Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 14626 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


  Dokumente und Materialien zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung. Reihe 2. 1914-1945, Bd. 1. Juli 1914 - Oktober 1917.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Dokumente und Materialien zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung. Reihe 2. 1914-1945, Bd. 1. Juli 1914 - Oktober 1917. Berlin, Dietz Verlag, 1958. 1. Aufl. 759 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren Inhalt: Vorbemerkung Vorwort, 1. Manifest des Außerordentlichen Internationalen Sozialistenkongresses zu Basel vom 24. und 25. November 1912 über die Kriegsgefahr und die Aufgaben des internationalen Proletariats, 2 Schreiben des Oberpräsidenten der Provinz Brandenburg vom 10. Oktober 1915 an den preußischen Minister des Innern über die Behandlung der sozialdemokratischen Presse bei Erklärung des Kriegszustandes, 3 Aufruf des Vorstandes der SPD vom 25. Juli 1914 zum Massenprotest gegen die Kriegsgefahr, 4 Resolution der Landesversammlung der Sozialdemokraten Württembergs vom 25. und 26. Juli 1914 für den Kampf gegen den Krieg, 5. Resolution der Berliner Arbeiterschaft gegen das Ultimatum Österreich-Ungarns an Serbien und die drohende Kriegsgefahr, angenommen am 28. Juli 1914 auf den von der SPD einberufenen Versammlungen,6 Bericht des Kommandos der Schutzmannschaf t Berlin an das Berliner Polizeipräsidium über Protestversammlungen der Berliner Arbeiter gegen den Krieg arn 29. Juli 1914, 7 Brief Südekums vom 29. Juli 1914 an den Reichskanzler, von Bethmann Hollweg, über seine im Auftrage der Regierung geführte Besprechung mit Mitgliedern des Vorstandes der SPD, 8 Bericht Karl Liebknechts über die Sitzung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 5. August 1914, 9 Erklärung Haases im Namen der SPD-Fraktion zur Bewilligung der Kriegskredite in der Reichstagssitzung vorn 4. August 1914, 10 Artikel des „Hamburger Echos" vom 4. August 1914 zur Rechtfertigung der Kriegspolitik der Sozialdemokratie, 11 Erklärung des Vorstandes der SPD und der Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands vom G.August 1914 über die Aufgaben der Partei- und der Gewerkschaftsmitglieder während des Krieges., 12 Schreiben des preußischen Kriegsministeriums vom 31. August 1914 an die Redaktion des „Vorwärts" über die Aufhebung des Verbots, sozialdemokratische Schriften in der Armee zu verbreiten, 13 Brief Karl Liebknechts an die Redaktion der „Bremer Bürger-Zeitung" über die Beratungen der Reichstagsfraktion vom 3. und 4. August 1914, 14 Vertraulicher Bericht des Berliner Polizeipräsidiums an das Oberkommando in den Marken über den Verlauf sozialdemokratischer Zahlabende am 9. September 1914, 15 An die Redaktionen schwedischer, italienischer und schweizerischer Parteizeitungen gerichtete Erklärung Karl Liebknechts, Franz Mehrings, Rosa Luxemburgs und Clara Zetkins vom 10. September 1914 gegen die Haltung Südekums und Fischers, 16 Protest Franz Mehrings vom 12. September 1914 gegen die Versuche rechter Sozialdemokraten, ihre Haltung durch demagogische Berufung auf Friedrich Engels zu rechtfertigen, 17 Bericht über die Sitzung der sozialdemokratischen Vertrauensmänner Stuttgarts vom 21. September 1914, in der Karl Liebknecht zur Haltung der SPD am 4. August 1914 Stellung nahm, 18 Aus einem an den Vorstand der SPD gerichteten Brief Karl Liebknechts vom 2. Oktober 1914 zu seinem Auftreten auf der Sitzung der sozialdemokratischen Vertrauensmänner Stuttgarts vom 21. September 1914, 19 Schreiben des Oberkommandos in den Marken vom 30. September 1914 an die Redaktion des „Vorwärts" über die Aufhebung des „Vorwärts"-Verbots, 20 Aufzeichnung des Unterstaatssekretärs Wahnschaff e vom 2. Oktober 1914 über seine geheime Unterredung mit Cohen-Reuß, 21 Polizeibericht über die Mitgliederversammlung des Sozialdemokratischen Wahlvereins des II. Berliner Wahlkreises am 6. Oktober 1914, 22 Bericht des Berliner Polizeipräsidenten vom 12. Oktober 1914 über die politische und wirtschaftliche Lage und die Situation in der Berliner Sozialdemokratie, 23 Manifest des Zentralkomitees der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands vom I.November 1914, 24 Im „Vorwärts" vom 8. November 1914 veröffentlichte Erklärung Kautskys, in der er den Zusammenbruch der II. Internationale leugnete, 25 Beschlüsse einer Mitgliederversammlung des Sozialdemokratischen Vereins Stuttgart vom 9. November 1914 zum Raub der „Schwäbischen Tagwacht" , 26 Aus einem Brief Rosa Luxemburgs vom 17. November 1914 an Konstantin Zetkin zur Vorbereitung der Reichstagssitzung vom 2. Dezember 1914, 27 Aus einem an Victor Adler gerichteten Brief Kautskys vom 28. November 1914 über die Kreditbewilligung und seine Stellung zur Liebknecht-Luxemburg-Gruppe, 28 Karl Liebknechts Vorschlag einer gemeinsamen Erklärung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion gegen die Bewilligung der Kriegskredite am 2. Dezember 1914, 29 Erklärung Haases im Namen der SPD-Fraktion zur Bewilligung der Kriegskredite in der Reichstagssitzung vom 2. Dezember 1914, 30 Schreiben Karl Liebknechts an den Reichstagspräsidenten zur Begründung seiner Ablehnung der Kriegskredite am 2. Dezember 1914, 31 An den Vorstand der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion gerichtetes Schreiben Karl Liebknechts zu seiner Verweigerung der Kriegskredite am 2. Dezember 1914, 32 Erklärung des Vorstandes der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 3. Dezember 1914 gegen die Haltung Karl Liebknechts bei der Abstimmung über die Kriegskredite am 2. Dezember 1914, 33 „Parteidisziplin". Artikel Rosa Luxemburgs vom 4. Dezember 1914 über das Wesen der Parteidisziplin, 34 Stellungnahme der sozialdemokratischen Parteiopposition Nieder -barnims vom Dezember 1914 gegen die Politik des 4. August, 35 Brief Franz Mehrings vom Dezember 1914 an die Redaktion des „LabourLeader" über den Verrat der Führung der deutschen Sozialdemokratie, 36 Brief Rosa Luxemburgs vom Dezember 1914 an die Redaktion des „Labour Leader" über den Zusammenbruch der II. Internationale, 37 Brief Karl Liebknechts vom Dezember 1914 an die Redaktion des „Labour Leader" über die Notwendigkeit der Schaffung einer neuen Internationale auf der Grundlage des proletarischen Internationalismus, 38 Brief Clara Zetkins vom Dezember 1914 an die Redaktion des „Labour Leader" mit dem Bekenntnis zum proletarischen Internationalismus, 39 Bericht über die Generalversammlung des Sozialdemokratischen Vereins Stuttgart vom 6. Dezember 1914 gegen den Raub der „Schwäbischen Tagwacht", 40 Von Karl Liebknecht eingebrachte Resolution über den Charakter des Krieges und die Aufgaben der Arbeiterklasse, angenommen am 20. Dezember 1914 von einer Vertrauensmännerversammlung der SPD in Charlottenburg, 41 Aus einer Rede Karl Liebknechts gegen den Sozialpatriotismus, gehalten im Januar 1915 auf einer SPD-Versammlung in Neukölln, 42 Aus einem Brief Georg Schumanns vom 25. Januar 1915 an Karl Liebknecht über die Auseinandersetzungen in der sozialdemokratischen Parteiorganisation Leipzigs, 43 Bericht über die Sitzung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 2. bis 4. Februar 1915 mit einer Rede Karl Liebknechts, in der er eine prinzipientreue sozialistische Politik forderte, 44 Meldung der „Leipziger Volkszeitung" über die Verhaftung Rosa Luxemburgs am 19. Februar 1915, 45 Bericht über eine Rede Heines am 22. Februar 1915 in einer Volksversammlung in Stuttgart, 46 Schreiben des sächsischen Ministeriums des Innern vom 24. Februar 1915 an die sächsischen Kommunalbehörden mit der Anweisung, das Auftreten Karl Liebknechts und die Verbreitung seiner Schriften zu verhindern, 47 Aus einem Brief Karl Spindlers vom 3. März 1915 an Karl Liebknecht über die Notwendigkeit des organisatorischen Zusammenschlusses der Parteiopposition, 48 Stellungnahme des Vorstandes des Sozialdemokratischen Vereins Stuttgart vom 19. März 1915 zur Erklärung des Vorstandes der SPD zum Konflikt in der Stuttgarter sozialdemokratischen Parteiorganisation, 49 Bericht über die Frauendemonstration vor dem Reichstagsgebäude am 18. März 1915, 50 Erklärung Scheidemanns im Namen der SPD-Fraktion zur Bewilligung des Etats in der Reichstagssitzung vom 20. März 1915, 51 Erklärung Otto Rühles an den Vorstand der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion über seinen Entschluß, am 20. März 1915 gegen den Etat zu stimmen, 52 Erklärung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion gegen die Haltung Karl Liebknechts und Otto Rühles bei der Abstimmung über den Etat am 20. März 1915, 53 „Der Zusammenbruch". Information der Gruppe Internationale über die Bewilligung des Etats durch die Mehrheit der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion am 20. März 1915, 54 Von Clara Zetkin verfaßter offizieller Bericht über die Verhandlungen der Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Bern vom 26. bis 28. März 1915, 55 Manifest der Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz in Bern vom 26. bis 28. März 1915, 56 Artikel des „Sozialdemokraten" vom 5. April 1915 über die Auseinandersetzung der Stuttgarter Linken mit dem sozialdemokratischen Landesvorstand Württemberg, 57 Bericht Wilhelm Piecks über die Herausgabe der Zeitschrift „Die Internationale" im April 1915, 58 „Der Wiederaufbau der Internationale". Artikel Rosa Luxemburgs vom April 1915 über die Notwendigkeit des revolutionären Kampfes gegen den Krieg, 59 Offizieller Bericht über die Verhandlungen der Internationalen Sozialistischen Jugendkonferenz in Bern vom 5. bis 7. April 1915, 60 Mitteilung des „Vorwärts" vom 15. April 1915 über die Preisgabe der Maifeier durch die Führung der SPD, 61 Protest der Herausgeber der „Internationale" gegen den im Rundschreiben des Vorstandes der SPD vom 23. April 1915 