotton: Um null Uhr schnappt die Falle zu. - Jesus von Nazareth 1: Geburt und Jugend. - Jesus von Nazareth 2: Wunder und Zeichen. - Jesus von Nazareth 3-4: Tod und Auferstehung. - Jetzt oder nie - Zeit ist Geld. - JFK - John F. Kennedy Tatort Dallas. - Der Joker. - Johanna von Orleans. - Joe Jedermann. - Josie and the Pussycats. - Joy Ride - Spritztour. - Judge Dredd. - Judgment Night. - Jumanji. - Junior. - Justice - Die letzte Instanz bin ich. - Just Write. - Das Kabinett der blutigen Hände. - Kalifornia Nightmare. - Kansas City. - Der kalte Finger. - Kalter Kuss. - Die Kanonen von Navarone. - Kap der Angst. - Karate Kid. - Karate Kid 3 - Die letzte Entscheidung. - Karate Rock. - Karate Tiger. - Karate Warrior 3. - Karen McCoy die Katze. - Das Kartell. - Katharina von Russland. - Keeping Track - Im Fadenkreuz. - Die Kehrseite der Medaille. - Kevin allein in New York. - Kevin allein zu Haus. - Kick-Boxer 2. - The Kick-Fighter. - Kick it Like Beckham. - Kid - einer gegen alle. - Kidnapper. - Kidnapping of the President. - Kids. - Kids der Tafelrunde. - Killer Imperium. - Kilimandscharo - Auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz. - Die Killer-Akademie. - Killer Eye. - Der Killer im System. - Killer Instinct. - Killer Kobra. - Killer Kommando. - Killing in Action. - Killing Blue. - Kinder des Zorns 3 - Das Chicago-Massaker. - King George - Ein Königreich für mehr Verstand. - King Kong - Dämonen aus dem Weltall. - Kingpin. - Kiss & Die. - Klassenfahrt. - Die Klassenfete. - Der kleene Punker. - Kleines Arschloch. - Der kleine Horrorladen. - Kleiner Mann ganz groß. - Kleine Morde unter Freunden. - Kletter Ida. - Knight of the Apocalypse. - Knight Rider. - Knight Rider 2000. - Der Knochenjäger. - Knockin' on Heaven's Door. - Die Kobolde sind los. - Kommando Invasion. - Kommando Teufelsinsel. - Der König tanzt. - König der Fischer. - Kopfgeld. - Kramer gegen Kramer. - Krieg in Chinatown. - Ein Krokodil weint nicht. - Krull. - Die Küken kommen. - Kuck' mal wer da jetzt spricht! - Kuck' mal wer da spricht! 1 + 2 (2 Filme, 1 Kassette). - Der Kuss. - Lady Blue. - The Lady in Red. - Die längste Brücke. - L.A. Gun. - Lake Placid. - L.A. Story. - L.A.P.D.. - Land of the Free - tödliche Ideale. - Das lange Elend. - Lara Croft: Tomb Raider. - Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens. - Laredo - Ein Mann setzt sich zur Wehr. - Lassiter. - Last Action Hero. - Last Boyscout. - Last Light. - Last Man Standing. - The Last Match. - The Last Tattoo. - Laurel & Hardy - In Oxford. - Layover. - Leading Man. - Das Leben ist eine Baustelle. - Leben Jesu 1. - Leben Jesu 2. - Leben Jesu 3. - Das Leben nach dem Tod in Denver. - Lebenslänglich. - Legenden der Leidenschaft. - Der Legionär. - Leon - der Profi. - Leon - die Entscheidung. - Leslie Nielsen ist sehr verdächtig. - Lethal Weapon 1. - Lethal Weapon 4. - Der letzte Countdown. - Der letzte Mohikaner. - Die letzte Nacht. - Das letzte Opfer. - Das letzte Paradies - Schatten der Vergangenheit. - Levy & Goliath - wer hat dem Rabbi den Koks geklaut. - Liane - das Mädchen aus dem Urwald. - Liebe, Stress und Fieberkurven. - Liebling hältst du mal die Axt. - Liebling jetzt haben wir uns geschrumpft. - Das liebestolle Mädchenpensionat. - Lifeforce. - Life is Trouble. - Lifepod. - Light of Day. - Like Mike. - Limit Up. - Link der Butler. - Lion Strike. - Lisa - der helle Wahnsinn. - Little Nicky - Satan Junior. - Loaded Weapon 1. - Lock Up. - Lolita. - The Lone Ninja Warrior. - The Long Kiss Goodnight. - Loser. - Lost in Babylon. - Lost in Space. - Louis de Funès 1: Louis, der Heiratsmuffel. - Louis de Funès 3: Der Gendarm von St.Tropez. - Louis de Funès 4: Louis, der Schrecken von St.Tropez. - Louis de Funès 6: Der Gendarm vom Broadway. - Love & A.45. - Love Kills. - Ludwig II. (Ludwig der Zweite). - Lying in Wait. - Mach 2. - Mad Dog. - Made in America. - Made in USA. - Die Mächte des Wahnsinns. - Männerpension. - Make Them Die Slowly. - Malcolm. - Manchmal kommen sie wieder. - Der Mann mit 2 Gehirnen. - Der Mann mit der Todeskralle. - Der Mann ihrer Träume. - Ein Mann und eine Frau. - Man stirbt nur zweimal. - M.A.N.T.I.S.. - Der Marathon Mann. - Mars Attacks!. - Martial Law 2: Undercover. - Die Maske. - Masquerade - ein tödliches Spiel. - Das Massaker. - Masters of the Universe. - Matrix. - Matrix Reloaded. - Maverick. - Maximum Overdrive. - Max & Jeremi. - McHale's Navy. - Meeresungeheuer greifen an. - Meerjungfrauen küssen besser. - Mein Partner mit der kalten Schnauze 2. - Mein Partner mit der kalten Schnauze 3. - Mein Vetter Winnie. - Menace 2 Society. - Metro. - Meteor Man. - Das MI-8 Projekt. - Miami Cops (Al Bradley). - Die Miami Cops (Bruno Corbucci). - Miami Vice 6. - MIB - Men in Black. - MIB 2 - Men in Black 2. - Mick mein Freund vom anderen Stern. - Mickey Blue Eyes. - Midnight Crossing. - Midnight Express. - Midnight Hero. - Midnight Run - 5 Tage bis Mitternacht. - Miles from Home. - Millennium - Die 4. Dimension. - Mimic. - Minority Report. - The Minus Man. - Misery. - Missing in Action (Chuck Norris). - Mission: Airwolf. - Mission Cobra. - Mission to Mars. - Mission: Impossible. - Mission: Impossible 2. - Mission 2002. - Mister Cool. - Mister T - Blutige Lorbeeren. - Mistress. - Mit Aller Macht. - Mit Schirm, Charme und Melone. - Mit stählerner Faust. - Mitternacht im Garten von Gut und Böse. - Mob War. - Die Möchte-gern-Väter. - Mod Squad - Cops auf Zeit. - Das mörderische Paradies. - Mörderischer Trieb. - Mo' Money - Meh' Geld. - Mondblut. - Mond über Parador. - Money Train. - Monster - Der Horror einer Stadt. - Mord im Weißen Haus. - Mord in L.A.. - Mord für die Vergangenheit. - Der Morgen danach. - Mortal Kombat. - Mortal Kombat 2: Annihilation. - Mortal Kombat: Conquest. - Most Original Comedy. - Mr. Baseball. - Mr. Bean: The Best Of. - Mr. Bean: The Exciting Escapades of Mr. Bean. - Mrs. Doubtfire. - Die Mumie. - Die Mumie kehrt zurück. - Murder Story. - Der Musterschüler. - Mut zur Wahrheit. - My Girl. - My Girl 2. - My Life. - Mysterious Encounters. - Nach eigenen Regeln. - Nacht der Vergeltung. - Die nackte Kanone. - Die nackte Kanone 33 1/3. - Die nackte Kanone 2 ½. - Die nackte Wahrheit (Larry Fynt). - Nackter Tango. - Naked City. - Der Name der Rose. - Namu - ihr bester Freund. - Navy Action. - Needful Things. - Nell. - Das Netz. - Neugier tötet. - Die neun Pforten. - 9 ½ (Neuneinhalb) Wochen. - New Eden - Wüste des Todes. - The New Invaders 1. - New Jack City. - Next Door. - Nicht auflegen. - Nicht jetzt Liebling. - Nicht ohne meine Tochter. - Nicht schuldig. - Night Creature. - Night of the Running Man. - The Night of the Crow. - Night Train to Venice. - Nightwatch - Nachtwache. - Nikita. - Nina's Lover. - Ninja Revenge. - Ninja, the Battalion - die Welt am Abgrund. - Nobody's Fool. - Noch drei Männer, noch ein Baby. - Notting Hill. - Now and Then - Damals und Heute. - Nur aus Liebe. - Nur über meine Leiche. - Das oberste Gebot. - Obsessed - von Dämonen besessen. - Octalus - Deep Rising. - Ein Offizier und Gentleman. - Ohne Ausweg. - Ohne Worte. - Die O. J. Simpson Story. - Old Shatterhand (Karl May). - Der Ölprinz (Karl May). - Omega Doom. - The One. - One False Move. - Der Onkel vom Mars. - Open Fire. - Operation: Broken Arrow. - Operation Dumbo. - Operation "Lady Marlene". - Operation Nautilus. - Operation Orient. - Orca der Killerwal. - Outbreak - Lautlose Killer. - Out of Time. - Outside Man. - Overthrow. - Over the Top. - Overkill - der jüngste Tag. - Pakt der Wölfe. - Palookaville. - Panische Zeiten (Udo Lindenberg). - Der Papagei. - Papillon. - Ein Papst zum Küssen. - Passenger 57. - The Passion of Darkly Noon. - Der Pate (Teil 1-3 in Box). - Der Patriot. - Das Pazifik-Kommando. - Pearl Harbor. - Peng! Du bist tot. - Perfect Crimes 2. - Der perfekte Mord. - Der Pferdeflüsterer. - Das Phantom der Oper. - Phantom Soldiers - Armee im Schatten. - Philadelphia. - Das Philadelphia Experiment. - Pierce Brosnan, enth. 2 Filme: Ein Mann wie Taffin + Die Täuscher Pitch Black - Planet der Finsternis. - Pizza für eine Leiche. - Plain Clothes. - Planet der Affen. - Planet der Affen (Special Edition). - Platoon. - Platoon Leader. - Plattfuß am Nil. - Plötzlich Prinzessin. - Poison Ivy. - Police. - Police Academy - Mission Moskau. - Police Academy 2 - Jetzt geht’s erst richtig los! - Police Academy 6 - Widerstand zwecklos. - Police Force. - Poltergeist. - Port Arthur - Die Schlacht im chinesischen Meer. - Porky's 2. - Postman. - Der Powerman. - Powerman 2. - Powerman 3. - Power Rangers: Zordon schlägt Alarm, Die magische Lampe (Serie). - Power Rangers: Der Film. - Practical Magic. - Pretty Woman. - Predator. - Primary Suspect. - Prince of the Sun. - Der Prinz aus Zamunda. - Prinz von Homburg. - Prison Dancing. - Private Detectives. - Projekt: Peacemaker. - Die Prophezeihung. - Psycho. - Der Psychopath. - Pulp Fiction. - Punishment - Spur der Gewalt. - Die purpurnen Flüsse. - Quax der Bruchpilot. - Quax in Afrika. - Quiz Show. - Rage Betrayed. - Raggedy Rawney. - Rain Man. - Rapa-Nui. - Der Rasenmäher-Mann. - Der Rasenmäher-Mann 2. - Ratboy. - Ratom - Klingen aus Stahl. - Raumpatrouille Orion. - Ravenhawk. - Raw Deal. - Die Rebellen. - Der rechte Arm der Götter. - Red Eagle. - Red End. - Red Planet. - Red Tiger. - Red Zone. - Die Reifeprüfung. - Reine Nervensache. - Die Reise nach Tarzania. - Der reißende Puma. - Rendezvous mit Joe Black. - Reichtum ist keine Schande. - Replicant. - Retroactive. - Return of Godzilla. - Die Revanche. - Revolution. - Richie Rich. - Ein Richter sieht rot. - Ring of Fire. - Risiko. - Risky Trio. - Ritter aus Leidenschaft. - Riverbend. - River of Death. - Road Trip. - Robin Hood. - Robin Hood - Helden in Strumpfhosen. - Robocop. - Robocop 2. - Robocop 3. - Robotjox. - Robo Warriors. - Rock. - Rocket Man. - Rockula - Die Rockkomödie mit Biss. - Rocky 5 - Go for it. - Rocky Marciano. - Die römische Kanone. - Rookie - der Anfänger. - Roxanne. - Royal Rumble 1992 - Jeder gegen jeden. - Rückkehr der Jedi-Ritter (Special Edition). - Rückkehr zur blauen Lagune. - Runner. - Running Cool. - Running Man. - Rush Hour. - Russisches Duell. - Scanners 2. - Scary Movie. - Scary Movie 2. - Schakale der Nacht. - Schatten der Vergangenheit. - Schatten des Shogun. - Der Schattenmacher. - Schatz der Mondgöttin. - Der Schein-Heilige. - Schindlers Liste. - Schlafes Bruder. - Der Schlafende Wolf. - Schlafwandler. - Das Schlafzimmerfenster. - Schlagzeilen. - Die Schlange im Schatten des Adlers. - Schlitzohr und Schlitzauge. - Der schmale Grat. - Schmeiss' die Mama aus dem Zug. - Schnappt Shorty. - Schnee der auf Federn fällt. - Schneewittchen. - Schneller als der Tod. - Der Schneider von Panama. - Schrei vor dem Abgrund. - Der Schuh des Manitu. - Die Schule des Shaolin. - Der Schwanz des Scorpions. - Das schwarze Schaf. - Die Schweizermacher. - Das Schweigen der Lämmer. - Das Schweigen der Hammel. - Schwer verliebt. - Scott & Huutsch. - Scorpion. - Scream 2. - Scream 3. - Screamers - Tödliche Schreie. - Sea of Love - Melodie des Todes. - Secret Agent Club. - 36 1/3 Golf Tips (Sechsunddreißig). - Die Seewölfe kommen. - Sensation - Eine mörderische Leidenschaft. - Serial Killer. - Sexy Platoon. - Sexy Beast. - Shadow Hunter. - Shadow of the Dragon. - The Shadow Men. - Shaft. - Shang-High Noon. - The Shooter - Ein Leben für den Tod. - Showtime. - Sieben. - Die sieben glorreichen Gladiatoren. - Sieben Jahre in Tibet. - Signs - Zeichen. - Silkwood. - The Silent One. - Simon Sez. - Die Simpsons - Greatest Hits. - Die Simpsons - Gegen den Rest der Welt. - Die Simpsons - Himmel und Hölle. - Der Sinn des Lebens. - Sinn und Sinnlichkeit. - Sins 2. - Sioux City. - Sissi die junge Kaiserin. - Sissi 1. - Sissi 2. - Sissi 3. - Sister Act 2. - The Sixth Day (The 6th Day). - The Sixth Sense. - Sky High. - Sleepers. - Sleepwalker Project: Phase 1. - Sleepy Hollow. - Sleepy Hollow - Die Legende vom kopflosen Reiter. - Sliver. - Small Soldiers. - Der Smaragdwald. - Snake Skin Jacket. - Sniper - Der Scharfschütze. - Snow Balling. - So ein Satansbraten. - Der Söldner. - Söldner-Kommando Bengalen. - Der Soldat James Ryan. - Soldier Boyz. - Soldiers. - Sommersby. - Soundman. - The Sound of War - Wenn Helden sterben. - South Bronx Heroes. - Spaceballs. - Space Cowboys. - Space Defender. - Space Mutiny. - Space Pirates. - Space Rangers. - Space Truckers. - Spanish Rose. - Spawn. - Species 2. - Speed. - Speed 2. - Speed Freaks. - Speed Rage. - Speed Train. - The Specialist. - Spellbinder. - Sphere - Die Macht aus dem All. - Spiderman. - Spiders 2. - Das Spiel des Todes. - Der Spielgefährte. - Spiel mir das Lied vom Tod. - Spill - Tödlicher Virus. - Splash 100 - Die Nixe aus New York. - Die Sprache der Gewalt. - Sprachlos. - Der Sprung nach oben. - Die Spur des Wolfes. - The Spy. - Staatsanwälte küßt man nicht. - Der Staatsfeind Nr. 1. - Stadt der Engel. - Der stählerne Adler. - Der stählerne Adler 2. - Stage Fright. - Stakeout 2. - The Stand. - Stand Alone. - Stand by me. - Star Fire. - Stark. - Starke Zeiten. - Stavros - Der Gigant. - Staying Alive. - Steel Train. - Steinzeit Junior. - Stella does Tricks. - Stick - Sie nannten ihn Stick. - Sticky Fingers. - Still lovin'. - Stirb Langsam 2. - Stirb Langsam - Jetzt erst recht. - Stone Cold. - Stop! Oder meine Mami schießt. - Street Fighter. - Street Fighter 2. - Der Sturm. - Streethunter. - Strike Zone. - Stromer der Landstraße. - Die Stunde der Patrioten. - Die Stunde der Ratte. - Stunde der Meuchelmörder. - Sugar Hill. - Summer Slam 91. - Sunset. - Sunset Killer 2. - Ein Supertruck auf Gangsterjagd. - Super Mario Bros. - Surf Ninjas. - Survival. - Suspect. - Suspicious. - Swing Kids. - Switchback. - Tage des Donners. - Der Tag des Falken. - T and T. - Taxi. - Taxi Driver. - Teenage Mutant Hero Turtles: Die Monster Pizza. - Teenage Mutant Hero Turtles: Die Frösche kommen. - Temple of Desire. - Tequila Sunrise. - Terminator 2 - Tag der Abrechnung. - Terminator 3 - Rebellion der Maschinen. - Terror Force. - (Anti) Terror Force. - Der Texaner. - Texas Ranger 2. - Them. - The Thief. - Thinner - Der Fluch. - Three Kings. - Thrill Seekers. - Thunderbolt. - Tiffany Memorandum. - Tiger Kid. - Tiger Rage. - Tina - What's love got to do with it. - Titan A.E. - Titanic. - Tödlicher Auftrag. - Tödliche Gedanken. - Tödliche Nähe. - Tödliche Tricks. - Todesgrüße aus Shanghai. - Das Todesspiel. - Todestal der Wölfe. - Todfreunde - Bad Influence. - Tod im Paradies. - Der Tod kommt zweimal. - Das Todesschwert der Ninja. - Der Tod steht ihr gut. - Die tolldreisten Kerle vom Löschzug 34. - Tom Clancy's OP Center. - Tokyo Powerman. - Top Dog. - Top Gun. - Top Missile. - Total Control. - Die totale Erinnerung. - Die total verrückte Clique. - Touristenfalle - Robin Hoods tollkühne Erben. - Track 29. - Train spotting. - Traue keinem, mit dem du schläfst! - Tremors: Im Land der Raketen-Würmer. - Trommelfeuer für 4 Fäuste. - True Lies. - True Romance. - Die Truman Show. - Turbulence. - Twelve Monkeys. - Twister. - Two much. - Unbreakable - Unzerbrechlich. - Die unendliche Geschichte. - Under Cover. - Undercover - Geiseln des Terrors. - Undercover in too deep. - Undercover - Zum Alleingang verdammt. - Underground - Die Vergeltung. - Und täglich grüßt das Murmeltier. - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins. - Universal Soldier. - Ein unmoralisches Angebot. - Unseen - Unsichtbar. - Vampir Kill. - Vanishing Son. - Verbrannte Erde. - Verdammt in alle Ewigkeit. - Die Verflixte Nacht. - Eine verhängnisvolle Affäre. - Verhängnis auf Bestellung. - Verne Miller - Staatsfeind Nr. 1. - Vernetzt - Johnny Mnemonic. - Der verrückte Professor. - Der verrückte Professor + Familie Klumps und der verrückte Professor. - Das verrückteste Auto der Welt. - Verschwörung im Schatten. - Die Verschwörung von Assisi. - Versprochen ist versprochen. - Vertrauter Feind - The Devil's Own. - Die Verurteilten. - Vidocq. - Vier Hochzeiten und ein Todesfall. - Vierundzwanzig Stunden bis zur Hölle. - Vindicator. - Violation - Die Ohnmacht des Opfers. - Virus. - Visionaries. - Visitors. - Viva Las Vegas. - V.I. Warshawski. - Volcano. - Voll normaaal. - Der Vollstrecker. - Vom Winde verweht. - Von allen Geistern besessen. - Von Luft und Liebe. - Die Waffen der Frauen. - Wag the Dog. - Während Du schliefst... - Ein wahres Verbrechen. - Walter & Frank - Ein schräges Paar. - Wanted Johnny Texas. - Warbus. - Warriors from Hell. - War Time. - Waschen Schneiden Legen. - Was Frauen wollen. - Water Boy. - Waterworld. - The Way of the Gun. - Wayne's World. - Weekend Killer. - Weekendpass. - Wehrlos - Die Tochter des Generals. - Weisser Jäger - Schwarzes Herz. - Welcome to 18 (eighteen). - Wenn die Gondeln Trauer tragen. - Werner - Volles Rooäää!!! - West Side Story. - White Lies. - Who's that Girl. - Who's the Man? - Wieder allein zu Haus. - Die Wiege der Sonne. - Wild Cactus. - Der wilde Haufen von Navarone. - Wilde Orchidee. - Wilde Orchidee 2. - Wild Gänse 2. - Wild Wild West. - Willow. - Wings of Freedom. - Wolf. - Wolfsblut. - Wolf Ridge. - Woman Wanted. - Wooden Man. - Woodstock. - World of Horror. - World of Horror 2. - Wrong Turn. - Der Wüstenplanet. - Das Wunder in der 8. Straße. - Wyatt Earp. - X-Men. - Young Indiana Jones - Der Angriff des Roten Barons. - Zehn Tage, die die Welt erschüttern. - Die Zeit der Jugend. - Das Zeichen. - Zeit der Sinnlichkeit. - Zeitliche Chaoten. - Zero Effect. - Zimmer mit Aussicht. - Zoff in der Hoover-Academy. - Zombies - Unter Kannibalen + Die große Offensive (2 Filme). - Zurück aus der Vergangenheit. - Zurück in die Zukunft. - Zurück in die Zukunft 3. - Zu treuen Händen. - Zwei ausgeflippte Omas. - Zwei dufte Kumpel. - Zwei gelbe Höllenhunde. - Zwei halbe Helden. - Zwei hinreißende verdorbene Schurken. - Zwei knallharte Cops. - Zwei linke Brüder auf dem Weg zur Hölle. - Zwei tolle Hechte im Knast. - Zwei wahnsinnig starke Typen. - Zweitausendeins (2001): Odyssee im Weltraum. - Eine zweite Chance. - Das Zweite Kapitel. - Zweiundfünfzig (52) Pick-Up. - Zwillinge. - Zwischen Himmel und Erde. - Die zwölf Geschworenen. - Zwölf Stunden Angst. - Einzeln auf Anfrage. Bei Selbstabholung hier vor Ort (Nähe Limburg/Lahn) geben wir einen großzügigen Rabatt! Zustand: verschieden; von neuwertig bis akzeptabel.
[SW: Videos, Videofilmsammlung, Filmsammlung, VHS-Filme Film, TV, Rundfunk Varia + Wissenschaft allg., Studentica Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 29086 - gefunden im Sachgebiet: Medien (Nonbooks)
Anbieter: Antiquariat Bücher-Quell, DE-65620 Waldbrunn-Lahr (Westerwald)

