Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 3419 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Stuhlmann, Friedrich : Deutsche Wehrmacht von Dr. Friedrich Stuhlmann (Oberstleutnant a.D., Bibliothekar an der Deutschen Heeresbücherei. Mit einem Geleitwort von Reichswehrminister von Blomberg (Generaloberst). Band 1: Im rüstungsgebundenen Deutschland : mit 129 Bildern in Kupfertiefdruck und 16 Uniformbildern in Fünffarbdruck erste Auflage : Verlegt bei Nationale Schriftenvertriebsstelle Kurt Möbius, Berlin 1934. 284 Seiten Gebundene Ausgabe, Frakurschrift Wehrmacht ist die Bezeichnung für die Gesamtheit der Streitkräfte im nationalsozialistischen Deutschland. Die deutsche Wehrmacht ging durch das Gesetz für den Aufbau der Wehrmacht vom 16. März 1935 aus der Reichswehr hervor und wird seit August 1946 offiziell als aufgelöst betrachtet. Sie gliederte sich in Heer, Kriegsmarine und Luftwaffe. "Wehrmacht" war nach der Bedeutung der Wortteile lediglich ein anderes Wort für Streitmacht und wurde zumindest ab Mitte oder Ende des 19. Jahrhunderts so gebraucht. Im damaligen Sprachgebrauch wurden auch die Streitkräfte anderer Staaten als Wehrmacht bezeichnet, so beispielsweise die italienische Wehrmacht oder die englische Wehrmacht. Es taucht bereits in der Paulskirchenverfassung von 1849 für das deutsche Militär auf. Auch die deutsche Bundeswehr wurde anfänglich als neue Wehrmacht bezeichnet ("Wehr" ist ein Synonym für "Verteidigung"); zum Beispiel skizzierte am 12. November 1955 Verteidigungsminister Theodor Blank zur Gründung der Bundeswehr das politische Profil einer "neuen Wehrmacht". Bis in die 1970er-Jahre wurde Wehrmacht auch noch in der ursprünglichen Bedeutung definiert; im allgemeinen Sprachgebrauch reduzierte sich der Begriff seitdem auf die Streitkräfte des nationalsozialistischen Staates. Die Reichsverfassung von 1849 legte im § 19 (Reichsflotte) fest: (2) Die Bemannung der Kriegsflotte bildet einen Teil der deutschen Wehrmacht. Sie ist unabhängig von der Landmacht. Ebenso wurde in den Gesetzen über die Bildung einer vorläufigen Reichswehr sowie vorläufigen Reichsmarine vom 6. März und 16. April 1919 von der Wehrmacht gesprochen. Die Verfassung des Deutschen Reiches vom 11. August 1919: Artikel 47. Der Reichspräsident hat den Oberbefehl über die gesamte Wehrmacht des Reichs. Vom 20. August 1919 datiert die Verordnung, betreffend die Übertragung des Oberbefehls über die Wehrmacht des Deutschen Reichs auf den Reichswehrminister. Im Gesetz über die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht vom 21. August 1920 hieß es dann in § 1: "Die deutsche Wehrmacht besteht aus der Reichswehr und der Reichsmarine." Schließlich besagte das Wehrgesetz vom 23. März 1921 in § 1 "(1) Die Wehrmacht der Deutschen Republik ist die Reichswehr. Sie wird gebildet aus dem Reichsheer und der Reichsmarine […]". Ab 1935 fanden die Begriffe Reichswehr und Reichsmarine im offiziellen Sprachgebrauch keine Verwendung mehr, um jeden Bezug auf die von den nationalsozialistischen Machthabern "Systemzeit" genannte Periode der Weimarer Republik zu tilgen. Von 1936 bis 1944 gab es eine vom Oberkommando der Wehrmacht (OKW) herausgegebene Zeitschrift mit dem Namen "Die Wehrmacht". (quelle:wikipedia) : Gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : SEHR GUT - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Menschheitsgeschichte, Geschichtsschreibung, Vergangenheit, Historiker, Historie, Althistoriker, Mediävisten, Neuzeithistoriker, Zeitgeschichtler, Diplomatik, Paläografie, Chronologie, Heraldik, Numismatik, Epigraphik, Leopold von Ranke, Geschichtlic, Drittes Reich, Zweiter Weltkrieg, Adolf Hitler, Geschichte, Deutsche Vergangenheit, Unrechtsstaat, tausendjähriges Reich, Diktatur, Deutschland, Europa, Geschichte, Kunst, Kultur, Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Rhein, Bodensee, Kaiserreich, Bundesliga, Mercedes-Benz, Porsche, Aldi, ZDF, ARD, Einstein, Kohl, Merkel, Kirche, Schwarzwald, Audi, Volkswagen, Formel 1, Fugger]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 65624 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 165,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 15,00
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kalender: Deutscher Wehrkalender 1937 / Deckeltitel: Deutscher Wehr-Kalender 1937; Das Handbuch für Wehrmacht und Wehrverbände; Reihe: Deutscher Wehrkalender / Deutscher Wehr-Kalender; Gestaltung + Ausführung: Schettlerdruck / Oldenburg, i.O. / Berlin; 1936. Auflage: EA; 187, (1), (53), 38, (2) S.; Format: 11x15 Erscheinungsverlauf (lt. DNB): 1. Jahrgang 1914 (1913), 2. Jahrgang 1935 - 6. Jahrgang 1939, damit Erscheinen eingestellt; --- Inhalt: Inhaltsverzeichnis; Das neue Soldatenlied (Soldat, Kamerad, fass Tritt, Kamerad); Programm der NSDAP.; Reichsregierung; Spitzengliederung der Wehrmacht; Hoheitsabzeichen der Wehrmacht; Das Wehrgesetz; Rüstungsstand der Staaten um Deutschland; Bestimmungen über die Wehrmacht; Die Eidesformel der Wehrmacht; Die Pflichten des deutschen Soldaten; Hitler und die Wehrmacht; Führerworte; Rangklassen und Dienstgrade der Offiziere der Wehrmacht; Rang- und Gradabzeichen des Heeres; Neue Dienstgradabzeichen für Mannschaftsgrade bei der Wehrmacht; Farben der Troddeln und Faustriemen; Abzeichen besonderer Dienststellen; Waffenfarben; Gliederung des Heeres (Infanterie, Truppenfahnen und Standarten, Artillerie, Kavallerie, Nachrichtentruppe, Pioniere, Kraftfahrzeugtruppen / Panzertruppen); Leistungstabelle ausländischer Panzerspäh- und Panzerkampfwagen; Beobachtungsabteilung; Fahrtruppen; Die Waffen der Infanterie; Infanteriewaffen (Tabelle); Das Maschinengewehr 13 (Dreyse); Das leichte Maschinengewehr 08/15; Das Gewehr 98; Die Pistole 08; Die Handgranate 24; Die Gasmaske; Der Marschkompaß; Tornister und Brotbeutel; LMG-Ausbildung; Exerzierdienst; Gefechtsdienst (Formales, Marschsicherung, Vorposten, Bereitstellung, Angriff, Abwehr; Tarnen; Sperren; Schanzen; Sicherer; Spähtrupps; Feuerbefehle; Bekämpfung