Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 912 Artikel gefunden. Artikel 886 bis 900 werden dargestellt.


DANTE - PHILALETHES: Göttliche Komödie. Übersetzt von Philalethes (=König Johann von Sachsen). Berlin Maschler. (1925). 375 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. Orig. dunkelblauer Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel, Linienvergoldung und dekorativer, goldgeprägter Rückenornamentik, blaugrauen Buntpapierdeckelbezügen, farbigem Kopfschnitt. Sehr gutes Exemplar der Übersetzung von König Johann von Sachsen (1801-1873). Nachdem Johann durch den Unfalltod seines älteren kinderlosen Bruders 1854 überraschend auf den Thron gekommen war, übernahm er den ihm verfassungsgemäß zustehenden Vorsitz im Gesamtministerium. Er überblickte dank seiner langjährigen Erfahrung alle Bereiche der Verwaltung und bildete sich stets ein eigenes Urteil. Faktisch war er somit sein eigener Ministerpräsident. Ihm gegenüber gewannen allenfalls die Minister Friedrich Ferdinand von Beust und Johann Paul von Falkenstein ein eigenes Gewicht. Die Justizreform von 1855, die Erweiterung des Eisenbahnnetzes, die Einführung der Gewerbefreiheit sind hauptsächlich seiner Anregung und Förderung zu verdanken. Unter ihm wandelte sich Sachsen zu einem der modernsten deutschen Teilstaaten. Überdies kam es zum Abschluss eines Handelsvertrags mit Frankreich (1862) und zur Anerkennung des neu entstandenen Königreichs Italien. Unter dem Einfluss seines Ministers Friedrich Ferdinand von Beust setzte er sich für die Großdeutsche Lösung der Reichseinigung (unter Einschluss Österreichs) ein. Das Königreich Sachsen kämpfte deshalb 1866 im Deutschen Krieg an der Seite Österreichs. Als nach der Niederlage von Königgrätz der preußische Ministerpräsident Otto von Bismarck bei König Wilhelm I. den Erhalt Sachsens als eigenständigem Staat durchsetzte, trat Sachsen schließlich dem Norddeutschen Bund und 1871 dem Deutschen Kaiserreich unter der Hegemonie des Königreichs Preußen bei. Bei der Kaiserproklamation in Versailles am 18. Januar 1871 ließ er sich dann aber von seinem Sohn, Prinz Georg, vertreten...Besondere Förderung ließ er dem Schul- und Hochschulwesen angedeihen. Die Sächsische Akademie der Wissenschaften wurde von ihm gefördert, der Königlich Sächsische Verein zur Erforschung und Erhaltung vaterländischer Altertümer 1824 und die Zeitschrift Neues Archiv für Sächsische Geschichte 1863 gegründet. Neben seiner politischen Arbeit beschäftigte Johann sich mit Literatur. Unter dem Pseudonym Philalethes ("Freund der Wahrheit", daher auch sein Beiname "Der Wahrhaftige") übersetzte er Dantes Göttliche Komödie als eine noch heute geschätzte Übersetzung, an der er Jahrzehnte lang feilte, ins Deutsche.
[SW: Lit - 18.-19.Jh.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: [Bestell-Nr 36462] - gefunden im Sachgebiet: Lit - 18.-19.Jh.
Anbieter: Antiquariat & Verlag Martin Klaußner, DE-90562 Heroldsberg
Aktuell kann ich leider keine neuen Bestellungen bearbeiten.

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,00
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

IB - Illustrierter Beobachter: Das Deutschland Adolf Hitlers; Die ersten vier Jahre des Dritten Reiches; Reihe: Illustrierter Beobachter (Sondernummer); Franz Eher Nachfolger / München; 1937. Auflage: EA; 127 S.; Format: 27x37 Hauptschriftleiter: Dietrich Loder. Stellvertreter: Dr. Hans Diebow; --- Inhalt: Egbert von Xylander: Das Erbe der Systemjahre; Gunter d`Alquen: Die ersten Vier Jahre des Dritten Reiches; Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit; Neuer Aufschwung der industriellen Erzeugung; Mächtiger Fortschritt der Motorisierung; Die Straßen Adolf Hitlers; Eine riesige Talsperre bringt 1 Million Tagewerke; Neue Brücken; Dr. Bortscheller: Beschäftigung der Werften; KdF. baut Schiffe; Hochbetrieb bei der deutschen Schiffahrt; Der Ausbau des deutschen Weltluftverkehrs; Deutscher Luftverkehr vorbildlich; Die Reichsbahn wieder unter deutscher Hoheit; Siedlungen; Alexander Heilmeyer: Monumentale Bauten; Das Handwerk kommt wieder zu Ehren; Brandt: Arbeitsdienst; Der Weg zur deutschen Kultur; Dr. Otto Zeller: Deutsches Recht; Carl Cranz: Das Schwert der Nation; Karl B. Fischer: Luftschutz; Gerhard Pantel: Deutschlands Zukunft - Die Hitler-Jugend!; Reichsberufswettkampf; Dr. J. Meyer: Die Rettung des Bauernstandes; Ulbrich: Handel und Wirtschaft in neuer Blüte; Schulungsburgen; Schutz der deutschen Art; Gertrud von Drygalski: Mutterschaft als Ehre und Pflicht; Dr. Eberhard Moes: Kraft durch Freude; Adel der Arbeit; Schönheit der Arbeit; Ernst Theodor: Kein deutscher Volksgenosse soll hungern oder frieren; Ferien für die Mütter; Großstadtkinder aufs Land!; Ernst Theodor: Liqidation von Versailles; Die Soldaten der Bewegung; Führer und Volk; Inhalts- + Fotografen-Verzeichnis; --- Mit den meist fehlenden Beilagen: großformatigen sw-Bild: Hitler in Zivil auf Schreibtisch sitzend + 4-seitige Werbung: früher erschien die Sonderausgabe Adolf Hitler Ein Mann und sein Volk (wirbt auch für das neue Bildwerk: Das Deutschland Adolf Hitlers; mit Bestellschein); --- LaLitZ 473; --- Zustand: 2-, original illustrierte Broschur, mit über 300 Abbildungen, eingebundene Sonderbeilage: Gau Groß-Berlin, SS. 112a - q., 1 sw-Bildbeilage. Einband sehr gering berieben, hinterer Deckel geknickt, 1 (?) Lage falsch geheftet (SS. 49 - 80 hinter 112), insgesamt gut
[SW: Biographien; Lebensbeschreibungen; Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Zeitgeschichte; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; Adolf Hitler; Zeitschriften; Periodicals; Politik; Berlin;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 45537 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 187,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Rosenberg, Alfred (Reichsleiter): Blut und Ehre; Ein Kampf für deutsche Wiedergeburt, Reden und Aufsätze 1919 - 1933; [Reihe: Blut und Ehre, Band 1]; Herausgeber: Thilo von Trotha; Zentralverlag der NSDAP., Frz. Eher Nachf. / München; 1934. Auflage: 2, 11. - 20. T.; 381 S.; Format: 13x19 Inhalt: Vorwort des Herausgebers; Deutschlands Führer; Gegen das alte System. Jüdische Zeitfragen; Das Historisch Gewordene; Der Verrat am deutschen Arbeitertum; Reichsbanner und Jungdeutscher Orden; Das Verfaulen der Demokratischen Partei; Zehn Jahre Revolte; Stille im Sturm; Zentrum und christlicher Volksdienst; Sogenannte Balten; Schluß mit der Mordkommune!; Mark gleich Mark, Mensch gleich Mensch; Die Verbrecher; Die Schutzfärbung; Das Ende des Zentrums; Das Ende der Parteien; Erinnerungen an den 9. November 1923; Für das neue