Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 1559 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


A History of Photography Social and Cultural Perspectives

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lemagny, Jean-Claude and Andre Rouille: A History of Photography Social and Cultural Perspectives New York, New Rochelle, Melbourne, Sydney: Cambridge University Press, 1987. 288 Seiten , 30 cm Gewebeeinband mit Schutzumschlag der Schutzumschlag ist leicht fleckig, das Exemplar ist ansonsten in einem gutem Zustand, Aus dem Inhalt: Towards the Discovery (before 1839) - The New Image Takes its First Steps (1839-50) - The Rise of Photography (1851-70) - Exploring the World by Photography in the Nineteenth Century - Photography Comes of Age (1870-1914) - Photography, Art and Modernity (1910-30) - Photography and the State Between the Wars - Photography Sure of Itself (1930-50) - Photography and Contemporary Art - Conclusion - Appendices - Technical Processes - Bibliography. 1f2a ISBN-Nummer: 521344077 A History of Photography; Geschichte; Kunst; Fotografie; Jean-Claude Lemagny; Andre Rouille; 1 ISBN: 521344077
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 20220 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 69,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Newhall, Nancy;  P. H. Emerson - The Fight for Photography as a Fine Art

Zum Vergrößern Bild anklicken

Newhall, Nancy; P. H. Emerson - The Fight for Photography as a Fine Art New York, An Aperture Monograph, 1978. 266 Seiten , 23 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert die Einbandkanten sind bestoßen, der Seitenschnitt ist fleckig, "Dr. Emerson? Wasn`t he that irritating man - sort of a fanatic, really-who preceded Stieglitz?" Thus dimly, faceless, the almost forgotten Image of Peter Henry Emerson comes down to us, ringed in the tongues of fire of his own rhetoric. ``He the founder of contemporary photography?" Who else, before, had proclaimed that photography was an independent and potentially great art form capable of expressing thoughts and emotions beyond the scope of the other and older art forms? It was Emerson who was the first to work out an aesthetic based on its unique powers and its then hmitations, which he believed might soon be overcome. It was he who wrote the first manual on straight photography as an art in its own right, Naturalistic Photography for Students of the Art, 1889, which was aptly described as "a bombshell dropped at a tea party." Indeed, apart from the seientists. British photography was at that time quite as polite and superficial as a tea party. But Emerson was a scientist, a naturalist, a physician, and an artist: he was real, and in deadly earnest. (aus dem Buch) 3e3b P. H. Emerson - The Fight for Photography as a Fine Art; Fotografie; fotografieren; Nancy Newhall; Kunst; Bildband; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 24724 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 24,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Photography as a tool (Life Library of Photography)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Photography,as,a,tool,(Life,Library,of,Photography) Time-life books: Photography as a tool (Life Library of Photography) Time-Life-Verlag 1970. Hardcover/Pappband, Time-Life-Verlag 1970, 236 Seiten, Textteil innen sehr gut erhalten ohne Flecken oder Eintragungen, Buchschnitt sauber und weiß, Cover: Rückseite und Buchrücken (Schrit schlecht lesbar) leicht berieben sonst sauber (intern: 72L/GRAU/Kunst/HC-2) *** Gewicht >1Kg *** Hardcover/Pappband S. 236 Hardcover/Pappband, Time-Life-Verlag 1970, 236 Seiten, Textteil innen sehr gut erhalten ohne Flecken oder Eintragungen, Buchschnitt sauber und weiß, Cover: Rückseite und Buchrücken (Schrit schlecht lesbar) leicht berieben sonst sauber (intern: 72L/GRAU/Kunst/HC-2) *** Gewicht >1Kg ***
