Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 41847 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Zeitschrift für die Wissenschaft des Judenthums. ERSTER Band.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Verein für Cultur und Wissenschaft der Juden ( Redakteur: Dr. Zunz ): Zeitschrift für die Wissenschaft des Judenthums. ERSTER Band. Berlin, In Commission in der Schlesingerschen Buch- und Musikhandlung, 1823. VIII, 539 Seiten. Neuer Leinenband mit Rückentitel. 20 cm Ganz schwacher, unleserlicher kleiner Stempel auf der Titelseite, die Seiten papierbedingt stärker gebräunt, sonst gutes Exemplar der Originalausgabe. - U.a. : Immanuel Wolf: Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums. Eduard Gans :Gesetzgebung über Juden in Rom, nach den Quellen des Römischen Rechts. David Friedländer : Über das Lesen der heiligen Schriften. Eduard Gans : Vorlesungen über die Geschichte der Juden im Norden von Europa und in den slavischen Ländern. Lazarus Bendavid : Über den Glauben der Juden an einen künftigen Messias. Ludwig Markus : Über die Naturseite des jüdischen Staats. Eduard Gans : Grundsätze des mosaisch-talmudischen Erbrechts. L. Bernhardt: Über die empyrische (!) Psychologie der Juden im talmudischen Zeitalter. Dr. Zunz : Grundlinien zu einer künftigen Statistik der Juden. Und mehrere weitere Beiträge von ZUNZ. - Leopold Zunz, (*10. August 1794 in Detmold; † 17. März 1886 in Berlin) gilt als eigentlicher Begründer der als „Wissenschaft des Judentums“ bezeichneten Richtung innerhalb des liberalen Judentums des 19. Jahrhunderts. Er schloß sich während der Revolution von 1848 der demokratischen Bewegung an und wurde mehrmals zum Wahlmann für die Parlamentswahlen gewählt. Er gründete u.a. mit Eduard Gans 1819 in Berlin den Verein für Cultur und Wissenschaft der Juden, dem Heinrich Heine 1822 beitrat. Zusammen mit Gans und Moses wurde Zunz 1820 zudem Mitglied der Gesellschaft der Freunde. 1823 wurde Zunz Redakteur der Zeitschrift für die Wissenschaft des Judenthums und zugleich einer ihrer wichtigsten Autoren. Eine größere Leserschaft konnte die Zeitschrift nicht gewinnen, und so wurde sie nach drei Ausgaben eingestellt. Zunz beteiligte sich kaum am Reformjudentum, verlor jedoch niemals den Glauben an die belebende Kraft der Wissenschaft in ihrer kritischen Anwendung auf jahrhundertealte Traditionen und literarische Überlieferungen. Zunz hatte den Wunsch, „das kulturelle Vermächtnis der jüdischen Literatur in den Umkreis des kulturellen Erbes Europas einzubringen“, so Michael A. Meyer (in: Deutsch-jüdische Geschichte in der Neuzeit, Bd. 2, München 2000, S. 144). Im Jahre 1832 veröffentlichte er „Gottesdienstliche Vorträge der Juden“, das als wichtigstes jüdisches Werk des 19. Jahrhunderts angesehen wird. Dort forderte er das Recht der Juden auf deutsche Staatsbürgerschaft sowie die institutionelle Förderung der Wissenschaft des Judentums. - This volume of "Zeitschrift " ("Journal of the Science of Judaism") was the very first volume of the periodical that began the first serious scientific inquiry of Judaism and Jewish texts associated with the larger Wissenschaft des Judentums Movement. "Leopold Zunz (1794 – 1886) was the founder of Academic Judaic Studies (Wissenschaft des Judentums) , the critical investigation of Jewish literature, hymnology and ritual. Zunz's historical investigations and contemporary writings had an important influence on contemporary Judaism. " (Wikipedia, 2016) Published 10 years before Zunz’s "Gottesdienstliche Vorträge der Juden, " which has been called the most important Jewish book of the 19th century. This first volume, which was instrumental in starting the movement, includes "Immanuel Wolf’s influential essay ‘Über den Begriff einer Wissenschaft des Judentums. ’" (Wikipedia, 2016) . Also includes several articles from notable Wissenschaft leaders: Zunz, Eduard Gans, and David Friedlander. OCLC lists 20 holdings worldwide.
[SW: Judentums, Judenthum, Judentum, 19. Jahrhundert, römisches Recht, jüdischer Staat, , Gesetz, Gesetze, talmudisches Erbrecht, Erbe, Erbschaft, Talmud, Juden, Forschung, Erforschung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 229864 - gefunden im Sachgebiet: Judaica / Antisemitismus
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 280,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Steding, Christoph: Das Reich und die Krankheit der europäischen Kultur; Reihe: Schriften des Reichsinstituts für Geschichte des neuen Deutschlands; Hanseatische Verlagsanstalt AG. / Hamburg; 1942. Auflage: 3; XLVIII, 772 S.; Format: 16x23 Christoph Steding (* 11. Februar 1903 in Waltringhausen; † 8. Januar 1938 in Potsdam), deutscher Historiker. (frei nach wikipedia); --- EA: Mit einer Einleitung von Walter Frank dem Präsidenten des Instituts: Christoph Steding. Ein Denkmal; Mit Erwähnungen von Thomas Mann, Karl Barth, Stefan George, Siegmund Freud, Gundolf, Heidegger, Jaspers, C. G. Jung, Emil Ludwig; --- Inhalt: Inhaltsverzeichnis; Vorrede; Einleitung: Krankheit zum Tode? Krankheit zum Leben? .Teil I: Das Reich und die Neutralen. Deutschlands geistige Situation um 1925: Die Invasion der Schweiz und der Niederlande - Die Neutralisierung der Rheinlinie - Der George-Kreis - Politik und Geist - Der Sieg der Feinde Bismarcks; Über das Wesen der "Neutralität": Der Geist von Basel - Der Protest gegen die Tat - "Tugendhaft ist es, zu hinken" - Gott - ein Bourgeois? - Philosophie des offenen Systems - Der Elfentanz der Möglichkeiten - Das "schillernde Denken" Neutralisierung der Gegenwart -- Neutralisierung der Vergangenheit; Die "Neutralisierung" des Reiches von Wilhelm II. zu Gustav Stresemann (1890 - 1925): Locarno-Politik - Bismarcks Sturz - Nietzsche und Wilhelm II. -Stresemann in Genf; Neutrales Mittlertum: Karl Barth und die dialektische Theologie - Karl Barths Theologie und der Dawes-Plan - "Zwischen den Zeiten" - Die "Bruchmitte" - Hagenbachs Vermittlungstheologie - Die Theologie Brunners - Overbeck und Vinet - Nietzsche und Burckhardt - Langbehn - Huizinga - Huizinga und Erasmus - Die Juden - Amsterdam und das Judentum - Interpretationskultur - Roessingh und Groen van Prinsterer - Die Löwen und der Fuchs - Carl Gustav Jung - Archaismus - Der Völkerbund - Die Chinesen Europas - Das "Recht der jungen Völker"; Das Prinzip des Dualismus: Die Neutralen und das Reich Bismarcks - Die unmögliche Möglichkeit - Von den Zwiespältigen und Zerrissenen - Wissenschaft und Leben - Barth, Thurneysen und der Pietismus - Zeit und Ewigkeit - Vom Widerspruch an sich - Vinet und der "Sozialismus" - Overbeck und Steffensen - de Wette über "Hebräer und Philister" - Bluntschli, Schönbein und Bachofen - Nietzsche und Wagner - Spitteler und Burckhardt - Kleinstaat und Kultur - Vom Tode Stefan Georges und Moellers - Genf und Moskau - Von der tragischen Konsequenz - Jung und Klages - Die Niederlande und Deutschland - Dualismen in den Niederlanden - Das Haager Schiedsgericht -- Der Gott der Alten und der Gott der Jugend - Abraham Kuyper: Der Gott der Kleinstaaten - Groen van Prinsterer und die Revolution - Thorbecke, Multatuli - Allard Pierson und das Reich Bismarcks - van de Velde; Das "föderalistische" Prinzip; Die Neutralen und die deutsche Einheit von 1871 - Die Neutralen und die deutsche Einheit von 1933 - Der germanische Föderalismus - Die Eidgenossenschaft des Reiches; Das Prinzip der Abweichung: Die Flucht nach Innen - Inzucht - Jakob Burckhardts "Kultur der Renaissance" - Die "böse" Macht - Nietzsches Reichsflucht -- Nietzsche und der Staat -- Nietzsches Sieg und Bismarcks Sturz - Nietzsche und das Volk - Das Reich als Herz der europäischen Ordnung; - Nietzsche und die Großstadt - Das Reich als Einheit von Volk und Staat - Bachofens inneres Reich - Bachofen und das "Volk" -- Dionysos, der Frauen Gott - Der "gebrochene" Mensch - "Das Reich heilt den Zwiespalt der Zerrissenen" - Vinet, ein christlicher Nietzsche - Robinson-Völker - Hölderlin, ein schwäbischer Nietzsche - Hegel und Hölderlin - Steffensen und der unendliche Monolog - Steiners Anthroposophie - Der ferne Osten - Siegmund Freud - Freuds Widerlegung - Naturrecht und Mutterrecht - Materialismus - Die Niederlande und der Osten - Amsterdam, Einfallstor des Ostens - Amsterdam, Basel - Baals-Kulte - Germanische Rasse -- Rasse und politische Idee - Das "Zwischenreich" - Allard Pierson und die Preußen - Max Weber - Die Frauenbewegung - Jo van Ammers-Küller, van de Velde, Thomas Mann - Innerlichkeit und Intimität - Reich und Individuum - Julius Langbehn - Preußentum und Holländertum - Rembrandt - Die Jugendbewegung - Reich und