Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 650 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Haese, Klaus, Ingrid Ehlers Ernst Fiedler u. a.:  Gedenkstätten der Arbeiterbewegung im Bezirk Rostock.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mecklenburg-Vorpommern - Haese, Klaus, Ingrid Ehlers Ernst Fiedler u. a.: Gedenkstätten der Arbeiterbewegung im Bezirk Rostock. Rostock : SED, 1981. 3. Aufl. S. 48. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm (29 x 21 cm) , Broschur , Schönes Exemplar Mit zahlr. Fotos. ; Inhalt: Vorwort, Kreis Rostock-Stadt: Gedenktafel im Volkstheater Rostock, dem ehemaligen Gewerkschaftshaus „Philharmonie" Doberaner Straße, Gedenkstätte der Revolutionären Matrosen. Anlegestelle Kabutzenhof, Denkmal für Fiete Schulze. Fiete-SchuIze-Straße, Fiete-Schulze-Kaserne der Volksmarine, Bezirksparteischule „John Schehr" Rostock-Lütten Klein, Gedenkstein für Hans Beimler im Überseehafen Rostock, Gedenkstein für Rudolf Mokry. Eingang zum Volksstadion an den Barnstorfer Anlagen, Willi-Schröder-Betriebsschule des VEB Seehafen Rostock, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee. Puschkinplatz, Gedenkstätte für die Helden der Sowjetarmee vor der Neptunwerft, Ehrenmai für die Opfer des Faschismus. Karl-Marx-Platz, Ehrenhain der Sozialisten. Neuer Friedhof, Gedenkstein für die Opfer des Faschismus. Neuer Friedhof, Gedenktafel für 172 HäftÜnge des KZ-Außenlagers Barth. Neuer Friedhof, Krematorium, Denkmal und Grabsteine auf dem ehemaligen jüdischen Friedhof am Rande des Alten Friedhofes, Gedenkstein für Karl Rische. Gehlsdorf, vor dem GST-Bezirks-ausbildungszentrum „Karl Rische" , Gedenktafel zur Erinnerung an die Vereinigung von KPD und SPD zur SED in Rostock. Kröpeliner Straße Universitätspiatz, Gedenktafel über die Grundsteinlegung der ersten Neubauten in der Langen Straße, Inschrift am Postgebäude auf dem Ernst-Thälmann-Platz in Rostock, Gedenkstein für Egon Schultz Rostock-Dierkow, Schulhof, Gedenkstein für Otto Grotewohl. Schulhof in der Blücherstraße, Hermann-Duncker-Standbild. Hermann-Duncker-Platz, Gedenkstein für die auf See gebliebenen Fischer im VEB Fischfang. Rostock-Marienehe, Kreis Bad Doberan: Gedenkstein für Ernst Putz. Kröpelin, Lehrlingswohnheim, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus. Bad Doberan, Bach-Garten, Erinnerungsstätte für die Opfer des Faschismus. Kühlungsborn, Strandstraße, Gedenkstein für die Opfer des Faschismus. Neubukow, Stadtpark, Gedenkstein für die Opfer des Faschismus Satow, Gedenkstein für jüdische Bürger. Kröpelin, Friedhof, Gedenkstein für die Opfer desFaschismus. Reddelich, Dorfstraße, Gedenkstätte für die Gefallenen der Sowjetarmee. Bad Doberan, Drümpel, Gedenkstein für ermordete Soldaten der Sowjetarmee. Rerik, Stadtpark, Gedenkstein für Dr. Theodor Neubauer. Bad Doberan, Buchenberg, Gedenkstein für Ehm Welk. Bad Doberan, Friedhof, Kreis Greifswald: August-ßebel-Gedenkstein. Greifswald, Am Wall, vor der August-Bebel-Schule, Gedenkstein für die während des Kapp-Putsches ermordeten Arbeiter. Greifswald, Ernst-Thälmann-Platz, Gedenkstätte für Bruno Jackley. Wusterhusen, Gedenkstein für Karl Krull. Greifswald, Bleichstraße, vor der Karl-Krull-Schule, Gedenktafel für Hermann Lindgreen. Greifswald, Walter-Schlaak-Straße 7, Otto-Drews-Stele. Greifswald, Karl-Krull-Straße, vor der Otto-Drews-Schule, Gedenktafel für Erich Böhmke. Greifswald, Erich-Böhmke-Straße - Ecke Bahnhofstraße, Gedenktafel für Auguste Bollnow. Greifswald, Hauptpostamt - Eingangsraum, Gedenktafel für Dr. Alfons Maria Wachsmann. Greifswald, Pfarrer-Wachsmann-Straße Ecke Bahnhofstraße, Ehrenfriedhöfe der Sowjetarmee. Greifswald, Sowjetischer Ehrenfriedhof. Wusterhusen, Friedhof, Sowjetischer Ehrenfriedhof. Ranzin, Friedhof, Bronzetür am Rathaus. Greifswaid, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus und Ehrenhain der Sozialisten. Greifswald, Neuer Friedhof, Gedenktafel zur Erinnerung an die Gründung der SED. Greifswald, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 19, Gedenktafel für Rudolf Petershagen. Greifswald, Rudolf-Petershagen-Allee 10, Kreis Grevesmühlen: Gedenkstein für die während des Kapp-Putsches ermordeten Landarbeiter. Grevesmühlen, Friedhof, Gedenkstein für Hermann Litzendorf. Mallentin, Ortsteil Schmachthagen, an der F 105, Grabstätte von Hermann Litzendorf. Dassow, Friedhof, Gedenkstätte für Josef Jakubowski. Lüdersdorf, Ortsteil Palingen, vor der Schule, Gedenktafel für Rudolf Hartmann. Papenhusen, Ortsteil Blüssen (LPG-Büro) , Gedenkstein für jüdische Bürger. Grevesmühlen, Vielbecker Weg, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee. Schönberg, Lübecker Straße, Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus. Schönberg, Lübecker Straße, Grabstätte für die Opfer des Faschismus (Friedhof) Klütz, Grabstein für Franciczek Kubik. Dassow, Grevesmühlener Straße, Gedenkstätte für die Opfer der „Cap Arcona" Grevesmühlen, Tannenberg, Gedenktafel zur Erinnerung an die Gründung der SED. Schönberg, August-Bebel-Straße 14, Kreis Grimmen: ICorl-Marx-Ehrenmal. Grimmen, Karl-Marx-Straße, geschaffen von Walter Lada, Gedenkstätte für die Helden der Sowjetarmee. Brandshagen, Ehrenmal für gefallene Sowjetsoldaten. Grimmen, Karl-Marx-Straße, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus. Grimmen, Karl-Marx-Straße, Gedenktafel zur Erinnerung an die Vereinigung von KPD und SPD zur SED. Grimmen, Thälmannstraße, Haus der Freundschaft, Gedenkstein der Gründung der 1. LPG des Kreises Grimmen. Reinberg, Denkmal der deutschsowjetischen Freundschaft. Reinkenhagen, Kreis Ribnitz-Damgarten: Gedenktafel „Leninheim" Barth, Weidenweg 4, Gedenkstätten für Willi Braun in Bad Sülze, Historische Losung. Barth, Dorfstellenstraße, Gedenktafel für Hans Burmeister. Ribnitz, Frankenstraße, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee. Barth, Straße der Solidarität, Mahn- und Gedenkstätte Barth, an der Straße Löbnitz-Barth, Gedenktafel über die Befreiung der Frauen des KZ-Außenlagers Barth. Ribnitz, Am Rathaus, Grabstätte für fünf unbekannte KZ-Häftlinge. Wiepkenhagen, Gemeinschaftsgräber ermordeter KZ-Häftlinge. Barth, Friedhof, Kreis Rostock-Land: Gedenkstätte für Richard Aßmann. Klinikum „Richard Aßmann" Graal-Müritz, Anne-Frank-Stele. Tessin, Anne-Frank-Oberschule, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus. Tessin, Am