Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 8271 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Frankenstein, Ludwig (Hrg.): Richard Wagner-Jahrbuch, Erster Band (Jahrgang); Herausgegeben von Ludwig Frankenstein; Deutsche Verlagsactiengesellschaft / Leipzig; 1906. EA; VIII, 553, (11) S.; Format: 16x23 Erscheinungsverlauf (lt. DNB): 1906 - 1913, 1. Jahrgang 1906 - 3. Jahrgang 1908, 4. Jahrgang 1912 - 5. Jahrgang 1913; - - - I N H A L T : Was wir wollen?; Inhaltsverzeichnis; B i o g r a p h i s c h e s . W. Nicolai: Die erste Tannhäuser-Aufführung in Wien. Aus den Schätzen des Richard Wagner-Museums zu Eisenach. Mit einem Theaterzettel; Julius Burghold: Wagners „Meistersinger“: Erlebnis und Dichtung; M i t t e i l u n g e n . Erich Klos: Vom Wagner-Museum in Eisenach; Max Chop: Richard Wagner im Spiegel der Kritik seiner Zeit; Karl Heckel: Malwida von Maysenbug, die Freundin Wagners und Nietzsches. Studie und persönliche Erinnerungen; Friedrich Fischbach: Zur Topagraphie der Nibelungen-Mythen und Legenden; A l l g e m e i n e A u f s ä t z e . Wilhelm Nicolai: Wagner als deutscher Mann; Kurt Mey: Richard Wagner als Ästhetiker; Gustav Manz: Richard Wagner als Dichter; Hermann Ritter: Der leitende Faden durch Goethes „Faust“ und die Faustidee; Friedrich Sesselberg; Richard Wagner und die bildende Kunst; Hermann B. G. Speck: Wagners Verhältnis zu Shakespeare; Karl Grunsky: Wagner als Sinfoniker. Mit einer Musikbeilage; Fritz Bolbach: Die Gesangskoloratur bei Richard Wagner; F. A. Geißler: Wagner und die Opernregie; G. Münzer: Einiges über die Meistersinger, besonders ihre Melodien; Arthur Seibl: Ein Wagnerianer auf dem Fürstenthron; D i e e i n z e l n e n W e r k e . Harald Grävell: Tannhäuser, ein christliches Mysterium; Arthur Prüfer: Novalis „Hymnen an die Nacht“ in ihrer Beziehung zur Wagners „Tristan und Isolda“; Robert Petsch: Die tragischen Grundmotive im „Ring der Nibelungen“; Paul Salokowski: Wagners erste Parsifal-Entwürfe; Arthur Drews: Mozarts „Zauberflöte“ und Wagners „Parsifal“. Eine Parallele; Arthur Smolian: Das Bühnenweihfestspiel und sein Ethos; D a r s t e l l e r u n d D i r i g e n t e n . Reinhold Freiherr von Lichtenberg: Julius Kniese. Mit Bild; Edgar Isterl: Felix Mostl. Mit Bild. Zu seinem 50. Geburtstage (24. August 1906); C h r o n i k , M i s z e l l e n , S t a t i s t i k , K r i t i k . Erich Kloss: Dreißg. Jahre Bayreuth; Eduard Reuß: Wesen und Bedeutung der Bayreuther Arbeit; Josef Kohler: Richard Wagner. Rede in der neuen Richard Wagner-Gesellschaft am 11. März 1905; Die Geschichte von den zwei schwarzen Rittern; Thor mit dem Hammer: Den Herren Veranstaltern von „Wagner-Abenden am Klavier“ ins Stammbuch; M. G. Conrad: Erinnerungen an den amerikanischen Gralsraub, Eine Schlußbemerkung; Arthur Seidl: Ein Irrtum in Richard Wagners „Gesammelten Schriften“; Neue Lehrmethoden des Prof. Sesselberg in Berlin; Arthur Seidl: „Parsifal-Schluß“; Vortragsschau; Kritiken: Zur Lebensgeschichte – Briefwechsel – Kunst und Kultur – Erläuterungen – Bildwerke; Personen- und Sachregister; Ortsregister; (viel, meist Bücher-) Werbung; - - - Z u s t a n d : 2--, original grünschwarz strukturiertes Leinen mit goldenem Deckel- + Rückentitel, mit Frontispiz, zahlreichen Notenbeispielen, beigebundene Faksimiles, großem Werbeteil, rotes Lesebändchen, Kopfrotschnitt. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, etwas berieben, Papier leicht gebräunt, insgesamt sehr ordentlich
[SW: Richard Wagner; Musik; Musikgeschichte; Bayreuth; Orts- und Landeskunde; Festspiele; Oper; Biographien; Lebensbeschreibungen; Komponisten; Jahrbücher; Jahrbuch;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 70136 - gefunden im Sachgebiet: Jahrbücher
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Mindestbestellwert € 20,00 ---
Betriebsruhe vom 07.06. bis 21.06.2024 - - - Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abarbeiten. Danke für Ihr Verständnis

