Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 131811 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


IB - Illustrierter Beobachter: Illustrierter Beobachter, 2. Jahrgang 1927, Folge 1 - 24 (so vollständig) + 1926, Folge 4 + 5 in einem Band; Reihe: Illustrierter Beobachter; Verlag Franz Eher Nachf. GhbH. / München; 1926 - 1927. EA; 16, 16, 340 S.; Format: 27x36 Der Illustrierte Beobachter war eine Wochen-Illustrierte der NSDAP. und erschien von 1926 bis 1945 [Folge 17] im Franz-Eher-Verlag in München. (frei nach wikipedia); - - - Hauptthemen: Wahlkampf, Parteigeschehen, Veranstaltungen, Politik, Regionales, Der Judenspiegel, Weltgeschehen, Zeitgeschehen, Rätsel, Humor u.v.a.m.; - - - I n h a l t : Ku-Klux-Klan in Washington: "Amerika den Amerikanern"; Ausflug in die neue Türkei; Der jüdische Ritualmord; Edgar Allan-Poe (Deutsch von A. v. Bosse): Eine Geschichte aus Jerusalem; Hans Hesse: Billys mächtiger Reinfall. Eine kanadische Gaunergeschichte; Olt.z.S.a.D. Gerhard Kobbelt: Die Schlacht bei den Falklandinseln; Verbot des "Illustrierten Beobachter" (in französisch besetzten Teil Deutschlands); Niederbayerischer Gautag in Plattling; Über Gräber vorwärts!; Gegen das Redeverbot für Hitler; / Die Juden und ihr Diener; Arbeiterelend und Judenwohlfahrt im Scheidemannstaat; Max Rieß: Fremdenlegion; Der Jude und das christliche Eigentum; Hans Hesse (Novelle): Der ewige Faun; Aufruf! (an alle Bezieher); Der Hamburger Hafen; Das Paket. Nach einer wahren Begebenheit; Was der Spießer vergessen hat…; Deutsche Weihnacht…; Heraus aus dem Kerker - hinein in den Kampf (Julius Streicher, Alfred Rosenberg); /// Judenglück und Christenberaubung; Edith Gräfin Salburg (Roman I): Karriere; Die deutsch-französische Verständigung; Houston Stewart Chamberlain (Nachruf); Der Nationalsozialismus marschiert; Nationalsozialismus in der Tschechoslowakei; Die Fraktion der deutschen Nationalsozialisten im Prager Parlament; Nationalsozialistische Weihnacht in den Bergen (Abteilung Roßbach in Lenggries); / Rabindranath Tagore in Kuxhaven; Dinge, die der Jude nicht macht!; Gibt es einen jüdischen Ritualmord?; Edith Gräfin Salburg (Roman, 1. Fortsetzung): Karriere; Hans Hesse: Billys großer Fischzug in Detroit. Eine verdammt wahre Geschichte; Die Reichswehr nach der "Reform" durch die Abgeordneten Löbe und Koch; Riesenkundgebung der NSDAP. auf dem Marktplatz in Essen. Reichstagsabgeordneter Gregor Straßer spricht; Julius Streicher spricht in München; Der Wahlkampf in Thüringen (Liste 5). Der nationalsozialistische Spitzenkandidat Dr.phil.nat. Artur Dinter; / Barmat-Prozeß; So schützen die Juden ihren Raub; Freimaurerei und Judentum; Edith Gräfin Salburg (Roman, 2. Fortsetzung): Karriere; Dr. Friedrich W.: Die Stadt der Johanniter. Rund um Valetta; S.A.-Kundgebung in Hattingen a.d.R.; Die Sturmabteilung der Ortsgruppe Koburg; Was der Novemberverrat uns stahl!; / Der eine unter 60 Millionen dem bis heute das Reden verboten wurde. Adolf Hitler im Braunhend der S.A. (Titelbild); Eine Bildfälschung; Todesstrafe für einen Wucherer in China; Der kommende Mann! Regierungsdirektor, Jude Dr. Bernhard Weiß, wurde zum Berliner Vize-Polizei-Präsidenten ernannt; Der Jude und das deutsche Weib; Edith Gräfin Salburg (Roman, 3. Fortsetzung): Karriere; Ferdinand Bruger: Der weibliche Heros in der Geschichte; Aus den Tagen der Schande. Die Rheinische Republik; Die Sünde wider das Blut. Das bekannte Buch von Dr. Artur Dinter hat eine Auflage von 235000 Stück erreicht; Preisausschreiben (suche Adolf Hitler unter seinen Mitschülern); Freiheitstag in Cottbus; / 1. Mjölnit-Titelblatt; Der Ritualmord; Edith Gräfin Salburg (Roman, 4. Fortsetzung): Karriere; Das Ende des Redeverbotes: Adolf Hitlers Wiederauftreten in Bayern; Preisausschreiben (Parole für den IB); Hans Hesse: Wie Daisy und Billy sich wiederfanden. Eine verteufelt rührende Sache; Dr. Hans Buchner: Zu Beethovens 100. Todestag; Der Kampf um Berlin; Verwundete im Kapf ums Dritte Reich (mit Ehrenzeichen); Der Meuchelmord der Börsenknechte; / Titelblatt: Schädelmessung bei einem amerikanischen Abgeordneten um die Eignung zu prüfen; Indianerbesuch beim Berliner Stadtrat; Weg mit den Chinesischen Mauern!; Die Garde-Fahnen im Reichstag. Feme-Levi ärgert sich!; Reichsbanner-"Garde" ehrt Spartakus; Blutmord - oder nicht? Der unaufgeklärte Mord in Kemnitz; Edith Gräfin Salburg (Roman, 5. Fortsetzung): Karriere; Hans Hesse: Wie Daisy und Billy sich wiederfanden. Eine verteufelt rührende Sache (Fortsetzung und Schluß); Nach Aufhebung des Redeverbotes: Adolf Hitler spricht in Augsburg; Abgeordneter Hans Krebs; Die Astawahlen in Frankfurt; "Hitlerjugend" marschier in Plauen i.S.; Rheinische S.S. im Gefängnis; Niederbayerische S.A. Vilsbiburg; Die sächsischen Ortsgruppenführer beim Landesparteitag in Chemnitz; Dr. Fricks 50. Geburtstag; Vorwärts geht es auch im Rheinland (Dr. Robert Ley); / Die neue Mode - der Nasenring; Stapellauf des Kreuzers "Königsberg" in Wilhelmshaven; Auf Befehl der Juden: Weg mit § 218; Die Juden in der Musik; Edith Gräfin Salburg (Roman, 6. Fortsetzung): Karriere; Oberstlt.a.D. Weinrich: Die Transsahara-Bahn (Le Transsaharien); Münchener S.A. mit den neuen Abzeichen an Mütze und Kragen; Musikkapelle des Gaues Ruhr; Hitlerversammlung in Nürnberg; Jahresfeier der Berliner S.A. in Trebbin; Th. Schuler: Ein neuer Staat auf alten Stätten. Das neue Persien; Hans Hesse: Die Bubikopfbanditen. Neuyorker Kriminalgeschichte, den Tatsachen nacherzählt; Aus der NSDAP. Grossdeutschlands; Die oberbayerischen und schwäbischen Ortgruppenführer in München; Turm 128. Der Ausbruch auf den Ölfeldern Argentiniens; / Deutschland rüstet ab; Amerika stellt 10 000 Rekruten ein; Jüdisches Finanzkapital in Deutschland; Edith Gräfin Salburg (Roman, 8. (eigentlich 7.) Fortsetzung): Karriere; IB-Preisausschreiben (Ergebnis); Der Gau-Parteitag Ruhr in Essen; W. Wißmann: Georgi-Oster-Ritt in Traunstein; Hans Hesse: Die Bubikopfbanditen. Neuyorker Kriminalgeschichte, den Tatsachen nacherzählt (Fortsetzung); Muth-Klingenbrun: "Schönheitsköniginnen"?; Aus der NSDAP. Großdeutschlands (Gauleiter Robert Wagner ins Gefängnis, Grab Wilhelmi, Beisetzung Ludwig); Afghanistan. Das jüngste Königreich in Asien; / Titelbild: Das Riesenrad im Prater; 36 Tote bei indischem Religionsdest!; Frühling in Japan; Deutsche Schmach; Männer, die ein Programm bedeuten; Die Judenfrage in Rumänien; Edith Gräfin Salburg (Roman, 8. Fortsetzung): Karriere; Olt.z.S.a.D. Gerhard Kobbelt: Mit "U 62" in der irischen See; Parteitag in Stuttgart; Hitler in Berlin; Goebbels in Essen; Libyen. Die große italienische Kolonie; Frühling in Deutschland; Der Wahlkampf in Österreich; Hakenkreuz auch in Amerika; Einer, den die Juden "lieben" (Dr. Robert Ley); Wolf Geyser: Revolution. Ein Drama in 3 Akten; / 2. Mjölnir-Titelbild: Im Wirkungsbereich von Isidor Weiß; Zwei Ausstellungen (München + Magdeburg); Wie sie "abrüsten". Polen in Waffen; Im Reiseflugzeug über die Alpen (Zinsmayr in Dornier-Merkur); Moderner Fahrzeugluxus in England; Krestinski und Grzesinski - Leute, die was zu sagen haben; Jüdische Erotik; Edith Gräfin Salburg (Roman, 9. Fortsetzung): Karriere; Der Hitlertag in Stuttgart; Moderne Diktatoren (Kemal Pasch, Pilsudski, Lenin, Eisner, Primo de Rivera, Abd el Krim, Der "Duce", Trotzky-Braunstein). Studie. Bilder von Ferdinand Bruger; Berliner Stahlhelmtag; Hindenburg bei der Reichsmarine; / Jahrtausendfeier in Nordhausen i.H.; Die Überschwemmung am Mississippi; Die Ozeanflüge; Im Reich voll Schönheit und voll Würde; Die haben gerade noch gefehlt! (Nordafrikaner landen in Hamburg); Fort mit den Zeugen alter Pracht! (Schloß Dessau); Die Juden in der Malerei; Edith Gräfin Salburg (Roman, 10. Fortsetzung): Karriere; Militarismus in Russland. 14jährige als Kanonenfutter der Sowjetjuden; Der Marxistenmord in München. Die Trauerfeier für Geog Hirschmann; Joseph Patzel †, Indien, das ewige Geheimnis; Nationalsozialisten im Kampf gegen tschechische Willkür; Die Furcht vor dem "I.B."; Zum Todestag der Ermordung Schlageters; Nationalsozialismus im Vogtland; Der Judenschreck am Potsdamer Platz; B.N.; Das neue Italien. Ein Besuch im Lande der Schwarzhemden; / Wie werde ich popolär?; Die Himmelsschrift! Der neueste Reklametrick (Persil); Deutsches Handwerk und jüdisches Warenhaus; Edith Gräfin Salburg (Roman, 11. Fortsetzung): Karriere; Arbeiter nicht nur der Faust; Bamberger S.A.; Frankfurter S.A.; Kurt Gruber, Plauen der Vorsitzende des Nationalsozialistischen Jugendbundes; Treibt Leibesübungen!; Ein nationalsozialistisches Jugendheim in der Sächsischen Schweiz; Dr. Fr. W., Wien: Fiume. Ein Opfer des Habsburgerverrates; / Erwacht Frankreich?; Einweihung Nürburgring; Das total verrückte Amerika; Byrd "landet" im Meer; So arbeitet der Warenhausjude; Jude und Verbrechen; Edith Gräfin Salburg (Roman, 12. Fortsetzung): Karriere; Die Landshuter Hochzeit; Ein fester Stützpunkt ist das schöne Frankenland (Marlt-Redwitz, Hersbruck, Kulmbach, Treuchtlingen); Fünfzig Jahre Bayreuth. Die ersten Festspiele 1876; Das wahre Gesicht des Roten Mannes; Der Kanusport. Zur großen deutschen Faltboot-Regatta (Isar); / Revolution in Wien; Vom Schnorrer bis zum Hofjuden; Edith Gräfin Salburg (Roman, 13. Fortsetzung): Karriere; Goebbels in Dessendorf; Die Katastrophe in Sachsen (Müglitztal); Vom deutschen Sport und Turnen. Die deutsche Turnerschaft in Aussig; Von unseren Feinden; 18. Deutsches Bundesschiessen (München); / Auf nach Nürnberg zum Reichsparteitag der Nationalsozialisten am 19., 20. u. 21. August 1927; Willkommen in der Albrecht Dürer-Stadt (mit Synagoge); Nürnberg, ein Symbol; Richard Albrecht (Roman, 0. Fortsetzung): Reigen um Satyr; RPT-Programm; Edith Gräfin Salburg (Roman, 14. Fortsetzung): Karriere; Neues Leben blüht… Die neue Reichsgeschäftsstelle der N.S.D.A.P.; Jose Stolzing: Bayreuther Festspieltage; Parteitage von einst…; "Kultur" in Baden-Baden; Reif fürs Irrenhaus!; Den Gefallenen zur Ehre… (Würzburg); Die Fremden sind da! (Nürnberg); / (Parteitags-Ausgabe); Deutschland erwacht!; / Hochbetrieb in der Atlantik-Fliegerei; Wunder und Geschäft (Konersreuth / Konnersreuth); Die jüdisch-völkische Weltverschwörung; Richard Albrecht (Roman, 1. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Nachlese vom Parteitag; Edith Gräfin Salburg (Roman, 15. Fortsetzung = Ende): Karriere; Politik der Anderen; Aus aller Welt; Viel Lärm um 2 Halunken (Sacco & Vanzetti). Die Internationale verficht das Gaunerrecht; / Ludendorff, Mackensen, Marx & Keudell in Tannenberg; Der Schwindel von der Abrüstung; Der Fall Konnersreuth; Erotik und Rasse; Richard Albrecht (Roman, 2. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Schwarz-Weiss-Rot in Chicago; Oktoberfest München 1927 (illustrierte Gedichte, Bilder: Albert Reich, Text: Muth-Klingenbrunn); Der Tag von Tannenberg; Der Zylinder [Geßler] auf dem Flottenmanöver; Unglück auf der Dawesbahn; Der Turm von Douaumont das Gegenstück zum Tannenberg-Mal; / München im Kriegszustand; Der Hindenburg-Tag; Ratten / Die Cholera in Hamburg; Richard Albrecht (Roman, 3. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Illustrans: Herbst (Gedicht); Deutsches Grenzland; Ist der Nationalsozialismus religionsfeindlich? Nein!; Aus die Auslandsdeutschen nationalsozialistisch! (Langenlois, Wagstadt); Der Parteiverlag der N.S.D.A.P. im Propagandakampf; / Die Börsenrevolution des Jahres 1918. Der Ausgangspunkt der Judenrevolution!; Gestalten der Revolution. Gewalten der Revolution. Die Alten der Revolution. Macher der Revolution; Was uns die Revolution durch den Versailler Vertrag stahl!; Was die Revolution versprochen und gebracht hat; Dr. Rudolf Buttmann: Erinnerungen aus der bayer. Revolution; Zersetzungssystem der Revolution; 10 Jahre Sowjet-Juden Diktatur; / Rat eines alten Ostjuden: Wenn se wer`n woll`n reich, gehen Se nach Daitschland; 5 Jahre Faschismus; Zwei jüdische Schurken (Isidor Witkowski, alias Maximilian Harden & Schwarzbart); Don-Kosaken-Chor; Die Juden in Wien; Richard Albrecht (Roman, 4. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Munachius: Berliner Polizei (Gedicht); Aus dem Lande des spanischen Diktators; Ein deutsches Städtebild Miltenberg; Skandal in der Reichswehr; Einstein-Turm bei Potsdam; Das jüdische Versöhnungs-Fest; Theorie und Praxis in der Verständigungspolitik; / Wohin ihr fasst, ihr werdet Juden fassen; Vom Schnorrer zum Börsendiktator; Richard Albrecht (Roman, 5. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Das neue Heim des N.S.D.A.P. Parteiverlages Frz. Eher Nachf., G.M.B.H.; Der erste Schnee; Als Deutscher in Marokko, das Land, das 13 Jahre den Deutschen verschlossen war; Das "dankbare" Vaterland (Ernst Pöhner); Deutsche Revolution auf der Bühne; / Aus der Werkstatt des Christkinds; Die Juden und ihre Rasseneigentümlichkeiten; Richard Albrecht (Roman, 6. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Obstl. a.D. P. Weinrich: Der Zukunftskrieg am Bodensee. Der Romanenangriff auf die Schweiz; Weihnachtsstimmung; Die Sowjetbrüder in Genf; Die Weihnachtskrippe. Ihr Entstehen und ihre Geschichte; / Wintererlebnis; Richard Albrecht (Roman, 7. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Neujahr 1928 (Gedicht); Die Welt im Wasser und Deutschlands Schande; Mühe und Profit beim Werdegang des Pelzes; Der Tag der Meistersinger von Bayreuth. Zum 90. Geburtstag von Cosima Wagner; Ritualmord in England; Rauhreif; Neujahrsbräuche in aller Welt u.v.a.m.; Werbung: Mein Kampf + andere Verlagserscheinungen (Standartenkalender 1927 + 1928, Nationalsozialistisches Jahrbuch 1927 + 1928, Goebbels: Wege ins dritte Reich, Esser: Die jüdische Weltpest EA, S.-A.-Opferkarten-Serie von Mjölnir), SA.-Ausrüstung, Baedeker, Benekendorff, Braune Windjacken, Chlorodont; Electro-Continova Judes, Gebrüder Enter; Geldschränke Franz Leicher, Hammer-Verlag, Heinloth & Co., Horn; Loden-Frey, Maggi Erbs, Nähstube f. Abzeichen des N.S.D.A.P. V. Konrad, National Kontrollkassen, Nymphosan; Photobericht Heinrich Hoffmann, Porolyt, Rodenstock, Roma-Manufaktur Karl Paesler, Salem, "Sicherweg", Süddeutsche Klischeeanstalt, Tuchhandlung Gottfried Kramer, Uhren-Klose, Wilh. Schmidt Spielwaren, Windjacken F. Damaschke, Zuban Torwart u.v.a.m.; - - - Seltene, frühe Hefte der illustrierten Monats- / 2x monatlich Zeitung der NSDAP.; - - - Hier (Dezember 1926) Wechsel auf 2x monatliches Erscheinen; - - - Haupt- / Schriftleitung: Hermann Esser; - - - Selten; RRR; LaLitZ 473; - - - Z u s t a n d: 2-, (original?) rotes Leinen mit goldenem Rückentitel + -Verzierungen, mit zahlreichen Abbildungen + Zeichnungen (1. Mjölnir-Titelblätter). Nur leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Einband mit unbedeutender Feuchtigkeitsspur, kaum berieben, wohl Neubindung jüngeren Datums (Vor- + Nachsätze), Papier leicht gebräunt, teils stockfleckig, einige Rätsel gelöst (Bleisift), einige wenige zeitgenössische Anmerkungen und Anstreichungen mit Bleistift, insgesamt überraschen frisch erhaltener Band / Hefte!!!
[SW: NSDAP; Parteigeschichte; Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei; Nationalsozialismus; NS.; Weimarer Republik; Deutsche Geschichte; Politik; Systemzeit; Kampfzeit; 1919 - 1933; Zeitgeschichte; Periodicals; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; Zeitschriften; Zeitungswesen; Journalismus; Pressewesen; Wahlen; Wahlkampf; Parteien; Parteigeschichte; Mjölnir;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 62738 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
--- Mindestbestellwert € 20,00 ---

