Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 8118 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Mémoires pour servir a l`Histoire du Jacobinisme. Tome CINQUIÈME.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Jakobiner, Geschichte Jakobinismus, Kritik französische Revolution, Geschichte Barruel, Paul: Mémoires pour servir a l`Histoire du Jacobinisme. Tome CINQUIÈME. Hambourg, chez P, Fauche, Libraire, 1799. Kleinere ungarische Bibliotheksstempel auf Vortitelseite und Titelseite, die Seiten papierbedingt etwas gebräunt, der Lederrücken stärker bestoßen und mit kleineren Fehlstellen ( siehe Foto), die Lederecken etwas bestoßen, sonst gutes Exemplar des seltenen Titels. - Der französische Jesuit Augustin Barruel (1741-1820) war Abbé, Domherr in Paris und konservativer Historiker. Die " Mémoires pour servir a l`Histoire du Jacobinisme " machten ihn berühmt und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. 1800/04 erschien sie in deutscher Sprache unter dem Titel "Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Jakobinismus". Das Werk beschäftigt sich mit der Frage, wie es zur Französischen Revolution kommen konnte. Abbe sah in der Französische Revolution eine Verschwörung internationaler Jakobinischer und Freimaurischer Kräfte gegen Frankreich. 1797 erschienen die hier vorliegenden ersten beiden Bände: 1. Memoires pour servir à L`histoire du Jacobinisme und 2. Conspiration des Sophistes de la rebellion contre les rois." Halblederband der Zeit. 328 Seiten. Kleinere ungarische Bibliotheksstempel auf Vortitelseite und Titelseite, die Seiten papierbedingt etwas gebräunt, der Lederrücken stärker bestoßen und mit kleineren Fehlstellen ( siehe Foto), die Lederecken etwas bestoßen, sonst gutes Exemplar des seltenen Titels. - Der französische Jesuit Augustin Barruel (1741-1820) war Abbé, Domherr in Paris und konservativer Historiker. Die " Mémoires pour servir a l`Histoire du Jacobinisme " machten ihn berühmt und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. 1800/04 erschien sie in deutscher Sprache unter dem Titel "Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Jakobinismus". Das Werk beschäftigt sich mit der Frage, wie es zur Französischen Revolution kommen konnte. Abbe sah in der Französische Revolution eine Verschwörung internationaler Jakobinischer und Freimaurischer Kräfte gegen Frankreich. 1797 erschienen die hier vorliegenden ersten beiden Bände: 1. Memoires pour servir à L`histoire du Jacobinisme und 2. Conspiration des Sophistes de la rebellion contre les rois."
[SW: Jakobiner, Geschichte Jakobinismus, Kritik französische Revolution, Geschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 223194 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 44,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Wandlung der Susanne Dasseldorf : Roman.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Breitbach, Josef ( Joseph): Die Wandlung der Susanne Dasseldorf : Roman. Berlin : Kiepenheuer, 1933. Einband mit stärkeren Gebrauchsspuren ( Deckel etwas FLECKIG, Rückenkanten geklebt) Sonst gutes Exemplar der seltenen ERSTAUSGABE. - Joseph Breitbach (* 20. September 1903 in Ehrenbreitstein bei Koblenz; 9. Mai 1980 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Mäzen. Leben: Breitbach setzte sich besonders nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-französische Verständigung ein. Der nach ihm benannte Joseph-Breitbach-Preis, den seine gleichnamige Stiftung in Vaduz finanziert, ist die höchstdotierte Auszeichnung für deutschsprachige Schriftsteller. Der Jugendliche verließ 1921 das Koblenzer Kaiserin-Augusta-Gymnasium, um Buchhändler zu werden. Er lernte bei der Rheinischen Rundschau, einer Koblenzer Tageszeitung, Verlagskaufmann. Von 1925 bis 1928 arbeitete er als Buchhändler im Kaufhaus Landauer in Augsburg. Hier hatte er enge Kontakte zur KPD. Das Warenhaus entließ ihn nach Erscheinen der Erzählungen Rot gegen Rot. Die Augsburger Zeit war durch Reisen nach Berlin, Paris, Prag, Wien und München geprägt, bei denen Breitbach wichtige Kontakte zu Schriftstellern und Verlagsleuten knüpfen konnte. Ab 1929 lebte der Autor in Frankreich. Breitbach wählte 1931 Paris als Wohnort und betätigte sich in der französischen Hauptstadt als Geschäftsmann. Gleichzeitig schrieb er für französische Zeitungen. Am 2. November 1932 erschien im Berliner Kiepenheuer-Verlag sein erster Roman Die Wandlung der Susanne Dasseldorf. In Deutschland wurden seine Bücher wegen der Darstellung homosexueller Szenen 1933 verboten. 1937 gab er seinen deutschen Pass zurück und beantragte die französische Staatsbürgerschaft. Breitbach war vorerst staatenlos. 1939 wurde er als gebürtiger Deutscher interniert. Er entschied sich für die Mitarbeit in der Fremdenlegion und im französischen Geheimdienst. Nach dem deutschen Einmarsch in Paris beschlagnahmte die Gestapo im Jahr 1940 Breitbachs Bibliothek und auch darin enthaltene Manuskripte von ihm. Der Schriftsteller wurde 1945 französischer Staatsbürger. Er setzte sich für deutsche Kriegsgefangene ein. Von 1948 bis 1951 publizierte die Wochenzeitung Die Zeit Beiträge Breitbachs über die Kultur und Politik Frankreichs. Ab 1961 hatte der Autor wieder einen zweiten Wohnsitz in Deutschland. Originalleinen. 596 S. ; kl. 8 1.-8. Tausend. ERSTAUSGABE. Einband mit stärkeren Gebrauchsspuren ( Deckel etwas FLECKIG, Rückenkanten geklebt) Sonst gutes Exemplar der seltenen ERSTAUSGABE. - Joseph Breitbach (* 20. September 1903 in Ehrenbreitstein bei Koblenz; 9. Mai 1980 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Journalist und Mäzen. Leben: Breitbach setzte sich besonders nach dem Zweiten Weltkrieg für die deutsch-französische Verständigung ein. Der nach ihm benannte Joseph-Breitbach-Preis, den seine gleichnamige Stiftung in Vaduz finanziert, ist die höchstdotierte Auszeichnung für deutschsprachige Schriftsteller. Der Jugendliche verließ 1921 das Koblenzer Kaiserin-Augusta-Gymnasium, um Buchhändler zu werden. Er lernte bei der Rheinischen Rundschau, einer Koblenzer Tageszeitung, Verlagskaufmann. Von 1925 bis 1928 arbeitete er als Buchhändler im Kaufhaus Landauer in Augsburg. Hier hatte er enge Kontakte zur KPD. Das Warenhaus entließ ihn nach Erscheinen der Erzählungen Rot gegen Rot. Die Augsburger Zeit war durch Reisen nach Berlin, Paris, Prag, Wien und München geprägt, bei denen Breitbach wichtige Kontakte zu Schriftstellern und Verlagsleuten knüpfen konnte. Ab 1929 lebte der Autor in Frankreich. Breitbach wählte 1931 Paris als Wohnort und betätigte sich in der französischen Hauptstadt als Geschäftsmann. Gleichzeitig schrieb er für französische Zeitungen. Am 2. November 1932 erschien im Berliner Kiepenheuer-Verlag sein erster Roman Die Wandlung der Susanne Dasseldorf. In Deutschland wurden seine Bücher wegen der Darstellung homosexueller Szenen 1933 verboten. 