[SW: Photography,as,a,tool,(Life,Library,of,Photography)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35233 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 39,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kunst, französische Photographie, 19. Jahrhundert, Theorie, Frankreich Disdéri: L`ART DE LA PHOTOGRAPHIE PAR DISDÉRI.. Avec une introduction par Lafon de Camarsac. Chez l`Auteur, Paris, 1862. Première édition. Nur der Einband mit STÄRKEREN Gebrauchsspuren. der Rücken bestoßen und mit Fehlstellen. Die Broschur etwas stockfleckig. Innen saubere Seiten. Sonst gutes Exemplar. - André-Adolphe-Eugène Disdéri (1819 - 1889) a self-taught daguerreotypist, researched and improved upon the existing collodion-on-glass negative process, which he outlined in his first publication, Manuel Opératoire de Photographie sur Collodion Instantané, 1853. That same year, he returned to Paris and opened the largest studio in Paris, which spread across two floors. It was there that he introduced his carte-de-visite portraits which were a great financial success. For the 1855 Paris Exposition Universelle, he formed the Société du Palais de l`Industrie and obtained the rights to photograph all the products and works of art exhibited at the Exposition. In this, his best known and most influential book, Disdéri provides an introduction to the materials of photography, including photomechanical processes, a through discussion of the collodion process, and in the final part he discusses his approach to the practice and the art of photography, defending it as more than a mechanical operation, with comparisons to painting. Eder writes "Disdéri was considered the outstanding portrait photographer of his time in Paris. Napoleon III appointed him court photographer. In 1861 he instructed French officers in photography under orders from the minister of war. Disdéri`s popularity is best shown by the fact that his character was introduced in 1861 as a star attraction on the stage of a small vaudeville theater in Paris by a realistic representation featuring his bald head and tremendous beard." WorldCat locates thirteen copies, with Getty Research Institute, the National Gallery of Art, and Clark Art Institute as the only U.S. holdings. Bellier de la Chavignerie, Manuel Bibliographie du Photographe Francais, 1863, No. 134. Roosens and Salu No. 4246. Broché 24 cm 367 pages, illustrations in text. Nur der Einband mit STÄRKEREN Gebrauchsspuren. der Rücken bestoßen und mit Fehlstellen. Die Broschur etwas stockfleckig. Innen saubere Seiten. Sonst gutes Exemplar. - André-Adolphe-Eugène Disdéri (1819 - 1889) a self-taught daguerreotypist, researched and improved upon the existing collodion-on-glass negative process, which he outlined in his first publication, Manuel Opératoire de Photographie sur Collodion Instantané, 1853. That same year, he returned to Paris and opened the largest studio in Paris, which spread across two floors. It was there that he introduced his carte-de-visite portraits which were a great financial success. For the 1855 Paris Exposition Universelle, he formed the Société du Palais de l`Industrie and obtained the rights to photograph all the products and works of art exhibited at the Exposition. In this, his best known and most influential book, Disdéri provides an introduction to the materials of photography, including photomechanical processes, a through discussion of the collodion process, and in the final part he discusses his approach to the practice and the art of photography, defending it as more than a mechanical operation, with comparisons to painting. Eder writes "Disdéri was considered the outstanding portrait photographer of his time in Paris. Napoleon III appointed him court photographer. In 1861 he instructed French officers in photography under orders from the minister of war. Disdéri`s popularity is best shown by the fact that his character was introduced in 1861 as a star attraction on the stage of a small vaudeville theater in Paris by a realistic representation featuring his bald head and tremendous beard." WorldCat locates thirteen copies, with Getty Research Institute, the National Gallery of Art, and Clark Art Institute as the only U.S. holdings. Bellier de la Chavignerie, Manuel Bibliographie du Photographe Francais, 1863, No. 134. Roosens and Salu No. 4246.
[SW: Kunst, französische Photographie, 19. Jahrhundert, Theorie, Frankreich]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 264834 - gefunden im Sachgebiet: Photographie