EUR 70,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Annalise:  Aus dem alten Neubrandenburg. Teil 3. Schriftenreihe des Karbe-Wagner-Archivs 10.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wagner, Annalise: Aus dem alten Neubrandenburg. Teil 3. Schriftenreihe des Karbe-Wagner-Archivs 10. Neustrelitz : Rat der Stadt, 1972. S. 68 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (20 x 15 cm) , Paperback , Gutes Exemplar Mit 22 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; Darin: Annalise Wagner, Architektur als steingewordenes Milieu, Annalise Wagner, Rathaus, Marktplatz und Palais, Ernst Ahlers, Neubrandenburg um 1850, Annalise Wagner, Vom Schulmeister zum Poeten. Fritz Reuters sieben Neubrandenburger Jahre, Ernst Ahlers, Persönliche Erinnerungen an Gestalten der Reuterzeit, Annalise Wagner, Halsband, der „tolle" Läufer, Annalise Wagner, „Nu, süh mal, süh . . ." , Annalise Wagner, Seht ja, Annalise Wagner, Es war einmal, Heinrich und Eduard Mosch, Tante Mosch und Jesko der Affe, Annalise Wagner, Die Ordnungshüter Bendschneider, Annalise Wagner, Der Mutter-Schulten-Brunnen, Annalise Wagner, Aus dem Musikleben in Neubrandenburg, Annalise Wagner, 100 Jahre Neubrandenburger Museum.
[SW: Mecklenburg Vorpommern Suche0001]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 24203 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Annalise:  Aus dem alten Neubrandenburg. Teil 3. Schriftenreihe des Karbe-Wagner-Archivs 10.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wagner, Annalise: Aus dem alten Neubrandenburg. Teil 3. Schriftenreihe des Karbe-Wagner-Archivs 10. Neustrelitz : Rat der Stadt, 1972. S. 68 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (20 x 15 cm) , Paperback , Schönes Exemplar Mit 22 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; Darin: Annalise Wagner, Architektur als steingewordenes Milieu, Annalise Wagner, Rathaus, Marktplatz und Palais, Ernst Ahlers, Neubrandenburg um 1850, Annalise Wagner, Vom Schulmeister zum Poeten. Fritz Reuters sieben Neubrandenburger Jahre, Ernst Ahlers, Persönliche Erinnerungen an Gestalten der Reuterzeit, Annalise Wagner, Halsband, der „tolle" Läufer, Annalise Wagner, „Nu, süh mal, süh . . ." , Annalise Wagner, Schtja, Annalise Wagner, Es war einmal, Heinrich und Eduard Mosch, Tante Mosch und Jesko der Affe, Annalise Wagner, Die Ordnungshüter Bendschneider, Annalise Wagner, Der Mutter-Schulten-Brunnen, Annalise Wagner, Aus dem Musikleben in Neubrandenburg, Annalise Wagner, 100 Jahre Neubrandenburger Museum.
[SW: Mecklenburg Vorpommern Suche0001]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 12106 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Annalise:  Aus dem alten Neubrandenburg. Teil 3. Schriftenreihe des Karbe-Wagner-Archivs 10.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wagner, Annalise: Aus dem alten Neubrandenburg. Teil 3. Schriftenreihe des Karbe-Wagner-Archivs 10. Neustrelitz : Rat der Stadt, 1972. S. 68 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (20 x 15 cm) , Paperback , Gutnes Exemplar, Einband leicht berieben, Namenseintrag Mit 22 Abb.Antikbuch24-SchnellhilfeAbb. = Abbildung(en) ; Darin: Annalise Wagner, Architektur als steingewordenes Milieu, Annalise Wagner, Rathaus, Marktplatz und Palais, Ernst Ahlers, Neubrandenburg um 1850, Annalise Wagner, Vom Schulmeister zum Poeten. Fritz Reuters sieben Neubrandenburger Jahre, Ernst Ahlers, Persönliche Erinnerungen an Gestalten der Reuterzeit, Annalise Wagner, Halsband, der „tolle" Läufer, Annalise Wagner, „Nu, süh mal, süh . . ." , Annalise Wagner, Seht ja, Annalise Wagner, Es war einmal, Heinrich und Eduard Mosch, Tante Mosch und Jesko der Affe, Annalise Wagner, Die Ordnungshüter Bendschneider, Annalise Wagner, Der Mutter-Schulten-Brunnen, Annalise Wagner, Aus dem Musikleben in Neubrandenburg, Annalise Wagner, 100 Jahre Neubrandenburger Museum.
