Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 5551 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Tokarew, Sergej Aleksandrovic:  Die Religion in der Geschichte der Völker.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Tokarew, Sergej Aleksandrovic: Die Religion in der Geschichte der Völker. Berlin, Dietz Verlag, 1976. 733 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Schönes Exemplar Mit zahlr. Fotos. ; Übers. von Erich Salewski. Die dt. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe bearb. Helmut Wolle. ; Inhalt: Einleitung, DIE RELIGION IN DER URGESELLSCHAFT UND IN DER ÜBERGANGSPERIODE ZUR KLASSENGESELLSCHAFT: Prähistorische Denkmäler zur Religionsgeschichte, Die Religionen der Australier und Tasmanier, Die Religionen der Völker Ozeaniens, Die Religionen der zurückgebliebenen Völker Süd-, Südost- und Ostasiens, Die Religionen der Völker Amerikas, Die Religionen der Völker Afrikas, Die Religionen der nordasiatischen Völker, Die Religionen der Kaukasusvölker, Die Religionen der Völker des Wolgagebiets und des westlichen Uralvorlandes, Die altslawische Religion, Die altgermanische Religion, Die altkeltische Religion, DIE RELIGIONEN DER KLASSENGESELLSCHAFT: (Vorbemerkung) , Die Religionen der Völker Zentralamerikas, Die Religionen der Völker Ostasiens, Die Religionen Indiens, Die altägyptische Religion, Die Religionen der alten Völker Vorderasiens, Die altiranische Religion (Der Mazdaismus) , Die jüdische Religion, Die Religion der Griechen, Die Religion der Römer, Der Buddhismus, Das Christentum, Der Islam, Schlußbetrachtung, Literaturnachweis und Anmerkungen.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 36921 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Michelitsch, Dr. Anton: Allgemeine Religionsgeschichte. Graz, Verlagsbuchhandlung "Styria" 1930. XV, 930, (2) S., Orig.-Leinen mit Rücken- und Deckeltitel, (Einband fleckig und mit kleinen Läsuren, papierbedingt etwas gebräunt, sonst Innen wohlerhalten). Hauptgliederung: I. Religionen der mongolischen Völker II. Religionen der malaischen Völker III. Religionen der Indianer IV. Religionen der schwarzen Rasse V. Religionen der kaukasischen Rasse VI. Religionen der Urvölker Amerikas und der Feuerländer VII. Die Religion der Pygmäen VIII. Die Urreligion. Veraltete Theorien über die Urreligion IX. Das Christentum X. Anhang. Mit Personen- und Sachregister.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 19173 - gefunden im Sachgebiet: Religionswissenschaft und Theologie
Anbieter: Antiquariat Librarius, DE-12163 Berlin
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Religion&Theologie Peter Gerlitz (Autor) Verleger:Verlag: München : Claudius-Verl Einband:Broschiert: 192 Seiten,Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm,Verleger:Verlag: München : Claudius-Verl,1971,dem Alter entsprechend ordentlich erhalten,ohne handschriftliche Eintragungen.Ungestempelt und unmarkiert.Seiten&Schnitt mit geringer Altersfärbung.Vorderdeckel minimal eingedrückt. Die Religionen und die neue Moral : Wirkungen e. weltweiten Säkularisation. Einband:Broschiert: 192 Seiten,Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm,Verleger:Verlag: München : Claudius-Verl,1971,dem Alter entsprechend ordentlich erhalten,ohne handschriftliche Eintragungen.Ungestempelt und unmarkiert.Seiten&Schnitt mit geringer Altersfärbung.Vorderdeckel minimal eingedrückt. "Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß die Welt gegenwärtig Zeuge einer religiösen Krise ist, die keineswegs nur das Christentum erfaßt hat, sondern alle bedeutenden Religionen der Erde in gleicher Weise betrifft. Das Vordringen naturwissenschaftlicher Erkenntnis und technischen Fortschritts in alle Teile der Erde konfrontiert sie mit Fragen und Problemen, auf die sie von ihren alten Überlieferungen her