Volk - Preußen und Rom - Neutrale Wissenschaft - "Wo nichts mehr geschieht, wird keine Geschichte mehr begriffen" - Von der Objektivität der Wissenschaft - Materialistische Geschichtswissenschaft - Die Konzentration durch das Reich - "Kausalitäten und Werte" - Das Paritätsprinzip in Politik und Wissenschaft - Fragmentarismus - Das vergleichende Sehen - Abraham Küpper - Sonvereiniteit in eigen kring - Französische und amerikanische Revolution - Julian Schmidt - "Kultur-Synthesen" - Materie und Form; Teil II: Das Reich und die Kultur. Die Kultur-Geschichtsschreibung: Jakob Burckhardt - Die Privatio des Privaten - Bismarcks und Moltkes Kulturtat - Nietzsche und Bismarck - Beethoven und Johann Sebastian Bach - Bachofen und Mommsen - Dionysos bei Bachofen - "Mittlertum der Kultur" - "Industrie und Zivilisation" - "Die schöne Seite" der Geschichte - "Das alte römische Reich" - Das unendliche Räsonnement - "Kultur" und Bolschewismus - Der George-Kreis - Die niederländische Gewächshauskultur - "Kultur" und "Natur" - Parzellenkultur - Langbehns Kulturbegriff - Die Ästhetisierung des Staates - Die herbstliche Schwermut der "Kultur"; Das Reich und der Totentanz der "Kultur": Der Aufstand der "Kultur" gegen das Schicksal -- Die Tat und die Literatur - Nietzsche und der "Westen" - "Spiel und Ernst in der Kultur" - Die Spielmaschinerie der Parlamente - Der "reine Ernst" als Spiel der Theologie - Stimmungs-Kunst - Bürgertum und Marxismus - Hegel und Ibsen - Einsteins Relativitätstheorie - Neutralisiertes "Christentum" - Die "Toleranz" - Spiel und Objektivität in der Wissenschaft - Die Architektonik der Vernünftigkeit - Die Bibliothek Warburg - Literarisierung der Vergangenheit; Die "Liquidierung" der Welt durch Kulturgeschichte und Kapitalismus: Langbehn und Wilhelm II. - "Horror vacui" - "Kultur" und Kapitalismus - Die Brüder Warburg - Die Tragik der fragmentarischen Existenz - Die Juden und der George-Kreis - Goethe, Bismarck, Hitler - Leben aus der Erinnerung - Die Wissenschaft des Wilhelminismus - Weltgeschichte des Kammerdieners - Die Theatralik der "Kultur" Der Traum als Korrektur der Wirklichkeit - Räsonnement und arbeitsloses Einkommen; Der Abfall der "Kultur" von ihren Ursprüngen: Die "Kultur" zwischen den "Taten": Wirken und Wirklichkeit - Volk, Staat und Reich - Der Weg zur großen Politik -- Das Reich als ordnendes Zentrum Mitteleuropas - Die Franzosen des Nordens - Kulturgeschichte und politische Geschichte - Friedrich Meinecke - Zustände und Ereignisse - Preußen und die Kultur - Die Kultur des Reiches - "Geschichte der Gesellschaft" - Das Charisma der politischen Tat - "Naturwissenschaft und Geistes-Wissenschaft" - "Positivismus" und "Irrationalismus" - "Die Politik schlägt der Materie aufs Maul" - Ostbaltentum bei Nietzsche und Dostojewskij - Die Heraufkunft primitiver Rassen - Die katholische Kirche und die Pygmäen - Hegel, die Neutralen und das Reich - Herder, die Romantik und Preußen - Der Katholizismus als Rückhalt der Reichsfeinde - Fichte - Die "reine" Macht und die "reine" Kultur - Der Historiker Kernkamp und die Obstbäume - Die Nelkenbäume der Molukken - Das Reich als Hort der germanischen Rasse - Die Negation der Negation - Das Wesen der politischen Geschichtsschreibung - Ranke und Treitschke - Der Sinn der Niederlage von l918 - Das Reich als Schöpfer des neuen Europa - "Freiheit" und "Gewalt" - Der "jüngste Tag" des Kommunismus - Apollon und der Pöbel von 1789 - Die Trauer der "Kultur" über sich selbst - Platons "Steuermann" - "Christentum und Kultur" - Die Neutralen und die Philosophie - Philosophie als "vorweg genommene Tat" - Reveil-Bewegungen - "Zu früh gestorben?" - Religiöse Neutralität - Das Erbe des Erasmus - Das "Museum der Kultur" - Falsche und echte Kontinuität der Geschichte - Das Absolute - Sokrates und die Malkontenten - Ursprungsflucht und Flucht in den Katholizismus - Die "Eigengesetzlichkeit des Stofflichen" - Vom Frösteln des "Kulturmenschen" - Das "Sowohl-AIs auch" - Roessingh und Brunner - Der "Ruf nach Erlösung" - Die "Ausschwitzung" Barths durch das Reich; Das Reich und seine politische Geschichtsschreibung: Colenbrander und Lamprecht - Preußische und reichsdeutsche Geschichtsschreibung - Ranke - Meinecke über das "Epigonentum" - Dietrich Schäfer und Gothein - "Der stille, abgelegene Kreis" - Die Identität von Volk und Staat - Die politische historie-zentrale Wissenschaft des Reiches - Die beiden Pole der Unwahrheit - "Der Herbst des heiligen römischen Reiches" - Die Apologie der Erfolglosigkeit - Der defensive Charakter der "Kultur" - Der Völkerbund und Habsburg - Nietzsche und Taine -- Colenbrander über Bismarck - Bismarck und Hegel - Die Wahrheit und das Reich - Das Dritte Reich und die nordische Rasse - Der reichsgründende Beruf der nordischen Rasse - Rasse und Bolschewismus - Nietzsche und Lamprecht - Geschichtsschreibung als "versetzte Tat" - Die Geschichte und die großen Individuen - Der völkische Gedanke und die Erneuerung des Staates - Der Blitz des Apollon; Der Herbst der Kultur und der Blitz des Apollon; Huizinga und die Kulturgeschichte - "Natur"- und "Kultur"-Wissenschaften - Romantik und Geschichte - "Geschichte der Messer und Gabeln" - "In der Bewegung" - "Kultur" der Machtlosigkeit - Schatten und Sonne des Schicksals - Der "schiefe Blick" - Thomas Mann, Zürich, Davos - "Morden und sich morden lassen" - Staat, Ehe und Familie - "Frau Marie Grubbe" und "Kristin Lavranstochter" - Strindberg - Quantität und Qualität - "Die Geschichte ist genauer als die preußische Oberrechenkammer" - Entwicklung und Notwendigkeit in der Geschichte - Die Saturiertheit der westlichen Welt - Die Flucht in den Rausch - "Die großen Vereinfacher" - Der Zerfall der Einheit - "Kultur" als verfall - Von der Gottverlassenheit - Die Meuterei gegen die ewigen Ordnungen - Meuterei gegen Gott - Launen und Grundsätze des Weltgeistes - Goethe und Prinz Eugen - Das Reich heilt Europa - Die echte Religion der Überlieferung - "Gösta Berling" - Judentum und "Neutralität" - Brandesianismus und Grundtvigianismus - Die Tat und das Gedicht - "Der große Atem der Weltpolitik "- "Fieberschauer der Kultur" - Goethe, Schiller und das Dritte Reich - Weimar und Napoleons Garden - Die Hegemonie der deutschen Wissenschaft; Von der Todsüchtigkeit der "Kultur": Europas Norden: Thomas Mann - Simmels "Philosophische Kultur" - Gustav Vigeland - "Gebrochene" Helden - Spitteler - Kindermord und Selbstmord - Der englische Dandy - Materialisierung und Vermassung - Norwegen - Ibsens Dramen und die Bilder Munchs - Björnson - Die Ironie - Troels Lund und Dietrich Schäfer - Flucht in die Urzeit - Georg Brandes - Geschichte der Zuständigkeiten - Blick über den Graben des Dreißigjährigen Krieges - Das "kulturelle Leiden" - "Norden" und "Süden" in der deutschen Geschichte - Romantik und Apolitismus - Viktor von Strauß und Torney - Sigrid Undset, der Katholizismus und Ossietzky, - Die Bruchlinie der Geschichte - Troels Lund über Spiel und Ernst in der Kultur - Der Zufall und die Flucht ins Komische - In "Furcht und Zittern" - Die Vernunft Gottes in der Geschichte - Thermopylae und Sophokles - Politik und Technik - Führerpersönlichkeit und Idee - Der "Zauberberg" - Hans Castorp und die Kirgisen - Die Auflösung der Sprache - "Die Kavaliere auf Ekeby" - "Das Totenreich" - Galsworthy - Jeremias Gotthelf - Der "Voltaire des Nordens" - Die geistige Einkreisung des Reiches - Kierkegaard, Hegel und Rasmus Nielsen - Brandes und Grundtvig - Der "Übermensch" und die "blonde Bestie" - Brandes über den "dänischen Geist" - Die "chronische Angst der Kultur" - Acker-Kultur in Dänemark - Ironie als Neutralisierung des "Unbehagens" - "Der Ring schließt sich"; Schlußwort; Personenverzeichnis; Verlagswerbung; --- LaLit 404; --- Zustand: 2--, original blaues Halbleinen mit silbernem Deckel- + Rückentitel, 1 Bildnis des Verfassers mit Faksimile-Unterschrift. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Widmung auf Vorsatz, insgesamt ordentlich
[SW: Philosophie; Geisteswissenschaften; Europa; Geschichte; Politik; Kultur; Nationalsozialismus; NS.; Zeitgeschichte; Propaganda; Agitation; Weltanschauung;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 59135 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 60,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wovon werden wir morgen geistig leben? Mythos, Religion u. Wissenschaft in d. "Postmoderne" [dieser Band enthält die Referate u. Diskussionen des 13. Salzburger Humanismusgesprächs, das in Form eines dreitägigen Symposions vom 28. - 30. September 1986 im ORF-Landesstudio Salzburg stattgefunden hat] 1. Aufl.,