1937 gab er seinen deutschen Pass zurück und beantragte die französische Staatsbürgerschaft. Breitbach war vorerst staatenlos. 1939 wurde er als gebürtiger Deutscher interniert. Er entschied sich für die Mitarbeit in der Fremdenlegion und im französischen Geheimdienst. Nach dem deutschen Einmarsch in Paris beschlagnahmte die Gestapo im Jahr 1940 Breitbachs Bibliothek und auch darin enthaltene Manuskripte von ihm. Der Schriftsteller wurde 1945 französischer Staatsbürger. Er setzte sich für deutsche Kriegsgefangene ein. Von 1948 bis 1951 publizierte die Wochenzeitung Die Zeit Beiträge Breitbachs über die Kultur und Politik Frankreichs. Ab 1961 hatte der Autor wieder einen zweiten Wohnsitz in Deutschland.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 252137 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 44,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

300 Jahre Französisches Gymnasium Berlin - 300 ans au College Francais.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Velder, Christian: 300 Jahre Französisches Gymnasium Berlin - 300 ans au College Francais. Berlin : Nicolai, 1989. 663 S. : Ill. ; mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, Fotos, Gewebe 24 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag, ISBN: 3875842545 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. 300 [Dreihundert] Jahre Französisches Gymnasium Berlin - 300 ans au College Francais , [Die franz. Übers. stammt von Dominique u. Serge Vanhove] , Gegründet 1689 für die Kinder französischer Emigranten, der Refugies, hat das Französische Gymnasium durch die Jahr-hunderte in Berlin französische Bildung vermittelt, französische Kultur, französisches Denken. Im täglichen Zusammenleben der deutschen Schüler mit den Nachkommen der französischen Emigranten, mit den Kindern der frankophonen Familien aus Kaufmannschaft und Diplomatie, wurden Deutsche zu Freunden Frankreichs, lernten Franzosen Deutschland schätzen, wurden aus Franzosen und Deutschen Deutschfranzosen. Indem wir dem Lebensweg einzelner Schüler des Französischen Gymnasiums folgen, fügt sich das Mosaik der Schulgeschichte zusammen, wird die Geschichte des Französischen Gymnasiums zur Illustration der deutsch-französischen Beziehungen durch drei Jahrhunderte. 11161A ISBN 3875842545
[SW: 300 Dreihundert Jahre Französisches Gymnasium Berlin , 300 ans au College Francais , Französisches Gymnasium (Berlin) ; Geschichte, Erziehung, Bildung, Unterricht, Pädagogik, französische Bildung, französische Kultur, französisches Denken, Schulgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 37530 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte / Historische Briefe und Zeitdokumente
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 13,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 2 - 6 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dickfach, Waldemar;  Langenscheidts Taschenwörterbuch der französischen und deutschen Sprache erster und zweiter Teil

Zum Vergrößern Bild anklicken

Dickfach, Waldemar; Langenscheidts Taschenwörterbuch der französischen und deutschen Sprache erster und zweiter Teil Berlin-Schöneberg, Langenscheidt KG, Verlagsbuchhandlung, 1952. 6. Auflage 532, 567 Seiten , 16 cm, Hardcover/Pappeinband das Buch ist ein Dachbodenfund, gebräunt, fleckig, Einband- und Rückenkanten teils bestoßten, die Schrift auf dem Rücken ist teils abgegriffen, aus dem Inhalt: Hinweise für die Benutzung des Wörterbuches - Erklärung der im Wörterbuch angewendeten Zahlen und Abkürzungen - Erklärung der Toussaint-Langenscheidt-Lautschrift für das Französische - Über Silentrennung, Bindung und Zeichensetzung im Französischen - Alphabetisches Wörterverzeichnis - Wichtige französische Abkürzungen - Konjunktion der französische Verben - Zahlwörter - Amtliche französische Maße und Gewichte 4q6a Langenscheidts Taschenwörterbuch der französischen und deutschen Sprache erster und zweiter Teil; Wörterbuch; französische Sprache; Waldemar Dickfach; 1
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 44788 - gefunden im Sachgebiet: Nachschlagewerke/ Lexika/ Wörterbücher
Anbieter: Antiquariat Ardelt, DE-01983 Großräschen

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Ca Ira! Die Französische Revolution in Tatsachenberichten deutscher Zeitungen. Mit 32 Tafeln.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Alfred Kröger Ca Ira! Die Französische Revolution in Tatsachenberichten deutscher Zeitungen. Mit 32 Tafeln. Bernhard Hahnefeld, Berlin 1939 Kunstleder Gut Goldgeprägter Kunstledereinband, Frontmedaillon, golgeprägte Rückentitelei, Buchecken minimal bestoßen, sonst tadellos. Exlibris auf innerem Buchdeckel. 355 paginierte Seiten, mit 32 schwarz-weiß Tafeln, insgesamt sehr gut erhalten. +++ 14,5 x 22,5 cm. 0,7 kg. +++ Stichwörter: Französische Revolution Französische Geschichte
[SW: Französische Revolution Französische Geschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 024000 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Antiquariat Clement, DE-53111 Bonn