nicht vorbereitet sind. Bedeutet dies das Ende des religiösen Zeitalters überhaupt? Werden die Religionen durch die Wirkungen einer weltweiten Säkularisation endgültig aus der menschlichen Zivilisation ausgeschieden? Oder zwingt die Neue Moral" des technischen Zeitalters die Religionen der Welt zu einem inneren Läuterungsprozeß, aus dem sie gereinigt und gestärkt hervorgehen werden? Es gibt schon heute viele, die meinen, daß wir am Beginn eines neuen religiösen Zeitalters der Menschheit stünden. Um diese Fragen geht es in dem vorliegenden Buch von Dr. Dr. Peter Gerlitz, der, als Gemeindepfarrer in Bremerhaven wirkend, bereits mehrfach als Autor religionswissenschaftlicher Veröffentlichungen hervorgetreten ist. In allgemeinverständlicher Form wird hier gezeigt, wie nicht nur das Christentum, sondern auch die übrigen großen Religionen der Menschheit gegenwärtig versuchen, neue Antworten auf die durch Technik und Naturwissenschaft vorangetriebene weltweite Säkularisation zu finden. Wer sich heute über die religiösen Grundprobleme unserer Welt umfassend orientieren will, wird diese Darstellung mit großem Gewinn lesen. Aus dem Inhalt: Die Religionen suchen ihren Standort / Die Bibel hat nicht mehr auf alles eine Antwort / Der Wille Allahs stößt auf Widerstand / Japans Shinto-Ideologie in der Krise / Von der sozialen Ordnung der Kasten zum mystischen Pluralismus in der hinduistischen Ethik / Die buddhistische Relativitätslehre und die Krise der Autorität / Einige vorsichtige Prognosen." ISBN: 3532712148
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 16098 - gefunden im Sachgebiet: Religion&Theologie
Anbieter: Modernes Antiquariat Werner Hainz, DE-42285 Wuppertal
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 25,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 6,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,80
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Grützmacher, Richard H.: Religionsgeschichtliche Charakterkunde [5 Bände in einem Band; alles Erschienene]: Primitive und fernöstliche Religionen. China und Japan / Indische Religionen. Religion der Veden, Brahmanismus, Jainismus, Hinduismus / Vorderasiatische, afrikanische und amerikanische Religionen. Babylon und Assur, Iran, Ägypten, Mexiko und Peru / Europäische Religionen. Griechische, römische und germanische Religionen / Weltreligionen. Buddhismus und Mohammedanismus. Leipzig, Deichert / Deichertsche Verlagsbuchhandlung 1937-1938. Zus. 268 S., Kopffarbschnitt, schöner Halbleinenband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Marmorpapierbezug, insgesamt sehr gut erhalten. Die Dartsellungen beruhen auf Vorlesungen die der Autor in den dreißiger Jahren als Leiter und Dozent der Lessing-Hochschule in Berlin gehalten hat.
[SW: Religionsgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 21201 - gefunden im Sachgebiet: Religionswissenschaft und Theologie
Anbieter: Antiquariat Librarius, DE-12163 Berlin
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 50,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Clement, Catherine:  Theos Reise Roman über die Religionen der Welt

Zum Vergrößern Bild anklicken

Clement, Catherine: Theos Reise Roman über die Religionen der Welt München,Wien: Carl Hanser Verlag, 1998. 