Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 14137 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Philosophie - Lehmann, Edward, Sören Kierkegaard und Gustav Pfannmüller : Sören Kierkegard von Prof. D.Dr. Edward Lehmann : Die Klassiker der Religion herausgegeben von Prof. Lic. theol. Gustav Pfannmüller : achter und neunter Band: Sören Kierkegaard von D.Dr. Edward Lehmann : erste Auflage : Berlin : Protestantischer Schriftenvertrieb : 1913. 295 Seiten : 8 Octav, Softcover/Paperback, Frakturschrift : Soeren Aabye Kierkegaard (* 5. Mai 1813 in Kopenhagen; † 11. November 1855 ebenda) war ein dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller. In seinen meist unter Pseudonymen veröffentlichten Schriften zeigte er sich als engagierter Verfechter der Idee des Christentums gegen die Realität der Christenheit. Etwa ein Drittel seines gedruckten Werkes besteht ferner aus unter eigenem Namen veröffentlichten Predigten und religiösen Reden. Auch wird Kierkegaard vielfach als der erste Existenzphilosoph, als geistiger Wegbereiter der Existenzphilosophie oder als Pionier derselben aufgefasst. Leben Soeren Kierkegaard war der Sohn des streng religiösen, zeitweise herrnhutisch orientierten Wollwarenhändlers Michael Pedersen Kierkegaard, der, aus ärmsten jütischen Bauernverhältnissen stammend, in Kopenhagen vermögend geworden war. Der Nachlass des Vaters sicherte die wirtschaftliche Existenz des hochbegabten Sohns. Von 1830 bis 1840 studierte er an der Universität Kopenhagen Philosophie u. a. bei Poul Martin Moller und protestantische Theologie. Im Jahre 1840 verlobte er sich mit Regine Olsen, löste diese Verlobung aber schon ein Jahr später auf. Nach einem Aufenthalt 1841/1842 in Berlin, wo er unter anderem bei Schelling Vorlesungen hörte und an seinem ersten Werk arbeitete, kehrte er in die dänische Hauptstadt zurück und veröffentlichte Entweder - Oder, das ihn schlagartig berühmt machte, sehr bald aber auch Neider auf den Plan rief, die ihn vor allem in der satirischen Zeitschrift Corsaren mit Häme überschütteten. Betreut von einem Diener, unterstützt von einem Sekretär, lebte Kierkegaard als stadtbekannter Dandy in Kopenhagen und veröffentlichte Werk um Werk, wobei sein Vermögen es ihm ersparte, sich mit Verlegern herumschlagen zu müssen: Er ließ seine minutiös ausgefeilten Manuskripte einfach zum Drucker bringen; waren sie nicht unter Pseudonym verfasst, brachte er sie auch selbst. Insbesondere die Karikaturen im Corsaren machten aus dem Bewunderten schnell einen Gegenstand des Spotts; Kierkegaard fühlte sich in eine Märtyrerrolle gedrängt. Von der dänischen Staatskirche, insbesondere ihrem Bischof Jacob Peter Mynster, grenzte er sich ebenso polemisch ab wie vom früheren Fundamentalismus eines Nikolai Frederik Severin Grundtvig. Im Oktober 1855 brach er auf der Straße zusammen. Er kam ins Frederiks Hospital in Kopenhagen. Dort starb er, die Kommunion verweigernd, am 11. November 1855, abends gegen 21 Uhr. Er liegt auf dem Assistenzfriedhof im Kopenhagener Stadtteil Norrebro begraben. Auf seinem Grabstein steht der Text des Kirchenliedes Det er en liden tid (deutsch: Noch eine kurze Zeit) von Hans Adolph Brorson. Denken Kierkegaards Denken in Sätzen zu beschreiben ist schwierig, denn was er zur Geltung bringen wollte, war gerade, dass Wahrheit nicht in Sätzen gelehrt werden könne, sondern eine Bewegung des Menschen in der Zeit sei. In diesen Zusammenhang gehören seine Kategorien "Augenblick", "Wiederholung" und "Sprung" sowie sein pseudonymer, provokanter und paradoxer Stil. Das Wesentliche am Christentum war ihm, dass die Wahrheit in der Zeit (in Christus) gekommen sei und der Mensch nur ein Verhältnis zu ihm haben könne, indem er ihm gleichzeitig werde. Alles andere sei Geschwätz. Kierkegaard zeigt sich so als zugleich philosophischer wie auch theologischer bzw. religiöser Denker, der die Philosophie als Mittel betrachtet, über christlichen Glauben neu nachzudenken, wobei er jede Art von spekulativer Philosophie im Geiste Hegels (siehe auch Dialektische Aufhebung) ablehnt, weil sie sich anmaßt, "objektive", also außerhalb des Menschen liegende Wahrheit adäquat denken, verstehen und dadurch begreifen zu können. Für Kierkegaard gibt es drei Arten, drei Zustände, drei Sphären, drei Stadien der Existenz des Menschen: Ästhetisches Stadium Auf der ursprünglichsten Stufe, dem ästhetischen Stadium, lebt der Mensch ganz in der Unmittelbarkeit der sinnlichen Empfindung, die Motiv und Ziel seines Handelns ist. Er existiert gänzlich unreflektiert, ohne sich über sich selbst im Klaren zu sein. Daher rührt auch eine latente Verzweiflung, indem der Mensch spürt, dass er nicht er selbst, sondern in Äußerlichkeiten gefangen ist. Der Mensch hat sich noch nicht als ein Selbst erkannt, das nicht nur rein immanent, sondern auch transzendent existiert, indem sich der Mensch zu dem faktischen Verhältnis, das zwischen Körper und Geist besteht, bewusst in ein Verhältnis setzt. Der Mensch ist hier verzweifelt, weil er mit sich selbst nicht im Reinen ist. Das Mittel, das dem Menschen nun dazu dient, diesen seinen verzweifelten Zustand zu erkennen, ist die Ironie. Indem er sich zu sich selbst ironisch, also distanziert verhält, gewinnt er einen erhöhten Standpunkt, von dem aus er seine Verzweiflung erkennt und nun versucht, diese zu überwinden. Dadurch erreicht er das zweite Stadium. Ethisches Stadium Das ethische Stadium: Der Mensch erkennt sich als ein sowohl