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 990,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Giebelhausen, Joachim:  Photography in industry

Zum Vergrößern Bild anklicken

Giebelhausen, Joachim: Photography in industry München: Verlag Grossbild-Technik, 1967. 250 Seiten , 29 cm Pappeinband die Seiten und der Einband sind fleckig, The camera has been called Modern Man`s `Third Eye`. Today, 80% of the total volume of applied photography is concerned with various technological fields, scientific research, and commerce. This enormous advance of photography in these branches of human endeavour justifles a comprehensive textbook on the subject. The application of photography by industrial undertakings ranging in size from the smallest establishments to the industrial giants is described here for the first time for the purposes of simplifying and speeding up production, of producing records and providing Information, of staff training, detection of damage, sales promotion, and for the most varied purposes of industrial Organization. The camera has thus become an indispensable aid to manufacturing progress and development. This book has been written to provide the technologist with a sweeping survey of this wide f ield, and to Show the industrial freelance photographer new methods and processes and how to apply them. (vom Buchrücken) 3j5b Joachim Giebelhausen; Photography in industry; Kunst; Fotografie, 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 20871 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 39,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Polacy, portrety wspolczesne : Fotografie : Oczyma Krzysztofa Gieraltowskiego - In Gieraltowski`s eyes (2. Teil mit 21 Farb-Fotografien)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bobrowski, Ryszard und Photography History Museum: Polacy, portrety wspolczesne : Fotografie : Oczyma Krzysztofa Gieraltowskiego - In Gieraltowski`s eyes (2. Teil mit 21 Farb-Fotografien) Krakow : Muzeum Historii Fotografii w Krakowie, 2002. VIII S.[Text : überw. Farbfotos + 21 Blatt] in Mappe : überw.Farbfotos, 28 cm, Broschiert, Einzelblatt in Hardcover-Mappe, ISBN: 8391437442 Zustand: geringe Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Text / Sprache: Deutsch - Englisch , Teil 2: enthält 21 Farbfotografien , Polacy, portrety wspolczesne : Fotografie : Oczyma Krzysztofa Gieraltowskiego - In Gieraltowski`s eyes. In Gierattowski`s Eyes. Photography - Mit Gierattowskis Blick. Fotografien, Catalog design / Katalog Design: Jan Bokiewicz, Translated by Alicja Rajska-hlawska, Übersetzung: Wolfgang Jöhling, Printed by / Druck: Stawomir Klimiuk, Warszawa 2002 , ISBN 83-914374-4-2 , Published by the Photography History Museum in Cracow Herausgegeben vom Museum für Fotogeschichte in Krakau Jozefitow 16, 30-045 Krakow , Photography History Museum, Cracow / Muzeum Historii Fotografii, Krakow , VIII S.[Text : überw. Farbfotos + 21 Blatt] in Mappe : überw.Farbfotos, 11955A ISBN 8391437442
[SW: Ryszard Bobrowski , Polacy, portrety wspolczesne , Fotografie , Oczyma Krzysztofa Gieraltowskiego - In Gieraltowskis eyes , Oczyma Krzysztofa Gieraltowskiego , farbige Porträtfotografie, Poträt, Fotografie, Porträtphotographie, Photographie, Polen, Polnische Künstler, polnische Fotokunst, Photograph, Fotograf, Bildästhetik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38254 - gefunden im Sachgebiet: Fotografie / Film / Video
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 21,70
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Busch, Douglas Isaac: In Plain Sight. Photography by Douglas Isaac Busch A Photo Department Publication - Super-Large Photography, Rockford, Illinois, 1993. 46,5 x 31 cm ; Leinen Überaus großformatige und schwere englischsprachige Hardcoverausgabe, Leineneinband, Seiten ohne Paginierung, mit 46 schönen Fotos und Text. Zwei Buchdeckelecken etwas angestoßen. Gutes Exemplar. hwR.-L. ISBN: 1568630018 ISBN: 1568630018 Photography ; Fotografie ; Photography ;
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 102002 - gefunden im Sachgebiet: Fotografie
Anbieter: ANTIQUARIAT WEBER GbR, DE-25335 Neuendorf
Lieferzeit: 3-5 Tage. Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeit für andere Länder maximal 14 Tage.