713 Seiten , 22 cm, Pappeinband mit Schutzumschlag neuwertiger Zustand, Der Roman einer Weltreise, zu der der 14jährige Theo überraschend von seiner Tante Marthe eingeladen wird. Sie führt ihn zu den Enstehungs- und Wirkungsstätten der Religionen der Welt - nach Jerusalem, Kairo, Rom, Delhi, Jarkarta, New York ... Theo erlebt traditionelle Mythen und Bräuche, wohn Gottesdiensten und Geisterbeschwörungen bei und hört von dem widerstreitenden Glaubensbekenntnissen der Kirchen und ihrer vielfältigen Richtungen und Abspaltungen. Unvoreingenommen durchstreitet Theo einen weiten geistigen Horizont und findet seinen eigenen Weg. Ein anschaulicher Roman, der dem Leser nicht nur die vielen Ideen des Glaubens vor Augen führt, sondern auch die allen Religionen gemeinsame Suche nach der erlösenden göttlichen Kraft. Ein Buch das nicht nur kenntnisreich von den Religionen der Welt erzählt, sondern dabei ein spannendes Leseabenteuer ist. (vom Umschlag) 1c7b Theos Reise; Catherine Clément; Religion; Roman; Religionen der Welt; Jerusalem; Kairo; Rom; Delhi,;Jarkarta; New York; Bräuche; Gottesdienst; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 7795 - gefunden im Sachgebiet: Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 12,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 15,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die großen Religionen der Welt Stuttgart, FackelVerlag 19*81. Alles Wissenswerte über die Religionen in 10 Bänden mit 75 Farb- und 152 Schwarzweißtafeln fast neuwertiger Zustand, Band 1: Von der Antike bis zum Mittelalter (große Epen wie Gilgamesch, Ilias und Odysee, Gralssuche u.a.), Band 2: Der Buddhismus (der Buddha als Lehrer, die Erleuchtung), Band 3: Der Hinduismus (indische Gesellschaft, Götter, Gandhi,) Band 4: Der Islam (der Koran, Mohammed als Begründer, Kalam, die Derwische), Band 5: Der Judaismus (die Beschneidung, Speisegesetze, Sabbat, Thora, Synagoge), Band 6: Der Katholizismus (die Verheißung der Erlösung, die heilige Dreieinigkeit, Sakramente, die Messe, die hierarchische Struktur der Kirche), Band 7: Der Protestantismus (die drei großen Reformatoren, Kirche und Staat, Protestantismus und die evangelische Bewegung), Band 8: Der Konfuzianismus (Leben des Konfuzius, kanonische Bücher, Weisheiten), Band 9: Der Shintoismus (die Religionen in Japan, die Kami, der Buschido, Reinigungsriten), Band 10: Die orthodoxe Kirche (die Urkirche, das Schisma, die Liturgie, die Ikonen Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, KLdr. ca.3000 Seiten, fast neuwertiger Zustand, Band 1: Von der Antike bis zum Mittelalter (große Epen wie Gilgamesch, Ilias und Odysee, Gralssuche u.a.), Band 2: Der Buddhismus (der Buddha als Lehrer, die Erleuchtung), Band 3: Der Hinduismus (indische Gesellschaft, Götter, Gandhi,) Band 4: Der Islam (der Koran, Mohammed als Begründer, Kalam, die Derwische), Band 5: Der Judaismus (die Beschneidung, Speisegesetze, Sabbat, Thora, Synagoge), Band 6: Der Katholizismus (die Verheißung der Erlösung, die heilige Dreieinigkeit, Sakramente, die Messe, die hierarchische Struktur der Kirche), Band 7: Der Protestantismus (die drei großen Reformatoren, Kirche und Staat, Protestantismus und die evangelische Bewegung), Band 8: Der Konfuzianismus (Leben des Konfuzius, kanonische Bücher, Weisheiten), Band 9: Der Shintoismus (die Religionen in Japan, die Kami, der Buschido, Reinigungsriten), Band 10: Die orthodoxe Kirche (die Urkirche, das Schisma, die Liturgie, die Ikonen
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53395 - gefunden im Sachgebiet: Theologie/Religionen
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 39,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

FIDES ODER DIE RELIGIONEN UND CULTE DER BEKANNTEN VÖLKER ERDE ALTER NEUER ZEIT - GESCHICHTE, KULTUR- Gerlach, Johann Peter: Fides oder die Religionen und Culte der bekannten Völker der Erde alter und neuer Zeit Erlangen Palm, 1830. 1. Band 580 Seiten gebundene Ausgabe, Halbleder gebundene Ausgabe eines antiken Buches über Religionen, EA auf erster Seiten, Einband stark berieben sowie starke Lagerspuren an den Kannten und Seiten des Einbands, Seiten und Seitenschnitt altersbedingt nachgedunkelt, geschrieben auf altdeutsch, Sammler- Liebhaberstück, Maße 20,5 x 12 cm 1. Band 580 Seiten gebundene Ausgabe, Halbleder gebundene Ausgabe eines antiken Buches über Religionen, EA auf erster Seiten, Einband stark berieben sowie starke Lagerspuren an den Kannten und Seiten des Einbands, Seiten und Seitenschnitt altersbedingt nachgedunkelt, geschrieben auf altdeutsch, Sammler- Liebhaberstück, Maße 20,5 x 12 cm