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schatz, Oskar (Herausgeber) und Hans Spatzenegger: Wovon werden wir morgen geistig leben? Mythos, Religion u. Wissenschaft in d. "Postmoderne" [dieser Band enthält die Referate u. Diskussionen des 13. Salzburger Humanismusgesprächs, das in Form eines dreitägigen Symposions vom 28. - 30. September 1986 im ORF-Landesstudio Salzburg stattgefunden hat] 1. Aufl., Salzburg : Pustet, 1986. 248 S. ; kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 21 cm, Softcover / Paperback, ISBN: 9783702502447 Zustand: Exemplar in gutem Zustand, Ränder und / oder Cover etwas berieben. Oskar Schatz ; Hans Spatzenegger (Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber), Wovon werden wir morgen geistig leben? Mythos, Religion u. Wissenschaft in d. "Postmoderne" [dieser Band enthält die Referate u. Diskussionen des 13. Salzburger Humanismusgesprächs, das in Form eines dreitägigen Symposions vom 28. - 30. September 1986 im ORF-Landesstudio Salzburg stattgefunden hat] , Eine Neubewertung von Religion und Mythos einerseits und Wissenschaft andererseits zeichnet sich ab. Dieser fundamentale Wandel, mit dem Begriff "Postmoderne" nur vage umschrieben, meint keineswegs einen Rückfall hinter die Erkenntnisse und Errungenschaften der Aufklärung. Aber manche Dogmen der Wissenschaft wurden als solche erkannt und bedürfen der Revision. Die Trennlinie zum Irrationalen - bisher nur in Mythos und Religion angesiedelt - wird wieder durchlässig.Antikbuch24-Schnellhilfesig. = vom Autor signiert Wir sind an eine Grenze gelangt, an der die Unzulänglichkeit herkömmlicher Denkschemata offenbar wird. Und nur der ständige Dialog zwischen allen unsere Gesellschaft prägenden Erklärungsmodellen eröffnet neue Perspektiven zur Beantwortung der Frage: Wovon werden wir morgen geistig leben? K 005 ISBN 9783702502447
[SW: Wovon werden wir morgen geistig leben, Mythos, Religion, Wissenschaft, Postmoderne, Referate, Salzburger Humanismusgespräch, Religion, Wissenschaft, Kongress, Salzburg, Mythos, Wissenschaft, Kongress, Salzburg, Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft, Nichtchristliche Religionen, Philosophie, Wissenschaft und Kultur allgemein, Natur, Naturwissenschaften allgemein, Christliche Religion]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 52766 - gefunden im Sachgebiet: Philosophie / 20. und 21. Jahrhundert
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fischer, Ernst Peter  Die Bildung des Menschen. Was die Naturwissenschaften über uns wissen