EUR 14,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Heinrich, Johann Babtist und Christoph Moufang:  Der Katholik. Zeitschrift für katholische Wissenschaft und kirchliches Leben. 45. Jahrgang 1865. Neue Folge. 13. und 14. Band.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Heinrich, Johann Babtist und Christoph Moufang: Der Katholik. Zeitschrift für katholische Wissenschaft und kirchliches Leben. 45. Jahrgang 1865. Neue Folge. 13. und 14. Band. Mainz, Verlag Franz Kirchheim, 1865. IV, 768, IV, 768 S. / 2 Bände Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Pappeinbände der Zeit , Gute Bibliotheksexemplare, Einbände mit Gebrauchsspuren Inhalt: Encyclica des heiligsten Vaters Papst Pius IX. über die Irrthümer der Gegenwart vom 8. December 1864, Das Jahr 1865 im Licht der Encyclica, Briefe aus Rom : siebenter Brief, , Fr.: Das Land Sinear und die babylonischen Alterthümer : ein Beitrag zur biblischen Geographie I., Der Hirtenbrief des Hochw. Hrn. Bischofs von Speyer über die Behinderugn des theologischen Unterrichts in seinem Seminar, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Die erste Pflicht des katholischen Deutschlands, Kaulen, Fr.: Das Land Sinear und die babylonischen Alterthümer : ein Beitrag zur biblischen Geographie II., Ueber Hirscher`s Besorgnisse hinsichtlich der Zweckmäßigkeit unseres Religionsunterrichtes : erster Artikel, Protestantische Elemente in Giesebrecht`s Kaisergeschichte : sechster Artikel, Endurtheil des heiligen Stuhles über die Lehre des Prof. Dr. G. L. Ubaghs, Das Beatificationsbreve des ehrwürdigen Dieners Gottes Petrus Canisius, Eingabe der bayrischen Erzbischöfe und Bischöfe an Se. Maj. den König von Bayern über die gewaltsame Schließung des theologischen Studiums im bischöflichen Seminar zu Speyer, Zur Encyclica vom 8. December 1864, Rezensionen, Die Congregatio indicis, Kirchliche Rundschau, Die neue französische Fortschrittsphilosophie : erster Artikel, Zur Geschichte der protestantischen Inspirationslehre, Ueber Hirscher`s Besorgnisse hinsichtlich der Zweckmäßigkeit unseres Religionsunterrichtes : zweiter Artikel, Die Einführung des Tridentinums in den Niederlanden : erster Artikel, Rezensionen, Gaben für Stiftung eines Fonds zur Dotierung der vom Bonifacius-Verein gegründeten Pfarreien, Die gallicanischen Freiheiten und die Freiheit der französischen Wissenschaft : I., Die Lehre des Origenes über die Buße : erster Artikel, Der selige Petrus Canisius, Die Einführung des Tridentinums in den Niederlanden : zweiter Artikel, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Gaben für Stiftung eines Fonds zur Dotierung der vom Bonifacius-Verein gegründeten Pfarreien, Die gallicanischen Freiheiten und die Freiheit der französischen Wissenschaft : II., Die Lehre des Orignes über die Buße : zweiter Artikel, Notizen über einige berühmtere nachtridentinischen Theologen : neue Folge 1611-1620 (erster Artikel) Die Einführung des Tridentinums in den Niederlanden : dritter Artikel, Schreiben des heiligsten Vaters Papst Pius IX. über die Heranbildung des Klerus in Speyer und überhaupt in Baiern, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Gaben für Stiftung eines Fonds zur Dotierung der vom Bonifacius-Verein gegründeten Pfarreien, Die gallicanischen Freiheiten und die Freiheit der französischen Wissenschaft : III., Die neue französische Fortschrittsphilosophie : zweiter Artikel, Die Lehre des Origenes über die Buße : dritter Artikel, Petrus Canisius : eine Predigt zur Feier seiner Seligsprechung, Der badische Schulstreit, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Gaben für Stiftung eines Fonds zur Dotierung der vom Bonifacius-Verein gegründeten Pfarreien, Die neue französische Fortschrittsphilosophie : dritter Artikel, Notizen über einige berühmte nachtridentinische Theologen (Neue Folge) 1611-1620 : zweiter Artikel, Beiträge zur Geschichte des dreißigjährigen Krieges,Versuch einer neuen Psychologie auf scholastischem Grunde, Das neue Gebet- und Gesangbuch für die Diöcese Mainz, Kirchliche Rundschau, Gaben, Kaulen, Franz: Die ursprüngliche Form der Stelle Ps. 109, 3, Die neue französische Fortschrittsphilosophie : vierter Artikel, Tertullians Seelenlehre, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Einladung zur siebenzehnten General-Versammlung der katholischen Vereine Deutschlands, Die neue französische Fortschrittsphilosophie : fünfter Artikel, Die Kritik der Kuhn`schen Theologie durch Herrn von Schätzler, Der Schulzwang, der Lernzwang und das staatliche Aufsichtsrecht über die Schule, Die katholische Mission in Madura, Wittermüller: Die Anfänge der Restauration der Kirche im eilften Jahrhundert, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Gaben, Allocution unseres heiligen Vaters Papst Pius IX. im geheimen Consistorium vom 25. September 1865, Notizen über einige berühmte nachtridentinische Theologen (Neue Folge) 1611-1620 : dritter Artikel, Die heilige Schrift und die Naturwissenschaften, Die römische Kirche und ihr Einfluß auf Disciplin und Dogma in den drei ersten Jahrhunderten, Zur Gensis der ersten Theilung Polens, Die Kreisversammlungswahlen in Baden, Rezensionen, Kirchliche Rundschau,Gaben, Notizen über einige berühmte nachtridentinische Theologen (Neue Folge) 1611-1620 : vierter Artikel, Die Sacramentalien und der Pfarrer, Vinum de vite, Newman`s Apologia, Die Entwickelung der deutschen Geschichtsschreibung von den ältesten Zeiten bis auf Carl den Großen, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Gaben, Hyrtl`s Rede über den Materialismus, Eine Stelle aus einem Rapport des französischen Unterrichtsministers über den Schulzwang, Die Synodal-Constitutionen der Primatialkirche von Gran aus dem Jahre 1450, Die Zielpunkte des dreißigjährigen Krieges, Feldmarschall Carl Fürst zu Schwarzenberg und die Krieger aus seinem Hause, Zur Statistik der religiösen Genossenschaften, Ein Curiosum, Rezensionen, Kirchliche Rundschau, Zur Biographie und Briefwechsel Friedrichs v. Hurter, k.k. Hofrathes und Reichshistoriographen, Gaben.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 34991 - gefunden im Sachgebiet: Religion Kirchen Theologie Kirchengeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
- - - Bestellungen, die uns vom 23.07. bis 02.08. erreichen, können erst ab dem 02.08. bearbeitet werden - - -
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 35,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Honoré Daumier : "ein Spötter ist`s und scharf sein Scherz" ; Lithographien, Skulpturen, Gemälde ; [anlässlich der Ausstellung Honoré Daumier, "Ein Spötter ist`s und Scharf Sein Scherz", Lithographien, Skulpturen, Gemälde, Kunstsammlungen Chemnitz, 22. Juni bis 31. August 2008].