immanentes als auch transzendentes Wesen, indem er sich nun zu dem Verhältnis zwischen Körper und Geist reflektiert in ein Verhältnis setzt und dessen bewusst wird. Er verhält sich nun vernünftig und erkennt seine Verantwortung vor sich selbst und der Welt. Dadurch aber erkennt er, dass er als zunächst rein immanentes Wesen nicht im Stande ist, den transzendenten Teil seines Wesens zu begründen, der nicht aus der Welt stammen kann. Die Begründung seines Wesens als geistiges und insoweit nicht der Kausalität der Welt unterworfenes Selbst findet er nicht in sich selbst. Vielmehr sieht er sich einem unendlichen, absoluten Unbekannten, Gott, gegenüber, der die Ursache der Unendlichkeit und Freiheit des Menschen ist. Wenn nun der Mensch sich nicht in ein Verhältnis zu seinem wahren Grund, zu Gott, setzt, sondern aus sich selbst heraus existieren will, so setzt er sich wiederum in Widerspruch zu seinem wahren Wesen, indem er verzweifelt er selbst sein will, oder aber er leugnet sich selbst als auch transzendentes Selbst, indem er verzweifelt nicht er selbst sein will, und beides führt ihn wieder in die Verzweiflung, die als Grundstimmung seinem Leben zugrunde liegt. In seiner Dissertation "Über den Begriff der Ironie in stetem Hinblick auf Sokrates" schreibt Kierkegaard: "Humor enthält eine weit tiefere Skepsis als Ironie. [...] Seine Skepsis [...] enthält auch eine weit tiefere Positivität [...] er finde nicht Ruhe dabei, den Menschen zum Menschen zu machen, sondern dabei, den Menschen zum Gott-Menschen zu machen." Darin klingt bereits eine weitere Funktion des Humors an, er schafft eine Verbindung zwischen Endlichem und Unendlichem. Der Humor ist aber noch keinesfalls wahre Religion, sondern lediglich das letzte Zwischenstadium vor dem Glauben. Er ist das Mittel, um den Sprung vom ethischen zum religiösen Stadium zu vollziehen. Religiöses Stadium Das religiöse Stadium: Hier nun akzeptiert der Mensch sein Gesetzt-sein von Gott und seine Existenz vor Gott. Er begreift sich als ein Selbst, dem nur von Gott als dem Unendlichen Existenz zukommt. Daher ist das Ziel des religiösen Menschen, in ein existenzielles Verhältnis zu Gott zu treten. Dies kann allein im Glauben geschehen. Gott als der Absolute ist nicht der Kausalität der Welt unterworfen und entzieht sich daher als der Unbekannte dem menschlichen Verstand, er ist rational nicht erkennbar. Der Glauben fordert als Bedingung daher die "Kreuzigung des Verstandes". Der Verstand ist nicht gänzlich unnötig, sondern dient als Korrektiv des Glaubens, indem Unvernünftiges nicht geglaubt werden kann, und er ist Voraussetzung der Selbstreflexion, ohne die der Aufstieg in den Stadien nicht erreicht werden kann. Er spielt daher für Kierkegaard eine große und unabdingbare Rolle, doch da der Verstand endlich ist und sich rein immanenter Mittel bedient, ist intellektuelle Gotteserkenntnis schlechthin unmöglich. An diesem Punkt, der Nicht-Erkennbarkeit Gottes durch den menschlichen Verstand, zeigen sich enge Parallelen zur negativen Theologie, insbesondere zu Nikolaus von Kues, Bonaventura von Bagnoregio und Augustinus. Aufgrund der Nicht-Erkennbarkeit muss jedes Reden von Gott negativ, apophantisch, bleiben; positive, beschreibende Aussagen haben allenfalls hinweisenden, helfenden Charakter, müssen sich ihrer Unzulänglichkeit aber stets bewusst bleiben. Dies ist das Scheitern des Verstandes, dessen sich der Mensch bewusst werden muss. Hat er dies erkannt, steht erst der Weg in den Glauben offen, der aus dieser Erkenntnis der eigenen Begrenztheit hervorgehen kann. Im Glauben nun wagt der Mensch den Sprung weg vom Verstand hin zum eigentlich Unmöglichen. Glauben ist nur deshalb möglich, weil sich Gott in Christus zu erkennen gab. Da der Mensch nicht in der Lage ist, rational zu Gott zu gelangen, musste sich Gott selbst offenbaren, indem er Mensch und zugleich Gott war und so das Paradoxon aufstellte, dass das Zeitlose in der Zeit, das Transzendente in der Immanenz, das Unendliche in der Endlichkeit existierte. Dieses Paradox ist für den Menschen nicht zu vereinbaren. Bis hierher ist dieser Gedankengang weitgehend in der Tradition protestantischer Theologie seit Martin Luther vorgezeichnet. Daher bleibt demgegenüber nur der Sprung in den Glauben. Da das sich zu Gott existenzielle Verhalten immer nur momenthaft geschehen kann und der Mensch immer wieder in seine eigene Existenz zurückfällt, dadurch wieder seinen transzendenten Seinsgrund aus den Augen verliert und so wieder die rechte Ordnung seines Selbst verrückt, ist er gehalten, diesen Sprung in den Glauben immer wieder neu zu tun und den Moment des Glaubens zu "wiederholen". Nur in diesem Augenblick des Glaubens befindet sich das Selbst im richtigen Verhältnis zu sich und zu seinem Existenzgrund und existiert daher momenthaft ohne Verzweiflung. (quelle wikipedia) : gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist >>> GEBRAUCHT : GUT <<< - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Biographien, Lebensbilder, Gemeindebewegungen, Sören Kierkegaard, Philosophie, Schweden, Theologie allgemein, Kirche, Evangelisch, Katholisch, methodisten, freie Christen, junge Christen, Religion, Gott, Reformation, Luther, Papst, Geschichte, Kirchengeschichte, Studium, Bibelkunde, Bibelstudium, Glaube]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 14394 - gefunden im Sachgebiet: Biographien, Lebensbilder, Gemeindebewegungen
Anbieter: Theologica, DE-74582 Gerabronn

