Die Antiquariatsbuchplattform von


Erweiterte Suche
Mein Konto    Warenkorb
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.  

Suchergebnisse der Detailsuche

Kosten anzeigen für:

Es wurden insgesamt 132785 Artikel gefunden. Artikel 1 bis 15 werden dargestellt.


Das Singerlein.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Vieser, Dolores: Das Singerlein. Wien, Mayer, 1928. Die Geschichte einer jungen Seele. Einband mit leichten Gebrauchsspuren. Sonst gutes Exemplar der ERSTAUGABE. Zur Autorin vgl. WIKIPEDIA: Dolores Viesèr wurde 1904 in Hüttenberg als Maria Dolores Wilhelmine Wieser als Tochter des Uhrmachers und Juweliers Johann Wieser geboren, verlor aber 1914 den Vater und mit 16 Jahren auch die innig geliebte Mutter. Sie stand mit den beiden Brüdern Hans und Franz nach Krieg und Inflation praktisch vor dem Nichts. „Es waren schreckliche Notzeiten, ungeheure Wirtschaftskrise und arge Arbeitslosigkeit herrschten. Wir mussten von Hüttenberg weg. Dort hatte sich alles verändert, das Bergwerk war zeitweise stillgelegt, auch unter den Leuten herrschte furchtbare Not. Der jüngere Bruder ging als Elektrikerlehrling ins Stahlwerk nach Zeltweg, der ältere Bruder, selbst lungenkrank, hatte seine Stelle als Forstgehilfe verloren. Ich habe gearbeitet, was immer auf mich zukam, wir drei haben gemeinsam gehungert, haben fast von der Luft gelebt“ (Gespräch 1984). Wegen ihrer angegriffenen Gesundheit (Tuberkulose) hatte Dolores Viesèr ihre Arbeitsstelle im Verlag der Josefbruderschaft (heute Carintia) in Klagenfurt 1921 verloren. Da nach ein paar Monaten Rekonvaleszenz im Krankenhaus der Elisabethinen keine Arbeit in Kärnten für sie mehr zu finden war, ging sie auf Anraten und mit einem Empfehlungsschreiben eines geistlichen Herrn nach Hall in Tirol. Dort angekommen, vermittelte sie der Stadtpfarrer in eine Pension, welche als Exerzitienheim geführt war, als `Mädchen für alles`. Neben ihrer Arbeit, zum Schluss hauptsächlich als Köchin, schrieb sie zwischen 1922 und 1926 ihren ersten Roman „Das Singerlein“ (erschienen 1926), der sofort durchschlagenden Erfolg hatte. Sie war damals die jüngste Romanschriftstellerin im deutschen Sprachraum. Schon im Jahre 1926 übersiedelte sie, vor dem Erscheinen dieses Romans, auf Einladung des Verlagsleiters von Kösel & Pustet, Siebert, nach München. Dort schrieb sie ihren zweiten Roman "Märtyrer und Lilotte" (1929), mit dem sie sich später, obwohl er ein Erfolg wurde, am wenigsten identifizierte. Mit den Honoraren konnte sie sich 1931 in der Kinkstraße in Klagenfurt ein halbfertiges Haus kaufen und mit ihren Brüdern dorthin ziehen. Sie schrieb den Kurzgeschichtenband „An der Eisenwurzen“ (1948), sowie den Roman „Der Gurnitzer“ (1931), zu dem sie eine Erwähnung in der Geschichte Kärntens Gottlieb von Ankershofens angeregt hatte. Der hatte von einem Laienpropst berichtet, der so weltlich gesinnt war, dass er seinen Falken sogar in die Kirche mitnahm und trotz seines kirchlichen Amtes einer Geliebten schicksalhaft verbunden war. Dieses Werk handelt vor dem Hintergrund der zweisprachigen Besiedelung (deutsch – slowenisch) Kärntens und wird daher auch heute noch in slowenischer Sprache verlegt. Noch vor dem Erscheinen ihres Romans über die Heilige Hemma von Gurk wurde Österreich von den Truppen des Dritten Reiches besetzt. Dolores Viesèr wurde im Laufe des Jahres 1938 aus der Reichsschrifttumskammer ausgeschlossen und mit Schreibverbot belegt. Durch die Tausend-Mark-Sperre war sie schon vorher beruflich sehr gehindert, da die Verlage ihrer Bücher im Deutschen Reich waren. Das hat auch dazu geführt, dass die Honorarguthaben gleich nach dem sog. „Anschluss“ Österreichs beschlagnahmt worden sind. Vor allem die Werke „Hemma von Gurk“ und „Der Gurnitzer“ wurden als dem „deutschen Volks- und Geschichtsverständnis“ nicht konform bezeichnet und alle Bücher wurden eingezogen und eingestampft. Besonders „Hemma von Gurk“ hat das getroffen, da die erste Auflage für den Weihnachtsmarkt gedruckt aber noch nicht ausgeliefert war. Erst nach dem Krieg konnten die Werke in der Bundesrepublik Deutschland beim Verlag Ehrenwirt wieder erscheinen. Dolores Viesèr lernte ihren späteren Mann Otto Aichbichler kennen, der in den Jahren vor 1933 – u. a. als Wetterwart am Sonnblick tätig – selbst einen Roman („Die Unfreien“) geschrieben hatte. Er hatte sie ersucht, ein Vorwort zu seinem Roman zu schreiben und einen Verlag zu suchen, was auch damals schon schwierig war. Aus dieser Ehe entstammten drei Kinder. Der älteste Sohn verunglückte im Februar 1953 auf einer Skitour tödlich in einer Lawine. Die Tochter Ute hatte die künstlerischen Anlagen ihrer Eltern geerbt und feierte als Opernsängerin Ute de Vargas von Italien aus große Erfolge, später wurde sie Modeschöpferin und ist heute als Weinbäuerin im Piemont tätig. Den Roman „Hemma von Gurk“ betrachtete Viesèr für sich als Wendemarke. „Mit dem Buch ,Hemma von Gurk‘ begann ein neuer Lebensabschnitt in meiner Schriftstellerei. Meine Ehe und die Pflichten, die an mich herangekommen waren, die Kinder, der Haushalt, der Gutshof, hatten mich erst richtig in das Frauenleben eingeführt. Ich wurde mit den Füßen auf den Boden gestellt. ( . . . ) Ich musste mich mit den allereinfachsten Gegebenheiten des Alltags abgeben und so vermochte ich, das Handwarme in die Darstellung zu bringen, konnte ich das Einfache mit dem Großen so verquicken, dass es über die Stufen des einfachen Lebens zu erreichen war. Das Einfache ist das Wahre“ (Gespräch 1984). Die Anregung zu dieser Riesenarbeit kam von Pater Dr. Löw, der als Kardinalrelator der päpstlichen Archive 1932 von Rom nach Kärnten geschickt worden war, um den Heiligsprechungsprozess für Hemma historisch zu untermauern. Er konnte ihr wichtige Unterlagen liefern und den Zutritt zu verschiedenen Archiven insbesondere zu den 600 Jahre alten Akten des Heiligsprechungsprozesses in Rom öffnen. Es war eine langwierige und mühsame Arbeit und erforderte auch größere Reisen – nach Rom, Bamberg, Regensburg, Untersteiermark und Krain – sowie das Erlernen des mittelalterlichen Latein, um die Urkunden in den Archiven studieren zu können. Die Absicht Dr. Löws war wohl von Anfang an, Dolores Viesèr auf die Fährte dieses Romans zu setzen, um die dann 1936 erfolgte Heiligsprechung und vor allem die historische Gestalt der hl. Hemma populär zu machen und im religiösen Volksbewusstsein zu verankern, was ja für den Status einer Heiligen sehr wichtig, ja fast eine Voraussetzung ist. Der Roman erzählt nicht nur die Geschichte einer Heiligen, sondern auch die Geschichte einer letztlich doch glücklichen Ehe. Es entstand ein Zeitgemälde des frühen Mittelalters, in dem Heimat und Glaube, Natur und Volkstum eine wichtige Rolle spielen. Die Gestalten der Hemma und deren Familie musste sie dichterisch nachempfinden, da über sie nicht viele Urkunden vorhanden sind. 1952 wurde „Aelia. Eine Frau aus Rom“ publiziert. Der umfang- und personenreiche Roman spielt zur Zeit Diokletians in Kärnten, und wieder steht eine Frau im Mittelpunkt, die in Virunum Zugang zum Christentum findet. Es folgten 1953 der Roman „Licht im Fenster“, 1954 „Die Trauermesse“, 1956 der Roman „Kleiner Bruder“ sowie die Novelle „Der Bänderhut“ und 1971 der letzte große Roman „Nachtquartier“. Dieser Roman aus der Franzosenzeit verarbeitet Vorfälle, die sich in der Familie ihres Mannes so ähnlich zugetragen haben. Es ist die Geschichte von Leopold und Gertraud Rabensteiner – Gertraud betrügt ihren Mann mit einem französischen Besatzungsoffizier und bekommt von ihm ein Mädchen. Das traurige Ende hat ein Maler auf dem Altarsockel einer Wegkapelle verewigt, die von der Nachfolgegeneration zum Gedächtnis erbaut wurde, wobei das familiäre Ereignis etwa 80 Jahre vor der im Roman geschilderten Geschichte stattgefunden hatte. Eine fromme Inschrift bezeugt das seltsame Geschehen. „Im ,Nachtquartier‘ habe ich es mit einer gewissen Demut vermieden, für die großen Geheimnisse eine zu leichte Antwort zu finden. Man kann auch als Dichter nicht alles sagen, es muss vieles ungesagt und ungeklärt bleiben“ (Gespräch 1984). "Man beendet ein Buch mit dem Wissen, es hat so sein müssen. Ich wollte damit sagen, dass auch der Schriftsteller nicht hinter die Geheimnisse dringen kann, die Gott in unser Schicksal verwoben hat. Der letzte Satz des Buches, ,Ich seh` nicht weit genug. Das singen die Engel‘, sagt alles aus. Es wird daher keine Fortsetzung geben, der nachdenkliche Leser wird die Wege erkennen, die den Personen im ,Nachtquartier‘ vorbestimmt sind". In Wirklichkeit waren noch zwei Folgeromane als Trilogie geplant und vom zweiten war schon etwa ein Drittel geschrieben. Der Titel sollte "Die schöne Amai" (Amai, die Tochter einer Figur des ersten Teiles) heißen. „Ich habe immer sehr schwer und langsam geschrieben. Ich habe die Worte nicht vorher niedergeschrieben, bevor ich sie nicht durchschauen konnte, aber wenn ich sie geschrieben hatte, so durften sie nicht mehr geändert werden“. An dem Roman "Hemma von Gurk" hat Dolores Viesèr z. B. 6 Jahre gearbeitet und an "Aelia" mehr als vier Jahre. (Gespräch 1992). Sie war das älteste Mitglied des renommierten Kärntner Schriftstellerverbandes, mied ansonsten den Literaturbetrieb aber bewusst und pflegte kaum Kontakt zu anderen Künstlern. Ihr lagen Konflikte nicht, denn das Gefühl des Friedens mit sich selbst war ihr wichtiger als alle Publicity. Originalleinen. 18 cm 338 Seiten. Einband mit leichten Gebrauchsspuren. Sonst gutes Exemplar der ERSTAUGABE. Zur Autorin vgl. WIKIPEDIA: Dolores Viesèr wurde 1904 in Hüttenberg als Maria Dolores Wilhelmine Wieser als Tochter des Uhrmachers und Juweliers Johann Wieser geboren, verlor aber 1914 den Vater und mit 16 Jahren auch die innig geliebte Mutter. Sie stand mit den beiden Brüdern Hans und Franz nach Krieg und Inflation praktisch vor dem Nichts. „Es waren schreckliche Notzeiten, ungeheure Wirtschaftskrise und arge Arbeitslosigkeit herrschten. Wir mussten von Hüttenberg weg. Dort hatte sich alles verändert, das Bergwerk war zeitweise stillgelegt, auch unter den Leuten herrschte furchtbare Not. Der jüngere Bruder ging als Elektrikerlehrling ins Stahlwerk nach Zeltweg, der ältere Bruder, selbst lungenkrank, hatte seine Stelle als Forstgehilfe verloren. Ich habe gearbeitet, was immer auf mich zukam, wir drei haben gemeinsam gehungert, haben fast von der Luft gelebt“ (Gespräch 1984). Wegen ihrer angegriffenen Gesundheit (Tuberkulose) hatte Dolores Viesèr ihre Arbeitsstelle im Verlag der Josefbruderschaft (heute Carintia) in Klagenfurt 1921 verloren. Da nach ein paar Monaten Rekonvaleszenz im Krankenhaus der Elisabethinen keine Arbeit in Kärnten für sie mehr zu finden war, ging sie auf Anraten und mit einem Empfehlungsschreiben eines geistlichen Herrn nach Hall in Tirol. Dort angekommen, vermittelte sie der Stadtpfarrer in eine Pension, welche als Exerzitienheim geführt war, als `Mädchen für alles`. Neben ihrer Arbeit, zum Schluss hauptsächlich als Köchin, schrieb sie zwischen 1922 und 1926 ihren ersten Roman „Das Singerlein“ (erschienen 1926), der sofort durchschlagenden Erfolg hatte. Sie war damals die jüngste Romanschriftstellerin im deutschen Sprachraum. Schon im Jahre 1926 übersiedelte sie, vor dem Erscheinen dieses Romans, auf Einladung des Verlagsleiters von Kösel & Pustet, Siebert, nach München. Dort schrieb sie ihren zweiten Roman "Märtyrer und Lilotte" (1929), mit dem sie sich später, obwohl er ein Erfolg wurde, am wenigsten identifizierte. Mit den Honoraren konnte sie sich 1931 in der Kinkstraße in Klagenfurt ein halbfertiges Haus kaufen und mit ihren Brüdern dorthin ziehen. Sie schrieb den Kurzgeschichtenband „An der Eisenwurzen“ (1948), sowie den Roman „Der Gurnitzer“ (1931), zu dem sie eine Erwähnung in der Geschichte Kärntens Gottlieb von Ankershofens angeregt hatte. Der hatte von einem Laienpropst berichtet, der so weltlich gesinnt war, dass er seinen Falken sogar in die Kirche mitnahm und trotz seines kirchlichen Amtes einer Geliebten schicksalhaft verbunden war. Dieses Werk handelt vor dem Hintergrund der zweisprachigen Besiedelung (deutsch – slowenisch) Kärntens und wird daher auch heute noch in slowenischer Sprache verlegt. Noch vor dem Erscheinen ihres Romans über die Heilige Hemma von Gurk wurde Österreich von den Truppen des Dritten Reiches besetzt. Dolores Viesèr wurde im Laufe des Jahres 1938 aus der Reichsschrifttumskammer ausgeschlossen und mit Schreibverbot belegt. Durch die Tausend-Mark-Sperre war sie schon vorher beruflich sehr gehindert, da die Verlage ihrer Bücher im Deutschen Reich waren. Das hat auch dazu geführt, dass die Honorarguthaben gleich nach dem sog. „Anschluss“ Österreichs beschlagnahmt worden sind. Vor allem die Werke „Hemma von Gurk“ und „Der Gurnitzer“ wurden als dem „deutschen Volks- und Geschichtsverständnis“ nicht konform bezeichnet und alle Bücher wurden eingezogen und eingestampft. Besonders „Hemma von Gurk“ hat das getroffen, da die erste Auflage für den Weihnachtsmarkt gedruckt aber noch nicht ausgeliefert war. Erst nach dem Krieg konnten die Werke in der Bundesrepublik Deutschland beim Verlag Ehrenwirt wieder erscheinen. Dolores Viesèr lernte ihren späteren Mann Otto Aichbichler kennen, der in den Jahren vor 1933 – u. a. als Wetterwart am Sonnblick tätig – selbst einen Roman („Die Unfreien“) geschrieben hatte. Er hatte sie ersucht, ein Vorwort zu seinem Roman zu schreiben und einen Verlag zu suchen, was auch damals schon schwierig war. Aus dieser Ehe entstammten drei Kinder. Der älteste Sohn verunglückte im Februar 1953 auf einer Skitour tödlich in einer Lawine. Die Tochter Ute hatte die künstlerischen Anlagen ihrer Eltern geerbt und feierte als Opernsängerin Ute de Vargas von Italien aus große Erfolge, später wurde sie Modeschöpferin und ist heute als Weinbäuerin im Piemont tätig. Den Roman „Hemma von Gurk“ betrachtete Viesèr für sich als Wendemarke. „Mit dem Buch ,Hemma von Gurk‘ begann ein neuer Lebensabschnitt in meiner Schriftstellerei. Meine Ehe und die Pflichten, die an mich herangekommen waren, die Kinder, der Haushalt, der Gutshof, hatten mich erst richtig in das Frauenleben eingeführt. Ich wurde mit den Füßen auf den Boden gestellt. ( . . . ) Ich musste mich mit den allereinfachsten Gegebenheiten des Alltags abgeben und so vermochte ich, das Handwarme in die Darstellung zu bringen, konnte ich das Einfache mit dem Großen so verquicken, dass es über die Stufen des einfachen Lebens zu erreichen war. Das Einfache ist das Wahre“ (Gespräch 1984). Die Anregung zu dieser Riesenarbeit kam von Pater Dr. Löw, der als Kardinalrelator der päpstlichen Archive 1932 von Rom nach Kärnten geschickt worden war, um den Heiligsprechungsprozess für Hemma historisch zu untermauern. Er konnte ihr wichtige Unterlagen liefern und den Zutritt zu verschiedenen Archiven insbesondere zu den 600 Jahre alten Akten des Heiligsprechungsprozesses in Rom öffnen. Es war eine langwierige und mühsame Arbeit und erforderte auch größere Reisen – nach Rom, Bamberg, Regensburg, Untersteiermark und Krain – sowie das Erlernen des mittelalterlichen Latein, um die Urkunden in den Archiven studieren zu können. Die Absicht Dr. Löws war wohl von Anfang an, Dolores Viesèr auf die Fährte dieses Romans zu setzen, um die dann 1936 erfolgte Heiligsprechung und vor allem die historische Gestalt der hl. Hemma populär zu machen und im religiösen Volksbewusstsein zu verankern, was ja für den Status einer Heiligen sehr wichtig, ja fast eine Voraussetzung ist. Der Roman erzählt nicht nur die Geschichte einer Heiligen, sondern auch die Geschichte einer letztlich doch glücklichen Ehe. Es entstand ein Zeitgemälde des frühen Mittelalters, in dem Heimat und Glaube, Natur und Volkstum eine wichtige Rolle spielen. Die Gestalten der Hemma und deren Familie musste sie dichterisch nachempfinden, da über sie nicht viele Urkunden vorhanden sind. 1952 wurde „Aelia. Eine Frau aus Rom“ publiziert. Der umfang- und personenreiche Roman spielt zur Zeit Diokletians in Kärnten, und wieder steht eine Frau im Mittelpunkt, die in Virunum Zugang zum Christentum findet. Es folgten 1953 der Roman „Licht im Fenster“, 1954 „Die Trauermesse“, 1956 der Roman „Kleiner Bruder“ sowie die Novelle „Der Bänderhut“ und 1971 der letzte große Roman „Nachtquartier“. Dieser Roman aus der Franzosenzeit verarbeitet Vorfälle, die sich in der Familie ihres Mannes so ähnlich zugetragen haben. Es ist die Geschichte von Leopold und Gertraud Rabensteiner – Gertraud betrügt ihren Mann mit einem französischen Besatzungsoffizier und bekommt von ihm ein Mädchen. Das traurige Ende hat ein Maler auf dem Altarsockel einer Wegkapelle verewigt, die von der Nachfolgegeneration zum Gedächtnis erbaut wurde, wobei das familiäre Ereignis etwa 80 Jahre vor der im Roman geschilderten Geschichte stattgefunden hatte. Eine fromme Inschrift bezeugt das seltsame Geschehen. „Im ,Nachtquartier‘ habe ich es mit einer gewissen Demut vermieden, für die großen Geheimnisse eine zu leichte Antwort zu finden. Man kann auch als Dichter nicht alles sagen, es muss vieles ungesagt und ungeklärt bleiben“ (Gespräch 1984). "Man beendet ein Buch mit dem Wissen, es hat so sein müssen. Ich wollte damit sagen, dass auch der Schriftsteller nicht hinter die Geheimnisse dringen kann, die Gott in unser Schicksal verwoben hat. Der letzte Satz des Buches, ,Ich seh` nicht weit genug. Das singen die Engel‘, sagt alles aus. Es wird daher keine Fortsetzung geben, der nachdenkliche Leser wird die Wege erkennen, die den Personen im ,Nachtquartier‘ vorbestimmt sind". In Wirklichkeit waren noch zwei Folgeromane als Trilogie geplant und vom zweiten war schon etwa ein Drittel geschrieben. Der Titel sollte "Die schöne Amai" (Amai, die Tochter einer Figur des ersten Teiles) heißen. „Ich habe immer sehr schwer und langsam geschrieben. Ich habe die Worte nicht vorher niedergeschrieben, bevor ich sie nicht durchschauen konnte, aber wenn ich sie geschrieben hatte, so durften sie nicht mehr geändert werden“. An dem Roman "Hemma von Gurk" hat Dolores Viesèr z. B. 6 Jahre gearbeitet und an "Aelia" mehr als vier Jahre. (Gespräch 1992). Sie war das älteste Mitglied des renommierten Kärntner Schriftstellerverbandes, mied ansonsten den Literaturbetrieb aber bewusst und pflegte kaum Kontakt zu anderen Künstlern. Ihr lagen Konflikte nicht, denn das Gefühl des Friedens mit sich selbst war ihr wichtiger als alle Publicity.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 255438 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 29,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