EUR 637,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Farewell, Nina;  Die Schliche der Männer Eine Studie über den Mann für junge Frauen fast sämtlichen Alters

Zum Vergrößern Bild anklicken

Farewell, Nina; Die Schliche der Männer Eine Studie über den Mann für junge Frauen fast sämtlichen Alters Stuttgart: Schuler- Verlag, 1954. 1. Auflage 268 Seiten , 20 cm, Pappeinband Seiten leicht gebräunt, in gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Die nackten Tatsachen - Falsche Propheten und Trügerische Propaganda - Weshalb wollen alle Männer das gleiche? - Und was tun sie, um es zu bekommen? - Die einzelnen Maschen - Mittel - Techniken - Internationale Beziehungen - Wie fordert man zum Angriff heraus? - Wie kann man einem Mann Widerstehen? - Die Schmerzen und Gewissensbisse der Hingabe - Weshalb hat er nie mehr von sich hören lassen? - Die Freuden und der Lohn der Standhaftigkeit - Tugend - Geh nie zu einem Mann aufs Zimmer - Wie man sich benimmt, wenn man doch geht - Wie man´s anstellt, um geliebt zu werden - Wie man einen Mann abhängt, ohne ihn zu verletzen - Wie man ihm die Lust daran verdirbt - Wie man sich einen reichen Freund angelt - Hab´s nie mit einem verheirateten Mann - Wie soll man sie nun lieben? 1k6a Farewell, Nina; Die Schliche der Männer; Eine Studie über den Mann für junge Frauen fast sämtlichen Alters; Die nackten Tatsachen; Falsche Propheten und Trügerische Propaganda; Weshalb wollen alle Männer das gleiche?; Und was tun sie, um es zu bekommen?; Die einzelnen Maschen; Mittel; Techniken; Internationale Beziehungen; Wie fordert man zum Angriff heraus?; Wie kann man einem Mann Widerstehen?; Die Schmerzen und Gewissensbisse der Hingabe; Weshalb hat er nie mehr von sich hören lassen?; Die Freuden und der Lohn der Standhaftigkeit; Tugend; Geh nie zu einem Mann aufs Zimmer; Wie man sich benimmt, wenn man doch geht; Wie man´s anstellt, um geliebt zu werden; Wie man einen Mann abhängt, ohne ihn zu verletzen; Wie man ihm die Lust daran verdirbt; Wie man sich einen reichen Freund angelt; Hab´s nie mit einem verheirateten Mann; Wie soll man sie nun lieben?; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 7875 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

von der Mehden, Heilwig;  Alles in schönster Unordnung - Vom Glück daheim und dem Ärger zu Hause Herderbücherei Band 1278

Zum Vergrößern Bild anklicken

von der Mehden, Heilwig; Alles in schönster Unordnung - Vom Glück daheim und dem Ärger zu Hause Herderbücherei Band 1278 Freiburg im Breisgau, Verlag Herder, 1988. 2. Auflage 124 Seiten , 18 cm, kartoniert das Buch ist in einem guten, gebrauchten Zustand, In den eigenen vier Wänden könnte man so ganz ungestört sein eigener Herr sein: Ordnung halten, wie man will, aufräumen, wo man will, schlafen, wann man will, einladen, wen man will, essen, was man will, und einrichten, wie man will. Da man aber zumeist nicht allein auf der Welt ist, kann man dies alles dann doch nicht. Weil die Mitbewohner völlig anderes wollen, ergibt sich ein ganzer Haufen Probleme. No nicht einmal das Weihnachtsessen kann man allein aussuchen (bloß kochen darf man es dann solo), und der richtige Platz für die Bilder muß ausdiskutiert werden. Draußen scheint die Sonne, oder sie denkt gar nicht daran, und ein Blick durchs Fenster belehrt uns dahingehend, daß die Mücken wieder schwirren, daß das Unkraut freudig sprießt oder daß sich noch immer keiner zum Schneeschippen angefunden hat. Und der kleine Hund gräbt gerade ein beachtlich großes Loch in den Rasen. Also: alles in schönster Unordnung! Hat man aber die Gelegenheit, bei den Nachbarn hineinzuschauen, bekommt man in den allermeisten Fällen die tröstliche Gewißheit, daß man mit denen lieber auch nicht tauschen möchte. Vor allem, wenn man heute endlich aufgeräumt und eine Menge für den Sperrmüll aussortiert hat. (vom Einbandrücken) 4m1a ISBN-Nummer: 3451082780 Alles in schönster Unordnung; Vom Glück daheim und dem Ärger zu Hause; Heilwig von der Mehden; Geshcichte; Erzählung; 1 ISBN: 3451082780
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33619 - gefunden im Sachgebiet: Geschichten & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,60
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

111 Orte 14 Bände - gute Exemplare/111 Orte im Allgäu die man gesehen haben muss/111 Kölner Orte die man gesehen haben muss/111 Orte in Graz die man gesehen haben muss/111 Drehorte berühmter Filme & Serien in Nordrhein-Westfalen/111 Geschäfte in München die man erlebt haben muss. Der ungewöhnliche Shopping-Guide/111 Orte in Aachen und der Euregio die man gesehen haben muss/111 Orte in Bern die man gesehen haben muss/111 Orte an der Ostseeküste die man gesehen haben muss/111 Orte zwischen Lübeck & Kiel die man gesehen haben muss/111 Orte für echte Männer die man gesehen haben muss/111 Orte in Tirol die man gesehen haben muss/111 Orte der Wiener Küche die man erlebt haben muss/111 Orte in New York die man gesehen haben muss/111 Orte in London die man gesehen haben muss - 2015 Emons Verlag, ohne Ort, 2015. Je Band ca. 230 S. mit zahlr. Abbildungen und Tafeln, kartoniert (Stempel auf unterem Schnitt)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 6c4064 - gefunden im Sachgebiet: Reiseführer
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Paretti, Sandra  Paradies Mann

Zum Vergrößern Bild anklicken

Paretti, Sandra Paradies Mann Droemer Knaur München 1983 1.-50.Tausend Hardcover Bibliotheksexemplar, wohl kaum gelesen, gut erhalten Lange bevor ich ihn selber kennenlernte , hörte ich von ihm. Sein Name war Pavelino. Man redete über ihn, halblaute Anspielungen, Frauengeschichten. Man rätselte wovon er lebe, man wunderte sich über seinen mühelosen Aufstieg. Man gab vor, mit ihm befreundet zu sein, auch wenn man ihn kaum kannte. Man wollte gerne wie er sein, auch wenn man bezweifelte, ob alles mit rechten Dingen zuging bei ihm. Die Geschichte von Pavelinon ist ein Mosaik aus vielen Geschichten, die ich im Laufe der Jahre über ihn gehört habe: Eine Frau, die ihn liebte, erzählte mir von ihm, und es war die Geschichte eines jungen Mannes aus der Provinz, der in den zwanziger Jahren nach München kommt, um sein Glück zu machen. Eine andere Frau, die ihn liebte, erzählte mir von ihm, und es war die Geschichte eines Mannes, der einen weißen Anzug trägt, der nicht bezahlt ist, einen Sportwagen fährt, der ihm nicht gehört; ein Mann, der nichts besitzt als seine Träume und die Gabe, Wunder geschehen zu lassen. Wer war dieser Mann wirklich? Wie hatte sein Leben sich wirklich abgespielt? Ich wußte viel und wußte nichts - bis ich ihn selber kennenlernte... Klappentext: Sein Name war Pavelino. Man redete über seine Frauengeschichten. Man rätselte über seinen mühelosen Aufstieg. Man suchte seine Freundschaft, auch wenn man bezweifelte, ob alles mit rechten Dingen zuging bei ihm. Wer war dieser Mann wirklich? Wie hatte sein Leben sich wirklich abgespielt? Ich wußte viel und wußte nichts - bis ich ihn selber kennenlernte . 384 S. ISBN: 9783426190753
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN0614 - gefunden im Sachgebiet: Sonstiges - Romane / Erzählungen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 5,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Utta Danella  Familiengeschichten

Zum Vergrößern Bild anklicken

Utta Danella Familiengeschichten Bertelsmann 1987 Hardcover sehr gut erhalten! Über den Autor Utta Danella ist gebürtige Berlinerin und lebt seit vielen Jahren in München. Sie gilt als die erfolgreichste deutschsprachige Autorin der Gegenwart. »Was man auf natürliche Weise schon bei der Geburt mitbekommt, ist Familie«, sagt Utta Danella. »Und von welcher Art die ist, das hat große Bedeutung für das Leben eines Menschen. Aussuchen kann man sich die Familie nicht, man muß sie nehmen, wie sie ist. Und wenn man sie gern haben, vielleicht sogar lieben kann, dann hat man großes Glück gehabt. « Wo Familie ist, da gibt es Geschichten: Familiengeschichten, die man sich immer wieder erzählt, wenn man zusammen-kommt, wenn man sich lange nicht gesehen hat, an die man sich immer wieder erinnert, wenn man irgendwo auf der Welt allein ist. Utta Danella hat Familiengeschichten geschrieben — nicht die ihrer eigenen Familie: »Aber wenn ich davon erst anfange, dann handelt dieses Buch allein von meiner Verwandtschaft, und das ist ja nicht der Sinn der Sache.« 191
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4732 - gefunden im Sachgebiet: Sonstiges - Romane / Erzählungen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 6,96
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rothenburg ob der Tauber. Ein deutscher Augenblick.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Krüger, Horst: Rothenburg ob der Tauber. Ein deutscher Augenblick. Würzburg : Echter, 1987. 72 S. : Ill. (z.T. farb.) ; mit zahlr. teils farbigen Abbildungen / Fotos, Pp. 20 x 21 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband, ISBN: 9783429010652 Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Aus dem Vorwort: Warum soll ich es jetzt nicht sagen? In diese Stadt war ich nicht gekommen, wie ich sonst in Städte komme, über die ich schreiben will, hinterher. Man kommt fragend, suchend, tastend. Man will etwas lernen. Es ist so viel Unsicherheit da am Anfang, und Neugier. Wird sich die Stadt dir öffnen? Kommst du da rein? Es ist wie ein Abenteuer, jedesmal. Frischer Mut und Versagensangst sind seltsam gemischt. Keine Spur davon hier. Ich war meiner Sache sicher: Sie meinen diese Perle unserer Tourismus-Industrie? Dieses Knusperhäuschen der deutschen Seele? Da weiß man doch alles vorweg. Das kennt man doch, ohne hinzusehen. Es leuchtet als Werbeposter in vielen Flugbüros der westlichen Welt. Come and see! Man sieht dann immer Rothenburgmotive: also Spitzgiebelromantik und sehr alte Türme, die angemessen wehrhaft und angemessen gebrechlich wirken. Man sieht alte Fachwerkmuster, bestrickend verquer. Man sieht blumen-umrankte Brunnen, die offenbar so still rauschen, wie sie nur in Deutschland rauschen: rätselhaft. Ich weiß nicht: Ist das ein Thema? Ist das mein Thema? Alles falscher Zauber, ein Hollywood-Germany, das man Japanern und US-Bürgern als Reisespaß anbieten mag - sechs Stunden lang. Mir nicht. Mit einem Wort: Ich hatte das Reklame-Rothenburg im Kopf, das es ja auch gibt, nebenher. Ich wußte schon alles, bevor ich es sah. Man nennt das auch Vorurteil. Später kam mir ein Einfall, ein Vorschlag zur Güte, könnte man sagen. Etwas zog mich doch an. Doch, sagte ich kritisch abwägend. Vielleicht könnte …. 15166 ISBN 9783429010652
[SW: Horst Krüger, Rothenburg ob der Tauber, deutscher Augenblick, Rothenburg ob der Tauber, Reisebericht, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Malerei, Landschaftsmaler, Grafik, Zeichnungen, Reise, Ortskunde, Landeskunde]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 51643 - gefunden im Sachgebiet: Reisen / Orts- und Landeskunde
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Pressler, Mirjam  Rosengift. Roman