EUR 70,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Effekt, Theorie, Komposition, 19. Jahrhundert, Fotografie, Licht, Photographie, Theorie, Technik Robinson, H.P.: Der malerische Effect in der Photographie als Anleitung zur Composition und Behandlung des Lichtes in Photographien. Wilhelm Knapp, Halle a/S., 1886. Die empfindliche Originalbroschur mit leichteren Gebrauchsspuren ( der Rücken teils etwas bestoßen und am Fuß mit eine kleineren Fehlstelle, alter Name und kleiner alter Namensstempel am unteren Rand der Vorderseite, kleiner alter Vorbesitzerstempel auf dem vorderen Innendeckel, sonst gutes Exemplar der deutschen ERSTAUSGABE. - Henry Peach Robinson (1830 in Linney bei Ludlow, Shropshire, England - 1901 in Royal Tunbridge Wells) war ein englischer Fotograf und Fotografie-Theoretiker. Er war Mitbegründer der "Brotherhood of the Linked Ring" und für seine Kombinationsfotografien bekannt. - In zwei freien Jahren zwischen Schule, Ausbildung und Beruf erlernte Robinson autodidaktisch Zeichen, Malen und Steinmeißeln. Auch zur Fotografie fand Robinson als Autodidakt: Mit einem Abonnement des „Journal of the Photographic Society“, das er ab 1853 hatte, begann Robinson seine Karriere als Fotograf. Fortan arbeitete er als Studio-Fotograf. Während dieser Zeit schuf er auch etliche kunstfotografische Bilder, sowie theoretische Schriften. Nach vielen erfolgreichen Jahren, in denen er Studios in Leamington, London und Tunbridge Wells gegründet hatte, zog sich Robinson 1888 aus Gesundheitsgründen vom Geschäft zurück, war aber weiter als Fotograf aktiv. In zwei freien Jahren zwischen Schule, Ausbildung und Beruf erlernte Robinson autodidaktisch Zeichen, Malen und Steinmeißeln. Auch zur Fotografie fand Robinson als Autodidakt: Mit einem Abonnement des „Journal of the Photographic Society“, das er ab 1853 hatte, begann Robinson seine Karriere als Fotograf. Fortan arbeitete er als Studio-Fotograf. Während dieser Zeit schuf er auch etliche kunstfotografische Bilder, sowie theoretische Schriften. Nach vielen erfolgreichen Jahren, in denen er Studios in Leamington, London und Tunbridge Wells gegründet hatte, zog sich Robinson 1888 aus Gesundheitsgründen vom Geschäft zurück, war aber weiter als Fotograf aktiv. Er war nicht nur einer der großen Fotografen seiner Zeit, sondern auch ein wichtiger Fotografie-Theoretiker. Er gilt als eine der einflussreichsten Stimmen der Fotografie des 19. Jahrhunderts.[4] In der Fotografie sah Robinson eine Weiterentwicklung der Bildenden Künste. Daher bezog er sich in seinen Schriften auf malerische Prinzipien, die für ihn auch auf die Fotografie anwendbar waren und versuchte, die Fotografie von der Wissenschaft abzugrenzen. Sie sei keine naturgetreue Abbildung wie die Wissenschaft, sondern dürfe gerade keine wissenschaftlichen Fakten darstellen, sondern ideale Gegenstände und Motive, die sich der Imagination des Künstlers verdanken. Um einen Kunststatus zu erlangen, musste man die Fotografie laut Robinson manipulieren, um das Künstlerische einer Fotografie zu verbessern – erst dadurch entstünden malerische Bilder, die das Ideale mit der Realität mischten. Durch seine zahlreichen Publikationen und seinen Ruf, einer der wichtigsten Fotografie-Theoretiker seiner Zeit zu sein, war Robinson einer der Protagonisten der Kunstfotografie im 19. Jahrhundert. Bekannt wurde er auch durch seine öffentliche Kritik an Peter Henry Emerson, dessen Werk „Naturalistic Photography for Students of the Art“ 1889 erschien und in dem er seinerseits Robinson scharf angriff. - Robinsons Hauptwerk Pictorial Effect in Photography: being hints on composition and chiaroscuro for photographers (1869) ist als Ratgeber für Fotografen gedacht. Das Buch beinhaltet Gedanken über Ästhetik, Prinzipien von Kunst und Theorien des „Picturesque“, einem Konzept, das seit Mitte des 18. Jahrhunderts verbreitet war. Deutlich wird hierbei Robinsons Annahme, die Fotografie sei eine Weiterentwicklung der Bildenden Künste und ebenso wie die Malerei erlernbar. So gibt er Anweisungen, wie Form, Licht und Schatten arrangiert werden müssen, um die perfekte Komposition zu schaffen. Dabei geht der Fotograf von Gesetzen der Komposition aus: Einheit, Balance, Ausgeglichenheit von Licht und Schatten. Robinsons These