IB - Illustrierter Beobachter: Illustrierter Beobachter, 2. Jahrgang 1927, Folge 1 - 24 (so vollständig) + 1926, Folge 4 + 5 in einem Band; Reihe: Illustrierter Beobachter; Verlag Franz Eher Nachf. GhbH. / München; 1926 - 1927. EA; 16, 16, 340 S.; Format: 27x36 Der Illustrierte Beobachter war eine Wochen-Illustrierte der NSDAP. und erschien von 1926 bis 1945 [Folge 17] im Franz-Eher-Verlag in München. (frei nach wikipedia); - - - Hauptthemen: Wahlkampf, Parteigeschehen, Veranstaltungen, Politik, Regionales, Der Judenspiegel, Weltgeschehen, Zeitgeschehen, Rätsel, Humor u.v.a.m.; - - - I n h a l t : Ku-Klux-Klan in Washington: "Amerika den Amerikanern"; Ausflug in die neue Türkei; Der jüdische Ritualmord; Edgar Allan-Poe (Deutsch von A. v. Bosse): Eine Geschichte aus Jerusalem; Hans Hesse: Billys mächtiger Reinfall. Eine kanadische Gaunergeschichte; Olt.z.S.a.D. Gerhard Kobbelt: Die Schlacht bei den Falklandinseln; Verbot des "Illustrierten Beobachter" (in französisch besetzten Teil Deutschlands); Niederbayerischer Gautag in Plattling; Über Gräber vorwärts!; Gegen das Redeverbot für Hitler; / Die Juden und ihr Diener; Arbeiterelend und Judenwohlfahrt im Scheidemannstaat; Max Rieß: Fremdenlegion; Der Jude und das christliche Eigentum; Hans Hesse (Novelle): Der ewige Faun; Aufruf! (an alle Bezieher); Der Hamburger Hafen; Das Paket. Nach einer wahren Begebenheit; Was der Spießer vergessen hat…; Deutsche Weihnacht…; Heraus aus dem Kerker - hinein in den Kampf (Julius Streicher, Alfred Rosenberg); /// Judenglück und Christenberaubung; Edith Gräfin Salburg (Roman I): Karriere; Die deutsch-französische Verständigung; Houston Stewart Chamberlain (Nachruf); Der Nationalsozialismus marschiert; Nationalsozialismus in der Tschechoslowakei; Die Fraktion der deutschen Nationalsozialisten im Prager Parlament; Nationalsozialistische Weihnacht in den Bergen (Abteilung Roßbach in Lenggries); / Rabindranath Tagore in Kuxhaven; Dinge, die der Jude nicht macht!; Gibt es einen jüdischen Ritualmord?; Edith Gräfin Salburg (Roman, 1. Fortsetzung): Karriere; Hans Hesse: Billys großer Fischzug in Detroit. Eine verdammt wahre Geschichte; Die Reichswehr nach der "Reform" durch die Abgeordneten Löbe und Koch; Riesenkundgebung der NSDAP. auf dem Marktplatz in Essen. Reichstagsabgeordneter Gregor Straßer spricht; Julius Streicher spricht in München; Der Wahlkampf in Thüringen (Liste 5). Der nationalsozialistische Spitzenkandidat Dr.phil.nat. Artur Dinter; / Barmat-Prozeß; So schützen die Juden ihren Raub; Freimaurerei und Judentum; Edith Gräfin Salburg (Roman, 2. Fortsetzung): Karriere; Dr. Friedrich W.: Die Stadt der Johanniter. Rund um Valetta; S.A.-Kundgebung in Hattingen a.d.R.; Die Sturmabteilung der Ortsgruppe Koburg; Was der Novemberverrat uns stahl!; / Der eine unter 60 Millionen dem bis heute das Reden verboten wurde. Adolf Hitler im Braunhend der S.A. (Titelbild); Eine Bildfälschung; Todesstrafe für einen Wucherer in China; Der kommende Mann! Regierungsdirektor, Jude Dr. Bernhard Weiß, wurde zum Berliner Vize-Polizei-Präsidenten ernannt; Der Jude und das deutsche Weib; Edith Gräfin Salburg (Roman, 3. Fortsetzung): Karriere; Ferdinand Bruger: Der weibliche Heros in der Geschichte; Aus den Tagen der Schande. Die Rheinische Republik; Die Sünde wider das Blut. Das bekannte Buch von Dr. Artur Dinter hat eine Auflage von 235000 Stück erreicht; Preisausschreiben (suche Adolf Hitler unter seinen Mitschülern); Freiheitstag in Cottbus; / 1. Mjölnit-Titelblatt; Der Ritualmord; Edith Gräfin Salburg (Roman, 4. Fortsetzung): Karriere; Das Ende des Redeverbotes: Adolf Hitlers Wiederauftreten in Bayern; Preisausschreiben (Parole für den IB); Hans Hesse: Wie Daisy und Billy sich wiederfanden. Eine verteufelt rührende Sache; Dr. Hans Buchner: Zu Beethovens 100. Todestag; Der Kampf um Berlin; Verwundete im Kapf ums Dritte Reich (mit Ehrenzeichen); Der Meuchelmord der Börsenknechte; / Titelblatt: Schädelmessung bei einem amerikanischen Abgeordneten um die Eignung zu prüfen; Indianerbesuch beim Berliner Stadtrat; Weg mit den Chinesischen Mauern!; Die Garde-Fahnen im Reichstag. Feme-Levi ärgert sich!; Reichsbanner-"Garde" ehrt Spartakus; Blutmord - oder nicht? Der unaufgeklärte Mord in Kemnitz; Edith Gräfin Salburg (Roman, 5. Fortsetzung): Karriere; Hans Hesse: Wie Daisy und Billy sich wiederfanden. Eine verteufelt rührende Sache (Fortsetzung und Schluß); Nach Aufhebung des Redeverbotes: Adolf Hitler spricht in Augsburg; Abgeordneter Hans Krebs; Die Astawahlen in Frankfurt; "Hitlerjugend" marschier in Plauen i.S.; Rheinische S.S. im Gefängnis; Niederbayerische S.A. Vilsbiburg; Die sächsischen Ortsgruppenführer beim Landesparteitag in Chemnitz; Dr. Fricks 50. Geburtstag; Vorwärts geht es auch im Rheinland (Dr. Robert Ley); / Die neue Mode - der Nasenring; Stapellauf des Kreuzers "Königsberg" in Wilhelmshaven; Auf Befehl der Juden: Weg mit § 218; Die Juden in der Musik; Edith Gräfin Salburg (Roman, 6. Fortsetzung): Karriere; Oberstlt.a.D. Weinrich: Die Transsahara-Bahn (Le Transsaharien); Münchener S.A. mit den neuen Abzeichen an Mütze und Kragen; Musikkapelle des Gaues Ruhr; Hitlerversammlung in Nürnberg; Jahresfeier der Berliner S.A. in Trebbin; Th. Schuler: Ein neuer Staat auf alten Stätten. Das neue Persien; Hans Hesse: Die Bubikopfbanditen. Neuyorker Kriminalgeschichte, den Tatsachen nacherzählt; Aus der NSDAP. Grossdeutschlands; Die oberbayerischen und schwäbischen Ortgruppenführer in München; Turm 128. Der Ausbruch auf den Ölfeldern Argentiniens; / Deutschland rüstet ab; Amerika stellt 10 000 Rekruten ein; Jüdisches Finanzkapital in Deutschland; Edith Gräfin Salburg (Roman, 8. (eigentlich 7.) Fortsetzung): Karriere; IB-Preisausschreiben (Ergebnis); Der Gau-Parteitag Ruhr in Essen; W. Wißmann: Georgi-Oster-Ritt in Traunstein; Hans Hesse: Die Bubikopfbanditen. Neuyorker Kriminalgeschichte, den Tatsachen nacherzählt (Fortsetzung); Muth-Klingenbrun: "Schönheitsköniginnen"?; Aus der NSDAP. Großdeutschlands (Gauleiter Robert Wagner ins Gefängnis, Grab Wilhelmi, Beisetzung Ludwig); Afghanistan. Das jüngste Königreich in Asien; / Titelbild: Das Riesenrad im Prater; 36 Tote bei indischem Religionsdest!; Frühling in Japan; Deutsche Schmach; Männer, die ein Programm bedeuten; Die Judenfrage in Rumänien; Edith Gräfin Salburg (Roman, 8. Fortsetzung): Karriere; Olt.z.S.a.D. Gerhard Kobbelt: Mit "U 62" in der irischen See; Parteitag in Stuttgart; Hitler in Berlin; Goebbels in Essen; Libyen. Die große italienische Kolonie; Frühling in Deutschland; Der Wahlkampf in Österreich; Hakenkreuz auch in Amerika; Einer, den die Juden "lieben" (Dr. Robert Ley); Wolf Geyser: Revolution. Ein Drama in 3 Akten; / 2. Mjölnir-Titelbild: Im Wirkungsbereich von Isidor Weiß; Zwei Ausstellungen (München + Magdeburg); Wie sie "abrüsten". Polen in Waffen; Im Reiseflugzeug über die Alpen (Zinsmayr in Dornier-Merkur); Moderner Fahrzeugluxus in England; Krestinski und Grzesinski - Leute, die was zu sagen haben; Jüdische Erotik; Edith Gräfin Salburg (Roman, 9. Fortsetzung): Karriere; Der Hitlertag in Stuttgart; Moderne Diktatoren (Kemal Pasch, Pilsudski, Lenin, Eisner, Primo de Rivera, Abd el Krim, Der "Duce", Trotzky-Braunstein). Studie. Bilder von Ferdinand Bruger; Berliner Stahlhelmtag; Hindenburg bei der Reichsmarine; / Jahrtausendfeier in Nordhausen i.H.; Die Überschwemmung am Mississippi; Die Ozeanflüge; Im Reich voll Schönheit und voll Würde; Die haben gerade noch gefehlt! (Nordafrikaner landen in Hamburg); Fort mit den Zeugen alter Pracht! (Schloß Dessau); Die Juden in der Malerei; Edith Gräfin Salburg (Roman, 10. Fortsetzung): Karriere; Militarismus in Russland. 14jährige als Kanonenfutter der Sowjetjuden; Der Marxistenmord in München. Die Trauerfeier für Geog Hirschmann; Joseph Patzel †, Indien, das ewige Geheimnis; Nationalsozialisten im Kampf gegen tschechische Willkür; Die Furcht vor dem "I.B."; Zum Todestag der Ermordung Schlageters; Nationalsozialismus im Vogtland; Der Judenschreck am Potsdamer Platz; B.N.; Das neue Italien. Ein Besuch im Lande der Schwarzhemden; / Wie werde ich popolär?; Die Himmelsschrift! Der neueste Reklametrick (Persil); Deutsches Handwerk und jüdisches Warenhaus; Edith Gräfin Salburg (Roman, 11. Fortsetzung): Karriere; Arbeiter nicht nur der Faust; Bamberger S.A.; Frankfurter S.A.; Kurt Gruber, Plauen der Vorsitzende des Nationalsozialistischen Jugendbundes; Treibt Leibesübungen!; Ein nationalsozialistisches Jugendheim in der Sächsischen Schweiz; Dr. Fr. W., Wien: Fiume. Ein Opfer des Habsburgerverrates; / Erwacht Frankreich?; Einweihung Nürburgring; Das total verrückte Amerika; Byrd "landet" im Meer; So arbeitet der Warenhausjude; Jude und Verbrechen; Edith Gräfin Salburg (Roman, 12. Fortsetzung): Karriere; Die Landshuter Hochzeit; Ein fester Stützpunkt ist das schöne Frankenland (Marlt-Redwitz, Hersbruck, Kulmbach, Treuchtlingen); Fünfzig Jahre Bayreuth. Die ersten Festspiele 1876; Das wahre Gesicht des Roten Mannes; Der Kanusport. Zur großen deutschen Faltboot-Regatta (Isar); / Revolution in Wien; Vom Schnorrer bis zum Hofjuden; Edith Gräfin Salburg (Roman, 13. Fortsetzung): Karriere; Goebbels in Dessendorf; Die Katastrophe in Sachsen (Müglitztal); Vom deutschen Sport und Turnen. Die deutsche Turnerschaft in Aussig; Von unseren Feinden; 18. Deutsches Bundesschiessen (München); / Auf nach Nürnberg zum Reichsparteitag der Nationalsozialisten am 19., 20. u. 21. August 1927; Willkommen in der Albrecht Dürer-Stadt (mit Synagoge); Nürnberg, ein Symbol; Richard Albrecht (Roman, 0. Fortsetzung): Reigen um Satyr; RPT-Programm; Edith Gräfin Salburg (Roman, 14. Fortsetzung): Karriere; Neues Leben blüht… Die neue Reichsgeschäftsstelle der N.S.D.A.P.; Jose Stolzing: Bayreuther Festspieltage; Parteitage von einst…; "Kultur" in Baden-Baden; Reif fürs Irrenhaus!; Den Gefallenen zur Ehre… (Würzburg); Die Fremden sind da! (Nürnberg); / (Parteitags-Ausgabe); Deutschland erwacht!; / Hochbetrieb in der Atlantik-Fliegerei; Wunder und Geschäft (Konersreuth / Konnersreuth); Die jüdisch-völkische Weltverschwörung; Richard Albrecht (Roman, 1. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Nachlese vom Parteitag; Edith Gräfin Salburg (Roman, 15. Fortsetzung = Ende): Karriere; Politik der Anderen; Aus aller Welt; Viel Lärm um 2 Halunken (Sacco & Vanzetti). Die Internationale verficht das Gaunerrecht; / Ludendorff, Mackensen, Marx & Keudell in Tannenberg; Der Schwindel von der Abrüstung; Der Fall Konnersreuth; Erotik und Rasse; Richard Albrecht (Roman, 2. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Schwarz-Weiss-Rot in Chicago; Oktoberfest München 1927 (illustrierte Gedichte, Bilder: Albert Reich, Text: Muth-Klingenbrunn); Der Tag von Tannenberg; Der Zylinder [Geßler] auf dem Flottenmanöver; Unglück auf der Dawesbahn; Der Turm von Douaumont das Gegenstück zum Tannenberg-Mal; / München im Kriegszustand; Der Hindenburg-Tag; Ratten / Die Cholera in Hamburg; Richard Albrecht (Roman, 3. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Illustrans: Herbst (Gedicht); Deutsches Grenzland; Ist der Nationalsozialismus religionsfeindlich? Nein!; Aus die Auslandsdeutschen nationalsozialistisch! (Langenlois, Wagstadt); Der Parteiverlag der N.S.D.A.P. im Propagandakampf; / Die Börsenrevolution des Jahres 1918. Der Ausgangspunkt der Judenrevolution!; Gestalten der Revolution. Gewalten der Revolution. Die Alten der Revolution. Macher der Revolution; Was uns die Revolution durch den Versailler Vertrag stahl!; Was die Revolution versprochen und gebracht hat; Dr. Rudolf Buttmann: Erinnerungen aus der bayer. Revolution; Zersetzungssystem der Revolution; 10 Jahre Sowjet-Juden Diktatur; / Rat eines alten Ostjuden: Wenn se wer`n woll`n reich, gehen Se nach Daitschland; 5 Jahre Faschismus; Zwei jüdische Schurken (Isidor Witkowski, alias Maximilian Harden & Schwarzbart); Don-Kosaken-Chor; Die Juden in Wien; Richard Albrecht (Roman, 4. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Munachius: Berliner Polizei (Gedicht); Aus dem Lande des spanischen Diktators; Ein deutsches Städtebild Miltenberg; Skandal in der Reichswehr; Einstein-Turm bei Potsdam; Das jüdische Versöhnungs-Fest; Theorie und Praxis in der Verständigungspolitik; / Wohin ihr fasst, ihr werdet Juden fassen; Vom Schnorrer zum Börsendiktator; Richard Albrecht (Roman, 5. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Das neue Heim des N.S.D.A.P. Parteiverlages Frz. Eher Nachf., G.M.B.H.; Der erste Schnee; Als Deutscher in Marokko, das Land, das 13 Jahre den Deutschen verschlossen war; Das "dankbare" Vaterland (Ernst Pöhner); Deutsche Revolution auf der Bühne; / Aus der Werkstatt des Christkinds; Die Juden und ihre Rasseneigentümlichkeiten; Richard Albrecht (Roman, 6. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Obstl. a.D. P. Weinrich: Der Zukunftskrieg am Bodensee. Der Romanenangriff auf die Schweiz; Weihnachtsstimmung; Die Sowjetbrüder in Genf; Die Weihnachtskrippe. Ihr Entstehen und ihre Geschichte; / Wintererlebnis; Richard Albrecht (Roman, 7. Fortsetzung): Reigen um Satyr; Neujahr 1928 (Gedicht); Die Welt im Wasser und Deutschlands Schande; Mühe und Profit beim Werdegang des Pelzes; Der Tag der Meistersinger von Bayreuth. Zum 90. Geburtstag von Cosima Wagner; Ritualmord in England; Rauhreif; Neujahrsbräuche in aller Welt u.v.a.m.; Werbung: Mein Kampf + andere Verlagserscheinungen (Standartenkalender 1927 + 1928, Nationalsozialistisches Jahrbuch 1927 + 1928, Goebbels: Wege ins dritte Reich, Esser: Die jüdische Weltpest EA, S.-A.-Opferkarten-Serie von Mjölnir), SA.-Ausrüstung, Baedeker, Benekendorff, Braune Windjacken, Chlorodont; Electro-Continova Judes, Gebrüder Enter; Geldschränke Franz Leicher, Hammer-Verlag, Heinloth & Co., Horn; Loden-Frey, Maggi Erbs, Nähstube f. Abzeichen des N.S.D.A.P. V. Konrad, National Kontrollkassen, Nymphosan; Photobericht Heinrich Hoffmann, Porolyt, Rodenstock, Roma-Manufaktur Karl Paesler, Salem, "Sicherweg", Süddeutsche Klischeeanstalt, Tuchhandlung Gottfried Kramer, Uhren-Klose, Wilh. Schmidt Spielwaren, Windjacken F. Damaschke, Zuban Torwart u.v.a.m.; - - - Seltene, frühe Hefte der illustrierten Monats- / 2x monatlich Zeitung der NSDAP.; - - - Hier (Dezember 1926) Wechsel auf 2x monatliches Erscheinen; - - - Haupt- / Schriftleitung: Hermann Esser; - - - Selten; RRR; LaLitZ 473; - - - Z u s t a n d: 2-, (original?) rotes Leinen mit goldenem Rückentitel + -Verzierungen, mit zahlreichen Abbildungen + Zeichnungen (1. Mjölnir-Titelblätter). Nur leichte Alters-, Gebrauchs- + Lagerspuren, Einband mit unbedeutender Feuchtigkeitsspur, kaum berieben, wohl Neubindung jüngeren Datums (Vor- + Nachsätze), Papier leicht gebräunt, teils stockfleckig, einige Rätsel gelöst (Bleisift), einige wenige zeitgenössische Anmerkungen und Anstreichungen mit Bleistift, insgesamt überraschen frisch erhaltener Band / Hefte!!!
[SW: NSDAP; Parteigeschichte; Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei; Nationalsozialismus; NS.; Weimarer Republik; Deutsche Geschichte; Politik; Systemzeit; Kampfzeit; 1919 - 1933; Zeitgeschichte; Periodicals; Propaganda; Agitation; Weltanschauung; Zeitschriften; Zeitungswesen; Journalismus; Pressewesen; Wahlen; Wahlkampf; Parteien; Parteigeschichte; Mjölnir;]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 62738 - gefunden im Sachgebiet: Zeitungen - Zeitschriften - Periodicals
Anbieter: Antiquariat German Historical Books, DE-09599 Freiberg / Sa.
Der Anbieter weist keine Mehrwertsteuer aus (brutto = netto).