Zum Vergrößern Bild anklicken

Pressler, Mirjam Rosengift. Roman Bloomsbury Berlin Berlin 2004 Leinen Aus der Amazon.de-Redaktion Für einen Moment ist Lisa Bratt die Verkörperung des Gedankens, dass man zum Schreiben unbedingt unglücklich sein muss. Denn die erfolgreiche Kriminalautorin schreibt an einen neuen Buch und kommt einfach nicht weiter. Vielleicht ist ja der Grund hierfür, dass Lisa alles hat, was man so braucht zum Glücklich-Sein. Sogar ein Mister Perfect hat sich nach zwei gescheiterten Ehen vor Kurzem bei ihr eingefunden. Gut für Lisa - schlecht für ihr Buch. In dem soll sich nämlich die missmutige Protagonistin, eine passionierte Rosenzüchterin, mittels Gift von ihrem Ehemann befreien -- schwer zu beschreiben, wenn man mit seinem Dasein zufrieden ist. Zum Glück steht plötzlich eine junge fremde Frau vor Lisas Tür, die sie bei sich aufnimmt. Und nun nimmt auch ihr Leben -- dem Leser zur Freude -- eine ziemlich verbrecherische Wendung... Auch in Kinder- und Jugendbuchautorinnen lauert kriminelle Energie. So jedenfalls ist es bei der inzwischen 64-jährigen Darmstädter Autorin Mirjam Presser, die nach einer Karriere als Schriftstellerin für die Kleinen nun eine für Krimifans angesteuert hat. Und, was soll man sagen: sie hat ihre Sache überaus gut gemacht. Denn ihr Buch Rosengift, das geschickt mit der Verschachtlungsidee vom Roman im Roman spielt, ist überaus raffiniert gestrickt und spannend geschrieben. Allerdings sollte man Rosengift vor Kindern gut geschützt im Giftschrank aufbewahren. -- Isa Gerck Buchmarkt, Juni 2004 Mirjam Presslers Rosengift (Bloomsbury Berlin) entfaltet eine schleichende, aber unfehlbare Wirkung und macht es unmöglich, das Buch vor der letzten Seite wieder aus der Hand zu legen - brillant erzählt! Rezension: Nachdem ich mehrere Jugendbücher von Mirjam Pressler gelesen hatte, die mir sehr gut gefallen haben (mein Favorit: Für Isabel war es Liebe), war ich sehr neugierig, als ich diesen Titel bei den Neuerscheinungen entdeckte. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Buch an einem einzigen Tag durchgelesen, und es war spannend bis zur letzten Seite. Eigentlich bekommt der Leser zwei Geschichten auf einmal erzählt: Zum Einen die Lebensgeschichte der erfolgreichen Kriminalautorin Lisa, die allein lebt und sich so sehr bequem eingerichtet hat, bis ihr Leben sich plötzlich ändert. Sie wird Zeugin, wie ein obdachloses junges Mädchen auf der Strasse brutal zusammengeschlagen wird und nimmt sie mit zu sich nach Hause. Und Annabella bleibt. Sie richtet sich im Arbeitszimmer häuslich ein, lässt sich bekochen und neu einkleiden. Und Lisa ist glücklich: Annabella scheint wie eine Tochter für sie, ohne dass sie die Mühen einer Geburt oder jahrelanger Erziehungsprobleme hätte auf sich nehmen müssen. Jetzt, wo ihr Leben sich verändert, lässt sich Lisa nach und nach mehr auf andere Menschen ein. Sie geht eine neue Beziehung ein, obwohl sie nach zwei gescheiterten Ehen glaubte, sie sei dazu bestimmt, allein zu leben und keine Kompromisse mehr zu machen. Doch jetzt, mit Annabella und dem neuen Mann an ihrer Seite, scheint ihr Glück perfekt zu sein. Aber wie das in der Literatur nun mal meistens so ist: Das kann nicht von langer Dauer sein. Die zweite Geschichte, die der Leser erzählt bekommt, ist die des Kriminalromans, an dem Lisa gerade schreibt. Sie beschreibt die Figuren, die sie entwickelt oder wieder aus dem Manuskript streicht, man liest einzelne Textpassagen, und immer wieder werden die Hauptfiguren der beiden Geschichten miteinander verglichen. Und die Eigendynamik, die Die Rosenzüchterin entwickelt, ist Lisa selbst unheimlich. Mir hat die Erzählperspektive des Buches sehr gut gefallen: Die Hauptfigur spricht den Leser direkt an, duzt ihn, benutzt einen vertraulichen Tonfall und teilt manches von sich nur in Nebensätzen mit, so als wisse man sowieso schon Bescheid. Das schafft eine große Nähe, und man fühlt sich schnell als Teil der Geschichte. Obwohl ich eigentlich kein Krimileser bin, hat mir dieses Making of eines typischen Kriminalromans viel Spaß gemacht, die einzelnen Charaktere wirken sehr plastisch. Und die Spannung konnte bis zur letzten Seite gehalten werden. Kann ich nur empfehlen! Rezension: Nicht der typische Krimi. Ein sehr schönes, spannendes Buch das mich auch nachdenklich macht. Menschlich und psychologisch toll geschrieben. Man kann wirklich Mitleid mit Lisa Bratt, der Schriftstellerin im Buch haben. Aus Mitleid nimmt sie ein auf der Straße lebendes Mädchen auf und erlebt einen Albtraum. Den Namen Mirjam Pressler sollte man sich merken. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen... Rezension: Lisa hat sich mit ihrem Alleinleben arrangiert. Eigentlich genießt sie es, denn für Kompromisse scheint sie nicht geeignet. Dann wird sie Zeuge eines brutalen Übergriffs auf eine Jugendliche (Gott sei Dank einmal ohne Vergewaltigung) und nimmt das Mädchen erst einmal bei sich auf. Ohne dass sie es so richtig wahrhaben will, nistet sich Annabella immer mehr bei ihr ein. Lisa unterstützt dies sogar noch. Ihr Zwiespalt zwischen der menschlichen Nähe und der inneren Ablehnung, ihr Leben von jemanden beeinflussen zu lassen, frisst sich immer mehr in Lisas Gedanken. Und diese Gedanken beherrschen das Buch. Der Leser wird auf subtile Art immer mehr in Lisas tiefstes Innere gezogen. Er nimmt Teil an ihrem Leben und ahnt ziemlich schnell, dass alles nur auf eine Katastrophe hinaus laufen kann. Ich habe das Buch an einem Tag gelesen. M. Pressler fesselt durch ihren intensiven Erzählstil und gibt einem das Gefühl, alles selbst zu erleben. 256 ISBN: 9783827005540
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3271 - gefunden im Sachgebiet: Krimi/Thriller
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 15,65
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Anja Forbriger  Leben ist, wenn man trotzdem lacht. Diagnose Krebs - Wie ich im Internet Hilfe und Hoffnung fand

Zum Vergrößern Bild anklicken

Anja Forbriger Leben ist, wenn man trotzdem lacht. Diagnose Krebs - Wie ich im Internet Hilfe und Hoffnung fand Heyne Verlag 2001 Hardcover Leben ist, wenn man trotzdem lacht ist ein persönlich erzähltes Sachbuch mit dem ich zugleich unterhalten und informieren möchte, um mehr Menschen, die von Krebs betroffen sind ins Internet zu locken. Im ersten Teil erfahren Sie von meiner Geschichte der Erkrankung und Wege der Heilung. Aus diesen sowohl dramatischen als auch positiven Erfahrungen gründete ich mit Freunden das Projekt INKA, Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige. Anfang 1996 starteten wir deshalb das erste patientenorientierte Webportal inkanet.de zu Krebs. Die Erfahrungen mit den hunderttausenden Usern als Betroffene, Angehörige, Gesunde und Traurende sind genauso mit in das Buch geflossen, wie die Erlebnisse aus den Internetkursen für Krebskranke, die INKA in Deutschland anbietet. Im zweiten praktischen Internetteil erzählen u.a. die User in Form von Foreneinträgen von der Kraft und der Möglichkeit des Internets. Viele Menschen entdecken, wie ich damals im amerikanischen Web, dass sie mit ihren Problemen nicht allein sind! Auf eine aktive Vernetzung, herzlichst, Anja Forbriger Rezension: Nicht jeder wohnt in einer Großstadt wie Leipzig, von wo aus jedes Jahr die Carreras-Stiftung um Millionen Spenden zur Heilung von Leukämie- und damit auch Lymphomkranken wirbt und wo die Ärzte auf diesem Spezialgebiet besonders erfahren und erfolgreich sind. Nur wenige Kranke haben eine naturwissenschaftliche Ausbildung, die ihnen das Wesen der Krankheit und der Chemo- oder Strahlentherapie verstehen hilft. Aus der Sicht dieser meisten Menschen, die irgendwo wohnen und von einer tödlichen Krankheit bedroht werden und von Ärzten behandelt werden, die vielleicht noch nie eine derartige, relativ seltene Krankheit diagnostizieren mußten, ist dieses lehrreiche Buch geschrieben. Am Anfang steht stets die wochenlange Verdrängung der Symptome durch den Kranken, der nicht wahrhaben will, daß er ohne ärztliche Hilfe zum Todeskandidaten wird. Auch für die Ärzte muß man Verständnis haben: Es ist stets naheliegender, eine häufige Krankheit zu vermuten als eine seltene und potentiell tödliche. Dann die furchtbare Gewißheit der sicheren Diagnose für den Patienten. Die erste schlaflose Nacht mit der Umwertung aller Werte. Und nicht jeder hat dann einen guten Arzt, der überzeugend sagen kann: „In einem halben Jahr fahren Sie wieder Ski, ich verspreche es ihnen. Stellen Sie sich vor, sie hätten beim Skilaufen ein Bein gebrochen, das dauert auch ein halbes Jahr, ehe sie wieder fahren können. Tatsächlich hat der Arzt in meinem Fall recht behalten. Aber wenn ich das Buch von Anja Forbriger lese, oder die Bücher von Cornelia Römer, Michael Lesch oder Michael Lohmann, dann war ich ein Glückspilz , denn nicht immer geht es so glatt und ohne Komplikationen ab. Im günstigsten Falle heute z.B. bei Non-Hodgkin-Lymphom 92% Vollremission, 83% Überleben nach fünf Jahren, so lautet die allerneueste Statistik. Man kann aber auch zu den 4% gehören, die während der Therapie an den Nebenwirkungen sterben oder zu den 4%, für die ein zweiter Therapieanlauf notwendig ist. Zu welchem Prozent man gehören wird, hängt von vielen Faktoren und Zufällen ab. Der eigene Überlebenswille und kluges Verhalten während der Therapie sind der notwendige eigene Beitrag. Sich im Internet zu informieren und mit ebenfalls Betroffenen in Verbindung zu treten, wie es Anja Forbriger empfiehlt und wozu sie Wege zeigt, kann eine Hilfe sein. Aber was jeder daraus macht, das hängt doch immer wieder von der Persönlichkeit des Betroffenen ab. Und dem Arzt, den Schwestern, die alle auch nur Menschen sind, für die auch der Kranke Verständnis haben muß und nicht nur umgekehrt. Rezension: Ich bin gerade dabei das Buch von Anja Forbriger zu lesen. Ich glaube, wenn ich einiges nicht selbst bei meinem Bruder erlebt hätte, ich würde denken die Frau ist vollkommen durchgeknallt. Man bekommt mal so nebenbei auf dem Gang die Diagnose Krebs gestellt, wird anschließend völlig alleine gelassen. Jeder Schwerverbrecher in Deutschland wird da mehr psychologisch betreut. Die Krankenakten sind für einige Zeit nicht auffindbar. Auch das könnte ich mir nicht vorstellen, hätte ich es nicht selbst erlebt. Genauso daß Ärzte verschiedener Kliniken nicht miteinander, sondern gegeneinander arbeiten ist leider alltäglich. Selbst daß Ärzte des gleichen Klinikums vollkommen unterschiedliche Auskünfte geben was Terminvereinbarungen angeht ist leider an der Tagesordnung. Der Patient steht doch viel zu wenig im Mittelpunkt der Behandlung. Auch unverständlich für mich ist, daß Patienten die eine Chemotherapie bekommen, sich zu zehnt oder zwölft eine Toilette teilen müssen. Gerade zu einer Zeit in der das Imunsystem eh ziemlich am Boden ist. Ich kann mich meinem Vorrezensenten Tyodai nicht ganz anschließen: Ich finde das Buch sehr lesenswert, auch weil es einen eventuellen Patienten dazu ermuntert nicht alles ohne Nachfragen über sich ergehen zu lassen. Für jemanden der nichts bisher mit Krankheit und Krankenhaus zu tun hatte kann es allerdings schon etwas erschreckend sein, da man sich doch immer wieder ins Gedächtnis rufen muß daß das Buch kein Roman sondern eine Geschichte mit realem Hintergrund ist. Noch eine letzte Anmerkung: auch wenn die Internetadressen nicht mehr alle aktuell sind, so ist es doch eine Aufmunterung für Betroffene sich selbst zu informieren. Rezension: Information hilft von Krebs betroffenen oder anders Erkrankten weiter, wenn sie sich für Therapien entscheiden müssen und garnicht wissen, auf was sie diese Entschediungen gründen sollen. Normalerweise behebt diesers Defizit der behandelnde/ therapierende Arzt. Doch manchmal kann sich der nicht in seinen Patienten hineindenken (Kommunikation), ist unter Zeitdruck oder ist selbst nicht auf dem neuesten Stand der Forschung (z.B. weil er mit einem seltenen Krankheitsbild keine Erfahrung hat). Dieses Buch ist keine Kritik an einem Berufsstand (Arzt) sondern zeigt Defizite auf und gibt Hinweise auf Lösungsmöglichkeiten. Eine Möglichkeit, gute, neue und erlebte Informationen zu bekommen ist das Internet. Die Autorin beschreibt mit vielen Screenshots von Internetseiten, wie man an Informationen kommt und was man suchen muss, damit man findet. Besonders hilfreich sind die Hinweise auf das Umgehen möglicher Passwörter, z.B. bei Pharmaseiten (die als Anbieter gute Infos über Medikamente anbieten). Wichitg auch immer wieder der Hinweis vernetz Euch, Redet mit Angehörigen, Ärzten und anderen Helfern über Eure Gefühle, Eure Ängste und Eure Beschwerden. Wer sich vernetzt, hat etwas, was ihn auffangen kann. 312 ISBN: 9783453190672
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4655 - gefunden im Sachgebiet: Onkologie/Krebs
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 8,55
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Christine Unseld-Baumanns  Streicheleinheiten für Körper und Seele. Partnermassage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Christine Unseld-Baumanns Streicheleinheiten für Körper und Seele. Partnermassage Falken-Verlag 1997 Hardcover neu, ungelesen, mit minimalen Lagerungsspuren! Berührungen sind vom ersten Schrei unseres Lebens an wichtig für unsere Entwicklung. Eine Massage zwischen Partnern hat nichts mit Sex zu tun, kann aber dahin führen. Wer sich die Zeit für eine wohltuende Massage des Geliebten nehmen will, sollte einige Erfahrung mitbringen, um den anderen nicht durch unsachgemäße Griffe zu verletzen. Richtig angewandt, kann eine Massage höchste Wonnen, angenehme Entspannung oder Geborgenheit vermitteln. Die Autorin Christine Baumanns entdeckte auf ihren zahlreichen Reisen durch Asien die Kunst der Massage und hat dazu ein praxisnahes Handbuch verfaßt sowie ein gleichnamiges Video (45 Minuten) herausgegeben. Einfühlsam werden auf vielen Abbildungen die verschiedenen Techniken des Streichens, Zupfens, Trommelns, Knetens, Vibrierens, Bürstens und Glättens gezeigt und beschrieben. Es wird zwar darauf hingewiesen, daß es keine festen Regeln für den Ablauf einer gekonnten Massage gibt, die Autorin beginnt jedoch bei den Füßen. Sie sind den ganzen Tag schwer belastet und freuen sich über eine sanfte Behandlung. Denn die Füße sind gleichsam ein Abbild des ganzen Körpers. Jeder Muskel, jede Drüse, jedes Organ steht in Verbindung mit ihnen. Bekannt ist dieses Wissen aus der Fußreflexzonenmassage. Die Beine sollten auf jeden Fall immer zum Herzen hin massiert werden. Ein kräftiger Druck ist nach oben hin zum Oberschenkel auszuüben und sanft zum Unterschenkel zurückzustreichen. Das Buch erklärt in Detailfotos jeden Handgriff, um Laien den Einstieg so leicht wie möglich zu machen. Ausführlich wird auf jeden Körperteil, der in die Massage integriert wird, eingegangen. Das Knie wird extra mit Trommeln massiert, der Bauch mit beiden Händen in kreisenden Bewegegungen von einer Seite zur anderen, die Brüste in Form einer Acht umkreist und die Taille zärtlich (von demjenigen, der mehr Kraft hat) angehoben. Auch die Hände und Arme, die häufig vernachlässigt werden, erhalten die besondere Aufmerksamkeit der Autorin. Besondere Wonne verspricht eine Massage von Gesicht, Hals und Kopfhaut. An dieser Stelle vergißt Christel Baumanns nicht, zu betonen, daß ein kosmetischer Effekt miteinzubeziehen ist. Ganz nach dem Motto: Wer entspannt ist, sieht besser aus. Buch und Video sind durch die attraktiven Darsteller in einer ästhetischen und ansprechenden Form gelungen. Der Lerneffekt ist bei beiden Medien gut. Wer lieber liest, wählt das Buch, wer sich eher von visuellen Anregungen ansprechen läßt, das Video. Ansonsten ergänzen sich die Produkte durch die jeweiligen Schwerpunkte. Kurzbeschreibung Partnermassage ist wohl eine der schönsten Beschäftigungen zu zweit und dabei wohltuend für den Körper und die Seele. Lernen Sie miteinander in der Sprache der Berührung zu kommunizieren, und treten Sie die sinnliche Reise über den Körper der Partnerin oder des Partners an. Erleben Sie die Wonnen einer Fußmassage, und genießen Sie die Streicheleinheiten für Rücken und Po. unter anderem werden vorgestellt: -klassische Massage -Lymphdrainage -Bindegewebsmassage -Fußreflexzonenmassage -Rolf-Massage -Shiatsu Die anschauliche Bebilderung erleichtert ihnen die Anwendung. Rezension: Es gibt viele Bücher über Massage. Aber speziell zum Thema Partnermassage ist es für mich das am schönsten aufgemachte Buch, das ich bisher entdecken konnte. Schon beim Durchblättern bekommt man Lust, es selbst auszuprobieren. Die Fotos machen Mut, dass man es selbst auch schaffen kann, den Partner mit einer einfühlsamen, wohltuenden Massage zu verwöhnen oder ihm auch bei Verspannungen wirklich ein wenig zu helfen. Das Buch ist prima aufgemacht: - übersichtlich, gut gewählter Ablauf der Einzelschritte - grafisch sehr ansprechend aufgemachte Seiten - sehr ästhetische, ausdrucksstarke und informative Fotos - wunderschöne, einfühlsame Texte mit sehr natürlicher Ansprache - fast wie im Plauderton. Es wird schon beim Lesen Leichtigkeit und Entspannung vermittelt, und dass das Lernen der Massage wirklich kein Problem ist... Inhaltlich bekommt man wirklich die Informationen, die man braucht, um auch als Laie gut massieren zu können: man will ja keine Profimasseurin werden, aber möchte halt doch wissen, wo muss ich vorsichtig sein (und warum), wo darf oder sollte ich sogar ein wenig mehr zugreifen, etc. Ein paar Hintergrundgedanken runden die Informationen ab, bspw. warum es so wohltuend ist, die Füsse oder Hände des Partners zu massieren (nämlich weil sie sonst häufig im Leben so funktional betrachtet und behandelt werden). Oder wann macht man sich sonst schon mal Gedanken über die Oberschenkel oder den Po seiner Partnerin? Abgesehen von der Nähe zu den Genitalien eröffnen sich einem so plötzlich ganz neue Impulse liebevoller Zuwendung. Ganz interessant, aber eigentlich ein wenig überflüssig fand ich für dieses Buch die Informationen zur Lymphdrainage, Bindegewebs-, Shiatsumassage oder gar Rolf-Massage - das kann sicher nicht der Inhalt einer Partnermassage unter Laien sein und wirkte auf mich verwirrend. Ein wenig ausführlicher hätte ich mir statt dessen lieber die Informationen über Massage- und Aromaöle gewünscht. Das ganze Buch lebt von den Fotos und die sind gut gestaltet: - sie sind schön anzuschauen und zeigen wirklich, was man als Hinweis und Hilfe zum Lernen und Ausprobieren braucht (klingt so selbstverständlich, ist es aber nicht, wie ich in anderen Büchern festgestellt habe), - ein nettes Pärchen, das offensichtlich wirklich mit viel Spass bei der Sache war, - und auf den Bildern kann man sich gut abgucken, wie man den eigenen Körper halten und einsetzen sollte, damit man nach dem Verwöhnen des Partners nicht selbst therapiebedürftig ist. Insgesamt ein wunderschönes Buch für Paare, die die - ohnehin immer knapper werdende - Zeit miteinander einmal anders verbringen möchten als mit fernsehen oder essen gehen und die sich gegenseitig das Schönste schenken möchten: Zeit, Zuwendung und Aufmerksamkeit, Zärtlichkeit und Berührung auch einmal unabhängig vom Sex. Auch als Geschenk für befreundete Pärchen oder Hochzeiter super geeignet. 134
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN9626 - gefunden im Sachgebiet: Ratgeber-Partnerschaft
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 23,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Robert Westall  Yaxleys Katze