EUR 19,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gemachte und gedachte Welten. Der Mensch und seine Ideen. Beiträge aus dem Funkkolleg "Der Mensch - Anthropologie heute" Der Mensch in seiner Welt, Bd. 3.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schiefenhövel, Wulf [Hrsg.] und Christian Vogel: Gemachte und gedachte Welten. Der Mensch und seine Ideen. Beiträge aus dem Funkkolleg "Der Mensch - Anthropologie heute" Der Mensch in seiner Welt, Bd. 3. Stuttgart : TRIAS Thieme Hippokrates Enke, 1994. 272 S. : Ill. ; graph. Darst., mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 23 cm, Softcover/Paperback, ISBN: 3893732829 Zustand: Exemplar in gutem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben. Gemachte und gedachte Welten : der Mensch und seine Ideen. Beiträge aus dem Funkkolleg "Der Mensch - Anthropologie heute". Band 3 , Wulf Schiefenhövel, Christian Vogel, Gerhard Vollmer, Uwe Opolka ... (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber) , Der Mensch in seiner Welt Bd. 3 , Der Mensch ist ein Lebewesen (vielleicht das einzige), das sich sehr intensiv mit sich selbst auseinandersetzt. Ihn interessiert, warum und wie er denkt, wie Sprache entsteht, wie Orientierung in Zeit und Raum mit seiner Wahrnehmungsfähigkeit verknüpft sind und welchen Einfluß diese auch auf das ästhetische Empfinden hat. Er möchte wissen, ob es biologische Wurzeln für Glauben und Religion, staatliche und wirtschaftliche Ordnung gibt, und er entwirft verschiedenste Bilder von sich selbst und seiner Stellung in der Natur. Dem Leser/der Leserin eröffnen sich bei der Lektüre viele überraschende Einblicke in scheinbar Alltägliches und Selbstverständliches. Aus dem vielgelobten Funkkolleg "Der Mensch -Anthropologie heute" ist dieses allgemeinverständliche Lesebuch über den Menschen in seiner Welt hervorgegangen. Für die Buchausgabe wurden sämtliche Beiträge von einer Hand überarbeitet und gekürzt. Auf diese Weise entstanden drei Bände, die in sich geschlossen und einzeln lesbar sind: "Vom Affen zum Halbgott. Der Weg des Menschen aus der Natur", "Zwischen Natur und Kultur. Der Mensch in seinen Beziehungen" und "Gemachte und gedachte Welten. Der Mensch und seine Ideen". Eine Lesereise durch den Kontinent des Wissens vom Menschen. 5147A ISBN 3893732829
[SW: Wulf Schiefenhövel , Gemachte und gedachte Welten , Der Mensch und seine Ideen , Beiträge , Funkkolleg, Der Mensch - Anthropologie heute , Biologie, Philosophie, Anthropologie, Umwelt , Ökologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 30365 - gefunden im Sachgebiet: Politik / Gesellschaft / Politikgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,40
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Branstner, Gerhard;  Die Weisheit des Humors - Ein Hausbuch