EUR 2.500,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Holt, Victoria: Geheimnis einer Nachtigall : Roman / aus d. Engl. übers. von Margarete Längsfeld. Stuttgart [u.a.] : Dt. Bücherbund [1988]. 418 S. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. OPpbd. mit SU. Zwischen dem Indien der Kolonialzeit, dem viktorianischen England, Venedig, dem Schwarzwald, Konstantinopel und der Krim vollzieht sich das Schicksal einer mutigen Frau, die einer dunklen Vergangenheit entfliehen möchte. Zustand: orig. verschweißt. ~~~~~~~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik, England, Venedig, Schwarzwald, Konstantinopel, Krim, Indien Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Britische Inseln Erdkunde, Reise (s.a. Erdteile/Länder).~~~700~~30992~€ 6~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Im Schatten des Luchses ~: Roman / [aus d. Engl.] ins Dt. übertr. von Karin S. Krauskopf. ~~Sonderausg. ~~Köln : Lingen~[1975].~~~~453 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: ausreichend.~~~~~~~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Vorderer Orient + Nordafrika Krimi, Thriller, Spannung Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~38678~€ 3,8~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Sommermond ~: [Sommer-Mond] ; Roman / Philippa Carr [Pseud., d.i. Victoria Holt]. Aus d. Engl. übers. von Hilde Linnert. ~~~~München : Heyne~1990.~(Heyne-Bücher ; 7996 : allgemeine Reihe) (Ein Heyne-Buch)~~~443 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: vord. Umschlag an d. unteren Ecke etwas angeknickt (3 cm); erste zwei Blätter an d. oberen Ecke feuchtewellig; sonst gut erhalten; insgesamt akzeptabel.~~~~~~ISBN 3453036980~DE~~~~~Englische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~300~~40863~€ 3,9~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Tanz der Masken. Der Teufel zu Pferde. Verlorene Spur ~: 3 Romane / aus d. Engl. übers. von Margarete Längsfeld. ~~Vollständ. Taschenbuchausg. ~~München : Droemer Knaur~1988.~(Knaur ; 1697) (25 Jahre Taschenbücher)~~~381, 319, 383 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: gelesenes Ex. mit Rückenfalten; akzeptabel erhalten.~~~~~~ISBN 3426016974~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~39129~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Holt, Victoria:~Tochter der Täuschung ~: Roman / aus d. Engl. übers. von Margarete Längsfeld. ~~Deutschsprach. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe ~~München : Droemer Knaur~1993.~~~~384 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: sehr gut. ~~~~~~ISBN 3426193132~DE~~~~~Englische historische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Vorderer Orient + Nordafrika Krimi, Thriller, Spannung Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~34847~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Homeyer, Heinz von:~Der leuchtende Berg : Roman. ~~~~~Hamburg : v. Schröder~1954.~~~~309 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit SU. ~Zustand: SU randlädiert mit hinterlegten Einrissen; sonst gut erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur Deutsch + Mundart.~~~700~~19011~€ 6~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Honold, Klaus:~Museum der Erinnerungen ~: eine Erzählung und einundzwanzig Augenblicke ~~1. Aufl. ~~Darmstadt: Häusser~1995.~~~~95 S. ~Ill. ~Gr. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OHLwd.Antikbuch24-SchnellhilfeLwd. = Leinwand mit ill. Einbd. ~Zustand: neuwertig. ~~~~~~ISBN 3-89552-003-9~DE~~~~~Deutsche Literatur Deutsch + Mundart.~~~570~~22918~€ 11~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Honolka, Bert:~Die Mädchen von Buda und Pest : Die Geschichte e. summar. Liebe. ~~~[Lizenzausg.]. ~~Berlin [u.a.] : Dt. Buchgemeinschaft~1969.~~~~191 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~Ill. OPpbd. (Leinenstruktur). ~Zustand: sehr gut.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Belletristik, Ungarn, Budapest, heiterer Roman Deutsch + Mundart Europa : Ost (ehem.europ.Ostbl.+Jugosl.) Stadt, Land, Ort, Ortsteil, Topographica Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~570~~15996~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hooper, Kay:~Wer bist du, Amanda? ~: Roman / aus d. Amerikan. von Carsten Mayer. ~~Dt. Erstveröff., ungekürzte Buchgemeinschafts-Lizenzausg. ~~Rheda-Wiedenbrück [u.a.] : Bertelsmann-Club [u.a.]~[1997].~(Buch ; 55806) (Club-Premiere)~~~334 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~Bibl.- Einbd. ~Zustand: Bibl.-Ex., akzeptabel erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Englische, US-amerikanische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~28717~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horatius:~Herby Derby : ein Wirtschaftsroman. ~~~[1. - 10. Tsd.] ~~Frankfurt (am Main) : Insel~1971.~~~~282 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: SU randlädiert, sonst noch gut erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur Deutsch + Mundart Wirtschaft + Geld.~~~570~~15117~€ 3,5~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hornbacher, Marya:~Du hast nicht gesagt, ich liebe dich ~: Roman / Aus d. Amerikan. von Marie Rahn. ~~Ungekürzte Lizenzausg. ~~[Rheda-Wiedenbrück u.a.] : RM-Buch-und-Medien-Vertrieb [u.a.]~2005.~~~~443 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: sehr gut. ~~~~~~~DE~~~~~Englische, US-amerikanische Literatur Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~32777~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hornby, Nick:~A Long Way Down ~: Roman / aus d. Engl. von Clara Drechsler... ~~9. Aufl. ~~Köln : Kiepenheuer und Witsch~2005.~~~~341 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: noch gut erhalten. ~~~~~~ISBN 978-3-462-03455~DE~~~~~Englische Literatur Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~700~~38843~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horster, Hans:~Karussell der Liebe ~: e. Ballade vom flimmernden Rummelplatz d. Lebens / Hans-Ulrich Horster. ~~Sonderausg. ~~Köln : Lingen~[1965?].~~~~455 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: SU etwas randlädiert; befriedigend erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur, Belletristik Deutsch + Mundart Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~34242~€ 3,5~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horster, Hans-Ulrich:~Ein Student ging vorbei ~: Roman. ~~Lizenzausg. ~~Stuttgart ; Hamburg ; München : Deutscher Bücherbund~[1979].~~~~478 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: SU mit 2 kleinen Einrissen; sonst sehr gut erhalten; insgesamt gut.~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Belletristik Deutsch + Mundart Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~23987~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Horster, Hans-Ulrich:~Insel ohne Wiederkehr ~: Roman ~~[Nach d. Erfolgsroman Die Toteninsel]. ~~Köln : Lingen~1981.~~~~478 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: 3-zeilige Eintrag. hinten im Buch; befriedigend erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Belletristik, Südsee, Südseeinsel Deutsch + Mundart Australien, Ozeanien, Meere, Pole,Wasser Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~23672~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hosegood, Lewis:~Die Schöne und der Graf : Roman ~/ Übers. [aus d. Engl.] von Gretl Pirker. ~~Lizenzausg. ~~Stuttgart [u.a.] : Dt. Bücherbund~[1975 ?].~~~~399 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit SU. ~Zustand: noch gut erhalten.~~~~~~~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~700~~15641~€ 2~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hoster, Hermann:~Viele sind berufen ~: e. Roman unter Ärzten. ~~Lizenzausg. ~~Murnau [u.a.] : Lux~1960.~~~~533 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Goldpräg. ohne SU. ~Zustand: akzeptabel. ~~~~~~~DE~~~~~Deutsche Literatur, Arztroman Deutsch + Mundart Medizin + Heilmethoden Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~29454~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hougron, Jean:~Das Mädchen von Saigon : Roman ~/ Übers. aus d. Franz. von Stefanie Neumann. ~~Dt. Ausg.Antikbuch24-SchnellhilfeAusg. = Ausgabe - Jubiläumsausg. ~~Hamburg [u.a.] : Zsolnay~1961.~~~~415 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Rückengoldpräg. in vollverklebter Transparentfolie (abwaschbar). ~Zustand: akzeptabel.~~~~~~~DE~~~~~Französische Literatur, Belletristik, Vietnam, Südostasien, französischer Soldat, Liebe Sprachen : Französisch Asien Krieg + Frieden, Militär + Waffen.~~~700~~14972~€ 3~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Hougron, Jean:~...wird Sturm ernten : Roman ~/ übers. aus d. Franz. von Edmund Th. Kauer. ~~[Lizenzausg.]. ~~München : Copress-Verl.~1965.~~~~491 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit Schwarzpräg. ohne SU. ~Zustand: befriedigend.~~~~~~~DE~~~~~Französische Literatur, Belletristik, Vietnam, Südostasien Sprachen : Französisch Asien Krieg + Frieden, Militär + Waffen.~~~700~~21847~€ 3,8~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howard, Elizabeth Jane:~Septemberhimmel ~: Roman / aus d. Engl. von Regina Winter. ~~Ungekürzte Buchgemeinschafts-Lizenzausg. ~~Rheda-Wiedenbrück [u.a.] : Bertelsmann-Club [u.a.]~[1995].~(Club Premiere) (Buch ; 12021)~~~543 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~Bibl.- Einbd. ~Zustand: Bibl.-Ex., befriedigend erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Englische Literatur Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~790~~32579~€ 4~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Das Glücksrad oder der Zauber von Oxmoon : Roman ~/ Aus d. Englischen. ~~Lizenzausg. ~~Gütersloh : Bertelsmann~(c 1985).~~~~1247 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeQuart = Höhe des Buchrücken 30-35 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: befriedigend. ~~~~~~~DE~~~~~Englische Literatur, Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~1300~~1049~€ 3~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Die Erben von Penmarric : Roman ~/ aus d. Amerikan. übertr. von Günter Panske. ~~Lizenzausg. ~~Gütersloh [u.a.] : Bertelsmann [u.a.]~[1974].~~~~622 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OLwd mit SU. ~Zustand: gut.~~~~~~~DE~~~~~Amerikanische Belletristik, England, englisches Schloss Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Britische Inseln Familie, Name, Adel Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~14940~€ 3,75~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Die Reichen sind anders ~: Roman / dt. Übers. [aus d. Engl.] von Günter Panske. ~~Genehmigte, ungekürzte Taschenbuchausg., 7. Aufl. ~~München : Heyne~1986.~(Heyne-Bücher : 1, Heyne allgemeine Reihe ; 5715)~~~845 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: Rücken etwas gerundet; befriedigend erhalten.~~~~~~ISBN 3-453-01158-9~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~24046~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Die Sünden der Väter : Roman ~/ aus d. Engl. übertr. von Elke Neidhardt. ~~Lizenzausg. ~~Gütersloh [u.a.] : Bertelsmann-Club [u.a.]~[1984].~~~~878 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Zustand: gut.~~~~~~~DE~~~~~Englische Literatur, Belletristik, Gesellschaftsroman, Familienroman, USA Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Amerika : Nord.~~~990~~6467~€ 3,8~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Gefährliche Visionen ~: Roman / Dt. [aus d. Engl. übers.] von Hermann Stiehl. ~~1. Aufl. ~~München [u.a.] : Knaus~1989.~~~~557 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit Rückengoldpräg. u. SU. ~Zustand: noch sehr gut erhalten. ~~~~~~~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet).~~~950~~23986~€ 3~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Howatch, Susan:~Teuflische Liebe. Anruf bei Nacht. Dunkle Küste ~: 3 Romane in 1 Bd / dt. Übers. (aus d. Engl.) von Claude de l'Orme... ~~Genehm., ungekürzte Taschenbuchausg. ~~München : Heyne~1988.~(Heyne ; 23/27) (Ein Heyne-Buch)~~~587 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OKt. (Tb). ~Zustand: befriedigend. ~~~~~~ISBN 3453006461~DE~~~~~Englische Belletristik Englisch/Amerikan.(s.a. beim Sachgebiet) Sonderangebote / bis 5 €; oder Konvolute.~~~700~~37157~€ 3,95~~ ~ 7~~ ~ Literatur / Belletristik~~Huby, Felix:~Pfarrerin Lenau. ~~~1. Aufl. ~~Stuttgart : Quell~1990.~~~~400 S. ~~Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm. ~OPpbd. mit SU. ~Das Buch zur gleichnamigen SDR-Fernseh-Serie im Ersten Programm der ARD..." Zustand: ohne Lesespuren, sehr gut erhalten! ISBN: 3791823795
[SW: Deutsche christliche Belletristik, Filmroman Deutsch + Mundart Christliche Literatur, Mission +Erbauung Film, TV, Rundfunk.]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 18566 - gefunden im Sachgebiet: Literatur / Belletristik
Anbieter: Antiquariat Bücher-Quell, DE-65620 Waldbrunn-Lahr (Westerwald)