Zum Vergrößern Bild anklicken

Robert Westall Yaxleys Katze Alibaba Frankfurt 1993 Paperback Kurzbeschreibung Um Abstand von zu Hause zu gewinnen, mietet Rose mit ihren Kindern in dem entlegenen Dorf Wallney die primitive Hütte des alten Yaxley, der seit sieben Jahren weg ist. Schon bald merken sie, daß ihre Anwesenheit in diesem Haus von den Dorfbewohnern unerwünscht ist. Rezension: Ich finde schon, dass das Buch interessant ist. Besonders ist mir eingefallen, dass in diesem Buch die Spannung Ständig intensiv steigt und wieder sinkt. Außerdem verrät Westall uns nicht, was die Personen im Buch manchmal denken und was für eine Charakter sie besitzen. Man muss schon bisschen raten anhand den genauen Beschreibungen und den vielen Adjektiven, die Westall verwendet. In manchen Textstellen hat es mir richtig zum Lachen gebracht, z.B. bei dem Szene, als Rose Mr Gotobed in Angst und Schrecken versetzte. Denn Westall hat die passenden Adjektiven geschrieben, und hat die Geste vom Gotobed sehr lebhaft beschrieben. Aber es gibt auch vieles , die ich in dem Buch nicht mag. Die Charakter von Rose entwickelt zu schnell, so dass ich die Charakter von Rose kaum wieder erkenne. Man weiß, dass Rose oft abhängig von anderen Leuten ist und ihr Gefühl immer nicht kontrollieren kann. Doch es geht zu weit, als Timothy sie wie ein Kind herumkommandiert und tröstet. Denn sie ist zwar schüchtern , doch sie will auch alleine was handeln, deshalb hat sie den Vorschlag von dem Priester abgelehnt. So sieht ihre Charakter gar nicht ähnlich. Und Westall hat uns nicht erklärt, warum die Dorfbewohner gegen Rose gewandelt haben. Aus Angst, dass sie die Polizei verraten wird, was mit Sepp war oder finden sie Rose einfach eine Hexe? Der Angriff der Dorfbewohner war so abrupt, so plötzlich und hat auch ein schnelles Ende gefunden. Eigentlich habe ich wirklich mehr erwartet als das, was im Buch steht. Und dass die Polizei so rechtzeitig eingetroffen hat, ist auch ein bisschen unrealistisch und langweilig. letztendlich wissen wir auch nicht , was mit den Dorfbewohnern wird und ob Rose und Phillip wieder so werden wie früher. Also, allgemein finde ich, dass Westall anfangs viel besser geschrieben hat als das Ende. Rezension: In dem von Robert Westall verfasstem Buch Yaxleys Katze , geht es um die sensible Rose, die ihre beiden neugierigen Kinder Timothy und Jane schnappt und nach Wallney, an die Küste Norfolks fährt, um vor ihrem immerzu verplanten und hektischen Mann Philip zu fliehen. Dort mieten sie ein heruntergekommenes Ziegelhäuschen, welches Sepp Yaxley gehört haben soll. Doch der sei seit sieben Jahren fort. Jedoch den Grund für sein verschwinden wollen die Dorfbewohner Rose nicht nennen. Als sie dann erfahren, was mit dem alten Yaxley geschah, droht ihnen das gleiche Schicksal. Doch sie werden von dem Gärtner, Mr. Gotobed, vor dem Verbrechen der Dorfbewohner, bewahrt. Plötzlich verschwindet auch die mysteriöse Katze, welche zuvor tot auf dem Boden gelegen hatte. Nun fragt es sich, ob es sich nicht um die Katze, sondern den Geist des alten Sepp Yaxleys gehandelt haben könnte, welcher seinen Mord auf diese Art und Weise rächen wollte. Eine, meiner Meinung nach, gut gelungene Story von Robert Westall, in der er die Leser mit eigenen Kommentaren und Verteilungen der Spannung Stück für Stück gruselt. Auch gut gelungen sind die Charaktere, welche sich im Laufe des Buches ändern, wie zum Beispiel Roses. Aus einer nachdenklichen und sensiblen Frau, wird eine aufgewühlte und unüberlegene Person. Auch Timothy wird von einem abenteuerlustigen und neugierigen Jungen mit Beschützerinstinkt, ein nahezu brutaler und herzloser Killer. Leider konnte man feststellen, dass die Spannung am Ende des Buches, sprunghaft nachgelassen hat, zum Bedauern der Leser. Trotz allem ist dieses Buch gut und empfehlenswert. Rezension: Das von Robert Westall geschriebene Buch Yaxleys Katze handelt von der emotional sehr aufgebrachten Rose, die mit ihren beiden abenteuerlustigen Kindern Jane und Timothy auf der Flucht vor ihrem Mann ein Haus in Norfolk mietet. Dort geschehen merkwürdige Dinge, die sich um den vorherigen Hausbesitzer Yaxley drehen. Rose flüchtet mit ihren beiden Kindern Timothy und Jane vor ihrem ehrgeizigen Mann Philip und mietet ein Haus, welches sie, als sie sich im Nebel verlaufen , an der angsteinflößenden Küste Norfolks finden. Alles scheint so, als ob das Haus seit sieben Jahren verlassen steht, aber die Schwester von Mr. Yaxley behauptet, dass sie das Haus erst vor kurzem geerbt hat. Rose und die Kinder scheren sich nicht weiter darum und ziehen ein. Doch schon nach zwei Tagen fangen an merkwürdige Dinge zu geschehen und die Dorfbewohner scheinen weder etwas mit den jetzigen Hausbewohnern, noch mit dem Haus zu tun haben zu wollen, aber es besteht trotzdem ein reges Interesse, was Rose und ihre Kinder machen und vor allem im und am Haus finden und anstellen. Als Rose eines Abends vom Dorf zurückkehrt, findet sie ihre Kinder, nach Verwesung stinkend, im Wohnzimmer vor. Sie sagen, dass sie im Garten gegraben hätten, weil eine Katze, die anscheinend zum Haus gehört, wie verrückt dort gescharrt hatte und erst Ruhe gegeben hatte, als die Kinder einen alten gammeligen Stiefel gefunden hatten, der aber in der Erde feststeckte. Rose weiß sofort, dass es sich bei dem Fund nur um die Leiche des alten Yaxley handelnd kann, doch sie wird beschattet und wird gezwungen zum Haus zurückkehren, als sie sich an die Polizei wenden will. Wenig später hat sich vor dem Haus die gesamte Dorfbevölkerung versammelt um Rose und ihre Kinder umzubringen, weil sie vermuten, dass diese auch Cunnings*, genauso wie der alte Sepp Yaxley einer war, seien. Doch durch die Hilfe eines alten Mannes, der auch im Dorf wohnt, werden sie noch rechtzeitig von der Polizei gerettet. Am Ende werden die Dorfbewohner festgenommen, weil Timothy gegen sie aussagt. Außerdem ist die Familie, als Philip auftaucht, endlich wieder vereint. *Ein Cunning ist Quacksalber, der in England tätig war. Allmählich verschwanden die Cunnings jedoch, weil sie entweder auf natürlichem Weg oder durch Mord starben. Man wollte nie ein Cunninghaus betreten, weil man glaubte, dass der Geist des Cunnings noch immer dort lebte und denjenigen, der es wagte seine Ruhe zu stören, verhexte. Abschließende Beurteilung: Ich finde, dass Buch interessant, weil man selbst mit überlegen muss und erst am Ende erfährt, warum Yaxley verschwand. Leider übertreibt Westall viel zu viel, was die Geschichte, in meinen Augen, unglaubwürdig erscheinen lässt. Er arbeitet mit vielen Adjektiven und erhält die Spannung, indem er nur nach und nach Informationen preisgibt. Negativ daran ist allerdings, dass er zu viele, sehr genaue, Beschreibungen macht und dadurch den genau umgekehrten Effekt erzielt, nämlich den, dass die Spannung nahezu auf den Nullpunkt sinkt. Rezension: Yaxleys Katze Autor: Robert Westall Inhaltsangabe: Rose läuft mit ihren beiden Kindern Timothy und Jane vor ihren Mann Philip weg, als in ein kleines Dorf namens Wallney kommt finden sie ein altes verlassenes Haus welches sie mieten. In diesem Haus findet sie Wertsachen von denen die Vermieterin wusste aber sie nie holte. Mr. Gotobed der Gärtner, der sich eines Tages einfach vorstellte, legte ohne sie zu fragen einen Steingarten an und legte Hasenfallen aus. Als Rose ihn fragen wollte warum er das gemacht hat hatte sie ein Buch in der Hand, das sie im Haus gefunden hat, vor dem Mr. Gotobed anscheinend Angst hat und wegläuft. Später fuhr Rose zu einem Pfarrer nach Clay, von dem sie erfuhr das der Vorbesitzer des Hauses ein Cunning (eng. Hexer) war. An diesen Abend wurden sie von einer Katze geweckt, als sie dieser öffneten lief diese zu einem Schrank und kratzte an ihm. Als die Kinder ihn öffneten fanden sie tote Tiere und einen Embryo in Gläsern. Rose wird jetzt immer mehr von den Bewohnern des Dorfes beschimpft und ausgegrenzt. Als sie nach Hause geht sieht sie ihre Kinder die in der Küche sitzen und stinken. Sie haben ihr dann erzählt dass sie im Garten gegraben haben, und einen alten nach Verwesung riechenden Stiefel, den sie nicht lösen konnten gefunden haben. Im Haus haben sie dann ein Buch gefunden in dem Mr. Yaxley, der Vorbesitzer des Hauses; aufschrieb was für Hexereien er den Dorfbewohnern verkaufte. Am nächsten Tag wurde Rose von drei Männern bedroht, und als sie nach Hause wollte folgten sie ihr. Vor ihrer Haustür schlug einer der Männer Rose ins Gesicht, so das sie Blutete. Im Haus erklärte ihr Tim dann das die Dorfbewohner Sepp Yaxley getötet haben weil er bei einer seiner Behandlungen einen Fehler gemacht hat, und nun wollen die Dorfbewohner sie Töten weil sie denken das wir auch Cunnings sind. Nach einem missglückten Fluchtversuch von Jane, kommt die Polizei gerade in dem Augenblick wo die Dorfbewohner das Haus anzünden wollen, und verhaftet sie. Beurteilung: Ich finde das Buch ist nicht das beste Buch das ich kenne aber auch nicht das schlechteste. Die Story ist gut, mit viel Spannung aber auch mit langweiligen Teilen in den gar nichts passiert, an diesen hätte es für meinen Geschmack etwas mehr Horror vertragen. Der Autor benutzt viele längere Sätze die aber immer gut zu verstehen sind, dies macht das Buch interessanter für den Leser. An manchen Stellen schafft es Westall aber auch eine solche Spannung zu erzeugen das der Leser unbedingt weiter lesen will wie an der Stelle mit dem Schrank und dem Embryo. Je weiter man liest desto mehr erkennt man das Rose mit ihren Kindern nicht klarkommt weil diese sie nur herum Scheuchen und ihr Befehle geben. Aber ich finde dieses Buch ist für Kinder die Spannende aber nicht gruselige Bücher lesen wollen. Auszug aus dem >Buch: Sie lugten durch das staubbedeckte Küchenfenster, schirmten die Augen mit der Hand ab. Keine Wasserhähne, sagte Timothy. Nur so eine Art Dorfpumpe. Meinst du, man muss das Wasser hochpumpen? Ich glaube schon, sagte Jane. Hier hat jemand den Abwasch liegen gelassen! Auf dem Küchentisch konnte Rose so etwas wie einen Becher erkennen, dazu einen Teller mit Messer und Gabel, auf dem noch etwas Pelziges lag. Ob vielleicht..., sagte Timothy. und im nächsten Augenblick machte er sich am Hintereingang zur Küche zu schaffen. Die Tür hatte zwei langgestreckte Scheiben aus Kristallglas und einen braunen Farbanstrich, der Blasen warf. Zu Roses Entsetzen schwang die Tür knarrend auf, und Tomthy verschwand im Inneren des Hauses. Gemeinsam mit ihren Kindern hatte sich Rose auf eine Reise begeben, die als Flucht vor ihrem Mann und seiner Welt des Geldes, der Rücksichtslosigkeit und des effektiven Funktionierens gedacht ist. In einem entlegenen Dorf mieten sie sich die Hütte des Yaxley und merken bald, dass ihre Anwesenheit in diesm Haus sie zu Feinden des Dorfes werden läßt. 175 ISBN: 9783860421420
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4900 - gefunden im Sachgebiet: Frauen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 8,85
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Niederhöffer, Albert:  Mecklenburgs Volkssagen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Niederhöffer, Albert: Mecklenburgs Volkssagen. Bremen Rostock, Edition Temmen, 1998. S. 555. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (24 x 17 cm) , Pappband , Sehr gutes Exemplar noch in Originalfolie ISBN: 3861087103 Neu ediert und mit Erläuterungen versehen von Reno Stutz, Mit einem Nachwort von Ralf Wendt. ; Inhalt: Vorwort, 1. Erklärung der Titel-Vignette, 2. Die dambecker Glocke im Thurme der neustädter St. Nicolai-Kirche zu Röbel, 3. »Worüber die Glocken gehen, das ist heilig!