EUR 2.500,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Holt, Victoria: Geheimnis einer Nachtigall : Roman / aus d. Engl. übers. von Margarete Längsfeld. Stuttgart [u.a.] : Dt. Bücherbund [1988]. 418 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. OPpbd. mit SU. Zwischen dem Indien der Kolonialzeit, dem viktorianischen England, Venedig, dem Schwarzwald, Konstantinopel und der Krim vollzieht sich das Schicksal einer mutigen Frau, die einer dunklen Vergangenheit entfliehen möchte. Zustand: orig. verschweißt. ~~~~~~~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik, England, Venedig, Schwarzwald, Konstantinopel, Krim, Indien Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Britische Inseln Erdkunde, Reise (s.a. Erdteile/Länder).~~~700~~30992~€ 6~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Im Schatten des Luchses ~: Roman / [aus d. Engl.] ins Dt. übertr. von Karin S. Krauskopf. ~~Sonderausg. ~~Köln : Lingen~[1975].~~~~453 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: ausreichend.~~~~~~~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Vorderer Orient + Nordafrika Krimi, Thriller, Spannung Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~38678~€ 3,8~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Sommermond ~: [Sommer-Mond] ; Roman / Philippa Carr [Pseud., d.i. Victoria Holt]. Aus d. Engl. übers. von Hilde Linnert. ~~~~München : Heyne~1990.~(Heyne-Bücher ; 7996 : allgemeine Reihe) (Ein Heyne-Buch)~~~443 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: vord. Umschlag an d. unteren Ecke etwas angeknickt (3 cm); erste zwei Blätter an d. oberen Ecke feuchtewellig; sonst gut erhalten; insgesamt akzeptabel.~~~~~~ISBN 3453036980~DE~~~~~Englische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~300~~40863~€ 3,9~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Tanz der Masken. Der Teufel zu Pferde. Verlorene Spur ~: 3 Romane / aus d. Engl. übers. von Margarete Längsfeld. ~~Vollständ. Taschenbuchausg. ~~München : Droemer Knaur~1988.~(Knaur ; 1697) (25 Jahre Taschenbücher)~~~381, 319, 383 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: gelesenes Ex. mit Rückenfalten; akzeptabel erhalten.~~~~~~ISBN 3426016974~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~39129~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Tochter der Täuschung ~: Roman / aus d. Engl. übers. von Margarete Längsfeld. ~~Deutschsprach. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe ~~München : Droemer Knaur~1993.~~~~384 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: sehr gut. ~~~~~~ISBN 3426193132~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Vorderer Orient + Nordafrika Krimi, Thriller, Spannung Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~34847~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Homeyer, Heinz von:~Der leuchtende Berg : Roman. ~~~~~Hamburg : v. Schröder~1954.~~~~309 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit SU. ~Zustand: SU randlädiert mit hinterlegten Einrissen; sonst gut erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur Deutsch + Mundart.~~~700~~19011~€ 6~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Honold, Klaus:~Museum der Erinnerungen ~: eine Erzählung und einundzwanzig Augenblicke ~~1. Aufl. ~~Darmstadt: Häusser~1995.~~~~95 S. ~Ill. ~Gr. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OHLwd.Antikbuch24-SchnellhilfeLwd. = Leinwand mit ill. Einbd. ~Zustand: neuwertig. ~~~~~~ISBN 3-89552-003-9~DE~~~~~Deutsche Literatur Deutsch + Mundart.~~~570~~22918~€ 11~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Honolka, Bert:~Die Mädchen von Buda und Pest : Die Geschichte e. summar. Liebe. ~~~[Lizenzausg.]. ~~Berlin [u.a.] : Dt. Buchgemeinschaft~1969.~~~~191 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~Ill. OPpbd. (Leinenstruktur). ~Zustand: sehr gut.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Belletristik, Ungarn, Budapest, heiterer Roman Deutsch + Mundart Europa : Ost (ehem.europ.Ostbl.+Jugosl.) Stadt, Land, Ort, Ortsteil, Topographica Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~570~~15996~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hooper, Kay:~Wer bist du, Amanda? ~: Roman / aus d. Amerikan. von Carsten Mayer. ~~Dt. Erstveröff., ungekürzte Buchgemeinschafts-Lizenzausg. ~~Rheda-Wiedenbrück [u.a.] : Bertelsmann-Club [u.a.]~[1997].~(Buch ; 55806) (Club-Premiere)~~~334 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~Bibl.- Einbd. ~Zustand: Bibl.-Ex., akzeptabel erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Englische, US-amerikanische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~28717~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horatius:~Herby Derby : ein Wirtschaftsroman. ~~~[1. - 10. Tsd.] ~~Frankfurt (am Main) : Insel~1971.~~~~282 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: SU randlädiert, sonst noch gut erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur Deutsch + Mundart Wirtschaft + Geld.~~~570~~15117~€ 3,5~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hornbacher, Marya:~Du hast nicht gesagt, ich liebe dich ~: Roman / Aus d. Amerikan. von Marie Rahn. ~~Ungekürzte Lizenzausg. ~~[Rheda-Wiedenbrück u.a.] : RM-Buch-und-Medien-Vertrieb [u.a.]~2005.~~~~443 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: sehr gut. ~~~~~~~DE~~~~~Englische, US-amerikanische Literatur Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~32777~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hornby, Nick:~A Long Way Down ~: Roman / aus d. Engl. von Clara Drechsler... ~~9. Aufl. ~~Köln : Kiepenheuer und Witsch~2005.~~~~341 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: noch gut erhalten. ~~~~~~ISBN 978-3-462-03455~DE~~~~~Englische Literatur Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~700~~38843~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horster, Hans:~Karussell der Liebe ~: e. Ballade vom flimmernden Rummelplatz d. Lebens / Hans-Ulrich Horster. ~~Sonderausg. ~~Köln : Lingen~[1965?].~~~~455 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: SU etwas randlädiert; befriedigend erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur, Belletristik Deutsch + Mundart Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~34242~€ 3,5~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horster, Hans-Ulrich:~Ein Student ging vorbei ~: Roman. ~~Lizenzausg. ~~Stuttgart ; Hamburg ; München : Deutscher Bücherbund~[1979].~~~~478 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: SU mit 2 kleinen Einrissen; sonst sehr gut erhalten; insgesamt gut.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Belletristik Deutsch + Mundart Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~23987~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horster, Hans-Ulrich:~Insel ohne Wiederkehr ~: Roman ~~[Nach d. Erfolgsroman Die Toteninsel]. ~~Köln : Lingen~1981.~~~~478 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: 3-zeilige Eintrag. hinten im Buch; befriedigend erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Belletristik, Südsee, Südseeinsel Deutsch + Mundart Australien, Ozeanien, Meere, Pole,Wasser Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~23672~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hosegood, Lewis:~Die Schöne und der Graf : Roman ~/ Übers. [aus d. Engl.] von Gretl Pirker. ~~Lizenzausg. ~~Stuttgart [u.a.] : Dt. Bücherbund~[1975 ?].~~~~399 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit SU. ~Zustand: noch gut erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~700~~15641~€ 2~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hoster, Hermann:~Viele sind berufen ~: e. Roman unter Ärzten. ~~Lizenzausg. ~~Murnau [u.a.] : Lux~1960.~~~~533 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Goldpräg. ohne SU. ~Zustand: akzeptabel. ~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur, Arztroman Deutsch + Mundart Medizin + Heilmethoden Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~29454~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hougron, Jean:~Das Mädchen von Saigon : Roman ~/ Übers. aus d. Franz. von Stefanie Neumann. ~~Dt. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe - Jubiläumsausg. ~~Hamburg [u.a.] : Zsolnay~1961.~~~~415 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Rückengoldpräg. in vollverklebter Transparentfolie (abwaschbar). ~Zustand: akzeptabel.~~~~~~~DE~~~~~Französische Literatur, Belletristik, Vietnam, Südostasien, französischer Soldat, Liebe Sprachen : Französisch Asien Krieg + Frieden, Militär + Waffen.~~~700~~14972~€ 3~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hougron, Jean:~...wird Sturm ernten : Roman ~/ übers. aus d. Franz. von Edmund Th. Kauer. ~~[Lizenzausg.]. ~~München : Copress-Verl.~1965.~~~~491 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Schwarzpräg. ohne SU. ~Zustand: befriedigend.~~~~~~~DE~~~~~Französische Literatur, Belletristik, Vietnam, Südostasien Sprachen : Französisch Asien Krieg + Frieden, Militär + Waffen.~~~700~~21847~€ 3,8~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howard, Elizabeth Jane:~Septemberhimmel ~: Roman / aus d. Engl. von Regina Winter. ~~Ungekürzte Buchgemeinschafts-Lizenzausg. ~~Rheda-Wiedenbrück [u.a.] : Bertelsmann-Club [u.a.]~[1995].~(Club Premiere) (Buch ; 12021)~~~543 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~Bibl.- Einbd. ~Zustand: Bibl.-Ex., befriedigend erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Englische Literatur Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~790~~32579~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Das Glücksrad oder der Zauber von Oxmoon : Roman ~/ Aus d. Englischen. ~~Lizenzausg. ~~Gütersloh : Bertelsmann~(c 1985).~~~~1247 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: befriedigend. ~~~~~~~DE~~~~~Englische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~1300~~1049~€ 3~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Die Erben von Penmarric : Roman ~/ aus d. Amerikan. übertr. von Günter Panske. ~~Lizenzausg. ~~Gütersloh [u.a.] : Bertelsmann [u.a.]~[1974].~~~~622 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit SU. ~Zustand: gut.~~~~~~~DE~~~~~Amerikanische Belletristik, England, englisches Schloss Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Britische Inseln Familie, Name, Adel Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~14940~€ 3,75~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Die Reichen sind anders ~: Roman / dt. Übers. [aus d. Engl.] von Günter Panske. ~~Genehmigte, ungekürzte Taschenbuchausg., 7. Aufl. ~~München : Heyne~1986.~(Heyne-Bücher : 1, Heyne allgemeine Reihe ; 5715)~~~845 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: Rücken etwas gerundet; befriedigend erhalten.~~~~~~ISBN 3-453-01158-9~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~24046~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Die Sünden der Väter : Roman ~/ aus d. Engl. übertr. von Elke Neidhardt. ~~Lizenzausg. ~~Gütersloh [u.a.] : Bertelsmann-Club [u.a.]~[1984].~~~~878 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: gut.~~~~~~~DE~~~~~Englische Literatur, Belletristik, Gesellschaftsroman, Familienroman, USA Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Amerika : Nord.~~~990~~6467~€ 3,8~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Gefährliche Visionen ~: Roman / Dt. [aus d. Engl. übers.] von Hermann Stiehl. ~~1. Aufl. ~~München [u.a.] : Knaus~1989.~~~~557 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: noch sehr gut erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~950~~23986~€ 3~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Teuflische Liebe. Anruf bei Nacht. Dunkle Küste ~: 3 Romane in 1 Bd / dt. Übers. (aus d. Engl.) von Claude de l'Orme... ~~Genehm., ungekürzte Taschenbuchausg. ~~München : Heyne~1988.~(Heyne ; 23/27) (Ein Heyne-Buch)~~~587 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: befriedigend. ~~~~~~ISBN 3453006461~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~37157~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Huby, Felix:~Pfarrerin Lenau. ~~~1. Aufl. ~~Stuttgart : Quell~1990.~~~~400 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Das Buch zur gleichnamigen SDR-Fernseh-Serie im Ersten Programm der ARD..." Zustand: ohne Lesespuren, sehr gut erhalten! ISBN: 3791823795
[SW: Deutsche christliche Belletristik, Filmroman Deutsch + Mundart Christliche Literatur, Mission +Erbauung Film, TV, Rundfunk.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 18566 - gefunden im Sachgebiet: Literatur / Belletristik
Anbieter: Antiquariat Bücher-Quell, DE-65620 Waldbrunn-Lahr (Westerwald)