ist es, dass auch der Fotograf sich von denselben Regeln leiten lassen muss, die schon seit Jahrhunderten Maler, Bildhauer und Architekten lenken. Als praktische Beispiele zur Unterstützung seiner Richtlinien für gute Kunstfotografie wählte Robinson daher Werke von Malern des 18./19. Jahrhunderts, darunter David Wilkies Sir Walter Scott and his friends (1849) oder William Turners Norham Castle bei Sonnenaufgang (1840/45). Illustrationen von gelungenen Perspektiven und umgekehrt auch Negativ-Beispielen ergänzen die Darstellungen. Für seine Richtlinien für gelungene Gruppen-Darstellungen und Porträts zieht Robinson auch Schriften von Malern zu Rate: Gérard de Lairesse („Des… Gerhard de lairesse… grosses Mahler-Buch: worinnen die Mahler-Kunst… gelehret, durch Beweißthümer und Kupfferstiche erkläret, auch mit Exempeln aus den besten Kunst-Stücken der berühmtesten alten und neuen Mahler bestätiget… wird“, 1784) oder Joshua Reynolds („Kunsttheoretische Diskurse“, 1769–1790) wären hier u. a. zu nennen. - Die Bedeutung des richtigen Arrangements von Licht und Schatten stellt er in mehreren Kapiteln zum Chiaroscuro (italienisch: „hell-dunkel“) heraus. Auch den Himmel als natürlichen Hintergrund der Landschaft behandelt Robinson in seinem Werk. Dieser müsse sich zur Landschaft harmonisch verhalten. Robinson bietet den Lesern höchst konkrete wie praktische Angaben zu pyramidalen Formen als Aufstellungshilfe von Gruppen in Bildern oder u. v. a. zu Porträtaufnahmen. So empfiehlt er etwa, dass der Porträtierte zu seinem Vorteil platziert werden müsse (z. B. habe der Fotograf nur die schöne Seite der Person zu fotografieren) und solle nach der Platzierung nicht warten müssen, um die Pose nicht zu zerstören; oder es findet sich der ausdrückliche Hinweis, dass Figuren in Bildern unbedingt vom Fotografen arrangiert und angeordnet werden müssen. Dies zeigt Robinsons Wunsch nach einer Veränderung und Neugestaltung der Natur gemäß der inneren Vision des Künstlers um malerische Bilder herzustellen. Auch wenn er sich gegen eine bloße Abbildung von Fakten wendet, solle dennoch sich der Fotograf nicht nur an der Kunst, sondern auch an der Natur orientieren, um einen zu künstlichen Charakter der Bilder zu vermeiden. Originalbroschur. 25 cm 175 Seiten mit 33 Textabbildungen. Deutsche ERSTAUSGABE. Die empfindliche Originalbroschur mit leichteren Gebrauchsspuren ( der Rücken teils etwas bestoßen und am Fuß mit eine kleineren Fehlstelle, alter Name und kleiner alter Namensstempel am unteren Rand der Vorderseite, kleiner alter Vorbesitzerstempel auf dem vorderen Innendeckel, sonst gutes Exemplar der deutschen ERSTAUSGABE. - Henry Peach Robinson (1830 in Linney bei Ludlow, Shropshire, England - 1901 in Royal Tunbridge Wells) war ein englischer Fotograf und Fotografie-Theoretiker. Er war Mitbegründer der "Brotherhood of the Linked Ring" und für seine Kombinationsfotografien bekannt. - In zwei freien Jahren zwischen Schule, Ausbildung und Beruf erlernte Robinson autodidaktisch Zeichen, Malen und Steinmeißeln. Auch zur Fotografie fand Robinson als Autodidakt: Mit einem Abonnement des „Journal of the Photographic Society“, das er ab 1853 hatte, begann Robinson seine Karriere als Fotograf. Fortan arbeitete er als Studio-Fotograf. Während dieser Zeit schuf er auch etliche kunstfotografische Bilder, sowie theoretische Schriften. Nach vielen erfolgreichen Jahren, in denen er Studios in Leamington, London und Tunbridge Wells gegründet hatte, zog sich Robinson 1888 aus Gesundheitsgründen vom Geschäft zurück, war aber weiter als Fotograf aktiv. In zwei freien Jahren zwischen Schule, Ausbildung und Beruf erlernte Robinson autodidaktisch Zeichen, Malen und Steinmeißeln. Auch zur Fotografie fand Robinson als Autodidakt: Mit einem Abonnement des „Journal of the Photographic Society“, das er ab 1853 hatte, begann Robinson seine Karriere als Fotograf. Fortan arbeitete er als Studio-Fotograf. Während dieser Zeit schuf er auch etliche kunstfotografische Bilder, sowie theoretische Schriften. Nach vielen erfolgreichen Jahren, in denen er Studios in Leamington, London und Tunbridge Wells gegründet hatte, zog sich Robinson 1888 aus Gesundheitsgründen vom Geschäft zurück, war aber weiter als Fotograf aktiv. Er war nicht nur einer der großen Fotografen seiner Zeit, sondern auch ein wichtiger Fotografie-Theoretiker. Er gilt als eine der einflussreichsten Stimmen der Fotografie des 19. Jahrhunderts.