Bahnhof, Gedenkstein für ermordete KZ-Häftlinge. Rövershagen, Gedenkstein für ermordete KZ-Häftlinge des Außenlagers Barth. Mönchhagen, Ortsteil Häschendorf, an der Chaussee Rostock-Stralsund, Kreis Rügen: Gedenkstätte Lenin-Waggon. Saßnitz am Stadtbahnhof, Ehrenmal Reichpietsch-Köbis, Ehrenmai für die Opfer des Faschismus und die Befreiungstal der Roten Armee. Saßnitz, Karl-Marx-Straße, gegenüber dem Rathaus, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee. Bergen, Bahnhofsvorplatz, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus. Bergen, Park vor dem Rugard, Gedenkstein für die Opfer des Faschismus. Lauterbach auf Rügen, Gedenkstein für Wilhelm Pieck. Göhren, Nordstrand, Stele zur Erinnerung an die Hilfe der Bevölkerung der DDR nach dem Großbrand in Gingst 1950. Gingst, Gedenkstein für Egon Schultz. Putbus, Gedenkstein für die auf See gebliebenen Fischer. Saßnitz, Karl-Marx-Straße, Kreis Stralsund: Gedenktafel zur Erinnerung an die Gründung eines sozialdemokratischen Wahlvereins. Stralsund, Böttcherstraße 69, Gedenktafel zur Erinnerung an die Durchreise W. I. Lenins. Stralsund, Hauptbahnhof, Karl-Liebknecht-Stele. Stralsund, Offiziershochschule „Karl Liebknecht" , Grabstätte von Albert Dähmlow. Stralsund, Knieper Friedhof, Gedenkstein für Karl Krull. Negast, vor dem Feierabendheim, Gedenktafel für die ARSO. Stralsund, Badenstraße 10, Gedenkstein für Wolfgang Heinze. Stralsund, Wolfgang-Heinze-Oberschule, Ernst-Thäimann-Denkmal. Stralsund, Ernst-Thäimann-Ufer, Gedenktafel für Karl Julius und zwei unbekannte Häftlinge. Franzburg, Ortsteil Müggenhall, Straße Richtung Tribsees, Gedenkstein für Karl Julius und zwei unbekannte Häftlinge. Franzburg, Friedhof, Gedenktafel für die Opfer des Faschismus. Stralsund, Rathausdurchgang, Ehrenmai für die Helden der Sowjetarmee. Stralsund, Leninplatz, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee. Richtenberg, Rosa-Luxemburg-Platz, Erinnerungstafel für den ersten Aktivisten der Bauindustrie. Halle 6 der Volkswerft, Denkmai für Walter Steffens. Parow, Flottenschule der Volksmarine, Kreis Wismar: Gedenkstätte der Kämpfer für den Sozialismus. Wismar, Friedhof, Grab- und Gedenkstein für Franz Slomski. Dorf Mecklenburg, Friedhof, Gedenktafel für Wilhelm Wittke und Johann Steinfurth. Bad Kleinen, Ortsteil Niendorf (am ehemaligen Gutshaus) , Grab- und Gedenkstein für Wilhelm Wittke und Johann Steinfurth. Beidendorf, Friedhof, Gedenkstein für Johann Frehse. Wismar, Johann-Frehse-Platz, Grab- und Gedenkstein für Antonin Panczyk. Zurow, Friedhof, Gedenkstätte für Mathias Thesen. Wismar, am Eingang der Mathias-Thesen-Werft, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetunion. Wismar, Am Schwedenstein, Ernst-Thälmann-Gedenkstein. Wismar, Schweriner Straße. Ehrenfriedhof für die Opfer der „Cap Arcona" Am Schwarzen Busch, Kirchdorf Poel, Traditionsstätte der sozialistischen Landwirtschaft. Dorf Mecklenburg, an der F 106, 6 km hinter Wismar, Kreis Wolgast: Maxim-Gorki-Gedächtnisstätte. Heringsdorf, Maxim-Gorki-Straße 20, Denkmal für Fritz Behn. Benz, Dorfplatz, Gedenktafel für Johannes ter-Morsche. Zinnowitz, Johannes-ter-Morsche-Straße, im gleichnamigen Ferienheim, Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Sowjetarmee. Ahlbeck, Lindenstraße, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus. Ahlbeck, Lindenstraße, Gedenkstätte für die Opfer des faschistischen Krieges. Kaminke, Auf dem Golm, Ehrenmal für die Opfer des Faschismus. Wolgast, Bahnhofstraße, Gedenktafel für Wilhelm Pieck. Wolgast, Am Rathaus, Mahn- und Gedenkstätte für die Opfer der Raketenversuchsanstalt Peenemünde. Karlshagen, vor dem südöstlichen Ortseingang, Auswahlbibliografie zur Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung, Ortsverzeichnis, Personenregister.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12646 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Richter, Egon:  Stralsund, Rügen. Erinnern, entdecken, erleben.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Richter, Egon: Stralsund, Rügen. Erinnern, entdecken, erleben. Stuttgart Zürich Wien, Verlag Das Beste, 1996. 144 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (30,5 x 24 cm) , Pappeinband , Gutes Exemplar mit geringen Gebrauchsspuren ISBN: 9783870706050 Mit zahlr. Fotos von Hauke Dressler. ; Inhalt: Vhronik: Am Strelasund. Erste Berührungspunkte zwischen Stralsund und Rügen gibt es im Jahr 1234, als der Ranenfürst Witzlaw I. der Heringsvitte Stralow das lübische Stadtrecht verleiht, Die Pommernherzöge. Als 1325 der letzte Rügen fürst Witzlaw III. stirbt, werden Stralsund und Rügen dem pommer-schen Territorium zugeschlagen. Stralsund, inzwischen mächtige Hansestadt, kann seine Souveränität gegenüber den neuen Herren bewahren, Die blau-gelbe Periode: Nach dem Dreißigjährigen Krieg regieren in der Hansestadt die Schweden. In Stralsund und auf Rügen werden viele neue Gebäude errichtet, und es beginnt eine Zeit regen kulturellen Austauschs, Auf neuen Wegen: In Stralsund hält Mitte des 19. Jahrhunderts das Industriezeitalter seinen Einzug, der Schiffbau floriert, und die Verkehrswege werden ausgebaut. Auf Rügen wird der Badebetrieb eröffnet, Untrennbar verbunden. sind die Hansestadt und Rügen durch den Bau des Rügendamms in den dreißiger Jahren. Der 1945 gesprengte Verbindungsweg wird gleich nach Kriegsende wiedererrichtet: Die Hansestadt bleibt das Tor zur Ostseeinsel, Porträt: Die Stadt am Meer. Malerisch eingebettet zwischen dem Strelasund, dem Knieper- und Frankenteich, von der Insel Rügen vor den Stürmen der Ostsee geschützt, präsentiert sich die alte Hansestadt Stralsund, Im Zeichen der Hanse. Was im 13. Jahrhundert als reines Schutzbündnis der am Meer liegenden Städte begann, entwickelte sich rasch zu einer starken Wirtschaftsgemeinschaft. Handelsbeziehungen in ganz Europa waren die Folge, Schwedischer Löwe und preußischer Adler. Sowohl unter der fast 200jährigen Herrschaft der Schweden als auch unter der Regierung der Preußen im 19. Jahrhundert blühen in Stralsund Wirtschaft und Kultur, Den Blick nach vorn. In den letzten Jahrzehnten hat sich am Strelasund eine namhafte Werftindustrie entwickelt. Auch wenn nach der Wende die Konkurrenz größer geworden ist, versucht Stralsund, seinen Status zu behaupten, Hinüber nach Rügen. Wer nach Stralsund fährt, sollte nicht versäumen, auch die Insel Rügen zu