Zum Vergrößern Bild anklicken

Daumier, Honoré ; Lithografie ; Geschichte ; Ausstellung ; Chemnitz, Druckgrafik, Drucke, Plastik, N Mössinger, Ingrid und Karin Sagner (Hrsg.): Honoré Daumier : "ein Spötter ist`s und scharf sein Scherz" ; Lithographien, Skulpturen, Gemälde ; [anlässlich der Ausstellung Honoré Daumier, "Ein Spötter ist`s und Scharf Sein Scherz", Lithographien, Skulpturen, Gemälde, Kunstsammlungen Chemnitz, 22. Juni bis 31. August 2008]. Bielefeld ; Leipzig : Kerber, 2008. [Kunstsammlungen Chemnitz. Übersetzung ins Französische Jean-Philippe Hashold ; Françoise Gilbert] / Kerber art FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808 1879) außerhalb Frankreichs. Aus Anlass des 200jährigen Geburtstages Daumiers 2008 wird in diesem Katalog ein Teil dieses Sammlungsschatzes präsentiert. Die gezeigten Serien, die im Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Pariser Satirezeitschrift `Le Charivari entstanden, bilden dabei einen besonderen und seltenen Höhepunkt. Daneben werden weitere Arbeiten Daumiers präsentiert, darunter kolorierte Einzelblätter. Mit Arbeiten der zwei bedeutenden französischen Karikaturzeichner Jean Cabu und Philippe Mougey wird zudem der Ausblick in die zeitgenössische französische Karikaturszene eröffnet und der Verweis auf die ungebrochene Modernität Daumiers bekräftigt. Autor: Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München tätig; heute arbeitet sie als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert, darunter den Bestseller "Claude Monet. Ein Fest für die Augen" sowie die 2009 erschienene erste deutsche Monografie über Gustave Caillebotte. Als freie Kuratorin arbeitet sie für diverse Museen und Kunsthäuser. Originalpappband. 269 Seiten. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. 29 cm FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808 1879) außerhalb Frankreichs. Aus Anlass des 200jährigen Geburtstages Daumiers 2008 wird in diesem Katalog ein Teil dieses Sammlungsschatzes präsentiert. Die gezeigten Serien, die im Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Pariser Satirezeitschrift `Le Charivari entstanden, bilden dabei einen besonderen und seltenen Höhepunkt. Daneben werden weitere Arbeiten Daumiers präsentiert, darunter kolorierte Einzelblätter. Mit Arbeiten der zwei bedeutenden französischen Karikaturzeichner Jean Cabu und Philippe Mougey wird zudem der Ausblick in die zeitgenössische französische Karikaturszene eröffnet und der Verweis auf die ungebrochene Modernität Daumiers bekräftigt. Autor: Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München tätig; heute arbeitet sie als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert, darunter den Bestseller "Claude Monet. Ein Fest für die Augen" sowie die 2009 erschienene erste deutsche Monografie über Gustave Caillebotte. Als freie Kuratorin arbeitet sie für diverse Museen und Kunsthäuser.
[SW: Daumier, Honoré ; Lithografie ; Geschichte ; Ausstellung ; Chemnitz, Druckgrafik, Drucke, Plastik, Numismatik, Keramik, Metallkunst, Malerei]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 249432 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 79,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Daumier, Honoré ; Lithografie ; Geschichte ; Ausstellung ; Chemnitz, Druckgrafik, Drucke, Plastik, N Mössinger, Ingrid und Karin Sagner (Hrsg.): Honoré Daumier : "ein Spötter ist`s und scharf sein Scherz" ; Lithographien, Skulpturen, Gemälde ; [anlässlich der Ausstellung Honoré Daumier, "Ein Spötter ist`s und Scharf Sein Scherz", Lithographien, Skulpturen, Gemälde, Kunstsammlungen Chemnitz, 22. Juni bis 31. August 2008]. Bielefeld ; Leipzig : Kerber, 2008. [Kunstsammlungen Chemnitz. Übersetzung ins Französische Jean-Philippe Hashold ; Françoise Gilbert] / Kerber art FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808 1879) außerhalb Frankreichs. Aus Anlass des 200jährigen Geburtstages Daumiers 2008 wird in diesem Katalog ein Teil dieses Sammlungsschatzes präsentiert. Die gezeigten Serien, die im Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Pariser Satirezeitschrift `Le Charivari entstanden, bilden dabei einen besonderen und seltenen Höhepunkt. Daneben werden weitere Arbeiten Daumiers präsentiert, darunter kolorierte Einzelblätter. Mit Arbeiten der zwei bedeutenden französischen Karikaturzeichner Jean Cabu und Philippe Mougey wird zudem der Ausblick in die zeitgenössische französische Karikaturszene eröffnet und der Verweis auf die ungebrochene Modernität Daumiers bekräftigt. Autor: Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München tätig; heute arbeitet sie als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert, darunter den Bestseller "Claude Monet. Ein Fest für die Augen" sowie die 2009 erschienene erste deutsche Monografie über Gustave Caillebotte. Als freie Kuratorin arbeitet sie für diverse Museen und Kunsthäuser. Originalpappband. 269 Seiten. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. 29 cm FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808 1879) außerhalb Frankreichs. Aus Anlass des 200jährigen Geburtstages Daumiers 2008 wird in diesem Katalog ein Teil dieses Sammlungsschatzes präsentiert. Die gezeigten Serien, die im Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Pariser Satirezeitschrift `Le Charivari entstanden, bilden dabei einen besonderen und seltenen Höhepunkt. Daneben werden weitere Arbeiten Daumiers präsentiert, darunter kolorierte Einzelblätter. Mit Arbeiten der zwei bedeutenden französischen Karikaturzeichner Jean Cabu und Philippe Mougey wird zudem der Ausblick in die zeitgenössische französische Karikaturszene eröffnet und der Verweis auf die ungebrochene Modernität Daumiers bekräftigt. Autor: Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München tätig; heute arbeitet sie als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert, darunter den Bestseller "Claude Monet. Ein Fest für die Augen" sowie die 2009 erschienene erste deutsche Monografie über Gustave Caillebotte. Als freie Kuratorin arbeitet sie für diverse Museen und Kunsthäuser.