EUR 3,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 1 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Walser, Martin - Widmungsexemplar Sammlung von 23 Bänden Verlag: Verschiedene Verlag: Verschiedene - sonst sehr gute Exemplare / Enthalten: Martin Walser - Eine Biographie; Jörg Magenau / Martin Walser - Bodensee-Literaturpreis 1967 der Stadt Überlingen, mit einer 12zeiligen Widmung auf Einband, 6. 1. (19)68 / Der Lebenslauf der Liebe. Roman; Martin Walser, (2 Ausgaben, davon ein Exemplar mit Widmung des Autors) / Angstblüte. Roman / Der Augenblick der Liebe. Roman / Tod eines Kritikers. Roman / Die Inszenierung. Roman / Jagd. Roman / Die Verteidigung der Kindheit. Roman / Brief an Lord Liszt. Roman / Das dreizehnte Kapitel. Roman / Halbzeit. Roman / Dorle und Wolf / Statt etwas, oder Der letzte Rank. Roman / Das Schwanenhaus. Roman / Brandung. Roman / Das Sofa. Eine Farce, 1961 / Martin Walser - "Mit der Schwere spielen". Lesebuch; Ausgewählt von Hans Christian Kosler / Ohne einander. Roman / Muttersohn. Roman / Shmekendike Blumen. Ein Denkmal = A dermonung für Sholem Yankev Abramovitsh / Mädchenleben, oder Die Heiligsprechung. Legende / sowie "Dies ist nicht meine ganze Geschichte"; Alissa Walser - Verschiedene Auflagen und Verlage, 1964-2019. Insgesamt ca. 5000 S., verschiedene Einbände, (teils Umschläge am Rücken leicht ausgeblichen/teils Namensstempel auf Vorsatz)
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 2F7832 - gefunden im Sachgebiet: Autographen
Anbieter: Celler Versandantiquariat, DE-29358 Eicklingen
Bei Problemen in Zusammenhang mit einer Bestellung erreichen Sie uns am besten über unsere E-Mail-Adresse: Celler.Versandantiquariat@t-online.de Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

EUR 160,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 5,90
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