gegen sie erhobenen Vorwurf, die Einigkeit der Arbeiterbewegung zu zerstören, 62 „Der Hauptfeind steht im eigenen Land!" Von Karl Liebknecht verfaßter Aufruf der Gruppe Internationale vom Mai 1915 zum Kampf gegen den deutschen Militarismus und Imperialismus, 63 Bericht der Gruppe Internationale über die Frauendemonstration für den Frieden am 28. Mai 1915 vor dem Reichstagsgebäude, 64 Protestschreiben oppositioneller Sozialdemokraten vom 9. Juni 1915 an den Vorstand der SPD und den Vorstand der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion gegen die Burgfriedenspolitik, 65 Begleitbrief zum Protestschreiben oppositioneller Sozialdemokraten vom 9. Juni 1915, 66 Polizeibericht an die politische Abteilung des Berliner Polizeipräsidiums über eine Versammlung des Sozialdemokratischen Wahl-vereins für den VI. Berliner Wahlkreis am 15. Juni 1915, 67 Konzept Karl Liebknechts vom 20. Juni 1915 für einen Brief an die „Leipziger Volkszeitung", in dem die Veröffentlichung des Protestschreibens oppositioneller Sozialdemokraten vom 9. Juni 1915 gefordert wurde, 68 Rundschreiben des preußischen Kriegsministeriums vom 26. Juni 1915 an die oberen Militärbehörden über die Verbreitung von Flugblättern und Druckschriften, 69 Einschätzung der drei Strömungen innerhalb der deutschen Sozialdemokratie in W. I. Lenins Schrift „Sozialismus und Krieg", verfaßt Juli/August 1915, 70 Artikel der „Lichtstrahlen" vom 4. Juli 1915 zum Erscheinen der Zeitschrift „Die Internationale", 71 Aussage Clara Zetkins vor dem Untersuchungsrichter des Landgerichts Karlsruhe am 30. Juli 1915 über die Internationale Sozialistische Frauenkonferenz in Bern und die Verbreitung des Manifests „Frauen des arbeitenden Volkes!", 72 Aus dem Urteil gegen Dietrich, Westmeyer und andere wegen Verbreitung des Manifests „Frauen des arbeitenden Volkes!" im Frühjahr 1915, 73 Stellungnahme des Sozialdemokratischen Vereins Stuttgart zur Bildung der linken sozialdemokratischen Fraktion im württembergischen Landtag Ende Juni 1915, 74 Kleine Anfrage Karl Liebknechts in der Reichstagssitzung vom 20. August 1915, die Friedensbereitschaft der Regierung betreffend, 75 Erklärung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 20. August 1915 gegen Karl Liebknechts Kleine Anfrage vom gleichen Tage, 76 Schreiben des stellvertretenden preußischen Kriegsministers vom 23. August 1915 an den Reichskanzler, von Bethmann Hollweg, die Zulässigkeit eines militärischen Strafverfahrens gegen den Reichstagsabgeordneten Karl Liebknecht betreffend, 77 Schreiben des stellvertretenden preußischen Kriegsministers vom 31. August 1915 an obere Militärbehörden, das Vorgehen gegen die Gruppe Liebknecht betreffend, 78 Offizieller Bericht über die Verhandlungen der Internationalen Sozialistischen Konferenz in Zimmerwald vom 5. bis 8. September 1915, 79 Manifest der Internationalen Sozialistischen Konferenz in Zimmerwald vom 5. bis 8. September 1915, 80 Manifestentwurf der linken Delegiertengruppe auf der Internationalen Sozialistischen Konferenz in Zimmerwald vom 5. bis 8. September 1915, 81 Brief Karl Liebknechts an die Internationale Sozialistische Konferenz in Zimmerwald vom 5. bis 8. September 1915, 82 „Ein erster Schritt". Artikel W. I. Lenins über die Ergebnisse der Internationalen Sozialistischen Konferenz in Zimmerwald vom 5. bis 8. September 1915, 83 Schreiben des Oberkommandos in den Marken vom 20. September 1915 an das preußische Kriegsministerium über die Herstellung und Verbreitung illegaler Flugschriften der Gruppe Internationale, 84 Aus einem Schreiben des preußischen Ministers des Innern vom 22. Oktober 1915 an den preußischen Ministerpräsidenten, von Bethmann Hollweg, über die Lebensmittelversorgung und die Mithilfe der Sozialdemokratie bei der Beschwichtigung der Arbeiter, 85 In der Sitzung des sozialdemokratischen Parteiausschusses vom 29. Oktober 1915 vorgebrachter Protest einer Delegation Berliner Genossinnen gegen die Burgfriedenspolitik der Parteiinstanzen, 86 Notiz der „Leipziger Volkszeitung" vom 19. November 1915 über die Erhebung der Anklage gegen die Herausgeber der Zeitschrift „Die Internationale", 87 Schreiben des Ersten Staatsanwalts beim Königlichen Landgericht Berlin I an den preußischen Justizminister über die Friedensdemonstration Unter den Linden am 21. November 1915, 88 Brief Karl Liebknechts vom 22. November 1915 an führende Neu-köllner Genossen über seine Kleinen Anfragen, 89 Kleine Anfragen Karl Liebknechts in der Reichstagssitzung vom 14. Dezember 1915, 90 Aus dem Protokoll der Sitzung des preußischen Staatsministeriums vom 11. Dezember 1915 über eine Änderung des Reichsvereinsgesetzes als Konzession an den rechten Flügel der Sozialdemokratie, 91 Bericht des Berliner Polizeipräsidenten an den preußischen Minister des Innern über die Sitzung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 20. Dezember 1915, 92 Erklärung Geyers im Namen von 20 sozialdemokratischen Abgeordneten gegen die Kriegskredite, abgegeben in der Reichstagssitzung vom 21. Dezember 1915, 93 „Die Dezember-Männer von 1915". Artikel Karl Liebknechts vom Januar 1916 gegen die schwankende Haltung der Kreditverweigerer, 94 Flugschrift der Internationalen Sozialisten Deutschlands vom Januar 1916 zur Ablehnung der Kriegskredite durch sozialdemokratische Abgeordnete am 21. Dezember 1915, 95 Von Rosa Luxemburg entworfene und auf der Reichskonferenz der Linken vom 1. Januar 1916 angenommene Leitsätze, 96 Bericht Rudolf Lindaus über die Reichskonferenz der Linken am 1. Januar 1916, 97 „Ein Ende dem Winterfeldzug!" Aufruf der Spartakusgruppe vom Anfang 1916 mit der Forderung nach sofortigem Frieden ohne Annexionen, 98 Entschließung des sozialdemokratischen Parteiausschusses vom 6./7. Januar 1916 gegen die Kreditverweigerer, 99 Kleine Anfragen Karl Liebknechts in der Reichstagssitzung vom II. Januar 1916, 100 Bericht über die Sitzung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 12. Januar 1916, in der der Ausschluß Karl Liebknechts aus der Fraktion beschlossen wurde, 101 Artikel Otto Rühles vom 12. Januar 1916 über die Unvermeidlichkeit der Parteispaltung, 102 Stellungnahme W. I. Lenins zu dem Artikel Otto Rühles „Zur Parteispaltung" vom 12. Januar 1916, 103 Polizeibericht an den preußischen Minister des Innern über eine gemeinsame Beratung der Vorstandes der SPD, des Vorstandes der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion und der Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands am 15. Januar 1916 über die Gründung eines neuen Zentralorgans, 104 Polizeibericht über eine Versammlung oppositioneller sozialdemokratischer Jugendlicher am 5. Februar 1916 in Neukölln, 105 Schreiben des Berliner Polizeipräsidenten vom 26. Februar 1916 an den preußischen Minister des Innern zur Verhängung der militärischen Sicherheitshaft über Julian Borchardt und Joachim Klüß, 106 Schreiben Franz Mehrings vom 19. Februar 1916 an Josef Herzfeld zum Abbruch der Zusammenarbeit der Zentristen mit den Linken im Berliner Oppositionszirkel, 107 Schreiben Karl Liebknechts vom 19. Februar 1916 an Josef Herzfeld über die Meinungsverschiedenheiten zwischen den Linken und den Zentristen, 108 Bericht über die Reichskonferenz der Spartakusgruppe, abgehalten Mitte März 1916 in Berlin, 109 Erklärung der Mehrheit der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 24. März 1916 über den Ausschluß von 18 Etatverweigerern aus der Fraktion, 110 Erklärung von 17 Etatverweigerern in der Sitzung der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 24. März 1916 zur Rechtfertigung des Auftretens Haases, 111 Erklärung von 14 sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten vom 24. März 1916 zu ihrer Haltung bei der Abstimmung über den Etat und den Ausschluß von Etatverweigerern, 112 Mitteilung des Pressebüros der SPD über die Rücktrittserklärung des Parteivorsitzenden Haase in der Sitzung des Vorstandes der SPD vom 25. März 1916, 113 Stellungnahme der „Bremer Bürger-Zeitung" gegen den Aufruf des Vorstandes und des Parteiausschusses der SPD und des Vorstandes der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion vom 27. März 1916, 114 Erklärung der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft vom 30. März 1916 über die Bildung einer selbständigen Fraktion, 115 „Nüchterne Prüfung und scharfe Entscheidung". Politischer Brief der Spartakusgruppe vom 50. März 1916 zur Gründung der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft, 116 Resolution des Zentralvorstandes des Verbandes der Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgegend vom 51. März 1916 zur Gründung der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft, 117 Schreiben des Berliner Polizeipräsidenten an den preußischen Minister des Innern mit einem Bericht über eine Unterredung Karl Liebknechts mit Vertretern der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft am 51. März 1916, 118 „Die Spaltungen der Opposition". Artikel Franz Mehrings vom 5. April 1916 über die Meinungsverschiedenheiten innerhalb der sozialdemokratischen Opposition, 119 „Die Lehre des 24. März". Von Rosa Luxemburg im April 1916 verfaßter Aufruf, in dem die inkonsequente Haltung der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft entlarvt und die Beitragssperre gegen die verräterischen Parteiinstanzen gefordert wurde, 120 Resolution des Sozialdemokratischen Vereins Braunschweig vom April 1916 mit der Forderung nach entschlossenem Auftreten der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft im Reichstag, 121 Artikel der „Leipziger Volkszeitung" vom 5. April 1916 über den Raub der „Niederrheinischen Arbeiterzeitung" durch den Vorstand der SPD, 122 Resolution sozialdemokratischer Vertrauensleute Duisburgs vom April 1916 gegen den Raub der „Niederrheinischen Arbeiterzeitung" durch den Vorstand der SPD und über die Organisierung der Beitragssperre, 123 