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fischer, Ernst Peter Die Bildung des Menschen. Was die Naturwissenschaften über uns wissen Ullstein Taschenbuchvlg. Berlin 2006 1. Auflage Taschenbuch Nach dem großen Erfolg von Ernst Peter Fischers Die andere Bildung stellt der Autor nun die Frage:Was wissen die Naturwissenschaften vom sich bildenden und werdenden Menschen? Während Die andere Bildung von der »äußeren Wissenschaft« handelte, also von allem, was Menschen an äußerlich vorhandenen Dingen sinnlich erfassen und erforschen, beschreibt das neue Buch die »innere Wissenschaft« und ihren Blick auf den Menschen selbst. Fischer schildert höchst anschaulich, wie der Mensch auf die Welt kommt und wie sich der Mensch die Welt aneignet. Das Buch spannt einen Bogen von der befruchteten Eizelle bis zu den neuesten Ergebnissen der Gehirnforschung und den dort aufgeworfenen Fragen nach Gedächtnis und Erinnerung, Gefühl und Verstand, biologischer Bestimmung und Willensfreiheit. Wer sich selbst begreifen will, wer besser verstehen will, wie Körper und Geist beim Menschen zusammenhängen, sollte wissen, welches Bild sich die zeitgenössischen Naturwissenschaften von uns machen. Bildung: Damit meint Fischer nicht das, was wir herkömmlich mit dem Begriff verbinden. Ihm geht es vielmehr darum, wie der Mensch entsteht und sich entwickelt – und wie er mit der Welt um sich herum in Verbindung tritt. Was weiß die Wissenschaft über den sich bildenden Menschen? Das fasst Fischer auf einer furiosen Reise durch die Wissenschaftsgeschichte zusammen, die ihn bei jedem Thema bis zu den neuesten Erkenntnissen in den Neurowissenschaften, der Genetik und den anderen Wissenschaften vom Menschen führt. Die Wissenschaft nähert sich dem Menschen und der Welt auf zweierlei Weise: von innen und von außen. Was das für unser Wissen und das, was wir überhaupt wahrnehmen und untersuchen, bedeutet, macht Fischer im ersten Kapitel anschaulich – und gibt damit zugleich eine ebenso spannende wie verblüffende Einführung in Anatomie, Genetik und verschiedene wissenschaftliche Prinzipien und Entwicklungen. Dieses nur scheinbar willkürliche Springen zwischen Zeiten, Themen und Perspektiven macht Fischers Stärke und den besonderen Reiz seiner Darstellung aus: Man liest gebannt, folgt dem Autor bereitwillig in jedes Gebiet (egal wie „exotisch“ oder „schwierig“ es sein mag) und bekommt dabei nicht nur Ein-, sondern vor allem auch Überblicke, wie sie die wenigsten wissenschaftlichen Autoren zu geben vermögen. Wie kommt die Welt über unsere Sinne in uns hinein? Wie entwickelt sich ein Kind? Wie bilden sich Konzepte wie Zeit und Kausalität? Wie sieht es mit unserem Denken und Bewusstsein aus? Welche Rolle spielen Erinnern und Vergessen für unsere Bildung? Und nicht zuletzt: Wie lässt sich die alte Streitfrage: „Vererbt oder erlernt?“ angemessen beantworten? (Fischer zeigt übrigens, dass es diesen angeblichen Gegensatz gar nicht gibt.) All das ist Thema dieses dicken und vor allem reichen Buches: reich an Informationen über den Menschen und die Wissenschaft vom Menschen – und vor allem reich an gedanklichen Verbindungen und Verknüpfungen, Denkanregungen und Diskussionsstoff. Ein besonderes Buch, das nicht nur inhaltlich mehr bietet als die meisten anderen, sondern das darüber hinaus in einer ebenso angemessenen wie anschaulichen Sprache geschrieben ist, die man bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen leider meist umsonst sucht. Und wer danach mehr von Fischer lesen will, sollte sich einmal sein Erfolgsbuch Die andere Bildung ansehen. 480 180x116x32 mm ISBN: 9783548368061
[SW: Deutsche Belletristik / Essay, Feuilleton, Reportage;Naturwissenschaften;Wissenschaft / Naturwissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN9384 - gefunden im Sachgebiet: Sonstiges - Naturwissenschaften
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 7,96
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Peetz...: Leben ohne Chemie? Streifzüge durch eine faszinierende Wissenschaft Meyster-Verlag 1983. S. 220 Gebundenes Buch ISBN: 9783813181272 gebundene Ausgabe, Meyster Verlag 1983, 220 Seiten, Buchschnitt und Seiten innen papier- und altersbedingt nachgedunkelt aber sauber, Vorsatzblatt mit Namensetikett, 1.Seite Preiseintrag mit Bleistift, (intern: 4G/Natur und Wissenschaft, gelb-2)
[SW: Leben,ohne,Chemie?,Streifzüge,durch,eine,faszinierende,Wissenschaft,Natur,Wissenschaft,Umwelt]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 8945 - gefunden im Sachgebiet: Natur Wissenschaft Umwelt
Anbieter: Bücherschnellversand, DE-94577 Winzer