Reich. Einführung zum Programm der NSDAP.; Nationalsozialismus im Weltkampf; Ein Mann; Der völkische Staatsgedanke; Der Völkische Beobachter, zu seinem Neuerstehen; Soldat und Arbeiter; Nationaler Sozialismus?; Die Fahne; Unvergeßliche Tage; Parteitag 1929; Vom Wesensgefüge des Nationalsozialismus; Die Straße frei; Idde und Führer; Zum Sieg vom 14. September; Das Werden des deutschen Nationalstaates; Der Sinn des 21. März; Hitler, der Führer; Die Volkwerdung der Deutschen; Die nationalsozialistische Revolution steht am Anfang!; Bauerntum und Kultur; Weltanschauung und Kultur. Menschheitsdogmen; Völkische Kunst; Um die Weltanschauung; Vom Künstlerringen der Gegenwart; Das Theater; Der Film; Houston Stewart Chamberlain; Dietrich Eckart; Mann und Weib; Beethoven; Paul de Lagarde; Kampf gegen den kulturellen Niedergang!; Vertreter einer untergehenden Geistigkeit; Blut, Boden, Persönlichkeit; Revolution in der bildenden Kunst?; Im Kampf um die deutsche Wissenschaft; Deutsche Wiedergeburt; Außenpolitik. Vereinigte Staaten von Europa?; Westen und Osten; Gegen die Außenpolitik des Systems; Brünings Katastrophenpolitik; Krisis und Neugeburt Europas; Das Außenpolitische Amt der NSDAP.; Das neue Deutschland und der Vertrag von Versailles; Die sterbende Weltwirtschaftskonferenz; Die rassische Bedingtheit der Außenpolitik; Interview Jules Sauerwein - Alfred Rosenberg; Um Deutschlands Weltgeltung; Sach- + Namensverzeichnis; --- NSDAP.-Unbedenklichkeitsvermerk, LaLit 343; --- Zustand: 2, original rotes Leinen mit Goldtitel auf Deckel + Rücken, mit Abbildungen auf Tafeln, Bücherwerbung (noch mit: Ernst Röhm: "Die Geschichte eines Hochverräters"). Besitzvermerk auf Titel, sehr ordentliches Exemplar
[SW: Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Propaganda; Agitation;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 33858 - gefunden im Sachgebiet: Nationalsozialismus
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 99,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Pin, Isabel Ein Regentag im Zoo. Ein Pappbilderbuch mit Klappen 2. Auflage

Zum Vergrößern Bild anklicken

Pin, Isabel Ein Regentag im Zoo. Ein Pappbilderbuch mit Klappen 2. Auflage Zürich BAJAZZO 2006 Gebunden 22 S. 22 x 21,6 x 1,6 cm ISBN: 9783907588680 mit leichten Gebrauchsspuren: Rändern minimal berieben, unterer Buchrücken etwas gestaucht, mit feiner Kratzspur am Buchdeckel! Sehr selten, vergriffen! Kurzbeschreibung Ein Pappbuch mit hohem künstlerischen Niveau, sensibel, zärtlich und witzig. Die kleine Anna und ihr Papa gehen miteinander in den Zoo, um Tiere anzugucken. Doch als sie dort ankommen, regnet es. Alle Tiere sind in ihren trockenen warmen Häusern geblieben. In diesem Zoo bewohnen alle kleinen und großen Tiere sozusagen maßgeschneiderte Häuser. Darum ist es nicht allzu schwer herauszufinden, wer wo wohnt die Giraffe, die Schlange, der Elefant, der Pinguin und all die anderen. Klappentext: Wenn es regnet, bleiben die Tiere im Zoo in ihren Häusern. Wer findet heraus, wo der Elefant und der Pinguin wohnen? Und das Krokodil und all die anderen Tiere? Rezension: Lange schon hat sie sich auf diesen Ausflug gefreut, die kleine Anna, die heute mit ihrem Vater den Zoo besuchen will. Doch kaum sind sie dort angekommen, fängt es an zu regnen. Da die Tiere nun in ihren trockenen und warmen Häusern bleiben, kann Anna keines der Tiere sehen. Doch Isabel Pin hat den allerkleinsten Lesern eine Hilfestellung und gleichzeitig eine Aufgabe gegeben. Moderne Aufklapptechnik, die heutzutage bei vielen Bilderbüchern eingesetzt wird, macht es möglich. Auf jeder Seite ist nun ein mitunter seltsam anmutendes Gebäude zu sehen. Hinter jedem dieser wirklich ungewöhnlichen Häuser versteckt sich ein entsprechendes Tier. Die Kleinen werden nun ermuntert, anhand der Umrisse der Gebäude zunächst das dahinter sich versteckende Tier zu erraten, und dann durch Aufklappen nachzuprüfen, ob die Vermutung richtig war. Mein Sohn David hatte eine wahnsinnige Freude daran. Neun Tiere gibt es auf diese Weise zu raten und zu finden. Auf solche Weise wird nicht nur die Phantasie und Vorstellungskraft der Kinder angeregt, sondern auch die Feinmotorik geschult. Glückwunsch zu diesem von der Kinderbuchredaktion der ZEIT mit ihrem LUCHS-Preis ausgezeichneten Buch. Über den Autor Isabel Pin, 1975 in Versailles geboren, studierte Illustration an der École des Arts Décoratifs in Straßburg. Sie stellte ihre Arbeiten in Bologna und Paris aus. Es folgten etliche Preise und Ausstellungen. Isabel Pin lebt in Berlin.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN16127 - gefunden im Sachgebiet: Kinder/Jugendbücher / Bilderbücher
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 40,55
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Äquator : Roman.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Meyer-Clason, Curt: Äquator : Roman. Bergisch Gladbach : Lübbe, 1986. 703 S., Pp. 22 cm, gebundene Ausgabe, Hardcover mit Original-SchutzUmschlag, ISBN: 9783785704394 Zustand: als Rezensinsexemplar mit Stempel im Vorsatz gekennzeichnet, leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, gutes Exemplar. ÄQUATOR ist der Roman einer Jugend in Deutschland zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus sowie einer späten "éducation sentimentale" unter dem Einfluß einer anderen, zärtlicheren Kultur. Curt Meyer-Clason schrieb dieses Buch als Siebzigjähriger - nicht als Autobiographie, wohl aber inspiriert von der Dramaturgie seines eigenen Lebens. Stationen auf dem Lebensweg des Klaus Moller, Jahrgang 1910: Als er geboren wird, denkt man kaiserlich, man denkt deutsch, man denkt "global". Flottenparaden und schimmernde Wehr, verklärte Erinnerung an einen Krieg, der vierzig Jahre zurückliegt. Man träumt von der Weltmacht, auch im Hause Moller. Vom Vater sieht der Junge wenig. Konrad Moller ist Offizier, Rennreiter, ein Pferdenarr und überzeugter Soldat. Bei Kriegsausbruch 1914 geht er fort, und was die Kinder von ihm hören, sind Extrakte aus Feldpostbriefen. Das Regiment im Hause führt Mutter Rose mit harter Hand. Klaus Mollers Anlagen entwickeln sich spät. Er spielt Klavier, begeistert sich fürs Theater und andere seinem Elternhaus suspekte "Anfechtungen", gerät immer wieder ziellos, treibend, unter den Einfluß dominierender Kameraden. Vater Konrad, der die "Schande von Versailles" und den gesellschaftlichen Abstieg seiner Klasse nicht verwindet, gibt sich die Kugel - sein Tod bleibt umwittert von einem Geheimnis, über das man nicht spricht. Vorzeitig verläßt Klaus das Gymnasium in Stuttgart und wird in einem Bremer Kontor zum Baumwollkaufmann ausgebildet. Nur in seltenen Momenten, wenn er, etwa auf einem Ball, wie Fred Astaire mit fliegenden Rockschößen über einen Tisch setzt, erfüllt sich der Traum vom Flaneur. Der junge Mann, den die Frauen mögen, bleibt im Grunde ein Narr, ein Kind. 1936: Die nationale Hybris von Anno 14 lebt wieder auf, noch zynischer, technischer diesmal. Der Baumwollkaufmann Claus Moller - jetzt mit "C" - reist nach Brasilien .... 16940A ISBN 9783785704394