EUR 3,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,90
Lieferzeit: 1 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gesamtausgabe der erzählenden Schriften in NEUN (9) Bänden. HIER : ERSTE REIHE in FÜNF Bänden.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Werke, erzählende Schriften, Ausgabe, Werkausgabe Fontane, Theodor: Gesamtausgabe der erzählenden Schriften in NEUN (9) Bänden. HIER : ERSTE REIHE in FÜNF Bänden. Leipzig, Fikentscher und Berlin, S. Fischer, (1925). Mit Porträt. Antikbuch24-SchnellhilfeOktav = Höhe des Buchrücken 18,5-22,5 cm (20 x 13 cm)., 1925. Nur die Vorsätze und Seitenschnitte etwas stockfleckig, sonst sehr gutes Exemplar der ERSTAUSGABE dieser Gesamtausgabe in FÜNF Bänden. - Inhalt: Erste Reihe: 1. Band: Einleitung von Paul Schlenther; Gedichte; Vor dem Sturm, Roman (erster Teil); 2. Band: Vor dem Sturm (Schluss); Grete Minde; 3. Band: Ellernklipp; Schach von Wuthenow, Erzählung aus der Zeit des Regiments Gensdarmes; Unterm Birnbaum, Roman; Graf Petöfy, Roman; 4. Band: L`Adultera, Roman; Cecile, Roman; Unwiederbringlich; 5. Band: Stine, Roman, Irrungen Wirrungen, Roman; Frau Jenny Treibel, Roman. Originalleinenbände 642, 719, 636, 653, 642 Seiten. 20 cm. Mit Porträt des Autors als Frontispiz in Band 1 . ERSTAUSGABE. Nur die Vorsätze und Seitenschnitte etwas stockfleckig, sonst sehr gutes Exemplar der ERSTAUSGABE dieser Gesamtausgabe in FÜNF Bänden. - Inhalt: Erste Reihe: 1. Band: Einleitung von Paul Schlenther; Gedichte; Vor dem Sturm, Roman (erster Teil); 2. Band: Vor dem Sturm (Schluss); Grete Minde; 3. Band: Ellernklipp; Schach von Wuthenow, Erzählung aus der Zeit des Regiments Gensdarmes; Unterm Birnbaum, Roman; Graf Petöfy, Roman; 4. Band: L`Adultera, Roman; Cecile, Roman; Unwiederbringlich; 5. Band: Stine, Roman, Irrungen Wirrungen, Roman; Frau Jenny Treibel, Roman.
[SW: Werke, erzählende Schriften, Ausgabe, Werkausgabe]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 234345 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 39,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