feindlicher tiefangreifender Flugzeuge; Entfernungsschätzen; Die wichtigsten Hornsignale; Vorder- / Rückseite einer Meldekarte; Erklärung der Zeichen für Karten 1:100 000; Die wichtigsten taktischen Zeichen des Heeres; Einstellung von Freiwilligen in das Heer; Der Offiziernachwuchs des Heeres; Meldepflicht entlassener Soldaten und Ersatzreservisten I bei den Wehrersatzdienststellen; Die Kriegsmarine; Aufgabe der Kriegsmarine; Schiffe der Kriegsmarine (Tabelle); Gliederung der Kriegsmarine; Schiffsneubauten; Vertragsstärke in t nach dem deutsch-englischen Flottenabkommen; Stärken einiger Flotten (Kriegsschiffe 1. Ordnung Anfang 1936) (Tabelle); Rang- und Gradabzeichen der Kriegsmarine; Knoten und Splissen; Wind- und Seestärken (Tabelle); Wetterregeln; Darstellung der Signale; Die Batteriepfeife; Morsezeichen und Buchstabiertafeln; Signaltafeln für Wintersignale (Marine); Freiwillige für den Flottendienst; Der Offiziernachwuchs der Kriegsmarine; Rang- und Gradabzeichen der Luftwaffe; Gliederung der Luftwaffe; Fliegertruppe; Flakartillerie; Luftnachrichtentruppe; Verbandsfliegen; Flugformen; Bauweise der Flugzeugmotoren (Bildtabelle); Blindflug; Fliegerbordwaffen; Bomben; Navigation; Ausrüstung und Leistung ausländischer Kriegsflugzeuge (Tabelle); Fliegermeldungen; Muster für eine Fliegermeldung / Abwurfmeldung / Skizze auf der Rückseite einer Abwurfmeldung; Erklärung der Zeichen für Karten 1:300 000; O-Gruppen; Merkblatt für den Eintritt als Freiwilliger in die Luftwaffe; Der Offiziernachwuchs der Luftwaffe; Anweisung für die Aufstellung des Lebenslaufs; Fragebogen zum Nachweis der arischen Abstammung; Abänderungen zum Merkblatt „Der Offiziernachwuchs der Luftwaffe“; Dienstabzeichen der NSDAP. (Die Politische Leitung); Rang- und Gradabzeichen der SA., SS. und NSKK.; Aufbau der SA. (Sturm-Abteilung); Aufbau der SS (Schutzstaffel); Aufbau des NSKK.; Rangabzeichen der Hitler-Jugend; Der Reichsluftschutzbund; Dienstabzeichen des Reichsarbeitsdienstes; Bedingungen für das Sportabzeichen, den Grundschein, den Leistungsschein, den Lehrschein, die Erwerbung des SA.-Sportabzeichens; Körpermaße; Sportleistungen; Schießleistungen; Übersicht über die ehem. deutschen Kolonien; Warum braucht Deutschland Kolonien; Kennzeichen der Kraftfahrzeuge; Abzeichen der Verkehrsflugzeuge; Zivilabzeichen der Wehrmacht und Nationale Abzeichen; Kalendarium; Ehrentafel der Gefallenen vom 9. November 1923; --- Bildteil: Parade vor dem Führer am Reichsparteitag 1935; Parade der Kraftwagen am Geburtstage des Führers 1936; Flaggen des Deutschen Reiches; Panzerschiff „Deutschland“, Kreuzer „Nürnberg“, Torpedoboot „Möwe“, U 7; Kommandoflaggen des Heeres und der Kriegsmarine; Schnellboot 19, Türkischer Jagdeinsitzer; Engl. Aufklärungsflugboot; Hoheitszeichen bei Kriegsflugzeugen; Englische Flak; Französisches Horchgerät; --- Werbung (teils ganzseitig): Firma GEDORE, Mauser, Kronprinz, Webabzeichen Vorsteher; Dolmar; Steudel Motor; Singer Nähmaschinen; Virgo; S.A.F. Nürnberg; Johannes Schäfer Schraubenwerk; Schichau; Eberhard Faber, Neumarkt; DAIMON; Moccawürze GmbH., Hamburg; Photo Leisegang; Kosmetische Chirungie von Adelheim; Herté, Berlin; Erziehung – Unterricht; Spediteure; Sparkassen; C. Pose Leder, Bekleidungsgesellschaft GmbH. Berlin; Traditionshersteller / -Händler für Bekleidung, Ausrüstung, Zubehör usw.; Verlagswerbung; --- Bearbeitet von Rolf Rückens, Oberleutnant, Fliegergruppe (S.) Faßberg und Tammo Rückens, Oberleutnant Adjutant I./Inf.Rgt.53; --- Mit einfarbigen und mehrfarbigen Bildtafeln sowie vielen Zeichnungen im Text; Einband: Arnold Meier / Zarrentin i.M.; --- LaLit 442; --- Zustand: 2-, original farbig illustriertes (starker Arm hält HK- + Reichskriegsfahne) beiges Leinen mit Deckel- + Rückentitel, mit einfarbigen und mehrfarbigen Bildtafeln sowie vielen Zeichnungen im Text. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Papier kaum gebräunt, Deckel + Schnitt etwas stockfleckig, insgesamt ordentlich, innen wohlerhalten
[SW: Kalender; Taschenkalender; Jahrbücher; Jahrbuch; Agenda; calendar; 2. II. Weltkrieg; 2. II. Second World War; WW II; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; NS.; Nationalsozialismus;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 66361 - gefunden im Sachgebiet: Kalender
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 90,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Soldaten der Wehrmacht. Mit einem Geleitwort von Bundesminister a. D. Gerhard Stoltenberg. Grundlagen der Wehrmacht. Wehrmacht und Widerstand. Bedrängnis und Verhalten der Fronttruppe. Politische Indoktrination der Truppe. Völkerrecht im Luftkrieg. Fairness im Seekrieg. Die Truppen im Rückwärtigen Heeresgebiet. Partisanenkrieg : Wirkung und Völkerrecht. Justizwesen der Wehrmacht. Wehrmacht in ausländischen Urteilen. Die Wehrmacht im Nürnberger Prozeß. Die Proportion der Täter in der Millionenarmee. 3.Auflage,

Zum Vergrößern Bild anklicken

Poeppel, Hans, W. - K. Prinz von Preußen und K. - G. v. Hase (Hrsg. ) im Verein zur Aufarbeitung der jüngeren Geschichte e.v.: Die Soldaten der Wehrmacht. Mit einem Geleitwort von Bundesminister a. D. Gerhard Stoltenberg. Grundlagen der Wehrmacht. Wehrmacht und Widerstand. Bedrängnis und Verhalten der Fronttruppe. Politische Indoktrination der Truppe. Völkerrecht im Luftkrieg. Fairness im Seekrieg. Die Truppen im Rückwärtigen Heeresgebiet. Partisanenkrieg : Wirkung und Völkerrecht. Justizwesen der Wehrmacht. Wehrmacht in ausländischen Urteilen. Die Wehrmacht im Nürnberger Prozeß. Die Proportion der Täter in der Millionenarmee. 3.Auflage, F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 1999. 592 Seiten, gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm, 23x16x5cm, gebundene Ausgabe, kartoniert. schwarzer Hardcover/Pappeinband mit ill. O.Schutzumschlag. ISBN: 9783776620573 "Dieses von namhaften Militärhistorikern und Sachkennern erstellte Sammelwerk setzt sich nicht apologetisch mit dem Verhalten der Wehrmacht auseinander, vielmehr werden besonders kontrovers diskutierte Problemfelder der Wehrmachtsteile untersucht und in einen systematischen Zusammenhang gestellt." (Klappentext) Leichte Gebrauchs- oder Lagerspuren: Schutzumschlag leicht berieben, leichte Stellspuren am Fußschnitt. Sonst sehr gutes Exemplar, ohne Einträge, Markierungen o.ä. sauber mit fester Bindung, einband tadellos. ISBN: 3-7766-2057-9