[SW: Curt Meyer-Clason, Äquator , Roman, Belletristik, Südamerika, Brasilien]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 46363 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik / Romane & Erzählungen
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 21,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Äquator. Roman. ERSTAUSGABE.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Meyer-Clason, Curt: Äquator. Roman. ERSTAUSGABE. Bergisch Gladbach, Lübbe, 1986. 703 Seiten. 22 cm. Originalpappband mit Original-Schutzumschlag. ISBN: 9783785704394 Schnitt leicht stockfleckig, sonst sehr gutes Exemplar der ERSTAUSGABE. - BEILIEGEN: Ein Zeitungsartikel vom 19.9.90 "Hugues leuchtet. Curt Meyer-Clason wird achtzig" von Walter Fritzsche, und ein umfangreicher Artikel aus dem Zeitmagazin vom 22.5.92 "Dandy am Äquator. Portrait: Curt Meyer-Clason". - ÄQUATOR ist der Roman einer Jugend in Deutschland zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus sowie einer späten "éducation sentimentale" unter dem Einfluß einer anderen, zärtlicheren Kultur. Curt Meyer-Clason schrieb dieses Buch als Siebzigjähriger - nicht als Autobiographie, wohl aber inspiriert von der Dramaturgie seines eigenen Lebens. Stationen auf dem Lebensweg des Klaus Moller, Jahrgang 1910: Als er geboren wird, denkt man kaiserlich, man denkt deutsch, man denkt "global". Flottenparaden und schimmernde Wehr, verklärte Erinnerung an einen Krieg, der vierzig Jahre zurückliegt. Man träumt von der Weltmacht, auch im Hause Moller. Vom Vater sieht der Junge wenig. Konrad Moller ist Offizier, Rennreiter, ein Pferdenarr und überzeugter Soldat. Bei Kriegsausbruch 1914 geht er fort, und was die Kinder von ihm hören, sind Extrakte aus Feldpostbriefen. Das Regiment im Hause führt Mutter Rose mit harter Hand. Klaus Mollers Anlagen entwickeln sich spät. Er spielt Klavier, begeistert sich fürs Theater und andere seinem Elternhaus suspekte "Anfechtungen", gerät immer wieder ziellos, treibend, unter den Einfluß dominierender Kameraden. Vater Konrad, der die "Schande von Versailles" und den gesellschaftlichen Abstieg seiner Klasse nicht verwindet, gibt sich die Kugel - sein Tod bleibt umwittert von einem Geheimnis, über das man nicht spricht. Vorzeitig verläßt Klaus das Gymnasium in Stuttgart und wird in einem Bremer Kontor zum Baumwollkaufmann ausgebildet. Nur in seltenen Momenten, wenn er, etwa auf einem Ball, wie Fred Astaire mit fliegenden Rockschößen über einen Tisch setzt, erfüllt sich der Traum vom Flaneur. Der junge Mann, den die Frauen mögen, bleibt im Grunde ein Narr, ein Kind. 1936: Die nationale Hybris von Anno 14 lebt wieder auf, noch zynischer, technischer diesmal. Der Baumwollkaufmann Claus Moller - jetzt mit "C" - reist nach Brasilien .
[SW: Belletristik]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 162370 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 18,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Usadel, Georg: Zeitgeschichte in Wort und Bild 1918 - 1939 (4 Bände). Band I: 1918 - 1920, Band II: 1920 - 1923, Band III: 1924 - 1932. Band IV: 1933 - 1939; Vom alten zum neuen Reich; Reihe: Zeitgeschichte in Wort und Bild; Kultur und Aufbau VerlagsgmbH. / Oldenburg i.O.; 1942. Auflage: 2; 271, (1), 272, 271, (1), 272 S.; Format: 19x26 Georg Friedrich Hennig Usadel (* 14. März 1900 in Gumbinnen, Ostpreußen; † 4. August oder 27. August 1941 bei Uschukowa, Russland), deutscher Gymnasiallehrer und Politiker (NSDAP.). Erster Weltkrieg als Musketier, Infanterieregiment 33 (Freikorps), 1929 NSDAP., Gauführer HJ Ostpreußen, Obergebietsführer und Führer des NS-Schülerbundes Ostpreußen, Reichstag, SA.-Oberführer der Brigade 27 und 1931 Standartenführer der SA-Gruppe Ostland, später SA-Oberführer im Stab der SA-Gruppe Berlin-Brandenburg, Leiter der Reichsführerschule in Potsdam, Ministerialrat, Amt Rosenberg. (frei nach wikipedia); --- Inhalt: I. Inhaltsverzeichnis; Vorwort; 1. Kampf der Ideen; 2. Der Weg zum Umsturz vom 9. November 1918; 3. Die Ereignisse im Großen Hauptquartier; 4. Der Waffenstillstand; 5. Die Auseinandersetzung zwischen Demokratie und Bolschewismus; 6. Die neue Reichsverfassung- das altersschwache Werk der Nationalversammlung; 7. Versailles - der Selbstmord der Weltdemokratie; 8. Des deutschen Volkes blutende Grenzen; Umsturzversuche durch Reaktion und Rotfront; 9. Selbstbesinnung und Bildung neuer Werte und Formen. Verzweiflung in nationalen Kreisen - Die Gründung der NSDAP. durch Adolf Hitler – Die Zwangsläufigkeit seines Schicksalsweges - Die deutsche Arbeiterpartei - Die Ablehnung des Judentums - Das Hakenkreuz als Sinnbild - Die Verkündigung des Parteiprogramms am 24. Februar 1920 - Nationalsozialistische Parteien in Böhmen und Österreich - Dietrich Eckart - Die Bedeutung der Freikorps für die Gründung der neuen Wehrmacht - Die Gesinnung des Freikorps-Soldaten - Die Aufgabe der Reichswehr - Reichswehr im Weimarer Verfassung - Der General von Seeckt als der Schöpfer der neuen Wehrmacht - Der Kampf um die Führung in Deutschland bleibt unentschieden; Mit 174 Bilddokumenten und 4 Skizzen; // II. Inhaltsverzeichnis; Vorwort; 1. Erfüllungspolitik als Folge scheindemokratischer Unaufrichtigkeit. Demütigung des Volkes mit demokratischer Begründung - Der Überfluss an schlecht vorbereiteten Konferenzen - Lord d` Abernons Auffassung vom deutschen Volk - Streit um die Höhe der deutschen Kriegsentschädigung - Unberechtigte Hoffnungen auf englische Hilfe - Die Konferenz in Spa - Das mannhafte Auftreten von Hugo Stinnes - Drohung mit der Besetzung weiteren deutschen Gebietes - Hilflosigkeit des deutschen Außenministers - Die erste Völkerbundsversammlung in Genf - Verteilung der Mandate über die deutschen Kolonien - Unerfüllbare Forderungen an das Reich - Deutsche Abrüstung durch Zerstörung der Waffen; 2. Die Grenzabstimmungen, die Aufstände in Oberschlesien, das Londoner Erfüllungsabkommen. Nationale Selbstbehauptung bei den Abstimmungen - Entschluss zu einer unsinnigen Grenzziehung - Ausweisung von Deutschen aus Polen; 3. Der kulturelle Verfall Deutschlands durch jüdische Zersetzung. Die Republik will eine neue Kultur - Entartung des Expressionismus - Atonale Musik - Die jüdische Vorherrschaft