[SW: FIDES ODER DIE RELIGIONEN UND CULTE DER BEKANNTEN VÖLKER ERDE ALTER NEUER ZEIT - GESCHICHTE, KULTUR- U. SITTENGESCHICHTE, KLASSISCHE WERKE, RELIGION/THEOLOGIE/GLAUBE, WISSEN]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 32452 - gefunden im Sachgebiet: Religion
Anbieter: Antiquariat Rohde, DE-21039 Hamburg

EUR 80,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Islam und die westliche Welt - Religiöse und politische Grundfragen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Khoury, Adel Th Der Islam und die westliche Welt - Religiöse und politische Grundfragen Primus 2001 Taschenbuch neuwertig! Das Verhältnis zwischen der christlich geprägten westlichen Kultur und den Muslimen war nie ein leichtes. Doch nach den Ereignissen vom 11. September 2001 hat die Verunsicherung im Umgang miteinander noch erheblich zugenommen. Gewachsen ist aber auch, zumindest auf westlicher Seite, das Bedürfnis mehr über den anderen Glauben zu erfahren. Die Verlage haben auf dieses Bedürfnis mit einer großen Zahl von Publikationen reagiert. Neben der sehr gelungenen und von Stephen Tree übersetzten Kleinen Geschichte des Islam von Karen Armstrong, die eine sehr schöne religionsgeschichtliche Einführung gibt, ist die hier anzuzeigende vergleichende Studie von Adel Theodor Khoury besonders zu empfehlen. Der emeritierte Ordinarius für Religionswissenschaft an der Universität Münster ist einer der ausgewiesensten Kenner nicht nur des Islam, sondern auch des spannungsreichen Verhältnisses zwischen der christlichen und der muslimischen Religion. In dem vorliegenden Buch vergleicht er zentrale Elemente der beiden Religionen miteinander und zeigt auf, wo die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede liegen. So erörtert er die Bedeutung, die Muhammad für die Muslime (und die Christen), Jesus wiederum für die Christen (und die Muslime) hat, welche unterschiedlichen Gottesvorstellungen den beiden Religionen zugrunde liegen, welche Leitmotive die islamische bzw. christliche Ethik prägen, welche unterschiedlichen Strömungen und Konfessionen es innerhalb der beiden Religionen gibt und so fort. Das Schlusskapitel, das ein Viertel des gesamten Umfangs einnimmt, ist der Frage gewidmet, ob ein echter Dialog zwischen Islam und Christentum überhaupt möglich ist. Auch hier folgt Khoury seinem bewährten Muster und kontrastiert die Begriffe, die man sich hier und dort von (religiöser) Wahrheit, Toleranz, Glaubenstreue etc. gebildet hat. Am Ende seiner Ausführungen zeigt sich der Autor vorsichtig optimistisch, dass ein Dialog zwischen den beiden Religionen gelingen könnte, wenn auf beiden Seiten die Bereitschaft wachse, den anderen Glauben zu verstehen. Sein Buch wäre hierfür eine gute Grundlage. ... Sein (Khourys) Buch Der Islam und die westliche Welt hat die Qualität eines Standardwerkes. Das Buch führt in die zentralen Themen des Islam wie des christlich-islamischen Dialogs ein ... (Konradsblatt, Nr.27, 7.7.2002) ... Aus besonders naher Kenntnis des problematischen Zusammenlebens von Muslimen und Christen wird hier für die aktuellen Debatten eine Übersicht geboten, die zugleich seriös informiert, aus innerem Verständnis die Positionen abwägt und die Grundlagen für ein mögliches Miteinander herausarbeitet. Wer eine gute Darstellung der Grundfragen sucht, die auch eine Ahnung von religiösem Engagement vermittelt, das sich hier nicht ausklammern lässt, der sollte zu diesem Titel greifen. Die Komplexität der Erscheinungen wird ebenso deutlich wie Möglichkeiten und deren Bedingungen für ein Miteinander... (Zeitschrift für Katholische Theologie, Nr. 3/2002) ... Im Mittelpunkt seiner Betrachtungen steht letztlich der Vergleich des Islam mit dem Christentum. So gesehen ist das Buch in der heutigen Zeit eine gute - vielleicht sogar die beste auf dem Markt befindliche - Ergänzung für den engagierten Christen zum besseren Verständnis des Muslims... (Volker S. Stahr in Rheinischer Merkur, 5.9.2002) 223 135x215 mm ISBN: 9783896784377