GOTTHELF, Jeremias : Hansjoggeli der Erbvetter Büchergilde Gutenberg, Zürich 1944. Frontispiz, 103 Seiten Hardcover Jeremias Gotthelf (* 4. Oktober 1797 in Murten; † 22. Oktober 1854 in Lützelflüh) war das Pseudonym des Schweizer Schriftstellers und Pfarrers Albert Bitzius. Ab 1828 und vor allem ab 1831 betätigte sich Gotthelf journalistisch. Bis zu seinem Tod verfasste er rund 150 meist ungezeichnete Zeitungsartikel, in denen er politische, wirtschaftliche und soziale Themen behandelte. Die meisten seiner Artikel erschienen im Berner Volksfreund. Zielscheiben seiner Kritik waren prominente Berner Radikale wie Karl Neuhaus und Jakob Stämpfli. Heftige Auseinandersetzungen hatte er ausserdem mit dem Juristen Wilhelm Snell, einem Professor an der Universität Bern, der einen radikalen Liberalismus lehrte und die von Gotthelf geforderten Reformen als zu interventionistisch ablehnte. Politisch und persönlich stand Gotthelf dem liberalkonservativen Eduard Blösch nahe. 1836 fing Gotthelf mit der Schriftstellerei an. Sein erster Roman war Der Bauern-Spiegel. Der Name der Hauptfigur aus diesem Werk wurde zugleich der Schriftstellername von Bitzius: Jeremias Gotthelf. In den folgenden Jahren war er unermüdlich als Schriftsteller tätig und veröffentlichte Romane, Erzählungen, zeitgenössische und historische, sowie Aufsätze. Einen wesentlichen Anteil an der Verbreitung des literarischen Werkes von Jeremias Gotthelf in den norddeutschen Ländern hatte Julius Springer, in dessen Berliner Verlag ab 1846 sämtliche Schriften erschienen. Zur Steigerung der Bekanntheit hatte Springer seinem Autor immer wieder geraten, Redewendungen und Begriffe in lokaler Schweizer Mundart sparsam zu verwenden. Das erste Buch in hochdeutscher Fassung ist Uli der Knecht (1846). Springer bot Gotthelfs Bücher in unterschiedlichen Ausstattungen und in allen Preislagen an. Gottfried Keller rezensierte zwischen 1849 und 1855 eine Reihe von diesen Büchern (? s:Keller über Jeremias Gotthelf). Darin pries er seinen Landsmann als grossen epischen Dichter, kritisierte aber die Zügellosigkeit von dessen antiradikaler Propaganda. Seine Romane spiegeln in einem zum Teil erschreckenden Realismus das bäuerliche Leben im 19. Jahrhundert. Mit wenigen starken, wuchtigen Worten konnte er Menschen und Landschaften beschreiben. Gotthelf verstand es wie kaum ein anderer Schriftsteller seiner Zeit, die christlichen und die humanistischen Forderungen in seinem Werk zu verarbeiten. Herausragend in seinem Werk ist die Rahmennovelle Die schwarze Spinne (1842), in der er alte Sagen zu einer gleichnishaften Erzählung über christlich-humanistische Vorstellungen von Gut und Böse verarbeitet. Zuerst kaum beachtet, gilt diese Erzählung bei vielen Literaturkritikern als eines der Meisterwerke des deutschen Biedermeier. Thomas Mann schrieb darüber in Die Entstehung des Doktor Faustus, dass Gotthelf "oft das Homerische" berühre und dass er seine Schwarze Spinne "wie kaum ein zweites Stück Weltliteratur" bewundere. Als Schriftsteller, so beschrieb ihn Walter Muschg 1954, ist "dieser Aussenseiter […] fraglos nicht nur der grösste, sondern der einzige Erzähler ersten Ranges in der deutschen Literatur, der einzige, der sich mit Dickens, Balzac oder Dostojewskij vergleichen lässt." Weiter räumt Muschg besorgt ein: "Trotzdem ist er vielen hervorragenden Kennern unbekannt. Sein Name entlockt ihnen unfehlbar ein Lächeln, und es scheint ausgeschlossen, dass er jemals in die Weltliteratur eingehen wird. Nicht nur deshalb, weil nur ein Schweizer die Fülle seiner barbarischen Sprache ermessen kann." Sein Ideal einer von Fleiss, Bodenständigkeit, Heimatliebe und Religiosität geprägten Gesellschaft sah Gotthelf durch Individualismus, Radikalismus und die fortschreitende Industrialisierung bedroht. Als Symbole dieser vermeintlichen Gefährdung von Haus und Hof fungieren in seinem Werk auch Juden, die überwiegend negativ dargestellt werden, z. B. als Spekulanten und Betrüger; ebenso finden sich auch die antijudaistischen Legenden vom "Gottesmord" und der "jüdischen Verstocktheit" in seinen Erzählungen. Der Roman 2666 von Roberto Bolaño dreht sich unter anderem um den fiktiven Schriftsteller Benno von Archimboldi, der den Roman Bitzius über Gotthelfs Leben verfasst haben soll. Einige von Gotthelfs Werken wurden verfilmt. In der Schweiz waren Uli der Knecht (1954) und die Fortsetzung Uli der Pächter (1955) sehr erfolgreich. Regie führte der Emmentaler Regisseur Franz Schnyder und die später sehr erfolgreichen Darsteller Hannes Schmidhauser und Liselotte Pulver spielten die Hauptrollen. Gotthelfs Nachlass befindet sich in der Burgerbibliothek Bern. Zu seinen Ehren wurden in vielen Ortschaften, unter anderem in Zürich, Bern und Basel, Strassen nach ihm benannt, wobei jene in Basel einem ganzen Quartier, dem Gotthelf-Quartier, den Namen gibt. Im August 2012 wurde das Gotthelf Zentrum Emmental Lützelflüh im ehemaligen Pfarrhaus und den dazugehörigen Gebäuden eröffnet. Gotthelfs Gedenktag im Evangelischen Namenkalender der Evangelischen Kirche in Deutschland ist der 22. Oktober. (quelle:wikipedia) : Das Buch ist in Schriftdeutsch verfasst, nicht in Bärndütsch. Der Buchrücken hat sich teilweise gelöst, ansonsten, sehr gutes Exemplar, die Bindung ist einwandfrei, gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : GUT - Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Deutsche Literatur, Helvetica, Der Bauern-Spiegel oder Lebensgeschichte des Jeremias Gotthelf, von ihm selbst beschrieben, Roman 1837 Die Wassernoth im Emmental, 1838 Wie fünf Mädchen im Branntwein jämmerlich umkommen, Erzählung, 1838 Leiden und Freuden eines Schulmeisters, Roman, 1838/39 Dursli der Branntweinsäufer oder der heilige Weihnachtsabend, Novelle, 1839 Die Armennoth, Traktat, 1840/51 Wie Joggeli eine Frau sucht, Erzählung, 1841 Elsi, die seltsame Magd, Novelle, 1843 Die schwarze Spinne, Novelle, 1842 Wie Anne Bäbi Jowäger haushaltet und wie es ihm mit dem Doktern geht, Roman, 1843/44 Geld und Geist, Roman, 1843/44 Kurt von Koppigen, Erzählung, 1844/50 Der Geldstag, Roman, 1846 Hans Joggeli der Erbvetter, Erzählung, 1846 Jacobs, des Handwerksgesellen, Wanderungen durch die Schweiz, Roman, 1846/47 Käthi, die Grossmutter, oder: der wahre Weg durch jede Noth, Roman, 1847 Uli der Knecht, Uli der Pächter, Doppelroman, 1846-1849 Der Notar in der Falle, Erzählung, 1848 Michels Brautschau, Erzählung, 1849 Die Käserei in der Vehfreude, Roman, 1850 Das Erdbeeri-Mareili, Novelle, 1850 Der Besenbinder von Rychiswyl, Erzählung, 1851 Zeitgeist und Berner Geist, Roman, 1851 Barthli der Korber, Erzählung, 1852 und viele Kalendergeschichten, Aufsätze, Briefe und Predigten, Jeremias Gotthelf Person des evangelischen Namenkalenders Reformierter Theologe (19. Jahrhundert) Reformierter Geistlicher (19. Jahrhundert) Autor Biedermeier (Literatur) Literatur (19. Jahrhundert) Literatur (Deutsch) Literatur (Schweiz) Literatur (Alemannisch) Erzählung Novelle Roman, Epik Korporierter im Schweizerischen Zofingerverein Person des Christentums (Schweiz) Christliche Literatur Pseudonym Schweizer Geboren 1797 Gestorben 1854 Mann]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 49172 - gefunden im Sachgebiet: Helvetica
Anbieter: Büchersuchdienst Theologica, DE-78234 Engen
Ein Bankkonto für Kunden in der Schweiz ist vorhanden.