[4] In der Fotografie sah Robinson eine Weiterentwicklung der Bildenden Künste. Daher bezog er sich in seinen Schriften auf malerische Prinzipien, die für ihn auch auf die Fotografie anwendbar waren und versuchte, die Fotografie von der Wissenschaft abzugrenzen. Sie sei keine naturgetreue Abbildung wie die Wissenschaft, sondern dürfe gerade keine wissenschaftlichen Fakten darstellen, sondern ideale Gegenstände und Motive, die sich der Imagination des Künstlers verdanken. Um einen Kunststatus zu erlangen, musste man die Fotografie laut Robinson manipulieren, um das Künstlerische einer Fotografie zu verbessern – erst dadurch entstünden malerische Bilder, die das Ideale mit der Realität mischten. Durch seine zahlreichen Publikationen und seinen Ruf, einer der wichtigsten Fotografie-Theoretiker seiner Zeit zu sein, war Robinson einer der Protagonisten der Kunstfotografie im 19. Jahrhundert. Bekannt wurde er auch durch seine öffentliche Kritik an Peter Henry Emerson, dessen Werk „Naturalistic Photography for Students of the Art“ 1889 erschien und in dem er seinerseits Robinson scharf angriff. - Robinsons Hauptwerk Pictorial Effect in Photography: being hints on composition and chiaroscuro for photographers (1869) ist als Ratgeber für Fotografen gedacht. Das Buch beinhaltet Gedanken über Ästhetik, Prinzipien von Kunst und Theorien des „Picturesque“, einem Konzept, das seit Mitte des 18. Jahrhunderts verbreitet war. Deutlich wird hierbei Robinsons Annahme, die Fotografie sei eine Weiterentwicklung der Bildenden Künste und ebenso wie die Malerei erlernbar. So gibt er Anweisungen, wie Form, Licht und Schatten arrangiert werden müssen, um die perfekte Komposition zu schaffen. Dabei geht der Fotograf von Gesetzen der Komposition aus: Einheit, Balance, Ausgeglichenheit von Licht und Schatten. Robinsons These ist es, dass auch der Fotograf sich von denselben Regeln leiten lassen muss, die schon seit Jahrhunderten Maler, Bildhauer und Architekten lenken. Als praktische Beispiele zur Unterstützung seiner Richtlinien für gute Kunstfotografie wählte Robinson daher Werke von Malern des 18./19. Jahrhunderts, darunter David Wilkies Sir Walter Scott and his friends (1849) oder William Turners Norham Castle bei Sonnenaufgang (1840/45). Illustrationen von gelungenen Perspektiven und umgekehrt auch Negativ-Beispielen ergänzen die Darstellungen. Für seine Richtlinien für gelungene Gruppen-Darstellungen und Porträts zieht Robinson auch Schriften von Malern zu Rate: Gérard de Lairesse („Des… Gerhard de lairesse… grosses Mahler-Buch: worinnen die Mahler-Kunst… gelehret, durch Beweißthümer und Kupfferstiche erkläret, auch mit Exempeln aus den besten Kunst-Stücken der berühmtesten alten und neuen Mahler bestätiget… wird“, 1784) oder Joshua Reynolds („Kunsttheoretische Diskurse“, 1769–1790) wären hier u. a. zu nennen. - Die Bedeutung des richtigen Arrangements von Licht und Schatten stellt er in mehreren Kapiteln zum Chiaroscuro (italienisch: „hell-dunkel“) heraus. Auch den Himmel als natürlichen Hintergrund der Landschaft behandelt Robinson in seinem Werk. Dieser müsse sich zur Landschaft harmonisch verhalten. Robinson bietet den Lesern höchst konkrete wie praktische Angaben zu pyramidalen Formen als Aufstellungshilfe von Gruppen in Bildern oder u. v. a. zu Porträtaufnahmen. So empfiehlt er etwa, dass der Porträtierte zu seinem Vorteil platziert werden müsse (z. B. habe der Fotograf nur die schöne Seite der Person zu fotografieren) und solle nach der Platzierung nicht warten müssen, um die Pose nicht zu zerstören; oder es findet sich der ausdrückliche Hinweis, dass Figuren in Bildern unbedingt vom Fotografen arrangiert und angeordnet werden müssen. Dies zeigt Robinsons Wunsch nach einer Veränderung und Neugestaltung der Natur gemäß der inneren Vision des Künstlers um malerische Bilder herzustellen. Auch wenn er sich gegen eine bloße Abbildung von Fakten wendet, solle dennoch sich der Fotograf nicht nur an der Kunst, sondern auch an der Natur orientieren, um einen zu künstlichen Charakter der Bilder zu vermeiden.