[SW: Daumier, Honoré ; Lithografie ; Geschichte ; Ausstellung ; Chemnitz, Druckgrafik, Drucke, Plastik, Numismatik, Keramik, Metallkunst, Malerei]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 262822 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 78,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Daumier, Honoré ; Lithografie ; Geschichte ; Ausstellung ; Chemnitz, Druckgrafik, Drucke, Plastik, N Mössinger, Ingrid und Karin Sagner (Hrsg.): Honoré Daumier : "ein Spötter ist`s und scharf sein Scherz" ; Lithographien, Skulpturen, Gemälde ; [anlässlich der Ausstellung Honoré Daumier, "Ein Spötter ist`s und Scharf Sein Scherz", Lithographien, Skulpturen, Gemälde, Kunstsammlungen Chemnitz, 22. Juni bis 31. August 2008]. Bielefeld ; Leipzig : Kerber, 2008. [Kunstsammlungen Chemnitz. Übersetzung ins Französische Jean-Philippe Hashold ; Françoise Gilbert] / Kerber art FRISCHES, schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808 1879) außerhalb Frankreichs. Aus Anlass des 200jährigen Geburtstages Daumiers 2008 wird in diesem Katalog ein Teil dieses Sammlungsschatzes präsentiert. Die gezeigten Serien, die im Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Pariser Satirezeitschrift `Le Charivari entstanden, bilden dabei einen besonderen und seltenen Höhepunkt. Daneben werden weitere Arbeiten Daumiers präsentiert, darunter kolorierte Einzelblätter. Mit Arbeiten der zwei bedeutenden französischen Karikaturzeichner Jean Cabu und Philippe Mougey wird zudem der Ausblick in die zeitgenössische französische Karikaturszene eröffnet und der Verweis auf die ungebrochene Modernität Daumiers bekräftigt. Autor: Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München tätig; heute arbeitet sie als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert, darunter den Bestseller "Claude Monet. Ein Fest für die Augen" sowie die 2009 erschienene erste deutsche Monografie über Gustave Caillebotte. Als freie Kuratorin arbeitet sie für diverse Museen und Kunsthäuser. Originalpappband. 269 Seiten. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. 29 cm FRISCHES, schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. - Die Kunstsammlungen Chemnitz besitzen eine der umfangreichsten grafischen Sammlungen des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808 1879) außerhalb Frankreichs. Aus Anlass des 200jährigen Geburtstages Daumiers 2008 wird in diesem Katalog ein Teil dieses Sammlungsschatzes präsentiert. Die gezeigten Serien, die im Zeitraum von 1837 bis 1850 für die Pariser Satirezeitschrift `Le Charivari entstanden, bilden dabei einen besonderen und seltenen Höhepunkt. Daneben werden weitere Arbeiten Daumiers präsentiert, darunter kolorierte Einzelblätter. Mit Arbeiten der zwei bedeutenden französischen Karikaturzeichner Jean Cabu und Philippe Mougey wird zudem der Ausblick in die zeitgenössische französische Karikaturszene eröffnet und der Verweis auf die ungebrochene Modernität Daumiers bekräftigt. Autor: Karin Sagner hat Kunstgeschichte und Germanistik in München sowie in Paris studiert und über Claude Monet promoviert. Zunächst war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München tätig; heute arbeitet sie als freie Autorin und Kuratorin. Über ihr Spezialgebiet, die französische und deutsche Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, hat sie mehrere Bücher publiziert, darunter den Bestseller "Claude Monet. Ein Fest für die Augen" sowie die 2009 erschienene erste deutsche Monografie über Gustave Caillebotte. Als freie Kuratorin arbeitet sie für diverse Museen und Kunsthäuser.
[SW: Daumier, Honoré ; Lithografie ; Geschichte ; Ausstellung ; Chemnitz, Druckgrafik, Drucke, Plastik, Numismatik, Keramik, Metallkunst, Malerei]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 263051 - gefunden im Sachgebiet: Kunstgeschichte / Kunstwissenschaft
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 77,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die Französische Revolution und das Französische Kaiserthum von 1789 bis 1815 zwei Bände

Zum Vergrößern Bild anklicken

Lochner, Georg Wolfgang Karl: Die Französische Revolution und das Französische Kaiserthum von 1789 bis 1815 zwei Bände Nürnberg : Lotzbeck, 1857. 447+482 Halbleder zwei schöne Halbleder-Bände. Einbände wenig bestoßen und berieben, Erster Theil: die französische Revolution vom ersten Ausbruch bis zur weitesen Ausdehnung von 1789 bis 1807, Zweiter Theil: das französische Kaiserthum 382
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 56618 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: AMAHOFF - Online Antiquariat, DE-90574 Roßtal

EUR 199,99
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 1 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Militaria - Autorenkollektiv Deutsch-Französische Brigade Franco-Allemande 1989 - 2009 [Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber Deutsch-Französische BrigadeDeutsch-Französische Brigade. Übers. Bundessprachenamt, Deutsch-Französichen Brigade. Fotos Presseabteilung Deutsch-Französische Brigade, Einheiten und Verbände] 1. Aufl. Müllheim : Dt.-Franz. Brigade, 2009. 362 S. S. : zahlr. Ill. ; 30 cm kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert in deutsch u.französisch Versand 5€