Zum Vergrößern Bild anklicken

Branstner, Gerhard; Die Weisheit des Humors - Ein Hausbuch Berlin, Philosophischer Salon e.V., 2002. 1. Auflage 362 Seiten , 16 cm, kartoniert das Buch ist in einem gutem, gebrauchten Zustand, .... Dieses Buch soll der Erbauung dienen,in diesem Sinne ist es ein Hausbuch. Aber es ist auch ein Buch fiir Rezitatoren, Profis und Hobbyrezitatoren. Darüber hinaus ist es eine Fundgrube fiir die Kleinkunstbühne. Und auch Komponisten finden hier vielfältiges Material. Das Buch kann also gelesen, gesprochen, gespielt und gesungen werden. Am besten, indem ich eine Rolle annehme, z.B. die des Trunkenbolds, der höheren Tochter, des Bösewichts, des Stotterers usw. und von dieser Rolle aus vortrage. ... (aus dem Buch) aus dem Inhalt: Die zwölf Charakteristika des Menschen: Gebrauchsanweisung - Der erotische Mensch - Der lustige Mensch - Der elegische Mensch - Der skurrile Mensch - Der komische Mensch - Der listige Mensch - Der sterbliche Mensch - Der politische Mensch - Der utopische Mensch - Der philosophische Mensch - Der weise Mensch - Der törichte Mensch - Notenbeispiele 1i3a ISBN-Nummer: 3936561001 Die Weisheit des Humors; Ein Hausbuch; Gerhard Branstner; Heiteres; Humor; 1 ISBN: 3936561001
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 42383 - gefunden im Sachgebiet: Comics & Humor
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 17,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Lüke, Ulrich:  Das Säugetier von Gottes Gnaden. Evolution, Bewusstsein, Freiheit.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lüke, Ulrich: Das Säugetier von Gottes Gnaden. Evolution, Bewusstsein, Freiheit. Freiburg im Breisgau ; Basel ; Wien : Herder, 2006. Der Mensch - Zufallsprodukt oder Krone der Schöpfung? Der Mensch ist nicht vom Himmel gefallen. Er hat vielmehr eine recht irdische Entwicklungsgeschichte hinter sich. Ist er also nichts als Natur? Haben also beim Thema Mensch, nur die Naturwissenschaften etwas zu sagen und die Geisteswissenschaften zu schweigen? Wer - und mit welchem Recht - vergibt solche Deutungsmonopole? Welche Aussageabsicht, weLchen Aussagewert haben die biblischen Schöpfungserzählungen? Ist die Evolutionslehre Darwins unchristlich und die Schöpfungslehre der Christen unwissenschaftlich? Werden die alten Schützengräben wieder ausgehoben, Evolution kontra Kreation? Und wenn Evolution, wo verläuft in ihr die Grenze zwischen Tier und Mensch? Ab wann ist der Affe schon Mensch, bis wohin ist der Mensch noch Affe? Stehen Australopithecus, Pekingmensch und Neandertaler diesseits oder jenseits dieser Grenze? Ist der menschliche Embryo von Anfang an ein schutzwürdiger Mensch? Ist der sterbende Mensch bis zum letzten Atemzug ein schutzwürdiger Mensch? Von welchem Anfang an und bis zu welchem Ende hin ist der Mensch ein Mensch, und wer befindet darüber? Wie beweiskräftig sind die Experimente der Neurobiologen und Neurophysiologen, die dem Menschen seit neuestem und wieder einmal die Willensfreiheit absprechen? Wie (un)frei ist der Mensch? Wie viel muss man denken, um glauben, und wie viel muss man glauben, um denken zu können? Ulrich Lüke, Biologe und Theologe, stellt sich den Fragen aus dem Grenzbereich von Biologie und Theologie. Er weiß zu unterscheiden und bezieht klar Position - verständlich, überzeugt und überzeugend. ISBN: 9783451288593 336 Seiten; 22 cm, gebundene Ausgabe, original Schutzumschlag, sehr gut
[SW: Hominisation ; Evolutionstheorie ; Schöpfungslehre ; Theologische Anthropologie ; Katholische Theologie, Theologie, Christentum, Biowissenschaften, Biologie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41571 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Kalyana, DE-58332 Schwelm

EUR 3,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,90
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dorcsi, Mathias (Hrsg.) Documenta Homoeopathica, Band 4. Haug 1981 Mathias Dorcsi hat in zwanzig Jahren Lehrtätigkeit eine große Zahl von Schülern hervorgebracht und viele Freunde im In- und Ausland gewonnen, die mit ihm gemeinsam in den „Documenta Homoeopathica“ ihre persönlichen Erfahrungen vorlegen. Im vorliegenden Band finden sich die folgenden Beiträge: Bayr, G.: Von Hahnemann bis Heute Loidl, F.: Vom Homöopathen zum Homileten Drexler, L.: Die Homöopathie in Europa in den 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhunderts Mattitsch, G.: Personotrope Arzneifindung Tauer-Angerer, M.: Personotrope Medizin und menschliches Verhalten Dorcsi, M.: Die Angst in der homöopathischen Medizin Drexler, L.: Das gute Gedächtnis Jährling, K.: Der nachgiebige Mensch Connert, P.K.: Der nachtragende Mensch Gnaiger, J.: Das zornige Kind Gnaiger, J.: Das eifersüchtige Kind Loiber, J.: Der schamlose Mensch Dirr, M.: Der langweilige Mensch Dirr, M.: Der verlogene Mensch Dirr, M.: Der weinende Mensch Klostermeir, J.: Die Verhaltensstörungen des Weinens Dirr, M.: Der schuldige Mensch Gnaiger, J.: Der geschwätzige Mensch Felleitner, A.: Der schweigsame Mensch Mandl, E.: Der träumende Mensch Kühnen, W.: Schlafstörungen Drexler, L.: Der dicke Mensch Mattitsch, G.: Der pubertätsgestörte Mensch Dorcsi, M.: Aristolochia Dorcsi, M.: Pulsatilla Dorcsi, M.: Lilium Kellner, G.: Homöopathie als Arzneireiztherapie Trnavsky, G.: Quantitative Durchblutungsmessungen bei Secale D4 Die Gebrachspuren sind minimal, Topzustand! Taschenbuch 309 Seiten 218 x 152 mm
[SW: Homöopathie.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN1756 - gefunden im Sachgebiet: Homöopathie
Anbieter: Antiquariat Andreas Seidler, DE-42555 Velbert
Der Versand bis zu 1 kg Gewicht erfolgt i.d.R. als BüWa zu 2,90 € bzw. 3,20 €, Sendungen über 1 kg werden i.d.R. mit DHL verschickt.