« 4. Der Kreuzstein bei Dassow und die ehemalige Martensmühle daselbst, 5. Die Kette an der Kirchenthüre zu Wesenberg, 6. Der eidbrüchige Handwerksbursche von Parchim, 7. Der spukende Mann auf dem Feldwege zwischen Alt- und Neu-Rhese, 8. Sage vom heiligen Ludolfus von Ratzeburg, 9. Das zu Röbel auf dem Marktplatze hingerichtete Edelfräulein, 10. Die Kindesmörderin von Groß-Lukow bei Penzlin, 11. Die Jungfrau im pinnower See unweit Schwerin, 12. Die Papendönken-Kuhl im Ratzeburgischen, 13. Die rothe Kuh bei Warlin, zwischen Neu-Brandenburg und Friedland, 14. Lohn und Ende des Kirchenschänders Henneke von M. auf Ludorf bei Röbel, 15. Das Kloster Doberan und der heilige Damm, 16. Die verfluchte Uhr auf dem Kirchthurme zu Friedland, 17. Der Denkstein auf dem wolkenschen Felde bei Bützow, 18. Der Bauhof bei Sülsdorf unweit Schönberg, 19. Am sogenannten Brautwagen auf der röbelschen Feldmark bei Ludorf, 20. Die versenkte Kriegskasse im See bei Wakstow, unweit Röbel, 21. Die Pferdediebe von Köslin bei Plau, 22. Der Eberkopf an der St. Marienkirche zu Neu-Brandenburg, 23. Die Vietings-Höhle im Sonnenberge bei Parchim, 24. Der Tannenberg bei Boitzenburg, 25. Die Heilquelle am minzower Wege bei Röbel, 26. Des frommen Trompeters Untergang auf der Elbe bei Broda, unweit Dömitz, 27. Die geblendeten Leute und das behexte Mädchen zu Neubrandenburg, 28. Warsow`s erste Glocke und die Blutstropfen auf derselben, 29. Die Entstehung des Namens von Findenwirunshier bei Dömitz, 30. Die Wundereiche unweit der Landstraße zwischen Schwaan und Doberan, 31. Im Ratzeburgischen verborgene Schätze, 32. Der Erinnerungspfahl auf dem quetziner Felde bei Plau, 33. Der Burgwall bei Plau, 34. Ritter Eber und der alte Grenzstein zwischen Goldenbow und Camin, 35. Die Trauung in der rothen Kirche bei Hinrichshagen, unweit Woldegk, 36. Der spukende Erbsendieb auf dem Hofe zu Klein-Niendorf bei Lübz, 37. Der Käsebaum bei Boitzenburg, 38. Das Gedenkkreuz bei Barkow, zwischen Plau und Lübz, 39. Die verwünschte Prinzessin im Ruhnerberge, 40. Der Gedenkstein in Selow bei Bützow, 41. Was sich die Leute von einem Teiche bei Stavenhagen erzählen, 42. Der Teufelsbaum auf dem Tannenberge bei Boitzenburg, 43. Vom meineidigen Vogt und dem Spuk in Sandfeld bei Gadebusch, 44. Die in Eichen verwandelten sieben Nonnen im Thiergarten zu Ivenack, 45. Die Entstehung des Lucin-Sees bei Feldberg, 46. Der Schloßberg bei Boitzenburg, 47. Die Entstehung des Namens von Ankershagen bei Penzlin, 48. Das schöne Bleichermädchen in Rostock, 49. Der versteinerte Brautwagen auf dem barkowschen Felde bei Neustadt, 50. Der leichtsinnige Schäfer und die geweihete Hostie von Doberan, 51. Der Raubritter Henning von Ankershagen, bei Penzlin, 52. Unter der Erde Verborgenes zu Kratzeburg bei Neu-Strelitz, 53. Was man von den Hünengräbern bei Mollenstorf unweit Penzlin erzählt, 54. Siebensteinen oder die in Steine verwandelten sieben Knaben, 55. Eine Riesenfußspur auf dem Steindamme zwischen Röbel und der melzer Mühle, 56. Der spukende Fischer auf der Ostsee bei Alt-Gaarz, unweit Neu-Bukow, 57. Die Kirchenglocken zu Prillwitz bei Neu-Strelitz, 58. Die Sonntagsschänder von Carwitz bei Feldberg, 59. Das seltsame Ochsenhorn in der Kirche zu Woldegk, 60. Der Wehrwolf von Klein-Krams bei Ludwigslust, 61. Die gottlosen Pächterleute von Niederhagen bei Rostock, 62. Die Hexe von Camin bei Wittenburg, 63. Die goldene Wiege in den Kellern des Klostergebäudes zu Neukloster, 64. Die Hexe von Eldena bei Grabow, 65. Der Hirschkopf in der Kirche zu Doberan, 66. Die Wunder der Bischöfe von Ratzeburg, 67. Der vom Teufel geholte Kartenspieler von Kessin bei Rostock, 68. Die in Steine verwandelten sieben Hirtenknaben bei Spornitz, 69. Der spukende Barbier von Penzlin, 70. Die Keule unter dem Thore zu Woldegk, 71. Der räuberische Müller an der Jasnitz, einem Nebenflüßchen der Sude, 72. Der Klatthammel in der rostocker Heide bei Rostock, 73. Die geraubte Frau aus Sülsdorf bei Schönberg, 74. Wie der Name der Blutstraße in Rostock entstanden sein soll, 75. Warum die Tollense bei Neubrandenburg vor Weihnachten nicht zufriert, 76. Weshalb die Wächterglocke jetzt nicht mehr in Röbel gezogen wird, 77. Der Juchhans bei Bresegard unweit Hagenow, 78. »Es ist nicht gut, daß man erzählt, was Einem begegnet ist.« 79. Die Knittel in den alten Thoren von Sternberg, 80. Die Glocke im See bei Suiten, unweit Sternberg, 81. Die in Fehde lebenden Ritter von Stüvendorf und Wangelin, 82. Sagen von der wilden Jägerin Frau Coden, 83. Der Teufelssee bei Güstrow, 84. Der Hexenkeller und die letzte Hexenverbrennung in Penzlin, 85. Die Messung des Lucin-Sees bei Feldberg, 86. Der Ursprung des Sandes um Ramm bei Lübtheen, 87. Der spukende Müller von Wendorf bei Brüel, 88. Wunderbare Thiere bei Niederhagen, Mittelhagen und Hinrichshagen, 89. Das Duell der Todten in der Kirche zu Alt-Gaarz bei Neu-Bukow, 90. Der verbannte Mittelstadt von Alt-Strelitz, 91. Der Schatz in der Kirche zu Ankershagen bei Penzlin, 92. Der Mönkenberg bei Kritzmow unweit Rostock, 93. Die Unterirdischen oder Mönken in dem Rummelsberge bei Peckatel, 94. Der Steintanz bei Boitin unweit Bützow, 95. Das Teufelsgitter in der St. Marienkirche zu Wismar, 96. Von der großen Feuersbrunst in Rostock, 97. Die Erlösung eines Ruhelosen (...) zwischen Bargensdorf und Stargard, 98. Brandt`s Kreuz in der rostocker Heide bei Rostock, 99. Das heilige Blut und die Judenverbrennung zu Sternberg, 100. Noch drei Sagen über Findenwirunshier bei Dömitz, 101. Die ewige Bluse auf dem Salzhaffe, 102. Die spukende Tonne von Buchholz bei Schwaan, 103. Der Heiligegeist- oder Köppenberg bei Kronskamp, unweit Laage, 104. Der dumme Teufel und der schlaue Küster zu Eldena bei Grabow, 105. Ein seltsamer Mann zu Oberhagen bei Rostock, 106. Einiges über sogenannte Hünensteine und die Sage von den Hünen, 107. Der Stein mit den Riesenfinger-Spuren auf dem groß-flotowschen Felde, 108. Die Glocke zu Mildenitz bei Woldegk, 109. Die Muränen im Schaalsee bei Zarrentin, 110. Die Entstehung des Sees bei Probst-Jesar, unweit Lübtheen, 111. Das spukende Edelfräulein von Kiekindemark bei Parchim, 112. Der Rector Beatus zu Dömitz, 113. Der Teufelswinkel bei Wittenburg, 114. Was man sich von der Ihsepuhrt erzählt, 115. Vom Spuke an der alten Brücke zwischen Sponholz und Warlin, 116. Der spukende Stallmeister G. zu Steinbeck bei Neustadt, 117. Die Nixe im See bei Wanzka, zwischen Stargard und Neu-Strelitz, 118. Von den vierzehn Brüdern, welche die St. Marien-Kirche zu Rostock erbaut haben sollen, 119. Die Schloßruine bei Groß-Vogtshagen bei Dassow, 120. Was sich die Leute von einer Glocke zu Lichtenhagen bei Rostock erzählen, 121. Das Petermännchen, der alte treue Schutzgeist des Fürstenschlosses Schwerin, 122. Abenteuerliche Thiere zwischen Wahrstorf und Pölchow bei Rostock, 123. Die untergegangene Stadt in dem See von Groß-Pankow bei Lübz, 124. Der unvollendete Saal im Schlosse zu Sponholz bei Neu-Brandenburg, 125. Das Männlein bei den Scheunen zu Stargard, 126. Was man von einer Glocke in Buchholz bei Schwaan erzählt, 127. Die spukende Baronesse Göden in dem Herrenhause zu Damekow, 128. Die verwünschte Prinzessin im Buchenberge bei Doberan, 129. Das Weib mit dem goldenen Kamme im Schloßberge bei Kirchdorf, 130. Sagen von der wilden Jagd aus der penzliner Gegend, 131. Von der Ahnfrau und sonstigem Spuk im Herrenhause zu Wietow, 132. Die Nixe des glambecker Sees bei Neu-Strelitz, 133. Was man sich zu Glienke bei Neu-Brandenburg von zwei Knechten erzählt, 134. Der schwarze Tod in Platschow bei Grabow, 135. Der Grapenwerder bei Penzlin und was man sich von demselben erzählt, 136. Der in der Müritz unweit Waren liegende große Bernstein, 137. Die Strafe eines Meineidigen zu Boitzenburg, 138. Wovon Bannenbrück bei Neu-Brandenburg seinen Namen erhalten haben soll, 139. Ein merkwürdiges Bild in der St. Nikolai-Kirche zu Rostock, 140. Der spukende Trommelschläger in dem unterirdischen Gange zwischen der Festung Dömitz und der hannoverschen Stadt Danneberg, 141. Die Teufelsbrücke im gahlenbecker See bei Friedland, 142. Der Schloßberg bei Helpte unweit Woldegk, 143. Die Glocken aus dem Teufelssee bei Horst, unweit Tessin, 144. Der Cramonsberg bei Rostock, 145. Die aus der Kirche zu Wesenberg vom Teufel geholten Kartenspieler, 146. Der spukende Grenzgänger zwischen Rödlin und Thurow bei Strelitz, 147. Vom habsüchtigen Schäferknecht aus Vierhof bei Boizenburg und dem schatzbewachenden grauen Männlein, 148. Der Krützensee und die Teufelskuhle bei Schwaan, 149. Der spukende Bürgermeister auf dem Mittelwerder bei Dömitz, 150. Der spukende Johanniterordens-Priester von Klein-Nemerow bei Stargard, 151. Die Entstehung von Brunshaupten und seiner Kirche bei Kröpelin, 152. Die Mordgrube bei Dassow, 153. Der Rabandelberg zu Lüdershof bei Penzlin, 154. Der auf den Schweinewerder bei Waren gebannte Geist, 155. Die verhängnißvolle Ueberfahrt über den ratzeburger See bei Ratzeburg, 156. Die Nixe in der Eide bei Slate, unweit Parchim, 157. Schön-Hannchen von Wamekow bei Sternberg, 158. Vom wilden Jäger Jenn oder Jenner und dem Bauern aus Säbel bei Stargard, 159. Der Riese in den helpter Bergen bei Woldegk, 160. Der Schäferstein von Dammereez bei Boizenburg, 161. Die Feier des Urbanstages in der Gemeinde Brunshaupten und Arendsee, 162. Die Gründer des Hofes Hohen-Lukow bei Rostock, 163. Die Dorfstelle bei Grabow, 164. Ein Gottesurtheil zu Wittenburg, 165. Das sogenannte Kegelspiel am Dome zu Ratzeburg, 166. Der vom Teufel heimgesuchte Knecht aus der Umgebung von Rostock, 167. Der glambecker See unfern Buchholz bei Röbel, 168. Die goldene Wiege im Kibitzberge bei Dömitz, 169. Die drei vom Teufel gestörten Spieler zu Stargard, 170. Die weiße Dame im ehemaligen Herrenhause zu Alt-Rehse bei Penzlin, 171. Der mit dem Teufel im Bunde stehende Amtmann R. zu Klein-Nemerow, 172. Wovon die diedrichshäger Berge bei Kröpelin entstanden sein sollen, 173. Wunderbare Erlebnisse eines Knechts aus Alt-Krenzlin , 174. Der Wehrwolf und die Hexe von Vietlübbe bei Lübz, 175. Der Gottesdienst der Todten in der St. Nikolai-Kirche zu Röbel, 176. Die Feier der Mainacht auf dem jülchendorfer Berge bei Brüel, 177. Der Knabe auf dem woldegker See, 178. Die Dreiwalls- oder Teufelshöhle bei Rostock, 179. Das untergegangene Dorf Granzendorf bei Tessin, 180. Der versunkene Hof unweit Wichmannsdorf bei Kröpelin, 181. Das Teufelsgitter um den Taufstein in der St. Marien-Kirche zu Wismar, 182. Das bleiche Mädchen von Rostock, 183. Der spukende Arbeitsmann Rossow von Klein-Kelle bei Röbel, 184. Der spukende Tabend auf dem Wege zwischen Neuenkirchen und Staven, 185. Die Kinderkuhle bei Dömitz, 186. Die falschen Eichen zwischen Woldegk und Göhren, 187. Der spukende Bäcker von Parchim, 188. Vom Treiben des wilden Jägers Wod in der Schweriner Gegend, 189. Die Erlösung eines Ruhelosen zwischen Wredenhagen und Hinrichshof, 190. Das verwünschte Schloß Gammelin in den diedrichshäger Bergen, 191. Die drei kleinen Männer auf der Feldmark von Malchow bei Parchim, 192. Das untergegangene Kloster im See bei Neustadt, 193. Der Schloßberg und der Bullerberg zu Schrödershof bei Teterow, 194. Der spukende Kirchenökonomus in der St. Nikolai-Kirche zu Röbel, 195. Der Raubritter von Dasseln zu Boitzenburg, 196. Der Spuk bei dem friedländer Thor in Neubrandenburg, 197. Der Prüssel Todtschlag unweit Lüdershof bei Penzlin, 198. Die wilde Jägerin Frau Wauer , 199. Die wunderbare Pflanze auf dem Keulenberg bei Rodenkrug, 200. Wallenstein und der kühne Pferdehirte aus der Umgegend von Güstrow, 201. Die sogenannte Speisekammer auf der Feldmark von Brunshaupten, 202. Wie die Mützermühle bei Parchim ihren Namen erhalten, 203. Der unvollendete Teufelsdamm durch den duckwitzer See bei Tessin, 204. Peter Puck, der dienstbare Geist des ehemaligen Klosters zu Schwerin, 205. Der Stein mit der ausgehauenen Hand auf dem Marktplatze zu Boizenburg, 206. Das Wahrzeichen am Steinthore zu Rostock, 207. Vom Huckeweib von Malchow, auf der Insel Poel, 208. Der Riesenstein auf dem Gotteskampe bei Woldegk, 209. Der Zimmermannsberg bei Wesenberg, 210. Die nächtliche Mahlzeit in den Kühlungen der diedrichshäger Berge, 211. Die Entstehung des kritzower Sees und des schwarzen Berges bei Kritzow, 212. Der bekehrte Pächter von Groß-Methling bei Gnoien, 213. Das affenähnliche Ungeheuer im Schweriner See bei Schwerin, 214. Das vom Teufel versuchte Ehepaar und der große Brand zu Boizenburg, 215. Der Roland von Wolde bei Stavenhagen, 216. Der Räuber Röpke mit seinen sieben Köpfen, 217. Der erblindete Papist zu Rostock, 218. Der spukende Gefangenwärter zwischen Neuburg und Steinhausen, 219. Die Wiederauffindung der Burg Stargard und der Jungfernbrunnen daselbst, 220. Die verwünschte Prinzessin unter der Stalenbrücke zu Alt-Strelitz, 221. Der Jungfernstein im Walde bei Malchin, 222. Die wesenberger Schatzgräber und die blanke Jungfrau, 223. Weshalb das sonst gebräuchliche nächtliche Festeinläuten zu Blankensee bei Stargard abgekommen ist, 224. Die wandelnde Leuchte von Proseken bei Wismar, 225. Der im Amtshause zu Feldberg gebannte Geist des Amtmanns S., 226. Die Hexe von Schwechow bei Lübtheen, 227. Die vom Teufel zu Tode getanzte Braut aus einem Dorfe bei Feldberg, 228. Der erlöste Geist in der leussower Forst bei Mirow, 229. Vom Thun und Treiben der Unterirdischen, 230. Die vom Teufel geholten Kartenspieler von Westenbrügge bei Neu-Bukow, 231. Der spukende Grenzgänger von Linstow bei Krakow, 232. Der schwarze Bolle auf dem Jungfernbachs-Stege bei Ankershagen, 233. Die drei Schatzgräber von Grünow bei Alt-Strelitz, 234. Der schwarze See an der Chaussee zwischen Malchin und Neu-Kalen, 235. Die Reise eines Schäferknechts aus Spornitz nach dem Blocksberge, 236. Wunderbares auf dem Kreuzwege zwischen Alt-Nantrow und Caminshof, 237. Des Müllergesellen Pumpfuß wunderbare That auf einer Mühle bei Dömitz, 238. Der Sechspfennig-Zug im See bei Wesenberg, 239. Was man über eine alte (...) Steinfigur in der Kirche zu Doberan erzähl, 240. Der durch einen Unterirdischen oder Mönken beschenkte Arbeitsmann von Kritzemow bei Rostock, 241. Das spukende Weib am Kreuzwege zwischen der faulenrostschen Mühle und Rittermannshagen bei Malchin, 242. Der Schlangenkönig im Walde bei Sülz, 243. Die erste Kirchenglocke Vellahn`s bei Wittenburg, 244. Der schwarze oder Teufelssee bei Neu-Schlemmin unweit Bützow, 245. Der Stier auf der quassower Brücke bei Strelitz, 246. Die Gründung der Kirche zu Wasdow bei Gnoien, 247. Vom waghalsigen Kantor und dem Spuk auf dem Kirchhofe zu Alt-Strelitz, 248. Das ruhelose Schwesternpaar auf dem alten woldegker Kirchhofe, 249. Die untergegangene