GOTTHELF, Jeremias : Hansjoggeli der Erbvetter Büchergilde Gutenberg, Zürich 1944. Frontispiz, 103 Seiten Hardcover Jeremias Gotthelf (* 4. Oktober 1797 in Murten; † 22. Oktober 1854 in Lützelflüh) war das Pseudonym des Schweizer Schriftstellers und Pfarrers Albert Bitzius. Ab 1828 und vor allem ab 1831 betätigte sich Gotthelf journalistisch. Bis zu seinem Tod verfasste er rund 150 meist ungezeichnete Zeitungsartikel, in denen er politische, wirtschaftliche und soziale Themen behandelte. Die meisten seiner Artikel erschienen im Berner Volksfreund. Zielscheiben seiner Kritik waren prominente Berner Radikale wie Karl Neuhaus und Jakob Stämpfli. Heftige Auseinandersetzungen hatte er ausserdem mit dem Juristen Wilhelm Snell, einem Professor an der Universität Bern, der einen radikalen Liberalismus lehrte und die von Gotthelf geforderten Reformen als zu interventionistisch ablehnte. Politisch und persönlich stand Gotthelf dem liberalkonservativen Eduard Blösch nahe. 1836 fing Gotthelf mit der Schriftstellerei an. Sein erster Roman war Der Bauern-Spiegel. Der Name der Hauptfigur aus diesem Werk wurde zugleich der Schriftstellername von Bitzius: Jeremias Gotthelf. In den folgenden Jahren war er unermüdlich als Schriftsteller tätig und veröffentlichte Romane, Erzählungen, zeitgenössische und historische, sowie Aufsätze. Einen wesentlichen Anteil an der Verbreitung des literarischen Werkes von Jeremias Gotthelf in den norddeutschen Ländern hatte Julius Springer, in dessen Berliner Verlag ab 1846 sämtliche Schriften erschienen. Zur Steigerung der Bekanntheit hatte Springer seinem Autor immer wieder geraten, Redewendungen und Begriffe in lokaler Schweizer Mundart sparsam zu verwenden. Das erste Buch in hochdeutscher Fassung ist Uli der Knecht (1846). Springer bot Gotthelfs Bücher in unterschiedlichen Ausstattungen und in allen Preislagen an. Gottfried Keller rezensierte zwischen 1849 und 1855 eine Reihe von diesen Büchern (? s:Keller über Jeremias Gotthelf). Darin pries er seinen Landsmann als grossen epischen Dichter, kritisierte aber die Zügellosigkeit von dessen antiradikaler Propaganda. Seine Romane spiegeln in einem zum Teil erschreckenden Realismus das bäuerliche Leben im 19. Jahrhundert. Mit wenigen starken, wuchtigen Worten konnte er Menschen und Landschaften beschreiben. Gotthelf verstand es wie kaum ein anderer Schriftsteller seiner Zeit, die christlichen und die humanistischen Forderungen in seinem Werk zu verarbeiten. Herausragend in seinem Werk ist die Rahmennovelle Die schwarze Spinne (1842), in der er alte Sagen zu einer gleichnishaften Erzählung über christlich-humanistische Vorstellungen von Gut und Böse verarbeitet. Zuerst kaum beachtet, gilt diese Erzählung bei vielen Literaturkritikern als eines der Meisterwerke des deutschen Biedermeier. Thomas Mann schrieb darüber in Die Entstehung des Doktor Faustus, dass Gotthelf "oft das Homerische" berühre und dass er seine Schwarze Spinne "wie kaum ein zweites Stück Weltliteratur" bewundere. Als Schriftsteller, so beschrieb ihn Walter Muschg 1954, ist "dieser Aussenseiter […] fraglos nicht nur der grösste, sondern der einzige Erzähler ersten Ranges in der deutschen Literatur, der einzige, der sich mit Dickens, Balzac oder Dostojewskij vergleichen lässt." Weiter räumt Muschg besorgt ein: "Trotzdem ist er vielen hervorragenden Kennern unbekannt. Sein Name entlockt ihnen unfehlbar ein Lächeln, und es scheint ausgeschlossen, dass er jemals in die Weltliteratur eingehen wird. Nicht nur deshalb, weil nur ein Schweizer die Fülle seiner barbarischen Sprache ermessen kann." Sein Ideal einer von Fleiss, Bodenständigkeit, Heimatliebe und Religiosität geprägten Gesellschaft sah Gotthelf durch Individualismus, Radikalismus und die fortschreitende Industrialisierung bedroht. Als Symbole dieser vermeintlichen Gefährdung von Haus und Hof fungieren in seinem Werk auch Juden, die überwiegend negativ dargestellt werden, z. B. als Spekulanten und Betrüger; ebenso finden sich auch die antijudaistischen Legenden vom "Gottesmord" und der "jüdischen Verstocktheit" in seinen Erzählungen. Der Roman 2666 von Roberto Bolaño dreht sich unter anderem um den fiktiven Schriftsteller Benno von Archimboldi, der den Roman Bitzius über Gotthelfs Leben verfasst haben soll. Einige von Gotthelfs Werken wurden verfilmt. In der Schweiz waren Uli der Knecht (1954) und die Fortsetzung Uli der Pächter (1955) sehr erfolgreich. Regie führte der Emmentaler Regisseur Franz Schnyder und die später sehr erfolgreichen Darsteller Hannes Schmidhauser und Liselotte Pulver spielten die Hauptrollen. Gotthelfs Nachlass befindet sich in der Burgerbibliothek Bern. Zu seinen Ehren wurden in vielen Ortschaften, unter anderem in Zürich, Bern und Basel, Strassen nach ihm benannt, wobei jene in Basel einem ganzen Quartier, dem Gotthelf-Quartier, den Namen gibt. Im August 2012 wurde das Gotthelf Zentrum Emmental Lützelflüh im ehemaligen Pfarrhaus und den dazugehörigen Gebäuden eröffnet. Gotthelfs Gedenktag im Evangelischen Namenkalender der Evangelischen Kirche in Deutschland ist der 22. Oktober. (quelle:wikipedia) : Das Buch ist in Schriftdeutsch verfasst, nicht in Bärndütsch. Der Buchrücken hat sich teilweise gelöst, ansonsten, sehr gutes Exemplar, die Bindung ist einwandfrei, gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : GUT - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Deutsche Literatur, Helvetica, Der Bauern-Spiegel oder Lebensgeschichte des Jeremias Gotthelf, von ihm selbst beschrieben, Roman 1837 Die Wassernoth im Emmental, 1838 Wie fünf Mädchen im Branntwein jämmerlich umkommen, Erzählung, 1838 Leiden und Freuden eines Schulmeisters, Roman, 1838/39 Dursli der Branntweinsäufer oder der heilige Weihnachtsabend, Novelle, 1839 Die Armennoth, Traktat, 1840/51 Wie Joggeli eine Frau sucht, Erzählung, 1841 Elsi, die seltsame Magd, Novelle, 1843 Die schwarze Spinne, Novelle, 1842 Wie Anne Bäbi Jowäger haushaltet und wie es ihm mit dem Doktern geht, Roman, 1843/44 Geld und Geist, Roman, 1843/44 Kurt von Koppigen, Erzählung, 1844/50 Der Geldstag, Roman, 1846 Hans Joggeli der Erbvetter, Erzählung, 1846 Jacobs, des Handwerksgesellen, Wanderungen durch die Schweiz, Roman, 1846/47 Käthi, die Grossmutter, oder: der wahre Weg durch jede Noth, Roman, 1847 Uli der Knecht, Uli der Pächter, Doppelroman, 1846-1849 Der Notar in der Falle, Erzählung, 1848 Michels Brautschau, Erzählung, 1849 Die Käserei in der Vehfreude, Roman, 1850 Das Erdbeeri-Mareili, Novelle, 1850 Der Besenbinder von Rychiswyl, Erzählung, 1851 Zeitgeist und Berner Geist, Roman, 1851 Barthli der Korber, Erzählung, 1852 und viele Kalendergeschichten, Aufsätze, Briefe und Predigten, Jeremias Gotthelf Person des evangelischen Namenkalenders Reformierter Theologe (19. Jahrhundert) Reformierter Geistlicher (19. Jahrhundert) Autor Biedermeier (Literatur) Literatur (19. Jahrhundert) Literatur (Deutsch) Literatur (Schweiz) Literatur (Alemannisch) Erzählung Novelle Roman, Epik Korporierter im Schweizerischen Zofingerverein Person des Christentums (Schweiz) Christliche Literatur Pseudonym Schweizer Geboren 1797 Gestorben 1854 Mann]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 49172 - gefunden im Sachgebiet: Helvetica
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 11,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gaddis, William: Die Fälschung der Welt : Roman. Frankfurt am Main : Zweitausendeins Verlag., 1999. Deutsch von Marcus Ingendaay. The recognitions. Schönes Exemplar der DURCHGESEHENEN Auflage. BEILIEGT: Ausführliches INTERVIEW mit Gaddis (FOCUS 50/1998) - Der Roman Die Fälschung der Welt des amerikanischen Autors William Gaddis erschien erstmals 1955 unter dem Originaltitel The Recognitions im New Yorker Harcourt Verlag. Das Werk blieb zunächst nach dem einhelligen Verriss durch die Literaturkritik auch vom Publikum unbeachtet. Durch eine kleine Gruppe begeisterter Leser blieb dennoch ein Interesse an dem außerordentlich komplexen Roman wach. 1976 erhielt Gaddis für seinen Folgeroman JR den National Book Award, wonach auch das öffentliche Interesse an seinem monumentalen Erstlingswerk wuchs. Das renommierte Time Magazine zählte The Recognitions im Januar 2010 zu den 100 besten englischsprachigen Romanen seit 1923. Der Roman untersucht das Thema Fälschungen auf einer breiten Ebene: Falsche Geldscheine, gefälschte Gemälde und vorgetäuschte Gefühle bestimmen sowohl die Welt der calvinistischen Puritaner als auch der New Yorker Szene. . Entstehungsgeschichtlicher Hintergrund: The Recognitions entstand in einem längeren Zeitraum von rund sieben Jahren, in denen William Gaddis fortwährend an seinem Erstlingsroman arbeitete. Ursprünglich sollte das Werk nach Gaddis eigenen Aussagen erheblich kürzer und weniger komplex ausfallen und war als eine ausdrückliche Parodie auf Goethes Faust gedacht, in der ein Künstler die Rolle des Gelehrten Doktor Faustus übernehmen sollte. In der Entstehungszeit des Romans reiste Gaddis nach Mexiko, Zentralamerika und Europa. Während seines Aufenthaltes in Spanien 1948 las er dort die umfangreiche Vergleichsstudie über Mythologie und Religion The Golden Bough: A Study in Magic and Religion des schottischen Anthropologen James George Frazer, in der dieser die Entstehung der Religionen aus früheren Mythen aufzuzeigen versucht. Frazers Erklärung des Ursprungs der Religionen aus Mythen beeinflusste Gaddis Sichtweise maßgeblich und inspirierte vermutlich auch seine Vorstellung der modernen Welt als einer großen Fälschung. Die Lektüre von The Golden Bough führte Gaddis insbesondere zu der Erkenntnis, dass das zentrale Motiv von Goethes Faust auf die aus dem Urchristentum überlieferte Schilderung des Lebens des heiligen Clemens und seiner Suche nach Erlösung in den sogenannten Pseudo-Klementinen zurückgeht, die später als Recognitiones ins Lateinische übersetzt wurden. Auf dem Hintergrund dieser Zusammenhänge änderte und erweiterte Gaddis die ursprüngliche Ausrichtung seines in der Entstehung begriffenen Romanes grundlegend; als Titel seines Werkes wählte er im amerikanischen Original nunmehr eine unmittelbare Anlehnung an die Clementinischen Recognitiones. Mit dieser Ausweitung der Konzeption seines Romanes auf die Geschichte der Reise eines zeitweilig in die Irre geleiteten Heldens und dessen Suche nach Erlösung verknüpfte Gaddis zugleich die Intention, die vielfältigen mythischen und bildhaften Anleihen wie auch Verfälschungen in der modernen Kultur literarisch zu gestalten. Der anfangs von seinem Verfasser als begrenzte Faust-Parodie konzipierte Roman erhielt damit eine theoretisch schrankenlose epische Breite als umfassende Pilgerfahrt der Erkenntnis, aufbauend auf einer Parodie der Clementinischen Recognitiones. 1949 stellte Gaddis einen ersten Entwurf seines Werkes fertig, den er wie sich aus seinen gesammelten Briefen entnehmen lässt in den folgenden Jahren kontinuierlich revidierte und erweitert, bis er schließlich seinem Verleger Harcourt Anfang 1954 ein etwa 480.000 Worte umfassendes vollständiges Manuskript als endgültige Version des Romans vorlegte. Zuvor veröffentlichte Gaddis in der Zeitschrift New World Writing 1952 einen Teil des zweiten Kapitels seines Gesamtwerkes in einer leicht veränderten Fassung. . Rezeption: . Joachim Kalka beschrieb in seiner Kritik vom 5. Dezember 1998 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung anlässlich des Erstausgabe der eindrucksvollen" deutschen Übersetzung von Marcus Ingendaay die große Freude, die der erneute Blick auf dieses heilige Monstrum der amerikanischen Gegenwartsliteratur" bereite. Das Buch sei großartig und irritierend; selbst dort, wo der Leser enttäuscht sei, müsse er einräumen, dass es eine Enttäuschung auf allerhöchstem Niveau sei. Die Fälschung der Welt" sei ein enzyklopädisch-barocker Roman (an die 1250 Seiten) mit einem sehr ehrgeizigen philosophisch-ästhetischen Programm, einem ironisch-passionierten Verwirrspiel mit den letzten Fragen von Kunst und Religion, einer Unzahl von Figuren in raffiniert verknüpften Beziehungen und einem ungeheuerlichen Requisitenapparat." Die wechselnden Schauplätze insbesondere die schmerzhaft dicht beschriebene Enge von Greenwich Village mit seinen allesamt gnadenlos scheiternden Künstlerexistenzen und die Vielzahl der Bücher, Bilder, Alltagsdetails, Zitate seien bei Gaddis jedoch nicht Teil eines traditionellen Versuchs, Wirklichkeit mimetisch zu simulieren und in großem, realistischem Griff dem Leser die Welt zu schenken". Der Roman gehöre bereits jetzt entschieden zu den Unternehmungen, die mit hohem, reflektiertem sprachlichem Aufwand eine eigene Welt der Literatur konstruieren." . Aus: wikipedia Originalpappband 1240 Seiten ; 22 cm. 2., DURCHGESEHENE Auflage. ISBN: 3861502364 The recognitions. Schönes Exemplar der DURCHGESEHENEN Auflage. BEILIEGT: Ausführliches INTERVIEW mit Gaddis (FOCUS 50/1998) - Der Roman Die Fälschung der Welt des amerikanischen Autors William Gaddis erschien erstmals 1955 unter dem Originaltitel The Recognitions im New Yorker Harcourt Verlag. Das Werk blieb zunächst nach dem einhelligen Verriss durch die Literaturkritik auch vom Publikum unbeachtet. Durch eine kleine Gruppe begeisterter Leser blieb dennoch ein Interesse an dem außerordentlich komplexen Roman wach. 1976 erhielt Gaddis für seinen Folgeroman JR den National Book Award, wonach auch das öffentliche Interesse an seinem monumentalen Erstlingswerk wuchs. Das renommierte Time Magazine zählte The Recognitions im