[SW: Mecklenburg Vorpommern Suche0001]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 18368 - gefunden im Sachgebiet: Mecklenburg Vorpommern (Regionales)
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Josef  Der Kampf um die Macht im Staate

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wagner, Josef Der Kampf um die Macht im Staate Selbstverlag des Verfasser: Druck Bochum, W. Rockenfeller, ca. 1930 Gr. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 41 S. OBroschur, Einband vorne und hinten am unteren Rand mit Flecken, hinten nur gebräunt, Buchecke bestoßen, sonst recht gut, SEHR SELTEN. Titelbild ------- So gut wie unbekannte Schrift, von mir bisher nirgendwo nachgewiesen ------- Josef Wagner (* 12. Januar 1899 in Algringen (Algrange), Kreis Diedenhofen in Elsass-Lothringen; gest. 22. April oder 2. Mai 1945 in Berlin [?]) war ab 1928 NSDAP-Gauleiter des Gaus Westfalen-Süd und ab Januar 1935 auch des Gaus Schlesien. Er besuchte seit Sommer 1913 das Lehrerseminar in Wittlich und war seit Juni 1917 Soldat an der Westfront. Dort geriet er verwundet in französische Kriegsgefangenschaft. 1919 kehrte er nach einer Flucht über die Schweiz nach Deutschland zurück. Er beendete seine Ausbildung zum Volksschullehrer und war zunächst als Finanzbeamter in Fulda und seit 1921 beim Bochumer Verein tätig. Seit 1922 war Wagner in nationalsozialistischen Gruppen tätig. 1923 gründete er eine Ortsgruppe der NSDAP in Bochum. Nach dem Verbot der NSDAP im Anschluss an den Putschversuch vom November 1923 war Wagner Bezirksleiter des Völkisch-Sozialen Blocks in Westfalen und dem Ruhrgebiet, um nach der Wiederzulassung und Neuorganisation der NSDAP ab 1925 wieder dort tätig zu werden. 1927 wurde er Bezirksleiter in Bochum. 1928 wurde er zum Gauleiter des Gaues Westfalen ernannt und erhielt nach der Teilung des Gaues ab 1931 das Amt des Gauleiters für Westfalen-Süd mit Sitz in Bochum. Von 1928 bis 1930 gehörte Wagner zu den ersten zwölf Reichstagsabgeordneten der NSDAP in Berlin. Er gründete 1930 die nationalsozialistische Wochenzeitung Westfalenwacht, 1931 die Tageszeitung Rote Erde und 1932 die Hochschule für Politik der NSDAP Westfalen-Süd in Bochum, deren erster Leiter er war. 1935 wurde Wagner - seit September 1933 Nationalsozialistischer Preußischer Staatsrat - von Hitler zusätzlich zum Gauleiter in Schlesien ernannt. Bormann, Himmler und Goebbels lehnten Wagner ab. Sein Stellvertreter in Schlesien, Fritz Bracht, sowie der dortige Höhere SS- und Polizeiführer, Udo von Woyrsch, intrigierten gegen ihn und bereiteten ab 1939 seinen Sturz vor. Das gegen Josef Wagner gerichtete Komplott nutzte im November 1941 ein Schreiben der Ehefrau Wagners an ihre Tochter, das sich als prokatholisch deuten ließ. Himmler und Bormann spielten es Hitler in die Hände. Am 9. November 1941 enthob ihn Hitler aller Ämter. Am 12. Oktober 1942 wurde Wagner aus der NSDAP ausgeschlossen. Ab Herbst 1943 wurde er auf Anweisung Himmlers von der Gestapo überwacht. Wagner lebte zunächst zurückgezogen wieder in Bochum. Nach dem Attentat vom 20. Juli 1944 wurde er durch die Gestapo verhaftet und im Hausgefängnis der Gestapo-Zentrale in Berlin inhaftiert. Am 22. April 1945 soll Wagner von der Gestapo in Berlin ermordet worden sein. Isa Vermehren schreibt über ihn: "Sein innigster Wunsch war, nochmals die gleiche Karriere anfangen zu können, um alles das wieder mit Stumpf und Stiel auszurotten, was er so mühsam gesät hatte. Er bekannte freimütig die Arbeit der letzten zwanzig Jahre als Irrtum, der sich zum Verbrechen auswuchs, und widerlegte auch den weitverbreiteten Irrtum: der "gute" Führer habe von nichts etwas gewusst und sei nur gescheitert an der Schlechtigkeit seiner Mitarbeiter. Adolf Hitler war der Motor der ganzen Maschine, war die diabolische Kraft selber und suchte sich die Mitarbeiter nach diesem Maßstabe aus. Bormann musste kommen, weil Himmler zu weich war." Nach einer anderen Darstellung gehörte Wagner zu den letzten sieben überlebenden Häftlingen des Gestapo-Hausgefängnisses und wurde am Morgen des 2. Mai 1945 zusammen mit den anderen Häftlingen von Soldaten der Roten Armee befreit; dabei soll sich versehentlich ein Schuss gelöst haben, der Wagner tödlich verletzte.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 52634 - gefunden im Sachgebiet: Nationalsozialismus, 3. Reich
Anbieter: Antiquariat Eppler, DE-76229 Karlsruhe-Grötzingen
Besuche willkommen, nach telefonischer Absprache WIR FREUEN UNS JEDERZEIT ÜBER ANGEBOTE VON EINZELWERKEN UND BIBLIOTHEKEN Ankauf u. Übernahme von Sammlungen, Bibliotheken, Buchladen-Restbestände, Kunst, Ansichtskarten kurzum vieles aus Papier.