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Uni Auditorium - Wissenschaftsgeschichte : Welche Naturwissenschaft braucht der Mensch ?

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fischer, Ernst Peter Prof.: Uni Auditorium - Wissenschaftsgeschichte : Welche Naturwissenschaft braucht der Mensch ? Komplett Media GmbH, 2007. Welche Naturwissenschaft braucht der gebildete Mensch? Die Antwort hängt davon ab, was man unter Bildung versteht. Wenn Bildung die Form ist, die Kultur in einem Individuum annimmt, lautet die nächste Frage, in welcher Kultur wir leben. Die Antwort ist einfach. Wir leben in einer Kultur, deren 68 Minuten, Gegenwart von der Wissenschaft und ihren Auswirkungen geprägt wird. Gebildete Menschen sollten wissen, dass es ihnen gut geht, weil ihre Vorfahren die Wissenschaft erfunden haben. Sie verstehen, dass Wissenschaft nichts Äußerliches ist, sondern in ihnen steckt. Ein gebildeter Mensch braucht soviel Wissenschaft, dass er in der Lage ist, sich an der Diskussion ihrer Inhalte zu beteiligen und dabei Genuss zu empfinden, um dann die Dialogbereitschaft zu entwickeln, die nötig ist, um die Verantwortung zu übernehmen, die Wissenschaft heute benötigt. DVD ISBN: 4014270194785 DVD wie neu, wahrscheinlich ungebraucht ISBN 4014270194785 Altersfreigabe FSK ab 0 Jahre
[SW: DVD - Diverse Special Interest, Dokumentarfilm]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 179461 - gefunden im Sachgebiet: DVD & Video, Audio CD, Hörbücher
Anbieter: Papierplanet, Einzelunternehmen, DE-47798 Krefeld
Informationen zur Speicherung des Vertragstextes: Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und nach Vertragsschluss dem Kunden nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugesendet.