[SW: Militär]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 56553 - gefunden im Sachgebiet: Militaria
Anbieter: Wissenschaftliches Antiquariat Heinz Buschulte, DE-79379 Müllheim

EUR 40,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Heinz, Elmar: Doppelrad und Doppeladler. Die Festung Mainz zwischen Kaiser, Reich und Kurstaat im 1. Koalitionskrieg (1792 - 1797); DWJ-Verlag-GmbH / Blaufelden; Druck: Tümmels Buchdruckerei und Verlag GmbH & CO.KG / Nürnberg; © 2004. Auflage: EA; 406 S.; Format: 25 Michael Foedrowitz (* 1953 in Hannover), deutscher Historiker für Zeitgeschichte, Journalist und wissenschaftlicher Publizist. (frei nach wikipedia); --- Inhalt: Vorwort; Inhaltsverzeichnis; Verzeichnis der Abkürzungen; Fachbegriffe; I. Einleitung; 1. Forschungsstand; 2. Methode; II. Quellen; 1. Service historique de l`armee de terre Vincennes; 2. Kriegsarchiv Wien; 3. Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien; 4. Kriegsarchiv München; 5. Staatsarchiv Würzburg; 6. Hauptstaatsarchiv Wiesbaden; 7. Stadtarchiv Mainz; 8. Dom- und Diözesan-Archiv Mainz; 9. Martinus-Bibliothek Mainz; 10. Gedruckte Quellen; 11. Kartenwesen; III. Die Festung Mainz im ersten Koalitionskrieg; 1. Die letzten Friedensjahre 1790 – 1792; 1.1 Die Kur Mainz um 1790; 1.1.1 Der Kurstaat; 1.1.2 Die Regierung der Kur Mainz; 1.1.3 Die Hauptstadt Mainz; 1.1.4 In Mainz umlaufende Geldsorten; 1.2. Von der Einberufung der Generalstände bis zur Pillnitzer Erklärung; 1.3. Auf dem Weg zur Kriegserklärung; 2. Vom Kriegsbeginn bis zur Wiedereinnahme von Mainz durch die Preußen; 2.1. Der Hoftag Franz II. in MainzM 2.2. Der Marsch nach Valmy; 2.3. Die Übergabe von Mainz im Oktober 1792; 2.4. Der Kriegsverlauf bis Juli 1793; 2.4.1. Ereignisse bis zum Bezug der Winterquartiere; 2.4.2. Das Militär im 1. Koalitionskrieg; 2.4.3. Vom Koalitions- zum Reichskrieg; 2.4.4. Belagerung von Mainz; 2.4.5. Verhandlungen zur Stellung der Reichskontingente; 2.4.6. Blockade von Mainz; 2.4.7. Ereignisse in der Stadt; 2.4.8. Bombardement und Kapitulation; 2.4.9. Abzug der Franzosen; 2.4.10. Das französische Spital im kurfürstlichen Schloß; 3. Mainz zwischen Preußen und Österreich. 3.1. Vorbereitungen der kurmainzischen Landesregierung zur Wiederinbesitznahme von Mainz; 3.2. Mainz nach der Wiedereinnahme; 3.2.1. Festungsanlagen und Glacis nach der Kapitulation; 3.2.2. Rückkehr der Ausgewanderten; 3.2.3. Klubistenverfolgung; 3.2.4. Die Arbeit der kurmainzischen Ober-Polizei-Kommission; 3.2.4.1. Schadensermittlung und Maßnahmen zur Schadensbeseitigung; 3.2.4.2. Die Ruhr-Epidemie; 3.2.4.3. Schadensbeseitigung und Versorgung der Zivilbevölkerung; 3.2.4.4. Administrative Maßnahmen; 3.2.4.5. Reibereien mit dem preußischen Gouvernement; 3.2.4.6. Ende der Arbeit der OPK; 3.3. Der Kriegsverlauf bis zum Zerbrechen der österreichisch-preußischen Allianz; 3.3.1. Der Kriegsverlauf bis zum Ende des Jahres 1793; 3.3.2. Beratungen auf dem Reichstag; 3.3.3. Der Kriegsverlauf bis Sommer 1794; 3.3.3.1. Neuordnung der Verpflegungswege; 3.3.3.2. Die Rückschläge des Sommers 1794; 3.4. Die Stadt Mainz unter preußischem Gouvernement; 4. Kurstaat und Festung unter k.k. Vorherrschaft. 4.1. Entflechtung der verbündeten Mächte; 4.1.1. Aufteilung der Mainzer Kriegsbeute zwischen Preußen und Österreich; 4.1.2. Finanz-und Versorgungsschwierigkeiten der k.k. Armeen; 4.1.3. Friedensüberlegungen und Rückzug der preußischen Armee; 4.1.4. Auflösung der k.k. Niederrhein-Armee; 4.2. Kurmainzische Rüstungsmaßnahmen bis zum Frieden von Basel 994.2.1. Volksbewaffnung; 4.2.1.1. Die Volksbewaffnungsdebatte auf dem Reichstag; 4.2.1.2. Volksbewaffnung in Mainz: Schützengilde und Viertelskompanien; 4.2.2. Der kurmainzische Kriegsstaat; 4.2.3. Die kurmainzische freiwillige Kriegssteuer; 4.3. Der Aufbau des k.k. Gouvernements in Mainz; 4.3.1. Erste Erkundung durch die Genie-Direktion der k.k. Oberrhein-Armee; 4.3.2. Generalmajor v. Neu wird Gouverneur von Mainz; 4.3.3. Erste Maßnahmen des k.k. Gouvernements; 4.3.3.1. Festungsanlagen; 4.3.3.2. Quartiere und Service; 4.3.3.3. Bereitstellung der Festungsartillerie; 4.3.3.4. Beschaffung der militärischen und zivilen Vorräte; 4.3.3.5. Leere Kassen in der Festung; 4.3.4. Der Abzug der preußischen Garnison; 4.4. Die k.k. Festung Mainz bis zum Frieden von Basel; 4.4.1. Einschließung der Festung auf dem linken Rheinufer; 4.4.2. Friedensverhandlungen Frankreichs mit dem Reich und Preußen; 4.4.2.1. Erste Friedensberatungen auf dem Reichstag; 4.4.2.2. Die Friedensverhandlungen in Basel; 4.4.3. Maßnahmen zur Sicherung der Festung; 4.4.3.1. Die Finanzierung der k.k. Festung Mainz; 4.4.3.2. Der Winter 1794/95 - ein historischer Wetterbericht; 4.4.3.3. Verstärkung der Garnison in Mainz; 4.4.3.4. Das Zwischenspiel des Gouverneurs Freiherr v. Huf; 4.4.3.5. Aufbau von Gouvernement und Garnison; 4.4.3.6. Kämpfe mit den Franzosen, Abmachungen mit den Preußen; 4.4.4. Innerer Dienst, Baumaßnahmen und Versorgung der Festung; 4.4.4.1. Wachen und Polizei — die Innere Sicherheit der Festung; 4.4.4.2. Ausbau und Bestückung der Festungswerke; 4.4.4.3. Kasernen und Einquartierung; 4.4.4.4. Versorgung von Garnison und Zivilbevölkerung; 