[SW: Religionen/Islam]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN50152 - gefunden im Sachgebiet: Islam
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 16,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 1 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Toynbee, Arnold J.;  Das Christentum und die Religionen der Welt

Zum Vergrößern Bild anklicken

Toynbee, Arnold J.; Das Christentum und die Religionen der Welt Gütersloher Verlagshaus Gerd Mohn, 1959. 1. Auflage 126 Seiten , 19 cm, Leinen das Buch ist ein Dachbodenfund, stärker gebräunt, fleckig, aus dem Inhalt: Welche Vergleichsmöglichkeiten gibt es bei Religionen? - Wodurch wird die Welt on heute gekennzeichnet? - Wie steht das Christentum zur Zivilisation des Westens? - Wie soll sich das Christentum zu den nicht-christlichen Religionen verhalten? 3i6a Das Christentum und die Religionen der Welt; Glauben; Theologie; Religion; Arnold J. Toynbee; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 39218 - gefunden im Sachgebiet: Religion
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rochedieu, Edmond: Von der Antike bis zum Mittelalter - Reihe: Die großen Religionen der Welt,Bd. 1 - aus dem Französischen übertragen von Erika de Hadeln Stuttgart Fackel-Verl., 1985. zahlr. s/w und farb. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) - 375 Seiten Oppbd., ill. Einb., Religion und Opfer, das Opfer und seine Bedeutung in den verschiedenen Religionen, Opfer für Dämonen und Tote, der tiefere Sinn der Opfer, die religiöse Botschaft der großen Epen, der Heilsgedanke in den großen Religionen des Vorderen Orients, u.v.m., (neuwertig) Th 18058
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 18288 - gefunden im Sachgebiet: Religionen
Anbieter: Versandantiquariat Brigitte & Rainer Doß, DE-25451 Quickborn

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 22,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gaddis, William: Die Fälschung der Welt : Roman. Frankfurt am Main : Zweitausendeins Verlag., 1999. Deutsch von Marcus Ingendaay. The recognitions. Schönes Exemplar der DURCHGESEHENEN Auflage. BEILIEGT: Ausführliches INTERVIEW mit Gaddis (FOCUS 50/1998) - Der Roman Die Fälschung der Welt des amerikanischen Autors William Gaddis erschien erstmals 1955 unter dem Originaltitel The Recognitions im New Yorker Harcourt Verlag. Das Werk blieb zunächst nach dem einhelligen Verriss durch die Literaturkritik auch vom Publikum unbeachtet. Durch eine kleine Gruppe begeisterter Leser blieb dennoch ein Interesse an dem außerordentlich komplexen Roman wach. 1976 erhielt Gaddis für seinen Folgeroman JR den National Book Award, wonach auch das öffentliche Interesse an seinem monumentalen Erstlingswerk wuchs. Das renommierte Time Magazine zählte The Recognitions im Januar 2010 zu den 100 besten englischsprachigen Romanen seit 1923. Der Roman untersucht das Thema Fälschungen auf einer breiten Ebene: Falsche Geldscheine, gefälschte Gemälde und vorgetäuschte Gefühle bestimmen sowohl die Welt der calvinistischen Puritaner als auch der New Yorker Szene. . Entstehungsgeschichtlicher Hintergrund: The Recognitions entstand in einem längeren Zeitraum von rund sieben Jahren, in denen William Gaddis fortwährend an seinem Erstlingsroman arbeitete. Ursprünglich sollte das Werk nach Gaddis eigenen Aussagen erheblich kürzer und weniger komplex ausfallen und war als eine ausdrückliche Parodie auf Goethes Faust gedacht, in der ein