EUR 10,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Wilkes, Angela and Roger Priddy: Baby's Book of Nature Dorling Kindersley Publishing, 1995. 21 Seiten Gebundene Ausgabe ISBN: 9780789400031 20291
[SW: Wissenschaft & Natur / Wissenschaft & Natur / Kinderbücher / Wissenschaft & Natur / Wissenschaft & Natur]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 20147 - gefunden im Sachgebiet: Wissenschaft & Natur
Anbieter: DieBücherOma, DE-94267 Prackenbach

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

ENTFREMDETE WISSENSCHAFT

Zum Vergrößern Bild anklicken

[Hrsg.]: Böhme, Gernot; Engelhardt, Michael von ENTFREMDETE WISSENSCHAFT 1979 Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main Inhalt: Wissenschaft und Lebenspraxis, Wissenschaft und Schulpraxis, Wissenschaft und Arbeiterbewegung u.v.m. Zustand: Seiten geringfügig gebräunt, kleiner Besitzervermerksstempel auf dem Vorsatzblatt, insgesamt SEHR GUTER Zustand! ISBN: 351807878x
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 168531 - gefunden im Sachgebiet: Schule, Ausbildung & Arbeit - Studium & Wissenschaft - Psychologie, Pädagogik & Sozialwissenschaften
Anbieter: INFINIBU KG, DE-40217 Düsseldorf

EUR 5,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,40
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

WAS IST WISSENSCHAFT?