Januar 2010 zu den 100 besten englischsprachigen Romanen seit 1923. Der Roman untersucht das Thema Fälschungen auf einer breiten Ebene: Falsche Geldscheine, gefälschte Gemälde und vorgetäuschte Gefühle bestimmen sowohl die Welt der calvinistischen Puritaner als auch der New Yorker Szene. . Entstehungsgeschichtlicher Hintergrund: The Recognitions entstand in einem längeren Zeitraum von rund sieben Jahren, in denen William Gaddis fortwährend an seinem Erstlingsroman arbeitete. Ursprünglich sollte das Werk nach Gaddis eigenen Aussagen erheblich kürzer und weniger komplex ausfallen und war als eine ausdrückliche Parodie auf Goethes Faust gedacht, in der ein Künstler die Rolle des Gelehrten Doktor Faustus übernehmen sollte. In der Entstehungszeit des Romans reiste Gaddis nach Mexiko, Zentralamerika und Europa. Während seines Aufenthaltes in Spanien 1948 las er dort die umfangreiche Vergleichsstudie über Mythologie und Religion The Golden Bough: A Study in Magic and Religion des schottischen Anthropologen James George Frazer, in der dieser die Entstehung der Religionen aus früheren Mythen aufzuzeigen versucht. Frazers Erklärung des Ursprungs der Religionen aus Mythen beeinflusste Gaddis Sichtweise maßgeblich und inspirierte vermutlich auch seine Vorstellung der modernen Welt als einer großen Fälschung. Die Lektüre von The Golden Bough führte Gaddis insbesondere zu der Erkenntnis, dass das zentrale Motiv von Goethes Faust auf die aus dem Urchristentum überlieferte Schilderung des Lebens des heiligen Clemens und seiner Suche nach Erlösung in den sogenannten Pseudo-Klementinen zurückgeht, die später als Recognitiones ins Lateinische übersetzt wurden. Auf dem Hintergrund dieser Zusammenhänge änderte und erweiterte Gaddis die ursprüngliche Ausrichtung seines in der Entstehung begriffenen Romanes grundlegend; als Titel seines Werkes wählte er im amerikanischen Original nunmehr eine unmittelbare Anlehnung an die Clementinischen Recognitiones. Mit dieser Ausweitung der Konzeption seines Romanes auf die Geschichte der Reise eines zeitweilig in die Irre geleiteten Heldens und dessen Suche nach Erlösung verknüpfte Gaddis zugleich die Intention, die vielfältigen mythischen und bildhaften Anleihen wie auch Verfälschungen in der modernen Kultur literarisch zu gestalten. Der anfangs von seinem Verfasser als begrenzte Faust-Parodie konzipierte Roman erhielt damit eine theoretisch schrankenlose epische Breite als umfassende Pilgerfahrt der Erkenntnis, aufbauend auf einer Parodie der Clementinischen Recognitiones. 1949 stellte Gaddis einen ersten Entwurf seines Werkes fertig, den er wie sich aus seinen gesammelten Briefen entnehmen lässt in den folgenden Jahren kontinuierlich revidierte und erweitert, bis er schließlich seinem Verleger Harcourt Anfang 1954 ein etwa 480.000 Worte umfassendes vollständiges Manuskript als endgültige Version des Romans vorlegte. Zuvor veröffentlichte Gaddis in der Zeitschrift New World Writing 1952 einen Teil des zweiten Kapitels seines Gesamtwerkes in einer leicht veränderten Fassung. . Rezeption: . Joachim Kalka beschrieb in seiner Kritik vom 5. Dezember 1998 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung anlässlich des Erstausgabe der eindrucksvollen" deutschen Übersetzung von Marcus Ingendaay die große Freude, die der erneute Blick auf dieses heilige Monstrum der amerikanischen Gegenwartsliteratur" bereite. Das Buch sei großartig und irritierend; selbst dort, wo der Leser enttäuscht sei, müsse er einräumen, dass es eine Enttäuschung auf allerhöchstem Niveau sei. Die Fälschung der Welt" sei ein enzyklopädisch-barocker Roman (an die 1250 Seiten) mit einem sehr ehrgeizigen philosophisch-ästhetischen Programm, einem ironisch-passionierten Verwirrspiel mit den letzten Fragen von Kunst und Religion, einer Unzahl von Figuren in raffiniert verknüpften Beziehungen und einem ungeheuerlichen Requisitenapparat." Die wechselnden Schauplätze insbesondere die schmerzhaft dicht beschriebene Enge von Greenwich Village mit seinen allesamt gnadenlos scheiternden Künstlerexistenzen und die Vielzahl der Bücher, Bilder, Alltagsdetails, Zitate seien bei Gaddis jedoch nicht Teil eines traditionellen Versuchs, Wirklichkeit mimetisch zu simulieren und in großem, realistischem Griff dem Leser die Welt zu schenken". Der Roman gehöre bereits jetzt entschieden zu den Unternehmungen, die mit hohem, reflektiertem sprachlichem Aufwand eine eigene Welt der Literatur konstruieren." . Aus: wikipedia
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 278187 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 36,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Lebert, Hans: Die Wolfshaut : Roman. Wien, Europaverlag, 1991. Mit einem Nachwort von Jürgen Egyptien. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. BEILIEGEN: ZWEI Zeitungsartikel zum Tod des Autors, eine sehr ausführliche REZENSION durch Eberhard Falcke und ein umfangreicher Beitrag von GÜNTHER NENNING über Lebers Roman " Der Feuerkreis" - Hans Lebert, eigentlich: Johann Artur Lebert, (geboren am 9. Jänner 1919 in Wien; gestorben am 20. August 1993 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Schriftsteller und Opernsänger. Hans Lebert, dessen Familie durch den frühen Tod des Vaters in finanzielle Nöte geriet, begann nach seiner Schulzeit eine Gesangsausbildung. Er wurde zunächst Chorsänger, spezialisierte sich dann auf Wagner-Rollen, war aber nach dem Krieg gezwungen, wegen der fehlenden Auftrittsmöglichkeiten seine Sängerkarriere aufzugeben. Daraufhin konzentrierte er sich auf das Schreiben, zu dem ihn schon sein Onkel Alban Berg ermutigt hatte. Lebert wurde, nachdem er seine Einberufung in die deutsche Wehrmacht ignoriert hatte, 1941 wegen Wehrkraftzersetzung" angeklagt und entging seiner Verurteilung nur durch die Vortäuschung einer Schizophrenie. Den Krieg verbrachte er auf dem Familiensitz im steirischen Trahütten und war dort nach eigenen Angaben im Widerstand aktiv. Nach dem Krieg und einigen, letzten Engagements als Sänger ließ sich Lebert erst in Wien, dann ab 1956 in Baden nieder, wo er in Zurückgezogenheit seiner schriftstellerischen Tätigkeit nachging. Seine ersten Werke, größtenteils Landschafts- und Naturgedichte mit großer Bildhaftigkeit, wurden zunächst in den Literaturzeitschriften Plan und Neue Wege (Wien) veröffentlicht. Sein Roman Die Wolfshaut, 1960 zuerst beim Claassen-Verlag in Hamburg erschienen und vor allem als Nachdruck in der DDR erfolgreich, brachte Lebert den Durchbruch als Autor. Schriftsteller wie Ernst Jünger und Heimito von Doderer waren von dem Roman begeistert. Es wurde auf inhaltliche wie stilistische Parallelen zwischen Die Wolfshaut und dem drei Jahre später erschienenen Roman Frost von Thomas Bernhard hingewiesen. 1961 wurde Hans Lebert mit dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet, 1962 erhielt Lebert den Österreichischen Staatspreis; 1968 wurde ihm die Adalbert-Stifter-Medaille verliehen. Abermals zog er sich zurück, um von 1965 bis 1971 am nachfolgenden Roman Der Feuerkreis zu arbeiten, mit dem er versuchte, den faschistischen Mythos gewissermaßen von innen her aufzusprengen." Die fehlende breite Rezeption der Wolfshaut, negative Kritik am Feuerkreis und schließlich der Tod seiner Frau Anette geborener Schön (1923 1974)[6] führten zum völligen Rückzug Leberts aus dem literarischen Leben. Mit Ausnahme von vereinzelten, unbedeutend gebliebenen Erzählungen veröffentlichte Lebert über zwanzig Jahre lang nichts mehr. Erst die Neuauflage der Wolfshaut im Jahr 1991 brachte Lebert in seinen letzten, von schwerer Krankheit geprägten Lebensjahren erneut Anerkennung. Zeitgenössische Autoren zeigten sich begeistert von dem Werk; Elfriede Jelinek bezeichnete Die Wolfshaut als eines der größten Leseerlebnisse ihres Lebens" und erste[n] radikal moderne[n] Roman der österreichischen Nachkriegsliteratur". Als die späte Renaissance seiner Werke ihm 1992 den Grillparzer-Preis einbrachte, sprach er sich aber besonders gegen diese Autoren aus, die ihn in seiner harschen Kritik an Österreich als einen Vorgänger ansahen und die Österreich beschimpfen und lächerlich machen, um im Ausland dafür Applaus zu ernten. Solche Autoren bereiten eine Kolonisation vor." Leberts Hauptwerke, Das Schiff im Gebirge, Der Feuerkreis und vor allem Die Wolfshaut, in denen er heftige Kritik an der ländlichen Gesellschaft im Österreich der unmittelbaren Nachkriegszeit und dem Unterbleiben einer Aufarbeitung des Nationalsozialismus übt, zählen zu den bedeutendsten österreichischen Antiheimatromanen". Die Wolfshaut diente als Vorlage für das gleichnamige Stück von Helmut Peschina (Bearbeitung) und Robert Matejka (Regie), das in Österreich zum Hörspiel des Jahres 2005 gewählt wurde. Hans Lebert verstarb am 20. August 1993 in seiner Badener Wohnung, Elisabethstraße 23; er wurde am 30. August 1993 auf dem Wiener Zentralfriedhof zur letzten Ruhe bestattet (Gruppe 87A, Reihe 63, Nummer 25). (aus Wikipedia). Originalleinen mit Original-Schutzumschlag und zusätzlichem Originaltransparentumschlag 629 Seiten .22 cm 1.Auflage. ERSTAUSGABE dieser Ausgabe. FRISCHES, SEHR schönes Exemplar der ERSTAUSGABE. BEILIEGEN: ZWEI Zeitungsartikel zum Tod des Autors, eine sehr ausführliche REZENSION durch Eberhard Falcke und ein umfangreicher Beitrag von GÜNTHER NENNING über Lebers Roman " Der Feuerkreis" - Hans Lebert, eigentlich: Johann Artur Lebert, (geboren am 9. Jänner 1919 in Wien; gestorben am 20. August 1993 in Baden bei Wien) war ein österreichischer Schriftsteller und Opernsänger. Hans Lebert, dessen Familie durch den frühen Tod des Vaters in finanzielle Nöte geriet, begann nach seiner Schulzeit eine Gesangsausbildung. Er wurde zunächst Chorsänger, spezialisierte sich dann auf Wagner-Rollen, war aber nach dem Krieg gezwungen, wegen der fehlenden Auftrittsmöglichkeiten seine Sängerkarriere aufzugeben. Daraufhin konzentrierte er sich auf das Schreiben, zu dem ihn schon sein Onkel Alban Berg ermutigt hatte. Lebert wurde, nachdem er seine Einberufung in die deutsche Wehrmacht ignoriert hatte, 1941 wegen Wehrkraftzersetzung" angeklagt und entging seiner Verurteilung nur durch die Vortäuschung einer Schizophrenie. Den Krieg verbrachte er auf dem Familiensitz im steirischen Trahütten und war dort nach eigenen Angaben im Widerstand aktiv. Nach dem Krieg und einigen, letzten Engagements als Sänger ließ sich Lebert erst in Wien, dann ab 1956 in Baden nieder, wo er in Zurückgezogenheit seiner schriftstellerischen Tätigkeit nachging. Seine ersten Werke, größtenteils Landschafts- und Naturgedichte mit großer Bildhaftigkeit, wurden zunächst in den Literaturzeitschriften Plan und Neue Wege (Wien) veröffentlicht. Sein Roman Die Wolfshaut, 1960 zuerst beim Claassen-Verlag in Hamburg erschienen und vor allem als Nachdruck in der DDR erfolgreich, brachte Lebert den Durchbruch als Autor. Schriftsteller wie Ernst Jünger und Heimito von Doderer waren von dem Roman begeistert. Es wurde auf inhaltliche wie stilistische Parallelen zwischen Die Wolfshaut und dem drei Jahre später erschienenen Roman Frost von Thomas Bernhard hingewiesen. 1961 wurde Hans Lebert mit dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet, 1962 erhielt Lebert den Österreichischen Staatspreis; 1968 wurde ihm die Adalbert-Stifter-Medaille verliehen. Abermals zog er sich zurück, um von 1965 bis 1971 am nachfolgenden Roman Der Feuerkreis zu arbeiten, mit dem er versuchte, den faschistischen Mythos gewissermaßen von innen her aufzusprengen." Die fehlende breite Rezeption der Wolfshaut, negative Kritik am Feuerkreis und schließlich der Tod seiner Frau Anette geborener Schön (1923 1974)[6] führten zum völligen Rückzug Leberts aus dem literarischen Leben. Mit Ausnahme von vereinzelten, unbedeutend gebliebenen Erzählungen veröffentlichte Lebert über zwanzig Jahre lang nichts mehr. Erst die Neuauflage der Wolfshaut im Jahr 1991 brachte Lebert in seinen letzten, von schwerer Krankheit geprägten Lebensjahren erneut Anerkennung. Zeitgenössische Autoren zeigten sich begeistert von dem Werk; Elfriede Jelinek bezeichnete Die Wolfshaut als eines der größten Leseerlebnisse ihres Lebens" und erste[n] radikal moderne[n] Roman der österreichischen Nachkriegsliteratur". Als die späte Renaissance seiner Werke ihm 1992 den Grillparzer-Preis einbrachte, sprach er sich aber besonders gegen diese Autoren aus, die ihn in seiner harschen Kritik an Österreich als einen Vorgänger ansahen und die Österreich beschimpfen und lächerlich machen, um im Ausland dafür Applaus zu ernten. Solche Autoren bereiten eine Kolonisation vor." Leberts Hauptwerke, Das Schiff im Gebirge, Der Feuerkreis und vor allem Die Wolfshaut, in denen er heftige Kritik an der ländlichen Gesellschaft im Österreich der unmittelbaren Nachkriegszeit und dem Unterbleiben einer Aufarbeitung des Nationalsozialismus übt, zählen zu den bedeutendsten österreichischen Antiheimatromanen". Die Wolfshaut diente als Vorlage für das gleichnamige Stück von Helmut Peschina (Bearbeitung) und Robert Matejka (Regie), das in Österreich zum Hörspiel des Jahres 2005 gewählt wurde. Hans Lebert verstarb am 20. August 1993 in seiner Badener Wohnung, Elisabethstraße 23; er wurde am 30. August 1993 auf dem Wiener Zentralfriedhof zur letzten Ruhe bestattet (Gruppe 87A, Reihe 63, Nummer 25). (aus Wikipedia).
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 291498 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 75,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