[SW: Militär, Zweiter Weltkrieg, Nationalsozialismus]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 13313 - gefunden im Sachgebiet: Zweiter Weltkrieg
Anbieter: GEBRAUCHT UND SELTEN Versandantiquariat, DE-45475 Mülheim an der Ruhr
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 300,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 12,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Altrichter, Friedrich (Generalmajor/Oberst Dr.): Der Reserveoffizier; Ein Handbuch für den Offizier und Offiziersanwärter des Beurlaubtenstandes aller Waffen; Verlag von E. S. Mittler & Sohn / Berlin; 1940. Auflage: 11, durchgesehene; XVI, 269, (3) S.; Format: 14x21 Friedrich Altrichter (* 3. September 1890 in Berlin; † 10. Dezember 1948 in der Lagerabteilung Nr. 13 Karaganda bei Bidaik, Oblast Karaganda, Kasachische SSR), deutscher Generalleutnant der Wehrmacht und einflussreicher Militärschriftsteller, von 1936 bis 1939 Lehrer an der Kriegsschule in Dresden und 1941 Kommandeur der 1. Infanterie-Division. (frei nach wikipedia); --- Inhalt: Vorwort; (umfangreiches) Inhaltsverzeichnis; Erster Teil. Die allgemeinen Dienstverhältnisse des Reserveoffiziers und Reserveoffizieranwärter. I. Abschnitt. Wehrverfassung. A. Die allgemeine Wehrpflicht; B. Durchführung der Wehrpflicht; C. Ausscheiden aus der Wehrmacht; D. Ergänzung der Wehrmacht; E. Wehrüberwachung; F. Übungen; II. Abschnitt: Die Pflichten und Rechte des Soldaten. A. Die allgemeinen Pflichten des Deutschen Soldaten; B. Der Eid (auf Adolf Hitler); Die besonderen Pflichten und Rechte des Soldaten; 1. Heiratserlaubnis; 2. Verbot politischer Betätigung; 3. Mitgliedschaft von Vereinigungen; 4. Erlaubnis zu einer Nebenbeschäftigung; 5. Übernahme von Vormundschaften und Ehrenämtern; 6. Pflicht zur Geheimhaltung; 7. Innehaltung des Zapfenstreichs; 8.Rechte und Begünstigungen; III. Abschnitt: Das Offizierkorps des Beurlaubtenstandes (d. B.). A. Aufgaben und Bedeutung der Stellung des Offizierkorps d. B.; B. Die geistige Haltung des Offizierkorps d. B.; C. Der Aufbau des Offizierkorps d. B.; I. Das Offizierkorps d. B. des Heeres. A. Die Dienstverhältnisse der Offiziere d. B.; 1. Ergänzungen im Frieden; 2. Überführung zur Landwehr und Dienstverhältnisse in der Landwehr; Entlassung des Offiziers d. B.; Die Ergänzung der Offiziere d. B. während des Krieges; 5. Beförderung der Offiziere d. B. des neuen Heeres; 6. Beförderung von Offizieren a.D., d.B.a.D. und z.V. bis zur char. Major einschließlich; B. Die Dienstverhältnisse der Sanitätsoffiziere d.B.; C. Die Dienstverhältnisse der Veterinäroffiziere d.B.; Die Dienstverhältnisse der Offiziere (W) d.B.; II. Das Offizierkorps d.B. der Kriegsmarine; III. Das Offizierkorps d.B. der Luftwaffe; IV. Abschnitt: Der Offizier des Beurlaubtenstandes (d.B.). A. Pflichten gegenüber dem Wehrbezirkskommando; B. Allgemeine Pflichten und Rechte während der Übung; C. Der Offizier (d.B.) als Untergebener; D. Der Offizier (d.B.) als Kamerad; E. Der Offizier (d.B.) als Vorgesetzter und Erzieher; F. Der Offizier (d.B.) und die Mobilmachung; G. Reiterliche Weiterbildung; H. Recht zur Führung des Wehrmachtdienstgrades; J. Beurlaubung des Offiziers (d.B.) ins Ausland; K. Entlassungsanträge aus der Reichsangehörigkeit; L. Gebührnisse im Kriege; V. Abschnitt: Der Reserveoffizieranwärter. Pflichtens des Reserveoffizieranwärters gegenüber dem Wehrbezirkskommando; VI. Abschnitt: Wahrung der Ehre. B. Der Ehrenrat; C. Durchführung von Ehrenangelegenheiten; D. Verhalten bei Ehrenhändeln (Beleidigungen, tätlicher Angriff); E. Ehrenabkommen zwischen Partei (NSDAP.); VII. Abschnitt: Disziplinarstrafordnung. B. Umfang der Disziplinarstrafgewalt; C. Erweiterung der Disziplinarstrafgewalt im Kriege und bei besonderem Einsatz; D. Übersicht über die Disziplinarstrafgewalt; E. Die Handhabung der Disziplinarstrafgewalt; F. Volstreckung der Disziplinarstrafen; G. Beschwerden über Disziplinarstrafen; H. Strafbücher, K. Überweisung an Feldsonderabteilung im Kriege; VIII. Abschnitt: Wehrmachtgerichtswesen. B. Umfang der Wehrmachtgerichtsbarkeit; C. Ausübung der Wehrmachtgerichtsbarkeit; D. Das Verfahren. 3. Strafverfügung; 4. Sicherungsverfahren; 5. Ordentliche Rechtsmittel; 7. Strafvollstreckung; 8. Kosten des Verfahrens; 9. Gnadengesuche; E. Das militärische Strafverfahren im Kriege; IX. Abschnitt: Beschwerdeordnung; X. Abschnitt: Schriftverkehr. B. Taktische Befehle und Meldungen; C. Zeichnungen; D. Dienstschreiben. 1. Kopf; 2. Anschrift; 3. Inhalt; 4. Unterschrift; 5. Anlagen; 6. Urschriftverkehr; 7. Verschlußsachen-Vorschrift; E. Sonstige Dienstschreiben; F. Dienstsiegel, Dienststempel, Briefstempel; G. Schriftverkehr in eigenen Angelegenheiten (Muster); Zweiter Teil: Der Reserveoffizier und Reserveoffizieranwärter im Truppendienst. I. Abschnitt: Die Dienstobliegenheiten des Reserveoffiziers bei der Truppe; 2. Danksagung für Einladung; 3. Schreiben an unbekannte ältere Kameraden; 5. Meldung über ein dienstliches Vorkommnis; 6. Krankmeldungen; 7. Drahtmelddung; 8. Feldpostverkehr; II. Abschnitt: Die Dienstobliegenheiten des Reserveoffiziers bei der Truppe. 1. Abhaltung des Dienstunterrichtes; 2. Als Exerzierlehrer; 3. Als Leiter des Schießdienstes; 4. Als Leiter des Gefechtsdienstes; 5. Als Zugführer im Gefecht; 6. Als Aufsichthabender beim Spezialdienst; 7. Als Aufsichthabender beim Sport; II. Abschnitt: Der Reserveoffizieranwärter im Dienst der Truppe. 