EUR 11,80
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 2,50
Lieferzeit: 4 - 7 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

de balzac, honoré die menschliche komödie. werkausgabe in übersetzungen von walter benjamin, otto flake, emmi hirschberg, else v. hollander, hugo kaatz, paul mayer, rosa schapire, ernst weiss, paul zech u. v. a.; diverse einzelbände; preisangabe pro band zürich: diogenes verlag. 1977 oktav. paperback /D0722 sehr gute exemplare. folgende bände stehen zur verfügung: band 130/III: modeste mignon, roman (365 seiten) / band 130/V: die falsche geliebte, erzählungen (309 seiten) / band 130/VIII: beatrix, roman (485 seiten) / band 130/IX: die frau von dreißig jahren, roman ( 287 seiten) / band 130/X: vater goriot, roman (368 seiten) / band 130/XI: oberst chabert, erzählungen (349 seiten) / band 130/XII: der ehekontrakt, erzählungen (435 seiten) / band 130/XIV: eugenie grandet, roman (279 seiten) / band 130/XVII: nebenbuhler, erzählungen (394 seiten) / band 130/XX: cäsarbirotteaus größe und niedergang, roman (456 seiten) / band 130/XXII: glanz und elend der kurtisanen, erster teil, roman (438 seiten) / band 130/XXVI: vetter pons, roman (451 seiten) / band 130/XXVII: volksvertreter, erzählungen (500 seiten) / band 130/XXVIII: die kleinbürger, roman (750 seiten) / band 130/XXIX: eine dunkle geschichte, erzählungen (328 seiten) / band 130/XXX: die königstreuen, roman (490 seiten) / band 130/XXXII: der landarzt, roman (351 seiten - gutes exemplar) / band 130/XXXVI: buch der mystik, erzählungen (392 seiten) / band 130/XXXVII: das ungekannte meisterwerk, erzählungen (307 seiten) / band 130/XXXVIII: der alchimist, roman (279 seiten) / band 130/XXXIX: der verstoßene sohn, erzählungen (255 seiten); taschenbuchausgaben; meist ungelesen; vereinzelt mit leserillen bzw. mit minimal beflecktem einband oder schnitt.
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 00024W - gefunden im Sachgebiet: werkausgaben
Anbieter: alt-saarbrücker antiquariat, DE-66119 Saarbrücken

EUR 2,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 2 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Der französische Roman um 1625.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Frankreich ; Roman , Geschichte ; 17. Jahrhundert, Autor Wentzlaff-Eggebert, Harald: Der französische Roman um 1625. München : Fink, 1973. Münchener Romanistische Arbeiten. Herausgegeben von Hans Sekommodau. 35 Heft. SIGNIERT mit WIDMUNG des Autors an einen bedeutenden Germanistik-Professor auf der Vortitelseite, dessen kleiner Name auf oberem Rand des Vorsatzes, sonst sehr gutes Exemplar. U.a. Drama, Dialog und Roman. Novelle und Roman. Epos und Roman. Don Quixote und Berger Extravagant. Das Thema Liebe. Histories comiques und Romans. Die Stellung des Autors im Roman. Die Redeweise von Autor und Romanfiguren. U.a. über Jean Barclay, Jean de Lannel, André Mareschal, Jean Pierre Camus, Francois de Gerzan. Originalkarton 204 Seiten, 24 cm 1. Auflage. ISBN: B00O865962 SIGNIERT mit WIDMUNG des Autors an einen bedeutenden Germanistik-Professor auf der Vortitelseite, dessen kleiner Name auf oberem Rand des Vorsatzes, sonst sehr gutes Exemplar. U.a. Drama, Dialog und Roman. Novelle und Roman. Epos und Roman. Don Quixote und Berger Extravagant. Das Thema Liebe. Histories comiques und Romans. Die Stellung des Autors im Roman. Die Redeweise von Autor und Romanfiguren. U.a. über Jean Barclay, Jean de Lannel, André Mareschal, Jean Pierre Camus, Francois de Gerzan.
[SW: Frankreich ; Roman , Geschichte ; 17. Jahrhundert, Autor]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 227881 - gefunden im Sachgebiet: Romanistik / Romanische Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 15,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

buck, pearl s. werke in 12 einzelbänden. gütersloh / berlin: berteslmann verlag / dt. buchgemeinschaft. 1970 oktav. hardcover /D1007 sehr gute exemplare. ungelesen, tadellos; gebundene ausgaben, 12 uniforme bände: schwarzes, goldgeprägtes originalhalbleder mit farbbig illustrierten einbanddecken, farbiken kopschnitten; die sammlung umfasst folgende bände: die töchter der madame liang. roman,, 287 seiten / alle unter einem himmel. roman, 221 seiten / des lebens ganze fülle. roman, 348 seiten / lebendiger bambus. roman, 446 seiten / der regenbogen. roman, 251 seiten / letzte große liebe. roman, 254 seiten / wo die sonne aufgeht. roman, 221 seiten / mandala. roman, 285 seiten / die chinesische heirat, 220 seiten / die große liebe. roman, 317 seiten / die verborgene blume. roman, 316 seiten / land der hoffnung. land der trauer. roman, 381 seiten; dei bändeminimal lagerschief, die bände erschienen zwischen 1970 und 1980
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 067665 - gefunden im Sachgebiet: werkausgaben
Anbieter: alt-saarbrücker antiquariat, DE-66119 Saarbrücken