[SW: Effekt, Theorie, Komposition, 19. Jahrhundert, Fotografie, Licht, Photographie, Theorie, Technik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 264833 - gefunden im Sachgebiet: Photographie
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 265,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Livetimes under Apartheid.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Leben, Photographie, Alltag, Südafrika Gordimer, Nadine and David Goldblatt: Livetimes under Apartheid. New York, Knopf, 1986. SEHR gutes Exemplar der ERSTAUSGABE. / Very well preserved. - `David Goldblatt is a definitive photographer of his generation, esteemed for his dispassionate depiction of life in SouthAfrica over a period of more than fifty years. Born in Randfontein in 1930, Goldblatt worked in his father`s menswearbusiness until 1963 when he took up photography full time. Goldblatt`s work concerns above all human values and is a unique document of life during and after apartheid. His photographs are held in major international collections, and his solo exhibitions include those at the Museum of Modern Art in New York in 1998, and the Fondation Henri Cartier-Bresson in Paris in 2011. In 1989 Goldblatt founded the Market Photo Workshop in Johannesburg to teach visual literacy and photography especially to those disadvantaged by apartheid`. Originalleinen mit Original-Schutzumschlag. 115 Seiten. Mit zahlreichen Schwarz-Weiß- Abbildungen. 28 cm. ERSTAUSGABE. First edition. SEHR gutes Exemplar der ERSTAUSGABE. / Very well preserved. - `David Goldblatt is a definitive photographer of his generation, esteemed for his dispassionate depiction of life in SouthAfrica over a period of more than fifty years. Born in Randfontein in 1930, Goldblatt worked in his father`s menswearbusiness until 1963 when he took up photography full time. Goldblatt`s work concerns above all human values and is a unique document of life during and after apartheid. His photographs are held in major international collections, and his solo exhibitions include those at the Museum of Modern Art in New York in 1998, and the Fondation Henri Cartier-Bresson in Paris in 2011. In 1989 Goldblatt founded the Market Photo Workshop in Johannesburg to teach visual literacy and photography especially to those disadvantaged by apartheid`.
[SW: Leben, Photographie, Alltag, Südafrika]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 213527 - gefunden im Sachgebiet: Photographie
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fotografie - Schad, Tennyson; , und Ira Shapiro: American Photography Showcase (Vol. 5) 0931144116 Taschenbuch, ID U.S.A.], PHOTOGRAPHY EXHIBITIONS COLLECTIONS CATALOGS, Photography|General, ( , [PU: American Showcase, : 249178080 Incorporated, New York, NY,, 376 Seiten Leinen guter Zustand
[SW: EAN: 9780931144110 Fotagrafie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 34370 - gefunden im Sachgebiet: Fotografie
Anbieter: Wissenschaftliches Antiquariat Heinz Buschulte, DE-79379 Müllheim

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Special Problems (Life Library of Photography)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Special,Problems,(Life,Library,of,Photography) Time-life books: Special Problems (Life Library of Photography) Time-Life-Verlag 1971. Hardcover/Pappband, illustrierte Ausgabe, Time-Life-Verlag 1971, 209 Seiten, Textteil innen absolut sauber und wie neu, Buchschnitt sauber und weiß, Cover: gering berieben sonst sauber (intern: 72L/GRAU/Kunst/HC-1) *** Gewicht >1Kg *** Hardcover/Pappband S. 209 ISBN: B00236ZI42 Hardcover/Pappband, illustrierte Ausgabe, Time-Life-Verlag 1971, 209 Seiten, Textteil innen absolut sauber und wie neu, Buchschnitt sauber und weiß, Cover: gering berieben sonst sauber (intern: 72L/GRAU/Kunst/HC-1) *** Gewicht >1Kg ***
[SW: Special,Problems,(Life,Library,of,Photography)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35239 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 7,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Photojournalism (Life Library of Photography)

Zum Vergrößern Bild anklicken

Photojournalism,(Life,Library,of,Photography) Time-life books: Photojournalism (Life Library of Photography) Time-Life-Verlag 1971. Hardcover/Pappband, illustrierte Ausgabe, Time-Life-Verlag 1971, 227 Seiten, Textteil innen sehr gut erhalten ohne Flecken oder Eintragungen, Buchschnitt nahezu tadellos, Cover: berieben, am Buchrücken Schrift teilweise schlecht lesbar, eine Ecke mit leichtem Schaden (intern: 72L/GRAU/Kunst/HC-2) *** Gewicht >1Kg *** Hardcover/Pappband S. 227 ISBN: B00AROP2FC Hardcover/Pappband, illustrierte Ausgabe, Time-Life-Verlag 1971, 227 Seiten, Textteil innen sehr gut erhalten ohne Flecken oder Eintragungen, Buchschnitt nahezu tadellos, Cover: berieben, am Buchrücken Schrift teilweise schlecht lesbar, eine Ecke mit leichtem Schaden (intern: 72L/GRAU/Kunst/HC-2) *** Gewicht >1Kg ***