Zum Vergrößern Bild anklicken

Theimer, Walter WAS IST WISSENSCHAFT? 1985 Francke Verlag, Tübingen Was Wissenschaft denn ist, was Wissenschaft überhaupt zur Wissenschaft macht und letztlich als solche auch zusammenhält - das ist die Grundfrage der modernen Wissenschaftstheorie...Aus der Privatbibliothek von Prof. Dr. Dr. Kurt Rudolph. Zustand: Einband mit geringfügigen Gebrauchsspuren, Seiten mit wenigen Bleistiftmarkierungen, kleine Fremdsignatur auf dem Vorsatzblatt, ansonsten SEHR GUTER Zustand! ISBN: 3772017207
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 173584 - gefunden im Sachgebiet: Schule, Ausbildung & Arbeit - Studium & Wissenschaft - Philosophie, Ethik & Religionswissenschaften
Anbieter: INFINIBU KG, DE-40217 Düsseldorf

EUR 6,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,40
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 2: Denkschriften über Gemeinschaftsarbeiten.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und Friedrich Schmidt-Ott.: Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 2: Denkschriften über Gemeinschaftsarbeiten. Berlin : Verlag der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft ; Karl Siegismund Verlag, 1928. 205 S., 23 cm, Softcover/Paperback, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, sehr saubere Seitenerhaltung, gutes Exemplar. Altdeutsch / Frakturschrift; Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 2: Denkschriften über Gemeinschaftsarbeiten. 3322A
[SW: Deutsche Forschung , Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft , Deutsche Forschungsgemeinschaft , Wissenschaftspolitik ; Kulturpolitik, Denkschriften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27281 - gefunden im Sachgebiet: Naturwissenschaften / Naturwissenschaft allgemein
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,46
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 3: Metallforschung.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und Friedrich Schmidt-Ott.: Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 3: Metallforschung. Berlin : Verlag der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft ; Karl Siegismund Verlag, 1928. 122 S., graph. Darst., mit zahlr. Abbildungen auf Tafeln, 23 cm, Softcover/Paperback, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, sehr saubere Seitenerhaltung, gutes Exemplar. Altdeutsch / Frakturschrift; Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 3: Metallforschung. 3323A
[SW: Deutsche Forschung , Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft , Deutsche Forschungsgemeinschaft , Wissenschaftspolitik ; Kulturpolitik, Denkschriften, Metallforschung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27282 - gefunden im Sachgebiet: Naturwissenschaften / Naturwissenschaft allgemein
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,46
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 5: Völkerzusammenhänge und Ausgrabungen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und Friedrich Schmidt-Ott.: Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 5: Völkerzusammenhänge und Ausgrabungen. Berlin : Verlag der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft ; Karl Siegismund Verlag, 1928. 133 S., graph. Darst., mit zahlr. Abbildungen auf Tafeln, 23 cm, Softcover/Paperback, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, sehr saubere Seitenerhaltung, gutes Exemplar. Altdeutsch / Frakturschrift; Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 5: Völkerzusammenhänge und Ausgrabungen. 3325A
[SW: Deutsche Forschung , Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft , Deutsche Forschungsgemeinschaft , Wissenschaftspolitik ; Kulturpolitik, Denkschriften, Metallforschung, Geophysik und Aerologie, Archäologie, Völkerzusammenhänge , Ausgrabungen]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27284 - gefunden im Sachgebiet: Naturwissenschaften / Naturwissenschaft allgemein
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,46
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 6: Deutsche Volkskunde.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft und Friedrich Schmidt-Ott.: Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 6: Deutsche Volkskunde. Berlin : Verlag der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft ; Karl Siegismund Verlag, 1928. 150 S., graph. Darst., Karten, 23 cm, Softcover/Paperback, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, sehr saubere Seitenerhaltung, gutes Exemplar. Altdeutsch / Frakturschrift; Deutsche Forschung - Aus der Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft (Deutsche Forschungsgemeinschaft) Heft 6: Deutsche Volkskunde. 3326A
[SW: Deutsche Forschung , Arbeit der Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft , Deutsche Forschungsgemeinschaft , Wissenschaftspolitik ; Kulturpolitik, Denkschriften, Metallforschung, Geophysik und Aerologie, Archäologie, Völkerzusammenhänge , Ausgrabungen, Deutsche Volkskunde]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 27285 - gefunden im Sachgebiet: Naturwissenschaften / Naturwissenschaft allgemein
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,46
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Tradition und Perspektive : 150 Jahre Bayerisches Kultusministerium.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Oberholzner, Werner [Red.]: Tradition und Perspektive : 150 Jahre Bayerisches Kultusministerium. München : Bayerisches Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst, 1997. 336 S. : Ill. ; graph. Darst., mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, Fotos, Gewebe 24 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag, ISBN: 9783000011979 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst. Red.: Werner Oberholzner ...] , "Wir haben beschlossen, und verordnen", schreibt König Ludwig I. von Bayern am 15. Dezember1846: "Zur Behandlung der [...] kirchlichen Angelegenheiten soll eine eigene für sich bestehende Abtheilung [...] Ministerium des Innern für kirchliche Angelegenheiten gebildet werden." Mit dieser Verordnung wird die institutionelle Tradition des Kultusministeriums in Bayern begründet. Hermann Rumschöttel beschreibt in seiner Geschichte des Ministeriums von der Errichtung bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges die ereignisreiche Verwaltungsgeschichte des Hauses. Doch sind es nicht nur verwältungsinhärente Bezüge, die sich im Verlauf der zurückliegenden 150 Jahre zu einer Tradition verknüpften, die es wert erscheinen läßt, ihnen in einem Sammelband nachzuspüren. Im breiten Aufgabenfeld des Kultusministeriums kreuzen sich die gesellschaftlichen Strömungen des 19. und 20. Jahrhunderts: Die Bildungsideale der bürgerlichen Gesellschaft wandeln sich ebenso wie die Auffassungen von Wissenschaft und Forschung; die Kunst sucht seit den klassischen Visionen Ludwigs I. in verschiedenen Epochen ihren zeitgemäßen Ausdruck; für Frauen beginnt ein weiter Weg zur Mündigkeit in Bildung und Wissenschaft; Kirche und Staat definieren ihr Verhältnis neu, der Staat selbst wandelt sich von der Monarchie zur Demokratie und steuert für zwölf Jahre in die nationale Katastrophe. Es ist unmöglich, diese 150 Jahre in wenigen Worten zu umgreifen. Facetten sind es nur, die in profunden Beiträgen herausgegriffen wer-den; trotzdem ergeben sie in der Zusammen-schau ein rundes Bild. Der Griff zu weiteren Quellen wird angeregt, etwa bei der Betrachtung der nationalsozialistischen Hochschul und Wissenschaftspolitik, … 5853A ISBN 3000011978
[SW: Werner Oberholzner , Tradition und Perspektive , 150 Jahre Bayerisches Kultusministerium , Wissenschaft und Kultur allgemein, Erziehung, Bildung, Unterricht, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Bayern , Kulturgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 31317 - gefunden im Sachgebiet: Bayern / Bavarica / Literatur / Bavaria
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 8,67
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fußball - Wissenschaft mit Kick : Von der Physik fliegender Bälle und der Statistik des Spielausgangs. 1. Aufl.,