Künstler die Rolle des Gelehrten Doktor Faustus übernehmen sollte. In der Entstehungszeit des Romans reiste Gaddis nach Mexiko, Zentralamerika und Europa. Während seines Aufenthaltes in Spanien 1948 las er dort die umfangreiche Vergleichsstudie über Mythologie und Religion The Golden Bough: A Study in Magic and Religion des schottischen Anthropologen James George Frazer, in der dieser die Entstehung der Religionen aus früheren Mythen aufzuzeigen versucht. Frazers Erklärung des Ursprungs der Religionen aus Mythen beeinflusste Gaddis Sichtweise maßgeblich und inspirierte vermutlich auch seine Vorstellung der modernen Welt als einer großen Fälschung. Die Lektüre von The Golden Bough führte Gaddis insbesondere zu der Erkenntnis, dass das zentrale Motiv von Goethes Faust auf die aus dem Urchristentum überlieferte Schilderung des Lebens des heiligen Clemens und seiner Suche nach Erlösung in den sogenannten Pseudo-Klementinen zurückgeht, die später als Recognitiones ins Lateinische übersetzt wurden. Auf dem Hintergrund dieser Zusammenhänge änderte und erweiterte Gaddis die ursprüngliche Ausrichtung seines in der Entstehung begriffenen Romanes grundlegend; als Titel seines Werkes wählte er im amerikanischen Original nunmehr eine unmittelbare Anlehnung an die Clementinischen Recognitiones. Mit dieser Ausweitung der Konzeption seines Romanes auf die Geschichte der Reise eines zeitweilig in die Irre geleiteten Heldens und dessen Suche nach Erlösung verknüpfte Gaddis zugleich die Intention, die vielfältigen mythischen und bildhaften Anleihen wie auch Verfälschungen in der modernen Kultur literarisch zu gestalten. Der anfangs von seinem Verfasser als begrenzte Faust-Parodie konzipierte Roman erhielt damit eine theoretisch schrankenlose epische Breite als umfassende Pilgerfahrt der Erkenntnis, aufbauend auf einer Parodie der Clementinischen Recognitiones. 1949 stellte Gaddis einen ersten Entwurf seines Werkes fertig, den er wie sich aus seinen gesammelten Briefen entnehmen lässt in den folgenden Jahren kontinuierlich revidierte und erweitert, bis er schließlich seinem Verleger Harcourt Anfang 1954 ein etwa 480.000 Worte umfassendes vollständiges Manuskript als endgültige Version des Romans vorlegte. Zuvor veröffentlichte Gaddis in der Zeitschrift New World Writing 1952 einen Teil des zweiten Kapitels seines Gesamtwerkes in einer leicht veränderten Fassung. . Rezeption: . Joachim Kalka beschrieb in seiner Kritik vom 5. Dezember 1998 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung anlässlich des Erstausgabe der eindrucksvollen" deutschen Übersetzung von Marcus Ingendaay die große Freude, die der erneute Blick auf dieses heilige Monstrum der amerikanischen Gegenwartsliteratur" bereite. Das Buch sei großartig und irritierend; selbst dort, wo der Leser enttäuscht sei, müsse er einräumen, dass es eine Enttäuschung auf allerhöchstem Niveau sei. Die Fälschung der Welt" sei ein enzyklopädisch-barocker Roman (an die 1250 Seiten) mit einem sehr ehrgeizigen philosophisch-ästhetischen Programm, einem ironisch-passionierten Verwirrspiel mit den letzten Fragen von Kunst und Religion, einer Unzahl von Figuren in raffiniert verknüpften Beziehungen und einem ungeheuerlichen Requisitenapparat." Die wechselnden Schauplätze insbesondere die schmerzhaft dicht beschriebene Enge von Greenwich Village mit seinen allesamt gnadenlos scheiternden Künstlerexistenzen und die Vielzahl der Bücher, Bilder, Alltagsdetails, Zitate seien bei Gaddis jedoch nicht Teil eines traditionellen Versuchs, Wirklichkeit mimetisch zu simulieren und in großem, realistischem Griff dem Leser die Welt zu schenken". Der Roman gehöre bereits jetzt entschieden zu den Unternehmungen, die mit hohem, reflektiertem sprachlichem Aufwand eine eigene Welt der Literatur konstruieren." . Aus: wikipedia Originalpappband 1240 