im Theaterwesen - Das Ziel: Zerstörung deutscher Charakterwerte - Zersetzende Theaterkritik - Verherrlichung der Ehr- und Sittenlosigkeit - Juden werden zu Helden gestempelt - Hass gegen die Wehrmacht - Kriegsdienstverweigerer als Idealtypen - Propaganda zur Aufhebung der Paragrphen 175 und 218 des Strafgesetzbuches; 4. Die Erfüllungspolitik bis Ende 1922; 5. Der nationale Abwehrkampf im Innern, die reaktionären und revolutionären Kräfte des Nationalismus. Der Weg zum Nationalsozialismus; 6. Der Ruhrkampf und seine wirtschaftlichen und innerpolitischen Schwierigkeiten: Separatismus, mitteldeutsche Krisen. Blutbad von Essen und andere Greueltaten der Franzosen - Aktiver Widerstand der Freikorpskämpfer - Verhaftung und Hinrichtung Albert Leo Schlageters - Verrat der Sozialdemokratie am Ruhrwiderstand - Stresemann wird Reichskanzler - Eigentliche Ursachen der französischen Rheinpolitik - Ausrufung der rheinischen Republik - Selbsthilfe der rheinischen Bauern im Siebengebirge - Separatistenführer werden erschlagen - Das deutsche Volk bewahrt seine Einheit; 7. Der Nationalsozialismus in Bayern, die Krise in München, Hitlers Staatsstreichversuch. Aktivierung der nationalsozialistischen und nationalen Verbände durch Adolf Hitler; Einführung von Standarten, usw.; 8. Die Erhaltung des Weimarer Staates durch den Einsatz der Reichswehr und durch die Währungsreform; Mit 192 Bilddokumenten und 2 Skizzen; /// III. Inhaltsverzeichnis; Vorwort; 1. Das Dawes-Abkommen als Versuch, die Früchte des Gewaltfriedens durch wirtschaftliche Vereinbarungen zu erhalten; 2. Die innere Lage des Reiches im Jahre 1924; 3. Neue Anzeichen für eine deutsche Erhebung. Redeverbot gegen Adolf Hitler; „Mein Kampf“ erscheint; 4. Die Eingliederung des Reiches in das weltdemokratische System; 5. Die innerpolitische Führungs- und Richtungslosigkeit zwischen 1927 und 1932; 6. Das Fehlschlagen des Dawes-Systems; 7. Der Aufstieg der nationalsozialistischen Bewegung bis 1933; 8. Die letzten Versuche zur Rettung der Demokratie durch Reichskanzler Brüning; 9. Der Durchbruch des Nationalsozialismus; Mit 163 Bilddokumenten im Text und auf Tafeln; //// IV. Inhaltsverzeichnis; Einleitung; 1. Die Überwindung des Marxismus und der westlichen Demokratie; 2. Die Überwindung von Versailles; 3. Der Neubau des Reiches; 4. Aufbau einer neuen Außenpolitik; Mit 187 Bilddokumenten im Text und auf Tafeln; --- Reichhaltiges Bildmaterial + farbige Plakat-Abbildungen; LaLit 425; --- Zustand: 2-, original braunes Halbleinen mit goldenem Deckel- + Rückentitel, mit unzähligen teils farbigen Abbildungen im Text + auf Tafeln, sehr ausführlichem Inhaltsverzeichnis, auf starkem Papier Kopfgelbschnitt. Leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, gering berieben, Papier leicht gebräunt, insgesamt sehr ordentlich
[SW: Weimarer Republik; Deutsche Geschichte; Politik; 1919 - 1933; Systemzeit; Kampfzeit; Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Zeitgeschichte; NSDAP;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 66594 - gefunden im Sachgebiet: Zeitgeschichte
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 220,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Mehnert, Klaus:  Ein Deutscher in der Welt. Erinnerungen 1906 - 1981. Fischer-Taschenbücher 3478.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mehnert, Klaus: Ein Deutscher in der Welt. Erinnerungen 1906 - 1981. Fischer-Taschenbücher 3478. Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1983. S. 509 Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Taschenbuch , Geringe Gebrauchsspuren ISBN: 3596234786 Mit zahlr. Fotos. ; Inhalt: Vorwort, Die ersten zehn Minuten, Kindheit in Moskau (1906-1914): 1. Die Sippe, 2. Die Moskau-Deutschen, 3. Die Russen meiner Kindheit, 4. Die Welt im Kinderzimmer, Schulzeit in Stuttgart (1914-1925): 5. Das Gymnasium, 6. Den Vater suchend, 7. Die Mutter, 8. Die ungleichen Brüder, 9. Siege und kein Sieg, 10. Die schwäbische Revolution, 11. Freunde und Freundinnen, 12. Die heile Welt der Schweden, 13. Versailles und Rapallo, Lehr- und Wanderjahre (1925-1931): 14. Soldat, 15. Student, 16. Kumpel, 17. Wanderer, Das Verhältnis zu Hitler: 18. Durch Armut reich, 19. Ein Spez, 20. Otto Strasser, 21. Kurt von Schleicher, 22. Die Röhm-Affäre, USA (1928/1929): 23. Kalifornien, 24. Bekanntschaft mit Enid, 25. Das Lottchen von Oakland, Japan (1929 und später): 26. Land im Umbruch, 27. Abende in Mandschukuo, 28. Dr. Sorge war immer dabei, 29. Japaner und Deutsche, Tschiangs China (1929): 30. Peking und der Heilige Taischan, 31. Blaupause der Studenten, Berufe mit Blick nach draußen (1929-1936): 32. Im Berliner Schloß, 33. Zweiter Beruf - ideal aber kurz, 34. Leben in Stalins Moskau (1934-1936), 35. Unsere »Familien« und Freunde, 36. Die Arbeit des Korrespondenten, 37. Reisen im Roten Rußland, Hawaii (1937-1941): 38. Der Weg dorthin, 39. Campus im Manoa-Tal, 40. Die bitteren Blumen von Molokai, 41. Weltkrieg auf der Großen Insel, 42. Ein Gast von weither, 43. Abschied vom Paradies, 44. Pearl Harbor erfunden ? Warten auf das Ende (1941-1946): 45. Ruhige Insel im Welt-Taifun, 46. Die Schanghai-Deutschen, 47. ... und die übrigen Schanghaier, 48. Zwei Kapitulationen, 49. Hinter chinesischem Stacheldraht, 50. Das Schiff der Gefangenen, Trümmer und Tore (ab 1946): 51. Die Ritter vom Gao Piko Schan, 52. Letzte Station im Dritten Reich, 53. Kein Jahr Null, 54. Die ersten sieben Schritte, 55. Die goldenen Jahre im Funk, 56. ... und im Fernsehen, 57. »Schmissiges Christentum«, 58. Viele Bücher - ein Verlag, 59. Professor in Aachen, Der rote Koffer (ab 1951): 60. Anfang in Afrika, 61. Hinter meinen Kulissen, 62. Viele Quellen, 63. Glück gehabt, Volk in der Mitte: 64. Westwärts - mit Bedenken, 65. Steiniger Weg nach Europa, 66. Als die Politik nur bis zur Elbe reichte, 67. Ostpolitik - kein Honiglecken, Im Großen Dreieck: 68. Amerika, 69. Die Sowjetunion, 70. China, Nachwort, Daten, Archiv-Material zu diesem Buch, Namen- und Sachregister. 3596234786
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 14652 - gefunden im Sachgebiet: Taschenbücher
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 3,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,00