EUR 500,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Analyse des Bildungsbegriffes und des Bildungsprozesses (u.v.a.). Privater Sammelband in DREI Bänden mit diversen Schriften aus den Jahren 1923-1928 zu Arbeitsschule, Wirtschaftsgeographie und Pädagogik.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fichte, Begriff, Bildung, Bildungsbegriff, Zwanziger Jahre Wagner, Julius: Analyse des Bildungsbegriffes und des Bildungsprozesses (u.v.a.). Privater Sammelband in DREI Bänden mit diversen Schriften aus den Jahren 1923-1928 zu Arbeitsschule, Wirtschaftsgeographie und Pädagogik. Frankfurt am Main, Diesterweg (u.a.), 1923-1928. Kanten leicht berieben. Stellenweise Anstreichungen und sachkundige handschriftiche Anmerkungen. Seiten papierbedingt meist nur leicht gebräunt. Sonst gutes Exemplar. - Die DREI Bände enthalten weit mehr als HUNDERT verschiedene, teils längere oder kürze pädagogische Schriften Wagners, u. a.: Analyse des Bildungsbegriffes und des Bildungsprozesses, Die staatspädagogischen Ansichten Fichtes, Fichtes Aphorismen über Erziehung in ihrem Verhältnis zur Pädagogik seiner Zeit und zu der der Gegenwart, Die Entwicklung des pädagogischen Individualproblems bis Rousseau, Die Stellung der Psychologie in der Pädagogik seit den Philanthropen bis Benecke, Wissenschaftsstruktur der Pädagogik, Die wissenschaftsmethodischen Richtungen der gegenwärtigen Pädagogik, Die jugendkundlichen Grundlagen der Jugendfürsorge, Apriorismus und Kritizismus in der Pädagogik, Arbeitsschulmäßige Lehrweisen im erdkundlichen Unterricht (Sonderdruck aus "Die Arbeitsschule" 1927) Zur Theorie der Werte, Das Werterlebnis zwischen Schüler und Lehrer, Strukturpsychologie und Jugendkunde ... - Zu Wagner vgl. WIKIPEDIA : Wagner war während seiner beruflichen Weiterbildung als Volksschullehrer an verschiedenen Orten in Hessen eingesetzt. Im Jahre 1920 übernahm er eine Studienratsstelle an der Helmholtz-Oberrealschule in Frankfurt. Daneben wirkte der später zum Oberstudiendirektor beförderte Wagner als Psychologe und Pädagoge für verschiedene Ausbildungsstätten, beispielsweise von 1921 bis 1930 als Lehrbeauftragter für Jugendkunde an der Universität Frankfurt. 1948 erhielt Julius Wagner eine Professur am Pädagogischen Institut in Weilburg, 1951 wurde er zum Honorarprofessor der Wirtschaftsgeographie an der Universität Frankfurt ernannt, 1964 legte er diese Funktion nieder. Wagners Engagement galt insbesondere wissenschaftlichen Vereinen sowie Zeitschriften. Er zählte 1947 zu den Wiederbegründern der Frankfurter Geographischen Gesellschaft, deren Vorsitz ihm übertragen wurde. 1949 gründete Wagner die Geographische Rundschau, als deren Herausgeber er bis 1960 fungierte. Ebenfalls 1949 war er an der Neubegründung des Verbands Deutscher Schulgeographen beteiligt, dessen Vorsitz er bis 1960 innehatte. Daran anschließend wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Julius Wagner, der 1959 zum Ehrenmitglied der Geographische Gesellschaft zu Lübeck, 1961 zum korrespondierenden Mitglied der Österreichischen Geographischen Gesellschaft gewählt wurde, erhielt in Anerkennung seiner Verdienste um die Schulgeographie 1958 die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main, 1961 die Goethe-Medaille des Landes Hessen sowie das Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Private Halbleinenbände. 25 cm Viele Einzelschriften und Sonderdrucke, dazwische zahlreiche einmontierte zeitgenössische Zeiotungsartikel (aus "Pädagogisches Echo u.a.). Kanten leicht berieben. Stellenweise Anstreichungen und sachkundige handschriftiche Anmerkungen. Seiten papierbedingt meist nur leicht gebräunt. Sonst gutes Exemplar. - Die DREI Bände enthalten weit mehr als HUNDERT verschiedene, teils längere oder kürze pädagogische Schriften Wagners, u. a.: Analyse des Bildungsbegriffes und des Bildungsprozesses, Die staatspädagogischen Ansichten Fichtes, Fichtes Aphorismen über Erziehung in ihrem Verhältnis zur Pädagogik seiner Zeit und zu der der Gegenwart, Die Entwicklung des pädagogischen Individualproblems bis Rousseau, Die Stellung der Psychologie in der Pädagogik seit den Philanthropen bis Benecke, Wissenschaftsstruktur der Pädagogik, Die wissenschaftsmethodischen Richtungen der gegenwärtigen Pädagogik, Die jugendkundlichen Grundlagen der Jugendfürsorge, Apriorismus und Kritizismus in der Pädagogik, Arbeitsschulmäßige Lehrweisen im erdkundlichen Unterricht (Sonderdruck aus "Die Arbeitsschule" 1927) Zur Theorie der Werte, Das Werterlebnis zwischen Schüler und Lehrer, Strukturpsychologie und Jugendkunde ... - Zu Wagner vgl. WIKIPEDIA : Wagner war während seiner beruflichen Weiterbildung als Volksschullehrer an verschiedenen Orten in Hessen eingesetzt. Im Jahre 1920 übernahm er eine Studienratsstelle an der Helmholtz-Oberrealschule in Frankfurt. Daneben wirkte der später zum Oberstudiendirektor beförderte Wagner als Psychologe und Pädagoge für verschiedene Ausbildungsstätten, beispielsweise von 1921 bis 1930 als Lehrbeauftragter für Jugendkunde an der Universität Frankfurt. 