Seiten ; 22 cm. 2., DURCHGESEHENE Auflage. ISBN: 3861502364 The recognitions. Schönes Exemplar der DURCHGESEHENEN Auflage. BEILIEGT: Ausführliches INTERVIEW mit Gaddis (FOCUS 50/1998) - Der Roman Die Fälschung der Welt des amerikanischen Autors William Gaddis erschien erstmals 1955 unter dem Originaltitel The Recognitions im New Yorker Harcourt Verlag. Das Werk blieb zunächst nach dem einhelligen Verriss durch die Literaturkritik auch vom Publikum unbeachtet. Durch eine kleine Gruppe begeisterter Leser blieb dennoch ein Interesse an dem außerordentlich komplexen Roman wach. 1976 erhielt Gaddis für seinen Folgeroman JR den National Book Award, wonach auch das öffentliche Interesse an seinem monumentalen Erstlingswerk wuchs. Das renommierte Time Magazine zählte The Recognitions im Januar 2010 zu den 100 besten englischsprachigen Romanen seit 1923. Der Roman untersucht das Thema Fälschungen auf einer breiten Ebene: Falsche Geldscheine, gefälschte Gemälde und vorgetäuschte Gefühle bestimmen sowohl die Welt der calvinistischen Puritaner als auch der New Yorker Szene. . Entstehungsgeschichtlicher Hintergrund: The Recognitions entstand in einem längeren Zeitraum von rund sieben Jahren, in denen William Gaddis fortwährend an seinem Erstlingsroman arbeitete. Ursprünglich sollte das Werk nach Gaddis eigenen Aussagen erheblich kürzer und weniger komplex ausfallen und war als eine ausdrückliche Parodie auf Goethes Faust gedacht, in der ein Künstler die Rolle des Gelehrten Doktor Faustus übernehmen sollte. In der Entstehungszeit des Romans reiste Gaddis nach Mexiko, Zentralamerika und Europa. Während seines Aufenthaltes in Spanien 1948 las er dort die umfangreiche Vergleichsstudie über Mythologie und Religion The Golden Bough: A Study in Magic and Religion des schottischen Anthropologen James George Frazer, in der dieser die Entstehung der Religionen aus früheren Mythen aufzuzeigen versucht. Frazers Erklärung des Ursprungs der Religionen aus Mythen beeinflusste Gaddis Sichtweise maßgeblich und inspirierte vermutlich auch seine Vorstellung der modernen Welt als einer großen Fälschung. Die Lektüre von The Golden Bough führte Gaddis insbesondere zu der Erkenntnis, dass das zentrale Motiv von Goethes Faust auf die aus dem Urchristentum überlieferte Schilderung des Lebens des heiligen Clemens und seiner Suche nach Erlösung in den sogenannten Pseudo-Klementinen zurückgeht, die später als Recognitiones ins Lateinische übersetzt wurden. Auf dem Hintergrund dieser Zusammenhänge änderte und erweiterte Gaddis die ursprüngliche Ausrichtung seines in der Entstehung begriffenen Romanes grundlegend; als Titel seines Werkes wählte er im amerikanischen Original nunmehr eine unmittelbare Anlehnung an die Clementinischen Recognitiones. Mit dieser Ausweitung der Konzeption seines Romanes auf die Geschichte der Reise eines zeitweilig in die Irre geleiteten Heldens und dessen Suche nach Erlösung verknüpfte Gaddis zugleich die Intention, die vielfältigen mythischen und bildhaften Anleihen wie auch Verfälschungen in der modernen Kultur literarisch zu gestalten. Der anfangs von seinem Verfasser als begrenzte Faust-Parodie konzipierte Roman erhielt damit eine theoretisch schrankenlose epische Breite als umfassende Pilgerfahrt der Erkenntnis, aufbauend auf einer Parodie der Clementinischen Recognitiones. 