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Zeitschriften: Die Woche 1939, 41. Jahrgang, Heft 13 (29.3.). Deckeltitel: Böhmen Mähren (lädiert); Reihe: Die Woche; Kupfertiefdruck und Verlag: August Scherl Nachfolger / Berlin SW; 1939. Auflage: EA; 48 S.; Format: 25x33 "Die Woche", illustrierte Zeitschrift in Deutschland, begründet 1899 vom Berliner August Scherl Verlag, 18. März 1899 - 6. September 1944, 1916 Hugenberg-Konzern. (frei nach wikipedia); --- Inhalt: Betrachtungen über Bücher; Brünn und Berlin; Eine Woche Weltgeschehen (aus Böhmen, Aus Mähren; Aus der Slowakei); Der Führer fährt ins Memelland; Die See gibt das Gesetz des Memellandes; Majorie Kinnan Rwalings: Ein Mann, ein Weib, ein Kind. Roman aus der Wildnis (1); Aus 1000 Jahren. Böhmen und Mähren im Reich; Deutsche Kultur des Südostens; Böhmen – Schicksalsraum des Reichs; Wallenstein, ein böhmisches Schicksal; Radetzky, ein deutsches Kämpferleben; Dr. Ernst Lewalter: Eine falsche Rechnung. Wie das Krokodil nach Mitteleuropa kam; Sie zeichnen für das Protektorat (Konstantin Freiherr von Neurath, Dr Emil Hocha); Zwei Tschechen, allen Musikfreunden wohlbekannt (Friedrich Smetana, Anton Dvorak); „Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland“; ??? mit Prag; Städte, Dörfer, Schlösser; Rolf Bathe: Versailles. Der Kampf um die Beute. Ein Rückblick auf das Drama vor 20 Jahren (1. Fortsetzung); Humor; Richard Pilaczek: Motorisierte Lebensretter; Hans Babl: Leutnant Bracke in Venedig. Roman (Schluss); Sigismund v. Radecki: Lebenslauf der Maschine; Rätselecke; Berichte und Tatsachen; Scherls Reiseführer; - Werbung: Der Adler; Agfa; Baden-Baden; Große Brockhaus; Donaureisen; Essolub; Faber Castell; Fewa; Goldfisch; Junghans; Mercedes Büromaschinen Nivea-Zahnpasta; Dr. Oetker; PERI; Reemtsma R6; Salamander; Sanatogen; Scherls Reisebüro; Seifix; Soennecken Füllhalter; Steiff; Veedol Motorenoel; Wiesbaden; --- LaLit2N Z 364 ab 1933; --- Zustand: original illustrierte Broschur mit Deckeltitel, mit unzähligen Abbildungen + Zeichnungen, Werbung + Kleinanzeigen. Keller- / Dachbodenfund, Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, etwas unfrisch, Loch im hinteren Deckel, halbseitiger Ausschnitt S. 5/6, Papier leicht gebräunt, etwas stockfleckig, Klammerrost, sonst noch ordentlich
[SW: Zeitschriften; Periodica; Periodicals; Werbung; Reklame; Nationalsozialismus; NS.; Drittes 3. III. Reich; Deutsche Geschichte; Politik; 1933 - 1945; Nazi-Regime; Zeitgeschichte; Propaganda; Agitation; Prag; Adolf Hitler; Reinhard Heydrich; Heinrich Himmler;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 67089 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 11,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 8,50
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Oeuvres completes de Bourdaloue. [4 Bände]. - Tome 1: Vie de Bourdaloue. Sermons pour l

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bourdaloue, Louis: Oeuvres completes de Bourdaloue. [4 Bände]. - Tome 1: Vie de Bourdaloue. Sermons pour l'avent. Sermons pour le careme. - Tome 2: Dominicales. Essais d'avent. Essai d'octave du saint-sacrement. - Tome 3: Mysteres. Panegyriques. Vetures. Oraisons funebres. - Tome 4: Exhortations. Instructions. Pensees. Retraite. 4 Bände, Tome 1-4 (= vollständig). / Nouvelle edition. Paris: Vives 1890. XXXI, 606; (4), 544; (4), 588, (1); (4), 691 Seiten. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm (26,5 x 19,5 cm). Orig.-Halblederbände mit Lederecken. [Hardcover / fest gebunden]. "Louis Bourdaloue (August 20, 1632 – May 13, 1704) was a French Jesuit and preacher. He was born in Bourges. At the age of sixteen he entered the Society of Jesus, and was appointed successively professor of rhetoric, philosophy and moral theology, in various Jesuit colleges. His success as a preacher in the provinces led his superiors to call him to Paris in 1669 to occupy for a year the pulpit of the church of St. Louis. Owing to his eloquence he was speedily ranked in popular estimation with Corneille, Racine, and the other leading figures of the height Louis XIV's reign. He preached at the court of Versailles during the Advent of 1670 and the Lent of 1672, and was subsequently called again to deliver the Lenten course of sermons in 1674, 1675, 1680 and 1682, and the Advent sermons of 1684, 1689 and 1693. This was all the more noteworthy as it was the custom never to call the same preacher more than three times to court. On the Revocation of the Edict of Nantes he was sent to Languedoc to confirm the new converts in the Catholic faith, and he had much success in this delicate mission. Catholics and Protestants were unanimous in praising his fiery eloquence in the Lent sermons which he preached at Montpellier in 1686. Towards the close of his life he confined his ministry to charitable institutions, hospitals and prisons. He died in Paris on 13 May 1704. His strength lay in his power of adapting himself to audiences of every kind. His influence was reportedly due as much to his character and his manners as to the force of his reasoning. Voltaire said that his sermons surpassed those of Jacques-Bénigne Bossuet (whose retirement in 1669, however, practically coincided with Bourdaloue's early pulpit utterances), and it is said that that their simplicity and coherence as well as the direct appeal that they made to hearers of all classes gave them a superiority over the more profound sermons of Bossuet. Many of them have been adopted as textbooks in schools." (Source: Wikipedia). *** Ex-library copy with usual marks (signature on spines, stamps / inventory marks on a few pages). - Spines rubbed and stained. Covers and edges rubbed. Pages browned and partly foxed. - Stll good copy.
[SW: Bourdaloue, Louis: Oeuvres completes de Bourdaloue. [4 Bände]. - Tome 1: Vie de Bourdaloue. Sermons pour l'avent. Sermons pour le careme. - Tome 2: Dominicales. Essais d'avent. Essai d'octave du saint-sacrement. - Tome 3: Mysteres. Panegyriques. Vetures. Oraisons funebres. - Tome 4: Exhortations. Instructions. Pensees. Retraite. 4 Bände, Tome 1-4 (= vollständig). / Nouvelle edition. Paris: Vives 1890. XXXI, 606; (4), 544; (4), 588, (1); (4), 691 Seiten. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm (26,5 x 19,5 cm). Orig.-Halblederbände mit Lederecken. [Hardcover / fest gebunden].]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 95458 - gefunden im Sachgebiet: .Theologie - Katholizismus