EUR 19,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,70
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Heck, Erich Johannes:  Gott unser Schöpfer und Vater. Ein Arbeits- und Lesebuch für den katholischen Religionsunterricht in der Oberstufe der Gymnasien.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Heck, Erich Johannes: Gott unser Schöpfer und Vater. Ein Arbeits- und Lesebuch für den katholischen Religionsunterricht in der Oberstufe der Gymnasien. Paderborn : Schöningh, 1967. S. 175 Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Pappeinband , Gutes Exemplar, Stempel Mit zahlr. Bildern auf Tafeln. ; Inhalt: A. DER MENSCH AUF DER SUCHE NACH GOTT: I. Die religiöse Wesensanlage des Menschen: 1. Vom Begriff der Religion, 2. Vom Wesen der Religion, 3. Vom Ursprung der Religion, II. Das Religiöse in der Menschheit: 1. Die heutige Welt und die Vielfalt der Religionen, 2. Das Christentum und die Vielfalt der Religionen, III. Die religiöse Erfahrung des Menschen: 1. Die Herzenserkenntnis, 2. Die existentielle Gotteserkenntnis, 3. Die reale Gotteserkenntnis, IV. Die natürliche Erkennbarkeit Gottes: 1. Die wissenschaftliche Erkenntnis und der menschliche Verstand, 2. Das Dasein Gottes und die menschliche Vernunft, 3. Die biblische Grundlage eines Gottesaufweises, 4. Die philosophische Durchdringung eines Gottesaufweises, V. Die Unzulänglichkeit menschlicher Gotteserkenntnis: 1. Der verborgene und unverständliche Gott, 2. Die begrenzte Vorstellungs- und Aussageweise über Gott, 3. Der demütige und vertrauende Mensch, B. DIE SELBSTERSCHLIESSUNG GOTTES: I. Gottes Selbsterschließung im Alten Bund an Israel: 1. Der eine lebendige Gott in der Verheißung der Patriarchen, 2. Der eine lebendige Gott in der Führung des Moses, 3. Der eine lebendige Gott in der Verkündigung der Propheten, 4. Der eine Gott des Alten Testamentes und die Götter in Israels Umwelt, II. Gottes Selbsterschließung im Neuen Bund durch Jesus Christus: 1. Der eine Gott — offenbart als unser Vater bei den Synoptikern, 2. Der eine Gott — bekannt in Jesus Christus bei Paulus, 3. Der eine Gott — erfahren durch den Heiligen Geist bei Johannes, 4. Die beginnende Enthüllung des Geheimnisses von dem einen dreifaltigen Gott, C. DIE KIRCHLICHE LEHRE VON GOTT: I. Der christliche Glaube: 1. Der Glaube als neue Existenz, 2. Der Glaube und die menschliche Erkenntnis, 3. Der Glaube und die menschliche Freiheit, II. Das christliche Bekenntnis: 1. Biblische Bekenntnisformeln, 2. Eine frühchristliche Taufkatechese, 3. Das Apostolische Glaubensbekenntnis, 4. Das Nizäno-konstantinopolitanische Glaubensbekenntnis, D. WELT UND MENSCH IM LICHTE DER OFFENBARUNG: I. Die biblische Botschaft von Welt und Mensch im Spannungsfeld des neuzeitlichen Wissens, II. Die biblische Botschaft von der Schöpfung: 1. Gott als Urgrund aller Schöpfung; 2. Jesus Christus — Ziel aller Schöpfung; 3. Der Mensch — Gottes Abbild und Gleichnis in der Schöpfung; III. Die biblische Botschaft vom Unheil und Heil: 1. Der gefallene Mensch in der Heilsverheißung des Alten Testamentes, 2. Der erlöste Mensch in der Heilsvermittlung des Neuen Testamentes, 3. Jesus Christus — Urbild des neuen Menschen, IV. Die biblische Botschaft von Welt und Mensch im Kraftfeld des neuzeitlichen christlichen Glaubens: 1. Die Welt — Schöpfung oder Entwicklung, 2. Der Mensch — bloßes Naturwesen oder geheiligtes Geschöpf Gottes, E. DER GLAUBE IN DER AUSEINANDERSETZUNG: I. Der Deismus. 1. Die Überzeugung von der Kraft der Vernunft, 2. Die Überzeugung von der Güte des Herzens, 3. Der Deismus — ein halb verhüllter Atheismus, II. Der Pantheismus: 1. Das All als Wesensentfaltung Gottes; 2. Die All-Einheit von Gott und Natur; 3. Der All-Geist als Selbstbewußtwerdung Gottes; 4. Der Pantheismus — ein höflicher Atheismus; III. Die selbstherrliche Botschaft vom Leben des Menschen. 1. Der Mensch in seiner Größe als ein anderer Christus; 2. Der Mensch in seiner Größe als ein anderes All; 3. Der Mensch in seiner Größe als ein anderer Gott; IV. Die furchtbare Kunde vom Tode Gottes: 1. Der Tod Gottes als Angstvision, 2. Der Tod Gottes als Spekulation, 3. Der Tod Gottes als Zukunftsvision, V. Die neuzeitliche Gottesfinsternis: 1. Der spekulative Atheismus des Materialismus, 2. Der militante Atheismus des Marxismus, 3. Der tragische Atheismus des Biologismus, 4. Der skeptische Atheismus des Existentialismus, Das Nichts ohne Gott oder ein Nichts vor Gott, Sachverzeichnis.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27632 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Herders Bildungsbuch. Der Mensch in seiner Welt mit 97 Bildtafeln