besuchen. Sie ist nicht nur Deutschlands größte Insel, viele halten sie auch für die schönste, was man beim Anblick der reizvollen Landschaft gut verstehen kann, Glossar: Begegnung mit dem Mittelalter hat der Besucher bei einem Spaziergang entlang der restaurierten Stadtmauer. Bis heute sind noch zwei Tore erhalten, das Küter- und das Kniepertor, Hanseatischer Bürgerstolz spiegelt sich in den repräsentativen Giebelhäusern rund um den Alten Markt wider, allen voran das Wulflamhaus mit seiner beeindruckenden, reich verzierten Fassade, Kompositionen aus Backstein und Kupfer. Die drei großen Kirchen Stralsunds, St. Nikolai, St. Marien und St. Jakobi mit ihren hochaufragenden Türmen, prägen bis heute die Silhouette der Stadt am Strelasund, Kultur und Natur. Die Geheimnisse des Meeres und der Fischerei lüftet das Meeresmuseum, über die Entwicklung der Hansestadt informieren die Sammlungen des Kulturhistorischen Museums, Ruhe und Erholung bieten die zahlreichen Grünanlagen der Stadt, Die Perle der Ostsee. Bizarre Kreidefelsen, reet-gedeckte Fischerkaten, urwüchsige Wälder, romantische Schlösser und die Seebäder mit dem nostalgischen Flair der Jahrhundertwende machen einen Ausflug nach Rügen zu einem besonderen Erlebnis. Spezial: Ein Rundgang durch acht Jahrhunderte. Die Stralsunder Altstadt, Hohe Giebel, spitze Türme. Das Stralsunder Rathaus, Ein Blick in die pommerschen Kochtöpfe. Kulinarische Spezialitäten, Auf den Spuren großer Namen. Bedeutende Persönlichkeiten in Stralsund, auf Rügen und Hiddensee, Von Glewitz nach Binz. Tagestour auf Rügen, Mit dem Auge des Künstlers. Maler auf Rügen und Hiddensee, Hiddensee: «dat söte Länneken» , Touristische Hinweise. Tips und Informationen. 9783870706050
[SW: Bildband Heimatkunde Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41429 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 1. 1961.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 1. 1961. Schwerin : Petermänken, 1961. 221 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar, Schutzumschlag mit leichten Gebrauchsspuren Mit zahlr. Fotos u. Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Landesarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Hansdieter Berlekamp: Aus der Arbeit Friedrich von Hagenows, Hans-Jürgen Eggers: Die Bedeutung Rügens für die ältere Bronzezeit, Alfred Dieck:Die Moorleiche vom Günzer See bei Stralsund vom Sommer 1879 und das Problem der Moorbutter, Konrad Fritze: Die Hansestädte und die Hussitenkriege, Johannes Schildhauer: Reformation und „Revolution" in den Hansestädten Stralsund, Rostock und Wismar, Wolfgang Rudolph: Zur Geschichte des Eisenschiffbaues in Greifswald und Anklam, Karl Heinz Jahnke: Aus den ersten Jahren der Tätigkeit der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in Stralsund, Wolfgang Wilhelmus: Die ersten Aktionen der Spartakusgruppe in Stettin, Harald Lindal: Beziehungen zwischen Stralsund und Trelleborg im Laufe von sieben Jahrhunderten, Horst-Diether Schroeder: Zur Geschichte des Greifswalder Stadtparlaments, Käthe Rieck: 100 Jahre Kulturhistorisches Museum in Stralsund, Arthur Suhle: Neue Münzfunde aus der Umgebung von Stralsund, Hellmuth Bethe: Neue Funde zur Kunst am Hofe der pommerschen Herzöge, Christa Pieske: Volkstümliche Graphik im Kulturhistorischen Museum Stralsund: Die Patenbriefe. Walter Borchers: Das Bauern- und Fischermöbel auf Hiddensee, Ummanz, dem Darß und Mönchgut, Karl Baumgarten: Der Zuckerhut von Pantow auf Rügen, Günther Börner und Heinz Werner: Die künftige städtebauliche Entwicklung der Stadt Stralsund.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38364 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 6. 1966.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 6. 1966. Rostock, Hinstorff Verlag, 1966. S. 305. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar Mit zahlr. Fotos und Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Staatsarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Eginhard Wegner: Skizze der Entwicklung der Kulturlandschaft im Gebiet zwischen Trebel und Peene seit dem frühen Mittelalter, Konrad Fritze: Stralsunds Bevölkerung um 1400, Hellmuth Heyden: Zu Jürgen Wullenwevers "Grafenfehde" und ihren Auswirkungen auf Pommern, Klaus-Peter Zoellner: Eine Chronik der Stadt Richtenberg, Ernst Jagdmann: Das Elektrizitätswerk und die Straßenbahn in Stralsund. Ein Beitrag zur Wirtschaftsgeschichte der Stadt, Ernst-Joachim Krüger: Zum Kampf Greifswalder Antifaschisten in einer Gruppe des Nationalkomitees "Freies Deutschland" 1944/1945, Bruno Benthien: Studien zur Entwicklung des Erholungswesens an der Ostseeküste der DDR von 1945 bis 1965. 1. Teil: Der Zeitraum bis 1952, Peter Herfert: Erik von Schmiterlöw (25.7.1882 bis 29.5.1964) , Helene Trauschies: Zur Gründung und Entwicklung des Darfjer Heimatmuseums in Prerow, Ingrid Swartling: Pilger- oder Gefängniszellen in Zisterzienserklöstern, Werner Buchholz: Das Amt der Bader und Wundärzte. Zur Geschichte der Chirurgie in Stralsund (Teil I) , Käthe Rieck: Das Gürtlerhandwerk in Stralsund 1743-1954, Friedrich Giese: Quellensammlung zur Musikgeschichte Greifswalds (Teil I und II) , Dietrich Wilhelm Prost: Die Stellwagen-Orgel in der Marienkirche zu Stralsund. Beschreibung und Geschichte (Teil I) , Willi Nitschke: Zu einigen Bürgerporträts von Jacob Christoph Ringk (1793-1849). Neuerwerbungen der Porträtsammlung im Kulturhistorischen Museum Stralsund, Sigrid Hinz: Der Maler Otto Niemeyer-Holstein. Bemerkungen zu seinem neueren Schaffen, Arne Gustavs: Albert Einstein. Seine Beziehungen zu Hiddensee und zu Gerhart Hauptmann, Winfried Zimdahl: Die Sprachsituation im Kreis Pasewalk. (Hochdeutsch: Niederdeutsch) , Hans-Joachim Meyer: Die Beziehungen des Menschen zur Landschaft des Ostseegebietes in epischen Darstellungen gesellschaftlicher und individueller Konflikte unter besonderer Berücksichtigung zweier Romane Herbert Nachbars.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 31082 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 6. 1966.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 6. 1966. Rostock, Hinstorff Verlag, 1966. S. 305. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren, Stempel Mit zahlr. Fotos und Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Staatsarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Eginhard Wegner: Skizze der Entwicklung der Kulturlandschaft im Gebiet zwischen Trebel und Peene seit dem frühen Mittelalter, Konrad Fritze: Stralsunds Bevölkerung um 1400, Hellmuth Heyden: Zu Jürgen Wullenwevers "Grafenfehde" und ihren Auswirkungen auf Pommern, Klaus-Peter Zoellner: Eine Chronik der Stadt Richtenberg, Ernst Jagdmann: Das Elektrizitätswerk und die Straßenbahn in Stralsund. Ein Beitrag zur Wirtschaftsgeschichte der Stadt, Ernst-Joachim Krüger: Zum Kampf Greifswalder Antifaschisten in einer Gruppe des Nationalkomitees "Freies Deutschland" 1944/1945, Bruno Benthien: Studien zur Entwicklung des Erholungswesens an der Ostseeküste der DDR von 1945 bis 1965. 1. Teil: Der Zeitraum bis 1952, Peter Herfert: Erik von Schmiterlöw (25.7.1882 bis 29.5.1964) , Helene Trauschies: Zur Gründung und Entwicklung des Darfjer Heimatmuseums in Prerow, Ingrid Swartling: Pilger- oder Gefängniszellen in Zisterzienserklöstern, Werner Buchholz: Das Amt der Bader und Wundärzte. Zur Geschichte der Chirurgie in Stralsund (Teil I) , Käthe Rieck: Das Gürtlerhandwerk in Stralsund 1743-1954, Friedrich Giese: Quellensammlung zur Musikgeschichte Greifswalds (Teil I und II) , Dietrich Wilhelm Prost: Die Stellwagen-Orgel in der Marienkirche zu Stralsund. Beschreibung und Geschichte (Teil I) , Willi Nitschke: Zu einigen Bürgerporträts von Jacob Christoph Ringk (1793-1849). Neuerwerbungen der Porträtsammlung im Kulturhistorischen Museum Stralsund, Sigrid Hinz: Der Maler Otto Niemeyer-Holstein. Bemerkungen zu seinem neueren Schaffen, Arne Gustavs: Albert Einstein. Seine Beziehungen zu Hiddensee und zu Gerhart Hauptmann, Winfried Zimdahl: Die Sprachsituation im Kreis Pasewalk. (Hochdeutsch: Niederdeutsch) , Hans-Joachim Meyer: Die Beziehungen des Menschen zur Landschaft des Ostseegebietes in epischen Darstellungen gesellschaftlicher und individueller Konflikte unter besonderer Berücksichtigung zweier Romane Herbert Nachbars.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38368 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 10. 1972/1973.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mecklenburg-Vorpommern - Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 10. 1972/1973. Weimar, Hermann Böhlaus Nachfolger, 1973. 340 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Schönes Exemplar Mit zahlr. Fotos und Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Staatsarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Peter Herfert: Ralswiek - ein frühgeschichtlicher Seehandelsplatz auf der Insel Rügen, Horst-Diether Schroeder und Wolfgang Hornemann: Die Sitze der Redarier und die Lage Rethras, Konrad Fritze: Stralsund 1370, Klaus-Peter Zoellner: Stralsund und die nordischen Mächte vor 400 Jahren, Herbert Langer: Spätmittelalterliche Lohnarbeit im Spiegel der Stralsunder Gerichtsbücher und Handwerkerakten, Willi Griebenow: Tertialrecht und Tertialgüter im ehemaligen Neuvorpommern und Rügen, Joachim Wächter: Die Bildung des Regierungsbezirks Stralsund 1815-1818, Karl-Heinz Salomon: Die innere Kolonisation auf Rügen 1890 bis 1945 und ihre Auswirkungen auf die Besitzstruktur, Werner Lamprecht: Margarete Walters Wirken in Pommern, Werner Lamprecht und Klaus Haese: Die Gedenkstätten des antifaschistischen Widerstandskampfes auf Usedom. Peenemünde-Karlshagen und Benz, Susanne Siemon und Wolfgang Wilhelmus: Die beginnende Erneuerung des geistig-kulturellen Lebens in Greifswald und Stralsund 1945/46, Hartmut Schömann: Die Wiedereröffnung der Stralsunder Schulen am 1. Oktober 1945, Helmut Schwettmann: Demographische Veränderungen nach der Bodenreform im Landkreis Stralsund, Johannes Kornow: Zur Entstehung des Bezirkes Rostock, Hans Maur: Bibliographie zur Geschichte der Arbeiterbewegung für den Nordosten der DDR (Selbständige Veröffentlichungen der Jahre 1945-1970/71) , Hans Georg Thümmel: Die Baugeschichte der Nikolaikirche zu Greifswald, Hermann Scheel zum Gedenken, Hermann Scheel: Haus- und Meistermarken in Anklam und Umgebung, Wolfgang Räbiger: Der Stralsunder Talerfund (Teil II) , Wolfgang Rudolph: Frauenbesatzung auf Schiffsfahrzeugen im Oderhaff.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41269 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kruse, Andreas Theodor und Jürgen D. Kruse-Jarres:  Aufruhr am Sund. Die Hanse und Stralsund im 14. Jahrhundert.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Kruse, Andreas Theodor und Jürgen D. Kruse-Jarres: Aufruhr am Sund. Die Hanse und Stralsund im 14. Jahrhundert. Elmenhorst, Edition Pommern, 2014. 147 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Paperback , Sehr gutes Exemplar - Neubuch ISBN: 9783939680215 Mit zahlr. Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; Inhalt: Vorwort des Herausgebers, Anfänge des Handels an der Ostsee 1000 - 1230, Ursprünge Stralsunds und seiner Zünfte 1234 - 1281, Zögerlicher Anlauf der Hanse seit 1281, Sundischer Krieg 1308 - 1317, Stralsund nach dem Sieg 1319 - 1353, Rügens Erbfolgekriege 1326-1354, Fall von Visby 1361, Bertram Wulflams Bewährung 1362 - 1367, Kölner Konföderation 1367 - 1368, Belagerung dänischer Schlösser 1369, Friedensvertrag von Stralsund 1370, Stralsunds Glanzzeit 1370, Das Kollegium der Altermänner seit 1370, Schwierige Zeiten 1370 - 1375, Die Nachfolge König Waidemars seit 1375, Kampf gegen Seeräuber und Raubritter 1376 - 1380, Diplomatie gegen Margarethe 1384-86, Aufstand im Stralsunder Rat 1387 - 1391, Kampf um die Macht in Stralsund 1387 - 1390, Bertrams Wulflams Rückkehr 1393 - 1394, Beherrscherin des Nordens 1395 - 1398, Gewalt zu Wasser und zu Lande 1399 - 1405, Das Ende Wulf Wulflams 1405 - 1414, Chronologie Stralsunds und der Hanse, Andreas Theodor Kruse, Literatur von Andreas Theodor Kruse, Literatur über Andreas Theodor Kruse, Bezug nehmende Literatur, Namensverzeichnis. ; "Professor Dr. Jürgen D. Kruse-Jarres hat das, von seinem Vorfahr Andreas Theodor Kruse 1846 herausgegebene Buch „Einige Bruchstücke aus der Geschichte der Stadt Stralsund“ für dieses Buch zu Grunde gelegt. A. Th. Kruse hat sich sehr akribisch mit der Zeit des Stralsunder Friedens und den Einflüssen von Stralsund und der Familie Wulflam auf die Hanse befasst. Jürgen D. Kruse-Jarres hat dieses aufgegriffen und weiter vertieft. Es sind so u.a. neuere Forschungsergebnisse mit eingeflossen. So haben es beide Autoren geschafft eine Chronologie der Hanse, immer unter besonderer Berücksichtigung Stralsunds, zu erstellen." 9783939680215