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 160,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Mühlhausen, Walter (Hrsg.):  Friedrich Ebert. Sein Leben, sein Werk, seine Zeit. Begleitband zur ständigen Ausstellung in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Mühlhausen, Walter (Hrsg.): Friedrich Ebert. Sein Leben, sein Werk, seine Zeit. Begleitband zur ständigen Ausstellung in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte. Heidelberg, Kehrer, 1999. 375 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Pappeinband , Schönes Exemplar ISBN: 9783933257031 Mit zahlr. Fotos. ; Inhalt: Vorwort, Zur Einfuhrung, Geburtswohnung, Sattlerei und Backstube, Lebenslauf, Von Heidelberg nach Bremen (1871-1891) Raum 1 - Elternhaus, Jugend und Wanderschaft, Bremen (1891-1905) Raum 2 - Anfänge in Bremen, Raum 3 - Agitator, Arbeitersekretär, Abgeordneter, Raum 5 - Aufstieg in der Sozialdemokratie, Von Raum 4 zu Raum 5 - Porträt Friedrich Eberts, Vom Sekretär des SPD-Vorstandes zum Parteivorsitzenden (1905-1913) Parteivorsitzender - Krieg und Parteispaltung (1913-1918) Raum 5 - Parteipolitiker am Ende des Kaiserreiches, Von Raum 5 zu Raum 6 - Objekte, Der Volksbeauftragte in der Revolution (1918/19) An der Spitze der Republik (1919-1925) »Mit Kapp und Genossen wird nicht verhandelt« - Die Abwehr des Rechtsputsches, Der Friedensvertrag von Versailles und die Folgen, Raum 6 Teil 1 - Die deutsche Revolution, Raum 6 Teil 2 - Die parlamentarische Demokratie, Raum 6 Teil 3 - Der Kapp-Lüttwitz-Putsch, Raum 6 Teil 4 - Außenpolitik, Der Reichspräsident als Verfassungsorgan und Repräsentant der Republik, Raum 7 Teil 1 - Die Aufgaben des Reichspräsidenten, Raum 7 Teil 2 - Kulturelle Schlaglichter der Weimarer Republik, Der Reichspräsident zwischen Staatsräson und Parteiinteresse, Raum 8 - Die Republik in der Krise, Die Hetze gegen das Staatsoberhaupt, Raum 9 - Zur politischen Kultur der Republik, Friedrich Eberts Tod und sein Platz in der deutschen Geschichte, Raum 10 - Tod und Vermächtnis des ersten Reichspräsidenten, Raum 10 Album - Aus Friedrich Eberts Privatleben, Ausgang zum Foyer - Fünf Fahnen, die Eberts Weg begleiteten, Zur Geschichte der Gedenkstätte, Weiterführende Literatur, Nachweis der Exponate. ; "Mit Friedrich Ebert (1871-1925), dem ersten Reichspräsidenten der Weimarer Republik, bekleidete zum ersten Mal in der deutschen Geschichte ein Mann das höchste Staatsamt, der kein Adliger war, sondern aus dem Kleine-Leute-Milieu stammte. Er war der erste Zivilist in diesem Amt, der erste Sozialdemokrat, der erste und letztlich einzige Demokrat, der während der Dauer des Deutschen Reiches von 1871 bis 1945 an der Spitze des Staates stand. Die Dauerausstellung »Friedrich Ebert - Sein Leben, sein Werk, seine Zeit« in der Reichspräsident-Fried-rich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg beschreibt nicht nur seinen Lebensweg vom Sattler zum Vorsitzenden der sozialdemokratischen Partei 1913, vom führenden Mitglied der Revolutionsregierung 1918/19 zum Reichspräsidenten, sondern bettet die Biographie in die Geschichte ihrer Zeit ein. Sie vermittelt Einblicke in die deutsche Geschichte, vom Kaiserreich über den Ersten Weltkrieg und die Novemberrevolution bis zu den Anfängen der von Friedrich Ebert wesentlich mitbegründeten Weimarer Republik. Der Begleitband dokumentiert die Ausstellung durch die Tafeltexte und durch eine Vielzahl von Fotos und Schriftstücken. Darüber hinaus wird der politische Weg Friedrich Eberts unter Verwendung von zum Teil bislang noch nicht herangezogenem Quellenmaterial nachgezeichnet. Dieser Band ist damit nicht nur Wegweiser durch die Ausstellung, sondern zugleich Baustein zur Biographie des ersten deutschen Reichspräsidenten." 9783933257031
[SW: WoKa]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 39941 - gefunden im Sachgebiet: Biographien
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 15,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 6,00
Lieferzeit: 2 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Recueil des actions Héroiques et civiques des républicains francais. N. Ier. Présenté a la convention nationale au nom de son comité d

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bourdon, Léonard: Recueil des actions Héroiques et civiques des républicains francais. N. Ier. Présenté a la convention nationale au nom de son comité d'instruction publique par Léonard Bourdon, député par le Département du Loiret. Paris, de L'imprimerie National, L'an II (1792). 20 pages. Originalbroschur. 18 cm Unbeschnittene Oriinalbroschur. Leicht stockfleckig, sonst gut. Aus WIKIPEDIA : "Zu Beginn der französischen Revolution gehörte er gemeinsam mit seinem Vater zu den ersten Mitgliedern des Clubs der Jakobiner. Am 22. April 1789 war er als Vertreter des Dritten Standes für den Faubourg Saint-Marceau Mitglied der Versammlung der Generalstände. Er beteiligte sich im Juli 1789 an der Erstürmung der Bastille und war anschließend Mitglied eines Gremiums von vier Kommissaren, die die Beteiligten und die Hinterbliebenen der Gefallenen zu ermitteln hatten. Bourdon verfolgte seine pädagogischen Reformpläne unter den Bedingungen der Revolution weiter und gründete 1792 eine (weitere) Schule, die unter dem Namen Société des jeunes français im Gebäude des Klosters St-Martin-des-Champs in Paris eingerichtet wurde. Im gleichen Jahr wurde er Abgeordneter im Nationalkonvent, entsandt für das Département Loiret. Im August 1792 wurden Bourdon und Prosper Dubail durch den Justizminister Danton beauftragt, als Kommissare der Exekutive 52 Gefangene aus Orléans nach Saumur zu überführen. Darunter waren namhafte Personen wie der ehemalige Kriegsminister d’Abancourt, der ehemalige Innen-, Finanz- und Außenminister Lessart und der Herzog von Brissac. Zur gleichen Zeit machte sich auch eine größere Zahl von Pariser „citoyens“ unter der Führung von Claude Fournier auf den Weg nach Orléans, um die Gefangenen stattdessen nach Paris zu bringen. Bourdon und Dubail trafen mit Fournier in Longjumeau zusammen, um das Vorgehen abzustimmen, und zogen dann voraus nach Orléans. Die Kommissare inspizierten die Gefangenen in den beiden Gefängnissen der Stadt und setzten Mannschaften zu ihrer Bewachung ein, wobei es nach Zeugenaussagen zu Plünderungen gekommen und Bourdon sich auch persönlich bereichert haben soll. Obwohl die Stadtverwaltung und Teile der Bevölkerung sich dem Abtransport nach Paris widersetzten und die Überführung nach Saumur verlangten und auch Bourdon entsprechende Garantien leistete und sich nach eigener Darstellung für die Durchführung einsetzte, ging der Zug am 2. September, laut Bourdon auf Verlangen des Volkes, schließlich doch Richtung Paris. Während Bourdon und Dubail, die ihren Auftrag als gescheitert betrachteten und sich nicht weiter verantwortlich fühlten, zurückblieben, wurden die Gefangenen zuerst Richtung Paris und dann, um einer von dort entgegenkommenden Zusammenrottung auszuweichen, nach Versailles verbracht, wo sie ohne nennenswerten Widerstand Fourniers der zusammengelaufenen Bevölkerung in die Hand fielen und 44 von ihnen auf grausamste Weise massakriert wurden. Der Vorgang geschah im Rahmen der berüchtigten Septembermassaker.