Bericht über die gewaltsam unterbrochene Reichstagsrede Karl Liebknechts vom 8. April 1916 gegen die Kriegsanleihen, 124 Telegramm des Reichskanzlers, vonBethmannHollweg, vom 9. April 1916 an den Geheimen Kabinettsrat des Kaisers über Maßnahmen zur Unterdrückung der parlamentarischen Tätigkeit Karl Liebknechts, 125 „Kampf um die Partei!" Artikel aus dem Politischen Brief der Spartakusgruppe vom 22. April 1916 mit der Aufforderung, dem Vorstand der SPD die Beiträge zu sperren, 126 Brief Ernst Bauchs an Wilhelm Eildermann über die Vorbereitungen zur illegalen Konferenz der oppositionellen sozialistischen Jugend am 25. und 24. April 1916 in Jena, 127 Resolution der illegalen Konferenz der oppositionellen sozialistischen Jugend am 23. und 24. April 1916 in Jena, 128 Manifest der Internationalen Sozialistischen Konferenz in Kienthal vom 24. bis 30. April 1916, 129 W. I. Lenin über die Konferenzen von Zimmerwald und Kienthal, 130 Schreiben Karl Liebknechts vom 28. April 1916 an den Reichstagspräsidenten mit der Forderung nach sofortiger Behandlung des amerikanischen Konflikts im Reichstag, 131 „Auf zur Maifeier!" Aufruf der Spartakusgruppe vom April 1916, den 1. Mai als Kampftag gegen den imperialistischen Krieg zu begehen, 132 „Die Maifeier". Bericht der Spartakusgruppe über die Demonstration am 1. Mai auf dem Potsdamer Platz in Berlin, 133 Schreiben des Berliner Polizeipräsidenten vom 2. Mai 1916 an den preußischen Minister des Innern über die Vernehmung Karl Liebknechts, 134 Erklärung Karl Liebknechts vom 3. Mai 1916 an das Königliche Kommandanturgericht Berlin, 135 Erklärung Karl Liebknechts vom 8. Mai 1916 an das Königliche Kommandanturgericht Berlin, 136 „Hundepolitik". Von Rosa Luxemburg verfaßtes Flugblatt vom Mai 1916 gegen die Haltung der Mehrheit der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion zum Bruch der Immunität Karl Liebknechts, 137 Bericht der sozialistischen Jugend über die Streikbewegung in Braunschweig im Mai 1916 gegen den Sparzwang, 138 Polizeibericht über die Hungerunruhen am 13., 14. und 15. Mai 1916 in Leipzig, 139 Bericht über den Streik jugendlicher Arbeiter Magdeburgs vom 29. bis 31. Mai 1916 gegen den Sparzwang, 140 Bericht der politischen Abteilung des Berliner Polizeipräsidiums vom 30. Mai 1916 über den Einfluß der Opposition auf die Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgegend, 141 „Was ist mit Liebknecht?" Von Rosa Luxemburg verfaßter Aufruf der Spartakusgruppe vom Juni 1916 zum Protest gegen den bevorstehenden Prozeß gegen Karl Liebknecht, 142 „2 1/2 Jahre Zuchthaus!" Aufruf der Spartakusgruppe vom Juni 1916 zum Proteststreik gegen die Verurteilung Karl Liebknechts, 143 „Hunger!" Aufruf der Spartakusgruppe vom Juni 1916 zum Kampf gegen die Schuldigen an der Hungersnot und für die sofortige Beendigung des Krieges, 144 Aus einer Stellungnahme oppositioneller Mitglieder des Sozialdemokratischen Wahlvereins Teltow-Beeskow-Storkow-Charlottenburg vom 16. Juni 1916 gegen die Haltung sozialdemokratischer Parteiinstanzen, 145 Bericht über das Auftreten Rosa Luxemburgs und Haases auf der Generalversammlung der Sozialdemokratischen Wahl vereine Berlins und Umgegend vom 25. Juni 1916 gegen den Angriff des Vorstandes der SPD auf den „Vorwärts", 146 Beschlüsse der Generalversammlung der Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgegend vom 25. Juni 1916, 147 Erklärung Rosa Luxemburgs zu Pressemeldungen über ihr Auftreten auf der Generalversammlung der Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgegend vom 25. Juni 1916, 148 Aufruf der Internationalen Sozialistischen Kommission vom 1. Juli 1916 zum Protest gegen die Verurteilung Karl Liebknechts und von Arbeiterführern anderer Länder, 149 Erklärung des Vorstandes der SPD und der Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands vom 25. Juli 1916 gegen die Streikbewegung, 150 Stellungnahme der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft vom 4. August 1916 gegen die Erklärung des Vorstandes der SPD und der Generalkommission der Gewerkschaften Deutschlands vom 25. Juli 1916 gegen die Streikbewegung, 151 Resolution des Sozialdemokratischen Vereins Elberfeld-Barmen vom Anfang August 1916 gegen die Politik der Mehrheit der sozialdemokratischen Reichstagsfraktion, 152 Aus einem Brief Kautskys vom 7. August 1916 an Victor Adler über die Rolle der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft, 153 „Rückblick und Ausblick". Information der Spartakusgruppe vom 12. August 1916 über Demonstrationen und Streiks gegen die Verurteilung Karl Liebknechts, 154 Schreiben des Stellvertretenden Generalkommandos des VII. Armeekorps an den Verein für Bergbauliche Interessen zu Essen über die Ursachen der Bergarbeiterunruhen im August 1916, 155 „Eine Petition gegen den Frieden". Flugblatt der Spartakusgruppe vom August 1916 gegen die Friedenspetition des Vorstandes der SPD vom 11. August 1916, 156 Artikel der „Arbeiterpolitik" vom 16. September 1916 über die Notwendigkeit des Kampfes gegen die Zentristen, 157 Resolution der Generalversammlung des Sozialdemokratischen Wahlvereins Teltow-Beeskow-Storkow-Charlottenburg zur Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 158 Rede Kate Dunckers als Vertreterin der Spartakusgruppe auf der Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 159 Erklärung Paul Frasseks im Namen der Spartakusgruppe auf der Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 160 Erklärung der Delegierten der Spartakusgruppe auf der Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 161 Aus der Rede Ledebours auf der Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 162 Von Leo Jogiches verfaßtes Rundschreiben der Spartakusgruppe über die Stellung der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft zur Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 163 Stellungnahme der „Arbeiterpolitik" zur Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 164 Artikel aus dem „Kampf" über die Reichskonferenz der SPD vom 21. bis 23. September 1916, 165 „Wofür kämpfte Liebknecht, und weshalb wurde er zu Zuchthaus verurteilt?" Von Rosa Luxemburg verfaßter Aufruf der Spartakus-gruppe vom Oktober 1916 zu Massenaktionen für die Befreiung Karl Liebknechts, 166 Resolutionsentwurf der Linksradikalen, eingebracht auf der Generalversammlung des Sozialdemokratischen Vereins Bremen vom 24. Oktober 1916, gegen die Politik des Vorstandes der SPD und der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft, 167 Brief Karl Liebknechts vom 25. Oktober 1916 an Josef Herzfeld mit einer Einschätzung der Zentristen, 168 Aufruf der Berliner Preßkommission vom 21. Oktober 1916 an die Berliner Sozialdemokraten zum „Vorwärts"-Konflikt, 169 Bericht über das Auftreten der Spartakusgruppe auf der Generalversammlung des Verbandes der Sozialdemokratischen Wahlvereine Berlins und Umgegend vom 29. Oktober 1916 gegen den „Vorwärts"-Raub, 170 Aufruf des Berliner Aktionsausschusses vom 1. November 1916 mit der Aufforderung, die Bezahlung des „Vorwärts" zu verweigern, 171 Schreiben des Oberkommandos in den Marken vom 1. November 1916 an das Reichsamt des Innern über die antimilitaristische Propaganda Kate Dunckers unter der Jugend, 172 „An Karl Liebknecht". Gelöbnis der Spartakusgruppe vom November 1916, den Kampf Karl Liebknechts fortzusetzen, 173 „Deutschland - ein fertiges Zuchthaus!" Von Julian Marchlewski verfaßtes Flugblatt der Spartakusgruppe vom Anfang Dezember 1916 gegen das Hilfsdienstgesetz, 174 Aus dem Bericht über die Generalversammlung des Sozialdemokratischen Vereins Bremen vom 1. Dezember 1916, in der die Beitragssperre gegen den Vorstand der SPD beschlossen wurde, 155 Artikel der „Arbeiterpolitik" vom 16. Dezember 1916 zum Beschluß des Sozialdemokratischen Vereins Bremen, dem Vorstand der SPD die Beiträge zu sperren, 176 Artikel aus dem „Kampf" vom 23. Dezember 1916 zum Gewaltstreich des Vorstandes der SPD gegen die „Bremer Bürger-Zeitung", 177 Von Leo Jogiches verfaßtes Rundschreiben der Spartakusgruppe vom 25. Dezember 1916 zur Vorbereitung der Reichskonferenz der Parteiopposition, 178 Artikel Rosa Luxemburgs vom 6. Januar 1917 gegen die Absicht vereinzelter linker Gruppen, aus der SPD auszutreten, 179 Entschließung der Reichskonferenz der Parteiopposition vom 7. Januar 1917 über die Aufgaben der Opposition, 180 Resolutionsentwurf der Spartakusgruppe, eingebracht auf der Reichskonferenz der Parteiopposition vom 7. Januar 1917, 181 Resolution der Landeskommission der sozialdemokratischen Partei-Opposition Württembergs zur Reichskonferenz der Parteiopposition vom 7. Januar 1917, 182 Erklärung Julian Borchardts gegen das auf der Reichskonferenz der Parteiopposition vom 7. Januar 1917 angenommene Friedensmanifest, 183 Stellungnahme der „Arbeiterpolitik" gegen das auf der Reichskonferenz der Parteiopposition vom 7. Januar 1917 angenommene Friedensmanifes, 184 Artikel der „Arbeiterpolitik" über die Reichskonferenz der Parteiopposition vom 7. Januar 1917, 185 Aufruf der Internationalen Sozialistischen Kommission vom Januar 1917 an die internationale Arbeiterklasse zum Kampf gegen den Krieg, 186 Artikel aus dem „Kampf" vom 27. Januar 1917 über die Notwendigkeit der organisatorischen Trennung von den Rechtsopportunisten, 187 Aufruf des Vorstandes der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft vom 9. Februar 1917 zum organisatorischen Zusammenschluß der Parteioppositio, 188 Bericht der „Leipziger `Volkszeitung" über den Sieg der sozialdemokratischen Parteiopposition bei den Wahlmänner-Ersatzwahlen im 11. Berliner Landtagswahlkreis am 21. Februar 1917, 189 Schreiben des Berliner Polizeipräsidenten vom 25. Februar 1917 an das Oberkommando in den Marken und das Kriegsamt mit einem Bericht über Streiks in den Berliner Munitionsfabriken, 190 Schreiben des Unterstaatssekretärs in der Reichskanzlei, Wahnschaffes, vom 