4.4.4.5. Gesundheitswesen in der Festung; 4.5. Die blockierte Reichsfestung Mainz; 4.5.1. Fortführung der Überlegungen zum Reichsfrieden; 4.5.2. Militärische Ereignisse des Sommers; 1795; 4.5.2.1. Leere k.k. Kassen, leere k.k. Magazine und Uneinsichtigkeit in Wien; 4.5.2.2. ROK und RKRK „in den letzten Zügen"; 4.5.2.3. Vereinigung der k.k. Rhein-Armeen und Kommandowechsel zu Clerfait; 4.5.3. Kämpfe um Mainz im Sommer und Herbst 1795; 4.5.3.1. Eroberung und Sicherung des Hartenberges; 4.5.3.2. Nachschubschwierigkeiten und Verkleinerung der Garnison; 4.5.3.3. Wachen, Ausbildung und Disziplin — die innere Verfassung der Garnison; 4.5.3.4. Verlegung der Garnison in Feldlager; 4.5.3.5. Vorbereitungen für den Belagerungsfall; 4.5.3.6. Rechtsrheinische Einschließung der Festung und Entsatz; 4.5.3.7. Versorgung der belagerten Festung; 4.5.3.8. Aufhebung der rechtsrheinischen Belagerung; 4.5.3.9. „Deutschlands Schutzwehr durch Clerfait entsetzt den 29. Oct. 1795"; 4.5.3.10. Schleifung der französischen Contravallationslinien; 4.6. Mainz als zentraler Waffenplatz der k.k. Rhein-Armee; 4.6.1. Ereignisse bis zum Ende der Waffenruhe im Februar 1796; 4.6.1.1. Kämpfe bis zum Waffenstillstand vom 22. Dezember 1795; 4.6.1.2. Vorbereitungen für das Reichskriegsjahr; 4.6.1.3. Neugliederung des kurmainzischen Militärs und Ausrüstung Königsteins; 4.6.1.4. Französische Maßnahmen und Planungen; 4.6.1.5. „La partie secrete" — Frankreichs Kämpfer an der unsichtbaren Front; 4.6.2. Die Festung Mainz im Winter 1795/96; 4.6.2.1. Gouvernement; 4.6.2.2. Verkleinerung der Garnison in Mainz; 4.6.2.3. Dienst und Disziplin; 4.6.2.4. Neubau eines verschanzten Lagers bei Hechtsheim; 4.6.2.5. Artillerie; 4.6.2.6. Einquartierung; 4.6.2.7. Versorgung der Garnison; 4.6.2.8. Gesundheitswesen in der Festung; 4.6.3. Kur und Stadt Mainz im Winter 1795/96; 4.6.3.1. Ermittlung der Kriegskosten zur Forderung an die ROK; 4.6.3.2. Volksbewaffnung, Schützenkompanie und Bürgergewehre; 4.6.3.3. Das schöne Geschlecht — Jungfer Lieschen" kehrt heim; 4.6.3.4. Das kurfürstliche Spielcasino; 4.6.3.5. Ein Vorschlag zur Gründung der städtischen Müllabfuhr; 4.6.4. Vormarsch der Sambre- und Maas-Armee über Taunus und Spessart; 4.6.4.1. Vom Ende des Waffenstillstandes bis zur Einnahme Frankfurts; 4.6.4.2. Jourdans Marsch von Frankfurt nach Würzburg; 4.6.5. Die belagerte Festung Mainz; 4.6.5.1. Gouvernement und Stadtherrschaft ; 4.6.5.2. Garnison; 4.6.5.3. Wachen und Paßwesen; 4.6.5.4. Festungsanlagen und Artillerie; 4.6.5.5. Das Artillerielaboratorium auf dem Schloßplatz; 4.6.5.6. Versorgung von Garnison und Zivilbevölkerung; 4.6.5.7. Leere Kassen, Belagerungsmünze und städtische Anleihe; 4.6.5.8. Gesundheitswesen; 4.6.6. Kämpfe bis zur Waffenruhe im Dezember 1796; 4.6.6.1. Verlauf der Belagerung; 4.6.6.2. Die Mainzer Garnison verfolgt die Sambre- und Maas-Armee im Taunus; 4.6.6.3. Geplänkel zwischen Selz und Nahe bis zur Zerstörung Sauer-Schwabenheims; 4.6.6.4. Kämpfe bis zum Waffenstillstand; 4.6.6.5. „La partie secrete" — Ein Hauptspion sitzt in Mainz; 4.6.7. Die Festung Mainz bis zur Waffenruhe; 4.6.7.1. Gouvernement; 4.6.7.2. Garnison; 4.6.7.3. Dienst in den Festungswerken und verbotenes Glücksspiel; 4.6.7.4. Durch die Bürgerschaft gestellte Wachen; 4.6.7.5. Schanzarbeiten nach Ende der Belagerung; 4.6.7.6. Artillerieschießversuche und Sammlung von Artilleriegut im Umland; 4.6.7.7. Versorgung der Festung Ehrenbreitstein durch das Mainzer Approvisionement; 4.6.7.8. Versorgung von Garnison und Zivilbevölkerung; 4.6.7.9. ROK, k.k. und kurmainzische Kassen; 4.6.7.10. Erneute Einrichtung eines k.k. Hauptfeldspitals; 4.6.8. Die Waffenruhe bis zum 17. April 1797; 4.6.8.1. Politik und Kriegsverlauf in Italien; 4.6.8.2. Verfall der k.k. Rheinarmee; 4.6.8.3. Der letzte kurmainzische Rekrutenzug ; 4.6.9. Mainz während der Waffenruhe 1797; 4.6.9.1. Gouvernement und Garnsion; 4.6.9.2. Dienst während der Waffenruhe; 4.6.9.3. Vergnügungen der Garnison; 4.6.9.4. Wachdienst und Schützenkompanie; 4.6.9.5. Festungsanlagen und Artillerie; 4.6.9.6. Quartiere; 4.6.9.7. Versorgung; 4.6.9.8. ROK, k.k. und kurmainzische Kassen; 4.6.9.9. Gesundheitswesen; 4.6.10. Vom Präliminar-Frieden von Leoben bis zum Frieden von Campo-Formio; 4.6.10.1. Die letzten Kämpfe des Jahres 1797; 4.6.10.2. Die Beratungen des Präliminarfriedens auf dem Reichstag; 4.6.10.3. Französische Spionage und Erpressungen; 4.6.10.4. Einschließung von Mainz; 4.6.10.5. Gouvernement und Stadtherrschaft; 4.6.10.6. Verringerung der Garnison; 4.6.10.7. Dienst, Dienstvergehen und Fahnenflucht; 4.6.10.8. Festungsanlagen; 4.6.10.9. Versorgung der Garnison; 4.6.10.10. Auflösung der Mainzer Filialkassen; 4.6.10.11. Gesundheitswesen; 4.6.11. Campo-Formio und die Folgen: Die Räumung der Festung Mainz; 4.6.11.1. Der Friede von Campo-Formio und die Berufung der Reichsdeputation nach Rastatt; 4.6.11.2. Rückzug der k.k. Rhein-Armee; 4.6.11.3. Räumung der Festung Mainz; 4.6.11.4. Das Zwischenspiel des Reichs-Gouvernements Mainz; 5. Die Reichsfestung Mainz unter französischer Besatzung; 5.1. Die Übergabe der Festung an Hatry; 5.1.1. Vormarsch im Umland der Festung; 5.1.2. Übergabeverhandlungen und Abzug der Reichsgarnison; 5.2. Die