[SW: Französische Revolution, Broschüre, Republique, revolution francaise]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 216026 - gefunden im Sachgebiet: Geschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 85,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Kriegsgefangen in Skipton; Leben und Geschichte deutscher Kriegsgefangener in einem englischen Lager; Herausgegeben unter Mitwirkung vieler Kameraden von Kapitän z.S. (Fritz) Sachsse und früher Oberleutnant d.R. (Willy) Cossmann; Verlag von Ernst Reinhardt / München; 1920. Auflage: EA; XII, 323 S. Format: 14x20 Fritz Sachße (* 10. Juni 1875 in Hohenthurm bei Halle (Saale); † 12. März 1954 in Göttingen), deutscher Marineoffizier, zuletzt Konteradmiral der Reichsmarine. (frei nach wikipedia); - - - I n h a l t : Gedicht (Vorspruch); INHALTSVERZEICHNIS; "Zum Verständnis der Umschlagzeichnung sei bemerkt: Die Engländer gaben allen Gefangenen, vornehmlich allen Unteroffizieren und Mannschaften, dann auch Offizieren, die sich anfangs nicht im Besitze von Uniformen befanden, als Arbeitsanzüge alte englische Friedensuniformen von schwarzer, blauer und brauner Farbe verschiedener Schattierung, Infanterie- und Kavallerieuniformen in buntem Durcheinander. Zur Kennzeichnung der Kriegsgefangenen war in jedes Uniformstück ein meist kreisrundes Stück roten oder blauen Tuches eingenäht. Der Künstler glaubte dem Buche kein besseres Gepräge geben zu können, als daß er dieses auf dem Rücken jedes Gefangenen prangende Abzeichen als Vorwurf zur Umschlagzeichnung benutzte." - Bilderverzeichnis; Zum Geleit; 1. Unser Lager. Geographisches. Beschreibung. Einrichtung. Geschichtliches. Bewachung. Lagerpläne. Barackenbauart; 2. Die Geschichte unseres Lagers; A. Von Colsterdale nach Skipton; B. Die Anfangszeit; Des Prisoners Habe. Die Paketliste und die Post. Eine Parade. Die Badeanstalt. Zeitungen. Offensivstimmung; C. Vom Beginn der deutschen Offensive bis zum Waffenstillstand. Die Offensive. Tagebuchauszüge und Gedichte. Gartenverwaltung. Privatgartenbau und Laubenkolonien. Des Abends. Der Tageslauf des Prisonörs. Lagerfimmel. Repressalien. Escaperversuche. Verpflegung. Neuankömmlinge. Verwaltung; D. Vom Waffenstillstand bis zur Unterzeichnung des Friedens. Waffenstillstand. Kaisergeburtstag 1919. Wilsons 14 Punkte. Versailles. Der Box Werden, Sein und trauriges Ende. Ofenrat. Ein Kapitel vom Rauchen. Stille Stunde. - Unterrichtskurse. Öffentliche Kurse im Lager Skipton. Pädagogische Vereinigung. Schaffen des gefangenen Kaufmanns. Abiturientenkursus. Seminarkursus. Vorträge. Die Lagerbücherei. Lagerzeitung. - Der Männerchor. Lagerorchester. Kammermusik. Das Grammophon. Unser Lagertheater. Gottesdienst. Religiosität des Gefangenen. Spaziergänge. Weihnachtsfeier. Influenzaepidemie. Das Grabdenkmal. Die deutsche Ecke auf dem Mortonkirchhof. Ein künstlerischer Denkmalsentwurf. Verpflegung. Das bunte Huhn. Das Barackenkochen. Unsere Lagertierwelt. Lagersport. Unser Geschäftszimmer. Die militärischen Vorgesetzten des Lagers. Unsere Kassenverwaltung. Der Kantinenfond. Der Darlehensfond. Unsere Tabakverwaltung. Unsere Schneider- und Schusterwerkstatt. Unsere Tischlerei. Post. Unsere Ordonnanzen: Tageslauf einer Ordonnanz. Verpflegung. Vorträge. Gottesdienste. Weihnachtsfeier; E. Von der Unterzeichnung des Friedens bis zur Heimkehr: Prisonernöte. Selbsthilfe. Papierballonpropaganda. Der Propagandaausschuß: "Heimarbeit". Der 29. August und seine Folgen. "At once." Troublestimmung. Ein dänischer Agitator. Die Not der Küchenverwaltung. Der Finanzoffizier auf dem Kriegspfade. Sonnabend, der 24. Oktober. Der letzte Tag. Vaddings Heimkehr. Wieder daheim; - - - Z u s t a n d: 3-, original illustrierte helle Broschur mit Deckeltitel, mit wenigen Abbildungen + Plänen, zahlreichen Zeichnungen, Kunstdruckpapier. Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Rücken angeplatzt + 2 cm Fehlstelle, etwas angeschmutzt, Bindung gelockert + 1 Lage lose, zeitgenössische Besitzvermerk mit Bleistift auf Deckel, insgesamt aber doch recht ordentlich. Hier das extrem seltene ORIGINAL! Kein Nachdruck!
[SW: Kriegsgefangenenlager; Skipton; England; Geschichte; Erlebnisbericht; Gefangene; Gefangenschaft; Lager; Gefängnis; prison; Kriegsgefangene; Kriegsgefangenschaft; PoW; Propaganda; 1. I. Weltkrieg; Krieg; Militaria; Militärgeschichte; Kriegsgeschichte; Reichswehr; Military History; 1. I. first world war;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 63273 - gefunden im Sachgebiet: WK I - 1. Weltkrieg
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 1.200,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Le jardin des plantes. Description complète, historique et pittoresque du Muséum d

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bernard, Pierre, Louis Couailhac Paul Gervais u. a.: Le jardin des plantes. Description complète, historique et pittoresque du Muséum d'histoire naturelle, de la ménagerie, des serres, des galeries de minéralogie et d'anatomie, et de la Vallée Suisse. (...) Par P. Bernard, L. Couailhac, Gervais et Emm. Lemaout. 1 Band (von 2). Erstausgabe. Paris, L. Curmer 1842. (12), XXIV, 416 Seiten. Mit drei Stahlstich-Portraits, einem Frontispiz, einer Faltkarte des botanischen Gartens sowie 127 (von 130, davon 11 koloriert) Tafeln in Stahl- und Holzstich und zahlreichen schwarz-weißen Textabbildungen. Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm (26,5 x 18 cm). Dekorativer grüner Halblederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückentitel, Buntpapierbezug und gesprenkeltem Schnitt sowie Steinmarmorpapier-Vorsätzen. [Hardcover / fest gebunden]. Nissen, ZBI 334. Brivois 215ff. - Sander 368. - Vicaire I, 429. - "A treatise by well-known zoologists, profusely illustrated and of considerable importance" (Wood 235). Die 11 prachtvoll kolorierten Tafeln mit Vögeln und Pflanzen vollständig. Es fehlen lediglich drei der schwarz-weißen Bildtafeln (Axis. Cerfs et Biches de Virginie; Tapir americain/pinchaque; Megaderme, Lyre, Roussette). - Gesuchte, umfassend illustrierte Beschreibung des botanischen Gartens in Paris. Der bereits im Jahr 1626 angelegte und 1635 als Jardin du roi der Öffentlichkeit zugänglich gemachte Garten ist der älteste Bestandteil des bedeutenden staatlichen Forschungs- und Bildungsinstitutes für Naturwissenschaften Muséum national d’histoire naturelle, das im Jahr 1793 gegründet wurde. Die Menagerie du Jardin des Plantes kam als Resultat der Französischen Revolution zustande: Einem Beschluss aus 1793 zufolge hätten die exotischen Tiere privater Schausteller entweder den Resten der Menagerie von Versailles zugeordnet werden oder geschlachtet und den Naturforschern des Jardin des Plantes zur Ausstopfung übergeben werden sollen. Letztere ließen die Tiere leben. Die Anlage, ursprünglich als königlicher Heilkräutergarten geplant, hatte zuvor im 17. Jahrhundert zahlreichen Chirurgen und Leibärzten als praktische Ausbildungsstätte gedient. - Handschriftliche Widmung Alfred de Leydens an seine Großtante, die Comtesse Mélanie de Montjoye (deutsche Familie von Frohberg in der Gemeinde Montjoie-le-Château in Frankreich), datiert August 1842, mit Tinte auf dem fliegenden Vorsatz. Daneben kleine heraldische Papierprägung. - Leder nur gering beschabt. Kanten leicht berieben und Schnitte leicht gebräunt. Vorderes Vorsatzpapier eingerissen und knickspurig. Die ersten und letzten Seiten deutlicher stockfleckig, innen nur gelegentlich etwas stock- oder braunfleckig. Die Faltkarte mit dem Lageplan des Gartens mit drei kleineren Einrissen, sonst jedoch intakt und gut. Bindung in der Mitte des Bandes ein wenig gelockert, sonst jedoch intakt und gut. Insgesamt noch sehr gutes, wenngleich nicht spurlos gealtertes Exemplar des schönen und gesuchten ersten Bandes in Erstausgabe. Hier fast vollständig, sonst meist mit weniger erhaltenen Tafeln. - Dédicace manuscrite d'Alfred de Leyden à sa grand-tante, la comtesse Mélanie de Montjoye (famille allemande de Frohberg, commune de Montjoie-le-Château, France), datée d'août 1842, sur la garde blanche. En plus petit gaufrage héraldique en relief. - Le cuir n'est que légèrement endommagé. Les bords sont légèrement frottés et les tranches sont légèrement dorées. La garde de coleur est un peu déchiré et froissé. Les première et dernière pages sont plus marquées, à l'intérieur parfois un peu collant ou brunâtre. En général bon copie de la belle et recherchée premier volume de la première édition, avec des signes mineurs. Ici presque complètement, sinon généralement avec plus de panneaux manquants.