de balzac, honoré die menschliche komödie. werkausgabe in übersetzungen von walter benjamin, otto flake, emmi hirschberg, else v. hollander, hugo kaatz, paul mayer, rosa schapire, ernst weiss, paul zech u. v. a.; diverse einzelbände; preisangabe pro band zürich: diogenes verlag. 1977 oktav. paperback sehr gute exemplare. folgende bände stehen zur verfügung: band 130/III: modeste mignon, roman (365 seiten) / band 130/V: die falsche geliebte, erzählungen (309 seiten) / band 130/VIII: beatrix, roman (485 seiten) / band 130/IX: die frau von dreißig jahren, roman ( 287 seiten) / band 130/X: vater goriot, roman (368 seiten) / band 130/XI: oberst chabert, erzählungen (349 seiten) / band 130/XII: der ehekontrakt, erzählungen (435 seiten) / band 130/XIV: eugenie grandet, roman (279 seiten) / band 130/XVII: nebenbuhler, erzählungen (394 seiten) / band 130/XX: cäsarbirotteaus größe und niedergang, roman (456 seiten) / band 130/XXII: glanz und elend der kurtisanen, erster teil, roman (438 seiten) / band 130/XXVI: vetter pons, roman (451 seiten) / band 130/XXVII: volksvertreter, erzählungen (500 seiten) / band 130/XXVIII: die kleinbürger, roman (750 seiten) / band 130/XXIX: eine dunkle geschichte, erzählungen (328 seiten) / band 130/XXX: die königstreuen, roman (490 seiten) / band 130/XXXII: der landarzt, roman (351 seiten - gutes exemplar) / band 130/XXXVI: buch der mystik, erzählungen (392 seiten) / band 130/XXXVII: das ungekannte meisterwerk, erzählungen (307 seiten) / band 130/XXXVIII: der alchimist, roman (279 seiten) / band 130/XXXIX: der verstoßene sohn, erzählungen (255 seiten); taschenbuchausgaben; meist ungelesen; vereinzelt mit leserillen bzw. mit minimal beflecktem einband oder schnitt.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 00024W - gefunden im Sachgebiet: werkausgaben
Anbieter: alt-saarbrücker antiquariat, DE-66119 Saarbrücken