1948 erhielt Julius Wagner eine Professur am Pädagogischen Institut in Weilburg, 1951 wurde er zum Honorarprofessor der Wirtschaftsgeographie an der Universität Frankfurt ernannt, 1964 legte er diese Funktion nieder. Wagners Engagement galt insbesondere wissenschaftlichen Vereinen sowie Zeitschriften. Er zählte 1947 zu den Wiederbegründern der Frankfurter Geographischen Gesellschaft, deren Vorsitz ihm übertragen wurde. 1949 gründete Wagner die Geographische Rundschau, als deren Herausgeber er bis 1960 fungierte. Ebenfalls 1949 war er an der Neubegründung des Verbands Deutscher Schulgeographen beteiligt, dessen Vorsitz er bis 1960 innehatte. Daran anschließend wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Julius Wagner, der 1959 zum Ehrenmitglied der Geographische Gesellschaft zu Lübeck, 1961 zum korrespondierenden Mitglied der Österreichischen Geographischen Gesellschaft gewählt wurde, erhielt in Anerkennung seiner Verdienste um die Schulgeographie 1958 die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main, 1961 die Goethe-Medaille des Landes Hessen sowie das Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
[SW: Fichte, Begriff, Bildung, Bildungsbegriff, Zwanziger Jahre]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 191999 - gefunden im Sachgebiet: Pädagogik / Schule / Schulwesen
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 26,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Chamberlain, Houston Stewart: Richard Wagner; F. Bruckmann AG. / München; 1919. 6; XVI, 526 S.; Format: 18x26 (9. September 1855 in Southsea / England - 9. Januar 1927 / Bayreuth) nahm 1916 die deutsche Staatsangehörigkeit an + gilt als einer der ideologischer Wegbereiter der Nationalsozialismus. 1924 erste Begegnung mit Adolf Hitler, die ihn tief beeindruckte; - - - Die erstmals 1895 erschienene Monographie stammt aus der Feder des Schwiegersohns von Richard Wagner, dem er 1882 noch persönlich begegnet war. - Chamberlain (1855 - 1927) wurde in England geboren, studierte 1879 - 1881 in Genf (u. a. auch Musik) und heiratete 1908 Wagners Tochter Eva; anschließend ließ er sich in Bayreuth nieder; mit seinen Schriften beeinflußte er stark die Wagner-Auffassung des Nationalsozialismus, zu dem er sich früh bekannte und auf dessen pangermanische Rassenlehre insgesamt er starken Einfluß nahm; - - - Ungewöhnlich erfolgreiche Schrift über Wagner, den „Geistes- und Herzenshelden“ (Vorwort). Eines der Hauptwerke des englischen Rassentheoretikers Chamberlain, den späteren Schwiegersohn Wagners (1908 Heirat mit Eva Wagner). Durch sein folgenreiches Werk Die Grundlagen des 19. Jahrhunderts (1899), mit dem er den wilhelminischen Zeitgeist an zentraler Stelle getroffen hatte, gilt Chamberlain als einer der ideologischen Wegbereiter des Nationalsozialismus. Im Verhältnis zu diesem Werk erscheint seine bis um 1940 ständig wiederverlegte Wagner-Monographie als eine ‚Generalprobe’ des nationalistischen Rassismus, insbesondere, wenn er seitenlang auf den „demoralisierenden Einfluss [...] des Judentums auf die nichtjüdischen Völker“ eingeht und sich dabei auf Wagner als Kronzeuge beruft." (Quelle: Musikantiquariat Dr. Ulrich Drüner); - - - I n h a l t : Vorworte; (ausführliches) Inhaltsverzeichnis; Allgemeine Einleitung; Richard Wagner`s Lebensgang; Richard Wagner`s Schriften und Lehren; Richard Wagner`s Kunstwerke; Bayreuth; Namen- und Begriffregister; - - - Z u s t a n d: 2-, original braunes Halbleinen mit geprägtem Schwan, goldenem Deckel- + Rückentitel, Innendeckel mit Jugenstil-Ornamenten, mit Frontospiz (Richard Wagner nach einer "Zeichnung von Lenbach im Besitz der Familie Wagner, Bayreuth"), Kopffarbschnitt
[SW: Philosophie; Biographien; Lebensbeschreibungen; Richard Wagner; Musik; Musikgeschichte; Bayreuth; Festspiele; Oper; Nationalsozialismus; NS.; Judaica; Antisemitismus; Rassenkunde; Ethnologie;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 59177 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Mindestbestellwert € 20,00 ---