Ortschaft Smort bei Penzlin, 250. Der sogenannte Todtschlag auf der mildenitzer Grenze bei Woldegk, 251. Die Entstehung des sogenannten Fangelthurms am Mühlenthore zu Malchin, 252. Der Hexenbaum von Ulrichshusen bei Malchin, 253. Das im dreißigjährigen Kriege zerstörte Dorf Glienkenund der Glockenbrunnen unweit des Hofes Retzow bei Plau, 254. Der zurückgelassene Messingtopf der unterirdischen Frau aus dem Galgenberge bei Alt-Strelitz, 255. Ebersbach, der ewige Jüngling, 256. Der mit dem Teufel im Bunde stehende Bauer und des Drachens Besuche in Prislich bei Grabow, 257. Der Schuhmachersee und die Dorfstelle bei Fürstenberg, 258. Das Riesenkönigsgrab oder der Trünnelberg bei Melkhof, unweit Hagenow, 259. Die Nixe im Stolpsee bei Fürstenberg, 260. Noch Einiges über die Hünengräber bei Mollenstorf unweit Penzlin, 261. Der Kirchversunk bei Vielank, unweit Lübtheen, 262. Die Entstehung des Hospitals zu Stargard, 263. Die Elendseichen bei Sukow, unweit Crivitz, 264. Das Abendglockengeläut und Blasen vom Kirchthurme zu Malchin, 265. Der unverwesliche Edelmann in der Kirche zu Herzberg bei Lübz, 266. Der Schatzgräber von Kakeldütt bei Neu-Strelitz, 267. Die Hunnenstraße zu Malchin, 268. Der Rosenmühlenberg bei Pritzier unweit Hagenow, 269. Der spukende schwarze Kettenhund von Fürstenber, 270. Die schwarze Kühl bei Suiten unweit Stavenhagen, 271. Klas Panz, der spukende Grenzgänger von Tatschow bei Schwaan, 272. Der Teufelsstein zwischen Karpin und Bergfeld bei Strelitz, 273. Der spukende Ritter von Basedow bei Malchin, 274. Die Unterirdischen oder Mönken im Weiberberge bei Malchow, 275. Die zu Pleez gefangen genommene Räuberbande und ihr Zaubermantel, 276. Die versunkene Teufelsmühle bei Neubrandenburg, 277. Warum die Stadt Hagenow keine Thore hat, 278. Wunderbare Erlebnisse eines Postillon zwischen Alt-Strelitz und Fürstenberg, 279. Der bestrafte gottlose Ackersmann von Rostock, 280. Die zerstörte Burg Gülzow bei Bützow und die wehklagende Nebelnixe, 281. Der Ohnekopf aus dem Jungfernbache bei Alt-Strelitz, 282. Des Drachens Besuche zu Malchin,283. Die beiden schwarzen Katzen im Pfaffensteige zu Malchin, 284. Der spukende Grenzgänger auf der Werftwiese bei Dömitz, 285. Schlangensagen aus Ahrensberg bei Wesenberg und Userin bei Neustrelitz, 286. Der Hexenbusch von Groß-Varchow bei Stavenhagen, 287. Die rothe Ilse von Parchim, 288. Die zerstörte Burg Vogelsang bei Neubukow, 289. Sage über die Entstehung des wilden Jägers, aus der Umgegend von Wismar, 290. Wie es gekommen, daß die Buche im Winter ihr Laub behält, 291. Einige sogenannte teterowsche Stückchen, 292. Des Drachens Treiben zu Bresegard bei Grabow, 293. Das Wechselbalg der Unterirdischen zu Spornitz bei Parchim, 294. Der spukende Küchenmeister Kophamel zu Dargun, 295. Die Wundereiche bei Sülz, 296. Die Letzten des adligen Geschlechts von Stove oder Stave, 297. Der Fuchsberg bei Malchin, 298. Der Fuchsberg bei Dodow, unweit Wittenburg, 299. Der Burgwall bei Grabowhöfe, unweit Waren, 300. Wovon Dreveskirchen bei Wismar seinen Namen erhalten hat, 301. »Man soll seine Träume nicht eher erzählen, bis ihre Zeit abgelaufen ist.« 302. Der Plönswerder bei Dassow und der Gedenkstein bei Roxin, 303. Die alte Burg Liepen bei Malchin, 304. Der spukende Gutsbesitzer von Reddersdorf bei Sülz, 305. Die spukende Rathskutsche von Parchim, 306. Der gottlose Fischer von Waren, 307. Der Plessenkirchhof zwischen Sternberg und Brüel, 308. Der Schatz in der papenhägener Kirchenruine bei Waren, 309. Der Spuk zwischen Grabowhöfe und Sommersdorf bei Waren, 310. Die alte Burg Gorlosen bei Eldena, 311. Der redende Säugling., 312. Die goldene Wiege im Ruhnerberge, 313. Die Kirchenglocken in Barsdorf bei Fürstenberg, 314. Der wiedergefundene Lehnbrief vom Freischulzengehöft zu Holldorf, 315. Die weiße Gestalt auf dem Schloßberge von Düsterbeck bei Wittenburg, 316. Der vom Teufel geholte Bäcker von Parchim, 317. Die Entstehung der kleinen Sandinsel im ahrensberger See bei Wesenberg, 318. Das gespenstige Pferd von Penzlin, 319. Der Riesenstein am Buchseeberge bei Walkendorf, unweit Tessin, 320. Was »Hans-Hinnick Schuldt« von Klein-Felde zu erzählen weiß, 321. Des erschlagenen Handwerksburschen Grab bei Friedland, 322. Wie die Güstrower zu dem großen Priemerwald gekommen sind, 323. Der kopflose Reiter von Küssow bei Neu-Brandenburg, 324. Der ehemalige Blocksberg bei Penzlin, 325. Das Strandrecht und des Himmels Strafe an die Strandräuber von Dassow, 326. Der Burgwall Gömptow bei Friedrichsruh, unweit Crivitz, 327. Der spukende Kaufmann von Rostock, 328. Helmold von Plessens drei steinerne Kuchen zu Barnekow, Damshagen und Grundshagen bei Wismar und Grevismühlen, 329. Warum die Bockuper bei Dömitz Kuckuke heißen, 330. Was man von einem alten abgebrannten Hause zu Sponholz erzählt, 331. Der weissagende Kriegsgott von Röbel, 332. Das verwünschte Schloß Mecklenburg bei Fürstenhagen, unweit Feldberg, 333. Die spukenden fürstlichen Vatermörder auf der werleschen Burgstätte, 334. Das. sogenannte Lischensdenkmal im Thiergarten von Ivenack, 335. Der Felsblock mit dem Riesenhandzeichen bei Krappmühle, 336. Der Todtschlag zwischen Alt-Rehse und Wustrow bei Penzlin, 337. Die feindlichen Ritter von Walkendorf (...) und die Fee mit der goldenen Wiege, 338. Warum die Grevismühlener Krähen heißen, 339. Die in den Straßen von Alt-Strelitz spukende Mannsgestalt, 340. Der von einem tollen Hunde gebissene Jäger von Schönhausen , 341. Der vom Blitz erschlagene gottlose Statthalter, 342. Der wüste Keller oder die sogenannte Goldmünze in der Burg Stargard, 343. Die Burgstelle der Moor-Hoben in den Trebelwiesen von Quitzenow, 344. Die Vernichtung des Sonnengottes Parchun im Sonnenberge bei Parchim, 345. Die Heidenfürsten Niklevskow und Belenkskow und das untergegangene Kronstadt bei Dobbin, unweit Krakow, 346. Der Räuberberg bei Puchow, unweit Penzlin, 347. Wie Godendorf bei Fürstenberg zu seinem Namen gekommen ist, 348. Der Glücksberg bei Vellahn, unweit Wittenbur, 349. Das im dreißigjährigen Kriege durch einen Hahn verrathene Dorf Zachlin, 350. Der verborgene Schatz im Keller eines Hauses zu Röbel, 351. Die beiden lebendig eingemauerten Mönche von Parchim, 352. Der Katzengrund bei Woldegk, 353. Die spinnende Frau in der Sonne und der Mann mit dem Holzbündel im Monde, 354. Wie der zierker See bei Neu-Strelitz fürstliches Eigenthum geworden sein soll, 355. Der Spuk und die unverlöschlichen Blutflecken im alten Müllerhause auf der Schamp bei Röbel, Anmerkungen, Worterklärungen, Nachwort, Verzeichnis der Beiträger, Personenregister, Ortsregister. 3861087103
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38495 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 45,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Niederhöffer, Albert:  Mecklenburgs Volkssagen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mecklenburg-Vorpommern - Niederhöffer, Albert: Mecklenburgs Volkssagen. Bremen Rostock, Edition Temmen, 1998. S. 555. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (24 x 17 cm) , Pappband , Gutes Exemplar ISBN: 3861087103 Neu ediert und mit Erläuterungen versehen von Reno Stutz, Mit einem Nachwort von Ralf Wendt. ; Inhalt: Vorwort, 1. Erklärung der Titel-Vignette, 2. Die dambecker Glocke im Thurme der neustädter St. Nicolai-Kirche zu Röbel, 3. »Worüber die Glocken gehen, das ist heilig!« 4. Der Kreuzstein bei Dassow und die ehemalige Martensmühle daselbst, 5. Die Kette an der Kirchenthüre zu Wesenberg, 6. Der eidbrüchige Handwerksbursche von Parchim, 7. Der spukende Mann auf dem Feldwege zwischen Alt- und Neu-Rhese, 8. Sage vom heiligen Ludolfus von Ratzeburg, 9. Das zu Röbel auf dem Marktplatze hingerichtete Edelfräulein, 10. Die Kindesmörderin von Groß-Lukow bei Penzlin, 11. Die Jungfrau im pinnower See unweit Schwerin, 12. Die Papendönken-Kuhl im Ratzeburgischen, 13. Die rothe Kuh bei Warlin, zwischen Neu-Brandenburg und Friedland, 14. Lohn und Ende des Kirchenschänders Henneke von M. auf Ludorf bei Röbel, 15. Das Kloster Doberan und der heilige Damm, 16. Die verfluchte Uhr auf dem Kirchthurme zu Friedland, 17. Der Denkstein auf dem wolkenschen Felde bei Bützow, 18. Der Bauhof bei Sülsdorf unweit Schönberg, 19. Am sogenannten Brautwagen auf der röbelschen Feldmark bei Ludorf, 20. Die versenkte Kriegskasse im See bei Wakstow, unweit Röbel, 21. Die Pferdediebe von Köslin bei Plau, 22. Der Eberkopf an der St. Marienkirche zu Neu-Brandenburg, 23. Die Vietings-Höhle im Sonnenberge bei Parchim, 24. Der Tannenberg bei Boitzenburg, 25. Die Heilquelle am minzower Wege bei Röbel, 26. Des frommen Trompeters Untergang auf der Elbe bei Broda, unweit Dömitz, 27. Die geblendeten Leute und das behexte Mädchen zu Neubrandenburg, 28. Warsow`s erste Glocke und die Blutstropfen auf derselben, 29. Die Entstehung des Namens von Findenwirunshier bei Dömitz, 30. Die Wundereiche unweit der Landstraße zwischen Schwaan und Doberan, 31. Im Ratzeburgischen verborgene Schätze, 32. Der Erinnerungspfahl auf dem quetziner Felde bei Plau, 33. Der Burgwall bei Plau, 34. Ritter Eber und der alte Grenzstein zwischen Goldenbow und Camin, 35. Die Trauung in der rothen Kirche bei Hinrichshagen, unweit Woldegk, 36. Der spukende Erbsendieb auf dem Hofe zu Klein-Niendorf bei Lübz, 37. Der Käsebaum bei Boitzenburg, 38. Das Gedenkkreuz bei Barkow, zwischen Plau und Lübz, 39. Die verwünschte Prinzessin im Ruhnerberge, 40. Der Gedenkstein in Selow bei Bützow, 41. Was sich die Leute von einem Teiche bei Stavenhagen erzählen, 42. Der Teufelsbaum auf dem Tannenberge bei Boitzenburg, 43. Vom meineidigen Vogt und dem Spuk in Sandfeld bei Gadebusch, 44. Die in Eichen verwandelten sieben Nonnen im Thiergarten zu Ivenack, 45. Die Entstehung des Lucin-Sees bei Feldberg, 46. Der Schloßberg bei Boitzenburg, 47. Die Entstehung des Namens von Ankershagen bei Penzlin, 48. Das schöne Bleichermädchen in Rostock, 49. Der versteinerte Brautwagen auf dem barkowschen Felde bei Neustadt, 50. Der leichtsinnige Schäfer und die geweihete Hostie von Doberan, 51. Der Raubritter Henning von Ankershagen, bei Penzlin, 52. Unter der Erde Verborgenes zu Kratzeburg bei Neu-Strelitz, 53. Was man von den Hünengräbern bei Mollenstorf unweit Penzlin erzählt, 54. Siebensteinen oder die in Steine verwandelten sieben Knaben, 55. Eine Riesenfußspur auf dem Steindamme zwischen Röbel und der melzer Mühle, 56. Der spukende Fischer auf der Ostsee bei Alt-Gaarz, unweit Neu-Bukow, 57. Die Kirchenglocken zu Prillwitz bei Neu-Strelitz, 58. Die Sonntagsschänder von Carwitz bei Feldberg, 59. Das seltsame Ochsenhorn in der Kirche zu Woldegk, 60. Der Wehrwolf von Klein-Krams bei Ludwigslust, 61. Die gottlosen Pächterleute von Niederhagen bei Rostock, 62. Die Hexe von Camin bei Wittenburg, 63. Die goldene Wiege in den Kellern des Klostergebäudes zu Neukloster, 64. Die Hexe von Eldena bei Grabow, 65. Der Hirschkopf in der Kirche zu Doberan, 66. Die Wunder der Bischöfe von Ratzeburg, 67. Der vom Teufel geholte Kartenspieler von Kessin bei Rostock, 68. Die in Steine verwandelten sieben Hirtenknaben bei Spornitz, 69. Der spukende Barbier von Penzlin, 70. Die Keule unter dem Thore zu Woldegk, 71. Der räuberische Müller an der Jasnitz, einem Nebenflüßchen der Sude, 72. Der Klatthammel in der rostocker Heide bei Rostock, 73. Die geraubte Frau aus Sülsdorf bei Schönberg, 74. Wie der Name der Blutstraße in Rostock entstanden sein soll, 75. Warum die Tollense bei Neubrandenburg vor Weihnachten nicht zufriert, 76. Weshalb die Wächterglocke jetzt nicht mehr in Röbel gezogen wird, 77. Der Juchhans bei Bresegard unweit Hagenow, 78. »Es ist nicht gut, daß man erzählt, was Einem begegnet ist.