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35893 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 11. 1977.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 11. 1977. Weimar, Hermann Böhlaus Nachfolger, 1977. S. 243. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar, Schutzumschlag mit Randläsuren Mit zahlr. Fotos und Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Staatsarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Harry Schmidt: Zur historisch-geographischen Entwicklung des Nordteils der Schmalen Heide auf Rügen, Lutz Mohr: Aufgebaute und zerstörte Eilande an der Ostseeküste der DDR, Kurt Steudtner: Matthäus Normann und sein Werk, Klaus-Peter Zoellner: Ein rügenscher Bauernhof von 1575, Bogdan Wachowiak: Die Beteiligung des Herzogtums Pommern am Export von Agrarprodukten aus dem Ostseeraum in die westeuropäischen Länder im 16. und am Anfang des 17. Jahrhunderts, Rolf Rodigast: Besitzrecht und persönliche Rechtsstellung der Greifswalder Stadtbauern im 17. und 18. Jahrhundert, Gerd Sobietzky: Der Münzfund von Gingst auf Rügen, Dietrich W. Prost: Lebensbericht eines Stralsunder Orgelbauers, Günther Meyer: Zur Geschichte der Zoll- und Quarantäne-Wachschiffe vor der Küste Vorpommerns, Reinhard Kusch: Die schwedische Stadtaufnahme von Stralsund 1706/07. Ein soziotopographischer und sozialökonomischer Querschnitt, Rudolf Biederstedt: Häuserbuch der Altstadt Greifswald, Alexander Schott: Das Kopenhagener Stammbuch des Caspar David Friedrich, Hartmut Schömann und Fred Godglück: Die Hilfe und Unterstützung der sowjetischen Militäradministration für die Schulen im Stadt- und Landkreis Stralsund, Helmut Schwettmann: Zu einigen Aspekten der Schulentwicklung im Landkreis Stralsund in der Zeit von 1946 bis 1960, Johannes Kornow: Zur führenden Rolle der Arbeiterklasse und ihrer Partei bei der Entwicklung der Organe der Volksmacht in Mecklenburg 1945 bis 1952. Teil I, Franz Scherer: Zur Entwicklung der genossenschaftlichen See- und Küstenfischerei in der DDR von 1945 bis zur ersten Konferenz der Fischereiproduktionsgenossenschaften 1957, Helmut Schwettmann: Demographische Veränderungen im Landkreis Stralsund von 1953 bis 1960, dem Zeitpunkt der vollgenossenschaftlichen Umgestaltung der Landwirtschaft.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 36911 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 7. 1967.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 7. 1967. Rostock, Hinstorff Verlag, 1967. 305 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschla , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren, Vorsätze stockfleckig Mit zahlr. Fotos und Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Landesarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Wolfgang Hornemann: Zu den Wüstungen im Westteil des Landes Wusterhusen (1200-1300) Rudolf Biederstedt: Eine neue Handschrift des Seerechtes von Damme im Stadtarchiv Greifswald, Gerhard Heß: Das Küstengebiet Vorpommerns im Spiegelbild historischer Karten, Eginhard Wegner Peter Engelmann: Loitz - Ein Beitrag zur Geographie der Stadt, Joachim Wächter: Die Bildung des Kreises Ueckermünde und seine gebietsmäßige Entwicklung seit 1818, Peter Genz: Der Kampf antifaschistischer Kräfte des Kreises Grimmen gegen Faschismus und Krieg in den Jahren des zweiten Weltkrieges, Bruno Benthie: Studien zur Entwicklung der Erholungswesens an der Ostseeküste der DDR von 1945 bis 1965. 2.Teil: Von 1953 bis 1965, Renate Winter: Zum niederdeutschen Wort- und Namengut im Stralsunder "Liber memorialis" des 14. Jahrhunderts, Werner Buchholz: Das Amt der Barbiere und Chirurgen in Stralsund. Zur Geschichte der Chirurgie in Stralsund (Teil II) Christa Pieske: Die Stammbücher im Kulturhistorischen Museum Stralsund, Wolfgang Rudolph: Boote der pommersehen Haffe und Bodden zwischen Recknitz und Nogat, Karl Baumgarten: Das Hallenhaus im Greifswalder Universitätsdorf, Wilhelm Braun: Adjunkt Wortberg: Freund und Mitarbeiter des Schwedischen Philosophen Thorild? Dietrich Wilhelm Prost: Die Stellwagen-Orgel in der Marienkirche zu Stralsund. Beschreibung und Geschichte (Teil II) Klaus Haese: Die Greifswalder Bronzetür.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 38370 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 20,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

  Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 7. 1967.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mecklenburg-Vorpommern - Greifswald-Stralsunder Jahrbuch 7. 1967. Rostock, Hinstorff Verlag, 1967. 305 S. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Leinen mit Schutzumschlag , Gutes Exemplar Mit zahlr. Fotos und Zeichn. ; Herausgegeben vom Kulturhistorischen Museum Stralsund, dem Stadtarchiv Stralsund, dem Landesarchiv Greifswald, dem Museum der Stadt Greifswald und dem Stadtarchiv Greifswald. ; Darin: Wolfgang Hornemann: Zu den Wüstungen im Westteil des Landes Wusterhusen (1200-1300) Rudolf Biederstedt: Eine neue Handschrift des Seerechtes von Damme im Stadtarchiv Greifswald, Gerhard Heß: Das Küstengebiet Vorpommerns im Spiegelbild historischer Karten, Eginhard Wegner Peter Engelmann: Loitz - Ein Beitrag zur Geographie der Stadt, Joachim Wächter: Die Bildung des Kreises Ueckermünde und seine gebietsmäßige Entwicklung seit 1818, Peter Genz: Der Kampf antifaschistischer Kräfte des Kreises Grimmen gegen Faschismus und Krieg in den Jahren des zweiten Weltkrieges, Bruno Benthie: Studien zur Entwicklung der Erholungswesens an der Ostseeküste der DDR von 1945 bis 1965. 2.Teil: Von 1953 bis 1965, Renate Winter: Zum niederdeutschen Wort- und Namengut im Stralsunder "Liber memorialis" des 14. Jahrhunderts, Werner Buchholz: Das Amt der Barbiere und Chirurgen in Stralsund. Zur Geschichte der Chirurgie in Stralsund (Teil II) Christa Pieske: Die Stammbücher im Kulturhistorischen Museum Stralsund, Wolfgang Rudolph: Boote der pommersehen Haffe und Bodden zwischen Recknitz und Nogat, Karl Baumgarten: Das Hallenhaus im Greifswalder Universitätsdorf, Wilhelm Braun: Adjunkt Wortberg: Freund und Mitarbeiter des Schwedischen Philosophen Thorild? Dietrich Wilhelm Prost: Die Stellwagen-Orgel in der Marienkirche zu Stralsund. Beschreibung und Geschichte (Teil II) Klaus Haese: Die Greifswalder Bronzetür.