Zum Vergrößern Bild anklicken

Wesson, John: Fußball - Wissenschaft mit Kick : Von der Physik fliegender Bälle und der Statistik des Spielausgangs. 1. Aufl., München ; Heidelberg : Elsevier, Spektrum, Akad. Verl., 2006. XII, 232 S. : Ill., graph. Darst. ; kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 19 cm, Softcover/Paperback ISBN: 9783827416650 Zustand: 1. Aufl., 2006 , geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Die schönste Nebensache der Welt - mit den Augen der Wissenschaft - Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Bananenflanken und angeschnittene Freistöße eigentlich ihr Ziel erreichen? Ob ein Torwart bei einem Elfmeter überhaupt die Zeit hat, zielgerichtet auf den Schuss zu reagieren? Ob der Meister einer Spielzeit wirklich die beste Mannschaft der Saison stellte? Oder wie man den "tödlichen" Pass spielt? All diese Fragen kann man mit dem gesunden Fußballverstand beantworten - oder mit einem Schuss Wissenschaft. John Wesson, emeritierter Physiker und Fußballfan aus dem Mutterland dieser wahrlich globalen Sportart, unterzieht das bunte Fußballgeschehen auf und neben dem Platz einer wissenschaftlichen Betrachtung und sorgt dabei für überraschende Erkenntnisse - ob es um Flugbahnen geschossener Bälle oder um Niederlagen eigentlich überlegener Mannschaften geht. Genau die richtige Lektüre also für jeden Fußballfan, der sich für mehr als die Live-Erlebnisse im Stadion, die Spielübertragung im Fernsehen oder die Ergebnisse seines Lieblingsvereins interessiert. Und mit n(!) Kapiteln gerade der passende Begleiter für die nächsten Spiele - ob Bundesliga oder Thekenmannschaft, Weltmeisterschaft oder Dorfverein, Champions League oder Jugendauswahl. Die Gesetze der Wissenschaft gelten in allen Spielklassen. Aus dem Engl. übers. von Michael Zillgitt und Carsten Heinisch 1260B11 ISBN 9783827416650
[SW: Fußball - Wissenschaft mit Kick , Von der Physik fliegender Bälle und der Statistik des Spielausgangs , Fussball ; Mechanik, Sport, Physik, Ballsport, Taktik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 41132 - gefunden im Sachgebiet: Fußball / WM / Olympia
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 9,46
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top