« 79. Die Knittel in den alten Thoren von Sternberg, 80. Die Glocke im See bei Suiten, unweit Sternberg, 81. Die in Fehde lebenden Ritter von Stüvendorf und Wangelin, 82. Sagen von der wilden Jägerin Frau Coden, 83. Der Teufelssee bei Güstrow, 84. Der Hexenkeller und die letzte Hexenverbrennung in Penzlin, 85. Die Messung des Lucin-Sees bei Feldberg, 86. Der Ursprung des Sandes um Ramm bei Lübtheen, 87. Der spukende Müller von Wendorf bei Brüel, 88. Wunderbare Thiere bei Niederhagen, Mittelhagen und Hinrichshagen, 89. Das Duell der Todten in der Kirche zu Alt-Gaarz bei Neu-Bukow, 90. Der verbannte Mittelstadt von Alt-Strelitz, 91. Der Schatz in der Kirche zu Ankershagen bei Penzlin, 92. Der Mönkenberg bei Kritzmow unweit Rostock, 93. Die Unterirdischen oder Mönken in dem Rummelsberge bei Peckatel, 94. Der Steintanz bei Boitin unweit Bützow, 95. Das Teufelsgitter in der St. Marienkirche zu Wismar, 96. Von der großen Feuersbrunst in Rostock, 97. Die Erlösung eines Ruhelosen (...) zwischen Bargensdorf und Stargard, 98. Brandt`s Kreuz in der rostocker Heide bei Rostock, 99. Das heilige Blut und die Judenverbrennung zu Sternberg, 100. Noch drei Sagen über Findenwirunshier bei Dömitz, 101. Die ewige Bluse auf dem Salzhaffe, 102. Die spukende Tonne von Buchholz bei Schwaan, 103. Der Heiligegeist- oder Köppenberg bei Kronskamp, unweit Laage, 104. Der dumme Teufel und der schlaue Küster zu Eldena bei Grabow, 105. Ein seltsamer Mann zu Oberhagen bei Rostock, 106. Einiges über sogenannte Hünensteine und die Sage von den Hünen, 107. Der Stein mit den Riesenfinger-Spuren auf dem groß-flotowschen Felde, 108. Die Glocke zu Mildenitz bei Woldegk, 109. Die Muränen im Schaalsee bei Zarrentin, 110. Die Entstehung des Sees bei Probst-Jesar, unweit Lübtheen, 111. Das spukende Edelfräulein von Kiekindemark bei Parchim, 112. Der Rector Beatus zu Dömitz, 113. Der Teufelswinkel bei Wittenburg, 114. Was man sich von der Ihsepuhrt erzählt, 115. Vom Spuke an der alten Brücke zwischen Sponholz und Warlin, 116. Der spukende Stallmeister G. zu Steinbeck bei Neustadt, 117. Die Nixe im See bei Wanzka, zwischen Stargard und Neu-Strelitz, 118. Von den vierzehn Brüdern, welche die St. Marien-Kirche zu Rostock erbaut haben sollen, 119. Die Schloßruine bei Groß-Vogtshagen bei Dassow, 120. Was sich die Leute von einer Glocke zu Lichtenhagen bei Rostock erzählen, 121. Das Petermännchen, der alte treue Schutzgeist des Fürstenschlosses Schwerin, 122. Abenteuerliche Thiere zwischen Wahrstorf und Pölchow bei Rostock, 123. Die untergegangene Stadt in dem See von Groß-Pankow bei Lübz, 124. Der unvollendete Saal im Schlosse zu Sponholz bei Neu-Brandenburg, 125. Das Männlein bei den Scheunen zu Stargard, 126. Was man von einer Glocke in Buchholz bei Schwaan erzählt, 127. Die spukende Baronesse Göden in dem Herrenhause zu Damekow, 128. Die verwünschte Prinzessin im Buchenberge bei Doberan, 129. Das Weib mit dem goldenen Kamme im Schloßberge bei Kirchdorf, 130. Sagen von der wilden Jagd aus der penzliner Gegend, 131. Von der Ahnfrau und sonstigem Spuk im Herrenhause zu Wietow, 132. Die Nixe des glambecker Sees bei Neu-Strelitz, 133. Was man sich zu Glienke bei Neu-Brandenburg von zwei Knechten erzählt, 134. Der schwarze Tod in Platschow bei Grabow, 135. Der Grapenwerder bei Penzlin und was man sich von demselben erzählt, 136. Der in der Müritz unweit Waren liegende große Bernstein, 137. Die Strafe eines Meineidigen zu Boitzenburg, 138. Wovon Bannenbrück bei Neu-Brandenburg seinen Namen erhalten haben soll, 139. Ein merkwürdiges Bild in der St. Nikolai-Kirche zu Rostock, 140. Der spukende Trommelschläger in dem unterirdischen Gange zwischen der Festung Dömitz und der hannoverschen Stadt Danneberg, 141. Die Teufelsbrücke im gahlenbecker See bei Friedland, 142. Der Schloßberg bei Helpte unweit Woldegk, 143. Die Glocken aus dem Teufelssee bei Horst, unweit Tessin, 144. Der Cramonsberg bei Rostock, 145. Die aus der Kirche zu Wesenberg vom Teufel geholten Kartenspieler, 146. Der spukende Grenzgänger zwischen Rödlin und Thurow bei Strelitz, 147. Vom habsüchtigen Schäferknecht aus Vierhof bei Boizenburg und dem schatzbewachenden grauen Männlein, 148. Der Krützensee und die Teufelskuhle bei Schwaan, 149. Der spukende Bürgermeister auf dem Mittelwerder bei Dömitz, 150. Der spukende Johanniterordens-Priester von Klein-Nemerow bei Stargard, 151. Die Entstehung von Brunshaupten und seiner Kirche bei Kröpelin, 152. Die Mordgrube bei Dassow, 153. Der Rabandelberg zu Lüdershof bei Penzlin, 154. Der auf den Schweinewerder bei Waren gebannte Geist, 155. Die verhängnißvolle Ueberfahrt über den ratzeburger See bei Ratzeburg, 156. Die Nixe in der Eide bei Slate, unweit Parchim, 157. Schön-Hannchen von Wamekow bei Sternberg, 158. Vom wilden Jäger Jenn oder Jenner und dem Bauern aus Säbel bei Stargard, 159. Der Riese in den helpter Bergen bei Woldegk, 160. Der Schäferstein von Dammereez bei Boizenburg, 161. Die Feier des Urbanstages in der Gemeinde Brunshaupten und Arendsee, 162. Die Gründer des Hofes Hohen-Lukow bei Rostock, 163. Die Dorfstelle bei Grabow, 164. Ein Gottesurtheil zu Wittenburg, 165. Das sogenannte Kegelspiel am Dome zu Ratzeburg, 166. Der vom Teufel heimgesuchte Knecht aus der Umgebung von Rostock, 167. Der glambecker See unfern Buchholz bei Röbel, 168. Die goldene Wiege im Kibitzberge bei Dömitz, 169. Die drei vom Teufel gestörten Spieler zu Stargard, 170. Die weiße Dame im ehemaligen Herrenhause zu Alt-Rehse bei Penzlin, 171. Der mit dem Teufel im Bunde stehende Amtmann R. zu Klein-Nemerow, 172. Wovon die diedrichshäger Berge bei Kröpelin entstanden sein sollen, 173. Wunderbare Erlebnisse eines Knechts aus Alt-Krenzlin , 174. Der Wehrwolf und die Hexe von Vietlübbe bei Lübz, 175. Der Gottesdienst der Todten in der St. Nikolai-Kirche zu Röbel, 176. Die Feier der Mainacht auf dem jülchendorfer Berge bei Brüel, 177. Der Knabe auf dem woldegker See, 178. Die Dreiwalls- oder Teufelshöhle bei Rostock, 179. Das untergegangene Dorf Granzendorf bei Tessin, 180. Der versunkene Hof unweit Wichmannsdorf bei Kröpelin, 181. Das Teufelsgitter um den Taufstein in der St. Marien-Kirche zu Wismar, 182. Das bleiche Mädchen von Rostock, 183. Der spukende Arbeitsmann Rossow von Klein-Kelle bei Röbel, 184. Der spukende Tabend auf dem Wege zwischen Neuenkirchen und Staven, 185. Die Kinderkuhle bei Dömitz, 186. Die falschen Eichen zwischen Woldegk und Göhren, 187. Der spukende Bäcker von Parchim, 188. Vom Treiben des wilden Jägers Wod in der Schweriner Gegend, 189. Die Erlösung eines Ruhelosen zwischen Wredenhagen und Hinrichshof, 190. Das verwünschte Schloß Gammelin in den diedrichshäger Bergen, 191. Die drei kleinen Männer auf der Feldmark von Malchow bei Parchim, 192. Das untergegangene Kloster im See bei Neustadt, 193. Der Schloßberg und der Bullerberg zu Schrödershof bei Teterow, 194. Der spukende Kirchenökonomus in der St. Nikolai-Kirche zu Röbel, 195. Der Raubritter von Dasseln zu Boitzenburg, 196. Der Spuk bei dem friedländer Thor in Neubrandenburg, 197. Der Prüssel Todtschlag unweit Lüdershof bei Penzlin, 198. Die wilde Jägerin Frau Wauer , 199. Die wunderbare Pflanze auf dem Keulenberg bei Rodenkrug, 200. Wallenstein und der kühne Pferdehirte aus der Umgegend von Güstrow, 201. Die sogenannte Speisekammer auf der Feldmark von Brunshaupten, 202. Wie die Mützermühle bei Parchim ihren Namen erhalten, 203. Der unvollendete Teufelsdamm durch den duckwitzer See bei Tessin, 204. Peter Puck, der dienstbare Geist des ehemaligen Klosters zu Schwerin, 205. Der Stein mit der ausgehauenen Hand auf dem Marktplatze zu Boizenburg, 206. Das Wahrzeichen am Steinthore zu Rostock, 207. Vom Huckeweib von Malchow, auf der Insel Poel, 208. Der Riesenstein auf dem Gotteskampe bei Woldegk, 209. Der Zimmermannsberg bei Wesenberg, 210. Die nächtliche Mahlzeit in den Kühlungen der diedrichshäger Berge, 211. Die Entstehung des kritzower Sees und des schwarzen Berges bei Kritzow, 212. Der bekehrte Pächter von Groß-Methling bei Gnoien, 213. Das affenähnliche Ungeheuer im Schweriner See bei Schwerin, 214. Das vom Teufel versuchte Ehepaar und der große Brand zu Boizenburg, 215. Der Roland von Wolde bei Stavenhagen, 216. Der Räuber Röpke mit seinen sieben Köpfen, 217. Der erblindete Papist zu Rostock, 218. Der spukende Gefangenwärter zwischen Neuburg und Steinhausen, 219. Die Wiederauffindung der Burg Stargard und der Jungfernbrunnen daselbst, 220. Die verwünschte Prinzessin unter der Stalenbrücke zu Alt-Strelitz, 221. Der Jungfernstein im Walde bei Malchin, 222. Die wesenberger Schatzgräber und die blanke Jungfrau, 223. Weshalb das sonst gebräuchliche nächtliche Festeinläuten zu Blankensee bei Stargard abgekommen ist, 224. Die wandelnde Leuchte von Proseken bei Wismar, 225. Der im Amtshause zu Feldberg gebannte Geist des Amtmanns S., 226. Die Hexe von Schwechow bei Lübtheen, 227. Die vom Teufel zu Tode getanzte Braut aus einem Dorfe bei Feldberg, 228. Der erlöste Geist in der leussower Forst bei Mirow, 229. Vom Thun und Treiben der Unterirdischen, 230. Die vom Teufel geholten Kartenspieler von Westenbrügge bei Neu-Bukow, 231. Der spukende Grenzgänger von Linstow bei Krakow, 232. Der schwarze Bolle auf dem Jungfernbachs-Stege bei Ankershagen, 233. Die drei Schatzgräber von Grünow bei Alt-Strelitz, 234. Der schwarze See an der Chaussee zwischen Malchin und Neu-Kalen, 235. Die Reise eines Schäferknechts aus Spornitz nach dem Blocksberge, 236. Wunderbares auf dem Kreuzwege zwischen Alt-Nantrow und Caminshof, 237. Des Müllergesellen Pumpfuß wunderbare That auf einer Mühle bei Dömitz, 238. Der Sechspfennig-Zug im See bei Wesenberg, 239. Was man über eine alte (...) Steinfigur in der Kirche zu Doberan erzähl, 240. Der durch einen Unterirdischen oder Mönken beschenkte Arbeitsmann von Kritzemow bei Rostock, 241. Das spukende Weib am Kreuzwege zwischen der faulenrostschen Mühle und Rittermannshagen bei Malchin, 242. Der Schlangenkönig im Walde bei Sülz, 243. Die erste Kirchenglocke Vellahn`s bei Wittenburg, 244. Der schwarze oder Teufelssee bei Neu-Schlemmin unweit Bützow, 245. Der Stier auf der quassower Brücke bei Strelitz, 246. Die Gründung der Kirche zu Wasdow bei Gnoien, 247. Vom waghalsigen Kantor und dem Spuk auf dem Kirchhofe zu Alt-Strelitz, 248. Das ruhelose Schwesternpaar auf dem alten woldegker Kirchhofe, 249. Die untergegangene Ortschaft Smort bei Penzlin, 250. Der sogenannte Todtschlag auf der mildenitzer Grenze bei Woldegk, 251. Die Entstehung des sogenannten Fangelthurms am Mühlenthore zu Malchin, 252. Der Hexenbaum von Ulrichshusen bei Malchin, 253. Das im dreißigjährigen Kriege zerstörte Dorf Glienkenund der Glockenbrunnen unweit des Hofes Retzow bei Plau, 254. Der zurückgelassene Messingtopf der unterirdischen Frau aus dem Galgenberge bei Alt-Strelitz, 255. Ebersbach, der ewige Jüngling, 256. Der mit dem Teufel im Bunde stehende Bauer und des Drachens Besuche in Prislich bei Grabow, 257. Der Schuhmachersee und die Dorfstelle bei Fürstenberg, 258. Das Riesenkönigsgrab oder der Trünnelberg bei Melkhof, unweit Hagenow, 259. Die Nixe im Stolpsee bei Fürstenberg, 260. Noch Einiges über die Hünengräber bei Mollenstorf unweit Penzlin, 261. Der Kirchversunk bei Vielank, unweit Lübtheen, 262. Die Entstehung des Hospitals zu Stargard, 263. Die Elendseichen bei Sukow, unweit Crivitz, 264. Das Abendglockengeläut und Blasen vom Kirchthurme zu Malchin, 265. Der unverwesliche Edelmann in der Kirche zu Herzberg bei Lübz, 266. Der Schatzgräber von Kakeldütt bei Neu-Strelitz, 267. Die Hunnenstraße zu Malchin, 268. Der Rosenmühlenberg bei Pritzier unweit Hagenow, 269. Der spukende schwarze Kettenhund von Fürstenber, 270. Die schwarze Kühl bei Suiten unweit Stavenhagen, 271. Klas Panz, der spukende Grenzgänger von Tatschow bei Schwaan, 272. Der Teufelsstein zwischen Karpin und Bergfeld bei Strelitz, 273. Der spukende Ritter von Basedow bei Malchin, 274. Die Unterirdischen oder Mönken im Weiberberge bei Malchow, 275. Die zu Pleez gefangen genommene Räuberbande und ihr Zaubermantel, 276. Die versunkene Teufelsmühle bei Neubrandenburg, 277. Warum die Stadt Hagenow keine Thore hat, 278. Wunderbare Erlebnisse eines Postillon zwischen Alt-Strelitz und Fürstenberg, 279. Der bestrafte gottlose Ackersmann von Rostock, 280. Die zerstörte Burg Gülzow bei Bützow und die wehklagende Nebelnixe, 281. Der Ohnekopf aus dem Jungfernbache bei Alt-Strelitz, 282. Des Drachens Besuche zu Malchin,283. Die beiden schwarzen Katzen im Pfaffensteige zu Malchin, 284. Der spukende Grenzgänger auf der Werftwiese bei Dömitz, 285. Schlangensagen aus Ahrensberg bei Wesenberg und Userin bei Neustrelitz, 286. Der Hexenbusch von Groß-Varchow bei Stavenhagen, 287. Die rothe Ilse von Parchim, 288. Die zerstörte Burg Vogelsang bei Neubukow, 289. Sage über die Entstehung des wilden Jägers, aus der Umgegend von Wismar, 290. Wie es gekommen, daß die Buche im Winter ihr Laub behält, 291. Einige sogenannte teterowsche Stückchen, 292. Des Drachens Treiben zu Bresegard bei Grabow, 293. Das Wechselbalg der Unterirdischen zu Spornitz bei Parchim, 294. Der spukende Küchenmeister Kophamel zu Dargun, 295. Die Wundereiche bei Sülz, 296. Die Letzten des adligen Geschlechts von Stove oder Stave, 297. Der Fuchsberg bei Malchin, 298. Der Fuchsberg bei Dodow, unweit Wittenburg, 299. Der Burgwall bei Grabowhöfe, unweit Waren, 300. Wovon Dreveskirchen bei Wismar seinen Namen erhalten hat, 301. »Man soll seine Träume nicht eher erzählen, bis ihre Zeit abgelaufen ist.