EUR 3,30
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

buck, pearl s. werke in 12 einzelbänden. gütersloh / berlin / basel: berteslmann verlag / dt. buchgemeinschaft. 1970 oktav. hardcover sehr gute exemplare. ungelesen, tadellos; gebundene ausgaben, 12 uniforme bände: schwarzes, goldgeprägtes originalhalbleder mit farbbig illustrierten einbanddecken, farbiken kopschnitten; die sammlung umfasst folgende bände: die töchter der madame liang. roman,, 287 seiten / alle unter einem himmel. roman, 221 seiten / des lebens ganze fülle. roman, 348 seiten / lebendiger bambus. roman, 446 seiten / der regenbogen. roman, 251 seiten / letzte große liebe. roman, 254 seiten / wo die sonne aufgeht. roman, 221 seiten / mandala. roman, 285 seiten / die chinesische heirat, 220 seiten / die große liebe. roman, 317 seiten / die verborgene blume. roman, 316 seiten / land der hoffnung. land der trauer. roman, 381 seiten; dei bändeminimal lagerschief, die bände erschienen zwischen 1970 und 1980
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 067665 - gefunden im Sachgebiet: werkausgaben
Anbieter: alt-saarbrücker antiquariat, DE-66119 Saarbrücken

EUR 42,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 2 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Conradi, Lydia Das Haus der Granatäpfel Piper 2019 Taschenbuch 187x120x41 mm ISBN: 9783492313902
[SW: Roman orientalisch, Roman Reisen, Roman Orient, Roman Archäologie, Roman Ausgrabungen, Frauenschicksal, Roman Frauenemanzipation, Roman historisch, Roman geschichtlich, Roman Unterhaltung, Deutsche Geschichte, Roman Abenteuer, Roman für Frauen, Orient]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 231129 - gefunden im Sachgebiet: Varia
Anbieter: Versandantiquariat Jena, DE-07745 Jena
Bestellen Sie heute und zahlen Sie nach Erhalt. Volles Rückgaberecht. Zahlungsinformationen folgen per E-Mail.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 2,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,95
Lieferzeit: 1 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Roman-Bibliothek zu Über Land und Meer. VIERZEHNTER ( 14.)  Jahrgang.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Romanbibliothek, Golgatha, Antike Hackländer, F. W. (Hrsg.): Deutsche Roman-Bibliothek zu Über Land und Meer. VIERZEHNTER ( 14.) Jahrgang. Stuttgart, Verlag der Deutschen verlags-Anstalt, vormals Eduard Hallberger, 1886. Zweiter Band. Einband mit nur leichten Gebrauchsspuren. Die Seiten papierbedingt gebräunt. Sonst sehr gutes Exemplar. ENTHÄLT : Hugo Klein. Blinde Liebe. Roman. - Emile Erhard: Die Lehnsjungfer. Roman. Hieronymus Lorm: Auf dem einsamen Schlosse. Roman. Josph Viktor Widmann: Die Löwen in Weidling. Roman. E. Merk: Ein liebestraum. - FEUILLETON Beiträge über Brasilien, Weibliche Ärzte, das texanische Gerichtswesen, Pokahontas, das Bier bei den Völkern des Altertums, Aphorismen von Otto Ernst und zahlreiche lyrische Beiträge. Originalleinen. 626-1248 seiten. Einband mit nur leichten Gebrauchsspuren. Die Seiten papierbedingt gebräunt. Sonst sehr gutes Exemplar. ENTHÄLT : Hugo Klein. Blinde Liebe. Roman. - Emile Erhard: Die Lehnsjungfer. Roman. Hieronymus Lorm: Auf dem einsamen Schlosse. Roman. Josph Viktor Widmann: Die Löwen in Weidling. Roman. E. Merk: Ein liebestraum. - FEUILLETON Beiträge über Brasilien, Weibliche Ärzte, das texanische Gerichtswesen, Pokahontas, das Bier bei den Völkern des Altertums, Aphorismen von Otto Ernst und zahlreiche lyrische Beiträge.
[SW: Romanbibliothek, Golgatha, Antike]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 255323 - gefunden im Sachgebiet: Periodica / Zeitschriften
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 28,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fredriksson, Marianne  Hannas Töchter. Bild-Bestseller-Bbiliothek 2

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fredriksson, Marianne Hannas Töchter. Bild-Bestseller-Bbiliothek 2 Weltbild, Augsburg Augsburg 2004 Gebunden Aus d. Schwedischen v.: Kapoun, Senta Deutsch Anna, Hanna och Johanna. Kurzbeschreibung Als Anna ihre 90jährige Mutter Johanna im Pflegeheim besucht, ist diese nicht mehr ansprechbar. Es ist zu spät, um Antworten auf die vielen Fragen, die Anna zum Leben ihrer Mutter und Großmutter Hanna gerne noch gestellt hätte, zu bekommen. Doch es gibt Aufzeichnungen von Großmutter und Mutter. Also macht sich Anna allein auf, beider Leben genauer kennenzulernen und erhält Einsichten, die Aspekte ihres eigenen Lebens klarer erscheinen lassen. Dieser spannende Roman erzählt drei Lebensgeschichten und lässt zugleich zweihundert Jahre schwedische Geschichte aufleben. Über den Autor Marianne Fredriksson wurde 1927 in Göteborg geboren. Ihr Vater war Schiffbauer und hat seine Töchter wie Jungen erzogen. Ihre Eltern hätten sie von klein auf ermutigt, ihre Träume zu verwirklichen und einen Beruf zu finden, der sie unabhängig mache, sagt sie in einem Interview. Nach dem Besuch einer höheren Schule wurde sie zunächst Korrektorin, dann Journalistin bei der Lokalzeitung Göteborgstidningen. Ihr erster publizistischer Erfolg war eine Reportage über die Überlebenden eines Schiffsunglücks - die sie gleichzeitig vor dem Erfrieren rettete, während sie sie befragte. Marianne Fredriksson gab ihren Beruf nicht auf, als sie 1949 einen Schiffsingenieur heiratete und bald danach zwei Töchter bekam. Ihr Mann Sven, der regelmäßig vier Monate zur See fuhr und anschließend vier Monate zu Hause verbrachte, unterstützte sie sehr. Ihre journalistische Karriere führte sie über die Zeitschrift Allt i hemmet (ein Einrichtungsmagazin) zum Magazin Vi Föraldrar (dem schwedischen Pendant zu Eltern), das sie lange als Chefredakteurin leitete, und anschließend 1974 zur größten schwedischen Zeitung Svenska Dagbladet. Dort leitete sie ein siebenköpfiges Ressort, das sich dem modernen Alltagsleben und der Psychologie widmete. Ihre Seiten gehörten immer wieder zu den meistgelesenen des Blattes. Erst mit 53 Jahren, nachdem ihre Kinder das Elternhaus verlassen hatten und Marianne Fredriksson eine schwere persönliche Krise überwunden hatte, fing sie an, einen Roman zu schreiben - immer morgens vor der Arbeit, zwischen fünf und sieben Uhr. Evas bok (so der Originaltitel des ersten Buches) erschien 1980 als erster einer ganzen Reihe von Romanen. Es folgten Kains bok (1981), Noreas Saga (1983), weitere Bücher zu Motiven aus der Bibel und der Geschichte, und 1985 ein Buch, in dem sie auf viele ihrer eigenen Kindheitserinnerungen zurückgriff, um das Leben eines kleinen Jungen zur Zeit des Krieges in Schweden zu beschreiben : Simon och ekarna (Simon und die Eichen). Marianne Fredriksson war in Schweden schon längst nicht nur eine bekannte Journalistin, sondern auch eine erfolgreiche Schriftstellerin - das achte Buch, 1994 veröffentlicht, machte sie dann weltberühmt: Anna, Hanna och Johanna (deutscher Titel: Hannas Töchter) wurde in 37 Sprachen übersetzt. Zu Hannas Töchter wurde Marianne Fredriksson durch die Alzheimer-Erkrankung ihrer Mutter und durch das Erwachsenwerden ihrer eigenen Töchter angeregt. Plötzlich tauchten Fragen nach der Vergangenheit ihrer Familie und nach dem Leben ihrer Eltern auf. Marianne Fredriksson fuhr in das bäuerliche Värmland, aus dem ihre Familie stammte, und begann zu recherchieren. Aus der Spurensuche wurde ein - gleichwohl frei erfundenes - Buch, ein bewegendes Generationenportrait und gleichzeitig ein Stück westeuropäischer Frauengeschichte, die man so eindringlich noch nie gelesen hatte. Dieser Roman über die Lebensgeschichte dreier Frauen wurde ein außergewöhnlicher Publikumserfolg. 300.000 verkaufte Exemplare bedeuten für Schweden mit seinen knapp neun Millionen Einwohnern eine fast unglaubliche Zahl - und Marianne Fredriksson wurde für den Roman zur Autorin des Jahres 1996 gewählt. Der Krüger Verlag veröffentlichte Hannas Töchter im Februar 1997 in deutscher Sprache. Schon zwei Wochen später war das Buch ein Bestseller, ohne großangelegte Werbekampagne oder medialen Wirbel. Schnell sprach sich die Qualität dieses Romans herum, und die Leserinnen und Leser machten die Autorin auch in Deutschland zu einer der meistgelesenen Autorinnen. Im Juni 1997 kletterte Hanns Töchter auf Platz 1 der Bestsellerlisten - und blieb dort bis Mitte 1998. Ab Frühjahr 1999 erfreute auch die Taschenbuchausgabe (Fischer Taschenbuch Band 14486) mehr als eine Million Leser und Leserinnen. Ende 1997 kam in Schweden Marianne Fredrikssons bisher neuestes Werk heraus: der Roman Enligt Marai Magdalena (Wahlström & Widstrand Verlag, Stockholm). Hier lässt sie Maria Magdalena, die Weggefährtin Jesus', mit eigenen Worten ihre Geschichte erzählen. Ein intensives historisches und biblisches Quellenstudium ging der Niederschrift dieses Buches voraus. Im Herbst 1998 erschien Simon in deutscher Sprache - und stürmte die Bestsellerlisten genauso wie das ein Jahr später, im Herbst 1999, hier erschienene Maria Magdalena. Im Herbst 2000 erschien ein weiteres Buch der Autorin in deutscher Sprache: Inge und Mira - die Geschichte zweier Freundinnen ganz unterschiedlicher Herkunft, ein ergreifendes und sehr persönliches Buch über die Freundschaft und die Macht der Erinnerung. Im Herbst 2001 wird der Roman Sofia und Anders im Krüger Verlag publiziert werden. Noch heute, nachdem sie sich Ende der achtziger Jahre aus dem Erwerbsleben zurückgezogen hat, schreibt Marianne Fredriksson jeden Tag. Sie schreibt ohne Exposé, die Personen und die Handlung ihrer Bücher hat sie schon jahrelang vorher im Sinn und spürt ihren Geschichten während ihrer täglichen Meditation nach. Täglich entstehen so ein bis zwei Seiten eines neuen Buches. Marianne Fredriksson lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Göteborg auf einem kleinen Anwesen, das aus einem schönen Garten und zwei gelben Holzhäusern besteht - einem Wohnhaus und einem Arbeitshaus, das sie sich mit ihrem Mann teilt. Während Marianne Fredriksson schreibt, widmet sich ihr Mann seinem Hobby, dem Kunsttischlern. Die beiden Häuser mit ihrer farbenfrohen Einrichtung und der Garten wurden schon in einer Ausgabe des deutschen Magazins Schöner Wohnen abgebildet. In den letzten Jahren mussten die Fredrikssons dann eine Sondergenehmigung beantragen, um einen Sichtschutzzaun um das Grundstück zu errichten - zu groß wurde die Zahl der neugierigen Besucher aus aller Welt. Rezension: Anna sind Aufzeichnungen in die Hände gefallen, die sie veranlassen, das Leben ihrer Vorfahren, insbesondere ihrer Mutter und Großmutter näher zu betrachten. In Marianne Fredriksonss Buch begibt sich der Leser auf eine Reise, die 100 Jahre schwedische Geschichte anhand einer Familienchronik nachzeichnet. Wir lernen Hanna, die Großmutter kennen, und Johanna, ihre Tochter. Obgleich so unterschiedlich, wachsen uns die Frauen schnell ans Herz, möchte man mehr erfahren, um besser verstehen zu können. Der Autorin ist es gelungen wundervolle Portraits der Generationen zu zeichnen und eigentlich möchte man nur eins... nämlich mehr. Ein tolles Buch, das wirklich Lust auf mehr macht. Rezension: Hannas Töchter ist wirklich ein nicht umbedingt spannender, aber interessanter und abwechslungsreicher Roman. Für alle Leser und Leserinnen, die gerne Bücher über Generationen, die schweren Zeiten unserer (Ur-)Großmütter, sowie die damalige Denk- und Handelsweisen lesen, finden in diesem Roman genau das richtige. Ein gut vergleichbarer Roman ist Herbstmilch von Anna Wimschneider. 318 ISBN: 9783898970990
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4729 - gefunden im Sachgebiet: Frauen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