2. Korporalschaftsführer. a) Erziehungsgrundsätze; b) Korporalschaftsbuch; c) Bei Todesfall oder plötzlicher schwerer Erkrankung eines Mannes; d) Behandlung betrunkener Untergebener; e) Diebstahl in der Korporalschaft; f) Behandlung der Waffen; g) Sorge um die Kleidung in der Korporalschaft; 3. Der Unteroffizier vom Dienst; 4. Der Hauptfeldwebel und die Funktionsoffiziere; 5. Als Gehilfe bei der Ausbildung; III. Abschnit: Standortdienst. A. Allgemeine Standortangelegenheiten. 1. Zapfenstreich und Wecken; 2. Einhaltung der Nachtruhe; 3. Gerichtsdienst; 4. Wehrmachtgottesdienst; 5. Trauerfeiern; 6. Führen von Schußwaffen; 7. Flaggenparade; B. Wachdienst. 2. Wachanzug; 3. Die Wachen; 4. Vorgesetzte der Wachen, Posten und Streifen; 5. Aufziehen, Einteilen und Ablösen der Wachen; 6. Ausstattung der Wachen mit Wachbuch, Vorschriften usw.; 7. Ausrüstung der Wachen, Posten und Streifen; 8. Ehrenbezeigung der Wachen; 9. Pflichten des Wachhabenden; 10. Pflichten der Posten (Postenanweisungen); 12. Ehrenbezeigungen der Posten; 13. Innen- und Außenstreifen; 14. Straßenstreifen;15. Offizier vom Orts- Fliegerhorst-, Regiments- usw. Dienst; 16. Üben des Wachdienstes; IV. Abschnitt: Rang- und Vorgesetztenverhältnis in der Wehrmacht. A. Die Rangklassen; B. Vorgesetztenverhältnis; C. Ehrenbezeigungen und Grußpflicht. 2. Ehrenbezeigungen vor dem Führer und Obersten Befehlshaber der Wehrmacht; V. Abschnitt: Festnahmerecht; VI. Abschnitt: Waffengebrauch; VIII. Abschnitt: Urlaub, Kommando, Erkrankung. 1. Urlaubsarten; 6. Reisetage; 7. Urlaubsschein; 11. Das Tragen bürgerlicher Kleidung durch aktive Soldaten; B. Kommando; C. Erkrankung; Dritter Teil: Truppe, Führung und Gefecht. I. Abschnitt: Wehrsysteme und Heeresstärke; II. Abschnitt: Gliederung der Wehrmacht. A. Das Heer. 1. Gebietsmäßige Gliederung; 2. Truppengliederung; 3. Sonstige Behörden und Einrichtungen; B. Die Kriegsmarine; C. Die Luftwaffe. 4. Ziviler Luftschutz; III. Abschnitt: Bewaffnung. A. Die Waffen des Heeres. 1. …der Infanterie; 2. der Reiterei; 3. der Artillerie; 4. gepanzerter Kampffahrzeuge; B. Die Waffen der Luftwaffe. 1. Die Flakartillerie; 2. Die Bewaffnung der Flugzeuge; C. Die Waffen der Kriegsmarine. 1. Küstenartillerie; 2. Schiffsartillerie; IV. Abschnitt: Gliederung und Bewaffnung der Infanterieeinheiten der wichtigsten europäischen Militärmächte; V. Abschnitt: Aufgaben und Kampfesweise der einzelnen Waffengattungen; VI. Abschnitt: Führung und Gefecht. A. Winke für Befehlserteilung; B. Aufklärung; C. Marschsicherung; D. Entfaltung; E. Angriff; F. Verteidigung; G. Hinhaltender Widerstand; H. Ortskampf; I. Waldkampf; VII. Abschnitt: Truppennachrichtenwesen. A. Aufgaben der Truppennachrichtenverbände; B. Die Truppennachrichtenmittel. 1. Fernsprecher; 2. Blinkgerät; 3. Tornisterfunkgerät (Kurzwellenferngerät); 4. Winkerstäbe; 5. Fliegertücher; C. Die Truppennachrichtenverbände. 1.Bataillons-Nachrichtenstaffel; 2. Regiments-Nachrichtenzug; 3. Nachrichtenzug einer l. Artillerieabteilung; VIII. Abschnitt: Gaskrieg. A. Gaskampfstoffe. 1. Arten; 2. Wirksamkeit; B. Gasschutz. 1. Gasmaske; 2. Schutz der Unterkünfte gegen Gasangriffe; IX. Abschnitt: Taktische Truppenzeichen und Zeichen. A. Die taktischen Truppenzeichen; B. Armzeichen; C. Zeichen mit Kopfbedeckung, Waffen und Gerät; D. Signalmittel; E. Morsezeichen; Anhang: 1. Der Offizier d.B. im Dolmetscherdienst; 2. Der Offizier d.B. und der N.S.-Reichskriegerbund; 3. Luftwaffe-Abzeichen auf den Achselklappen; 4. Uniformen des Heeres; 5. Kommando- und Stabsflaggen des Heeres; Verlagswerbung; --- LaLit 10; --- Zustand: 2, original braunes Leinen mit Deckel- + Rückentitel, mit Skizzen, Tabellen + Falttafel, 3 S. Bücherwerbung. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Papier leicht gebräunt, insgesamt sehr ordentlich
[SW: Dienstvorschriften; Dienstanweisungen; Ausbildung; Offiziere; Kadetten; 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 67305 - gefunden im Sachgebiet: Dienstvorschriften - Dienstanweisungen
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Altrichter, Friedrich (Oberstleutnant): Der Offizier des Beurlaubtenstandes; Ein Handbuch für den Offizier und Offiziersanwärter des Beurlaubtenstandes aller Waffen; Verlag von E. S. Mittler & Sohn / Berlin; 1936. Auflage: 3, neubearbeitete; XII, 220, (4) S.; Format: 14x21 Friedrich Altrichter (* 3. September 1890 in Berlin; † 10. Dezember 1948 in der Lagerabteilung Nr. 13 Karaganda bei Bidaik, Oblast Karaganda, Kasachische SSR), deutscher Generalleutnant der Wehrmacht und einflussreicher Militärschriftsteller, von 1936 bis 1939 Lehrer an der Kriegsschule in Dresden und 1941 Kommandeur der 1. Infanterie-Division. (frei nach wikipedia); - - - Mit vierseitiger Falttafel "Wehrsysteme und Heeresstärken der verschiedenen Staaten" (10 Staaten, von Belgien bis Norwegen); - - - I n h a l t : Vorwort; (sehr umfangreiches) Inhaltsverzeichnis; Erster Teil. Die allgemeinen Dienstverhältnisse des Reserveoffiziers und Reserveoffizieranwärter. I. Abschnitt. Wehrverfassung. A. Die allgemeine Wehrpflicht; B. Durchführung der Wehrpflicht; C. Ausscheiden aus der Wehrmacht; D. Ergänzung der Wehrmacht; E. Wehrüberwachung; F. Übungen; II. Abschnitt: Die Pflichten und Rechte des Soldaten. A. Die allgemeinen Pflichten des Deutschen Soldaten; B. Der Eid (auf Adolf Hitler); Die besonderen Pflichten und Rechte des Soldaten; 1. Heiratserlaubnis; 2. Verbot politischer Betätigung; 3. Mitgliedschaft von Vereinigungen; 4. Erlaubnis zu einer Nebenbeschäftigung; 5. Übernahme von Vormundschaften und Ehrenämtern; 6. Pflicht zur Geheimhaltung; 7. Innehaltung des Zapfenstreichs; 8.Rechte und Begünstigungen; III. Abschnitt: Das Offizierkorps des Beurlaubtenstandes (d. B.). A. Aufgaben und Bedeutung der Stellung des Offizierkorps d. B.; B. Die geistige Haltung des Offizierkorps d. B.; C. Der Aufbau des Offizierkorps d. B.; I. Das Offizierkorps d. B. des Heeres. A. Die Dienstverhältnisse der Offiziere d. B.; 1. Ergänzungen im Frieden; 2. Überführung zur Landwehr und Dienstverhältnisse in der Landwehr; Entlassung des