24. Februar 1917 an Ludendorff über das Verhalten der Regierung zu den Gewerkschafte, 191 Bericht der Polizeiverwaltung Düsseldorf an das Stellvertretende Generalkommando des VII. Armeekorps über Arbeiterunruhen in der Rüstungsindustrie Ende Februar 1917, 192 Artikel aus dem „Kampf" vom 24. Februar 1917, der die Teilnahme der Spartakusgruppe am Gründungsparteitag der USPD befürwortete, 193 Aus einem Brief Kautskys vom 28. Februar 1917 an Victor Adler über die Rolle des Parteizentrums, 194 Resolution über die Notwendigkeit der organisatorischen Trennung von den Rechtsopportunisten und Zentristen, eingebracht von Johann Knief auf der Versammlung des Sozialdemokratischen Vereins Bremen vom Februar 1917, 195 Resolution der Hamburger Linksradikalen vorn 28. Februar 1917 über die Gründung einer selbständigen Organisation, 196 Programmatische Erklärung vom 5. März 1917 über die Zusammenarbeit der linksradikalen Gruppen von Hamburg, Bremen, Hannover und Rüstringen, 197 Stellungnahme der Internationalen Sozialisten Deutschlands vom 10. März 1917 zur Gründung einer neuen Partei, 198 Aufruf des Petrograder Sowjets der Arbeiter- und Soldatendeputierten vom 14. März 1917 an die Werktätigen in allen Ländern zum Kampf gegen Imperialismus und Krieg, 199 Telegramm der Sozialdemokratischen Arbeitsgemeinschaft vom März 1917 an die russische Sozialdemokratie anläßlich des Sieges der Februarrevolution in Rußland, 200 Aus einem Bericht der Polizeiverwaltung Düsseldorf vom 16. März 1917 an das Stellvertretende Generalkommando des VII. Armeekorps über die Entwicklung der Spartakusgruppe in Düsseldorf, 201 Schreiben des preußischen Kriegsministeriums vom 26. März 1917 an den Reichskanzler, von Bethmann Hollweg, über den Einfluß der russischen Revolution auf Deutschland, 202 W. L Lenin am 8. April 1917 über das Heranreifen einer revolutionären Situation in Europa, 203 „Die Revolution in Rußland". Artikel über die Bedeutung der Februarrevolution in Rußland und die Aufgaben der deutschen Arbeiterklasse aus dem Spartakusbrief vom April 1917, 204 Von Franz Mehring verfaßtes Begrüßungsschreiben der Spartakusgruppe vom 29. April 1917 an den Petrograder Sowjet der Arbeiterund Soldatendeputierten anläßlich des Sieges der Februarrevolution in Rußland, 205 Manifest des Gründungsparteitages der USPD vom 6. bis 8. April 1917, 206 Im Namen der Spartakusgruppe gehaltene Rede Rucks auf dem Gründungsparteitag der USPD vom 6. bis 8. April 1917, 207 Begrüßungsschreiben Clara Zetkins an den Gründungsparteitag der USPD vom 6. bis 8. April 1917, 208 W. I. Lenin über die Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands, 209 Aufruf der Linksradikalen Bremens und Hamburgs vom 5. Mai 1917 zur Gründung einer selbständigen linksradikalen Organisation, 210 „Vor dem Hunger". Von Julian Marchlewski verfaßter Artikel über die Verschlechterung der Lebensmittelversorgung aus dem Spartakusbrief vom April 1917, 211 Schreiben des preußischen Kriegsministeriums vom 13. April 1917 an obere Militär-, Polizei- und Verwaltungsbehörden über revolutionäre Agitation im Heer und in den Rüstungsbetrieben, 212 Schreiben des Oberkommandos in den Marken an das preußische Kriegsministerium über den Streik der Berliner Rüstungsarbeiter im April 1917, 213 Forderungen der streikenden Leipziger Arbeiter vom 16. April 1917, 214 Bericht der Polizeidienststelle Berlin-Lichtenberg an den Berliner Polizeipräsidenten über eine Versammlung der streikenden Rüstungs -arbeiter der AG Knorr-Bremse am 19. April 1917, 215 „Der Kampf dauert fort!" Aufruf der Spartakusgruppe vom April 1917 zur Weiterführung der Streikbewegung, 216 „Die Lehren des großen Massenstreiks". Flugblatt der Spartakus-gruppe über den Massenstreik der Berliner Arbeiter vom April 1917, 217 Rundschreiben der Spartakusgruppe vom 22. April 1917 über die Taktik während der Frühjahrsstreiks und die Stellung zur USPD, 218 Schreiben der Zentralleitungen der Gewerkschaften und Angestelltenverbände vom 26. April 1917 an den Chef des Kriegsamtes, Groener, über ihre Bereitschaft, die Regierung bei der Unterdrückung der Streikbewegung zu unterstützen, 219 Aufruf des Chefs des Kriegsamtes, Groeners, vom 27. April 1917 zur Unterdrückung der Streikbewegung in den Rüstungsbetrieben, 220 Aufruf der Spartakus gruppe vom April 1917 an die deutschen Arbeiter und Arbeiterinnen, dem Beispiel der russischen Klassenbrüder zu folgen, 221 Aufruf der Spartakusgruppe zur Demonstration am 1. Mai 1917 gegen Imperialismus und Krieg, 222 „Krieg dem Kriege! Auf zur Feier des 1. Mai!" Aufruf der Spartakusgruppe zum Streik am l. Mai 1917 für Frieden, Freiheit und Bro1, 223 Aus dem Bericht des Landespolizeiamtes Württemberg vom 10. Mai 1917 an obere Militär-, Polizei- und Verwaltungsbehörden über die Verbreitung von Flugblättern zum l. Mai 1917, 224 „Der alte Maulwurf". Von Rosa Luxemburg verfaßter Artikel über die Februarrevolution in Rußland und die Aufgaben der deutschen Arbeiterklasse aus dem Spartakusbrief vom Mai 1917, 225 Protest Clara Zetkins vom 19. Juni 1917 gegen den Raub der „Gleichheit" durch den Vorstand der SPD, 226 Aufruf an die Arbeiter Leipzigs zur Demonstration gegen den Krieg am 16. Juli 1917, 227 Artikel der „Arbeiterpolitik" vom 21. Juli 1917 über das Demokratisierungsversprechen der Regierung und den Sturz von Bethmann Hollwegs, 228 Aufruf an die Matrosen der Hochseeflotte zum Eintritt in die USPD aus Anlaß der für den 15. August 1917 geplanten internationalen Konferenz der Sozialdemokratie in Stockholm, 229 Niederschrift über die Besprechung zwischen dem Staatssekretär des Reichsmarineamts, von Capelle, und Ebert am 9. August 1917 über revolutionäre Unruhen in der Flotte, 230 Aufruf der revolutionären Matrosen vom August 1917 gegen Militarismus und Krie, 231 Bericht des Regierungspräsidenten von Merseburg an den preußischen Minister für Handel und Gewerbe über die Streikbewegung im Gebiet Halle-Merseburg am 14. und 15. August 1917, 232 Aus dem am 25. August 1917 verkündeten Urteil in der Untersuchungssache gegen die revolutionären Matrosen Max Reichpietsch, Albin Köbis und andere, 233 Aufruf der sozialistischen Jugend zu Antikriegsstreiks am Internationalen Jugendtag, dem 2. und 3. September 1917, 234 Manifest der Internationalen Sozialistischen Konferenz in Stockholm vom 5. bis 12. September 1917, 235 Schreiben des preußischen Finanzministers und des preußischen Ministers des Innern vom 6. September 1917 an die Königlichen Regierungen und an preußische Behörden über den Umlauf mit revolutionären Losungen versehener Papiergeldzeichen, 236 Mitteilung des Staatssekretärs des Reichsmarineamts, von Capelies, vom 11. September 1917 an den Reichskanzler, Michaelis, über die [Vollstreckung des Todesurteils an den Matrosen Max Reichpietsch und Albin Köbis, 237 „Folgt ihrem Beispiel!" Aufruf der Spartakusgruppe vom September 1917 zur Fortsetzung des Kampfes der revolutionären Matrosen, 238 Stellungnahme der Spartakusgruppe zum Parteitag der SPD vom 14. bis 20. Oktober 1917 in Würzburg, 239 Schreiben des Staatssekretärs des Reichsmarineamts, von Capelles, vom 16. Oktober 1917 an den Reichskanzler, Michaelis, über den Fortgang der revolutionären Unruhen in der Flotte mit der Forderung nach Einleitung eines Gerichtsverfahrens gegen Führer der USPD, 240 Aus der Erklärung Dittmanns über die Rolle der USPD bei den Flottenunruhen im Sommer 1917, 241 „Die abgesagte Weltwende". Artikel über das Scheitern der geplanten internationalen Konferenz der Sozialdemokratie aus dem Spartakusbrief vom November 1917, 242 W. I. Lenin am 20. Oktober 1917 über das Heranreifen der proletarischen Weltrevolution, Register: Wichtige Daten, Verzeichnis der zitierten und erwähnten Zeitungen und Zeitschriften, Verzeichnis der geographischen Namen, Personenverzeichnis, Sachregister.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 39410 - gefunden im Sachgebiet: Deutsche Geschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

PIEKALKIEWICZ, Janusz: Polenfeldzug; Hitler und Stalin zerschlagen die Polnische Republik; Bechtermünz Verlag. Lizenzgeber: Gustav Lübbe GmbH / Bergisch Gladbach; 1997. Auflage: Lizenz; 288 S.; Format: 20x27 Janusz Piekalkiewicz (* 1925 in Warschau; † 9. März 1988), polnischer Historiker, Schriftsteller sowie Regisseur und Produzent. (frei nach wikipedia); --- Inhalt: Inhaltsverzeichnis; Vorwort; Schauplatz; Personen; Prolog; Erste Phase. 1. September - 3. September 1939; Grenzschlachten; Zweite Phase. 4. September - 6. September 1939; Zusammenbruch der polnischen Front; Dritte Phase. 7. September - 9. September 1939; Versuch des Rückzugs an die Weichsel; Vierte Phase. 10. September - 11. September 1939; Scheitern der Verteidigung an Weichsel, Bug und San; Fünfte Phase. 12. September - 14. September 1939; Verspäteter Rückzug nach Südosten; Sechste Phase. 15. September - 16. September 1939; Schließung des Kessels an der Bzura; Siebte Phase. 17. September - 18. September 1939; Überfall der Roten Armee; Achte Phase. 19. September - 6. Oktober 1939; Kämpfe gegen deutsche und sowjetische Streitkräfte, Fall von Warschau, Modlin und Heia; Epilog und Bilanz; Gliederung der deutschen Streitkräfte; Gliederung der sowjetischen Streitkräfte; Gliederung der polnischen Streitkräfte; Waffen im Polenfeldzug; Bibliographie; Bildquellen; Danksagung; Personenregister; --- Mit vielen Abbildungen + Kartenskizzen im Text sowie 2 Abbildungen auf Innendeckeln + Vorsätzen; --- Zustand: 2--, original illustrierter Pappband mit Deckel- + Rückentitel. Kaum Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, einige Anmerkungen und Anstreichungen mit Bleistift, insgesamt ordentlich