1949 stellte Gaddis einen ersten Entwurf seines Werkes fertig, den er wie sich aus seinen gesammelten Briefen entnehmen lässt in den folgenden Jahren kontinuierlich revidierte und erweitert, bis er schließlich seinem Verleger Harcourt Anfang 1954 ein etwa 480.000 Worte umfassendes vollständiges Manuskript als endgültige Version des Romans vorlegte. Zuvor veröffentlichte Gaddis in der Zeitschrift New World Writing 1952 einen Teil des zweiten Kapitels seines Gesamtwerkes in einer leicht veränderten Fassung. . Rezeption: . Joachim Kalka beschrieb in seiner Kritik vom 5. Dezember 1998 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung anlässlich des Erstausgabe der eindrucksvollen" deutschen Übersetzung von Marcus Ingendaay die große Freude, die der erneute Blick auf dieses heilige Monstrum der amerikanischen Gegenwartsliteratur" bereite. Das Buch sei großartig und irritierend; selbst dort, wo der Leser enttäuscht sei, müsse er einräumen, dass es eine Enttäuschung auf allerhöchstem Niveau sei. Die Fälschung der Welt" sei ein enzyklopädisch-barocker Roman (an die 1250 Seiten) mit einem sehr ehrgeizigen philosophisch-ästhetischen Programm, einem ironisch-passionierten Verwirrspiel mit den letzten Fragen von Kunst und Religion, einer Unzahl von Figuren in raffiniert verknüpften Beziehungen und einem ungeheuerlichen Requisitenapparat." Die wechselnden Schauplätze insbesondere die schmerzhaft dicht beschriebene Enge von Greenwich Village mit seinen allesamt gnadenlos scheiternden Künstlerexistenzen und die Vielzahl der Bücher, Bilder, Alltagsdetails, Zitate seien bei Gaddis jedoch nicht Teil eines traditionellen Versuchs, Wirklichkeit mimetisch zu simulieren und in großem, realistischem Griff dem Leser die Welt zu schenken". Der Roman gehöre bereits jetzt entschieden zu den Unternehmungen, die mit hohem, reflektiertem sprachlichem Aufwand eine eigene Welt der Literatur konstruieren." . Aus: wikipedia
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 278187 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 29,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Gottesbegriff in den heidnischen Religionen des Alterthums. Eine Studie zur vergleichenden Religionswissenschaft.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Nichtchristliche Religionen Pesch, Christitan: Der Gottesbegriff in den heidnischen Religionen des Alterthums. Eine Studie zur vergleichenden Religionswissenschaft. Freiburg, Herder Verlag 1885. Einband berieben und bestossen, Rücken mit kleiner Fehlstelle und gebräunt, Seiten unbeschnitten, ansonst guter und sauberer Zustand Gr.Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, Obr. 144 Seiten, 1. Aufl. Einband berieben und bestossen, Rücken mit kleiner Fehlstelle und gebräunt, Seiten unbeschnitten, ansonst guter und sauberer Zustand
[SW: Nichtchristliche Religionen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 19291 - gefunden im Sachgebiet: Theologie/Religionen
Anbieter: Antiquariat Deinbacher, AT-3142 Murstetten

EUR 17,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Marchon, Benoit und Jean Francois Kieffer;  Gibt´s bei euch auch Ostern und Weihnachten?  Die Weltreligionen- für Kinder erklärt Illustrationen von Jean- Francois Kieffer

Zum Vergrößern Bild anklicken

Marchon, Benoit und Jean Francois Kieffer; Gibt´s bei euch auch Ostern und Weihnachten? Die Weltreligionen- für Kinder erklärt Illustrationen von Jean- Francois Kieffer Stuttgart: Kreuz Verlag, 1998. 5. Auflage 48 Seiten , 22 cm, Hardcover/Pappeinband Einband leicht fleckig, Bibliotheksexemplar mit Stempel und Rückständen, ansonsten in gutem, gebrauchten Zustand, Aus dem Inhalt: Die Religionen: Wege zu Gott - Stammesreligionen - Der Hinduismus - Das Judentum - Der Buddhismus - Das Christentum - Der Islam - Die großen Religionen 1m5a Marchon, Benoit; Kieffer, Jean Francois; Gibt´s bei euch auch Ostern und Weihnachten?; Die Weltreligionen- für Kinder erklärt; Die Religionen: Wege zu Gott; Stammesreligionen; Der Hinduismus; Das Judentum; Der Buddhismus; Das Christentum; Der Islam; Die großen Religionen; Kinderbuch; Kinder; Sachbuch; Religion; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 10666 - gefunden im Sachgebiet: Sachbücher
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 19,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top