Betriebsruhe vom 07.06. bis 21.06.2024 - - - Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abarbeiten. Danke für Ihr Verständnis

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Bayreuther Festspiele 2005. Der Ring des Nibelungen. Der fliegende Holländer. Tannhäuser. Parsifal. Festspielbuch - Programmbuch. Bayreuth, Bayreuther Festspiele, 2005. Programmbuch. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Egon Voss: Musikalische Komposition und dramatischer Sinn.; Erik Dal: Hans Christian Andersen und Richard Wagner.; Peter Jost: "Der Tannhäuser bringt mich um".; John E. Jackson: Über Richard Wagner:; Dieter Borchmeyer: Wagner und Schiller - "Brüder in theatralicis".; Zum Gedenken an Cosima Wagner, Siegfried Wagner und Winifred Wagner.; Rückblick auf die Bayreuther Festspiele 2004.; Szenenfotos und Porträts der Mitwirkenden.; Die Mitwirkenden der Bayreuther Festspiele 2005. Dreisprachiger Text (Deutsch, Englisch, Französisch). - BEILIEGEN: NEUN umfangreiche BESPRECHUNGEN und der FLYER und die MENÜ-Karte. Originalbroschur. 32 cm 240 Seiten. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. Egon Voss: Musikalische Komposition und dramatischer Sinn.; Erik Dal: Hans Christian Andersen und Richard Wagner.; Peter Jost: "Der Tannhäuser bringt mich um".; John E. Jackson: Über Richard Wagner:; Dieter Borchmeyer: Wagner und Schiller - "Brüder in theatralicis".; Zum Gedenken an Cosima Wagner, Siegfried Wagner und Winifred Wagner.; Rückblick auf die Bayreuther Festspiele 2004.; Szenenfotos und Porträts der Mitwirkenden.; Die Mitwirkenden der Bayreuther Festspiele 2005. Dreisprachiger Text (Deutsch, Englisch, Französisch). - BEILIEGEN: NEUN umfangreiche BESPRECHUNGEN und der FLYER und die MENÜ-Karte.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 288547 - gefunden im Sachgebiet: Musikgeschichte / Musikwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 22,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Nietzsche, Friedrich.  Richard Wagner in Bayreuth. Der Fall Wagner. Nietzsche contra Wagner. Nachwort von Martin Gregor-Dellin. Universal-Bibliothek, Nr. 7126.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Nietzsche, Friedrich. Richard Wagner in Bayreuth. Der Fall Wagner. Nietzsche contra Wagner. Nachwort von Martin Gregor-Dellin. Universal-Bibliothek, Nr. 7126. Stuttgart, Philipp Reclam Jun., 1981. 167 S., Kl. 8ºAntikbuch24-SchnellhilfeKlein-Oktav = Höhe des Buchrücken 15-18,5 cm, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert Befriedigendes Exemplar, Einband mt Gebrauchsspuren, Ecke leicht bestossen, textsauber. Die Texte folgen der Ausgabe: Werke in drei Bänden. Herausgegeben von Karl Schlechta. München 1966. 6., durchgesehene Auflage 1969. -- Das Buch vereint die drei zentralen Schriften Friedrich Nietzsches über seinen zunächst großen Freund und dann nicht weniger großen Gegner Richard Wagner: »Richard Wagner in Bayreuth« (1876), »Der Fall Wagner« (1888) und »Nietzsche contra Wagner« (1895). Textgrundlage ist jeweils die Fassung der von Giorgio Colli und Mazzino Montinari herausgegebenen Kritischen Studienausgabe (KSA) der Schriften Nietzsches. Das Nachwort zu dieser Neuauflage steuerte der Literaturwissenschaftler und Wagner-Experte Dieter Borchmeyer bei, der zuletzt mit seiner bei Reclam erschienenen Wagner-Biographie »Richard Wagner. Werk - Leben - Zeit« für begeisterte Kritiken sorgte. (Verlagstext) 9783150071267 ISBN: 9783150071267
[SW: Richard Wagner, Komponist, Musik, Biographie, Biografie, Theater, Oper, klassische Musik, Bayreuth, Friedrich Nietzsche, Philosophie]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 17701 - gefunden im Sachgebiet: Musik (Bücher/Noten): Sonstiges
Anbieter: Versandantiquariat Harald Gross, DE-65719 Hofheim
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 50,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 4,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Christian. Konvolut. Konvolut von 7 Schriftten zu Christian Wagner. Christian Wagner Gesellschaft, Warmbronn. 1998-2006. Warmbronner Schriften 2,8,11,14,17. R. Moritz Hermann lenz und Christian Wagner. / Christian Wagner Schauspiele. / Der Dichter Christian Wagner. / Peter Härtling Christian Wagners Zukunft - unsere Vergangenheit? / Ein Briefwechsel. Christian Wagner - Magnus Schwantje 1902-1917. Dazu: E. Mannsperger. Christian Wagner. Dichter und Bauer aus Warmbronn. / Albrecht Goes. Zwei Reden zu Christian Wagner. Original-Karton. Tadellos und neuwertig.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44270 - gefunden im Sachgebiet: Literatur.