Offiziers d. B.; Die Ergänzung der Offiziere d. B. während des Krieges; 5. Beförderung der Offiziere d. B. des neuen Heeres; 6. Beförderung von Offizieren a.D., d.B.a.D. und z.V. bis zur char. Major einschließlich; B. Die Dienstverhältnisse der Sanitätsoffiziere d.B.; C. Die Dienstverhältnisse der Veterinäroffiziere d.B.; Die Dienstverhältnisse der Offiziere (W) d.B.; II. Das Offizierkorps d.B. der Kriegsmarine; III. Das Offizierkorps d.B. der Luftwaffe; IV. Abschnitt: Der Offizier des Beurlaubtenstandes (d.B.). A. Pflichten gegenüber dem Wehrbezirkskommando; B. Allgemeine Pflichten und Rechte während der Übung; C. Der Offizier (d.B.) als Untergebener; D. Der Offizier (d.B.) als Kamerad; E. Der Offizier (d.B.) als Vorgesetzter und Erzieher; F. Der Offizier (d.B.) und die Mobilmachung; G. Reiterliche Weiterbildung; H. Recht zur Führung des Wehrmachtdienstgrades; J. Beurlaubung des Offiziers (d.B.) ins Ausland; K. Entlassungsanträge aus der Reichsangehörigkeit; L. Gebührnisse im Kriege; V. Abschnitt: Der Reserveoffizieranwärter. Pflichtens des Reserveoffizieranwärters gegenüber dem Wehrbezirkskommando; VI. Abschnitt: Wahrung der Ehre. B. Der Ehrenrat; C. Durchführung von Ehrenangelegenheiten; D. Verhalten bei Ehrenhändeln (Beleidigungen, tätlicher Angriff); E. Ehrenabkommen zwischen Partei (NSDAP.); VII. Abschnitt: Disziplinarstrafordnung. B. Umfang der Disziplinarstrafgewalt; C. Erweiterung der Disziplinarstrafgewalt im Kriege und bei besonderem Einsatz; D. Übersicht über die Disziplinarstrafgewalt; E. Die Handhabung der Disziplinarstrafgewalt; F. Volstreckung der Disziplinarstrafen; G. Beschwerden über Disziplinarstrafen; H. Strafbücher, K. Überweisung an Feldsonderabteilung im Kriege; VIII. Abschnitt: Wehrmachtgerichtswesen. B. Umfang der Wehrmachtgerichtsbarkeit; C. Ausübung der Wehrmachtgerichtsbarkeit; D. Das Verfahren. 3. Strafverfügung; 4. Sicherungsverfahren; 5. Ordentliche Rechtsmittel; 7. Strafvollstreckung; 8. Kosten des Verfahrens; 9. Gnadengesuche; E. Das militärische Strafverfahren im Kriege; IX. Abschnitt: Beschwerdeordnung; X. Abschnitt: Schriftverkehr. B. Taktische Befehle und Meldungen; C. Zeichnungen; D. Dienstschreiben. 1. Kopf; 2. Anschrift; 3. Inhalt; 4. Unterschrift; 5. Anlagen; 6. Urschriftverkehr; 7. Verschlußsachen-Vorschrift; E. Sonstige Dienstschreiben; F. Dienstsiegel, Dienststempel, Briefstempel; G. Schriftverkehr in eigenen Angelegenheiten (Muster); Zweiter Teil: Der Reserveoffizier und Reserveoffizieranwärter im Truppendienst. I. Abschnitt: Die Dienstobliegenheiten des Reserveoffiziers bei der Truppe; 2. Danksagung für Einladung; 3. Schreiben an unbekannte ältere Kameraden; 5. Meldung über ein dienstliches Vorkommnis; 6. Krankmeldungen; 7. Drahtmelddung; 8. Feldpostverkehr; II. Abschnitt: Die Dienstobliegenheiten des Reserveoffiziers bei der Truppe. 1. Abhaltung des Dienstunterrichtes; 2. Als Exerzierlehrer; 3. Als Leiter des Schießdienstes; 4. Als Leiter des Gefechtsdienstes; 5. Als Zugführer im Gefecht; 6. Als Aufsichthabender beim Spezialdienst; 7. Als Aufsichthabender beim Sport; II. Abschnitt: Der Reserveoffizieranwärter im Dienst der Truppe. 2. Korporalschaftsführer. a) Erziehungsgrundsätze; b) Korporalschaftsbuch; c) Bei Todesfall oder plötzlicher schwerer Erkrankung eines Mannes; d) Behandlung betrunkener Untergebener; e) Diebstahl in der Korporalschaft; f) Behandlung der Waffen; g) Sorge um die Kleidung in der Korporalschaft; 3. Der Unteroffizier vom Dienst; 4. Der Hauptfeldwebel und die Funktionsoffiziere; 5. Als Gehilfe bei der Ausbildung; III. Abschnit: Standortdienst. A. Allgemeine Standortangelegenheiten. 1. Zapfenstreich und Wecken; 2. Einhaltung der Nachtruhe; 3. Gerichtsdienst; 4. Wehrmachtgottesdienst; 5. Trauerfeiern; 6. Führen von Schußwaffen; 7. Flaggenparade; B. Wachdienst. 2. Wachanzug; 3. Die Wachen; 4. Vorgesetzte der Wachen, Posten und Streifen; 5. Aufziehen, Einteilen und Ablösen der Wachen; 6. Ausstattung der Wachen mit Wachbuch, Vorschriften usw.; 7. Ausrüstung der Wachen, Posten und Streifen; 8. Ehrenbezeigung der Wachen; 9. Pflichten des Wachhabenden; 10. Pflichten der Posten (Postenanweisungen); 12. Ehrenbezeigungen der Posten; 13. Innen- und Außenstreifen; 14. Straßenstreifen;15. Offizier vom Orts- Fliegerhorst-, Regiments- usw. Dienst; 16. Üben des Wachdienstes; IV. Abschnitt: Rang- und Vorgesetztenverhältnis in der Wehrmacht. A. Die Rangklassen; B. Vorgesetztenverhältnis; C. Ehrenbezeigungen und Grußpflicht. 2. Ehrenbezeigungen vor dem Führer und Obersten Befehlshaber der Wehrmacht; V. Abschnitt: Festnahmerecht; VI. Abschnitt: Waffengebrauch; VIII. Abschnitt: Urlaub, Kommando, Erkrankung. 1. Urlaubsarten; 6. Reisetage; 7. Urlaubsschein; 11. Das Tragen bürgerlicher Kleidung durch aktive Soldaten; B. Kommando; C. Erkrankung; Dritter Teil: Truppe, Führung und Gefecht. I. Abschnitt: Wehrsysteme und Heeresstärke; II. Abschnitt: Gliederung der Wehrmacht. A. Das Heer. 1. Gebietsmäßige Gliederung; 2. Truppengliederung; 3. Sonstige Behörden und Einrichtungen; B. Die Kriegsmarine; C. Die Luftwaffe. 4. Ziviler Luftschutz; III. Abschnitt: Bewaffnung. A. Die Waffen des Heeres. 1. …der Infanterie; 2. der Reiterei; 3. der Artillerie; 4. gepanzerter Kampffahrzeuge; B. Die Waffen der Luftwaffe. 1. Die Flakartillerie; 2. Die Bewaffnung der Flugzeuge; C. Die Waffen der Kriegsmarine. 1. Küstenartillerie; 2. Schiffsartillerie; IV. Abschnitt: Gliederung und Bewaffnung der Infanterieeinheiten der wichtigsten europäischen Militärmächte; V. Abschnitt: Aufgaben und Kampfesweise der einzelnen Waffengattungen; VI. Abschnitt: Führung und Gefecht. A. Winke für Befehlserteilung; B. Aufklärung; C. Marschsicherung; D. Entfaltung; E. Angriff; F. Verteidigung; G. Hinhaltender Widerstand; H. Ortskampf; I. Waldkampf; VII. Abschnitt: Truppennachrichtenwesen. A. Aufgaben der Truppennachrichtenverbände; B. Die Truppennachrichtenmittel. 1. Fernsprecher; 2. Blinkgerät; 3. Tornisterfunkgerät (Kurzwellenferngerät); 4. Winkerstäbe; 5. Fliegertücher; C. Die Truppennachrichtenverbände. 