[SW: Mecklenburg-Vorpommern]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41270 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Burkhardt, Albert;  Vineta. Sagen und Märchen vom Ostseestrand Illustrationen von Erich Gürtzig

Zum Vergrößern Bild anklicken

Burkhardt, Albert; Vineta. Sagen und Märchen vom Ostseestrand Illustrationen von Erich Gürtzig Rostock: VEB Hinstorff Verlag, 1969. 1. Auflage 394 Seiten , 21 cm, Leinen das Buch stammt aus einer Haushaltsauflösung, stärker gebräunt, fleckig, Umschlagkanten mit starken Bestoßungen, teils kaputt, eingeklebter Widmungseintrag, Aus dem Inhalt: Vineta, die Stadt auf dem Meeresgrund - Der Golm - Der Name Usedom - Die beiden Störe - Die Seejungfer im Haff - Der Riesenstein bei Pudagla - Der Ritter mit der goldenen Kette - Die Zwerge bei Pudagla - Die Wilde Jagd im Thurbruch - Die Bernsteinfee - Das Männelein in der Futtermoll - Von dem Fischer un siener Fru - Der überlistet Teufel - Die Raubritter auf Schloß Vogelsang - Der Feuerkönig auf dem Ahlbecker See - Mark Witt - Der Hohe Stein - Von der Bergschlange und den Lindwürmern an der Peene - Die Glocke im Schwarzen See - Das Dorf Konerow - Die Ruinen von Eldena - Der Vogel Greif - Die Erdgeister in Greifswald - Der breite Stein - Im Rosenthal - Der Erbdegen - Die alte Burg Kortshagen - Das Neue Tief - Ziegelgraben und Dänholm - Die arme reiche Frau in Stralsund - Wie die Stralsunder zu ihrem Rathaus kamen - Wallenstein von Stralsund - Die Straßenbeleuchtung in Stralsund - Ökelnamen am Ostseestrand - .......... 2a2 Burkhardt, Albert; Vineta; Sagen und Märchen vom Ostseestrand; Illustrationen von Erich Gürtzig; Vineta, die Stadt auf dem Meeresgrund; Der Golm; Der Name Usedom; Die beiden Störe; Die Seejungfer im Haff; Der Riesenstein bei Pudagla; Der Ritter mit der goldenen Kette; Die Zwerge bei Pudagla; Die Wilde Jagd im Thurbruch; Die Bernsteinfee; Das Männelein in der Futtermoll; Von dem Fischer un siener Fru; Der überlistet Teufel; Die Raubritter auf Schloß Vogelsang; Der Feuerkönig auf dem Ahlbecker See; Mark Witt; Der Hohe Stein; Von der Bergschlange und den Lindwürmern an der Peene; Die Glocke im Schwarzen See; Das Dorf Konerow; Die Ruinen von Eldena; Der Vogel Greif; Die Erdgeister in Greifswald; Der breite Stein; Im Rosenthal; Der Erbdegen; Die alte Burg Kortshagen; Das Neue Tief; Ziegelgraben und Dänholm; Die arme reiche Frau in Stralsund; Wie die Stralsunder zu ihrem Rathaus kamen; Wallenstein von Stralsund; Die Straßenbeleuchtung in Stralsund; Ökelnamen am Ostseestrand; Märchen; Geschichten; Erzählungen; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48957 - gefunden im Sachgebiet: Märchen & Sagen
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 8,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gymnasium zu Stralsund: Nachrichten des Wissenschaftlichen Primaner-Abends am Gymnasium zu Stralsund - Kleines Konvolut von 6 Heften; Reihe: Nachrichten des Wissenschaftlichen Primaner-Abends am Gymnasium zu Stralsund; Herausgeber: M. Graßhoff; Buchdruckerei Emil Moh Nachflg. Inh. Hermann Ahrens / Stralsund; 1938 - 1941. EA; Format: 15x21 Gymnasium Stralsund, 1560 gegründetes humanistisches Gymnasium, das bis 1945 bestand. (frei nach wikipedia); - - - Juli 1938 (11 S.); 1940, Nr. 1 Juni (8 S.); 1940, Nr. 2 September (9 S.); 1941 Nr. 3 Januar (8 S.); 1941 Nr. 4 Juli (2 S.) + Mietgliederverzeichnis 1938 (12 S.); - - - Z u s t a n d : 2 - 2-, original hell geheftet mit Deckeltitel + Wappen. Papier leicht gebräunt, sehr ordentlich - - - Krankheitsbedingt unregelmäßige Bürozeiten! Danke für Ihr Verständnis. - - -
[SW: Erziehung; Schule; Gymnasium; Stralsund; Zeitschriften; Periodica; Periodicals; Nationalsozialismus; NS.;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 72115 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.