Zum Vergrößern Bild anklicken

Autorengruppe; Herders Bildungsbuch. Der Mensch in seiner Welt mit 97 Bildtafeln Freiburg, Verlag Herder, 1954. 5. Auflage (Sonderausgabe des 10. Bandes "Der grosse Herder" 1487, 24 Seiten , 25 cm, Leinen das Buch stammt aus einer Haushaltsauflösung, gebräunt, fleckig, Einbandkanten mit Bestoßungen, die Schrift am Rückenist etwas abgegriffen, Eigentumsstempel, aus dem Inhalt: DER WEG DES MENSCHEN UND DER MENSCHHEIT: Der Mensch und die Geschichte - Der Anfang - DIe Dorfkultur - Die Hochkulturen - Die Weltkulturen - Europa und sein Vorrang - Geschichte als Weltgeschichte. MENSCH UND BILDUNG DER MENSCH: Das Verhältnis des Menschen zu seinem Leib - Der Mensch und die We´lt - Der Mensch als Gemeinschaftswesen. WELT ALS VERANTWORTUNG DER MENSCH UND DIE PHILOSOPHIE GOTT UND MENSCH VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN 3m2a Herders Bildungsbuch; Der Mensch in seiner Welt; Geschichte; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 47076 - gefunden im Sachgebiet: Allgemeine Geschichte
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 19,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Blume, Dieter, Gerhard Fels und  andere;  Der Mensch - Ausgabe A / B - Lehrsystem Menschenkunde

Zum Vergrößern Bild anklicken

Blume, Dieter, Gerhard Fels und andere; Der Mensch - Ausgabe A / B - Lehrsystem Menschenkunde Stuttgart: Ernst Klett Verlag, 1971. 191 Seiten , 23 cm, Pappeinband Schulstempel, Einband innen leicht bestoßen, ansonsten guter Zustand, Aus dem Inhalt: Mensch und Menschenaffen; Bewegung; Stoffwechsel; Erkenntnis der Umwelt; Gesundheit und Krankheit; Der Mensch in seine Entwicklung; Humangenetik; Der Mensch in seiner Umwelt; Die Abstammung des Menschen; Anthropologisches Schlusskapitel; 1i1a ISBN-Nummer: 3127970005 Der Mensch; Dieter Blume; Gerhard Fels; Mensch und Menschenaffen; Bewegung; Stoffwechsel; Erkenntnis der Umwelt; Gesundheit und Krankheit; Der Mensch in seine Entwicklung; Humangenetik; Der Mensch in seiner Umwelt; Die Abstammung des Menschen; Anthropologisches Schlusskapitel; Lehrsystem Menschenkunde; Medizin; 1 ISBN: 3127970005
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5350 - gefunden im Sachgebiet: Medizin & Pharmazie
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Herrmann, Reinhild und Rainer Rauch;  Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Französisch