Anbieter: Antiquariat Alain Haezeleer - Biblio Industries, DE-70180 Stuttgart
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Wolfgang ( Geleit): Bayreuther Festspiele 2000. Parsifal, Der Ring der Nibelungen (Neuinszenierung) Das Rheingold, Die Walküre, Siegfried, Götterdämmerung, Die Meistersinger von Nürnberg, Lohengrin. Bayreuth, Bayreuther Festspiele, Programmbuch. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Wolfgang Wagner: Zum Geleit.; Dieter David Scholz: Richard Wagner im Jahre 2000.; Udo Bermbach: "Des Sehens selige Lust".; Manfred Eger: Nietzsches Wagner - Nietzsches Spiegel.; Egon Voss: Vom "bangen" Alberich und anderen, die sich fürchten.; Sven Friedrich: Ambivalenz der Leidenschaft - Thomas Mann und Richard Wagner.; Rückblick auf die Bayreuther Festspiele 1999.; Szenenfotos und Porträts der Mitwirkenden.; Die Mitwirkenden der Bayreuther Festspiele 2000. Dreisprachiger Text (Deutsch, Englisch, Französisch). Originalbroschur. 32 cm 232 Seiten. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Wolfgang Wagner: Zum Geleit.; Dieter David Scholz: Richard Wagner im Jahre 2000.; Udo Bermbach: "Des Sehens selige Lust".; Manfred Eger: Nietzsches Wagner - Nietzsches Spiegel.; Egon Voss: Vom "bangen" Alberich und anderen, die sich fürchten.; Sven Friedrich: Ambivalenz der Leidenschaft - Thomas Mann und Richard Wagner.; Rückblick auf die Bayreuther Festspiele 1999.; Szenenfotos und Porträts der Mitwirkenden.; Die Mitwirkenden der Bayreuther Festspiele 2000. Dreisprachiger Text (Deutsch, Englisch, Französisch).
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 288544 - gefunden im Sachgebiet: Musikgeschichte / Musikwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 18,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Chamberlain, Houston Stewart: Richard Wagner; Verlagsanstalt F. Bruckmann AG. / München; 1907. 4; XVI, 526 S.; Format: 18x26 I n h a l t : Vorworte; (ausführliches) Inhaltsverzeichnis; Allgemeine Einleitung; Richard Wagner`s Lebensgang; Richard Wagner`s Schriften und Lehren; Richard Wagner`s Kunstwerke; Bayreuth; Namen- und Begriffregister; - - - Die erstmals 1895 erschienene Monographie stammt aus der Feder des Schwiegersohns von Richard Wagner, dem er 1882 noch persönlich begegnet war. - Chamberlain (1855 - 1927) wurde in England geboren, studierte 1879 - 1881 in Genf (u. a. auch Musik) und heiratete 1908 Wagners Tochter Eva; anschließend ließ er sich in Bayreuth nieder; mit seinen Schriften beeinflußte er stark die Wagner-Auffassung des Nationalsozialismus, zu dem er sich früh bekannte und auf dessen pangermanische Rassenlehre insgesamt er starken Einfluß nahm; - - - Z u s t a n d: 2, original dunkelblaues Leinen mit geprägtem Schwan, goldenem Deckel- + Rückentitel, mit Frontospiz (Richard Wagner nach einer "Zeichnung von Lenbach im Besitz der Familie Wagner, Bayreuth"), Innendeckel mit Jugenstil-Ornamenten, Kopfgoldschnitt, Lesebändchen. Schönes Exemplar der "besseren" Ausgabe
[SW: Philosophie; Biographien; Lebensbeschreibungen; Richard Wagner; Musik; Musikgeschichte; Bayreuth; Festspiele; Oper; Nationalsozialismus; NS.; Judaica; Antisemitismus; Rassenkunde; Ethnologie;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53834 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Mindestbestellwert € 20,00 ---
Betriebsruhe vom 07.06. bis 21.06.2024 - - - Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abarbeiten. Danke für Ihr Verständnis