EUR 44,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 7,00
Lieferzeit: 2 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Sonntags-Zeitung für Deutschlands Frauen, Illustrierte Familien- und Modenzeitung; Jahrgang 1902/1903

Zum Vergrößern Bild anklicken

Hexen Sonntagszeitung, Familienzeitung, Mode, Modezeitung Sonntags-Zeitung für Deutschlands Frauen, Illustrierte Familien- und Modenzeitung; Jahrgang 1902/1903 Berlin, Sonntagszeitung, 1902. Einband mit leichten Gebrauchsspuren.Die Seiten teils leicht fleckig. Sonst sehr gutes Exemplar. Enthält u.a. : H. Kraze. unter dem Dornenkranz. Roman. Ada von Gersdorff: Stolze Herzen. Roman. G. Albert-Pera: Konstantinopel. Paul Oskar Höcker: Prinzessin Fee. Roman. Ludwig Rohmann: Gegen den Strom. Roman. Johannes Krauß : Hexenkünste. Roman. Ludwig Richter - Ein Gedenkblatt zum 100. Geburtstag. W. Körber: Justus Freiherr von Liebig. Christian Werkmann: Das Haus Anhalt. Originalhalbleinen. 968 Seiten. Mit zahlreichen Schwarz-Weiß- Illustrationen. Einband mit leichten Gebrauchsspuren.Die Seiten teils leicht fleckig. Sonst sehr gutes Exemplar. Enthält u.a. : H. Kraze. unter dem Dornenkranz. Roman. Ada von Gersdorff: Stolze Herzen. Roman. G. Albert-Pera: Konstantinopel. Paul Oskar Höcker: Prinzessin Fee. Roman. Ludwig Rohmann: Gegen den Strom. Roman. Johannes Krauß : Hexenkünste. Roman. Ludwig Richter - Ein Gedenkblatt zum 100. Geburtstag. W. Körber: Justus Freiherr von Liebig. Christian Werkmann: Das Haus Anhalt.
[SW: Hexen Sonntagszeitung, Familienzeitung, Mode, Modezeitung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 255592 - gefunden im Sachgebiet: Periodica / Zeitschriften
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 44,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Sonntags-Zeitung für Deutschlands Frauen. Jahrgang 1905/1906. 2. Jahrgang

Zum Vergrößern Bild anklicken

Sonntagszeitung, Frau, Frauenrolle, Jahrhundertwende, Frauenbewegung Sonntags-Zeitung für Deutschlands Frauen. Jahrgang 1905/1906. 2. Jahrgang Berlin, Vobach, 1906. Nur die Seiten papierbedingt gebräunt. Sonst SEHR gutes Exemplar. U.a. : Hanns von Zobeltitz: Der Roman des Stiftsfräuleins. Carl Busse: Der Pfarrer von Veldern. Novelle. Ludwig Rohmann: Zwei Königskinder. Roman. Paul Grabein: Irrlicht.Roman. M. Kneschke-Schönau: Die weiße Frau. J. Jobst: Schwimmendes Land. Roman. Sophie Charlotte von Sell: Helenens Bräutigam. Roman. Originalleinen. 30 cm 1256 Seiten, mit zahlreichen Tafeln, teils doppelblattgroß. Nur die Seiten papierbedingt gebräunt. Sonst SEHR gutes Exemplar. U.a. : Hanns von Zobeltitz: Der Roman des Stiftsfräuleins. Carl Busse: Der Pfarrer von Veldern. Novelle. Ludwig Rohmann: Zwei Königskinder. Roman. Paul Grabein: Irrlicht.Roman. M. Kneschke-Schönau: Die weiße Frau. J. Jobst: Schwimmendes Land. Roman. Sophie Charlotte von Sell: Helenens Bräutigam. Roman.
[SW: Sonntagszeitung, Frau, Frauenrolle, Jahrhundertwende, Frauenbewegung]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 257127 - gefunden im Sachgebiet: Frauenbewegung / Feminismus / Frauenforschung
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 58,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Gesamtausgabe, Werkausgabe, Gesammelte Werke Dostojewski, Fedor M.: Sämtliche Werke. ZEHN (10) Bände. München ; Zürich : Piper, 1999. Übersetzung von E.K. Rahsin. SEHR gutes Exemplar der vollständigen REIHE in ZEHN Bänden. - Enthalten: 1: Der Doppelgänger. Frühe Romane und Erzählungen; 2.: Aufzeichnungen aus einem Totenhaus und drei Erzählungen; 3.: Der Spieler. Späte Romane und Novellen; 4.: Tagebuch eines Schriftstellers. Notierte Gedanken; 5.: Die Brüder Karamasoff. Roman; 6.: Onkelchens Traum. Drei Romane; 7.: Der Jüngling. Roman; 8.: Die Dämonen. Roman; 9.: Rodion Raskolnikoff Schuld und Sühne. Roman; 10.: Der Idiot. Roman. Originalpappbändeim Originalschuber 909 (2), 998 (4), 861 (2), 781 (2), 660 (6), 780 (2), 976 (2), 1029 (2), 891 (2), 1309 (5) Seiten. Dünndruckausgabe 26. Auflage. SEHR gutes Exemplar der vollständigen REIHE in ZEHN Bänden. - Enthalten: 1: Der Doppelgänger. Frühe Romane und Erzählungen; 2.: Aufzeichnungen aus einem Totenhaus und drei Erzählungen; 3.: Der Spieler. Späte Romane und Novellen; 4.: Tagebuch eines Schriftstellers. Notierte Gedanken; 5.: Die Brüder Karamasoff. Roman; 6.: Onkelchens Traum. Drei Romane; 7.: Der Jüngling. Roman; 8.: Die Dämonen. Roman; 9.: Rodion Raskolnikoff Schuld und Sühne. Roman; 10.: Der Idiot. Roman.
[SW: Gesamtausgabe, Werkausgabe, Gesammelte Werke]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 273328 - gefunden im Sachgebiet: Literatur
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 120,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Liebesroman - Liebe im Roman : eine Erlanger Ringvorlesung. Band 41.

Zum Vergrößern Bild anklicken

viktorianischer Liebesroman, englischer Roman, chinesischer Roman Romaninterpretation, Analyse , ehe Heydenreich, Titus [Hrsg.]: Liebesroman - Liebe im Roman : eine Erlanger Ringvorlesung. Band 41. Erlangen : Univ.-Bund Erlangen-Nürnberg; Erlangen : Univ.-Bibliothek Erlangen-Nürnberg, 1987. Mit Reinhold Merkelbach, W.L. Idema, Gerhard Neumann, Hans Jörg Neuschäfer, Paul Goetsch, Erwin Wedel. In Verbindung mit Egert Pöhlmann herausgegeben von Titus Heydenreich. Kleiner Name auf Vorsatz. SEHR gutes Exemplar. - U.a. : Der antike Roman. Prosa und Liebe in China. Die Erziehung zur Liebe in Goethes "Wilhelm Meister". Liebe im Feuilletonroman. "Anna Karenina" - Liebe und Ehe. Das Verhältnis von Dame und Mann im englischen Roman von Kingsley bis Lawrence... Originalkarton 132 Seiten ; 24 cm. ISBN: B0029BWNEE Kleiner Name auf Vorsatz. SEHR gutes Exemplar. - U.a. : Der antike Roman. Prosa und Liebe in China. Die Erziehung zur Liebe in Goethes "Wilhelm Meister". Liebe im Feuilletonroman. "Anna Karenina" - Liebe und Ehe. Das Verhältnis von Dame und Mann im englischen Roman von Kingsley bis Lawrence...
[SW: viktorianischer Liebesroman, englischer Roman, chinesischer Roman Romaninterpretation, Analyse , eheroman Goethe, Interpretation]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 114314 - gefunden im Sachgebiet: Literaturgeschichte
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 16,00
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 3,00
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Jagd : Roman : Suhrkamp : erste Auflage :

Zum Vergrößern Bild anklicken

A Literatur - Walser, Martin : Jagd : Roman : Suhrkamp : erste Auflage : Frankfurt : Suhrkamp Verlag : 1988. 222 Seiten : 21 cm : 8 Octav, Pp., gebundene Ausgabe mit originalem Schutzumschlag : ISBN: 9783518401309 gerne senden wir Ihnen weitere Fotos und Informationen : der Gesamteindruck dieses Buches ist GEBRAUCHT : SEHR GUT - 3518401300 Bitte beachten Sie, dass es sich um gebrauchte Bücher handelt. Bei den Preisen haben wir den Zustand des Buches berücksichtigt.
[SW: Belletristik, Literatur/Belletristik, Bodensee, Meersburg, Finks Krieg. Roman, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996. Deutsche Sorgen, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1997. Heimatlob. Ein Bodensee-Buch (mit André Ficus), Insel, Frankfurt am Main 1998 Ein springender Brunnen. Roman, Suhrkamp, Frankfurt am Main 1998. Am Wasser. Ein Bilderbuch. Sanssouci Verlag, München 2000. Der Lebenslauf der Liebe. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2001. Tod eines Kritikers. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2002. Meßmers Reisen. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003. Der Augenblick der Liebe. Roman. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2004. Die Verwaltung des Nichts. Aufsätze, Rowohlt, Reinbek 2004. Leben und Schreiben. Tagebücher 1951–1962. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 978-3-499-24427-8. Angstblüte. Roman. Rowohlt, Reinbek 2006. Der Lebensroman des Andreas Beck. Edition Isele, Eggingen 2006. Das geschundene Tier. Neununddreißig Balladen. Rowohlt, Reinbek 2007. Ein liebender Mann. Roman. Rowohlt, Reinbek 2008, ISBN 978-3-498-07363-3. Leben und Schreiben. Tagebücher 1963–1973. Rowohlt, Reinbek 2008, ISBN 978-3-498-07358-9. Mein Jenseits. Novelle. Berlin University Press, Berlin 2010, ISBN 978-3-940432-77-3. Leben und Schreiben. Tagebücher 1974–1978. Rowohlt, Reinbek 2010, ISBN 978-3-498-07369-5. Muttersohn. Roman. Rowohlt, Reinbek, 2011, ISBN 978-3-498-07378-7. Meine Lebensreisen. Corso, Hamburg 2012, ISBN 978-3-86260-045-8. Über Rechtfertigung, eine Versuchung: Zeugen und Zeugnisse. Rowohlt, Reinbek 2012, ISBN 978-3498073817. Das dreizehnte Kapitel. Rowohlt, Reinbek 2012, ISBN 978-3-498-07382-4. Meßmers Momente. Rowohlt, Reinbek 2013, ISBN 978-3-498-07383-1]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 42227 - gefunden im Sachgebiet: Literatur/Belletristik
Anbieter: Theologica, DE-74582 Gerabronn

EUR 3,90
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 1,90
Lieferzeit: 3 - 8 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Fredriksson, Marianne  Hannas Töchter. Bild-Bestseller-Bbiliothek 2

