Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Volltextsuche

Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg

Sachgebiet: Recht / Rechtsgeschichte

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 4 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 4 werden dargestellt.


Tagungsberichte der Sachverständigenkommisssion zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität - Reform des Wirtschaftsstrafrechts - XIV. Band , Vierzehnte Arbeitstagung in der Zeit vom 21. bis 25. November 1977 in Baiersbronn ,

Zum Vergrößern Bild anklicken

Bundesministerium der Justiz (Hrsg.): Tagungsberichte der Sachverständigenkommisssion zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität - Reform des Wirtschaftsstrafrechts - XIV. Band , Vierzehnte Arbeitstagung in der Zeit vom 21. bis 25. November 1977 in Baiersbronn , Herausgegeben vom Bundesministerium der Justiz ,, 1978 ,. nicht durchgehend paginiert , Softcover/Pappeinband, berieben , angeschmutzt, informativ absolut Okay , lichtrandig, geki55 oTitRosa
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 141148 - gefunden im Sachgebiet: Recht / Rechtsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 16,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,90
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Die zwölf Urrechte des Menschen : Die Grundordnung der Gerechtigkeit.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Michael: Die zwölf Urrechte des Menschen : Die Grundordnung der Gerechtigkeit. München-Solln : Herold-Verlag, 1963. 332 S. ; Lw. gr. 8, 25 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag, Zustand: leichte Gebrauchsspuren, Einband/Schutzumschlag gering berieben, gutes Exemplar. Sie finden in diesem Werk die vollständige und eindeutige, richtige Definition der Freiheit der Person und also des urallgemeinen Rechtes. Aus ihm ergeben sich dann ebenso exakt die richtigen Urrechte des Menschen, die zusammen alles Recht eindeutig, lückenlos und widerspruchsfrei begründen und um-fassen: Zuerst das richtige Selbstbestimmungsrecht im Gegensatz zu dem bisherigen willkürfreien Selbstbestimmungsrecht, dann das richtige Mitbestimmungsrecht (Personenbestimmungsrecht) im Unterschied zu dem bisherigen weithin falschen und auch des-halb nicht urrechtlichen Mitbestimmungsrecht, weiterhin das Sachenbestimmungsrecht, das Okkupationsrecht, das Urrecht des Menschen, selbst gegen alle Unfreiheit vorzugehen und diese auszugleichen, also das Urrecht, sich selbst und andere von Unfreiheit, insbesondere von Unrecht zu befreien, weiterhin die eindeutige und vollständige Definition des Gemeinschaftsrechtes, insbesondere auch des Ehrenrechtes, der Gewissensfreiheit und des Ursozialrechtes. Aus den richtigen Urrechten ergeben sich dann die richtigen, eindeutigen und vollständigen Definitionen der hoch geachteten Rechtsgrundsätze wie " jedem das Seine", "Keine Strafe ohne Gesetz", "Verträge sind zu wahren" und so fort .... [Von] Michael 9901A
[SW: Michael , Die zwölf Urrechte des Menschen , Grundordnung der Gerechtigkeit , Recht, Verwaltung, Religion, Philosophie, Menschenrecht, Soziologie, Rechtsgeschichte]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 36152 - gefunden im Sachgebiet: Recht / Rechtsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 13,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Franz Virnich 1882 - 1943 Opfer der NS-Justiz. Bericht und Dokumentation.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schorn, Franz Hubert: Franz Virnich 1882 - 1943 Opfer der NS-Justiz. Bericht und Dokumentation. Langwaden : Bernardus-Verl., 1998. 160 S. : Ill. ; mit s/w. Abbildungen und Illustrationen, kart.Antikbuch24-Schnellhilfekart. = kartoniert 20 cm, Softcover/Paperback, ISBN: 3910082599 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Aus dem Geleitwort: Deutschland tut sich schwer mit der Bewältigung seiner Vergangenheit. Mehr als ein halbes Jahrhundert nach dem schrecklichsten aller Kriege lastet auf der historischen Erinnerung unseres Landes die traumatische Epoche des Nationalsozialismus, in der der deutsche Diktator den Zweiten Weltkrieg entfesselte und den Holocaust veranlaßte. Franz Virnich, Mitglied katholischer Studentenverbindungen im CV, wurde ein Opfer der NS-Unrechtsjustiz und starb 1943 im KZ Brandenburg-Görden, weil er "dem Nationalsozialismus ... besonders beeinflußt durch seine streng katholisch-kirchliche Bindung stark ablehnend gegenüberstand" - so der Volksgerichtshof. Der Autor hat seinem Bundesbruder Franz Virnich mit dieser gründlich recherchierten und dokumentierten Arbeit ein Denkmal gesetzt, das die Nachgeborenen ermahnen und ermutigen muß, allen totalitären Versuchen zu trotzen. 6715A ISBN 3910082599
[SW: Franz Virnich 1882 - 1943 , Opfer der NS-Justiz. Bericht und Dokumentation , Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Nationalsozialismus, Justiz, Christliche Religion, Recht, Erziehung, Bildung, Unterricht]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 32403 - gefunden im Sachgebiet: Recht / Rechtsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 7,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,20
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Grosse Prozesse : Recht und Gerechtigkeit in der Geschichte.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Schultz, Uwe: Grosse Prozesse : Recht und Gerechtigkeit in der Geschichte. München : Beck, 1996. 462 S., Gewebe 23 cm, gebundene Ausgabe, Leinen mit Original-Umschlag, ISBN: 9783406405228 Zustand: geringe Gebrauchs- u. Lagerspuren, sehr gutes Exemplar. Prozesse, die Geschichte machten: Führende Historiker, Gesellschaftswissenschaftler und Publizisten zeigen an vierzig berühmten Beispielen, daß zu allen Zeiten ein Prozeß Medium der Rechts- und Wahrheitsfindung, aber ebenso Machtmittel skrupelloser Potentaten und Unterdrückungsinstrumenten fanatischer Ideologen sein konnte. Die Autoren skizzieren den historischen Hintergrund der Verhandlungen, stellen die abzuurteilenden Taten, die Charaktere der Täter, Opfer und Richter vor und kommentieren die ergangenen Urteile - eine fesselnde Lektüre für jeden, der sich für Macht, Recht und die Nachtseite der menschlichen Seele interessiert. Eine kleine Auswahl der Angeklagten: Sokrates, Störtebeker, Hus, Jeanne d`Arc, Maria Stuart, Galilei, Danton, Schinderhannes, Dreyfus, Wilde, Göring, Oppenheimer, Harich und Janka, Baader und Meinhof. Das Buch ist hervorgegangen aus der Senderreihe des Hessischen Rundfunks - hr -: "Der Prozeß - Recht und Gerechtigkeit in der Geschichte" , Hrsg.Antikbuch24-SchnellhilfeHrsg. = Herausgeber von Uwe Schultz, 16651 ISBN 9783406405228
[SW: Uwe Schultz, Große Prozesse, Recht und Gerechtigkeit in der Geschichte, Gerichtsprozess, Historische Persönlichkeit Prozess Geschichte, Recht, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 51845 - gefunden im Sachgebiet: Recht / Rechtsgeschichte
Anbieter: Antiquariat Peda, DE-06188 Landsberg
Versandkostenfrei nach Deutschland (Land-/Seeweg) ab EUR 100,00 Bestellwert bei diesem Anbieter.

EUR 12,98
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,60
Lieferzeit: 2 - 4 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top