1.Bataillons-Nachrichtenstaffel; 2. Regiments-Nachrichtenzug; 3. Nachrichtenzug einer l. Artillerieabteilung; VIII. Abschnitt: Gaskrieg. A. Gaskampfstoffe. 1. Arten; 2. Wirksamkeit; B. Gasschutz. 1. Gasmaske; 2. Schutz der Unterkünfte gegen Gasangriffe; IX. Abschnitt: Taktische Truppenzeichen und Zeichen. A. Die taktischen Truppenzeichen; B. Armzeichen; C. Zeichen mit Kopfbedeckung, Waffen und Gerät; D. Signalmittel; E. Morsezeichen; Anhang: 1. Der Offizier d.B. im Dolmetscherdienst; 2. Der Offizier d.B. und der N.S.-Reichskriegerbund; 3. Luftwaffe-Abzeichen auf den Achselklappen; 4. Uniformen des Heeres; 5. Kommando- und Stabsflaggen des Heeres; Verlagswerbung; - - - LaLit 10; - - - Z u s t a n d: 2--, original illustriete graue Broschur mit farbigem Deckel- + Rückentitel, mit Skizzen, Tabellen + Falttafel, 4 S. Bücherwerbung. Normale Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, gering berieben, Papier leicht gebräunt, kleiner Auriß am Titelblatt, Besitzstempel, insgesamt ordentlich
[SW: Dienstvorschriften; Dienstanweisungen; Ausbildung; Offiziere; Kadetten; 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 68866 - gefunden im Sachgebiet: Dienstvorschriften - Dienstanweisungen
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Soldaten der Wehrmacht; Herausgegeben von Generalleutnant a.D. H. (Hans) Poeppel, W.-K. Prinz v. Preußen, Staatssekretär a.D. K.-G. v. Hase im Verein zur Aufarbeitung der jüngeren Geschichte e.V.;; F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung GmbH / München; 1998. Auflage: 2; 592 S.; Format: 16x23 Johannes Poeppel (* 20. Juli 1921 in Schivelbein; † 29. September 2007), Generalleutnant des Heeres der Bundeswehr und zuletzt von 1979 bis 1981 Inspekteur des Heeres. (frei nach wikipedia); --- Umschlagtext (Inhalt): Grundlagen der Wehrmacht; Wehrmacht und Widerstand; Bedrängnis und Verhalten der Fronttruppe; Politische Indoktrination der Truppe; Völkerrecht im Luftkrieg; Fairness im Seekrieg; Die Truppe im Rückwärtigen Heeresgebiet; Partisanenkrieg: Wirkung und Völkerrecht; Justizwesen und Wehrmacht; Wehrmacht in ausländischen Urteilen; Die Wehrmacht im Nürnberger Prozeß; Die Proportion der "Täter" in der Millionenarmee; --- Mit einem Geleitwort von Bundesminister a.D. Gerhard Stoltenberg; Schutzumschlag: Wolfgang Heinzel; --- Zustand: 2-, original illustrierter Umschlag mit Deckel- + Rückentitel schwarzer Pappband mit weißem Rückentitel, mit graphischen Darstellungen. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, einige Anstreichungen, insgesamt ordentlich. --- Arbeitsexemplar mit beiliegenden Notizen, mit Anstreichungen im Buch, aus dem Nachlaß von Oberstleutnant a.D. Walter Held (*14. April 1934 - 15. Februar 2017), "Streiter für Wahrheit und Gerechtigkeit", Revisionist, Berufssoldat ISBN: 3776620579
[SW: 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus; Aufsatzsammlung;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 66981 - gefunden im Sachgebiet: WK II - 2. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Schinke, Hermann - Hauptschriftleiter:  Die deutsche Wehrmacht. Sonderheft. Illustrirte Zeitung Nummer 4785 vom 26. November 1936. Komplett.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schinke, Hermann - Hauptschriftleiter: Die deutsche Wehrmacht. Sonderheft. Illustrirte Zeitung Nummer 4785 vom 26. November 1936. Komplett. Leipzig Weber 1936 Mit zahlreichen s/w-Abbildungen, 17 ganzseitigen Farbabbildungen, 8 nicht numerierten Tafeln mit Fotos, sowie VIII numerierten Tafeln und ein farbiges Werbeblatt der Firma WMF. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm, ca. 38,1 x 27,5 cm, 324 S., Originalbroschur, von Leszirkel kartonierter Einband, geklammert. Inhalt: Geleitwort von Generalfeldmarschall von Blomberg / Keitel: Die neue Wehrmacht / Rabenau: Wehr und Kultur / Oberst Thomas: Deutsche Wehrwirtschaft / Waldmann: Wehrmacht und Volksgesundheit / General Beck: Das deutsche Heer. Ein geschichtlicher Rückblick / Konteradmiral Guse: Kriegsmarine und Seegeltung / Generalleutnant Kesselring: Luftkrieg und Luftwaffe / Die Ansprache des Führers und Obersten Befehlshabers der Wehrmacht am Tage der Wehrmacht beim Reichsparteitag 1936 in Nürnberg u.v.a.. Die ganzseitigen Farbabbildungen zeigen Aquarelle von Erich R. Döbrich, Alfred Seckelmann, Claus Bergen, Rudolf Lipus, Fahnen und Standarten der Wehrmacht, Generalfeldmarschall v. Blomberg u.a.. Interessante Ausgabe der Zeitschrift mit ca. 252 S. ganzseitiger, z. T. farbiger Werbung deutscher Wirtschaftsunternehmen, z. B. Berlin-Suhler Waffen- und Fahrzeugwerke / Autounion / Oberhüttenwerke Gleiwitz / Telefunken / Fischer-Wälzlager / Mauser / Krupp / Hansa-Lloyd-Goliath / Henkel / Junkers / Henschel Flugzeugwerke AG Kassel / Hahn & Kolb Stuttgart u.v.a.. Textprobe aus dem Geleitwort von v. Blomberg: 'Preußisch-deutsche Soldatenüberlieferung ist die ethische Grundlage, neuzeitliches Wissen und Können das militärische Rüstzeug, nationalsozialistische Haltung das geistige Prinzip der neuen deutschen Wehrmacht. Klar und eindeutig sind ihre Aufgaben und ihre Ziele: Im Innern soll sie eine harte Schule sein, in der Soldaten erzogen, Männer geformt werden; nach außen ein starkes Bollwerk zum Schutze deutscher Arbeit, deutscher Kultur und deutschen Friedens. Die Illustrirte Zeitung - die älteste deutsche Wochenschrift - erschien von 1843 - 1944. Einband mit aufgeklebten Werbezetteln: Kasseler Lesezirkel, Kassel, Ständeplatz 23 / Köhler Reuse & Co, Obere Königstraße 23 / Deutscher Weinbrand Margraf Altgold, Otto Margraf, Kassel, Weingroßhandlung / Uhren Kochendörffer, Kassel, Kölnische Straße 15 / Steinhäger Urquell. Verkauf nur zu wissenschaftlichen Zwecken gem. § 86/86a StGb. Einbandkarton mit Einriss, Deckblatt und wenige Blatt leicht fleckig, einige Blatt mit hinterlegten Einrissen, vier Blatt mit kleinen Randabrissen, kein Textverlust, insgesamt gut erhalten.