« 302. Der Plönswerder bei Dassow und der Gedenkstein bei Roxin, 303. Die alte Burg Liepen bei Malchin, 304. Der spukende Gutsbesitzer von Reddersdorf bei Sülz, 305. Die spukende Rathskutsche von Parchim, 306. Der gottlose Fischer von Waren, 307. Der Plessenkirchhof zwischen Sternberg und Brüel, 308. Der Schatz in der papenhägener Kirchenruine bei Waren, 309. Der Spuk zwischen Grabowhöfe und Sommersdorf bei Waren, 310. Die alte Burg Gorlosen bei Eldena, 311. Der redende Säugling., 312. Die goldene Wiege im Ruhnerberge, 313. Die Kirchenglocken in Barsdorf bei Fürstenberg, 314. Der wiedergefundene Lehnbrief vom Freischulzengehöft zu Holldorf, 315. Die weiße Gestalt auf dem Schloßberge von Düsterbeck bei Wittenburg, 316. Der vom Teufel geholte Bäcker von Parchim, 317. Die Entstehung der kleinen Sandinsel im ahrensberger See bei Wesenberg, 318. Das gespenstige Pferd von Penzlin, 319. Der Riesenstein am Buchseeberge bei Walkendorf, unweit Tessin, 320. Was »Hans-Hinnick Schuldt« von Klein-Felde zu erzählen weiß, 321. Des erschlagenen Handwerksburschen Grab bei Friedland, 322. Wie die Güstrower zu dem großen Priemerwald gekommen sind, 323. Der kopflose Reiter von Küssow bei Neu-Brandenburg, 324. Der ehemalige Blocksberg bei Penzlin, 325. Das Strandrecht und des Himmels Strafe an die Strandräuber von Dassow, 326. Der Burgwall Gömptow bei Friedrichsruh, unweit Crivitz, 327. Der spukende Kaufmann von Rostock, 328. Helmold von Plessens drei steinerne Kuchen zu Barnekow, Damshagen und Grundshagen bei Wismar und Grevismühlen, 329. Warum die Bockuper bei Dömitz Kuckuke heißen, 330. Was man von einem alten abgebrannten Hause zu Sponholz erzählt, 331. Der weissagende Kriegsgott von Röbel, 332. Das verwünschte Schloß Mecklenburg bei Fürstenhagen, unweit Feldberg, 333. Die spukenden fürstlichen Vatermörder auf der werleschen Burgstätte, 334. Das. sogenannte Lischensdenkmal im Thiergarten von Ivenack, 335. Der Felsblock mit dem Riesenhandzeichen bei Krappmühle, 336. Der Todtschlag zwischen Alt-Rehse und Wustrow bei Penzlin, 337. Die feindlichen Ritter von Walkendorf (...) und die Fee mit der goldenen Wiege, 338. Warum die Grevismühlener Krähen heißen, 339. Die in den Straßen von Alt-Strelitz spukende Mannsgestalt, 340. Der von einem tollen Hunde gebissene Jäger von Schönhausen , 341. Der vom Blitz erschlagene gottlose Statthalter, 342. Der wüste Keller oder die sogenannte Goldmünze in der Burg Stargard, 343. Die Burgstelle der Moor-Hoben in den Trebelwiesen von Quitzenow, 344. Die Vernichtung des Sonnengottes Parchun im Sonnenberge bei Parchim, 345. Die Heidenfürsten Niklevskow und Belenkskow und das untergegangene Kronstadt bei Dobbin, unweit Krakow, 346. Der Räuberberg bei Puchow, unweit Penzlin, 347. Wie Godendorf bei Fürstenberg zu seinem Namen gekommen ist, 348. Der Glücksberg bei Vellahn, unweit Wittenbur, 349. Das im dreißigjährigen Kriege durch einen Hahn verrathene Dorf Zachlin, 350. Der verborgene Schatz im Keller eines Hauses zu Röbel, 351. Die beiden lebendig eingemauerten Mönche von Parchim, 352. Der Katzengrund bei Woldegk, 353. Die spinnende Frau in der Sonne und der Mann mit dem Holzbündel im Monde, 354. Wie der zierker See bei Neu-Strelitz fürstliches Eigenthum geworden sein soll, 355. Der Spuk und die unverlöschlichen Blutflecken im alten Müllerhause auf der Schamp bei Röbel, Anmerkungen, Worterklärungen, Nachwort, Verzeichnis der Beiträger, Personenregister, Ortsregister. 3861087103
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38993 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 42,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Montero, Rosa  Geliebter Gebieter. Roman.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Montero, Rosa Geliebter Gebieter. Roman. Suhrkamp Verlag Kg Frankfurt 1993 Taschenbuch Seiten minimal nachgedunkelt, sonst wie neu! Kurzbeschreibung Das Psychogramm eines alternden Managers: ein emotionsgeladener Roman über den ganz alltäglichen Machtkampf. Der Stellplatz in der Firmengarage wird ihm gestrichen, das Büro verkleinert, man weist ihm eine demotivierte Sekretärin zu, die Kollegen sticheln: Kein Zweifel, der Stern von César Miranda – Anfang Fünfzig, bis dato angesehener Art-director einer Madrider Werbeagentur – ist im Sinken begriffen. Ausgerechnet dieser Schweinehund von Nacho, sein Schützling, den er in die Firma gebracht hat, überholt ihn auf der Erfolgsspur und bastelt kräftig an Césars Abstieg. Aber nicht nur beruflich, auch privat stehen die Zeichen auf Sturm, denn Césars langjährige Freundin hat ihn sitzengelassen, und seit Monaten hat er keinen einzigen genialen Pinselstrich mehr auf die Leinwand gebracht. Die Welt hat sich gegen ihn verschworen. Was hat er vom Leben noch zu erwarten? Von allen verlassen und betrogen, verschanzt César sich in seiner Wohnung – und hinter seinem Selbstmitleid. Nur noch mit größter Mühe gelingt es ihm, aus dem Bett zu kommen, seiner »weißen Rüstung«. Bis der zwischen Stolz, Verachtung und Kriecherei schwankende César eines Tages vor die Wahl gestellt wird: Will er aussteigen, was seine Entlassung bedeuten würde, oder bleibt er dem System treu, wofür er allerdings seine Kollegin und Geliebte denunzieren müßte? Er bleibt: »Schließlich hat Paula mich zuerst verraten.« Der Verlag über das Buch »Vom Druck zur Anpassung im Beruf und der Rücksichtslosigkeit der Konkurrenz erzählt Montero in einer sprachlichen Dichte, die einem den Atem nimmt. […] Ein literarischer Genuß.« Christoph Plate im ›Bulletin Jugend & Literatur‹ Rezension: Cesar Miranda ist ein Ex-Star. Einst Art-director einer Madrider Werbeagentur, jetzt ausgebrannt und zum simplen Mitarbeiter degradiert. Seine Mutter ist gestorben, von seiner Freundin wurde er verlassen, und er schafft es nur noch mit größter Mühe, aus dem Bett zu steigen, seiner weißen Rüstung gegen die Welt. Was hat er vom Leben noch zu erwarten? Von allen verfolgt, von allen betrogen, verschanzt sich Cesar in seiner Wohnung - und hinter seinem Selbstmitleid, das nicht selten im großen Pathos endet. Was sich am Anfang noch wie ein fesselndes Psychogramm eines alternden Ex-Managers liest, verliert nach vierzig Seiten an Spannung: Zur Genüge ist der Leser mit Cesars Gefühlen vertraut. Die Welt hat sich gegen ihn verschworen, Cesar ist ein armes Schwein. Und man könnte das Buch getrost aus der Hand legen, würde nicht Rosa Montero plötzlich die Perspektive ändern. Bisher kennt der Leser ausschließlich die Nahaufnahme Cesars. Doch jetzt nimmt Montero die Scheuklappen weg und siehe da: Cesar ist nicht das einzige Opfer der schlechten Welt. Alle, die ihn mißhandeln, werden selbst mißhandelt, gibt es doch immer welche, die auf der Leiter schon eine Sprosse höher geklettert sind. Die Täter sind Opfer, die Opfer sind Täter. Ein bekanntes Spiel. Am Ende des Romans wird Cesar vor die Wahl gestellt, ob er aussteigen will (Entlassung), oder ob er im System bleiben will (dafür müßte er dann allerdings seine Kollegin und Geliebte denunzieren). Er bleibt. Der Roman ist engagiert und emotionsge- laden. An manchen Stellen ist in der Schilderung des Leidens und des Aufbegehrens dagegen zu viel Pathos enthalten. Rezension: Cesar Miranda ist überall. Es ist erschreckend, mit etwas Abstand betrachtet, sich selbst in ähnlichen Sitituationen zu erleben. Rosa Montero beschreibt sehr einfühlsam und treffend die unterschiedlichsten Gemütslagen die man im tag-täglichen Einsatz für seinen Chef erleidet. Zusammen mit Cesar fragt man sich warum steht man nicht von seinem Schreibtisch auf und verlässt das Hamsterrad... da doch schon das morgendliche Aufstehen schon Last genug ist? Dann fühlt man sich doch wieder gaaanz anders, so würde man sich nicht behandeln lassen (genau wie Cesar, zwei Sätze weiter). Das Buch ist eine sehr treffende Sozialstudie bei der man immer wieder eigene Bezüge findet, trotz einiger Längen in der Beschreibung von Cesars Jämmerlichkeit und verletztem Stolz. Das Ende allerdings kann man so nicht für sich reklamieren .... noch nicht. Autorenporträt: Rosa Montero, 1951 in Madrid geboren, studierte Publizistik, Literatur und Psychologie. Ab 1969 schrieb sie zunächst als Kolumnistin und Sonderkorrespondentin für verschiedene Medien, bevor sie Ende 1976 bei der Tageszeitung El Pais Redakteurin wurde, für die sie auch heute noch exklusiv arbeitet. Sie ist die angesehenste Journalistin Spaniens und eine der meistgelesenen Romanautorinnen. Für Die Tochter des Kannibalen erhielt sie den Premio Primavera de Novela 1997. 128 S. ISBN: 9783518387450
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN2599 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 2,55
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Stuckrad-Barre, Benjamin von  Blackbox. Unerwartete Systemfehler.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Stuckrad-Barre, Benjamin von Blackbox. Unerwartete Systemfehler. Kiepenheuer & Witsch Gmbh Köln 2000 1. Aufl. Taschenbuch Mit Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) und Vign. Neue Zürcher Zeitung Aus der Raucherecke Benjamin von Stuckrad-Barres Textsammlung «Blackbox» Und dann kam plötzlich das internetgläubige Dot.com-Jahrtausend, wo es reichte, in seinen Business-Plan einen Terminus technicus aus der Computerwelt zu schreiben, und schon bekam man das benötigte Risikokapital. Für «Blackbox» hat Benjamin von Stuckrad-Barre seine Schublade geleert oder vielmehr all seine Dokumentenordner ausgedruckt und als strukturelle Klammer über jeden Text eine Vokabel aus dem Index der Hilfsdatei seines PC geschrieben, wird schon passen. Das erste der 17 Stücke ist eine experimentierende Collage aus Cyber-Vokabular, das eine vage seelische Befindlichkeit einer schemenhaften Personengruppe beschreibt. Windows 98 wird zum Fenster der Seele. Hier sucht Stuckrad-Barre noch nach einer originellen Form. Der Rest des Buches ist konventioneller Erzählstoff, der durch Titel wie «strg s», «soundfiles» oder «dialogfelder» auf Zeitgeist getrimmt ist. Das Layout verleiht den Texten eine moderne Benutzeroberfläche mit trendy Icons. Vielleicht vergibt Microsoft für so etwas Stadtschreiberposten im Silicon Valley. Als Retro-Gimmick gibt es noch Marginalien in Form eines Daumenkinos. Blättert man das Buch schnell von hinten durch, sieht man ein Flugzeug abstürzen. Blättert man lesend nach vorne, sieht man ein Buch abstürzen. Das Motto des Autors: «Runter kommen sie alle, my art will go on.» On verra bien. Insgesamt will dieses genialische Gehabe eines Avantgarde-Dandys nicht so recht zu der zwar flotten, aber marktkonformen Prosa eines turbokapitalistischen Realismus passen. Der grösste formale Mehrwert liegt bei dem Popautor an der Produktoberfläche. Die Texte sind grösstenteils Kurzgeschichten, geschrieben in jenem lockeren Parlando, das in jedem Lifestyle-Magazin mühelos die redaktionelle Durststrecke zwischen dem Fitness-Programm und den Einkaufs-Tipps überbrücken würde. Das junge, werbewirksame Zielpublikum wird dranbleiben, und folglich gibt es auf Stuckrad-Barres Homepage unter der Rubrik «Einkaufsregal» auch T-Shirts (Girlie, S). Hier und da liest man ein schönes Bonmot, doch ein paar schlagfertige Oneliner machen noch kein gutes 15 000-zeiliges Buch. Das ist zwar manchmal amüsant, melancholisch und irgendwie auch süss, aber das waren Heinrich Bölls «Ansichten eines Clowns» auch. Um es mit Stuckrad-Barres eigener Ästhetik zu formulieren: «. . . wenn einen Musik nicht mehr ein klein wenig überfordert, verliert sie an Kraft.» Die Banalität des öffentlichen Geredes und die Tropismen des Medienalltags versucht er durch ihre Abbildung im Massstab 1:1 zu entlarven: die Geburt der Prosa aus dem Geist der Floskel. Ein paar Instant-Gedichte öffnen kurz das Mikro für O-Ton. Dabei könnte man mit einer seiner Personen einwenden: «Dann kann ich auch mit den Nachbarn reden.» Stuckrad-Barre geizt nicht mit seiner Meinung, die ein weites Feld beackert, dabei aber vorrangig um die Antipoden Coolness und Peinlichkeit kreist. So sieht die Welt aus der Perspektive der Raucherecke eines progressiven humanistischen Gymnasiums aus. Die ergiebigste stilistische Ressource dieser Texte sind unerwartete Vergleiche aus der Produktwelt: «Man kommt an den Strand, um sich auszuruhen, und dieses Ausruhen ist anstrengender als ein beim Isostar gewonnener Actionurlaub mit zwei sportbegeisterten Irren aus jedem Bundesland.» Die ständigen Einschübe zwischen Artikel und Substantiv werden allerdings zum rhetorischen Tick und bremsen den Satzfluss wie eine schlecht aufgebohrte Tomy-Tubenöffnung die in fettigen Kringeln austretende Kräuterremoulade. Was den Romantikern der aufgehende Mond und den Expressionisten die hochtourige Maschine sind der Popliteratur die Regalbestände der Shopping-Malls. 30 Prozent des Buches bestehen aus einem realsatirisch gemeinten Boulevard-Stück, in dem der «Popautor» den Medienhype um seine vermeintliche Beziehung mit der «Comedy-Queen» Anke Engelke karikiert. Saubere Wäsche trägt Stuckrad-Barre in der C&A-Reklame, schmutzige wäscht er in seinem Buch. Auf knapp 100 Seiten wird die «Blackbox» zur Waschtrommel. In dieser ausufernden Klatschkolumne bekommt jeder sein Fett weg, bis auf Harry Rowohlt, der ist lieb und brummelig, wer kennt ihn nicht? Obwohl man Stuckrad-Barres Talent zu Bandenbildung und strategischen Männerfreundschaften bewundern muss, erledigt Prinz August von Hannover solchen Gossip schneller und interessanter. Am meisten scheint der Autor davon fasziniert zu sein, ähnliche Probleme wie Kurt Cobain zu haben. Das letzte Stück aus der «Blackbox» ist sehr gut für seine Altersklasse. Es heisst «Neustart». Das klingt nach einer vielversprechenden Zukunft. Sicher, the show must go on, doch hoffentlich findet Stuckrad-Barre demnächst bei Erscheinen des Dialogfeldes «Sollen diese Dateien/Ordner wirklich in den Papierkorb verschoben werden?» etwas öfter den Mut, auf «Ja» zu klicken. Eine Blackbox ist ein etwas seriöserer Apparat als eine Mailbox. Und ein Buch auch. Stephan Maus 348 S. ISBN: 9783462029574
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN3418 - gefunden im Sachgebiet: Sonstiges - Romane / Erzählungen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 5,55
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top