Zum Vergrößern Bild anklicken

Herrmann, Reinhild und Rainer Rauch; Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Französisch Stuttgart, Dresden, Ernst Klett Verlag für Wissen und Bildung, 1987. 1. Auflage 341 Seiten , 19 cm, kartonieert Schulexemplar mit Stempel in gutem, gebrauchten Zustand, aus dem Inhalt: Vorwort - Die Laute im Französischen - Abkürzungen - Der Mensch als Individuum: Biographie des Menschen - Der Mensch als geistiges und körperliches Wesen: Aussehen und Charakter des Menschen - Körperliche Tätigkeiten - Umgang mit Dingen - Gefühle - Denken und Wollen - Redetätigkeiten - Wertende Tätigkeiten - Feste Redewendungen - Modale Beziehungen -Der Mensch und seine Bedürfnisse: Einkaufen, Essen und Trinken - Kleidung - Wohnen - Gesundheit und Körperpflege - Hobby und Sport - Reisen und Tourismus - Schule und Universität - Kunst - Bildungsgüter - Der Mensch als Mitmensch: Privatleben des Menschen - Umgang mit Menschen - Der Mensch bei der Arbeit - Der Mensch im Verkehr - Post und Bank - Der Mensch in der Welt: Politik - Massenmedien - Der Mensch und die Umwelt: Wetter und Klima - Die natürliche Umwelt - Gestaltete Umwelt - Einteilung der Welt durch den Menschen: Farben und Formen - Stoffe und Materialien - Zahlen und Maße - Räumliche Beziehungen - Zeitliche Beziehungen - Strukturwörter - Grammatikübersicht 1g3a ISBN-Nummer: 3125195608 Thematischer Grund- und Aufbauwortschatz Französisch; Wörterbuch; Reinhild Herrmann; Reiner Rauch; Nachschlagewerk; französische Sprache; 1 ISBN: 3125195608
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35136 - gefunden im Sachgebiet: Nachschlagewerke/ Lexika/ Wörterbücher
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 9,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Von Mensch zu Mensch - Ein buntes Sammelsurium in Versen und in Prosa Mit Illustrationen von Karl-Georg Hirsch

Zum Vergrößern Bild anklicken

Strahl, Rudi; Von Mensch zu Mensch - Ein buntes Sammelsurium in Versen und in Prosa Mit Illustrationen von Karl-Georg Hirsch Halle (Saale), Im Mitteldeutschen Verlag, 1973. 246 Seiten , 19 cm, Leinen das Buch ist ein Dachbodenfund, gebräunt, stark fleckig, Umschlagkanten mit Einrissen, Von der Liebe, vom Sport, aber auch etwas von der Kunst und sogar von Kybernetik ist in Rudi Strahls buntem Sammelsurium die Rede. Im Vers und in der Prosa greift der Autor mit leichter Hand Vorgänge des Alltags auf, um "Von Mensch Mensch" von Beobachtungen zu berichten, die zum Lachen reizen und gleichzeitig nachdenklich stimmen können. Viele Lebensbereiche, die zumeist ernst betrachtet werden, gewinnen in der Sicht Rudi Strahls heitere Wirkungen, die weit über den einfachen Spaß hinausgehen. Besonders das Thema Liebe und Ehe findet sich in diesem Sammelsurium heiterer Geschichten und Gedichte immer wieder; die Fabel der Geschichten ist rund, der Vers bedient sich der Mittel der Satire, m liebenswürdig auf Fehler hinzuweisen, die uns den Alltag erschweren können. Rudi Strahl ist bereits durch mehrere heitere Bücher bekannt geworden, der Sammelband "Von Mensch zu Mensch" steckt das weite Feld ab, in dem sich der Versuch um eine heitere Betrachtung unserer Umwelt bewegt. .... (vom Umschlag) 3h6b Von Mensch zu Mensch; Ein buntes Sammelsurium in Versen und in Prosa; Rudi Strahl; Heiteres; Poesie; Verse; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 39328 - gefunden im Sachgebiet: Gedichte & Dramen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Das Bild eines Menschen. Neues Licht soll kommen - durch wen? Der innere und der äußere Mensch.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Das Bild eines Menschen. Neues Licht soll kommen - durch wen? Der innere und der äußere Mensch. Stöckelsberg : Maier, o.J.Antikbuch24-Schnellhilfeo.J. = ohne Jahresangabe. S. 30 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschur , Gutes Exemplar, wenige Anstreichungen Darin: Das Bild eines Menschen, Das Herz des Menschen, Das Auge des Menschen ... Das Wort des Menschen, Die Zahl des Menschen, Die Religion des Menschen, Jesus und die jüdischen Leiter, Die Religion Pauli, Der letzte Kampf, Das Problem in Laodizea, Die Erweckung, Die Warnung an die Gläubigen in der Erweckungsbotschaft, Die Verheissung des neuen Bundes, Neues Licht soll kommen - durch wen? Denkt nicht, ihr habt schon alles Licht empfangen, Neues Licht wird immer wieder empfangen werden, Nicht das Werkzeug ist das Wichtigste, Verdrehe oder missdeute nie neue Erkenntnisse, Unsere Lehren sind nicht unfehlbar, Der innere und der äußere Mensch, Der Vorhof und das Heiligtum, Der erste Mensch, Der unbekehrbare Mensch, Der zweite Adam auf dieser Erde, Der zweite Adam nach seiner Auferstehung, Der bekehrte Mensch, der versiegelte Mensch, Der verwandelte Mensch.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 13689 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Redaktion des Verlag Arthur Moewig KG:  Krebs 22.6.- 22.7. Wesen und Verhalten in allen Lebenslagen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Redaktion des Verlag Arthur Moewig KG: Krebs 22.6.- 22.7. Wesen und Verhalten in allen Lebenslagen Rastatt: Arthur Moewig KG, 1991. 19. Auflage 160 Seiten , 19 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, Einbandkanten teils bestoßen, Einband leicht beschädigt und fleckig, ansonsten in gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: So sind die Krebse-Menschen/ Zeichnung - Die starken und schwächen Seiten der Krebs- Menschen - Was Krebs- Menschen hassen lieben - Wovor sich Krebs- Menschen in acht nehmen sollten - Zehn Gebote für den Krebs- Menschen - Kinder als Krebs- Geborene/ Zeichnung - Die Wesenart ds Kindes nach dem Tierkreiszeichen Krebs - Erziehung der Krebs- Kinder - Zehn Tips für Krebs- Teenager - Zehn Tips für Krebs- Twens - Tesz: Bist du ein richtiges Krebs- Mädchen? - Test: Bist du ein richtiger Krebs- Junge? - Krebse in verschiedenen Altersphasen/ Zeichnungen - So ist der Krebs- Mensch mit Zwanzig - So ist der Krebs- Mensch mit Dreißig - So ist der Krebs- Mensch mit Vierzig - So ist der Krebs- Mensch mit Fünfzig - So ist der Krebs- Mensch mit Sechzig - Krebse: Liebe und Partnerschaft/ Zeichnungen - Der Krebs- Mensch als Freund - Der Krebs- Mensch als Liebespartner - Der Krebs- Mann und die moderne Partnerschaft - Die Krebs- Frau und die moderne Partnerschaft - Wer paßt am besten zum Krebs- Mann? - Wer paßt am besten zur Krebs- Frau?... 2d6 ISBN-Nummer: 3811869949 Redaktion des Verlag Arthur Moewig KG; Krebs 22.6.- 22.7.; Wesen; Verhalten; Lebenslagen; Astrologie; Sterne; Horoskope; 1 ISBN: 3811869949
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 13183 - gefunden im Sachgebiet: Astrologie
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 5,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dmitrijew,Juri  Mensch und Tier