[SW: Werbung, Kassel, Henschel]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 18877 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte, Kulturgeschichte, Politik
Anbieter: Antiquariat Günter Hochgrebe, DE-34119 Kassel

EUR 480,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

OKW. - Oberkommando der Wehrmacht: Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtsführungsstab), Band IV, Erster Halbband (von 4 Teile in 7 Bänden), 1. Januar 1944 - 22. Mai 1945; Reihe: Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab); Im Auftrag des Arbeitskreises für Wehrforschung herausgegeben von Percy Ernst Schramm; Bernard & Graefe Verlag für Wehrwesen / Frankfurt a.M.; 1961. EA; XXXVI, 971 S.; Format: 17x24 Helmuth Greiner (* 20. April 1892 in Leipzig; † 16. März 1958 in Wiesbaden), deutscher Offizier, Archivar und Militärhistoriker. Als Militärschriftsteller führte er von 1939 bis 1943 das offizielle Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht und Aufzeichnungen aus Lagebesprechungen des Wehrmachtführungsstabes. - - - Percy Ernst Schramm (* 14. Oktober 1894 in Hamburg; † 12. November 1970 in Göttingen), deutscher Historiker, der vor allem die Geschichte des frühen und hohen Mittelalters sowie hanseatische Kultur- und Familiengeschichte der Neuzeit erforschte, 1939 NSDAP., ab 1943 führte er das Kriegstagebuch im Oberkommando der Wehrmacht. (frei nach wikipedia); - - - Geführt von Helmuth Greiner † und Percy Ernst Schramm; Eingeleited und erläutert von Percy Ernst Schramm; - - - Mit Strategien, Schlachten, Truppenbewegungen, Stellebesetzungen, Frontverlauf, Kriegsziele + -pläne, Personenregister usw.; - - - Z u s t a n d : 2+, original representative Halblederausgabe mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Schildchen, mit sehr ausführlichem Inhaltsverzeichnis, Dünndruckpapier, Kopffarbschnitt. Keller- / Dachbodenfund. Kaum Nur geringe leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, etwas unfrisch, gering berieben, Papier leicht gebräunt, etwas stockfleckig, einige wenige zeitgenössische Anmerkungen und Anstreichungen mit Bleistift, zeitgenössischer Besitzvermerk auf Vorsatz, insgesamt sehr ordentlich / wohlerhalten, nahezu neuwertig
[SW: OKW; Oberkommando der Wehrmacht; 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus; Luftwaffe; Marine; Heer; Kriegstagebuch; Reprints; Faksimiles; Neudrucke;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 70318 - gefunden im Sachgebiet: Reprints
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 38,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

OKW. - Oberkommando der Wehrmacht: Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtsführungsstab), Band III, Zweiter Halbband, 1. Januar 1943 - 31. Dezember 1943 (von 4 Teile in 7 Bänden); Reihe: Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht (Wehrmachtführungsstab); Im Auftrag des Arbeitskreises für Wehrforschung herausgegeben von Percy Ernst Schramm; Bernard & Graefe Verlag für Wehrwesen / Frankfurt a.M.; 1961 - 1965. EA; S. 731 - 1661; Format: 17x24 Helmuth Greiner (* 20. April 1892 in Leipzig; † 16. März 1958 in Wiesbaden), deutscher Offizier, Archivar und Militärhistoriker. Als Militärschriftsteller führte er von 1939 bis 1943 das offizielle Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht und Aufzeichnungen aus Lagebesprechungen des Wehrmachtführungsstabes. - - - Percy Ernst Schramm (* 14. Oktober 1894 in Hamburg; † 12. November 1970 in Göttingen), deutscher Historiker, der vor allem die Geschichte des frühen und hohen Mittelalters sowie hanseatische Kultur- und Familiengeschichte der Neuzeit erforschte, 1939 NSDAP., ab 1943 führte er das Kriegstagebuch im Oberkommando der Wehrmacht. - - - Carl Walther Hubatsch (* 17. Mai 1915 in Königsberg i. Pr.; † 29. Dezember 1984 in Bad Godesberg), deutscher Historiker. (frei nach wikipedia); - - - Geführt von Helmuth Greiner † und Percy Ernst Schramm; Zusammengestellt und erläutert von Walther Hubatsch; - - - Mit Strategien, Schlachten, Truppenbewegungen, Stellebesetzungen, Frontverlauf, Kriegsziele + -pläne, Personenregister usw.; - - - Z u s t a n d : 2+, original representative Halblederausgabe mit goldgeprägtem Rückentitel auf rotem Schildchen, mit Register + Organigrammen (Strukturen), Dünndruckpapier, Kopffarbschnitt. Kaum Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, sehr ordentlich / wohlerhalten
[SW: OKW; Oberkommando der Wehrmacht; 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus; Luftwaffe; Marine; Heer; Kriegstagebuch; Reprints; Faksimiles; Neudrucke;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 70316 - gefunden im Sachgebiet: Reprints
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 38,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

OKW. - Oberkommando der Wehrmacht: Das Laienspiel in der Wehrmacht; Reihe: Tornisterschrift des Oberkommandos der Wehrmacht 1942, Heft 56; Herausgeber: Oberkommando der Wehrmacht, Abt. Inland; Ferdinand Peter Nachf. / Leipzig; 1942. Auflage: EA; 15 S.; Format: 15x21 Tornisterschriften dürfen nur auf dem Dienstwege nachgefordert werden. Anfragen beim OKW. - unter Umgehung des Dienstweges - sind verboten. Anfragen bei Verlagen oder Druckereien zwecklos. Nur für den Gebrauch innenhalb der Wehrmacht!; --- Selten; LaLitZ 516; --- Zustand: 2--, original illustriert geheftet mit Deckeltitel, mit Zeichnungen.
[SW: 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Laienspiel; Spiel; Theater]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 40862 - gefunden im Sachgebiet: Militaria
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 38,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

OKW. - Oberkommando der Wehrmacht: Karte von Westeuropa; Reihe: Tornisterschrift des Oberkommandos der Wehrmacht 1944, Heft 86; Herausgeber: Nationalsozialistischer Führungsstab der Wehrmacht / Oberkommando der Wehrmacht; Bibliographisches Institut AG. / Leipzig; 1944. Auflage: EA; Format: "Tornisterschriften dürfen nur auf dem Dienstwege nachgefordert werden. Anfragen beim OKW. - unter Umgehung des Dienstweges - sind verboten. Anfragen bei Verlagen oder Druckereien zwecklos. Nur für den Gebrauch innenhalb der Wehrmacht! Nicht sammeln, sondern weitergeben" --- Massstab 1: 3 500 000; In 16 Segmente gefaltet; --- LaLitZ 516; --- Zustand: 3, original illustriert gefaltete farbige Karte mit farbigem Deckeltitel. Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Papier gebräunt + rissig, Deckeleinriß, insgesamt noch ordentlich
[SW: 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; OKW.; Truppenbetreuung; NS.; Nationalsozialismus; Politik; Zeitgeschichte; Europa;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 62274 - gefunden im Sachgebiet: WK II - 2. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 30,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

OKW. - Oberkommando der Wehrmacht: Was uns bewegt, Heft 7; Fragen der Weltanschauung, Politik, Geschichte und Kultur; Reihe: Was uns bewegt, Tornisterschrift des Oberkommandos der Wehrmacht für Offiziere; Herausgeber: Oberkommando der Wehrmacht; Wilhelm Limpert / Berlin; 1943. Auflage: EA; 64 S.; Format: 15x21 "Tornisterschriften dürfen nur auf dem Dienstwege nachgefordert werden. Anfragen beim OKW. - unter Umgehung des Dienstweges - sind verboten. Anfragen bei Verlagen oder Druckereien zwecklos. Nur für den Gebrauch innenhalb der Wehrmacht!" - "Die Kommandeurschrift "Was uns bewegt" wird verteilt bis herunter zum Batl.-Kdr. oder Dienststellenleiter in diesem Range"; --- Inhalt: Inhaltsverzeichnis; Adolf Hitler: Aus der Proklamation vom 30. Januar 1943; Generalleutnant Bremer: Um Europas Geisteshaltung; Konteradmiral Gadow: Der Seekrieg als Schlüssel zur Kriegsentscheidung; Hans Friedrich Blunck: Den Frauen daheim (Gedicht); Walther Tröge: Der Sinn des Gegenwartskrieges für die Völker Europas; Karl Heinz Pfeffer: Die Erschütterung der Britischen Welt; Kurt Rothenberger: Neuordnung der Justiz; Gert Buchheit: Eine politische Wehrmacht!; Will Vesper: Die Baumschule; Wilhelm Furtwängler: Ws ist Kunst? Was uns die Meistersinger darüber zu sagen haben; Karl Pagel: Blücher; Rubrike: Ein Buch: Karl Karsch: A. E. Johann: Das Land ohne Herz – eine Reise ins unbekannte Amerika; Ein Film: (Dr.) Rolf Badenhausen: Das Bad auf der Tenne; --- LaLit2N 310; --- Zustand: 2--, original illustrierte Broschur mit Deckeltitel, mit Abbildungen. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Rücken etwas angeplatzt, Papier leicht gebräunt, etwas stockfleckig, insgesamt ordentlich