Zum Vergrößern Bild anklicken

Fredriksson, Marianne Hannas Töchter. Bild-Bestseller-Bbiliothek 2 Weltbild, Augsburg Augsburg 2004 Gebunden Aus d. Schwedischen v.: Kapoun, Senta Deutsch Anna, Hanna och Johanna. Kurzbeschreibung Als Anna ihre 90jährige Mutter Johanna im Pflegeheim besucht, ist diese nicht mehr ansprechbar. Es ist zu spät, um Antworten auf die vielen Fragen, die Anna zum Leben ihrer Mutter und Großmutter Hanna gerne noch gestellt hätte, zu bekommen. Doch es gibt Aufzeichnungen von Großmutter und Mutter. Also macht sich Anna allein auf, beider Leben genauer kennenzulernen und erhält Einsichten, die Aspekte ihres eigenen Lebens klarer erscheinen lassen. Dieser spannende Roman erzählt drei Lebensgeschichten und lässt zugleich zweihundert Jahre schwedische Geschichte aufleben. Über den Autor Marianne Fredriksson wurde 1927 in Göteborg geboren. Ihr Vater war Schiffbauer und hat seine Töchter wie Jungen erzogen. Ihre Eltern hätten sie von klein auf ermutigt, ihre Träume zu verwirklichen und einen Beruf zu finden, der sie unabhängig mache, sagt sie in einem Interview. Nach dem Besuch einer höheren Schule wurde sie zunächst Korrektorin, dann Journalistin bei der Lokalzeitung Göteborgstidningen. Ihr erster publizistischer Erfolg war eine Reportage über die Überlebenden eines Schiffsunglücks - die sie gleichzeitig vor dem Erfrieren rettete, während sie sie befragte. Marianne Fredriksson gab ihren Beruf nicht auf, als sie 1949 einen Schiffsingenieur heiratete und bald danach zwei Töchter bekam. Ihr Mann Sven, der regelmäßig vier Monate zur See fuhr und anschließend vier Monate zu Hause verbrachte, unterstützte sie sehr. Ihre journalistische Karriere führte sie über die Zeitschrift Allt i hemmet (ein Einrichtungsmagazin) zum Magazin Vi Föraldrar (dem schwedischen Pendant zu Eltern), das sie lange als Chefredakteurin leitete, und anschließend 1974 zur größten schwedischen Zeitung Svenska Dagbladet. Dort leitete sie ein siebenköpfiges Ressort, das sich dem modernen Alltagsleben und der Psychologie widmete. Ihre Seiten gehörten immer wieder zu den meistgelesenen des Blattes. Erst mit 53 Jahren, nachdem ihre Kinder das Elternhaus verlassen hatten und Marianne Fredriksson eine schwere persönliche Krise überwunden hatte, fing sie an, einen Roman zu schreiben - immer morgens vor der Arbeit, zwischen fünf und sieben Uhr. Evas bok (so der Originaltitel des ersten Buches) erschien 1980 als erster einer ganzen Reihe von Romanen. Es folgten Kains bok (1981), Noreas Saga (1983), weitere Bücher zu Motiven aus der Bibel und der Geschichte, und 1985 ein Buch, in dem sie auf viele ihrer eigenen Kindheitserinnerungen zurückgriff, um das Leben eines kleinen Jungen zur Zeit des Krieges in Schweden zu beschreiben : Simon och ekarna (Simon und die Eichen). Marianne Fredriksson war in Schweden schon längst nicht nur eine bekannte Journalistin, sondern auch eine erfolgreiche Schriftstellerin - das achte Buch, 1994 veröffentlicht, machte sie dann weltberühmt: Anna, Hanna och Johanna (deutscher Titel: Hannas Töchter) wurde in 37 Sprachen übersetzt. Zu Hannas Töchter wurde Marianne Fredriksson durch die Alzheimer-Erkrankung ihrer Mutter und durch das Erwachsenwerden ihrer eigenen Töchter angeregt. Plötzlich tauchten Fragen nach der Vergangenheit ihrer Familie und nach dem Leben ihrer Eltern auf. Marianne Fredriksson fuhr in das bäuerliche Värmland, aus dem ihre Familie stammte, und begann zu recherchieren. Aus der Spurensuche wurde ein - gleichwohl frei erfundenes - Buch, ein bewegendes Generationenportrait und gleichzeitig ein Stück westeuropäischer Frauengeschichte, die man so eindringlich noch nie gelesen hatte. Dieser Roman über die Lebensgeschichte dreier Frauen wurde ein außergewöhnlicher Publikumserfolg. 300.000 verkaufte Exemplare bedeuten für Schweden mit seinen knapp neun Millionen Einwohnern eine fast unglaubliche Zahl - und Marianne Fredriksson wurde für den Roman zur Autorin des Jahres 1996 gewählt. Der Krüger Verlag veröffentlichte Hannas Töchter im Februar 1997 in deutscher Sprache. Schon zwei Wochen später war das Buch ein Bestseller, ohne großangelegte Werbekampagne oder medialen Wirbel. Schnell sprach sich die Qualität dieses Romans herum, und die Leserinnen und Leser machten die Autorin auch in Deutschland zu einer der meistgelesenen Autorinnen. Im Juni 1997 kletterte Hanns Töchter auf Platz 1 der Bestsellerlisten - und blieb dort bis Mitte 1998. Ab Frühjahr 1999 erfreute auch die Taschenbuchausgabe (Fischer Taschenbuch Band 14486) mehr als eine Million Leser und Leserinnen. Ende 1997 kam in Schweden Marianne Fredrikssons bisher neuestes Werk heraus: der Roman Enligt Marai Magdalena (Wahlström & Widstrand Verlag, Stockholm). Hier lässt sie Maria Magdalena, die Weggefährtin Jesus', mit eigenen Worten ihre Geschichte erzählen. Ein intensives historisches und biblisches Quellenstudium ging der Niederschrift dieses Buches voraus. Im Herbst 1998 erschien Simon in deutscher Sprache - und stürmte die Bestsellerlisten genauso wie das ein Jahr später, im Herbst 1999, hier erschienene Maria Magdalena. Im Herbst 2000 erschien ein weiteres Buch der Autorin in deutscher Sprache: Inge und Mira - die Geschichte zweier Freundinnen ganz unterschiedlicher Herkunft, ein ergreifendes und sehr persönliches Buch über die Freundschaft und die Macht der Erinnerung. Im Herbst 2001 wird der Roman Sofia und Anders im Krüger Verlag publiziert werden. Noch heute, nachdem sie sich Ende der achtziger Jahre aus dem Erwerbsleben zurückgezogen hat, schreibt Marianne Fredriksson jeden Tag. Sie schreibt ohne Exposé, die Personen und die Handlung ihrer Bücher hat sie schon jahrelang vorher im Sinn und spürt ihren Geschichten während ihrer täglichen Meditation nach. Täglich entstehen so ein bis zwei Seiten eines neuen Buches. Marianne Fredriksson lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Göteborg auf einem kleinen Anwesen, das aus einem schönen Garten und zwei gelben Holzhäusern besteht - einem Wohnhaus und einem Arbeitshaus, das sie sich mit ihrem Mann teilt. Während Marianne Fredriksson schreibt, widmet sich ihr Mann seinem Hobby, dem Kunsttischlern. Die beiden Häuser mit ihrer farbenfrohen Einrichtung und der Garten wurden schon in einer Ausgabe des deutschen Magazins Schöner Wohnen abgebildet. In den letzten Jahren mussten die Fredrikssons dann eine Sondergenehmigung beantragen, um einen Sichtschutzzaun um das Grundstück zu errichten - zu groß wurde die Zahl der neugierigen Besucher aus aller Welt. Rezension: Anna sind Aufzeichnungen in die Hände gefallen, die sie veranlassen, das Leben ihrer Vorfahren, insbesondere ihrer Mutter und Großmutter näher zu betrachten. In Marianne Fredriksonss Buch begibt sich der Leser auf eine Reise, die 100 Jahre schwedische Geschichte anhand einer Familienchronik nachzeichnet. Wir lernen Hanna, die Großmutter kennen, und Johanna, ihre Tochter. Obgleich so unterschiedlich, wachsen uns die Frauen schnell ans Herz, möchte man mehr erfahren, um besser verstehen zu können. Der Autorin ist es gelungen wundervolle Portraits der Generationen zu zeichnen und eigentlich möchte man nur eins... nämlich mehr. Ein tolles Buch, das wirklich Lust auf mehr macht. Rezension: Hannas Töchter ist wirklich ein nicht umbedingt spannender, aber interessanter und abwechslungsreicher Roman. Für alle Leser und Leserinnen, die gerne Bücher über Generationen, die schweren Zeiten unserer (Ur-)Großmütter, sowie die damalige Denk- und Handelsweisen lesen, finden in diesem Roman genau das richtige. Ein gut vergleichbarer Roman ist Herbstmilch von Anna Wimschneider. 318 ISBN: 9783898970990
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: BN4729 - gefunden im Sachgebiet: Frauen
Anbieter: Antiquariat UPP, DE-93161 Sinzing

EUR 6,95
inkl. MwSt., zzgl. Versand: Auf Anfrage
Lieferzeit: 5 - 10 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 

Deutsche Roman-Bibliothek zu Über Land und Meer. VIERZEHNTER Jahrgang.

Zum Vergrößern Bild anklicken

Romanbibliothek, Golgatha, Antike Hackländer, F. W. (Hrsg.): Deutsche Roman-Bibliothek zu Über Land und Meer. VIERZEHNTER Jahrgang. Stuttgart, Verlag der Deutschen verlags-Anstalt, vormals Eduard Hallberger, 1886. Zweiter Band. Einband mit nur leichten Gebrauchsspuren. Die Seiten papierbedingt gebräunt. Sonst sehr gutes Exemplar. ENTHÄLT : Hugo Klein. Blinde Liebe. Roman. - Emile Erhard: Die Lehnsjunfer. Roman. Hieronymus Lorm: Auf dem einsamen Schlosse. Roman. Josph Viktor Widmann: Die Löwen in Weidling. Roman. E. merk: Ein liebestraum. - Um FEUILLETON Beiträge über Brasilien, Weibliche Ärzte, das texanische Gerichtswesen, Pokahontas, das Bier bei den Völkern des Altertums, Aphorismen von Otto Ernst und zahlreiche lyrische Beiträge. Originalleinen. 626-1248 seiten. Einband mit nur leichten Gebrauchsspuren. Die Seiten papierbedingt gebräunt. Sonst sehr gutes Exemplar. ENTHÄLT : Hugo Klein. Blinde Liebe. Roman. - Emile Erhard: Die Lehnsjunfer. Roman. Hieronymus Lorm: Auf dem einsamen Schlosse. Roman. Josph Viktor Widmann: Die Löwen in Weidling. Roman. E. merk: Ein liebestraum. - Um FEUILLETON Beiträge über Brasilien, Weibliche Ärzte, das texanische Gerichtswesen, Pokahontas, das Bier bei den Völkern des Altertums, Aphorismen von Otto Ernst und zahlreiche lyrische Beiträge.
[SW: Romanbibliothek, Golgatha, Antike]
Buchdetails ansehen...

Bestell-Nr.: 255323 - gefunden im Sachgebiet: Periodica / Zeitschriften
Anbieter: Chiemgauer Internet Antiquariat GbR, DE-83352 Altenmarkt
Konto in der Schweiz vorhanden - Zahlung über PayPal möglich auf folgende Email: strassberger@email.de

EUR 36,50
inkl. MwSt., zzgl. Versand: EUR 4,50
Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Preis umrechnen

In den Warenkorb

 


Wenn nicht anders angegeben, ist in den Preisen der EU-Anbieter Mehrwertsteuer enthalten.

FF-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren
IE-Nutzer: Kostenloses Such-Plugin für Antikbuch24 installieren

Bei Linkarena speichern

Top