[SW: 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Kriegsgeschichte; Geschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Ostfeldzug; Polenfeldzug;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 64217 - gefunden im Sachgebiet: WK II - 2. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tempo Medical (Deutsche Ausgabe); Reihe: Tempo Medical; Herausgeber: Prof.Dr.med. Antonio Ruiz-Torres /Berlin; Tempo Medical VerlagsgmbH / Köln 1978 - 1984. Auflage: EA; Format: 21x28 Wissenschaftlicher Beirat: Walter Appel, Albert Böni Boeni, Ulrich Gerlach, Günter Goerz, Friedrich Arnold Gries, Günter Gries, Klaus-Dieter Haehn, Wilhelm Holczabek, Dieter Janz, Ernst H. Krokowski, Joachim Lange, Johannes Lindner, Boris Luban-Plozza, Joseph Matzker, Klaus Miehlke, Reinhard Nagel, Modjtaba Nasseri, Dieter Neubert, Günter A. Neuhaus, Gustav Niebauer, Dieter Platt, Ronaid Ringelmann, Ettore Rossi, Hans Schliak, Egbert Schmiedt, Günter Stüttgen. Zustand: original farbig illustrierte Broschur mit Deckel- + Rückentitel, mit zahlreiche teils farbigen Abbildungen + Skizzen, Werbung. Abonnentenausgaben, ordentlich. --- Einzelhefte: Band 3, Nr. 15, 5. September 1978; Band 3, Nr. 16, 20. September 1978; Band 3, Nr. 17, 5. Oktober 1978; Band 3, Nr. 18, 20. Oktober 1978; Band 3, Nr. 19, 5. November 1978; Band 3, Nr. 20, 20. November 1978; Band 3, Nr. 21, 5. Dezember 1978; Band 3, Nr. 22, 20. Dezember 1978; Band 4, Nr. 1, 5. Januar 1979; Band 4, Nr. 2, 20. Januar 1979; Band 4, Nr. 3, 5. Februar 1979; Band 4, Nr. 1, 5. Januar 1979; Band 4, Nr. 4, 20.Februar 1979; Band 4, Nr. 6, 5. März 1979; Band 4, Nr. 7, 5. April 1979; Band 4, Nr. 8, 20. April 1979; Band 4, Nr. 9, 5. Mai 1979; Band 4, Nr. 10, 20. Mai 1979; Band 5, Nr. 11, 5. Juni 1979; Band 5, Nr. 12, 20. Juni 1979; Band 5, Nr. 13, 15. Juli 1979; Band 5, Nr. 14, 15. August 1979; Band 5, Nr. 15, 5. September 1979; Band 5, Nr. 16, 20. September 1979; Band 5, Nr. 17, 5. Oktober 1979; Band 5, Nr. 18, 20. Oktober 1979; Band 5, Nr. 19, 5. November 1979; Band 5, Nr. 20, 20. November 1979; Band 5, Nr. 21, 5. Dezember 1979; Band 5, Nr. 22, 20. Dezember 1979; Band 6, Nr. 1, 5. Januar 1980; Band 6, Nr. 2, 20. Januar 1980; Band 6, Nr. 3, 5. Februar 1980; Band 6, Nr. 4, 20. Februar 1980; Band 6, Nr. 5, 5. März 1980; Band 6, Nr. 6, 20. März 1980; Band 6, Nr. 7, 5. April 1980; Band 6, Nr. 8, 20. April 1980; Band 6, Nr. 9, 5. Mai 1980; Band 6, Nr. 10, 20. Mai 1980; Band 6, Nr. 11, 5. Juni 1980; Band 6, Nr. 12, 20. Juni 1980; Band 7, Nr. 13, 15. Juli 1980; Band 7, Nr. 14, 15. August 1980; Band 7, Nr. 15, 5. September 1980; Band 7, Nr. 17, 5. Oktober 1980; Band 7, Nr. 18, 20. Oktober 1980; Band 7, Nr. 19, 5. November 1980; Band 7, Nr. 20, 20. November 1980; Band 7, Nr. 21, 5. Dezember 1980; Band 7, Nr. 22, 20. Dezember 1980; Band 8, Nr. 1, 5. Januar 1981; Band 8, Nr. 2, 20. Januar 1981; Band 8, Nr. 3, 5. Februar 1981; Band 8, Nr. 4, 20. Februar 1981; Band 8, Nr. 5, 5. März 1981; Band 8, Nr. 6, 20. März 1981; Band 8, Nr. 7, 5. April 1981; Band 8, Nr. 8, 20. April 1981; Band 8, Nr. 9, 5. Mai 1981; Band 8, Nr. 10, 20. Mai 1981; Band 8, Nr. 11, 5. Juni 1981; Band 9, Nr. 12, 20. Juni 1981; Band 9, Nr. 13, 15. Juli 1981; Band 9, Nr. 14, 15. August 1981; Band 9, Nr. 15, 5. September 1981; Band 9, Nr. 16, 20. September 1981; Band 9, Nr. 17, 5. Oktober 1981; Band 9, Nr. 18, 20. Oktober 1981; Band 9, Nr. 19, 5. November 1981; Band 9, Nr. 20, 20. November 1981; Band 9, Nr. 21, 5. Dezember 1981; Band 9, Nr. 22, 20. Dezember 1981; Band 10, Nr. 1, 15. Januar 1982; Band 10, Nr. 2, 25. Januar 1982; Band 10, Nr. 3, 5. Februar 1982; Band 10, Nr. 4, 20. Februar 1982; Sonderheft März 1982; Band 10, Nr. 5, 5. März 1982; Band 10, Nr. 11, 5. Juni 1982; Band 11, Nr. 12, 20. Juni 1982; Band 11, Nr. 14, 15. August 1982; Band 11, Nr. 15, 5. September 1982; Band 11, Nr. 15, 5. September 1982; Band 11, Nr. 16, 20. September 1982; Band 11, Nr. 17, 5. Oktober 1982; Band 11, Nr. 18, 20. Oktober 1982; Band 11, Nr. 19, 5. November 1982; Band 11, Nr. 20, 20. November 1982; Band 11, Nr. 21, 5. Dezember 1982; Band 11, Nr. 22, 20. Dezember 1982; Band 12, Nr. 2, 20. Januar 1983; Band 12, Nr. 4, Februar 1983; Band 12, Nr. 6, 20. März 1983; Band 12, Nr. 8, 20. April 1983; Band 12, Nr. 10, 20. Mai 1983; Band 12, Nr. 11, 5. Juni 1983; Band 13, Nr. 12, 20. Juni 1983; Band 13, Nr. 12A, Juni 1983; Band 13, Nr. 13, 15. Juli 1983; Band 13, Nr. 14, 15. August 1983; Band 13, Nr. 16, 20. September 1983; Band 13, Nr. 16, 20. September 1983; Band 13, Nr. 17, 5. Oktober 1983; Band 13, Nr. 18, 20. Oktober 1983; Band 13, Nr. 19, 5. November 1983; Band 13, Nr. 20, 20. November 1983; Band 13, Nr. 21, 5. Dezember 1983; Band 13, Nr. 21A, Dezember 1983; Band 13, Nr. 22, 20. Dezember 1983; Band 14, Nr. 1, 5. Januar 1984; Band 14, Nr. 2, 20. Januar 1984; Sondernummer: Gastroenterlogie, September 1984; Sondernummer: Dermatologie, Oktober 1984; Sondernummer: Neueinführungen, Dezember 1984; Sondernummer: Koronare Herzkrankheiten, Juni 1984; --- Preis je Einzelheft: 4,00
[SW: Medizin; Heilkunde; Gesundheit; Krankheit; Zeitschriften; Periodicals;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 47461 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 4,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kursbuch-Gesamtausgabe / Auszüge speziell für Mitarbeiter der Deutschen Bundesbahn Sammlung von 16 separaten Drucken aus 1975 - 1988 - gute Exemplare / Enthalten: Kursbuch, Teil 5. Sommer 1975, vom 1. 6. 1975 bis 27. 9. 1975 / Kursbuch Gesamtausgabe, Teil E - Streckenfahrpläne. Sommer 1981, vom 31. Mai bis 26. September 1981 / Kursbuch Allgemeines, Teil A. Winter 1981/82, vom 27. September 1981 bis 22. Mai 1982 (2 x da) / Kursbuch Fernbuslinien, Schiffahrtslinien und Bergbahnen, Teil F. Winter 1981/82, vom 27. September bis 22. Mai 1982 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil D. Winter 1981/82, vom 27. September bis 22. Mai 1982 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil C. Winter 1981/82, vom 27. September 1981 bis 22. Mai 1982 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil C. Winter 1984/85, vom 30. September 1984 bis 1. Juni 1985 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil D. Winter 1984/85, vom 30. September 1984 bis 1. Juni 1985 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil E und Kursbuch Fernbuslinien, Schiffahrtslinien und Bergbahnen, Teil F. Winter 1984/85, vom 30. September 1984 bis 1. Juni 1985 zusammen in einem Band (2 x da) / Kursbuch Fernverbindungen, Teil B. Winter 1984/85, vom 30. September 1984 bis 1. Juni 1985 / Kursbuch Fernverbindungen, Teil B. Sommer 1987, vom 31. Mai bis 26. September 1987 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil D. Winter 1987/88, vom 27. September 1987 bis 28. Mai 1988 / Kursbuch Streckenfahrpläne, Teil C. Winter 1987/88, vom 27. September 1987 bis 28. Mai 1988 / Kursbuch Allgemeines, Teil A. Winter 1987/88, vom 27. September 1987 bis 28. Mai 1988 - Kursbuchstelle der Deutschen Bundesbahn, Mainz, 1975-1988. Insgesamt ca. 5000 S., kartonierte Einbände, (teils Einbände mit kleinen Randeinrissen und leichten Randläsuren)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5c456 - gefunden im Sachgebiet: Kursbücher/ Fahrpläne
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

RB-ILLUSTRIERTE

Zum Vergrößern Bild anklicken

RB-ILLUSTRIERTE 1975 rb-Presseverlag, Innsbruck 79 Ausgaben der Zeitschrift rb Illustrierte - Bauen und Wohnen im Alpenraum . Heft 29, März 1975, 9. Jahrgang; Heft 30 Juli 1975, 1. Jahrgang; Heft 34, Juli 1976, 2. Jahrgang; Heft 35, Oktober 1976, 2. Jahrgang; Heft 39, Oktober 1977, 3. Jahrgang; Heft 41, März 1978, 4. Jahrgang; Heft 65, März 1984, 10. Jahrgang; Heft 69, März 1985, 11. Jahrgang; Heft 70, Juni 1985, 11. Jahrgang; Heft 73, Feber 1986, 12. Jahrgang; Heft 74, Juni 1986, 12. Jahrgang; Heft 79, August 1987, 13. Jahrgang; Heft 80, Dezember 1987, 13. Jahrgang; Heft 81, März 1986, 14. Jahrgang; Heft 82, Juni 1988, 14. Jahrgang; Heft 84, Dezember 1988, 14. Jahrgang; Heft 85, März 1989, 15. Jahrgang; Heft 88, Dezember 1989, 15. Jahrgang; Heft 90, Juni 1990, 16. Jahrgang; Heft 100, Dezember 1992, 18. Jahrgang; Heft 101, März 1993, 19. Jahrgang; Heft 102, Juni 1993, 19. Jahrgang; Heft 103, September 1993, 19. Jahrgang; Heft 104, Dezember 1993, 19. Jahrgang; Heft 105, März 1994, 20. Jahrgang; Heft 106, Juni 1994, 20. Jahrgang; Heft 107, September 1994, 20. Jahrgang; Heft 111, September 1995, 21. Jahrgang; Heft 114, Juni 1996, 22. Jahrgang; Heft 115, September 1996, 22. Jahrgang; Heft 116, Dezember 1996, 22. Jahrgang; Heft 117, März 1997, 23. Jahrgang; Heft 118, Juni 1997, 23. Jahrgang; Heft 119, September 1997, 23. Jahrgang; Heft 120, Dezember 1997, 23. Jahrgang; Heft 121, März 1998, 24. Jahrgang; Heft 122, Juni 1998, 24. Jahrgang; Heft 123, September 1998, 24. Jahrgang; Heft 124, Dezember 1998, 24. Jahrgang; Heft 125, März 1999, 25. Jahrgang; Heft 126, Juni 1999, 25. Jahrgang; Heft 128, Dezember 1999, 25. Jahrgang; Heft 129, März 2000, 26. Jahrgang; Heft 130, Juni 2000, 26. Jahrgang; Heft 131, September 2000, 26. Jahrgang; Heft 135, September 2001, 27. Jahrgang; Heft 137, März 2002, 28. Jahrgang; Heft 138, Juni 2002, 28. Jahrgang; Heft 139, September 2002, 28. Jahrgang; Heft 140, Dezember 2002, 28. Jahrgang; Heft 141, März 2003, 29. Jahrgang; Heft 142, Juni 2003, 29. Jahrgang; Heft 150, Juni 2005, 31. Jahrgang; Heft 151, September 2005, 31. Jahrgang; Heft 152, Dezember 2005, 31. Jahrgang; Heft 153, März 2006, 32. Jahrgang; Heft 154, Juni 2006, 32. Jahrgang; Heft 155, September 2006, 32. Jahrgang; Heft 156, Dezember 2006, 32. Jahrgang; Heft 157 (schwerer beschädigt), März 2007, 33. Jahrgang; Heft 158, Juni 2007, 33. Jahrgang; Heft 159, September 2007, 33. Jahrgang; Heft 160, Dezember 2007, 33. Jahrgang; Heft 161, März 2008, 34. Jahrgang; Heft 163, September 2008, 34. Jahrgang; Heft 165, März 2009, 35. Jahrgang; Heft 166, Juni 2009, 35. Jahrgang; Heft 167, 35. Jahrgang; Heft 168, Dezember 2009, 35. Jahrgang. Zustand: Einband mit leichten Gebrauchsspuren, insgesamt SEHR GUTER Zustand!