EUR 70,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,30
Lieferzeit: 3 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Keil, Gerit und Angela Grigutsch: Über Stralsund leuchten die Sterne - in Stralsund leuchten wir. Stralsundführer für Kinder, Teil 2. Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V. / Kulturhistorisches Museum der Hansestadt Stralsund, 2008. 49 Seiten, Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Broschiert ISBN: 9783981234909 Einband mit kleineren Gebrauchsspuren, unteres Kapital leicht angestossen, Zustand zufriedenstellend bis gut
[SW: Stralsund]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44138 - gefunden im Sachgebiet: Orts & Landeskunde Deutschland
Anbieter: ABC Antiquariat, Einzelunternehmen, DE-18439 Stralsund

EUR 9,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,30
Lieferzeit: 3 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schäfer, Ernst:  Mecklenburg und sein Handwerk.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schäfer, Ernst: Mecklenburg und sein Handwerk. Berlin, Verlag der Nation, 1963. 1. Aufl. 158 S. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm , (28 x 23 cm) , Leinen , Gutes Exemplar Bildband mit zahlr. Fotos. ; Bildübersicht: Am großen Luzien bei Feldberg. Blick vom Turm der Marienkirche über die Lange Straße auf die Warnow und den Breitling. Am Breitling bei Warnemünde. Arbeit an der Kaimauer im Rostocker Überseehafen. Im Rostocker Überseehafen: Die „Mansfeld" bei der Übernahme von Kali. Blick auf die Warnowwerft mit der Kabelkrananlage. Kapitänskajüte eines Forschungsschiffes, das von der Neptunwerft Rostock für die Sowjetunion gebaut wurde. Zur Ausstattung haben auch Handwerker beigetragen. Wappen der Schiffszimmerleute aus dem Jahre 1623; dem Original nachgebildet von Josef Kucher, Rostock. Original im Kulturhistorischen Museum Stralsund. Der Goldschmied Josef Kucher verarbeitet auch gern Natursteine. Sie werden geschliffen, poliert und in Silber gefaßt. Der zehn Zentner schwere, 2,95 Meter hohe Bronzetaufkessel der Rostocker Marienkirche stammt aus dem Jahre 1290. Trägerfigur am Taufkessel. Die zwölf Meter hohe Kunstuhr aus dem Jahre 1472 auf der Rückseite des Hochaltars der Rostocker Marienkirche. Ausschnitt aus der Aposteluhr. An der Küste bei Heiligendamm. Der 10000-Tonnen-Frachter „Frieden" ist das Flaggschiff der Handelsflotte der Deutschen Demokratischen Republik. Stapellauf in der Rostocker Neptunwerft. Rostock-Marienehe ist unser größtes Fischkombinat. Das Verarbeitungsschiff „Martin Andersen Nexö" ermöglicht, den Fisch bereits auf hoher See zu verwerten. Das Segelschulschiff „Wilhelm Pieck" bei Windstärke acht. Ein Pahlsteg wird unter der fachkundigen Anleitung des Oberbootsmanns Willy Schmarbeck geknotet. Während der traditionellen Ostseewoche finden in Warnemünde alljährlich internationale Segelregatten statt. Handgewebte Wolljacke von Katja Witt, Warnemünde. Die Westmole in Warnemünde. Der Segelschiffsmodellbauer Karl Schmidt ist selbst noch als Schiffszimmermann um die ganze Welt gesegelt. Altes Schifferhaus in der Warnemünder Alexandrinenstraße. Karl Behrens, Rostock, beim „Buddelschip"-Bau. Intarsienteller von Meister Kröpelin aus Dassow-Kaltenhof, Kreis Grevesmühlen. Das von 1298 bis 1368 erbaute Münster in Bad Doberan ist eines der schönsten gotischen Bauwerke an der Ostseeküste. Mittelpfeiler im Südquerschiff des Münsters. Die Kunsthandwerkerin Brigitte Ringeling aus Bad Doberan dekoriert ihre Töpfe, Krüge und Schalen mit volkstümlichen Motiven. Blick vom Hafen auf Stralsund. Blick von St. Nikolai auf die Stadt und den Rügendamm. Das Kniepertor ist ein Teil der mittelalterlichen Befestigungsanlagen Stralsunds. Neues Verwaltungsgebäude der Wasserwirtschaft in Stralsund. Das ehemalige Katharinenkloster beherbergt heute das Kulturhistorische Museum und das Bezirksnaturkundemuseum. Stralsunder Fayence aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Diese sogenannte Wärmelampe diente zum Warmhalten von Speisen. Eine Kerze oder Öllampe wurde in die untere Öffnung gestellt. Ein Messingeinsatz nahm die Speisen auf. Der Remter des ehemaligen Katharinenklosters. St. Christophorus, Schnitzarbeit aus Anklam, um 1420 entstanden (Kulturhistorisches Museum Stralsund). Die Schauwand des Stralsunder Rathauses (14. Jahrhundert). Der neue Fährbahnhof Saßnitz. Das Fährschiff „Saßnitz" passiert den Saßnitzer Leuchtturm. Die rote Fahne mit dem schwarzen Streifen heißt: „Taucher außenbords." Vorbeifahrende Schiffe müssen langsam fahren. Taucher kommt an Bord. ,"Peeksleeden"-Motiv als Wetterfahne. Eines der ältesten erhaltenen Fachwerkhäuser in Zirkow auf Rügen. Es hatte früher keinen Schornstein, sondern nur einen Rauchabzug durch ein Firstloch. Daher rührt der Name „Rökerhus". 1956 wurde dieses niederdeutsche Mittelflurhaus, das aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg stammt, mit Unterstützung des Instituts für Denkmalspflege restauriert und modernen Wohnbedürfnissen angepaßt. Das Badehaus „An der Goor" in Lauterbach ist heute Ferienheim des Eisenhüttenkombinats Eisenhüttenstadt. Die Berliner Eisengießerei Engels goß die Wendeltreppe im Turm des Jagdschlosses Granitz. Der Entwurf stammt von Friedrich Schinkel. In Bergen auf Rügen, an einer jahrhundertealten Handelsstraße, steht das 1538 erbaute „Bäckerhaus" am Markt. Aushängeschild eines Schlossers und Sporers aus dem Jahre 1841 (Heimatmuseum Neubrandenburg). Die Volkstanz-Trachtengruppe ,"Schönberger Späldäl" trägt echte, teilweise über hundert Jahre alte, handgestickte Mecklenburger Trachten. Gerhart Hauptmann fand seine letzte Ruhestätte auf der Insel Hiddensee.DasArbeitszimmerdesDichters im Haus,, Seedorn". Aufziehendes Gewitter. Die PGH „Volkskunst an der Ostsee" ist in Freest, Usedom, Zinnowitz, Wolgast und Lubmin zu Hause. Die Teppich-knüpferin Irmgard Wittichow aus Usedom. Bandwebbrett von der Insel Hiddensee und Flachsschwinge von der Halbinsel Mönchgut. Diese mit Kerbschnitt und farbigen Wachseinlagen verzierten Geräte waren Minnegaben der jungen Männer an ihre Frauen und Bräute. Die Zisterzienser Klosterruine Eldena bei Greifswald. Die hölzerne Zugbrücke in Wieck bei Greifswald Der Greifswalder Marktplatz mit der „dicken Marie" und dem gotischen Giebelhaus. Silberner, vergoldeter Willkomm-Pokal der Stralsunder Schifferkompagnie aus dem Jahre 