DIE SCHWEIGENDEN FEUER ROMAN DER HERERO BELLETRISTIK/ROMAN/LITERATUR Hoffmann: Die Schweigenden Feuer Roman der Herero, Wuppertal, Peter Hammer Vlg.,, 1994. 447 Seiten gebundener Roman "Die Schweigenden Feuer Roman der Herero" mit Schutzumschlag, sowie mit Stofflesezeichen, so gut wie keiner erkennbaren Gebrauchsspuren, sehr schönes Buch, Maße 20,5 x 13 cm Sprache: de gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband 447 Seiten gebundener Roman "Die Schweigenden Feuer Roman der Herero" mit Schutzumschlag, sowie mit Stofflesezeichen, so gut wie keiner erkennbaren Gebrauchsspuren, sehr schönes Buch, Maße 20,5 x 13 cm Sprache: de gebundene Ausgabe, Hardcover/Pappeinband
[SW: DIE SCHWEIGENDEN FEUER ROMAN DER HERERO BELLETRISTIK/ROMAN/LITERATUR]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 32716 - gefunden im Sachgebiet: Belletristik/Literatur
Anbieter: Antiquariat Rohde, DE-21039 Hamburg

EUR 25,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,70
Lieferzeit: 2 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Hoeg, Peter/Gundlach, Angelika (Übersetz.)  Der Plan von der Abschaffung des Dunkels

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hoeg, Peter/Gundlach, Angelika (Übersetz.) Der Plan von der Abschaffung des Dunkels Hanser, Carl GmbH + Co. München 1995 Leinen Drei Waisenkinder begegnen sich in einer Kopenhagener Privatschule. Nach und nach erfahren sie deren ausgeklügeltes System aus Überwachung und Manipulation und bilden eine Art Ersatzfamilie. Wie Fräulein Smillas Gespür für Schnee schildert dieser spannende, autobiographisch motivierte Roman den Kampf von Outsidern gegen eine grausame Machthierarchie und erzählt zugleich eine zarte, ergreifende Liebesgeschichte. Die Bücher des dänischen Autors Peter Hoeg sind Laboratorien des Schweigens. Neben der in Fräulein Smillas Gespür für Schnee bereits zentral behandelten Frage, wie man sein Kind denn so allein lassen könne, geht es ihm auch in seinem neuesten Roman vor allem um die Auslotung menschlicher Einsamkeit. Hoegs Roman Der Plan von der Abschaffung des Dunkels ist daher nur teilweise ein ebenso spannender und hintergründiger Krimi wie sein erfolgreicher Vorgänger. Das Buch besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil des Romans schildert Hoeg die wohl autobiographisch geprägten Ereignisse in einem Internat aus der Sicht eines schwer erziehbaren Jungen. Im Mittelpunkt steht die Freundschaft dreier Kinder, die so etwas wie eine Familie bilden. Katharina (16) und Peter (14) nehmen sich des kleinen August an, der wie viele Kinder dieses Internats immer wieder im Mittelpunkt unmotivierter Selbstzerstörung und Aggression steht. Im zweiten Teil reflektiert der Erzähler über die Ereignisse, wobei er dieses Schreiben als Experiment bezeichnet; sein Schreibzimmer ist das Labor, in dem diese Verhältnisse erforscht werden. Dem Erzähler wird klar, dass die ganze Schule ein Mechanismus zur Beseitigung des Zweifels war. Die Abschaffung des Dunkels ist dann erfolgreich, wenn es gelingt, das sogenannte Dunkle, das nichts weiter ist als das Andere, auszulöschen oder unter die eigenen subjektiven Wertvorstellungen zu zwingen. Hoegs Roman ist also letztendlich ein Plädoyer für Toleranz und Vielfalt der Wahrnehmungen. Die Absurdität des Plans zur Abschaffung des Dunkels zeigt sich nicht zuletzt in der Form des Erzählens. Das Erzählen ist gerade durch jene Dunkelheit und Kälte gekennzeichnet, deren Abschaffung eben jener Erziehungsplan bewerkstelligen wollte. Es ist jene Dunkelheit am unteren Ende der Traurigkeit, wenn Einsamkeit und Kälte kein Maß mehr kennen: Im gesamten Buch findet sich nicht ein Satz, der mit Freude, Harmonie, Gefühlen oder Freiheit in Verbindung zu bringen wäre. Im Roman Der Plan von der Abschaffung des Dunkels spielt Hoeg einmal mehr perfekt auf der Klaviatur der Dunkelheit, einer Dunkelheit, die auf radikale Weise als Ergebnis einer sogenannten Unterordnung unter eine subjektiv gesetzte Norm verstanden wird, die Bösartigkeit als fehlende Kongruenz mit dieser Norm versteht, und damit als das entlarvt wird, was es eigentlich bekämpfen wollte. Durch die konzentrischen Kreise eines 'Diskursromans' schießt der Autor den zum aufgeklärten Ende hin zielenden Pfeil eines Detektivromans. ... szenisch ist er ein Meister. ... Mit diesen erzählerischen Verknüpfungen und gedanklichen Überblendungen gewinnt Peter Hoegs Roman eine mitreißende, bewundernswerte Intensität. ... Peter Heogs wildes und enormes Romankunststück kommt dabei sehr weit. Ursula März, Frankfurter Rundschau, 16.09.1995 Das klingt nach Thriller und liest sich auch so: Die Kinder kämpfen ums Überleben. ... Bei näherer Betrachtung zeigt sich, daß 'Der Plan von der Abschaffung des Dunkels' ein mit höchster Sorgfalt konstruiertes und in sich geschlossenes Buch ist. ... Das Projekt dieses Romans, um nun doch auf den Autor Hoeg zu sprechen zu kommen, ist ein höchst riskantes. Es gibt einfachere Wege, Geschichten und Einsichten mitzuteilen. Aber wenige, die den Leser in ähnlicher Weise berühren könnten. Susanne M. Roth, Süddeutsche Zeitung, 23.09.1995 Ein unerhört kühnes Experiment. ... Leitmotivartig bezeichnet der gegenwärtige 'Peter Hoeg' in diesem Buch seinen Schreibtisch als 'Laboratorium'. Knapper läßt sich die Poetik dieses bewundernswerten Buches nicht resümieren. ... Hoegs Roman ist nicht die Frucht philosophischer Nebenstunden, sondern eine Antwort auf traumatische Erfahrungen. ... Dies könnte einer der Romane sein, die mit solchen geläufigen Kategorien gar nicht hinreichen zu erfassen sind und die von der Literaturgeschichte doch nicht vergessen werden. Heinrich Detering, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.08.1995 wie neu! 290 212x138x30 mm ISBN: 9783446178205
[SW: Dänische Belletristik / Roman, Erzählung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN8937 - gefunden im Sachgebiet: Liebesroman
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 19,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

diverse autoren conan - diverse einzelbände - preisangabe pro band münchen: wilhelm heyne verlag. 1990 oktav. paperback gute exemplare. vorhanden sind: perry, steve: conan der furchtlose - 30. roman des conan-zyklus / roberts, john maddox: conan der marodeur - 34. roman des conan-zyklus / howard, robert e.: conan und der schatz des tranicos - 35. roman des conan-zyklus/ carpenter, leonard: conan der held - 40. roman des conan-zyklus/ perry, steve: conan der unbezähmbare - 41. roman des conan-zyklus / carpenter, leonard: conan der angreifer - 49. roman des conan-zyklus / roberts, john maddox: conan und die amazone - 51. roman des conan-zyklus / hocking, john c.: conan und der smaragd-lotus - 52. roman des conan-zyklus
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 3646ak - gefunden im Sachgebiet: science fiction / horror / fantasy
Anbieter: alt-saarbrücker antiquariat, DE-66119 Saarbrücken

EUR 9,10
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Dr. Goldsmith`s Geschichte der Römer von Erbauung der Stadt Rom bis auf den Untergang des abendländischen Kaiserthums.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Oliver Goldsmith, Weströmisches reich, römische Geschichte, römsche Republik, Kaiserzeit; Antike 18 Kosegarten, Ludwig Theobul: Dr. Goldsmith`s Geschichte der Römer von Erbauung der Stadt Rom bis auf den Untergang des abendländischen Kaiserthums. Leipzig, Weidmann, 1792. Aus dem Englischen nach der sechsten Ausgabe neu übersetzt und mit einer Geschichte des Oströmischen Kaiserthums ergänzt. Erster und zweiter Band. ZWEI (2) Bände in EINEM Band. Einband fleckig, stärker berieben und bestoßen. Bindung hinten gelockert. Durchgehend recht stockfleckig, teils etwas wasserrandig. Papierbedingt etwas gebräunt. Sonst doch noch gutes Exemplar der ZWEI Bände in einem Band. - Goldsmith published his Roman History in 1769, and it proved to be one of his most popular publications and was adapted for use in schools. Tobias Smollett reviewed it in The Critical Review: "This performance is seasonable, and well executed. Though the author n his preface modestly calls it, a compilation rather than a work, yet we hazard nothing in recommending it as an excellent and elegant digest of the Roman History." Thousands of readers agreed withDie Geschichten der Römer von Romulus bis auf die letzten der Constantine. Band 1: Von Gründung der Stadt bis auf den Untergang der Freyheit, Band 2: Vom Untergange der Freyheit bis zur Auflösung des Weströmischen Reiches. - Goldsmith published his Roman History in 1769, and it proved to be one of his most popular publications and was adapted for use in schools. Tobias Smollett reviewed it in The Critical Review: "This performance is seasonable, and well executed. Though the author n his preface modestly calls it, a compilation rather than a work, yet we hazard nothing in recommending it as an excellent and elegant digest of the Roman History." Thousands of readers agreed with Smollett and the work, or versions of it, were in print for the next sixty years. NCBEL gives 1792 - 1795 as the date of the first German edition, but Weidmann und Reich in Leipzig published a translation in 1774. Schlichter Pappband der Zeit. Reihentitel, Titel, 14 Blätter, 416; 432 Seiten. 20 cm. Einband fleckig, stärker berieben und bestoßen. Bindung hinten gelockert. Durchgehend recht stockfleckig, teils etwas wasserrandig. Papierbedingt etwas gebräunt. Sonst doch noch gutes Exemplar der ZWEI Bände in einem Band. - Goldsmith published his Roman History in 1769, and it proved to be one of his most popular publications and was adapted for use in schools. Tobias Smollett reviewed it in The Critical Review: "This performance is seasonable, and well executed. Though the author n his preface modestly calls it, a compilation rather than a work, yet we hazard nothing in recommending it as an excellent and elegant digest of the Roman History." Thousands of readers agreed withDie Geschichten der Römer von Romulus bis auf die letzten der Constantine. Band 1: Von Gründung der Stadt bis auf den Untergang der Freyheit, Band 2: Vom Untergange der Freyheit bis zur Auflösung des Weströmischen Reiches. - Goldsmith published his Roman History in 1769, and it proved to be one of his most popular publications and was adapted for use in schools. Tobias Smollett reviewed it in The Critical Review: "This performance is seasonable, and well executed. Though the author n his preface modestly calls it, a compilation rather than a work, yet we hazard nothing in recommending it as an excellent and elegant digest of the Roman History." Thousands of readers agreed with Smollett and the work, or versions of it, were in print for the next sixty years. NCBEL gives 1792 - 1795 as the date of the first German edition, but Weidmann und Reich in Leipzig published a translation in 1774.
[SW: Oliver Goldsmith, Weströmisches reich, römische Geschichte, römsche Republik, Kaiserzeit; Antike 18. Jahrhundert deutsche Ausgabe]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 188437 - gefunden im Sachgebiet: Antike Geschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 65,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top