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 162494 - gefunden im Sachgebiet: Zeitschriften - Architektur, Kunst & Design
Anbieter: INFINIBU KG, DE-40217 Düsseldorf

EUR 150,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der Volkssport-Prozess; Ein Tatsachenbericht nach den stenographischen Protokollen und den Zeitungsmeldungen über die Brünner Gerichtsverhandlungen vom 8. August bis 14. September 1932; N.S.P.-Verlag / Aussig, Gr. Wallstr. 15; 1932. Auflage: 2; 472 S.; Format: 16x23 Nach der Beschlagname 2. Auflage. Inhalt: Vorwort; Kurze Inhaltsangabe; Das Vorspiel; Das Verbot des Volkssportverbandes; Rudolf Jung: Reichspräsidentenwahl, Hitler und die Tschechoslowakei; Innenminister Slawik über die VS.-Verhaftungen; Auflösung des nat.-soz. Jugendverbandes; Das Hakenkreuz verboten; Maforyk und der Nationalsozialismus; Volksverrat der Regierungsdeutschen; Die Erhebung der Anklage: Die Anklage nach § 2 des Schutzgesetzes; Einsprüche gegen die Anklage; Dr. Davids Beweisantrag für Metzner; Der Innenminister und die Verfolgung der Nazi; Hans Krebs: Abrechnung mit Spinas Neustädter Rede; Hitler und die Tschechen; Verhandlung vor dem Prager Gericht; Der Prozeß in Brünn: Vorberichte der Presse; 1. Verhandlungstag, 8. August; 2. Verhandlungstag, 9. August; 3. Verhandlungstag, 10. August; 4. Verhandlungstag, 11. August; 5. Verhandlungstag, 12. August; Die Presse nach der 1. Prozeßwoche; Hetzarbeit der tschechischen Presse; 6. Verhandlungstag, 16. August; 7. Verhandlungstag, 17. August; Auffallendes vom Brünner Prozeß; 8. Verhandlungstag, 19. August; 9. Verhandlungstag, 20. August; Die Haft der Fünf; 10. Verhandlungstag, 22. August; 11. Verhandlungstag, 23. August; 12. Verhandlungstag, 24. August; Beitrag zur Funkreform; 13. Verhandlungstag, 25. August; 14. Verhandlungstag, 26. August; 15. Verhandlungstag, 29. August; 16. Verhandlungstag, 30. August; 17. Verhandlungstag, 31. August; 18. Verhandlungstag, 1. September; 19. Verhandlungstag, 2. September; 20. Verhandlungstag, 3. September; Pressestimmen; 21. Verhandlungstag, 8. September; Zwei Volkssportleute in Warnsdorf freigesprochen; 22. Verhandlungstag, 9. September; 23. Verhandlungstag, 10. September; Wortlaut der §§ 2 und 17 des Schutzgesetzes; 24. Verhandlungstag, 12. September; 25. Verhandlungstag, 13. September; 26. (letzter) Verhandlungstag, 14. September; Stimmen der Presse; Dem Urteil entgegen; Das Urteil: Verkündung in Brünn am 24. September 1932; Zeitungsstimmen zum Urteil; DNSAP. und der Volkssportprozeß; Ausführliches Inhaltsverzeichnis. --- Extrem selten!; --- Zustand: 2--, original farbig illustrierte Broschur, mit Zeichnungen im Text + Abbildungen auf Tafeln, Bücherwerbung, geringe Altersspuren, kleiner Einriß am oberen Kapital, sonst ordentlich
[SW: Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Zeitgeschichte; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; Protektorat Böhmen; Mähren; Tschechoslowakei; Diplomatie; Presse; Medien; press; Rechtswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 43239 - gefunden im Sachgebiet: Politik
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 495,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Konvolut / Sammlung Zeitungen / Zeitungsartikel III.Reich / II. Weltkrieg 1932-1944

Zum Vergrößern Bild anklicken

Konvolut / Sammlung Zeitungen / Zeitungsartikel III.Reich / II. Weltkrieg 1932-1944 1932-44. Zeitungen / Hefte alte Frakturschrift, deutliche Gebrauchsspuren, Papier ist wie üblich gebräunt, eingerissen, fleckig, knickspurig, von vielen Zeitungen sind nur Fragmente vorhanden. + Görlitzer Nachrichten Nr. 61, 67 von 1943, 29. Dezember 1942, 23. Januar / 24. Januar 1943) + Illustrierter Beobachter / Folge 2, 14. Januar 1937 + Die Front im Osten (Maßstab 1:6000 000) + Die Grenzziehung an der Weichsel - Zur Ostlandtagung des VDA Pfingsten 1935 + General Anzeiger der Stadt Frankfurt am Main 2. August 1934 + Frankfurter Volksblatt 20. Sept. 1938 + Krakauer Zeitung 1. Dezember 1939 / 5. Juni 1940 / 14. Juni 1940 / 3. Juli 1940 / 20. Juli 1940 + Das erste Arbeitsjahr im Generalgouvernement, Ein Jahr Ostbahn + Deutsche Illustrierte Sondernummer Hindenburg 2. August 1934 + Flammenwerfer (Folge 10, Juni 1932) - Das Volk steht auf! + General Anzeiger der Stadt Frankfurt am Main (8. Juni 1933, 24. Juli 1933, 2. Juli 1934, 26. Juli 1934, 27. Juli 1934, 7. / 8. März 1936, 2. April 1936, 2. / 3. Mai 1936, 16. September 1938, 1./2. Oktober 1938) + Frankfurter Volksblatt (30. März 1936, 7. Mai 1937, 24. Mai 1937, 14. September 1938, 17. September 1938, 18 September 1938, 19. September 1938, 23. September 1938, 25. September 1938, 27. September 1938, 29. September 1938, 30. September 1938, 1. Okt. 1938, 2. Oktober 1938, 3. Oktober 1938, 4. Oktober 1938, 8. Oktober 1938, 7. April 1939, 8./9. April 1939, 4. Mai 1939, 22. August 1939, 24. August 1939) + Basler Nachrichten (2. Juli 1934) + Frankfurter Anzeiger (27. April 1944) + Rhein-Mainische Zeitung (3. März 1944) + Extrablatt (17. Juni 1940), Zeitungsverlag Krakau-Warschau + Frankfurter Zeitung und Handelsblatt 17. März 1935 + NS-Rechtsspiegel - Organ des Reichsrechtsamtes der NSDAP 10. Januar 1939 ["Kampf den Homosexuellen!"] + Oberlausitzer Tagespost (11. Oktober 1943, 28. Juni 1944, 28. September 1944) + Ein Kampf um Deutschland 1933 (Herausgegeben vom Gesamtverband deutscher antikommunistischer Vereinigungen e.V., Berlin) - Originalschrift [kein Reprint!] + Englands Schuld (Illustrierter Beobachter Sondernummer) + Frankreichs Schuld (Illustrierter Beobachter Sondernummer) + 3x Arbeit und Wehr Neben den genannten vollständigen Zeitungen und Zeitungsfragmenten erhalten Sie auch noch sehr viele Zeitungsartikel aus dem selben Zeitraum. Diese Zeitungen werden von mir nur zur staatsbürgerlichen Aufklärung und zur Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen angeboten (§86 StGB).
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 66513 - gefunden im Sachgebiet: Nationalsozialismus, Drittes Reich, Zeit der Weltk
Anbieter: Bücheroase Jens Neumann, DE-02906 Niesky
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 199,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 0,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

München - Deutsche Bundesbahn Städteverbindungen München. 10 Fahrplan-Hefte - gute Exemplare/Enthalten: Winter 1979/80/ 30. September 1979 bis 31. Mai 1980/Sommer 1981. 31. Mai bis 26. September 1981/Winter 1982/83. 26. September 1982 bis 28. Mai 1983/Winter 1984/85. Gültig vom 30. September 1984 bis 1. Juni 1985/Sommer 1985. 2. Juni bis 28. September 1985/Sommer 1987. 31. Mai bis 26. September 1987/Winter 1987/88. 27. September 1987 bis 28. Mai 1988/Sommer 1988. 29. Mai bis 24. September 1988/Winter 1989/90. 24. September 1989 bis 26. Mai 1990/1991/92. Gültig vom 29. September 1991 bis 30. Mai 1992 - Deutsche Bundesbahn, München, 1979 - 1992. Je Heft ca. 75 S., broschiert
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2h9101 - gefunden im Sachgebiet: Kursbücher/ Fahrpläne
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

AA - Auswärtiges Amt: Urkunden zur letzten Phase der deutsch-polnischen Krise; Reihe: Auswärtiges Amt; Reichsdruckerei / Berlin; 1939. Auflage: EA; 31 S.; Format: 21x30 I n h a l t : Inhaltsübersicht; I. Die letzte Phase der deutsch-polnischen Krise; II. (26) Anlagen. Erste Note des Diplomatischen Vertreters der Republik Polen in der Freien Stadt Danzig an den Präsidenten des Senates der Freien Stadt Danzig vom 4. August 1939; 2. Zweite Note des Diplomatischen Vertreters der Republik Polen an den Präsidenten des Senates der Freien Stadt Danzig vom 4. August 1939; 3. Antwortnote des Präsidenten des Senates der Freien Stadt Danzig an den Diplomatischen Vertreter der Republik Polen vom 7. August 1939; 4. Mitteilung des Staatssekretärs im Auswärtigen Amt an den Polnischen Geschäftsträger in Berlin vom 9. August 1939; Mitteilung des Unterstaatssekretärs im Polnischen Außenministerium an den Deutschen Geschäftsträger in Warschau vom 10. August 1939; Schreiben des Britischen Premierministers an den Führer vom 22. August 1939; 7. Antwortschreiben des Führers an den Britischen Premierminister vom 23. August 1939; 8. Erklärung des Führers gegenüber dem Britischen Botschafter vom 25. August 1939, mittags 13.30 Uhr; 9. Schreiben des Französischen Ministerpräsidenten an den Führer vom 26. August 1939; 10. Antwortschreiben des Führers an den Französischen Ministerpräsidenten vom 27. August 1939; 11. Dem Führer vom Britischen Botschafter am 28. August 1939, abens 22.30 Uhr, übergebenes Memorandum der Britischen Regierung; 12. Dem Britischen Botschafter am 29. August 1939, nachmittags 18.45 Uhr, übergebene Antwort des Führers an die Britische Regierung; 13. Telephonat des Deutschen Geschäftsträgers in Warschau an das Auswärtige Amt vom 30. August 1939, nachmittags 17.30 Uhr; 14. Dem Reichsminister des Auswärtigen am 30. August 1939, nachts 24 Uhr, vom Britischen Botschafter übergebenes Memorandum der Britischen Regierung; 15. Amtliche deutsche Mitteilung vom 31. August 1939, abends 21 Uhr, enthaltend den Vorschlag für eine Regelung des Danzig-Korridor-Problems sowie der deutsch-polnischen Minderheitenfrage; 16. Meldung des polnischen Rundfunksenders Warschau vom 31. August 1939, abends 23 Uhr; 17. Rede des Führers vor dem Deutschen Reichstag vom 1. September 1939; 18. Dem Reichsaußenminister am 1. September 1939, abends 21.30 Uhr, vom Britischen Botschafter übergebene Note; 19. Dem Reichsaußenminister am 1. September 1939, abends 22 Uhr, vom Französischen Botschafter übergebene Note; 20. Dem Auswärtigen Amt am 2. September 1939, vormittags, vom Italienischen Botschafter übergebene Notiz; 21. Mitteilung der Havas-Agentur vom 2. September 1939; 22. Auszug aus der Erklärung des Britischen Staatssekretärs für Auswärtige Angelegenheiten im Oberhaus vom 2. September 1939, nachmittags; 23. Vom Britischen Botschafter am 3. September 1939, vormittags 9 Uhr, im Auswärtigen Amt übergebene Note; 24. Note des Britischen Staatssekretärs für Auswärtige Angelegenheiten an den Deutschen Geschäftsträger in London vom 3. September 1939, vormittags 11.15 Uhr; 25. Dem Britischen Botschafter vom Reichsaußenminister am 3. September 1939, vormittags 11.30 Uhr, ausgehändigtes Memorandum der Reichsregierung; 26. Dem Reichsaußenminister am 3. September 1939, mittags 12.20 Uhr, vom Französischen Botschafter überreichte Note; - - - LaLit 425; - - - Z u s t a n d: 2--, original geheftet mit Deckeltitel. Angestaubt