[SW: Bernard, Pierre, Louis Couailhac Paul Gervais u. a.: Le jardin des plantes. Description complète, historique et pittoresque du Muséum d'histoire naturelle, de la ménagerie, des serres, des galeries de minéralogie et d'anatomie, et de la Vallée Suisse. (...) Par P. Bernard, L. Couailhac, Gervais et Emm. Lemaout. 1 Band (von 2). Erstausgabe. Paris, L. Curmer 1842.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2103544 - gefunden im Sachgebiet: Illustrierte Bücher
Anbieter: Antiquariat Kretzer - Bibliotheca Theologica de, DE-35274 Kirchhain

EUR 285,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,50
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Markov, Walter und Albert Soboul:  1789. Die große Revolution der Franzosen.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Markov, Walter und Albert Soboul: 1789. Die große Revolution der Franzosen. Berlin, Akademie Verlag, 1973. 480 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm , Pappeinband , Gutes Exemplar mit leichten Gebrauchsspuren Mit 4 Farbtafeln, 16 Abbildungen und 2 Karten. ; Inhalt: Vorwort, Kapitel I. Frankreich am Vorabend der Revolution: 1. Die Krise der Feudalgesellschaft, Der Adel - Der Klerus - Die Bourgeoisie - Die Intelligenz - Das Kleinbürgertum - Die städtischen Volksklassen - Die Bauernschaft, 2. Die Krise der absoluten Monarchie, Der König von Gottes Gnaden - Die Regierung - Die Verwaltung - Die Gerichtsbarkeit - Das Steuersystem, 3. Die Waffe der Aufklärung, Die Vorläufer - Die „Lumieres" - Die Demokratisierung der Aufklärung - Die Propaganda - Der Gegner - Ideologie und Klasseninteresse, Kapitel II. Von der Krise zur revolutionären Situation: 1. Die Agonie der Staatsmacht, Der Tanz auf dem Vulkan - Der Beginn der Adelsrevolte - Der Widerstand der Parlements - Der Weckruf des Dauphine - Die Kapitulation der Regierung, 2. Die Generalstände, Der „friedliche" Auftakt zur Revolution - Der Wahlkampf - Die Wahlhandlung - Der staatsrechtliche Konflikt: Stände oder Volksvertretung? Kapitel III. Die Volksrevolution vom 14. Juli und ihre Folgen, 1. Der bewaffnete Aufstand, Das Volk von Paris - Der Fall der Bastille - Die Munizipalrevolution - Die Große Furcht, 2. Die Konsequenzen der Erhebung, Die Nacht des 4. August - Grundgesetz und Hindernisse - Der Zug nach Versailles, Kapitel IV. Das Werk der Konstituante: 1. 1790 - Das Jahr der Versöhnler, Lafayette und der „Fayettismus" - Organe und Instrumente der Politik - Das Fest der Föderation - Armee in der Auflösung: Nancy, 2. Die bürgerliche Neuordnung Frankreichs, Menschen- und Bürgerrechte - Die übertretenen Grundsätze - Der politische Überbau - Der Kapitalismus der freien Konkurrenz - Dezentralisierung und Justizreform - Die endlose Finanzspirale - Nation und Kirche, Kapitel V. Frankreich und Europa, 1. 1791: Das zerbrechliche Gleichgewicht, Die Brutstätten der Konterrevolution - Die Erstarkung der demokratischen Bewegung - Die Bourgeoisie und die gesellschaftliche Konsolidierung - Die Flucht des Königs - Die „Krise von Varennes" , 2. Die Internationalisierung des Klassenkonflikts, Der Widerhall der „Ideen von 1789" - Die älteren Brüder - Die nächsten Nachbarn - „Sie und nicht wir" - Revolution und Leibeigenschaft - Das Fürstenkomplott - Die Außenpolitik der Konstituante, Kapitel VI. Der Krieg und die „zweite Revolution`` , 1. Die Legislative, Feuillants und Girondins - Das Wiederaufleben der Unruhen - Der erste Konflikt zwischen König und Legislative - Krieg oder Frieden? - Die Kriegserklärung, 2. Der Sturz der Monarchie, Die militärischen Rückschläge - Der zweite Konflikt zwischen König und Legislative - Das Vaterland in Gefahr - Der Aufstand vom 10. August, Kapitel VII. Gironde und Montagne: 1. Das Interregnum, Die „revolutionäre Commune vom 10. August" - Die erste Terreur - Die Gesetzgebung der Nationalversammlung - Valmy, 2. Der Konvent, Die Ausrufung der Republik - Gironde und Montagne - Die zweite Spaltung des Jakobinerklubs - Die Hinrichtung des Louis Capet - Vom Propagandakrieg zur Ersten Koalition - Die Mainzer Republik, 3. Die Märzkrise, Die Wirtschaftsmisere - Die Volksbewegung - Niederlage und Verrat von Dumouriez - Die Vendee, 4. Der Abgang der Gironde, Erste Maßnahmen der Staatswohlfahrt - Die dritte Erhebung des Volkes, Kapitel VIII. Die Errichtung der revolutionär-demokratischen Jakobinerdiktatur: 1. Jakobiner und Sansculotten, Bodenreform und „Jakobinerverfassung" - Der Ansturm der bewaffneten Konterrevolution - Der Gegenstoß der Enrages - Der zweite Wohlfahrtsausschuß - Die Augustbewegung - Die „levee en masse" - Die letzte Journee, 2. Der Weg zur Revolutionsregierung, Die Früchte des 5. September - Das Ende der Enrages - Das Dekret vom 10. Oktober - Der revolutionäre Terror - Die „Entchristlichung" - Die Organisatoren des Sieges - Das Dekret vom 14. Frimaire, Kapitel IX. Sieg und Fall der Eevolutionsregierung: 1. Kampf und Untergang der Flügelfraktionen, Die „Verschwörung des Auslandes" - Die Offensive der Citras - Die Antwort der Ultras - Die Ventösekrise - Die Vernichtung der „Hebertisten" - Dantons Tod, 2. Der Jakobinerstaat, Die Revolutionsregierung - Mutterklub und Volksgesellschaften - Wirtschaftslenkung 1794 - Demokratie und Eigentum - Der Kult des Höchsten Wesens - Das Prairialgesetz - Die Volksarmee, 3. Thermidor, Fleurus - Der unmögliche Ausgleich - Robespierres Sturz, Kapitel X. Der Rücklauf der Revolution: Vom Thermidor zum Kaiserreich, 1. Die Herrschaft der Thermidorianer und das Ende der Volksbewegung: 1794-1795, Die Demontage des Jakobinerstaates - Der politische Kampf - Wirtschaft und Gesellschaft - Germinal und Prairial - Die Niederlage der Volksbewegung, 2. Die Republik der Eigentümer: 1795-1797, Der Silberstreif des Friedens - Die Direktorial-Verfassung - Der Aufstand im Vendemiaire und das Ende des Konvents - Das erste Direktorium - Babeuf und die Verschwörung der Gleichen - Bonaparte, 3. Der Weg zum 18. Brumaire: 1797-1799, Der Staatsstreich vom 18. Fructidor - Der „kleine Staatsstreich vom 22. Floreal" - Das Direktorium und Europa - Der Ausbruch des Zweiten Koalitionskrieges - Der letzte Vorstoß der Linken - Der 18. Brumaire, 4. Vom Konsulat zum Kaiserreich, Der Erste Konsul - Kaiser Napoleon - Die Revolution wechselt ihre Fahnen - Waterloo, Das Erbe der Revolution, Zeittafel, Literaturauswahl, Personenregister, Geographisches Register.
[SW: KGr55]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 37973 - gefunden im Sachgebiet: Weltgeschichte
Anbieter: Antiquariat Liberarius Frank Wechsler, DE-19230 Hagenow
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 60,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 6,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,80
Lieferzeit: 1 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top