1681, eine Arbeit des Greifswalder Goldschmiedes Martin Lobes (Kulturhistorisches Museum Stralsund). Der Croyteppich ist 1554 unter Verwendung älterer Bildvorlagen, zum Teil von Lucas Cranach d. Ä., von Peter Heymanns gewirkt worden. Er ist 6,90 Meter breit und 4,46 Meter hoch und wurde von Herzog Ernst Bogislaw von Croy (1620 bis 1684) der Universität Greifswald hinterlassen. Er zeigt die Mitglieder der pommerschen und sächsischen Fürstenhäuser vor der Kanzel Martin Luthers. Brunnen vor dem Rathaus in Wolgast. Auf den Brunnenschalen sind Ereignisse der Stadtgeschichte dargestellt. Das "Anklamer Tor" in der Stadt Usedom. Eissegeln auf dem Saaler Bodden. Am Strand bei Wustrow. Prenzlau: Der „Mitteltorturm", dahinter die 1945 schwer beschädigte Marienkirche. Wetterfahne aus dem Jahre 1689 (Schweriner Landesmuseum). Seilermeister Rudolf Jasper, Loitz, beim Spinnen von Seilgarn. Windmühle bei Lichtennagen. Woldegk, die Stadt der sieben Windmühlen. Der Kunsthandwerker Johannes Hammel aus Demmin. Die „Mecklenburgische Schweiz" bei Remplin, Kreis Malchin. Neubrandenburg: Blick durch die alte Stadtmauer in die Thälmannstraße und auf den Turm der Marienkirche. Neubauten in der Treptower Straße. Das „Haus des Handwerks" in Neubrandenburg. Der „Mutter-Schulten-Brunnen" in der Ernst-Thälmann-Straße erinnert an Fritz Reuter und sein „Dörchläuchting". Das Treptower Tor in Neubrandenburg. Ein „Wieck-Haus" an der alten, aus Feldsteinen erbauten Stadtmauer Neubrandenburgs. Bei Altentreptow. Schmiedeeiserne Arbeit am Giebel des neuen Laborgebäudes des Akademieinstitutes für Pflanzenzüchtung Groß-Lüsewitz, Kreis Rostock. Entwurf: Wilhelm Löber, Ahrenshoop. Stellmachermeister Friedrich Randow aus Warlin bei Neubrandenburg. Altentreptow. Fischermeister Otto Mattern aus Neustrelitz. Der Kunstschmiedemeister Hans Plog aus Demmin. Leuchter und Handwerkerteller, von Hans Plog gefertigt, im Meisterprüfungszimmer der Handwerkskammer Neubrandenburgs. Waren an der Müritz. Blick vom Kirchturm in Röbel auf die Müritz. Röbel an der Müritz. Die Mühle ist jetzt Jugendherberge. Die neue Schule in Röbel mit der Schulsternwarte. Türklopfer aus dem 14. Jahrhundert, den bärtigen Dionysos darstellend, am Südportal des Güstrower Domes. Einmalig ist der Ring, ein vorgeschichtlicher Torques. Das Torhaus zu Schloß Mirow, heute Altersheim. Im Kulturhaus des FDGB-Urlauberdorfes „Völkerfreundschaft" bei Waren-Klink. Das „Fritz-Reuter-Haus" in Boltenhagen. Brunnenbauer der Firma Rudolf Tiedt, Neustrelitz. Penzlin. Die Fischersiedlung Aalbude am Kummerower See. Der Dorfschmied Otto Kreß ist als Handwerker Mitglied der LPG „Seid bereit" in Ihlenfeld bei Neubrandenburg. Rcutcr-Dcnkmal in Stavehhagen, der Geburtsstadt Reuters. Ausschnitte aus dem Relief am Stavcnhagener Reuter-Denkmal; Motive aus „Kein Hüsung" und „Ut mine Stromtid". Das älteste datierbare Bauernhaus Mecklenburgs stammt aus dem Jahre 1607 und steht in Alt-Damerow bei Parchim. Die i30ojährigcn Eichen bei Ivenack. Ofenmedaillon aus dem 19. Jahrhundert. Das „Rostocker Tor" in Teterow. Der „Hechtbrunnen" von Professor Wandschneider, das Wahrzeichen der Stadt Teterow. Im Neustrelitzer Schloßpark. Die Orangerie im Schloßpark Neustrelitz. Dsr Bergfried von Burg Stargard (älteste Teile 13. Jahrhundert). Heute Bezirksjugendschule „Hanno Günther". Der Töpfermeister und Keramiker Richard Kleinschmidt aus Strasburg an der Fußdrehscheibe. Bürgerhaus am Großen Markt in Perleberg, um 1550 erbaut. Der Roland von Perleberg. Der Netzemacher Schwaßmann in Plau am See. Fischerei auf dem Zierker See. Landschaftsschutzgebiet am Dolgener See. Rohrdachdeckermcister Heinz Krüger aus Plau. Blick vom Hauptmannsberg auf den Carwitzer See. Parchim. Das Rathaus in Grabow. Schloß Ludwigslust, das „Mecklenburgische Potsdam", erbaut von Johann Joachim Busch 1772 bis 1776. Kaskaden vor dem Schloßplatz. Das staatliche Hengstdepot befindet sich in Redefin, Kreis Hagenow. Stapellauf in Boizenburg, in der ältesten mecklenburgischen Werft. Der „Fliesenleger", eine Mosaikarbeit aus Wandfliesenbruch von Walter Ebeling-Halberstadt, im Kulturhaus der Fliesenwerke Boizenburg, dem größten Fliesenwerk Europas. Im Weberhof Lübz. Tschako und Schwert Theodor Körners. Im Park der Theodor-Körner-Gedenkstätte Wöbbelin. „Wandrer im Wind" (1934), Selbstbildnis von Ernst Barlach. In der Gertruden-Kapelle in Güstrow befindet sich die ständige Barlach-Ausstellung. Das Güstrower Schloß ist heute Altersheim. Das neue Gebäude des Pädagogischen Instituts in Güstrow. Die älteste Stadt der mecklenburgischen Bezirke ist Schwerin. Das ehemalige Residenzschloß ist heute eine Ausbildungsstätte für Kindergärtnerinnen. Am Schweriner Pfaffenteich. Blick vom Schloß auf den Schweriner See. Blick vom Domturm auf den Marktplatz, das Theater und die Schloßinsel Schwerins. Hand geschmiedeter Leuchter der Schmiede zu Bützow (Landesmuseum Schwerin). Fachwerkhäuser an der Schweriner Schelfkirche. Der Dachdecker K. D. Walter repariert Sturmschäden am Schweriner Dom. Die Schweriner Ladegast-Orgel ist die größte Mecklenburgs. Sie hat vier Manuale, 84 Registerund mehr als 5000 Pfeifen. Sie wurde mit finanzieller Unterstützung der Regierung renoviert. Orgelbauer Leopold Nitschmann stimmt Orgelpfeifen. Die „Schleif-Mühle" in Schwerin. Die 1962 eingeweihte Schweriner Kongreßhalle. In der PGH „Wiking", Schwerin, werden Sportboote gebaut. Ein „Pirat" der PGH „Wiking" auf dem Schweriner See. Das Bootshaus der Fischer in Krakow am See. Riesensteingrab zwischen Grevesmühlen und Wismar. Beigabengefäße aus dem Riesensteingrab von Ziesendorf-Rüterlager im Kreis Rostock, 2500 v. u. Z. (Museum der Stadt Rostock). Schmiedeeiserner Aushänger der Erbschmiede Sengebusch in Kühlungsborn. Schmiedemeister Dieter StaußlofT, Kühlungsborn. „Die Wasserkunst" - Brunnen auf dem Marktplatz in Wismar. Im Hintergrund „Der alte Schwede". Schmiedeeiserner Aushänger „Der alte Schwede". Der kleine Hafen und die Wehrkirche von Kirchdorf auf der Insel Poel. Das Urlauberschiff „Fritz Heckert" wurde auf der Matthias-Thesen-Werft in Wismar gebaut. Segelmacher Kurt Klienke, Firma Johannes Bütow K. G. aus Wismar, beim Ablieken eines Sportsegels. Kapitän Kruse aus Wismar. Die 600 Meter lange Mole von Warnemünde im Winter.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40005 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top