[SW: AA; Auswärtiges Amt; Dokumente; Polen; polska; 2. II. Weltkrieg; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; 2. II. Second World War; WW II; Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Zeitgeschichte;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5677 - gefunden im Sachgebiet: Politik
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

AA - Auswärtiges Amt: Urkunden zur letzten Phase der deutsch-polnischen Krise; Reihe: Archiv Edition, Kriegsursachenforschung, Band 3 - Auswärtiges Amt; Verlag für ganzheitliche Forschung / Viöl [Reichsdruckerei / Berlin]; (1939) - 1995. Auflage: Reprint der EA; 31 S.; Format: 21x30 I n h a l t : Inhaltsübersicht; I. Die letzte Phase der deutsch-polnischen Krise; II. (26) Anlagen. Erste Note des Diplomatischen Vertreters der Republik Polen in der Freien Stadt Danzig an den Präsidenten des Senates der Freien Stadt Danzig vom 4. August 1939; 2. Zweite Note des Diplomatischen Vertreters der Republik Polen an den Präsidenten des Senates der Freien Stadt Danzig vom 4. August 1939; 3. Antwortnote des Präsidenten des Senates der Freien Stadt Danzig an den Diplomatischen Vertreter der Republik Polen vom 7. August 1939; 4. Mitteilung des Staatssekretärs im Auswärtigen Amt an den Polnischen Geschäftsträger in Berlin vom 9. August 1939; Mitteilung des Unterstaatssekretärs im Polnischen Außenministerium an den Deutschen Geschäftsträger in Warschau vom 10. August 1939; Schreiben des Britischen Premierministers an den Führer vom 22. August 1939; 7. Antwortschreiben des Führers an den Britischen Premierminister vom 23. August 1939; 8. Erklärung des Führers gegenüber dem Britischen Botschafter vom 25. August 1939, mittags 13.30 Uhr; 9. Schreiben des Französischen Ministerpräsidenten an den Führer vom 26. August 1939; 10. Antwortschreiben des Führers an den Französischen Ministerpräsidenten vom 27. August 1939; 11. Dem Führer vom Britischen Botschafter am 28. August 1939, abens 22.30 Uhr, übergebenes Memorandum der Britischen Regierung; 12. Dem Britischen Botschafter am 29. August 1939, nachmittags 18.45 Uhr, übergebene Antwort des Führers an die Britische Regierung; 13. Telephonat des Deutschen Geschäftsträgers in Warschau an das Auswärtige Amt vom 30. August 1939, nachmittags 17.30 Uhr; 14. Dem Reichsminister des Auswärtigen am 30. August 1939, nachts 24 Uhr, vom Britischen Botschafter übergebenes Memorandum der Britischen Regierung; 15. Amtliche deutsche Mitteilung vom 31. August 1939, abends 21 Uhr, enthaltend den Vorschlag für eine Regelung des Danzig-Korridor-Problems sowie der deutsch-polnischen Minderheitenfrage; 16. Meldung des polnischen Rundfunksenders Warschau vom 31. August 1939, abends 23 Uhr; 17. Rede des Führers vor dem Deutschen Reichstag vom 1. September 1939; 18. Dem Reichsaußenminister am 1. September 1939, abends 21.30 Uhr, vom Britischen Botschafter übergebene Note; 19. Dem Reichsaußenminister am 1. September 1939, abends 22 Uhr, vom Französischen Botschafter übergebene Note; 20. Dem Auswärtigen Amt am 2. September 1939, vormittags, vom Italienischen Botschafter übergebene Notiz; 21. Mitteilung der Havas-Agentur vom 2. September 1939; 22. Auszug aus der Erklärung des Britischen Staatssekretärs für Auswärtige Angelegenheiten im Oberhaus vom 2. September 1939, nachmittags; 23. Vom Britischen Botschafter am 3. September 1939, vormittags 9 Uhr, im Auswärtigen Amt übergebene Note; 24. Note des Britischen Staatssekretärs für Auswärtige Angelegenheiten an den Deutschen Geschäftsträger in London vom 3. September 1939, vormittags 11.15 Uhr; 25. Dem Britischen Botschafter vom Reichsaußenminister am 3. September 1939, vormittags 11.30 Uhr, ausgehändigtes Memorandum der Reichsregierung; 26. Dem Reichsaußenminister am 3. September 1939, mittags 12.20 Uhr, vom Französischen Botschafter überreichte Note; - - - [LaLit 425]; - - - Z u s t a n d : 2+, original hell geheftet mit Deckeltitel. Sehr ordentlich / wohlerhalten
[SW: Reprints; Faksimiles; Neudrucke; AA; Auswärtiges Amt; Dokumente; Polen; polska; 2. II. Weltkrieg; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; 2. II. Second World War; WW II; Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Zeitgeschichte;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 69044 - gefunden im Sachgebiet: Reprints
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hannoversche Zeitung Niedersächsische Tageszeitung und Hannoverscher Anzeiger. 12 Ausgaben aus 1943 und 1944 - Enthalten: 13. Jahrgang 1943, Nr. 56 (Sonnabend/Sonntag, 6./7. März), 2. Ausgabe: "Hohe Feindverluste am Kuban-Brückenkopf" / 14. Jahrgang 1944, Nr. 135 (Sonnabend/Sonntag, den 10./11. Juni), 3. Ausgabe: "Der Feind in Erwartung des deutschen Aufmarsches" / Nr. 209 (Dienstag, den 5. September), 3. Ausgabe: "Bereit sein ist alles! Im Bereich der deutschen Grenzen: Der Volkskrieg" / Nr. 210 (Mittwoch, den 6. September), 3. Ausgabe: "Den Alliierten folgt der Terror. Chaotische Zustände in Frankreich - Massenverhaftungen - Lavals Vermögen beschlagnahmt" / Nr. 211 (Donnerstag, den 7. September), 3. Ausgabe: "Bulgarien erhält schon Quittung. Kriegserklärung der Sowjetunion als Antwort auf die Bemühungen um 'Neutralisierung'" / Nr. 212 (Freitag, den 8. September), 3. Ausgabe: "Volle Entfaltung des Feindes verhindert. Neue Bewährung des deutschen Kampfgeistes im Weste - Vier Schwerpunkte des Angriffs" / Nr. 213 (Sonnabend/Sonntag, den 9./10. September), 3. Ausgabe: "Auf neuer innerer Linie. Die Chancen unseres Sieges - Zusammenführung und Verdichtung unserer Kräfte" / Nr. 223 (Donnerstag, den 21. September), 3. Ausgabe: "So rächt sich die schwächliche Unterwerfung: Das Ende des freien Finnland" / Nr. 229 (Donnerstag, den 28. September), 3. Ausgabe: "Das britische Fiasko bei Arnheim. Die Vernichtung der 1. Luftlandedivision, ein operativer deutscher Erfolg in Holland" / Nr. 230 (Freitag, den 29. September), 3. Ausgabe: "London nach Arnheim ernüchtert. Englische Strategen müssen umlernen - Man spricht von 'Verdunkelung der Ereignisse'" / Nr. 231 (Sonnabend/Sonntag, den 30. September), 3. Ausgabe: "Die Kraft, die Krisen meistert. Bilanz des Sommers 1944 - Die dreifache Gefahr - Strategie der Unbeugsamkeit - Vor neuen Schlachten" / Nr. 244 (Montag, den 16. Oktober), 3. Ausgabe: "Kampf für das Reich der sozialen Gerechtigkeit. Reichsleiter Rosenberg gab dem Politischen Führerkorps des Gaues die weltanschauliche Parole" - "Hannoversche Zeitung", Hannover, 1943. Zwölf 4seitige Blätter, Imperial-Folio (ca. 31,7 x 46,8 cm), (Faltspur/leicht fleckig und gebräunt/3 Hefte mit Randausriß)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 5c4179 - gefunden im Sachgebiet: Nationalsozialismus
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 100,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

bierbrauerei becker, st. ingbert (hrsg.) rund um den becker turm. zeitschrift für das saarland. diverse einzelausgaben; preisangabe pro band saarbrücken: saarbrücker zeitung verlag und druckerei. quart. paperback sehr gute exemplare. folgende ausgaben sind vorhanden: nr. 43, september 1972 / nr. 45, februar 1973 / nr. 51, juni 1974 / nr. 52, september 1974 / nr. 54, februar 1975 / nr. 55, april 1975 / nr. 56, juni 1975 / nr. 57, september 1975 / nr. 58, dezember 1975 / nr. 59, februar 1976 / nr. 60, april 1976 / nr. 62, september 1976 / nr. 73, dezember 1978 / nr. 74, februar 1979 / nr. 76, juni 1979 / nr. 79, märz 1980 / nr. 80, juni 1980 / nr. 81, september 1980 / nr. 82, dezember 1980 / nr. 83, märz-april 1981 / nr. 84, juni 1981 / nr. 88, juni-juli 1982 / nr. 91, märz-april 1983 / nr. 92, juni-juli 1983 / nr. 94, dezember 1983 / nr. 96, juni-juli 1984 / nr. 97, september 1984 / nr. 98, dezember 1984 / nr. 99, märz 1985 / nr. 101, september-oktober 1985 / nr. 102, dezember 1985 / nr. 105, oktober 1986 / nr. 106, dezember 1986 / nr. 110, dezember 1987 / nr. 114, dezember 1988 / nr. 115, märz-april 1989 / nr. 134, dezember 1993 / nr. 137, september-oktober 1994; pro heft zwischen 50 und 306 kunstdruckseiten, durchgehend illustiert; meist ungelesen.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 00053o - gefunden im Sachgebiet: saar-lor-lux
Anbieter: alt-saarbrücker antiquariat, DE-66119 Saarbrücken

EUR 2,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hobby - Das Magazin der Technik Sammlung von 72 Heften und 7 Sonderdrucken - Enthalten: Parade der Traumwagen. Hobby. Das Magazin der Technik. April 1954/ Kleinstwagen-Parade. September 1954/Wirbeltest im Windkanal. Oktober 1954/ Fernsehbild aus 520000 Punkten. November 1954/ FP1 antwortet doch. Dezember 1954/ Turbo-Autos aus aller Welt. Januar 1955/ Volksflugzeug aus dem Baukasten. Februar 1955/ Europäische Roller-Parade. März 1955/ Luft-Limousinen auf Monatsraten. April 1955/ Autos - made in Japan. Mai 1955/ Atom-Flugzeug keine Utopie mehr. Juni 1955/ Freie Fahrt dem Turbo-D-Zug. Juli 1955/ Erfüllter Wunschtraum: Flugzeug-Camping. August 1955/ Eine Runde mit dem Weltmeister. September 1955/ Fliegendes Kuchenblech macht 100 km/h. Oktober 1955/ So leben wir 1975. November 1955/ Colorfilm bekennt Farbe. Dezember 1955/ Ergebnis einer Weltumfrage: Marconi - der größte Erfinder des Jahrhunderts. Januar 1956/ Motorisierte Gemsen über Fels und Eis. Februar 19567 Ringflügel am Horizont. März 1956/ Technik rettet Menschenleben. April 1956/ Revolution im Autobau. Heft-Nr. 5. Mai 1956/ Tell-Geschoß 1956: strahlgetrieben-radargelenkt. Heft-Nr. 6. Juni 1956/ Wellen-Jockey auf Wanderweg und Rennpiste. Heft-Nr. 7. Juli 1956/ Kommt ein Auto geflogen. Heft-Nr. 8. August 1956/ Turbinen-Auto wird strassenreif. Heft-Nr. 9. September 1956/ Motorrad auf neuen Wegen. Heft-Nr. 10. Oktober 1956/ Weltraumvorstadt der Erde. Heft-Nr. 11. November 1956/ Großer Markt für kleine Autos. Heft-Nr. 12. Dezember 1956/ Grossbaustelle im arktischen Eis. Heft-Nr. 1. Januar 1957/ Der Kippflügler braucht keine Rollbahn. Heft-Nr. 2. Februar 1957/ Motorradsalon 1957. Heft-Nr. 3. März 1957/ Ikarus auf dem Rotorrad. Heft-Nr. 4. April 1957/ Einschienenbahn wird Wirklichkeit. Wenn Roboter Kinder kriegen. Im (Auto)-Osten viel Neues. Atome in Großaufnahme. Heft-Nr. 5. Mai 1957/ Kommt das Turbo-Volksauto. Heft-Nr. 6. Juni 1957/ Flug in die Hitzemauer. Heft-Nr. 7. Juli 1957/ Unsere große Preisaufgabe: Weltreise nach Flugplan. 1. Preis: New York. 2. Preis: Kairo. 