letzten Wochen des Vizedomamtes; 5.2.1. Vorbereitungen durch die französische Verwaltung des 1. Bezirks; 5.2.2. Einmarsch der Franzosen, Aufbau und erste Maßnahmen des Gouvernements; 5.2.3. Enttäuschte Hoffnungen und neue Kontributionen; 5.2.4. Maßnahmen zur inneren Sicherheit der Festung; 5.2.5. Kantonierung und Einquartierung; 5.2.6. Rückforderung der versteigerten Magazinbestände; 5.2.7. Einrichtung der französischen Verwaltung und Auflösung des Vizedomamtes; Zusammenfassung; IV. Karten- und Bildanhang; V. Quellen; VI. Literaturverzeichnis; --- Zustand: 2+, original farbig illustrierter Pappband mit Deckel- und Rückentitel, mit teils farbigen Abbildungen und Skizzen, Kunstdruckpapier. Kaum Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren,insgesamt wohlerhalten, nahezu neuwertig ISBN: 9783936632439
[SW: Dissertatitonen; Inauguraldissertationen; Doktorarbeiten; Hochschulschrift; Hochschulschriften; Bunker; Schutzräume; Befestigungsanlagen; Bautechnik; Geschichte; Militaria; Militärgeschichte; Krieg; Kriegsgeschichte; Military History; Orts- und Landeskunde; Geographie; Mainz;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 65372 - gefunden im Sachgebiet: Architektur
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 48,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Textgrammatik der französischen Sprache.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Frankreich ; französische Textgrammatik ; Grammatik ; Französische Sprache / Grammatik Weinrich, Harald: Textgrammatik der französischen Sprache. Stuttgart : Klett, 1985. SEHR gutes Exemplar. Originalpappband. 894 Seiten; 24 cm Nachdruck. SEHR gutes Exemplar.
[SW: Frankreich ; französische Textgrammatik ; Grammatik ; Französische Sprache / Grammatik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 245863 - gefunden im Sachgebiet: Romanistik / Romanische Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

französische Kultur, Dichter, Francois Villon, Maler, Impressionismus, Pablo Picasso, Ehrenburg, Ilja: Französische Hefte. Dresden: VEB Verlag der Kunst, 1962. Beiträge über die französische Kultur. Fundus-Bücher Nr. 5. [Aus dem Russischen übersetzt von Monica Huchel]. Mit Abbildungen von Gemälden. Einband berieben, mit Randläsuren. Innenseiten gebräunt, mit Anstreichungen und Randnotizen. Besitzervermerk. Eine Abbildung des Autors auf Rückseite. // 2,9,6 19 cm, Taschenbuch mit Leinenrücken 170 S., Einband berieben, mit Randläsuren. Innenseiten gebräunt, mit Anstreichungen und Randnotizen. Besitzervermerk. Eine Abbildung des Autors auf Rückseite. // 2,9,6
[SW: französische Kultur, Dichter, Francois Villon, Maler, Impressionismus, Pablo Picasso,]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 46391 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Antiquariat Frank Dahms, DE-09456 Annaberg-Buchholz

EUR 6,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Weiss, Johann Baptist: Lehrbuch der Weltgeschichte. 15 Teilbände der Reihe. Wien, Braumüller, 1876-86. 1. oder 2., verb. u. verm. Aufl. Gr.-Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. 2 Bbll., 219 S. Hldr.Antikbuch24-SchnellhilfeHldr. = Halbleder (Einbände beschabt, innen teils stockfleckig). Band 1,1: Die vorchristliche Zeit, 1 Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1876. LXXX, 592 S. - Band 1,2: Die vorchristliche Zeit, 2 Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1876. 1 Bl., S. 593-1422. - Band 2,1: Die christliche Zeit, I. 1. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1878. CCVIII, 568 S. - Band 2,2: Die christliche Zeit, I. 2. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1878. 1 Bl., S. 569-1203. - Band 3,1: Die christliche Zeit, II. 1. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1879. VIII, 656 S. - Band 3,2: Die christliche Zeit. II. 2. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1879. XII S., S. 657-1596. - Band 4,1: Die neuere Zeit, I. 1. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1880. 1 Bl., 642. - Band 4,2: Die neuere Zeit, I. 2. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1881. VIII ., S. 643-1369. - Bd. 5,1: Die neuere Zeit, 1. Hälfte: 1872. VIII, 582 S. - Bd. 5,2: Die neuere Zeit, 2. Hälfte: 1972. 1 Bl., S. 583-1134. - Band 6: Das achtzehnte Jahrhundert. 1877. 1 Bl., IV, 1143 S. - Band 7,[2],1: Die französische Revolution. 1. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1888. IX, 734 S. - Band 7,[2],2: Die französische Revolution. 2. Hälfte. 2., verb. u. verm. Aufl. 1888. 1 Bl., S. 735-1517. - Band 8,1: Die Schreckenszeit der französische Revolution. 1. Hälfte. 1886. XI, 640 S. - Band 8,2: Die Schreckenszeit der französische Revolution. 2. Hälfte. 1886. 2 Bll., S. 641-1405. (Teilweise auch in späteren Auflagen erschienen) - ohne Band 7[,1] in 2 Tl.-Bdn.. Einleitung: Das Zeitalter der aufgeklärten Selbstherrschaft. (1885) und ohne Band 9 in 2 Tl.-Bdn.: Allgemeine Geschichte 1790 bis 1800/1800 bis 1806. (1889/91). -
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 48219A - gefunden im Sachgebiet: K 28 Geschichte (s.a. unter Kirchengesch.)
Anbieter: Antiquariat Lehmann-Dronke, DE-53879 Euskirchen

EUR 263,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top