Zum Vergrößern Bild anklicken

Dmitrijew,Juri Mensch und Tier Inhalt u.a.: Der Mensch vergöttert und verflucht (u.a.Apis, Skarabäus, heilige Kühe). Der Mensch erkennt und forscht (das Systema naturae von Carl von Linne). Der Mensch entdeckt und findet (das Okapi, das Riesenschwein, der schwarze Tapir). Der Mensch tötet und vernichtet (Raubtiere, Pelzfieber, Kraniche). Der Mensch bewahrt und rettet (Zoologischer Garten ? Wisente). 374 S. mit zahlreichen Abbildungen.. Raduga Vlg. Moskau. 1988. Guter Zustand/Good condition. Pappeinband illustriert/Hardcover. Sprache: deutsch/german. Allg.Zoologie
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: AT673 - gefunden im Sachgebiet: Zoologie,Allgemeine
Anbieter: Versandantiquariat Robert A. Mueller Nachf., DE-30916 Isernhagen
Weihnachtsrabatt bis zum 31.12.2021 30%! Wir ziehen von dem hier angezeigten Preis 30% Rabatt ab.

EUR 8,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Blady, Joachim:  Mensch, Meier - Glossen. Angebote.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Blady, Joachim: Mensch, Meier - Glossen. Angebote. Berlin : Tribüne, 1983. 1. Aufl. S. 94 Kl. 8ºAntikbuch24-SchnellhilfeKlein-Oktav = Höhe des Buchrücken 15-18,5 cm , Taschenbuch , Gutes Exemplar "MENSCH, MEIER könnte selbstredend auch Mensch, Krause oder Mensch, Krüger oder Mensch, Stzratschwinsky-Muff heißen — wenn nicht ausgerechnet der Meier in der Umgangssprache so bevorzugt wäre. Denn es geht in diesem Band durchaus nicht alles auf Meiers Buckel, was da aus unserem Alltag aufgespießt wurde. Das Jackett, das Autor Joachim Blady unter der Marke »Mensch, Meier« aus vielerlei Material und mit reichlichen Zutaten geschneidert hat, kann sich auch mancher Nicht-Meier anziehen. Der Leser freilich, rein und weiß und unschuldig, darf sich behaglich in seine Sofaecke Zurücklehnen und feixen über seine lieben Mitmenschen. Frei nach Erich Kästner: »Freunde, nur Mut! Lächelt und sprecht: >Die Menschen sind gut, bloß die Leute sind schlechte«"
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 1899 - gefunden im Sachgebiet: Taschenbücher
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schwarz, Wilhelm Johannes:  Der Erzähler Heinrich Böll

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schwarz, Wilhelm Johannes: Der Erzähler Heinrich Böll München- Bern: Francke Verlag, 1973. 3.Auflage 152 Seiten , 21 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, Dateneintragung, Seiten markiert und beschrieben, in gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Kritische Übersicht über Bölls erzählendes Werk - Der Offizier - Der Heimkehrer - Katholik und Ästhet - Der Künstler - Der Lehrer - Die Frauen - Die Kinder - Der reine Mensch in der Welt - Der reine Mensch am Rande der Welt - Der reine Mensch als Opfer der Welt 1k4b ISBN-Nummer: 3772010148 Schwarz, Wilhelm Johannes; Der Erzähler Heinrich Böll; Kritische Übersicht über Bölls erzählendes Werk; Der Offizier; Der Heimkehrer; Katholik und Ästhet; Der Künstler; Der Lehrer; Die Frauen; Die Kinder; Der reine Mensch in der Welt; Der reine Mensch am Rande der Welt; Der reine Mensch als Opfer der Welt; 1 ISBN: 3772010148
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 7256 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top