[SW: Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Zeitgeschichte; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Kriegsgeschichte; Geschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 66219 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rigg, Bryan Mark: Hitlers jüdische Soldaten; Ferdinand Schöningh / Paderborn; München; Wien; Zürich; 2005;. Auflage: 2; 439 S.; Format: 17x24 Aus dem Klappentext: Die Erkenntnis, daß Deutsche jüdischer Herkunft im Wissen um das Wesen des Naziregimes Hitler als Angehörige seiner Wehrmacht dienten, muß wie ein tiefer Schock wirken. Sie wird sogar Spezialisten für die NS- Jahre überraschen (John Keegan). Über 400 überlebende deutsche Soldaten jüdischer Herkunft und ihre Verwandten hat Bryan Mark Rigg mündlich oder schriftlich befragt. Unter ihnen sind Helmut Schmidt, Egon Bahr und Wolfgang Spier. Ihre Antworten bilden die Basis für Riggs bewegende Darstellung. Die Interviewten machten ihm unschätzbares privates Quellenmaterial zugänglich, das bisher völlig unbekannt war. Intensive Archivstudien erschlossen weitere wichtige, z. T. ebenfalls unbekannte oder unbeachtet gebliebene Dokumente. Bryan Mark Riggs aufsehenerregendes Buch, für das er in den USA 2003 den renommierten William E. Colby Award erhielt, ist das Ergebnis von zehn Jahren intensiver Forschung. Es erscheint nun in einer vom Autor eigens durchgesehenen und verbesserten deutschen Fassung. Daß kein Jude Volksgenosse sein dürfe, hatte schon das Parteiprogramm der NSDAP gefordert. Mit den Nürnberger Gesetzen (1935) wurde die Ausschlußforderung zum Staatsziel erhoben, und das hatte weitreichende Konsequenzen für die deutsche Gesellschaft die Wehrmacht inbegriffen. Juden und Mischlinge , diesen gleichgestellt, alsbald auch jüdisch Versippte wurden fortan auch in Heer, Luftwaffe und Kriegsmarine diskriminiert und verfolgt. Wesentlich mehr Soldaten, als bisher angenommen, waren von den Säuberungsmaßnahmen betroffen, bis zu 150.000, schätzt Rigg. Aber Tausende von Betroffenen wollten weiter dienen und dienten weiter, mit falschen Papieren oder mit Ausnahmegenehmigungen, deren Erteilung sich in vielen Fällen niemand Geringerer als Hitler selbst vorbehalten hatte. Unter diesen Soldaten finden sich Gefreite wie Generäle, Truppen- wie Stabsoffiziere, Jagdfliegerasse wie U-Boot-Kommandanten und viele Träger von hohen und höchsten militärischen Auszeichnungen bis hin zum Ritterkreuz mit Eichenlaub und Schwertern, wie z. B. Rommels Stabschef Fritz Bayerlein. Rigg verfolgt ihre Schicksale unter mehreren Fragestellungen: Wie konsequent wurde die NS-Rassenpolitik in Heer, Luftwaffe und Kriegsmarine durchgeführt? Wie ging die Wehrmacht mit den Betroffenen im Einzelfall um? Gab es in deren Behandlung Unterschiede zwischen den drei Wehrmachtsteilen? Und was wurde aus denen, die in der Wehrmacht blieben entgingen sie dem Holocaust? Und vor allem stellt er eine Frage, die am schwersten zu beantwortende: Welche Motive hatten Deutsche jüdischer Herkunft, die Uniform eines Regimes zu tragen, das sie, ihre Verwandten und ihre Freunde mit Unterdrückung, Terror und Tod bedrohte? Die Antworten, die Riggs Buch darauf bereit hält, sind alles andere als einfach. Sie zeugen von bitteren und ergreifenden menschlichen Erfahrungen und sie vermeiden jegliche Schwarz-Weiß-Malerei. Um so größeres Gewicht kommt ihnen zu. Der Autor: Bryan Mark Rigg, Studium der Geschichte an den Universitäten Yale (B.A.) und Cambridge (M.A.), Ph.D. (Cambridge 2002), ist Professor für Geschichte an der American Military University, Manassas, Virginia. Er diente als Freiwilliger in der israelischen Armee und als Offizier im U.S. Marine Corps; --- Inhalt: Inhaltsverzeichnis; Geleitwort von Eberhard Jäckel; VII Vorwort; XI Danksagung; XV Abkürzungsverzeichnis; XIX Dienstgrade in Wehrmacht und SS; XXI Einleitung; KAPITEL !: Wer ist Jude?; Bildteil I; KAPITEL 2: Wer ist Mischling?; KAPITEL 3: Assimilation und die Erfahrungen der Juden im deutschen Militär; Bildteil Il; KAPITEL 4: Rassenpolitik und Nürnberger Gesetze (1933 - 1939); KAPITEL 5: Verschärfung der Mischlingspolitik (1940 - 1943); KAPITEL 6: Wende in der Mischlingspolitik und Zwangsarbeit (1943 - 1945); 194 Bildteil III; KAPITEL 7: Hitlers Ausnahmegenehmigungen von den Rassengesetzen; KAPITEL 8: Wie man eine Ausnahmegenehmigung erhielt; Bildteil IV; KAPITEL 9: Was wußten Mischlinge vom Holocaust?; Schlußbetrachtung; Anmerkungen; Quellen- und Literaturverzeichnis; Register; --- Zustand: 2, original farbig gestalteter Schutzumschlag mit Deckel- + Rückentitel schwarzes Leinen mit Rückentitel, mit Ilustrationen. Besiztvermerke auf Innendeckeln ISBN: 3506701150
[SW: Judaica; Judentum; Juden; 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus; Soldaten; Adolf Hitler;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 53376 - gefunden im Sachgebiet: WK II - 2. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Zayas, Alfred M. (Maurice) de + Rabus, Walter: Die Wehrmacht-Untersuchungsstelle; Deutsche Ermittlungen über alliierte Völkerrechtsverletzungen im Zweiten Weltkrieg; Universitas, Langen Müller / München; 1979. Auflage: EA; 476 S.; Format: 15x23 Wehrmacht-Untersuchungsstelle für Verletzungen des Völkerrechts (WUSt), durch Erlass Wilhelm Keitels, Chef des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW), vom 4. September 1939 als Unterabteilung der Wehrmacht-Rechtsabteilunggebildet. Im Auftrag des OKW sollte sie befürchtete zukünftige Kriegsverbrechen der Alliierten an deutschen Soldaten untersuchen und zugleich zukünftig vom Ausland gegen die deutsche Wehrmacht erhobene Anschuldigungen aufklären, dass Deutschland Kriegsverbrechen begangen habe. --- Alfred-Maurice de Zayas (* 31. Mai 1947 in Havanna), US-amerikanischer Völkerrechtler, Historiker, Sachbuchautor und ehemaliger UN-Beamter. (frei nach wikipedia); --- Unter Mitarb. von Walter Rabus; --- Zustand: 2-, original weißer Umschlag mit farbigem Deckel- + Rückentitel schwarzes Leinen mit Rückentitel, mit Abbildungen auf Kunstdruck-Tafeln + 1 Karte. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, etwas lichtrandig, insgesamt sehr ordentlich ISBN: 3800408805
[SW: Wehrmachtuntersuchungsstelle; Kriegsverbrechen; Alliierte; Recht: 2. II. Weltkrieg; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Wehrmacht; Military History; 2. II. Second World War; WW II; NS.; Nationalsozialismus;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 67207 - gefunden im Sachgebiet: WK II - 2. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 22,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

The Wehrmacht War Crimes Bureau, 1939- 1945 With the collaboration of Walter Rabus.  Foreword by Professor Howard S. Levie.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Zayas, Alfred M. de: The Wehrmacht War Crimes Bureau, 1939- 1945 With the collaboration of Walter Rabus. Foreword by Professor Howard S. Levie. Lincoln, University of Nebaska Press, Originalbroschur. 23 cm FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der englischen Ausgabe. The Wehrmacht War Crimes Bureau, 1939-1945 is the second book by Alfred-Maurice de Zayas. It was published in 1979 in Germany by Universitas/Langen Müller under the title Die Wehrmacht-Untersuchungsstelle.The American version of the book was published under the title The Wehrmacht War Crimes Bureau, 1939-1945 (University of Nebraska Press) with a preface by Professor Howard S. Levie, an expert in international humanitarian law. This book describes some of the work of the Wehrmacht-Untersuchungsstelle, a special section of the legal department of the Oberkommando der Wehrmacht, which investigated alleged Allied and German war crimes.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 248187 - gefunden im Sachgebiet: Militaria / Militärgeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 55,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top