EUR 90,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Cosima Wagner und Houston S. Chamberlain im Briefwechsel 1888 - 1908; Herausgeber: Paul Pretzsch; Philipp Reclam jun. / Leipzig; 1934. EA; 713 S.; Format: 17x25 Verzeichnis der Eigennnamen (S. 696 ff.). Cosima Wagner (1837 - 1930), Tochter Franz Liszts, war seit 1857 in erster Ehe mit Hans von Bülow verheiratet. Durch dessen Einsatz für das Werk Richard Wagners ergaben sich Kontakte Wagners zum Komponisten, die schließlich zu einer Liebesbeziehung führten. 1868 zog sie zu Wagner an den Vierwaldstätter See, wo 1869 ihr Sohn Siegfried Wagner geboren wurde. Nach der Scheidung von Bülow heiratete sie Richard Wagner 1870 in Luzern. Die folgenden Jahre waren ausgefüllt mit der Planung und Realisierung der Bayreuther Festspiele. Nach Richard Wagners Tod (1883) übernahm Wagner die künstlerische und organisatorische Leitung der Bayreuther Festspiele bis 1906. Der Bayreuther Kreis um Wagner und Hans von Wolzogen, Herausgeber der von Richard Wagner begründeten Bayreuther Blätter, entwickelte sich unter ihrem Einfluß zu einer deutschnationalen und antisemitischen Strömung innerhalb der Kulturreformbewegung. Wagners Briefwechsel mit Houston Stewart Chamberlain und Friedrich Nietzsche sind kulturgeschichtliche Dokumente; - - - Z u s t a n d: 2-, original Leinen mit Goldprägung, mit 17 Bildern + Briefwiedergaben, Rücken leicht verblichen.
[SW: Nationalsozialismus; NS.; 3. III. Reich; Biographien; Briefwechsel; Richard Wagner; Bayreuth; Musikgeschichte; Philosophie;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 35393 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Mindestbestellwert € 20,00 ---
Betriebsruhe vom 07.06. bis 21.06.2024 - - - Danach werde ich alle Anfragen und Bestellungen kurzfristig abarbeiten. Danke für Ihr Verständnis

EUR 46,20
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Richard ; Rezeption ; Aufsatzsammlung, Musik, Drittes Reich, Juden Antisemitismus Fischer, Jens Malte: Richard Wagner und seine Wirkung. Wien : Zsolnay, 2013. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a Der erste Nibelungen-Ring - Bayreuth 1876. - Das Judentum in der Musik. - Richard Wagner und Ludwig II. - Wagner-Interpretaton im Dritten Reich. Richard Wagner und Gustav Mahler. Originalpappband mit Original-Schutzumschlag. 318 Seiten ; 21 cm ERSTAUSGABE. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. U.a Der erste Nibelungen-Ring - Bayreuth 1876. - Das Judentum in der Musik. - Richard Wagner und Ludwig II. - Wagner-Interpretaton im Dritten Reich. Richard Wagner und Gustav Mahler.
[SW: Wagner, Richard ; Rezeption ; Aufsatzsammlung, Musik, Drittes Reich, Juden Antisemitismus]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 298786 - gefunden im Sachgebiet: Musikgeschichte / Musikwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wagner, Gottfried Wer nicht mit dem Wolf heult: Autobiographische Aufzeichnungen eines Wagner-Urenkels - signiert Kiepenheuer & Witsch Köln 1997 auf Titel mit Widmung, Ort und Datum signiert von dem deutschen Regisseur und Publizisten Gottfried Wagner (*1947). Wagner ist der Sohn von Wolfgang Wagner und der Urenkel von Richard Wagner. minimale Gebrauchsspuren. Original-Leinen Gut Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm Buch ISBN: 3462026224 Gut
[SW: Richard Wagner Wolfgang Wagner Bayreuth Regie Theater Oper]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 011834 - gefunden im Sachgebiet: Bühne Theater Tanz Film - signiert - signed stage
Anbieter: Antiquariat Luna, DE-21339 Lüneburg
AUFGRUND DER AKTUELLEN CORONA - PANDEMIE KANN ES ZU DEUTLICH LÄNGEREN LIEFERZEITEN KOMMEN. DARAUF HABEN WIR KEINEN EINFLUSS
Aus betrieblichen Gründen können z.Zt. keine Bestellungen bearbeitet werden. Alle eingegangenen Bestellungen werden ab dem 3.7.24 bearbeitet.

EUR 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 3 - 20 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top