[SW: Photojournalism,(Life,Library,of,Photography)]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35234 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 7,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Greenhill, Richard, Margaret Murray and Jo Spence:  Photography

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greenhill, Richard, Margaret Murray and Jo Spence: Photography London: Macdonald Guidelines, 1977. 96 Seiten , 20 cm kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert, die Seiten und der Einband sind teilweise leicht fleckig, das Exemplar ist ansonsten in einem gutem Zustand, Information to give you the facts - Activities to teach you the skills - Reference to expand your knowledge There is more to photography than just pressing the button on a camera. Anyone can take better pictures with a `ittle thought and preparation, and developing and pnnting are not as difficult as they sound. This book outlines these aspects of the photographer`s art, and also covers the wide-ranging use of the camera - from the high street photographer to the photo-journalist. (vom Buchrücken) 3j4b ISBN-Nummer: 356060101 Photography; Kunst; Fotografieren; Richard Greenhill; Margaret Murray; Jo Spence; Kunst; Bildband; 1 ISBN: 356060101
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 20763 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 12,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Muench, Josef and Vernon Gorter;  Pro techniques of Landscape Photography

Zum Vergrößern Bild anklicken

Muench, Josef and Vernon Gorter; Pro techniques of Landscape Photography Tucson, USA, HPBooks, Inc., 1985. 143 Seiten , 28 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert der Einband ist leicht fleckig, aus dem Inhalt: Introduction - Why Landscape Photography? - What`s Worth Shooting? - Composition - Light and Weather - Exposure Control - Creative Color Control - TipsfortheTraveling Photographer - Portfolio 4c4a Pro techniques of Landscape Photography; Josef Muench; Vernon Gorter; fotografieren; Fotografie; Kunst; Landeskunde; Geografie; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 26080 - gefunden im Sachgebiet: Kunst
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 14,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Skin deep. The portraits of Alastair Thain.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Text by Jane Withers. Design by Neville Brody and Giles Dunn. Skin deep. The portraits of Alastair Thain. Viking Penguin Books, London 1991 Schuber + O.-SU. Leinen Sehr gut Text Englisch, schlichter Hartkarton-Schuber, intakt, farbiger Schutzumschlag mit Rückenbeschriftung, unverletzt, großformatiger Leinen-Einband mit Rückentitelei, tadellos, EIGENHÄNDIGE SIGNATUR ALASTAIR THAINS auf Vortitelblatt, mit 81 ganzseitigen, sehr eindrucksvollen fotografischen Reproduktionen des Künstlers in S/W, Sepia und Farbe, insgesamt wie neu. +++ Text English, cloth bound monograph in its original dust-jacket and slipcase, FRONT-PAGE INSCRIBED BY ALASTAIR THAIN. 81 full-sized phototographs by the artist , altogether mint condition. +++ "After studying photography at the London College of Printing, Alastair began receiving regular commissions from Vogue magazine, rapidly making a name for himself as a portrait photographer. Noted for an exceptionally revealing, graphic style, Alastair’s work possesses a beauty and edginess that makes it uniquely recognizable. With an intuitive ability to reach beyond the superficial and offer up a deeper insight, Alastair has been responsible for creating definitive portraits of many of the world’s most famous and talented people."+++ 29,5 x 38 cm. 2,1 kg. +++ Stichwörter/Keywords: Signiertes Widmungsexemplare Portraitfotographie Foto Photographie portraits photography signed copy
[SW: Signiertes Widmungsexemplare Portraitfotographie Foto Photography Portrats Inscribed Copy Signed]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 019734 - gefunden im Sachgebiet: Photographie/ Fotografie
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 90,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top