3. Preis: Stockholm. Heft-Nr. 8. August 1957/ Zwischen Korallen und Katzenhaien. Unser Test: Fiat 500. Heft-Nr. 9. September 1957/ NSU Prinz. Wir stellen vor: Taunus 17 M. Heft-Nr. 10. Oktober 1957/ Kommt das farbige Fernsehen. Heft-Nr. 11. November 1957/ So fiel die Festung Atom. Heft-Nr. 12. Dezember 1957/ Dreamcars - oder Alptraumwagen. Heft-Nr. 1. Januar 1958/ Auf in den Kampf, 600er. Heft-Nr. 2. Februar 1958/ Start ohne Rollbahn. Wir stellen vor: Auto Union 1000. Heft-Nr. 3. März 1958/ Fernsehaugen wachen im Weltraum. Unser Test: Simca Aronde 58. Heft-Nr. 4. April 1958/ Kampf um das Ölfass Kuweit. Heft-Nr. 6. Juni 1958/ Kleinwagen-Sensation: DAF 600. Heft-Nr. 7. Juli 1958/ Marsautos über uns. Heft-Nr. 8. August 1958/ Farbfotos vom Fließband. Heft-Nr. 9. September 1958/ Pusten, starten, fliegen. Heft-Nr. 10. Oktober 1958/ Muß der VW so sein. Heft-Nr. 11. November 1958/ Ist fliegen wirklich so sicher. Heft-Nr. 12. Dezember 1958/ Europa erobert den Weltmarkt. Heft-Nr. 1. Januar 1959/ Mercedes 220 S mit Hydrak. Sonderdruck Nr. 1/ Fiat 1200 Gran Luce. Sonderdruck Nr. 4/ Raketen-Revue. Sonderdruck Nr. 6/ Richard von Frankenberg: Am Steuer des Porsche Spyder R S K. Sonderdruck Nr. 7/ Satelliten-Revue. Sonderdruck Nr. 8, von Alois Hach/ Deutsche Autos von A bis Z. Sonderdruck Nr. 10/ Kann man Atom-Bomben kontrollieren. Heft-Nr. 2. Februar 1959/ Was darf ein Kleinwagen kosten. Heft-Nr. 3. März 1959/ Wer baut die erste Mondstadt. Heft-Nr. 4. April 1959/ Wer ist der Schnellste. Heft-Nr. 5. Mai 1959/ Motorboote für jedermann. Heft-Nr. 6. Juni 1959/ Autostars aus Nord und Süd: Lloyd 900 - BMW 700. Heft-Nr. 7. Juli 1959/ Das tollste Flugzeug der Welt: Do 29. VW-Konkurrenz in USA. Heft-Nr. 8. August 1959/ Star unter Sternen: der neue 220 S. Heft-Nr. 9. September 1959/ Das Wunschauto 1960. Aus 16 Serienfabrikaten konstruiert: Das Wunschauto 1960. Heft-Nr. 10. Oktober 1959/ Wie soll das weitergehen. Schnelle Autos ohne Straßen. Heft-Nr. 11. November 1959/ Wird der VW eingekreist. Heft-Nr. 12. Dezember 1959/ Autokrieg in USA. Heft-Nr. 1. Januar 1960/ 29 PS in einer Hand: Weltsensation NSU-Wankel-Motor. Heft-Nr. 2. Februar 1960/ So frisiert Abarth Klein-Wagen. Heft-Nr. 3. März 1960/ Porsche-Motor im fliegenden Auto. Heft-Nr. 4. April 1960/ Ein neuer Sport: Autorennen für jedermann. Heft-Nr. 5. Mai 1960/ Traumboot für den Urlaub. Russischer Wolga für DM7900.-. Heft-Nr. 6. Juni 1960/ Neue Autolinie durch NSU-Wankel-Motor. Heft-Nr. 7. Juli 1960/ Autosentation Peugeot 404. Heft-Nr. 8. August 1960/ Wer verdient an der Wohnungsnot. Wir testen den VW 1961. Heft-Nr. 9. September 1960/ Luftgefederter Hanseat: Borgward Airswing. Heft-Nr. 10. Oktober 1960/ Revolution in Köln: Der neue Taunus. Ich flog die X15. Heft-Nr. 11. November 1960/ Deutschland greift nach dem Weltrekord. Großer Kriminalwettbewerb. 1. Preis: Taunus 17 M. Mittelklasse unter der Lupe. Atlantikflug für 300 Mark. Weihnachtsgeschenk Volksaktie. Heft-Nr. 12. Dezember 1960 - Ehapa, Stuttgart, 1954-1960. Zusammen ca. 10700 S. mit Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en), kartonierte Einbände
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 6d3062 - gefunden im Sachgebiet: Zeitschriften
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 275,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Münch, Ernst (Hrsg.):  Boddiensche Familienbriefe 1802 - 1856. Historische Kommission für Mecklenburg. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 8.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Münch, Ernst (Hrsg.): Boddiensche Familienbriefe 1802 - 1856. Historische Kommission für Mecklenburg. Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg. Reihe C. Quellen zur mecklenburgischen Geschichte 8. Rostock : Schmidt-Römhild, 2008. S. 576. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (23 x 15,5 cm) , Paperback , Sehr gutes Exemplar ISBN: 9783795037437 Inhalt: Vorbemerkung und Danksagung, I. Einleitung und Kommentar, 1. Überlieferung und formale Beschreibung der Quellen, 2. Inhaltliche Hauptaspekte der Quellen und Bemerkungen zu ihrem Stellenwert für die historische Forschung, 2.1 „Aus der Fülle meines Herzens" - Familiäre Verhältnisse und Mentalität, 2.2 „In politicis" - Die „große" Politik und Mecklenburg im Spiegel der Quellen, 3. Einrichtung der Edition, II.Briefe: Nr. 1-14: August bis September 1802 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von einer Manöverreise als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin nach Schlesien und Sachsen, Nr. 15-23: September bis November 1803 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von einer Reise an den Kaiserhof in St. Petersburg zur offiziellen Überbringung der Nachricht über das Ableben von Helena Paulowna, Erbprinzessin von Mecklenburg-Schwerin und Großfürstin von Russland, Nr. 24: August 1805 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette vom Badeaufenthalt in Doberan mit Herzog Friedrich Franz I. über seinen offiziellen Besuch beim dänischen Kronprinzen in Travemünde, Nr. 25-32: Dezember 1805 bis März 1806 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seinem Aufenthalt am Hofe in Schwerin, Nr. 33-58: Juli bis August 1806 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette vom Badeaufenthalt mit Herzog Friedrich Franz I. in Doberan, Nr. 59-68: Oktober 1806- Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seinem Jagdaufenthalt mit Herzog Friedrich Franz I. in Friedrichsthal, Nr. 69-93: November 1806 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus dem von den Franzosen besetzten Schwerin, Nr. 94: November 1806 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Perleberg von einer Reise nach Berlin als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I., Nr. 95: Januar 1807 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Lübtheen von seiner Reise als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I. ins dänische Exil nach Altona, Nr. 96-134: Januar bis April 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus dem Exil im dänischen Altona als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I., Nr. 135: Mai 1807 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Boizenburg auf dem Wege von einem Besuch zu Hause in Ludwigslust ins dänische Exil in Altona, Nr. 136-158: Mai bis Juli 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus dem Exil im dänischen Altona als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I., Nr. 159: Juli 1807 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Schwerin nach der festlichen Rückkehr aus dem dänischen Exil als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I., Nr. 160-165: Juli 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette aus Altona/Kiel über die Verabschiedung und endgültige Abreise als Begleitung von Herzog Friedrich Franz I. aus dem dänischen Exil, Nr. 166-177: August bis September 1807 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette vom Badeaufenthalt mit Herzog Friedrich Franz I. in Doberan, Nr. 178-179: August bis September 1813 - Briefe von Henriette von Boddien an ihren Ehemann Johann Caspar aus Rostock über die Kämpfe gegen die Franzosen in Mecklenburg, Nr. 180-186: September bis Oktober 1820 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seiner Reise nach Berlin/Potsdam in Begleitung von Großherzog Friedrich Franz I. anlässlich der Verlobung von Erbgroßherzog Paul Friedrich mit Prinzessin Alexandrine von Preußen, Nr. 187-188: Dezember 1826 - Briefe von Johann Caspar von Boddien an seine Ehefrau Henriette von seiner Reise nach Berlin im Auftrage von Großherzog Friedrich Franz I. anlässlich eines Unfalls von König Friedrich Wilhelm III., Nr. 189-190: Januar bis September 1836 - Briefe von Johann Caspar von Boddien aus Ludwigslust an seinen ältesten Sohn Alphonse, Nr. 191: 29. März/10. April 1837 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seinen ältesten Sohn Alphonse von seiner Reise nach St. Petersburg anlässlich der Anzeige des Regierungsantritts von Großherzog Paul Friedrich, Nr. 192-201: Januar 1839 bis Oktober 1841 - Briefe von Johann Caspar von Boddien aus Ludwigslust an seinen ältesten Sohn Alphonse, Nr. 202: April 1842 - Brief von Johann Caspar von Boddien an seinen ältesten Sohn Alphonse von seiner Reise nach Wien anlässlich der Anzeige des Regierungsantritts von Großherzog Friedrich Franz II., Nr. 203-206: April 1843 bis November 1844 - Briefe von Johann Caspar von Boddien aus Ludwigslust an seinen ältesten Sohn Alphonse, Nr. 207-209: Februar bis März 1856 - Briefe von Henriette von Boddien aus Jürgenstorf an ihren ältesten Sohn Alphonse bzw. dessen Ehefrau Mathilde, III. Anhang: A Tagebuch von Henriette von Boddien, geborene von Dewitz, vom 26. Juli bis 28. September 1838 über eine Reise mit ihrem Ehemann, Generalmajor Johann Caspar von Boddien und ihrem Diener Fritz, B Nachruf auf Johann Caspar von Boddien (Verfasser unbekannt) C Gustav von Boddien, An meines Vaters Grabe, D August von Boddien, Skizze aus dem Leben des Generalmajor von Boddien, E Helene von Krause, Aus vergangenen Zeiten (Weisin) F Sophie von Bassewitz, geborene von Oertzen, Besuch bei Großmama in Ludwigslust, IV. Register: 1. Personenregister, 2. Geographisches Register, Abbildungsnachweis. 9783795037437
[SW: Suche0063 Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 34149 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Europäische Gemeinschaften, Kommission und Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Kommission: Organisationsplan der Kommission der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft / Organisationsplan der Kommission der Europäischen Gemeinschaften / Organisationsplan der Europäischen Kommission - Konvolut mit 43 Bänden [aus den Jahren 1960, 1961, 1962, 1963, 1964, 1965, 1968, 1970, 1971, 1972, 1974, 1975, 1976, 1977, 2x 1978 (Februar, September), 3x 1979 (Januar, Mai, September), 2x 1980 (Februar, Oktober), 1981, 2x 1982 (Mai, September), 3x 1983 (Januar, Mai, September), 3x 1984 (Januar, Mai, September), 1985, 2x 1986 (Januar, Oktober), 1987, 2x 1988 (Mai, September), 2x 1990 (Februar, September), 1991, 1992, 2x 1993 (Mai, Dezember), 1994 [mit Namensverzeichnissen ; 1968 - 1975 als Bulletin der Europäischen Gemeinschaften, Sonderbeilage erschienen]. Luxemburg : Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, 1960 - 1994. Ca. 5000 S. insg. Broschiert. Guter Zustand. Konvolut von 43 Bänden zwischen 1960 und 1994. Mit Namensverzeichnissen. Bibliotheksexemplare mit Stempeln und Signatur auf Einband. Sonst Seiten sauber. Ein Exemplar mit gelösten Seiten. Ein Exemplar mit fehlender Titelseite. Exemplare von 1960 bis 1972 mit Hardcover-Bibliothekseinbänden. Versand nur in EU-Länder.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 830992 - gefunden im Sachgebiet: Gesetze / Amtsblätter / Verhandlungen
Anbieter: Antiquariat Thomas Haker GmbH & Co. KG, DE-10439 Berlin Prenzlauer Berg

EUR 250,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,50
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top